Sonntag, 11.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 30.11.2012

M+W Group erhält Großauftrag aus der Russischen Föderation für eine neue Halbleiterfabrik von Angstrem-T JSC

Stuttgart / Zelenograd, 30. November 2012 Der globale Anlagenbauer M+W Group hat einen Großauftrag von Angstrem-T JSC für Ausbau und Modernisierung einer Halbleiterfabrik in Zelenograd nahe Moskau erhalten. Der Auftrag umfasst die komplette Planung des Gebäudes und der Anlagen. Zusätzlich fungiert M+W Group als Generalunternehmer für alle verfahrenstechnischen, elektrischen und Prozess-Systeme, einschließlich Planung und Ausführung aller Installationsarbeiten innerhalb des bestehenden und des neuen Fabrikkomplexes. Mit dem Projekt wird eine bereits seit den 1980er Jahren gepflegte, erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen M+W Group und Angstrem-T fortgesetzt.

Anzeigen

Die neue Fabrik wird aus einem Produktionsreinraum von 7.000 qm, verschiedenen Versorgungsbereichen und einem Bürotrakt bestehen. Zusätzlich versorgt ein zum Projekt gehörendes, separates Energieversorgungszentrum das Gebäude mit Elektrizität, Wärme und Kühlwasser. Die Arbeiten haben bereits im August 2012 begonnen. Ende Mai 2014 soll die Produktion aufgenommen werden. Das Projekt wird von den beiden Konzerntöchtern M+W Germany, Stuttgart, sowie M+W High Tech Projects mit Sitz in Moskau gemeinsam realisiert.

Das künftige Angstrem-T Werk stellt einen Meilenstein in der Entwicklung der russischen Halbleiterindustrie dar und bietet M+W Group zugleich Zugang zu weiteren Investitionsprojekten für den Hightech-Sektor in Russland.

Angstrem-T gehört zur Angstrem Group (www.angstrem.ru), dem wichtigsten Entwickler und Lieferanten spezieller elektronischer Komponenten und mikroelektronischer Produkte für strategische Bereiche der russischen Wirtschaft, einschließlich dem Sicherheits- und Weltraumsektor. Gegenwärtig ist Angstrem in Russland führend bei der Entwicklung und Produktion spezieller strahlungsresistenter elektronischer Komponenten mit CMOS-Technologie, bei Mikroprozessoren, -sensoren und -sonden sowie Produkten der Leistungselektronik. Zusätzlich stellt Angstrem ein breites Spektrum elektronischer Produkte für den Massenmarkt her. Angstrem ist heute einer der größten globalen Lieferanten von Halbleitern zur Steuerung von Leuchtdioden.

Michael Gemeinhardt, 30.11.2012

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Trina Solar liefert 20 Megawatt zum Auftakt der Zusammenarbeit mit abakus solar

Mehr Schub für die Brennstoffzellentechnologie: Strategische Kooperation der Daimler AG und Renault-Nissan Allianz trifft Abkommen mit Ford

Dr. Martin Viessmann als

China Sunergy startet Produktion in der Türkei

Gemeinsam der Sonne entgegen: LG und EWS vereinbaren Partnerschaft

Planung für Europas Stromnetz der Zukunft / EU-Konsortium erarbeitet Entwicklungsplan für ein pan-europäisches Stromübertragungsnetz

Sonnige Aussichten: LG und Energiebau vereinbaren Vertriebspartnerschaft

EPURON: Massiver Ausbau des französischen Windenergieportfolios


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Windstrom wegen sinkender Einspeisevergütungen schon 2015 erstmals billiger sein wird als Energie aus Kohle oder Kernkraft?
Energieliga.de