Freitag, 9.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 22.11.2012

AKASOL gewinnt mit Lithium-Ionen-Batteriemodul den eCarTec Award 2012 in der Kategorie „Speichertechnologie, Systemintegration“

Darmstadt, 22. November 2012 - Am 23.10.2012 wurde das Darmstädter Unternehmen AKASOL bereits zum zweiten Mal nach 2010 mit dem eCarTec Award – dem Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität – prämiert. Einmal mehr erhielt der deutsche Batteriehersteller die Auszeichnung für AKAMODULE. Dieses Lithium-Ionen-Batteriemodul made in Germany überzeugte die Jury durch sehr lange Lebensdauer, außergewöhnlich hohe Energie- und Leistungsdichte, deutliche Volumenreduzierung, wartungsfreien Einsatz, montagefreundliche Konstruktion sowie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Anzeigen

AKAMODULEs bilden die zentrale Komponente für AKASYSTEM - ein standardisiertes und skalierbares Li-Ion-Batteriesystem, das zu den effizientesten auf dem Markt zählt und bereits von einem weiteren Preisträger der europäischen Leitmesse für Elektromobilität eingesetzt wird: Der abgasfreie Abfallsammler Metropolis des Münchener Nutzfahrzeugherstellers MAN eröffnet neue Wege zur Lärmminderung und Abgasreduzierung im städtischen Verkehr und erhielt den eCarTec Award 2012 in der Kategorie „Elektrofahrzeug: Nutzfahrzeug“.

Der 26 Tonnen schwere Mülltransporter auf Basis des MAN TGS 6x2-4 fährt im Low-Noise-Modus rein elektrisch, der Antrieb zum Liften der Müllbehälter und zum Komprimieren des Abfalls arbeitet elektrohydraulisch. AKASOL hat den seriellen Hybrid-Lkw mit einem leichten und gleichzeitig leistungsstarken Akku ausgestattet: Das 45M AKASYSTEM verfügt über eine Speicherkapazität von 105 kWh und besteht aus drei für Nutzfahrzeuge standardisierten 15M AKASYSTEMs. Jedes dieser drei Systeme bringt trotz seines geringen Gewichts von lediglich 290 kg eine Spitzenleistung von bis zu 270 kW.

Das Forschungsfahrzeug MAN Metropolis wird Ende 2012 in die Flotte eines großen Entsorgungsunternehmens integriert, um dort im Rahmen eines zweijährigen Praxiseinsatzes zu demonstrieren, dass mit innovativen Technologien sogar im Schwerlastbereich ein effizienter Betrieb von Elektro-Nutzfahrzeugen möglich ist.

Das deutsche Unternehmen AKASOL gehört zu den weltweit führenden Entwicklern und Produzenten von mobilen und stationären Hochleistungs-Batteriesystemen. Einsatzgebiete sind die Nutzfahrzeug- und Automobilindustrie, die Windenergie-, Wasserkraft- und Solarwirtschaft sowie der Schiffbau. Als Unternehmen der auf dem Automotive-Sektor international renommierten Schulz Group verfügt AKASOL über profundes Wissen auf allen Technologiefeldern der Elektromobilität – von der Batteriezelle bis hin zum kompletten Antriebsstrang. Das Resultat sind stabile, serienreife und wirtschaftliche Komplettlösungen, die alle Anforderungen der Automobilindustrie erfüllen.

Weitere Infos auf www.akasol.com

Arnd Brodbeck, 22.11.2012

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Intersolar: SOLARWATT stellt Komplettpakete zur dezentralen Stromversorgung vor

Deutscher Batteriehersteller AKASOL entwickelt hocheffizienten Speicher für Photovoltaik-Strom

Care-Energy ist auch dieses Jahr beim GreenTec Awards 2013 nominiert

Neue Speicherlösung für Solarstrom

MobiliTec 2013 - Vernetzung treibt Elektromobilität voran

Technologischer Quantensprung: Erstmals Stromspeicher mit Zell-Parallelschaltung

dena startet Energy Efficiency Award 2013 / Internationaler Preis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe unter Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Rösler ausgeschrieben

Branchenkrieg in der Energiewirtschaft


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de