Montag, 5.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 14.01.2013

Auf der Suche nach innovativen Startups: Der

Berlin (ots) - Beginn der neuen Runde des "Gründerwettbewerb - IKT Innovativ" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Die Firma Kellendonk Elektronik vergibt einen Sonderpreis zum Thema "Vom Smart Home zu Smart Grids - Innovative Informations- und Kommunikationstechnik für die Energieversorgung von Morgen".

Anzeigen

Das kreative Potential Deutschlands ist die Basis für erfolgreiche Innovationen und für die stabile Positionierung Deutschlands im internationalen Wettbewerb. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert mit dem "Gründerwettbewerb - IKT Innovativ" daher spannende und erfolgversprechende Gründungsideen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT). Der Preis soll Gründer motivieren und dabei unterstützen, kreative Ideen nicht nur zu entwickeln, sondern auch in die Tat umzusetzen.

Heute startet der Gründerwettbewerb in die erste Runde 2013. Bis zum 31. Mai können Gründerinnen und Gründer ihre Unternehmensideen einreichen und sich so die Chance auf einen von bis zu 21 Preisen sichern. Die sechs Hauptpreise sind mit jeweils 30.000 Euro dotiert. Die innovativen Ideen von bis zu 15 weiteren Teilnehmern werden mit je 6.000 Euro belohnt. Jeder Preisträger erhält darüber hinaus ein individuelles Coaching und die Möglichkeit, an Workshops und Seminaren teilzunehmen. Eine Bewerbung beim Gründerwettbewerb lohnt sich in jedem Fall: Alle Teilnehmer erhalten eine schriftliche Bewertung ihrer Ideenskizzen hinsichtlich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.

Vom Smart Home zu Smart Grids

In der Runde 1/2013 vergibt Kellendonk Elektronik einen Sonderpreis zum Thema "Vom Smart Home zu Smart Grids - Innovative Informations- und Kommunikationstechnik für die Energieversorgung von Morgen" in Höhe von 6.000 Euro. "Mit dem Sonderpreis wollen wir zukunftsweisende Gründungsideen belohnen, mit denen die technologischen Möglichkeiten für eine Vernetzung in privaten Haushalten zu effizienten Lösungen für die gesamte Energieversorgung weiterentwickelt werden. Smart Home und Smart Grid werden dabei miteinander verschmolzen", erläutert Peter Kellendonk, Geschäftsführer von Kellendonk Elektronik: "Die Innovationen sollen praktikabel und marktfähig sein, so dass konkrete, energiesparende und netzentlastende Anwendungen in den Alltag integriert werden können."

Teilnahmebedingungen des "Gründerwettbewerbs - IKT Innovativ"

Die Teilnahme am "Gründerwettbewerb - IKT Innovativ" ist einfach: Es muss eine nachvollziehbare Darstellung der eigenen Gründungsidee im Umfang von 10 bis 15 Seiten eingereicht werden. Ein ausgearbeiteter Geschäftsplan ist nicht erforderlich. Kriterien bei der Auswahl der Preisträger sind die Kompetenz des Gründungsteams, Innovationsstärke, Umsetzbarkeit und Marktaussichten der Geschäftsidee. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury mit Gründungsexperten aus Wirtschaft und Wissenschaft gekürt. Weitere Informationen und zahlreiche Hinweise zur Erstellung des Konzepts sowie die Teilnahmebedingungen zum "Gründerwettbewerb - IKT Innovativ" unter www.gruenderwettbewerb.de.

Hanna Irmisch, 14.01.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/63550/2397390/auf-der-suche-nach-innovativen-startups-der-gruenderwettbewerb-ikt-innovativ-startet-in-die-erste/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

E-Energy am 6. März im CeBIT lab talk

E-Energy zeigt auf der Hannover Messe das große Effizienzpotential im deutschen Stromnetz

Smart Grids: Intelligenz entlastet die Stromnetze

36 Partner demonstrieren das deutsche Verteilnetz der Zukunft / Vorhaben

Vermarktung flexibler Lasten bringt zusätzliche Erlöse für Unternehmen / dena-Handbuch unterstützt Unternehmen beim Erschließen flexibler Lasten

Weltkongress von VDE, IEC und State Grid: Globale Weichenstellungen für die Energieversorgung der Zukunft

Auftakt für die weltweit führende Fachmesse der Solarwirtschaft

HANNOVER MESSE 2013 gibt der Windkraft Antrieb


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Energieliga.de