Montag, 26.9.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 03.01.2013

BDI-Umfrage: Darum soll die Bundesregierung sich noch vor der Wahl kümmern

Berlin (ots) - - Bildung und Forschung haben oberste Priorität für Bundesbürger - Lösung der Eurokrise gleichermaßen wichtig - Mehr als zwei Drittel wollen Taten bei Energiewende und Steuerpolitik sehen

Anzeigen

Die Bundesbürger wollen noch vor der Bundestagswahl weitere Reformen von der Bundesregierung. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS-Emnid im Auftrag des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). "Die Mehrheit der Bevölkerung will keine Verschleppung wichtiger Themen. Die Bundesregierung muss den Mut haben, unabhängig von den Wahlen in diesem Jahr drängende Themen anzugehen", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber.

Den größten Handlungsbedarf sehen die Befragten in der Bildungs- und Forschungspolitik. 82 Prozent sagen, die Bundesregierung solle sich um dieses Feld ohne Rücksicht auf bevorstehende Wahlen sofort kümmern. "Die Politik muss alles tun, um die Innovations- und Zukunftsfähigkeit und damit Wachstumskräfte zu stärken. Eines der wirkungsvollsten Instrumente ist die steuerliche Forschungsförderung", unterstrich Kerber.

Fast ebenso viele Bürger (79 Prozent) sehen die Lösung der Eurokrise als dringend an. Mehr als zwei Drittel (71 Prozent) wollen bei Energiewende und Steuerpolitik Taten sehen. Immer noch eine deutliche Mehrheit von 61 Prozent spricht sich für Haushaltkonsolidierung aus. Methodik: TNS-Emnid befragte zwischen 14. und 17. Dezember 1.004 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren per Telefon.

BDI Bundesverband der Dt. Industrie Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 03.01.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/6570/2391830/bdi-umfrage-darum-soll-die-bundesregierung-sich-noch-vor-der-wahl-kuemmern/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Gebäudesanierungsfahrplan für die Energiewende

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel

Die Deutschen ziehen sich warm an / DEKRA Umfrage zu Energiekosten

Cebit 2013 - Umfrage von Forsa: Mehrheit der Bundesbürger will Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Computern, Akkus sollen austauschbar sein

Offshore-Windbranche fordert beim EEG-Dialog des Bundesumweltministers endlich stabile und verlässliche Rahmenbedingungen

Gemeinsame Presseerklärung der AG Betreiber und der Windenergie- Agentur WAB e.V. zum EEG-Dialog des BMU

Kürzungspläne der Bundesregierung: Ein Kahlschlag für die Solarbranche?

Atomausstieg aus Bürgersicht: Energiewende ja, aber nicht vor der eigenen Haustür


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Energieliga.de