Montag, 30.11.2020
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 13.06.2013

Der SolarMax RX für maximale Erträge von Photovoltaik-Kraftwerken

Biel, 11. Juni 2013: Große Solarparks müssen im Hinblick auf ihre Leistungsfähigkeit und Rentabilität zunehmend mit konventionellen Kraftwerken konkurrieren. Aus diesem Grund stellt der Schweizer Wechselrichterhersteller Sputnik Engineering mit dem neuen SolarMax RX einen leistungsstarken Zentralwechselrichter (500 bzw.600 kW) vor, der mit seinem modularen Aufbau flexibel einsetzbar ist und die Systemkosten großer Utility-Scale-Projekte maßgeblich senkt. Gemeinsam mit dem Solarparkregler MaxWeb NX SPC kann darüber hinaus die Wirk- und Blindleistung des Kraftwerks direkt am Netz-Einspeisepunkt geregelt und somit ein wesentlicher Beitrag zur Netzstabilität geleistet werden. Zur Überwachung der Anlage stellt SolarMax den neuen Datenlogger MaxWeb NX pro zur Verfügung.

Anzeigen

Innovative Technik

Der SolarMax RX besteht aus vier unabhängigen Leistungseinheiten (je 125 bzw. 150 kW) und kann entweder im Single-MPP-Tracker-Modus (mit Teillastoptimierung und Fehlermanagement) oder mit vier MPP-Trackern (Multi MPPT) betrieben werden. Letzteres reduziert beispielsweise die Leistungsverluste bei vorbeiziehenden Wolkenfeldern oder leicht unterschiedlich ausgerichteten Modulen auf ein Minimum. Die kompakten Maße (Breite 1,95 m x Höhe 1,95 m x Tiefe 0,8 m) sowie das geringe Gewicht (1.000 kg) sorgen für niedrige Logistik- und Montagekosten. Der SolarMax RX verfügt über eine hohe Eingangsspannung und kann direkt an einen Standard-Mittelspannungstransformator angeschlossen werden. Dies senkt die Systemkosten zusätzlich. Dank des hohen Wirkungsgrades der innovativen Leistungseinheit, der hervorragenden Verfügbarkeit und der einfachen Wartbarkeit leistet der RX-Zentralwechselrichter einen wesentlichen Beitrag zu konkurrenzfähigen Stromgestehungskosten großer Solarkraftwerke (Levelized Costs of Energy).

Netzmanagement und Monitoring

Die Integration großer PV-Kraftwerke in die bestehende Netzinfrastruktur stellt oftmals eine Herausforderung dar. Daher müssen Solarparks zusätzliche Anforderungen erfüllen, wie zum Beispiel die Bereitstellung von Blindleistung, um das Netz bei der Einspeisung der regenerativen Energie nicht zu überlasten. Der SolarMax RX erfüllt alle aktuellen Netzanschlussrichtlinien und trägt darüber hinaus wesentlich zur Netzstabilität bei. Zusammen mit dem Solarparkregler MaxWeb NX SPC ist es möglich, die Wirk- und Blindleistung des Kraftwerks direkt am Netz-Einspeisepunkt zu regeln. Der MaxWeb NX SPC steuert die Wechselrichter der Anlage, damit diese gemäß den Vorgaben des Netzbetreibers ins öffentliche Stromnetz einspeisen. Über den neuen Datenlogger SolarMax MaxWeb NX pro kann die Anlage zusätzlich konstant fernüberwacht werden. Der Datenlogger zeichnet aktuelle Messwerte, Ertragsdaten und Ereignisse auf und alarmiert automatisch, sollte die PV-Anlage einmal nicht einwandfrei funktionieren.

„In der unmittelbaren Konkurrenz zu konventionellen Kraftwerken müssen Solarparks kostenoptimiert gebaut und mit höchster Effizienz betrieben werden. Um PV-Großprojekte nach diesen Maßstäben zu realisieren, muss der Wechselrichter als Kernstück der Anlage langlebig und leistungsstark sein sowie weitreichende Anforderungen an das Netzmanagement erfüllen“, erklärt Beat Greber, leitender Produktmanager der SolarMax Zentralwechselrichter. „Der SolarMax RX erfüllt diese Anforderungen und garantiert mit seinem hervorragenden Wirkungsgrad und der hohen Verfügbarkeit maximale Energieerträge.“

Der neue SolarMax RX ist ab Anfang 2014 verfügbar, der MaxWeb NX pro Datenlogger und der MaxWeb SPC Solarparkregler sind bereits ab Juli 2013 erhältlich.

Alle Lösungen werden auf der Intersolar Europe 2013 in Halle B4 / Stand 110 vorgestellt.

Über SolarMax

Das Schweizer Unternehmen Sputnik Engineering AG gehört zu den weltweit führenden Herstellern netzgekoppelter Solarwechselrichter. Unter der Marke SolarMax entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen seit über 20 Jahren Wechselrichter für jede Anlage – von Photovoltaikanlagen auf Einfamilienhäusern mit wenigen Kilowatt Leistung bis zu megawattstarken Solarkraftwerken. Der Wechselrichter ist eine Schlüsselkomponente der Solaranlage und wandelt den erzeugten Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom um. 20 Jahre Erfahrung schlagen sich nicht nur in Schweizer Qualität, höchster Effizienz, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der SolarMax-Produkte nieder; Sputnik bietet seinen Kunden darüber hinaus exzellente internationale Unterstützung im Bereich After Sales, umfangreiche Garantieleistungen und intelligente Lösungen zur Anlagenüberwachung.

SolarMax ist international aufgestellt und beschäftigt derzeit rund 360 Mitarbeiter am Hauptsitz in der Schweiz und in den weltweiten Niederlassungen.

Pressekontakt GlobalCom PR-Network GmbH Karina Elmer | Wibke Sonderkamp Münchener Str. 14 DE-85748 Garching Tel. +49 89 360 363-45 | -40 Fax +49 89 360 363-55 solarmax@gcpr.net

Franziska Buch, 13.06.2013

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Wechselrichterlösungen für jedes Einsatzgebiet: SolarMax 6MT2 und MT3-SV

Solarpark Elsterheide setzt auf Schweizer Qualität mit SolarMax Wechselrichtern und Monitoring-System

Drei Phasen fürs Eigenheim

SolarMax P-Serie und MaxView – die perfekte Kombination für private Solaranlagen

Sichere Erträge, reduzierte Risiken

SolarMax - erfolgreich in Chile

SolarMax Wechselrichter in der größten Kupfermine der Welt


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Energieliga.de