Mittwoch, 25.5.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 24.04.2014

Für Gewerbe und Landwirte: Sonnenbatterie reagiert mit Sonderaktion auf mögliche EEG-Änderung

Wildpoldsried 22.04.2014 Das Bundeskabinett hat vor kurzem den Gesetzentwurf zur Änderung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) verabschiedet. Ab dem 01. August 2014 droht allen neu installierten Anlagen für die Eigenversorgung mit Strom eine Abgabe in Höhe von 50 Prozent der EEG-Umlage, sofern ihre Leistung mehr als 10 kWp beträgt.

Anzeigen

Für Anlagen die vor dem 01. August 2014 ans Netz gehen besteht jedoch Bestandsschutz. Sonnenbatterie-Besitzer die bereits heute schon ihren eigenen Strom verbrauchen sind daher nicht von dieser Abgabe betroffen. All denjenigen, die sich bis zu dem Stichtag noch abgabefreien, selbst erzeugten Strom sichern wollen, kommt die Sonnenbatterie jetzt mit einem Preisnachlass entgegen. Von der Gesetzesänderung wären vor allem Gewerbebetriebe und Landwirte betroffen, die in der Regel größere PV-Anlagen betreiben und somit die 10-kWp-Grenze überschreiten. Mit dem Angebot möchte die Sonnenbatterie daher Kunden aus diesem Bereich ansprechen. Konkret bietet sie einen Rabatt von bis zu 20 Prozent auf alle Sonnenbatterien der comfort-Reihe mit Kapazitäten zwischen 20 kWh und 60 kWh.

Mit der Aktion, die bis zum 31. Mai 2014 geht, sollen all diejenigen die ihren eigenen Strom erzeugen und ihn abgabefrei nutzen wollen, ermutigt werden sich noch rechtzeitig einen Speicher zuzulegen. Wer das Angebot wahrnimmt kann sicher sein, dass er die nächsten 20 Jahre nicht zusätzlich für selbst erzeugten Strom zahlt, da alle Anlagen die vor dem 01. August 2014 in Betrieb gehen, Bestandsschutz genießen. Genau für diesen Zeitraum von 20 Jahren ist auch die Lebensdauer der Sonnenbatterie ausgelegt. Gewerbetreibende und Landwirte gewinnen dadurch Planungssicherheit, da der steigende Strompreis ein Unsicherheitsfaktor ist, mit dem sie nur schwer langfristig kalkulieren können. Mit einer eigenen PV-Anlage und einem Stromspeicher lässt sich der Anteil des vom Netz bezogenen Stroms stark reduzieren, wodurch sich die Stromkosten besser kontrollieren lassen. Interessenten können sich an ihr Sonnenbatteriecenter vor Ort wenden. Weiterführende Infos gibt es auch auf www.sonnenbatterie.de.

Mathias Bloch, 24.04.2014

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Bestes Windjahr der Firmen-Geschichte: juwi jetzt Projektentwickler Nummer Eins

Konzentration aufs Kerngeschäft: juwi setzt in stürmischen Zeiten auf Konsolidierung

Aus dem Wind gedreht / Trianel und GESY nutzen Chancen fernsteuerbarer Windkraftanlagen

Syneco Trading GmbH konnte das Kundenhandelsvolumen in 2012 erneut steigern, fordert aber gleichzeitig Veränderungen des Energiemarktmodells

Windmüller können mehr wenn man sie lässt

juwi-Sparkonzept zur Energiewende entlastet private Stromkunden um sechs Milliarden Euro

Biogasrat:

Wind machen für die Nutzung von Kleinwindanlagen


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Windstrom wegen sinkender Einspeisevergütungen schon 2015 erstmals billiger sein wird als Energie aus Kohle oder Kernkraft?
Energieliga.de