Sonntag, 11.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 20.05.2014

INTERSOLAR 2014: SolarMax bringt Eigenverbrauch auf Kurs

Eigenverbrauch und Stromspeicher sind auch in diesem Jahr zentrale Themen der europäischen Photovoltaik-Messe Intersolar. Der Schweizer Wechselrichterhersteller SolarMax (Sputnik Engineering) zeigt die für den Eigenverbrauch optimierten Wechselrichter der P-Serie mit neuen Funktionen zur Energieflusssteuerung und gibt einen Ausblick auf die neue dreiphasige Wechselrichter-Serie TP für den privaten PV-Anlagenbereich sowie auf das P-Battery Upgrade-Kit für den Anschluss eines Stromspeichers. Des Weiteren präsentiert SolarMax die HT-Serie für gewerbliche und industrielle Anlagen und Neuheiten für Überwachungs- und Kommunikationslösungen.

Anzeigen

Biel, 20. Mai 2014 – Eigenverbrauch und Stromspeicher sind auch in diesem Jahr zentrale Themen der europäischen Photovoltaik-Messe Intersolar. Der Schweizer Wechselrichterhersteller SolarMax (Sputnik Engineering) zeigt die für den Eigenverbrauch optimierten Wechselrichter der P-Serie mit neuen Funktionen zur Energieflusssteuerung und gibt einen Ausblick auf die neue dreiphasige Wechselrichter-Serie TP für den privaten PV-Anlagenbereich sowie auf das P-Battery Upgrade-Kit für den Anschluss eines Stromspeichers. Des Weiteren präsentiert SolarMax die HT-Serie für gewerbliche und industrielle Anlagen und Neuheiten für Überwachungs- und Kommunikationslösungen.

SolarMax Stringwechselrichter erhöhen den Eigenverbrauch Die SolarMax P-Serie (2-5 kW) wurde für die Optimierung des Eigenverbrauchs erweitert. Ab Juni sind eine neue Version des I/O-Moduls sowie die neue Gerätesoftware verfügbar. Damit wird es möglich über eine S0-Schnittstelle externe Energiezähler anzuschliessen, um zusätzliche Grossverbraucher im Haushalt intelligent zu steuern. Mittels der Software MaxTalk lässt sich das integrierte Energiemanagement-System konfigurieren. Es kann definiert werden, wann die Energie z. B. für den Betrieb einer Wärmepumpe genutzt und wann sie ins Netz eingespeist werden soll. Für den Kunden nahezu kostenneutral wird es damit möglich, den Anteil des selbst verbrauchten PV-Stroms spürbar zu steigern.

Auch die neue, dreiphasige SolarMax TP-Serie (4-7 kW) wird speziell für die Bedürfnisse privater PV-Anlagen entwickelt. Ausgestattet mit zwei MPP-Trackern und einem weiten Eingangsspannungsbereich eignet sie sich speziell für Anlagen mit Ost-West-Ausrichtung im Bereich zwischen 6-10 kWp. Zur weiteren Optimierung des Eigenstromverbrauchs wird auch diese Serie über erweiterte Schnittstellen, integrierte Funktionen zur Energieflusssteuerung sowie die Direktanbindung zu einer kostenlosen Anlagenüberwachung verfügen. Dank der dreiphasigen Einspeisung kommt die TP-Serie den zunehmend höheren Anforderungen lokaler Netzbetreiber für den Anschluss kleiner PV-Anlagen nach. Ab dem 4. Quartal 2014 werden die ersten Geräte verfügbar sein.

Beide Serien werden durch die Überwachungslösung MaxView ergänzt. MaxView ist neu als App für mobile Endgeräte erhältlich und kann, wie bisher, auch über einen Webbrowser verwendet werden. Neu können die Leistungswerte, Energieerträge bzw. der Energieverbrauch in 15-Minuten-Intervallen abgerufen werden. Damit stellt MaxView die optimale Lösung dar, um den ordnungsgemäßen Betrieb von PV-Anlagen kostenfrei und ortsunabhängig zu überwachen.

Speicherlösungen von SolarMax

Durch das P-Battery Upgrade-Kit können zukünftig alle Geräte der P-Serie (bereits heute „battery ready“) mit einer Batterieschnittstelle nachgerüstet werden. Auf der Intersolar demonstriert SolarMax, wie einfach die Nachrüstung funktioniert und worauf Elektroinstallateure dabei achten müssen. Anfang des nächsten Jahres sollen die ersten P-Battery-Systeme für private PV-Anlagen auf den Markt kommen, die aus einer SolarMax P-Serie inklusive Upgrade-Kit, einem Energiemanagement-System, einem Stromspeicher (Lithium-Eisenphosphat-Batterie) und der kompletten Verkabelung bestehen. Um den Strombezug aus dem öffentlichen Netz auf ein Minimum zu reduzieren, wird das Komplettsystem eine Batteriekapazität von 7,2 kWh zur Verfügung stellen.

Stringwechselrichter für gewerbliche und industrielle Anlagen Die neuen HT-Stringwechselrichter eignen sich dafür, kostenoptimierte Systeme mit einer hohen Verfügbarkeit und Effizienz umzusetzen, um selbst bei reduzierten Einspeisetarifen weiterhin eine gute Rendite zu erzielen. Vor allem die hohe Leistungsdichte und die kompakten Maße der Wechselrichter erlauben eine Reduzierung der Installationsfläche auf ein Minimum, vereinfachen die AC-Verkabelung und senken so den Installationsaufwand. Die HT-Serie bietet Stringwechselrichter in den Ausführungen mit 4 MPP-Trackern und 30 kW bzw. 32 kW Leistung (30HT4 / 32HT4) sowie eine 32 kW-Version (32HT2) mit 2 MPP-Trackern. Falls externe DC-Schalter und Überspannungsableiter notwendig sind, stellt die Anschlussbox des 32HT2 eine kostenoptimierte Installationsvariante dar. Die Wechselrichter der HT-Serie verfügen zudem über die neuesten Kommunikationslösungen und können so ebenfalls per MaxView-Portal überwacht werden. Die ersten HT-Wechselrichter kommen, wie angekündet, im Juni auf den Markt.

Das gesamte SolarMax Portfolio wird vom 4. bis 6. Juni 2014 auf der Intersolar Europe in München präsentiert. Besuchen Sie uns in Halle B3 / Stand 110.

Über SolarMax

Das Schweizer Unternehmen Sputnik Engineering AG gehört zu den führenden Herstellern netzgekoppelter Solarwechselrichter. Unter der Marke SolarMax entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen seit über 20 Jahren Wechselrichter für jedes Einsatzgebiet – von Photovoltaik-Systemen auf Einfamilienhäusern mit wenigen Kilowatt Leistung bis zu megawattstarken Solarkraftwerken. Der Wechselrichter ist eine Schlüsselkomponente von Photovoltaik-Anlagen; er wandelt den erzeugten Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom um. 20 Jahre Erfahrung schlagen sich nicht nur in der Schweizer Qualität, höchster Effizienz, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der SolarMax Produkte nieder. Das Unternehmen bietet seinen Kunden darüber hinaus exzellente internationale Unterstützung im Bereich After Sales, umfangreiche Garantieleistungen und intelligente Lösungen zur Anlagenüberwachung.

SolarMax ist international aufgestellt und beschäftigt derzeit rund 300 Mitarbeitende am Hauptsitz in der Schweiz und in den weltweiten Niederlassungen.

Pressekontakt GlobalCom PR Network GmbH Karina Elmer | Wibke Sonderkamp Münchener Str. 14 DE-85748 Garching bei München Tel: +49 89 360363-45 | -40 Fax +49 89 360 363-55 karina@gcpr.net | wibke@gcpr.net

Karina Elmer, 20.05.2014

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Drei Phasen fürs Eigenheim

Verkaufsstart der SolarMax HT-Serie für gewerbliche PV-Anlagen

Intersolar Europe 2013: SolarMax stellt Eigenverbrauchs- und Speicherlösung vor

Die perfekte Lösung für gewerbliche Photovoltaik – die neue SolarMax HT-Serie

SolarMax P-Serie und MaxView – die perfekte Kombination für private Solaranlagen

PV-Anlagenüberwachung von unterwegs mit der SolarMax MaxView App

Sonderaktion zur Intersolar Europe: SolarMax-Gruppe verlängert Garantie für Solarwechselrichter der TP-Serie

SolarMax Wechselrichter in der größten Kupfermine der Welt


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de