Montag, 5.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 04.02.2013

LichtBlick präsentiert auf der E-world das Betriebssystem für die Energiewende: Den SchwarmDirigent

Hamburg (ots) - Auf der Energiemesse "E-world" in Essen vom 5. bis 7. Februar 2013 präsentiert der innovative Energieanbieter LichtBlick den SchwarmDirigenten. Diese von LichtBlick entwickelte Software steuert, vernetzt und optimiert dezentrale Kraftwerke und Speicher.

Anzeigen

Der SchwarmDirigent ist das optimale Betriebssystem für die Energiewende. Denn die Energiewelt wird nicht nur grüner, sondern auch dezentraler. Millionen Photovoltaikanlagen, Windräder, ZuhauseKraftwerke, Batteriespeicher und Elektroautos können und müssen in Zukunft vernetzt und gesteuert werden. Denn erst im Schwarm kann die dezentrale Energielandschaft von morgen eine sichere Versorgung, stabile Netze und einen wirtschaftlich optimalen Betrieb garantieren.

LichtBlick setzt den SchwarmDirigenten bereits erfolgreich zur Steuerung von 700 dezentralen ZuhauseKraftwerken ein. Die Mini-Blockheizkraftwerke von Volkswagen erzeugen im optimierten Betrieb Wärme für Gebäude und SchwarmStrom, der von LichtBlick bedarfsgerecht ins Netz eingespeist wird.

Auf der E-world präsentiert LichtBlick zudem neue Geschäftsmodelle für das ZuhauseKraftwerk. Erstmals bietet LichtBlick die Anlagen anderen Unternehmen zum Kauf an. Interessant ist das Angebot zum Beispiel für Stadtwerke, Contractoren, Kommunen, Wohnungsbaugesellschaften oder Großhändler. LichtBlick bietet das preiswerteste BHKW seiner Leistungsklasse an - und das mit erstklassiger Technologie von Volkswagen. Alle Anlagen werden "SchwarmStrom-Ready" ausgeliefert, eine Anbindung an den SchwarmDirigenten ist so jederzeit möglich.

Hinweis für Journalisten:

Für Gesprächstermine auf der E-World wenden Sie sich bitte an Ralph Kampwirth, Leiter Unternehmenskommunikation, Tel. 0170-5651556, ralph.kampwirth@lichtblick.de

Interview mit Gero Lücking, Mitglied der Geschäftsführung von LichtBlick, zum SchwarmDirigent: http://bit.ly/WJzrhu

LichtBlick-Stand auf der E-world:

Halle 7 / Stand 7-508

Ralph Kampwirth, 04.02.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/22265/2409965/lichtblick-praesentiert-auf-der-e-world-das-betriebssystem-fuer-die-energiewende-den-schwarmdirigent/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

SchwarmBatterie: SMA und LichtBlick kooperieren bei Integration von Speichern in den Energiemarkt

Stromverbrauch: Drei Viertel wollen sich wegen hoher Strompreise einschränken / 63 Prozent an kostenloser Energieberatung interessiert (BILD)

Immobilien: Jeder zweite Interessent achtet auf geringe Energiekosten / Wärmedämmung verliert an Bedeutung

BluePower für den Volkswagen e-up! / Volkswagen bietet mit LichtBlick CO2-freien Ökostrom für den Start in die Elektromobilität an

Volkswagen und LichtBlick bieten Ökostrom für Elektro-Autos an

Ökostrom für den Deutschen Meister und seine Fans / LichtBlick wird Energiepartner des BVB

Stadtwerke-Kooperation kritisiert Sprunghaftigkeit der Energiepolitik / Kommunale Kraftwerksprojekte gehen 2013 ans Netz

Wie Unternehmen + Bürger an der Energiewende profitieren: eueco präsentiert Beteiligungsportal zur WindEnergy 2014 in Hamburg


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Energieliga.de