Donnerstag, 25.8.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 11.08.2015

my-PV setzt Fokus auf Power-to-Heat und revolutioniert die Solarthermie

Neuzeug, Österreich, 11.08.2015. Im Juni hat der österreichische Photovoltaikpionier Dr. Gerhard Rimpler die Mehrheit an dem Unternehmen übernommen. Während sich my-PV bisher vor allem mit dem Vertrieb von Photovoltaikkomponenten und als Systemanbieter von Photovoltaik-Projekten einen Namen gemacht hat, will Rimpler den Fokus ab sofort vor allem auf die Warmwassererzeugung aus Solarstrom („Power-to-Heat“) für private Haushalte legen.

Anzeigen

„In den vergangenen Jahren habe ich bereits die Produktentwicklung der ELWA (steht für Elektrisches Warmwasserbereitungsgerät) vorangetrieben. Jetzt ist es an der Zeit, ein Produktionsunternehmen mit großem Wachstumspotential aufzubauen“, erklärt der promovierte Betriebswirt Rimpler, der bereits in den 90er Jahren die Solarwechselrichtersparte des österreichischen Unternehmens Fronius aufgebaut hat.

„Die Revolution in der Solarthermie“

Denn Rimpler sieht in den Geräten ELWA (patentiert, für netzautarke Systeme) und AC ELWA (für netzgekoppelte Solarstromanlagen) die Revolution in der Solarthermie. „Mit unseren Produkten können wir komplizierte Rohrsysteme durch dünne Kabel ersetzen. Dadurch gelingt es uns, im Vergleich zu solarthermischen Anlagen 90 Prozent des benötigten Kupfers einzusparen“, erklärt Simpler.

Neben wertvollen Ressourcen können Solaranlagenbesitzer mit den Warmwasserbereitungsgeräten Geld sparen: „Es ist wirtschaftlicher, überschüssigen Strom für die Warmwasserbereitung zu nutzen, als ihn ins Netz einzuspeisen. Und im Vergleich zu elektrischen Speichern sind ‚Wasserbatterien‘ hinsichtlich ihrer Kosten und ihrer Zyklenfestigkeit sowieso unschlagbar.“ Die Marktchancen für Power-to-Heat schätzt er daher „enorm hoch“ ein.

my-PV verstärkt derzeit ihre Vertriebs- und Auslandsaktivitäten. So hat das Unternehmen im Juli mit einem italienischen Partner die PV-Hot Water S.R.L. gegründet. Parallel dazu werden für Österreich und Deutschland Vertriebsmitarbeiter gesucht.

my-PV GmbH

Die my-PV GmbH wurde 2011 als Photovoltaik-Systemhaus von ehemaligen Führungskräften des Solarwechselrichterherstellers Fronius gegründet. 2014 hat das Unternehmen das elektrische Warmwasserbereitungsgerät „ELWA“ für netzautarke Solaranlagen eingeführt. Auf der Intersolar Europe im Juni 2015 wurde erstmals „AC ELWA“ präsentiert, mit dem sich überschüssiger Strom von netzgekoppelten Solaranlagen in Wärme umwandeln lässt. Die my-PV GmbH hat ihren Firmensitz in Wien, operativ ist sie in Oberösterreich angesiedelt.

Herausgeber my-PV GmbH Teichstrasse 43 A-4523 Neuzeug www.my-pv.com Pressekontakt Tamara Gaigg Telefon: 0043 650 4244 648 Email: tamara.gaigg@my-pv.com Ansprechpartner: Dr. Gerhard Rimpler T +43 664 422 58 63 E gerhard.rimpler@my-pv.com Vertriebsleiter: Dieter Greger-Dutzi T +43 699 136 30 780 E dieter.greger@my-pv.com

Tamara Gaigg, 11.08.2015

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Valentin Software präsentiert neue Planungsprogramme für Photovoltaik- und Solarwärmeanlagen

Konzentration aufs Kerngeschäft: juwi setzt in stürmischen Zeiten auf Konsolidierung

Auftakt für die weltweit führende Fachmesse der Solarwirtschaft

Anmeldung zur Konferenzmesse Energy Storage 2014 in Düsseldorf gestartet

Erneuerbare Energien auch ohne EEG: Solarthermie überzeugt mit Effizienz

Elektromobilitäts‐Bewusstseinsbildung ist voll im Gange: Interessierte können sich auf Österreichs größter eMobilitätsmesse von 15. bis 18. April 2010 in Klagenfurt informieren

Energy Storage, IRES und Power to Gas-Konferenz schließen sich zu gemeinsamer Expertenplattform für Energiespeicherung zusammen

Suntech, Siemens und Mainstream Renewable Power realisieren gemeinsam 100 MW Solarprojekte in Südafrika


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de