Donnerstag, 30.6.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 23.11.2012

Schneider Electric geht mit gutem Beispiel voran

Ratingen, 22. November 2012 - Schneider Electric veröffentlicht erstmals Zahlen zum Energieverbrauch der weltweit 160 Standorte und Logistikzentren. Das Unternehmen hat den eigenen Energiebedarf seit 2005 im Rahmen des Programms Schneider Energy Action gemessen. Ziel dieser Initiative ist es, den Energieverbrauch zu reduzieren und so für andere Unternehmen und eigene Kunden mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Anzeigen

Schneider Energy Action ist ein Energieeffizienzprogramm, das Hardware- und Software-Lösungen sowie Fachwissen und Methodik des Unternehmens kombiniert. Die wesentlichen Ziele von Schneider Energy Action sind:

Am Anfang stand das Ziel, den Energieverbrauch um zehn Prozent pro Mitarbeiter und Standort zu reduzieren. Diese Vorgabe wurde weltweit erreicht und teilweise sogar übertroffen. Dafür tätigte Schneider Electric nach einer anfänglichen Audit-Phase größere Investitionen: Für mehrere Millionen Euro wurden alle Standorte mit 500 zusätzlichen Frequenzumrichtern, 1900 Messgeräten und mehreren Hunderten Sensoren, Steuerungen und Gebäudemanagement-Systemen ausgestattet. Gleichzeitig ersetzten die Verantwortlichen bestehende Beleuchtungssyteme durch solche mit möglichst niedrigem Verbrauch und implementierten effizientere Heizanlagen. Die gesamte Investition hat sich bereits innerhalb von drei Jahren amortisiert.

Jean-Yves Blanc, der Schneider Energy Action betreut, erklärt die Hintergründe: „Verglichen mit anderen Industriezweigen verbrauchen die Standorte von Schneider Electric weltweit insgesamt sehr wenig Energie. Dennoch möchten wir ein Zeichen setzen, indem wir unsere eigenen Lösungen implementieren. Daher bündelt Schneider Energy Action unser gesamtes Fachwissen in Verbindung mit unserer weltweiten Erfahrung in den Bereichen Hardware und Software.“

Nach diesem erfolgreichen Start und den guten Ergebnissen hat Schneider Electric beschlossen, den eigenen Energieverbrauch bis 2014 um weitere zehn Prozent zu reduzieren. Dafür hat das Unternehmen ein ambitioniertes Maßnahmenprogramm aufgesetzt, das im Wesentlichen auf der Implementierung der eigenen StruxureWare Software-Suiten basiert und die folgenden Eckpunkte umfasst:

„Wir haben durch das Schneider Energy Action-Programm gute Resultate erzielt“, sagt Jean-Yves Blanc. „Bisher konnten wir unseren Energieverbrauch um 15 Prozent reduzieren und genau an diesem Punkt wollen wir weitermachen. Um so ein Programm zu implementieren, ist ein solides Projektmanagement nötig. Mit dieser Erfahrung unterstützen wir im Gegenzug weltweit unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer eigenen Energieeffizienzprozesse.“

LEWIS PR Matthias Baldauf, Sabine Stockhausen, 23.11.2012

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Metropolitan Solutions 2013 (08.-12. April): An fünf Tagen durch die

E-Energy zeigt auf der Hannover Messe das große Effizienzpotential im deutschen Stromnetz

BMW i besiegelt globale Partnerschaft für kundenfreundliche Elektromobilität

Energy 2013: Technologien für die Energiewende / -Internationaler Treffpunkt für die Energiewirtschaft / -Fachforen

E-Mobility mit neuem Schub - Schneider Electric und RWE kooperieren bei Ladeinfrastruktur-Lösungen

Deutsche erwarten von Versorgern mehr Insiderinformationen zu ihrem Energieverbrauch

Neue Nachhaltigkeitskonzepte aus Frankreich

Power of Choice: C-Max Energi und Mondeo Hybrid ergänzen europäisches Elektroauto-Angebot von Ford


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de