Samstag, 27.8.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 10.12.2012

Suntech, Siemens und Mainstream Renewable Power realisieren gemeinsam 100 MW Solarprojekte in Südafrika

Schaffhausen, Schweiz – 10. Dezember 2012 – Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP), einer der weltweit größten Hersteller von Solarmodulen, gibt bekannt, dass das Unternehmen rund 100 Megawatt (MW) Solarmodule für zwei Projekte liefern wird, welche von einem Konsortium unter der Führung von Mainstream Renewable Power in Südafrika entwickelt, installiert und betrieben werden. Die beiden Projekte werden von Siemens entworfen und an zwei Standorten in der südafrikanischen Nordkap-Provinz errichtet, um Mitte 2014 den Betrieb zu starten.

Anzeigen

David King, CEO von Suntech, kommentiert: „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Mainstream Renewable Power, einem der führenden Entwickler von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien, und Siemens, einem Unternehmen, das für seine ingenieurwissenschaftliche Expertise und Kompetenz in der Umsetzung bekannt ist. Die beiden Leuchtturm-Projekte werden die Eignung der Solarenergie, südafrikanische Gemeinden mit sauberer und nachhaltiger Energie zu versorgen, sichtbar machen.‟

In den Projekten kommen Suntech Module der Vd-Serie zum Einsatz, die sich besonders gut für gewerbliche Großinstallationen eignen. Die Solarsysteme werden voraussichtlich 180 Gigawattstunden Elektrizität erzeugen – genug, um etwa 150.000 Haushalte mit Strom zu versorgen und ca. 180.000 Tonnen CO2-Emissionen jährlich einzusparen.

„Suntechs langjährige Erfahrung mit Solarkraftwerken, seine verlässliche Technologie sowie das globale Service-Netzwerk waren die zentralen Faktoren für unsere Entscheidung zu dieser Kooperation‟, so Eddie O´Connor, CEO von Mainstream Renewable Power. „Mithilfe von qualitativ hochwertigen Komponenten und solider Ingenieursarbeit werden diese Projekte mit Sicherheit zur Akzeptanz der Solarenergie in Südafrika beitragen. Ich habe Suntechs Produktionsstätten in Wuxi zum ersten Mal Anfang 2010 besucht und mich dabei von dem Fokus auf Qualitätstechnologie überzeugen können. Des weiteren war die Langlebigkeit der Suntech Module ohne signifikante Wirkungsgradverluste über die gesamte Lebensdauer eines Projekts ein ausschlaggebender Punkt für unsere Technologiewahl.‟

„Wir sind alle stolz darauf, an der ersten Ausschreibung der südafrikanischen Regierung teilzunehmen und als Lieferanten dieser beiden Photovoltaikanlagen ausgewählt worden zu sein. Die Kombination von Suntechs Stärke in der Technologie mit der Kompetenz von Siemens in der Projektabwicklung sowie unser starkes lokales Team werden dazu beitragen, die höchsten Standards für unseren Partner Mainstream Renewable Power zu setzen. Diese Projekte öffnen die Tür zu einem der interessantesten aufstrebenden Märkte im Bereich der erneuerbaren Energien", so Ted Scheidegger, CEO der Siemens Solar & Hydro Division.

Die 100 MW-Photovoltaikanlagen gehören zu den ersten Projekten, welche Lizenzen des ersten südafrikanischen „Programms zur Förderung der unabhängigen Stromerzeugung aus alternativen Energien (REIPPP)‟ erhalten. Ziel des Programms ist die Installation von 1.450 MW PV-Anlagen bis Ende 2014 und 8,2 Gigawatt (GW) bis zum Jahr 2030.

Dr. Zhengrong Shi, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Suntech, kommentiert: „Durch die rasanten Kostensenkungen der letzten Dekade zeichnet sich die Solarenergie nicht mehr nur durch Umweltfreundlichkeit, sondern auch durch ihre Wettbewerbsfähigkeit mit vielen anderen Energiequellen aus. Wir sind zuversichtlich, dass Südafrikas stringente Politik zur Förderung der erneuerbaren Energien ein Modell für andere Länder der Region wird. Die Projekte stärken die Partnerschaft, die wir mit Dr. O´Connor und dem Mainstream-Team bereits aufgebaut haben.‟

Weitere Informationen zu Suntech sowie dem Einsatz des Unternehmens bei der Entwicklung fortschrittlicher Solartechnologie gibt es auch auf Facebook.

Pressekontakt
Björn Emde
Communications Manager Europe
Suntech Power International Ltd.
Tel: +41 52 633 12 56
Email: bjoern.emde@suntech-power.com

Wibke Sonderkamp / Franziska Buch
GlobalCom PR-Network
Tel: +49-89-360363-40
Email: wibke@gcpr.net / franziska@gcpr.net

Über Suntech

Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP) stellt hochwertige, leistungsstarke Solarmodule für Hausdächer, gewerbliche Immobilien, landwirtschaftliche Betriebe und Großkraftwerke her. Mit regionalen Zentralen in China, der Schweiz und den USA und einer Gigawatt-Produktion hat Suntech bereits über 25 Millionen Solarmodule an tausende von Kunden in mehr als 80 Ländern geliefert. Suntechs bahnbrechende Forschung und Entwicklung bringt innovative Produkte hervor, die sich durch hohen Kundennutzen auszeichnen und Solarenergie gegenüber fossilen Energien immer attraktiver machen (Netzparität). Unser langfristiges Ziel ist es, die sauberste und ergiebigste Energiequelle der Natur allen Menschen verfügbar zu machen. Weitere Informationen zu unseren Produkten und unserem Unternehmen finden Sie unter www.suntech-power.com.

Zukunftsorientierte Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsorientierte Aussagen im Sinne des Absatz 27A des Securities Act von 1933 in der geänderten Fassung, des Absatz 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der geänderten Fassung und des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsorientierten Aussagen können anhand der Wörter „werden“, „erwarten“, „prognostizieren“, „planen“, „glauben“, vorhaben“, „annehmen“, „Zukunft“ und ähnlichen Statements identifiziert werden. Diese zukunftsorientierten Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheiten, wie auch Annahmen, die, falls sie nicht vollständig eintreffen oder sich als falsch erweisen, dazu führen könnten, dass unsere Ergebnisse in materieller Hinsicht von den in den zukunftsorientierten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Weitere Informationen über diese und andere Risiken liegen der U.S. Securities and Exchange Commission vor und wurden zusammen mit dem Jahresbericht im 20-F-Formular eingereicht. Alle zukunftsorientierten Aussagen in dieser Pressemeldung basieren auf Informationen, die zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung standen, und Suntech übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsorientierten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse zu aktualisieren.

Franziska Buch, 10.12.2012

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Suntech und SunSystem unterzeichnen Vertrag über Lieferung von 25 MW Solarmodulen nach Rumänien

Suntech setzt Weltrekord mit 20,3 Prozent Effizienz von Pluto Zelltechnologie

Suntech erhält European Change Communications Award

IKEA kauft Windpark in Irland von Mainstream Renewable Power

Hanergy entwickelt sich mit der Akquisition des Solarunternehmens MiaSole aus dem Silicon Valley zum neuen Ökostromgiganten

Hanergy entwickelt sich mit der Akquisition des Solarunternehmens MiaSole aus dem Silicon Valley zum neuen Ökostromgiganten

Trina Solar liefert 20 Megawatt zum Auftakt der Zusammenarbeit mit abakus solar

juwi-Sparkonzept zur Energiewende entlastet private Stromkunden um sechs Milliarden Euro


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass der WEA-Hersteller Vestas 2005 weltweit den größten Anteil am Markt für Windenergieanlagen hatte?
Energieliga.de