Dienstag, 26.7.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 14.02.2013

Vorschläge von Altmaier und Rösler zielen auf regierungs-amtlich verfügten Winterschlaf für die Energiewende

Berlin (ots) - Anlässlich des heutigen Treffens des Bund-Länder-Gesprächskreises zur EEG-Reform mit Bundesumweltminister Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Rösler erklärt der Präsident des Wirtschaftsrates, Kurt J. Lauk: "Energie-Pakt für Markt und Wettbewerb - Bundesländer stehen jetzt in der Pflicht"

Anzeigen

"Es ist ein starkes Signal, dass sich Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Altmaier auf ein gemeinsames Papier zur Kostenbegrenzung bei der Energiewende geeinigt haben und die Vorschläge des Wirtschaftsrates zur Stärkung der Direktvermarktung und bei der Härtefallregelung übernommen haben", sagt Kurt J. Lauk, Präsident des Wirtschaftsrates. "Um die Energiewende zukunftsfest zu machen, brauchen wir einen Energie-Pakt für mehr Markt und Wettbewerb. Die Bundesländer müssen jetzt liefern und sich an den vorgelegten Vorschlägen konstruktiv beteiligen.

"Dreh- und Angelpunkt für das Gelingen der Energiewende, ist Markt- und Systemintegration der erneuerbaren Energien", sagt Lauk. "Viele Fragen sind noch offen: Bei den Ausnahmeregelungen für die energieintensive Industrie, muss jedoch mit Augenmaß vorgegangen werden. Deutschland darf nicht sein starkes industrielles Fundament für populistische Parolen im Wahlkampf aufs Spiel setzen. Nordamerika hat bereits begonnen, energieintensive Industrien aus Deutschland abzuwerben."

Dr. Thomas Raabe, 14.02.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/42899/2416432/kurt-lauk-energie-pakt-fuer-markt-und-wettbewerb-bundeslaender-stehen-jetzt-in-der-pflicht/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Deutschland braucht nationalen Energiewende-Konsens für Markt statt Strompreisexplosion - Wolfgang Steiger, Generalsekretär des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

Kurt Lauk: 'Energiewende endlich auf marktwirtschaftliches Fundament stellen!' / Wirtschaftsrat legt Marktintegrationsmodell für erneuerbare Energien vor

Vorschläge von Altmaier und Rösler zielen auf regierungs-amtlich verfügten Winterschlaf für die Energiewende

Einladung des Wirtschaftsrates der CDU zum Pressestatement Energie mit Dr. Angela Merkel sowie zur Pressekonferenz mit Bundesminister Peter Altmaier und Kurt Lauk am 01.02.2013

Drei Viertel der Deutschen wollen Ausbau der Erneuerbaren Energien nicht bremsen/ Greenpeace: Energiegipfel muss Votum der Bevölkerung berücksichtigen

Erneuerbare-Energien-Branche warnt vor Abwürgen der Energiewende / Vorschläge von Altmaier und Rösler würden Ausbau Erneuerbarer Energien auf einen Bruchteil beschränken

Biogasrat+ empört:

Deutsche Umwelthilfe warnt vor Kollateralschäden eines Strompreiswahlkampfs


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de