Mittwoch, 28.9.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 24.01.2013

WAB veröffentlicht europäische Offshore-Ostseekarte

Bremerhaven (iwr-pressedienst) - Die Windenergie-Agentur WAB veröffentlicht heute im Vorfeld der Konferenz Windforce Baltic Sea eine Karte der Offshore-Projekte in der europäischen Ostsee. Die Karte zeigt die geplanten Offshore-Projekte und gibt detailliert Auskunft über Größe, Wassertiefe, Küstenentfernung, Besitzer und Entwickler der Offshore-Parks in der gesamten Ostsee. Die Karte steht zum Download im Internet unter www.wab.net bereit.

Anzeigen

"Offshore-Wind ist ein europäischer Trend - das zeigt die Ostseekarte ganz klar!", so Ronny Meyer, Geschäftsführer der Windenergie-Agentur WAB. Die Karte zeigt, dass mit über 70 Projekten auch die Ostsee ein großes Potential für Offshore-Wind birgt. "Die Ostsee bietet gute Bedingungen für die Offshore-Windkraft. Wir gehen daher von einer Renaissance des Ostsee-Marktes aus.", so Meyer.

Die Karte listet 76 Projekte mit rund 15.000 Megawatt auf. In dem deutschen Teil der Ostsee ist bereits der Offshore-Windpark Baltic 1 in Betrieb und der Windpark Baltic 2 wird derzeit errichtet. Branchenexperten hatten kürzlich geschätzt, dass bis 2023 mindestens 2.100 Megawatt Offshore-Windkraft in der deutschen Ostsee errichtet und ans Netz angeschlossen sein werden. In der gesamten Ostsee sind bereits 16 Projekte mit rund 693 Megawatt in Betrieb realisiert worden.

Der Markt für Offshore-Windkraft wird auch Thema auf der WAB-Konferenz Windforce-Baltic Sea sein, die vom 20.-21. Februar in Stockholm stattfindet. An zwei Tagen diskutieren Experten aus den Ostsee-Anrainerstaaten Themen der Offshore-Windenergie im Ostsee-Markt.

Die Windenergie-Agentur WAB ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie in der Nordwest-Region und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche in Deutschland. Dem Verein gehören mehr als 380 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergie-Industrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

Ronny Meyer, Geschäftsführer WAB e.V., 24.01.2013

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Finanzierung für wpd Offshore-Windpark Butendiek gesichert

juwi-Sparkonzept zur Energiewende entlastet private Stromkunden um sechs Milliarden Euro

WINDFORCE-Messe und -Konferenz schließen mit positivem Fazit

WINDFORCE 2014 bringt die internationale Offshore-Branche zusammen

AREVA Wind, HTM Helikopter, Global Tech I und Trianel nutzen Synergien für den Service von Nordsee Windparks

WINDFORCE-Konferenz informiert über aktuelle Entwicklungen der Offshore-Industrie

Kosten für Erneuerbare Energien sind Investition in die Zukunft - WAB kritisiert anlässlich des Jahrestages von Fukushima die Pläne der Bundesregierung

WINDFORCE 2013: Das Programm steht


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Windstrom wegen sinkender Einspeisevergütungen schon 2015 erstmals billiger sein wird als Energie aus Kohle oder Kernkraft?
Energieliga.de