Mittwoch, 13.12.2017
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Klima und Umwelt - 20497 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 (350 Artikel pro Seite)

Dezentrale Abwasserbeseitigung

17.3.2014 - ?Dezentrale Abwasserbeseitigung - Kleinkläranlagen und abflusslose Gruben? lautet der Titel eines Seminars, welches am 11. Juni in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Abwasser muss flächendeckend in der Bundesrepublik Deutschland bis zum Jahr 2015 einwandfrei (www.openpr.de) weiter

Eckpunkte zur EEG-Novelle gefährden den notwendigen Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung

17.3.2014 - Berlin, 14. März 2014 Gemeinsames Positionspapier von eaD, DENEFF, B.KWK, VBI und VfW eaD-Vorstandsvorsitzender Michael Geißler: ?Blockheizkraftwerke sind Schlüsseltechnologie für Energiewende? Geplante Belastung von selbsterzeugtem und selbstgenutztem Strom durch die EEG-Umlage schadet dem Klimaschutz Die Umsetzung der von Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel vorgelegten (www.openpr.de) weiter

Stromer ST2 ? Das zukunftsweisende E-Bike gibt´s jetzt auch bei e-motion

17.3.2014 - Auto als Statussymbol? Für viele gilt das heute überhaupt nicht mehr. Mobil sein und sich gleichzeitig umweltbewusst fortbewegen, das ist für viele heute wichtig bei der Wahl des Fortbewegungsmittels. Stromer gibt mit dem neuen E-Bike ST2 eine Antwort auf das (www.openpr.de) weiter

Voith repräsentiert die Wasserkrafttechnologie beim Innovationspreis der deutschen Wirtschaft

17.3.2014 - Voith hat bei der Verleihung des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft 2014 seine umweltfreundliche Kompaktturbine StreamDiver® präsentiert und im Rahmen der Auszeichnung die Wasserkraft als innovative Technologie vertreten. Der Preis wurde am vergangenen Samstag im Rahmen einer feierlichen Gala in Frankfurt (www.openpr.de) weiter

Berlin kann bis 2050 klimaneutral werden

17.3.2014 - Machbarkeitsstudie des PIK wird der Öffentlichkeit vorgestellt. (www.sonnenseite.com) weiter

Kirchen vergeben erstmals Energiesparpreis

17.3.2014 - Die Katholischen und Evangelischen Umweltbeauftragten Österreichs vergeben heuer erstmals einen Energiesparpreis. Ziel ist energiesparendes Verhalten attraktiv zu machen und als Beitrag zum Umweltschutz zu kommunizieren. (www.oekonews.at) weiter

Paris: Bald 5000 Elektroscooter auf den Straßen?

17.3.2014 - Das Wahlprogramm der Bügermeisterkandidatin Anne Hidalgo setzt auf umweltfreundliche Mobilität (www.oekonews.at) weiter

Erstmals "Chinesisch-Österreichisches Journalisten College" in Peking

16.3.2014 - Themenschwerpunke sind auch Umwelt- und Onlinejournalismus (www.oekonews.at) weiter

Solartrockner von Miele in Österreich als ?Energie-Genie? ausgezeichnet - Innovationspreis des BM für Land- u. Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und des Landes Oberösterreich geht an den Solartrockner von Miele und Solvis

16.3.2014 - Der Trockner gilt im Haushalt als eines derjenigen Geräte, das besonders zum Energieverbrauch beiträgt. Natürlich ist der beste Weg noch immer: Wäsche an der Luft trocknen, das schont die Umwelt und die Wäsche gleichermaßen. Doch das ist nicht immer möglich, so dass es wichtig ist, auch technische Alternativen zu haben. Neben den Trocknern mit Wärmepumpe, die zumeist über die beste Energieeffizienzklasse A+++ verfügen und damit sparsamer als herkömmliche Kondenstrockner sind, gibt es mit dem Solartrockner von Miele eine weitere Alternative. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Vassilakou: Bundesregierung soll "Sonnensteuer" zurücknehmen

16.3.2014 - Umweltbewusste BürgerInnen fördern und nicht bestrafen (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Kommission Nachhaltiges Bauen am Umweltbundesamt (KNB) gegründet

16.3.2014 - Interdisziplinäres Gremium berät UBA in fachlichen Fragen des nachhaltigen Bauens, wie beispielsweise zum Einsatz von umweltverträglichen Bauprodukten und ressourcenschonender Bauweisen (www.oekonews.at) weiter

Ein Baum hat mehr als zehn Blätter

15.3.2014 - umwelt service salzburg krönt auch heuer wieder zehn Unternehmen, Gemeinden und Institutionen für umwelteffiziente Investitionen mit dem umwelt blatt salzburg (www.oekonews.at) weiter

Geheimdokument: Veto von Österreich gegen Handelspakt zwischen EU und USA möglich

14.3.2014 - Greenpeace fordert Abgeordnete auf, ein Veto gegen die Absenkung von Umweltstandards sowie die Entmachtung von Gerichten einzulegen (www.oekonews.at) weiter

Nachhaltigkeitskongress SensAbility in Koblenz am 21.3.2014

14.3.2014 - Koblenz, 14. März 2014 ? Der Umweltunternehmer Tom Szaky ist Redner auf der ?SensAbility - The Social Enterprise Conference? an der WHU in Koblenz am 21. März 2014. Die ?SensAbility? ist die größte studentisch organisierte Sozialunternehmerkonferenz in Deutschland, die (www.openpr.de) weiter

Gabriel trifft tschechischen Ministerpräsidenten und den tschechischen Minister für Wirtschaft und Handel

14.3.2014 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, traf in Berlin mit dem tschechischen Ministerpräsidenten Bohuslav Sobotka sowie seinem tschechischen Amtskollegen Jan Mládek zusammen. Das Treffen fand im Rahmen eines zweitägigen Staatsbesuchs der neuen tschechischen Regierung statt. Im Mittelpunkt des Austauschs standen Fragen der bilateralen Energiezusammenarbeit, der europäischen Energie- und Klimapolitik sowie die Entwicklungen in der Ukraine. (www.bmwi.de) weiter

Kasse machen mit dem Emissionshandel

14.3.2014 - WWF Studie zeigt: Deutsche Unternehmen profitieren signifikant vom EU Emissionshandel. (www.sonnenseite.com) weiter

Online-Voting erzielt Rekord-Ergebnis

13.3.2014 - Aus über 200 Projekten hat die Jury der GreenTec Awards, Europas größtem Umwelt- und Wirtschaftspreis, ihre Favoriten gewählt. Ebenso liegt das Ergebnis des öffentlichen Online-Votings vor, das dieses Jahr eine Rekord-Beteiligung von knapp 100.000 registrierten Stimmen verzeichnet. Das Spektrum der (www.openpr.de) weiter

DAIKIN setzt auf umweltfreundliche Kältemittel zur Reduktion der Treibhausgasemissionen

13.3.2014 - Das Europäische Parlament hat heute neue Regeln für die Verwendung von Kältemitteln in Klimaanlagen, Wärmepumpen, Kühlschränken und Kälteanlagen verabschiedet. Mit der neuen F-Gas-Verordnung, die ab 1.1.2015 in Kraft tritt, will die Europäische Union im Rahmen des europäischen Klimaschutzes zusätzliche 70 (www.openpr.de) weiter

Die deutsche Energiewende ? Wegbereiter einer dritten technologischen Revolution?

13.3.2014 - Plenumsdiskussion mit Jeffrey D. Sachs und weiteren Experten plädiert für sofortige Klimaschutzmaßnahmen. Die Uhr tickt. Der renommierte Weltökonom und Direktor des Sustainable Development Solutions Network Jeffrey D. Sachs aus New York gratuliert Deutschland zur Energiewende und appelliert an die Regierungschefs der einkommensstarken Länder, unverzüglich Klimaschutzmaßnahmen einzuleiten. Die Zeit drängt, denn, so Sachs: ?Die Kohlenstoffrechnung ist brutal: Wir sind kurz davor, die 2° Celsius Grenze zu überschreiten, und die Welt unternimmt kaum nennenswerte Anstrengungen, dies zu verhindern. Der Zynismus, die Ignoranz und die Schwerfälligkeit, die in der globalen Politik vorherrschen, beängstigen mich.? Von Katrin Heeeren (www.sonnenseite.com) weiter

Freiheit für die Vielfalt ? Sie alle haben es möglich gemacht!

13.3.2014 - Die österreichische Umweltschutzorganisation Global 2000 bedankt sich bei allen UnterstützerInnen. (www.oekonews.at) weiter

Dämmstoff erhält Label des Eco-Instituts

13.3.2014 - Multipor wurde jetzt durch das privatrechtliche Eco-Umweltinstitut ausgezeichnet. Getestet wurde der Gehalt an flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen (VOC). Sie können Symptome wie Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Müdigkeit auslösen. Die Untersuchung ergab: Multipor enthält keinerlei VOC.... (www.enbausa.de) weiter

Umweltministerium: Haushalt für 2014 doppelt so groß wie 2013

13.3.2014 - Hendricks: Haushalt 2014 bringt Rückenwind für Deutschlands Städte und Gemeinden. (www.sonnenseite.com) weiter

Naturschutzgesetz Oberösterreich: VIRUS fordert BM Rupprechter zur Intervention auf

12.3.2014 - Umweltminister soll sich für Europarechtskonformität einsetzen (www.oekonews.at) weiter

GLOBAL 2000: Voest-Klage gegen Umweltorganisation zurückziehen!

12.3.2014 - Existenzbedrohende 5-Millionen-Klage gegen den Umweltdachverband schafft Präzedenzfall - konstruktive Lösung scheinbar in Sicht (www.oekonews.at) weiter

Jahresprogramm 2014 des Klima- und Energiefonds präsentiert

12.3.2014 - Bures, Rupprechter: 'Nachhaltige und leistbare Energie sichert Beschäftigung, stärkt den Wirtschaftsstandort Österreich und hilft gegen Energiearmut.' - Vogel, Höbarth: 'Österreich durch Modelle und Demoprojekte als Vorreiter in Europa positionieren.' (www.oekonews.at) weiter

Fukushima: Dem Herumstümpern ein Ende bereiten!

11.3.2014 - Die österreichische Umweltschutzorganisation fasst Zustand und Gefahren zusammen. (www.oekonews.at) weiter

Schadstoffkataster beim Rückbau von Gebäuden

11.3.2014 - ?Schadstoffkataster beim Rückbau von Gebäuden - Untersuchung und Bewertung von Schadstoffen bei kontaminierter Bausubstanz? lautet der Titel eines Seminars, der am 26. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Schadstoffe in Baumaterialien (primäre Belastungen) (www.openpr.de) weiter

Treibhausgasausstoß im Jahr 2013 erneut um 1,2 Prozent leicht gestiegen

11.3.2014 - Kohlestrom erhöht die Emissionen ? und gefährdet so das nationale Klimaschutzziel. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima verschärfte die Umweltsorgen der Deutschen

11.3.2014 - Nach dem Reaktorunglück in Fukushima am 11. März 2011 stieg der Anteil der Menschen in Deutschland, die sich sehr große Sorgen um die Umwelt machten, um 20 Prozent. (www.sonnenseite.com) weiter

Anschluss- und Benutzungszwang Um- und Durchsetzung in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung

10.3.2014 - ?Um- und Durchsetzung in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung? lautet der Titel eines Workshops, der am 21. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Nach § 56 Satz 1 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist Abwasser von den juristischen (www.openpr.de) weiter

Das Umweltrecht - Grundlagen und Neuerungen

10.3.2014 - ?Das Umweltrecht - Grundlagen und Neuerungen? lautet der Titel eines Seminars, der am 22. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Bei dem europäischen und deutschen Umweltrecht handelt es sich um ein komplexes Rechtsgebiet, (www.openpr.de) weiter

EU-Atomausstieg bis 2030 ist kein Problem

10.3.2014 - Bis 2030 kann Europa aus Atomkraft aussteigen. Auch BUND veröffentlicht Studie der Technischen Universität Wien und der Stiftung Umweltenergierecht Würzburg (www.oekonews.at) weiter

Klimanews: Ernährungssouveränität - oekonews Chefredakteurin im Radio

10.3.2014 - In dieser RADIO-Sendung berichten wir von der Ernährungssouveränität, die in Österreich gerade im Entstehen ist. Zum Anhören oder zum Download! (www.oekonews.at) weiter

Effektive Wärmedämmung mit Holzschaum

10.3.2014 - Dämmstoffe der Zukunft sollen nicht nur effizient, sondern auch klimaverträglich sein. (www.sonnenseite.com) weiter

Mariahilfer Straße: Umwelt und Lebensqualität haben gesiegt

8.3.2014 - Maria Vassilakou hatte wohl den schwersten 'Wahlkampf' ihres Lebens erfolgreich geschlagen. Diese Entscheidung wird Geschichte schreiben (www.oekonews.at) weiter

Neue klima:aktiv mobil Förderoffensive für Regionen startet

7.3.2014 - Neue klima:aktiv mobil Projektpartner, klima:aktiv Gebäude sowie Umweltzeichenbetriebe in Vorarlberg ausgezeichnet (www.oekonews.at) weiter

Runder Tisch zu Stahlwerksschlacke: Zum Teil Klarheit, zum Teil offene Fragen

7.3.2014 - Einhellige Meinung der ExpertInnen: Begrenzung des Einbaus im Sinne des Umweltschutzes nötig - Offene Fragen bleiben u. a. bei Schwermetallen und Feinstaub - Appell an voest, Klage zurückzuziehen (www.oekonews.at) weiter

Sanierungsfahrplan stößt auf Skepsis

6.3.2014 - Auf der Fachmesse Clean Energy Building in Stuttgart gab es erste Einblicke in die konkreten Planungen zum Sanierungsfahrplan für Baden-Württemberg. Umweltminister Franz Untersteller plant, einen solchen Sanierungsfahrplan als Teilerfüllung des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes EWärmeG anzuerkennen. Das... (www.enbausa.de) weiter

EUROPA 2030 OHNE ATOMKRAFT MIT UNTERSTÜTZUNG VON KARMA WERTE.

6.3.2014 - Linz - 6. März 2014 Die Energieversorgung Europas kann bis 2030 auf ein sauberes, atomstromfreies Versorgungsnetz umgestellt werden, auch mit Unterstützung der emissionsfreien Stromgewinnung durch die Karma Werte Photovoltaik Komplettsets. Europa braucht keine Atomkraft! Was dafür notwendig ist? Durch eine Erhöhung der Energieeffizienz, (www.openpr.de) weiter

BBB präsentiert Leistungsspektrum auf der EWEA in Barcelona

6.3.2014 - Kurzvorträge am BBB-Stand (7B75) Um die Bandbreite ihres Angebots an Ingenieurleistungen im Bereich Projektentwicklung darzustellen, werden Mitarbeiter der BBB Umwelttechnik GmbH (BBB) auf der bevorstehenden EWEA 2014 Kurzvorträge zu verschiedenen Fachthemen halten. Interessenten sind herzlich eingeladen den Vorträgen an den Hauptmessetagen (www.openpr.de) weiter

EnEV 2014: Novellierte Energiesparverordnung tritt im Mai in Kraft

6.3.2014 - Gebäude müssen noch mehr Energie sparen Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand in Deutschland zu erreichen. Damit dies gelingt, wurden die in der Energiesparverordnung (EnEV) festgesetzten Anforderungen an Häuser nochmals erhöht. (www.openpr.de) weiter

Höhenforschungsstationen der Alpen bilden grenzüberschreitenden Forschungsverbund

6.3.2014 - München/Freising ? Wie wirkt sich der Klimawandel in der besonders sensiblen Alpenregion aus und welche Folgen hat dies für den Freistaat Bayern? Die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus (UFS) auf der Zugspitze liefert seit 15 Jahren Messdaten an Klimaforscher aus ganz Deutschland. Zur (www.openpr.de) weiter

"Wissensbausteine": 180 Seiten gebündeltes Know-how rund um Klimaschutz und Energie

6.3.2014 - Klima- und Energiefonds veröffentlicht Nachschlagewerk zu Technologien, Marktdaten und internationalen Vorgaben - Gratis-Download unter (www.oekonews.at) weiter

Klimawandel verändert heimische Tier- und Pflanzenwelt

6.3.2014 - Pflanzenblüte beginnt 19 Tage früher. (www.sonnenseite.com) weiter

Green Ventures kehrt 2014 zurück nach Potsdam

5.3.2014 - Green Ventures kehrt 2014 zurück nach Potsdam! Der Energiewende einen Schritt voraus Potsdam, 4. März 2014 ? Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam veranstaltet vom 18. bis 20. Juni 2014 erneut das größte internationale Unternehmertreffen für Energie- und Umwelttechnik in Deutschland: die (www.openpr.de) weiter

Nachhaltig Zukunft sichern: High Service Solution bildet im Bereich Erneuerbare Energien aus

5.3.2014 - Der nachhaltigste (wenn auch nicht schnellste) Weg für ein Unternehmen, qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen, ist, sie selbst auszubilden. Deshalb beschreitet auch die HSS-High Service GmbH 2014 erstmals den Weg der Lehrlingsausbildung in den Bereichen Verwaltung, Elektro- und Klimatechnik. Eigentümer (www.openpr.de) weiter

"Mutig auf erneuerbare Energiequellen setzen"

5.3.2014 - Österreich muss bei Energie- und Klimapolitik eigenständigen und mutigen Weg vorangehen (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Umweltminister Rupprechter must go Europe!

5.3.2014 - Wegweisende Studie zum europäischen Atomausstieg Pflichtlektüre für alle EU-Umwelt- und Energieminister_innen (www.oekonews.at) weiter

Weltkulturerbe durch Klimawandel bedroht

5.3.2014 - Von der Freiheitsstatue in New York über den Tower of London bis hin zum Opernhaus in Sydney: Der Klimawandel bedroht das kulturelle Erbe der Menschheit. (www.sonnenseite.com) weiter

Französische Unternehmen fit für den Ausbau der Windenergie

5.3.2014 - Frankreich ist bei der EWEA in Barcelona mit fünfzehn Firmen auf seinem Gemeinschaftsstand stark vertreten weiter

Ludwigsburg energieeffizient

5.3.2014 - Nachhaltige Stadtentwicklung - Auf dem EnEff:Stadt-Kongress im Januar 2014 in Berlin präsentierte die Stadt Ludwigsburg ihre langjährigen Erfahrungen und Aktivitäten, die heute zu konsequent auf Energieeffizienz und Klimaschutz ausgerichtetem Handeln führen. Vor allem mit der Gründung des Referats für nachhaltige Entwicklung hat die Kommune eine entscheidende organisatorische Grundlage für die Umsetzung ihres Stadtentwicklungskonzepts geschaffen.© Stadt Ludwigsburg (www.bine.info) weiter

Brunner: Es braucht klare Position der Bundesregierung zu verbindlichen Klima- und Energiezielen

5.3.2014 - Grüne: Mitterlehner spielt gefährliches Spiel (www.oekonews.at) weiter

Thüringer Klimahelden 2014 gehen in die heiße Phase

4.3.2014 - Einsendeschluss für den grünen Wettbewerb an Thüringer Schulen ist der 17. April 2014. Auf die drei besten Ideen warten insgesamt 6.000 Euro Preisgeld Schmalkalden, 4. März 2014. Die Winterferien sind vorbei, der Frühling steht vor der Tür: Zeit, aus dem Winterschlaf zu (www.openpr.de) weiter

WINDFORCE 2014 bringt die internationale Offshore-Branche zusammen

4.3.2014 - Aussteller, Konferenzteilnehmer und Messebesucher treffen sich in Bremen weiter

Umweltdachverband begrüßt Runden Tisch zur Schlackenfrage

4.3.2014 - Fachdialog muss Fragen zu Chrom, Vanadium, Molybdän und Selen klären - Vorsorge- und Verursacherprinzip müssen gewürdigt werden - Aufforderung an voestalpine: 5 Millionen-Euro-Klage zurückziehen! (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieminister beraten über klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030

4.3.2014 - Die EU-Energieminister haben heute erstmals über den klima- und energiepolitischen Rahmen bis 2030 beraten. Im Mittelpunkt der Debatte standen die Politiken zugunsten der Treibhausgasreduktion, des Ausbaus der Erneuerbaren und der Steigerung der Energieeffizienz, für die sich die EU für 2030 Ziele setzen will. Die EU-Kommission hat ein EU-Treibhausgas(THG)-Minderungsziel für 2030 in Höhe von minus 40 Prozent (gegenüber 1990) und ein verbindliches EU-weites Ziel für einen Anteil erneuerbarer Energien von mindestens 27 Prozent am Bruttoendenergieverbrauch für 2030 vorgeschlagen. Energieeffizienz soll ebenfalls ein integraler Bestandteil der zukünftigen EU-Klima- und Energiepolitik bleiben. Die Positionen der Mitgliedstaaten dazu liegen noch deutlich auseinander. (www.bmwi.de) weiter

Gut für Stuttgart - gut für die Umwelt

4.3.2014 - Die Stadtwerke Stuttgart und die ebenfalls in der City präsente Stromrad GmbH& Co KG haben eine Kooperation vereinbart. Für umweltbewusste Kunden und Interessenten bietet Stromrad im Rahmen dieser Zusammenarbeit für die beginnende Frühjahrsaison 3% Rabatt beim Kauf eines der im (www.openpr.de) weiter

Unternehmen Klimaschutz

4.3.2014 - Deutscher Leitfaden gibt Schritt für Schritt Hilfe beim Klimareporting (www.oekonews.at) weiter

Österreichisches Spritsparprogramm mit Spritspartrainern aus Fahrschulen wird international

4.3.2014 - Heimische Klima:aktiv mobil-Fahrschulen haben internationale Vorbildwirkung - spritsparendes Fahren bringt Vorteile ab dem ersten Kilometer (www.oekonews.at) weiter

Studie empfiehlt Umstieg auf Ökosteuern

4.3.2014 - Eine von der EU-Kommission soeben veröffentlichte Studie spricht sich für eine Verlagerung der Besteuerung von Arbeit hin zu Ressourcenverbrauch und Umweltverschmutzung aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimahelden gesucht

2.3.2014 - Der WWF Deutschland sucht ?Klimahelden?, die mit ihrem persönlichen Einsatz einen konkreten Beitrag zum Klimaschutz leisten. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie krank machen Umwelteinflüsse?

1.3.2014 - Umweltschutz ist gut für unsere Gesundheit. Doch er kostet oft auch Geld oder muss um Akzeptanz kämpfen. (www.sonnenseite.com) weiter

"Energiesparen ist unser größter Schatz!

28.2.2014 - Anschober richtet Appell an Bundesregierung, endlich neue Maßnahmen zur Energieeinsparung zu verankern - die nächsten Wochen entscheiden (www.oekonews.at) weiter

Innovative Gebäude als Antwort auf Klimawandel

28.2.2014 - Energieeffizientes Bauen in Passivhausqualität ist die richtige Antwort auf Klimawandel, hohe Energiekosten und mangelnde Behaglichkeit. (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizient beschaffen leicht gemacht: Neuer Ratgeber

28.2.2014 - Stromkosten sparen, das Klima schützen und die Entwicklung energieeffizienter Geräte fördern. (www.sonnenseite.com) weiter

Energie aus Bürgerhand: Der Bürgerwindpark Trogen II ist in Betrieb gegangen

27.2.2014 - Die fünf Windenergieanlagen des Bürgerwindparks Trogen II sind erfolgreich in Betrieb gegangen. Sie können jährlich mehr als 10.000 Zwei-Personen-Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgen und zugleich rund 29.000 Tonnen CO2 einsparen. Das zur Finanzierung erforderliche Eigenkapital stammt von der Bürgerwindbeteiligung ?Lacuna (www.openpr.de) weiter

Kommunnen verschärfen Umweltzonen: Grüne Plakette für freie Fahrt an Rhein und Ruhr

27.2.2014 - Die Verschärfung der Umweltzonen entlang von Rhein und Ruhr im Laufe dieses Jahres bringt für viele Autofahrer die schwierige Frage mit sich, wie sie die grüne Plakette für ihr Fahrzeug bekommen. Denn spätestens ab dem 1. Juli machen die Kommunen (www.openpr.de) weiter

Climate Engineering: Geringes Potential, große Nebenwirkungen

27.2.2014 - GEOMAR-Forscher zeigen Grenzen und Nebenwirkungen von großtechnischer Klimaregulierung auf. Angesichts steigender Treibhausgasemissionen sind immer häufiger Vorschläge zu hören, die Auswirkungen des Klimawandels mit großtechnischen Eingriffen ins Erdsystem zu begrenzen. Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel haben jetzt mit Computersimulationen die globalen Langzeitfolgen von verschiedenen sogenannten ?Climate Engineering?-Maßnahmen untersucht. Dabei kam heraus, dass die bisher vorgeschlagenen Methoden den Klimawandel bei weiter steigenden CO2-Emissionen entweder nicht entscheidend abmildern oder aber nicht mehr gefahrlos gestoppt werden könnten. Die Studie erscheint in der internationalen Fachzeitschrift ?Nature Communications?. (www.sonnenseite.com) weiter

HEUTE: Welt-Eisbär-Tag

27.2.2014 - WWF warnt vor dem Aussterben der Eisbären. Junge Eisbären sterben durch den Klimawandel schneller. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesrat bringt UVP-Novelle auf Schiene

27.2.2014 - Umweltminister Andrä Rupprechter will Bundesländer in seine Vorhaben auf EU-Ebene einbinden (www.oekonews.at) weiter

Zu viel Einweg bei Tragetaschen

27.2.2014 - Umweltbundesamt weiter für Bezahlpflicht (www.sonnenseite.com) weiter

Neue Spezies: 186 auf einen Streich

26.2.2014 - Wo das Leben blüht, da können sich auch ungeliebte Nutznießer bestens entwickeln: Indem sie Schmarotzerlarven untersuchten, die aus Raupen hervorkamen, konnten Biologen auf einen Schlag 186 neue Arten von Brackwespen identifizieren. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt (www.scienceticker.info) weiter

Kritik an EEG nicht nachvollziehbar

26.2.2014 - Die pauschale Kritik der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), nach der das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) angeblich weder Klimaschutz noch Innovationen fördert und damit als zentrales Instrument der deutschen Energie- und Klimapolitik versagt hätte, ist nicht nachvollziehbar. (www.bmwi.de) weiter

Neue Highlights auf der HKTDC Hong Kong International Lighting Fair im April

26.2.2014 - Technik und Umweltfreundlichkeit gehören zu den wichtigen Erfolgsfaktoren für Firmen im Beleuchtungsmarkt und die Produktzyklen für energieeffiziente Lichtlösungen und nachhaltige Produkte werden immer kürzer. Auch ein Grund, warum inzwischen viele Aussteller und Besucher die HKTDC Hong Kong International Lighting Fair (www.openpr.de) weiter

Umzugs-Rabatte für LiDAR-Windmessungen

26.2.2014 - BBB in Weiden bezieht neue Geschäftsstelle (Weiden, 26. Februar 2014) Anlässlich ihres Umzugs in eine neue Geschäftsstelle im oberpfälzischen Weiden gewährt das akkreditierte Windlaboratorium der BBB Umwelttechnik GmbH (BBB) Sonder-Rabatte auf Standortvermessungen mittels LiDAR-Technologie. Die Rabatte belaufen sich je nach Nutzungsdauer (www.openpr.de) weiter

CO2-Emissionen von Neuwagen in Europa sollen bis 2020 sinken

26.2.2014 - Die EU-Abgeordneten stimmten am Dienstag für CO2-Emissionen von maximal 95 g/km für alle Neuwägen ab 2020 (www.oekonews.at) weiter

NRW: Rot-Grün rudert beim Klimaschutz zurück

26.2.2014 - NRW- Landesregierung gibt wichtiges Planungsinstrument für Klimaschutz aus der Hand und erleichtert nachträgliche Legalisierung des Steinkohlekraftwerks Datteln 4 (www.oekonews.at) weiter

EU-Ministerrat beschließt Backloading

26.2.2014 - Jetzt ist es offiziell: Der EU-Ministerrat hat dem Backloading im europäischen Emissionshandel zugestimmt. (www.sonnenseite.com) weiter

Berg- und Wasserrecht - Verhältnis von Bergrecht insbesondere zum Wasserrecht

25.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 20. Mai das Seminar ?Berg- und Wasserrecht - Verhältnis von Bergrecht zu anderen Verwaltungsentscheidungen insbesondere solchen des Wasserrechts?. Der Abbau von Rohstoffen hat vielfältige Auswirkungen auf seine Umwelt. Am markantesten sind (www.openpr.de) weiter

Umweltinformationsrecht - Aktuelle Entwicklungen

25.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 14. Mai das Seminar ?Umweltinformationsrecht - Aktuelle Entwicklungen?. Bei Behörden ist ? aus unterschiedlichsten Gründen ? eine Vielzahl von umweltrelevanten Informationen vorhanden, etwa über die Emissionen einer Anlage, die konkreten (www.openpr.de) weiter

Maßnahmen nach Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen

25.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 13. Mai das Seminar ?Maßnahmen nach Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen?. Das Seminar gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen für den Umgang mit Gefahrstoffen und wassergefährdenden Stoffen. Schwerpunkt hierbei ist die (www.openpr.de) weiter

Umweltfreundliche Mobilität in Österreich und Europa im Mittelpunkt

25.2.2014 - Internationale klima:aktiv mobil Konferenz tagt von 24. - 26. Februar in Wien (www.oekonews.at) weiter

Solar-Check bringt Klarheit

25.2.2014 - Klimaschutzagentur Region Hannover: Kostenlose Solarberatung für Unternehmen und Bürger. (www.sonnenseite.com) weiter

HKI: Technischer Fortschritt - Kamin- und Kachelöfen heizen immer umweltgerechter

24.2.2014 - Frankfurt am Main. - Die Feinstaub-Emissionen häuslicher Feuerstätten für feste Brennstoffe - dazu zählen Kamin- und Kachelöfen ebenso wie Heizkamineinsätze mit geschlossenem Feuerraum - nehmen dank moderner Verbrennungstechniken weiter ab. Fabrikneue Öfen erzeugen heute bis zu 85 Prozent weniger Emissionen (www.openpr.de) weiter

ENVA Systems: ORC-Anlage erzeugt Strom aus Abwärme von unter 100 Grad Celsius - Abwärme wirtschaftlich nutzen

24.2.2014 - Marl. - Energieeinsparung und Effizienz sind die Herausforderungen denen sich Industriebetriebe und Betreiber von Blockheizkraftwerken vor dem Hintergrund der hohen Energiekosten und des Umweltschutzes stellen müssen. Doch während das Gros der Maßnahmen bisher im Wesentlichen auf die Energieeinsparung ausgerichtet ist, (www.openpr.de) weiter

AVL Emission Test Systems mit Innovationen und Engagement für niedrigste Emissionen

24.2.2014 - Die AVL Emission Test Systems startet mit Innovationen und Engagement für niedrigste Emissionen in das neue Geschäftsjahr 2014 Die Experten der AVL Emission Test Systems gehören weltweit zu den führenden Anbietern und Partnern der Motoren-Industrie. Wenn es um exzellente Lösungen (www.openpr.de) weiter

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement: IMC openhouse

24.2.2014 - Wirtschaftlich herausfordernde Zeiten brauchen Innovation. Unternehmen, die vorausdenken und neue Konzepte für nachhaltiges Wirtschaften entwickeln, bleiben am Ball. (www.oekonews.at) weiter

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement als Schlüssel zum Unternehmenserfolg

24.2.2014 - Wirtschaftlich herausfordernde Zeiten brauchen Innovation. Unternehmen, die vorausdenken und neue Konzepte für nachhaltiges Wirtschaften entwickeln, bleiben am Ball. (www.oekonews.at) weiter

VIRUS: Neuer Gesetzesmüll zu altem UVP-Pfusch im Umweltausschuss

23.2.2014 - Bundesverwaltungsgerichte: Bald für sämtliche Infrastrukturvorhabenstypen keine aufschiebende Wirkung? (www.oekonews.at) weiter

Arktis schluckt mehr Sonnenstrahlen

22.2.2014 - Die Arktis verliert ihre Funktion als Kühlschrank des Weltklimas. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Klimawandel wird zur Klimakatastrophe - Sind wir noch zu retten?

22.2.2014 - Eine Ansichtssache von Franz Alt (www.oekonews.at) weiter

Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz - Erwerb der Fachkunde gemäß WHG

21.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet vom 12. bis 15. Mai das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz Erwerb der Fachkunde gemäß WHG?. Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 699? (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere (www.openpr.de) weiter

Maschinelle Lernverfahren unterstützen komplexes Winddatenmanagement

21.2.2014 - EWC auf der EWEA Barcelona weiter

Schießgeräusch-Immissionen - Eigenschaften der Mündungs- und Geschossknallemission von Handfeuerwaffen

21.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 7. Mai das Seminar ?Schießgeräusch-Immissionen - Eigenschaften der Mündungs- und Geschossknallemission von Handfeuerwaffen?. Die Beurteilung der von offenen Bahnenschießanlagen und Wurftaubenschießständen in deren Wohnnachbarschaft verursachten Schießgeräuschimmission stellt für Genehmigungs- und (www.openpr.de) weiter

REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar

21.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 8. Mai das Seminar ?REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar?. Unternehmen, die chemische Stoffe und Gemische ver-wenden, unterliegen sowohl den Pflichten der REACH-Verordnung als auch der GHS-/CLP-Verordnung. Diese Verordnungen (www.openpr.de) weiter

GLOBAL 2000 bei Umweltminister Rupprechter: Österreich muss wieder Klimaschutz-Vorreiter werden!

21.2.2014 - Umweltschützer übergaben 5.600 Unterschriften und 7 Forderungen für eine bessere Klimapolitik (www.oekonews.at) weiter

Erfolgreiche Klagen im Namen der Natur

21.2.2014 - Etwa die Hälfte aller umweltrechtlichen Klagen der deutschen Umweltverbände ist erfolgreich. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Klimawandel wird zur Klimakatastrophe - Sind wir noch zu retten?

21.2.2014 - An mehreren Januartagen 2014 betrug der Temperaturunterschied zwischen Westeuropa und den USA 60 Grad. In den USA wurden 50 Grad minus gemessen während wir in Westeuropa 10 Grad plus hatten. Klimaforscher sagen: Das gab es noch nie! Am Tag, an dem ich diesen Artikel schreibe, am 17. Februar 2014, werden in München 20 Grad plus gemessen. Das ist der wärmste 17. Februar seit 1860. Soeben kommt aus China die Meldung, dass die 15-Millionen-Metropole Peking praktisch unbewohnbar ist. Denn die dortigen Feinstaubwerte haben das 46-fache dessen erreicht, was die UN-Gesundheitsorganisation an Grenzwerten festgelegt hat. Hauptursache: China gewinnt 70% seiner Energie noch aus alten Kohlekraftwerken. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökotopia - das Online Klima-Spiel

21.2.2014 - Ökotopia, das Online-Spiel für Jugendliche für mehr Umwelt- und Klima-Kompetenz, wurde Montag bei denkstatt präsentiert (www.oekonews.at) weiter

Hochwasserschutz und Bauleitplanung - Rechtliche Vorgaben und Spielräume im WHG

20.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 5. Mai das Seminar ?Hochwasserschutz und Bauleitplanung - Rechtliche Vorgaben und Spielräume im WHG?. Vorbeugender Hochwasserschutz erweist sich als eine Querschnittsmaterie, die neben dem Wasserhaushaltsrecht auch das Recht der Raumordnung (www.openpr.de) weiter

Grundlagen des Immissionsschutzes

20.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 6. Mai das Seminar ?Grundlagen des Immissionsschutzes?. Sie erhalten eine grundlegende und umfassende Einführung im Bereich Immissionsschutz vom Bereich der Europäischen Rahmenrichtlinien bis hin zu medienbezogenen Spezialregelungen. Dabei werden Schutz- und (www.openpr.de) weiter

NÖ Klima- und Energieprogramm 2020

20.2.2014 - LR Pernkopf: 'Nehmen Verantwortung für Klima und Umwelt wahr' (www.oekonews.at) weiter

Keine Klimatechnik von der Stange

20.2.2014 - Gute Luftqualität braucht maßgeschneiderte Lösungen sup.- Die Aufgabe einer Klimaanlage besteht zunächst einmal darin, für angenehme Aufenthaltsbedingungen in Innenräumen zu sorgen. Das erweist sich gerade in Gewerbe-, Industrie- und Verwaltungsgebäuden als äußerst komplexe Herausforderung. Denn dort sind die wechselhaften Einflüsse (www.openpr.de) weiter

Verwertung mineralischer Abfälle - Aktuelle rechtliche Entwicklungen

20.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 28. April das Seminar ?Verwertung mineralischer Abfälle - Aktuelle rechtliche Entwicklungen?. Die Anforderungen des Bodenschutzes an das Auf-/ Einbringen von Materialien in und auf Böden regeln insbesondere § 6 BBodSchG (www.openpr.de) weiter

Energiespeicher Niederrhein: Vorzeigeprojekt für die Region - Projektidee zur Speicherung Erneuerbarer Energien in Wesel vorgestellt / sichere und umweltschonende Technologie / gesellschaftlicher Dialog

20.2.2014 - Die Produktion von Strom aus Erneuerbaren Energien ist Schwankungen unterworfen, was unter Umständen zu einem Stromüberschuss fü?hrt. Im “Energiespeicher Niederrhein”, so der offizielle Name der Projektidee, sollen diese ?überschü?ssigen Strommengen dazu genutzt werden, Druckluft in Kavernen zwischenzuspeichern. Die Energie der Druckluft kann dann mittels Turbine und Generator kurzfristig in Strom zurü?ckgewandelt und wieder ins Netz eingespeist werden. CleanTech & Energiespeicher News / Wesel. Zu den größten Herausforderungen der Energiewende gehören zweifelsohne der Auf- und Ausbau von Speichertechnologien. Eine Idee f?ür [...] (www.cleanthinking.de) weiter

WWF verurteilt Monsterklage gegen Umweltdachverband

20.2.2014 - Zivilgesellschaft darf nicht durch Millionenklagen geknebelt werden (www.oekonews.at) weiter

Wie viel Klimaschutz steckt in deutschen Stadtwerken?

20.2.2014 - Kommunale Energieversorger tragen wesentlich zum Erfolg einer dezentralen Energiewende in Deutschland bei und sind wichtige Akteure für einen wirksamen Klimaschutz. (www.sonnenseite.com) weiter

Wechselhaftes Klima: Wie Staub das Gesicht der Erde verändert hat

20.2.2014 - Im Frühjahr 2010 kehrte der Forschungseisbrecher Polarstern mit einem wissenschaftlichen Schatz aus dem Südpazifik zurück: Meeressedimente aus einem bislang kaum erforschten Teil des Südpolarmeeres. Was für Laien aussieht wie unscheinbarer Schlamm ist für Erdgeschichtsforscher ein wertvolles Archiv, aus dem sie in mehrjährigen Analysen die Klimageschichte der Polargebiete rekonstruieren. Die wiederum ist für das Verständnis der globalen Klimaentwicklung von entscheidender Bedeutung. Mit Hilfe der einmaligen Sedimentkerne aus dem Südozean gelang nun erstmals der lückenlose Nachweis, dass Staub den natürlichen Wechsel zwischen Kalt- und Warmzeiten auf der Südhalbkugel maßgeblich mitbestimmt hat. Ein internationales Forscherteam unter Leitung des Bremerhavener Alfred-Wegener-Institutes konnte belegen, dass Staubeinträge dort während aller Eiszeiten der letzten eine Million Jahre um das zwei- bis dreifache höher waren als in warmen Phasen der Klimageschichte. (www.sonnenseite.com) weiter

neues Buch: Wege zur Energie-Autarkie

19.2.2014 - Wie kann man heute seine eigene, unabhängige Energieversorgung aufbauen, um sich von Energiekostensteigerungen und Energiekonzernen unabhängig zu machen? Welche Techniken hierzu gibt es bereits heute, welche sind in der Entwicklung und welche stehen noch am Anfang der Forschung. Wer fördert und wer behindert die Energie-Autarkie im Eigenheim? Auf diese und viele weitere Fragen gibt dieses Buch die Antwort. weiter

Verklagen des Mahners kann keine Lösung sein!

19.2.2014 - VOEST klagt UMWELTDACHVERBAND mitsamt ehrenamtlichen Präsident auf 5 Millionen Euro (www.oekonews.at) weiter

Hendricks spricht bei Deneff-Jahrestagung

19.2.2014 - Die Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) findet am 12. März 2014 unter dem Titel: 'Innovationen. Energieeffizienz weiterdenken!' im Umweltforum Auferstehungskirche in Berlin statt. Dabei wird per Elevator Pitch über den Deutschen... (www.enbausa.de) weiter

Nimmerwurscht: Millionenklage der voestalpine will Umweltdachverband mundtot machen!

19.2.2014 - 5 Millionen Euro Schadenersatz nicht gerechtfertigt: Rechtskräftige Dokumente unterstützen Aussagen- Klage bedroht alle NGOs und ehrenamtliches Engagement - Petitionfür das Recht auf kritische Fragen (www.oekonews.at) weiter

Neue Website für Morsch Sanitär Heizung Klima in Heidelberg

19.2.2014 - Morsch Sanitär Heizung Klima aus Heidelberg sorgt seit mittlerweile 111 Jahren für schöne Bäder, sauberes Wasser und wohltemperierte Räume. Das Eppelheimer Traditionsunternehmen bietet als SHK-Innungsbetrieb umweltfreundliche und energiesparende Lösungen für gewerbliche und private Kunden. Handwerkliche Perfektion und modernste Technologien sind (www.openpr.de) weiter

Geotechnik - In der kommunalen Tiefbaupraxis

19.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 10. April das Seminar ?Geotechnik - In der kommunalen Tiefbaupraxis?. Im kommunalen Tiefbau sind realistische Kenntnisse der Gegebenheiten im Untergrund immer unerlässlich, um fachgerechte Planungen und Leistungsausschreibungen erstellen zu können. Wenn (www.openpr.de) weiter

Pflanzenkläranlagen - Planung, Bau und Kosten von bepflanzten Bodenfiltern in Deutschland und international

19.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 24. April das Seminar ?Pflanzenkläranlagen - Planung, Bau und Kosten von bepflanzten Bodenfiltern in Deutschland und international?. Bepflanzte Bodenfilter zur Reinigung von häuslichen, gewerblichen und kommunalen Abwässern gehören zu den (www.openpr.de) weiter

Lärmschutz und Immissionsprognosen - Grundlagen, Berechnung und Fehler

19.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 23. April das Seminar ?Lärmschutz und Immissionsprognosen - Grundlagen, Berechnung und Fehler?. Eine Vielzahl von Ländern hat in den letzten Jahren die Aufgaben zur Genehmigung und Überwachung von Anlagen nach (www.openpr.de) weiter

In Niedernberg bringt die Sonne auch Nachts Licht - Dank Betterlighting

19.2.2014 - Gerade jetzt zu Zeiten in denen der Umweltschutz immer mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rückt und Ökostrom immer mehr zum Thema wird, ist es notwendig aktiv zu werden. Und Niedernberg hat wieder einmal schnell gehandelt und eine Wind-Solar (www.openpr.de) weiter

Zufriedenheit mit Büroklima auf dem Teststand

19.2.2014 - BINE-Interview mit Raumklima-Forscher - Energieeffiziente Gebäude können im Sommer auch ohne aktive Kühlung eine hohe Nutzerakzeptanz erreichen. Doch bei langen Warmwetterperioden oder hohen internen Wärmelasten kommen diese Gebäude und damit die Wärmetoleranz ihrer Nutzer zunehmend an Grenzen. Mit LOBSTER, einem experimentellen Klimateststand am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wird das adaptive Verhalten von Büronutzern und dessen Rückwirkung auf ihr thermisches Komfortempfinden unter typischen Bürobedingungen untersucht. BINE Informationsdienst sprach mit dem Projektleiter Dr. Marcel Schweiker über die Ergebnisse der ersten Versuchsreihe.© Johannes Lang, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Wie viel Klimaschutz steckt in deutschen Stadtwerken?

19.2.2014 - Deutsche Umwelthilfe sucht die 'KlimaStadtWerke des Monats' (www.oekonews.at) weiter

Schutz vor Störfällen, Information und mehr im Vordergrund

19.2.2014 - BBU wertet Verbändebesprechung im Bundesumweltministerium aus ? Umsetzung der europäischen Seveso-III-Richtlinie muss in Deutschland auf hohem Niveau erfolgen (www.oekonews.at) weiter

Umweltschutz macht erfinderisch: Acht Wiener Unternehmen für Umweltpreis der Stadt Wien 2014 nominiert

19.2.2014 - 'Umweltschutz macht erfinderisch und weckt Innovationsfreude ? das zeigen uns die Einreichungen zum Umweltpreis der Stadt Wien auch dieses Jahr wieder', freut sich Umweltstadträtin Ulli Sima. (www.oekonews.at) weiter

Düngemittel schwächen Gleichgewicht auf Wiesen

18.2.2014 - Dünger hat einen negativen Einfluss auf die Ökosysteme von Wiesen und Weiden. Er destabilisiert diese in globalem Maßstab, berichtet eine internationale Gruppe von Forschern. Ihre Studie berücksichtigt natürliche Ökosysteme auf allen fünf Kontinenten. Lesen Sie die ganze Meldung auf Scienceticker Umwelt. (www.scienceticker.info) weiter

Freizeitlärm, Sportanlagenlärm, Lärm durch gewerbliche Anlagen und Immissionen durch spielende Kinder

18.2.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Freizeitlärm, Sportanlagenlärm, Lärm durch gewerbliche Anlagen und Immissionen durch spielende Kinder? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt am 8. März in Magdeburg. Gerade in dicht besiedelten Gebieten, aber auch im Außenbereich, ist es Aufgabe der (www.openpr.de) weiter

Die Umweltstiftung "Fondation Yves Rocher" verleiht den Umweltpreis "Trophée de femmes 2014"

18.2.2014 - Die Umweltstiftung ?Fondation Yves Rocher? zeichnet 2014 bereits zum 11. Mal drei Frauen aus Deutschland mit dem Umweltpreis ?Trophée de femmes? aus. Für ihr außergewöhnliches Engagement im Umwelt- und/ oder Tierschutz werden jetzt geehrt: Silvia Hämmerle (Stuttgart) für ihr Projekt (www.openpr.de) weiter

Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)

18.2.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt am 9. April in Magdeburg. Seit dem 14.11.2007 ist das Umweltschadensgesetz (USchadG) in Kraft, das die Haftung für Schäden an Boden, Gewässern und Biodiversität (www.openpr.de) weiter

Deutsche Öffentlichkeit kann zum Entwurf des tschechischen Energiekonzepts Stellung nehmen

18.2.2014 - Die deutsche Öffentlichkeit und die deutschen Behörden haben von heute an die Möglichkeit, zum Entwurf des aktualisierten staatlichen Energiekonzepts der Republik Tschechien Stellung zu nehmen. Die Beteiligung der deutschen Öffentlichkeit erfolgt im Rahmen des grenzüberschreitenden Strategischen Umweltprüfungsverfahrens (SUP-Verfahren). Die Beteiligung hatte die Bundesregierung der zuständigen tschechischen Behörde mitgeteilt. (www.bmwi.de) weiter

dena vereinbart Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern

18.2.2014 - Das chinesische National Energy Conservation Center (NECC) und die dena wollen zukünftig auf dem Gebiet der Energieeinsparung und Energieeffizienzsteigerung zusammenarbeiten. Eine entsprechende Vereinbarung […] (www.dena.de) weiter

Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)

18.2.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt am 3. März in Magdeburg. Am 1. März 2010 trat das neue Bundesnaturschutzgesetz in Kraft. Dieses Gesetz gilt in den Bundesländern unmittelbar, soweit bis dahin keine abweichende (www.openpr.de) weiter

"Massenvernichtungswaffe" Klimawandel

18.2.2014 - In einer Rede in der indonesischen Hauptstadt Jakarta hat US-Außenminister John Kerry vor den Folgen des Klimawandels gewarnt und verbindliche globale Klimaziele gefordert. (www.sonnenseite.com) weiter

Nur noch Null-Emissions-Taxis in Oslo bis 2023

18.2.2014 - Die Stadt Oslo in Norwegen hat vor kurzem ihre Pläne alle Emissionen von Taxis bis 2023 zu verhindern, angekündigt. (www.oekonews.at) weiter

HKI: Alte Feuerstätten austauschen

18.2.2014 - Ältere Geräte verursachen das Siebenfache an Schadstoffen - Fortschritte in der Verbrennungstechnik macht Heizen emissionsarm Frankfurt am Main. - Ein moderner Kaminofen, der eine veraltete Feuerstätte ersetzt, hilft Feinstaub und andere Schadstoffe um bis zu 85 Prozent zu reduzieren. Daran lässt (www.openpr.de) weiter

Deutsche Öffentlichkeit kann zum Entwurf des tschechischen Energiekonzepts Stellung nehmen

17.2.2014 - Die deutsche Öffentlichkeit und die deutschen Behörden haben von heute an die Möglichkeit, zum Entwurf des aktualisierten staatlichen Energiekonzepts der Republik Tschechien Stellung zu nehmen. Die Beteiligung der deutschen Öffentlichkeit erfolgt im Rahmen des grenzüberschreitenden Strategischen Umweltprüfungsverfahrens (SUP-Verfahren). Die Beteiligung hatte die Bundesregierung der zuständigen tschechischen Behörde mitgeteilt. (www.bmwi.de) weiter

Gabriel: Europäische Industrie im Blick haben!

17.2.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel traf mit dem EU-Wettbewerbskommissar und Vizepräsidenten der EU-Kommission, Joaquín Almunia, in Berlin zusammen, um den intensiven Kontakt insbesondere zu aktuellen beihilferechtlichen Themen weiterzuführen. Bei dem Gespräch standen unter anderem das laufende Prüfverfahren der Kommission zum EEG 2012 sowie die von Brüssel geplanten Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien auf der Agenda. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel verdeutlichte nochmals die deutschen Positionen und betonte die konstruktive, zielorientierte Rolle der Bundesregierung in den derzeitigen Diskussionen. Es gelte, so Gabriel, die Rahmenbedingungen so zu setzen, dass Umwelt-, Klima- und Energieziele sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie gleichermaßen berücksichtigt werden. Auch die Kommission selbst bekannte sich kürzlich zu dem Ziel der 'Renaissance der europäischen Industrie'. Vizepräsident Almunia zeigte sich offen und weitere Gespräche wurden vereinbart. Beide waren sich einig, dass in jedem Fall zügige Lösungen wichtig sind. (www.bmwi.de) weiter

Photovoltaik-Freiflächenanlagen - Aktuelle Rechtsfragen unter Berücksichtigung des Rechtsrahmens im ?EEG 2012"

17.2.2014 - ?Photovoltaik-Freiflächenanlagen - Aktuelle Rechtsfragen unter Berücksichtigung des Rechtsrahmens im ?EEG 2012"? lautet der Titel eines Seminars, das am 31. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Seminar gibt einen Überblick über die EEG-Förderung für Solaranlagen, (www.openpr.de) weiter

Schallschutz im Hochbau - Grundlagen, Anforderungen, Prüfung

17.2.2014 - ?Schallschutz im Hochbau - Grundlagen, Anforderungen, Prüfung? lautet der Titel eines Seminars, das am 02. April in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Dem Schutz vor Lärm in der Wohnung kommt nach Aussagen der Bewohner und den (www.openpr.de) weiter

Sachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider - Nachweis für die Eigenüberwachung inkl. AwSV - Neuerungen

17.2.2014 - ?Sachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider - Nachweis für die Eigenüberwachung inkl. AwSV - Neuerungen? lautet der Titel eines Seminars, das am 01. April in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Die Ausbildung zum Sachkundigen berechtigt den Kursteilnehmer die monatliche Eigenüberwachung (www.openpr.de) weiter

Mitteilung der Bundesregierung an die Europäische Kommission im Rahmen der Konsultation zum Entwurf neuer Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien

17.2.2014 - Die Bundesregierung hat am 7. Februar 2014, also rechtzeitig im Vorfeld der ersten Verhandlungsrunde in Brüssel am 10. Februar 2014, ihre zwischen Bund und Ländern abgestimmte Stellungnahme im Rahmen der Konsultation zum Entwurf neuer Umwelt- und Energiebeihilfeleitlinien an die Kommission übermittelt. Sie dankt für die Möglichkeit zur Stellungnahme und begrüßt grundsätzlich die Intention der Kommission, die Leitlinien zu aktualisieren und die Kriterien, nach denen die Kommission ihre Beihilfekontrolle ausüben will, transparent und nachvollziehbar zu gestalten. Es ist zu begrüßen, dass damit unfairer Wettbewerb verhindert werden soll. Die gegenwärtige Überarbeitung der Beihilferegelungen bietet eine Gelegenheit, auf eine weitere Angleichung der Erneuerbaren-Fördersysteme in Richtung mehr Marktintegration, Senkung der Förderkosten und Wettbewerbsorientierung hinzuwirken. (www.bmwi.de) weiter

Größte Energiebloggervereinigung Deutschlands erhält Verstärkung durch ?Energieblog Niedersachsen?

17.2.2014 - Eigentlich könnte es so einfach sein: Die Mehrheit der Deutschen will den Umstieg auf Erneuerbare Energien, die Kosten es nicht zu tun sind immens und die Folgen für die Umwelt verheerend. Die Energiewende hat außerdem viele Jobs gebracht und Deutschland (www.openpr.de) weiter

Perfekt heizen und dabei die Umwelt schonen

17.2.2014 - An einem kalten Winterabend gibt es doch nichts schöneres, als zuhause gemütlich vorm eigenen Ofen zu sitzen und sich am knisternden Feuer aufzuwärmen. Doch was tun, wenn anstelle eines romantischen Feuers nur Rauch aufsteigt? Um das zu verhindern, gibt es (www.openpr.de) weiter

Welternährung im 21. Jahrhundert: "Wir müssen weg von dieser ressourcenfressenden Landwirtschaft"

15.2.2014 - Wie können wir in Zeiten von Klimawandel und wachsender Weltbevölkerung die Ernährung sichern? (www.oekonews.at) weiter

Mini-Pflanzen beeinflussen Weltklima

15.2.2014 - Winzig kleine planktonische Diatomeen sind für die Absorption eines Viertels des Kohlendioxids aus der Atmosphäre verantwortlich (www.oekonews.at) weiter

VALVO Deutschland setzt auf Gesamtsystem aus Photovoltaik, Wärmepumpe, CO2 freie Umweltenergie und Eisspeicher

14.2.2014 - Hybrid-Modul liefert täglich 24 Stunden Energie: ?PV-Strom nur Nebensache? Das von der VALVO Deutschland GmbH angebotene Photovoltaik-Thermie-System (PVT-System) liefert durch einen zusätzlich fest integrierten thermischen Absorber 24 Stunden pro Tag Energie. Neben Strom aus Sonnenlicht, stellt das System durch die Nutzung (www.openpr.de) weiter

Umweltbewusstes und energieeffizientes Wohnen mit Naturstoffen - Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen / Naturstoffe und deren Vorteile

14.2.2014 - Nachwachsende Baumaterialien spielen auch in der Großstadt eine immer größer werdende Rolle. Welche Vorteile haben ökologische Rohstoffe und wann kann man auch problemlos auf herkömmliche Methoden zurückgreifen? Und lassen sich konventionelle Immobilien auch nachträglich auf umweltfreundliche Art energieeffizienter gestalten? CleanTech & Bau News/ Berlin. Bauen mit ökologischen Materialien ist nicht nur ein Thema für Naturfreaks und Besitzer von alten Bauernhöfen oder Fachwerkhäusern. Auch modernen Häusern stehen natürliche Werkstoffe, denn hier werden Lehm, Kalk, Hanf und Leinöl immer populärer. Nur weil [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ohne neue Stromtrassen scheitert die Energiewende - Umwelt- und Entwicklungsorganisationen appellieren an Bayerns und Thüringens Ministerpräsidenten, den für die Energiewende notwendigen Infrastrukturumbau nicht zu gefährden

14.2.2014 - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH), Germanwatch und WWF Deutschland fordern die Ministerpräsidenten der Länder auf, den notwendigen Um- und Ausbau der Stromtrassen für die Energiewende nicht zu behindern. Zugleich müssten die Planung und der begleitende Bürgerdialog für neue Gleichstromtrassen zügig fortgesetzt werden. Berlin / Energiewende News. ?Forderungen nach einem Moratorium bei der Planung neuer, für die Energiewende zentraler Stromtrassen sind kontraproduktiv?, sagt Regine Günther, Leiterin Klima- und Energiepolitik beim WWF Deutschland. ?Eine Energiewende ohne den Ausbau der Windenergie sowie neue und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Dem Klima hinterher

14.2.2014 - Wohin müssen Tiere und Pflanzen ziehen, um sich den durch den Klimawandel veränderten Verhältnissen anzupassen? (www.oekonews.at) weiter

Niederösterreich stellt seine Elektromobilitäts-Strategie vor

14.2.2014 - Wirtschaftslandesrätin Bohuslav und Umwelt- und Energielandesrat Pernkopf: Förderprogramm setzt neue Zeichen - Bundesverband nachhaltige Mobilität äußert sich positiv (www.oekonews.at) weiter

Ist der Mensch für eine Zunahme der extremen El Nino-Ereignisse verantwortlich?

14.2.2014 - Im Rahmen einer internationalen Studie, an der auch Forscher des Labors für Ozeanographie und Klima (LOCEAN) beteiligt waren, wurde zum ersten Mal der Einfluss menschlicher Aktivitäten auf extreme Klimaereignisse im Pazifischen Ozean untersucht. (www.oekonews.at) weiter

Einkommen entscheidet über Beitrag zum Klimawandel

14.2.2014 - Geringverdienende sind mit Sanierung oft finanziell überfordert. (www.sonnenseite.com) weiter

Rapunzel Naturkost produziert mit naturstrom

13.2.2014 - Düsseldorf / Legau, 13. Februar 2014. Die Rapunzel Naturkost GmbH, einer der führenden Hersteller von Bioprodukten in Europa, bezieht seit Jahresbeginn den zertifizierten Ökostrom der Düsseldorfer NATURSTROM AG. Durch die Versorgung mit Ökostrom vermeidet Rapunzel jährlich CO2-Emissionen in Höhe von (www.openpr.de) weiter

Gabriels EEG-Novelle bleibt Angriff auf Eigenverbrauch

13.2.2014 - Auf einen erheblichen Widerspruch aus der Solarbranche und den Verbänden des Verbraucher- und Umweltschutzes stößt das Vorhaben der Bundesregierung, ab August 2014 einen Großteil solarer Selbstversorger mit 70 Prozent der EEG-Umlage beziehungsweise einer Öko-Abgabe in Höhe von rund 4,4 Cent je... (www.enbausa.de) weiter

Colour-Blocking am Teller

13.2.2014 - 'die umweltberatung' empfiehlt die bunte Vielfalt an heimischen Wintergemüsen. (www.oekonews.at) weiter

Steht die EU-Energiepolitik am Abgrund?

12.2.2014 - EU-Kommission will Einspeisetarif verbieten - Mitgliedsstaaten müssen unbedingt Eigenständigkeit bei Förderung erneuerbarer Energien behalten! Klares Statement des Umweltministers (www.oekonews.at) weiter

100.000-fache Sicherheit für Unternehmen und Umwelt

12.2.2014 - Als im Jahr 1986 nach einem Brand in einer schweizerischen Chemiefirma große Mengen Löschwasser in den Rhein flossen und dessen Ökosystem nachhaltig schädigten, war die Überlegung, mit Produkten für Betriebssicherheit auch die Umwelt zu schützen, noch jung. Der Maschinenbau-Ingenieur Helmut (www.openpr.de) weiter

Green Meeting: eventsofa schließt Kooperation mit 2bdifferent

12.2.2014 - Die Location-Plattform eventsofa und die Agentur für eventspezifisches Nachhaltigkeitsmanagement 2bdifferent bündeln ihre Kräfte im Bereich Green Meeting. Die Location- und Nachhaltigkeitsexperten reagieren damit auf die stetig wachsende Nachfrage nach nachhaltigen und umweltverträglichen Events. Von dem Schulterschluss profitieren zum einen Veranstaltungsplaner, die (www.openpr.de) weiter

Wissenschaftler: Anbau von Energiemais kann dem Klima schaden

12.2.2014 - Welchen Beitrag leistet die Natur für Klimaschutz und Klimaanpassung?Setzt die deutsche Klimapolitik an den richtigen Hebeln an? (www.sonnenseite.com) weiter

Meteorologen deuten auf Klimawandel

12.2.2014 - Das britische Wetteramt, bringt die lang andauernden Regenfälle und die häufigen Stürme auf der Insel mit dem Klimawandel in Zusammenhang. (www.sonnenseite.com) weiter

Einkommen entscheidet über Beitrag zum Klimawandel

12.2.2014 - Die Brancheninitiative 'Zukunft Erdgas' hat auf der Fachmesse 'E-world 2014' in Essen eine Studie vorgestellt, die aufzeigt, dass aufgrund unterschiedlicher Einkommen der Hausbesitzer eine CO2-Einsparung um 80 Prozent - wie von der Bundesregierung geplant - ohne Fördermaßnahmen... (www.enbausa.de) weiter

Mehr Nachhaltigkeit in multinationalen Unternehmen

12.2.2014 - Ein neues Instrument soll multinationalen Unternehmen ab 2016 dabei helfen, ihre Einflüsse auf globale Entwicklungsziele wie Armutsbekämpfung, aber auch auf Menschenrechte, Transparenz und Umweltschutz zu bewerten und zu verbessern. (www.oekonews.at) weiter

Karin Nakhai neue Pressesprecherin bei GLOBAL 2000

11.2.2014 - Erfahrene Kommunikationsfachfrau stärkt den Umweltschutz. (www.oekonews.at) weiter

"die umweltberatung" mit vier Models auf der Bauen & Energie

11.2.2014 - Vier Baukonstruktions-Modelle für fundierte Beratung am Messeinfostand (www.oekonews.at) weiter

Lebensministerium fördert sichere Radabstellanlagen

11.2.2014 - klima:aktiv mobil Förderung zur 'Sanierung Fahrradparken' unterstützt Betriebe und Hauseigentümergemeinschaften (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Atommüll -Politik sollte mit Umweltverbänden reden, nicht über sie

11.2.2014 - Atomkraftgegner warten seit Dezember vergeblich auf Einladung (www.oekonews.at) weiter

myposter setzt auf Nachhaltigkeit bei der Bilder-Produktion

10.2.2014 - Bildererzeugung mit Umweltgedanken: myposter zeigt wie man umweltschonend Bilder produziert. (www.oekonews.at) weiter

?Die Vernunft siegt? - SCS Schneider befürwortet Entscheidung der EU zur langfristigen Klimaschutzpolitik

10.2.2014 - Die Abgeordneten des Europaparlaments haben in der Plenartagung vom 05.02.2014 verbindliche Ziele im Rahmen der langfristigen Klimaschutzpolitik der EU gefordert. Das Parlament verlangt eine Selbstverpflichtung, mindestens 30% des Gesamtendenergieverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen zu produzieren und ein Energieeffizienzziel von 40%, entsprechend (www.openpr.de) weiter

Bürger treiben die Energiewende voran

10.2.2014 - Husumer Messechef und Energieexperten diskutieren die Energiewende „von unten“ weiter

Gut geheizt ist viel gespart

10.2.2014 - 'die umweltberatung' gibt Tipps zum Heizen und veranstaltet den Kurzlehrgang energie-coach (www.oekonews.at) weiter

Klimanews: Zukunft als Auftrag - Oekosoziale Marktwirtschaft

10.2.2014 - Radiosendung zum Anhören oder zum Download (www.oekonews.at) weiter

Dach und Holz: Puren mit neuer Dämm-Zarge

9.2.2014 - Unter dem Motto 'Natürlich dämmen mit Puren' stellt Puren auf der Dach und Holz 2014 in Köln das umweltfreundlich gedämmte Steildach in den Mittelpunkt seiner Messepräsentation. Dabei steht das Programm für vollflächige Aufsparrendämmung ebenso im Fokus wie die professionelle... (www.enbausa.de) weiter

Talking Climate Change In Daily Life

8.2.2014 - Ein Klimawandelsong- VIDEO (www.oekonews.at) weiter

Neue umwelt- und anwendungssichere Spurennährstoffprodukte für Biogasanlagen entwickelt

8.2.2014 - Die Landesanstalt für Agrartechnik und Bioenergie an der Universität Hohenheim und die ISF GmbH aus Pinneberg erforschten zwischen 2008 und 2012 die wissenschaftlichen Grundlagen substratbedingter Prozessstörungen durch Mineralstoffmangel in Biogasanlagen (www.oekonews.at) weiter

Spektakuläres Fackelbild: BIO zum Schutz der Bienen ausbauen!

8.2.2014 - Chancen im neuen Agrarumweltprogramm nützen (www.oekonews.at) weiter

Sicherheit im Doppelpack

7.2.2014 - Arbeitssicherheit und Umweltschutz stellen eine immer größere unternehmerische Herausforderung dar. Um den daraus resultierenden Bedürfnissen von Unternehmen aus nahezu allen industriellen Bereichen noch besser gerecht zu werden, haben DENIOS und EcoIntense eine strategische Partnerschaft vereinbart. Mit dieser Partnerschaft verfolgen die (www.openpr.de) weiter

Umweltfreundlich Drucken im Büro

7.2.2014 - Ein Büro ohne Multifunktionsgeräte, Kopierer und Drucker ist heutzutage kaum noch vorstellbar, im Prinzip eigentlich unmöglich. (www.oekonews.at) weiter

Bauarbeiten zur „Windenergieanlage Rapshagen/Deutschland“ schreiten planmäßig voran

7.2.2014 - Trotz des kurzen Wintereinbruchs Ende Januar, schreiten die Bauarbeiten zur 2 MW Windenergieanlage in Rapshagen weiter planmäßig voran. Nach der Fertigstellung des Fundaments Ende Dezember, ist die Turmmontage aktuell in vollem Gange. weiter

Dank Gabriel: Deutschland wird abgehängt

7.2.2014 - Eine Ansichtssache von Franz Alt - Das waren noch Zeiten und Schlagzeilen: Deutschland führt beim Klimaschutz! (www.oekonews.at) weiter

Umweltministerin Höfken bei Biovegan

6.2.2014 - Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, besuchte heute die Biovegan GmbH in Ransbach-Baumbach. Die Ministerin besichtigte die Produktion, informierte sich über die Pläne zum Öko-Firmenneubau im ersten ökologischen Gewerbegebiet von Rheinland-Pfalz und probierte (www.openpr.de) weiter

Husumer Messechef und Energieexperten diskutieren die Energiewende ?von unten?

6.2.2014 - Husum, 06.02.2014. Die Messe Husum & Congress hat heute in Kiel eine Pressekonferenz zum Thema ?Energiewende von unten ? Wenn Bürger aktiv werden? veranstaltet. Zu den Referenten auf dem Podium zählten Schleswig-Holsteins Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, (www.openpr.de) weiter

Forschung für Niedrigstenergiegebäude europaweit auf dem Vormarsch

6.2.2014 - Um Treibhausgasemissionen zu senken, muss unter anderem der Energieverbrauch für die Heizung und Kühlung von Gebäuden deutlich verringert werden. (www.oekonews.at) weiter

Europäisches Parlament für verbindliche Klimaziele bis 2030

6.2.2014 - Klare Forderungen: -40% CO2-Ausstoß, 30% erneuerbare Energie und 40% mehr Energieeffizienz bis 2030 (www.oekonews.at) weiter

Übersehene Schimpansen

5.2.2014 - Im Norden des Kongobeckens gibt es eine große und bislang vernachlässigte Population von Menschenaffen. Entsprechende Belege liefern systematische Begehungen. Gemessen an den dabei gezählten Schlafnestern, leben entlang des Flusses Uelle mehrere Tausend Schimpansen. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt (www.scienceticker.info) weiter

EU-Parlament beschließt Klimaziele nach 2020

5.2.2014 - Das EU-Parlament hat eine Senkung des CO2-Ausstoßes von 40 Prozent, einen Anteil der erneuerbaren Energiequellen von 30 Prozent und eine Verbesserung der Energieeffizienz um 40 Prozent bis 2030 im Rahmen der langfristigen Klimaschutzpolitik der EU gefordert. Ob diese realisiert werden bleibt aber... (www.enbausa.de) weiter

Dank Gabriel: Deutschland wird abgehängt

5.2.2014 - Das waren noch Zeiten und Schlagzeilen: Deutschland führt beim Klimaschutz!  Deutschland führt bei Erneuerbaren Energien! Deutschland ist Weltmeister bei Windenergie! Tempi passati! Aus und vorbei! (www.sonnenseite.com) weiter

Staatssekretär Baake trifft britischen Energieminister Davey

5.2.2014 - Rainer Baake, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hat in Berlin den britischen Energie- und Klimaschutzminister Edward Davey zu einem Gespräch getroffen. Baake und Davey tauschten sich dabei über ihre Positionen zu den energie- und klimapolitischen Zielen der Europäischen Union bis zum Jahr 2030 aus. Die EU-Kommission hatte ihren Vorschlag für den europäischen Energie- und Klimarahmen bis 2030 am 22. Januar vorgelegt. Baake und Davey sprachen über Möglichkeiten für ein gemeinsames Vorgehen in der energiepolitischen Diskussion innerhalb der EU. Am 20. und 21. März soll im Europäischen Rat in Brüssel über die künftige Ausgestaltung der Energie- und Klimapolitik verhandelt werden. (www.bmwi.de) weiter

Die Zukunft Europas Energiewirtschaft

5.2.2014 - Entscheidung am 21. März - Wind-und-Sonne-Pionier oder Öl- und Kohleimporteur? Werden Windräder und Solarpanels, oder Schornstein-Schlote künftig das Panorama Europas prägen? Am 21. März wird der Europäische Rat über das Schicksal der gesamten europäischen Energiewirtschaft bis zum Jahr 2030 entscheiden. Das höchste Gremium der EU, bestehend aus den Staats- und Regierungschefs aller EU-Staaten, wird die Ziele zu Klimaschutz, erneuerbaren Energien und Energieeffizienz des neuen Energie- und Klimaprogramms der EU für die Dekade 2020 bis 2030 verabschieden. Von Katrin Heeren (www.sonnenseite.com) weiter

Europa nicht mehr alleiniger Vorreiter in der weltweiten Energie- und Klimapolitik

5.2.2014 - Ein internationaler Vergleich zeigt, dass andere Regionen und Länder mittlerweile rasant aufgeholt und in einigen Bereichen bereits die Führung übernommen haben. (www.sonnenseite.com) weiter

Office Depot liefert CO2-neutral

5.2.2014 - Unterstützung von Klimaschutzprojekten zum Emissionsausgleich / Grüne Lösung bei der Beschaffung von Büroartikeln (www.oekonews.at) weiter

Gesucht: 50.000 Euro für die besten Umweltinnovationen

5.2.2014 - TUN-Fonds setzt auf Potenzial der Telekommunikation zur Lösung von Umweltproblemen - Erste realisierte Umweltprojekte der letztjährigen Preisträger: Recycelte Handyschutzhüllen aus 3D-Drucker, Carsharing und Crowd- Sourcing-Projekt gegen Bienensterben - (www.oekonews.at) weiter

Neue Ideen zum Sparen von Energie und Ressourcen

5.2.2014 - Steigende Energiekosten, zunehmende Ressourcenknappheit und der immer stärker bemerkbare Klimawandel machen Veränderungen auch in industriellen Prozessen notwendig. (www.sonnenseite.com) weiter

Sotschi ist von ?Grüner Olympiade? weit entfernt

5.2.2014 - Olympisches Komitee vernachlässigt eigene Umweltstandards. (www.sonnenseite.com) weiter

Energie erleben und verstehen

4.2.2014 - Bensheim/Heppenheim. Welche Energieträger gibt es? Welche Auswirkungen hat Energieerzeugung auf die Umwelt? Was sind die Vorteile von Erneuerbaren Energien? Mit diesen Themen beschäftigen sich Viertklässler an Grundschulen der Region im Rahmen eines Energie-Bildungsprojekts. Finanziert wird diese Aktion von der GGEW (www.openpr.de) weiter

EU-Parlament stimmt über Klimaziele ab

4.2.2014 - Die Abgeordneten des Europaparlaments stimmen am 5. Februar 2014 über die Klima- und Energieziele der EU bis 2030 ab. Würde das Parlament dabei ein eigenständiges, verbindliches Energieeffizienzziel ablehnen, könnte eine europäische Energieeffizienzpolitik nach 2020 ihre Grundlage verlieren, warnen... (www.enbausa.de) weiter

Eishockey-Team fährt Elektroauto BMW i3 - Augsburger Panther erproben Elektromobilität / Lechwerke stellen neuen BMW i3 für Praxistest zur Verfügung

4.2.2014 - Die Energiewende und deren unschätzbare Vorteile haben auch die Eishockey-Mannschaft der Augsburger Panther erreicht. In Zusammenarbeit mit der RWE-Tochter Lechwerke AG testen die Panther ein Elektroauto BMW i3. Doch nicht nur Elektromobilität steht bei dem Eishockey-Team auf dem “Trainingsplan Energiewende” – auch die Halle überzeugt mit LEDs und Wärmerückgewinnung als effiziente Panther-Stätte. Augsburg / LED, Lechwerke, BMW i3, Energieeffizienz News. Die Augsburger Panther testen klimafreundliche Mobilität. Sportmanager Duanne Moeser und Marketing-Manager Leo Conti nahmen kürzlich ein Elektroauto BMW i3 von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Die sonnige Pfarre Dechantskirchen

4.2.2014 - Dank Solarpaneelen energieautark, mit vielen Projekten gegen Umweltzerstörung und für einen nachhaltigen Lebensstil aktiv und die Schöpfungsverantwortung in allen pfarrlichen Tätigkeiten mitdenkend, das ist die Pfarre Dechantskirchen im Bezirk Hartberg-Fü (www.oekonews.at) weiter

Gut geheizt ist viel gespart

4.2.2014 - 'die umweltberatung' gibt Tipps zum Heizen und veranstaltet den Kurzlehrgang energie-coach (www.oekonews.at) weiter

Ein neues Bürger-Solarkraftwerk für Wien

4.2.2014 - Wien Energie-Bürgerbeteiligungskraftwerk am Dach der Wipark-Park&Ride-Anlage in Siebenhirten liefert umweltfreundlichen Sonnenstrom (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace protestiert in Budapest gegen AKW-Ausbau

3.2.2014 - Aktivisten der Umweltschutzorganisation entrollen Banner: 'Stopp Paks 2' (www.oekonews.at) weiter

Umwelt- und Klimaschutz im Verkehr braucht starke Partner

3.2.2014 - Lebensministerium und Land Tirol zeichnen Tiroler klima:aktiv mobil Gemeinden, Betriebe und Bildungseinrichtungen für ihr Engagement im Verkehrsbereich aus (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Annington startet 2014 Sanierungsfahrplan

3.2.2014 - Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat eine Sanierungsstrategie für den Immobilienbestand der Deutschen Annington Immobilien erarbeitet mit dem Ergebnis, dass bei Durchführung die Primärenergieeinsparung bis 2050 bei 70 Prozent liegen könnte. Die Energieziele der Bundesregierung würden damit... (www.enbausa.de) weiter

Natürlich und umweltfreundlich dämmen - Cleantech-Unternehmen Sto erhält Blauen Engel für Fassadendämmsystem StoTherm Mineral

3.2.2014 - Immer mehr Bauherren legen Wert auf eine wohngesunde Umgebung und suchen nach unabhängigen Belegen für die Eigenschaften von Baustoffen. Hier hat sich der ?Blaue Engel? des RAL-Instituts seit vielen Jahren etabliert. Jetzt erhielt das Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Mineral den ?Blauen Engel für Klimaschutz?, denn es vereint Umweltschutz und Wohngesundheit mit Brandschutz und Gestaltungsvielfalt. Stühlingen / Febäude News. Das System besteht aus natürlichen Rohstoffen und trägt damit zu einer ressourcenschonenden, nachhaltigen Bauweise bei. Als Dämmstoff kommt rein mineralische Steinwolle bis zu einer [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Saatgut: Umweltausschuss empfiehlt Zurückweisung

3.2.2014 - Nächste Hürde: Abstimmung im Agrarausschuss am 11. Februar (www.oekonews.at) weiter

Recycling zuerst ? Energiewende ohne Müllverbrennung

2.2.2014 - Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, muss die Abfallwirtschaft auf Recycling statt auf Müllverbrennung setzen. (www.sonnenseite.com) weiter

Emissionstransfers: Wege zur globalen Klimapolitik

2.2.2014 - Globale CO2-Emissionen haben im Jahr 2013 einen neuen Höhepunkt erreicht. (www.sonnenseite.com) weiter

Energieeffizienz heißt das Motto für die Umwelt und die Haushaltskasse

1.2.2014 - Wenn private Haushalte nicht freiwillig energieeffizienter haushalten wollen, werden sie eben dazu gezwungen. (www.oekonews.at) weiter

Wiedervereinigung des Englischen Gartens

1.2.2014 - Umweltverbände fordern zukunftsfähige Lösung mit zwei Fahrstreifen (www.oekonews.at) weiter

Plastikmüll: Eine Rohstoffquelle von Morgen?

1.2.2014 - Nur 25% des Plastikmülls in der EU wird derzeit recycelt. Das ist alarmierend, bedenkt man die Folgen für Umwelt- und Gesundheit. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimaschutz durch Kakao mit CO2OL Tropical Mix: Weltweit erste Kakaopflanzungen mit Gold Standard-Zertifikat

31.1.2014 - Kakao und Klimaschutz ? dass diese Kombination funktioniert, beweist ?CO2OL Tropical Mix?. Das bereits seit Dezember 2013 nach Gold Standard zertifizierte Wiederaufforstungsprojekt wurde nun um 120 Hektar Kakaopflanzungen erweitert. Eine Weltpremiere: Es sind bislang die einzigen Kakaoflächen, die den neuesten (www.openpr.de) weiter

Australiens Umweltschützer schockiert: Great-Barrier Reef gefährdet

31.1.2014 - Behörde bewilligt Ausbau eines Hafens (www.oekonews.at) weiter

Heizkosten steigen ? Experten raten zu Energieeffizienz und Anbieterwechsel

31.1.2014 - (Mynewsdesk) Köln, 01.02.2014 ? Die Energiekosten für private Haushalte sind nach Angaben des Bundesumweltministeriums in den vergangenen zehn Jahren um 43 Prozent gestiegen. Erdgaskunden kommen dabei im Vergleich noch gut weg: Die Gaspreise stiegen wesentlicher geringer als beispielsweise die Kosten (www.openpr.de) weiter

EWC Wetterdaten: Services und Management in höchster Komplexität

31.1.2014 - EWC auf der E-world der international agierender privater Wetterdienstleister stellt auf der E-world energy &water 2014 in Essen in Halle 3, Stand 531 sein erweitertes Wetterdatenmanagement vor. weiter

Um- und Durchsetzung des Anschluss- und Benutzungszwanges und der Überlassungspflicht für Abfälle

31.1.2014 - Ein Workshop mit dem Titel ?Um- und Durchsetzung des Anschluss- und Benutzungszwanges und der Überlassungspflicht für Abfälle? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 24. März in Magdeburg. Bereits seit Inkrafttreten des KrWG ist Gegenstand ständiger Auseinandersetzung (www.openpr.de) weiter

Sachgerechter Umgang mit gefährlichen Abfällen

31.1.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Sachgerechter Umgang mit gefährlichen Abfällen? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 27. März in Magdeburg. Die Pflichten im Umgang mit gefährlichen Abfällen werden in den meisten Unternehmen klar unterschätzt. Verantwortliche Personen für (www.openpr.de) weiter

Umgang mit Altfahrzeugen

31.1.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Umgang mit Altfahrzeugen - Alltagsfragen und Alltagsprobleme? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 25. März in Magdeburg. Der Umgang mit Altfahrzeugen und deren Entsorgung stellt ein vielschichtiges und oftmals besonders augenfälliges (www.openpr.de) weiter

Lernende Energieeffizienz-Netzwerke im Film ? jetzt auf DVD und online

31.1.2014 - Karlsruhe, 27. Januar 2014. Voneinander lernen ? das ist einer der wichtigsten Punkte innerhalb der lernenden Energieeffizienz-Netzwerke LEEN. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat in den vergangenen vier Jahren im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) 30 (www.openpr.de) weiter

Neuester IPCC-Bericht verfügbar

31.1.2014 - Diesen Donnerstag hat der Weltklimarat IPCC in Genf den fertigen Band 1 seines 5. Sachstandsberichts vorgelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue EU-Regelung führt zu drastischer Senkung klimaschädlicher F-Gase

31.1.2014 - Klimagefährliche fluorierte Gase sollen in der EU bald seltener verwendet werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Recycling hat Vorfahrt - Abfallwirtschaft sollte auf Recycling statt Müllverbrennung setzen / Beitrag zur Energiewende leisten

31.1.2014 - Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, muss die Abfallwirtschaft auf Recycling statt auf Müllverbrennung setzen. Zur Energiewende kann sie nur dann beitragen, wenn sie Abfall möglichst umfassend stofflich verwertet und verbleibende Abfallstoffe flexibel und effizient zur Energieerzeugung einsetzt. Dies sind zentrale Ergebnisse der heute vorgestellten Studie ?Beitrag der Kreislaufwirtschaft zur Energiewende? des Öko-Instituts im Auftrag des BDE Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. Berlin / Recycling und Energiewende News. Schon heute leistet das Recycling einen erheblichen Beitrag [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Plastikmüll: Eine Rohstoffquelle von Morgen?

31.1.2014 - Nur 25 Prozent des Plastikmülls in der EU wird derzeit recycelt. Das ist alarmierend, bedenkt man die Folgen für Umwelt- und Gesundheit. (www.oekonews.at) weiter

Schmetterlinge reagieren stark auf Klimaerwärmung

31.1.2014 - Viele Tier- und Pflanzenarten verlassen in Folge der Klimaerwärmung ihre bisherigen Verbreitungsgebiete und wandern langsam nach Norden oder in höhere Gebirgslagen. (www.oekonews.at) weiter

Naturschutz-LandesrätInnen: Umsetzung von Natura 2000 jetzt gemeinsam anpacken!

31.1.2014 - Umweltdachverband begrüßt Konferenz der Naturschutz-LandesrätInnen in Innsbruck (www.oekonews.at) weiter

Einkaufen ohne Plastiktüten: Deutsche Umwelthilfe ruft Handelsunternehmen zum Umdenken auf

31.1.2014 - Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation sucht kreative Ansätze zur Vermeidung von Einweg-Tüten (www.oekonews.at) weiter

Gelöst: Das Rätsel der Ostsee-Hexenringe

31.1.2014 - In der Ostsee wachsen rätselhafte ?Hexenringe? aus Seegras. Dänische Forscher haben entdeckt: Die seltsamen Gebilde gehen auf giftige organische Verbindungen zurück, für deren Ansammlung das Seegras selbst verantwortlich ist. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt (www.scienceticker.info) weiter

Probenentnahme aus Boden und Bodenluft von Altlastenstandorten gemäß LAGA PN 98

31.1.2014 - ?Probenentnahme aus Boden und Bodenluft von Altlastenstandorten sowie von festen Abfällen gemäß LAGA PN 98?? lautet der Titel eines Seminars, das am 20. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Umweltanalytik hat durch (www.openpr.de) weiter

Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie - IED

31.1.2014 - ?Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie IED - Was ändert sich im deutschen Immissionsschutzrecht?? lautet der Titel eines Seminars, das am 18. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie ins deutsche Recht ist Ende (www.openpr.de) weiter

Gesunde Wohlfühlzeiten in jedem Wohnraum mit Infrarotheizungen von Infragy Systems Kornwestheim

31.1.2014 - »Mit warmen Oberflächen, so wie sie von Infragy Infrarot Heizpaneelen erzeugt werden, entsteht ein thermales Klima bereits bei niedrigen Lufttemperaturen. « © Zitat: Infragy Systems Kornwestheim (Infrarot-Wirkung) Wer heute ein neues Haus baut oder ein altes Haus umbaut, denkt automatisch über Ökologie (www.openpr.de) weiter

Russland unterdrückt den Umweltschutz

31.1.2014 - Russland vor den Winterspielen in Sotschi - Menschenrechte im Schatten des Olympia-Spektakels. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland: Verbraucher können mit Biogas umweltverträglich heizen

30.1.2014 - Grünes Gas-Label zertifiziert Biogasprodukte nach hohen Umweltstandards (www.oekonews.at) weiter

Recycling zuerst ? Energiewende ohne Müllverbrennung

30.1.2014 - Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, muss die Abfallwirtschaft auf Recycling statt auf Müllverbrennung setzen. (www.oekonews.at) weiter

Auftrag über Bau und Service von 79 Windkraftanlagen in Texas

30.1.2014 - 79 Anlagen vom Siemens vom Typ SWT-2.3-108 für Windkraftwerk Panhandle 2 im Texanischen Carson County - Klimafreundlicher Strom für fast 56.000 amerikanische Haushalte (www.oekonews.at) weiter

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG

30.1.2014 - ?Das Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG? lautet der Titel eines Seminars, das am 17. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 9. und 10.02.2012 haben Bundestag und der Bundesrat die Novelle des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (www.openpr.de) weiter

Grundlagen des Abfallrechts für Einsteiger

29.1.2014 - ?Grundlagen des Abfallrechts für Einsteiger? lautet der Titel eines Seminars, das am 10. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Recht der Abfallwirtschaft ist auch mit dem Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes im Juni 2012 zu (www.openpr.de) weiter

Aktuelles Wasserrecht

29.1.2014 - ?Aktuelles Wasserrecht - Neuerungen und praktische Auswirkungen? lautet der Titel eines Seminars, das am 12. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Wasserhaushaltsgesetz und die aktuelle Rechtsprechung sind Gegenstand des Seminars. Wichtige Entscheidungen werden systematisch mit (www.openpr.de) weiter

Geologische, bodenkundliche und hydrogeologische Grundlagen

29.1.2014 - ?Geologische, bodenkundliche und hydrogeologische Grundlagen für die Umweltverwaltung - Themenschwerpunkt: naturwissenschaftliche Grundlagen für Bodenschutz / Altlasten? lautet der Titel eines Seminars, das am 13. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Die Umstrukturierung von Behörden und (www.openpr.de) weiter

Verfahren für große Energieprojekte dürfen nicht ohne Umweltministerium festgelegt werden

29.1.2014 - Grüne: Österr. Umweltrat beschloss gestern 'Anregung' an den Wirtschafts- und an den Umweltminister (www.oekonews.at) weiter

Auftragsboom bei der etablierten Software für Arbeitssicherheit und Umweltmanagement EcoWebDesk

29.1.2014 - Der Berliner Software-Anbieter für Arbeitssicherheit und Umweltmanagement festigte seine Marktposition im Jahr 2013 erneut. Die EcoIntense GmbH verzeichnete im gesamten Geschäftsjahr in allen Bereichen hohe Zuwächse, insbesondere bei den Auftragseingängen im vierten Quartal 2013 mit einem Anstieg von 300 Prozent (www.openpr.de) weiter

OLED lassen Algen wachsen - Pilotprojekt: Bioreaktoren zur Kultivierung von Mikroalgen unter Verwendung von organischen Leuchtdioden

29.1.2014 - Welcher Wissenschaftler träumt nicht davon, Abfallstoffe sinnvoll nutzbar zu machen? Einer dieser überflüssigen Abfälle ist zweifelsohne Kohlenstoffdioxid. Warum also nicht den Klimakiller Kohlenstoffdioxid nutzen, um daraus hochwertige Produkte herzustellen? Der dafür benötigte Prozess ist einer der ältesten und effektivsten in der Geschichte unseres Planeten: die Photosynthese. CleanTech & LED News/ Dresden. Wissenschaftler der TU Dresden und des Fraunhofer COMEDD entwickeln in einem vom Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) geförderten, weltweit einzigartigen Pilotprojekt Bioreaktoren zur Kultivierung von Mikroalgen unter Verwendung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiewende scheitert ohne Wärme- und Klimamarkt

29.1.2014 - Bestehendes leichtes Wachstum reicht nicht aus, um Ziele bei der Modernisierung der Heizungen zu erreichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue Komponenten erweitern den Spielraum bei der Passivhaus-Planung

29.1.2014 - Mehr als hundert Zertifikate im Jahr 2013 ? Produkte jetzt auch für kaltes Klima (www.oekonews.at) weiter

Olympische Winterspiele im Einfluss der globalen Erwärmung

29.1.2014 - Austragungsorte wie Vancouver( Kanada), Garmisch- Partenkirchen (Deutschland) oder Sotschi (Russland) wären durch die klimatischen Veränderungen nicht mehr dazu geeignet derartige Spiele auszutragen. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland: Energiewende scheitert ohne Wärme- und Klimamarkt

28.1.2014 - Bestehendes leichtes Wachstum reicht nicht aus, um Ziele bei der Modernisierung der Heizungen zu erreichen (www.oekonews.at) weiter

Bauplanungsrecht - Aktuelle Entwicklungen - Novellierung des BauGB und der BauNVO

28.1.2014 - "Aktuelle Entwicklungen im Bauplanungsrecht - Novellierung des BauGB und der BauNVO und aktuelle Rechtsprechung? lautet der Titel eines Workshops, das am 5. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Der Bundestag hat am Ende (www.openpr.de) weiter

Dichtheitsnachweise von Grundleitungen

28.1.2014 - "Dichtheitsnachweise von Grundleitungen - Vorgehensweise bei der Umsetzung auf privaten Grundstücken? lautet der Titel eines Seminars, das am 6. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Gesetzliche Vorgaben fordern die Dichtheitsnachweise aller schmutzwasserführenden Leitungen auf (www.openpr.de) weiter

Trend zur Wärmepumpe bei Neubauten ungebrochen - Bundesverband Wärmepumpe legt Statistik für Wärmepumpen jeglicher Art für 2013 vor

28.1.2014 - Der Trend zur effizienten Luft/Wasser-Wärmepumpe in Deutschland ist ungebrochen: In jedem dritten Neubau wird inzwischen – trotz gestiegener Strompreise – eine Wärmepumpe verbaut. Bei Niedrigsenergiehäusern mit anspruchsvollen KfW-Klassen hat sich die Wärmepumpe so zum “Quasi-Standard” entwickelt. Die Branchenstatistik des Bundesverbands Wärmepumpe und des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik zeigt die Absatzzahlen für Wärmepumpen in Deutschland. Berlin / Wärmepumpen News. Mit 60.000 verkauften Heizungswärmepumpen pendelt sich der Absatz der umweltfreundlichen Heiztechnik mit einem Wachstum von 0,8 Prozent nahezu auf Vorjahresniveau [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ägypten: El Gouna soll C02-neutral werden

28.1.2014 - Ägyptisches Staatsministerium für Umweltfragen unterzeichnet Vereinbarung mit Italien über die Umwandlung von El Gouna in eine CO2-neutrale Stadt (www.oekonews.at) weiter

Wärmepumpen legen trotz hoher Strompreise zu

28.1.2014 - Die gemeinsame Branchenstatistik des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) e.V. und des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) weist für 2013 stabile Absatzzahlen für Wärmepumpen aus. Mit 60.000 verkauften Heizungswärmepumpen pendelt sich der Absatz mit + 0,8... (www.enbausa.de) weiter

Regierung verzichtet auf 2 Milliarden Euro Umlagen bei Atom- und Kohlekraftwerken

28.1.2014 - Während Photovoltaik- und Windkraftanlagen die sogenannte EEG-Umlage entrichten müssen, wenn sie Strom aus dem Netz beziehen, sind Braunkohlebagger davon befreit. Diese Subvention beläuft sich für die klimaschädlichen Braunkohle inzwischen auf geschätzte 200 Millionen Euro. Dieses Ungleichgewicht soll sogar noch deutlich ausgeweitet werden. Während Betreiber von regenerativen Anlagen künftig auch Umlagen entrichten sollen, wenn sie ihren Strom selbst verbrauchen, bleiben Atom- und Kohlekraftwerke davon weiterhin verschont. Zahlen müssen das wie immer die Stromkunden. Von Volker Quaschning (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace startet Petition gegen TTIP: Umwelt- und Lebensmittelstandards in Gefahr

27.1.2014 - Umweltschutzorganisation veröffentlicht ab sofort Briefe von Lobbyisten an EU-Kommission und US-Regierung (www.oekonews.at) weiter

VOB 2012 - Neuregelungen

27.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 04. März das Seminar ?VOB 2012 - Neuregelungen zur Ausschreibung, Vergabe, Durchführung und Abrechnung von Bauvorhaben des Tief- und Kanalbau und der Kanalsanierung?. Bei der Abwicklung von Bauvorhaben kommt es (www.openpr.de) weiter

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil I - Grundlagen

27.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 26. Februar das Seminar ?Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil I - Grundlagen Umgang mit besonders und streng geschützten Arten in der Objekt- und Bauleitplanung?. Als Folge des Urteils vom 10.01.2006 (www.openpr.de) weiter

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil II - Vertiefung/Fallbeispiele

27.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 27. Februar das Seminar ?Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil II - Vertiefung/Fallbeispiele im Umgang mit besonders und streng geschützten Arten in der Objekt- und Bauleitplanung?. Als Folge des Urteils vom (www.openpr.de) weiter

Plastiktütenhersteller scheitert mit Millionenklage gegen Deutsche Umwelthilfe

27.1.2014 - Victor Güthoff & Partner GmbH unterliegt vor dem Landgericht Köln im Streit um biologisch abbaubare Plastiktüten (www.oekonews.at) weiter

Studierende sollen Energieeffizienzhaus entwickeln

27.1.2014 - Das Landesprogramm Zukunft Altbau des Umweltministeriums Baden-Württemberg hat einen Wettbewerb für ein mobiles Energiemusterhaus ausgelobt. Teilnehmen können Teams von Studierenden der Architektur- und Ingenieurwissenschaften an baden-württembergischen Hochschulen. Das fertige Energiemusterhaus... (www.enbausa.de) weiter

Evonik und BASF investieren weiter in saubere Technologien - Jüngstes Investment: FRX Polymers / Insgesamt 100 Mio. Euro will VC-Tochter von Evonik in Cleantech-Unternehmen stecken

26.1.2014 - Evonik Industries und BASF Venture Capital haben sich an einem weiteren Cleantech-Unternehmen beteiligt. Das Unternehmen FRX Polymers ist auf umweltfreundliche Flammschutzmittel auf Polymerbasis spezialisiert. Diese werden unter dem Handelsnamen Nofia vermarktet. Wenngleich das FRX Polymers seinen Hauptsitz in den USA (Chelmsford) hat – zuletzt nahm der Cleantech-Pionier eine Anlage zur Produktion der Flammschutzpolymere im belgischen Antwerpen in Betrieb. Zur Anwendung kommend die Polymere in der Unterhaltungselektronik, im Bauwesen sowie im Transportsektor. Zudem können sie auch selbst als Kunststoff eingesetzt werden. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verstrahlung in Gronau ? Vier Jahre danach

26.1.2014 - Vier Jahre nach dem bisher schwersten Störfall in der Gronauer Urananreicherungsanlage warnen Bürgerinitiativen und Umweltverbände weiterhin vor den Gefahren der Anlage. (www.oekonews.at) weiter

2013: Ein Jahr der Extrem-Wetter!

26.1.2014 - Es scheint fix, dass das Klima der Welt 2013 sicherlich als extrem bezeichnet werden kann, 2013 war bisher das viert-wärmste Jahr! (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltdachverband: saubere Lösung dringend gesucht!

25.1.2014 - Schlacken-Einsatz wegen potenzieller Emissionen aus Abrieb und Feinstaubbelastungen als problematisch angesehen - Appell an BM Rupprechter (www.oekonews.at) weiter

Umweltdachverband: saubere Lösung dringend gesucht !

25.1.2014 - Schlacken-Einsatz wegen potenzieller Emissionen aus Abrieb und Feinstaubbelastungen als problematisch angesehen - Appell an BM Rupprechter (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienz aufgeben heißt Energiewende aufgeben

25.1.2014 - DECA (Dienstleister Energieeffizienz und Contracting Austria) reagiert mit Bestürzung auf die am Mittwoch angekündigten Umwelt- und Klimaschutzziele der EU-Kommission. (www.oekonews.at) weiter

Aufweichung von Klimazielen verweigern

25.1.2014 - Wenn's der Wirtschaft schlecht geht, geht's auch der Umwelt schlecht - so ließe sich ein Slogan der österreichischen Wirtschaftskammer abwandeln. (www.oekonews.at) weiter

Fracking ist eine unbeherrschbare Risikotechnologie

25.1.2014 - BBU zieht Resümee der Vorstellung des Fracking-Gutachtens beim deutschen Umweltbundesamt (www.oekonews.at) weiter

Mini-Algen beeinflussen Weltklima

25.1.2014 - Winzig kleine planktonische Diatomeen sind für die Absorption eines Viertels des Kohlendioxids aus der Atmosphäre verantwortlich. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Energie und Klimarahmen 2030 - der Ball liegt jetzt bei den Mitgliedstaaten

24.1.2014 - Am 22. Januar 2014 hat die EU-KOM ihren Vorschlag für ein EU-2030-Klima- und Energiepaket vorgestellt. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel begrüßte die klare Richtung des Kommissionsvorschlages und betonte, dass die Verantwortung bei den Mitgliedstaaten liege, daraus ein ambitioniertes Gesamtpaket zu machen. (www.bmwi.de) weiter

Aktuelle Umfrage: weniger Fleisch für mehr Umweltschutz

24.1.2014 - Wie Verbraucher Umweltprobleme durch Lebensmittel bewerten. (www.sonnenseite.com) weiter

Weniger Klimaschutz bedeutet mehr Armut

24.1.2014 - Schade, die EU-Kommission hat eine Chance vertan. Die Klimaziele, die sie bis 2030 erreichen will, sind völlig ungenügend ? und es geht wieder einmal zulasten der Armen in der Welt. Wie will Europa die Schwellenländer zu eigenen Klimaschutzanstrengungen motivieren, wenn die EU selbstihrer Verantwortung nicht gerecht wird? Ein Standpunkt von Thomas Hirsch (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Weißbuch zur Klimapolitik: Etappensieg der Bremser, aber kein Ende der Energiewende

24.1.2014 - Eine Ansichtssache von Roger Hackstock (www.oekonews.at) weiter

Umweltfreundliches Bauen - Fachveranstaltung im EnergieBauZentrum

24.1.2014 - Die Errichtung von Gebäuden bedeutet immer auch einen Eingriff in die Natur. Doch welche Maßnahmen können ergriffen werden, um dennoch weitgehend ressourcen- und umweltfreundlich zu bauen? Neben dem Einsatz von Materialien auf Basis nachwachsender Rohstoffe sollte auf heimische Baustoffe geachtet werden, (www.openpr.de) weiter

Gewinner des Georg-Salvamoser-Preises 2014 stehen fest - Drei Gewinnerprojekte mit Strahlkraft / Preis von Stadt Freiburg und Georg-Salvamoser-Stiftung ausgelobt

24.1.2014 - Mit dem Georg Salvamoser Preis werden Menschen und Institutionen ausgezeichnet, die sich auf dem Weg zu erneuerbaren Energien nicht aufhalten lassen und mit ihren Projekten Vorbild für andere sind. Er gilt als einer der höchstdotierten Umweltpreise Deutschlands und wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Namensgeber ist der Freiburger Solarpionier und  Unternehmer Georg Salvamoser (1950-2009). Die  Auszeichnung wird von der Freiburg sowie der Georg-Salvamoser-Stiftung ausgelobt. CleanTech & Energiewende News / Freiburg. Die zwei mit jeweils 20.000 Euro dotierten Hauptpreise gehen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Welt Biomasseverband zu EU Klimazielen bis 2030: Minus 40 Prozent CO2 Ausstoß bis 2030 sind Mindestziel!

24.1.2014 - 27 Prozent erneuerbare Energie unakzeptabel! (www.oekonews.at) weiter

EU-Klima- und Energiepolitik "ein Schlag ins Gesicht"

24.1.2014 - Die Kritik am Weißbuch der EU-Kommission zur Klima- und Energiepolitik 2030 reißt nicht ab (www.oekonews.at) weiter

2013: Ein Jahr der Extrem-Wetter!

23.1.2014 - Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und das National Climatic Data Center (NCDC) präsentierten ihren Weltklimabericht 2013, der eine Zusammenfassung von Temperatur, Niederschlags- und anderen Extrem-Wetterereignissen zeigt. (www.oekonews.at) weiter

EU muss Energieeffizienzziel fortschreiben

23.1.2014 - Ziele für Klimaschutz und Erneuerbare mit Energieeffizienz am besten zu erreichen. dena schlägt vor: 30 Prozent bis 2030 (www.dena.de) weiter

Biogas: Optimierung - Automatisierung - Kontrolle

23.1.2014 - BOGIS - Die Software für Biogasanlagen - vom Marktführer Optimierung: - Fütterung - Wirtschaftlichkeit - Abrechnung - Service/Wartung - Dokumentation - Automatisierung: - Umweltgutachter - Meldeverordnung - Bankberichte - Versicherung - Kontrolle: - Abrechnung EEG - Zukauf Substrate - Silo - Buchhaltung - Boni - Hintergrundinformation: BOGIS ist (www.openpr.de) weiter

2013: Ein Jahr der Extrem-Wetter!

23.1.2014 - Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und das National Climatic Data Center (NCDC) haben nun ihren Weltklimabericht 2013 präsentiert, der eine Zusammenfassung von Temperatur, Niederschlag und anderen extremen Wetterereignissen zei (www.oekonews.at) weiter

Regeneratives Heizen für die Energiewende im Wärmemarkt

23.1.2014 - Die Erreichung der beschlossenen Klimaziele in Deutschland und weltweit erfordert in Zukunft ein verstärktes Engagement bei der regenerativen Wärmeerzeugung. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Kommission vernachlässigt beim Beschluss zur Klima- und Energiepolitik bis 2030 den Straßenverkehr

23.1.2014 - Im Verkehr sind eindeutige Klimaziele und Mindestanteile erneuerbarer Kraftstoffe notwendig. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Klimaziel: 40 Prozent weniger CO2 - schwacher Kompromiss

22.1.2014 - Ein schwaches Reduktionsziel für Kohlendioxid, ein windelweicher Kompromiss zum Ausbau der Erneuerbaren und keine konkreten Vorgaben zum Thema Energieeffizienz. (www.sonnenseite.com) weiter

Energische Protest-Welle gegen Gabriels EEG 2.0 rollt an - Protest vor Klausurtagung der GroKo in Meseberg / Gegen die "Gabriel-Bremse" für Erneuerbare Energien

22.1.2014 - Zu Beginn der Kabinettsklausur im Schloss Meseberg protestierten heute der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Kampagnennetzwerk Campact gegen die Pläne von Energieminister Gabriel (SPD) für eine Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Eine Person mit Gabriel-Maske sägte an einem drei Meter hohen Windrad, während Bürger für einen zügigen und dezentralen Ausbau der Erneuerbaren demonstrierten. Aktuelle Studien belegen: Die Pläne für Gabriels EEG 2.0 machen die Energiewende nicht billiger, sondern im Gegenteil: teurer. So bezeichnet auch das Fraunhofer IWES [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Im Bergischen Land gibt?s bald die ?Happy Power Hour? für die Industrie - Industrieunternehmen beteiligen sich an innovativem Forschungsprojekt zum Lastmanagement / Neue Effizienz koordiniert

22.1.2014 - Im Bergischen Städtedreieck Wuppertal, Remscheid, Solingen gibt es demnächst eine stromhaltige “Happy Hour”. Die “Happy Power Hour – Strom” ist Teil eines Forschungsprojekts, das die drei Städte nun, gefördert vom Umweltministerium des Landes NRW, in engem Schulterschluss mit der Industrie anpacken. Das Forschungsvorhaben soll helfen, die Erneuerbaren Energien zu integrieren. Konkret wird im Bergischen Land das “erste, dynamische Strompreissystem Deutschlands” auf den Weg gebracht – und in drei Industrieunternehmen auf die Probe gestellt. Dafür organisierte der Dienstleister Neue Effizienz eine [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU-Klimaziel: 40 Prozent weniger CO2 - schwacher Komprimiss

22.1.2014 - Ein schwaches Reduktionsziel für Kohlendioxid, ein windelweicher Kompromiss zum Ausbau der Erneuerbaren und keine konkreten Vorgaben zum Thema Energieeffizienz. (www.sonnenseite.com) weiter

Schweiz: Ohne Verbrauchsziele in die Energiezukunft?

22.1.2014 - Die Kommissionen für Umwelt, Raumplanung und Energie UREK des Nationalrat hat bereits an der ersten Sitzung zur Energiestrategie 2050 den Mut verloren und will den Gesetzesentwurf massiv abschwächen. (www.oekonews.at) weiter

Schweiz: Ohne Verbrauchsziele in die Energiezukunft?

22.1.2014 - Die Kommissionen für Umwelt, Raumplanung und Energie UREK des Nationalrat hat bereits an der ersten Sitzung zur Energiestrategie 2050 den Mut verloren und will den Gesetzesentwurf massiv abschwächen. (www.oekonews.at) weiter

EU ? Wo bleibt der Klimaschutz?

21.1.2014 - EU-Kommissionspräsident Barroso hat angekündigt, die bisherigen, ehrgeizigen und für alle Mitgliedsländer verbindlichen EU-Klimaschutzziele, die bis 2020 gelten, danach aufzugeben. Bislang hatte jedes EU-Land Ziele in drei Bereichen zu erfüllen: Bei erneuerbaren Energien, bei Energieeffizienz und bei der Reduktion von Emissionen. Künftig aber soll jedes Land selbständig entscheiden, ob und in welcher Höhe es diese Ziele erreichen will. Lediglich ein lächerlich schwaches Ziel bei der Verringerung von Treibhausgasen soll verpflichtend bleiben. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Kommission will HVAC-Systeme energieeffizienter machen - EnE-HVAC Projekt ins Leben gerufen / ESI Group an Forschungsprojekt beteiligt

21.1.2014 - Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssysteme (HVAC) machen ca. 35 % des gesamten Energieverbrauchs in Wohn- und Geschäftsgebäuden aus. Obwohl heutzutage die meiste Energie für das Heizen verbraucht wird, gibt es auch für Kühlsysteme einen wachsenden Bedarf, der sich aufgrund des Klimawandels in den kommenden Jahren weiter vergrößern dürfte. Um den Gesamt-Energieverbrauch zu reduzieren, hat die Europäische Kommission die dringende Notwendigkeit erkannt, neue und innovative Technologien zu suchen, mit denen die Effizienz von HVAC-Systemen gesteigert werden kann. Die ESI Group, Anbieter von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Startups: Landbell eröffnet Green Alley in Berlin - Cleantech-Startup TerraCycle wird erster Mieter der neuen Anlaufstelle für die Green Economy in Deutschlands Hauptstadt

21.1.2014 - Das Mainzer Umweltunternehmen Landbell AG hat in Berlin die Green Alley eröffnet: die Anlaufstelle für Gründer und Start-ups mit innovativen Geschäftsideen rund um das Thema Recycling und Kreislaufwirtschaft. Green Alley soll jungen Unternehmen der Green Economy den Weg zur Umsetzung ihrer Lösungen und Produkte erleichtern. Als erster Mieter ist bereits das Recycling- und Upcycling-Unternehmen TerraCycle im Januar 2014 in die Green Alley Räumlichkeiten in Berlin eingezogen: ?Mit Green Alley haben wir ein ideales Umfeld, um unser Ziel, Abfall zu vermeiden, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

IWU fasst Ergebnisse der KfW-Förderung zusammen

21.1.2014 - Das Institut für Wohnen und Umwelt, Darmstadt, und die Abteilung Energiesystemanalyse des Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM haben einen Bericht zu den Ergebnissen der KfW-Förderprogramme zur Gebäudesanierung und zum Neubau vorgelegt. 2012 wurden fast... (www.enbausa.de) weiter

Erneuerbare Energien sorgen für mehr Umweltschutz im Winterurlaub

21.1.2014 - Sie fahren in die Ferien - die Erneuerbaren sind schon da. (www.sonnenseite.com) weiter

Luftwärmepumpen ? nur heiße Luft?

21.1.2014 - Luftwärmepumpen zur Raumheizung sind für den Klimaschutz meist nicht sinnvoll ? wegen zu niedriger Arbeitszahl. Solche, die nur Trinkwasser erwärmen, schon gar nicht. Wärmepumpenheizungen mit Erdreich oder Grundwasser als Wärmequelle dagegen können in der Regel so effizient sein, dass die... (www.enbausa.de) weiter

Erster Türen-Hersteller setzt auf nachhaltigen Rohstoff Bambus - Mit der auf Nachhaltigkeit bedachten Entwicklung einer aus Bambus hergestellten Tür schafft REINÆRDT Deuren bv die Verwendung von tropischem Hartholz ab und erzielt damit ein

20.1.2014 - Mit der auf Nachhaltigkeit bedachten Entwicklung einer aus Bambus hergestellten Tür schafft Reinhaerdt Deuren bv die Verwendung von tropischem Hartholz ab und erzielt damit einen enormen Gewinn für die Umwelt. Jährlich produziert Reinhaerdt etwa 200.000 Türen für die 20.000 Kubikmeter Bambus verwendet werden. Der Rohstoff Bambus ist nachweislich nachhaltiger und widerstandsfähiger als das bis dato verwendete Holz, da Bambus zu den am schnellsten wachsenden Gras-Arten zählt. Die Mutterpflanze produziert jährlich mehrere neue Sprossen und kann dabei bis zu 35 Meter [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Hanwha Q CELLS liefert saubere Energie für Weltwirtschaftsforum - Hanwha Q CELLS sponsert rund 640 seiner Q.PEAK 275 Wp Hochleistungs-PV-Module

20.1.2014 - Hanwha Q CELLS unterstützt das Projekt “Greener Davos” der Gemeinde Davos und des Weltwirtschaftsforum. Das Unternehmen sponsert seine hocheffizienten Q.PEAK 275 Wp Module für eine 340 kWp PV-Solaranlage auf den Dächern des Davoser Kongresszentrums und des nahe gelegenen Hallenbads “eau-lá-lá”. Der erste Teil der PV-Anlage mit einer Nennleistung von 175 kWp besteht aus circa 640 Modulen ist bereits fertiggestellt und ans Stromnetz angeschlossen. “Die Q CELLS Module unterstützen uns dabei, die Auswirkungen auf die Umwelt während des alljährlichen Treffens zu [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Kaminholz und Holzpellets für umweltbewusste und kostensparende Wohlfühlwärme

20.1.2014 - Das Knistern von Kaminfeuer an kalten Wintertagen bietet eine besonders angenehme Atmosphäre. Die wohltuende Wärme und der aromatische und natürliche Duft nach Holz erfüllen den Wohnraum und tragen zu einer entspannten Atmosphäre bei. Kaminholz und Holzpellets sind nicht nur eine (www.openpr.de) weiter

Klimaschutz in kirchlichen Gebäuden

20.1.2014 - Heidelberg, 20.01.2014: Die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) in Heidelberg hat erstmalig in einem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geförderten Projekt die Heiz- und Stromkennzahlen kirchlicher Gebäude ausgewertet. Diese Gebäude wurden im Laufe der vergangenen fünf Jahre (www.openpr.de) weiter

IPCC: Staaten müssen schnell handeln

20.1.2014 - In 15 Jahren wird es unmöglich sein, mit den bestehenden Technologien den Klimawandel aufzuhalten ? sofern die Kohlendioxidemissionen nicht sofort deutlich begrenzt werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Skandal: Ausländer zahlen keine EEG Umlage

19.1.2014 - Die FAZ kommt mit neuen, erheiternden Kostenkalkulationen für EEG Allergiker. Erst ein kurzer Vergleich zum Einbruch der Photovoltaik. Man stelle sich vor, der Verkauf schwerer Dienstwagen wäre im Jahr 2013 um die Hälfte zurückgegangen. Die Politik hätte nämlich die Abschreibungen für große Autos gestrichen und auf wenige kleine, CO2-freundliche Wagen beschränkt. Die deutschen Autobauer, -händler und -werkstätten hätten Millionenumsätze verloren. Man stelle sich vor, die Politik würde dies bejubeln. Dadurch hätte sich nämlich der überhitze Markt wie gewünscht abgekühlt. Potentielle Arbeitsplatzverluste würden in Kauf genommen, wegen der positiven Steuer- und Umwelteffekte. Autoindustrie und ADAC hätten vollstes Verständnis dafür. (www.sonnenseite.com) weiter

Eigenverbrauch in der Industrie: Müller zeigt wie - Energiekonzept der Müller Produktions GmbH wird vom Umweltinnovationsprogramm des BMU gefördert

19.1.2014 - Die Müller Produktions GmbH produziert Bauteile und Komponenten für die Bereiche Heizung, Lüftung und Sanitär. Ein energieintenisves Unterfangen, weshalb das Unternehmen aus dem Allgäu nun 770.000 Kilowattstunden Elektroenergie einsparen möchte. Dazu erhält die Müller Produktions GmbH rund 300.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums. Ziel des Vorhabens ist es, ein Gesamtenergiekonzept zur dezentralen, regenerativen Energiegewinnung sowie dezentralen Energiespeicherung umzusetzen, um den Bedarf an externer Energieversorgung zu minimieren. Das Energiekonzept besteht aus mehreren Komponenten, die hier erstmals miteinander kombiniert werden mit dem Ziel, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Die Sonne wärmt gratis

19.1.2014 - Die Nahrungsmittelherstellung ist ein Bereich, der vom Einsatz der Solarthermie besonders profitieren könnte. Das Projekt 'SolarFoods', gefördert vom Klima- und Energiefonds, erklärt wie das geht. (www.oekonews.at) weiter

energie-coach: neue Ausbildung zum/zur "Energie-Fahrlehrer/in"

19.1.2014 - Ausbildung von 'die umweltberatung' startet im Februar in Wien (www.oekonews.at) weiter

Zukünftig die beste Skizeit: Ostern

19.1.2014 - Der Klimawandel wird den Wintersporttourismus in Deutschland stark verändern. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesminister Rupprechter: Mehr Umweltschutz und sanfte Mobilität im Tourismus

18.1.2014 - Neue klima:aktiv mobil Partner und Umweltzeichenbetriebe auf der Wiener Ferienmesse ausgezeichnet (www.oekonews.at) weiter

Allianz für Klimagerechtigkeit: Positive Signale aus dem Lebensministerium

18.1.2014 - Organisationen für Umwelt- und Entwicklungspolitik sind gesprächsbereit (www.oekonews.at) weiter

EU could cut emissions by 40 percent at moderate cost

18.1.2014 - The costs of achieving a more ambitious EU climate target are estimated to be moderate (www.oekonews.at) weiter

Gabriel und Hendricks für EU-Klimaziele

18.1.2014 - Gegenwärtig wird in Brüssel und Straßburg heftig um die weitere Klimastrategie der EU gerungen. Umwelt- und Energieausschuss des Europäischen Parlaments hatten sich für verbindliche Klimaziele ausgesprochen, von EU-Präsident José Manuel Barroso kam Widerspruch. Die beiden deutschen Minister Sigmar... (www.enbausa.de) weiter

Lieber nichts machen als sich anstrengen? - So kann es nicht gehen, denn Klimaschutz ist eine Überlebensfrage!

17.1.2014 - LR Anschober meint: OHNE Zielvorgaben, nur mit freiwillige Maßnahmen kann Klimaschutz nicht funktionieren! (www.oekonews.at) weiter

Erster elektrischer 18-Tonnen-LKW der Schweiz besteht Praxistest - Feldschlösschen Getränke AG mit Ergebnissen des größten E-LKW der Schweiz zufrieden

17.1.2014 - Seit über vier Monaten ist der erste emissionsfreie 18-Tonnen-Elektro-LKW der Schweiz bei der Feldschlösschen Getränke AG im Einsatz und beliefert Kunden in der Region Zürich mit Getränken. Eine erste Bilanz des Unternehmens lautet: Das innovative Fahrzeug ist praxistauglich und erfüllt die Erwartungen vollends. Auch die Feldschlösschen-Kunden aus Gastronomie und Detailhandel sind vom leisen “Brummer” begeistert. CleanTech & Elektromobilität News/ Rheinfelden, Zürich. Bei Feldschlösschen ist man erfreut über den erfolgreichen Einsatz und die Energieeffizienz des ersten 18-Tonnen-E-LKW: Eine Auswertung der Fahrten [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Franz Alt: EU ? Wo bleibt der Klimaschutz?

17.1.2014 - Zum vierten mal  findet in Graz die mitteleuropäische Biomassekonferenz statt. (www.sonnenseite.com) weiter

Abschließende Kyoto-Bilanz: Neustart der Klimapolitik in Österreich notwendig

17.1.2014 - Hohe Erwartungen an neuen Umweltminister Rupprechter, wieder Vorreiterrolle einzunehmen (www.oekonews.at) weiter

Europa gegen Umweltsünder

17.1.2014 - Wer Öl in der Arktis oder aus Teersand fördert, wer Regenwälder rodet oder Ökosysteme zerstört, begeht Verbrechen an der Natur (www.oekonews.at) weiter

Klimawandel findet statt: Die Folgen sind bereits sichtbar

17.1.2014 - Bioenergie-Zukunftstechnologien bei der 4. Biomassekonferenz in Graz im Fokus (www.oekonews.at) weiter

Hendricks: Beim Klimaschutz ehrgeiziger werden

17.1.2014 - Deutschland hat sein im Kyoto-Protokoll vorgegebenes Ziel zur Minderung der Treibhausgasemissionen deutlich übererfüllt. (www.sonnenseite.com) weiter

Kaminholz und Holzpellets für umweltbewusste und kostensparende Wohlfühlwärme

16.1.2014 - Das Knistern von Kaminfeuer an kalten Wintertagen bietet eine besonders angenehme Atmosphäre. Die wohltuende Wärme und der aromatische und natürliche Duft nach Holz erfüllen den Wohnraum und tragen zu einer entspannten Atmosphäre bei. Kaminholz und Holzpellets sind nicht nur eine (www.openpr.de) weiter

Probenahme Trinkwasser - Voraussetzung für die Akkreditierung gemäß §15 TrinkwV 2011

16.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 20. Februar das Seminar ?Probenahme Trinkwasser - Voraussetzung für die Akkreditierung gemäß §15 TrinkwV 2011?. Das IWU Magdeburg ist einer von zwölf Offiziell anerkannten Anbietern der unabhängigen Stelle nach Trinkwasserverordnung (www.openpr.de) weiter

Größtes Online-Voting für Umweltschutz in Europa zusammen mit ProSieben, Wirtschaftswoche und Messe München

16.1.2014 - Über 200 Projekte, davon mehr als 15 Prozent aus dem internationalen Ausland, haben sich um die GreenTec Awards 2014, Europas größten Umwelt- und Wirtschaftspreis beworben. Unter den Bewerbern befinden sich namhafte Großkonzerne sowie junge Erfinder. Bis zum 13. Februar 2014 (www.openpr.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Erhalt Ihrer Fachkunde

16.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 25. und 26. Februar das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Staatlich anerkannter Aufbaukurs gemäß BImSchV zum Erhalt der Fachkunde als Betriebsbeauftragte (2-Tagesveranstaltung)?. Der Gesetzgeber verlangt, dass Immissionsschutzbeauftragte regelmäßig, mindestens alle (www.openpr.de) weiter

Pelletheizungen als Alternative zu herkömmlichen Heizquellen

16.1.2014 - Im Onlineshop von MultiNet können Kunden Pelletheizungen als umweltfreundliche Alternative zur Gas- oder Ölheizung erwerben. Eine Pelletheizung gilt als umweltfreundliche und nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Gas- oder Ölheizungen. Der Onlineshop MultiNet "Heiz- und Energielösungen" von Peter Otto (www.openpr.de) weiter

Fachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider (2-tägig) - Für die Generalinspektion nach DIN 1999-100

16.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 27. und 28. Februar das Seminar ?Fachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider (2-tägig)?. Der Einsatz von Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen nach DIN EN 858 ist vielfältig - überall dort, wo mineralische Leichtflüssigkeiten anfallen und in Form von (www.openpr.de) weiter

Klimaschutzziele nur durch Verkehrswende erreichbar

16.1.2014 - Verkehr ist Österreichs größtes Klimaschutzproblem (www.oekonews.at) weiter

Österreich wieder zum Umwelt-Vorreiter in Europa machen

16.1.2014 - Lebensministerium und Umweltbundesamt präsentierten Treibhausgasbilanz 2012 (www.oekonews.at) weiter

Europa könnte Emissionen zu moderaten Kosten um 40 Prozent senken

16.1.2014 - Die EU könnte zu moderaten Kosten ein ehrgeizigeres Klimaziel erreichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende: Dürnau setzt weiter auf LED-Straßenbeleuchtung - Nationale Klimaschutzinitiative fördert Umstellung auf LED-Strassenbeleuchtung

16.1.2014 - Es ist die Summe vieler kleiner einzelner Schritte, die die Energiewende in Deutschland ausmachen müssten. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über größere Städte wie Wolfsburg oder Offenbach, die die öffentliche Straßenbeleuchtung weitgehend auf LED-Beleuchtung umstellen. Doch es sind nicht nur die Städte und größeren Kommunen, die mit gutem Beispiel vorangehen und damit dazu beitragen, dass im Kontext der Energiewende effizienter mit Energie umgegangen wird. Es sind auch die kleinen Gemeinden wie etwa Dürnau im Landkreis Göppingen (“Am Fuße der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Münchner Flughafen strahlt in neuem LED-Licht - Cree und ewo liefern energieeffiziente Beleuchtungslösungen / auch Hannover Airport setzt auf LED-Technologie

16.1.2014 - Bereits im Dezember 2012 verkündete der Flughafen in Hannover: Moderne LED-Beleuchtungstechnik sorgt für mehr Kundenfreundlichkeit und bessere Arbeitsbedingungen auf dem Vorfeld. Im Zusammenspiel mit den anderen wichtigen Aspekten wie der Wirtschaftlichkeit, der Technik (Bedienbarkeit, Dimmbarkeit, einfache Instandhaltung) und den Umweltaspekten fiel die Entscheidung damals gegenüber alternativem Natriumdampf- oder Halogenlicht auf die LED-Technik. Seitdem erstrahlt das Vorfeld in neuem LED-Glanz. Nun lies auch der Flughafen in München verlauten: Die Beleuchtung ist für eine sichere Abfertigung des Flugverkehrs von grundlegender Bedeutung und wird nun [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Carsharing Initiative in der Smart City Hartberg

16.1.2014 - Mit Carsharing 50% der Autokosten sparen und CO2 Emissionen reduzieren ? Autoteilen in Hartberg (www.oekonews.at) weiter

Energiedebatte: Umweltschutz gerät völlig aus dem Blick

16.1.2014 - Braunkohle-Comeback und Strompreisstreit: Beim Warmlaufen zur EEG-Reform ist die Umwelt kein Thema. (www.sonnenseite.com) weiter

Gabriel und Hendricks: Europäischer Klimaschutz braucht klare Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien

16.1.2014 - Die Minister fordern klare, verbindliche Ziele für Klimaschutz, erneuerbare Energien und Energieeffizienz, damit Europa weltweit Vorreiter im Klimaschutz bleibt. (www.sonnenseite.com) weiter

Neuer Umweltminister präsentiert aktuellste CO2-Bilanz

16.1.2014 - CO2-Emissionen sind im Vergleich zum Jahr 2011 (leicht) gesunken - 'Heiße Luft'-Zertifikate aber teuer erkauft - und: Umweltminister hat (noch?) keinerlei Ziele (www.oekonews.at) weiter

Bienenkiller-Hersteller für "Public Eye Awards" nominiert

16.1.2014 - Online-Voting für Verleihung des Negativpreises für Umweltsünden 2014 endet in einer Woche (www.oekonews.at) weiter

Bärbel Höhn leitet Ausschuss für Umwelt und Bauen

16.1.2014 - Bärbel Höhn (Bündnis 90/Die Grünen), stellvertretende Fraktionsvorsitzende ihrer Partei, ist neue Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. In der konstituierenden Sitzung des Gremiums am Mittwochvormittag unter Leitung von Bundestagsvizepräsidentin... (www.enbausa.de) weiter

"Klimawald.de - Pflanz deinen eigenen Klimabaum" ist online

16.1.2014 - Klimawald.de - Pflanze deinen eigenen Klimabaum! Die Webseite ?Klimawald.de? bietet die Möglichkeit, echte Klimabäume über das Internet zu pflanzen. Auf spielerische Weise verbinden Social-Media-Elemente die Menschen, die sich für das Klima und eine nachhaltige Lebensweise engagieren. Klimawald.de ist eine Entwicklung der (www.openpr.de) weiter

Mehr Umweltfreundlichkeit im Lebensmittelbereich nötig

16.1.2014 - Internationale Grüne Woche: vzbv und UBA stellen gemeinsame Handlungsempfehlungen vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltmärkte für Nahrungsmittel: Klimawandel größerer Preistreiber als die Bioenergie

16.1.2014 - Für eine Minderung des Ausstoßes von Treibhausgasen wird zum Erreichen des 2 Grad-Ziels wahrscheinlich ein erheblicher Anteil Bioenergie im Energiemix der Zukunft benötigt. Trotz mancher Risiken wären die Auswirkungen einer steigenden Nachfrage nach Bioenergie auf die Weltagrarmärkte weit geringer als die durch einen ungebremsten Klimawandel. Das zeigt nun eine Studie, die unter der Leitung von Wissenschaftlern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung veröffentlicht wurde. Während die Agrarpreise durch direkte Klimawirkungen auf Ernteerträge bis 2050 um etwa 25 Prozent höher wären als in einem Szenario ohne Klimawandel, würde eine hohe Nachfrage nach Bioenergie in einem Szenario mit ambitioniertem Klimaschutz die Preise nur um etwa 5 Prozent steigen lassen. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Kommission holt zum Tiefschlag gegen Klimaschutz und Energiewende aus

15.1.2014 - Germanwatch: Bundesregierung muss Kommissionspläne zu EU-Klimazielen stoppen. (www.sonnenseite.com) weiter

Gabriel und Hendricks: Europäischer Klimaschutz braucht klare Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien

15.1.2014 - 'Die bisherige Strategie hat der europäischen Klima- und Energiepolitik den entscheidenden Schub gegeben. Ohne ein verbindliches Treibhausgasminderungsziel und ein verbindliches Ausbauziel für die erneuerbaren Energien wären die europaweit erzielten Fortschritte beim Umbau der Energiesysteme niemals erreicht worden. Diesen Weg sollten wir konsequent weiter gehen. Das ist nicht nur für die Rolle Europas in den internationalen Klimaverhandlungen wichtig, sondern auch für den Umbau der Energiesysteme in Deutschland und Europa. Dazu gehört auch ein klares verbindliches EU-Ziel für den Ausbau erneuerbarer Energien bis 2030', sagte Gabriel. (www.bmwi.de) weiter

Mehr Umweltfreundlichkeit im Lebensmittelbereich nötig

15.1.2014 - Internationale Grüne Woche: vzbv und UBA stellen gemeinsame Handlungsempfehlungen vor (www.oekonews.at) weiter

Cleantech Crowdfunding: FaktorPlus GreenTechnology startet Kampagne via Lightfin - Neues Sparpotenzial für Kommunen und Landkreise / 250.000 Euro sollen über Crowdfunding eingesammelt werden

15.1.2014 - Weniger Verbrauch und deutlich geringerer CO2-Ausstoß setzen in der Regel massive Investitionen in neue Fahrzeuge mit teilweise noch nicht ausgereifter Technik voraus. Besonders für die Betreiber größerer Fahrzeugparks – wie beispielsweise Kommunen oder Landkreise – ist dieser Fakt ein entscheidendes Hindernis auf dem Weg zu einer “grünen” Fahrzeugflotte. Ein Umwelttechnologieunternehmen aus Celle tritt nun an, um zu beweisen, dass CO2-Ausstoß und Verbrauch auch bei Fahrzeugen aus dem Bestand deutlich reduziert werden können. CleanTech & Mobilität News/ Celle. Die FaktorPlus GreenTechnology [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Erneuerbare Energien auf dem Weg zur Nummer eins auf dem Strommarkt

15.1.2014 - Aber: Kohleboom konterkariert Klimaschutz durch Erneuerbare. (www.sonnenseite.com) weiter

Klima- und Energiefonds macht Lebensmittelbranche zum Energie-Selbstversorger

15.1.2014 - Energieforschungsprojekt 'SolarFoods' demonstriert Energieeffizienz durch Erneuerbare Energie (www.oekonews.at) weiter

Europawahl/Umweltschutz: FREIE-WÄHLER-Kandidat für Sofortverbot von Plastik in Kosmetika

14.1.2014 - - Reaktion auf heutigen Bericht des Europaparlamentes, siehe j.mp/1iNWVf1 - Hamburg, 14. 01. 2014 ? Die sofortige Ächtung von Plastikpartikeln in Kosmetika hat der Europakandidat der Partei FREIE WÄHLER, Wolf Achim Wiegand (Hamburg), gefordert. Der Zweitplazierte der FREIE-WÄHLER-Bundesliste zur Europawahl (25. (www.openpr.de) weiter

SCS Schneider GmbH bewertet hessischen Koalitionsvertrag als gute Weichenstellung für Energieeffizienz

14.1.2014 - Für viele Mitglieder der Umweltallianz Hessen und der Initiative ?Wirtschaft pro Klima? wie der SCS Schneider GmbH aus Fuldabrück, war ein schwarz-grünes Bündnis bislang kaum vorstellbar. Doch die Befürchtungen haben sich nicht bestätigt und der Vertrag bleibt zwar in einigen (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare legen beim Endenergieverbrauch zu

14.1.2014 - Der Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch in der EU ist im Jahr 2012 von 13,1 Prozent auf 14,4 Prozent gestiegen. Das meldet Eurobserver, eine Plattform, die Fortschritte beim Erreichen der Klimaziele und dem Umstieg auf Erneuerbare Energien in der EU erhebt. Auch Zahlen zu... (www.enbausa.de) weiter

KLIMANEWS: LEDs-Solare Bürgerbeteiligung-Diözesaner Umweltpreis

14.1.2014 - Radiosendung- Zum Download oder zum Online anhören (www.oekonews.at) weiter

Verena Winiwarter ist "Wissenschaftlerin des Jahres 2013″

14.1.2014 - Vor kurzem wurde die Umwelthistorikerin Verena Winiwarter vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten zur 'Wissenschaftlerin des Jahres 2013″ gewählt. (www.oekonews.at) weiter

Pflanzenindividuum Alge ? seit Jahrhunderten erforscht

14.1.2014 - Algen Faszination seit Jahrhunderten ungebrochen ? Entwicklung und Forschung lernen auch aus der Vergangenheit Die NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH nimmt im Rahmen einer Seminarveranstaltung die Teilnehmer mit auf die Entwicklungsreise des Pflanzenindividuums Alge; Umweltexperten und Biologen sind regelmäßige Referenten. (www.openpr.de) weiter

Warschau, die Große Koalition und die Energiewende.Wende

13.1.2014 - Jetzt ist es Zeit für eine 'Energiewende-Wende', findet Lutz Wicke, Professor für Umweltökonomie, CDU-Mitglied und ehemaliger wissenschaftlicher Direktor am Umweltbundesamt. Im gleichnamigen Buch macht er gemeinsam mit dem Süddeutsche-Journalisten Markus Schulte von Drach Vorschläge für eine sozial-ökologische und gleichzeitig wirtschaftsfreundliche Energiewende. Interview: Eva Mahnke | KLIMARETTER.INFO (www.sonnenseite.com) weiter

Parlamentsausschüsse stimmen Klimazielen zu

13.1.2014 - Der Umwelt- und der Energieausschuss des Europäischen Parlaments haben sich mit deutlicher Mehrheit von 66 zu 50 Stimmen für klare Klimaziele bei Treibhausgasen, Erneuerbaren und Effizienz bis 2030 ausgesprochen. Claude Turmes, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion der Grünen und deren... (www.enbausa.de) weiter

Windenergieboom in Österreich

13.1.2014 - Starke Impulse für Umwelt und heimische Wirtschaft. (www.sonnenseite.com) weiter

Intersolar Europe 2014 mit neuem Themenbereich ?Regenerative Wärme?

12.1.2014 - Die Erreichung der beschlossenen Klimaziele in Deutschland und weltweit erfordert in Zukunft ein verstärktes Engagement bei der regenerativen Wärmeerzeugung. (www.sonnenseite.com) weiter

Abwärme macht klimafreundliche Pommes

12.1.2014 - Agrarfrost erhält 760.000 Euro für Abwärmenutzung bei der Herstellung von Pommes Frites und Chips. (www.sonnenseite.com) weiter

Für ambitionierte Klima und Energieziele für Europa

11.1.2014 - Rückgang der Schneebedeckung Zeichen für menschlich verursachten Klimawandel. (www.sonnenseite.com) weiter

Für ambitionierte Klima und Energieziele für Europa

11.1.2014 - Rückgang der Schneebedeckung Zeichen für menschlich verursachten Klimawandel (www.oekonews.at) weiter

EU-Umweltbüro zum EU-USA Handelsabkommen: Verhandlungen hinter verschlossenen Türen schaden der Demokratie

11.1.2014 - UnFairHandelbar-Bündnis präsentiert neue Homepage (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz beginnt auf dem Teller

11.1.2014 - Die Menschheit hat einen Mordshunger auf Fleisch. Weltweit werden bereits 70% der Ackerfläche für Tierfutter beansprucht. (www.oekonews.at) weiter

Netzentwicklungspläne 2013 und Umweltbericht

11.1.2014 - Die Regulierungsbehörde hat die beiden Netzausbaupläne für Onshore und Offshore bestätigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimaschutz beginnt auf dem Teller

10.1.2014 - Die Menschheit hat einen Mordshunger auf Fleisch. Weltweit werden bereits 70% der Ackerfläche für Tierfutter beansprucht. Also nicht das bisschen Biogas ist die Ursache für den Welthunger wie oft in Umweltkreisen behauptet wird, sondern unser viel zu hoher Fleischkonsum. Und dieser wird bis 2050 nochmal um 57% wachsen ? auf 470 Millionen Tonnen pro Jahr. (www.sonnenseite.com) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de