Mittwoch, 16.1.2019
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15557 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Umweltpreisträger aus 44 Nationen fordern drastischen Wandel im globalen Umwelt- und Klimaschutz

17.3.2013 - Modell der zwei Geschwindigkeiten statt Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner der Staatengemeinschaft (www.oekonews.at) weiter

Plenum in Straßburg - Europäisches Parlament sprach sich für angemessene Atomhaftung aus !

16.3.2013 - atomstopp: 1.200 Unterschriften für AKW-Haftpflicht-Petition bereits gesammelt (www.oekonews.at) weiter

Windkraft schafft Arbeitsplätze

15.3.2013 - Betonturmwerk für Windradtürme von Arbeitsminister Hundstorfer eröffnet (www.oekonews.at) weiter

Klimaglas definiert Form, Komfort und Lichtstimmung der ?Kirche am Meer?

15.3.2013 - Der Neubau der St.-Marien-Kirche im niedersächsischen Schillig demonstriert auf eindrucksvolle Art und Weise, wie ästhetisch und funktional Architekten mit Semcoglas planen und bauen können. Kirchen entwerfen Architekten nicht alle Tage. Ihre Formensprache, Funktionalität und Belichtung folgt eigenen Gesetzen und unterscheidet sich (www.openpr.de) weiter

Heizungsbranche untersttzt neue geea-Sanierungskampagne / Informationen fr Hausbesitzer aus einer Hand - vom Heizungskeller bis zum Dach

15.3.2013 - Vertreter der deutschen Heizungswirtschaft und des Handwerks haben sich auf der Messe ISH in Frankfurt am Main fr eine bundesweite und branchenbergreifende Sanierungskampagne ausgesprochen. (www.presseportal.de) weiter

Australien: Koongarra endgültig vor Uranabbau geschützt

15.3.2013 - Die Gesetzgebung im Australischen Bundesparlament integriert nun endgültig Koongarra in den Kakadu Nationalpark im Bundesstaat Northern Territory. (www.oekonews.at) weiter

Gemeinsam zum Einsatz erneuerbarer Energie in öffentlichen Gebäuden

15.3.2013 - Eine Herausforderung für regionale Behörden: Die Europäische Politik zur Steigerung des Einsatzes von erneuerbaren Energiesystemen (www.oekonews.at) weiter

Polen: Pläne zum Bau von Atomkraftwerken könnten aufgegeben werden

15.3.2013 - Polens Finanzminister Mikolaj Budzanowski signalisierte in einem Interview, dass die Pläne zur Finanzierung von Polens erstem AKW von der Regierung auf Eis gelegt werden könnten (www.oekonews.at) weiter

Potenzialatlas Erneuerbare Energien für Baden-Württemberg vorgestellt

15.3.2013 - In Stuttgart wurde der von der LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums entwickelte 'Potenzialatlas Erneuerbare Energien für Baden-Württemberg' vorgestellt. Der Atlas umfasst derzeit die Potenziale für die Nutzung der Photovoltaik, der Windkraft und der Wasserkraft im Einzugsgebiet des Neckars. Derzeit noch nicht abschließend erhobenen Potenziale der Wasserkraftnutzung im Einzugsgebiet der Donau sollen demnächst eingearbeitet werden. (www.solarportal24.de) weiter

XXL-Produkte ber Tage: Instandhaltung im Braunkohletagebau

15.3.2013 - Am 15. Mai 2013 trifft sich der Arbeitskreis XXL-Produkte bei RWE Power weiter

Grüne im Bundestag wollen Delfinhaltung in Deutschland verbieten

14.3.2013 - Pressemitteilung des Wal- und Delfinschutz-Forum vom 14. März 2013 (ddp direct) (Berlin/Hagen ? 14.03.2013) Die Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen mit Renate Künast und Jürgen Trittin stellten am Mittwoch im Deutschen Bundestag den Antrag, die Haltung von Delfinen in Deutschland zu beenden. Von (www.openpr.de) weiter

Altmaier teilt aus

14.3.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat seine drei Amtsvorgänger scharf kritisiert. (www.sonnenseite.com) weiter

VKU fordert langfristigen und stabilen Rahmen für europäisches Energiesystem

14.3.2013 - Das Europäische Parlament hat heute den Bericht zum Energiefahrplan 2050 verabschiedet, der den langfristigen Rahmen für die europäische Energiepolitik bildet. Darin ist das Ziel festgesetzt, in der Europäischen Union eine nahezu emissionsfreie Energieerzeugung bis 2050 zu erreichen. Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßt das Votum grundsätzlich, fordert aber endlich einen langfristigen und stabilen politischen Rahmen. (www.solarportal24.de) weiter

NABU zu den Beratungen der Bundesregierung zum Stromnetzausbau

14.3.2013 - Anlässlich der heutigen Beratungen über das so genannte Bundesbedarfsplan-Gesetz, das den künftigen Ausbau von Höchstspannungs-Stromleitungen in Deutschland regelt, erklärt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller: 'Die im Gesetz vorgesehene Beschränkung des Klageweges auf eine Instanz beim Bundesverwaltungsgericht ist vollkommen inakzeptabel und stößt bei Rechtsexperten wie bei Bürgern auf Unverständnis. Was hier politisch von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler als Verfahrensbeschleunigung verkauft wird, führt unvermeidlich zu einer hohen Planungsunsicherheit und einer dramatischen Überlastung des Bundesverwaltungsgerichtshofs.' (www.solarportal24.de) weiter

Vierundzwanzig neue Hochschulkooperationen gestartet - Rösler: Wichtiger Türöffner für deutsche Energieeffizienz-Unternehmen im Ausland

14.3.2013 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) startet ein neues Förderinstrument für den Aufbau von neuen Hochschulkooperationen deutscher Unternehmen mit Universitäten. Die deutschen Auslandshandelskammern (AHK) in USA und Kanada vermitteln in diesem Jahr 24 Kooperationen zwischen deutschen Unternehmen und nordamerikanischen Hochschulen. (www.bmwi.de) weiter

VKU zum Energiefahrplan 2050 / VKU fordert langfristigen und stabilen Rahmen fr europisches Energiesystem (BILD)

14.3.2013 - Das Europische Parlament hat heute den Bericht zum Energiefahrplan 2050 verabschiedet, der den langfristigen Rahmen fr die europische Energiepolitik bildet. (www.presseportal.de) weiter

Ukraine erhlt 600 Millionen Euro fr Nuklearsicherheit

14.3.2013 - Die Europische Bank fr Wiederaufbau und Entwicklung vergibt einen Kredit in Hhe von 300 Millionen Euro fr das umfangreiche Programm zur Modernisierung der derzeit am Netz befindlichen Atomkraftwerke in der Ukraine. (www.presseportal.de) weiter

Preisverfall im Emissionshandel bedroht Europas Klimapolitik

14.3.2013 - Der Preisverfall im europäischen Emissionshandel bedroht den Erfolg und die Glaubwürdigkeit der EU-Klimapolitik, warnen Forscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). (www.sonnenseite.com) weiter

Sparda-Bank Hamburg eG 2013: TV-zertifiziert

14.3.2013 - CO2 ist ein schdliches Treibhausgas, das aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe, wie beispielsweise Kohle, entsteht. (www.presseportal.de) weiter

Nordex mit N117/2400-Turbine auf der Erfolgsspur im deutschen Binnenland

14.3.2013 - Auftrge ber zehn Projekte mit zusammen ber 80 MW erhalten (www.iwrpressedienst.de) weiter

VKU zum Ausbau des Stromnetzes / VKU fordert kurzfristigen Aus- und Umbau der Verteilnetze (BILD)

14.3.2013 - Der Bundestag debattiert heute ber Manahmen fr den dringend bentigten Ausbau der deutschen Stromnetze. Schon seit langem sieht der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) einen Schwerpunkt im Um- und Ausbau der Verteilnetze. (www.presseportal.de) weiter

Transfer von Ökologie-Know-How nach Indonesien

14.3.2013 - Indonesische Parlamentarier zu Besuch im Hohen Haus (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace warnt: Atomenergie vor Comeback in Europa

14.3.2013 - EBRD gewährt Ukraine Kredit für Atomprojekt - EU muss sich gegen Atomenergie als Klimaschutzmaßnahme entscheiden (www.oekonews.at) weiter

DUH fordert bei Suche nach Atomendlager Ende jeder Hintertürchenpolitik

14.3.2013 - Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) aufgefordert, bei der Atommüllentsorgung mit offenen Karten zu spielen. Ein Endlagersuchgesetz, bei dem Gorleben als möglicher Standort nicht von vornherein ausgeschlossen werde, sei nur dann akzeptabel, wenn jeder Anschein einer Vorfestlegung auf den nach Überzeugung der DUH ungeeigneten Salzstock vermieden werde. (www.solarportal24.de) weiter

DIW Berlin: Preisverfall im Emissionshandel bedroht Europas Klimapolitik

14.3.2013 - Der Preisverfall im europäischen Emissionshandel bedroht den Erfolg und die Glaubwürdigkeit der EU-Klimapolitik, warnen Forscherinnen und Forscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). 'Die gewünschte Lenkungswirkung, nämlich den Unternehmen wirksame Anreize und klare Rahmenbedingungen für klimafreundliche Investitionen zu bieten, kann der Emissionshandel so nicht erfüllen', urteilen Karsten Neuhoff und Anne Schopp im aktuellen DIW-Wochenbericht. (www.solarportal24.de) weiter

Die Vorschläge enthalten Absurditäten

14.3.2013 - Eicke R. Weber fordert eine überlegte Planung der Energiewende, um den Anteil der Erneuerbaren zu erhöhen. Es ist erst Januar ? und wir werden mit einem Vorschlag für eine überhastete Änderung des Erneuerbare Energien Gesetzes EEG konfrontiert ? hört sich bekannt an? Im Januar 2012 gab der damalige Umweltminister Norbert Röttgen dem Drängen der CDU Fraktion sowie der FDP nach und legte ein Änderungsgesetz für das Erneuerbare Energien Gesetz EEG vor ? ein EEGÄG, welches das gerade zum 1. Januar 2012 novellierte EEG wieder drastisch verändern sollte. Er scheiterte damit katastrophal. Eine unerwartete Zwei-Drittel-Mehrheit des Bundesrates, einschließlich CDU-geführter Landesregierungen, stoppte ihn, er verlor die NRW-Wahl und wenig später auch sein Ministeramt. Kommentar Eicke R. Weber (www.sonnenseite.com) weiter

Die Preisentwicklung des Heizöls

13.3.2013 - Alle diskutieren über die Strompreiserhöhung. Weitaus schwerer wiegt die Heizöl-Preisentwicklung für Verbraucher: Im letzten Jahrzehnt stiegen die Heizölpreise um 153 Prozent! Vermutlich haben Sie diese Mehrbelastung schon zu spüren bekommen. Die Politik behandelt jedoch das Thema Heizkosten weiterhin stiefmütterlich und (www.openpr.de) weiter

Immer mehr Verbraucher sparen Heizkosten mit dem hydraulischen Abgleich / Handwerker-Umfrage: Jeder fnfte Kunde mchte mit hydraulischem Abgleich seine Heizung optimieren (BILD)

13.3.2013 - Die richtige Einstellung der Heizungsanlage durch einen hydraulischen Abgleich wird immer beliebter. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der vom Bundesumweltministerium gefrderten Kampagne "Meine Heizung kann mehr". (www.presseportal.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe fordert bei Suche nach Atomendlager

13.3.2013 - Kosten fr neue Endlagersuche juristisch wasserdicht den Atomkonzernen zuordnen - Atommll-Export endlich unmissverstndlich in Atomgesetznovelle verankern (www.presseportal.de) weiter

Wunsiedler Ortsteile werden energetisch autonom

13.3.2013 - Fr Marco Krasser funktioniert die Energiewende nur dann, wenn Wrme und Strom berwiegend dort verbraucht werden, wo man sie erzeugt. (www.presseportal.de) weiter

Grillo fordert von Politik Kurswechsel bei der Energiewende

13.3.2013 - Grillo fordert von Politik Kurswechsel bei der Energiewende (www.presseportal.de) weiter

Energiewende Ja! Aber naturverträglich und sozial ausgewogen

13.3.2013 - Eine Umsteuerung der Energiepolitik in Richtung erneuerbare Energien und mehr Energieeffizienz ist eine Notwendigkeit - dennoch gibt es gewisse Konflikte (www.oekonews.at) weiter

Aktuelle ISA-Studie zeigt deutlichen verkehrspolitischen Handlungsbedarf auf

12.3.2013 - Filzmaier: 'Ergebnisse sind Appell in Richtung Politik' - Konjunkturentwicklung der Verkehrsbranchen, mit Ausnahme des Schienenverkehrs, durchwegs stabil (www.oekonews.at) weiter

New Energy Husum 2013 bietet umfangreiches Kongressprogramm

12.3.2013 - Vortrge und Veranstaltungen befassen sich mit allen erneuerbaren Energien weiter

Wie sauber ist unser Trinkwasser?/ ZDF-

12.3.2013 - Es gilt als das am besten kontrollierte Lebensmittel. Aber wirklich sauber ist es nicht: unser Trinkwasser. (www.presseportal.de) weiter

Blue Responsibility: Was die deutsche Sanitrindustrie bewegt

12.3.2013 - Blue Responsibility, die Initiative fr nachhaltige Sanitrlsungen, startete auf der Weltleitmesse ISH mit kurzen Branchenstatements. (www.presseportal.de) weiter

DESERTEC Foundation unterstützt CSP-Innovation der King Saud Universität

12.3.2013 - Führende Forscher der King Saud Universität (KSU) Saudi-Arabien haben eine neue Technik entwickelt, um Sonnenenergie mittels CSP (Concentrated Solar Power) für die Energieversorgung zu nutzen. Der Point Focus Fresnel Collector (PFFC) wird gerade auf einem Testgelände in Riad getestet und steht an der Schwelle zur Marktreife. Er ist deutlich günstiger und effizienter als vergleichbare Technologien und kann an Standorten mit sehr unterschiedlichen Bedingungen eingesetzt werden. 'Wir freuen uns sehr über die Entwicklung der Wissenschaftler und unserer Partner aus Industrie und Wirtschaft im Königreich Saudi-Arabien', kommentiert Dr. Thiemo Gropp, Direktor der DESERTEC Foundation. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Betreiber von Photovoltaikanlagen

12.3.2013 - Unter bestimmten Bedingungen können Betreiber von Photovoltaik-Anlagen die Stromeinspeise-Messung selbst realisieren. (www.sonnenseite.com) weiter

Gebudesanierungsfahrplan fr die Energiewende

12.3.2013 - Mit der Umsetzung der Energiewende steht Deutschland vor einer der grten Herausforderungen seit Grndung der Bundesrepublik. Die Diskussion um den bestmglichen Weg zur Erreichung der klimapolitischen Ziele ist in vollem Gange. (www.presseportal.de) weiter

Fcks (Grne):

12.3.2013 - Der Vorstand der Heinrich-Bll-Stiftung Ralf Fcks hat den Einzug der Grnen in den Deutschen Bundestag im Mrz 1983 als einen Vorgang von internationaler Bedeutung bezeichnet. (www.presseportal.de) weiter

Minister Rsler spricht auf der 14. Handelsblatt Jahrestagung Chemie 2013 // 23. und 24. April 2013 - Ameron Hotel Regent, Kln

12.3.2013 - Kln/Dsseldorf (ots) - 12. Mrz 2013. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rsler spricht am 23. April auf der Handelsblatt Jahrestagung Chemie ber marktwirtschaftliche Industriepolitik fr Deutschland und Europa. Auf der Handelsblatt Konferenz werden an zwei Tagen in Kln Vertreter der Chemie-Branche, der Politik, Wirtschaft und Forschung zusammenkommen, um ber die Potenziale des deutschen Chemiestandorts zu sprechen. Themen sind Energiewende, CO2-Handel und Rohstoffkosten, Mrkte in und auerhalb Europas, Chemie und Umweltschutz, Megatrend Biokunststoffe sowie Trends in der digitalen Kommunikation. (www.presseportal.de) weiter

Forderungen nach besseren Rahmenbedingungen fr Erdgas

12.3.2013 - Erdgas soll die 'Brcke' ins angestrebte Zeitalter der Erneuerbaren bilden. Inzwischen werden die Rahmenbedingungen fr diesen wichtigen Energietrger jedoch immer schwieriger (www.presseportal.de) weiter

MobiliTec 2013 - Vernetzung treibt Elektromobilitt voran

12.3.2013 - - Schaufenster Elektromobilitt in Hannover - Fortschritte bei Batterietechnologien - Gemeinschaftsstand E-Motive - Anwenderforum und Testparcours (www.presseportal.de) weiter

Anschober: Gute Chancen für ein Ende der Subvention der Atomenergie in EU durch Unterversicherung

12.3.2013 - Auf Initiative von Oö. Umwelt-Landesrat Anschober führt EU-Kommission bereits eine Untersuchung durch (www.oekonews.at) weiter

EU-Politiker: Stopp des Marktanreizprogramms droht

12.3.2013 - Peter Liese, Mitglied des Europaparlaments für die CDU warnt vor einem Stopp der Mittel aus dem Marktanreizprogramm und den KfW-Programmen. 'Es steht Spitz auf Knopf', betonte er am Vorabend der Eröffnung der Fachmesse ISH auf einem Podium der VdZ. Alle Programme stünden derzeit auf dem... (www.enbausa.de) weiter

Nabu: EnEV-Verschärfung ist Mogelpackung

12.3.2013 - Anfang Februar hat die Bundesregierung die Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) und des Energieeinspargesetzes (EnEG) beschlossen. Der Nabu bezeichnete die Vorschläge als Pfusch am Bau. 'Was auf den ersten Seiten der Verordnung wie die Erhöhung der Anforderungen für Neubauten aussieht,... (www.enbausa.de) weiter

Neue Studie entlarvt Altmaiers fragwürdige Billionen-Rechnung

11.3.2013 - Die Energiewende wird deutlich günstiger als von Bundesumweltminister Altmaier behauptet. Das zeigt eine Gegenrechnung des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) und der Energiegenossenschaft Greenpeace Energy, die die fragwürdige 'Billionen'-Schätzung von Bundesumweltminister Peter Altmaier zu den Kosten der Energiewende beleuchtet. (www.solarportal24.de) weiter

AEC und KACO new energy: Entwicklungspartnerschaft im Bereich Photovoltaik

11.3.2013 - Der Neckarsulmer Wechselrichterhersteller KACO new energy und das saudi-arabische Unternehmen Advanced Electronics Company (AEC) haben eine gemeinsame Absichtserklärung über die Entwicklung neuer Geschäftstätigkeiten im Bereich der Solarenergie mit dem Schwerpunkt Photovoltaik unterzeichnet. Das Ziel ist es, den wachsenden Energiebedarf in Saudi-Arabien sowie in den Staaten des mittleren Ostens und Nordafrikas (MENA-Region) solar zu decken. (www.solarportal24.de) weiter

Europäische Kooperation bei Erneuerbarer Energie als Wirtschaftschance für Österreich

11.3.2013 - Österreich sollte sein von der EU gefordertes Ziel für Erneuerbare Energie übererfüllen und mit anderen EU Staaten bei der Zielerreichung kooperieren. Das ist das Ergebnis einer Studie von Joanneum Research, TU Wien und Wegener Center. 'Aus heutiger Sicht ist klar davon auszugehen, dass einige Länder Probleme haben, ihre Vorgaben zu erfüllen. Österreich könnte diese Nachfrage bedienen und bei Übererfüllung des eigenen Ziels Geld verdienen und hätte außerdem ein 'Sicherheitspolster' für den Fall, dass unvorhergesehene Entwicklungen die Situation verschlechtern', erklärt Gustav Resch von der Energy Economics Group der TU Wien. (www.solarportal24.de) weiter

MaxEnergy informiert: Keine Aussicht auf Strompreisbremse - Was kann ich selber tun, um Kosten zu sparen?

11.3.2013 - Streit um Ökostrom-Umlage: Wir bringen Licht ins Dunkel Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, Senkung der Stromsteuer, Kürzung der Förderungen: (www.openpr.de) weiter

Hausbesitzer sparen tausende Euro / Mit staatlich gefrderter Fassadendmmung aus der Preisspirale

11.3.2013 - Staatlich gefrdert Heizkosten sparen: Mit Zuschssen und Krediten der KfW-Bank sind energetische Sanierungen der eigenen vier Wnde aktuell besonders gnstig. (www.presseportal.de) weiter

Bundesgerichtshof: Betreiber von Photovoltaik-Anlagen dürfen selbst messen

11.3.2013 - Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg weist darauf hin, dass Betreiberinnen und Betreiber von Anlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Messungen ihrer Stromeinspeisungen in das Stromnetz nicht gegen Entgelt vom Netzbetreiber vornehmen lassen müssen. Sofern die Betreiberinnen und Betreiber die Stromeinspeisung selbst messen wollen, muss ihnen dies erlaubt werden. Mit dieser Entscheidung bestätigt der Bundesgerichtshofs (Az: EnVR 10/12) die Rechtsauffassung der Landesregulierungsbehörde Baden-Württemberg im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. (www.solarportal24.de) weiter

Merkel und Steinbrück sollen Energiewende konsequent vorantreiben

11.3.2013 - Der WWF fordert Kanzlerin Angela Merkel und ihren Herausforderer Peer Steinbrück auf, sich konsequent für die Energiewende einzusetzen. Das gesellschaftliche Großprojekt müsse unabhängig vom Ausgang der Bundestagswahl im September vorangetrieben werden. Um der Forderung Nachdruck zu verleihen, haben die Umweltschützer am Sonntag eine Petition gestartet. Alle Interessierten können ab sofort fünf zentrale Forderungen an die beiden Kanzlerkandidaten richten. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesbehrde beauftragt Accso GmbH

11.3.2013 - IT-Unternehmen verbessert Antragssystem zur Befreiung der Energiezulage im Auftrag des Bundesamts fr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) (www.presseportal.de) weiter

Energiewende ist ein Gewinn fr knftige Generationen / Neue Studie des FS entlarvt Altmaiers fragwrdige 'Billionen'-Rechnung

11.3.2013 - Die Energiewende wird deutlich gnstiger als von Bundesumweltminister Altmaier behauptet. (www.presseportal.de) weiter

Eiskalt abserviert: Schweiz stimmt gegen Schutz der Eisbären

10.3.2013 - An der Artenschutzkonferenz CITES in Bangkok haben die Delegierten der 178 Mitgliedstaaten, darunter die Schweiz, Kanada, Norwegen und Dänemark, das internationale Handelsverbot mit Eisbärenprodukten in erster Instanz abgelehnt. (www.oekonews.at) weiter

Ja zur Energiewende! / WWF startet Petition zur Klimaschutzaktion Earth Hour / Merkel und Steinbrck sollen Energiewende konsequent vorantreiben

10.3.2013 - Der WWF fordert Kanzlerin Angela Merkel und ihren Herausforderer Peer Steinbrck auf, sich konsequent fr die Energiewende einzusetzen. (www.presseportal.de) weiter

Die Energiewende in NRW lebt von der Bürgerbewegung

10.3.2013 - 7. Station der Tour 'ZukunftsenergienNRW: Orte der Energiezukunft' ? Umweltminister Johannes Remmel besucht Bürger Solar Willich eG. (www.oekonews.at) weiter

Energiewende ist mehr als eine Preisdebatte ? Gemeinschaftswerk sozial gestalten

9.3.2013 - Breites Aktionsbündnis will Dialog mit Spitzenkandidaten der Bundestagswahl über soziale Dimension der Energiewende - Gemeinsame Position von Sozial- und Verbraucherschutzverbänden, Umweltorganisationen, Kirchen und Gewerkschaften (www.oekonews.at) weiter

Photovoltaik-Kraftwerke für unterwegs

9.3.2013 - Das Handy über die Jacke aufladen? Noch ist das Zukunftsmusik. Doch Materialwissenschaftler/innen der Friedrich-Schiller-Universität Jena wollen in ihrem gerade gestarteten Projekt 'Smiley' gemeinsam mit sieben europäischen Partnern die Grundlagen für mobile Photovoltaik schaffen. Ziel des von der Europäischen Union (EU) geförderten Vorhabens ist es u. a., Solarzellen auf Textilbasis zu entwickeln, die beispielsweise in der Kleidung eingesetzt werden können. (www.solarportal24.de) weiter

Kosten fr Erneuerbare Energien sind Investition in die Zukunft

8.3.2013 - WAB kritisiert anlsslich des Jahrestages von Fukushima die Plne der Bundesregierung (www.iwrpressedienst.de) weiter

Unternehmen strken Blauen Engel als internationales Umweltschutzzeichen

8.3.2013 - Siemens Enterprise Communications und Kyocera Document Solutions nutzen das erste Umweltzeichen der Welt jetzt in der Trkei, Indien, Polen und Grobritannien (www.presseportal.de) weiter

PETITION an Europäisches Parlament : HAFTPFLICHT für Atomreaktoren mindestens 400 Milliarden

8.3.2013 - Längst überfällige Forderung am FUKUSHIMA Jahrestag (www.oekonews.at) weiter

Zwei Jahre nach Fukushima: Klaus Tpfer fr Energiewende optimistisch/ Staat sollte bessere Energieeffizienz untersttzen

8.3.2013 - Klaus Tpfer ist zwei Jahre nach Atomkatastrophe von Fukushima zuversichtlich, dass die Energiewende in Deutschland gelingen wird. (www.presseportal.de) weiter

Klaus Tpfer fr Energiewende optimistisch/ Staat sollte bessere Energieeffizienz untersttzen

8.3.2013 - Klaus Tpfer ist zwei Jahre nach Beginn des Atomausstiegs zuversichtlich, dass die Energiewende gelingen wird. "Wenn man den Optimismus verliert, wird gar nichts mehr draus. (www.presseportal.de) weiter

VSHEW, IHK und Messe Husum veranstalten Energiespeicherforum

8.3.2013 - Experten aus Deutschland und Dnemark prsentieren Lsungen zur Speicherung von Klte, Wrme, Wasserstoff und Windenergie weiter

Vergärung von Gülle ist gut für die Umwelt

8.3.2013 - Biogasrat+ e.V. lehnt politischen Eingriff in Güllebonus ab Berlin, den 08.03.2013. ?Der Güllebonus ist die falsche Stellschraube?, erklärt Reinhard Schultz, Geschäftsführer des Biogasrat+ e.V. in Hinblick auf die gemeinsamen Pläne des Bundesumweltministers Peter Altmaier und des Bundeswirtschaftsministers Phillipp Rösler den Güllebonus (www.openpr.de) weiter

Kosten fr Erneuerbare Energien sind Investition in die Zukunft - WAB kritisiert anlsslich des Jahrestages von Fukushima die Plne der Bundesregierung

8.3.2013 - Anlsslich des Jahrestages von Fukushima zieht die Windenergie-Agentur WAB eine gemischte Bilanz in Sachen Energiewende. (www.presseportal.de) weiter

Zwei Jahre nach dem Unfall - GRS verffentlicht berarbeiteten Bericht zu Fukushima

8.3.2013 - Anlsslich des zweiten Jahrestages des Reaktorunfalls von Fukushima verffentlicht die Gesellschaft fr Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) eine aktualisierte und vollstndig berarbeitete Ausgabe ihres Berichts "Fukushima Daiichi 11. Mrz 2011 - Unfallablauf, radiologische Folgen". (www.presseportal.de) weiter

Energiewende: Kanzlerin muss Weichen stellen

8.3.2013 - Der WWF betrachtet die Entwicklungen der Energiewende mit großer Sorge. Die zuständigen Bundesminister Rösler und Altmaier könnten in zentralen Feldern keine Einigung erzielen und versuchten schon heute wichtige Zielsetzungen abzuschleifen. Das Eingreifen der Kanzlerin sei daher dringend erforderlich. Nach dem gestrigen Energiegipfel mit der Bundeskanzlerin formuliert Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschlands, drei konkrete Forderungen zum Gelingen der Energiewende auf den zentralen Handlungsfeldern EU-Emissionshandel, Energieeffizienzrichtlinie und Förderung der Erneuerbaren Energien. (www.solarportal24.de) weiter

Ausbauziele in Sachsen werden erneut abgesenkt

8.3.2013 - Die Vereinigung zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien in Sachsen (VEE Sachsen e.V.) berichtet, dass im Freistaat Sachsen offenbar die Einigung bei der Festlegung der Ausbauziele für Erneuerbare Energien kurz bevor steht. Laut Dresdner Neusten Nachrichten habe sich die Schwarz-Gelbe Koalition auf das Absenken der Ausbauziele von 30 auf 28 Prozent geeinigt. 'Somit hat sich die sächsische FDP bei den Nachverhandlungen zu den Ausbauzahlen offensichtlich gegenüber der CDU durchgesetzt', fasst Jan Schubert, Geschäftsführer der VEE Sachsen e.V., zusammen. (www.solarportal24.de) weiter

223% bis 2023?

8.3.2013 - Montag, 11. März 2013: zwei Jahre Reaktorkatastrophe Fukushima. Danach verkündete der Deutsche Bundestag ungewohnt hastig die 'Energiewende'. Laut Bundesregierung sollen demnach 2050 gut 80% des Stroms in Deutschland aus Erneuerbaren Energien stammen. Doch das geht schneller. Bis 2023. So zumindest das Ergebnis von Fachjournalist Julian Aicher. Er hat wissenschaftliche Studien gelesen und sich vor Ort in 'Energiedörfern' umgesehen. (www.sonnenseite.com) weiter

SMA und STIEBEL ELTRON gemeinsam aktiv / Energiemanagement im 'Haus der Zukunft'

8.3.2013 - STIEBEL ELTRON, weltweit zu den Markt- und Technologiefhrern in den Bereichen 'Haustechnik' und 'Erneuerbare Energien' zhlendes Unternehmen, und die SMA Solar Technology AG, weltweit fhrend im Bereich der Systemtechnik fr Photovoltaikanlagen, geben Kooperation auf der ISH bekannt. (www.presseportal.de) weiter

Die Wende - Energie in Bürgerhand

8.3.2013 - 100%. DEZENTRAL. GERECHT. Dies fordert eine bundesweite breite gesellschaftliche Initiative, die eine Kommunikationskampagne zur deutschen Bundestagswahl gestartet hat. (www.oekonews.at) weiter

60 Nichtregierungsorganisationen in Europa verlangen von EU Änderung der Luftreinhaltepolitik

8.3.2013 - Verschärfung der Begrenzung der Gesamtemissionsmengen, Reduzierung der Emissionen, und mehr gefordert (www.oekonews.at) weiter

Sto koppelt Mineral-Dämmung und organischen Putz

8.3.2013 - Das neue mit Basaltfasern verstärkte Fassadendämm­system StoTherm Classic S1 auf Steinwolle-Basis ist nicht brennbar und kann auch jenseits der Hochhausgrenze eingesetzt werden. Es verfügt über eine Schlagfestigkeit von bis zu 100 Joule und eignet sich mit einer allgemein bauaufsichtlich... (www.enbausa.de) weiter

Spatenstich für den Windpark Bayerischer Odenwald von Green City Energy erfolgt

7.3.2013 - Eichenbühl, den 7. März 2013. Mit der erteilten Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImschG) wurden alle genehmigungsrechtlichen Vorgaben für den Bau der fünf Windenergieanlagen erfüllt. Die Bauherrin Green City Energy AG hatte bereits im Vorfeld alle Planungen für das 26,7 Mio. Euro (www.openpr.de) weiter

Ungewöhnliche Zielmärkte für deutsche Umwelttechnologien

7.3.2013 - Staatsminister Thomas Kreuzer spricht auf Veranstaltung von Recycling Technologies Bayern ?Entwicklungs- und Schwellenländer als Zielmärkte für deutsche Umwelttechnologien?: Veranstaltung am Mittwoch, 24. April 2013 ab 10.00 Uhr im Jakob-Fugger-Saal der IHK Schwaben (Stettenstr. 1+3, 86150 Augsburg) Deutsche Unternehmer, die ihr Engagement (www.openpr.de) weiter

NABU: Unabhngige Clearingstelle soll Konflikte bei der Energiewende lsen

7.3.2013 - NABU-Prsident Olaf Tschimpke hat als Teilnehmer des heutigen Treffens von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit wichtigen Akteuren der Energiewende die Einrichtung einer unabhngigen Transfer-und Clearing-Stelle vorgeschlagen, die bei der Umsetzung der Energiewende in den Regionen helfen soll, bei Konflikten mit dem Naturschutz zu vermitteln. (www.presseportal.de) weiter

DRIVE-E-Studienpreise 2013 verliehen

7.3.2013 - Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im BMBF: 'Die Zukunft der Mobilität in Deutsch-land wird elektrisch sein. (www.oekonews.at) weiter

VKU zum Energiegipfel im Kanzleramt /

7.3.2013 - Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat heute auf dem Energiegipfel im Kanzleramt einen grundlegenden Umbau des Energiesystems gefordert. (www.presseportal.de) weiter

Energieeffizienz in Deutschland / Programm der Berliner Energietage 2013 online

7.3.2013 - Das Programm der diesjhrigen Berliner Energietage, die vom 15. bis 17. Mai 2013 stattfinden, ist jetzt online. Ab sofort knnen sich Interessierte fr die 46 grtenteils kostenfreien Veranstaltungen anmelden. (www.presseportal.de) weiter

Altmaiers Strompreisbremse sozial unzureichend - Bndnis mit 8-Punkte Forderungskatalog fr eine sozial gerechte Energiewende - klima-allianz begrt EU-Beihilfeverfahren wg. Netzentgeldbefreiung

7.3.2013 - Anlsslich des Energiespitzentreffen bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die heute mit Vertretern von Wirtschaft und Umweltverbnden ber die Gestaltung der Energiewende in Deutschland diskutiert, unterstreicht die klima-allianz deutschland ihren 8-Punkte Forderungskatalog und begrt gleichzeitig das Beihilfeverfahren der EU-Kommission wg. Netzentgeld-Befreiung. (www.presseportal.de) weiter

Novelle der Strom- und Gasnetzentgeltverordnung angestoßen

7.3.2013 - Das BMWi hat einen Entwurf zur Neuregelung der Strom- und Gasnetzentgeltverordnung vorgelegt. Dieser enthält erforderliche Klarstellungen und schafft damit Rechts- und Planungssicherheit für notwendige Investitionen in die Netzinfrastruktur. Die Novelle beinhaltet klare Regeln zur Kalkulation der Netzkosten, um so die Berechnung der vom Verbraucher zu zahlenden Netzentgelte vorhersehbarer zu machen. Auch verbessert die Neuregelung die Rahmenbedingungen für Investitionen in die Hochspannungsnetze. Darüber hinaus soll ein nach Verbrauch und Benutzungsstunden gestaffeltes Stromnetzentgelt für stromintensive Verbraucher eingeführt werden, um auch diese angemessen an den Netzkosten zu beteiligen. (www.bmwi.de) weiter

Mit umweltfreundlicher Mobilität zur Energiewende

7.3.2013 - Lebensministerium verlängert Investitionsoffensive für Klima- und Umweltschutz im Verkehr bis 2020 (www.oekonews.at) weiter

Energiewende braucht Dynamik und regenerativen Technologiemix

7.3.2013 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) widerspricht der Einschätzung von Bundesumweltminister Peter Altmaier, dass ein kostenoptimaler Ausbau Erneuerbarer Energien nur durch eine Verlangsamung der Energiewende zu erreichen sei. 'Die bespiellose Technologieentwicklung der Erneuerbaren wurde durch die spezifische Einspeisevergütung und deren degressiver Ausgestaltung in Gang gesetzt. Innerhalb von zwei Dekaden wurden die Erzeugungskosten für eine Kilowattstunde Windstrom halbiert, die Kosten für die Kilowattstunde Photovoltaik-Strom sogar in weniger als zehn Jahren. Marktdynamik hat hier mehr bewirkt als 40 Jahre Grundlagenforschung', erklärt BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk. (www.solarportal24.de) weiter

Weiterer Energiewende-Gipfel bei der Bundeskanzlerin

7.3.2013 - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die zentralen Akteurinnen und Akteure der Energiewende für heute Nachmittag ins Kanzleramt eingeladen. Sie möchte mit Vertreterinnen und Vertretern der Wirtschaft, der Gewerkschaften, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft deren Einschätzungen zu den Herausforderungen der Energiewende erörtern. Themen sollen insbesondere der Netzausbau/Kraftwerke, die Erneuerbaren Energien und die Gebäude-Energieeffizienz, heißt es auf der Internetseite des Bundesumweltministeriums. (www.solarportal24.de) weiter

"Die Wende ? Energie in Bürgerhand"

7.3.2013 - Initiative stellt Kampagne 'Die Wende ? Energie in Bürgerhand' vor und kritisiert Energiepolitik der Bundesregierung. (www.sonnenseite.com) weiter

Cloud Computing: Deutschlands Versorger sehen Potentiale fr die Energiewende / Studie von BearingPoint und RWTH Aachen zeigt: Cloud Computing kann Integration erneuerbarer Energien vorantreiben

7.3.2013 - Der zielgerichtete Einsatz von Cloud Computing knnte die deutsche Energiewirtschaft deutlich voranbringen. (www.presseportal.de) weiter

Petition für Schutz der Wasserversorgung an Parlament

7.3.2013 - Gemeinderat der Stadt Welt ist besorgt (www.oekonews.at) weiter

Schlüsselübergabe beim Energiecampus Nürnberg

7.3.2013 - Der Energiecampus Nürnberg (EnCN) hat einen gemeinsamen Standort gefunden: auf dem früheren AEG-Gelände an der Fürther Straße werden die Projektpartner in den kommenden Monaten einziehen. Rund 5.800 Quadratmeter der ehemaligen Produktionsstätten wurden dort entsprechend den Forschungsanforderungen zu Büroflächen und Labors umgebaut. 'Damit bekommt der Energiecampus seine Heimat. Wichtige Teile der Energieforschung und der Entwicklung neuer Energietechnologien im Freistaat werden nun räumlich zusammengeführt', erklären Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende ist mehr als eine Preisdebatte

7.3.2013 - Breites Aktionsbündnis unter Schirmherrschaft von Prof. Klaus Töpfer will Dialog mit Spitzenkandidaten der Parteien zur Bundestagswahl über soziale Dimension der Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace-Aktivisten protestieren fr verschrftes Atomrecht/ Hitachi soll Mitverantwortung fr Fukushima bernehmen

7.3.2013 - Greenpeace-Aktivisten protestieren heute an der Europazentrale von Hitachi-Power fr ein verschrftes Haftungsrecht bei Atomunfllen. Die Umweltschtzer beschriften die Fassade mit der Botschaft "Dont let Hitachi walk away from the Fukushima disaster" (sinngem: Hitachi muss Verantwortung fr Fukushima bernehmen). (www.presseportal.de) weiter

Entwurf für Energieeinspargesetz liegt vor

6.3.2013 - Die Bundesregierung hat den Entwurf für die Novelle des Energieeinspargesetzes vorgelegt. Der Entwurf setzt EU-Recht um und legt insbesondere fest, dass es ab 2020 im Neubau beheizter oder gekühlter Gebäude nur noch Niedrigstenergiegebäude geben soll. Die Definition, was darunter zu verstehen... (www.enbausa.de) weiter

VarioTwin ? doppelter Schutz im neuen Design

6.3.2013 - Mit den Auffangwannen der Baureihe VarioTwin hat die DENIOS AG weitere Produktneuheiten für die gesetzeskonforme Lagerung von wassergefährdenden Stoffen und entzündbaren Flüssigkeiten vorgestellt. Die innovative Kombination der Werkstoffe Stahl und Kunststoff (Polyethylen ? PE) optimiert den Korrosionsschutz und erhöht so die (www.openpr.de) weiter

juwi-Sparkonzept zur Energiewende entlastet private Stromkunden um sechs Milliarden Euro

6.3.2013 - Vorstnde warnen vor Altmaier-Plnen und setzen auf eigenes Konzept - Gut gerstet fr die Zukunft will EE-Spezialist weiter moderat wachsen (www.iwrpressedienst.de) weiter

VKU zur Befreiung stromintensiver industrieller Groabnehmer von Netzentgelten / Beihilfe-Prfverfahren der EU und Entscheidung des Oberlandesgerichts Dsseldorf

6.3.2013 - Die EU-Kommission hat heute das Beihilfe-Prfverfahren zum Paragraph 19 Absatz 2 der Stromnetzentgeltverordnung eingeleitet. Die von der Kommission beanstandete "Verordnung ber die Entgelte fr den Zugang zu Elektrizittsversorgungsnetzen" befreit stromintensive industrielle Groabnehmer aufgrund einer Genehmigung der Bundesnetzagentur vollstndig von der Zahlungspflicht von den Netzentgelten. (www.presseportal.de) weiter

EU prüft Befreiung von Netzentgelten für große Stromverbraucher in Deutschland

6.3.2013 - Mit einer soeben eingeleiteten eingehenden Prüfung untersucht sie, ob diese Befreiung eine staatliche Beihilfe darstellt. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende ist mehr als eine Preisdebatte

6.3.2013 - Auf Initiative der Klima-Allianz Deutschland und unter der Schirmherrschaft des früheren Umweltministers und UNEP-Exekutivdirektors Prof. Klaus Töpfer (CDU) fordert ein breites Bündnis aus Sozial- und Verbraucherschutzverbänden, Umweltorganisationen, Kirchen und Gewerkschaften die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten der Parteien zu einem ernsthaften Dialog über die soziale Ausgestaltung des 'Gemeinschaftswerks Energiewende' auf. Als Grundlage für die Gespräche, die unter der Moderation von Prof. Töpfer stattfinden sollen, dient ein gemeinsames Positionspapier der beteiligten Organisationen mit einem 8-Punkte Forderungskatalog. (www.solarportal24.de) weiter

Neue BUND-Studie zu Risiken deutscher Atomkraftwerke

6.3.2013 - Von den neun in Deutschland noch laufenden Atommeilern gehen nach wie vor enorme Risiken aus. Dies belegt eine heute vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) veröffentlichte Studie, die von der unabhängigen Atomexpertin Oda Becker erstellt worden ist. Für die Umweltschutzorganisation gehört der sofortige Atomausstieg in die Bundestagswahlprogramme aller Parteien. Zu den Hauptmotiven für den Ausbau der erneuerbaren Stromerzeugung gehörten die Gefahren der Atomenergie, so der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik: 250 Gigawatt bis 2018? - Die EU PVSEC findet 2013 in Paris statt und erweitert ihr Spektrum um anwendungs- und politikbezogene Themen

6.3.2013 - Die Zeiten für die Photovoltaik-Branche sind hart, doch es verdichten sich die hoffnungsvollen Anzeichen: Vor allem für Hersteller von CIGS-Solarmodulen tun sich neue Geschäftschancen auf. Dazu drängen immer mehr Hersteller von Eigenverbrauchs-Lösungen in den Markt, die oft mit Energiespeichern kombiniert werden. Und neue Märkte gewinnen an Fahrt, so dass zwar von einer weiteren Konsolidierungsphase in 2013 auszugehen ist – anschließend die Talsohle aber durchschritten sein dürfte. Cleantech, Photovoltaik News / Frankreich. Laut Zahlen des EPIA Market Report 2012 hat die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

SolarMax in Dnemark und Schweden

6.3.2013 - Schweizer Wechselrichter und Kommunikationslsungen nun auch in Dnemark und Schweden fr ein verbessertes Vertriebsnetz und mehr Kundennhe weiter

HUET-Training der Deutschen WindGuard von GL Renewables Certification zertifiziert

6.3.2013 - Deutsche WindGuard bietet damit vollstndig zertifizierte Offshore-Trainings an (www.iwrpressedienst.de) weiter

Energieeffizienzgesetz derzeit ohne Verfassungsmehrheit

6.3.2013 - Hohe Mehrkosten für Österreich (www.oekonews.at) weiter

Neues Portal informiert über die Energiewende im Norden

6.3.2013 - Schleswig-Holsteins Energiewende im Netz: Das Energiewendeministerium hat ein neues Portal auf den Weg gebracht, um über den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Schleswig-Holstein zu informieren. 'Die Energiewende ist eine der größten Aufgaben in den nächsten Jahren. Sie kann nur mit Bürgern und Bürgerinnen gelingen. Gute, einfach zugängliche Information ist dabei unerlässlich, und wir wollen mit unserem Portal einen Beitrag dazu leisten', so Energiewendeminister Robert Habeck. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler ist Schirmherr des dena-Preises für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe - Energy Efficiency Award 2013 sucht vorbildliche Energieeffizienzprojekte / Imtech, Siemens und DZ Bank als Partner

5.3.2013 - Der Gebäudedienstleister Imtech, der grüne Mischkonzern Siemens und die DZ Bank sind Premium-Partner des Enegery Efficiency Award 2013, der unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler mit 30.000 Euro dotiert ist. Gesucht werden vorbildliche Energieeffizienzprojekte in Industrie und Gewerbe. Die Deutsche Energie-Agentur dena organisiert den Wettbewerb und schließt die Bewerbungsfrist am 30. Juni. Cleantech, Energieeffizienz News / Berlin. Energieeffizienz ist derzeit unter dem Motto “Die Energieeffizienz ist ein großer Hebel der Energiewende, aber wird kaum beachtet” (siehe Grafik links) in vielen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Gezieltere Forschung soll den stotternden Energiewende-Motor antreiben - Nationale Plattform Energiewende von Forschungsministerin Wanka gestartet / Wichtigste Köpfe und beste Ideen an einen Tisch

5.3.2013 - In Deutschland forschen derzeit mehr als 180 Hochschulen und 120 Forschungszentren und -institute an Themen der Energiewende. Bundesministerin Johanna Wanka hat heute in Berlin gemeinsam mit Vertretern der Wissenschaftsakademien eine Nationale Forschungsplattform Energiewende vorgestellt, mit der die einzelnen Forschungsaktivitäten in Zukunft gebündelt werden sollen. “Es geht darum”, so Bildungsministerin Johanna Wanka bei der Vorstellung, “bestehende Aktivitäten und neue Pläne zu bündeln, das Wissen allen zur Verfügung zu stellen und so neue Herausforderungen nicht nur rechtzeitig zu erkennen, sondern auch schnell [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ein neues Gesetz für die Bürger

5.3.2013 - Heini Staudinger, Rebell gegen die Finanzmarktaufsicht (FMA), hat genug- nun schreibt er sogar Gesetz (www.oekonews.at) weiter

Ein neues Gesetz für die Bürger

5.3.2013 - Heini Staudinger, Rebell gegen die Finanzmarktaufsicht (FMA), hat genug- nun schreibt er gar ein Gesetz (www.oekonews.at) weiter

Moderne Verwaltung dank Green IT

5.3.2013 - Gesetzesvorhaben, Gutachten, Register, Vorgänge, Protokolle - Deutschlands Verwaltungen produzieren Daten wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig. Und ebenso groß ist natürlich der nachfolgende IT-Bedarf. So ist es kein Wunder, dass Veranstaltungen der erecon AG zu Green IT und mehr Energieeffizienz bei (www.openpr.de) weiter

EU registriert ab sofort chinesische Photovoltaik-Importe

5.3.2013 - Die Europäische Kommission hat mit dem heutigen Tage die Registrierung von Importen in Zusammenhang mit möglichen Antidumping- und Antisubventionszöllen auf Solarprodukte aus China begonnen. Importeure von Photovoltaik-Modulen, Solarzellen und Solarwafern müssen ab sofort beim Zoll angeben, ob die Produkte aus China eingeführt wurden oder maßgeblich in China gefertigt worden sind. Auf so registrierte Produkte kann gegebenenfalls rückwirkend beim Importeur ein Zoll erhoben werden. (www.solarportal24.de) weiter

Ausbau der Erneuerbaren Energien und Weiterentwicklung des EEG

5.3.2013 - Die Debatte um die Weiterentwicklung des EEG sei 'in erheblichem Maß durch eine Vielzahl unabgestimmter und unausgegorener Äußerungen bestimmt', heißt es in einem Positionspapier, das die Ministerpräsidenten der Nordländer Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein jetzt veröffentlicht haben. Folge sei eine Verunsicherung potenzieller Investorinnen und Investoren und eine Gefährdung der Energiewende in Deutschland. (www.solarportal24.de) weiter

Cebit 2013 - Umfrage von Forsa: Mehrheit der Bundesbrger will Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Computern, Akkus sollen austauschbar sein

5.3.2013 - Gbe es eine verpflichtende Kennzeichnung des Stromverbrauchs von Computern, wrden mehr als drei Viertel der Deutschen beim Kauf eines neuen Gertes auf den Energieverbrauch achten. (www.presseportal.de) weiter

EU registriert ab sofort chinesische Solarimporte

5.3.2013 - Europische Industrie: "Wichtiger Schritt in laufenden Antidumping- und Antisubventionsverfahren" (www.presseportal.de) weiter

Sonnige Aussichten: LG und Energiebau vereinbaren Vertriebspartnerschaft

5.3.2013 - LG will mit neuem Partner Kundenbasis weiter strken weiter

BSB gibt neuen Ratgeber heraus / Dmmstoff ABC - Tipps zur Wrmedmmung

5.3.2013 - Mit einem Dmmstoff ABC setzt der Bauherren-Schutzbund e.V. die Serie seiner bewhrten Ratgeber fr private Bauherren fort. Weil sich nicht jeder Dmmstoff fr jeden Zweck eignet, ist das Wissen um seine richtige Auswahl und Verwendung wichtig. Sonst verpuffen energetische Effekte. (www.presseportal.de) weiter

Beirat von erdgas mobil fordert transparente Preisauszeichnung fr ERDGAS und BIO-ERDGAS an Tankstellen in Deutschland und der EU

5.3.2013 - Der Beirat von erdgas mobil begrt den aktuellen Vorsto der Europischen Kommission fr den Ausbau eines flchendeckenden Erdgastankstellennetzes in Europa. Jedoch msse die Auszeichnung von Erdgas und Bio-Erdgas an Tankstellen europaweit vereinheitlicht werden, denn nur so knne das Potenzial der Erdgasmobilitt ausgeschpft werden. Darin war sich der Beirat, dem u.a. namhafte Vertreter der Minerall-, Energie- und Automobilbranche, der Biogasproduktion, Wissenschaft und Forschung sowie Kunden- und Nutzerverbnde angehren, auf seiner jngsten Sitzung einig. (www.presseportal.de) weiter

EEG im Dialog - BMU-Veranstaltung im Livestream

5.3.2013 - Ausbaupfade, Szenarien und Kosten des Erneuerbare-Energien Gesetzes (EEG) stehen in der Veranstaltung 'EEG im Dialog' des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) am 05. März 2013 im Fokus. Die Referate und Podiumsdiskussionen werden im Livestream des BMU übertragen. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare-Wärme-Gesetz ohne Solar als Ankertechnik

5.3.2013 - Franz Untersteller will bis zum Sommer Referentenentwurf vorlegen. (www.sonnenseite.com) weiter

Obama macht Atomphysiker zum Energieminister

4.3.2013 - Der Atomphysiker Ernest Moniz soll neuer Energieminister unter US-Präsident Barack Obama werden. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Holzhandelsverordnung droht Aufweichung / ForestFinance fordert striktes Handelsverbot für illegales Holz

4.3.2013 - Nach jahrelanger Diskussion ist es soweit: Die EU-Holzhandelsverordnung verbietet seit dem 3. März 2013 das Inverkehrbringen von Holz oder Holzerzeugnissen aus illegalem Einschlag. Deutschland muss die EU-Holzhandelsverordnung noch in diesem Jahr in nationales Recht umsetzen; dabei droht jedoch eine erneute (www.openpr.de) weiter

10 Jahre Umweltpreis ?Trophée de femmes? in Deutschland

4.3.2013 - Drei Frauen geehrt im Kampf für die Natur: Erfolgsgeschichten von Baden-Württemberg bis in die Slowakei Die Umweltstiftung ?Fondation Yves Rocher? hat in einer emotionalen Preisverleihung am 27. Februar den Umweltpreis ?Trophée de femmes 2013? im Säulensaal der Staatsgalerie Stuttgart verliehen. Gülcan Nitsch, (www.openpr.de) weiter

Jugend in Aktion: Demokratisch gewählte Vertreter des Freiwilligen Ökologischen Jahres machen Politik

4.3.2013 - Pressemitteilung BDK - 01.03. - 03.03.13 Hannover Vom 01.03. - 03.03.13 trafen sich die demokratisch gewählten Landessprecher des Freiwilligen Ökologischen Jahres zur zweiten Bundesdelegiertenkonferenz des Jahrganges 2012/13 im Naturfreundehaus Hannover, um an den vielzähligen deutschlandweiten Projekten (u.a. den großen Bundesaktionstag) zu arbeiten (www.openpr.de) weiter

Forschung als Motor der Energiewende

4.3.2013 - In Deutschland forschen derzeit mehr als 180 Hochschulen und 120 Forschungszentren und -institute an Themen der Energiewende. Bundesministerin Johanna Wanka hat heute in Berlin gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Wissenschaftsakademien eine Nationale Forschungsplattform Energiewende vorgestellt, mit der die einzelnen Forschungsaktivitäten in Zukunft gebündelt werden sollen. 'Alle Akteurinnen und Akteure, die wichtigsten Köpfe und besten Ideen gehören an einen Tisch', sagte Ministerin Wanka. (www.solarportal24.de) weiter

Wohin mit dem Atommll? / 3sat-Wissenschaftsmagazin

4.3.2013 - Erstausstrahlung (www.presseportal.de) weiter

Für eine grünere Zukunft ohne Ladehemmungen - Chemnitzer Nachwuchsforschergruppe "fahrE" will die Elektromobilität mit moderner Ladeinfrastruktur voranbringen

4.3.2013 - Elektromobilität ist in aller Munde, nur der Durchbruch ist noch nicht geschafft. Die Europäische Kommission will deshalb den alternativen Antrieben und der Elektromobilität strategisch nachhelfen. Für jeden Mitgliedstaat schreibt sie nun eine Mindestanzahl von Ladestationen mit einheitlichem Ladestecker für Elektrofahrzeuge fest und will so die Massenproduktion von Elektroautos ankurbeln. Bis 2020 sollen allein in Deutschland 150.000 öffentliche Ladesäulen zur Verfügung stehen. 2011 waren es noch nicht einmal 2.000. Begleitend dazu ist die Wissenschaft gefragt, auch in Chemnitz. Cleantech, Elektromobilität News [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solares Khlen Endlich Durchbruch: 60% Strom sparen und zu attraktiven Preisen erhltlich

4.3.2013 - nach dem groen Erfolg in den USA endlich solares Khlen auch fr alle in Europe verfgbar: 60% Strom sparen und gerte, die inklusive des Solarpanels nicht mehr kosten als die nicht-solaren Kllimaanlagen weiter

XXL-Produkte am laufenden Band: Ingenieure nehmen wirtschaftliche Fliefertigung fr KMU unter die Lupe

4.3.2013 - Baustellenfertigung bei XXL-Produkten noch weit verbreitet / IPH sucht Unternehmen fr Forschungsprojekt weiter

Energiepolitik vernichtet Arbeitsplätze

4.3.2013 - Die hohen und immer weiter steigenden Strompreise durch den politisch subventionierten Ausbau der teuren und unzuverlässigen Solarstromerzeugung, Windstromerzeugung und Biostromer-zeugung führen schon seit vielen Jahren dazu, dass Industriebetriebe von Deutschland ins Ausland verlagert werden. Produktionsanlagen werden nicht erneuert Das Institut der deutschen (www.openpr.de) weiter

dena startet Energy Efficiency Award 2013 / Internationaler Preis fr Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe unter Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Rsler ausgeschrieben

4.3.2013 - Ab sofort sind Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe wieder dazu aufgerufen, sich mit vorbildlichen Energieeffizienzprojekten um den Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) zu bewerben. (www.presseportal.de) weiter

Erneuerbare Wärme: KfW-Kredit und BAFA-Direktzuschuss kombinieren

4.3.2013 - Cleantech News / Berlin. Seit 1. März 2013 gibt es ein neues Förderprogramm der KfW-Bank (Energieeffizient Sanieren ? Ergänzungskredit (167)), das zinsgünstige Darlehen für den Austausch von alten Heizungen gegen neue Anlagen mit erneuerbarer Energie bietet. Der aktuell gültige Zinssatz liegt bei 2,0 Prozent. Neu ist, dass der KfW-Kredit mit den Zuschüssen des Marktanreizprogramms (MAP) kombinierbar ist, das den Einbau von z.B. Pelletheizungen mit Solarthermie und Pufferspeicher mit mindestens 4.900 Euro bezuschusst. Dieser staatliche Zuschuss verringert die Anfangsinvestition in moderne [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Klaus Töpfer: ?Energieeffizienz ist das Kernstück für den Erfolg der Energiewende? - Erster Energieeffizienz-Branchenmonitor der DENEFF zeigt: Unternehmen setzen auf Impulse aus der Politik

4.3.2013 - Cleantech und Energiewende News / Berlin. Bei der Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) war kürzlich neben neuen Partnerschaften für Energieeffizienz, die bislang untergeordnete Rolle der Energieeffizienz im Wahljahr Thema. Zu den Rednern zählten u.a. EU-Energiekommissar Günther Oettinger und der Bundesbauminister a.D. Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D. und Exekutivdirektor des Forschungsinstituts IASS sowie in 2011 Vorsitzender der Ethikkommission zur Energiewende in 2011: ?Die Energieeffizienz ist das Kernstück für den Erfolg der Energiewende. Daher muss für [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Konsument/innen verleihen der Energiewende auf Energiesparmesse Flügel

4.3.2013 - Guter Absatz bei Energiespartechnologien und Erneuerbarer Energie - bereits 45.000 grüne Jobs - Gespräche mit Bundesregierung über PV-Reform und Energieeffizienzgesetz positiv gestartet (www.oekonews.at) weiter

Photovoltaik-Förderung: 20 Jahre Aachener Modell

4.3.2013 - Im Dreiländereck von Deutschland, Belgien und den Niederlanden liegt Aachen, die Stadt Karls des Großen. Die Stadt mit ihren 260.000 Einwohnerinnen und Einwohnern kann nicht nur stolz auf die welthistorische Bedeutung der Stadt blicken Aachen hat auch in jüngster Zeit Geschichte geschrieben. Vor 20 Jahren entstand hier der kommunale Vorläufer des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG): das sogenannte 'Aachener Modell', damals ein Photovoltaik-Förderprogramm, finanziert über den Strompreis. Für ihr Engagement ist die Stadt jetzt als 'Energie-Kommune' ausgezeichnet worden. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesregierung will Bürgerbeteiligung bei Energiewende erschweren

4.3.2013 - Bislang haben engagierte Privatpersonen ganz erheblich zum Ausbau der Erneuerbaren Energien beitragen können. Doch die Bundesregierung plant jetzt ein Gesetz, das die Bürgerbeteiligung bei der Energiewende entscheidend erschwert. Sollte sich der Vorschlag durchsetzen, werden kleine und ökologisch ausgerichtete Projekte vor hohen Hürden stehen. Dagegen können kapitalkräftige Großinvestoren die Auflagen vergleichsweise leicht erfüllen. (www.solarportal24.de) weiter

Regierungsberater fordern nationale Plattform zur Bewältigung der Energiewende

4.3.2013 - Klima-, Energie- und Innovationspolitik müssten besser koordiniert und stärker gebündelt werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Western Wind gibt neue Mitglieder des Board of Directors und des Managements bekannt

3.3.2013 - Western Wind Energy Corp. - (das "Unternehmen" oder "Western Wind") (OTCQX - "WNDEF") gab heute im Anschluss an die bernahme durch Brookfield Renewable Energy Partners ("Brookfield Renewable") die neuen Mitglieder des Board of Directors und des Senior Managements bekannt. (www.presseportal.de) weiter

Energie-Kommune: 20 Jahre ?Aachener Modell?

3.3.2013 - Vor 20 Jahren entstand in Aachen der kommunale Vorläufer des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). (www.sonnenseite.com) weiter

Mehr als Reparieren: Hämmern, schrauben und bauen an der Zukunftsfähigkeit

2.3.2013 - Wieder verwenden statt wegwerfen - Steine ins Rollen bringen für langlebige Geräte- Sepp EISENRIEGLER hat Maßstäbe gesetzt- Er ist unser HELD des MONATS (www.oekonews.at) weiter

Lex Asse verabschiedet

2.3.2013 - Die Bundesregierung hat am Donnerstag ein Gesetz verabschiedet, das die Rückholung von 126.000 Fässern mit radioaktivem Atommüll aus der Schachtanlage Asse beschleunigen soll. (www.sonnenseite.com) weiter

Wettbewerb für Energiespar-Schulen läuft noch

2.3.2013 - Schüler und Lehrer können sich noch bis zum 13. März 2013 beim Energiesparmeister-Wettbewerb mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben. Erstmals zeichnet die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne 'Klima sucht Schutz' in diesem Jahr das beste Energiesparprojekt in jedem Bundesland... (www.enbausa.de) weiter

Bundesregierung torpediert Energiewende weiter

2.3.2013 - Das neue Kapitalanlagegesetz könnte die Bürgerbeteiligung an Photovoltaik-Anlagen und Windparks fast unmöglich machen. (www.sonnenseite.com) weiter

Internationalisierung schreitet voran - Fronius goes Brazil

1.3.2013 - Anfang des Jahres 2013 eröffnete die Fronius International GmbH eine Solarelektronik Tochtergesellschaft in Brasilien. Der brasilianische Markt bietet hohes Potenzial im Bereich Photovoltaik. Der Qualitätsführer Fronius erweitert damit seine globale Präsenz und hat sich gleichzeitig zum Ziel gesetzt den Einsatz (www.openpr.de) weiter

Wieder eine Phantasieprognose aus dem Altmaierschen Märchengarten

1.3.2013 - Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller hat die Prognose von Bundesumweltminister Peter Altmaier, die EEG-Umlage könnte schon bald an der Grenze zu 7 Cent/kWh kratzen, als vollkommen unrealistisch zurückgewiesen: 'Nachdem Peter Altmaier erst vor wenigen Tagen mögliche Investoren und die Bevölkerung mit angeblichen Horrorkosten für die Energiewende verunsichert hat, prognostiziert er nun eine EEG-Umlage in Höhe von 7 Cent pro Kilowattstunde. Auch diese Zahl entbehrt jeder sachlichen Grundlage', sagte der baden-württembergische Umweltminister. (www.solarportal24.de) weiter

Erste umweltfreundliche Festnetztelefone mit dem

1.3.2013 - Deutsche Umwelthilfe begrt die Nutzung des europaweit etablierten Umweltzeichens als wichtige Orientierung fr den Verbraucher (www.presseportal.de) weiter

Offener Brief an Altmaier und Rösler: Senkung der Stromsteuer als Lösung?

1.3.2013 - Lothar Schulze, Geschäftsführer der Windwärts Energie GmbH, hat sich in den vergangenen Tagen in einem offenen Brief zur Strompreis-Thematik an die Bundesminister Philipp Rösler und Peter Altmaier gewendet. Darin schlägt Schulze eine einfache Lösung zur Senkung der Strompreise vor: Die Bundesregierung solle die Stromsteuer um ein Viertel senken und damit die Stromverbraucher um 1,59 Milliarden Euro entlasten. Dieser Beitrag würde sich, so Schulze, fast vollständig mit dem decken, was Altmaier und Rösler in ihrem Eckpunktepapier zur Begrenzung der Strompreise angesetzt [...] (www.cleanthinking.de) weiter

VKU prsentiert Gutachten zum Energiemarktdesign / 'Der Energiemarkt der Zukunft muss effizient, versorgungssicher und nachhaltig sein'

1.3.2013 - Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) hat heute ein Gutachten zur zuknftigen Ausgestaltung des Energiemarktes vorgestellt, das die Beratungsunternehmen enervis und BET im Auftrag des Verbandes erarbeitet haben. Zu den zentralen Elementen des Modells gehren: (www.presseportal.de) weiter

Blauer Engel beflgelt Telekom: Erste Schnurlos-Telefone am Markt mit Umweltzeichen ausgezeichnet

1.3.2013 - Anfang Mrz bringt die Telekom Deutschland die ersten Schnurlos-Telefone (DECT) mit dem Blauen Engel auf den Markt. Heute bergab die Parlamentarische Staatssekretrin im Bundesumweltministerium Ursula Heinen-Esser dem Geschftsfhrer Marketing der Telekom Deutschland, Michael Hagspihl, die Urkunde zur Auszeichnung mit dem Blauen Engel. (www.presseportal.de) weiter

Photovoltaik: EU startet weitere Antidumping-Untersuchung

1.3.2013 - Die Europäische Kommission hat am 28. Februar 2013 eine Antidumping-Untersuchung bei den Importen von Solarglas aus China eingeleitet. Ausgangspunkt dafür ist eine Beschwerde des Verbandes EU ProSun Glass, wonach Solarglas aus China zu unter dem Marktwert liegenden Dumpingpreisen in die EU eingeführt wird. Dies würde die EU Solarglasbranche schädigen. Die Untersuchung kann bis zu 15 Monate dauern, wobei innerhalb von neun Monaten ein vorläufiger Antidumpingzoll im Falle begründeter Anzeichen auf Dumping verhängt werden kann. (www.solarportal24.de) weiter

Fracking ist keine Zukunftstechnologie

1.3.2013 - Ist Fracking eine Technologie der Erdgasgewinnung, die in Deutschland eingesetzt werden sollte? (www.sonnenseite.com) weiter

VKU zur Bundesratsdebatte ber die Dienstleistungskonzessionsrichtlinie / ber Wasserversorgung muss weiterhin vor Ort entschieden werden

1.3.2013 - Heute beraten die Vertreter der Lnder im Bundesrat ber die von der Europischen Kommission geplante Dienstleistungskonzessionsrichtlinie. Einige Bundesratsausschsse hatten im Vorfeld groe Bedenken gegen die Richtlinie geuert, die der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) teilt. (www.presseportal.de) weiter

Japan: Caritas-Hilfe fr Tsunami-Opfer wird fortgesetzt - Jahrestag der Dreifach-Katastrophe am 11. Mrz - Caritas Japan spricht sich fr schnelles Abschalten der Atomreaktoren aus

1.3.2013 - Die Folgen des Tsunami, der am 11. Mrz 2011 weite Gebiete der japanischen Kste verwstet und einen Super-Gau im Reaktor Fukushima ausgelst hatte, sind auch zwei Jahre nach der Katastrophe noch immer deutlich sprbar. So mssen insbesondere im Umfeld des Reaktors von Fukushima tausende Menschen weiterhin in Behelfsunterknften leben. Viele der betroffenen, teilweise traumatisierten Menschen sind auf psycho-soziale Untersttzung angewiesen. Trotz groer Anstrengungen konnten auch eine Reihe von Sozialeinrichtungen wie zum Beispiel Behindertenheime und Kindergrten vom Staat noch nicht wieder vollstndig aufgebaut werden. Der Direktor der Caritas Japan, Daisuke Narui, rechnet deshalb damit, dass die Untersttzung der Caritas fr die Opfer der Katastrophe vom 11. Mrz 2011 noch bis zum Jahr 2020 fortgesetzt werden muss. (www.presseportal.de) weiter

Kein Fracking in Rheinland-Pfalz

1.3.2013 - Angesichts der Diskussionen um die umstrittene Gasfördermethode Fracking äußern sich die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken kritisch: 'Wir hier in Rheinland-Pfalz setzen für die Zukunft auf saubere, nachhaltige Energiequellen, auf Erneuerbare Energie wie Wind, Wasser und Sonne. Fracking mit toxischen Chemikalien ist eine Technologie, die erhebliche Risiken beinhaltet, die wir bislang nicht wirklich abschätzen können. Solange nicht nachgewiesen werden kann, dass von der Fracking-Technologie keinerlei Gefahren für Mensch und Umwelt ausgehen, werde ich dem Einsatz der Fracking-Technologie nicht zustimmen', so Lemke. (www.solarportal24.de) weiter

Wegweiser im Paragraphen-Dschungel der Sicherheits-Gesetzgebung

28.2.2013 - Glaubt man dem Volksmund, beruhigt Nichtwissen die Gemüter: ?Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!? Geht es jedoch um die Sicherheit in Unternehmen, gilt das nicht. Dort kann es mangels Wissen ganz schnell heiß hergehen ? und das im (www.openpr.de) weiter

Neue Kennzeichnungsregeln für verarbeitetes Fleisch notwendig!

28.2.2013 - EU-Parlamentarier debattieren mit Gesundheitskommissar Tonio Borg Konsequenzen aus Pferdefleischskandal (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare-Wrme-Gesetz in Baden Wrttemberg knftig ohne Solar als Ankertechnik

28.2.2013 - Baden-Wrttembergs Landesumweltminister Franz Untersteller im Interview mit EnBauSa.de weiter

Master-Studium Elektromobilität: Berufsbegleitend weiterqualifizieren

28.2.2013 - Deutschlandweit einzigartig: Die staatlichen Hochschulen der Hochschulföderation SüdWest (HfSW) bieten ab Herbst 2013 ein gemeinsames, berufsbegleitendes Masterstudium 'Elektromobilität' mit Abschluss M.Eng. an. Der viersemestrige Masterstudiengang bietet dabei eine umfassende Weiterqualifizierung für Ingenieure und Ingenieurinnen, die sich zukünftigen Herausforderungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung in der Automobilindustrie und damit einem zentralen Zukunftsthema stellen wollen. (www.solarportal24.de) weiter

Rhetorische Tricks statt konsequentes Handeln beim Thema Fracking

28.2.2013 - Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) wirft Bundes-Umweltminister Altmaier vor, die Öffentlichkeit erneut mit rhetorischen Tricks beim Thema Fracking zu täuschen. Nachdem am Montag bekannt wurde, dass Altmaier gemeinsam mit Wirtschaftsminister Rösler eine Änderung des Wasserhaushaltsgesetzes und der UVP-Verordnung Bergbau entworfen hat, um Fracking zu ermöglichen, rudert er wieder einmal verbal zurück. Was Altmaier allerdings als 'faktisches Fracking-Moratorium' bezeichnet, ist das genaue Gegenteil. (www.solarportal24.de) weiter

Joint Forces for Solar diskutiert mit Branchenvertretern in Riad

28.2.2013 - Für den Solarmarkt im Nahen Osten und Nordafrika (MENA) stehen die Zeichen auf Wachstum: Bis 2015 soll der Markt für Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke in der Region auf insgesamt 3,5 Gigawatt (GW) anwachsen. Statt wie bisher auf Erdöl zu setzen, plant vor allem Saudi-Arabien die Energiegewinnung aus Photovoltaik und Solarthermie auszubauen. Mit dem 'PV Briefing & Networking Forum' in Riad (Saudi-Arabien) tragen die Intersolar Europe, EuPD Research und der lokale Partner Saudi Arabia Solar Industry Association (SASIA) dieser Neuausrichtung der Energiepolitik und den damit verbundenen Chancen für die internationale Solarbranche Rechnung. (www.solarportal24.de) weiter

f-cell, BATTERY+STORAGE und e-mobil BW TECHNOLOGIETAG 2013 bilden gemeinsam die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS

28.2.2013 - Im Herbst 2012 zog der Messe- und Konferenzverbund aus f-cell, BATTERY+STORAGE und e-mobil BW TECHNOLOGIETAG weit ber 3.000 internationale Gste an. 2013 stehen die Zeichen auf Wachstum und weitere Internationalisierung. Das neue, gemeinsame Motto der Veranstaltungen zu Themen rund um Brennstoffzellen, Wasserstoff, Batterien, Energiespeicher- technologien und Elektromobilitt lautet: WORLD OF ENERGY SOLUTIONS. weiter

Windmller knnen mehr wenn man sie lsst

28.2.2013 - Plne zur nderung des EEG gefhrden Windkraft-Ausbau in Schleswig-Holstein (www.iwrpressedienst.de) weiter

Deutschland: Rhetorische Tricks statt konsequentes Handeln beim Thema Fracking

28.2.2013 - Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) wirft Bundes-Umweltminister Altmaier vor, die Öffentlichkeit erneut mit rhetorischen Tricks beim Thema Fracking zu täuschen. (www.oekonews.at) weiter

Deutschlandweite Regelung könnte weitere Untersuchung der Risiken gefährden

28.2.2013 - Würde der Gesetzesentwurf zum Fracking von Peter Altmaier und Philip Rösler verabschiedet, könnte damit das fragile Konstrukt eines 'faktischen Fracking-Moratoriums in NRW gefährdet werden, so die energiepolitische Sprecherin von Bündnis 90 / Die Grünen (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare-Wärme-Gesetz ohne Solar als Ankertechnik

28.2.2013 - Bis zum Sommer soll in Baden-Württemberg der Referentenentwurf des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes vorliegen. Das hat bundesweite Relevanz, da es als Vorlage für Gesetze in weiteren rot-grün regierten Ländern dienen könnte. 15 Prozent Erneuerbare sind künftig im Südweststaat auch für die Sanierung... (www.enbausa.de) weiter

"Lebensgrundlage Wasser nicht für Märkte geeignet"

28.2.2013 - Europäische Bürgerinitiative mit 1,2 Mio. Unterschriften fordert Gesetze. (www.sonnenseite.com) weiter

12 Thesen zu den gesellschaftlichen Herausforderungen der Energiewende

28.2.2013 - Das Gelingen einer umfassenden Energiewende (also nicht nur beschränkt auf den Bereich Strom) ist nicht allein von technischen und ökonomischen Voraussetzungen abhängig. Gesellschaftliche Voraussetzungen wie Lebensstil- und Konsummuster und vor allem die gesellschaftliche Akzeptanz politisch gesteuerter Energiepreise und ambitionierten Ordnungsrechts sind wichtige Bedingungen für zukünftige Entwicklungen und politische Mehrheitsentscheidungen. Diese gesellschaftlichen Voraussetzungen sind nicht festgeschrieben, sondern durch Politik und Gesellschaft veränderbar. Von Martin Unfried (www.sonnenseite.com) weiter

Brunner: Schutz der Eisbären wird im Parlament beschlossen

27.2.2013 - Eisbären sind durch verstärkte Förderung von Erdöl und Erdgas in der Arktis bedroht (www.oekonews.at) weiter

Kommt ?Fracking? auch in Deutschland?

27.2.2013 - Nach einigen grünen Landesumweltministern hat jetzt auch ein Konservativer eindeutig gegen ?Fracking? in Deutschland Stellung bezogen. (www.sonnenseite.com) weiter

Vom Jugendwettbewerb bis zur Filmvorfhrung

27.2.2013 - New Energy Husum lockt mit interessantem Rahmenprogramm weiter

Fotowettbewerb zum Global Wind Day 2013

27.2.2013 - Der Europische Verband fr Windenergie (European Wind Energy Association, EWEA) und der Global Wind Energy Council (GWEC) haben zu einem internationalen Fotowettbewerb mit dem Titel 'Discover the stories behind wind energy' (dt. 'Entdecken Sie die Geschichten hinter der Windenergie') aufgerufen. (www.presseportal.de) weiter

Brunner: Heute wir Schutz der Eisbären im Parlament beschlossen

27.2.2013 - Eisbären sind durch verstärkte Förderung von Erdöl und Erdgas in der Arktis bedroht (www.oekonews.at) weiter

Altmaiers Billion-Euro-Rechnung führt zu neuer Irritation in der Erneuerbaren-Branche

27.2.2013 - Mit seiner Schätzung, die Energiewende könne bis Ende der 30er Jahre insgesamt rund eine Billion Euro kosten, will Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) der Dringlichkeit der von ihm und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) präsentierten Vorschläge für eine Strompreisbremse (EUWID 8/2013) Nachdruck (www.openpr.de) weiter

Rösler: Wir brauchen Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bei den Klimaschutzzielen für Pkw

27.2.2013 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat heute die Studie 'CO2-Reduzierungspotenziale bei Pkw bis 2020' veröffentlicht. Sie steht vor dem Hintergrund des Vorschlags der EU-Kommission, den Flottenzielwert für neue Pkw zur CO2-Emissionsreduzierung im Verkehrsbereich zu verschärfen (auf 95g CO2/km ab 2020). (www.bmwi.de) weiter

Bulgarien: Atomarer Zombie AKW-Projekt Belene endültig tot

27.2.2013 - Im bulgarischen Parlament wurde heute über das umstrittene Atomkraftwerksprojekt Belene abgestimmt - und eine beeindruckende Mehrheit stimmte für eine Beendigung des Projekts. (www.oekonews.at) weiter

Fracking: Herzschrittmacher-Technologien des fossilen Energiezeitalters

27.2.2013 - Schleswig-Holsteins Energiewende- und Umweltminister Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) hat die Pläne von Bundesumweltminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Philip Rösler für eine neue Fracking-Verordnung als unzureichend kritisiert. 'Die Pläne der Bundesregierung zum Fracking reichen bei weitem nicht aus. Wir brauchen bundesweit ein klares gesetzliches Verbot dieser Risikotechnologie.' Habeck betonte zudem: 'Fracking und CCS sind nichts als Herzschrittmacher-Technologien des fossilen Energiezeitalters. Dieses Zeitalter wollen und müssen wir beenden, Wiederbelebungsversuche sind falsch.' (www.solarportal24.de) weiter

Vielversprechende Photovoltaik-Märkte Osteuropas

27.2.2013 - Die Konferenz PV Power Plants - EU bietet wichtige Informationen zu vielversprechenden Photovoltaik-Märkten in Osteuropa. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf Polen. Polen diskutiert derzeit die Einführung einer Einspeisevergütung. Nach öffentlichen Bekundungen des neuen Wirtschaftsministers sowie des neuen stellvertretenden Wirtschaftsministers soll das EEG bis Ende März durch die Regierung verabschiedet werden und das parlamentarische Gesetzgebungsverfahren eingeleitet werden. (www.solarportal24.de) weiter

Fracking: BMU-Gutachten belegt Risiken

27.2.2013 - Ein aktuelles Gutachten, dessen Auftraggeber niemand Geringeres als das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt sind, belegt nach Auskunft des baden-württembergischen Umweltministeriums, dass Risiken für die Umwelt und insbesondere für das Grundwasser durch die Förderung unkonventioneller Gasvorkommen das so genannte 'Fracking' nicht ausgeschlossen werden können. (www.solarportal24.de) weiter

EFI-Gutachten: Regierungsberater fordern nationale Plattform zur Bewltigung der Energiewende

27.2.2013 - Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) empfiehlt der Bundesregierung, die Zustndigkeiten fr die Klima- und Energiepolitik neu zu ordnen und die Verantwortung fr die Energiewende in einer nationalen Plattform unter der Fhrung des Kanzleramtes zu bndeln. Neben den zustndigen Bundesministerien sollen darin auch die Bundeslnder und wichtige Unternehmen vertreten sein. (www.presseportal.de) weiter

Fracking-Gesetzentwurf: "Ein Spiel mit verdeckten Karten"

27.2.2013 - Die deutsche Bundesregierung will Fracking einschränken - aber nur ein wenig (www.oekonews.at) weiter

Fahrlässiger Umgang mit Fukushima-Kindern

27.2.2013 - Pro-Atom-Staat Japan untersucht zu langsam ? 41,8 Prozent Schilddrüsenanomalien besorgniserregend ? internationale Untersuchung gefordert (www.oekonews.at) weiter

Photovoltaik 2013 - Gezieltes Schüren der Angst von Bürgern und Investoren

27.2.2013 - Hermsdorf, 27.2.2013, ? oder wie zerstört man eine Energiewende. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) macht wieder Stimmung gegen die Erneuerbaren Energien und das EEG. So führt er hemmungslos an, dass die Energiewende in den kommenden 30 Jahren eine Billion kostet, unterschlägt (www.openpr.de) weiter

Franzsischsprachiger Markt rckt in den Blickpunkt von Milk the Sun

27.2.2013 - Der Online-Marktplatz fr Photovoltaik-Anlagen und Projekte, Milk the Sun, verstrkt seinen Fokus auf Frankreich und bietet seine Plattform nun auch auf Franzsisch an. weiter

zsa-Vorwahlbefragung zeigt: Kärntner Politik übt sich in Lippenbekenntnissen

27.2.2013 - Landespolitik lässt kreative mutige Zugänge vermissen (www.oekonews.at) weiter

Vereinte Nationen werten ihr Umweltprogramm auf

27.2.2013 - Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) erhält größere Bedeutung. Ab sofort gehören alle Staaten der Vereinten Nationen der Institution an. (www.oekonews.at) weiter

BBU kritisiert den Fracking-Gesetzentwurf der Minister Altmaier und Rösler

27.2.2013 - Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) hat den Gesetzentwurf von Umweltminister Altmaier (CDU) und Wirtschaftsminister Rösler (FDP) zum heftig umstrittenen Gas-Fracking scharf kritisiert. Besonders dem Umweltminister wirft der BBU vor, wissentlich mit verdeckten Karten gespielt zu haben, um die besorgte Bevölkerung ruhig zu halten. Umweltminister Altmaier hatte noch kürzlich über ein komplettes Fracking-Verbot nachgedacht. Der BBU wirft der Bundesregierung vor, eine bundesweit einheitliche Rechtslage schaffen zu wollen, um ein Vorgehen einzelner Bundesländer mittels Moratorien gegen die Fracking-Technologie aushebeln zu können. (www.solarportal24.de) weiter

Energetische Dachdmmung rechnet sich schneller, als man denkt / Umfrage zeigt: 85 % der befragten Hausbesitzer wissen nicht, dass sich Materialkosten fr neue Dachdmmung nach 3,5 Jahren amortisieren

27.2.2013 - Eine energetische Dachdmmung senkt die Heizkosten nachweislich. (www.presseportal.de) weiter

Ramsauer stellt Pläne zur Wohnraumförderung vor

27.2.2013 - Bundesbauminister Peter Ramsauer hat eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, um dafür zu sorgen, dass jährlich mindestens 250.000 Wohnungen neu gebaut werden. Im Zusammenhang mit der Schaffung neuen Wohnraums sei die Wiedereinführung einer gezielten Eigenheimzulage denkbar. Über 2014 hinaus sollen... (www.enbausa.de) weiter

MaxEnergy informiert: Steigende Strompreise bei sinkenden Börsenkursen ? wie passt das zusammen?

26.2.2013 - Streit um Ökostrom-Umlage: Wir bringen Licht ins Dunkel Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, Senkung der Stromsteuer, Kürzung der Förderungen: (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik 2013 - Gezieltes Schüren der Angst von Bürgern und Investoren

26.2.2013 - Odelzhausen, 26.2.2013, ? oder wie zerstört man eine Energiewende. Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) macht wieder Stimmung gegen die Erneuerbaren Energien und das EEG. So führt er hemmungslos an, dass die Energiewende in den kommenden 30 Jahren eine Billion kostet, unterschlägt (www.openpr.de) weiter

Viele Aufgaben, knapper Zeitplan

26.2.2013 - Energiehändler Präg bemängelt Zeitplan der Energiewende/Politik muss Versorgungssicherheit und Grundlast thematisieren Kempten, 26. Februar 2013. Atomausstieg, Netzausbau, Energieeffizienz, neue Speichertechnologien, Ausbau erneuerbarer Energien: Die Liste der Aufgaben des Großprojekts Energiewende ist lang. Der aktuelle Zeitplan zur Umsetzung ist kurz. Laut Energiehändler (www.openpr.de) weiter

Transparentes Finanzierungssystem der Energiewende gefordert

26.2.2013 - Im Vorfeld der am kommenden Donnerstag stattfindenden nächsten Runde der Bund-Länder-Gespräche zur Dämpfung der Kosten beim Ausbau der Erneuerbaren Energien fordern Brandenburgs Wirtschafts-und Europaminister Ralf Christoffers (Die Linke) und Umweltministerin Anita Tack (Die Linke) ein transparentes Gesamtfinanzierungsystem für die Energiewende. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sollte ein praxistaugliches Instrument in diesem neu zu entwickelnden System werden, das unkompliziert angewendet werden kann. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesregierung will Bürgerbeteiligung an der Energiewende stoppen

26.2.2013 - Ein neuer Gesetzentwurf des Finanzministeriums wird ab Sommer die Anlage in Bürgerenergieanlagen deutlich erschweren. Am vergangenen Donnerstag wurde die Novelle des Kapitalanlagegesetz im Bundestag in der ersten Lesung vorgestellt. Jetzt sind drei Monate Zeit, die Bürgerbeteiligung zu retten. Bürgerenergieanlagen werden durch die Neufassung des Kapitalanlagegesetzes in seinem aktuellen Entwurf erheblich verteuert und erschwert. Der fesa e.V. fordert die Bundesregierung auf, den Entwurf dringend nachzubessern. (www.solarportal24.de) weiter

BEE warnt vor Ausbremsen der Erneuerbaren Energien durch EU

26.2.2013 - Ein europäischer Zusammenschluss von Akteurinnen und Akteuren der Erneuerbare-Energien-Branche befürchtet, dass aktuelle politische Entwicklungen den beschlossenen Ausbau Erneuerbarer Energien in Europa gefährden. Zwar hat die Europäische Union ihre für 2010 gesetzten Zwischenziele erreicht. Die für 2020 vorgeschriebenen Anteile von Erneuerbaren Energien könnten aber dennoch verfehlt werden. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Projektes 'Keep on Track!' kurz vor der Veröffentlichung einer Zusammenfassung der nationalen Fortschrittsberichte durch die Europäische Kommission. (www.solarportal24.de) weiter

1. eRUDA Strom komplett aus erneuerbaren Quellen

26.2.2013 - Mit ber 40 eMOBILEN eine der grten eMOBIL Fahrten in Deutschland weiter

Energiewende ohne neue Subventionen: Nssel fordert Marktorientierung beim EEG

26.2.2013 - Berlin (ots) - "Das gegenwrtige Frdersystem des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes hat zu Marktverzerrungen in der Agrarwirtschaft gefhrt", betonte Manfred Nssel, Prsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), bei der Jahrespressekonferenz. Whrend sich die landwirtschaftlichen Unternehmen und Vermarkter im internationalen Wettbewerb mit freiem Marktzugang bewegen, drfen die Betreiber von EEG-Anlagen weiterhin auf staatlich garantierte Einspeisungspreise vertrauen. "Dieses Ungleichgewicht schwcht insbesondere die Wettbewerbskraft der Veredelungs- und Milchwirtschaft. Sie kmpfen in verschiedenen Regionen Deutschlands mit steigenden Flchen- und Futterkosten", so Nssel weiter. (www.presseportal.de) weiter

Atommüll in den USA leckt

26.2.2013 - Im US-Bundestaat Washington sind nach Aussage von Gouverneur Jay Inslee Lecks an sechs unterirdischen Behältern des Atommülllagers Hanford festgestellt worden. (www.sonnenseite.com) weiter

KfW-Förderung für Solarspeicher ab 2103

25.2.2013 - Ab 1. Mai 2013 sollen Solar-Speicher staatlich gefördert werden. Neben eines günstigen KfW-Kredit gibt es einen Tilgungszuschuss vom Bundesministerium. Die Finanzspritze wird nur gewährt, wenn Sie das Batteriespeichersystem mit einer Photovoltaikanlage kombinieren, die ab dem 1. Januar 2013 (www.openpr.de) weiter

Zuviel Sonne für deutsche Umweltminister

25.2.2013 - Heiligenberg, 25. Februar 2013. In Deutschland fragen sich immer mehr brave Bürger, ob deutschen Umweltministern die Sonne zuviel ist. Es war einmal ? 1993 unkten die großen Stromkonzerne in den Medien: ?Sonne, Wasser oder Wind können auch langfristig nicht mehr als (www.openpr.de) weiter

Zuviel Sonne für deutsche Umweltminister

25.2.2013 - Hermsdorf, 25. Februar 2013. In Deutschland fragen sich immer mehr brave Bürger, ob deutschen Umweltministern die Sonne zuviel ist. Es war einmal ? 1993 unkten die großen Stromkonzerne in den Medien: ?Sonne, Wasser oder Wind können auch langfristig nicht mehr als (www.openpr.de) weiter

Energiewende ist Investition in die Zukunft

25.2.2013 - Heute findet auf Einladung des Thüringer Wirtschaftsministeriums die 3. Erneuerbare-Energien-Konferenz statt. Unter dem Motto 'Zeit für neue Energien' diskutieren hochkarätige Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden über die Umsetzung der Energiewende. 'Der Bundesumweltminister betreibt Alarmismus und Panikmache und zerredet damit die Energiewende', sagte der Thüringer Wirtschaftsminister Matthias Machnig. 'Dabei brauchen wir ein breites gesellschaftliches Engagement, um den Umbau zu einer sicheren, bezahlbaren und umweltfreundlichen Energieversorgung zu schaffen.' (www.solarportal24.de) weiter

E-Energy am 6. Mrz im CeBIT lab talk

25.2.2013 - Am 6. Mrz zeigt das Frderprogramm 'E-Energy - Smart Energy made in Germany' von BMWi und BMU im CeBIT lab talk (Halle 9, Stand J50), welchen Beitrag Smart Grids auf dem Weg zur Energiewende leisten knnen. (www.presseportal.de) weiter

Saudi-Arabien macht Ernst mit massivem Einstieg in Solarenergie / 54 Gigawatt Kapazitt werden bis 2032 ausgeschrieben, davon 41 GW Solarenergie

25.2.2013 - Saudi-Arabien untermauert seine Plne, zu einem der weltweit grten Produzenten von Strom aus erneuerbaren Energien zu werden (www.presseportal.de) weiter

Dieter Bischoff: Wir müssen endlich das EEG ersetzen

25.2.2013 - Dieter Bischoff [1], der stellvertretende Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU hat auf Seite 3 des MittelstandsMagazins 1-2/2013 [2] ein ungewöhnliches Editorial veröffentlicht. Statt das EEG Erneuerbare Energien Gesetz ersatzlos außer Kraft zu setzen, fordert er eine Reform des (www.openpr.de) weiter

Hhere Frdermittel fr energetische Sanierung ab 1. Mrz / Haus- und Wohnungsbesitzer profitieren von KfW-Programm

25.2.2013 - Fr energetische Sanierungsmanahmen gibt es ab 1. Mrz mehr Geld vom Staat: ber das KfW-Frderprogramm "Energieeffizient Sanieren" knnen Haus- und Wohnungsbesitzer von hheren Investitionszuschssen und verbesserten Kreditkonditionen profitieren. (www.presseportal.de) weiter

Wind 2013 - Windenergie weltweit auf dem Vormarsch / -Windbranche trifft sich im April in Hannover / -Offshore-Windenergie ist neuer Schwerpunkt

25.2.2013 - Die Windenergie ist die treibende Kraft unter den erneuerbaren Energien. (www.presseportal.de) weiter

Energiewende: Beim Energie- und Klimafonds klafft ein Milliarden-Loch - Ex-Bundesumweltminister Klaus Töpfer fordert professionellen Projektmanager für Energiewende

25.2.2013 - Investitionen in Erneuerbare Energien sind aufgrund einer beispiellosen Medienkampagne, ausgelöst von wenigen Unternehmen und Angst schürenden Zahlenspielen der Regierungsmitglieder Altmaier und Rösler, derzeit in Deutschland vollkommen zum Erliegen gekommen. Doch, als ob es nicht reichen würde, dass die nicht nachvollziehbare Zahl von 1 Billion Euro Kosten für die Energiewende bis 2040 ausreichen würde. Jetzt kommt die nächste Peitsche, der der Energiewende zusetzt: Wie DER SPIEGEL am heutigen Montag berichtet, brechen der Bundesregierung die Einnahmen zur Finanzierung der Energiewende weg. Cleantech [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Hohe Strompreise führen zu Verhaltensänderungen

25.2.2013 - 76 Prozent aller Bundesbürgerinnen und Bundesbürger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten in diesem Jahr mit bewussten Verhaltensänderungen im Alltag zu begegnen. Zwei Drittel würden zur Unterstützung beim Stromsparen eine kostenlose Energieberatung in Anspruch nehmen, die Bundesumweltminister Peter Altmaier bis 2020 in Aussicht stellt. Ein Viertel gibt an, das Angebot wahrscheinlich nicht zu nutzen - zwölf Prozent lehnen es generell ab. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie 'Stromsparen in deutschen Haushalten' des Energieanbieters LichtBlick. (www.solarportal24.de) weiter

"Stuttgart 21 ist finanzpolitisch, verkehrspolitisch und demokratiepolitisch fatal"

24.2.2013 - Der Verkehrsexperte Professor Heiner Monheim widerspricht Wolfgang Schäubles These, wonach Stuttgart 21 aus staatspolitischen Gründen gebaut werden müsse. (www.sonnenseite.com) weiter

Milliardenschaden durch Atommüll-Tanks in den USA

23.2.2013 - In der US-Atomanlage Hanford im US-Bundesstaat Washington sind 6 unterirdische Atommüll-Tanks undicht, wie Gouverneur Inslee bekanntgab (www.oekonews.at) weiter

Altmaiers Milchmädchenrechnung

23.2.2013 - Bundesumweltminister Altmaier hat mit seiner Äußerung, die Energiewende koste 1 Billion Euro, für Verunsicherung in der Bevölkerung gesorgt. Dabei stellt Altmaier lediglich angebliche Kosten für die Energiewende dar, nicht aber das, was sich Deutschland derzeit beispielsweise die Importe fossiler Primärenergieträger wie Kohle, Erdöl oder Gas kosten lässt. Allein dafür fallen innerhalb des von Altmaier berechneten Zeitraums rund 2,5 Billion Euro an, so Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne): 'Wir müssen weg von Kohle, Gas und Erdöl - die Minister Altmaier und Rösler verschleiern mit ihren Milchmädchenrechnungen die wahren Kosten des fossilen und atomaren Energiepfads.' (www.solarportal24.de) weiter

Studie widerlegt Mär von zu hohen deutschen Industrie-Strompreisen

23.2.2013 - FDP und CDU werden nicht müde, immer wieder vor den viel zu hohen Industriestrompreisen in Deutschland zu warnen. Deshalb müssten die vielen Ausnahmen und Vergünstigungen bei der EEG-Umlage und den Netzentgelten erhalten bleiben, so Rösler und Co. Eine Studie der KFW-Bank widerlegt diese Argumentation nun klar, berichtet jetzt der Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Josef Fell. (www.solarportal24.de) weiter

EREC: Erreichen der Erneuerbaren-Energie-Ziele der EU für 2020 in Gefahr

23.2.2013 - Gibt es keine stabilen Rahmenbedingungen, dann werden die 2020 Ziele nicht erreicht. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler und Altmaier gefährden die Energiewende

23.2.2013 - Miniter wenden ishc gegen die Grundsätze des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (www.oekonews.at) weiter

Auf dem Weltmarkt für Solarenergie profitieren Südstaaten

23.2.2013 - Zubau in grossem Stil wird in den kommenden Jahren einerseits durch die Wirtschaftsgiganten USA und China erwartet ? andererseits in den Staaten, die einst unter dem Globalbegriff 'Dritte Welt' fungierten. (www.sonnenseite.com) weiter

Öko-Institut ? ForestFinance Mitglied im Öko-Institut e.V.

22.2.2013 - Der Bonner Waldinvestmentanbieter ForestFinance ist dem Öko-Institut e.V. beigetreten. Damit unterstützt ForestFinance die Arbeit des wichtigsten deutschen privaten Umweltforschungsinstituts. Das Öko-Institut ist als gemeinnütziger Verein organisiert, es erstellt wissenschaftliche Gutachten zu unterschiedlichen Umweltthemen und berät Politiker, Umweltverbände, Institutionen und (www.openpr.de) weiter

Die Energie-Effizienz-Konzepte von Bien-Zenker: Von der Zukunftsvision zu deutlich messbaren Einsparerfolgen von Energie und CO2 / Fraunhofer Instituts fr Bauphysik besttigt den hohen Stromberschuss

22.2.2013 - Auf dem 3. Elektro-Mobilittskongress "Visionen und Chancen zuknftiger Lebensrume in der Metropolregion FrankfurtRheinMain" hatte der Vorstandsvorsitzende der Bien-Zenker AG, Gnter Baum, Gelegenheit das aktuelle Kongress-Thema aus Sicht eines groen Fertighaushersteller zu beleuchten. (www.presseportal.de) weiter

Starke Vorreiter der Energiewende: windcomm schleswig-holstein e. V. mit neuem Vorstand und neuen Zielen

22.2.2013 - Das Windenergiecluster windcomm schleswig-holstein e. V. hat seinen Vorstand teilweise neu besetzt. (www.iwrpressedienst.de) weiter

BUND-Experte: Altmaiers und Röslers Vorschläge wahlkampfgesteuert

22.2.2013 - Die geplante 'Strompreis-Bremse' von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und Umweltminister Peter Altmaier (CDU) stößt beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auf Ablehnung. Der Vorschläge laufe darauf hinaus, 'die Förderung Erneuerbarer Energien zu begrenzen und zu kürzen', so Thorben Becker, Energieexperte des BUND, in der in Berlin erscheinende Tageszeitung 'neues deutschland' (Samstagausgabe). Dies sei 'ein klarer Angriff auf die Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren Energien'. (www.solarportal24.de) weiter

Streit um Ökostrom-Umlage: Ein einfacher Überblick für Verbraucher

22.2.2013 - Jede Woche was Neues - MaxEnergy informiert Streit um Ökostrom-Umlage: Ein einfacher Überblick für Verbraucher Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, (www.openpr.de) weiter

Kapferer: Energiepolitik ist ein Beitrag zu Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit

22.2.2013 - Beim heutigen Energieministerrat in Brüssel standen die Themen Energiebinnenmarkt, die Potenziale der Energiepolitik zur Steigerung von Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit sowie der Richtlinien-Vorschlag zur Änderung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie und der Kraftstoffqualitätsrichtlinie im Vordergrund. (www.bmwi.de) weiter

Bioland und Naturland kritisieren Schnellschuss zum EEG / Ausbau von Biomasseanlagen im ko-Landbau blockiert

22.2.2013 - Bioland und Naturland kritisieren die Vorschlge der Bundesminister Altmaier und Rsler zur Umgestaltung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und fordern bei der Biogasproduktion eine verstrkte Nutzung von Glle, Mist und Kleegras aus kologischem Landbau. (www.presseportal.de) weiter

Aktuelles Vergaberecht in den Sektorenbereichen Energie, Verkehr und Trinkwasser (SektVO)

22.2.2013 - Das Vergaberecht und die Sektorenverordnung (SektVO) befinden sich im Umbruch. Aktuell arbeitet die Europäische Kommission an einer Novellierung der europäischen Grundlage des Vergaberechts. Diese Neuerungen sollen voraussichtlich bereits Anfang 2013 in Kraft treten und bis spätestens Ende 2014 in den (www.openpr.de) weiter

BIOTECHNICA 2013 (8. bis 10. Oktober) / BIOTECHNICA 2013 setzt auf neue Themen und innovative Marktpltze / Vier neue Marktpltze greifen aktuelle Trends auf

22.2.2013 - Die BIOTECHNICA, Europas Leitmesse fr Biotechnologie, Life Sciences und Labortechnik, ffnet vom 8. bis 10. Oktober 2013 zum 20. Mal ihre Tore. (www.presseportal.de) weiter

Dialogplattform des WWF beantwortet User-Fragen zur Energiepolitik

22.2.2013 - Der WWF hat ein Dialogportal gestartet, das Usern die Mglichkeit erffnet, mit Projektleitern von Umwelt- und Klimaschutzprojekten unkompliziert in Kontakt zu treten. weiter

Vermarktung flexibler Lasten bringt zusätzliche Erlöse für Unternehmen - dena-Handbuch unterstützt Unternehmen beim Erschließen flexibler Lasten.

22.2.2013 - Um in Zukunft auf die schwankende Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien reagieren zu können, ist eine Flexibilisierung der Stromnachfrage notwendig. Dazu können insbesondere Unternehmen beitragen, indem sie ihren Stromverbrauch flexibel gestalten. Sie können durch die überbetriebliche Vermarktung flexibler Lasten (Demand Response) auch Geld verdienen. Darauf verweist die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) in einer neuen Publikation, die Unternehmen bei der Abschätzung und Erschließung ihrer Potenziale beim Lastmanagement unterstützt. Cleantech & Demand Response / Berlin. Im Rahmen der neuen Abschaltverordnung können stromintensive Unternehmen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Altmaiers Strompreis-Schocker: Droht Energiewende jetzt das Aus?

22.2.2013 - Einen Sturm der Entrüstung in Politik und Wirtschaft haben die Aussagen von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) zu den angeblichen Kosten der Energiewende ausgelöst. 'Die derzeitige Strompreisdebatte ist eine gezielte Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger und wird mit nicht nachvollziehbaren Argumenten geführt', sagt juwi-Gründer und Vorstandschef Matthias Willenbacher. Politiker nutzten die Angst der Menschen vor steigenden Strompreisen, um den weiteren Ausbau der Erneuerbaren zu stoppen. Für Claudia Kemfert, Energieexpertin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) nennt es 'verantwortungslos, eine solche Milliardensumme zu nennen, ohne schlüssige Berechnungen vorzulegen'. (www.solarportal24.de) weiter

Klimaskeptiker in Deutschland kämpfen gegen die Energiewende

22.2.2013 - Die Gegner einer effektiven Klimapolitik machen auch in Deutschland mobil. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiesparend Bauen als sichere Zukunftsvorsorge

22.2.2013 - Lebensministeriums-Initiative klima:aktiv für energieeffizienten Neubau und hochwertige Sanierung (www.oekonews.at) weiter

Lösungsansätze zur Netzintegration von Photovoltaik-Anlagen

22.2.2013 - Der starke Zubau bei Photovoltaik-Anlagen stellt die Netzinfrastruktur vor neue Herausforderungen. Das PV System Technology Forum - EU 2013 beschäftigt sich deshalb mit verschiedenen technischen Lösungsansätzen zur Netzintegration und zur Optimierung des Photovoltaik-Systems. Im Fokus der Konferenz steht auch die effiziente Gestaltung des Photovoltaik-Systems, um u. a. Kostensenkungen und Ertragssteigerungen zu erzielen. Die Veranstaltung findet am 19. und 20. März 2013 in Düsseldorf statt. (www.solarportal24.de) weiter

Uni Tübingen erhält 500.000 Euro für Klimaschutzmaßnahmen

22.2.2013 - Mit rund 500.000 Euro Förderung fördert das baden-württembergische Wissenschaftsministerium Maßnahmen zum Klimaschutz an der Universität Tübingen. Für das Kooperationsprojekt 'Innovatives Umwelt- und Energiekonzept für die Gebäude des Universitätsklinikums und der Universität Tübingen' bewilligte das MWK die finanzielle Unterstützung bis 2016. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaiers Strompreis-Schocker: Droht Energiewende jetzt das Aus? - juwi-Vorstand Willenbacher kritisiert Billionen-Euro-Rechnung des Bundesumweltministers / Regierungspläne stoßen quer durch die Branche der Erneuerbaren auf heftigen Widerspru

21.2.2013 - Einen Sturm der Entrüstung in Politik und Wirtschaft haben die Aussagen von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) zu den angeblichen Kosten der Energiewende ausgelöst. ?Die derzeitige Strompreisdebatte ist eine gezielte Verunsicherung der Bürger und wird mit nicht nachvollziehbaren Argumenten geführt?, sagt juwi-Gründer und Vorstandschef Matthias Willenbacher. Politiker nutzten die Angst der Menschen vor steigenden Strompreisen, um den weiteren Ausbau der Erneuerbaren zu stoppen. Willenbacher reagiert damit auf ein Interview Altmaiers in der ?Frankfurter Allgemeinen Zeitung? (FAZ). Darin beziffert der Bundesumweltminister die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

VKU zur Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie / Umwelt- und Gesundheitsschutz beim Betrieb von Industrieanlagen wird gestrkt

21.2.2013 - Der Bundestag hat heute der zweiten Verordnung zur Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie in deutsches Recht inklusive der nderungsmagaben des Bundesrates zugestimmt. (www.presseportal.de) weiter

Was kostet die Energiewende wirklich?

21.2.2013 - Umweltminister Altmaier hat in der FAZ vorgerechnet, dass die Energiewende in den nächsten dreißig Jahren etwa 1.000 Milliarden Euro kosten könnte. Das sind eine Billion Euro. Die kaum vorstellbare Zahl erschreckt natürlich auf den ersten Blick. Doch die Gegenfrage, die Altmaier nicht gestellt hat, heißt: Was kostet es, wenn wir die Energiewende nicht organisieren und so weiter machen wie bisher? Solarpionier Franz Alt versucht eine Antwort. (www.solarportal24.de) weiter

Neue OZ: Hauptsache schocken!

21.2.2013 - Es ist ein Trauerspiel. Je näher die Bundestagswahl im September rückt, desto mehr gerät die Energiewende in den Blick der Wahlkämpfer. Das ist ärgerlich, weil das Projekt viel zu wichtig ist für die Zukunft des Standorts Deutschland. Bundesumweltminister Peter Altmaier scheint das wenig zu stören. Munter posaunt er heraus, die Energiewende könne in den nächsten Jahrzehnten bis zu eine Billion Euro kosten. Wie genau der Minister zu dieser Horrorzahl kommt, lässt er offen, schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung. (www.solarportal24.de) weiter

Steinmeier: Koalition hat Energiewende in den Dreck gefahren

21.2.2013 - SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat die Koalition in der Energiepolitik massiv angegriffen. 'Merkel und ihr Kabinett haben die Energiewende unter öffentlichem Beifall in den Dreck gefahren. Jetzt stecken sie bis zum Hals drin und suchen nach Schuldigen', sagte Steinmeier der in Düsseldorf erscheinenden 'Rheinischen Post' (Donnerstagausgabe). (www.solarportal24.de) weiter

Angst schüren ist keine gute Politik

21.2.2013 - Verärgert hat Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller auf die jüngsten Äußerungen seines Amtskollegen im Bund, Peter Altmaier, reagiert: 'Bei allem Respekt für griffige Formulierungen und Zahlen mit vielen Nullen die Energiewendekosten so hoch zu rechnen, wie Altmaier das tut, hat mit seriöser Information und guter Politik nicht mehr viel zu tun. Ich hoffe, bei den anstehenden Diskussionen um das EEG zeigt der Bundesumweltminister, dass er es auch besser kann!' (www.solarportal24.de) weiter

Solare Aufbruchsstimmung in der MENA-Region

21.2.2013 - Für den Solarmarkt im Nahen Osten und Nordafrika (MENA) stehen die Zeichen auf Wachstum: Bis 2015 soll der Markt für Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke in der Region auf insgesamt 3,5 Gigawatt (GW) anwachsen. Statt wie bisher auf Erdöl zu setzen, plant vor allem Saudi-Arabien die Energiegewinnung aus Photovoltaik und Solarthermie auszubauen. Mit dem 'PV Briefing & Networking Forum' in Riad (Saudi-Arabien) will die Intersolar Europe der Neuausrichtung der Energiepolitik und den damit verbundenen Chancen für die internationale Solarbranche Rechnung tragen. (www.solarportal24.de) weiter

Stuttgarter Zeitung: Populismus und Herumdoktern

21.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier hat recht: Es ist höchste Zeit, die deutsche Energiewende auf ein neues Fundament zu stellen. Was jetzt notwendig wäre, wäre ein Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2.0, das die Ökostromproduzenten näher an den Markt heranführt. Ein Weg dahin könnte beispielsweise sein, dass die Grünstromerzeuger - zumindest bei marktreifen Technologien wie Windkraft - einen Aufschlag auf den Börsenpreis erhalten statt einer festen Vergütung. Das würde den Anreiz setzen, Ökostrom dann verfügbar zu machen, wenn die Marktpreise hoch sind, also mehr Strom benötigt wird. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesregierung begründet deutsch-südafrikanische Energiepartnerschaft

21.2.2013 - Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Stefan Kapferer, hat heute im Namen der Bundesregierung mit der südafrikanischen Energieministerin Dipuo Peters eine gemeinsame Absichtserklärung zur Begründung einer deutsch-südafrikanischen Energiepartnerschaft in Kapstadt unterzeichnet. Schwerpunktthemen der Partnerschaft sind der Ausbau von erneuerbaren Energien und Stromnetzen, Energieeffizienz sowie Energieforschung. Auch die Zusammenarbeit im Bereich Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS) ist Gegenstand der Energiepartnerschaft. (www.bmwi.de) weiter

Was kostet die Energiewende wirklich?

21.2.2013 - Umweltminister Altmaier hat in der FAZ vorgerechnet, dass die Energiewende in den nächsten dreißig Jahren etwa 1.000 Milliarden Euro kosten könnte. Das sind eine Billion Euro. Die kaum vorstellbare Zahl erschreckt natürlich auf den ersten Blick. Doch die Gegenfrage, die Altmaier nicht gestellt hat, heißt: Was kostet es, wenn wir die Energiewende nicht organisieren und so weiter machen wie bisher? Versuchen wir also eine Antwort. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesregierung will Bürgerbeteiligung bei Energiewende erschweren

21.2.2013 - Greenpeace Energy protestiert gegen geplantes Kapitalanlagen-Gesetz. (www.sonnenseite.com) weiter

Vermarktung flexibler Lasten bringt zustzliche Erlse fr Unternehmen / dena-Handbuch untersttzt Unternehmen beim Erschlieen flexibler Lasten

21.2.2013 - Vermarktung flexibler Lasten bringt zustzliche Erlse fr Unternehmen / dena-Handbuch untersttzt Unternehmen beim Erschlieen flexibler Lasten (www.presseportal.de) weiter

Kleine Teile, groe Wirkung: So holen Sie mehr aus Ihrem Heizungsthermostat / Neuer ThermostatCheck bert kostenlos auf www.meine-heizung.de / Thermostate werden hufig falsch bedient (BILD)

21.2.2013 - Sie gehren zur Standardausrstung jeder Heizung und werden mehrmals tglich bedient: Thermostatventile. Wie die meisten technischen Gerte nutzen sie sich mit der Zeit ab. Dann regeln Heizungsthermostate die Raumtemperatur nur noch ungenau. (www.presseportal.de) weiter

Studie Stromanbieter: Defizite beim Service werden grer - Stadtwerke Mnchen ist Testsieger, Stadtwerke Flensburg beim kostrom vorn

21.2.2013 - Den geplanten Ausstieg aus der Atomenergie finanziert der Staat unter anderem durch die Erhhung der EEG-Umlage. So schieen die Strompreise weiter nach oben und immer mehr Verbraucher stehen einem Anbieterwechsel offen gegenber. (www.presseportal.de) weiter

Premiere der Energy Awards: Handelsblatt und GE suchen Vorzeigeprojekte der Energiewende / Bewerbung bis einschlielich 6. Mai 2013 auf www.energyawards.de

21.2.2013 - Das Handelsblatt, die grte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache, und der Technologiekonzern GE starten mit der Deutschen Post DHL, McDonald's Deutschland und der Unternehmensberatung BearingPoint eine neue, bundesweite Initiative zur Energiewende: die Energy Awards. (www.presseportal.de) weiter

EU-Förderung für Bioraffinerieprojekt in Frankreich - UPM erhält Zuschuss in Höhe von 170 Millionen Euro

21.2.2013 - Das finnische Unternehmen UPM möchte die Bio- und Forstindustrie durch Innovationen vorantreiben. So werden beispielsweise wiederverwertbare Produkte aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt. Der Konzern ist in 17 Ländern präsent. Darunter auch in Deutschland: So wird etwa im brandenburgischen Schwedt auf eine umweltfreundliche Papierherstellung gesetzt. Auch im Bereich der Biokraftstoffe ist das Unternehmen tätig: In Frankreich soll eine neue Raffinierie errichtet werden. Die EU sicherte dem Projekt eine Förderung in Höhe von 170 Millionen Euro zu. Bioenergie News/ Finnland, Frankreich. Die Europäische Kommission [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Entscheidende Abstimmung für Schutz der Bienen in Brüssel

21.2.2013 - Minister Berlakovich muss dem EU-Vorschlag zur Rettung der Bienen zustimmen. (www.oekonews.at) weiter

Communicating Sustainability - Nachhaltigkeit kommunizieren

21.2.2013 - Am Montagabend wurde in Wien im Lebensministerium erstmals das Buch 'Communicating Sustainability ? Perspektiven der Nachhaltigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft' präsentiert. (www.oekonews.at) weiter

End Ecocide In Europe: We Pimp The World! Projekt # 9

21.2.2013 - Die soeben gestartete EU-Bürgerinitiative End Ecocide In Europe ? Stoppt den Ökozid in Europa ? will die direkte Demokratie nützen, um von der EU jene rechtlichen Rahmenbedingungen einzufordern, die einen wirksamen Schutz unserer Lebensräume überhaupt ers (www.oekonews.at) weiter

Saudi-Arabien setzt auf Erneuerbare Energien

21.2.2013 - Im Königreich Saudi-Arabien wurde zur Umsetzung von Energieprojekten DESERTEC Power gegründet, um die bedarfsorientierte Entwicklung der Energieversorgung im Land zu unterstützen. Der Gründung ging die Entscheidung des Königreichs voraus, den Anteil der Erneuerbaren Energien an der Energieproduktion signifikant zu erhöhen. Zur Deckung des aktuellen und künftigen Energiebedarfs sollen Technologien eingesetzt werden, die effektiv, wirtschaftlich und nachhaltig sind. (www.solarportal24.de) weiter

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2013 ausgeschrieben

21.2.2013 - Bis zum 27. Mai 2013 können sich deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit herausragenden Innovationen im Bereich Klima- und Umweltschutz um den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) 2013 bewerben. Das Bundesumweltministerium und der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) prämieren herausragende Innovationen mit 125.000 Euro. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche kombinieren Verkehrsmittel immer häufiger

21.2.2013 - 18 Jahre Deutsches Mobilitätspanel: KIT-Studie untersucht Prozesse und Änderungen im alltäglichen Mobilitätsverhalten. Ein eigenes Auto oder lieber Car-Sharing? Zur Arbeit gelegentlich mit dem Rad? Günstig fliegen oder den neuen Fernbus testen? Das Mobilitätsverhalten wandelt sich: Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) werten seit 18 Jahren im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) jährlich detaillierte Angaben von etwa 2.000 Personen in Deutschland aus. Aktuelle Ergebnisse: Immer häufiger nutzen Menschen unterschiedliche Verkehrsmittel, Jüngere haben seltener einen eigenen Pkw als Senioren, das Fahrrad wird als Verkehrsmittel immer beliebter. (www.sonnenseite.com) weiter

Parlament: Umweltausschuss fordert Schutz der Arktis

20.2.2013 - Alle Fraktionen gegen Erweiterung des AKW Temelin (www.oekonews.at) weiter

?Vorweggenommene Todesanzeige?: Strompreisbremse von Altmaier und Rösler schockiert Erneuerbaren-Branche

20.2.2013 - Mit seinem gemeinsam mit Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) erarbeiteten Papier mit dem Ziel einer ?Strompreisbremse? hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) für Entsetzen in der Erneuerbare-Energien-Branche gesorgt. Sollte es zu einer Umsetzung der Vorschläge kommen, befürchte die Branche einen ?massiven Markteinbruch (www.openpr.de) weiter

Was Altmaier nicht sagt: Rekord-Stromexport treibt deutschen CO2-Ausstoß

20.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier zeigt sich in einem FAZ-Interview besorgt über den weltweiten Anstieg der Kohlendioxid-Emissionen. Auch in Deutschland deuten die vorläufigen Zahlen darauf hin, dass die klimaschädlichen Emissionen 2012 erstmals seit Jahren wieder gestiegen sind, heißt es in dem Beitrag. Ursache für den gestiegenen CO2-Ausstoß in Deutschland ist aber nicht der Ausstieg aus der Kernenergie, sondern der Rekord-Stromexport ins Ausland, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. (www.solarportal24.de) weiter

Naturstrom-Vorstand kritisiert einseitige EEG-Debatte

20.2.2013 - 'Die aktuelle, durch einzelne Politiker und Medien angefeuerte Diskussion zur Energiewende blendet sämtliche positiven und kostensenkenden Effekte durch den Ökostrom-Ausbau konsequent aus. Betrachtet werden immer nur die teilweise nur grob geschätzten Kosten, vor allem die EEG-Umlage. Der Nutzen spielt hingegen keine Rolle', kritisiert Dr. Thomas E. Banning, Vorstand der Naturstrom AG. Ausgerechnet der Umweltminister erwecke den Eindruck, als sei jeder Euro, der in unsere Energieversorgung fließt, allein den Erneuerbaren zuzurechnen, was 'absurd' sei. (www.solarportal24.de) weiter

Kritik an Altmaiers Viele-Nullen-Spiel

20.2.2013 - Die Ausgaben für Ökostrom könnten sich im Laufe der Zeit auf eine erschreckend klingende Summe addieren, warnte Umweltminister Peter Altmaier am Mittwoch. (www.sonnenseite.com) weiter

WATTS Industries: Energieeffizienz im System

20.2.2013 - Ob bei Neubauten oder der energetischen Sanierung im Bestand: WATTS ist Experte fr kostensparende, kologisch durchdachte Gebudetechnik von den Pumpenbaugruppen bis hin zu elektronischen Steuerungssystemen. Zur ISH 2013 prsentiert das Landauer Unternehmen neue Produkt-Highlights. weiter

Was Altmaier nicht sagt: Rekord-Stromexport treibt deutschen CO2-Ausstoß

20.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier zeigt sich in einem FAZ-Interview besorgt über den weltweiten Anstieg der Kohlendioxid-Emissionen. (www.sonnenseite.com) weiter

EFI-Gutachten 2013: Regierungsberater formulieren Handlungsbedarf in der Forschungs- und Innovationspolitik

20.2.2013 - Am 27. Februar 2013 berreicht die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) ihr Jahresgutachten 2013 an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die mit sechs Forschungs- und Bildungsexperten besetzte Kommission bert die Bundesregierung in technologisch-wissenschaftlichen Zukunftsfragen und formuliert Empfehlungen zu aktuellen Herausforderungen fr das deutsche Forschungs- und Innovationssystem. (www.presseportal.de) weiter

Deutsche Bundesregierung will Bürgerbeteiligung bei Energiewende erschweren

20.2.2013 - Greenpeace Energy protestiert gegen geplantes Kapitalanlagen-Gesetz (www.oekonews.at) weiter

BEE-Geschäftsführer Falk: Altmaier befeuert Energiewende-Kritik mit unseriöser Rechnung

20.2.2013 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) weist die jüngsten Aussagen von Bundesumweltminister Peter Altmaier über die angeblichen Kosten der Energiewende als völlig unseriös zurück. (www.oekonews.at) weiter

Energieintensiven Industrien Deutschlands kritisieren BMU und BMWi

20.2.2013 - Die Energieintensiven Industrien Deutschlands (EID) haben an die Bundesregierung appelliert, ihre Vorschläge zur Belastung energieintensiver Unternehmen zu überdenken. EID-Sprecher und VCI-Hauptgeschäftsführer Dr. Utz Tillmann forderte, die Energieintensiven weiterhin als Branchen im internationalen Wettbewerb einzustufen, die daher 'zwingend zu entlasten' seien. Die EID kritisieren auch die deutsche Klimapolitik: Die 'permanente Bedrohung der energieintensiven Unternehmen durch immer höher gesetzte Ziele' müsse beendet werden. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier befeuert Energiewende-Kritik mit unseriöser Rechnung

20.2.2013 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) weist die jüngsten Aussagen von Bundesumweltminister Peter Altmaier über die angeblichen Kosten der Energiewende als völlig unseriös zurück. 'Bei allem Verständnis für den Wahlkampfmodus des Bundesumweltministers - seine aktuellen Schätzungen über die Kosten der Energiewende entbehren jeglicher realen Grundlage. Anstatt die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Chancen der Energiewende herauszustellen, befeuert Peter Altmaier mit seiner unehrlichen Argumentation eine Debatte, die ohnehin bereits eine bedenkliche Schieflage angenommen hat', so BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier entpuppt sich immer mehr zum Saboteur der Energiewende

20.2.2013 - Umweltminister Peter Altmaier spricht über die Gesamtkosten der Energiewende in der FAZ. (www.sonnenseite.com) weiter

BEE-Geschftsfhrer Falk: Altmaier befeuert Energiewende-Kritik mit unseriser Rechnung

20.2.2013 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) weist die jngsten Aussagen von Bundesumweltminister Peter Altmaier ber die angeblichen Kosten der Energiewende als vllig unseris zurck. (www.presseportal.de) weiter

Einspeisemanagement für erneuerbare Energien ? Lastabwurf nach EEG - Panasonic bietet Komplettlösung / Einspeisemanagement-System

20.2.2013 - Gemäß der letzten Fassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) müssen Anlagen mit einer Nennleistung größer als 100 Kilowatt Peak über eine “Einrichtung” verfügen, mit der die Einspeiseleistung der Anlage abgerufen und reduziert werden kann. Der Betreiber der Anlage hat die Pflicht, eine Großanlage mit einem Einspeisemanagement-System auszurüsten. Panasonic bietet hierfür eine Komplettlösung, die Energiezähler, Steuerung und Web-Datenlogger umfasst. Via Internet kann die gesamte Anlage fernvisualisiert werden.  CleanTech & Energiemanagement News / Holzkirchen. Die Anforderungen gemäß EEG können mit der Komplettlösung von Panasonic [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Stromkosten: Bundesbürger wollen Verhalten ändern

20.2.2013 - 76 Prozent aller Bundesbürger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten in diesem Jahr mit bewussten Verhaltensänderungen im Alltag zu begegnen. Zwei Drittel würden zur Unterstützung beim Stromsparen eine kostenlose Energieberatung in Anspruch nehmen, die Bundesumweltminister Peter Altmaier bis 2020 für alle Bürger in Aussicht stellt. Ein Viertel gibt an, das Angebot wahrscheinlich nicht zu nutzen ? zwölf Prozent lehnen es generell ab. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie ?Stromsparen in deutschen Haushalten? des Energieanbieters LichtBlick. Cleantech und Ökostrom News / [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Strom aus Temelin im österreichischem Netz?

20.2.2013 - Verwunderliche Aussage des tschechischen Industrieministers - und keine Rückmeldungen der EVUs dazu? (www.oekonews.at) weiter

Stromverbrauch: Drei Viertel wollen sich wegen hoher Strompreise einschrnken / 63 Prozent an kostenloser Energieberatung interessiert (BILD)

20.2.2013 - 76 Prozent aller Bundesbrger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten in diesem Jahr mit bewussten Verhaltensnderungen im Alltag zu begegnen. (www.presseportal.de) weiter

Bundesregierung will Brgerbeteiligung bei Energiewende erschweren / Greenpeace Energy protestiert gegen geplantes Kapitalanlagen-Gesetz

20.2.2013 - Die Bundesregierung plant ein Gesetz, das die Brgerbeteiligung bei der Energiewende entscheidend erschwert. (www.presseportal.de) weiter

Europa Forum Berlin diskutiert Energiewende

20.2.2013 - In der Frage, wie Energiepolitik in Europa künftig gestaltet werden soll, sind die EU-Staaten zutiefst gespalten: Atomenergie - ja oder nein? Zentrale oder dezentrale Lösungen? In der Folge fallen die Förderung Erneuerbarer Energien und der Ausbau europaweiter Energienetze höchst unterschiedlich aus. Ob diese Vielfalt in der Energiepolitik Europa stärkt oder schwächt, ist eine der Fragen, die das Europa Forum Berlin am 21. und 22. Februar 2013 stellt. (www.solarportal24.de) weiter

NABU-Kernforderungen zur Bundestagswahl 2013

20.2.2013 - Kernforderungen des NABU für die Umwelt- und Naturschutzpolitik in der nächsten Legislaturperiode des Deutschen Bundestags. (www.sonnenseite.com) weiter

Wende für Emissionshandel

20.2.2013 - 'Das ist ein guter Tag für die EU-Klimapolitik', freut sich der niedersächsische EU-Abgeordnete Matthias Groote (SPD). (www.sonnenseite.com) weiter

Leuchttürme E-Mobilität überschreiten Grenzen

19.2.2013 - Klima- und Energiefonds fördert Projekt 'Crossing Borders' mit 2,86 Mio. Euro - Ministerin Bures: 'Österreich Vorreiter in der Europäischen Union' (www.oekonews.at) weiter

Temelin: "Lächerliche Drohung Tschechiens gegenüber Österreich"

19.2.2013 - Tschechische Industrieminister: 'falls Österreich uns Ratschläge zu Temelin erteilen will, dann schalten wir es einfach ab. Und ich kann garantieren, dass es in Wien dunkel wird'. (www.oekonews.at) weiter

Energetische Gebäudesanierung: Was verlangt der Gesetzgeber? Und was kostet das?

19.2.2013 - Fachtagung des NETZWERK ERDGAS zu neuen Rahmenbedingungen Berlin, 19.02.2013 ? Neues Jahr, neues Glück ? und neue Verordnungen. Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Planer und Architekten stehen zu Beginn jedes Jahres vor der Frage: Was hat sich bei den gesetzlichen Regelungen zur energetischen (www.openpr.de) weiter

Netzwerk erweitert: Deutscher Verband Flüssiggas e. V. ist neues Mitglied im Forum für Zukunftsenergien e. V.

19.2.2013 - Der DVFG ist ab sofort Mitglied im Forum für Zukunftsenergien e. V., dem Sprachrohr der Energiewirtschaft und Energiepolitik im vorparlamentarischen Raum in Deutschland. Das Forum für Zukunftsenergien e.V. ist seit über 20 Jahren in Bereichen der Energiepolitik, Energiewirtschaft und Energietechnik (www.openpr.de) weiter

Rösler: Künftig mehr Transparenz für Autofahrer

19.2.2013 - Das Kabinett hat heute die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) vorgelegte Verordnung zur Markttransparenzstelle für Kraftstoffe beraten. Danach müssen die Mineralölunternehmen zukünftig jede Änderung der Kraftstoffpreise an ihren Tankstellen der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe übermitteln. Das dient zwei Zielen: Zum einen soll die Informationslage der Verbraucherinnen und Verbraucher wesentlich verbessert und dadurch der Wettbewerb zwischen den Tankstellen verstärkt werden. Zum anderen kann das Bundeskartellamt auf der Basis der von der Markttransparenzstelle erhobenen Daten gegen missbräuchliche Praktiken der Mineralölkonzerne im Kraftstoffmarkt, wie z.B. die sogenannte Preis-Kosten-Schere bei der Belieferung freier Tankstellen, effektiver vorgehen. (www.bmwi.de) weiter

EU ProSun: Fairer Wettbewerb gefährdet keine Arbeitsplätze

19.2.2013 - Die europäische Photovoltaik-Industrie erwartet positive Arbeitsmarkteffekte für die gesamte Solarbranche, wenn die Europäische Union Maßnahmen gegen chinesisches Dumping erlässt. 'Fairer Wettbewerb hilft allen', so Milan Nitzschke, Präsident der europäischen Solarherstellerinitiative EU ProSun. 'Wir brauchen Antidumpingmaßnahmen der EU so schnell wie möglich.' Eine von der von chinesischen Firmen finanzierten Organisation AFASE und dem Institut Prognos heute veröffentlichte Studie zu vermeintlich negativen Arbeitsmarkteffekten von Antidumpingmaßnahmen weist Nitzschke in diesem Zusammenhang zurück. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Gutachten belegt: Deutschland startet bei der Energieeffizienz auf hohem Niveau

19.2.2013 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat heute eine Studie zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie veröffentlicht. Die Studie zeigt: Werden alle bestehenden und geplanten politischen Maßnahmen, die in Deutschland zu Energieeinsparungen führen, genutzt und konsequent fortgesetzt, so kann Deutschland das in der Richtlinie festgesetzte Ziel zur Einsparung beim Endenergieabsatz für die Jahre 2014 bis 2020 einhalten und sogar übererfüllen. Voraussetzung ist, dass die Spielräume der EU-Energieeffizienzrichtlinie bei der Umsetzung voll ausgeschöpft werden. (www.bmwi.de) weiter

EU ProSun: Fairer Wettbewerb gefhrdet keine Arbeitspltze!

19.2.2013 - Europische Solarindustrie sieht positive Arbeitsplatzeffekte und kritisiert Zahlenspiele Chinas (www.presseportal.de) weiter

Sechs Photovoltaik-Kraftwerke der Megawattklasse in Puglia errichtet

19.2.2013 - Sechs Photovoltaik-Kraftwerke mit Trackern und einer Gesamtleistung von 6 MW sind in der italienischen Region Puglia entstanden. Neben mono- und polykristallinen Modulen wird konzentrierte Photovoltaik eingesetzt. Eigentümer und Betreiber der Anlagen ist das deutsche Unternehmen Solar 8, das auch die einachsigen und zweiachsigen Tracker herstellte. (www.solarportal24.de) weiter

Conergy baut Photovoltaik-Kraftwerk für Entsalzungsanlage in Tunesien

19.2.2013 - Die Hamburger Conergy AG sicherte sich in einem Ausschreibungsverfahren den Auftrag über die mit 210 Kilowatt zweitgrößte Photovoltaik-Anlage Tunesiens. Das Kraftwerk produziert sauberen Strom für eine Grundwasserentsalzungsanlage in der wasserarmen Wüstenregion in Ben Guardane in der Provinz Medenine im Südosten des Landes, nahe der vorgelagerten Ferieninsel Djerba. Expertinnen und Experten damit, dass in Mittelost- und Nordafrika, den sogenannten MENA-Staaten, künftig erhebliches solares Wachstum stattfindet. (www.solarportal24.de) weiter

Dialogplattform des WWF beantwortet User-Fragen zur Energiepolitik

19.2.2013 - Der WWF hat ein Dialogportal gestartet, das Usern die Mglichkeit erffnet, mit Projektleitern von Umwelt- und Klimaschutzprojekten unkompliziert in Kontakt zu treten. weiter

EU-?Klimaschutz? bringt Milliardenprofite für die Industrie und beschleunigt den Klimawandel

19.2.2013 - Heute wird der Umweltausschuss des EU-Parlaments über eine Reform des offensichtlich gescheiterten EU-Handels mit Emissionszertifikaten (Emission Trading Scheme, ETS) beraten. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutsche Energiepolitik im internationalen Realittscheck / Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft diskutieren am 21. und 22. Februar beim Europa Forum Berlin ber Energiepolitik

19.2.2013 - Whrend die Vereinigten Staaten in der Energiepolitik auf eine Renaissance fossiler Energietrger setzen, hat sich Deutschland auf die Energiewende festgelegt. (www.presseportal.de) weiter

Abstimmung Umweltausschuss zur nderung der Emissionshandelsrichtlinie / Emissionshandelssystem muss wieder Anreize setzen

19.2.2013 - Der Umweltausschuss des Europischen Parlaments hat heute ber den Bericht zum Vorschlag der Europischen Kommission "zur Klarstellung der Bestimmungen ber den zeitlichen Ablauf von Versteigerungen" von Treibhausgasemissionszertifikaten abgestimmt. (www.presseportal.de) weiter

Gesetze gegen Fracking

19.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) schließt ein generelles Verbot der umstrittenen Gasförderung aus tiefen Gesteinsschichten nicht aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare vernetzen - Welches Stromnetz braucht das Land?

19.2.2013 - Beim 3. Kongress der Deutschen Umwelthilfe diskutieren 300 Experten, Politiker und vom Netzausbau betroffene Brger die Infrastruktur fr die Energiewende (www.presseportal.de) weiter

Energiewende in Deutschland: Kurzschluss im Projektmanagement - Energiehändler Präg begrüßt Ziele der Energiewende, bemängelt aber fehlendes Gesamtkonzept / Politik muss Fokus stärker auf Wirtschaftlichkeit und Versorgungssi

19.2.2013 - “Die Ziele der Energiewende sind grundsätzlich richtig und werden von breiten Teilen der Bevölkerung unterstützt. Allerdings fehlt dem Projekt auch fast zwei Jahre nach Beschluss ein klares, realistisches Gesamtkonzept. Zudem ist das Fördersystem der Erneuerbaren Energien nicht effizient genug. Insgesamt drohen die Kosten aus dem Ruder zu laufen – was vor allem die Verbraucher zu spüren bekommen”, bemängelt Marc Deisenhofer, Geschäftsführer des Energiehändlers Präg. Kosten und Versorgungssicherheit müssen dem Energieexperten zufolge stärker berücksichtigt werden. Cleantech und Energiewende Magazin / Kempten. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Thüringen will Pflicht für Erneuerbare im Bestand

19.2.2013 - Die SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, die mit Matthias Machnig den Wirtschaftsminister in der CDU-geführten Regierung des Landes stellt, hat einen Gesetzesentwurf für ein Erneuerbare-Wärme-Gesetz vorgelegt. Der enthält als langfristige Maßnahme die Verpflichtung, im Wohnungsbestand bis 1. Januar... (www.enbausa.de) weiter

Regierungsamtlich verfügter Winterschlaf für die Energiewende

19.2.2013 - Es werde von Woche zu Woche deutlicher, dass sich die Bundesregierung entschlossen hat, die eigenen Beschlüsse zur Energiewende aus den Jahren 2010 und 2011 zu revidieren. So kommentiert Michael Spielmann, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH), die Vorschläge von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) zur Strompreisdiskussion und die Versuche der Bundesregierung, die EU-Effizienzrichtlinie zu unterlaufen. (www.solarportal24.de) weiter

Komplexität der Smart-Metering-Prozesse aufgelöst

18.2.2013 - Massendatentauglichkeit und Übersichtlichkeit überzeugten beim E-world-Showcase von COUNT+CARE und GÖRLITZ Während die Branche weiterhin auf die Ergebnisse der Kosten-Nutzen-Analyse zum Einbau intelligenter Zähler des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wartet, konnten COUNT+CARE und GÖRLITZ zur E-world bereits mit einem konkreten (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik - Eine Erfolgsgeschichte setzt sich durch ? Förderung für Solarstromspeicher

18.2.2013 - Heiligenberg, 18. Februar 2013. Deutliche und unberechenbare Kürzungen in der Solarförderung, ein Gerücht und ein Seitenhieb nach dem anderen ? von Medien oder Politik führten in den vergangenen 2 Jahren zu heftigen Schwankungen in der Solarbranche. Die Hiobsbotschaften über renommierte (www.openpr.de) weiter

Zuviel Sonne für deutsche Umweltminister

18.2.2013 - Odelzhausen, 18. Februar 2013. In Deutschland fragen sich immer mehr brave Bürger, ob deutschen Umweltministern die Sonne zuviel ist. Es war einmal ? 1993 unkten die großen Stromkonzerne in den Medien: ?Sonne, Wasser oder Wind können auch langfristig nicht mehr als (www.openpr.de) weiter

Energiewende in Deutschland: Kurzschluss im Projektmanagement

18.2.2013 - Energiehändler Präg begrüßt Ziele der Energiewende, bemängelt aber fehlendes Gesamtkonzept / Politik muss Fokus stärker auf Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit legen Kempten, 18. Februar 2013. Trotz vieler Beschlüsse fehlt der Energiewende bisher ein genauer Fahr- und Kostenplan. Nachdem sich Umweltminister Peter Altmaier (www.openpr.de) weiter

Der Strompreis und die Bundestagswahl

18.2.2013 - Jetzt ist die Strompreisdebatte endlich dort angekommen, wo sie auch hingehört: Im Bundestagswahlkampf 2013. Wann, wenn nicht jetzt sollte über die steigenden Kosten gestritten werden? Aber auf welchem Niveau wird diese wichtige Debatte geführt? Ein Kommentar von Franz Alt. (www.solarportal24.de) weiter

Dänemark: Abschied vom Ölkessel

18.2.2013 - Seit Januar dürfen in Dänemark keine Öl- und Erdgasheizungen mehr eingebaut werden ? konsequente Energiepolitik oder kommt jetzt erst recht die Maiswüste? (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende in Deutschland: Kurzschluss im Projektmanagement

18.2.2013 - Energiehndler Prg begrt Ziele der Energiewende, bemngelt aber fehlendes Gesamtkonzept / Politik muss Fokus strker auf Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit legen (www.presseportal.de) weiter

Strompreis-Bremse: Altmaier und Rösler gehen auch an den EEG-Anlagenbestand

18.2.2013 - Cleantech und Solar Magazin / Berlin. Umweltminister Peter Altmaier (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) wollen auch bei bestehenden Wind-, Solar-, Bioenergieanlagen usw. die Vergütung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) kappen. Nach einem gemeinsamen Vorschlag zur Senkung der EEG-Umlage, den Altmaier und Rösler auf dem Umweltminister-Treffen in Berlin den Ländern vorgestellt haben, sollen insgesamt knapp 1,9 Milliarden Euro im Rahmen des EEG eingespart werden. Mit knapp 1,2 Mrd. Euro soll der Löwenanteil dieser Einsparungen bei den bisherigen und zukünftigen EEG-Anlagenbetreibern entstehen. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutschland beim Smart Grid auf einem guten Weg - BDEW stellt Fahrplan zum Umbau des Energiesystems hin zu intelligenten Stromnetzen bis 2022 vor

18.2.2013 - Auf Basis von Arbeiten der Arbeitsgemeinschaft “Intelligente Netze und Zähler” der Plattform “Zukunftsfähige Energienetze” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) einen Fahrplan entwickelt, um den Umbau des Energiesystems hin zu intelligenten Energienetzen bis zum Jahr 2022 zu ermöglichen. Roger Kohlmann, Mitglied der BDEW-Hauptgeschäftsführung, hat den Fahrplan kürzlich dem Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Stefan Kapferer, übergeben. Cleantech und Smart Grid News / Berlin. Staatssekretär Kapferer: “Die komplette Umstellung auf [...] (www.cleanthinking.de) weiter

dena-Umfrage: Verbraucher setzen zunehmend auf LED / Groe Stromkostenersparnis durch effiziente Lampen

18.2.2013 - Nach dem Ende der Glhlampe im September 2012 setzen Verbraucher zunehmend auf energieeffiziente Beleuchtung. Das ergab eine reprsentative Umfrage im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). (www.presseportal.de) weiter

Wärmepumpe: Neues KfW-Kreditprogramm ab März 2013 zusätzlich zur Förderung

18.2.2013 - Cleantech und Gebäude Magazin / Holzminden. Wer sich für eine Wärmepumpe als Heizsystem entscheidet, bekommt dafür Geld vom Staat. Bis zu 2.800 Euro gibt es beim Austausch der alten Heizungsanlage gegen eine effiziente Wärmepumpe, zusätzliche 500 Euro bei Verwendung des passenden Pufferspeichers und in Verbindung mit einer effizienten Gebäudehülle sind sogar bis zu 4.950 Euro Förderung drin – das regelt seit August 2012 das Marktanreizprogramm (MAP) für erneuerbare Energien. Zusätzlich zu diesem Zuschuss besteht ab 1. März 2013 die Möglichkeit, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutschland: Der Strompreis und die Bundestagswahl

18.2.2013 - Eine Ansichtssache von Franz Alt (www.oekonews.at) weiter

Woche der Sonne zeigt, wie die Energiewende gelingen kann

18.2.2013 - Strom und Wärme vom Dach, Heizen mit Pellets - umweltfreundlich und zuverlässig. So kann die Energiewende schon heute im eigenen Haus umgesetzt werden. Mit vielfältigen Aktionen und Beratungen informiert die 'Woche der Sonne' auch 2013 wieder Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten, die Energiewende in den eigenen vier Wänden umzusetzen. (www.solarportal24.de) weiter

Mehrsprachige Energiespartipps veröffentlicht

18.2.2013 - 'Wir müssen uns alle bewusst sein, dass die billigste Energie diejenige ist, die wir erst gar nicht verbrauchen', so der baden-württembergische Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller (Grüne). Sein Ministerium hat jetzt ein Merkblatt mit dem Titel 'Energiesparen zahlt sich aus' veröffentlicht. Neben Deutsch gibt es die Hinweise auch auf Russisch und Türkisch - und zwar kostenlos. (www.solarportal24.de) weiter

Österreicher lieben die Bahn

17.2.2013 - Studie zeigt: Österreichs Fahrgäste mit Öffentlichem Verkehr im 6-Staaten-Vergleich am zufriedensten - Mehr Verbindungen und ein dichteres öffentliches Verkehrsnetz ein Muss (www.oekonews.at) weiter

Altmaier hält nicht Wort: keine Klarheit beim Atommüll-Export

17.2.2013 - Deutsche Bundesregierung ignoriert auch eine aktuelle Aufforderung des Bundesrats, den Export von Atommüll in Atomgesetznovelle 'kategorisch' auszuschließen (www.oekonews.at) weiter

Energieverbrauch: Grad der Energieabhängigkeit der EU 2011 bei 54%

17.2.2013 - Seit Anfang 2009 hat sich die Rohstoff-Importrechnung der EU laut dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) nahezu verdoppelt. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Strompreis und die Bundestagswahl

16.2.2013 - Jetzt ist die Strompreisdebatte endlich dort angekommen, wo sie auch hingehört: Im Bundestagswahlkampf 2013. Wann, wenn nicht jetzt sollte über die steigenden Kosten gestritten werden? Aber auf welchem Niveau wird diese wichtige Debatte geführt? (www.sonnenseite.com) weiter

Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit geht nach Wien

16.2.2013 - 'Großer Ansporn für nachhaltiges Bauen in Wien' (www.oekonews.at) weiter

Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit für nachhaltige Vorreiter

16.2.2013 - Zunahme an Einreichungen zeigt positive Entwicklung bei nachhaltiger Architektur (www.oekonews.at) weiter

Schmutzige Politik

16.2.2013 - Eine Ansichtssache von Dr. Fritz Binder-Krieglstein (www.oekonews.at) weiter

Rösler und Altmaier legen gemeinsames Konzept zur Strompreisbremse vor

15.2.2013 - Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Altmaier haben am 14. Februar beim ersten Treffen des Bund-Länder-Gesprächskreises zur Reform des Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG) einen gemeinsamen Vorschlag zur Begrenzung der Kosten durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien vorgestellt. Die Strompreisbremse hat das Ziel kurzfristig den Kostenanstieg zu begrenzen und stellt einen ersten Schritt bei der grundlegenden Reformierung des EEG dar. (www.bmwi.de) weiter

Schwarzenegger beim ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa - "Wir brauchen Klima-Helden"

15.2.2013 - Innerhalb weniger Tage waren die 1.200 Plätze zum diesjährigen ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa ausgebucht. Neben geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie VIPs unter anderem aus dem deutschen Spitzensport verfolgten weltweit über 5.000 Teilnehmer den europäischen Leitkongress für Cleantech-Infrastrukturinvestments auch live via Web-Stream im Internet. Arnold Schwarzenegger, Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi gaben persönliche Einblicke in ihr Cleantech Engagement und begeisterten damit das hochkarätige Publikum. Cleantech Magazin / Frankfurt, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Greenpeace Energy: Energiewende rückwärts

15.2.2013 - Greenpeace Energy kommentiert Pläne von Umweltminister Altmaier und Wirtschaftsminister Rösler. (www.sonnenseite.com) weiter

Biogasrat:

15.2.2013 - Der Biogasrat+ e.V. - dezentrale Energien - sieht in dem gemeinsamen Papier der Bundesminister Rsler und Altmaier eine klare Absage an den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und ein Herausschleichen aus der Energiewende. (www.presseportal.de) weiter

KWK deutschlandweit live erleben / Aktionswochenende vom 22. bis 24. Februar 2013

15.2.2013 - In Zeiten drastischer Strompreiserhhungen rckt das Prinzip der Kraft-Wrme-Kopplung in den Fokus der Verbraucher. Beim Heizen Strom erzeugen, das Klima entlasten und mit einer dezentralen Energielsung Geld sparen: Vom 22. bis 24. Februar erfahren Bauherren und Modernisierer beim zweiten bundesweiten KWK-Wochenende von SenerTec, wie Dachs Mikro-KWK-Anlagen funktionieren. Betreiber und Fachleute berichten aus erster Hand von den Vorteilen der Technik. (www.presseportal.de) weiter

Turbo fr die Weltwirtschaft - Schieferl bringt Wachstumsschub fr Industriestaaten

15.2.2013 - PwC-Studie: Nutzung der Schieferlvorkommen wrde globales BIP bis 2035 um bis zu 3,7 Prozent steigen lassen / Deutschland und andere limporteure profitieren berdurchschnittlich (www.presseportal.de) weiter

Alstom liefert 440 Windturbinen nach Brasilien - Vereinbarung mit Renova Energia für den brasilianischen Markt unterzeichnet / Wert: 1 Milliarde Euro

15.2.2013 - Alstom Renewable Power hat Anfang Februar die Unterzeichnung eines Memorandum of Understanding mit Renova Energia, Brasiliens führendem Unternehmen auf dem Gebiet der Windenergie, bekannt gegeben, wonach Alstom rund 440 Onshore-Windturbinen liefern, betreiben und warten wird. Der Auftrag hat einen Gesamtwert von über 1 Milliarde Euro. Mit einer Leistung zwischen jeweils 2,7 MW und 3 MW haben die Turbinen zusammen eine Kapazität von mindestens 1.200 MW neuer Windenergie. Sie werden in den Windparks von Renova im brasilianischen Bundesstaat Bahia eingesetzt und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Thüga-Gruppe schlägt neues Strommarktdesign vor

15.2.2013 - In den kommenden Wochen wird heftig über ein neues Marktdesign des Strommarktes in Deutschland diskutiert werden. Mehrere Verbände, Unternehmen und Parteien haben hierfür Konzepte angekündigt, u.a. der Verband kommunaler Unternehmen und die Thüga-Gruppe. Die Vorschläge der Thüga liegen inzwischen vor. Ziel ist es, gegenüber dem bestehenden System Kostenvorteile zu erzielen und eine bessere Steuerung der Energiewende zu ermöglichen. Cleantech und Energiewende Magazin / München. Die Thüga-Gruppe hat Vorschläge für ein neues Strommarktdesign entwickelt. Als Marktdesign wird das Zusammenwirken der Gesetze [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Der Strompreisdebatte fehlt die Nachhaltigkeit

15.2.2013 - Die Strompreise führen in Deutschland zu hitzigen Politikvorschlägen. (www.sonnenseite.com) weiter

Altmaier-Rösler Papier bei Ländern nicht mehrheitsfähig

15.2.2013 - Der heutige Energiegipfel der Länder-Minister mit Bundesumweltminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler ist ohne greifbare Ergebnisse zu Ende gegangen. (www.sonnenseite.com) weiter

100 Prozent Erneuerbare Energie in der EU sind möglich

15.2.2013 - WWF-Studie weist den Weg für die EU-Energiepolitik bis 2050. (www.sonnenseite.com) weiter

LEE NRW: Vorschläge von Altmaier und Rösler fundamentaler Angriff auf die Energiewende

14.2.2013 - Düsseldorf, 14. Februar 2013: Die heute von Bundesumweltminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler vorgelegten Pläne zur Strompreisbremse lehnt der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE) als klares Wahlkampfmanöver ab: ?Die Vorschläge von Herrn Altmaier und Herrn Rösler sind ein fundamentaler (www.openpr.de) weiter

Rösler tauscht sich mit der schweizerischen Bundesrätin Leuthard über Energiefragen aus

14.2.2013 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, ist heute mit der schweizerischen Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation, zu einem Gespräch zusammengetroffen. Gegenstand des Gesprächs waren die Energiestrategien der beiden Länder, Fragen zur Förderung der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz sowie zum Netzausbau und die Kooperation bei der Sicherstellung der Versorgungssicherheit. (www.bmwi.de) weiter

Vorschlge von Altmaier und Rsler zielen auf regierungs-amtlich verfgten Winterschlaf fr die Energiewende

14.2.2013 - Zu den heute verffentlichten Vorschlgen von Bundesumwelt-minister Peter Altmaier (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rsler (FDP) zur Strompreisdiskussion und den Versuchen der Bundesregierung, die EU-Effizienzrichtlinie zu unterlaufen, erklrt der Bundesgeschftsfhrer der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH), Michael Spielmann: (www.presseportal.de) weiter

EEG-Umlage: Arbeitsgruppen diskutieren Reform-Konzepte weiter

14.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler haben heute in Berlin mit den Energieministerinnen und -ministern der Länder über Konzepte zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes gesprochen. Zentraler Gegenstand der Gesprächsrunde war ein kurz vor dem Treffen vorgelegter gemeinsamer Vorschlag der beiden Bundesminister. Dieser und weitere Ansätze sollen jetzt in einer Arbeitsgruppe von Bundes- und Ländervertretern weiter diskutiert werden. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende rückwärts

14.2.2013 - 'Die gemeinsamen Vorschläge von Umweltminister Altmaier und Wirtschaftsminister Rösler gehen vor allem zu Lasten von kleineren und mittleren Investoren wie Bürgerwindparks oder Energie-Genossenschaften', so Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy. Sie wären angesichts steigender wirtschaftlicher Risiken kaum noch in der Lage, sich wie bisher am Ausbau der Erneuerbaren Energien zu beteiligen. Profitieren würden von den Plänen allerdings die großen Energiekonzerne. (www.solarportal24.de) weiter

Strompreis-Bremse unsinnig!

14.2.2013 - 'Eine Strompreis-Bremse auf Kosten des weiteren Ausbaus der Erneuerbaren Energien ist unsinnig. Sie hilft nicht, die Strompreise für die Verbraucherinnen und Verbraucher zu senken und schadet der Wirtschaft', kommentiert Udo Möhrstedt, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Photovoltaik-Unternehmens IBC SOLAR AG (Bad Staffelstein) die von den Bundesministern Altmaier und Rösler forcierte Debatte um die so genannten 'Strompreis-Bremse'. (www.solarportal24.de) weiter

Suche nach einem Minimalkonsens

14.2.2013 - Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Eveline Lemke (Grüne) zum heutigen Treffen in Sachen Energiewende: 'Die beiden Bundesminister Rösler und Altmaier begannen den Tag mit einer Drohung an die Länderminister. Allerdings haben wir Altmaier heute stark in der Defensive erlebt, er tat sich sichtlich selbst leid. Es zeigte, wie groß sein Leidensdruck ist. Das Eingeständnis des Bundesministers, durch die EU-Kommission, die in Sachen ungerechtfertigter Ausnahmen für die Industrie ermittelt, erheblich unter Druck zu stehen, war besonders aufschlussreich.' (www.solarportal24.de) weiter

Vorschlag ist Gesprächsgrundlage für EEG-Anpassung

14.2.2013 - Mecklenburg-Vorpommerns Energieminister Volker Schlotmann (SPD) begrüßt den von Bundesumweltministerium (BMU) und Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) überraschend vorgelegten Vorschlag zur Dämpfung der Kosten des Ausbaus der Erneuerbaren Energien. 'Die Bundesregierung ist damit in einen ernsthaften Dialog eingetreten, um das Problem in den Griff zu bekommen', so der Minister. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier-Rösler Papier bei Ländern nicht mehrheitsfähig

14.2.2013 - Der heutige Energiegipfel der Länder-Minister mit Bundesumweltminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler ist ohne greifbare Ergebnisse zu Ende gegangen. In der Sitzung sei das überarbeitete Konzept von Altmaier und Rösler kritisch diskutiert worden und auf deutliche Vorbehalte bei vielen Länderministerinnen und -ministern gestoßen, so die Bilanz von Wirtschafts- und Energieminister Heiko Maas (SPD) sowie von Umweltministerin Anke Rehlinger (SPD), die beide für das Saarland an dem Treffen in Berlin heute teilgenommen haben. (www.solarportal24.de) weiter

Machnig: Altmaier/Rösler-Vorschläge so nicht tragfähig

14.2.2013 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) hat 'erhebliche Nachbesserungen' an den Vorschlägen von Bundesumweltminister Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Rösler für eine 'Strompreis-Bremse' angemahnt. 'Die Vorschläge sind in der vorgelegten Form nicht einigungsfähig', sagte Machnig heute nach einem Treffen von Länderministern mit Altmaier in Berlin: 'Ein Friss oder Stirb wird es nicht geben.' (www.solarportal24.de) weiter

Rösler und Altmaier ? die Totengräber der Energiewende

14.2.2013 - Bundesumweltminister Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Rösler haben sich heute Nacht im Vorfeld des Bund-Länder Treffens auf ein Ende der Erneuerbaren Energien geeinigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Vorschlge von Altmaier und Rsler zielen auf regierungs-amtlich verfgten Winterschlaf fr die Energiewende

14.2.2013 - Anlsslich des heutigen Treffens des Bund-Lnder-Gesprchskreises zur EEG-Reform mit Bundesumweltminister Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Rsler erklrt der Prsident des Wirtschaftsrates, Kurt J. Lauk: "Energie-Pakt fr Markt und Wettbewerb - Bundeslnder stehen jetzt in der Pflicht" (www.presseportal.de) weiter

Energiewende rckwrts / Kommentar von Marcel Keiffenheim, Leiter Energiepolitik bei Greenpeace Energy

14.2.2013 - Die gemeinsamen Vorschlge von Umweltminister Altmaier und Wirtschaftsminister Rsler gehen vor allem zu Lasten von kleineren und mittleren Investoren wie Brgerwindparks oder Energie-Genossenschaften. Sie wren angesichts steigender wirtschaftlicher Risiken kaum noch in der Lage, sich wie bisher am Ausbau der erneuerbaren Energien zu beteiligen. (www.presseportal.de) weiter

Appell zur Energiewende ?von unten?

14.2.2013 - Husumer Messechef und Energieexperten aus Schleswig-Holstein zeigen Wege zur Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien Husum, 14.02.2013 Die Messe Husum hat heute in Kiel eine Pressekonferenz zur kommunalen Energiewende veranstaltet. Zu den Referenten zählten der schleswig-holsteinische Energiewendeminister Dr. Robert Habeck, der Husumer Messechef (www.openpr.de) weiter

BUND: Strompreis-Bremse ist Energiewende-Bremse

14.2.2013 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) kritisierte die Vorstellungen von Bundesumweltminister Peter Altmaier und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler zur Begrenzung der Strompreise als 'Werkzeugkasten zur Beschneidung der Erneuerbaren Energien'. Der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger sieht in der sogenannten 'Strompreis-Bremse' vor allem eine Energiewende-Bremse. (www.solarportal24.de) weiter

WWF: Mit Vorschlaghammer gegen Energiewende

14.2.2013 - Als insgesamt 'destruktiv und unglaubwürdig' kritisiert Regine Günther, Leiterin Klima- und Energiepolitik beim WWF Deutschland, den heute vorgestellten Vorschlag von Umwelt- und Wirtschaftsministerium zur Kostensenkung beim Ausbau der Erneuerbaren Energie. 'Die zentralen Pfeiler der Energiewende werden mit dem Vorschlaghammer bearbeitet. Das gesamte Fundament wird zusehends instabil', so Günther. Auch wenn einzelne Punkte durchaus diskussionswürdig seien, führten die geplanten Maßnahmen nicht dazu, die Strompreise für Verbraucherinnen und Verbraucher signifikant zu senken. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare-Energien-Branche warnt vor Abwürgen der Energiewende

14.2.2013 - Sollte es zu einer Umsetzung der heute von den Bundesministern Altmaier und Rösler unterbreiteten Vorschläge zur Energiewende kommen, befürchtet die Erneuerbare-Energien-Branche einen massiven Markteinbruch bei Investitionen in regenerative Kraftwerke sowie ein Ausbremsen des Klimaschutzes. 'Die Minister wollen Bürger und Investoren offensichtlich davon abhalten, sich aktiv für die Energiewende einzusetzen', erklärt BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk. Die Vorschläge werden heute mit den Umwelt- und Energieministern der Bundesländer diskutiert und dürften dort auf erheblichen Widerstand treffen. (www.solarportal24.de) weiter

Appell zur Energiewende von unten

14.2.2013 - Husumer Messechef und Energieexperten aus Schleswig-Holstein zeigen Wege zur Selbstversorgung mit erneuerbaren Energien weiter

Vorschlge der Bundesregierung untersplen Investitionssicherheit fr Windenergie und gefhrden damit die Energiewende

14.2.2013 - Die heute von den Bundesministern Altmaier und Rsler gemachten Vorschlge zur Anpassung des Erneuerbaren-Energien Gesetzes untersplen nach Ansicht der Windenergie-Agentur WAB die Investitionssicherheit fr Offshore-Windenergie und gefhrden damit die Energiewende. (www.presseportal.de) weiter

Erneuerbare-Energien-Branche warnt vor Abwrgen der Energiewende / Vorschlge von Altmaier und Rsler wrden Ausbau Erneuerbarer Energien auf einen Bruchteil beschrnken

14.2.2013 - Sollte es zu einer Umsetzung der heute von den Bundesministern Altmaier und Rsler unterbreiteten Vorschlge zur Energiewende kommen, befrchtet die Erneuerbare-Energien-Branche einen massiven Markteinbruch bei Investitionen in regenerative Kraftwerke sowie ein Ausbremsen des Klimaschutzes. (www.presseportal.de) weiter

Energiewende: Altmaier und Rösler präsentieren gemeinsames Konzept

14.2.2013 - Die Bundesminister Peter Altmaier (CDU) und Phillip Rösler (FDP) haben sich offenbar im Vorfeld des heutigen Sondertreffens mit den Ministerinnen und Ministern der Länder auf ein gemeinsames Konzept zur Begrenzung der Energiekosten für Verbraucherinnen und Verbraucher geeinigt. Demnach sollen neue und bestehende Photovoltaik- und Windparks sowie die energieintensive Industrie einen Beitrag zur Kostendämpfung der Ökostrom-Umlage leisten, teilte Altmaiers Sprecher Dominik Geißler mit. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier: Werden zu Einigung kommen

14.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) zeigte sich im PHOENIX-Interview mit Blick auf eine kurzfristige Einigung bei der Strompreisbremse optimistisch: 'Ich bin entschlossen, meinen Vorschlag zu verteidigen. Mich haben die Äußerungen der Grünen und der SPD in den letzten Tagen ermutigt. Deswegen glaube ich, dass wir eine Chance haben, dass wir zueinander finden.' (www.solarportal24.de) weiter

Case Study: Wie haacon die unternehmerische Energiewende schafft

14.2.2013 - Vor wenigen Wochen hat die Bundesregierung die Mittel für energetische Gebäudesanierungen erhöht. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer bezeichnet die steigenden Strompreise als ?drängendstes Problem? der Energiewende und will eigener Aussage nach der mittelständischen Wirtschaft die in immer kürzeren Abständen anlaufenden Mehrbelastungen auf Dauer nicht zumuten. Wann aber die Politik im Zuge der Energiewende nicht nur Konzerne, sondern vor allem auch den gesamtwirtschaftlich so wichtigen Mittelstand nennenswert entlasten wird, bleibt derzeit völlig offen. Cleantech und Effizienz Magazin / Freudenberg. Deshalb hat [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Handelsblatt Stratley Award zeichnet Nachwuchskrfte fr die Chemie-Industrie aus

14.2.2013 - 14. Handelsblatt Jahrestagung Chemie. 23. und 24.April 2013 - Ameron Hotel Regent, Kln (www.presseportal.de) weiter

Vorschlge der Bundesregierung untersplen Investitionssicherheit fr Windenergie und gefhrden damit die Energiewende

14.2.2013 - Die heute von den Bundesministern Altmaier und Rsler gemachten Vorschlge zur Anpassung des Erneuerbaren-Energien Gesetzes untersplen nach Ansicht der Windenergie-Agentur WAB die Investitionssicherheit fr Offshore-Windenergie und gefhrden damit die Energiewende. (www.iwrpressedienst.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de