Samstag, 20.1.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15235 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

UCY ENERGY verkauft gebrauchte Gasmotoren der Hersteller GE Jenbacher und MWM

19.11.2012 - UCY ENERGY berät bei der Umrüstung ölbefeuerter Blockheizkraftwerke auf einen wirtschaftlicheren Gasbetrieb UCY ENERGY verfügt über Aggregate in den Leistungsgrößen 1 bis 6 MW 15.11.2012 Vor einigen Jahren wurden in Deutschland und anderen mitteleuropäischen Staaten eine Vielzahl von Blockheizkraftweken errichtet. Zielsetzung der Betreiber (www.openpr.de) weiter

Gemeinsam der Sonne entgegen: LG und EWS vereinbaren Partnerschaft

19.11.2012 - Zusammenarbeit soll Kundennetzwerk in Dänemark verstärken weiter

Walter bringt Automobilbranche in Fahrt

19.11.2012 - 5. Internationales Automobilforum des Zerspanungsspezialisten in Tübingen weiter

Strompreiswelle: 468 Versorger erhöhen um 12 Prozent

19.11.2012 - Heidelberg. Deutschland erlebt eine Strompreiswelle von bisher ungekannten Ausmaßen. Zum Jahreswechsel haben 468 Stromversorger Preiserhöhungen von durchschnittlich 12 Prozent angekündigt. Ein Musterhaushalt mit einem Stromverbrauch von 4.000 kWh muss künftig rund 120 Euro mehr pro Jahr bezahlen. weiter

Workshop diskutiert Status bei solarer Kühlung

18.11.2012 - Auf dem Statusworkshop 'Solare Kühlung' diskutierten rund 50 Wissenschaftler am 6. November in Berlin über den technischen Stand der solaren Kühlung und über aktuelle Forschungsergebnisse. Derzeit fördert das Bundesumweltministerium (BMU) sieben laufende Verbundvorhaben, die insbesondere... (www.enbausa.de) weiter

Frischer Wind für weltweite Klimapolitik

17.11.2012 - Engagement der USA wichtiges Signal für Weltklimakonferenz in Doha (www.oekonews.at) weiter

Grundsätze für EEG-Reform vereinbart

17.11.2012 - Die Umweltminister der Länder haben sich auf Grundsätze für eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) geeinigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Schüler entdecken Energiewende für sich

16.11.2012 - Erster bundesweiter ?Green Day? lud zum ,Checken? grüner Berufe ein ROTH - Von einer sinnvoll umgesetzten Energiewende profitieren alle: Das Ökosystem Erde im Allgemeinen und der Wirtschaftsstandort Deutschland mit seinen Unternehmen im Besonderen. Mit ihnen könnte auch der berufliche Nachwuchs (www.openpr.de) weiter

Was sagen Merkel und Altmaier zu Oettingers Feldzug gegen die dezentrale Energiewende?

16.11.2012 - Zu der gestern von EU-Energiekommissar Oettinger vorgestellten 'Mitteilung der EU-Kommission' erklärt Stephan Grüger, Mitglied des Vorstands der deutschen Sektion von EUROSOLAR e.V.: 'Die Mitteilung der EU-Kommission übernimmt die unrealistischen und wirtschaftspolitisch verheerenden Vorgaben des 'Strategiepapiers' von EU-Energiekommissar Oettinger vom Juni dieses Jahres. Damit plant nun die gesamte EU-Kommission eine Rolle rückwärts in der Energiepolitik und huldigt den Interessen weniger Großkonzerne.' (www.solarportal24.de) weiter

Industrie-Deckenventilatoren in neuer Studie zu Hallenheizungen positiv bewertet

16.11.2012 - ?Gesamtanalyse Energieeffizienz von Hallengebäuden? erkennt deutlich niedrigere Lufttemperaturanstiege durch zusätzliche Deckenventilatoren Stemwede, 16. November 2012 Mit dem Entwurf zur Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) steht jetzt auch eine neue Studie zu Hallenheizungen zur Verfügung: ?Gesamtanalyse Energieeffizienz von Hallengebäuden? Im Auftrag der Bundesvereinigung der (www.openpr.de) weiter

Solarkrise kostet weitere Arbeitsplätze

16.11.2012 - Der Verlust von Arbeitsplätzen in der Photovoltaik-Branche geht weiter. Auch die Wörrstädter juwi verringert ihre Beschäftigtenzahl: 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen das Unternehmen verlassen, erklärte juwi-Gründer Matthias Willenbacher gegenüber der Allgemeinen Zeitung (Mainz). Die Solar-Kürzungen träfen noch 25 weitere juwi-Beschäftigte, die jedoch im Zuge von Umstrukturierungen künftig an anderen Stellen im Unternehmen eingesetzt werden könnten, berichtet das Blatt weiter. (www.solarportal24.de) weiter

Breiter parlamentarischer Konsens über Anti-Atom-Politik

16.11.2012 - Fünf-Parteien-Antrag als wichtiges Signal (www.oekonews.at) weiter

CDU will über Brüssel das EEG abschießen

15.11.2012 - In zwei bedeutsamen Vorschlägen von der EU Ebene attackieren zwei CDU Mitglieder das EEG in Deutschland und ähnlich erfolgreiche Gesetze mit Einspeisevergütung in anderen EU Länden. (www.sonnenseite.com) weiter

Mit TRILUX auf Sparkurs

15.11.2012 - Auch 2013 subventioniert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) kommunale Sanierungsprojekte für die Innen- und Außenbeleuchtung durch LED. Erstmals beträgt die Förderquote dabei 40 Prozent der Gesamtinvestition im Bereich der Innenbeleuchtung. Die Sanierung von Außenleuchten wird im kommenden (www.openpr.de) weiter

Nachrüstung von Photovoltaikanlagen gemäß der 50,2 Hertz Regelung

15.11.2012 - Photovoltaik-Großhändler eurosunn informiert über die Nachrüstung von Solarstromanlagen auf Grundlage der Systemstabilitätsverordnung Die Systemstabilitätsverordnung soll dafür sorgen, ?... eine Gefährdung der Systemstabilität des Elektrizitätsversorgungsnetztes durch Anlagen zur Erzeugung von Energie aus solarer Strahlungsenergie bei Über- und Unterfrequenz zu vermeiden.? Das (www.openpr.de) weiter

Startschuss für 2,4 MW Solarpark in Schutterwald

15.11.2012 - Schutterwald, 13. November 2012. Gemeinsam mit der WIRSOL SOLAR AG haben die Pfarrpfründestiftung der Erzdiözese Freiburg und die Gemeinde Schutterwald den ersten Spatenstich für einen neuen Solarpark gesetzt. Auf dem 6,6 Hektar großen Areal entsteht ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung (www.openpr.de) weiter

Plank: Kurzfristige Denkweise in der Energiepolitik ist eine Bankrotterklärung für den Klimaschutz

15.11.2012 - Erneuerbare Energien als Chance betrachten: Für die Gesellschaft und mehr Verantwortung für den Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Losheim ist „Solarer Landesmeister“ 2012 im Saarland

15.11.2012 - Die saarländische Gemeinde Losheim am See ist solarer Landesmeister 2012. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes würdigt mit dieser Auszeichnung den Beitrag der Kommunen zur Energiewende. Ausgetragen wird die Solare Landesmeisterschaft nach dem Punktesystem der Solarbundesliga. Im Saarland wurden nun insgesamt fünf Kommunen prämiert: Neben Losheim erhielten Merzig, Kirkel, St. Wedel und Quierschied eine Anerkennung für ihre 'Solarleistung'. (www.solarportal24.de) weiter

Den Blick nach vorne richten

15.11.2012 - Eicke R. Weber fordert, von einer überhasteten Änderung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes abzusehen. Die Zeiten sind härter geworden für die die Photovoltaik (PV). Vor zehn Jahren noch war sie der Liebling sogar der Ölindustrie: Die meisten Ölfirmen hatten PV-Ableger, wie Mobil Solar oder BP Solar. Diese harmonische Situation dauerte an, solange die hohen Kosten von Sonnenstrom die Geschäfte der Ölfirmen und Stromlieferanten nicht gefährdeten. Ein Kommentar von Eicke R. Weber (www.sonnenseite.com) weiter

EnBW verschiebt Investitionsentscheidung über Offshore-Windpark - Offshore-Windenergie: Offshore-Windpark EnBW Hohe See in der Nordsee wird zunächst nicht gebaut

14.11.2012 - Die Finanzierung von Offshore-Windparks in der Nord- und Ostsee wird zunehmend schwieriger. Aufgrund unsicherer Rahmenbedingungen hat jetzt auch der Energieversorger EnBW seinen Offshore-Windpark Hohe See “auf Eis” gelegt. Als Grund nennt EnBW insbesondere die noch nicht abgeschlossene Debatte um die Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG). Cleantech News / Karlsruhe. Die vier großen Energieversorger setzen mit geballter Kraft auf die Offshore-Windenergie – doch technische Probleme, unklare Finanzierungsmöglichkeiten und Unklarheiten in Bezug auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen erschweren die Lage. EnBW hat ihre Investitionsentscheidung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solar-Handelsstreit erreicht ein Jahr nach Solarworld-Petition in den USA neue Eskalationsstufe

14.11.2012 - Die EU-Kommission prüft, ob die chinesische Regierung die Exporte von Solarmodulen in die Europäische Union mit unerlaubten Beihilfen verbilligt. Nach Angaben der Kommission in Brüssel reagiert die Behörde damit auf eine Beschwerde des europäischen Solar-Verbandes EU ProSun vom September. Es (www.openpr.de) weiter

TÜV SÜD prüft 30 Offshore-Windturbinen von Siemens - Prüfungen von Aufzügen, Druckbehältern, Leitern und Steigschutz

14.11.2012 - TÜV SÜD hat von Siemens Wind Power einen Auftrag zur Prüfung von 30 Windenergieanlagen in der Nordsee bekommen. Die Leistungen umfassen Prüfungen von Komponenten nach Betriebssicherheitsverordnung. Der Auftrag ist das erste konkrete Ergebnis eines im Juli abgeschlossenen Rahmenvertrags zwischen Siemens und TÜV SÜD zur Prüfung von Offshore-Anlagen in den kommenden Jahren. Cleantech, Energie News / München. Für das Projekt Borkum Riffgat wird die TÜV SÜD Industrie Service GmbH insgesamt 30 Windenergieanlagen von Siemens prüfen. Die Leistungen umfassen gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Vermittlungsausschuss tagt zur Gebäudesanierung

14.11.2012 - Auf seiner Sitzung am 21. November 2012 hat der Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Bundesrat erneut das Thema Steuerförderung für die Gebäudesanierung auf der Tagesordnung. Ob wirklich Bewegung in der Sache aufkommt ist allerdings fraglich. Der jüngste Vorstoß kam aus Baden-Württemberg.... (www.enbausa.de) weiter

Ein Politikwechsel ist notwendig

14.11.2012 - Solidaritätserklärung mit den Aktiven des ersten Europäischen Streik- und Aktionstags am 14. November 2012. (www.sonnenseite.com) weiter

Konferenz: Biomethan & KWK

13.11.2012 - Hoffnungsträger der Politik, Sorgenkind der Branche, Zugpferd der Energiewende? Berlin, den 13.11.2012. ?Erneuerbare Quellen, hohe Effizienz, Systemintegration und dezentrale Versorgung ? das sind die Schlüsselbegriffe der Energieversorgung von morgen?, ist sich Reinhard Schultz, Geschäftsführer des Biogasrat+ e.V., sicher. ?Bei der Kraft-Wärme-Kopplung (www.openpr.de) weiter

World Energy Outlook 2012 der IEA: Energieeffizienz im Mittelpunkt

13.11.2012 - Im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wurde heute der 'World Energy Outlook 2012' der Internationalen Energieagentur (IEA) durch deren Chefökonom, Dr. Fatih Birol, vorgestellt. Der Weltenergieausblick zeigt die energiewirtschaftlichen Trends bis zum Jahr 2035 auf. Demnach wird der weltweite Energieverbrauch weiter deutlich ansteigen, wenn sich die internationale Staatengemeinschaft nicht auf drastische Maßnahmen insbesondere zur Energieeffizienz verständigt. (www.bmwi.de) weiter

Startschuss für den Modellversuch „Smart Grid Solar Hof/Arzberg“

13.11.2012 - 8,7 Millionen Euro – diese Summe investieren der Freistaat Bayern, verschiedene Industriepartner und die Europäische Union in ein Zukunftsprojekt in der Region Hochfranken. In Bayern erwartet man sich von dem Projekt 'Smart Grid Solar Hof/Arzberg' wertvolle Erkenntnisse über Methoden und Technologien, wie der Stromanteil aus Erneuerbaren Energien erhöht werden kann – und das zu vertretbaren Kosten. (www.solarportal24.de) weiter

Semmering-Basistunnel: Kein Genehmigungsbescheid des Umweltministeriums

13.11.2012 - Wasserrechtliche Verhandlung musste auf unbestimmte Zeit vertagt werden (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare und Sanierung sorgen im Süden für Jobs

13.11.2012 - Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller hat eine Studie vorgestellt, die die Beschäftigungseffekte durch den Umstieg auf Erneuerbare Energien und die Gebäudesanierung erfasst. Er sieht Chancen auf 40.000 neue Jobs im Südweststaat bis 2020. Insbesondere die Gebäudesanierung... (www.enbausa.de) weiter

Neue deutsche Klimaaußenpolitik: Herr Altmaier ? übernehmen Sie!

13.11.2012 - Es ist Zeit für die klimapolitische Wahrheit! Die verfehlte Klimaaußenpolitik Deutschlands vernichtet die großen heimischen Klimaschutzerfolge, schädigt die Öko-Industrie und führt mittelfristig zur Unterminierung der deutschen Weltmarktposition. Zu dieser klimapolitischen Wahrheit gehört gleichermaßen: Entgegen der landläufigen Meinung ist die geradezu skandalöse Klimaschutz-Abstinenz vieler großer Klimasünder wie der USA, China und Russland nicht die Hauptursache für den Marsch in die Klimakatastrophe. Von Prof. Lutz Wicke (www.sonnenseite.com) weiter

„PV Briefing & Networking Forum USA“ diskutiert Photovoltaik in USA

12.11.2012 - Mit dem gemeinsamen 'PV Briefing & Networking Forum USA' lädt die weltweit erfolgreichste Netzwerkveranstaltung der Solarbranche, die Joint Forces for Solar, zum ersten internationalen Treffen der amerikanischen Solarbranche nach der Wiederwahl von Barack Obama. Am 15. November wird über die Bedeutung des US-amerikanischen Photovoltaik-Markts diskutiert. In Somerset (New Jersey) treffen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch unmittelbar auf Politikentscheider der Demokratischen Partei. (www.solarportal24.de) weiter

Leitfaden für die Planung von Bürgerenergie-Anlagen

12.11.2012 - 'Die Menschen sollen die Energiewende selber in die Hand nehmen können', so die baden-württembergische Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Gisela Erler, anlässlich der heutigen Vorstellung des Leitfadens 'Bürger machen Energie'. Mit umfassenden Informationen über mögliche Rechtsformen für Bürgerenergie-Anlagen, mit Tipps, wie solche Anlagen am besten zu realisieren sind und mit der Darstellung beispielhaft in Baden-Württemberg umgesetzter Projekte soll damit Bürgerinnen und Bürger die Beteiligung an der Energiewende erleichtert werden. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende? – kommt uns nicht ins Haus!

12.11.2012 - Nach langem Ringen legen Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) den Entwurf einer Novelle der Energieeinsparverordnung (EnEV) vor, der die Erfordernisse der Energiewende und die selbst erklärten Ziele der Bundesregierung konsequent ignoriert. Sollte der Entwurf geltendes Recht werden, würde auf der größten Effizienz-Baustelle der Republik, der energetischen Sanierung des Gebäudebestandes, weiter Stillstand herrschen. Darauf hat die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) in ihrer heute eingereichten Stellungnahme zum EnEV-Entwurf der Bundesregierung hingewiesen. (www.solarportal24.de) weiter

Was ist Nachhaltigkeit?

12.11.2012 - Politiker oder Unternehmer benutzen aktuell das Wort ?Nachhaltigkeit? in ihren Äußerungen. Aber was meinen Sie mit ?Nachhaltigkeit?? Analysiert man die Aussagen, so wird es als Synonym für Langfristigkeit benutzt. Die ist aber nicht der eigentliche Sinn und Inhalt des Wortes. (www.openpr.de) weiter

Smart Meter kommen nur langsam

12.11.2012 - Lediglich 20 Prozent der großen Energieversorger definieren Smart Metering als Tagesgeschäft bei Neubauten und Sanierungen, bei kleineren sind es sogar nur vier Prozent. Bürger sind skeptisch, sehen wenig Nutzen und fürchten um ihre Daten. Durch die Konkretisierung der gesetzlichen Vorgaben ist... (www.enbausa.de) weiter

540-kW-Photovoltaik-Kraftwerk für Flughafen Izmir

12.11.2012 - Canadian Solar und Gehrlicher Merk Solar erstellen gemeinsam das größte Photovoltaik-System der Türkei und zudem das erste Projekt nach der neu eingeführten türkischen Gesetzgebung zur Förderung von Solarstromanlagen unter 500 kW. Das Photovoltaik-Kraftwerk am Flughafen von Izmir umfasst eine 450 kW starke Freiflächen-Anlage sowie 90 kW netzunabhängige Systeme auf verschiedenen Radarstationen. Die beiden Partner hatten zuvor bereits gemeinsam in der Türkei ein staatliches 96-kW-Projekt fertiggestellt. (www.solarportal24.de) weiter

Die Lüge vom teuren Ökostrom

10.11.2012 - Wirtschaftsminister Philipp Rösler sagt in diesen Tagen gebetsmühlenartig: ?Die Erneuerbaren Energien sind wesentlich schuld am steigenden Strompreis.? Und viele Journalisten beten das Märchen vom teuren Ökostrom unreflektiert nach. Doch wissenschaftliche Studien belegen, dass Sonnen-, Wind- und Wasserkraftstrom schon heute billiger sind als Strom aus Atom- oder Kohlekraftwerken. (www.sonnenseite.com) weiter

Kleiner, leichter und effizienter

10.11.2012 - Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg) haben neuartige Galliumnitrid-Transistoren erfolgreich in leistungselektronischen Schaltungen eingesetzt. Damit könnten z.B. Ladegeräte für die Elektromobilität kleiner, Bordnetzgeräte für Flugzeuge leichter und Stromversorgungen für Serverräume effizienter werden. (www.solarportal24.de) weiter

Töpfer: Energiewende erfordert professionelles Projektmanagement

10.11.2012 - 'Die Energiewende wird gelingen: ökonomisch, ökologisch und sozial. Allerdings muss sie als Großprojekt verstanden und professional gemanagt werden', betonte der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer am Freitag auf dem Abschlussplenum des 47. Symposiums des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) in Berlin. Der Ausstieg aus der Kernenergie berge für die deutsche Wirtschaft enorme Geschäftsmöglichkeiten. Die Entwicklung und Anwendung neuer Umwelttechnologien könne nicht nur die Energieversorgung des Standortes Deutschland langfristig sichern, sondern sich auch zu einem dauerhaften Exportschlager entwickeln. (www.solarportal24.de) weiter

Canadian Solar liefert Solarmodule für das größte gewerbliche PV-Projekt der Türkei

9.11.2012 - Gehrlicher Merk Solar installiert 540-kW-Solarkraftwerk am Flughafen Izmir Erstes PV-Projekt nach der neuen türkischen 500-kW-Gesetzgebung München, 9. November 2012: Canadian Solar, eines der weltweit größten Solarunternehmen, liefert seine CS6P-P-Solarmodule für das erste Projekt seit der Einführung der neuen türkischen Solarenergiegesetzgebung. (www.openpr.de) weiter

Die Wiener Plattform Atomkraftfrei lässt nicht locker!

9.11.2012 - 6.000 Unterschriften an den Umweltminister übergeben (www.oekonews.at) weiter

EU-Solarhersteller "fassungslos"

9.11.2012 - Chinas Anti-Dumping-Verfahren gegen einige EU-Länder wegen ihrer Solarförderpolitik provoziert Reaktionen in Politik und Wirtschaft. (www.sonnenseite.com) weiter

Work in Progress ? Kein Masterplan für Energiewende

8.11.2012 - Mehr Markt, mehr Europa, CO2-Ziele bleiben. Berlin, den 08.11.2012. ?Wir haben keine Blaupause für die Umsetzung der Energiewende?, erklärte Staatssekretär Jürgen Becker (BMU) bei seiner gestrigen Rede zur Eröffnung der 6. Fachkonferenz des Biogasrat+ e.V. in Berlin und sprach sich damit (www.openpr.de) weiter

21 Megawatt: Conergy gewinnt Großauftrag in Thailand

8.11.2012 - Die Hamburger Conergy AG sicherte sich eigenen Angaben zufolge in einem Ausschreibungsverfahren einen Großauftrag über zwei thailändische Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 21 Megawatt. Auftraggeber ist der lokale Investor Thai Solar Energy Company Limited (TSE) mit Sitz in Bangkok. Das Potenzial im sonnenverwöhnten 'Land des Lächelns' ist groß: Thailand verfügt im Landesdurchschnitt über Einstrahlungswerte von jährlich über 1.800 Kilowattstunden pro Quadratmeter sowie gut ausgebaute Energienetze. Zudem setzt der Staat auf saubere, nachhaltige Energieformen und strebt hier ehrgeizige Ziele an. (www.solarportal24.de) weiter

Johnson Controls senkt Monacos Energiekosten um 27 Prozent - Erstes, selbstfinanziertes energetisches Sanierungsprojekt als Contracting gestartet

8.11.2012 - Das Fürstentum Monaco hat mit dem Gebäudeeffizienz-Spezialisten Johnson Controls einen Vertrag über 2 Millionen Euro zur energetischen Sanierung von fünf öffentlichen Gebäuden geschlossen, um die jährlichen Energiekosten um 27 Prozent zu senken. Dieser “Energiespar-Contracting-Vertrages” ist nach Angaben der Unternehmen der erste seiner Art in Monaco, bei dem die umgesetzten Maßnahmen nach und nach durch Energiekosteneinsparungen bezahlt werden sollen und die Einsparungen vom Energiedienstleistungsunternehmen garantiert werden. Cleantech News / Monaco. “Das Fürstentum wird damit seiner großen umweltpolitischen und finanziellen Verantwortung gerecht, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Doch noch ein Herz für die Ziesel in Wien?

8.11.2012 - Bezirksparlament Floridsdorf fordert: Keine Ziesel-Umsiedlung (www.oekonews.at) weiter

Solar-Streit: China verklagt die EU bei der WTO

8.11.2012 - China hat bei der Welthandelsorganisation WTO eine Klage gegen die Solarförderpolitik der Europäischen Union eingereicht. (www.oekonews.at) weiter

WWF: Andritz AG gefährdet das Leben von 60 Millionen Menschen am Mekong

7.11.2012 - Xayaburi-Staudamm in Laos: WWF fordert Offenlegung von Minister Berlakovich (www.oekonews.at) weiter

Bioenergie-Region Achental gewinnt Preis im Rahmen des Wettbewerbs ?Kommunaler Klimaschutz?

7.11.2012 - Die Bionergie-Region Achental erhält die Auszeichnung in der Kategorie ?Kommunale Kooperationsstrategien? am 7. November 2012 in Berlin. Der Preis wird vom Bundesumweltministerium und von der ?Servicestelle: Kommunaler Klimaschutz? für die vorbildliche Umsetzung von Klimaschutzprojekten vergeben. Grassau, 07.11.2012 ? Zum Ende des (www.openpr.de) weiter

Netzplattform vereinbart Zieldaten für wichtige Netzausbauprojekte

7.11.2012 - Die Plattform 'Zukunftsfähige Energienetze' im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat bei ihrem heutigen Treffen in Berlin die Zieldaten für weitere 20 Netzausbauprojekte vorgelegt, die im Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) aufgeführt werden. (www.bmwi.de) weiter

Präsident Obama - noch einmal vier Jahre! Mit mehr Klimaschutz!

7.11.2012 - Eine 2. Amtsperiode für Obama könnte eine ambitionierte Klimaschutzpolitik ermöglichen (www.oekonews.at) weiter

DIW-Analyse: Quotenmodell für Erneuerbare Energien ungeeignet

7.11.2012 - In einer aktuellen Analyse kommen Energieexpertinnen und -experten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zum Schluss, dass die derzeit von verschiedenen Seiten geforderte Einführung eines Quotenmodells zur Förderung Erneuerbarer Energien nicht empfohlen werden kann. Stattdessen sollte das Fördermodell des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) grundsätzlich beibehalten werden, so die Fachleute. (www.solarportal24.de) weiter

Der große Held dreht sich für mich

7.11.2012 - Wirtschaft von unten braucht neue Gesetze: Warum ich zuhause bei mir in Niederlande eigenen Windstrom verbrauchen kann und warum das auch in Deutschland nötig ist. Hermann Scheer hatte es immer wieder voraus gesagt: Konsumenten werden zu Produzenten, wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen zu ihren Gunsten verändert werden. Dezentralisierung und Emanzipation von Konzernen fallen eben nicht aus der Luft, sondern müssen politisch gewollt und rechtlich verankert werden. Deshalb ist auch das ganze Generve bei der deutschen Stromdebatte so unglaublich oberflächlich. Es geht nämlich nicht um den abstrakten Preis des Stroms. Mehr noch geht es um die Machtfrage: wer produziert wo, wie, für wen und zu welchem Preis? Kolumne von Martin Unfried. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende: 5 Fragen an? Philipp Pausder von FutureWatt - "Unternehmen, die sich intensiv mit Chancen der Energiewende auseinandersetzen, werden die Gewinner sein"

7.11.2012 - Cleantech, Energiewende News / Berlin. Vergangenen Freitag trafen sich Bundesregierung und Ministerpräsidenten zum Energiegipfel, um über Fortschritte und Probleme der Energiewende zu diskutieren. CleanThinking wollte im Nachgang wissen, wie die Ergebnisse des Gipfels in der Cleantech-Branche bewertet werden. Daher haben wir Philipp Pausder, Geschäftsführer derr Berliner FutureWatt GmbH befragt. CleanThinking.de: Herr Pausder, der Energiegipfel hat im Kanzleramtgetagt. Wurden Ihre Erwartungen erfüllt? Pausder: Meine Erwartungen wurden zum Teil erfüllt, etwa dass beim Energiegipfel ein wichtiges Ziel erreicht wurde: Es wird nur [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Offener Brief and die Regierungen und Staatsoberhäupter Südindiens

7.11.2012 - Atomkraft ist keine Antwort (www.oekonews.at) weiter

Budget: Wie ambitioniert sind die Umweltziele der Regierung?

7.11.2012 - Budgetausschuss des Parlaments berät über ein stark reduziertes Umweltbudget (www.oekonews.at) weiter

Energiewende gestalten

7.11.2012 - Eine zukunftsfähige Energiepolitik braucht neue Rahmenbedingungen -Vorarlberger Grüne schlagen Energieautonomieanleihe vor (www.oekonews.at) weiter

Energiewende: 100.000 Unterschriften an Altmaier übergeben

7.11.2012 - Anlässlich des Energiegipfels von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten haben der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Paritätische Wohlfahrtsverband und das Kampagnennetzwerk Campact die Bundesregierung aufgefordert, die Energiewende zu beschleunigen und deren Kosten gerechter zu verteilen. Umweltminister Altmaier über 100.000 Unterschriften für eine faire Verteilung der Kosten der Energiewende übergeben. (www.solarportal24.de) weiter

Schwaches EU-Klimaziel verursacht Milliardenausfälle

6.11.2012 - Neue Studie von WWF und Greenpeace: Deutschland entgehen bis zu 17 Milliarden Euro Am 13. Dezember treffen sich die EU-Mitgliedsstaaten, um eine Lösung gegen den Preisverfall im europäischen Emissionshandel (bit.ly/emissionshandel) zu finden. Bisher konnte sich die Bundesregierung nicht auf eine (www.openpr.de) weiter

Sorge vor Handelskrieg um Erneuerbare Energien

6.11.2012 - China hat bei der Welthandelsorganisation WTO Beschwerde gegen die Europäische Union, insbesondere Italien und Griechenland, eingelegt. Der Vorwurf der chinesischen Regierung lautet, dass die Förderung von Erneuerbaren Energien über Einspeisevergütungen nicht mit dem GATT-Abkommen von 1994 in Einklang stünde. Dabei soll es vor allem um Local-Content Regelungen gehen, berichtet Hans-Josef Fell, Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen. (www.solarportal24.de) weiter

Energiesparen im Fokus

6.11.2012 - Ein nachhaltiges Energiemanagement gehört seit vielen Jahren zu den definierten Zielen des Multi-Technologieunternehmens 3M. Für seine weltweiten Energiesparmaßnahmen und -erfolge wurde das Unternehmen vom US-Energieministerium bereits zum achten Mal in Folge mit dem sogenannten "Energy Star of Sustained Excellence Award (www.openpr.de) weiter

Vor der US-Wahl: Chancen für Europa

6.11.2012 - Teil 4: Ausblick: Egal wer die Präsidentschaft für sich entscheidet, eine ambitionierte Klima- und Umweltpolitik ist von den USA in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. (www.sonnenseite.com) weiter

Grundlegende Reform der Energie- und Landwirtschaftspolitik

6.11.2012 - 22 Industrie- und aufstrebenden Staaten fordern eine grundlegende Reform von Energie- und Landwirtschaftspolitik, um Hunger und Klimawandel weltweit zu bekämpfen. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiekosten systematisch senken

6.11.2012 - Energieintensive Unternehmen sind vielfach dazu verpflichtet, Energiemanagement-Systeme, kurz EMS, einzuführen. Dies ist notwendig, wenn sie sich von der EEG-Umlage oder von der Stromsteuer befreien lassen wollen. Angesichts steigender Energiepreise und Verpflichtungen zum Klimaschutz lohnen sich EMS auch für mittelständische Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Wie sie systematisch ihre Energieeffizienz verbessern können, zeigt ein neuer gemeinsamer Leitfaden des Umweltbundesamtes und des Bundesumweltministeriums. (www.solarportal24.de) weiter

Bremer treibt die Energiewende voran

5.11.2012 - Umweltminister Altmaier sieht die Energiewende nach der Wiedervereinigung als die größte Herausforderung für Deutschland an. Um sie zu beschleunigen braucht es neben entschlossenem politischen Willen besonders auch bürgerliches Engagement und Finanzierungsbereitschaft. Michael Horling gründete Grüne Sachwerte e.K., um mit geschlossenen (www.openpr.de) weiter

Eigentum verpflichtet: BBU fordert stärkere Beteiligung der Energiekonzerne

5.11.2012 - Nach Ansicht des Bundesverbands Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) ist der jüngste Energiegipfel der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder bei der Bundeskanzlerin 'fast ohne Ergebnis geblieben'. Der BBU fordert daher eine Reform des EEG zu Gunsten der Noramlverbraucherinnen und -verbraucher auf Basis des Grundgesetzes Artikel 14 Abs. 2: 'Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen'. (www.solarportal24.de) weiter

Litauen muss "Referendum gegen Atomkraft" in die Tat umsetzen

4.11.2012 - Am 5. November um 13.30 Uhr werden sich Buerger*innen der EU vor der Botschaft Litauens in Berlin zu einer Protestkundgebung versammeln (www.oekonews.at) weiter

SCHOTT Solar Receiver für erstes CSP-Solarkraftwerk Indiens

2.11.2012 - Das Herzstück des ersten Solarkraftwerks in Indien kommt aus Deutschland: Die SCHOTT Solar CSP GmbH, eine Tochter des Mainzer SCHOTT Konzerns, hat eine Lieferung von über 17.000 Solarreceivern an die Godawari Green Energy Ltd. abgeschlossen. Verbaut werden diese in einem 50-Megawatt-Kraftwerk nahe der Stadt Jaisalmer im Bundesstaat Rajasthan. (www.solarportal24.de) weiter

Alstom-Chef fordert ein eigenes Energieministerium für Deutschland

2.11.2012 - Berlin, 2.11.2012. Alf Henryk Wulf im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin BIZZ energy today: ?Komplexe Genehmigungsverfahren schrecken Investoren ab.? Alstom-Deutschland-Chef Alf Henryk Wulf fordert weniger Bürokratie beim Netzausbau und beim Anschluss von Offshore-Windparks. ?Es sollte ein zuständiges Ministerium geben ? und nicht (www.openpr.de) weiter

Energiegipfel: Nationaler Pakt oder Konsens für die Energiewende gefordert - EEG-Reform, Lastmanagement, Strompreise und Speichertechnologien auf der Agenda des Energiegipfels

2.11.2012 - “Wir benötigen als Nachfolgeregelung des EEG ein Modell, dass perspektivisch erneuerbare Energien mit konventionellen Erzeugungskapazitäten und Speichersystemen verbindet und auf Preissignale reagieren kann.” - so lautet die zentrale Forderung des Wirtschaftsrates der CDU vor dem heutigen Energiegipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den 16 Ministerpräsidenten der Bundesländer. Nicht nur der Wirtschaftsrat der Kanzlerinnen-Partei hat Sorge, dass die Energiewende scheitern könnte. Viele weitere Player melden sich um Vorfeld des Energiegipfels, der heute um 12 Uhr beginnt, zu Wort. Energiewende News / [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Sto stellt Studie zur Auswaschung von Bioziden vor

2.11.2012 - In einer Feldstudie hat die Fraunhofer-Gesellschaft für Bauphysik nachgewiesen, dass die Auswaschungsmenge von Bioziden aus Fassaden niedriger ist als bislang angenommen. Das berichtet Sto. Insbesondere Farben und Putze, in denen der Wirkstoff gekapselt eingesetzt werde, gäben nur geringe Mengen... (www.enbausa.de) weiter

Vor der US-Wahl: Energiewende amerikanisch

2.11.2012 - In der Klimapolitik ist die Bilanz von Präsident Barack Obama enttäuschend - doch nur auf den ersten Blick. (www.sonnenseite.com) weiter

Politisches Geschacher um Ausbauziele für Erneuerbare Energien beenden

1.11.2012 - Mit Blick auf den morgigen Energiegipfel von Bund und Ländern fordert der NABU eine bessere Verzahnung der Ausbauziele des Bundes mit den Einzelinteressen der Länder. 'Statt verzerrte Kostendebatten zu führen und über Ausbauziele für die Erneuerbaren zu feilschen, müssen sich die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten endlich ihrer Verantwortung für die Koordination der Energiewende stellen', sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Auch um das Ausmaß an benötigten Flächen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien besser einschätzen und steuern zu können, sollte es einheitliche Kriterien für die Durchführung von Potenzialanalysen in den Bundesländern geben. (www.solarportal24.de) weiter

Energiegipfel: Ganzheitliches, integriertes Energiemarktdesign gefordert

1.11.2012 - Anlässlich des am Freitag stattfindenden Energiegipfels der Ministerpräsidenten der Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) klare Aussagen zur gesamtstaatlichen Umsetzung der Energiewende und einen tragfähigen Zeitplan für die Branche. VKU-Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Reck: 'Alle beteiligten Akteurinnen und Akteure der Energiewende brauchen Planungssicherheit. Ohne einen verlässlichen Rahmen bleiben die Investitionen aus, die wir zur Erreichung der ambitionierten Ziele brauchen.' (www.solarportal24.de) weiter

Umstellung auf Erneuerbare Energien europaweit bis 2050 möglich

1.11.2012 - Fast eine halbe Million zusätzliche Arbeitsplätze europaweit prognostiziert der Report EU Energie [R]evolution 2012 durch den konsequenten Umstieg auf Erneuerbare Energien. Zudem sparen Verbraucherinnen und Verbraucher langfristig Geld und die Stabilität des Klimas wird sich verbessern. So lautet ein Fazit des neuen Berichts vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Auftrag von Greenpeace und dem European Energy Council (EREC). Demnach ist es möglich, Europa bis 2050 mit Strom aus Erneuerbaren Energien zu versorgen. (www.solarportal24.de) weiter

Klimapolitik nach "Sandy"

1.11.2012 - Überflutete Straßen und U-Bahn-Tunnel nach einer über vier Meter hohen Flutwelle, Hochwasseralarm in US-Atommeilern, zerstörte Gebäude, explodierende Trafo-Stationen und nicht zuletzt der tragische Tod von Menschen: Die Nachrichten und Bilder aus New York und umliegenden Gegenden verdeutlichen die schreckliche Verwüstung und die Kräfte des 'Monstersturms' Sandy, der als größter tropischer Sturm der Geschichte gewertet wird. Jetzt endlich wird in manchen US-Medien die Frage erörtert, warum das Thema Klimawandel im Wahlkampf bisher keine Rolle gespielt hat. (www.sonnenseite.com) weiter

NRW profitiert von der kommunalen Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien

1.11.2012 - Umweltministerium stellt Studie zur kommunalen Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien in Bochum und im Kreis Steinfurt vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Neuer Windpotentialatlas zeigt: NRW verfügt über ausgezeichnete Standorte für moderne Windräder

31.10.2012 - +++ BWE NRW und LEE NRW loben vorgelegte Studie des Landesumweltministeriums +++ Allerdings mahnen die Verbände, ermittelte Potentiale angesichts der realen Umsetzungshindernisse nicht zu überschätzen +++ Zentrale Forderung: Jetzt 2 % der Landesfläche als Vorranggebiete für die Windenergie im neuen (www.openpr.de) weiter

Einspeisevergütung für Photovoltaik-Anlagen sinkt deutlich

31.10.2012 - Der gesetzlich vorgesehene Zubaukorridor, an dem sich die Vergütung des Stroms aus Photovoltaik-Anlagen bemisst, wurde laut Bundesnetzagentur im Bemessungszeitraum um rund 3,9 GW und damit mehr als das Doppelte überschritten. Daher werden die Vergütungssätze für Photovoltaik-Anlagen im Zeitraum vom 1. November 2012 bis zum 31. Januar 2013 sinken. Die Einspeisevergütung wird jeweils zum Monatsersten um 2,5 Prozent reduziert. (www.solarportal24.de) weiter

Peter Harry Carstensen tritt für den Fahrradklima-Test in die Pedale

31.10.2012 - Kiel ? Peter Harry Carstensen hat sich dem Fahrrad verschrieben. Vor dem Kieler Rathaus verkündete der ehemalige Ministerpräsident heute (am Dienstag) - gewohnt gut gelaunt - sein neues Ziel: Kiel soll fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands werden. Carstensen ruft deshalb die Kieler (www.openpr.de) weiter

Geschlossene Umweltfonds unabhängig von EEG-Änderungen und auch ohne gesetzliche Vergütung profitabel

31.10.2012 - Die steigende EEG-Umlage, die sinkende EEG-Vergütung und unkonkrete Vorschläge zur Überarbeitung des EEG verunsichern Investoren, Anleger und Verbraucher. Geschlossene Umweltfonds jedoch sind unabhängig von aktuellen Debatten und gerade in unsicheren Zeiten eine sinnvolle und rentable Geldanlage. Geschlossene Umweltfonds können ihren (www.openpr.de) weiter

Ukrainische Industrie mit Limón auf dem Weg zu mehr Energieeffizienz

31.10.2012 - Kassel. Ukrainische Delegation zu Gast in Deutschland: Am 22. Oktober begrüßte die Arbeitsgemeinschaft GFA - Limón ukrainische Vertreter im Rahmen einer durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) initiierten modellhaften Klimaschutzorientierung für die ukrainische Region Donezk. Die einwöchige Reise (www.openpr.de) weiter

Ein Blauer Engel mit vielen 'Followern'

31.10.2012 - Der Vortrag der erecon AG und die Auszeichnung des Unternehmens auf dem 'Green IT Tag' im Bundesumweltministerium stieß auf großes Interesse. Nicht zuletzt die Aussicht, in allen Verwaltungen mit Hilfe des Blauen Engels den Energiebedarf konventioneller Rechenzentren um mindestens 40 (www.openpr.de) weiter

Studie: Kommunen profitieren von Erneuerbaren Energien

31.10.2012 - Die Bundesländer profitieren sehr deutlich von der kommunalen Wertschöpfung durch den Einsatz Erneuerbarer Energien. Das zeigt eine Studie zur kommunalen Wertschöpfung des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums. 'Die Untersuchung zeigt, dass Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze sind und Nordrhein-Westfalen bereits heute von der Energiewende profitiert. Wir sind dabei, einen starken Wirtschaftszweig auszubauen, der wichtige zusätzliche Einnahmen in die finanziell gebeutelten Kommunen spült', sagte NRW-Umweltminister Johannes Remmel. (www.solarportal24.de) weiter

Aktivisten markieren zur Fällung freigegebene Baumriesen als schützenswert

31.10.2012 - Greenpeace: BaySF verstößt gegen selbst gesetzte Kriterien zum Schutz der alten Wälder Bayerns (www.oekonews.at) weiter

Profit mit kommunaler Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien

31.10.2012 - NRW-Umweltministerium stellt Studie zur kommunalen Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien in Bochum und im Kreis Steinfurt vor. Unternehmen der Branche profitierten dort 2011 mit insgesamt mehr als 65 Millionen Euro (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienzprojekte im Gebäudesektor trotzen der Wirtschaftskrise

30.10.2012 - Wie sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Vorhaben umsteuern und zum Erfolg führen lassen, hat eine Konferenz der CONCERTO-Projekte zum Einsatz Erneuerbarer Energien und zur Energieeffizienz im Gebäudesektor in Brüssel gezeigt. Die Koordinatoren der 22 europäisch bezuschussten Projekte trafen sich dort am 22. und 23. Oktober zum Erfahrungsaustausch. weiter

Ministerpräsidentenkonferenz: ?Klares Signal der Länder für gemeinsame Energiewende?

30.10.2012 - Deutschland soll am weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien festhalten. (www.sonnenseite.com) weiter

Altmaier weist Brüderles Vorstoß zurück

30.10.2012 - Der Bundesumweltminister hält nichts von einem Moratorium für den Bau neuer Photovoltaik-Anlagen. (www.sonnenseite.com) weiter

Zwei Tage für die Green IT

30.10.2012 - Zwei Tage für die Green IT Das Bundesumweltministerium spricht zwar immer noch im Singular vom 'Green IT Tag 2012' - faktisch aber sind es inzwischen zwei Tage geworden: Am 23. und 24. Oktober 2012 fand diesmal der 'Green IT Tag' der (www.openpr.de) weiter

Investoren begleiten die Gründung der TERRA PRETA GmbH

30.10.2012 - Das im September des Jahres gegründete Berliner Unternehmen TERRA PRETA GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, den Einsatz holzkohlehaltiger Schwarzerden in der deutschen Landwirtschaft und bei Hobbygärtnern zu forcieren. Die besonderen Eigenschaften der ?Terra Preta? Schwarzerden können bewirken, dass Obst, Gemüse (www.openpr.de) weiter

BSW-Solar begrüßt Gewerbesteuer-Splitting für Photovoltaik-Anlagen

30.10.2012 - Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt das vom Bundestag beschlossene Gewerbesteuer-Splitting von Photovoltaik-Anlagen, durch das ab 2013 die Standortgemeinden finanziell profitieren. Bislang fließen die Einnahmen aus der Gewerbesteuer allein an die Gemeinde, in der der Betreiber oder die Betreiberin einer Photovoltaik-Anlage ansässig ist. Zukünftig sollen 70 Prozent der Gewerbesteuereinnahmen in der Standortgemeinde und 30 Prozent in der Betreibergemeinde entfallen. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier: Keine weiteren Diskussionen zur Reform der Photovoltaik-Förderung

30.10.2012 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) widersprach energisch Vorwürfen von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle, dass Subventionen für Photovoltaik-Anlagen 'Öko-Snobismus' seien. 'Wir haben vor wenigen Wochen das EEG für die Photovoltaik-Anlagen völlig neu reformiert. Diese Reform ist von allen Fraktionen, auch von der FDP, mitgetragen worden. Ich meine, sie muss eine Chance haben, zu wirken', so Altmaier im PHOENIX-Interview. Die ersten Anzeichen seien positiv. 'Ich glaube, dass wir jetzt nicht mit weiteren Diskussionen zur Reform der Photovoltaik-Förderung diesen Prozess unterbrechen sollten.' (www.solarportal24.de) weiter

Studie: Hindernisse der Photovoltaik in den Vereinigten Arabischen Emiraten

30.10.2012 - Fallende Kosten der Solarenergie und steigende regionale Gaspreise haben dazu beigetragen, dass Photovoltaik in den meisten Ländern des Nahen Ostens wirtschaftlich ist. Was die Hürden für einen großräumigen Einsatz u.a. der Photovoltaik sind, beleuchtet eine aktuelle Studie. Die Untersuchung wurde von der Emirates Solar Industry Association (ESIA) gemeinsam mit der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers umgesetzt. (www.solarportal24.de) weiter

Ab sofort am Kiosk: BUND-Jahrbuch Ökologisch Bauen & Renovieren 2013

29.10.2012 - Nachdem die Politik die allzu schnelle Entwicklung der dezentralen Versorgung mit Erneuerbaren Energien zugunsten der großen Stromkonzerne ausgebremst hat, setzt das vom BUND- Landesverband Baden-Württemberg neu herausgegebene Jahrbuch zum ökologischen Bauen und Renovieren erst recht auf die Energiewende von unten. ?Energiewende (www.openpr.de) weiter

Thüringen setzt Preissenkung bei Fernwärme durch

29.10.2012 - Acht Thüringer Fernwärmeversorger müssen nach einer Intervention des Landes die Preise senken. Wirtschaftsminister Matthias Machnig beklagt nach wie vor mangelnden Wettbewerb sowie ein Ost-West-Preisgefälle bei Fernwärme. Mit dem jetzigen Schritt würden die Verbraucher in Thüringen um insgesamt... (www.enbausa.de) weiter

Muth: Politik muss Strom bezahlbar und nachhaltig machen

29.10.2012 - BVMW sammelt Unterschriften für eine dezentralere Energieversorgung Berlin ? ?Die Stromkosten für Verbraucher und mittelständische Unternehmen sind in den vergangenen zehn Jahren sprunghaft gestiegen. Eine weitere Erhöhung des Strompreises schadet dem Mittelstand und seinen Mitarbeitern. Deshalb fordern wir eine spürbare Senkung (www.openpr.de) weiter

Deutscher Umweltpreis an deutsche Photovoltaik-Pioniere

29.10.2012 - Im Leipziger Gewandhaus nahmen der Mitbegründer und Aufsichtsratschef der SMA Solar Technology AG (Kassel), Günther Cramer, sowie das Forscher-Unternehmer-Duo Dr. Andreas Bett (stellvertretender Leiter des Freiburger Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE) und Hansjörg Lerchenmüller (Geschäftsführer der Soitec Solar GmbH, Freiburg) den mit 500.000 Euro höchstdotierten Umweltpreis Europas in Empfang. Die Preisträger hätten mit ihren wegweisenden technischen Entwicklungen und ihrem persönlichem Einsatz in der Photovoltaik weltweit neue Maßstäbe gesetzt und sie damit global maßgeblich vorangebracht, begründete die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ihre Auszeichnung. (www.solarportal24.de) weiter

Deutscher Solarpreis 2012 verliehen

29.10.2012 - 'Der Solarpreis ist eine Auszeichnung für herausragendes Engagement beim Einsatz Erneuerbarer Energien. Die Preisträger sind wichtige und praktische Vorbilder auf dem Weg in die erneuerbare Vollversorgung', erklärt Prof. Peter Droege, Präsident von EUROSOLAR e.V., anlässlich der Verleihung des Deutschen Solarpreises 2012. Ausgezeichnet wurden u.a. der Kreis Steinfurt in Nordrhein-Westfalen, die Belectric Solarkraftwerke GmbH, die Teckwerke Bürgerenergie eG, Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG sowie die Mietergenossenschaft Gartenstadt Farmsen e.G. und Prof. Dr. Ernst Schrimpff, der sich in jahrzehntelanger Tätigkeit erfolgreich für die Markteinführung der Erneuerbaren Energien eingesetzt hat. (www.solarportal24.de) weiter

Studie belegt erheblichen Handlungsbedarf - Weckruf für die deutsche Energiepolitik

29.10.2012 - Die ?Schlüsselfrage Energieeffizienz? (Energiekonzept) ist weiterhin das Stiefkind der Energiewende. Die neue EU-Energieeffizienz-Richtlinie, die im Herbst verabschiedet wurde, könnte dies ändern. Mit dem Inkrafttreten bleiben 18 Monate Zeit, sie in nationales Recht umzusetzen. Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) hat das Beratungsunternehmen Ecofys damit beauftragt, eine Studie anzufertigen, die beantwortet, ob Deutschland die EU-Sparziele mit bestehenden Instrumenten erreichen kann. CleanTech News/ Berlin, Brüssel. Glaubt man der Studie, werden bestehende Förderprogramme und Vorgaben jährlich voraussichtlich nur 0,7 Prozent Energieeinsparung statt der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Internationales Expertengutachten zur Deutschen Nachhaltigkeitspolitik wird erstellt

28.10.2012 - Die deutsche Bundesregierung hat den Auftrag für eine zweite internationale Begutachtung ihrer Nachhaltigkeitspolitik ('Peer Review') erteilt. (www.oekonews.at) weiter

Gewerbesteuer-Splitting für Solaranlagen

27.10.2012 - Bundestag beschließt Gewerbesteuer-Splitting für Solaranlagen. (www.sonnenseite.com) weiter

Brasilien: Staatlicher Netzbetreiber kündigt Millionen-Investitionen in Solarprojekte an

27.10.2012 - Pilotsolarpark mit Leistung von 3 Megawatt soll 2013 errichtet werden (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: BSW-Solar begrüßt Gewerbesteuer-Splitting für Solaranlagen

27.10.2012 - Bundestag beschließt Gewerbesteuer-Splitting für Solaranlagen / Gemeinden mit Photovoltaik-Anlagen profitieren ab 2013 auch von Gewerbesteuer-Einnahmen / Hohe Akzeptanz von Solarenergie dürfte durch Beteiligung an Gewerbesteuer-Einnahmen noch weiter steig (www.oekonews.at) weiter

Weniger Kernkraft führt kaum zu mehr Kosten für Klimaschutz

27.10.2012 - Ein weltweiter Ausstieg aus der Kernenergie erhöht die Kosten für Klimaschutz nur geringfügig. Mit einer Computersimulation von Energiesystem und Wirtschaft, die den Wettbewerb zwischen den verschiedenen Technologien zur Energieerzeugung umfassend abbildet, haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung und der Universität von Dayton (Ohio) Wechselwirkungen zwischen Kernkraft- und Klimapolitiken analysiert. (www.solarportal24.de) weiter

Eine Europäische Union für Erneuerbare Energien

26.10.2012 - Die Heinrich-Böll-Stiftung hat eine Studie zu den Herausforderungen der Energiewende auf europäischer Ebene vorgelegt. Die Publikation 'Eine Europäische Union für Erneuerbare Energien' bietet innovative Lösungsansätze zu Netzausbau und kosteneffizienter Förderung von Erneuerbaren Energien. Zudem mahnt sie zu einer stärkeren europäischen Kooperation bei der Energiepolitik. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesumweltminister Altmaier: Erneuerbare Energien schnell marktfähig machen

26.10.2012 - Bundesumweltminister Peter Altmaier will dafür sorgen, dass sich Strompreiserhöhungen wegen der Förderung der erneuerbaren Energien ? wie zum 1. Januar 2013 ? nicht wiederholen. (www.sonnenseite.com) weiter

Ministerpräsidenten müssen Energiewende in allen Bereichen vorantreiben

26.10.2012 - ?Ob der Umbau unserer Energieversorgung gelingt, hängt wesentlich vom Engagement der Bundesländer ab.' (www.sonnenseite.com) weiter

Das Wiener Parkpickerl ? die größte Umwelt-Erfolgsgeschichte des letzten Jahrzehnts

26.10.2012 - Explosionsartiger Umstieg vom Auto auf die Öffis und ein Umdenken in der niederösterreichischen Verkehrspolitik als Folge intelligenter politischer Lenkungsmaßnahmen (www.oekonews.at) weiter

EcarTec Award: E-Mobile Vorreiter vor den Vorhang!

26.10.2012 - In einer feierlichen Preisverleihung wurden am Abend des ersten Messetages der eCarTec 2012 die Gewinner des 4. eCarTec Awards ? des Bayerischen Staatspreises für Elektromobilität ? ausgezeichnet. Diesmal gab es 8 Kategorien (www.oekonews.at) weiter

Neue Richtlinie unterstützt Energiewende vor Ort

26.10.2012 - Ab 2013 können Kommunen und kulturelle oder soziale Einrichtungen wieder Zuschüsse für Klimaschutzprojekte beantragen. Das Bundesumweltministerium hat die entsprechende Kommunalrichtlinie novelliert und die Fördermöglichkeiten erweitert. Mehr als 100 Millionen Euro stehen für das nächste Jahr bereit. Anträge können vom 1. Januar bis zum 31. März 2013 eingereicht werden. (www.solarportal24.de) weiter

Zusammenarbeit bei Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz vereinbart

26.10.2012 - Marokko verfügt nicht nur über riesige, sonnenbeschienene Wüstengebiete und eine lange Küste mit hohen Windgeschwindigkeiten - das Land hat sich auch bereits vor mehreren Jahren sehr ehrgeizige politische Ziele gesetzt: Bis 2020 plant die Regierung, 42 Prozent der Stromproduktion durch Erneuerbare Energien zu decken und den Energieverbrauch um 12 Prozent zu senken. Jetzt haben die marokkanische Agentur zur Entwicklung der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz (ADEREE) und die DESERTEC Foundation eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. (www.solarportal24.de) weiter

LEE NRW: ?Klimaschutzgesetz ist ein Signal für grüne Investitionen in NRW?

25.10.2012 - +++ LEE NRW bewertet erneut eingebrachten Gesetzentwurf positiv +++ Deutlicher Ausbau der erneuerbaren Energien als zentraler Weg zu weniger Treibhausgasemissionen +++ Umwelt- und Effizienztechnologien seit vielen Jahren stabiler Wachstumsmarkt +++ Düsseldorf, 25. Oktober 2012: Anlässlich der heutigen erneuten Anhörung des Klimaschutzgesetzes (www.openpr.de) weiter

Energiewende hängt wesentlich vom Engagement der Bundesländer ab

25.10.2012 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten auf, die Energiewende in allen Bereichen entschlossen voranzutreiben. 'Ob der Umbau unserer Energieversorgung gelingt, hängt wesentlich vom Engagement der Bundesländer ab. Daher ist die heutige Ministerpräsidentenkonferenz in Weimar die richtige Gelegenheit, klare Signale für mehr Erneuerbare Energien in allen Verwendungsbereichen zu senden', sagt BEE-Präsident Dietmar Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

Wichtige Änderung der Trinkwasserverordnung

25.10.2012 - Seit Inkrafttreten der neuen Trinkwasserverordnung 2011 besteht für Hausbesitzer und Hausverwaltungen die Pflicht zur Meldung ihrer Großanlage zur Trinkwassererwärmung sowie zur jährlichen Legionellenprüfung in ihren Objekten. Nun hat der Bundesrat mit der ?Zweiten Verordnung zur Änderung der Trinkwasserverordnung? eine Änderung (www.openpr.de) weiter

centrotherm photovoltaics: Sanierung durch Kapitalschnitt

25.10.2012 - Die centrotherm photovoltaics AG (Blaubeuren) gibt bekannt, dass sie nun mit den wesentlichen Gläubigergruppen in die Feinabstimmung des Insolvenzplanentwurfs eintreten will. Der Entwurf des Insolvenzplans sieht vor, dass die Gesellschaft unter Beibehaltung der Börsennotierung fortgeführt und ihre Kapitalstruktur umgestaltet wird, so das Unternehmen in einer Adhoc-Mitteilung. Unter anderem soll das Grundkapital der Gesellschaft mittels eines Kapitalschnitts im Verhältnis fünf zu eins herabgesetzt werden. (www.solarportal24.de) weiter

Welternährung in der öffentlichen Wahrnehmung

25.10.2012 - Ergebnis einer repräsentativen Verbraucherbefragung der Universität Göttingen zur Wahrnehmung des Themas Welternährung in der deutschen Bevölkerung: Beitrag der Landwirtschaft zur Bekämpfung des Welthungers wird unterschätzt Hunger wird als Verteilungsproblem wahrgenommen. Konsumverhalten in der EU wird für die Welternährung wichtiger empfunden als die EU-Agrarproduktion. Bei tatsächlichen Konsumentenentscheidungen spielt das Thema Welternährung aber keine Rolle. Verbraucher sehen Problemlösungskompetenz bei NGOs und Wissenschaftlern. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundestagsausschuss beschließt Steuerbefreiung für Elektroautos

25.10.2012 - Autos, Nutzfahrzeuge, Leichtfahrzeuge und Krafträder sollen für zehn Jahre von der Kraftfahrzeugsteuer befreit werden, wenn sie reine Elektrofahrzeuge sind oder Brennstoffzellen haben. (www.sonnenseite.com) weiter

Mazda setzt auf den Superkondensator - Superkondensator als schnelle Speicher-Ergänzung oder sogar Alternative zum Lithium-Ionen-Akku

25.10.2012 - In der Automobilindustrie gibt es einen neuen Hoffnungsträger zum Benzinsparen: Den Superkondensator. Experten gehen bereits davon aus, dass Superkondensatoren die bislang eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien ersetzen könnten. Ein erster Autohersteller hat jetzt ein Serienmodell vorgestellt, das Bremsenergie zurück gewinnt und diese in einem Superkondensator zwischenspeichert. Auto News / Leverkusen. Der neue Mazda6, der im Februar 2013 auf den Markt kommt wird, sorgt derzeit in der Autobranche für Furore. Das Mittelklasse-Fahrzeug verfügt als erstes Serienmodell überhaupt über das so genannte i-ELOOP System, das [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Parlament: Umweltausschuss beschließt 5-Parteien-Antrag für Atomausstieg

25.10.2012 - AKW-Stresstests haben Mängel publik gemacht (www.oekonews.at) weiter

Die Solarthermieanlage als umweltfreundliche Komponente zur Raumheizung

24.10.2012 - Solarthermie beschreibt die Umwandlung von Sonnenenergie in Wärmeenergie. Eine Form der Solarthermie nutz die Sonnenenergie um kaltes Wasser zu erwärmen. Die hier eingesetzten Vakuumröhrenkollektoren, können Reflektoren enthalten, die die Sonneneinstrahlung auf das darin fließende Wärmemedium konzentrieren. Das Wärmemedium ist in (www.openpr.de) weiter

Energiewende: Bundesregierung sieht sich auf Kurs

24.10.2012 - Die Energiewende werde weiter zügig und kontinuierlich Schritt für Schritt umgesetzt. Das sei das Ergebnis der heutigen Sitzung des Steuerungskreises zur Umsetzung der Energiewende unter der Leitung von Stefan Kapferer (FDP), Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, und Dr. Urban Rid, Abteilungsleiter im Bundesumweltministerium, zu dem die an der Energiewende beteiligten Ressorts eingeladen waren. In der Sitzung sei deutlich geworden, dass die gesamte Bundesregierung bei der Umsetzung der Energiewende-Maßnahmen weiterhin an einem Strang ziehe, heißt es in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: „Am Grundprinzip der Ausnahmen nicht rütteln“

24.10.2012 - Beim 6. Gipfel der deutschen Maschinenbauer in Berlin forderte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) erneut eine rasche Reform des EEG. Er werde sich die Ausnahmen für die Industrie bei der Umlage für Erneuerbare Energien genauer ansehen, 'aber am Grundprinzip nicht rütteln', versprach Rösler vor rund 500 Vertreterinnen und Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden. (www.solarportal24.de) weiter

Gen-Pflanzen: Was Europa bei Anbauzulassungen drohen würde

24.10.2012 - Glyphosate tolerant crops in the EU heißt der von dem renommierten US-Agrarökonom Dr. Charles Benbrook für Greenpeace verfasste Report. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende: Bundesregierung ist auf Kurs

23.10.2012 - Die Energiewende wird weiter zügig und kontinuierlich Schritt für Schritt umgesetzt. Dies ist das Ergebnis der heutigen Sitzung des hochrangigen Steuerungskreises zur Umsetzung der Energiewende unter der Leitung von Stefan Kapferer, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, und Dr. Urban Rid, Abteilungsleiter im Bundesumweltministerium, zu dem die an der Energiewende beteiligten Ressorts eingeladen waren. In der Sitzung wurde deutlich, dass die gesamte Bundesregierung bei der Umsetzung der Energiewende-Maßnahmen weiterhin an einem Strang zieht. (www.bmwi.de) weiter

Öl- und Gaskessel raus, Erneuerbare rein

23.10.2012 - 'Stosslüften' und 'Gaspreisvergleiche' reduziert auf Dauer keine Energiekosten. Erneuerbare Energie Österreich fordert energetische Sanierung in Richtung erneuerbare Energien gesetzlich zu verankern. (www.oekonews.at) weiter

Sonne, Wind und Biogas

23.10.2012 - Biogasrat+ e.V. veranstaltet Fachkonferenz zur System- und Marktintegration der Erneuerbaren. Berlin, den 23.10.2012. ?Die Energiewende ist im vollen Gange?, erklärt Reinhard Schultz, Geschäftsführer des Biogasrat+ e.V. ?Insofern stehen die verantwortlichen Akteure aus Wirtschaft und Politik heute auch vor anderen Herausforderungen als (www.openpr.de) weiter

Windpark ?Steuerbox? zur Sicherung der Managementprämie

23.10.2012 - Die Conpower Steuerbox für Windparks ermöglicht eine Fernsteuerung Ihrer Anlage (lt. MaPrV) sowie eine zuverlässige Nachvollziehbarkeit der Lastmanagementeinsätze des zuständigen EVUs (nach §11 EEG) Hintergrund ? Gesetzliche Förderung von fernsteuerbaren Anlagen In der Direktvermarktung befindliche Windanlagen erhalten seit der zum 01. Januar 2012 (www.openpr.de) weiter

Morlok: „Der Staat ist bei den Erneuerbaren Energien der Kostentreiber“

23.10.2012 - In der Energiedebatte im Deutschen Bundestag hat Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, die Bundesregierung zum Handeln aufgefordert. 'Der Staat ist bei den Erneuerbaren Energien der Kostentreiber. Um die Verbraucherinnen und Verbraucher sofort zu entlasten, muss die Stromsteuer ab 1. Januar 2013 auf das europäische Mindestniveau gesenkt werden', so Morlok in seiner Rede. Das sächsische Wirtschaftsministerium bereitet eine Bundesratsinitiative für eine EEG-Reform vor. (www.solarportal24.de) weiter

Neues Portal: eREGION-MÜNCHEN

23.10.2012 - Die Energiewende ist beschlossen und doch fehlt bislang der Fahrplan durch die Politik. Die Frage ist nicht, erneuerbar ja oder nein sondern zentral oder dezentral. Dabei sind die erneuerbaren Energien von ihrer Grundstruktur dezentral. Das bestehende System der Energiewirtschaft ist (www.openpr.de) weiter

Conergy meldet Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft

23.10.2012 - Der Vorstand der Hamburger Conergy AG zeigt an, dass ein Verlust in Höhe der Hälfte des Grundkapitals der Gesellschaft eingetreten ist (§ 92 Abs. 1 Aktiengesetz). Ursächlich hierfür sei der aktuelle Geschäftsverlauf sowie die einmalige Ergebnisbelastung aus der Vertragsauflösung mit dem amerikanischen Waferhersteller MEMC Electronic Materials, Inc. (MEMC). Aus diesem Grund werde der Vorstand unverzüglich eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen. Die Einberufung soll in den nächsten Tagen mit der Veröffentlichung der Tagesordnung erfolgen. (www.solarportal24.de) weiter

Weltweite Bewegung vereint 96 Staaten - und wächst weiter

23.10.2012 - Die Aktion 'World Cleanup 2012', das von der Bürgerbe­we­gung 'Let’s do it!' organisiert wurde, hat in diesem Jahr die Anstrengungen von Mil­lio­nen Freiwilliger aus fast der Hälfte der Staaten der Erde zusammengeführt. (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace warnt EU vor Zulassung herbizidtoleranter Gentech-Pflanzen

23.10.2012 - Studie des Agrarökonoms Dr. Charles Benbrook zeichnet dunkles Bild für Landwirtschaft (www.oekonews.at) weiter

Energieeinsparung und Sicherheit im Fokus

22.10.2012 - Anlässlich des bundesweiten Tag des Schornsteinfegers am 22. Oktober beteiligen sich das hessische Umweltministerium sowie Schornsteinfeger in Wiesbaden und Karben mit Aktionen Bereits zum dritten Mal findet der Tag des Schornsteinfegers statt. Auch Hessens Schornsteinfeger beteiligen sich mit (www.openpr.de) weiter

Entwurf zur Änderung der EnEV liegt jetzt vor

22.10.2012 - Bundesbauministerium und Bundeswirtschaftsminsterium haben den Verbänden ihren Entwurf zur Novellierung der Energieeinsparverordnung vorgelegt. Diese können bis 12. November Positionen formulieren. Es handelt sich um einen zwischen beiden Ministerien abgestimmten Entwurf. Von der Bundesregierung in... (www.enbausa.de) weiter

10 Jahre ÖkoFEN Purgstall - Erfolgskurs wird fortgesetzt

22.10.2012 - Zahl der Mitarbeiter seit der Gründung auf 50 Beschäftigte gestiegen - Das 10-jährige Bestandsjubiläum wurde jetzt groß gefeiert (www.oekonews.at) weiter

Unterstützung für das Erneuerbare-Energien-Gesetz

22.10.2012 - Achtzig Prozent der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger stehen hinter dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das ist das Ergebnis einer Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Energie-Genossenschaft Greenpeace Energy, für die 1.000 Personen im Alter von 14 bis über 70 Jahren befragt wurden. Während 20... (www.enbausa.de) weiter

Energie-Genossenschaften: „Von der Idee zur eG“

22.10.2012 - Unter dem Titel 'Von der Idee zur eG – Bürger machen Energie selbst – mit Energie-Genossenschaften' führt das Hessische Umweltministerium gemeinsam mit dem Genossenschaftsverband regionale Informationsveranstaltungen über die Gründung von Energiegenossenschaften durch. 'Ziel ist es, mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen und Unternehmen ins Gespräch zu kommen, um die Chancen und Möglichkeiten von Energiegenossenschaften an praktischen Beispielen zu erläutern', so Umweltministerin Lucia Puttrich. (www.solarportal24.de) weiter

Solarluft senkt Energiekosten bei industriellen Prozessen

22.10.2012 - In vielen Industrieprozessen werden erhebliche Mengen warmer Luft benötigt. Indem die Luft solar vorerwärmt wird, kann der konventionelle Energiebedarf deutlich gesenkt werden, insbesondere wenn der Energiebedarf ganzjährig und tagsüber anfällt. Solarluft-Kollektoren werden bereits seit Jahrzehnten erfolgreich im industriellen Bereich eingesetzt, da sie selbst bei sehr großen Flächen störungs- und wartungsfrei arbeiten, so die Grammer Solar GmbH. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier: Keine Änderung beim EEG vor 2014

21.10.2012 - Nach Informationen des Focus hat Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) einer grundlegenden Reform des EEG noch in dieser Legislaturperiode eine klare Absage erteilt. (www.sonnenseite.com) weiter

Kosten des EEG müssen gerecht verteilt werden

21.10.2012 - Wieder einmal werden die Erneuerbaren Energien zum Sündenbock für Strompreiserhöhungen erklärt. Aber rund 60 Prozent der Preiserhöhungen haben überhaupt nichts mit den Erneuerbaren Energien zu tun. Sie resultieren aus der Erhöhung von Netzentgelten, Abgaben und Steuern. Nur 41 Prozent gehen aufs Konto der EEG-Umlage. Übrigens: Durch all die Erhöhungen verdient der Staat tüchtig mit. (www.solarportal24.de) weiter

LichtBlick kritisiert staatliche Garantie-Rendite für Netzbetreiber

21.10.2012 - Nach Überzeugung des Energieanbieters LichtBlick sind fehlende Innovationen im Stromnetz, hohe Renditegarantien für Netzbetreiber, die neue Offshore-Umlage und die Entlastung der Industrie bei den Netzgebühren mit verantwortlich für die steigenden Strompreise. 'Im Windschatten EEG-Debatte drehen die Netzbetreiber kräftig an der Preisschraube. Dabei könnte ein effizienterer Netzbetrieb die Verbraucherinnen und Verbraucher jährlich um mehrere Milliarden Euro entlasten und die Energiewende beschleunigen', so Heiko von Tschischwitz, der Vorstandsvorsitzende von LichtBlick. (www.solarportal24.de) weiter

Round Table zum Zukunftspotenzial von Phosphor-Recycling

20.10.2012 - green jobs Austria und Lebensministerium veranstalten international besetzen Workshop zu Innovationsthema aus dem Umweltbereich (www.oekonews.at) weiter

Mehr Geld für den Bus statt Milliarden für die Autobahn

20.10.2012 - BIM erreicht kleine Verbesserungen beim Bus 26A - Politik hält ihre Versprechungen nicht ? Wünsche der Bevölkerung ignoriert (www.oekonews.at) weiter

Thüringen macht Fördertopf für Gebäudesanierung auf

20.10.2012 - Thüringen legt unter anderem für die Wärmedämmung von Gebäuden ein neues Förderprogramm auf. Noch in diesem Jahr sei dafür ein Kredit- und Bürgschaftsrahmen in Höhe von zehn Millionen Euro vorgesehen, kündigte Bauminister Christian Carius (CDU) zum Verbandstag der Thüringer Wohnungswirtschaft an.... (www.enbausa.de) weiter

Strompreise: Verbraucher zahlen drauf und die Politik sieht zu

19.10.2012 - Köln, 19.10.2012 - Strom wird aus vielfältigen Gründen immer teurer. almado-ENERGY Vorstand Antoine Beinhoff weist darauf hin, dass ein Großteil der Gründe dafür direkt bei der Politik liegt. Schaut man näher hin, woraus sich der Strompreis genau zusammensetzt, ist man (www.openpr.de) weiter

Linke: Strom abstellen soll verboten werden

19.10.2012 - Der Bundestag debattierte am Freitag über 'bezahlbare Energiepreise'. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiepreis für Wechselrichter-Weltmeister

19.10.2012 - Wirtschaftsministerium zeichnet StecaGrid 3600 mit Coolcept-Topologie aus Memmingen ? Der führende Hersteller von Solarelektronik, Steca Elektronik, ist beim Wettbewerb um den Bayerischen Energiepreis 2012 ausgezeichnet worden. Steca gehört zu den zwölf Trägern des Anerkennungspreises, den das Bayerische Wirtschaftsministerium alle zwei Jahre (www.openpr.de) weiter

Warum Investoren Photovoltaikanlagen für den Mittelstand finanzieren

19.10.2012 - Die Euro-Krise führt es deutlich vor Augen: die vermeintlich sicheren Staatsanleihen entwickeln sich zum Teil zum unkalkulierbaren Risikopapier. Geldwerte leiden unter der überbordenden Staatsverschuldung, die Rückzahlung der Staatsanleihen wird je nach Bonität des Schuldners zum Glücksspiel und die steigende Inflation (www.openpr.de) weiter

Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen will das EEG behalten

19.10.2012 - Achtzig Prozent der BundesbürgerInnen und Bundesbürger stehen hinter dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das ist das Ergebnis einer aktuellen, repräsentativen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag von Greenpeace Energy. Während 20 Prozent der Befragten das Gesetz in seiner jetzigen Form behalten möchten, wünschen sich 60 Prozent ein optimiertes EEG. Lediglich 13 Prozent der Befragten sprechen sich gegen das Gesetz aus. (www.solarportal24.de) weiter

Große Mehrheit der Deutschen will das EEG behalten

19.10.2012 - Etliche Politiker und Wirtschaftsvertreter wollen das Erneuerbare-Energien-Gesetz abschaffen / Greenpeace Energy startet E-Mail-Aktion an Abgeordnete (www.oekonews.at) weiter

Geld aus der EEG-Umlage soll in die Gebäudesanierung

19.10.2012 - Hildegard Müller, Hauptgeschäftsführerin BDEW hat sich dafür ausgesprochen, die Mehrwertsteuer, die der Staat wegen der steigenden Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien beim Strompreis erzielt, in den Energie- und Klimafonds umzuleiten. Allein 2011 kassierte der Staat wegen der Umlage knapp... (www.enbausa.de) weiter

Rösler bestellt neue Mitglieder für das Kuratorium der RAG-Stiftung

19.10.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, hat zum 15. Oktober 2012 im Einvernehmen mit dem Bundesminister der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble, für die Bundesregierung drei neue Mitglieder des Kuratoriums der RAG-Stiftung benannt. Zukünftig werden dem Gremium für den Bund der ehemalige Vorstandsvorsitzende der E.ON Ruhrgas AG, Dr. Burckhard Bergmann, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der RWE AG, Dr. Jürgen Großmann, sowie der Rektor der Handelshochschule Leipzig und Staatsminister a.D., Prof. Dr. Andreas Pinkwart, angehören. (www.bmwi.de) weiter

Große Mehrheit der Deutschen will das EEG behalten

19.10.2012 - Achtzig Prozent der Bundesbürger stehen hinter dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). (www.sonnenseite.com) weiter

Verbraucher zahlen für verfehlte Netzpolitik

19.10.2012 - Den Verbrauchern drohen ab Januar 2013 aufgrund der steigenden Netzentgelte noch höhere Strompreise. (www.sonnenseite.com) weiter

Spitzenausgleich bei der Ökosteuer: Das nächste Milliardengeschenk für die Industrie

18.10.2012 - Die Deutsche Umwelthilfe fordert Stopp des geplanten Gesetzes zur Fortführung des Spitzenausgleichs. (www.sonnenseite.com) weiter

Regelung zur Sicherung der Stromversorgung beschlossen

17.10.2012 - Das Kabinett hat heute eine Ergänzung der energiewirtschaftlichen Vorschriften beschlossen. Diese soll die Stromversorgung auch im Winter sicherstellen. Bundeswirtschaftsminister Dr. Philip Rösler unterstrich, dass Verbraucher und Unternehmen vor der Gefahr eines Stromausfalls geschützt werden müssten. Daher sei man gezwungen gewesen, robuste gesetzliche Maßnahmen auf den Weg zu bringen. (www.bmwi.de) weiter

Abschaltverbot für Alt-Kraftwerke

17.10.2012 - Aus Angst vor Stromengpässen im kommenden Winter will die Bundesregierung durchgreifen und Kraftwerksbetreibern per Gesetz die Abschaltung unrentabler Kraftwerke verbieten. (www.sonnenseite.com) weiter

Gesetz zur Sicherung der Stromversorgung beschlossen

17.10.2012 - Das Kabinett hat heute eine Ergänzung der energiewirtschaftlichen Vorschriften beschlossen. Diese soll die Stromversorgung auch im Winter sicherstellen. Bundeswirtschaftsminister Dr. Philip Rösler unterstrich, dass Verbraucher und Unternehmen vor der Gefahr eines Stromausfalls geschützt werden müssten. Daher sei man gezwungen gewesen, robuste gesetzliche Maßnahmen auf den Weg zu bringen. (www.bmwi.de) weiter

Die Erneuerbare-Energien-Branche zwischen EEG-Umlage und EEG-Reform: Wo führt der Weg hin?

17.10.2012 - Eine ereignisreiche Woche liegt hinter der Energiebranche: Dem am Montag bekannt gegebenen Anstieg der EEG-Umlage auf knapp 5,3 ct/kWh stellte Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) die Präsentation seines ?Verfahrensvorschlags? zu einer umfassenden Reform des EEG voran. Beides führte zu umfassenden Diskussionen (www.openpr.de) weiter

REACH-Konformität in der Automobilbranche sichern

17.10.2012 - REACH steht für Registration, Evaluation, Authorisation of Chemicals (Registrierung, Bewertung und Zulassung von Chemikalien). Diese EU-Chemikalienverordnung regelt die Herstellung, das Inverkehrbringen und den Umgang mit Industriechemikalien. Hersteller und Importeure müssen sicherstellen, dass sie REACH-konform arbeiten und die geforderten Informationspflichten erfüllen. (www.openpr.de) weiter

Sunways Solarzellen für das größte transparente Photovoltaik-Dach in USA

17.10.2012 - Die Sunways AG (Konstanz) hat im Bereich Gebäudeintegrierte Photovoltaik den bislang umfangreichsten Einzelauftrag gewonnen: Für den neuen Hauptsitz des Pharmaunternehmens Novartis in den USA liefert der Photovoltaik-Spezialist semitransparente Design-Solarzellen. Der Neubau in East Hanover (New Jersey) erhält das größte transparente Photovoltaik-Dach in den Vereinigten Staaten. (www.solarportal24.de) weiter

Das nächste Milliardengeschenk für die Industrie

17.10.2012 - Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat die Abgeordneten des Deutschen Bundestages aufgefordert, die im Sommer von der Bundesregierung im Schulterschluss mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ausgehandelte zehnjährige Weiterführung des so genannten Spitzenausgleichs im Zusammenhang mit der Ökosteuer abzulehnen. Etwa 18.700 von rund 23.000 begünstigten Unternehmen des produzierenden Gewerbes müssten im Fall der Verabschiedung des Gesetzes keinerlei Gegenleistung für ein Steuergeschenk erbringen, das die deutschen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler über zehn Jahre mit weit mehr als 20 Milliarden Euro belastet. (www.solarportal24.de) weiter

Green IT, perfekt kartographiert

17.10.2012 - Vor einigen Tagen traf eine CD zusammen mit einem Anschreiben des Bundesumweltministers bei der erecon AG ein. Die Kennzahlen und Daten des Bremer IT-Beratungs-Unternehmens wurden in den Green-Tech-Atlas 3.0 der Bundesregierung aufgenommen. In dem Schreiben heißt es: "Bemerkenswert ist, dass (www.openpr.de) weiter

Gegendarstellung zur EEG-Quote von 5,3 Cent

17.10.2012 - Aussagen von Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, den Herren Gabriel und Trittin fordern Widerspruch heraus: 8,5 Cent statt 5,3 sind korrekt. Die seit langem erwartete starke Erhöhung der EEG-Umlage ab 2013 führt zu gegenseitigen Schuldzuweisungen der Politiker mit dem gewünschten Medieneffekt: Die (www.openpr.de) weiter

Tag der Nachhaltigkeit am 19.09.2012

16.10.2012 - SIC ist seit über einem Jahr Mitglied in der Aktion ?100 Unternehmen für den Klimaschutz? Am 10.06.2011 wurde durch Dr. Jürgen Hirsch die Charta für Nachhaltigkeit unterzeichnet. Folgende Punkte hat sich die SIC Consulting GmbH zum Ziel gesetzt: ? Einbau eines neuen Brennwertkessels für (www.openpr.de) weiter

ECOMOBIL ? Klima.Stadt.Wandel., 14. + 15. November 2012, Messe Offenburg

16.10.2012 - Klima.Stadt.Wandel. auf der ECOMOBIL 2012 Kongress mit begleitender Fachausstellung / Schirmherrschaft des Bundesumweltministers / Konzert der Band L!VENATURE OFFENBURG. Das Kongressprogramm der ECOMOBIL, die am 14. + 15. November 2012 zum vierten Mal bei der Messe Offenburg stattfindet, steht unter dem Leitthema (www.openpr.de) weiter

Stromräder steuerlich benachteiligt

16.10.2012 - Es hätte so leicht, einfach und für den Bürger verständlich sein können: Anfang Juli 2012 hat der Bundesrat über den Entwurf eines Jahressteuergesetzes 2013 beraten. In diesem Gesetzentwurf ist unter anderem die Aufnahme von Elektrofahrzeugen in das ?Dienstwagenprivileg? vorgesehen. Auf Initiative (www.openpr.de) weiter

Brennstoffspiegel: Heiz-Pellets - Optimismus nach fünf mageren Jahren

16.10.2012 - LEIPZIG. (Ceto) In diesem Jahr, so rechnet der Branchenverband DEPV, installieren die Deutschen etwa 25.000 neue Pelletheizungen ? so viel wie seit 2006 nicht mehr. Damals beutelten Wirtschaftskrise und unsichere staatliche Förderungen die kleinen Holzpresslinge. Das 12. Industrieforum Pellets beleuchtete (www.openpr.de) weiter

Experten bei Anhörung zum Mietrecht uneins

15.10.2012 - Ob eine Mietrechtsänderung die Energiewende begünstigen würde ist unter Experten umstritten. Das hat eine öffentliche Anhörung des Rechtsausschusses im Bundestag gezeigt. Thema der Anhörung waren zudem der Antrag der SPD-Fraktion 'Soziales Mietrecht erhalten und klimagerecht verbessern',... (www.enbausa.de) weiter

?Sauberhafter Geschäftstag?: 55 Mitarbeiter säubern Wald in Schwanheim

15.10.2012 - - Landesweite Aktion im Rahmen der Kampagne ?Sauberhaftes Hessen? des Umweltministeriums - Zwei Stunden für die Umwelt und ein bewussteres Handeln: 4,5 Kubikmeter Müll eingesammelt Frankfurt/Main, Oktober 2012 ? Mit 55 Mitarbeitern hat sich das Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center (www.openpr.de) weiter

EEG-Umlage: Erhöhung ist Signal zum Handeln

15.10.2012 - Baden-Württembergs Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller (Grüne) hat die Erhöhung der EEG-Umlage 2013 als Signal zum Handeln bezeichnet und sowohl Politik als auch Verbraucherinnen und Verbraucher aufgefordert, darauf zu reagieren. Untersteller regte erneut an, sich die Ausnahmeregelungen für Industrieunternehmen genauer anzusehen. Es könne nicht so bleiben, dass immer mehr Unternehmen umlagebefreit würden und Privathaushalte das ausgleichen müssten. (www.solarportal24.de) weiter

Preisdämpfende Wirkung Erneuerbarer Energien endlich an Verbraucher weitergeben

15.10.2012 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) hat der Bundesregierung Versagen in der Energiepolitik vorgeworfen und davor gewarnt, die Energiewende zu zerreden. 'Angesichts ständig steigender Spritpreise und Heizkosten ist die Kritik an den Erneuerbaren Energien einseitig', so Machnig. Tatsächlich mache die EEG-Umlage auch nach der Anhebung auf knapp 5,3 Cent je Kilowattstunde nur rund 20 Prozent des Strompreises aus. Machnig fordert, dass die preisdämpfende Wirkung der Erneuerbaren Energien an den Strombörsen endlich an die Verbraucherinnen und Verbraucher weitergegeben wird. (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Umlage beträgt im kommenden Jahr 5,277 Eurocent/kWh

15.10.2012 - Im kommenden Jahr beträgt die Umlage für die nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vergütete Stromeinspeisung 5,277 Eurocent je Kilowattstunde (kWh). Dies haben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) heute bekannt gegeben. Derzeit liegt die EEG-Umlage bei 3,592 Eurocent/kWh. Die Bundesnetzagentur nennt verschiedene Gründe für diese Erhöhung, unter anderem das unerwartet hohe Defizit auf dem EEG-Konto aufgrund des Rückgangs des Börsenstrompreises und des gleichzeitig 'in diesem Maße nicht vorhergesehenen Zubau an Photovoltaik-Anlagen'. (www.solarportal24.de) weiter

EEG: Spitzenverband der deutschen Industrie drückt aufs Tempo

15.10.2012 - Auch der Spitzenverband der deutschen Industrie und der industrienahen Dienstleister in Deutschland, BDI, meldet sich zur heute bekannt gegebenen EEG-Umlage für 2013 zu Wort: In der Öffentlichkeit würde 'der falsche Eindruck erweckt, der Anstieg der EEG-Umlage sei wesentlich verursacht durch die Entlastungen für die Industrie'. Diese Entlastungen seien 'überlebenswichtig für den Erhalt der Arbeitsplätze am Industriestandort Deutschland'. BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber drückt aufs Tempo: 'Die zuständigen Ministerien sollten jetzt in enger Zusammenarbeit rasch handeln, um eine wirksame Kostenbremse noch vor der Bundestagswahl zu schaffen.' (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Umlage ist Investition in die Zukunft

15.10.2012 - 'Eine Stromversorgung ohne gefährliche Atomkraftwerke und ohne klimaschädliche Kohlemeiler, darum geht es, wenn um Strompreise diskutiert wird. Die Energiewende mindert die Risiken und Nebenwirkungen der Stromerzeugung. Somit ist auch die EEG-Umlage ganz klar eine sinnvolle Investition in die Zukunft', erklärt Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zum heute bekannt gegebenen Anstieg der EEG-Umlage. Die Erhöhung der EEG-Umlage gehe vor allem auf die Politik der schwarz-gelben Bundesregierung zurück, so Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

Newsletter "Energiewende!"

15.10.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere produzierenden Betriebe? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe fordert von Bundesregierung: Zurück zur Solidarität bei der Energiewende!

13.10.2012 - Pläne von Bundesumweltminister Altmaier zur Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes bremsen Energiewende und ignorieren Defizite bei der Kostenallokation (www.oekonews.at) weiter

Der Markt für Solarspeicher kommt in Bewegung

12.10.2012 - Im Fokus des ersten 'Storage & Solar Briefing' standen die technische und wirtschaftliche Machbarkeit und die Notwendigkeit von Förderungen für Solarspeicher. Während die Politik ihre Bereitschaft signalisiert, diese Technologie voranzutreiben, warnen einzelne Teilnehmer vor einer Überregulierung. Aus den Entwicklungen der Photovoltaik-Märkte will man lernen. Das Ziel muss ein stabiler und nachhaltiger Markt sein, so das Marktforschungsunternehmen EuPD Research. (www.solarportal24.de) weiter

DUH: Zurück zur Solidarität bei der Energiewende!

12.10.2012 - Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) wirft der Bundesregierung vor, die Energiewende durch den gestern (11.10.2012) von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) präsentierten Verfahrensvorschlag zur Neuregelung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes erneut bewusst auszubremsen. Die geplante Reform des Gesetzes schwäche den Ausbau der Erneuerbaren Energien, statt den Anpassungsbedarf des EEG zu klären. Die DUH kritisiert auch, dass sich die Bundesregierung inzwischen vom Gedanken einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung zugunsten von Geschenken an die Industrie verabschiedet hat. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaiers Vorschläge „widersprüchlich und unkonkret“

12.10.2012 - Nordrhein-Westfalens Umweltminister Johannes Remmel und Wirtschaftsminister Garrelt Duin haben die Vorschläge von Bundesumweltminister Peter Altmaier zur Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) kritisiert. 'Die Pläne zur EEG-Reform reichen nicht aus, um die Energiewende zu bewältigen und würden einem vernünftigen Ausbau der Erneuerbaren Energien schaden', sagte NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel. (www.solarportal24.de) weiter

Bei Energiewende nicht auf „rückwärtsgewandte Bedenkenträger“ hören

12.10.2012 - Bei der Energiewende seien 'die Chancen größer als die Risiken. Aber zurzeit wird zu viel über die Risiken und zu wenig über die Chancen geredet', so der neue Bundesratspräsident, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne). Die Vorschläge des Bundesumweltministers für eine Reform des Gesetzes zur Förderung der Erneuerbaren Energien sieht Kretschmann 'skeptisch'. 'Wir müssen jetzt nicht daran gehen, die Erneuerbaren Energien zu bremsen, sondern wir müssen gucken, dass alles aufeinander abgestimmt und synchronisiert wird. Das ist die Herausforderung. Da muss man mutig vorangehen und nicht zu viel auf rückwärtsgewandte Bedenkenträger hören.' (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Reform: Qualität vor Schnelligkeit unabdingbar

12.10.2012 - Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) begrüßt die Initiative von Bundesumweltminister Peter Altmaier, das EEG auf den Prüfstand zu stellen, im Grundsatz. Zu den einzelnen Punkten des Verfahrensvorschlags zur Neuregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes gebe es allerdings noch einigen Diskussionsbedarf. So habe er nach wie vor den Eindruck, dass der Ausbau der Erneuerbaren Energien zum Sündenbock für jedes energiewirtschaftliche Problem gemacht werde. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien nicht in Misskredit bringen

12.10.2012 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) hat davor gewarnt, die Energiewende in Deutschland zu zerreden. 'Herr Altmaier glänzt seit Amtsübernahme durch Relativierungen, Problematisierungen und eine zunehmende ‚Kommissionitis’', sagte Machnig: 'Altmaier ist zum Bundesankündigungsminister geworden.' Die Frage aber 'Was will Altmaier?' könne niemand beantworten. Konkrete Vorschläge und klare Entscheidungen bleibe er schuldig. So beklage er die unzureichende Koordination zwischen Bund und den Ländern – statt sich darum zu kümmern, diese zu verbessern. (www.solarportal24.de) weiter

Mehr Geld vom Staat für die energetische Sanierung

12.10.2012 - Wer langfristig Energie im Haus einsparen und seine Energiekosten senken möchte, wird vom Staat mehr denn je dabei unterstützt: Die Zuschüsse für eine Vor-Ort-Energieberatung und für die Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energien wurden um 100 bzw. 400 Euro erhöht. Um nach der Sanierung die höchstmögliche Energieeinsparung zu realisieren, empfiehlt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) bereits am Anfang des Sanierungsprozesses einen qualifizierten Energieberater einzubinden. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende-Konferenz mit Bundesumweltminister Altmaier im Live-Stream

12.10.2012 - Auf Einladung des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und der Nordischen Botschaften in Berlin diskutieren am 15. und 16. Oktober 2012 hochrangige Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft über die Zukunft Erneuerbarer Energien und Erfolgsfaktoren für die Energiewende. Teilnehmen werden u.a. Bundesumweltminister Peter Altmaier und Prof. Dr. Klaus Töpfer (Exekutivdirektor IASS Potsdam). Am 15. Oktober wird die Konferenz per Live-Stream direkt übertragen. (www.solarportal24.de) weiter

Fossile Brennstoffe größtes Risiko für steigende Energiepreise

12.10.2012 - 'Erstens, die Kosten für die Wärmeversorgung mit fossilem Heizöl sind fünf Mal so stark gestiegen wie die Stromkosten. Zweitens, bei den Stromkosten ist das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) nicht der größte Preistreiber', kommentiert Schleswig-Holsteins Energiewendestaatssekretärin Ingrid Nestle einen in ihrem Hause erstellten Bericht zur Strompreisentwicklung. Als größtes Risiko für steigende Energiepreise identifiziert der Bericht die Abhängigkeit von sich verknappenden fossilen Brennstoffen. (www.solarportal24.de) weiter

Biogasrat+: ?Bundesumweltminister Altmaier hat EEG-Prozess vernünftig angelegt?

11.10.2012 - Berlin. Der Biogasrat+ e.V. - dezentrale Energien, unterstützt den Verfahrensvorschlag von Bundesumweltminister Peter Altmaier zur Neuregelung des Erneuerbaren Energie-Gesetzes (EEG) im Grundsatz. Positiv ist aus Sicht des Verbandes, dass die System- und Marktintegration erneuerbarer Energien im Mittelpunkt steht und am (www.openpr.de) weiter

Europäische Solarhersteller begrüßen Antidumpingentscheidung in den USA

11.10.2012 - Das amerikanische Handelsministerium hat die endgültige Entscheidung über die Höhe von Antidumping- und Antisubventionszöllen gegen chinesische Solarstrommodule veröffentlicht. (www.sonnenseite.com) weiter

Altmaier legt Verfahrensvorschlag für das EEG vor

11.10.2012 - Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Umweltminister beugt sich dem Druck der Stromkonzerne  und will die Erneuerbaren Energien ausbremsen, anstatt die hausgemachten Fehler der schwarz-gelben Regierung anzugehen. (www.sonnenseite.com) weiter

EUROSOLAR: Altmaiers EEG-Putsch gegen jede wirtschaftliche Vernunft

11.10.2012 - 'In aller Schärfe kritisieren wir Umweltminister Altmaiers heute angekündigten Putsch gegen das erfolgreichste Wirtschaftsgesetz der Bundesrepublik Deutschland mit weltweiter Ausstrahlung', so der Vorsitzende von EUROSOLAR Deutschland Dr. Axel Berg. Eine Deckelung für einzelne Erneuerbare Energien bedeute das abrupte Ende der dezentralen Energiewende und das Aus für eine neue Wirtschaft, die für Deutschland dauerhaft Wohlstand und bezahlbare Energiepreise sichern könne. (www.solarportal24.de) weiter

Europäische Photovoltaik-Hersteller begrüßen US-Antidumping-Entscheidung

11.10.2012 - Das amerikanische Handelsministerium hat gestern die endgültige Entscheidung über die Höhe von Antidumping- und Antisubventionszöllen gegen chinesische Photovoltaik-Module veröffentlicht. Milan Nitzschke, Präsident der europäischen Solarherstellerinitiative EU ProSun sagt: 'Die amerikanischen Ergebnisse belegen einmal mehr das massive Dumping und die chinesische Exportsubventionierung in Milliardenhöhe. Auch die Europäische Union muss schnellstmöglich handeln.' (www.solarportal24.de) weiter

Europäische Solarhersteller begrüßen Antidumpingentscheidung in den USA

11.10.2012 - Das amerikanische Handelsministerium hat gestern die endgültige Entscheidung über die Höhe von Antidumping- und Antisubventionszöllen gegen chinesische Solarstrommodule veröffentlicht. (www.oekonews.at) weiter

Fell: „Elemente, wie in kommunistischen Planwirtschaften üblich“

11.10.2012 - 'Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Der Umweltminister beugt sich dem Druck der Stromkonzerne und will die Erneuerbaren Energien ausbremsen, anstatt die hausgemachten Fehler anzugehen.' So kommentiert Hans-Josef Fell, Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, den heute von Bundesumweltminister Peter Altmaier vorgestellten Verfahrensvorschlag zu einer Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier will EEG „komplett und schnell“ überarbeiten

11.10.2012 - Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? So in etwa muss man sich vorkommen, wenn man die Äußerungen des Bundesumweltministers Peter Altmaier der letzten Wochen noch im Ohr hat: 'Ich bin gegen kurzfristigen Aktionismus' (Juli 2012), 'Altmaier will keinen Schnellschuss bei EEG-Reform' (Mitte August), 'Altmaier gegen vorschnelle EEG-Reform' (Ende Ausgust). Jetzt kündigt er an, das EEG 'komplett und schnell' an 'Haupt und Gliedern' überarbeiten zu wollen. (www.solarportal24.de) weiter

NABU lehnt radikale Änderung des EEG ab

11.10.2012 - Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) lehnt Forderungen nach einer radikalen Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ab. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz an sich sei nicht der Treiber für die steigenden Energiekosten, betont der NABU. Die reinen Förderkosten für Wind- und Photovoltaik-Strom seien nur für etwa die Hälfte der EEG-Umlage verantwortlich und mit rund sieben Euro pro Monat und Haushalt auch deutlich günstiger als Atom- und Kohlestrom mit all seinen bislang nicht einkalkulierten Folgekosten. (www.solarportal24.de) weiter

EE-Branche lehnt Vorfestlegungen für den Ausbau Erneuerbarer Energien strikt ab

11.10.2012 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) begrüßt den heutigen Verfahrensvorschlag des Bundesumweltministers sowie seine Feststellung, dass das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auch in Zukunft das zentrale Instrument für den Ausbau Erneuerbarer Energien sein wird. Allerdings lehnt der BEE jegliche Mengenbegrenzungen oder feste Quoten für einzelne Technologien ab. Erneuerbare und verbleibende konventionelle Energien könnten erst in einen sinnvollen Wettbewerb treten, wenn es einen entsprechenden Energiemarkt gäbe. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien dürfen nicht abgewürgt werden

11.10.2012 - 'Die Bundesregierung lässt sich von einer aufgebauschten Kostendebatte treiben und alles was dem zuständigen Bundesumweltminister einfällt, ist das Ausbremsen der Erneuerbaren Energien. Die EEG-Umlage ist nicht der einzige Grund, warum die Strompreise in den letzten Jahren gestiegen sind. Der Staat und die Energiekonzerne greifen vor allem den privaten Stromkunden in die Tasche. Hingegen erhalten Großverbraucher der Industrie Rabatte, die dann alle anderen schultern müssen', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger zum Anstieg der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und zu Umweltminister Peter Altmaiers EEG-Reformvorschlägen. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier will EEG „komplett und schnell“ überarbeiten

11.10.2012 - Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? So in etwa muss man sich vorkommen, wenn man die Äußerungen des Bundesumweltministers Peter Altmaier der letzten Wochen noch im Ohr hat: 'Ich bin gegen kurzfristigen Aktionismus' (Juli 2012), 'Altmaier will keinen Schnellschuss bei EEG-Reform' (Mitte August), 'Altmaier gegen vorschnelle EEG-Reform' (Ende Ausgust). Jetzt kündigt er an, das EEG 'komplett und schnell' an 'Haupt und Gliedern' überarbeiten zu wollen. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaiers EEG-Putsch gegen jede wirtschaftliche Vernunft

11.10.2012 - ?In aller Schärfe kritisieren wir Altmaiers heute angekündigten Putsch gegen das erfolgreichste Wirtschaftsgesetz der Bundesrepublik Deutschland mit weltweiter Ausstrahlung.? (www.sonnenseite.com) weiter

OKTOPUS - der Energienavigator begeistert Delegation aus Wirtschaft und Politik

11.10.2012 - Schulterschluss anlässlich der RENEXPO in Augsburg Altomünster. Angeführt vom bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Herrn Martin Zeil hörte eine Delegation den Ausführungen von Herrn Thomas Stahl dem Geschäftsführer der ThermWerk GmbH & Co KG aufmerksam zu. Herr Stahl (www.openpr.de) weiter

Panamaisches Agrarministerium plant Zusammenarbeit mit TIMBERFARM

11.10.2012 - Am 16. und 20. Juli 2012 ist es im Agrarministerium von Panama (MIDA) zu zwei bedeutsamen Sitzungen gekommen. Auf Einladung des panamaischen Agrarministers Oscar Osorio Casal und des Vizeministers Gerardino Batista hatte TIMBERFARM unter Leitung von Ing. Antonio Mosquera die (www.openpr.de) weiter

EU-Forschungsprojekt ?HarWin? revolutioniert die Energieeffizienz von Gebäuden

11.10.2012 - Europäisches Konsortium unter bayerischer Leitung erhält 3,4 Mio. Euro Fördermittel aus dem 7. Forschungsrahmenprogramm der EU, um das 'Fenster der Zukunft' zu entwickeln. Im Angesicht von Ressourcenverknappung ist vor allem der verantwortungsbewusste Umgang mit Energie in der Gesellschaft bereits tief verankert. Doch bezüglich der Energieeffizienz von Gebäuden sind noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgelotet. Das Projekt ?HarWin? (Harvesting solar energy with multifunctional glass-polymer windows) hat sich zum Ziel gesetzt, Leichtbaufenster aus neuartigen Polymer-Glas-Verbundmaterialien zu entwickeln, die den Energieverbrauch von Gebäuden durch ?intelligente? Nutzung von Tageslicht drastisch senken. (www.sonnenseite.com) weiter

CSR-Berichterstattung: Chance und Übel zugleich

10.10.2012 - Die Europäische Union plant ihrer neuen CSR-Strategie zufolge die Einführung einer gesetzlichen Berichterstattungspflicht für Unternehmen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. In Deutschland stößt sie dabei weitestgehend auf Ablehnung. Das Bremer Netzwerk für nachhaltige Kommunikation, Green Responsibility, diskutierte am gestrigen Abend mit (www.openpr.de) weiter

Biogas kann Ausgleich schaffen - BMU-Forschungsprojekt untersucht technisch-ökonomische Optimierungspotenziale

10.10.2012 - Die Einspeisung von wind- und sonnenerzeugter Energie in das Versorgungsnetz ist von Schwankungen gekennzeichnet. Biogasanlagen können einen Ausgleich zur bedarfgerechten Bereitstellung schaffen und somit zur Sicherheit des Stromsystems beitragen. Im Rahmen des BMU-Förderprogramms “Energetische Biomassenutzung” startet nun ein neues Forschungsvorhaben. Unter dem Titel “OptFlex Biogas” soll herausgefunden werden, welche technischen Eigenschaften einer Biogasanlage optimale Voraussetzungen für eine gewinnbringende Vermarktung am Strommarkt bieten. Zudem sollen Treibhauseffekte, die durch die Verlagerung der Stromproduktion entstehen, untersucht werden. Energie News / Leipzig, Köln. Das Bundesministerium [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wir setzen das um was die Politik verspricht aber nicht hält. Bezahlbare Energie.

10.10.2012 - Kerpen, 10.10.2012. Die Phoenix Unternehmensgesellschaft entwickelte ein Beratungsmodul wo Wirtschaftlichkeit, Umwelt/Energie und soziales einfließt. Mit Unternehmen aus der regenerativen Energiegewinnung haben wir ein Konzept erarbeitet, wo wir die Umwelt schonen und gleichzeitig die Energiekosten gesenkt oder zumindest nicht gesteigert werden. Unser (www.openpr.de) weiter

Greenpeace: Regierung kann Erneuerbare-Energien-Umlage auf zwei Cent senken

10.10.2012 - Die Höhe der EEG-Umlage kein geeigneter Indikator für die realen Kosten der Erneuerbaren Energien. Die Bundesregierung kann die Kosten für Erneuerbare Energien deutlich reduzieren, statt sie ansteigen zu lassen. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag von Greenpeace. Dafür muss die Bundesregierung die Industrieförderung im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) begrenzen, sowie Strom aus regenerativen Energien von der Energiesteuer befreien. (www.solarportal24.de) weiter

Energiepolitik: Neue Akteure in Berlin

10.10.2012 - Berlin / Sandkrug, 10.10.2012 Mehr als ein Jahr nach Beginn der Energiewende hat sich die energiepolitische Szene in der Hauptstadt noch einmal deutlich gewandelt. Neue Hauptstadtbüros wurden eröffnet, bei den etablierten Akteuren wurden Spitzenpositionen neu (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare unter Druck: Abkehr von Biokraftstoffen in der EU und Debatte über EEG in Deutschland

10.10.2012 - Obwohl die Herausforderungen des Klimaschutzes unverändert groß sind, geraten die erneuerbaren Energien derzeit immer weiter ins Hintertreffen. 16 Verbände der deutschen Bioenergie-Branche appellieren gemeinsam an die EU-Kommission, an der Dekarbonisierungsstrategie festzuhalten und den geplanten ?faktischen Stopp der Nutzung von Biokraftstoffen? (www.openpr.de) weiter

Pernkopf zur Finanztransaktionssteuer: Langjährige Forderung des Ökosozialen Forums umgesetzt

10.10.2012 - Einführung auf europäischer Ebene muss nun vorangetrieben werden (www.oekonews.at) weiter

Parlamentarische Bürgerinitiative gegen EURATOM liegt ONLINE auf!

10.10.2012 - Europaweiter Atomausstieg darf nicht am Atomförderverein EURATOM scheitern! (www.oekonews.at) weiter

Das iPad knipst das Licht aus

10.10.2012 - 'Die Technik ist häufig noch zu kompliziert und zu teuer', antwortet Martin Öller, wenn er gefragt wird, warum sich Smart-Home-Lösungen bisher noch nicht auf breiter Basis durchgesetzt haben. Öller ist Geschäftsführer des österreichischen Anbieters Loxone, der ein Mini-Server-System für... (www.enbausa.de) weiter

Schutz des Klimas bringt Städten und Gemeinden große Vorteile

9.10.2012 - 'Durch Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Energieeffizienz sowie den Ausbau der Erneuerbaren Energien können die Kommunen Energiekosten sparen, ihre Infrastruktur modernisieren und somit Arbeitsplätze im lokalen Handwerk sichern und für regionale Wertschöpfung sorgen, was wiederum zu höheren Pacht- und Gewerbesteuereinnahmen führen kann', so Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) anlässlich der Eröffnung des Kommunalen Klimaschutzkongresses Baden-Württemberg 2012. (www.solarportal24.de) weiter

Nabu legt eigenen Vorschlag für EnEV vor

8.10.2012 - Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hat Pläne von Bundesbau- und Umweltministerium für die EnEV 2012 heftig kritisiert und einen eigenen Vorschlag vorgelegt. Energiereferent Ulf Sieberg sagte in Berlin, mit den geplanten 'laschen' Anforderungen seien weder die von der Bundesregierung... (www.enbausa.de) weiter

Gaspipeline statt Sonnenschein?

8.10.2012 - Minister-Deklaration mit Bekenntnis zum Pipeline-Projekt Nabucco West - der richtige Weg? Eine oekonews-Ansichtssache von Doris Holler-Bruckner (www.oekonews.at) weiter

"Alternatives Zukunftsbudget": Intelligent Investieren statt Sparkurs

8.10.2012 - Ein zsa-Appell an Finanzministerin Fekter vor der Budgetrede (www.oekonews.at) weiter

Große Bekanntgabe auf der PVSEC: Milk the Sun ist jetzt international

8.10.2012 - Vergangene Woche trafen sich Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Politik auf der 27. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition in Frankfurt, einer der weltweit führenden Messen im Bereich der Photovoltaik. Auch Milk the Sun hat an der PVSEC teilgenommen (www.openpr.de) weiter

Rösler hält an EEG-Privilegien fest

8.10.2012 - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) verteidigt die umstrittenen Industrie-Privilegien bei der Ökostrom-Umlage. (www.sonnenseite.com) weiter

Größte Photovoltaik-Anlage Thüringens am Netz

8.10.2012 - Bis 1990 wurde auf dem Gelände der ehemaligen Bergbaufläche Wismut in Thüringen giftiges Uranerz für die sowjetische Atomindustrie abgebaut. Seit August produziert hier die größte Photovoltaik-Anlage Thüringens mit einer Fläche von 40 Hektar und insgesamt 83.000 Modulen zirka 19,7 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom pro Jahr. Das reicht für rund 5.600 Haushalte. 'Dieser Solarpark ist damit ein Sinnbild für die Energiewende', so Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig bei der offiziellen Einweihung. (www.solarportal24.de) weiter

Verlangsamung der Energiewende nützt nur den großen Energiekonzernen

7.10.2012 - Das von Bundesumweltminister Peter Altmaier ausgerufene Ziel zur Verlangsamung der dezentralen Energiewende ist nach Ansicht von EUROSOLAR für die deutsche Volkswirtschaft der schlechteste Weg. Eine Verlangsamung der Energiewende nütze nur den großen Energiekonzernen und ihrer Oligopolstellung. Stattdessen fordert die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien die Beschleunigung der dezentralen Energiewende. Diese spare Kosten und sei der wirtschaftlich vernünftigste Weg. (www.solarportal24.de) weiter

Joschka Fischer: Deutschland als Referenzmarkt für die Energiewende - Fischer im Gespräch mit der EnergyArena des technischen Gebäudeausrüsters Imtech.

7.10.2012 - Joschka Fischer, Ex-Außenminister und Ex-Turnschuhträger, mischt sich noch heute in die Politik ein. Gerade die Verbindung von Finanzkrise und Energiewende müsste doch sein Thema sein. In einem Interview sagt Fischer nun, die “Finanzkrise birgt unverhoffte Chancen für die Energiewende”. Doch was meint Fischer damit? Cleantech, Energiewende News / Hamburg. Im Magazin EnergyArena des Gebäudeausrüsters Imtech bezeichnet Joschka Fischer die Finanzkrise als unverhoffte Chance für die Energiewende. “Derzeit suchen Milliarden an Geldern sichere Anlagemöglichkeiten ? und Energie werden die Leute immer [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Autobahnausbau Teil 2: Shopping Resort Gerasdorf "G3"

7.10.2012 - Ein Konglomerat aus Verkehrswachstum, Schädigung bestehender Handelszentren und verfehlter Raumordnungspolitik eröffnet am 18. Oktober 2012 (www.oekonews.at) weiter

Schluss mit der Perfektion: Britische Supermarktkette verkauft wieder Obst und Gemüse zweiter Klasse

5.10.2012 - Supermarktketten im In- und Ausland sehen sich in den letzten Jahren immer stärkerer Kritik ausgesetzt, weil sie nur mehr kosmetisch perfektes Obst und Gemüse in ihren Geschäften verkaufen. (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace-Kritik: Energieeffizienzgesetz nicht effizient

5.10.2012 - Ökologische Steuerreform statt Energie-Bürokratie-Paket gefordert (www.oekonews.at) weiter

IEA-Leiterin Maria van der Hoeven: "Koordinierte Energiepolitik unumgänglich"

5.10.2012 - Beim Energie-Dialog der E-Control pochte die Leiterin der Internationalen Energieagentur auf eine abgestimmte Energiepolitik auf europäischer und globaler Ebene (www.oekonews.at) weiter

Mietrecht wird für energetische Sanierung geändert

5.10.2012 - Die Änderung des Mietrechts ist in einer ersten Lesung im Bundestag diskutiert worden. Die Reform enthält Änderungen, die die energetische Sanierung erleichtern sollen. Mieterbund und SPD warnen vor mehr Rechtsstreits bei Mietminderung. Vermieter können künftig energetisch sanieren, ohne dabei in... (www.enbausa.de) weiter

Ministerrat stimmt EU-Energieeffizienzrichtlinie zu

4.10.2012 - Der Rat der Europäischen Union hat bei seiner heutigen Sitzung in Luxemburg die neue EU-Energieeffizienz-Richtlinie angenommen und damit den Weg für deren Inkrafttreten Ende November freigemacht. Mit einer Reihe von ambitionierten Maßnahmen soll das Ziel erreicht werden, die Energieeffizienz in der EU bis zum Jahr 2020 um 20 % gegenüber der prognostizierten Entwicklung zu steigern. Mit der Richtlinie  wird beispielsweise der Bund verpflichtet, jährlich 3 % der in seinem Eigentum stehenden Gebäude energetisch zu sanieren. Zudem können die Mitgliedstaaten eine Energieeinsparquote für Energieunternehmen in Höhe von jährlich 1,5 % ihres durchschnittlichen Jahresabsatzvolumens der Jahre 2010-2012 einführen oder Einsparungen in gleicher Höhe durch staatliche Maßnahmen nachweisen.  (www.bmwi.de) weiter

AKW Temelin - Erdbebengefährdung immer noch strittiger Punkt!

4.10.2012 - atomstopp: Melker Abkommen auch mehr als 10 Jahre nach Abschluss nicht umgesetzt (www.oekonews.at) weiter

Schweizer Bundesrat konkretisiert die Eidgenössische Energiewende - "Energiestrategie 2050" als Chance für Cleantech-Unternehmen / Kongress am 16. November in Bern

4.10.2012 - Die Schweizer Energiestrategie 2050 belegt nicht nur den Nachholbedarf der Schweiz im Hinblick auf Erneuerbare Energien. Sie bietet auch Cleantech-Unternehmen aus Deutschland und anderen Ländern erhebliche Marktchancen. Eine Veranstaltung im November in Bern will die Player miteinander vernetzen. Cleantech News / Bern. Die Energiestrategie 2050 in der Schweiz wird durch die nächste Phase im Gesetzgebungsverfahren konkretisiert und mit Umsetzungsplänen unterlegt. Hiermit erhält die Schweizer Energiewende einen kräftigen Schub: Denn während neue erneuerbare Energien in anderen europäischen Ländern bereits einen erheblichen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wird die Rolle von Energiespeichern bei der Energiewende überschätzt?

4.10.2012 - Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende ist eine deutliche Erhöhung der Flexibilität des Stromversorgungssystems auf allen Ebenen. Wie das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) in einer aktuellen Analyse ermittelt hat, sind flexiblere Strukturen in der Stromerzeugung, aber auch (www.openpr.de) weiter

Autobahnausbau Teil 1: Speckgürtel mit Einfamilienhausbrei

4.10.2012 - Das Versagen der Raumordnungspolitik in Wien und Niederösterreich (www.oekonews.at) weiter

Viele Jahre günstig wohnen – das dena-Gütesiegel bietet Orientierung

4.10.2012 - Ein besonders gutes Effizienzhaus 40 verursacht weniger als die Hälfte der Energie-Kosten eines Einfamilienhauses, das gerade die heutigen gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllt. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) empfiehlt Bauwilligen daher, die Belastung für Heizung, Strom und Warmwasser von Anfang an im Blick zu haben und hohe Ansprüche an die Energieeffizienz der eigenen vier Wände zu stellen. Das dena-Gütesiegel Effizienzhaus bietet hier Sicherheit für Neueigentümer/innen. (www.solarportal24.de) weiter

Liste der gebietsfremden Arten Europas umfassend aktualisiert

4.10.2012 - Die Hauptinformationsquelle über gebietsfremde Arten (?aliens?) in Europa wurde umfassend aktualisiert. Die Datenbank DAISIE (Delivering Alien Invasive Species Inventory for Europe) gibt der breiten Öffentlichkeit, aber auch Politikern neben einem informativen Überblick, welche gebietsfremden Arten in Europa vorkommen, viele Informationen zu den Auswirkungen auf Ökosysteme, Ökonomie und Gesellschaft. (www.sonnenseite.com) weiter

Ein Schritt vor, zwei zurück?

3.10.2012 - NABU zieht Bilanz der EU-Naturschutzpolitik (www.oekonews.at) weiter

Klare Konsequenzen aus AKW-Stresstests ein Must

3.10.2012 - Umweltminister will europäisches Nuklearsicherheitssystem - Grüne fordern Abschaltplan (www.oekonews.at) weiter

Wärmeprämie beim Bericht zum E-Wärmegesetz draußen

3.10.2012 - Im Dezember 2012 soll der Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz vorliegen. Eine Wärmeprämie aus Umlage auf Öl und Gas wird darin nicht vorgeschlagen. Das betonte Ingo Strube, Pressesprecher im Bundesumweltministerium gegenüber EnBauSa.de. Die Forderung nach einer Wärmeprämie auf... (www.enbausa.de) weiter

?Mit Bäumen Wald retten? - Expertentagung zu Energieholz aus Kurzumtriebsplantagen (KUP)

2.10.2012 - Dresden. Am 11. Oktober treffen sich an der TU Dresden Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, um gemeinsam das Thema KUP in Deutschland zu diskutieren. Holz wird knapper ? auch aufgrund der Energiewende wird es ab 2020 jährlich bis (www.openpr.de) weiter

Altmaier will bei den ältesten AKW auf Nachrüstungen verzichten

2.10.2012 - Atomkraftgegner: Der Minister hat den Beruf verfehlt. Sicherheit muss vor ökonomischen Interessen der AKW-Betreiber gehen. (www.sonnenseite.com) weiter

Origin Green: Ansehen irischer Lebensmittel mit Nachhaltigkeitsprogramm sta?rken

2.10.2012 - Auf der internationalen Messe für Nahrungsmittel, SIAL, die vom 21. bis 25. Oktober in Paris stattfindet, präsentiert die halbstaatliche Handelsagentur der irischen Landwirtschaft BORD BIA das neue ?Origin Green? Nachhaltigkeitsprogramm. Das Programm soll Irland zu einer weltweit führenden Stellung im (www.openpr.de) weiter

Sanieren im Spannungsfeld zwischen Klima- und Umweltschutz, Wirtschaft und Endverbraucher

2.10.2012 - Auf Einladung der Kronen Zeitung diskutierte Donnerstag Abend in der Bel Etage des Schwarzen Kameel eine hochkarätige Runde aus Politik, Bauwirtschaft und Interessensvertretung über ökonomische und ökologische Aspekte von Sanierung und Renovierung. (www.oekonews.at) weiter

Umweltbüro der Erzdiözese setzt Zeichen gegen verkehrte Verkehrspolitik

2.10.2012 - Erster Sonderzug seit Einstellung des Personenverkehrs auf Pinkatalbahn (www.oekonews.at) weiter

Petition gegen die Tauerngasleitung beim Parlament

2.10.2012 - Die Petition kann ab sofort online unterzeichnet werden (www.oekonews.at) weiter

"Mittelstandsinitiative Energiewende" neu ins Leben gerufen

1.10.2012 - Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler, Bundesumweltminister Peter Altmaier, der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann und der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) Otto Kentzler haben heute den Start der gemeinsamen 'Mittelstandsinitiative Energiewende' bekannt gegeben. Durch einen stärkeren Dialog vor Ort, einer Optimierung von Information und Beratung sowie der Verbesserung von Weiterbildung, Qualifizierung und Erfahrungsaustausch sollen mittelständische Unternehmen konkrete Unterstützung erhalten. So soll branchen- und zielgruppenspezifisch eine Ansprache der Unternehmen vor Ort erfolgen, ihnen durch Experten Hilfestellung gegeben und die Anwendung von Musterlösungen, beispielsweise zur Energieeinsparung, in der Breite vorangetrieben werden.  (www.bmwi.de) weiter

?Es lohnt sich, Vorreiter zu sein?: Studien untersuchen zweitbeste Szenarien der Klimapolitik

29.9.2012 - Industriestaaten können davon profitieren, früh Maßnahmen zur Begrenzung des Klimawandels anzupacken, selbst wenn der Rest der Welt die Verminderung von Treibhausgasemissionen hinauszögert. Mit dem Zwei-Grad-Ziel zur Begrenzung der globalen Erwärmung lohnt es sich langfristig, ehrgeizige Emissionsreduktionsziele zu vereinbaren und damit Investitionen in saubere statt fossile Energie anzukurbeln. Dies ist eine der Kernaussagen, die Wissenschaftler bei einer Analyse der Ökonomie der Dekarbonisierung in einer nicht perfekten Welt in einer Reihe von Studien treffen, welche jetzt in einer Sonderausgabe von Climatic Change erschienen sind. Sie werden in den fünften Sachstandsbericht des Weltklimarats IPCC einfließen. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltdachverband: Tickende Zeitbomben auf unseren Straßen!

29.9.2012 - Straßen großflächig mit chromhältiger Schlacke belastet - Öffentlicher Hand drohen Folgekosten in Millionenhöhe - Baustoff-Recyclingverordnung überarbeiten (www.oekonews.at) weiter

Steuererklärung: So können Sie Handwerkerkosten absetzen

29.9.2012 - Ob energetische Sanierung, Einsatz von Solarthermie oder andere Energiesparmaßnahmen im Gebäudebereich: Arbeitskosten für Handwerker können als haushaltsnahe Dienstleistung von der Steuer abgesetzt werden. Das Finanzamt erstattet 20 Prozent der Lohnkosten einschließlich Mehrwertsteuer zurück. Maximal können pro Jahr und Haushalt Lohnkosten in Höhe von 6.000 Euro steuerlich geltend gemacht werden. Das entspricht einer Steuerersparnis von 1.200 Euro. Darauf weist die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne 'Meine Heizung kann mehr' hin. (www.solarportal24.de) weiter

Sparsame Nachfolger der Glühbirne

28.9.2012 - Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern gibt Tipps zur Beleuchtung Sie ist ein kleiner Ofen, der auch leuchtet: Die Glühbirne wandelt nur etwa fünf Prozent des verbrauchten Stroms in Licht um, während der Rest in Form von Wärme verloren geht. Folgerichtig hat der Gesetzgeber (www.openpr.de) weiter

EU erreicht 100-GW-Marke bei Windenergie

28.9.2012 - Nach Angaben der European Wind Energy Association (EWEA) hat die EU bei der Errichtung von Windenergieanlagen die beachtliche Marke von 100 Gigawatt überschritten. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimaneutralität - Hessen geht voran

27.9.2012 - Projektdarstellung über klimaneutrale Verwaltung Hessens bei Springer Vieweg erschienen | Buchpräsentation mit Staatssekretärin Hölscher auf der Frankfurter Buchmesse Berlin | Heidelberg | Wiesbaden | Frankfurt, 27.09.2012. Bis zum Jahr 2030 soll die hessische Landesverwaltung vollständig klimaneutral arbeiten. Dies ist ein Teil (www.openpr.de) weiter

Offshore-Strom ist ein Flop

27.9.2012 - Der Bau von Windstromanlagen auf hoher See kommt nur schleppend voran. Ursachen sind dilettantische Gesetze, schwer kalkulierbare hohe Montagekosten, ungewisse Betriebsdauer, hohe Wartungskosten und unklare Zuständigkeiten bei der Netzanbindung. Zum Glück - denn der Offshore-Strom kostet mehr als der derzeitige (www.openpr.de) weiter

Keine EEG-Reform vor der Bundestagswahl

27.9.2012 - Das Bundesumweltministerium hat Forderungen nach einer grundlegenden Überarbeitung des EEG noch vor der Bundestagswahl 2013 erneut eine Absage erteilt. (www.sonnenseite.com) weiter

atomstopp: EURATOM-Mitgliedschaft Österreichs neuerlich Thema im Parlament!

27.9.2012 - Bürgerinitiative wird nun auch von SPÖ-OÖ unterstützt (www.oekonews.at) weiter

Zukunft Altbau für Vorgespräch bei Energieberatung

27.9.2012 - Nicht jeder Gebäudeenergieberater sei für eine ganzheitliche Energieberatung ausreichend qualifiziert, so Zukunft Altbau. Zukunft Altbau ist ein Programm des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. Hausbesitzer sollten deshalb in einem unverbindlichen Vorgespräch... (www.enbausa.de) weiter

Vom Schutz der Ökosysteme profitiert die ganze Gesellschaft

27.9.2012 - Europäische Umweltforscher stellen Ergebnisse vor EU-Politikern vor. Die Erfassung und Kartierung von Ökosystemdienstleistungen ist von zentraler Bedeutung, um die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen zu bremsen. Ohne dieses konzeptionelle und methodische Handwerkszeug ist es kaum möglich, Ökosystemdienstleistungen angemessen in Politikprozesse einzubinden. Das ist die Kernaussage einer neuen europäischen Studie, die klar macht: Der Erhalt unserer ökologischen Lebensgrundlage gelingt nur dann, wenn die betroffenen Menschen und ihr Wissen vor Ort bei Entscheidungen über Ökosystemdienstleistungen beteiligt werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Salzstock Gorleben genügt nicht behördlichen Sicherheitsstandards

27.9.2012 - Bundesumweltministerin Merkel hätte schon 1995 handeln müssen. (www.sonnenseite.com) weiter

Kampf ums Tempo bei der Energiewende

26.9.2012 - 25 Prozent des Stroms wird in Deutschland mit Erneuerbaren Energien erzeugt, 35 Prozent könnten es 2015 sein. Atom- und Kohlestrom werden zunehmend unrentabel. Die Politik ringt ums Ausbautempo. Ein Bericht von Gero Rueter (www.sonnenseite.com) weiter

Sieben Unternehmen aus NRW und Niedersachsen starten mit EnergyProfit

26.9.2012 - Auftakt und erster Workshop zu EnergyProfit fanden am 12. September bei der USB Umweltservice Bochum GmbH statt. Politik und Gesellschaft richten hohe Erwartungen an die Industrie, ihren Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende zu leisten. Auch der Bundeskabinettsbeschluss zum Energie- (www.openpr.de) weiter

Erneuerbaren-Branche vor heißem Herbst: Windkraft-Deckel und Quotenmodell erhitzen die Gemüter

26.9.2012 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat auf der ?Husum WindEnergy? in der vergangenen Woche erneut deutlich gemacht, dass die Ausbaupläne für die Windenergie an Land auf ?ein vernünftiges Maß? reduziert werden müssten. Damit stößt er nicht nur in der Windkraftbranche auf (www.openpr.de) weiter

SMA Solar Technology AG: Vorstand bestätigt Umsatz- und Ergebnisprognose für laufendes Geschäftsjahr

26.9.2012 - Am Rande der 27. EU PVSEC in Frankfurt/Main bestätigte der Vorstandssprecher und Vorstand Finanzen der SMA Technology AG, Pierre-Pascal Urbon, die Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2012. Der SMA Vorstand erwartet demnach einen Umsatz von 1,3 bis 1,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBIT) von 100 bis 150 Millionen Euro. Das entspreche einer EBIT-Marge von 8 bis 10 Prozent, so das Unternehmen. (www.solarportal24.de) weiter

LEE NRW: Legt die CDU NRW durch Herrn Laschet den energiepolitischen Rückwerksgang ein?

26.9.2012 - Quotenmodelle sind für den kostengünstigen und dezentralen Ausbau erneuerbarer Energien ungeeignet +++ NRW CDU muss sich klar von Anti-Wind-Politik á la Jürgen Rüttgers distanzieren +++ FDP betreibt Profilierungsversuche auf dem Rücken des Mittelstandes und Industriestandortes NRW +++ Düsseldorf, 26. September 2012: (www.openpr.de) weiter

Regenerative Energieträger zur Sicherung der Grundlast in der Stromversorgung

26.9.2012 - Bericht des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag erschienen (www.oekonews.at) weiter

Architekten votieren gegen scharfe EnEV-Novelle

26.9.2012 - Die Bundesarchitektenkammer hat sich auf ihrer Jahreskonferenz gegen eine Verschärfung der Energieeinsparverordnung ausgesprochen. Sie fordert zu dem eine 'Energiewende mit Augenmaß'. Für Grundbesitzer, Immobilieneigentümer und Bauherren ebenso wie für Mieter und Kommunen müsse die... (www.enbausa.de) weiter

Trübe Funzel für FDP-Spitze Philipp Rösler und Rainer Brüderle

26.9.2012 - Der Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und der FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle schädigen Verbraucher und auch die deutsche Wirtschaft in bisher nicht dagewesem Ausmaß. (www.sonnenseite.com) weiter

Effiziente Solarzellenbearbeitung mit Laserquellen und Lasermaschinen von Jenoptik.

25.9.2012 - Die Sparte Laser & Materialbearbeitung von Jenoptik stellt vom 25. bis 28. September 2012 ihre Laserquellen und Lasermaschinen für die innovative und effiziente Photovoltaikproduktion auf der EU PVSEC 2012, Halle 3, Stand D17a auf dem Gelände der Messe Frankfurt in (www.openpr.de) weiter

Weitere Handelsbeschwerde gegen chinesische Solarprodukte eingereicht

25.9.2012 - Die europäische Herstellerinitiative EU ProSun hat heute bei der EU-Kommission in Brüssel eine Handelsbeschwerde über unzulässige Subventionen für Photovoltaik-Produkte aus der Volksrepublik China eingereicht. Die Antisubventionsbeschwerde folgt einem bereits Anfang September von der EU-Kommission eröffneten Antidumpingverfahren. Die massive Subventionierung des chinesischen Exports gekoppelt mit Preisdumping hat zu einer Welle von Insolvenzen in der europäischen Photovoltaik-Industrie geführt und bereits tausende Arbeitsplätze gekostet, so EU ProSun. (www.solarportal24.de) weiter

TAB-Bericht: Ausbremsen des Ausbaus der Erneuerbare Energien unnötig

25.9.2012 - Wertvolle Informationen für die Debatte um die Energiewende liefert nach Ansicht von Hans-Josef Fell (MdB, Grüne) der bereits vor der Sommerpause mit den Stimmen aller Fraktionen im Forschungsausschuss abgenommene Bericht des Büros für Technikfolgeabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB). Der Bericht 'Regenerative Energieträger zur Sicherung der Grundlast in der Stromversorgung' zeige, dass die Netzintegration des Ökostromes in den kommenden Jahren mit einer Vielzahl von Flexibilisierungsmaßnahmen ohne größere Probleme geschafft werden kann. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler informiert sich über neue Energie-Checks des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

25.9.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, hat sich heute ein Bild davon gemacht, wie Verbraucher in der eigenen Wohnung Energie sparen können. In einem Privathaus bei Berlin hat er am ersten Energie-Check teilgenommen, der im Rahmen des neuen BMWi-geförderten Beratungsprogramms des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. stattgefunden hat. Dabei informierte eine Energieberaterin Bundesminister Rösler und die Hauseigentümer über die vielen Möglichkeiten, Energie in der eigenen Wohnung effizienter zu nutzen und Kosten zu sparen.  (www.bmwi.de) weiter

Stadt Wien in Brüssel aktiv gegen die Atomkraft

25.9.2012 - Ausstellung der Wiener Umweltanwaltschaft im Europäischen Parlament zu den dramatischen Folgen des Uran-Abbaus (www.oekonews.at) weiter

Thüringen: Strategiepapier für Zukunft der Photovoltaik-Branche

24.9.2012 - 'Wir brauchen Ideen, die die Photovoltaik-Branche stärken, statt immer neuer schwarz-gelber Abbruchkonzepte', so Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig. Das thüringische Wirtschaftsministerium und die Photovoltaik-Branche schlagen in einem gemeinsamen Strategiepapier u.a. die Etablierung einer eigenen Marke für Photovoltaik-Produkte, eine Neuausrichtung der Installationskostenförderung durch die KfW oder neue Produktangebote von integrierten Systemen aus Photovoltaik-Anlagen und Stromspeichern vor. (www.solarportal24.de) weiter

BUND-Kampagne „Energiewende ja, Rösler nein! - Energiewende voranbringen“

24.9.2012 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler aufgefordert, Bestrebungen in der FDP, die Wind- und Solarstromerzeugung zu deckeln, klar zurückzuweisen. 'Wer die Träger der Energiewende demotiviert, der betreibt das Geschäft der Kohle- und Atomindustrie. Wer die Erneuerbaren Energien abwürgt, vergeht sich am Klimaschutz und am wirtschaftlichen Erfolg dieser Branche. Wem jedoch eine umweltfreundliche Energieversorgung am Herzen liegt, der wehrt sich dagegen. Auch wir machen ab jetzt für eine Beschleunigung der Energiewende mobil', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

KWK 2012 - Industrieller und kommunaler KWK-Einsatz

24.9.2012 - Die vierte KWK-Jahreskonferenz über den industriellen und kommunalen KWK-Einsatz findet am 06./07. November 2012 in Erfurt statt Der Energiemarkt in Deutschland befindet sich im Umbruch. Zahlreiche Gesetze wie das Energie- und Stromsteuergesetz, das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2012), das KWK-Gesetz (KWKG 2012) (www.openpr.de) weiter

ÖkoMoney 2012

24.9.2012 - Erste Anlegermesse für grüne Geldanlagen, nachhaltige Sachwerte und private Vorsorge am 3. November 2012 in der Metropolregion Rhein-Neckar in Vorbereitung Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise verunsichern Bürger bei ihrer Vorsorge- und Vermögensanlage. Banken geraten in die Kritik, nur noch in (www.openpr.de) weiter

Initiative Abwrackprämie für alte Heizungsanlagen

24.9.2012 - Wir haben eine Initiative ins Leben gerufen, damit eine Abwrackprämie für alte Heizungen durchgesetzt wird. Damit der Druck auf die Bundesregierung erhöht wird, wurde die Inititative "Abwrackprämie für alte Heizungsanlagen" ins Leben gerufen. Wir erhoffen uns so eine schnelle Einführung der (www.openpr.de) weiter

Die Solarenergie nutzen

24.9.2012 - Seit Mitte 2010 fördert das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) den eigenen Verbrauch vom selbst erzeugten Strom aus einer Photovoltaikanlage. (www.oekonews.at) weiter

EU-Projekt geht Sanierung historischer Viertel an

24.9.2012 - Historische Gebäude und Stadtquartiere haben bei der geplanten Energiewende in Europa bislang nur wenig Beachtung gefunden. Das will das EU-Projekt Energy Efficiency for EU Historic Districts Sustainability mit einem Gesamtbudget von 6,7 Millionen Euro anpacken. Im Mittelpunkt des Projekts,... (www.enbausa.de) weiter

Energiewende: Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit

24.9.2012 - Die Energiewende kann nur als Gemeinschaftswerk von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erfolgreich sein. Das hatte die von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingesetzte Ethik-Kommission 'Sichere Energieversorgung' vor dem Start des Projekts Energiewende im Frühjahr 2011 erklärt. Doch ein Jahr nach dem Start des Generationenprojekts geschieht genau das Gegenteil, so die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH). 'Wir erleben die paradoxe Situation, dass diejenigen, die 2011 die Energiewende beschlossen haben, sie 2012 offen oder verdeckt bekämpfen', so DUH-Bundesgeschäftsführer Michael Spielmann. (www.solarportal24.de) weiter

Minister geben Teilentwarnung bei Wärmedämmung

23.9.2012 - Im allgemeinen gilt die Bauministerkonferenz nicht als mediales Highlight. Das war bei der 123. Konferenz dieser Art in Saarbrücken anders. Der Grund: Unter anderen Themen stand das Brandverhalten von Wärmedämmverbundsystemen mit Polystyroldämmung auf der Tagesordnung. Wirklich festlegen wollte... (www.enbausa.de) weiter

Zustimmung der EU zum Joint-Venture von Siemens und Verbund zu Elektromobilität

23.9.2012 - Die EU-Kommission hat nun das geplante Joint Venture von Siemens und der Verbundgesellschaft für Elektromobilität genehmigt. (www.oekonews.at) weiter

Weltneuheit: Photovoltaiksessellift ist in Bau

23.9.2012 - Der Photovoltaiksessellift wird am Golm umgesetzt: Ein Drittel der Energie kommt von der Sonne. Nachrüstung älterer Liftanlagen möglich. (www.sonnenseite.com) weiter

Mathe-Nachhilfe für Wirtschaftsminister Rösler

22.9.2012 - Rechenkünste der Regierung gefährden Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltneuheit: Photovoltaiksessellift ist in Bau

22.9.2012 - Der Photovoltaiksessellift wird am Golm umgesetzt- Ein Drittel der ENergie kommt von der Sonne- Nachrüstung älterer Liftanlagen möglich (www.oekonews.at) weiter

Klares AUS für Windenergie in Kärnten

22.9.2012 - Scheuch stoppt mit angekündigter Verordnung für Windkraftstandorträume den Windkraftausbau in Kärnten bevor er überhaupt begonnen hat (www.oekonews.at) weiter

Medizinische Forschung über Gesundheitsfolgen von Atom-Katastrophen erheblich ausweiten

22.9.2012 - Die Ärzteorganisation IPPNW fordert eine erhebliche Ausweitung der medizinischen Forschung über die Gesundheitsfolgen von atomaren Katastrophen wie Fukushima. Dringend notwendig seien unabhängige epidemiologische Studien sowie die baldige Einrichtung eines umfassenden Registers, in dem alle Menschen erfasst werden, die aufgrund der Katastrophe von Fukushima vermutlich mehr als 1 mSv Strahlung durch unterschiedliche Quellen ausgesetzt waren. (www.solarportal24.de) weiter

Vom Schutz der Ökosysteme profitiert die ganze Gesellschaft

22.9.2012 - Die Erfassung und Kartierung von Ökosystemdienstleistungen ist von zentraler Bedeutung, um die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen zu bremsen. Ohne dieses konzeptionelle und methodische Handwerkszeug ist es kaum möglich, Ökosystemdienstleistungen angemessen in Politikprozesse einzubinden. Das ist die Kernaussage einer neuen europäischen Studie, die klar macht: Der Erhalt unserer ökologischen Lebensgrundlage gelingt nur dann, wenn die betroffenen Menschen und ihr Wissen vor Ort bei Entscheidungen über Ökosystemdienstleistungen beteiligt werden. (www.solarportal24.de) weiter

Österreich: Neue Ökostrom-Tarife unterstützen effizienten Ausbau Erneuerbarer Energien

22.9.2012 - Mitterlehner hat Tarifverordnung für neue Anlagen erlassen. (www.sonnenseite.com) weiter

Mathe-Nachhilfe für Wirtschaftsminister Rösler

21.9.2012 - Mit Braunkohlekraftwerk, Windrad, Photovoltaik-Panel und den echten Stromkosten der Energiewende im Gepäck ist heute die klima-allianz deutschland vor das Bundeskanzleramt gezogen. Das gesellschaftliche Bündnis für Klimaschutz appelliert mit der Aktion an die Bundesregierung, die Energiewende nicht länger mit ihren Rechenkünsten zu gefährden. Speziell für Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) gab es Mathe-Nachhilfe. (www.solarportal24.de) weiter

Messe Husum veranstaltet Expertenpanel zur Zukunft der Windenergie

21.9.2012 - Husum, 20. September 2012. Die Messe Husum hat im Rahmen der HUSUM WindEnergy eine moderierte Talkrunde zur Zukunft der Windenergie veranstaltet. Politiker, Energieversorger und Hersteller aus Deutschland, Dänemark und China haben hier die wichtigsten Branchenthemen diskutiert. Durch die Diskussion führte (www.openpr.de) weiter

Kanalsanierung mit klarem Konzept spart unnötige Kosten

21.9.2012 - Wie mithilfe von Software Sanierungsvorhaben von der ersten Inspektion an effizient umgesetzt werden. Halle (Saale), 21.09.2012 Kanalnetze sind sensible Ökosysteme. Diese gilt es nicht nur zu erweitern, um den steigenden Anforderungen an die Abwasserbehandlung gerecht zu werden, ein Großteil der Arbeit (www.openpr.de) weiter

Roth & Rau: Silbereinsparungen bei Solarzellen senken Kosten

21.9.2012 - Die Meyer Burger Technology AG gab heute bekannt, dass ihr Gruppenmitglied Roth & Rau AG (Hohenstein-Ernstthal) ein Verfahren entwickelt hat, bei dem kostengünstiges Nickel bei der Busbarmetallisierung zur Kontaktierung von Solarzellen eingesetzt werden kann. Mit diesem Verfahren können abhängig von der Kontaktierungs-Technologie 50 bis 70 Prozent des teuren Silbers eingespart werden. Dies hat eine deutliche Senkung der Produktionskosten bei Solarzellen zur Folge. (www.solarportal24.de) weiter

Startschuss für neues EU-Projekt zur energieeffizienten Sanierung von historischen Stadtquartieren

21.9.2012 - Die Europäische Union hat sich für die kommenden Jahre hohe Ziele gesetzt: Ihre Mitgliedsstaaten haben sich verpflichtet, bis 2020 20 Prozent ihrer Primärenergie einzusparen und damit auch die CO2-Emissionen deutlich zu senken. Deutschland arbeitet mit der Energiewende bereits zielstrebig an (www.openpr.de) weiter

Effiziente Strom-Eigenerzeugung in der Industrie wird ab Januar 2012 attraktiver

21.9.2012 - HDT-Seminar informiert über Möglichkeiten der Kostensenkung durch Kraft-Wärme-Kopplung in der Industrie am 5.November 2012 und BHKW am 12.November 2012 in Berlin. Am ersten Januar 2012 taitt eine für die industrielle Stromerzeugung wesentliche Änderung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes in Kraft. Bereits im Juli (www.openpr.de) weiter

Die Welt neu denken und gestalten

21.9.2012 - In Zeiten des Klimawandels, der Ressourcenverknappung und der globalen Armutszunahme ist der Begriff Nachhaltigkeit immer häufiger und lauter zu hören. Doch was versteht man eigentlich unter Nachhaltigkeit? Wie und mit welchen Instrumenten kann ein nachhaltiges Konzept erfolgreich umgesetzt werden? Das (www.openpr.de) weiter

Bundesregierung eröffnet Deutsch-Marokkanische Energiepartnerschaft

21.9.2012 - Mit einer hochrangigen Auftaktveranstaltung in Rabat hat die Bundesregierung heute die Deutsch-Marokkanische Energiepartnerschaft offiziell eröffnet. Unter Leitung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und des marokkanischen Energieministeriums wurden die Eckpunkte der Partnerschaft sowie erste Kooperationsprojekte vereinbart.  (www.bmwi.de) weiter

Energieeinsparverordnung wird nur für Neubau verschärft

21.9.2012 - Die Bundesregierung hat sich auf schärfere Energiespar-Vorschriften für Neubauten verständigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Echte Bürgerbeteiligung sieht anders aus!

20.9.2012 - Bundesrat soll Novelle des Umweltrechtsbehelfsgesetzes stoppen. BUND fordert echte Bürgerbeteiligung statt Lippenbekenntnisse (www.oekonews.at) weiter

Effiziente Strom-Eigenerzeugung in der Industrie wird ab Januar 2012 attraktiver

20.9.2012 - HDT-Seminar informiert über Möglichkeiten der Kostensenkung durch Kraft-Wärme-Kopplung in der Industrie am 5.November 2012 und BHKW am 12.November 2012 in Berlin. Am ersten Januar 2012 taitt eine für die industrielle Stromerzeugung wesentliche Änderung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes in Kraft. Bereits im Juli (www.openpr.de) weiter

Hydraulischer Abgleich wirkt steuermindernd

20.9.2012 - Arbeitskosten für Handwerker können als haushaltsnahe Dienstleistung von der Steuer abgesetzt werden. Das Finanzamt erstattet 20 Prozent der Lohnkosten einschließlich Mehrwertsteuer zurück. Darauf weist die vom Bundesumweltministerium geförderte und von EnBauSa.de unterstützte Kampagne Meine... (www.enbausa.de) weiter

Photovoltaik im Koffer

20.9.2012 - Seit dieser Woche können sächsische Schulen in den Medienpädagogischen Zentren nicht nur Filme ausleihen und Fortbildungen bekommen, sondern auch einen Experimentierkoffer zur Photovoltaik bestellen. Die Bereitstellung der Solarkoffer ist eine von über 200 Aktionen, mit denen die sächsische Staatsregierung unter anderem Bildungsangebote an Schulen unterstützt, um die kommende Generation auf eine nachhaltige Energieversorgung und die Anpassung an den Klimawandel vorzubereiten. (www.solarportal24.de) weiter

Wir haben es satt! - Frühstücken für eine ökologische EU-Agrarreform

19.9.2012 - EU-weite Aktion für neue Agrarpolitik endet am 19. September im Europaparlament - In Wien luden VertreterInnen der Initiative 'Wir haben es Satt' zum bäuerlichen Protestpicknick. (www.oekonews.at) weiter

Stop der Schiefergas-Pläne "absolut richtig"

19.9.2012 - EU-Parlamentsausschuss sieht Schiefergas-Abbau in Europa skeptisch (www.oekonews.at) weiter

Stromräder in Bayern

19.9.2012 - Mit großer Zufriedenheit haben wir Stromradler die Verwendung unseres Markenbegriffes durch die bayrische Staatsregierung registriert. In einer Pressemitteilung wird der Innenminister Joachim Herrmann zitiert: ?Stromräder und Co sind bei Weitem mehr als ein kurzfristiger Trend oder Modesport. Ganz im Gegenteil: Sie sind (www.openpr.de) weiter

Spanischer Bürgermeister hungert für Erneuerbare Energien

19.9.2012 - Im Januar hat der spanische Industrieminister sämtliche Förderungen für Erneuerbare Energien ersatzlos gestrichen. 10tausendeArbeitsplätze stehen dabei auf dem Spiel. (www.oekonews.at) weiter

Bundesumweltminister bezieht Strom von Vattenfall

19.9.2012 - 'Jetzt wechseln, bitte', fordert der Öko-Strom-Anbieter Greenpeace Energy in einem Offenen Brief an Bundesumweltminister Peter Altmaier. Der Bundesumweltminister ist nämlich auch gut ein Jahr nach Deutschlands offiziellem Ausstieg aus der Atomkraft immer noch Stromkunde beim Atom- und Kohlekonzern Vattenfall. Der viertgrößte Energiekonzern in Deutschland hat wegen des Atomausstiegs Klage gegen die Bundesregierung eingereicht und fordert Schadensersatz in Millionenhöhe. (www.solarportal24.de) weiter

Bund will Deal bei Steuerbonus für Gebäudesanierung

18.9.2012 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) will sich im Streit um Steuervorteile bei der energetischen Gebäudesanierung zügig mit den Bundesländern einigen. Das sagte er auf einer Konferenz des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) in Berlin. Man müsse noch im September wissen, wohin der Zug... (www.enbausa.de) weiter

EU PVSEC 2012: Apel + Hoyer präsentiert erste Ergebnisse der großen Befragung der Solar-Installateure

18.9.2012 - München 17.09.2012; Die EU PVSEC, die dieses Jahr vom 25. ? 27. September 2012 in Frankfurt/Main stattfindet, bildet den Rahmen, um die ersten Ergebnisse der zweiten Befragung der Solar-Installateure zu veröffentlichen. In der Visual Presentation 6CV.3.46 zeigt die Kommunikationsberatung Apel (www.openpr.de) weiter

Die neuen Ökostrom-Tarife sind endlich da!

18.9.2012 - Der Wirtschafts- und Energieminister hat eine Tarifverordnung für neue Anlagen erlassen (www.oekonews.at) weiter

Rösler: Energiespeicher sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende

18.9.2012 - Im Rahmen der Plattform 'Zukunftsfähige Energienetze' des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie ist heute erstmals die Arbeitsgruppe Speicher zusammengekommen. Mitglieder der Arbeitsgruppe sind Vertreter von Bund, Ländern, Städten und Kommunen, der Erneuerbare-Energien-Branche, der Übertragungs- und Verteilnetzbetreiber, von Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutzverbänden, von Wirtschaftsverbänden und konventionellen Energiewirtschaft sowie Wissenschaftler und Forscher. (www.bmwi.de) weiter

EEG 2.0: Wie kann das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz aussehen? - Aufruf deutscher Energieblogger zur Versachlichung der Debatte um eine Weiterentwicklung des EEG

18.9.2012 - Die energiepolitischen Irrungen und Wirrungen rund um die Energiewende und das EEG halten an. Während die FDP nach der Forderung nach einem Quotenmodell (Quotenmodelle bevorzugen Großanlagen, das wäre derzeit kontraproduktiv) nun die Wiedereinführung der Nachtspeicherheizung vorschlägt, ist eine neuerliche Debatte über Sinn und Unsinn des Erneuerbaren Energien Gesetzes entbrannt. Energiewende News / Berlin, Leipzig. Als Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern vor der Hauptstadtpresse verkündete, die EEG-Umlage werde stark steigen – und wesentlich stärker als von ihr selbst erwartet – war diese Erkenntnis [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wohin mit Laub & Schnee: Haus- und Grundstückseigentümer sollten sich schnell auf Herbst & Winter vorbereiten

18.9.2012 - Köln - Die letzten noch sommerlichen Tage des Jahres sollten nicht darüber hinwegtäuschen, dass die kalten Jahreszeiten in großen Schritten nahen. Damit werden für viele Haus- und Grundstückseigentümer die mit den Herbst- und Wintermonaten verbundenen gesetzlichen Anforderungen sowie Haftungsrisiken wieder (www.openpr.de) weiter

Niedersachsen fördert Tiefengeothermie - Machbarkeitsstudien zur Geothermie werden mit einer Mio. Euro unterstützt

18.9.2012 - Derzeit hat die Tiefengeothermie in Deutschland und Europa nicht gerade den besten Ruf. Niedersachsen startet jetzt dennoch einen neuen Anlauf und unterstützt Pilot- und Demonstrationsvorhaben im Bereich der mitteltiefen und tiefen Geothermie. Geothermie News / Hannover. Niedersachsens Energieminister Stefan Birkner wird eine Mio. Euro in die weitere Erforschung der Tiefengeothermie investieren. Die Förderung ist Teil des Energiekonzepts des Landes Niedersachsen. Damit soll die Erstellung von Machbarkeitsstudien von Tiefengeothermie-Projekten unterstützt werden. Planer von tiefengeothermischen Pilot- und Demonstrationsvorhaben können ab sofort Anträge [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Hoffnungsträger der deutschen Photovoltaik-Industrie

18.9.2012 - Der Markt für Photovoltaik ist hart umkämpft. Oft haben asiatische Hersteller in punkto Preis die Nase vorn. Fraunhofer-Forscherinnen und -Forscher entwickeln nun neue Beschichtungsverfahren und Schichtsysteme, mit denen die Kosten für Solarzellen deutlich gesenkt werden. Das ermöglicht deutschen Herstellern wieder einen Vorsprung. Auf der Messe EU PVSEC vom 25. bis 28. September in Frankfurt zeigen die Wissenschaftler einige dieser neuen Verfahren (www.solarportal24.de) weiter

Energetische Gebäudesanierung: Hängepartie nicht länger hinnehmbar

18.9.2012 - Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller will mit einem Vorschlag zur Förderung energetischer Gebäudesanierungen und von Stromsparmaßnahmen die festgefahrene Debatte um das Gesetz zur steuerlichen Förderung energetischer Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden wieder in Schwung bringen. Dazu hat er sich mit einem Brief direkt an Bundesumweltminister Peter Altmaier und an die zuständigen Minister der Länder gewandt. (www.solarportal24.de) weiter

Hälfte unseres Bioethanols ist importiert

18.9.2012 - Fast die Hälfte des in Deutschland eingesetzten Bioethanols, das etwa im sogenannten Agrosprit E10 steckt, muss importiert werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Kapferer: Mehr Kosteneffizienz für Erneuerbare in ganz Europa

17.9.2012 - Die Zukunft der erneuerbaren Energien im europäischen Binnenmarkt und der europaweite Ausbau von Energieinfrastrukturen standen im Mittelpunkt der Beratungen der 27 Energieminister beim heutigen informellen Ratstreffen in Nikosia unter zyprischer Ratspräsidentschaft. (www.bmwi.de) weiter

EnEV wird nur für Neubau verschärft

17.9.2012 - Die Bundesregierung hat sich auf schärfere Energiespar-Vorschriften für Neubauten verständigt. Erste Informationen dazu gab es von Bau-Staatssekretär Rainer Bomba auf einer Veranstaltung des BDI zur Energiewende im Gebäudebereich. Danach soll es Verschärfungen im Neubau, nicht aber in der... (www.enbausa.de) weiter

Erneuerbare Energien: Regierung auf Bremserkurs

17.9.2012 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) beurteilt die wiederholten Aussagen maßgeblicher Regierungsvertreterinnen und -vertreter, den Ausbau Erneuerbarer Energien verlangsamen und bisherige Ausbauziele zurückschrauben zu wollen, als alarmierend. Nach den wiederholten Attacken von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat auch Bundesumweltminister Peter Altmaier in jüngster Zeit mehrfach vor einem zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien gewarnt. (www.solarportal24.de) weiter

Nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt hinterlassen

17.9.2012 - Im Beisein des Staatssekretärs Udo Paschedag aus dem nordrhein-westfälischen Umweltministerium, eröffnete DENIOS-Vorstand Stefan Albrink am Donnerstag, den 6. September, die Ausstellung ?WasserWissen ? die wunderbare Welt des Wassers? in der DENIOS-Akademie an der Dehmer Straße in Bad Oeynhausen. Die von der (www.openpr.de) weiter

Forschungsthemen für energetisches Bauen liegen vor

17.9.2012 - Das Bundeswirtschaftsministerium hat laut Bine Informationsdienst ein neues Konzept für den Forschungsbereich Energieoptimiertes Bauen (EnOB) vorgelegt. Damit werden neue Anforderungen an Forschungsprojekte formuliert. Schnittstellen zwischen Gebäuden und städtischer Energieinfrastruktur stehen nun... (www.enbausa.de) weiter

Exportinitiative Erneuerbare Energien informiert auf der Messe Husum WindEnergy 2012 über attraktive Windmärkte

17.9.2012 - Die Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem Stand auf der Messe Husum WindEnergy vertreten. Vom 18. bis 22. September 2012 können sich interessierte Unternehmen in Halle 5, Stand B02 ausführlich über die Angebote der Exportinitiative informieren. (www.bmwi.de) weiter

Ozonschicht erholt sich

17.9.2012 - Strikte Anti-FCKW-Politik hat sich gelohnt. Vor 25 Jahren wurde Montreal-Protokoll zum Schutz der Ozonschicht unterzeichnet. (www.sonnenseite.com) weiter

Ozonschicht erholt sich - Strikte Anti-FCKW-Politik hat sich gelohnt

17.9.2012 - Vor 25 Jahren wurde Montreal-Protokoll zum Schutz der Ozonschicht unterzeichnet (www.oekonews.at) weiter

Schiefergas - Abstimmung über ITRE Report Amendments am 19.Sept. 2012

16.9.2012 - Offener Brief an Dr. Paul Rübig Mitglied des Europäischen Parlaments (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieeffizienz Richtlinie großes Thema

15.9.2012 - Berichterstatter zur im Europäischen Parlament angenommenen Richtlinie, Abgeordneter Claude TURMES am 4. Oktober in Wien (www.oekonews.at) weiter

Nicht nur der Klimaschutz macht eine Energiewende erforderlich

15.9.2012 - Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz hat auf dem EUROFORUM 'Regionale Energiekonferenz' Ostdeutschland 2012 in Magdeburg deutlich gemacht, dass nicht nur der Klimaschutz eine Energiewende erforderlich macht, sondern auch die begrenzte Verfügbarkeit der natürlichen Ressourcen. Die zentrale Herausforderung bestehe darin, das Klima zu schützen und die damit verbundenen Emissionen von Treibhausgasen, die die Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen beeinträchtigen und gefährden, zu reduzieren – bis 2050 um 80 bis 95 Prozent gegenüber 1990. (www.solarportal24.de) weiter

Ziel: Effizienz von Photovoltaik-Anlagen verbessern

15.9.2012 - Bis in den atomaren Bereich wollen Jülicher Forscherinnen und Forscher die Materialien von Solarzellen und Batteriesystemen untersuchen sowie Prozesse an deren Oberflächen verstehen. Ihr Ziel ist es, die Herstellung und die Effizienz von Photovoltaik-Anlagen zu verbessern und die Lebensdauer und die Leistungsdichte von Batterien zu erhöhen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt dieses Vorhaben mit 6,5 Millionen Euro aus dem 6. Energieforschungsprogramm. (www.solarportal24.de) weiter

Tag des Tropenwaldes: ForestFinance fordert Begrenzung der EU- Holzimporte auf FSC-Holz

14.9.2012 - Jedes Jahr gehen circa 15 Millionen Hektar Tropenwald unwiederbringlich verloren. Dies ist mehr als die Fläche der Benelux- und Alpenstaaten zusammen genommen. Für Umwelt-, Arten- und Klimaschutz ist die Tropenwald-Abholzung eine Katastrophe, denn fast 40 Prozent des gesamten gebundenen Kohlenstoffes (www.openpr.de) weiter

Energiewende braucht technologische Spitzenleistungen

14.9.2012 - Maßgeschneiderte Werkstoffe machen Windmühlen ergiebiger, Photovoltaik-Zellen effizienter und Batterien ausdauernder. Diese Produkte müssten schnellstmöglich auf den Markt kommen, denn der schnelle Umstieg auf Erneuerbare Energien und die stetige Steigerung der Energieeffizienz stellten die Wirtschaft vor enorme Herausforderungen, so Hessens Wirtschaftsstaatsekretär Steffen Saebisch bei der Eröffnung des Kongresses 'Materialien für neue Energien' in Frankfurt. (www.solarportal24.de) weiter

„Die Energiewende hat keinen Kippschalter“

14.9.2012 - Die Energiewende ist ein langfristig angelegter Prozess, in dem schrittweise politische Lösungen für die Fragen einer ambitionierten Umgestaltung der Energiewirtschaft gesucht werden müssen. Dabei bietet die Entwicklung der letzten Jahre die große Chance, einen Wandel hin zu einem kohlenstoffarmen und damit klimafreundlichen und zugleich sicheren Energiesystem in einem breiten politischen Konsens zu vollziehen. 'Statt einer rückwärtsgewandte Diskussion, ob die Energiewende geschafft werden kann, müssen wir uns vielmehr den Fragen nach dem Wie und dem Wann der nun anstehenden konkreten Entscheidungen widmen', fasst Felix Chr. Matthes, Forschungskoordinator für Energie- und Klimapolitik am Öko-Institut die Anforderungen für die kommenden Jahre zusammen. (www.solarportal24.de) weiter

Sustainable Cruise: Abfallvolumen auf Schiffen reduzieren - EU fördert Projekt "Sustainable Cruise" an Bord des Kreuzfahrtschiffes "Costa Pacifica"

14.9.2012 - Im Rahmen des Förderprogramms LIFE+ der Europäischen Kommission forciert Costa Crociere weiter die Entwicklung der nachhaltigen Kreuzfahrt. Ziel des Projekts ?Sustainable Cruise? ist die Umsetzung der EU-Direktive zum Umweltmanagement auf Schiffen sowie die Schaffung von Anreizen, das Abfallvolumen zu reduzieren und gleichzeitig Recycling und Wiederverwertung zu fördern. Europas führende Kreuzfahrtreederei hat hierbei das Projektmanagement übernommen und jetzt die Umsetzungspläne, die zusammen mit weiteren Unternehmen und Institutionen ausgearbeitet wurden, der EU erfolgreich vorgestellt. Cleantech, Schifffahrt News / EU. Die ?Costa Pacifica? [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Windparkeröffnungen am laufenden Band

13.9.2012 - ..Und immer noch wartet die Branche sehnlichst auf neue Einspeisetarife - das Ökostromgesetz allein ist zu wenig -weitere 10 Windräder in Niederösterreich (www.oekonews.at) weiter

Entscheidung gegen Ökostrom für das Hernalser Amtshaus

13.9.2012 - Rot-Grün lehnt VP Antrag auf Ökostrom-Umstellung im Finanzausschuss ab und verschleppt Thema im Bezirksparlament (www.oekonews.at) weiter

Focus Photovoltaik - Paradigmenwechsel Stromerzeugung

13.9.2012 - Die aktuelle Diskussion hinsichtlich des Klimawandels hat gezeigt, dass ein deutlich schnellerer Ausbau der Nutzung regenerativer Energien dringend erforderlich ist. Die Solarenergie weist dabei die größten Potenziale auf. Insofern ist es nur konsequent, dass die Politik zahlreicher Länder derzeit die (www.openpr.de) weiter

Lebensministerium sieht keine Kehrtwende in EU-Biokraftstoffpolitik

13.9.2012 - Unautorisiertes Kommissions-Dokument hat keine Rechtsverbindlichkeit (www.oekonews.at) weiter

Ökologisierung von Wirtschaft und Gesellschaft ist Notwendigkeit

13.9.2012 - Umweltminister Berlakovich: 'Was nutzt uns die dickste Brieftasche, wenn unsere Umwelt ruiniert wird?' (www.oekonews.at) weiter

Programme zum Tausch von Heizungspumpen kommen an

12.9.2012 - Programme zum Tausch von Heizungspumpen kommen bei den Kunden an. Stadtwerke berichten über regen Zuspruch und nutzen die Programme zur Kundenbindung. Hessen hat zeitlich begrenzt ein Programm aufgelegt. Das neue Förderprogramm des Umweltministeriums Hessen für den Austausch von... (www.enbausa.de) weiter

Vorläufiges Jagdverbot in Italien

12.9.2012 - Münster, 12. September 2012. In der Region Piemont wurde die Jagd für ein Jahr ausgesetzt. Geklagt hatte unter anderem die Liga für die Abschaffung der Jagd und die Stiftung Pro Natura. Als Gründe werden gesetzlich nicht geregelte Jagdzeiten und handwerkliche (www.openpr.de) weiter

Interhyp geht von steigenden Bauzinsen aus

12.9.2012 - Nach der Ankündigung der Europäischen Zentralbank, Staatsanleihen der Euro-Krisenländer aufzukaufen, erwarten Zinsexperten steigende Baugeldzinsen. 'Rasches Handeln ist gefragt, denn noch können Baufinanzierungskunden von Traumkonditionen profitieren', sagt Michiel Goris,... (www.enbausa.de) weiter

Neues Jagdrecht in NRW: Gegendemo zur Jägerveranstaltung in Düsseldorf am 22. September

12.9.2012 - Ein heißes Eisen ist derzeit die im Koalitionsvertrag von NRW geregelte Vereinbarung zur Reformierung des antiquierten Jagdgesetzes. Obwohl der zuständige Umweltminister Remmel (B90/Die Grünen) noch gar keine konkreten Pläne zur Novellierung vorgelegt hat, laufen Jäger seit geraumer Zeit Sturm gegen (www.openpr.de) weiter

?Zuschussrente Energieeffizienz? ist unverzichtbar

12.9.2012 - Die sozial Schwächsten brauchen die energieeffizientesten Wohnungen: Egal ob staatliche oder private zusätzliche Altersvorsorge - ohne Senkung des Wärmebedarfes würden dadurch zukünftig nur die Kosten für eine warme Wohnung ausgeglichen. ?Energieeffizienz durch Bedarfsreduzierung ist die einzige Säule der (www.openpr.de) weiter

Intelligente Mobilität wird zum Status - Auto-Mobilität verliert

12.9.2012 - Prominente ExpertInnen kritisieren schwache Politik (www.oekonews.at) weiter

Interhyp geht von steigenden Bauzinsen aus

11.9.2012 - Nach der Ankündigung der Europäischen Zentralbank, Staatsanleihen der Euro-Krisenländer aufzukaufen, erwarten Zinsexperten steigende Baugeldzinsen. 'Rasches Handeln ist gefragt, denn noch können Baufinanzierungskunden von Traumkonditionen profitieren', sagt Michiel Goris,... (www.enbausa.de) weiter

Brennstoffspiegel: HEAT startet heute mit Altmaier

11.9.2012 - LEIPZIG. (Ceto) Mit den Themenblöcken Politik, Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Umwelt startet heute die Neuauflage von HEAT. Der Kongress ist die bundesweit einzige Veranstaltung, die das gesamte Spektrum der mobilen und speicherbaren Wärmeversorgung abdeckt. Er wird ausgerichtet vom Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen (www.openpr.de) weiter

Berlin: Bau des CleanTech Business Park in Marzahn beginnt - CleanTech-Unternehmen profitieren ab 2015 von erstklassiger Infrastruktur im Nordosten Berlins

11.9.2012 - Wie der “Tagesspiegel” online berichtet, beginnen noch in dieser Woche die Arbeiten an Berlins größtem Industriegebiet: Dem CleanTech Business Park in Berlin-Marzahn. Dort hat sich das Land Berlin zum Ziel gesetzt, die dynamische Entwicklung der erneuerbaren Energien und der Cleantech-Branche gezielt voranzutreiben. Der Senat fördert den Bau des Industriegebietes, das ausschließlich für CleanTech-Unternehmen sein soll, mit 42 Millionen Euro. Cleantech News / Berlin.Am 17. September ist Spatenstich für den CleanTech Business Park in Berlin-Marzahn. Auf einer Fläche von insgesamt 90 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

USA: kein Endlager - keine Reaktoren!

11.9.2012 - Die Atomaufsichtsbehörde der Vereinigten Staaten (Nuclear Regulatory Commission) hat die Herausgabe der Lizenzen für den Bau und Betrieb neuer Atomreaktoren eingestellt. (www.oekonews.at) weiter

Florida und Photovoltaik: gute Voraussetzungen, langsame Entwicklungen

10.9.2012 - Plus 192,5 Prozent, das ist die geschätzte Wachstumsrate der installierten Photovoltaik-Leistung in Florida von 2011 auf 2012. Obwohl die Photovoltaik-Technologie im US-Bundesstaat Florida auf hervorragende Bedingungen trifft, ist der Markt wenig entwickelt und steckt noch in den Kinderschuhen. Dabei hat Florida nicht nur geografisch gute Voraussetzungen. Wie diese in Zukunft am besten genutzt werden, diskutieren Marktexpertinnen und -experten während des 8th PV Briefing & Networking Forum USA in Orlando am 12. September. (www.solarportal24.de) weiter

ZeroPoint Clean Tech baut zweites Kraftwerk in Irland - Technologie nutzt Biomasse zur Erzeugung von erneuerbarem Synthesegas zur Stromproduktion

10.9.2012 - Das Cleantech-Unternehmen ZeroPoint Clean Tech hat jetzt ein weiteres Kraftwerk zur Biomasse-Vergasung in Irland angekündigt – das erste Kraftwerk ist in Potsdam in Betrieb. Das Verfahren von ZeroPoint nutzt Biomasse, um erneuerbares Gas und Biokohle zu erzeugen. Erneuerbares Gas der ZeroPoint Kraftwerke ist preislich vergleichbar mit klassischem Erdgas aus weiten Teilen der Welt. Das Gas in Irlan wird in einem Gasmotor verbrannt, um Strom für das örtliche Versorgungsnetz zu produzieren. Cleantech News / Potsdam, Irland. Die ZeroPoint-Lösung kann eingesetzt werden, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutscher Energiewende-Index: Leichter Anstieg - Energieeffizienz als entscheidender Faktor für den Erfolg der Energiewende

10.9.2012 - Die Stimmung in der Wirtschaft gegenüber der Energiewende hat sich laut Deutschem Energiewende-Index (DEX) im dritten Quartal leicht um zwei Punkte auf einen eher positiven Wert von 102,8 verbessert. Die Werte stiegen vor allem bei Investoren, Herstellern und Zulieferern sowie Energieversorgungsunternehmen. Bei Netzbetreibern und in der Vergleichsgruppe von Politik und Verbänden hat sich dagegen die Stimmungslage verschlechtert. Energiewende News / Berlin. Im Vergleich zum Vorquartal sieht die Mehrheit der befragten Unternehmen die Auswirkungen der Energiewende auf den Wirtschaftsstandort Deutschland, die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

ClearEdge und GREG nehmen Brennstoffzelle mit Biomethan in Betrieb - 8,5 Megawatt Brennstoffzellen bis 2015 in Österreich?

10.9.2012 - Die wachsende Bedeutung der Brennstoffzellen-Technologie wurde nicht nur beim diesjährigen Clean Tech Media Award eindrucksvoll dokumentiert: Gleich drei nominierte Unternehmen beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen Anwendungsszenarien, in denen die Brennstoffzelle, etwa durch Erdgas betrieben, eingesetzt werden kann. Passend hierzu kommt auch eine Erfolgsmeldung für die Brennstoffzelle aus Österreich: Dort ist jetzt die erste Biomethan-Brennstoffzelle Europas in Betrieb gegangen. Cleantech News / Güssing. Der aus dem österreichischen Burgenland stammende Anbieter con CO2-neutralen Energielösungen, Güssing Renewable Energy GmbH, hat Ende August die Startphase [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU ProSun begrüßt Verfahren gegen ?aggressives Preis-Dumping? - EU-Kommission hat Antidumping-Verfahren gegen Solarprodukte wie Solarzellen und Solarmodule aus China eingeleitet

10.9.2012 - Die Europäische Union macht ernst gegenüber chinesischen Solarherstellern: Vergangene Woche eröffnete die EU-Kommission ein Antidumping-Verfahren gegen Solarprodukte aus China – eine Maßnahme, die selbst innerhalb der deutschen Solarbranche heftig umstritten ist. Denn Maschinenbauer wie Manz Automation oder andere befürchten durch mögliche Handelsbarrieren wie etwa Zölle heftige Einbußen ihres Geschäfts. Auch die Verflechtungen zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen sind inzwischen vielfältig: So gehört das Solarunternehmen Sunways zum chinesischen Solarkonzern LDK Solar. Die Handelsinitiative EU ProSun hingegen begrüßt das Verfahren gegen Solarprodukte [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Im Bundesumweltministerium daheim

10.9.2012 - Der Name der erecon AG ist aktuell und an prominenter Stelle auf der Homepage des Bundesumweltministeriums zu finden. Dort geht es um die bewilligte Förderung für das Projekt 'Datendeduplizierung': Ein eigens entwickelter Algorithmus prüft dabei betriebssicher und 'in Echtzeit' eintreffende (www.openpr.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Windstrom wegen sinkender Einspeisevergütungen schon 2015 erstmals billiger sein wird als Energie aus Kohle oder Kernkraft?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de