Samstag, 20.1.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15235 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

Experten zweifeln nach Kürzung der Solarförderung an Steuerungswirkung des Gesetzes

4.7.2012 - Nach dem Kompromiss im Vermittlungsausschuss Mitte der vergangenen Woche haben Bundestag und Bundesrat den ausgehandelten Änderungen an der Solarförderung zugestimmt. Der Branchenverband BSW-Solar erklärte, dass ein ?Super-Gau? bei der Solarstromförderung über die Nachbesserungen ?gerade noch verhindert? werden konnte. Auch die (www.openpr.de) weiter

Deutsch-marokkanische Energiepartnerschaft begründet

4.7.2012 - Der Bundesministerminister für Wirtschaft und Technologie, Philipp Rösler, und der marokkanische Minister für Energie, Bergbau, Wasser und Umwelt, Fouad Douiri, haben eine gemeinsame Absichtserklärung zur Begründung einer bilateralen Energiepartnerschaft unterzeichnet. Schwerpunkt der Partnerschaft ist der Ausbau Erneuerbarer Energien und die politische Flankierung des Desertec-Vorhabens. Daneben sind der Ausbau der Stromnetze, Energieeffizienz und Energieforschung Gegenstand der Kooperation. (www.solarportal24.de) weiter

Norwegen: Europäischer Vorreiter für Elektromobilität

4.7.2012 - Das norwegische Parlament hat einstimmig beschlossen, alle Steuervorteile und Anreize für Elektrofahrzeuge in Norwegen bis 2018 zu erhalten: Keine Mehrwertsteuer, keine Parkgebühren u.a. (www.oekonews.at) weiter

"Elektromobilität in und aus Österreich" soll forciert werden

4.7.2012 - Bundesregierung beschließt Umsetzungsplan Elektromobilität im Ministerrat - Bures, Berlakovich und Mitterlehner: 'E-Mobilität ist Technologie-, Wirtschafts- und Umweltthema' (www.oekonews.at) weiter

Windkraft: Genossenschaften sind Akzeptanzmotor

4.7.2012 - Verantwortliche von Energiegenossenschaften fördern mehr Bürgerbeteiligung beim Ausbau der Windkraft. weiter

Neue Klimahelden wollen paradiesischen Schulhof bauen

3.7.2012 - Viertklässler der Staatlichen Grundschule Altkirchen werden mit Traumschulhof-Modellen die diesjährigen ?Thüringer Klimahelden? Schmalkalden/Altkirchen, 3. Juli 2012. Ein Schulhof aus Recyclingmaterial, der alternativ Energie erzeugt, den Schülern grüne Sitzflächen, Regenschutz und Klettermöglichkeiten bietet und obendrein noch für viele Tiere attraktiv ist: Dank (www.openpr.de) weiter

Rösler und Douiri begründen deutsch-marokkanische Energiepartnerschaft

3.7.2012 - Der Bundesministerminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, und der marokkanische Minister für Energie, Bergbau, Wasser und Umwelt, Fouad Douiri, haben heute in Berlin eine gemeinsame Absichtserklärung zur Begründung einer bilateralen Energiepartnerschaft unterzeichnet. Schwerpunkt der Partnerschaft ist der Ausbau Erneuerbarer Energien und die politische Flankierung des Desertec-Vorhabens. Daneben sind der Ausbau der Stromnetze, Energieeffizienz und Energieforschung Gegenstand der Kooperation. (www.bmwi.de) weiter

Ökostrom-Gesetz neu: Verhandlung zur Einspeisetarifverordnung dringend abschließen

3.7.2012 - Noch kein Verhandlungsergebnis zur neuen Einspeisetarifverordnung. Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) fordert Verhandlungsergebnis noch vor der Sommerpause. (www.oekonews.at) weiter

Experten raten von Verschärfung der EnEV ab

3.7.2012 - Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat mittlerweile 14 Gutachten zur Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) auf seinem Informationsportal veröffentlicht. Interessierte können die Ergebnisberichte herunterladen und sich über Ziele und Ablauf des... (www.enbausa.de) weiter

GreenTech ist Beschäftigungsmotor in Thüringen

3.7.2012 - Laut einer aktuellen Studie im Auftrag des Bundesumweltministeriums sind in Thüringen rund 14.000 Menschen in der Erneuerbare-Energien-Branche beschäftigt – d.h. jeder 65. Arbeitnehmer (1,54 Prozent aller Beschäftigten) verdient seinen Lebensunterhalt mit der Herstellung, dem Betrieb und der Wartung von Photovoltaik-, Wind-, Biomasse- oder Wasserkraftanlagen. Damit liegt Thüringen über dem Durchschnitt Deutschlands: Hier ist jeder 100. Arbeitsplatz (1,03 Prozent) von den regenerativen Energien abhängig. (www.solarportal24.de) weiter

Goldmine PC und Handy

2.7.2012 - Bad Homburg vor der Höhe, 1.07.2012. Mobiltelefone und Computer enthalten Gold und andere Edelmetalle. Der Kampf um diese Rohstoffquelle ist voll entbrannt. Recyclingunternehmen und goldverarbeitende Industrie fordern Pfandsysteme und gesetzliche Vorgaben um diese Resourcen, exklusiv erschließen zu können. Das Buch: ?Gold (www.openpr.de) weiter

EU-Fördermöglichkeiten und Finanzierung für erneuerbare Energien und Energieeffizienz

2.7.2012 - Energiefachseminar 17. - 18. September 2012, Ellington Hotel Berlin Das Spektrum der Förderinstrumente und Projektfinanzierungsmöglichkeiten für erneuerbare Energien und energieeffiziente Technologien wurde beträchtlich erweitert. Diese Gelder können direkt über die EU oder über nationale Stellen beantragt werden. Zudem werden attraktive (www.openpr.de) weiter

Berliner nutzen bundesweit am häufigsten den ÖPNV zur Arbeit

2.7.2012 - Berlin ? in einer bundesweiten Studie zum ?Mobilitätsverhalten und Förderung von Fahrgemeinschaften in Unternehmen? im Auftrag der Mitfahrzentrale flinc und unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz nutzen Berliner im nationalen Vergleich mit 48 Prozent (nationaler Durchschnitt (www.openpr.de) weiter

Offshore-Netzausbau wird beschleunigt: Rösler und Altmaier legen Vorschlag für Haftungsregelung und Systemwechsel hin zu einem Offshore-Netzentwicklungsplan vor

2.7.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, und der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier, haben sich auf Eckpunkte einer gesetzlichen Regelung verständigt, mit denen der Ausbau der Offshore-Windenergie beschleunigt werden soll. Im Zentrum der Einigung stehen dabei eine Haftungsregelung und der Systemwechsel hin zu einem gesonderten Offshore-Netzentwicklungsplan für die Netzanbindungen von Offshore-Windparks. (www.bmwi.de) weiter

Tipps zur Förderung mit Effizienzbonus

2.7.2012 - Wenn erneuerbare Energien in besonders gut gedämmten Gebäuden eingesetzt werden, wird die Förderung zum Beispiel für die Solarthermieanlage durch den Effizienzbonus um 50 Prozent erhöht. Die Förderrichtlinie lässt zwei unterschiedliche Nachweiswege zu. Doch welcher Weg ist für welches Gebäude der... (www.enbausa.de) weiter

Wie man Sonne und Wind speichert

2.7.2012 - Die Stromnetze der Zukunft stellen die Energiewirtschaft, Wissenschaft und Politik vor eine der größten Herausforderungen. Die effizienten Energiespeicher, die dafür benötigt werden, sind eine der Voraussetzungen für das Gelingen der Energiewende. Das zukunftsweisende Thema Energiespeicherung ist ein Schwerpunkt der diesjährigen RENEXPO®, 13. Internationale Energiemesse, vom 27. bis 30. September in Augsburg. Im Kongress 'Zukunftsmarkt Stromspeicherung' im Rahmen der Messe zeigen Referent/innen aus Politik, Wissenschaft und Energiewirtschaft Lösungsansätze für innovative Stromspeicherungsmöglichkeiten auf. (www.solarportal24.de) weiter

Neues Ökostromgesetz tritt mit 1. Juli in Kraft

1.7.2012 - LR Pernkopf: Ökostrom sichert nachhaltig leistbare Strompreise (www.oekonews.at) weiter

Leichter und effizienter Elektroantrieb für die Radnabe - LEANTEC gewinnt den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

30.6.2012 - CleanTech News / Halle an der Saale. Mit einem neuartigen Elektroantrieb “LEANTEC” hat die SAMAG Saalfelder Werkzeugmaschinen GmbH vergangene Woche den mit 15.000 Euro dotierten IQ Innovationspreis Mitteldeutschland gewonnen. Der “Leichte Elektroantrieb neuester Technologie” sitzt in der Radnabe und vereint erstmals hohe Drehzahlen mit einem konstanten Drehmoment. LEANTEC soll ab 2014 in Werkzeugmaschinen, Nutz- und Spezialfahrzeugen sowie in der klassischen Elektromobilität eingesetzt werden. Der neue Antrieb hat somit das Potenzial, die Lücke zwischen Direktantrieben und klassischen Motor-Getriebe-Kombinationen – unter Beachtung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutschland: Bund und Länder einigen sich auf Solarförderung

30.6.2012 - Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat haben sich auf einen Kompromiss bei der Solarförderung geeinigt. Danach wird es eine Obergrenze von 52 GW für Photovoltaikinstallationen geben. (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Neue Regeln zur Solarförderung akzeptiert

30.6.2012 - Der Bundesrat hat heute diese Woche das lange Zeit umstrittene Gesetz zur Kürzung der Solarstromförderung gebilligt, nachdem der Vermittlungsausschuss am vergangenen Mittwoch einen Kompromissvorschlag erarbeitet hatte. (www.oekonews.at) weiter

?Rio + 20? - ein Gipfel mit Aussicht auf die Grenzen der globalen Umweltpolitik

30.6.2012 - Die Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janeiro war ein Meilenstein der globalen Umweltpolitik, brachte das Konzept der nachhaltigen Entwicklung (sustainable development) in die Debatte und  führte zu wichtigen internationalen Vereinbarungen über Klima, Biodiversität und Wüstenbildung. ?Rio + 20? sollte dieses Konzept bekräftigen und weitere Vereinbarungen treffen. Die Konferenz ist beendet, doch was hört man nun? Kommentar von Udo E. Simonis (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik: Heiter bis Wolkig

30.6.2012 - Bilanz zum Start des neuen Ökostromgesetzes (www.oekonews.at) weiter

Mitterlehner: Ökostromgesetz tritt in Kraft

30.6.2012 - Zweiter Teil des Ökostromgesetzes tritt am 1. Juli in Kraft - Anteil Erneuerbarer Energien soll auf 85 Prozent steigen (www.oekonews.at) weiter

EEG-Novelle: Sachsen begrüßt Einigung

30.6.2012 - Sachsen begrüßt die Einigung im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in der Frage der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Die für Freitag angekündigte Protokollerklärung der Bundesregierung zur EEG-Novelle berücksichtigt wesentliche Änderungswünsche des Freistaates. Noch in diesem Jahr soll es ein technologieoffenes Marktanreizprogramm für dezentrale Speicher geben, und ab 2013 wird die Bundesregierung für Forschung und Entwicklung mehr Mittel bereitstellen – beides hatte Sachsen in der Bundesratssitzung vom 11. Mai ausdrücklich gefordert. (www.solarportal24.de) weiter

CCS-Einigung: Schlechtes Gesetz für riskante Technologie

29.6.2012 - Risken werden völlig ausgeblendet (www.oekonews.at) weiter

E-Control: Neues Ökostromgesetz bringt Vorteile für einkommensschwache Haushalte

29.6.2012 - Neue Befreiungen möglich - Ökostromgesetz tritt am 1. Juli in Kraft (www.oekonews.at) weiter

Bilanz zum Jahrestag der „Energiewende-Gesetze“: Wer aussteigt, muss auch richtig einsteigen!

29.6.2012 - Ein Jahr nach den Bundestagsbeschlüssen zum Energiewende-Gesetzespaket vom 30. Juni 2011 zieht das breite gesellschaftliche Bündnis der klima-allianz deutschland Bilanz: Auf 32 Seiten bietet die Publikation einen Kompass und umfassenden Wegweiser durch das Dickicht der verabschiedeten Gesetze, schaut kritisch auf den Stand ihrer Umsetzung und skizziert die notwendigen Schritte für das nächste Jahr. (www.solarportal24.de) weiter

Machnig: Wieder Planungssicherheit für deutsche Solarwirtschaft

29.6.2012 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig zum Photovoltaik-Kompromiss: 'Das ist ein tragfähiger Kompromiss, nicht mehr und nicht weniger', sagte Machnig. Die Zustimmung sei daher nicht leichtgefallen. Immerhin sei eines erreicht worden: 'Es gibt in Deutschland endlich wieder verlässliche Rahmenbedingungen für die Solarwirtschaft und für den weiteren Ausbau der Solarenergie.' (www.solarportal24.de) weiter

Rückblick auf 25 Jahre Umweltministerium

29.6.2012 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg, gratuliert dem Umweltministerium zu seinem 25-jährigen Jubiläum. Stuttgart. ?Als erstes Landesumweltministerium hat das baden-württembergische UM insbesondere in der ersten Zeit nach seiner Einrichtung eine Pionierrolle eingenommen wie beispielsweise das Bodenschutzgesetz?, blickt (www.openpr.de) weiter

Bundestag billigt Solarkompromiss

29.6.2012 - Der Bundestag hat heute den Kompromiss bei der Kürzung der Solarförderung gebilligt, den der Vermittlungsausschuss am gestrigen Mittwoch Abend beschlossen hat. (www.sonnenseite.com) weiter

Untersteller begrüßt Kompromiss zur Photovoltaik-Förderung

28.6.2012 - Der baden-württembergische Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller hat den Beschluss des Vermittlungsausschusses von Bundesrat und Bundestag zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes als eine tragfähige Lösung bezeichnet, die den Interessen aller entgegenkommt. 'Die jetzt beschlossenen Änderungen sind im Interesse des Klimaschutzes und der Energiewende. Gleichzeitig tragen sie den berechtigten Interessen der Solarindustrie und der Bürgerinnen und Bürger Rechnung.' (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier begrüßt Einigung zur Photovoltaik-Förderung

28.6.2012 - Bundesumweltminister Peter Altmaier begrüßt die Einigung von Bundestag und Bundesrat über die zukünftige Ausgestaltung der Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG): 'Das war ein guter Tag für die Energiewende in Deutschland. Uns kommt es darauf an, dass die Erneuerbaren Energien wettbewerbsfähig werden. Ich bin optimistisch, dass Solarstrom schon in einigen Jahren ganz ohne Förderung die Marktreife erlangt. Gleichzeitig werden wir durch eine Erhöhung der Forschungsförderung dafür Sorge tragen, dass die deutsche Solarwirtschaft international eine faire Chance hat.' (www.solarportal24.de) weiter

CENTROSOLAR und EDF realisieren Photovoltaik-Großprojekt in Frankreich

28.6.2012 - Die CENTROSOLAR Group Tochter Centrosolar France ist Hauptlieferant für ein solares Großprojekt im nordfranzösischen Departement Seine-Maritime: Im Auftrag von EDF Optimal Solutions, einer Tochter der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft EDF, werden auf insgesamt 190 Dächern der Wohnungsbaugesellschaft 'Habitat 76' dachintegrierte Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 3,7 MWp installiert. Der Solarstrom, den die 19.000 Centrosolar-Module erzeugen, entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von über 1.200 Haushalten. (www.solarportal24.de) weiter

NABU begrüßt Einigung zur Photovoltaik-Förderung im Vermittlungsausschuss

28.6.2012 - NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller kommentiert die Ergebnisse des Vermittlungsausschusses zur zukünftigen Photovoltaik-Förderung: 'Durch den Einsatz von Bundesumweltminister Peter Altmaier ist es gelungen, für die nächsten Jahre wieder eine verlässliche Perspektive für die Förderung der Photovoltaik in Deutschland herzustellen. Der Kompromiss wird deutliche Kostenentlastungen für die Energiewende bringen, ohne den weiteren Ausbau der Solarenergie abzuwürgen. Allerdings bleibt die Bundesregierung die Antwort schuldig, wie die Photovoltaik-Nutzung ins Energiesystem eingebunden werden soll, wenn sie nach 2020 deutlich mehr als zehn Prozent zur Stromversorgung in Deutschland beitragen soll.' (www.solarportal24.de) weiter

Anteil erneuerbarer Energien in Österreich drastisch gesunken

28.6.2012 - Verordnung angemessener Einspeisetarife ist Gebot der Stunde (www.oekonews.at) weiter

Steuerförderung für Gebäudesanierung weiter offen

28.6.2012 - In der letzten Sitzung des Vermittlungsausschusses zwischen Bundestag und Bundesrat vor der Sommerpause ist es erneut nicht zu einer Einigung in der Frage der Steuerförderung für die Gebäudesanierung gekommen. Damit wird ein Kompromiss unwahrscheinlich. Vor allem den Unternehmen der Haustechnik... (www.enbausa.de) weiter

Deutschland einigt sich aufs Speichern

28.6.2012 - Bundestag und Bundesrat einigen sich nach monatelangem Gezerre auf ein Gesetz zur unterirdischen Endlagerung von Kohlendioxid - auf das sogenannte CCS-Gesetz. (www.sonnenseite.com) weiter

"Grünes Licht" für verstärkte Kooperation mit dem Kosovo

28.6.2012 - Kärntens Landeshauptmann, Premierminister Thaci und Kelag-Vertreter nahmen Spatenstich für Kraftwerke im Kosovo vor (www.oekonews.at) weiter

Roboter-Segelboot wird von Photovoltaik unterstützt

28.6.2012 - Die 'ASV Roboat', das weltweit führende Roboter-Segelboot, sticht erneut in See. Von 9. bis 17. Juli 2012 wird das vollautonome, unbemannte Segelboot erstmals im Rahmen einer Langzeitmission eingesetzt und soll dabei den aktuellen Weltrekord im Roboter-Segeln brechen: Im Zuge eines mehrtägigen Forschungsprojekts in der Ostsee wird das Segelboot 150 Seemeilen zurücklegen und dafür bis zu 100 Stunden ohne Unterbrechung auf hoher See unterwegs sein. Den Strom für die Technologie des Roboter-Segelbootes liefern Photovoltaik-Module auf Deck mit einer Spitzenleistung von 285 Watt. (www.solarportal24.de) weiter

Bund und Länder einig bei Photovoltaik-Förderung

28.6.2012 - Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat am Abend des 27. Juni mitgeteilt, dass er im Streit um die Förderung von Solarstrom einen Kompromiss erzielt hat. Danach bleibt die vom Bundestag beschlossene Kürzung der Vergütungssätze für neue Photovoltaik-Anlagen zum Stichtag 1. April 2012 bestehen. Änderungen gibt es allerdings bei der Einteilung der Leistungsklassen: eine eigene Förderklasse für mittelgroße Dachanlagen mit 10 bis 40 Kilowatt Leistung erhält künftig 18,5 Cent pro Kilowattstunde und damit höhere Zuschüsse als vom Bundestag ursprünglich festgelegt. (www.solarportal24.de) weiter

Einspeisetarife bewähren sich in Deutschland und anderen EU-Staaten

28.6.2012 - Für den Ausbau der Stromversorgung mit Erneuerbaren Energien haben sich Einspeisevergütungen als überlegenes Erfolgsmodell erwiesen. Das gilt für Deutschland mit seinem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), aber auch für andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Fördersysteme mit festgelegten Quoten für Erneuerbare Energien sind dagegen den Nachweis ausreichender Effizienz schuldig geblieben. Diese Erkenntnis ist auch in der Wirtschaft angekommen, wie eine Umfrage belegt. (www.solarportal24.de) weiter

Einspeisetarife bewähren sich in Deutschland und anderen EU-Staaten

27.6.2012 - Ausbau Erneuerbarer Energien lässt sich mit garantiertem Einspeisevorrang und fester Vergütung am besten erreichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Hoffnung auf Politik ohne „hektische Änderitis“

27.6.2012 - Zum offenbaren Kompromiss bei der Photovoltaik-Förderung erklärt Norbert Hahn, Mitglied im Vorstand der IBC SOLAR AG: 'Gut, dass die Bundesländer gegen die Solarkürzungen eingeschritten sind. Die Allparteienkoalition von CDU, SPD, FDP und Grünen hat das Schlimmste verhindert. Besonders Dachsolaranlagen lohnen sich wieder. Das ist gut, denn die Energiewende wird von den Bürgerinnen und Bürgern gestemmt. Jetzt erwarte ich, dass die Politik die Menschen in Ruhe die Energiewende machen lässt, und nicht wieder in hektische Änderitis verfällt.' (www.solarportal24.de) weiter

Innovative Laserverfahren und -systeme für die Dünnschicht-Photovoltaik

27.6.2012 - Innovationsallianz Photovoltaik: Ein Verbundprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erforscht neue Laserprozesse für die Herstellung von CIS-Solarmodulen mit höherer Effizienz bei niedrigeren Herstellungskosten. 'Tailored for Next PV – T4nPV' hat als Teil der Innovationsallianz das Ziel, den Spagat zwischen Effizienzsteigerung und Kostensenkung der CIS-Technologie zu verkleinern. (www.solarportal24.de) weiter

China warnt EU vor Strafzöllen

27.6.2012 - Die chinesische Regierung hat die europäische Union davor gewarnt, ähnlich wie die USA Strafzölle auf Photovoltaik-Produkte zu verhängen. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutsche Umwelthilfe beklagt "eklatantes Politikversagen" bei Gebäudesanierung

27.6.2012 - Entscheidung über steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung erneut gescheitert ? Thema von Tagesordnung des Vermittlungsausschusses gestrichen (www.oekonews.at) weiter

BMWi veröffentlicht neue Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung

27.6.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat die neue Richtlinie zur Vor-Ort-Beratung im Bundesanzeiger veröffentlicht. Wie bereits von EnBauSa.de berichtet fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Bafa die Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort künftig mit 400... (www.enbausa.de) weiter

Kleine und mittlere Unternehmen erhalten 80% Zuschuss für Energieberatungen

27.6.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) fördert die Energieberatung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit einem Zuschuss von bis zu 80%. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimaschutzinitiative - ForestFinance Initiativenpartner von ?Wirtschaft pro Klima?

26.6.2012 - ForestFinance, Anbieter nachhaltiger Waldinvestments, wurde als eine der ersten Unternehmen Deutschlands Mitglied der Klimaschutzinitiative ?Wirtschaft pro Klima?. Die unlängst gestartete Klimaschutzinitiative wird vom Unternehmensverband B.A.U.M. e.V. (Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V.), dem Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt getragen. ForestFinance erhielt auf (www.openpr.de) weiter

Rösler trifft den libyschen Minister für Strom und Erneuerbare Energien Al Baraasi

26.6.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, ist heute am Rande des in Berlin stattfindenden Africa Energy Forum mit dem libyschen Minister für Strom und Erneuerbare Energien, Dr. Awad Ibrahim Al Baraasi, zu einem bilateralen Gespräch zusammen getroffen, um über die Lage auf den internationalen Energiemärkten und bilaterale Kooperationspotentiale bei erneuerbaren Energien zu sprechen. (www.bmwi.de) weiter

?RURBAN Energy? ? erfolgreicher Projektstart am Fraunhofer MOEZ

26.6.2012 - Leipzig, 26.06.2012 ? Das vom Fraunhofer MOEZ initiierte und koordinierte Projekt »RURBAN Energy« (Herausforderungen bei Entwicklung und Umsetzung von Stadt-Land-Energiepartnerschaften in Ostseeanrainerstaaten) ist erfolgreich gestartet. Auf ihrem Kick-Off-Workshop in Leipzig legten die acht Partner aus Deutschland, Polen, Norwegen und Lettland (www.openpr.de) weiter

?Smart Metering? mit so wenig Regulierung wie möglich

26.6.2012 - EDNA lehnt zusätzliche Marktrolle des ?Gateway-Betreibers? ab Ein ?Zuviel? an Regulierung bedroht den Erfolg des Smart Metering, so der EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation jetzt in einer Stellungnahme zu den Festlegungen nach §§21b ff. EnWG an das Bundeswirtschaftsministerium. Danach müssen die (www.openpr.de) weiter

UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen kündigt wichtiges Branchentreffen 2012 an

26.6.2012 - Der schlafende Riese der Energiewende ist der Wärmemarkt ? wie können seine Potentiale gehoben werden? Bundesumweltminister Peter Altmaier und weitere hochkarätige Redner debattieren auf dem diesjährigen HEAT- Kongress für mobile und speicherbare Wärme am 11. und 12. September in Berlin Der UNITI (www.openpr.de) weiter

Mehr Geld für qualifizierte Energieberatung in Wohngebäuden

26.6.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erhöht zum 1. Juli 2012 die Zuschüsse für die qualifizierte Energieberatung in Wohngebäuden. Die sogenannte 'Vor-Ort-Beratung' in einem Ein- bis Zweifamilienhaus wird künftig mit einem Zuschuss bis zu 400 Euro gefördert, bei Wohngebäuden ab drei Wohneinheiten sind es maximal 500 Euro. Zusätzlich können eine Stromeinsparberatung mit 50 Euro und eine thermografische Untersuchung mit bis zu 100 Euro unterstützt werden. (www.solarportal24.de) weiter

PPC AG gewinnt Siemens und British Gas als strategische Investoren

26.6.2012 - Cleantech, Energiewende, Smart Grid News / Mannheim. Damit die Energiewende gelingen kann, sind Kommunikations-Lösungen wie die der Mannheimer Power Plus Communications AG unerlässlich. Das Cleantech-Unternehmen ist Anbieter von Breitband-Powerline-Kommunikations- Systemen (kurz: BPL), die im Rahmen intelligenter Stromnetze und von Smart Metering eingesetzt werden kann. Jetzt hat sich die Gesellschafterstruktur von Power Plus Communications deutlich verändert: Mit Siemens und British Gas steigen zwei Schwergewichte bei dem Mannheimer Smart Grid-Unternehmen ein. Mit der BreitbandPowerline-Technologie (BPL-Technologie) bietet PPC Energieversorgern unter anderem eine leistungsfähige [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiemanagement-Firmen werden das Geschäftsmodell heutiger Energieversorger ersetzen - Gastbeitrag von Christian Deilmann, Gründer und Geschäftsführer von tado.

26.6.2012 - Cleantech News / München. Kraftwerkstechnologien der letzten Jahrzehnte, basierend auf der Basis von Dampf- und Gasturbinentechnologien, stellen weltweit immer noch über 80% der Stromerzeugung dar. Bedingt durch die Tatsache, dass diese Form der Energiewandlungskonzepte starken Skaleneffekten unterliegen bzw. mit steigender Anlagengröße höhere Wirkungsgrade erzielen, bildete sich eine überschaubare Anzahl großer Energieversorger heraus, welche bis heute den Energiemarkt dominieren. Alternative Technologien der Stromerzeugung wie Photovoltaik, Windkraft oder Blockheizkraftwerke unterliegen nicht mehr diesen Gesetzmäßigkeiten der oben genannten Technologien sondern besitzen einen größenunabhängigen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Erneuerbare Energien: Anteil in der EU gestiegen

26.6.2012 - Der Beitrag von erneuerbaren Energien stieg 2010 auf 12,4% des Energieverbrauchs in der EU27 (www.oekonews.at) weiter

Energieportal bietet Lösung für den Bundesumweltminister

25.6.2012 - Bund und Länder haben vor einem Jahr die Energiewende in Deutschland beschlossen. Doch statt diesen Worten konkrete Taten folgen zu lassen, müssen Verbraucher den hitzigen Diskussion zwischen Bundesregierung, Bundesländern und Wirtschaft über die Umsetzung zusehen. Wie Verbraucher aber jetzt schon (www.openpr.de) weiter

Schlechtes Zeugnis für Bundeskanzlerin Angela Merkel: Politik hinkt bei Energiewende nach

25.6.2012 - Bürger wollen mehr Mitsprache bei der Energiewende / Studie von nextpractice zeigt starken Wunsch nach mehr Bürgerdialog auf (www.oekonews.at) weiter

Tag der offenen Tür bei PET to PET Recycling GmbH

25.6.2012 - Müllendorf, 25. Juni 2012 - PET to PET in Müllendorf, eine der modernsten Recycling-Anlagen Europas, lud im Rahmen der EU Sustainable Energy Week 2012 zum Tag der offenen Tür. Im Werk der PET to PET Recycling Österreich GmbH, einer (www.openpr.de) weiter

Rösler: Wir fördern qualifizierte Energieberatung

25.6.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erhöht zum 1. Juli 2012 die Zuschüsse für die qualifizierte Energieberatung in Wohngebäuden. Die sogenannte 'Vor-Ort-Beratung' in einem Ein- bis Zweifamilienhaus wird künftig mit einem Zuschuss bis zu 400 Euro gefördert, bei Wohngebäuden ab drei Wohneinheiten sind es maximal 500 Euro. Zusätzlich können eine Stromeinsparberatung mit 50 Euro und eine thermografische Untersuchung mit bis zu 100 Euro unterstützt werden. (www.bmwi.de) weiter

NRW will schnellstmöglichen Umstieg auf Erneuerbare Energien

25.6.2012 - Die beschleunigte Energiewende und der Klimaschutz behalten auch in den nächsten fünf Jahren oberste Priorität für Nordrhein-Westfalen: 'NRW ist nicht nur das Energieland Nummer Eins, sondern wird sich auch zum Klimaschutzland Nummer Eins entwickeln. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien wird dabei zur tragenden Säule der zukünftigen Energieversorgung', sagte NRW-Umweltminister Johannes Remmel in Köln auf dem 4. Branchentag Windenergie NRW. (www.solarportal24.de) weiter

5 Fragen an ? Dr. Walter Huber von Merck - Merck denkt in Generationen, nicht nur in Quartalen

25.6.2012 - CSR-News / Darmstadt. Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck hat an vielen weltweiten Standorten ein umfassendes Sparprogramm eingeleitet. Wie viele seiner Konkurrenten leiden die Darmstädter unter den staatlichen Maßnahmen im Gesundheitssystem, dem schwierigen Nachschub an neuen Medikamenten sowie der Konkurrenz im Geschäft mit Flüssigkeitskristallen. CleanThinking-Redakteur Dr. Reiner Frey – Experte für Themen rund um Corporate Social Responsibility – sprach mit Dr. Walter Huber, Leiter Unternehmenskommunikation, über ethische Standards, innovative Produkte und Technologien sowie das gesellschaftliche Engagement der Merck-Gruppe. CleanThinking: Merck [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Power-to-Gas: Speicherlösung als Technologie der Energiewende

25.6.2012 - Energiewende News / Berlin. Die ungelöste Speicherfrage – Speicher sind eine der wichtigsten Technologien der Energiewende – beschäftigt immer mehr Forscher, Unternehmen und die Politik. Eine recht junge Lösung ist die Umwandlung von Wind- und Sonnenstrom per Elektrolyse in Wasserstoff oder die Veredelung zu Methan. Wasserstoff oder Methan kann – theoretisch – im Erdgasnetz bzw. in Erdgasspeichern auch über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden. Die Deutsche Energie-Agentur dena hat vor einem Jahr eine Strategieplattform Power-to-Gas gegründet, an der Partner aus [...] (www.cleanthinking.de) weiter

50 Millionen Bäume weltweit

25.6.2012 - Die Umweltstiftung 'Fondation Yves Rocher' hat sich zum Ziel gesetzt bis 2015 weltweit 50 Millionen Bäumen zu pflanzen. (www.oekonews.at) weiter

Wie aus dem Energie-Puzzle die Energiewende werden soll - Siemens setzt auf den Export der Technologien der Energiewende.

24.6.2012 - Energiewende & Cleantech News / München, Wildpoldsried. In der öffentlichen Diskussion wird “Energiewende” viel zu oft ausschließlich mit dem Atomausstieg und dem Umbau der Energieversorgung, insbesondere durch die Stromerzeugung durch Erneuerbare Energien, gleichgesetzt. Doch Energiewende, das kann nicht oft genug betont werden, ist viel mehr als “lediglich” der Atomausstieg und die überwiegende Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien. “Die Energiewende ist eine Jahrhundertaufgabe”, sagt auch Rudolf Martin Siegers, Leiter von Siemens Deutschland. Der Manager ist davon überzeugt, dass die gezielte Entwicklung und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wie aus dem Energie-Puzzle die Energiewende werden soll

23.6.2012 - Energiewende & Cleantech News / München, Wildpoldsried. In der öffentlichen Diskussion wird “Energiewende” viel zu oft ausschließlich mit dem Atomausstieg und dem Umbau der Energieversorgung, insbesondere durch die Stromerzeugung durch Erneuerbare Energien, gleichgesetzt. Doch Energiewende, das kann nicht oft genug betont werden, ist viel mehr als “lediglich” der Atomausstieg und die überwiegende Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien. “Die Energiewende ist eine Jahrhundertaufgabe”, sagt auch Rudolf Martin Siegers, Leiter von Siemens Deutschland. Der Manager ist davon überzeugt, dass die gezielte Entwicklung und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Rio Minus

23.6.2012 - Endlich stellt auch der deutsche Umweltminister den Sinn des Umwelt-Konferenz-Zirkus in Frage. Das einzige Ergebnis von 18 riesigen Umweltkonferenzen seit dem Rio-Gipfel von 1992 ist, dass es der Umwelt immer schlechter geht. Auch der jetzige Umwelt-Gipfel in Rio, Rio plus 20 genannt, war mit 20.000 Teilnehmern nicht die Spesen wert, die er gekostet hat. Er war Rio minus. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltgipfel verpasst Gelegenheit zum Abbau umweltschädlicher Subventionen

23.6.2012 - Beim UN-Gipfel über nachhaltige Entwicklung in Rio haben die Staaten eine weitere Gelegenheit verpasst, Weichenstellungen für einen ökologischen Umbau der Wirtschaft vorzunehmen. (www.sonnenseite.com) weiter

Verantwortungsvolle Energiepolitik in Maissau

23.6.2012 - Die Grünen Maissau laden am Samstag, 30. Juni zu Vortrag und Diskussion mit oekonews.at Redakteur Michael Sigmund (www.oekonews.at) weiter

"Grüne" Investitionen als Motor für die europäische Konjunktur

23.6.2012 - Studie: 'Grüne' Investitionen in der EU sparen 300 Mrd. Euro Brennstoffkosten ein, regen das Wachstum an und finanzieren sich dadurch selbst. (www.sonnenseite.com) weiter

Energieeffiziente Straßenbeleuchtung / Induktionslampen - die besseren Energiesparlampen

22.6.2012 - Die Straßenbeleuchtung macht ca. 30-50 % des kommunalen Stromverbrauchs aus. Dabei sind mindestens 2,7 Millionen Straßenlaternen in Deutschland veraltet und müssen aufgrund der EU Ökodesign-Richtlinie bis 2015 auf eine energieeffiziente Beleuchtungstechnik umgestellt werden. Im Schnitt lassen sich so die Stromkosten (www.openpr.de) weiter

Langfristiger Nutzen statt kurzlebiger Schnäppchen

21.6.2012 - Was beim Bau einer Photovoltaik-Anlagen zählt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das hat auch die Jain Irrigation Systems Ltd. erkannt und der deutschen Schletter GmbH (Kirchdorf, Bayern) deshalb den Auftrag über die Konzeption und Lieferung passender Trägerkonstruktionen für eine 7,9-MWp-Freiland-Photovoltaik-Anlage in Jalgaon im Bundesstaat Maharashtra erteilt. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Zusage für Seekabelverbindung zwischen Norwegen und Deutschland ist ein großer Erfolg

21.6.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, traf heute den norwegischen Erdöl- und Energieminister Ola Borten Moe in Berlin. Bei ihrem Gespräch ging es um die Zusage Norwegens, die erste Seekabelverbindung von Norwegen nach Deutschland zu bauen. (www.bmwi.de) weiter

Netzwerk „Energie und Kommune“ soll städtische Energieprojekte forcieren

21.6.2012 - Mehr kommunales Engagement bei Energieerzeugung und Energieeinsparung ist aus Sicht von Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig eine zentrale Voraussetzung für die Energiewende in Deutschland. 'Mit ihrer regionalen Verankerung sind Kommunen und Stadtwerke wie geschaffen dafür, die Nutzung der Erneuerbaren Energien voranzutreiben und eine am Verbraucher und der regionalen Wertschöpfung orientierte Energieversorgung zu sichern', sagte Machnig heute beim Auftakttreffen des Netzwerks 'Energie und Kommune', das von der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) organisiert wird. (www.solarportal24.de) weiter

Geballte Kompetenz in Sachen Wind - Minister a.D. Claus Möller ist Mitglied im WKN-Aufsichtsrat

21.6.2012 - WKN AG... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Das EEG ist keine Planwirtschaft

21.6.2012 - Der energiepolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Hans-Josef Fell, hat ein Positionspapier zur Debatte um das Erneuerbare-Energien-Gesetz vorgelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

Joschka Fischer: "Gemeinsamer Markt ist unser Schicksal"

21.6.2012 - Der deutsche Außenminister a.D. sprach als Keynote-speaker auf dem Industriekongress 'Fabrik 2012' des Industriemagazin Verlags. Der Kongress beleuchtete einen Tag lang die Themen Rohstoffe und Energie. (www.oekonews.at) weiter

Dichtung für Dämmung von der Rolle

21.6.2012 - Luftdichtheits-Spezialist Isocell hat mit Airstop Dimaroll eine Dichtmassenraupe entwickelt, die sich einfach, wie ein Klebeband verarbeiten lässt. Eingesetzt wird sie zur dauerelastischen, luftdichten Verklebung von Dampfbremsen und Dichtfolien. Um die Luft- und Winddichtheit der Gebäudehülle zu... (www.enbausa.de) weiter

Aktion „Stromspar-Check“ gewinnt europäischen Umweltpreis

20.6.2012 - Die vom Bundesumweltministerium geförderte Aktion 'Stromspar-Check' hat in Brüssel den Sustainable Energy Europe Award in der Kategorie Verbraucher erhalten. Damit wird sie als 'exzellentes Beispiel' für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet, so die Begründung der Jury. In dem Projekt werden Langzeitarbeitslose zu Stromsparhelfern geschult. Als solche besuchen sie einkommensschwache Haushalte und installieren dort kostenfrei Energie- und Wassersparartikel. (www.solarportal24.de) weiter

Thermosiphonanlagen mit mehr Power

20.6.2012 - Seit mehr als 100 Jahren werden Thermosiphonanlagen zur Warmwasserbereitung eingesetzt. Heute bilden sie das größte Marktsegment unter den solarthermischen Anlagen. Dabei stellt sich die Frage, ob Leistungssteigerungen überhaupt noch möglich und nötig sind? Nötig auf jeden Fall, denn häufig ist bei schlechtem (www.openpr.de) weiter

Risikomanagement in der deutschen Energiewirtschaft noch auf dem Weg

20.6.2012 - Das Institut für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim und die Unternehmensberatung bofest consult veröffentlichen eine erstmals marktrollenorientierte Risikomanagement Studie Die deutsche Energiewirtschaft befindet sich im Umbruch. Besonders Änderungen der gesetzlich-regulatorischen Rahmenbedingungen und ihre Folgen führen zu neuen, branchenweiten Herausforderungen für unternehmerisches (www.openpr.de) weiter

Bayern fördert Photovoltaik auf alten Mülldeponien

20.6.2012 - Brachliegende Industrie- und Deponieflächen sollen künftig vermehrt in neue Photovoltaik-Standorte umgewandelt werden. Das betonte der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber bei der Vorstellung der Studie zur Standortsuche für Photovoltaik-Anlagen auf gemeindeeigenen Hausmülldeponien. Die Studie ergab, dass auf bayernweit 40 Standorten Photovoltaik-Anlagen jährlich insgesamt rund 37 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen können. (www.solarportal24.de) weiter

Aktion „Stromspar-Check“ gewinnt europäischen Umweltpreis

20.6.2012 - Die vom Bundesumweltministerium geförderte Aktion 'Stromspar-Check' hat in Brüssel den Sustainable Energy Europe Award in der Kategorie Verbraucher erhalten. Damit wird sie als 'exzellentes Beispiel' für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet, so die Begründung der Jury. In dem Projekt werden Langzeitarbeitslose zu Stromsparhelfern geschult. Als solche besuchen sie einkommensschwache Haushalte und installieren dort kostenfrei Energie- und Wassersparartikel. (www.solarportal24.de) weiter

Nationale Plattform Elektromobilität übergibt Fortschrittsbericht an die Bundesregierung

20.6.2012 - Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) hat heute ihren Fortschrittsbericht an die Bundesregierung übergeben. Sie stellt darin fest, dass Deutschland auf einem guten Weg ist, bis zum Jahr 2020 Leitanbieter und Leitmarkt für Elektromobilität zu werden. Gleichzeitig gibt die NPE der Bundesregierung weitere Empfehlungen für ihre künftige Politik im Bereich Elektromobilität. Für die geleistete Arbeit dankt die Bundesregierung den Expertinnen und Experten der NPE. Die Bundesregierung wird nun die Empfehlungen der NPE prüfen, die Marktentwicklung beobachten und weiterhin mit geeigneten politischen Rahmenbedingungen flankieren, um Deutschland 'auf Kurs' zu halten. (www.bmwi.de) weiter

Rio minus 20? EU und Deutschland müssen Umweltgipfel retten

20.6.2012 - Der von der brasilianischen Regierung vorgelegte Entwurf enthalte bisher keinerlei konkrete Nachhaltigkeitsziele. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Zukunft des Planeten hängt diese Woche von wenigen Staaten ab

19.6.2012 - Die Hoffnungs- und Blockerländer des Erdgipfels in Rio (www.oekonews.at) weiter

Aktuelle europäische Kraftwerkskarten und -daten

19.6.2012 - Europa steht vor der Herausforderung, eine gemeinsame Energiepolitik umsetzen zu müssen. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass eine gemeinsame EU-Politik zwingend für die Sicherung der Energieversorgung ist. Aktuelle digitale Übersichtskarten der Kraftwerke und Verbundnetze Europas und ausgewählter europäischer Länder (www.openpr.de) weiter

Japan: Minister unterschreibt Einspeisetarife

19.6.2012 - In Japan steht der Einführung der geplanten Einspeisetarife für erneuerbare Energien ab kommenden Monat nichts mehr im Weg. (www.sonnenseite.com) weiter

Altmaiers Aufgabenkatalog fuer Rio: Umweltgipfel als Chance

19.6.2012 - Altmaier muss Umwelt- und Klimaschutz wieder zur Regierungspolitik machen (www.oekonews.at) weiter

Trend zu Erneuerbaren Energien hält weltweit an

19.6.2012 - Auch im Jahr 2011 sind die Erneuerbaren Energien weltweit massiv ausgebaut worden: Die globalen Investitionen haben gegenüber dem Vorjahr um rund 17 Prozent auf den Rekordwert von 257 Milliarden US-Dollar zugelegt. Das hat das Politiknetzwerk REN21 im Rahmen des jährlich erscheinenden 'Globalen Statusberichts zu erneuerbaren Energien 2012' (Renewables Global Status Report - GSR) veröffentlicht. Weltweit decken die Erneuerbaren Energien mittlerweile 16,7 Prozent des Endenergieverbrauchs und rund 20,3 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs. (www.solarportal24.de) weiter

Die Erneuerbaren Energie in den EU-Mitgliedsstaaten

19.6.2012 - Statistik anlässlich der EU-Woche für nachhaltige Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Experten bei Senat der Wirtschaft: Ökosozial ist die Zukunft

18.6.2012 - Wirtschaftsgranden waren vor kurzem vom Senat der Wirtschaft zur Expertenrunde geladen- sie appellieren an die Finanzwirtschaft, gerade in Krisenzeiten Verantwortung für Staat und Gesellschaft zu übernehmen (www.oekonews.at) weiter

ForestFinance mit Weiterbildungs-Großprojekt für nachhaltiges Forstmanagement in Vietnam

18.6.2012 - Bonn. Als erstes deutsches Forstunternehmen hat die Bonner ForestFinance Gruppe mit dem vietnamesischen Staat und staatseigenen Forstbetrieben ein Kooperationsabkommen für ein mehrjähriges Weiterbildungsprojekt für nachhaltige Forstwirtschaft geschlossen. Dank Beratung und Begleitung durch die bundeseigene GIZ (Deutsche Gesellschaft für internationale (www.openpr.de) weiter

PA PET to PET: Großer Tag der offenen Tür im Rahmen der EU Sustainable Energy Week 2012

18.6.2012 - Live-Erlebnis Recycling und Stoffkreislauf bei PET to PET am 22.6. - Großer Tag der offenen Tür im Rahmen der EU Sustainable Energy Week 2012 PET to PET in Müllendorf, eine der modernsten Recycling-Anlagen Europas, lädt im Rahmen der EU Sustainable Energy (www.openpr.de) weiter

Windgeneratoren auf die Deiche

18.6.2012 - Die 'Energiewende' wird nicht angepackt. Sonst müssten längst die Deiche und Inseln der Nord- und Ostsee mit Windgeneratoren voll sein. Denn dort weht der Wind am kräftigsten. Nach den Aussagen der Bundesregierung, der Landesregierungen und der Parteien im Deutschen Bundestag soll (www.openpr.de) weiter

Rio-plus-20-Gipfel als Chance

18.6.2012 - Altmaier muss Umwelt- und Klimaschutz wieder zur Regierungspolitik machen. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesregierung sucht Input zur Energieeffizienz

18.6.2012 - Die Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Philipp Rösler, und für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier, wollen die Öffentlichkeit am Monitoring-Prozess 'Energie der Zukunft' beteiligen. Es gibt auch die Möglichkeit, dort Fragestellungen zum Thema der... (www.enbausa.de) weiter

Bioland fordert EU-Agrar-Politik zu mehr Bienenschutz auf

18.6.2012 - Direktzahlungen an Landwirte müssen an ökologische Vorgaben geknüpft sein. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundeslandwirtschaftsministerium entwickelt Strategie zum verstärkten Anbau heimischer Eiweißpflanzen

17.6.2012 - Aigner will Eiweißpflanzen wie Erbsen und Ackerbohnen sowie den Anbau heimischer Eiweißpflanzen gezielt fördern. (www.sonnenseite.com) weiter

Mitterlehner: Einigung über Energieeffizienz-Richtlinie ist wichtiger Meilenstein für 2020-Ziele

16.6.2012 - Wirtschafts- und Energieminister sieht guten Kompromiss auf EU-Ebene - Österreich mit guter Ausgangslage für 2020-Ziele, aber weitere Verbesserungen notwendig (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieeffizienzrichtlinie kommt. Deutschland hat sie verwässert

15.6.2012 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sieht die Einigung von EU-Parlament und EU-Ministerrat zur Energieeffizienzrichtlinie mit einem lachenden und einem weinenden Auge. 'Endlich wird es eine europaweite Richtlinie zum Stromsparen geben, das ist die gute Nachricht', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. 'Die schlechte ist, dass Deutschland und vor allem Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler verhinderten, dass die Maßnahmen der Richtlinie strenger werden und der Energieverbrauch stärker zurückgefahren wird', sagte Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

Lemke: „Kanzlerin hat für Milliardenklage Tür geöffnet“

15.6.2012 - 'Nicht Sicherheit für alle, sondern schnelles Geld für sich selbst steht für die Atomkonzerne im Vordergrund', kommentiert die rheinland-pfälzische Wirtschafts- und Energieministerin Eveline Lemke die Ankündigung einer Milliarden-Klage durch die Energieriesen nach Abschaltung der Atomkraftwerke. 'Die Armen können ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen und die reichen Energiekonzerne bekommen den Hals nicht voll. Hier driftet die Gesellschaft auseinander', so Lemke. (www.solarportal24.de) weiter

Einigung über EU-Energieeffizienz-Richtlinie zum Energierat am 15. Juni 2012

15.6.2012 - Unmittelbar vor dem heutigen Energieministertreffen in Luxemburg unter dänischem Vorsitz haben sich Rat und Europäisches Parlament auf eine gemeinsame Position zur EU-Energieeffizienz-Richtlinie geeinigt. Auch Deutschland stimmte dem erzielten Kompromiss zu. (www.bmwi.de) weiter

Niederösterreich fordert EU-Subventions-Stopp für Atomkraft

15.6.2012 - Pernkopf: EU braucht Bekenntnis für erneuerbare Energie und gegen Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

Rösler: Bundesrat macht Weg frei für den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung

15.6.2012 - Die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes hat heute die letzte Hürde des parlamentarischen Verfahrens genommen. Im Bundesrat wurden bei der zweiten und abschließenden Erörterung des Gesetzentwurfes keine Einwände erhoben. Damit kann das Gesetz nach Veröffentlichung im Amtsblatt im Laufe des Sommers in Kraft treten. (www.bmwi.de) weiter

EU: Sanierungspflicht nur für Bundesliegenschaften

15.6.2012 - Die EU-Mitgliedstaaten haben den Vorschlägen des EU-Rats zur Energieeffizienzrichtlinie zugestimmt. Nach fast einem Jahr Verhandlungen gab auch Deutschland grünes Licht. EU-Kommissar Oettinger konnte sich dabei nur teilweise durchsetzen. Statt der angepeilten 20 Prozent Energieeinsparungen bis 2020... (www.enbausa.de) weiter

Mitterlehner: Österreich setzt sich auf allen Ebenen gegen Atomenergie ein

15.6.2012 - Klarstellung im Vorfeld des Rats der EU-Energieminister am Freitag (www.oekonews.at) weiter

Einigung auf EU-Energieeffizienzgesetz: Österreich muss rasch Einsparungsgesetz verwirklichen

15.6.2012 - Anschober: Landesenergieeffizienzgesetz für Oberösterreich geplant (www.oekonews.at) weiter

Bischof Schwarz vor Rio-Gipfel: Welt steuert auf Katastrophe zu

15.6.2012 - UN-Weltgipfel für nachhaltige Entwicklung soll klare Wege zur Armutsbekämpfung aufzeigen - Forderungspapier an Umweltminister Berlakovich übergeben (www.oekonews.at) weiter

„Energiewende – Mobilitätswende – Konsumwende“

15.6.2012 - Unter der Überschrift 'Energiewende – Mobilitätswende – Konsumwende' fanden die diesjährigen Mainauer Mobilitätsgespräch des baden-württembergischen Umweltministeriums und der Lennart-Bernadotte-Stiftung statt. In seiner Eröffnungsrede betonte Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller: 'Der Klimawandel erfordert Umdenken, und er macht eine Wende auch in Lebensbereichen nötig, die uns direkt betreffen: Energie, Mobilität und Konsum'. Baden-Württemberg will zu einer führenden Region in Sachen erneuerbare Energieträger werden. (www.solarportal24.de) weiter

Solarenergie erreicht weltweit wichtige Meilensteine zur Wettbewerbsfähigkeit

15.6.2012 - Eröffnung der weltweit größten Solartechnik-Messe in München ist gezeichnet durch harten internationalen Wettbewerb, Überkapazitäten, unstete Förderpolitik. (www.sonnenseite.com) weiter

Förderhunger der europäischen Atomlobby: Minister Mitterlehner muss Zähne zeigen!

14.6.2012 - Grüne/Kerschbaum: 'dem unverschämten Vorstoß der Atomlobby nach weiteren Förderungen für Atomkraft muss Einhalt geboten werden!' (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieeffizienz-Richtlinie: Vorläufige Einigung beschlossen!

14.6.2012 - Verbindliche Maßnahmen für alle Mitgliedsstaaten sollen festgelegt werden (www.oekonews.at) weiter

Förderhunger der europäischen Atomlobby: Minister Mitterlehner muss Zähne zeigen!

14.6.2012 - Grüne/Kerschbaum: 'dem unverschämten Vorstoß der Atomlobby nach weiteren Förderungen für Atomkraft muss Einhalt geboten werden!' (www.oekonews.at) weiter

Was ist ein Niedrigenergiehaus nach EnEV und ist es heute noch zeitgemäß?

14.6.2012 - Das energetische Niveau eines Niedrigenergiehauses ist heute für einen Neubau nichts Besonderes mehr, sondern der Normalfall. Es ist ein Standard, der heute bei einem Neubau als übliches Minimum vorausgesetzt wird. Schon bevor das Haus überhaupt gebaut wird, also noch in der (www.openpr.de) weiter

Vermittlungsausschuss vertagt Photovoltaik-Entscheidung

14.6.2012 - Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat hat in seiner Sitzung am 13. Mai 2012 noch keine Einigungsvorschläge hinsichtlich der zukünftigen Regelung zur Photovoltaik im EEG erzielen können. Der Vorsitzende des Ausschusses, MdB Thomas Strobl, hat daher die Mitglieder für den 27. Juni 2012 zur nächsten Sitzung eingeladen. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesregierung lädt Öffentlichkeit zu Gesprächen über Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft" ein

14.6.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, und der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier, haben die Öffentlichkeit dazu eingeladen, Anregungen und Vorschläge für den von der Bundesregierung initiierten Monitoring-Prozess 'Energie der Zukunft' zu unterbreiten. (www.bmwi.de) weiter

Solarbranche fordert von Politik mutige Umsetzung der Energiewende

14.6.2012 - Rege Diskussionen auf Solarpraxis-Workshops zur EEG-Novelle (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Tag des Windes 2012 - Volle Kraft dem Wind und NEIN zur Unterstützung der Atomlobby

14.6.2012 - Neue Parlamentarische Bürgerinitiative zu EURATOM kann noch heute unterschrieben werden! (www.oekonews.at) weiter

Fernwärme ist im Osten teurer als im Westen

14.6.2012 - Fernwärme ist in in den neuen Ländern um 15 Euro pro Megawattstunde teurer als im Westen. Auch innerhalb einzelner Bundesländer gibt es Preisunterschiede von bis zu 50 Prozent. Das Thüringer Wirtschaftsministerium prüft nun, ob ein Verstoß gegen das Kartellrecht vorliegt. Eine in den... (www.enbausa.de) weiter

„Fahrplan Solarwärme“ für erfolgreiche Energiewende

14.6.2012 - Höchste Zeit, mit erneuerbarer Wärmeerzeugung von der Sonne fossile Brennstoffe überflüssig zu machen. Die Politik kann mit geringem Aufwand bei der Solarwärme enorme positive Effekte erreichen. Neben dem Klimaschutz wird die Solarwärme 2020 Staatseinnahmen von 800 Millionen Euro erzeugen und 2,4 Milliarden umsetzen. Der 'Fahrplan Solarwärme', eine umfangreichen Studie, die der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) zur Eröffnung der Intersolar Europe in München präsentierte, zeigt auf, welchen wesentlichen Beitrag die Solarthermie-Branche zur Energiewende leisten kann und muss. (www.solarportal24.de) weiter

Intersolar Europe: Auftakt im Zeichen der politischen Energiewende

13.6.2012 - Die heutige Eröffnung der weltgrößten Solarmesse Intersolar Europe in München stand ganz im Zeichen des Erreichens wichtiger Meilensteine der Energiewende. Solarstrom hat das Preisniveau der Verbraucher-Stromtarife unterschritten, gleichzeitig stehen viele deutsche Photovoltaik-Unternehmen stark unter Druck. Jetzt zählt die deutsche Solarwirtschaft auf den zeitgleich zur Weltsolarmesse tagenden Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat, der über die zukünftige Förderung der Photovoltaik entscheidet. (www.solarportal24.de) weiter

Platzeck: Energiewende muss auch „Beteiligungswende“ sein

13.6.2012 - Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck weist dem Wirtschaftsmodell der Genossenschaften eine entscheidende Rolle für das Gelingen der Energiewende zu: 'Eine Energiewende, die sich aus der Perspektive der Menschen über ihre Köpfe hinweg vollzieht, wird immer wieder auf Unverständnis und auch auf Widerstand stoßen, vor allem dann, wenn die Leute den Eindruck haben, dass vor allem Großkonzerne den kommerziellen Nutzen davontragen.' (www.solarportal24.de) weiter

atomstopp: Tag des Windes 2012 - Volle Kraft dem Wind und NEIN zur Unterstützung der Atomlobby

13.6.2012 - Neue Parlamentarische Bürgerinitiative zu EURATOM kann noch morgen unterschrieben werden (www.oekonews.at) weiter

Zukunft der Photovoltaik-Förderung: 9-Punkte-Forderungskatalog der DUH

12.6.2012 - Anlässlich des ersten Treffens des Vermittlungsausschusses aus Bundesrat und Bundestag zur künftigen Solarstrom-Förderung in Deutschland am morgigen Mittwoch (13. Juni 2012) hat die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) Bund und Länder aufgefordert, den weiteren Zubau von Photovoltaik-Kapazitäten in Deutschland sicherzustellen. Wer wie Deutschland ein neues Energiesystem auf den Säulen Energieeffizienz, Wind und Sonne errichten wolle, könne nicht gleichzeitig den Zubau der Photovoltaik auf Zeitlupe stellen, ohne sich unglaubwürdig zu machen, so DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. (www.solarportal24.de) weiter

„Überhaupt kein Grund für Schreckensszenarien!“

12.6.2012 - Angesichts der aktuellen Diskussionen um steigende Strompreise traten der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und sein Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller zuvorderst Befürchtungen entgegen, die Kosten der Energiewende würden zu einer Preiserhöhungswelle für Energieverbraucher führen: 'Die wild ins Kraut schießenden Spekulationen über den angeblich steilen Anstieg der Strompreise sind weder hilfreich noch sachlich gerechtfertigt', erklärten Kretschmann und Untersteller. 'Dass es die Energiewende nicht kostenlos gibt, ist hinlänglich bekannt. Es besteht aber überhaupt kein Grund für Schreckensszenarien!' (www.solarportal24.de) weiter

Politik entscheidet über die Zukunft der Photovoltaik-Branche in Deutschland

12.6.2012 - Die Solarwirtschaft hofft, dass sich der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in seiner morgigen Sitzung darauf verständigt, die Installation neuer Photovoltaik-Anlagen und ihre Förderung nicht so stark zu reduzieren wie ursprünglich geplant. Der Bundesverband Solarwirtschaft ruft die Politik dazu auf, die Fördersätze für Solarstrom gegenüber den ursprünglichen Plänen des Bundestages langsamer zu reduzieren und den Zuwachs gegenüber den Vorjahren weniger stark zu begrenzen. In der vorwiegend mittelständisch geprägten Photovoltaik-Branche gingen aufgrund eines Auftragseinbruchs in den letzten Wochen bereits tausende Jobs verloren. (www.solarportal24.de) weiter

Kommunen in der Energiewende

12.6.2012 - Es ist unzweifelhaft - die Energiewende ist bei den Kommunen im Landkreis Weilheim-Schongau angekommen: ausführliche, teils kontroverse Diskussionen, zahlreiche Veranstaltungen und innovative Projekte spiegeln die Aufbruchstimmung wieder, die Politik, Wirtschaft und Bürger im Landkreis gleichermaßen erfasst hat. Der Umgang mit (www.openpr.de) weiter

Brennstoffspiegel: 1ojährige Prüfpflicht für Heizöl-Tanks könnte kommen

12.6.2012 - LEIPZIG. (Ceto) Nach einem Beitrag der BILD-Zeitung plant das Bundesumweltministerium eine generelle Kontrollpflicht auch für private Heizöltanks. (Wir berichteten darüber schon vor ziemlich genau einem Jahr, s. hier: brennstoffspiegel.de/energiemarkt.html?newsid=10304&title=Neues+Wasserrecht%3A+Handel+muss+vorbereitet+sein&start=). Diese Kontrollpflicht wird derzeit auf den zwischen den verantwortlichen Ministerien abgestimmten (www.openpr.de) weiter

Nach Rösler wettert nun auch Kauder gegen die Photovoltaik-Branche

12.6.2012 - Seit Anfang dieses Jahres überschlagen sich die Meldungen rund um die Photovoltaik-Branche. Jüngste Berichterstattung im Spiegel und der Tagesschau machen den Ausbau der Solarenergie überspitzt für die Stromarmut in Deutschland verantwortlich. Philipp Rösler fordert in jüngsten Äußerungen sogar die Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes. Fachexpert/innen kritisieren verkehrt dargestellte Zusammenhänge und halten Argumente für grundfalsch. Bernd Bodmer, Geschäftsführer der relatio Unternehmensgruppe (Balingen), kann die politischen Entwicklungen und Aussagen von führenden Politikern der FDP und nun auch der CDU in keinem Maße mehr nachvollziehen. (www.solarportal24.de) weiter

Wind trifft Sonne – Erzeugung und Verbrauch finden zusammen

12.6.2012 - Geht es nach dem Willen zahlreicher Protagonisten in Politik und Energiewirtschaft, dann wäre ein zentrales, verbraucherfernes und damit teures Energiesystem ein elementarer Bestandteil der Energiewende. In seinem Gastbeitrag in der Financial Times Deutschland von letzter Woche präsentiert Matthias Willenbacher, Vorstand des Wörrstädter Projektentwicklers juwi, einen Gegenentwurf. Die Energiewende brauche zwar zentrale Steuerung, die Umsetzung müsse aber dezentral erfolgen, weg von riesigen zentralen Photovoltaik- und Windparks, hin zu regionalen Lösungen. Erneuerbare Energien können zu 100 Prozent die Stromversorgung sichern – dezentral, günstig und unendlich, so die Kernaussage Willenbachers. (www.solarportal24.de) weiter

Einseitiger EURATOM-Austritt Deutschlands ist möglich

12.6.2012 - Bundesgeschäftsführer der NaturFreunde Deutschlands als Sachverständiger im Bundestag (www.oekonews.at) weiter

Asbeck: Strafen der EU gegen Chinas PV noch im Juni

12.6.2012 - Nach der Entscheidung in den USA, Strafzölle auf chinesische PV-Produkte einzuführen verstärkt Solarworld-Chef Frank Asbeck sein Engagement für Schutzzölle in Europa. Man werde nicht selbst aktiv, aber er sei zuversichtlich, dass es rechtliche Schritte von Seiten der Politik noch im Juni geben... (www.enbausa.de) weiter

Tschechiens Außenminister droht bayerischen Politikern

11.6.2012 - Kritik an Temelín setzt gute Nachbarschaft leichtfertig aufs Spiel (www.oekonews.at) weiter

Schweizer Cleantech-Verband swisscleantech wächst

11.6.2012 - Cleantech / Schweiz. Der Schweizer Cleantech-Verband, swisscleantech, hat seinen Vorstand in der vergangenen Woche im Rahmen seiner Generalversammlung hochkarätig erweitert: Hinzu kamen die CEOs der Cleantech-Unternehmen und swisscleantech-Mitglieder Landis+Gyr, Schneider Electric und Cofely. Seit der Gründung vor zweieinhalb Jahren stieg die Zahl der Verbands-Mitglieder auf 306 Unternehmen. swisscleantech vertritt eine nachhaltige und liberale Wirtschaftspolitik und hat als Stimme der grünen Wirtschaft in der Schweiz ein zunehmendes politisches Gewicht. Mit Matthias Bölke, CEO Schneider Electric Schweiz, Wolfgang Schwarzenbacher, CEO Cofely Schweiz [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Strategiepapier Solarwärme liegt zur Intersolar vor

11.6.2012 - Rechtzeitig zur Fachmesse Intersolar hat der Bundesverband Solarwirtschaft ein Strategiepapier zur Solarwärme vorgelegt. Ziel ist es, der Politik konkrete Maßnahmen vorzuschlagen, um solare Wärme besser zu verankern. Mit der Frage, welche Maßnahmen in der Sanierung geeignet sind, um kostengünstig... (www.enbausa.de) weiter

PV Recycling: WEEE benötigt kein branchenindividuelles Rücknahmesystem der Hersteller

11.6.2012 - Hamburg/München - Auswirkung der WEEE-Novelle auf PV-Hersteller und Importeure Wenn die überarbeitete Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE-Richtlinie) auch für alle Hersteller und Importeure von Solar- und PV-Modulen verbindlich wird, werden die Produzenten (www.openpr.de) weiter

Baden-Württemberg startet Programm Klimaschutz-Plus neu

11.6.2012 - Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg hat alle Teile seines Förderprogramms Klimaschutz-Plus für 2012 neu gestartet. Finanziell gefördert werden die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden, der Einsatz von regenerativen Energien und neue Blockheizkraftwerke... (www.enbausa.de) weiter

EURATOM-Debatte nun auch in Deutschland

10.6.2012 - Neue parlamentarische Bürgerinitiative wird noch vor dem Sommer im österreichischen Parlament eingereicht (www.oekonews.at) weiter

Handwerkerleistung soll ab 300 Euro absetzbar sein

10.6.2012 - Die Finanzministerkonferenz hat sich auf einen Vorschlag geeinigt, der auch für kleinere Maßnahmen der Gebäudesanierung relevant ist: Künftig sollen Handwerkerrechnungen erst ab 300 Euro steuerlich absetzbar sein. 'Mit der Einführung eines Sockelbetrags befürchten wir die Zunahme von... (www.enbausa.de) weiter

Oettinger probt den Ausstieg aus der Energiewende

10.6.2012 - Das 'Strategiepapier' von Energiekommissar Oettinger ist eine Rolle rückwärts in der Energiepolitik und eine Huldigung der Interessen weniger Großkonzerne. (www.sonnenseite.com) weiter

Ist nachhaltige Klimapolitik in einem demokratischen System durchsetzbar?

9.6.2012 - Die Bundesregierung verkündete in ihrem Energiekonzept eine bis zum Jahre 2050 reichende Gesamtstrategie, die neben der Reduktion der Treibhausgasemissionen weitere Zielvorgaben wie den Ausbau der Erneuerbaren Energie und die Steigerung der Energieeffizienz enthält. Gleichzeitig wurde der Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen. Unter dem Postulat der Nachhaltigkeit wurden damit Festlegungen für zukünftige Generationen getroffen. Ein demokratisches System erfordert, dass Entscheidungen der Politik reversibel bleiben. Bei einer veränderten Mehrheitsmeinung aufgrund geänderter Präferenzen oder neuer Erkenntnisse der Wissenschaft, müssen die Entscheidungen wieder geändert werden können. Dies könnte im Widerspruch zur aktuellen Nachhaltigkeitspolitik in Klimafragen zu stehen. (www.solarportal24.de) weiter

Nachhaltigkeit gedeiht durch Wissen

9.6.2012 - 'Nachhaltigkeit gedeiht durch Wissen. Sie kann nur gelingen, wenn jeder Einzelne für ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Belange sensibilisiert ist und seine demokratischen Rechte kennt', erklärte Umweltminister Franz Untersteller anlässlich der Veröffentlichung des praxiserprobten Handbuchs 'Grundkurs Nachhaltigkeit'. Es richtet sich an alle, die sich für das Thema 'Nachhaltigkeit' interessieren oder ihr Wissen darüber erweitern und es als Mulitplikator/innen in ihrem Umfeld weitergeben wollen. (www.solarportal24.de) weiter

Regierung muss endlich eine Offensive für die Milchviehhalter starten

9.6.2012 - Der Milchpreis fällt ins Bodenlose und Bundesministerin Ilse Aigner steht tatenlos daneben. (www.sonnenseite.com) weiter

Scheinheilige Debatte um das Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG

9.6.2012 - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und sein Vorläufer, das Einspeisegesetz von 1991, zählen zu den erfolgreichsten Gesetzen, die der deutsche Gesetzgeber geschaffen hat. (www.sonnenseite.com) weiter

Alternative zu Nachtspeicherheizung - moderne Infrarotheizung

8.6.2012 - Viele Menschen in Österreich verheizen Ihr Geld mit unflexiblen und ineffizienten Nachtspeicherheizungen, ohne zu wissen, dass es sehr günstige alternativen gibt. Ecogreen.at und Solistar.at haben sich zum Ziel gesetzt die Infrarotheizung günstig zu verkaufen und Sie auf dem Weg zu (www.openpr.de) weiter

Solarbranche fordert von Politik mutige Umsetzung der Energiewende

8.6.2012 - Rege Diskussionen auf Solarpraxis-Workshops zur EEG-Novelle (www.oekonews.at) weiter

Oettinger probt den Ausstieg aus der Energiewende

8.6.2012 - Strategiepapier des Energiekommissars: Eine Rolle rückwärts in der Energiepolitik (www.oekonews.at) weiter

Strategiepapier des Energiekommissars: Oettinger probt den Ausstieg aus der Energiewende

7.6.2012 - Zum von EU-Energiekommissar Günter Oettinger vorgestellten Strategiepapier erklärt Stephan Grüger, Mitglied des Vorstands der deutschen Sektion von EUROSOLAR e.V.: 'Das 'Strategiepapier' von Energiekommissar Oettinger ist eine Rolle rückwärts in der Energiepolitik und eine Huldigung der Interessen weniger Großkonzerne. Energiekommissar Oettinger hat offensichtlich die wirtschaftliche Bedeutung einer dezentralen, mittelständischen und vollständigen Energiewende hin zu Erneuerbaren Energien nicht verstanden.' (www.solarportal24.de) weiter

Modernisierung im Wärmemarkt ist wesentlicher Baustein bei der Umsetzung der Energiewende

7.6.2012 - Cleantech & Energie News / Leipzig. Die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes sei ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, erläuterte Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Mitglied des Vorstandes der Leipziger VNG ? Verbundnetz Gas AG (VNG) kürzlich beim Ostdeutschen Energieforum. “Um den von der Bundesregierung geforderten KWK-Stromanteil zu erreichen, sind aber noch weitere Anstrengungen nötig.” Ein Thema am Rande des Ostdeutschen Energieforums war auch die Novelle zur Förderung der Kraft-WärmeKopplung, deren Abstimmung im Bundestag erneut verschoben wurde. Die Novelle sieht derzeit eine Erhöhung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

BBU: Forderungen an neuen Bundesumweltminister Peter Altmaier

7.6.2012 - Neben guten Wünschen für seine neue Aufgabe hat der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) dem neuen Umweltminister Peter Altmaier konkrete Forderungen übersandt. So betont der BBU, dass zu einer echten Energiewende 'auch der Verzicht auf den Weiterbetrieb der Urananreicherungsanlage in Gronau und auf die Risikotechnologie Carbon Capture and Storage (CCS) gehören. Statt eines flächendeckenden Neubaus von Stromtrassen halten wir zudem das inzwischen breit diskutierte dezentrale Konzept 'Strom zu Gas' für die umwelt- und energiepolitisch bessere und konfliktfreiere Lösung', so der BBU. (www.solarportal24.de) weiter

Neues Geld für mehr Energieeffizienz

7.6.2012 - Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg hat Ende Mai alle Teile des Förderprogramms Klimaschutz-Plus für 2012 neu gestartet. Finanziell gefördert werden die energetische Sanierung von Nichtwohngebäuden, der Einsatz von regenerativen Energien und neue Blockheizkraftwerke (BHKW) ab einer Leistung von 20 Kilowatt. Auch für den Einsatz energiesparender Straßenbeleuchtung oder für Energieberatungen gibt es Geld vom Land. (www.solarportal24.de) weiter

EE-Gesetz 2012? Diskussion über Chancen und Gefahren.

7.6.2012 - Seit Inkrafttreten des Erneuerbare-Energie-Gesetzes 2012 (EEG 2012) zu Jahresbeginn gibt es immer wieder kritische Stimmen zu den Beschlüssen. Vor allem Unternehmen, die in der täglichen Praxis Biomasse(heiz)kraftwerke mit Materialien der Einsatzstoff-vergütungsklasse II beliefern, sehen sich mit neuen Anforderungen konfrontiert und müssen diesen gerecht werden. Materialdefinitionen und ein umfangreicher Herkunftsnachweis erschweren jedoch die Abläufe. (www.sonnenseite.com) weiter

Transformation des gesamten Energiesystems muss im Fokus stehen

6.6.2012 - Bereits Ende April hat Hans-Josef Fell, energiepolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, eine neue Kampagne gegen das EEG prognostiziert. Kampagnentreiber würden unter anderem das Handelsblatt, die FAZ und EU-Kommissar Günther Oettinger sein. Letzterer hat bei der Vorstellung eines Papiers zur Zukunft der Erneuerbaren Energien in Europa seine Rolle erfüllt und vor einem 'zu raschen Ausbau der Erneuerbaren Energien' gewarnt. (www.solarportal24.de) weiter

Scheinheilige Debatte um das Erneuerbare-Energien-Gesetz

6.6.2012 - Schon heute profitiert die deutsche Volkswirtschaft vom Ausbau der Erneuerbaren Energien, sowohl durch fast 400.000 neue Arbeitsplätze wie auch durch die Steuer- und Deviseneinnahmen in Milliardenhöhe. Doch leider hat die derzeitige Bundesregierung es versäumt, das Erneuerbare-Energien-Gesetz weiterzuentwickeln. Statt jetzt von Planwirtschaft zu sprechen, hätte man in den vergangenen Jahren eher von Oligopolwirtschaft sprechen können: Jahrelang hat die Politik nämlich tatenlos dabei zugesehen, wie vier marktbeherrschende Unternehmen ohne Gegenleistung auf Kosten der Allgemeinheit Sondergewinne eingefahren haben. (www.solarportal24.de) weiter

Solarbranche fordert von Politik mutige Umsetzung der Energiewende

6.6.2012 - Die Anfang 2012 angestoßene EEG-Novelle führt in der Solarbranche zu tiefgreifenden Umbrüchen. Bei den Workshops 'Die Zukunft des deutschen Marktes nach der EEG-Novelle April 2012' und 'Photovoltaik-Strom selbst nutzen und vermarkten', die am 30. und 31. Mai 2012 in Berlin stattfanden, wurde nun angesichts der unklaren politischen Lage über sinnvolle Weiterentwicklungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) diskutiert. 'Die Energiewende ist politisch gewollt und klar beschlossen. Nun muss die Politik auch den Mut haben, diese umzusetzen', forderte Karl-Heinz Remmers, Vorstandvorsitzender des Veranstalters Solarpraxis AG in seinem Eröffnungsvortrag. (www.solarportal24.de) weiter

Fell: FDP und Union rufen zum Sturmangriff auf das EEG auf

6.6.2012 - Die Aufrufe zum Abschaffen des EEG häufen sich. Alleine in den letzten tagen meldeten sich die Koalitionspolitiker Brüderle, Rösler und Kauder mit Warnungen gegen das EEG oder gar mit klaren Abschaffungsforderungen zu Wort. Selbst Bundespräsident Gauck ließ sich von seiner Administration gefährliche Fehleinschätzungen zum EEG aufschreiben und forderte indirekt zum Abschaffen des EEG auf. So eindringlich warnt Hans-Josef Fell, Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, vor den derzeitigen politischen Umtrieben im Vakuum der Umbesetzung des Umweltministeriums. (www.solarportal24.de) weiter

Callux: 1 Million Betriebsstunden für Brenstoffzellen-Heizgeräte

6.6.2012 - Cleantech & Brennstoffzellen News / Leipzig. Erfolg für den bundesweit größten Praxistest von Brennstoffzellen-Heizgeräten für das Eigenheim, Callux. Kürzlich erreichte das Projekt die magische Grenze von 1 Million Betriebsstunden. Damit geht das Callux-Projekt in die entscheidende Phase vor der Markteinführung. Inzwischen sind mehr als 200 Geräte von den drei Herstellern Baxi-Innotech, Hexis und Vaillant bundesweit installiert. Im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, das von der NOW GmbH koordiniert wird, investiert die Industrie gemeinsam mit dem BMVBS, Bundesministerium für [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Callux: 1 Million Betriebsstunden für Brenstoffzellen-Heizgeräte

6.6.2012 - Cleantech & Brennstoffzellen News / Leipzig. Erfolg für den bundesweit größten Praxistest von Brennstoffzellen-Heizgeräten für das Eigenheim, Callux. Kürzlich erreichte das Projekt die magische Grenze von 1 Million Betriebsstunden. Damit geht das Callux-Projekt in die entscheidende Phase vor der Markteinführung. Inzwischen sind mehr als 200 Geräte von den drei Herstellern Baxi-Innotech, Hexis und Vaillant bundesweit installiert. Im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie, das von der NOW GmbH koordiniert wird, investiert die Industrie gemeinsam mit dem BMVBS, Bundesministerium für [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Heftige Kritik von Umweltorganisationen an UVP-Gesetz

6.6.2012 - Verbot von Schiefergas wäre wichtiger (www.oekonews.at) weiter

Kurzsichtige Verkehrsminister

6.6.2012 - Die Zahl der Lastwagen auf den Autobahnen soll in Zukunft die Höhe der Maut bestimmen. Das haben die Verkehrsminister der Alpenländer entschieden. Eine effektive Politik der Verkehrsverlagerung schaut anders aus, so die Alpen-Initiative. (www.oekonews.at) weiter

Scheinheilige Debatte um das Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG

6.6.2012 - Die Vorteile sind unübersehbar (www.oekonews.at) weiter

Kleine Kügelchen ganz groß

6.6.2012 - Damit Wärme aus Kraftwerken nicht ungenutzt bleibt, werden zunehmend Wärmespeicher eingesetzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Vattenfall verklagt Deutschland ? Kunden sind zum Wechsel aufgefordert

6.6.2012 - ?Mit der Klage hebelt Vattenfall geltende deutsche Gesetze aus?. (www.sonnenseite.com) weiter

Bio kreativ denken. Neues authentisches Bio-Marketing seit 2012

5.6.2012 - Susanne Wittig, Designerin und Marketingexpertin hat ihre Kernkompetenzen neu gebündelt und ihren Wunsch umgesetzt, für Bio-Branche und grüne Themen zu arbeiten. Sie gründete unter dem Namen Kreativhaus 2 BIOtoBIO ihre eigene Spezialagentur in der Nähe von Hamburg. Das neue Angebot (www.openpr.de) weiter

Gauck: „Langfristig ist ökonomisch nur sinnvoll, was ökologisch vernünftig ist“

5.6.2012 - Bei der Eröffnung der diesjährigen 'Woche der Umwelt' soll Bundespräsident Joachim Gauck sich laut SPIEGEL Online gegen eine 'Energiewende per Planwirtschaft' ausgesprochen haben. Das Magazin glaubt, dass Gauck mit seinem Plädoyer für eine 'marktwirtschaftliche, wachstumsfreundliche Umweltpolitik' der FDP und ihrer Anti-Photovoltaik-Haltung das Wort spreche. Ob der FDP (und dem SPIEGEL) allerdings der zweite Teil von Gaucks Forderung, nämlich dass Kosten für Umweltbelastungen und Umweltrisiken den Verursachern in Rechnung gestellt werden müssen, auch schmeckt? (www.solarportal24.de) weiter

Gefahr durch Atomkraft macht nicht vor Landesgrenzen halt

5.6.2012 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg zum Thema Energie und Atom beim Besuch der Aargauer Kantonsregierung am 6. Juni. Stuttgart. Anlässlich des Besuchs des Aargauer Regierungsrats am 6. Juni fordert BUND-Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender Ministerpräsident Winfried Kretschmann (www.openpr.de) weiter

Gauck: „Langfristig ist ökonomisch nur sinnvoll, was ökologisch vernünftig ist“

5.6.2012 - Bei der Eröffnung der diesjährigen 'Woche der Umwelt' soll Bundespräsident Joachim Gauck sich laut SPIEGEL Online gegen eine 'Energiewende per Planwirtschaft' ausgesprochen haben. Das Magazin glaubt, dass Gauck mit seinem Plädoyer für eine 'marktwirtschaftliche, wachstumsfreundliche Umweltpolitik der FDP und ihrer Anti-Photovoltaik-Haltung das Wort spreche. Ob der FDP (und dem SPIEGEL) allerdings der zweite Teil von Gaucks Forderung, nämlich dass Kosten für Umweltbelastungen und Umweltrisiken den Verursachern in Rechnung gestellt werden müssen, auch schmeckt? (www.solarportal24.de) weiter

IG Metall fordert industriepolitischen Aktionsplan für Photovoltaik-Branche

5.6.2012 - Die IG Metall hat einen industriepolitischen Aktionsplan für die angeschlagene Photovoltaik-Branche in Deutschland gefordert. 'Während in Deutschland vor allem über die Begrenzung des Volumens des durch Solarenergie erzeugten Stroms nachgedacht wird, stirbt eine innovative Industrie vor allem an den ostdeutschen Standorten, weil ein dringend benötigter industriepolitischer Aktionsplan fehlt', sagte Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall, am Dienstag in Frankfurt. Auf der IG Metall-Konferenz 'Branchendialog Photovoltaik-Solar - Die Krise bewältigen' diskutierten Betriebsräte, Vertreter von Politik und Solarbranche über die Zukunft dieser Industrie in Deutschland. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Die Energiewende ist auf gutem Weg

5.6.2012 - Fast auf den Tag genau ein Jahr nach den Energiewende-Beschlüssen vom 6. Juni 2011 hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, heute die an der Energiewende beteiligten Akteure ins Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eingeladen, um eine erste Zwischenbilanz zu ziehen und die weiteren Schritte zu besprechen. Neben dem Bundesminister Rösler nahmen auch der neue Bundesumweltminister, Peter Altmaier, sowie zahlreiche weitere hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft - insbesondere die Mitglieder der im BMWi angesiedelten Foren Netzplattform und Kraftwerksforum - teil. (www.bmwi.de) weiter

Effizienzhaus 40 mit Fertighaus erreichen

5.6.2012 - Cleantech & Gebäude News / Rheinau-Linx. Energieeffizientes Bauen lohnt sich doppelt: Es reduziert Heizkosten und wird gleichzeitig vom Staat belohnt. Dieser fördert nämlich über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW) energieeffiziente Häuser mit zinsgünstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen. Um selbst die strengsten Voraussetzungen des ?KfW-Effizienzhaus 40?-Standards zu erreichen, bietet der badische Fertighaushersteller WeberHaus seinen Bauherren ein attraktives Energieeffizienz-Paket. Der Schlüssel für das höchste Förderniveau: die hochdämmende Außenwand ÖvoNatur Therm. Seit 50 Jahren ist WeberHaus immer wieder Vorreiter im Bezug auf nachhaltiges [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Brennstoffspiegel: Markttransparenzstelle - Wirtschaftsminister fordern Verbraucherportal

5.6.2012 - NETTETAL/LEIPZIG. (Ceto). - Die Wirtschaftsminister der 16 Bundesländer wollen, dass auch die Verbraucher Zugang zu den Benzinpreisdaten der neuen Markttransparenzstelle beim Bundeskartellamt erhalten. Das soll heute auf der Wirtschaftsministerkonferenz (WMK) auf Schloss Krickenbeck im nordrhein-westfälischen Nettetal beschlossen werden. Damit greifen (www.openpr.de) weiter

Karas/Seeber: Globale Probleme kann man nur global lösen

5.6.2012 - EU-Abgeordnete wollen demokratische Legitimierung und 'Parlamentarisierung' von G20-Entscheidungen (www.oekonews.at) weiter

Änderung des KWK-Gesetzes beschlossen

5.6.2012 - Ende Mai hat der Bundestag die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes verabschiedet. Die Branche freut sich über die Verbesserungen. Bündnis 90/ Die Grünen hat gegen die Novelle gestimmt, da sie nicht weit genug gehe. Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung lobt die Verbesserungen, ist jedoch... (www.enbausa.de) weiter

Bonn bewirbt sich um Standort des Green Climate Funds - Deutschland will sich als Vorreiter im Hinblick auf Energiewende und Low Carbon Economy global positionieren

4.6.2012 - Cleantech & CSR News / Bonn. Die Bundesregierung hat ihre Bewerbung für die Stationierung des globalen “Green Climate Funds” abgegeben. Ein höchst beispielhaftes Green Building in Bonn soll künftiger Sitz der Einrichtung werden. Der Green Climate Funds soll Entwicklungsländern Mittel zur Verfügung stellen, um dem Klimawandel und den Folgen der Erderwärmung begegnen zu können. Neben Deutschland haben auch die Schweiz, Mexiko, Namibia, Polen und Südkorea Bewerbungen eingereicht – ein internationales Gremium der Mitgliedsstaaten der VN-Klimakonferenz entscheidet bis Ende 2012 über [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Newsletter "Energiewende!" (aktualisiert am 29.5.2012)

4.6.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere produzierenden Betriebe? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

Berliner Effizienzhaus bekommt neue Pedelecs

4.6.2012 - Cleantech & E-Bike News / Berlin. SEW-EURODRIVE, Cleantech-Unternehmen aus Bruchsal, hat für das Haus der Zukunft in Berlin im Beisein von Staatsekretär Rainer Bomba der Testfamilie Welke/Wiechers zwei Elektrofahrräder (Pedelec) zur testweisen Nutzung im Zusammenhang mit dem Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität übergeben. Mit den Tests von Elektrofahrzeugen (Pkw und Pedelec) im Rahmen des Effizienzhauses Plus will das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtenwicklung feststellen, wie sich die Fahrzeuge in das Energiesystem des Berliner Hauses der Zukunft einbinden lassen und wie [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Umweltrat fordert Neuorientierung der Umweltpolitik - Umweltgutachten 2012: Verantwortung in einer begrenzten Welt vor (Download)

4.6.2012 - Cleantech & CSR News / Berlin. “In einer begrenzten Welt kann es kein unbegrenztes Wachstum geben?. Mit dieser Feststellung seines Vorsitzenden Prof. Dr. Martin Faulstich überreicht der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) heute sein Umweltgutachten 2012 an den neuen Bundesumweltminister Peter Altmaier. ?Diedrastische Reduzierung unseres Rohstoff- und Energieeinsatzes sowie dessen Umweltfolgen werden damit zu einer entscheidenden Systemfrage des 21. Jahrhunderts”, betont der Vorsitzende Prof. Martin Faulstich. Das Gutachten mit dem Titel “Verantwortung in einer begrenzten Welt” behandelt elf Schwerpunktthemen, die von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Sachverständigenrat für Umweltfragen: Neuorientierung der Umweltpolitik erforderlich

4.6.2012 - 'In einer begrenzten Welt kann es kein unbegrenztes Wachstum geben'. Mit dieser Feststellung seines Vorsitzenden Prof. Dr. Martin Faulstich überreicht der Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) heute sein Umweltgutachten 2012 an den neuen Bundesumweltminister Peter Altmaier. 'Die drastische Reduzierung unseres Rohstoff- und Energieeinsatzes sowie dessen Umweltfolgen werden damit zu einer entscheidenden Systemfrage des 21. Jahrhunderts', betont der Vorsitzende Prof. Martin Faulstich. Mit seinem Umweltgutachten 2012 richtet der SRU den Blick über die Energiewende hinaus auf besonders zukunftsrelevante Themen der deutschen und europäischen Umweltpolitik. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostromkunden lösen Millioneninvestitionen in Erneuerbare Energien aus

4.6.2012 - Verbraucherinnen und Verbraucher, die Ökostrom mit Grüner Strom Label (GSL) beziehen, stellen aktuell rund fünf Millionen Euro pro Jahr für die Förderung der Energiewende bereit. Dies ergibt sich aus der Tatsache, dass bei GSL-zertifiziertem Ökostrom stets ein fester Betrag pro Kilowattstunde in den Ausbau Erneuerbarer Energien fließt. Mit dem überwiegenden Teil der Gelder werden Ökokraftwerke anteilig bezuschusst oder finanziert, die über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) betrieben werden. Die Ökostromkund/innen stoßen mit einem moderaten Förderbeitrag letzten Endes also Gesamtinvestitionen an, die noch weit höher liegen. (www.solarportal24.de) weiter

Newsletter "Energiewende!" (aktualisiert am 29.5.2012)

4.6.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere produzierenden Betriebe? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

„Einblicke 2012 – Journal zur Umweltforschung“ veröffentlicht

4.6.2012 - Anlässlich der Veröffentlichung der 'Einblicke 2012 – Journal zur Umweltforschung in Baden-Württemberg' hat Umweltminister Franz Untersteller auf die Bedeutung der Umweltforschung in Baden-Württemberg hingewiesen: 'Das Ändern rechtlicher Rahmenbedingungen alleine reicht nicht aus, um unsere energie- und klimapolitischen Ziele zu erreichen.' Der Umbau der Energieversorgung erfordere auch zusätzliches Wissen, beispielsweise über Technologien, um Energie möglichst effizient zwischenspeichern zu können oder über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Energiewende. (www.solarportal24.de) weiter

Newsletter "Energiewende!" (aktualisiert am 29.5.2012)

4.6.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere produzierenden Betriebe? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

OECD-Umweltprüfbericht 2012 würdigt die Erfolge der deutschen Umweltpolitik

4.6.2012 - Die umweltpolitischen Maßnahmen hätten sich zudem förderlich auf Wirtschaftswachstum, Innovation und Beschäftigung ausgewirkt. (www.sonnenseite.com) weiter

Tschechien: 50% Atomstrom bis 2030?

4.6.2012 - Der ehemalige Chef der Grünen und Ex-Umweltminister Martin Bursik hat nun dem Industrieminister Martin Kuba seine Unterstützung angeboten. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Alpen, die Batterien Europas?

3.6.2012 - Neue Pumpspeicherkraftwerke: Das ist die Antwort der Alpenstaaten auf die Herausforderungen der Energiewende. Zu kurz kommen dabei Naturschutz und Energieeffizienz. (www.oekonews.at) weiter

Altes EEG gilt bis zur Einigung weiter

3.6.2012 - Der Bundesrat hat die von der Bundesregierung vorgelegten Pläne zur Kürzung der Solarförderung abgelehnt. 'Bis das überarbeitete Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in Kraft sein wird, gilt weiterhin das seit 1. Januar 2011 geltende EEG', so die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zur... (www.enbausa.de) weiter

Bau neuer Stromleitungen muss möglichst naturverträglich erfolgen

3.6.2012 - Die Politik ist gefordert, auch andere Ausbaustrategien für die Energiewende zu verfolgen. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik gewinnt in der MENA-Region erheblich an Bedeutung - Intersolar Europe zeigt ab 13. Juni Trends und Investitionsmöglichkeiten in Marokko, Dubai oder Jordanien

2.6.2012 - Cleantech & Energie News / München. Die Solarenergie ist weltweit auf dem Vormarsch: Während die Musik momentan noch vor allem in Deutschland, Italien, den USA und aufstrebenden Staaten wie Indien und China spielt, gewinnt Photovoltaik auch zunehmen für die Staaten der MENA-Region, also die Länder im nahen Osten und in Nordafrika, an Bedeutung. Nicht zuletzt auch aufgrund des hoch interessanten Wüstenstromprojekts DESERTEC sind diese Staaten in den Fokus des Interesses von Herstellern insbesondere aus Europa gerückt. Einige Länder diskutieren aktuell [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wärmegesetznovelle in Baden-Württemberg lässt auf sich warten

2.6.2012 - KEA fordert mehr Anstrengungen bei Gebäudesanierung. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG- und KWK-Anlagenverwaltung: Full-Service für Verteilnetzbetreiber

1.6.2012 - Die SOPTIM AG bietet als neue Servicedienstleistung die Verwaltung sämtlicher Einspeiseanlagen an und entlastet damit den jeweiligen Verteilnetzbetreiber (VNB) von einer ungeliebten Randaufgabe. Die zum 1. Januar 2012 in Kraft getretene Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) weist wiederum modifizierte und erweiterte Verfahren (www.openpr.de) weiter

Millionen-Förderung für Solarzellenforschung

1.6.2012 - Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BmBF) gibt einer Nachwuchs-gruppe am Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE) in Düsseldorf den Zuschlag für ein Projekt in der Solarzellenforschung mit einer geplanten Förderungshöhe von 1,3 Millionen Euro. In ihrem ehrgeizigen Projekt möchte Die französisch-rumänische Physikerin Dr. Oana Cojocaru-Mirédin mit hochspezialisierten Analysemethoden den Einfluss der chemischen Zusammensetzung von Solarzellen auf deren Wirkungsgrad untersuchen. (www.solarportal24.de) weiter

Vaude auf dem Weg zur Klimaneutralität

1.6.2012 - Der süddeutsche Bergsportausrüster Vaude hat sich ein Ziel gesetzt: Er will Europas nachhaltigstes Outdoor-Unternehmen werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Masterarbeit zur Akzeptanzsicherung des Netzausbaus gewinnt Ökostrom für Alle! Award

31.5.2012 - Antina Sander hat den Ökostrom für Alle! Award gewonnen. Die Absolventin des Studiengangs Umweltmanagement und Politik der schwedischen Universität Lund konnte die Jury durch Ihre Masterarbeit mit dem Titel ??Decide, Announce, Defend? to ?Announce, Discuss, Decide??? überzeugen. Die Abschlussarbeit analysiert (www.openpr.de) weiter

Stromnetz 2.0: netzstabilisierende Solarkraftwerke sparen tausende Kilometer Netzausbau ein

31.5.2012 - Zum Besuch von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und von Bundesumweltminister Peter Altmaier bei der Bundesnetzagentur, erklärt der weltweit größte Solarkraftwerksbauer BELECTRIC: Kolitzheim: Durch das zunehmende Auseinanderdriften von Energieerzeugung und Energieverbrauch, sowohl zeitlich als auch geographisch, müssen zuerst (www.openpr.de) weiter

Brunner zu AKW-Ausbau in Temeli­n: "Energiepolitik aus dem letzten Jahrhundert"

31.5.2012 - Grüne fordern Bundesregierung auf, die Rechte Österreichs durchzusetzen (www.oekonews.at) weiter

Umweltdachverband: UVP-Gesetzesnovelle hält einer Umweltverträglichkeitsprüfung nicht Stand!

31.5.2012 - - Uneingeschränkte Parteienrechte für NGOs im UVP-Feststellungsverfahren unabdingbar (www.oekonews.at) weiter

Baupolitiker bei Steuerförderung einig

31.5.2012 - Es muss Bewegung in der Frage der Steuerförderung in der Gebäudesanierung geben, so der einmütige Tenor der Bauexperten von CDU, FDP, Grünen und SPD auf einem Podium im Rahmen der Berliner Energietage. Derzeit gibt es aber noch nicht einmal einen Termin im Vermittlungsausschuss. Bei den Ländern... (www.enbausa.de) weiter

PHOENIX-LIVE: Peter Altmaier zum neuen Programm des Bundesumweltministeriums

30.5.2012 - PHOENIX überträgt am Donnerstag, 31. Mai 2012, ab 9.30 Uhr LIVE die Vorstellung des neuen Programms im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit durch Bundesumweltminister Peter Altmaier. (www.solarportal24.de) weiter

relatio-Chef: „Politik hat der Branche geschadet - nicht Module aus Fernost“

30.5.2012 - So groß die Freude über die satte Mehrheit gegen die EEG-Novelle ist: Die Flurschäden für die Photovoltaik-Branche sind beachtlich. Die relatio-Firmengruppe (Balingen) kann das nur bestätigen – auch wenn sich Schadensbegrenzung abzeichnet. Klar für relatio-Geschäftsführer Bernd Bodmer ist allerdings eins: Schuld an der Misere sind nicht die viel zitierten chinesischen Module, sondern deutsche Politiker. (www.solarportal24.de) weiter

Neue GVO-Anbauzulassungen vermutlich im Juni

30.5.2012 - Es ist wahrscheinlich, dass die EU-Kommission noch vor Juli neue GVO-Pflanzen zur Zulassung vorschlagen wird- Entscheidung beim EU-Umweltministerrat (www.oekonews.at) weiter

Klima- und Energiefonds: Energieforschung neu aufgesetzt

30.5.2012 - 25 Millionen Euro Förderung für 2012 - Bures: Energieforschung bedeutet Standortsicherung - Vogel: Fokus auf sichere, leistbare und nachhaltige Energie - Einreichberatung am 30.5. in Wien und am 5.6. in Wels (www.oekonews.at) weiter

Elektro-Dienstwagen müssen endlich gerecht besteuert werden

30.5.2012 - Entwurf aus dem Bundesfinanzministerium kann Nachteil gegenüber Diesel und Benzin nicht wettmachen. (www.sonnenseite.com) weiter

Kleine Windkraftanlagen: Ein Stück Energiewende

29.5.2012 - Der neue Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat jetzt noch einmal ausdrücklich betont, dass es kein Zurück von der angestrebten Energiewende gebe. Das bedeutet, dass die regenerativen Energien wie Sonne und Wind weiter an Bedeutung gewinnen werden. Mit kleinen Windkraftanlagen, die (www.openpr.de) weiter

Übertragungsnetzbetreiber übergeben Netzentwicklungsplan

29.5.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, hat heute zusammen mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundesumweltminister Peter Altmaier die Bundesnetzagentur (BNetzA) in Bonn besucht. Dort haben sie mit dem Präsidenten der BNetzA, Jochen Homann, und den Geschäftsführern der vier Übertragungsnetzbetreiber aktuelle Fragen des Netzausbaus diskutiert. Während des Treffens haben die Übertragungsnetzbetreiber den Entwurf für den ersten nationalen Netzentwicklungsplan übergeben, der morgen der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. (www.bmwi.de) weiter

Entwurf des nationalen Netzentwicklungsplans liegt vor - Homann: "Zentraler Schritt zur Umsetzung der Energiewende" / Angela Merkel bei der Bundesnetzagentur

29.5.2012 - Cleantech & Stromnetz News / Bonn. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat heute gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und Bundesumweltminister Peter Altmaier die Bundesnetzagentur in Bonn besucht. Dort wurde ihr der Entwurf des ersten nationalen Netzentwicklungsplans Strom von den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNB) überreicht. “Der Netzentwicklungsplan ist ein zentraler Schritt zur Umsetzung der Energiewende. Ohne Umbau der Stromnetze laufen die Fortschritte bei der Nutzung erneuerbarer Energien ins Leere?, sagte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur in einer ersten Stellungnahme. Der Entwurf des Netzentwicklungsplans [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Tschechien: 50% Atomstrom bis 2030?

29.5.2012 - Der falsche Weg- Martin Bursik bietet dem Industrieminister seine Hilfe an angeboten- Tschechische Atomkraftwerke sollen im Jahre 2030 die Hälfte des benötigten Stroms produzieren (www.oekonews.at) weiter

AVANTAG Energy s.à r.l. besucht Lieferanten und Messe in China.

29.5.2012 - Mertert, den 29. Mai 2012: Mit dem Besuch der PV-SNEC in Shanghai im Mai 2012 und der Inspektion einiger Produktionsstandorte setzt die AVANTAG Energy ihre Firmenpolitik des direkten partnerschaftlichen Austauschs mit ihren Lieferanten fort. "Nur vor Ort bekommt man den (www.openpr.de) weiter

Energiewende: Netzausbau gelingt mit mehr Bürgerbeteiligung - Studie "Energiewende und Bürgerbeteiligung. Öffentliche Akzeptanz von Infrastrukturprojekten am Beispiel der 'Thüringer Strombrücke'"

29.5.2012 - Cleantech & Smart Grid News / Bonn, Erfurt. Der erforderliche Ausbau der Stromnetze kann mit mehr Transparenz und einer besseren Beteiligung der Bürger gelingen. Das ist ein Kernergebnis der heute gemeinsam von der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen, DAKT e.V. und Germanwatch veröffentlichten Studie. Die Studie untersucht das umstrittene Beispiel der “Thüringer Strombrücke”, einer 380 Kilovolt-Leitung, die künftig Thüringen und Bayern verbinden soll. “Das Beispiel der “Thüringer Strombrücke” zeigt, dass die Menschen nicht vor vollendete Tatsachen gesetzt werden wollen um dann nur bei der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EEWärmeG steht wieder auf der politischen Agenda - Klares politisches Bekenntnis zu Biogas

29.5.2012 - Berlin, 25. Mai 2012 - ?Wenn wir die Energiewende nicht schaffen, ist das eine Blamage für Deutschland?, erklärte Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gestern den rund 90 Besuchern des Parlamentarischen Abends des Biogasrat (www.openpr.de) weiter

Milliardengrab „Atomkraft-Umlage“

29.5.2012 - Mit (zusätzlichen) 42 Millionen Euro beteiligten sich alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger am Bau eines zweiten Sarkophags zur Sicherung der Reaktorruine Tschernobyl. Die Aufwendungen für die Lagerung und Sicherung der hochradioaktiven Abfälle in Deutschland in Milliardenhöhe werden ebenfalls den Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern aufgebürdet. Noch Generationen von Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern werden Milliarden für den Rückbau bestehender Atomkraftwerke zahlen. Dennoch behaupten bundesdeutsche Politiker immer noch, die Erneuerbaren Energien seien die Kostentreiber. (www.solarportal24.de) weiter

Goldman Sachs investiert 40 Milliarden Dollar in Cleantech

29.5.2012 - Cleantech News & USA. Die Investmentbank Goldman Sachs wird in denkommenden zehn Jahren weitere 40 Milliarden Dollar in Cleantech-Projekte insbesondere im Bereich regenerative Energien investieren. Und das trotz mancher Unkenrufe, dass die Cleantech-Investitionen aufgrund manch verlorener Wette und enttäuschend verlaufenem Investment in Clean Technologies. Goldman Sachs bezeichnet Investitionen in Erneuerbare Energien als größte Chance seit 2001 die Emerging Markets für Interesse und Renditechancen sorgten. Dabei setzt Goldman Sachs vor allem auf die so genannten BRIC-Staaten – Brasilien, Russland, Indien und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Milliardengrab „Atomkraft-Umlage“

29.5.2012 - Mit (zusätzlichen) 42 Millionen Euro beteiligten sich alle Bundesbürgerinnen und Bundesbürger am Bau eines zweiten Sarkophags zur Sicherung der Reaktorruine Tschernobyl. Die Aufwendungen für die Lagerung und Sicherung der hochradioaktiven Abfälle in Deutschland in Milliardenhöhe werden ebenfalls den Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern aufgebürdet. Noch Generationen von Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern werden Milliarden für den Rückbau bestehender Atomkraftwerke zahlen. Dennoch behaupten bundesdeutsche Politiker immer noch, die Erneuerbaren Energien seien die Kostentreiber. (www.solarportal24.de) weiter

Blamage für Brasilien -Regenwald weiter in Gefahr

28.5.2012 - Brasiliens Präsidentin Dilma legt nur Teil-Veto gegen neues Forstgesetz ein. / WWF: Schlupflöcher bleiben bestehen. (www.oekonews.at) weiter

Untätigkeit bei Energieeffizienz schadet Wirtschaftsbelebung und verteuert Energiewende

28.5.2012 - Vertreterinnen und Vertreter von Energiewirtschaft, Effizienzbranche und Umweltverbänden appellieren an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Energieeffizienz endlich zur Chefsache zu machen. Eine konsequente Energieeinsparpolitik sei entscheidend, um Wachstum in Europa zu sichern und gleichzeitig die Kosten der Energiewende in den Griff zu bekommen, so die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz DENEFF, der Deutsche Naturschutzring DNR und der europäische Verband der unabhängigen Strom- und Gasverteilerunternehmen GEODE. (www.solarportal24.de) weiter

Weltweit größte Anlage für Solarkollektoren mit Parabolrinnen

28.5.2012 - Der 3M Geschäftsbereich Renewable Energy und das auf Solartechnologie spezialisierte Unternehmen Gossamer Space Frames haben im US-Bundesstaat Kalifornien den weltweit größten Solar-Parabolspiegel gestartet. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimakonferenz in Bonn: EU muss bei Minderung der CO2-Emissionen vorangehen

28.5.2012 - Für den Bund haben die Bonner Klimaverhandlungen die Konflikte zwischen den Schwellenländern und den Industriestaaten offengelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

Frankreich und Deutschland basteln am Smart Grid - Diskussionen zu Smart Grid und Smart Home bei den Berliner Energietagen

27.5.2012 - Cleantech & Smart Grid News / Berlin, Frankreich. Die Elektroindustrie in Deutschland will enger mit der Elektroindustrie Frankreichs zusammenarbeiten. Das beschlossen Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der Geschäftsführung des ZVEI, und sein Amtskollege Nadi Assaf vom französischen Verband GIMELEC. Die erste Zusammenarbeit beinhaltet ein Smart Grid-Projekt, das grenzüberschreitend umgesetzt werden soll. Ziel ist es zu belegen, dass die Energiewende zu einem nachhaltigen und intelligenten Energiesystem bereits in der Gegenwart und über die Landesgrenzen einzelner Länder hinaus realisierbar sein kann. Das Smart [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutschland: Elektro-Dienstwagen müssen endlich gerecht besteuert werden!

27.5.2012 - Entwurf aus dem Bundesfinanzministerium kann Nachteil gegenüber Diesel und Benzin nicht wettmachen (www.oekonews.at) weiter

Verbände fordern Zukunft für die Berglandwirtschaft

27.5.2012 - Verbände-Allianz legt konkrete Vorschläge für künftige EU-Agrarpolitik vor (www.oekonews.at) weiter

Klimakonferenz in Bonn: EU muss bei Minderung der CO2-Emissionen vorangehen

27.5.2012 - Es muss weit mehr getan werden (www.oekonews.at) weiter

Biogas kann Energiewende beschleunigen

27.5.2012 - achverband Biogas begrüßt Vorschlag des bayrischen Ministerpräsident Seehofer - Biogas wird Lücken in der Energiewende schließen (www.oekonews.at) weiter

Ausstieg aus Atomenergie und Energiewende ist ein Muss!

26.5.2012 - Umweltminister Berlakovich gibt Energieautarkie als Ziel aus - Vorreiter ist Niederösterreich mit bereits 90% erneuerbarer Energie im Netz. (www.oekonews.at) weiter

Gute Konjunktur führt zu mehr Treibhausgas-Belastung

26.5.2012 - Im Jahr 2011 haben Gashändler in Deutschland rund 1 131 Tonnen des extrem klimawirksamen Treibhausgases Schwefelhexafluorid (SF6) abgesetzt. Das waren rund 5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Die Zunahme ist im Wesentlichen auf gestiegene Auftragseingänge im Zuge der sich erholenden Konjunktur zurückzuführen. Bereits im Jahr 2010 war der Absatz von SF6 gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent angestiegen. (www.solarportal24.de) weiter

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz im Bundestag beschlossen

25.5.2012 - Gestern wurde das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) im Bundestag mit den Stimmen der Regierungsfraktionen beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

Mitterlehner: "Österreich und Bayern für neue Energieversorgung"

25.5.2012 - Wirtschafts- und Energieminister Mitterlehner unterzeichnete bei Kaprun-Besuch Erklärung zur energiepolitischen Zusammenarbeit mit bayerischem Amtskollegen Zeil (www.oekonews.at) weiter

futurasol realisiert weiteres Großprojekt

25.5.2012 - Im mittelfränkischen Oberleichtersbach geht Ende Mai auf dem Dach der Staatlichen Mineralbrunnen AG Bad Brückenau eine 900 kWp-Photovoltaikdachanlage in Betrieb Es war ein großer Kraftakt, aber schon jetzt stehen die Bauarbeiten kurz vor dem Abschluss. Mitte Mai erteilte Ingo Vialon, der (www.openpr.de) weiter

Nichtwohngebäude erhalten einfacher Geld für Sanierung

25.5.2012 - Informationen dazu, wie es mit der Energieeinsparverordnung und der Förderung der Gebäudesanierung weitergeht gab es von Vertretern des Bundesbauministeriums auf den Berliner Energietagen. Für die Novelle der Energieeinsparverordnung, die EnEV 2012, gibt es nach wie vor keinen Referentenentwurf.... (www.enbausa.de) weiter

Einheitliche und transparente Regeln für den Energie-Großhandelsmarkt

25.5.2012 - E-Wirtschaft und E-Control diskutieren EU-Verordnung über Integrität und Transparenz des Energie-Großhandelsmarkts (www.oekonews.at) weiter

Umweltpakt Bayern - Teilnehmer ausgezeichnet

24.5.2012 - Zwei weitere Betriebe, das Zechenschenke Wirtshaus - Minigolf - Biergarten aus Peiting und die Zimmerei Gebr. Mayr GmbH aus Eberfing, haben sich dem Umweltpakt Bayern angeschlossen. Landrat Dr. Friedrich Zeller zeichnete beide Unternehmen mit der Urkunde des Bayerischen Umweltministeriums aus. "Durch (www.openpr.de) weiter

Netzplattform des BMWi spricht sich für stärkere Unterstützung der Erforschung neuer Netztechnologien aus

24.5.2012 - Das Plenum der Plattform 'Zukunftsfähige Energienetze' des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie hat sich in seiner heutigen 6. Sitzung einstimmig dafür ausgesprochen, stärkere Anreize für die Erforschung innovativer Netztechnologien zu setzen. Die Netzplattform empfiehlt der Bundesregierung, dass Netzbetreiber einen Teil ihrer Forschungsaufwendungen im Rahmen der Anreizregulierung - als sog. dauerhaft nicht beeinflussbare Kosten - über die Netzentgelte zurück erhalten sollten. Die Regelung soll sich nach Auffassung der Netzplattform auf öffentlich geförderte Projekte beziehen, in die Netzbetreiber einen angemessenen Eigenanteil einbringen. (www.bmwi.de) weiter

Nachhaltigkeitsbeirat Baden-Württemberg empfiehlt Energiewende mit Augenmaß

24.5.2012 - Seit dem Reaktorunfall von Fukushima im März 2011 und dem beschlossenen Atomausstieg hat das Thema ?Energiewende? in Deutschland und Baden-Württemberg Hochkonjunktur. Das Ziel ist der Ausbau erneuerbarer Energien im großen Maßstab, die Steigerung der Energieeffizienz sowie der Ausbau der Netze und Speicher. Der Nachhaltigkeitsbeirat Baden-Württemberg (NBBW) hat heute ein Gutachten mit Empfehlungen zu einem erfolgreichen Umbau des Energiesystems mit dem Titel ?Energiewende ? Implikationen für Baden-Württemberg? veröffentlicht und an den Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg Franz Untersteller übergeben. (www.sonnenseite.com) weiter

"Green carpet" der Staatspreisgala mit österreichischer Designermode

24.5.2012 - Nachhaltigkeit auch bei den Outfits im Rahmen des Staatspreises für Umwelt- und Energietechnologie (www.oekonews.at) weiter

Reform des Mietrechts geht ins Parlament

24.5.2012 - Der Mieterbund ist mit dem jetzt vorgelegten Kabinettsentwurf der Mietrechtsreform unzufrieden, die Immobilienverbände sehen ihn als ersten richtigen Schritt, fordern aber weitere Nachbesserung. Der Entwurf entspricht dem Vorschlag des Bundesjustizministeriums zur Mietrechtsreform vom November... (www.enbausa.de) weiter

Mehr Sicherheit für Verbraucher bei der energetischen Sanierung

24.5.2012 - Förderprogramme und rechtliche Regelungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren stehen im Ruf, kompliziert und schwer durchschaubar zu sein. 'Viele Verbraucher sind verunsichert, welche gesetzlichen Regelungen in ihrem speziellen Fall überhaupt gelten, und wie sie die Einhaltung der Vorschriften, beispielsweise der Energieeinsparverordnung (EnEV), überprüfen sollen', so Michael Hell von der Verbraucherzentrale Hamburg. 'Die so genannte Unternehmererklärung kann in Sachen EnEV weiterhelfen.' (www.solarportal24.de) weiter

EWS-Mitbegründer erhalten Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg

24.5.2012 - Sie seien wahre Pioniere der Energiewende, begründete der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg an Ursula und Dr. Michael Sladek. Die Mitbegründer der Elektrizitätswerke Schönau GmbH (EWS), die einst 1994 aus einer Elterninitiative gegen Atomkraft nach der Tschernobyl-Katastrophe entstanden sind, hätten aus dem Protest ein profitables zukunftsweisendes Unternehmen gemacht. (www.solarportal24.de) weiter

EU-Kommission entlastet Industrie massiv

24.5.2012 - Ab dem kommenden Jahr dürfen die EU-Mitgliedsstaaten großen Energieverbrauchern einen erheblichen Anteil der steigenden Stromkosten erstatten und damit auf die Allgemeinheit abwälzen. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler sieht Energiewende als "Riesenchance"

23.5.2012 - Beim heutigen Energiegipfel hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler an die Ministerpräsidenten der Länder appelliert, ihre Verantwortung bei der Energiewende wahrzunehmen: 'Es ist nicht hilfreich, wenn sechzehn einzelne Länder eigene, oft auf Eigenversorgung basierende Konzepte vorlegen. Hier brauchen wir eine bessere Abstimmung.'  (www.bmwi.de) weiter

Rösler: Einsatz bei Strompreiskompensation hat sich gelohnt

23.5.2012 - Nach schwierigen Diskussionen und einem langwierigen Verfahren hat die Europäische Kommission am 22. Mai Leitlinien für Beihilfen im Zusammenhang mit der dritten Emissionshandelsperiode verabschiedet. Die Leitlinien regeln die Voraussetzungen, unter denen die Europäische Kommission ab 2013 Beihilfen der Mitgliedstaaten für die Kompensation emissionshandelsbedingter Strompreissteigerungen für stromintensive Unternehmen (Strompreiskompensation) und für den Neubau hocheffizienter und flexibler Kraftwerke (Kraftwerksförderung) genehmigen kann. (www.bmwi.de) weiter

Staatspreise für Umwelt- und Energietechnologie 2012: Die Zukunft hat begonnen

23.5.2012 - Zukunftsweisende Innovationen im Visier: Grandiose Lösungen, die beeindrucken (www.oekonews.at) weiter

KEA fordert mehr Anstrengungen bei Gebäudesanierung

23.5.2012 - Seit April 2012 ist in Baden-Württemberg das Förderprogramm 'Energieeffizienzfinanzierung - Sanieren' verfügbar, das auf dem KfW-Förderprogramm Energieeffizient Sanieren-Kredit aufbaut. Die Resonanz ist enorm. Das berichtete Franz Untersteller, Landesminister für Umwelt, Klima und... (www.enbausa.de) weiter

Glycerin + Hirnschmalz = preisgekrönter Geschäftserfolg

23.5.2012 - Biodiesel liefert Rohstoff für Kosmetik, Pharmazeutika & Biokunststoff Wien, 23. Mai 2012 ? Reststoffe der Biodieselherstellung für Kosmetik, Pharmazeutika und Biokunststoff zu verwerten kann eine kommerziell erfolgreiche Geschäftsidee sein ? das zeigt die gestrige Verleihung eines Sonderpreises des Staatspreises Umwelt- und (www.openpr.de) weiter

Entlassung von Röttgen heizt Diskussion um Prioritäten der Energiewende an

23.5.2012 - Nach der Abberufung von Norbert Röttgen als Bundesumweltminister durch Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) geht es in der Politik jetzt um die Prioritäten bei der Energiewende. Während Teile der Grünen und der Erneuerbaren-Branche Röttgens Politik als nicht ambitioniert genug anprangerten, (www.openpr.de) weiter

Mit IKS Photovoltaik auf Sonnenreise - Schulaktion beginnt am Deutschen Aktionstag Nachhaltigkeit

23.5.2012 - Kassel (IKS Photovoltaik) - ?Mit IKS Photovoltaik auf Sonnenreise? lautet das Motto der bundesweiten Schulaktion des Lehrmittelherstellers für Erneuerbare Energien, IKS Photovoltaik iks-photovoltaik.de), zum ?Wissenschaftsjahr 2012 ? Zukunftsprojekt Erde?. Dabei handelt es sich um eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung (www.openpr.de) weiter

Dyneon baut Pilotanlage für Recycling von Spezialkunststoffen - Abfallrecyclingkonzept als Teil des Umweltinnovationsprogramms des BMU

23.5.2012 - Cleantech & Energie News / Neuss. In Bayern entsteht derzeit eine Pilotanlage für eine neue Art des Recyclings von Spezialkunststoffen. Gebaut wird sie von der Dyneon GmbH, einer Tochter des Multi-Technologieunternehmens 3M. Mit der Anlage können jährlich 500 Tonnen Fluorpolymerabfälle hochwertig wiederverwertet werden. Das weltweit einmalige Abfallrecyclingkonzept, das mit knapp einer Million Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums gefördert wird, ist eines der zukunftsweisenden Umweltprojekte, die am 5. und 6. Juni, anlässlich der ?Woche der Umwelt?, im Park von Schloss [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiegipfel zur Energiewende: Von der Kakophonie zum Konsens? - Zu befürchten ist, dass nach dem Energiegipfel der Chor der Vielstimmigkeit lange nicht verstummen wird.

23.5.2012 - Cleantech & Energie News / Berlin. Vor dem “Energiegipfel” im Bundeskanzleramt, zu dem u.a. die Ministerpräsidenten der Bundesländer eingeladen sind, gibt einen kaum überschaubaren, vielstimmigen Chor von Forderungen und Drohungen in Bezug auf die Energiewende. Es ist eine selten dagewesene Kakophonie der Mächtigen, die zeigt: Die Energiewende wurde in den vergangenen zwölf Monaten regelrecht verschlafen – viele Punkte blieben ungeklärt, wurden auf Umsetzungsebene nicht konkretisiert und können daher nicht in die Tat umgesetzt werden. Kraftwerksneubau, Standards für Elektromobilität oder Smart [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Steuerbonus bei Sanierung soll auf den Energiegipfel

23.5.2012 - Beim Energiegipfel stehen nicht nur Fragen des Netzausbaus, sondern der Weg zur Energiewende aus dem Bereich der Gebäudesanierung auf der Tagesordnung der Gesprächsrunde im Kanzleramt. Da auch die Ministerpräsidenten teilnehmen und damit alle Entscheidungsträger an einem Tisch sitzen, hat der... (www.enbausa.de) weiter

Weltweit größte Anlage für Solarkollektoren mit Parabolrinnen

23.5.2012 - Der 3M Geschäftsbereich Renewable Energy und das auf Solartechnologie spezialisierte Unternehmen Gossamer Space Frames haben im US-Bundesstaat Kalifornien den weltweit größten Solar-Parabolspiegel gestartet. Die neue Technologie setze Maßstäbe bei der Reduzierung von Ausrüstungs-und Installationskosten für konzentrierte solarthermische Kraftwerke, so das Unternehmen. (www.solarportal24.de) weiter

Innovatives Isolierungskonzept für Solarstationen - Watts Industries auf der Intersolar Europe 2012

22.5.2012 - Cleantech & Energie News / München. Das Landauer Unternehmen Watts Industries stellt im Rahmen der Intersolar Europe 2012 in München erstmalig ein Isolierungskonzept für Solarstationen vor. Um die Elektronik als “Herz” der Solarstation zu schützen und zugleich ein Höchstmaß an effizienter Wärmedämmung bieten zu können, hat WATTS eine dreiteilige Isolierung entwickelt, die alle Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllt und auf die konsequente Abtrennung der sensiblen elektronischen Komponenten von hydraulischen Elementen setzt. So lässt sich Überhitzung und eine damit verbundene drohende [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Unternehmer des Jahres Mecklenburg-Vorpommern: Jörg Sinnig wird als ?Unternehmerpersönlichkeit 2012? geehrt

22.5.2012 - Jörg Sinnig, Vorstandsvorsitzender der SIV.AG, wurde im Stralsunder Rathaus als ?Unternehmerpersönlichkeit 2012? des Landes Mecklenburg-Vorpommern geehrt. Träger des branchenübergreifenden Wettbewerbs sind das Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus, der Ostdeutsche Sparkassenverband mit den Sparkassen in Mecklenburg-Vorpommern, die drei Industrie- und (www.openpr.de) weiter

US Handelsministerium gibt vorläufige Ausgleichszölle auf Solarimporte aus China bekannt

22.5.2012 - Das US-amerikanische Handelsministerium veröffentlichte vergangenen Donnerstag die Entscheidung über vorläufige Antidumping-Zölle für Solarimporte aus China bekannt (www.oekonews.at) weiter

Zahl der Energiegenossenschaften in Deutschland verdoppelt

22.5.2012 - Die Energiewende wird zunehmend durch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger in Energiegenossenschaften getragen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Kölner Klaus Novy Instituts (KNi) im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU). Demnach hat sich die Zahl der Energiegenossenschaften in Deutschland von 2010 bis 2011 verdoppelt. (www.solarportal24.de) weiter

Novellierung des Energieverbrauchskennzeichnungsrechts in Kraft getreten

21.5.2012 - Das im März 2012 von Bundestag und Bundesrat beschlossene Gesetz zur Neuordnung des Energieverbrauchskennzeichnungsrechts ist am 16.05.2012 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden damit am 17.05.2012 in Kraft getreten. (www.bmwi.de) weiter

Anmeldefrist an der Technikerschule Waldmünchen läuft

21.5.2012 - Wer sich ab dem Schuljahr 2012/2013 als Umweltschutztechniker/in für regenerative Energien weiterbilden möchte, muss sich spätestens bis 01.06.2012 an der Technikerschule Waldmünchen anmelden. Ein Vorbereitungskurs findet im September statt. Die erste staatliche Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien in Bayern spricht (www.openpr.de) weiter

NAEB fordert Abschaffung des EEG Erneuerbaren-Energie-Gesetzes

21.5.2012 - Kostenbelastung nicht länger hinnehmbar Hannover. Der Beirat der NAEB nationalen Anti-EEG-Bewegung unter Vorsitz von Prof. Dr. Appel hat im Rahmen seiner Frühjahrstagung am 12. Mai 2012 in Hannover seine Forderung an Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Umweltminister bekräftigt, das Milliarden-Subventionsloch EEG (www.openpr.de) weiter

EU-Kommission genehmigt Beteiligung von Boston Holding am Windpark Borkum Riffgrund I

20.5.2012 - Cleantech & Energie News / Brüssel. Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme der gemeinsamen Kontrolle über den deutschen Nordsee-Windpark Borkum Riffgrund I durch die deutsche DONG Energy Borkum Riffgrund und die dänische Boston Holding gemäß der EU-Fusionskontrollverordnung genehmigt. Nach Prüfung des Vorhabens ist die Kommission zu dem Ergebnis gelangt, dass die Übernahme keinen Anlass zu Wettbewerbsbedenken gibt, weil sie keine Änderungen der Marktstruktur zur Folge haben wird. Im Zuge des Rechtsgeschäfts erwirbt Boston Holding eine Kontrollbeteiligung an dem bestehenden [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Globaler Atlas für Sonnen- und Windenergie vorgestellt - Weltweite Datenbank soll den Ausbau der Erneuerbaren Energien beschleunigen ? Energieminister beim internationalen Forum für kohlenstoffarme Energie

20.5.2012 - Cleantech & Energie News / Stuttgart. Den ersten weltweiten Atlas für Sonnen- und Windenergie stellten die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien IRENA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf dem Clean Energy Minsterial (CEM) Forum am 25. und 26. April 2012 in London vor. Der Atlas ist eine frei zugängliche Datenbank und bietet Wissen darüber an, wo Sonnen- und Windenergie am besten genutzt werden kann. Sie soll den Ausbau der erneuerbaren Energien beschleunigen. Ein erster Prototyp der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Protest wirkt: Solar-Kahlschlag im deutschen Bundesrat gestoppt!

20.5.2012 - Was ein Erfolg für die Energiewende, was eine Niederlage für die Minister Rösler und (Ex)Minster Röttgen.. (www.oekonews.at) weiter

Europapolitiker Altmaier neuer deutscher Umweltminister

20.5.2012 - Der bisherige parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Peter Altmaier, soll nach dem Willen von Bundeskanzlerin Angela Merkel als neuer Bundesumweltminister die Energiewende in Deutschland weiter voranbringen. (www.oekonews.at) weiter

Wasserkraft ist wichtiger Baustein für weltweit nachhaltige Energiepolitik

19.5.2012 - Österreich als internationaler Beispielgeber - Wasserkraft darf nicht gegen Natur gerichtet sein (www.oekonews.at) weiter

Peter Altmaier: Merkels Neuer für die Energiewende

19.5.2012 - Er gilt als enger Vertrauter der Bundeskanzlerin und kommunikativer, ausgleichender Politiker. Mit Umweltthemen hatte der Saarländer allerdings bislang nichts am Hut. (www.sonnenseite.com) weiter

Solar-Zölle: Handelskrieg zwischen USA und China? - US-Handelsministerium beschließt (vorläufig) Dumpingzölle auf chinesische Solarprodukte

18.5.2012 - Cleantech & Solar News / USA, China, Bonn. Die Lage für chinesische Hersteller von Solarmodulen, die weltweit einen Marktanteil von 60 Prozent haben, wird schwieriger. Das US-Handelsministerium riskiert mit der Einführung von “Anti-Dumpingzöllen”, also Zöllen von bis zu 250 Prozent auf die Einfuhr von Solarprodukten aus China, einen solaren Handelskrieg zwischen China und den USA. Im Oktober soll die endgültige Entscheidung des US-Handelsministeriums bekannt gegeben werden. Generell wird China vorgeworfen, die eigenen Solarhersteller wie Yingli, Suntech und andere massiv finanziell [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bosch gewinnt DeutscherIdeenPreis 2012 für Energieeffizienz

18.5.2012 - Cleantech & Effizienz News / Dresden. Der in Homburg/Saar angesiedelte Fertigungsstandort der Robert Bosch GmbH wurde in Dresden mit dem DeutschenIdeenPreis 2012 ausgezeichnet. Der Preis für Ideenmanagement wird jährlich vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft sowie von Vertretern aus Wissen­schaft, Politik und Wirtschaft verliehen. Eingereichte Ideenbeiträge wurden nach gesellschaftlich-kulturellem, ökologischem und ökonomischem Mehr­wert, nach Neuerungs- und Realisierungsgrad sowie Übertragbarkeit be­wertet. Das Homburger Bosch-Werk hatte sich mit seinem strukturierten Kom­munikationsmodell zum Energiemanagement in der Kategorie “Umweltidee ? Best Green Innovation” beworben und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Sanierungsabschreibung kann Altmaiers erster Erfolg werden

18.5.2012 - Von der Berufung Peter Altmaiers zum Bundesumweltminister werden neue Impulse im stockenden Gesetzgebungsverfahren zur steuerlichen Absetzbarkeit der energetischen Gebäudesanierung erwartet. ?Peter Altmaier hat als Verhandlungsführer der Bundesregierung bereits alle Facetten der steuerlichen Förderung aufgearbeitet und den Ländern Lösungen angeboten. Wenn Kanzlerin (www.openpr.de) weiter

SolarWorld begrüßt US-Entscheidung über Antidumpingzölle auf Solarprodukte aus China

18.5.2012 - Die SolarWorld AG (Bonn) begrüßt die vorläufige Entscheidung des US-Handelsministeriums, Antidumpingzölle über importierte Solarprodukte aus China zu verhängen, als wichtigen Schritt zur Wiederherstellung fairen Wettbewerbs. Die Antidumpingzölle können je nach Fabrikat bis zu 250 Prozent betragen und gelten für Photovoltaik-Module auf Basis von kristallinen Siliziumzellen aus China. (www.solarportal24.de) weiter

SolarWorld begrüßt US-Entscheidung über Antidumpingzölle ...

18.5.2012 - ... von bis zu 250 Prozent auf Solarprodukte aus China. Endgültiges Urteil des US-Handelsministeriums für zweite Jahreshälfte erwartet (www.sonnenseite.com) weiter

Gesamte EEG-Diskussion Sinnbild der „Wischi-Waschi-Regierung“ Merkels

17.5.2012 - Die Energiewende bleibt ein heißes Eisen, die EEG-Novelle mit der strittigen Photovoltaik-Kürzung ist in der Länderkammer mit einer satten Zwei-Drittel-Mehrheit durchgefallen. Der Kahlschlag bei der Photovoltaik ist damit vorerst vom Tisch. Doch wie geht es weiter – jetzt, wo Umweltminister Norbert Röttgen schnöde von der Kanzlerin geschasst wurde? Die Branche ist in Sorge, dass 'durch das fortwährende EEG-Hickhack der vergangenen Monate viel zerstört wurde, was wir gar nie mehr aufholen können', weiß relatio-Chef Bernd Bodmer. (www.solarportal24.de) weiter

EEÖ: Österreich braucht ambitionierte Energiepolitik mit Weitblick

17.5.2012 - Österreichs Energiestrategie zeigt noch zu geringe Wirkung - Momentane Maßnahmen sind zu kurzfristig und drohen als energiepolitisches Ruhekissen zu fungieren (www.oekonews.at) weiter

EUROSOLAR: Röttgens Entlassung ist entlarvend

17.5.2012 - Gestern hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den bisherigen Bundesumweltminister Norbert Röttgen entlassen. Stephan Grüger, Mitglied des deutschen Vorstands von EUROSOLAR e.V. sieht darin den Versuch, sich eines Umweltministers zu entledigen, der nicht schon viel früher die Axt an die deutsche Photovoltaik-Wirtschaft gelegt hat. Mit dieser Entlassung werde deutlich, dass blumige Reden über die Energiewende noch lange nicht bedeuten, dass wesentliche Teile von CDU und FDP sich schon mit dem endgültigen Aus für die Atomenergie abgefunden haben. (www.solarportal24.de) weiter

EUROSOLAR-Erklärung zur Entlassung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen

17.5.2012 - Merkel hat die verlorene NRW-Wahl als Gelegenheit genutzt, sich ihres Umweltministers zu entledigen. (www.sonnenseite.com) weiter

Sachsen fordert ergänzende Maßnahmen zur Stärkung der Erneuerbaren Energien

17.5.2012 - Im Interesse einer wettbewerbsfähigen sächsischen Photovoltaik-Industrie mit Zukunft hat Sachsen im Bundesrat für eine Anrufung des Vermittlungsausschusses zur Novelle des Erneuerbare Energiengesetz (EEG) gestimmt. 'Wir müssen dafür sorgen, dass eine Zukunftstechnologie in Deutschland nicht ohne Zukunft ist. Die Absenkung der Einspeisevergütung ist grundsätzlich richtig. Wir fordern aber flankierende Maßnahmen zugunsten unserer Photovoltaik-Industrie und im Sinne einer besseren Entwicklung der Nutzbarkeit der Erneuerbaren Energien', sagte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. (www.solarportal24.de) weiter

Nach Röttgen-Entlassung: CSU fordert Energieministerium

17.5.2012 - Vor dem Hintergrund der Entlassung von Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) fordert die CSU ein Energieministerium zur Bündelung der Kompetenzen beim Netzausbau. (www.sonnenseite.com) weiter

Brennstoffspiegel: KWK dank Politik mit goldener Zukunft

16.5.2012 - LEIPZIG. (Ceto) Die KraftWärmeKopplung (KWK) wird von der Politik (wieder) geliebt. Jedenfalls sind kaum Klagen der Branche über die jüngste Novellierung des KWK-Gesetztes bekannt. Also alles toll für einen der Profiteure der Energiewende? So scheint es, auch wenn grundlegende Probleme (www.openpr.de) weiter

Bundesumweltminister Norbert Röttgen entlassen

16.5.2012 - Norbert Röttgen (CDU) ist nicht mehr Bundesumweltminister. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute auf einer überraschend anberaumten Pressekonferenz mitgeteilt. Sie habe den Bundespräsidenten vorgeschlagen, Norbert Röttgen von seinen Aufgaben als Umweltminister zu entbinden. Sein Nachfolger soll der bisherige Unions-Geschäftsführer Peter Altmaier werden. (www.solarportal24.de) weiter

Delta präsentiert neue SOLIVIA Wechselrichter, erweitertes Zubehör und Serviceleistungen auf der Intersolar

16.5.2012 - Delta Energy Systems (Germany) GmbH stellt zum ersten Mal die neuen trafolosen Wechselrichter SOLIVIA 3.0, 5.0, 10 und 30 EU TL aus, mit einer Ausgansleistung zwischen 3 und 30 kW. Zusammen mit den bereits bestehenden Modellen, SOLIVIA 15 und 20 (www.openpr.de) weiter

Veranstaltungsankündigung: Parlamentarischer Abend des Biogasrat e.V. ? 24. Mai 2012 in Berlin

16.5.2012 - Berlin, 16.05.2012 - Wie kein anderer Verband setzt sich der Biogasrat e.V. seit seinem Bestehen für die Öffnung des Wärmemarktes für Erneuerbare Energien und insbesondere Bioerdgas ein. Um über die notwendigen Schritte zur bei der Wärmeversorgung zu diskutieren, lädt der (www.openpr.de) weiter

Novellierung des Energieverbrauchskennzeichnungsrechts tritt morgen in Kraft

16.5.2012 - Das im März 2012 von Bundestag und Bundesrat beschlossene Gesetz zur Neuordnung des Energieverbrauchskennzeichnungsrechts ist heute im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und tritt damit morgen in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Brennstoffspiegel: Pleitewelle in Solarwirtschaft rollt weiter

16.5.2012 - LEIPZIG. (Ceto) Mit Sovello rollt die Pleitewelle in der Solarwirtschaft ungebremst weiter. Eine Studie prophezeit sogar, dass bis 2012 nur jeder Dritte in der Branche überleben wird. Da wird der Ruf nach Staatshilfe schnell laut. Zum einen hofft die Branche (www.openpr.de) weiter

Solarregion wünscht schnelle Einigung im Vermittlungsausschuss

16.5.2012 - Photovoltaikunternehmen brauchen endlich wieder Planungssicherheit Frankfurt (Oder) ? In der heutigen Sitzung haben sich die Bundesratsmitglieder für die Anrufung eines Vermittlungsausschusses entschieden, der die Details der Änderungen des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) klären soll. Die Mitglieder der Solarregion Berlin-Brandenburg freuen sich, (www.openpr.de) weiter

Dilma Rousseff sag Nein

16.5.2012 - Der WWF, Greenpeace und Avaaz starten eine weltweite Online Aktion zur Rettung des Regenwaldes am Amazonas. Nachdem das brasilianische Parlament vor zwei Wochen eine Lockerung des strengen Forstgesetzes beschlossen hat, appellieren die Umweltschützer an die brasilianische Präsidentin, Dilma Rousseff dem (www.openpr.de) weiter

Energiebranche im Dialog

16.5.2012 - 8. Mai 2012, Berlin: Vom 7. bis zum 8. Mai 2012 diskutierten Experten aus Wirtschaft und Politik auf dem EnergieDialog 2012 die neusten Entwicklungen und Trends der Erneuerbaren Energien. Die Themen reichten dabei von allgemeinen Rahmenbedingungen bis hin zu Bürgerakzeptanz, (www.openpr.de) weiter

Menschen schützen, nicht Messstellen: Feinstaub trübt Jahresbilanz

16.5.2012 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Baden-Württemberg zur Jahresbilanz des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Stuttgart. ?Im ersten Jahr hat die grün-rote Landesregierung einige wichtige Weichenstellungen für eine umwelt- und klimagerechte Mobilität vorgenommen?, sagte BUND-Landesgeschäftsführer Berthold Frieß anlässlich (www.openpr.de) weiter

Neu - Regalwannen aus Kunststoff zum Nachrüsten

16.5.2012 - Für Regale, die zur Gefahrstofflagerung genutzt werden und gemäß den gesetzlichen Vorschriften umgerüstet werden sollen, bietet die DENIOS AG jetzt auch geprüfte Regalbodenwannen aus Kunststoff in allen gängigen Regalfachbreiten an. Diese Wannen aus umweltfreundlichem Polyethylen (PE) erfüllen alle Anforderungen des Wasserhaushaltsgesetz (www.openpr.de) weiter

Ende der Objektnetze erfordert neue Konzepte

16.5.2012 - Industrieparks, Flughäfen, Bahnhöfe oder Einkaufszentren als Netzbetreiber in der Pflicht Mit der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes und der Umgestaltung des § 110 EnWG wurde bisherigen Objektnetzbetreibern ein Großteil ihrer Privilegien entzogen: Die inzwischen verbindliche Umsetzung des Unbundling und die Gewährung des Netzzugangs (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien sind EU-weit auf dem Vormarsch

16.5.2012 - Jetzt auch in Frankreich: Hohe Unterstützung für verstärkte Nutzung regenerativer Quellen - Zweifel an Atomenergie in EU-Staaten. (www.sonnenseite.com) weiter

Zehn Jahre Tierschutz im Grundgesetz

16.5.2012 - Am 17. Mai 2002 beschloss der Deutsche Bundestag, den Tierschutz zum Staatszideel zu erheben und in Artikel 20 a des Grundgesetzes zu verankern. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende und Klimaschutz brauchen gut gesteuerte Photovoltaik-Förderung

16.5.2012 - Die Entscheidung im Bundesrat zum Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) den Vermittlungsausschuss anzurufen ist nach Ansicht der rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerin Eveline Lemke 'ein wichtiger Etappensieg für den Erfolg der Energiewende in Deutschland'. Die vom Bundestag beschlossene Kappung der Photovoltaik-Förderung werde es so nicht geben. Das sei eine gute Nachricht für die Energiewende, für den Mittelstand, für Arbeitsplätze in Deutschland und für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft, sagte Lemke. (www.solarportal24.de) weiter

Unternehmensführung mit IHK Zertifikat - ab 1. Juni in Potsdam

15.5.2012 - Unternehmen, die das Thema Nachhaltigkeit als Querschnittsaufgabe anpacken, sind vorbereitet auf künftige Entwicklungen, wie zum Beispiel ? den gesellschaftlichen Trend zu grünen und nachhaltige Produkten ? das zunehmende Bedürfnis von Kunden, Auskunft über die Entstehung von Gütern und Dienstleistungen zu bekommen ? auf neue gesetzliche Rahmenbedingungen, (www.openpr.de) weiter

Strompreiserhöhung von 70 Prozent bis 2025 „sehr gewagte Prognose“

15.5.2012 - Baden-Württembergs Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller hat die in einem Gutachten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) im Auftrag der IHK Baden-Württemberg geäußerte Prognose, die Strompreise würden bis zum Jahr 2025 um rund 70 Prozent ansteigen, als 'sehr gewagt' bezeichnet. Es gebe bisher keine Studie, die eine so langfristige Vorhersage der Verbraucherpreise für Strom untersucht hätte. Der Strommarkt sei in einem Maße volatil, dass solche Prognosen ausgesprochen riskant seien. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler lädt zum Energiegipfel der Energieminister der Ostsee-Anrainerstaaten ins Bundeswirtschaftsministerium

15.5.2012 - Unter deutscher Präsidentschaft ging heute der zweitägige Gipfel der Energieminister der elf Ostsee-Anrainerstaaten im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zu Ende. Im Rahmen der Baltic Sea Region Energy Cooperation (BASREC) kooperieren die Partnerländer mit dem Ziel, die Versorgungssicherheit in der Region zu erhöhen und neue Technologien zur Steigerung der Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien stärker zu verbreiten. Die Minister berieten insbesondere über konkrete Projekte und Potenziale in den Bereichen Windenergie, Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (CCS) sowie über eine langfristige klimafreundliche Energiestrategie für den gesamten Ostseeraum. (www.bmwi.de) weiter

Welches EEG gilt nun für Photovoltaik-Anlagen?

15.5.2012 - Die Anrufung eines Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat, um die vom Bundestag bereits verabschiedete EEG-Novelle zur Photovoltaik grundlegend zu überarbeiten, sorgt für einige Unsicherheiten in der Solarbranche. Auf welches Gesetz sollen sich potenzielle Investoren bei der Planung ihrer Photovoltaik-Anlage nun stützen? Die Zeitschrift 'photovoltaik' hat nachgefragt. (www.solarportal24.de) weiter

Dämmstoff-Spezialist Homatherm mit Umsatzsprung

15.5.2012 - Cleantech & Gebäude News / Berga. Mit einer Umsatzsteigerung von 30 Prozent auf dem deutschen Markt in 2011 hat das Cleantech-Unternehmen Homatherm seinen Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt. Die kontinuierlichen Zuwächse der vergangenen zehn Jahre bestätigen, dass die ökologischen Dämmstoffe aus Berga fest auf dem Markt etabliert sind. Nach wie vor werden Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit beim Unternehmen groß geschrieben: So überzeugen die Dämmstoffe aus Holz und Zellulose nicht nur mit ausgezeichneten Dämmeigenschaften ? sie werden auch besonders umweltfreundlich produziert und sind dabei [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Q1 2012: Conergy zeigt sich mit Restrukturierungsprogramm zufrieden

15.5.2012 - Die Hamburger Conergy AG sieht im 1. Quartal 2012 erste Erfolge aus der strategischen Neuausrichtung als Systemanbieter sowie den bereits 2011 umgesetzten Restrukturierungsmaßnahmen. Die Ergebnisqualität und wichtige Finanzkennziffern hätten sich in den ersten drei Monaten 2012 verbessert, so das Unternehmen. Dennoch fielen Umsatz und Ertrag unter Vorjahresniveau. (www.solarportal24.de) weiter

Weltweit größte Anlage für Solarkollektoren mit Parabolrinnen

15.5.2012 - Cleantech & Energie News / USA. Der 3M Geschäftsbereich Renewable Energy und das auf Solartechnologie spezialisierte Unternehmen Gossamer Space Frames haben im US-Bundesstaat Kalifornien den weltweit größten Solar-Parabolspiegel gestartet. Die neue Technologie setzt Maßstäbe bei der Reduzierung von Ausrüstungs-und Installationskosten für konzentrierte solarthermische Kraftwerke. Das Ergebnis der Zusammenarbeit von 3M und Gossamer Space Frames mit Geschäftssitz in Huntington Beach, Kalifornien, ist ein Solarkollektoren-System, das die Gesamtkosten eines Parabolrinnen-Solarfelds um über 25 Prozent senkt. Diese Systeme sind auch als CSP-Systeme (CSP [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Hohe Öl- und Benzinpreise werden zur Gefahr für die Weltkonjunktur

15.5.2012 - IEA-Chefökonomen Fatih Birol fordert Europas Politiker auf, die Abhängigkeit vom Öl reduzieren. (www.sonnenseite.com) weiter

DIHK fordert, Energiewende zur Chefin-Sache zu machen

14.5.2012 - Die Bundesregierung betreibt die Energiewende nach Einschätzung von Hans Heinrich Driftmann, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), nicht entschlossen genug. Er könne kaum 'Vorstellungen der Regierung erkennen, wie die Ziele konkret erreicht werden können', kritisierte Driftmann in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Darüber hinaus kritisierte er die Öffentlichkeitsarbeit der Politik in Sachen Energiewende: 'Die Kommunikation ist hundsmiserabel.' (www.solarportal24.de) weiter

Treffer Röttgen - aber nicht versenkt

14.5.2012 - Die Landtagswahl in Deutschlands größtem Bundesland wurde zur kleinen Bundestagswahl stilisiert. Nick Reimer über das Wahlergebnis in Nordrhein-Westfalen. (www.sonnenseite.com) weiter

Inhalte des KWK-Gesetzes sind klar

14.5.2012 - Zwar hat der Bundestag die eigentlich für den 11. Mai geplante Verabschiedung auf den 24. Mai 2012 verschoben. Die Inhalte der Novelle des KWK-Gesetzes stehen aber so gut wie fest, berichtet der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (BKWK). 'Nach der Beschlussfassung im Wirtschafts- und... (www.enbausa.de) weiter

EnergieVerein diskutiert über Direktvermarktung

14.5.2012 - EnergieVerein - Forum für Energierecht, Energiepolitik und Erneuerbare Energien e.V.... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Mit Green Economy Klima schützen und Armut mindern

14.5.2012 - Staatssekretär Wolfgang Waldner sieht in Green Economy starken Hebel für Entwicklungs- und Schwellenländer (www.oekonews.at) weiter

Größter Photovoltaik-Park Niedersachsens eingeweiht

14.5.2012 - Wo einst Torf gestochen wurde, wird nun sauberer Sonnenstrom produziert. Im Beisein führender Regional- und Kommunalpolitiker wurde in Georgsdorf der größte Photovoltaik-Park des Landes Niedersachsen eingeweiht. Der Solarpark hat eine Leistung von fast 25 Megawatt. Allein mit der Kraft der Sonne produzieren die rund 106.000 polykristallinen Module jährlich fast 23 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom. (www.solarportal24.de) weiter

Reaktionen auf Stopp für Röttgens Anti-Solar-Gesetz

14.5.2012 - ?Die Anrufung des Vermittlungsausschusses ist ein erster Schritt für eine grundlegende Überarbeitung der Solarförderung?, sagt PHOTON-Herausgeber Philippe Welter. (www.sonnenseite.com) weiter

DI Christian Holzer zum Leiter der Abfallsektion im Lebensministerium bestellt

13.5.2012 - Holzer tritt Nachfolge von DI Leopold Zahrer an (www.oekonews.at) weiter

1-GW-Solarprojekt der Stadt Jinchang wird umgesetzt

13.5.2012 - Bauzeit des Projekts bis 2016 (www.oekonews.at) weiter

Sachsen fordert Staatsgeld für Speicher

13.5.2012 - Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) fordert von der Bundesregierung eine umfassende Unterstützung für den Bau von Stromspeichern. (www.sonnenseite.com) weiter

Gesetzgebung im Eilverfahren gescheitert

12.5.2012 - EUROSOLAR begrüßt, dass im Bundesrat die verfehlte Gesetzesnovelle der Bundesregierung zur Photovoltaik mehrheitlich abgelehnt und somit vorerst gestoppt wurde. Im Rahmen der Aktion 'Ohne Erneuerbare Energien keine Energiewende' hatte EUROSOLAR im Vorfeld der Abstimmung aufgezeigt, wie eine Politik aussehen kann, die die Photovoltaik und die anderen Erneuerbaren Energien aus Angst vor dem Strukturwandel in der Stromversorgung nicht ausbremst, sondern diesen Prozess aktiv gestaltet. (www.solarportal24.de) weiter

PHOTON begrüßt Stopp für Röttgens Anti-Photovoltaik-Gesetz

12.5.2012 - Das Solarstrom-Magazin PHOTON begrüßt den Einspruch des Bundesrates in Sachen EEG-Novelle. Die Anrufung des Vermittlungsausschusses sei ein erster Schritt für eine grundlegende Überarbeitung der Photovoltaik-Förderung. Damit biete sich nun die Chance, die Solarförderung so zu gestalten, dass die Photovoltaik zu einem der wichtigsten Pfeiler der Energiewende wird. Die Investitionssicherheit für Anlagenbetreiber sieht PHOTON dennoch gewahrt. (www.solarportal24.de) weiter

Sonnenuntergang für Röttgen und Rösler

12.5.2012 - 'Deutlicher hätte die Blamage für Norbert Röttgen und Philipp Rösler im Bundesrat nicht ausfallen können: Sechs unionsgeführte Länder stimmten gegen das Solarausstiegsgesetz der Bundesregierung, für das die beiden Bundesminister verantwortlich sind.' So kommentiert der Journalist und 'Sonnenpapst' Franz Alt die gestrige Bundesratsentscheidung zur Photovoltaik-Förderung, die mit einer überraschenden Zwei-Drittel-Mehrheit (48 zu 69) ausging. Durchwinken wollten die Solarkürzungen Bayern, Niedersachsen, Hessen und Schleswig-Holstein. (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Reform muss Solarwirtschaft stärken!

12.5.2012 - ?Wir sind für eine Reform des EEG ? aber für eine Reform, die die Solarbranche stärkt und die Umstrukturierung der Energieversorgung in Deutschland fördert?, so Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltdachverband: Offener Brief an Voves und Schützenhöfer

12.5.2012 - Wahren Sie für die Schwarze Sulm die Rechtsstaatlichkeit (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace fordert von Bundeskanzler und Umweltminister Protest bei brasilianischer Präsidentin

12.5.2012 - 'Brasilien durch beschlossenes Waldgesetz als Veranstalter von Rio+20 nicht mehr glaubwürdig' (www.oekonews.at) weiter

6. DUH-Politiker-Dienstwagen-Check: Enttäuschende Klimabilanz

12.5.2012 - Die großen Ignoranten im Klimaschutz werden weniger, die demonstrativen Vorreiter auch. Der Mainstream des politischen Spitzenpersonals bewältigt seine Dienstfahrten nach wie vor mit Limousinen, deren CO2-Emissionen deutlich über dem Klimaschutz-Zielwert der EU liegen. Kein Dienstwagen eines Bundesministers erfüllt den geltenden CO2-Zielwert der EU. Das ist eines der Ergebnisse der sechsten Dienstwagenerhebung der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH). (www.solarportal24.de) weiter

Sonnenuntergang für Röttgen und Rösler

11.5.2012 - Deutlicher hätte die Blamage für Norbert Röttgen und Philipp Rösler im Bundesrat nicht ausfallen können: Sechs unionsgeführte Länder stimmten gegen das Solarausstiegsgesetz der Bundesregierung, für das die beiden Bundesminister verantwortlich sind. (www.sonnenseite.com) weiter

Solar-Gesetzgebung im Eilverfahren gescheitert

11.5.2012 - EUROSOLAR begrüßt, dass heute im Bundesrat die verfehlte Gesetzesnovelle der Bundesregierung zur Photovoltaik mehrheitlich abgelehnt und somit vorerst gestoppt wurde. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik-Branche hofft auf Nachbesserungen

11.5.2012 - Nach der heutigen Entscheidung des Bundesrats, zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEGÄG) den Vermittlungsausschuss anzurufen, hofft der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) durch das Votum der Länder auf eine Schadensbegrenzung für die deutsche Photovoltaik-Branche. Der Branchenverband sieht sich in seinen Forderungen bestärkt, die Fördersätze für Photovoltaik-Anlagen weniger schnell zurück zu fahren. (www.solarportal24.de) weiter

Machnig: EEG-Reform muss Solarwirtschaft stärken!

11.5.2012 - Die geplanten Änderungen bei der Photovoltaik-Förderung sind zunächst gestoppt: Der Bundesrat hat beschlossen, den Vermittlungsausschuss von Bundesrat und Bundestag anzurufen. 'Das ist ein Sieg der Vernunft und gibt uns die Chance, das Gesetzespaket in wesentlichen Punkten noch einmal nachzuverhandeln', sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig heute in Berlin. 'Wir sind für eine Reform des EEG – aber für eine Reform, die die Photovoltaik-Branche stärkt und die Umstrukturierung der Energieversorgung in Deutschland fördert.' (www.solarportal24.de) weiter

CDU/CSU nennt Bundesratsbeschluss „Zeichen gegen die Verlässlichkeit von politischen Entscheidungen“

11.5.2012 - Die Bundesländer haben heute im Bundesrat gegen die Photovoltaik-Novelle gestimmt und den Vermittlungsausschuss angerufen. Damit gefährdeten sie leichtsinnig die Energiewende, so der Koordinator für Energiepolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Thomas Bareiß. Der Bundesratsbeschluss sei 'ein Zeichen gegen die Verlässlichkeit von politischen Entscheidungen'. (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik-Förderung: Sorge um lange Hängepartie

11.5.2012 - In seiner 896. Plenarsitzung hat sich der deutsche Bundesrat heute entschieden, den Vermittlungsausschuss bezüglich der geplanten Kürzung der Photovoltaik-Förderung anzurufen. Gegen die Kürzungen stellten sich im Bundesrat die von SPD und Grünen regierten Länder sowie ostdeutsche, die von der CDU regiert werden. Für die Minister Rösler und Röttgen bedeutet die Entwicklung im Bundesrat eine Niederlage, da der Widerstand nicht nur von Oppositionsseite kommt, sondern auch aus den eigenen Reihen. (www.solarportal24.de) weiter

Schwarz-Gelb scheitert mit verfehlter Solargesetzesnovelle im Bundesrat

11.5.2012 - Mit der Anrufung des Vermittlungsausschusses haben die Bundesländer demonstriert, dass sie nicht bereit sind wie Röttgen und Rösler die Solarindustrie im Stich zu lassen. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik: Bundesrat ruft Vermittlungsausschuss an

11.5.2012 - Der Bundesrat hatte heute mit den Stimmen nicht nur der rot-grün bzw. grün-rot geführten Länder, sondern auch der großen Koalitionen und zum Teil schwarz-gelber Länder beschlossen, die im Bundestag verabschiedete drastische Kürzung der Photovoltaik-Förderung und die Einschränkung der Ausbauziele abzulehnen. Nun soll der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern das Gesetz grundlegend überarbeiten. (www.solarportal24.de) weiter

Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler auf der WINDFORCE 2012

11.5.2012 - WAB e.V.... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Bundesrat: Kürzung der Solarförderung wird scheitern - Oettinger beim Ostdeutschen Energieforum: "Die De-Industrialisierung Ostdeutschlands hat begonnen"

11.5.2012 - Cleantech & Energie News / Leipzig. Trotz heftiger Diskussionen im Kanzleramt bis am gestrigen Abend, wird die vom Bundestag beschlossene Kürzung der Solarförderung um 29 bis 40 Prozent heute im Bundesrat scheitern. Das kündigte u.a. Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich heute beim Ostdeutschen Energieforum in Leipzig an. der Vermittlungsausscuss werde angerufen, sagte der Ministerpräsident in seiner Rede vor 400 Vertretern der Unternehmerverbände, von Wirtschaft und Wissenschaft Ostdeutschlands. Vor der Bundesratssitzung kündigten auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und die saarländische Ministerpräsidentin Annegret [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Greenpeace-Studie zeigt: Effizientere Autos können ganzes Monatsgehalt einsparen

11.5.2012 - Österreich muss in der EU auf strengere Effizienznormen für PKW bestehen (www.oekonews.at) weiter

Fünf Fragen an Bundesminister Töchterle

11.5.2012 - Glawischnig und Brunner kritisieren falsche Prioritäten des Wissenschaftsministers bei Atomforschung (www.oekonews.at) weiter

Photovoltaik im Bundesrat: Die Energiewendehälse stoppen

11.5.2012 - Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) fordert den Bundesrat auf, am heutigen Freitag wegen des Gesetzes zur Beschränkung der Photovoltaik in Deutschland den Vermittlungsausschuss einzuberufen. Von der schwarz-gelben Koalition fordert DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Photovoltaik-Industrie ein vergleichbares Engagement wie bei drohenden Arbeitsplatzverlusten in anderen Industriezweigen. (www.solarportal24.de) weiter

Ringen um Solarförderung vor der Entscheidung

11.5.2012 - Trotz des Widerstands vieler Bundesländer beharrt der Wirtschaftsminister auf der Kürzung der Solarförderung. (www.sonnenseite.com) weiter

NRW sieht sich durch neuen Report des „Club of Rome“ bestätigt

11.5.2012 - NRW-Umwelt- und Klimaschutzminister Johannes Remmel sieht einen ambitionierten Klimaschutz und eine beschleunigte Energiewende als elementare Voraussetzungen auch für die Zukunft Nordrhein-Westfalens. 'Wir erleben zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit, dass wir ungebremst auf einen Punkt zusteuern, an dem der eigene Drang nach Wachstum mit der Begrenztheit der natürlichen Rohstoffe kollidiert. Nur mit großen Anstrengungen werden wir diesen Kollisionskurs verlassen können', sagte Remmel. (www.solarportal24.de) weiter

Kommentar Ove Petersen, Geschäftsführer GP JOULE, zur Abstimmung über die EEG-Solarnovelle im Bundesrat

10.5.2012 - ?EEG-Novelle im Bundesrat stoppen: Röttgens angebotene Forschungsgelder sind nach radikalem Kahlschlag in der Solarbranche ein blanker Hohn? ?Die wenigen Wochen seit der Verabschiedung des Gesetzesentwurfes zur Novellierung der Photovoltaik-Vergütung im Bundestag haben einen ersten Vorgeschmack auf die dramatischen Auswirkungen geliefert, die (www.openpr.de) weiter

Einsatz hochwertiger Recyclingmesser macht sich bezahlt

10.5.2012 - Industriemesser von CutMetall® mit stabiler Schneide und hoher Standzeit Bamberg/Eisfeld, 2. Mai 2012. Damit Zerkleinerungsprozesse während des Recyclings den individuellen Anforderungen der Betreiber entsprechen, kommt es entscheidend auf die Qualität der eingesetzten Industriemesser an. Als Produzent prozessoptimierter Recyclingmesser und Verschleißteile setzt (www.openpr.de) weiter

Wird der Photovoltaik „der Stecker“ gezogen?

10.5.2012 - Die Bundesregierung will die Einspeisevergütung für Strom aus Solarenergie rückwirkend zum 1. April drastisch reduzieren und zahlreiche weitere Einschränkungen einführen. Ein Korridor soll den Ausbau der Photovoltaik zudem bremsen und bis zum Jahr 2020 zum Stillstand bringen. 'Wer der Photovoltaik in Deutschland und damit zahlreichen Unternehmen und der Energiewende nachhaltig schaden will, muss genauso vorgehen, wie es die Bundesregierung jetzt vorhat', sagt der Baden-Württembergische Umweltminister Franz Untersteller. Die letzte Hoffnung für die Energiewende ist nun die Abstimmung im Bundesrat am 11. Mai 2012. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesrat muss Verantwortung für Erfolg der Energiewende übernehmen

10.5.2012 - Nachdem die Regierungsfraktionen am 29. März im Bundestag gegen jede energiepolitische Vernunft drastische Kürzungen bei der Photovoltaik durchgesetzt haben, liegt es nun in den Händen der Vertreterinnen und Vertreter der Bundesländer, dieses Vorgehen noch zu stoppen und Verantwortung für den Erfolg der Energiewende zu übernehmen. Der Bundesrat entscheidet am 11. Mai 2012, ob die Photovoltaik in Deutschland noch eine Zukunft hat oder ob eine ganze Industrie und zehntausende von Arbeitsplätzen, die seit 1999 mit Unterstützung der deutschen Bürgerinnen und Bürger entstehen konnten, innerhalb kürzester Zeit zerstört werden. (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik-Förderkürzung: JEIN.

10.5.2012 - Die Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Baden-Württemberg) und Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt) wollen beide am 11. Mai im Bundesrat gegen die Photovoltaik-Kürzungen abstimmen. Nicht, weil sie gegen die Kürzungen sind, sondern weil sie den Unternehmen Planungssicherheit geben wollen. Ein Wort, das auch von Umweltminister Röttgen inflationär bemüht wurde. 'Planungssicherheit hat unsere Branche schon seit Jahren nicht mehr. Dank Norbert Röttgen', ärgert sich relatio-Photovoltaik-Chef Bernd Bodmer. (www.solarportal24.de) weiter

CSU-Politiker Göppel fordert Nachbesserungen der EEG-Novelle ...

9.5.2012 - ... und erwartet, dass eine neue Regierungskoalition nach der nächsten Bundestagswahl wieder bessere Rahmenbedingungen für die Solar-Branche schafft. (www.sonnenseite.com) weiter

Solardebatte im Bundesrat bleibt spannend

9.5.2012 - Das Angebot des Bundesumweltministers an die Länder ist mehr als dürftig. (www.sonnenseite.com) weiter

Abfallwirtschaftspreis "Phönix" 2012 geht an die Treibacher Industrie AG

9.5.2012 - Bundesweiter Wettbewerb des Lebensministeriums - Weitere Preise für Reinhaltungsverband Trattnachtal und steirische Landesregierung (www.oekonews.at) weiter

Bundesrat entscheidet über Solarförderung

9.5.2012 - Diese Woche entscheidet sich, ob der Bundesrat den Vermittlungsausschuss in Sachen Solarförderung anruft. Die Kürzung der Einspeisevergütung für Strom aus Solaranlagen bleibt weiter umstritten. Hans-Josef Fell, Sprecher für Energiepolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen, hatte den... (www.enbausa.de) weiter

SPD will Umlagefähigkeit bei Sanierung senken

9.5.2012 - Die SPD-Fraktion im Bundestag hat einen Antrag zum Mietrecht verabschiedet, der vorsieht, die Kosten für Modernisierungsmaßnahmen nur noch in einer Höhe von neun Prozent umlagefähig zu machen. Bislang sind es 11 Prozent. Diese Forderung hatten auch Bündnis 90/ Die Grünen in einem Antrag Ende 2011... (www.enbausa.de) weiter

EEG-Novelle 2012: Solarpraxis-Workshop informiert zu wichtigen Neuerungen und Lösungsansätzen

9.5.2012 - Noch ist das letzte Wort zur Ausgestaltung der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes nicht gesprochen, doch dass die Änderungen zur Solarförderung drastisch sein werden, steht fest. Die zahlreichen Veränderungen, die damit auf die deutsche Solarbranche zukommen, sind Thema des aktuellen Workshops 'Die Zukunft des deutschen Marktes nach der EEG-Novelle April 2012: Erwartungen und Detaillösungen', der aus gegebenem Anlass Ende Mai vom Wissensdienstleister Solarpraxis AG organisiert wird. (www.solarportal24.de) weiter

Staatlich geförderte Effizienzhäuser: Äpfel mit Äpfel vergleichen

9.5.2012 - Solarthermische Heizsysteme machen ein Haus um bis zu 67 Prozent energieeffizienter als Häuser mit maximal optimierter Gebäudehülle. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes Solarwirtschaft, in der erstmals die Effizienz von Dämmung und Solarthermie umfassend verglichen wurde. Das durchführende Sonnenhaus-Institut e.V. und das Ingenieurbüro Econsult stellen in der Studie fest, dass Gebäude mit einem hohen solarthermischen Deckungsanteil dadurch deutlich klimaschonender sein können. (www.solarportal24.de) weiter

Israelische Expertendelegation informiert sich in Düsseldorf über Energiewende

8.5.2012 - Düsseldorf, 8. Mai 2012. Eine israelische Delegation mit Experten aus Ministerien, Verwaltung und Nichtregierungsorganisationen besuchte gestern Düsseldorf. Beim Düsseltaler Unternehmen naturstrom informierten sich die Energie-, Nachhaltigkeits- und Verwaltungsspezialisten über die Entwicklung des deutschen Strommarkts und den Stand der Energiewende. Denn (www.openpr.de) weiter

?Es wurde die Angst aufgebaut, dass uns die Solarindustrie überrennt.?

8.5.2012 - Der CSU-Politiker Josef Göppel, Umweltobmann der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, fordert Nachbesserungen bei der aktuellen EEG-Novelle im Rahmen der Bundesratsverhandlungen ? und setzt auf günstigere politische Rahmenbedingungen für die Solartechnik Er war einer von drei Abgeordneten der Bundestagsfraktion der CDU/CSU, (www.openpr.de) weiter

Newsletter "Energiewende!"

8.5.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere produzierenden Betriebe? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

LED Tageslichtsimulator für Aquarium und Pflanzen LED Systeme

8.5.2012 - Der Skonteo-Shop hat eine neuartige LED Aquarium Lichtsteuerung vorgestellt, die es ermöglicht einen kompletten Tagesablauf mit einer LED Beleuchtung zu simulieren. Das Gerät wird für LED Pflanzen und/oder LED Aquarium Beleuchtungen eingesetzt. Der Aquarium LED Tageslicht Controller verfügt über 4 Anschlüsse an (www.openpr.de) weiter

Ein Jahr nach Fukushima: "Globales Streben nach zukunftsfähigen Energiestrategien"

8.5.2012 - EEÖ veranstaltet am 16. Mai prominent besetzte Vortragsreihe. U. a. mit dem dänischen Staatssekretär Hans Jürgen Koch, dem Chef des NGO Forum Deutschland Jürgen Maier, sowie den Bundesministern Berlakovich und Mitterlehner. (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Entscheidung gegen Schiefergasbohrungen

8.5.2012 - Umwelt- Wirtschaftsminister äußern sich gegen Gasbohrungen (www.oekonews.at) weiter

Energieverbrauch schnell ermittelt

8.5.2012 - Die ambitionierten Energieeffizienz-Ziele der Bundesregierung setzen Unternehmen unter Zugzwang: Nur wer seinen Stromverbrauch kennt, kann den Energiebedarf senken und nachhaltig wirtschaften. Ein neuartiger Stromsensor hilft, Verbräuche exakt zu ermitteln und so gesetzliche Regelungen zu erfüllen. Zu sehen ist das neue Messgerät auf der Messe Sensor+Test 2012 vom 22. bis 24. Mai in Nürnberg. (www.solarportal24.de) weiter

19 Kommunen gewinnen BMU-Förderpreis "Masterplan 100% Klimaschutz"

8.5.2012 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen zeichnet Kommunen für ihr Engagement für die Energiewende aus. (www.sonnenseite.com) weiter

"Unsere Erde 2050": Wer schreibt am besten über die Zukunft?

8.5.2012 - Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet Essay-Wettbewerb mit 'Welt' und 'Welt am Sonntag'. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Österreichische Klimaschutzpreis 2012: Visionäre Projekte gesucht!

7.5.2012 - Fünf Jahre Österreichischer Klimaschutzpreis: Das Lebensministerium und der ORF suchen auch heuer wieder Vorreiterprojekte für aktiven Klimaschutz. Neu: Klimaschutzpreis Junior für Projekte von Kindern und Jugendlichen. (www.oekonews.at) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de