Donnerstag, 19.7.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15408 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Strom statt Benzin erhält die Wertschöpfung im Land

3.4.2012 - Elektromobilität soll ein Baustein der Energiewende sein. Damit der Umstieg von Benzin- und Dieselautos auf Strom-Mobile gelingt, braucht es leistungsfähige und sichere Hochleistungsbatterien. Wie weit der Aufbau einer Batterieindustrie und die damit verbundene Wertschöpfung im Land inzwischen fortgeschritten ist, darüber hat sich der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller in Ulm informiert. Der Minister besuchte das Labor für Batterietechnologie eLab des Forschungsinstitutes ZSW am Ulmer Eselsberg. (www.solarportal24.de) weiter

Ostdeutsche Energie-Experten fordern Antworten zur Energiewende - "Kann diese Energiewende überhaupt gelingen?" - Hochkarätiges "Ostdeutsches Energieforum" am 10. / 11. Mai in Leipzig

2.4.2012 - Cleantech & Energiewende News / Leipzig. Die ostdeutschen Unternehmerverbände und Energieversorger fordern von der Politik, insbesondere von Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler und Bundesumweltminister Norbert Röttgen, Antworten auf zahlreiche, ungeklärte Fragen zur Umsetzung der Energiewende. “Wir fragen uns, ob erst fünf vor zwölf oder bereits fünf nach zwölf in Sachen Energiewende ist”, sagte Thomas Prauße, Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig GmbH heute in Leipzig. Prauße wird einer der Referenten sein, die beim 1. Ostdeutschen Energieforum in Leipzig am 10./11. Mai 2012 sprechen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Malta Round Table am 26.04.2012 in Frankfurt und am 09.05.2012 in München

2.4.2012 - Die staatliche Wirtschaftsförderung von Malta lädt interessierte Unternehmen ein zum Malta Round Table am Donnerstag, 26. April 2012, 12.00 ? 14.00 Uhr, in Frankfurt oder am Mittwoch, 9. Mai 2012, 18.00 ? 20.00 Uhr, in München. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das (www.openpr.de) weiter

Forschung: Wasserstoff aus Ameisensäure gewinnen

2.4.2012 - Cleantech & Energie News / Rostock. Der effizienten, kostengünstigen Erzeugung von Wasserstoff kommt in der Forschung vieler Arbeitsgruppen weltweit eine wichtige Bedeutung zu. Wasserstoff gilt als einer der sinnvollsten und effizientesten Energieträger der Zukunft, der – theoretisch – auch extrem dezentral erzeugt und eingesetzt werden könnte. Vor einiger Zeit haben nun Forscher der Universität Rostock einen Prozess entwickelt, um aus der untoxischen, natürlichen Ameisenräure Wasserstoff zu gewinnen. Durch die erneute Nutzung des im Prozess erzeugten CO2, um daraus wieder Ameisensäure [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Biobasiert mit Zertifikat: Hochleistungskunststoffe von Evonik

2.4.2012 - Cleantech & Effizienz News / Essen. Die Polyamidfamilie VESTAMID® Terra von Evonik Industries ist von unabhängigen Instituten als “biobasiert” ausgezeichnet worden: Die biobasierten Bestandteile der VESTAMID® Terra Produkte wurden nach DIN ISO 10694, 1996-08 und im Rahmen des Programms Biopreferred® des US-amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zertifiziert. Mit Hilfe der C14-Spurenanalytik wurde in den amtlichen Laboren bestätigt, dass der enthaltene Kohlenstoff nicht aus Rohöl, sondern aus Biomasse stammt. Die VESTAMID® Terra Polymere basieren zum Teil oder vollständig auf erneuerbaren Rohstoffen. Ausgangsstoff sind [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Photovoltaik-Kürzungen: Röttgen appelliert an CDU-regierte Länder

2.4.2012 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) hat die CDU-regierten Länder aufgefordert, der Kürzung der Photovoltaik-Förderung in der Sitzung des Bundesrates am 11. Mai zuzustimmen. 'Wir haben das Gesetz im Bundestag beschlossen', sagte der in Halle erscheinenden 'Mitteldeutschen Zeitung' (Samstag-Ausgabe). 'Und ich plädiere sehr dafür, dass sich die CDU dem auch in den Ländern anschließt.' (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik-Anlagen lohnen sich auch ohne Förderung

2.4.2012 - Eine 7-Kilowatt-Anlage mit aleo-Modulen auf einem Hausboot in Amsterdam zeigt eine kostengünstige sowie saubere Energie- und Wohnlösung auch ohne staatliche Förderung: Die Anlage finanziert sich über das 'Net Metering': Der ins Netz eingespeiste Strom wird mit dem aus dem Netz bezogenen Strom verrechnet. (www.solarportal24.de) weiter

Dialog Elektromobilität startet in Pilotphase - Online-Plattform vernetzt Experten der Elektromobilität und soll Entscheidungsfindung beschleunigen

2.4.2012 - Cleantech & Mobilität News / Frankfurt am Main. Die Online-Plattform “Elektromobilität im Dialog” ist in die Pilotphase gestartet. Experten und Entscheider haben ab sofort aufdie Möglichkeit, sich unkompliziert zu vernetzen und Meinungsbildung und Entscheidungsfindung zu allen Themen rund um Elektromobilität voranzutreiben. Die Plattform ist zentraler Bestandteil des Forschungsprojekts “Konsensbildung bei disruptiven Innovationsprozessen unter Einbezug von IKT”, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Bei der Plattform ?Elektromobilität im Dialog? steht nicht wie bei anderen Plattformen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Modulstandardisierung als Schlüssel zur Kostenreduktion

2.4.2012 - 3. Konferenz PV Power Plants EU diskutiert Einsparungen durch Standardisierung (www.oekonews.at) weiter

Q.Cells SE nach OLG Entscheidung: Offen, wie es weiter geht

2.4.2012 - Der Vorstand der Q-Cells SE (Bitterfeld-Wolfen) ist nach Analyse der letztinstanzlichen Entscheidung des OLG Frankfurt a. M. im Fall Pfleiderer zu der Erkenntnis gelangt, dass der Umsetzung des auf Basis des Schuldverschreibungsgesetzes 2009 vereinbarten Restrukturierungskonzepts für die Anleihen der Q-Cells International Finance BV die Grundlage entzogen worden ist. Das Unternehmen prüfe jetzt Alternativen für die Umsetzung des Restrukturierungskonzepts, heißt es in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

PV Power Plants EU empfiehlt Standardisierung bei Solarmodulen

1.4.2012 - Cleantech & Energie News / Berlin, Wien. Die vielen unterschiedlichen Technologien bei Solarstrommodulen führen bei großen Solaranlagen zu hohen Kosten – daher ist eine Standardisierung dringend notwendig. Diese Ansicht vertraten führende Experten kürzlich im Rahmen der Konferenz PV Power Plants ? EU 2012. Der Geschäftsführers des Solarpark-Projektierers Belectric, Bernhard Beck, verglich Solarmodule mit Kraftstoffen in der Automobil-Industrie: “Wir kaufen einen bestimmten Kraftstoff und vertrauen darauf, dass er 25 Jahre halten wird, um uns eine bestimmte ‘Verbrennungsrate’ zu garantieren. Aber im [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Auch Odersun AG hofft auf ausländische Investoren

1.4.2012 - Cleantech & Energie News / Frankfurt an der Oder. Das Cleantech-Unternehmen Odersun AG mit Sitz in Frankfurt an der Oder soll im Wege einer so genannten ?Eigenverwaltung? saniert werden. Zum vorläufigen Sachwalter hat das zuständige Insolvenzgericht Charlottenburg Rüdiger Wienberg von der bundesweit tätigen Kanzlei hww wienberg wilhelm eingesetzt. In dieser Funktion hat Wienberg den Auftrag, den Vorstand des Unternehmens zur Wahrung der Gläubigerinteressen zu begleiten. Wienberg hatte kürzlich erfolgreich Solon an Microsol verkauft. Wienberg hat sich gestern vor Ort begeben, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ein schwarzer Tag für die Energiewende in Deutschland

31.3.2012 - Bundestag beschließt harte Einschnitte bei Solarstrom-Förderung- weiterer Ausbau auf die Hälfte des bisherigen Ausbaus reduziert- Solarbranche befürchtet Insolvenzwelle und Verlust zehntausender Arbeitsplätze (www.oekonews.at) weiter

Bundesrat verabschiedet Gesetz zur Neuordnung des Energieverbrauchskennzeichnungsrecht

30.3.2012 - Der Bundesrat hat in seiner heutigen Plenarsitzung das Gesetz zur Neuordnung des Energieverbrauchskennzeichnungsrechts verabschiedet. Das Gesetz schafft den notwendigen Rahmen, um die aus dem Haushaltsgerätebereich bekannte farbige Energieeffizienzskala auf weitere, sog. energieverbrauchsrelevante Produkte auszudehnen. Hiervon erfasst sind neben Haushaltsgeräten und Konsumgütern künftig beispielsweise auch gewerbliche Produkte.  (www.bmwi.de) weiter

Ohne Erneuerbare Energien keine Energiewende

30.3.2012 - Parlamentarischer Abend in Berlin setzt wichtiges Signal für Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Europa neu begründen!

30.3.2012 - Den Marsch in den Ruin stoppen! Die Krise durch Solidarität und Demokratie bewältigen! So kann, so darf es nicht weitergehen. Das Projekt Europa steht auf der Kippe. Europa befindet sich in einer Existenzkrise. Schon vor Ausbruch der Krise wurden die Weichen falsch gestellt: durch die einseitig auf Geldwertstabilität fixierte Euro-Konstruktion und verfehlte Schulden- und Defizitkriterien, durch falsche wirtschaftspolitische Koordinierung und die sträfliche Vernachlässigung der Sozialunion. Forciert wurde die Krise durch neoliberale Deregulierungspolitik und gewissenlose Gier der Finanzeliten, die gegen Krisenländer spekulieren und eine finanzmarktkonforme Politik erzwingen wollen. Mit dem neoliberalen Leitbild der Unterordnung unter die Dominanz der (Finanz-)Märkte trägt die EU nicht zur Lösung, sondern zur Verschärfung der Krise bei. (www.sonnenseite.com) weiter

Nachhaltigkeitsrat fordert von Regierung Verbindlichkeit für Energieeffizienz

30.3.2012 - Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) fordert die Bundesregierung in einem Fünf-Punkte-Katalog auf, den effizienten und sparsamen Umgang mit Energie endlich verbindlich und wirksam zu regeln. Das geht aus der Empfehlung hervor, die der Nachhaltigkeitsrat an die Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, für Bildung und Forschung sowie an den Bundesminister des Inneren gesandt hat. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik-Kürzung ist „energiepolitische Geisterfahrt“

30.3.2012 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisierte die Kürzungsbeschlüsse des Deutschen Bundestags bei der Photovoltaik scharf. 'Die Regierungsfraktionen legen die Axt an die Energiewende und würgen die Photovoltaik ab. Das ist eine energiepolitische Geisterfahrt von CDU/CSU und FDP', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

Solarbranche befürchtet Insolvenzwelle und den Verlust zehntausender Arbeitsplätze

30.3.2012 - Trotz massiven Widerstands aus der Solarbranche, der Wissenschaft, der Umweltbewegung, den Gewerkschaften und von vielen Spitzenpolitikern sowie gegen den klaren Willen der Bevölkerungsmehrheit hat der Deutsche Bundestag eine Reihe von harten Einschnitten bei der Photovoltaik-Förderung beschlossen. Nur der Bundesrat kann das Gesetzesvorhaben nun noch aufhalten. (www.solarportal24.de) weiter

BUND übt weiterhin Kritik an neuer Photovoltaik-Regelung

30.3.2012 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) bewertet die Beschlüsse des Deutschen Bundestages zur erneuten Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) weiterhin kritisch. 'Insbesondere mit der Entscheidung, künftig nur noch 90 Prozent des Solarstroms mittelgroßer Anlagen zu vergüten, haben sich die Regierungsfraktionen erstmals zum Ausstieg aus der verlässlichen Vergütung bekannt', kritisiert BEE-Präsident Dietmar Schütz. Das so genannte 'Marktintegrationsmodell' sei in der Praxis nicht umsetzbar und werde somit zu einer versteckten Vergütungskürzung. (www.solarportal24.de) weiter

Bundestag beschließt Kappung der Solarförderung

30.3.2012 - Der Bundestag hat sich am 29. März 2012 mit den Stimmen der Mehrheit der Abgeordneten von CDU/CSU und FPD und gegen die Stimmen der Oppositionsfraktionen für den Gesetzentwurf zur Änderung des EEG ausgesprochen. Der Entwurf enhält als wesentliche Punkte eine deutliche weitere Kappung der... (www.enbausa.de) weiter

Bayern: Schwerpunkt Solarforschung für die Energiewende

30.3.2012 - Mehrere Millionen Euro investiert der Freistaat Bayern in die Erforschung neuer Konzepte zur Umwandlung von Sonnenenergie in Strom und nicht fossile Energieträger. Das Geld fließt in ein Gemeinschaftsprojekt fünf bayerischer Universitäten. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler konzentrieren sich zum einen auf die Photovoltaik, zum anderen wollen sie Techniken voranbringen, mit denen sich die Kraft der Sonne in Form von chemischer Energie binden lässt. (www.solarportal24.de) weiter

Josef Göppel, CSU-Umweltsprecher, sagt NEIN zum neuen EEG

30.3.2012 - Erklärung zur Abstimmung nach § 31 der Geschäftsordnung es Bundestages. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundestag beschließt Kappung der Solaförderung

29.3.2012 - Der Bundestag hat sich am 29. März 2012 mit den Stimmen der Mehrheit der Abgeordneten von CDU/CSU und FPD und gegen die Stimmen der Oppositionsfraktionen für den Gesetzentwurf zur Änderung des EEG ausgesprochen. Der Entwurf enhält als wesentliche Punkte eine deutliche weitere Kappung der... (www.enbausa.de) weiter

Förderpolitik blockiert Solarausbau

29.3.2012 - Das Erneuerbare Energiengesetz ? einst als Anreiz geschaffen, in erneuerbare Energien zu investieren, bewirkt heute das Gegenteil. Die ständig wechselnden politischen Rahmenbedingungen halten derzeit eher vom Ausbau der Photovoltaik ab. Das war Tenor beim Treffen des Photovoltaik-Kompetenznetzwerks bei Heldele in (www.openpr.de) weiter

Windenergie in NRW wittert Waldluft

29.3.2012 - LEE NRW und BWE bewerten heute vorgestellten Leitfaden zur Windenergienutzung im Wald positiv +++ Zahlen des Ministeriums belegen große Potentiale +++ Allerdings: Vollständige Erschließung fraglich +++ Zudem braucht angestrebte Waldöffnung dringend Überarbeitung des Landesentwicklungsplans +++ Düsseldorf, 29. März 2012: Der (www.openpr.de) weiter

Solarkürzung ist beschlossen

29.3.2012 - Mit den Stimmen von Union und FDP hat der Bundestag heute weitere Kürzungen bei der Solarförderung beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundestag beschließt Anpassung der Fördersätze für Solarstrom im EEG

29.3.2012 - Anpassung der Vergütung an den erfolgreichen Ausbau der Photovoltaik; Anreize für stärkere Netz- und Marktintegration. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimaschutzkonferenz II in Ebersberg bringt konkrete Ergebnisse für den Klimaschutz

28.3.2012 - Ebersberg, 27. März 2012. Seit dem 1. Juli 2011 erstellen Green City Energy und KlimaKom im Rahmen der Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ein Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Ebersberg. Das Ziel: die eigene Energiewende bis 2030. (www.openpr.de) weiter

Umweltausschuss beschließt EEG-Änderungsgesetz zur Photovoltaik

28.3.2012 - Laut dem Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Josef Fell, hat die schwarz-gelbe Koalitionsmehrheit heute im federführenden Umweltausschuss das EEG-Änderungsgesetz zur Photovoltaik beschlossen. Fell sieht jetzt die Bundesländer aufgefordert, sich gegen die Verschlechterungen zu stellen und den Vermittlungsausschuss anzurufen. (www.solarportal24.de) weiter

Schwarz-Gelb stimmt im Umweltausschuss für radikale Solarkürzungen

28.3.2012 - Heute morgen hat die schwarz-gelbe Koalitionsmehrheit im federführenden Umweltausschuss das EEG-Änderungsgesetz zur Photovoltaik beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesregierung legt Bericht zur Umsetzung des 10-Punkte-Sofortprogramms zum Energiekonzept vor

28.3.2012 - Die Bundesregierung hat heute den von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und von Bundesumweltminister Norbert Röttgen vorgelegten Bericht zur Umsetzung des 10-Punkte-Sofortprogramms zum Energiekonzept beschlossen. Mit dem Energiekonzept hatte die Bundesregierung im September 2010 zugleich ein 10-Punkte-Sofortprogramm zur Umsetzung besonders wichtiger Maßnahmen beschlossen.  (www.bmwi.de) weiter

Bundesrat kritisiert EU-Pläne zu Wasserpolitik

28.3.2012 - Gleichzeitig Ablehnung der Kernenergie in Energiefahrplan (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Solarverband fordert weitere Korrekturen bei Förderkürzung

28.3.2012 - Weiterhin Kritik am Gesetzesentwurf (www.oekonews.at) weiter

Deutschland hat erstes "Wildkatzendorf"

28.3.2012 - Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) haben heute in dem Ort Hütscheroda bei Hörselberg-Hainich in der Nähe von Eisenach das erste 'Wildkatzendorf' Deut (www.oekonews.at) weiter

Energieberatertag sorgt für Überblick

28.3.2012 - Im Rahmen der Fachmesse Light and Building informiert der Deutsche Energieberatertag am 18. April von 10 bis 16 Uhr über Themen wie die neue Expertenliste für Energieberater, neue Gesetze und Anforderungen. Die Veranstaltung ist die deutsche Leitveranstaltung zur Energieberatung und bringt... (www.enbausa.de) weiter

Studie: Sanieren von Einfamilienhäusern lohnt sich

28.3.2012 - Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat einen Fahrplan hin zu mehr Energieeffizienz im Gebäudebereich vorgestellt, der von der Förderung über Verordnungen bis zur Qualitätssicherung reicht. In der neuen Studie 'Wirtschaftlichkeit energetischer Modernisierung in selbstgenutzten... (www.enbausa.de) weiter

Ausbau Erneuerbarer Energien füllt kommunale Kassen

28.3.2012 - Die Energiewende in Deutschland wird in den Städten und Gemeinden mit entschieden. Aber haben die Kommunen etwas vom Ausbau Erneuerbarer Energien, außer das Klima zu schützen? Eine neue Studie des Berliner Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) für das baden-württembergische Umweltministerium kommt zu einem klaren Fazit: Energie aus Wind-, Sonnen- oder Wasserkraft schafft demnach nicht nur neue Arbeitsplätze vor Ort, sondern generiert auch hohe zusätzliche Steuereinnahmen. (www.solarportal24.de) weiter

Offener Brief an den Ministerrat: Stoppen Sie endlich den Atomstromhandel des Staatskonzerns Verbund!

27.3.2012 - Umweltdachverband fordert Beschluss zum 'Aus für Atomstromhandel' im Ministerrat (www.oekonews.at) weiter

Rösler: "Mehr Transparenz beim Großhandel mit Strom und Gas"

27.3.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat den Referentenentwurf für ein Gesetz zur Einrichtung einer Markttransparenzstelle für den Großhandel mit Strom und Gas (Markttransparenzstellen-Gesetz) an die Länder und Verbände versandt. Der Entwurf ist ein wichtiger Bestandteil des 10-Punkte-Sofortprogramms der Bundesregierung zur Energiewende. Die Markttransparenzstelle wird beim Bundeskartellamt eingerichtet. Sie soll eine transparente und wettbewerbskonforme Preisbildung bei der Vermarktung und beim Handel mit Elektrizität und Gas auf der Großhandelsstufe sicherstellen. Die Arbeit der Markttransparenzstelle erfolgt in Zusammenarbeit mit der Bundesnetzagentur. (www.bmwi.de) weiter

Unions-Ministerpräsidenten nicken radikale Solarkürzungen ab

27.3.2012 - Die Kürzungen bei der Solarenergie fallen noch höher aus als im Gesetzentwurf vorgesehen. (www.sonnenseite.com) weiter

Vorläufige Regelung für importierte Solarprodukte aus China

27.3.2012 - Niedriger als erwartet: US Handelsministerium verkündet vorläufige Regelung zu Ausgleichszöllen auf importierte Solarprodukte aus China. (www.sonnenseite.com) weiter

Niedriger als erwartet: US Handelsministerium verkündet vorläufige Regelung zu Ausgleichszöllen auf importierte Solarprodukte aus China

27.3.2012 - Zunächst ein Kompromiss im Handelsstreit (www.oekonews.at) weiter

Berlin: Solarprotest im Regierungsviertel

27.3.2012 - Die Solarbranche appelliert an die Politik auf zusätzliche Kürzungen der ohnehin stark rückläufigen Solarförderung weitestgehend zu verzichten (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Energie-Agentur GmbH: Genehmigungen für Erneuerbare im Ausland leicht gemacht

27.3.2012 - Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) baut im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ein neues Marktinformationssystem auf, mit dem sich Unternehmen praxisnah über relevante Auslandsmärkte informieren können. Als erstes Produkt sind nun drei (www.openpr.de) weiter

Campact-Aktion: „Stoppt den Solar-Kahlschlag!“

27.3.2012 - Am Donnerstag, den 29. März will der Bundestag endgültig über die von der Regierung geplanten Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung entscheiden. Direkt vor Beginn der Bundestagsdebatte will Campact am Brandenburger Tor in Berlin gegen die Kürzungen protestieren. Bereits über 143.000 Menschen haben im Internet einen Appell an die politisch Verantwortlichen unterzeichnet, den 'Kahlschlag bei der Solarenergie' zu stoppen. (www.solarportal24.de) weiter

Solar Millennium AG: Investorensuche für US-Geschäft geht weiter

27.3.2012 - Auch nach der Insolvenzanmeldung der Solarhybrid AG bestehe weiter die Chance auf Übernahme des US-Geschäfts der Solar Millennium AG durch einen Investor, so der Insolvenzverwalter Volker Böhm von der Kanzlei Schultze & Braun. Er hat in den letzten Wochen die Investorengespräche fortgesetzt. (www.solarportal24.de) weiter

US Handelsministerium: Vorläufige Regelung für importierte Solarprodukte aus China

27.3.2012 - Den Ankündigungen der US Regierung, der Einfuhr subventionierter chinesischer Photovoltaik-Module entgegenzuwirken, folgten Proteste und Petitionen der großen chinesischen Hersteller. Mit einer vorläufigen Regelung scheint nun zunächst ein Kompromiss im Handelsstreit gefunden. Mit Ausgleichszöllen von unter 5 Prozent fallen diese niedriger aus als erwartet, jedoch behalten sich die USA vor im Mai eine weitere Entscheidung zu den noch nicht entschiedenen Antidumping-Vorwürfen zu treffen. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuter Anstieg bei der Beschäftigung im Bereich Erneuerbarer Energien

26.3.2012 - 381.600 Menschen arbeiteten im Jahr 2011 in Deutschland im Bereich der Erneuerbaren Energien, etwa vier Prozent mehr als noch im Vorjahr. Die Solarenergie hat im vergangenen Jahr mit insgesamt 125.000 direkt und indirekt der Branche zuzurechnenden Beschäftigten den größten Anteil an den Beschäftigten im Bereich der Erneuerbaren Energien. Rund 111.000 davon sind der Photovoltaik zuzurechnen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Bundesumweltministeriums (BMU). (www.solarportal24.de) weiter

Bund Naturschutz fordert: „Hände weg vom Erneuerbaren Energien Gesetz!“

26.3.2012 - Der Bund Naturschutz in Bayern fordert die bayerische Staatsregierung in München auf, gemeinsam mit den Regierungsfraktionen in Berlin die vorgelegten Kürzungsvorschläge bei der Photovoltaik im nun eingeleiteten parlamentarischen Verfahren zurückzunehmen. Das EEG sehe in der bestehenden Novellierung von 2012 bereits ausreichende Maßnahmen zur Vergütungsabsenkung vor. Der Bund Naturschutz fordert eine Verstetigung der Vergütungsabsenkung und eine angemessene Anpassung der Förderbedingungen an die Markt- und Preisentwicklung. Die drastischen und für die Unternehmen radikalen Kürzungen der Förderungen lehnt der Umweltschutzverband dagegen ab. (www.solarportal24.de) weiter

Wissenschaftlicher Beirat beim BMWi veröffentlicht Gutachten zur Klimapolitik

26.3.2012 - Der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat heute sein neues Gutachten zum Thema 'Wege zu einer wirksamen Klimapolitik' der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Gutachten beleuchtet die aktuelle Diskussion zur Klimapolitik und beschäftigt sich vor allem mit den Instrumenten zur Bewältigung des globalen Klimawandels. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen der Energiepolitik beleuchtet. (www.bmwi.de) weiter

Cleantech: Gewinner des 4. Deutschen Kältepreises stehen fest

26.3.2012 - Cleantech & Effizienz News / Berlin. Die Kälte- und Klimatechnik verbraucht 15 Prozent der gesamten Elektroenergie in Deutschland. Das muss nicht sein: Beim Deutschen Kältepreis wurden Cleantech-Unternehmen ausgezeichnet, die Energieeinsparungen von 20 Prozent – bei geringeren Investitionskosten – und bei kältetechnisch ausgefeilten Lösungen von über 90 Prozent möglich. Jürgen Becker, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, überreicht den Preisträgern den 4. Deutschen Kältepreis im Rahmen eines Fachkongresses. In drei Kategorien werden mit jeweils 10.000, 5.000 und 2.500 Euro Unternehmen und Organisationen prämiert, die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ukraine entfernt hochangereichertes Uran vollständig

26.3.2012 - In der Vorwoche ist die Ukraine ihrer Verpflichtung nachgekommen und hat ihren gesamten Vorrat an hochangereichertem Uran (HEU) entfernt, so der Bericht der Pressestelle des ukrainischen Aussenministeriums. (www.oekonews.at) weiter

Solarzubau vor allem bei größeren Anlagen

26.3.2012 - Die Bundesnetzagentur hat laut EU PD Research die verbindlichen Daten für den Fotovoltaikzubau im vierten Quartal 2011 veröffentlicht, eine vorläufige Auswertung lag seit Anfang Januar vor. Die im Januar veröffentlichte Zahl von 7.500 Megawatt Peak (MWp) hat sich bestätigt. 41 Prozent dieser... (www.enbausa.de) weiter

?Wasserversorgung und Energiesicherheit sind zwei Seiten der gleichen Medaille? - Ein Gastkommentar von Ralph Prudent von ÖKOWORLD

25.3.2012 - CleanTech & Wasser News / Frankreich. Zum sechsten Mal seit 1997 diskutierten Politiker, Wissenschaftler und Lobbyisten beim Weltwasserforum in Marseille unter dem Motto ?Time for Solutions? kürzlich über den Umgang mit der lebenswichtigen Ressource Wasser. Getan hat sich seit 1997 nicht viel, sagt Ralph Prudent von ÖKOWORLD. Ein Gastkommentar. Sicher, im Wesentlichen bedingt durch die wirtschaftliche Entwicklung in Asien, haben heute 89% der Weltbevölkerung täglichen Zugang zu sauberem Wasser. Das ist immerhin ein Prozentpunkt mehr als das für 2015 formulierte [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Euratom gehört abgeschafft

25.3.2012 - Am Mittwoch fand im Europaausschuss des deutschen Bundestages eine Experten-Anhörung zum Euratom-Vertrag statt. (www.oekonews.at) weiter

Schwarz-Gelb weiter gegen Photovoltaik

24.3.2012 - Schwarz-Gelb zieht das Anti-Solar-Gesetz durch. (www.sonnenseite.com) weiter

Solarhybrid meldet Insolvenz an ? verfehlte Solarpolitik der Regierung

24.3.2012 - Das Unternehmen ist seit 2008 an der Börse gelistet. (www.sonnenseite.com) weiter

Schluss mit lustig

24.3.2012 - Es war vor knapp einem Jahr, als der Ölmulti Shell das dezent verpackte Ergebnis einer internen Studie veröffentlichte, in der es hieß, bedingt durch die hohen Energierohstoffpreise finde eine dramatische Verlagerung der Wirtschaftskraft von West nach Ost statt. Leider scheint die Botschaft bei den Verantwortungsträgern in Politik und Wirtschaft nicht wirklich angekommen zu sein. Die volle Tragweite dieser Aussage wurde wohl nicht erkannt. Ein Kommentar von Hans Kronberger (www.sonnenseite.com) weiter

CDU-geführte Länder stemmen sich weiter gegen Photovoltaik-Pläne

24.3.2012 - Sachsen-Anhalt und Thüringen stemmen sich weiter gegen aus ihrer Sicht überzogene Kürzungspläne der schwarz-gelben Bundesregierung bei der Photovoltaik-Förderung und drohen unverändert mit Anrufung des Vermittlungsausschusses. 'Wir werden den Vermittlungsausschuss anrufen, wenn sich der Bund nicht überraschenderweise noch so bewegt, dass auch unsere Branche leben kann', sagte Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) der 'Mitteldeutschen Zeitung' (Online-Ausgabe). 'Wir kämpfen.' (www.solarportal24.de) weiter

„SolarFlächenPortal Thüringen“ geht online

23.3.2012 - Investorinnen und Investoren für Photovoltaik-Parks werden auf der Suche nach geeigneten Standorten in Zukunft schneller fündig: Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig hat gemein­sam mit LEG-Geschäftsführer Andreas Krey das 'SolarFlächenPortal Thüringen' freige­schaltet. Der neue Service der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) listet zur Zeit 29 freie Flächen in einer Größenordnung von insgesamt 130 Hektar auf, die sich grundsätzlich für eine Bebauung mit Photovoltaik-Anlagen eignen. (www.solarportal24.de) weiter

DCTI Branchenführer Photovoltaik 2012: Jetzt noch rein!

23.3.2012 - Cleantech & Energie News / Bonn. Das Deutsche CleanTech-Institut – Partner von CleanThinking.de – wird in der kommenden Woche den neuen DCTI Branchenführer Photovoltaik 2012 veröffentlichen. Untenstehend gibt es einen Eindruck vom Inhalt des PV-Branchenführers – exklusiv das erste Kapitel zum Lesen! Info zum DCTI Branchenführer Photovoltaik 2012: Mit geänderter Gesetzeslage und neuen Fördersätzen: Der DCTI Branchenführer Photovoltaik 2012 – umfassende und unabhängige Endkundeninformation. Das DCTI vereinfacht zugleich der PV-Branche den Zugang zu Endkunden, Installateuren und Solarteuren. Unser Angebot an [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Aktiver Klimaschutz in Großbetrieben: Lebensministerium sucht neue Partner für klima:aktiv pakt 2020

23.3.2012 - Der klima:aktiv pakt2020 ist Österreichs Klimaschutzbündnis für Großbetriebe. (www.oekonews.at) weiter

US-Zölle für chinesische Solarmodule

23.3.2012 - Das US-Handelsministerium hat Importzölle für chinesische Solarmodule beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler und Röttgen wollen Netzanbindung von Offshore-Windparks voranbringen

22.3.2012 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, und Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen haben heute ein Gespräch mit der AG Beschleunigung zur Optimierung der Netzanbindung von Offshore-Windparks geführt, um die Netzanbindung von Offshore-Windparks schneller voranzubringen. Bei dem Treffen im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) wurden die Vorschläge der AG vorgestellt und diskutiert. Die Arbeitsgruppe war im Januar von Bundesminister Rösler initiiert worden.  (www.bmwi.de) weiter

Schritte in eine neue Wirklichkeit: www.Go100Percent.org

22.3.2012 - Besuchen Sieund sehen Sie, wo '100% Erneuerbare Energien' umgesetzt werden (www.oekonews.at) weiter

Viele Schritte in eine neue Wirklichkeit: www.Go100Percent.org

22.3.2012 - Besuchen Sieund sehen Sie, wo '100% Erneuerbare Energien' umgesetzt werden (www.oekonews.at) weiter

Kürzung der Solarförderung - Uneinigkeit bei den Verantwortlichen

22.3.2012 - Die Politik ist uneins und diskutiert weiterhin über die geplante Kürzung der Solarförderung. Wer sich bis zum 26. März 2012 für eine Solarstromanlage der Ever Energy Group entscheidet, erhält nach wie vor die alte Einspeisevergütung. Aber auch nach der Absenkung (www.openpr.de) weiter

ENSI verletzt Schweizer Recht: Bürger wollen AKW-Sicherheit einklagen

22.3.2012 - Der Freipass, den die Atomaufsichtsbehörde ENSI dem AKW Mühleberg im letzten September ausgestellt hat, verstösst gegen Schweizer Gesetz. (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Geplante EEG-Änderungen blockieren Investitionen in Erneuerbare Energien und verhindern echte Marktintegration

22.3.2012 - Die jüngsten Vorschläge der Bundesregierung zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) stellen nach Ansicht des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) einen fundamentalen Angriff auf die Grundlagen des EEG dar. (www.oekonews.at) weiter

Tschechien will Österreich bei Temelin-Ausbau mit bedeutungsloser Infoveranstaltung abspeisen

22.3.2012 - Kanzler und Umweltminister müssen substantielle Hearings in Österreich durchsetzen (www.oekonews.at) weiter

"Wir haben es satt!": Gemeinsam für eine neue Agrar- und Ernährungspolitik

22.3.2012 - Plattform aus Umwelt-, EZA-, bäuerlichen und sozialen Organisationen fordert Umdenken (www.oekonews.at) weiter

Gute Wachstumschancen für erneuerbare Energien in CEE/SEE

22.3.2012 - Hervorgerufen wurden diese durch Gesetzesänderungen im letzten Jahr - Handbuch von Wolf Theiss zum Download (www.oekonews.at) weiter

NaturFreunde Deutschlands starten Kampagne "EURATOM? Nein Danke!"

22.3.2012 - Hans-Gerd Marian, Bundesgeschäftsführer der NaturFreunde, begrüßt, dass sich im Rahmen einer Anhörung auch der Deutsche Bundestag mit der Zukunft von EURATOM befasst. (www.oekonews.at) weiter

Weniger Eis in der Arktis- mehr Schadstoffe

22.3.2012 - Eine neue internationale Studie unter Beteiligung der Universitäten Hamburg und Bremen belegt: Durch den drastischen Rückgang des Meereises in der Arktis im vergangenen Jahrzehnt wird verstärkt Brom freigesetzt ? mit Folgen (www.oekonews.at) weiter

Ausschuss gibt Mittel zu Gebäudesanierung frei

21.3.2012 - Die energetische Gebäudesanierung wird künftig mit 1,5 Milliarden Euro pro Jahr gefördert. Für die von der schwarz-gelben Koalition vereinbarte Aufstockung der Klimaschutzprogramme von 2012 bis 2014 gab der Bundestags-Haushaltsausschuss grünes Licht, wie das Bundesbauministerium am Mittwoch... (www.enbausa.de) weiter

Solarhybrid meldet Inbsolvenz an ? verfehlte Solarpolitik der Regierung

21.3.2012 - Das Unternehmen ist seit 2008 an der Börse gelistet. (www.sonnenseite.com) weiter

Sachverständige zerrupfen Solar-Gesetzentwurf

21.3.2012 - 'Note 6' und 'in der Praxis nicht umsetzbar' - so eine Auswahl der Urteile der Experten in der heutigen Anhörung im Umweltausschuss zur geplanten Solar-Gesetzesnovelle. (www.sonnenseite.com) weiter

„Note 6“ für geplante Photovoltaik-Gesetzesnovelle

21.3.2012 - 'Note 6' und 'in der Praxis nicht umsetzbar' - so lautet eine Auswahl der Urteile der Experten in der heutigen Anhörung im Umweltausschuss zur geplanten Photovoltaik-Gesetzesnovelle, berichtet der energiepolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Josef Fell. Heftige Kritik soll es an dem so genannten Marktintegrationsmodell gegeben haben. (www.solarportal24.de) weiter

US-Institute beauftragen PhotovoltaikZentrum ? Michael Ziegler mit der Durchführung einer Onlinebefragung

21.3.2012 - Triefenstein/Berkeley, 21. März 2012, Das PhotovoltaikZentrum - Michael Ziegler ist von der University of California und dem Lawrence Berkeley National Laboratory, einem Forschungsinstitut des amerikanischen Energieministeriums, für die Durchführung einer Onlinebefragung über das Panel Photovoltaikumfrage® (photovoltaikumfrage.de) beauftragt worden. Das Gemeinschaftsprojekt (www.openpr.de) weiter

Röttgen-Diskussion verstärkt Unsicherheit bei Energiewende und Solarkürzung ? EUWID NE 12/2012 erschienen

21.3.2012 - Zu den Fragen um Zeitpunkt, Höhe und Wirkung der geplanten Kürzung der Solarförderung tritt mit der Personalie Norbert Röttgen ein weiterer Unsicherheitsfaktor in die aktuelle Diskussion um die Ausgestaltung der Energiewende. Ein Umweltminister, der in einer kritischen Phase der Energiewende (www.openpr.de) weiter

Geplante EEG-Änderungen blockieren Investitionen und echte Marktintegration

21.3.2012 - Die jüngsten Vorschläge der Bundesregierung zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) stellen nach Ansicht des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) einen fundamentalen Angriff auf die Grundlagen des EEG dar. Künftig soll nur noch ein Teil des erzeugten Stroms aus Photovoltaik-Anlagen eine feste Vergütung erhalten. Mit Hilfe einer Verordnungsermächtigung könnte dieses Modell zudem kurzfristig auf alle Sparten der Erneuerbaren Energien ausgedehnt werden. (www.solarportal24.de) weiter

Nahversorgungsgesetz - Öffentliche Wirtschaft lehnt Sonderregelung für Preise am Energiemarkt ab

21.3.2012 - Vorschlag bedeutet Wettbewerbsnachteil Österreichs am europäischen Markt (www.oekonews.at) weiter

Mitterlehner: Ausbau von Photovoltaik weiter forcieren

21.3.2012 - Wirtschafts- und Energieminister bei Kongress 'Sonnenwärts' - Bisher 6.600 zusätzliche Photovoltaik-Anlagen durch neues Ökostromgesetz - Weg in Richtung Marktreife unterstützen (www.oekonews.at) weiter

Consolar: Politisches Fachgespräch um erneuerbare Energien in Frankfurt

20.3.2012 - Solarthermie gewinnt an Fahrt / Solare Energie wird zum Wahlkampfthema Frankfurt am Main, 20. März 2012 ? Vergangenen Freitag fand in den Räumen des Solarthermie-Herstellers Consolar ein Fachgespräch mit der Politik statt. Peter Feldmann, SPD-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters in (www.openpr.de) weiter

Deutscher Kältepreis 2012 für Installation der WBT GmbH

20.3.2012 - Berlin/München, 20. März 2012 - Die WBT GmbH aus Bruck in Bayern wird beim Deutschen Kältepreis 2012 des Bundesumweltministeriums ausgezeichnet. In der Kategorie "Installation von Kältemaschinen bzw. Klimaanlagen durch kleine Unternehmen mit maximal 50 Mitarbeitern" belegte eine im Autohaus Gramsamer (www.openpr.de) weiter

Pädagogisches Potenzial von Photovoltaik-Anlagen auf Schuldächern nutzen

20.3.2012 - Auf den Dächern vieler Schulen sind Photovoltaik-Anlagen installiert - doch noch viel zu selten werden diese in die jeweiligen Lehrpläne integriert. Daher unterstützt das Bundesumweltministerium mit dem Projekt 'Solarsupport für Schulen - Erneuerbare Energien sichtbar machen!' Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland dabei, diese Photovoltaik-Anlagen aus ihrem Dornröschenschlaf zu wecken. Dafür werden die Daten zur Stromerzeugung auf eine elektronische Anzeigentafel geladen. So können die Schülerinnen und Schüler sehen, wie viel Solarstrom die Photovoltaik-Module auf 'ihrem' Schuldach produzieren. (www.solarportal24.de) weiter

Europäisches Parlament fordert C02-arme Wirtschaft bis 2050

20.3.2012 - Als Richtwerte werden im Fahrplan eine Verringerung der CO2-Ausstöße um mindestens 40% bis 2030, um 60 % bis 2040 und um 80% bis 2050 genannt. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik bleibt eine chancenreiche Investition

19.3.2012 - Die Photovoltaik ist ein häufig diskutiertes Thema der letzten Wochen. Kurzfristig von der Regierung beschlossene Absenkungen der Solarförderungen haben die deutsche Photovoltaikbranche verärgert. Demonstrationen, eine Großkundgebung in Berlin, Sammelmailings an Politiker und Social Media Aktionen animieren zum gemeinsamen Protest. Auch (www.openpr.de) weiter

Neue Impulse für die europäische Energieforschung

19.3.2012 - Im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) findet heute die Fachkonferenz 'Energieforschung in Europa: Deutschlands Beitrag zum SET-Plan' statt. Rund 120 Teilnehmer, darunter Vertreter der Europäischen Kommission, der Europäischen Mitgliedstaaten, Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie Vertreter der am Energieforschungsprogramm beteiligten Bundesressorts, suchen gemeinsam nach Wegen einer verbesserten Zusammenarbeit bei Forschung, Entwicklung und Demonstration im Energiebereich.  (www.bmwi.de) weiter

Weltwasserforum endet enttäuschend

19.3.2012 - Experten und Politiker hatten eine Woche lang die nächste Weltkrise debattiert: den Mangel an Trinkwasser. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltwasserforum beendet: Deklaration ohne Zähne

19.3.2012 - Brasiliens geplantes Waldschutzgesetz bedroht Amazonas (www.oekonews.at) weiter

Will Tschechien beim Temelin-Ausbau internationales Recht mit Füßen treten?

19.3.2012 - Im UVP-Verfahren nur Infoveranstaltung für Anrainerstaaten geplant - Oberösterreichs Anschober fordert offizielles UVP-Hearing in Österreich und auch in Oberösterreich (www.oekonews.at) weiter

Untersteller will sich für Änderungen bei Photovoltaik-Neuregelung einsetzen

19.3.2012 - Die Photovoltaik sei einer der Schlüssel für die Energiewende mit nach wie vor großem Wachstumspotenzial, stellte Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller in einem Gespräch mit Vertretern der baden-württembergischen Solarindustrie am 15. März 2012 im baden-württembergischen Umweltministerium klar. Untersteller versprach, sich im Bundesrat für Änderungen an den Plänen der Bundesregierung bei der Photovoltaik einzusetzen. (www.solarportal24.de) weiter

Europäisches Parlament fordert verbindliche Ziele für erneuerbare Energien 2030

19.3.2012 - Das Europäische Parlament hat zum ersten Mal zugunsten der Festlegung eines verbindlichen Ziels für erneuerbare Energien für das Jahr 2030 abgestimmt. (www.sonnenseite.com) weiter

41.101 - Oberösterreich überspringt die Schallmauer von 40.000 grünen Jobs

17.3.2012 - Voller Erfolg für Oberösterreichs moderne Umwelt-, Klimaschutz- und Energiewendepolitik - jetzt zielstrebig zum Ziel von 50.000 bis 2015 (www.oekonews.at) weiter

Europäisches Parlament fordert verbindliche Ziele für erneuerbare Energien 2030

17.3.2012 - Das Europäische Parlament hat vorgestern zum ersten Mal zugunsten der Festlegung eines verbindlichen Ziels für erneuerbare Energien für das Jahr 2030 abgestimmt. (www.oekonews.at) weiter

Wahlkämpfer Norbert Röttgen

17.3.2012 - Ein Bundesumweltminister sollte sich mit voller Konzentration um die wichtige Aufgabe Energiewende kümmern. (www.sonnenseite.com) weiter

Europäisches Parlament fordert C02-arme Wirtschaft bis 2050

16.3.2012 - Weniger Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen (www.oekonews.at) weiter

Informationen zur EEG-Photovoltaik-Novelle

16.3.2012 - Nächste Woche findet am Mittwoch, den 21. März, im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages die Anhörung zum EEG-Änderungsgesetz statt, das den Zubau der Photovoltaik stark absenken soll. (www.sonnenseite.com) weiter

VERBIO: Durchbruch für Biokraftstoffe der 2. Generation - cleantech-Unternehmen weiht weltweit erste Strohverarbeitungsanlage zur Produktion von Biiomethan ein.

16.3.2012 - Cleantech & Energie News / Zörbig. Die VERBIO Vereinigte BioEnergie AG hat im Sachsen-anhaltendsten Zörbig die weltweit erste industrielle Strohverarbeitungsanlage zur Herstellung von Biomethan eingeweiht. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff sprach von einem “technologischen Durchbruch für die Biokraftstoffindustrie.” Das unter der Marke verbiogas als Kraftstoff betriebene Biomethan wird aus dem landwirtschaftlichen Reststoff Stroh hergestellt. Claus Sauter sagte in seiner Ansprache Überraschendes: Das EEG, so der Vorstandsvorsiende von VERBIO, sei nicht mehr zeitgemäß, weil es zu unflexibel sei und die wirtschaftliche [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Das Energieverbrauchsrelevante-Produkte-Gesetz (EVPG)

16.3.2012 - (www.bmwi.de) weiter

VERBIO: Durchbruch für Biokraftstoffe - cleantech-Unternehmen weiht weltweit erste Strohverarbeitungsanlage zur Produktion von Biiomethan ein.

16.3.2012 - Cleantech & Energie News / Zörbug. Die Verbio Vereinigte BioEnergie AG hat im Sachsen-anhaltendsten Zörbig die weltweit erste industrielle Strohverarbeitungsanlage zur Herstellung von Biomethan eingeweiht. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff sprach von einem “technologischen Durchbruch für die Biokraftstoffindustrie.” Das unter der Marke verbiogas als Kraftstoff betriebene Biomethan wird aus dem landwirtschaftlichen Reststoff Stroh hergestellt. (www.cleanthinking.de) weiter

Anhörung zur Solarförderung im Umweltausschuss

16.3.2012 - Die geplante Kürzung der Solarförderung ist Thema einer öffentlichen Anhörung des Umweltausschusses am Mittwoch, den 21. März 2012 von 10 bis 13 Uhr im Jakob-Kaiser-Haus, Raum 1.302 in der Dorotheenstraße 100 - 101, Berlin. Diskutiert wird der Gesetzentwurf von Union und FDP zur Änderung des... (www.enbausa.de) weiter

Solarthermie: Branchenvertreter fordern Klarstellung

16.3.2012 - Aufgrund der breiten Verunsicherung über die von der Bundesregierung angekündigte 'Senkung der Solarförderung' legt die BUSO Bund Solardach eG Wert auf folgende Feststellung: Die geplante Förderkürzung betrifft ausschließlich den Bereich der Photovoltaik, denn es handelt sich um eine Senkung der Einspeisevergütung für Sonnenstromanlagen. Die staatliche Förderung für den Bereich der Solarthermie (Sonnenwärme) ist von der Kürzung nicht betroffen. (www.solarportal24.de) weiter

Junge Stromproduzenten verteidigen das EEG

16.3.2012 - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) führt zu mehr Vielfalt auf dem deutschen Strommarkt. Davon profitieren die Verbraucherinnen und Verbraucher durch eine größere Auswahl an Stromanbietern. Auf der Produktionsseite hat das EEG eine Demokratisierung der Stromver­sorgung dadurch ermöglicht, dass sich neue unabhängige Betreiber etablieren konnten. Um nicht vom Markt ausgesperrt zu werden, benötigen diese jungen Stromerzeuger auch künftig das EEG mit seinem Einspeisevorrang für Erneuerbare Energien, und zwar für den gesamten ins Netz einzuspeisenden, umweltfreundlich erzeugten Strom. (www.solarportal24.de) weiter

Umweltwirtschaft wächst und bringt Beschäftigung

16.3.2012 - Umweltminister Niki Berlakovich, Konrad Pesendorfer, Generaldirektor der Statistik Austria, und Florian Beer, Geschäftsführer von 'green jobs Austria” stellten in einer gemeinsamen Pressekonferenz das neue Kompetenzzentrum green jobs Austria vor. (www.oekonews.at) weiter

Europäisches Parlament stärkt Soziale und Solidarische Ökonomie

16.3.2012 - Das Europaparlament hat im Plenum den Initiativbericht von Sven Giegold zum Statut für Europäische Genossenschaften (SCE) angenommen. (www.sonnenseite.com) weiter

Round Table der Regierung und staatlichen Wirtschaftsförderung von Malta am 27. März 2012 in Köln

15.3.2012 - Kostenfreie Veranstaltung mit Fokus Umwelttechnik und Erneuerbare Energien Valletta - Köln - München, 15.03.2012 Die staatliche Wirtschaftsförderung von Malta lädt interessierte Unternehmen ein zum Malta Round Table am Dienstag, 27. März 2012, 12.00 ? 14.00 Uhr, in Köln (weitere Malta Round Tables (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik-Kürzungen: Bessert Rösler nach?

15.3.2012 - Bundeswirtschaftsminister Phillip Rösler (FDP) denkt laut dem Verbraucherportal verivox darüber nach, ob für Bestellungen von Photovoltaik-Anlagen, die nachweislich vor der Bekanntgabe der EEG-Kürzungspläne erfolgt seien, noch die alten Fördersätze gelten sollen. Laut verivox sollen die Gespräche darüber noch in dieser Woche stattfinden. (www.solarportal24.de) weiter

Leclanché steigt in industriellen Energiespeicher-Markt ein - Bundesumweltminister Röttgen: "Energiespeicher müssen jetzt erforscht werden." - Video mit Achim Zerres

15.3.2012 - Cleantech & Energie News / Yverdon-les-Bains (Schweiz). Der Markt für industrielle Energiespeicher wird in den kommenden Jahren hart umkämpft sein. Immer mehr Großunternehmen tummeln sich künftig auf diesem Markt. Das Schweizer Cleantech-Unternehmen Leclanché hat jetzt nach eigenen Angaben erstmalig ein Speichermodul an ein führendes internationales Elektronik- und Energieversorgungsunternehmen ausgeliefert – und damit den Einstieg in den industriellen Markt für Energiespeicher geschafft. Welche Bedeutung Energiespeicher-Lösungen für die Energiewende in Deutschland haben werden, diskutierten Experten kürzlich in Düsseldorf bei Energy Storage -International [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Unangebrachte Kritik an Jagdgesetzreform NRW

15.3.2012 - Minister Remmel plant, das Jagdgesetz NRW zu reformieren und wird dafür von den Jagdgenossen landesweit kritisiert. Geplante Änderungen: 1. Kürzung der jagdbaren Arten 2. Verbot einiger Jagdarten, speziell der Fallenjagd 3. Verbot der Hundeausbildung an lebenden Tieren Wieso aber stellen sich die deutschen Jäger (www.openpr.de) weiter

Indien: Drei Gigawatt Solarleistung geplant

15.3.2012 - Der indische Bundesstaat Tamil Nadu hat sich das Ziel gesetzt, drei Gigawatt solare Leistung zu installieren (www.oekonews.at) weiter

DBU-Energie-Check mit „gut“ bewertet

15.3.2012 - Der kostenlose Energie-Check von 'Haus sanieren – profitieren' hat sich als Sprungbrett für die Energiewende durchgesetzt: Noch mehr Handwerker der Klimaschutz- und Beratungskampagne der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) als noch im Vorjahr setzen den Check bei ratsuchenden Hausbesitzern ein. Und jeder dritte Hausbesitzer führt die später erfolgte Sanierung am eigenen Haus direkt auf den Energie-Check zurück. Das ergab eine bundesweite Befragung des Marktforschungsunternehmens 'Produkt und Markt' unter Handwerkern, Energieberatern der DBU-Kampagne sowie Hausbesitzern. (www.solarportal24.de) weiter

Verbraucherzentrale: Sicherheit bei der Sanierung

15.3.2012 - Förderprogramme und rechtliche Regelungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren stehen im Ruf, kompliziert und schwer durchschaubar zu sein. Viele Verbraucherinnen und Verbraucher seien verunsichert, welche gesetzlichen Regelungen in ihrem speziellen Fall überhaupt gelten. Das kennt auch Helga Nord, Expertin der Verbraucherzentrale Energieberatung. Sie verweist auf die so genannte 'Unternehmererklärung', ein wirksames Instrument, ungenügende Gebäudesanierungen möglichst weitgehend zu verhindern. (www.solarportal24.de) weiter

B.A.U.M.-Jahrestagung und Preisverleihung 2012

14.3.2012 - 4./5. Juni 2012, Berlin - Die Energiewende, zunehmende Ressourcenknappheit, der Klimawandel, die abnehmende Biodiversität und auch der demographische Wandel in unserer Gesellschaft sind fast täglich Gegenstand öffentlicher Diskussionen. Die Herausforderungen und die Dringlichkeit zu reagieren, um eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen, sind unbestritten! weiter

Hannover Messe 2012: CFK-Werkstoffe spielen bedeutende Rolle

14.3.2012 - Cleantech & Effizienz News / Hannover, Burscheid. Im Rahmen der Hannover Messe 2012 wird auch der Einsatz von CFK-Werkstoffen – also von carbon-faserverstärkten Kunststoffen – eine bedeutende Rolle spielen. Der deutsche Fachverband für faserverstärkte Kunststoffe/Composites AVK (Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V.) wird sich im Rahmen der Industrieschau in Hannover mit seinen Mitgliedsunternehmen präsentieren. CFK-Werkstoffe sollen in Zukunft verstärkt eingesetzt werden, da die Herstellung und Nutzung umweltschonend und nachhaltig funktioniert. Der Autobauer BMW setzt bei seinem Elektroauto BMW i3 und seinem [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Gesetzesänderungen stellen Biogasanlagen-Betreiber vor neue Herausforderungen ? EUWID NE 11/2012 erschienen

14.3.2012 - Ab einer jährlichen Biogasproduktion von 1,2 Mio. Nm³ benötigen Betreiber von Biogas- und Bioerdgasanlagen ab dem 1. Juni 2012 eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung. Darauf weist die Rechtsanwaltskanzlei Paluka Sobola Loibl & Partner hin. Hintergrund ist die Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, das am (www.openpr.de) weiter

KEA-Geschäftsführer kritisiert unzureichende Umsetzung der Energiewende

14.3.2012 - In einem Offenen Brief vom 13. März 2012 an Bundesumweltminister Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Rösler kritisiert Dr. Volker Kienzlen, Geschäftsführer der baden-württembergischen Landesenergieagentur KEA, die jüngsten energiepolitischen Beschlüsse der Bundesregierung. Neben den aktuellen Kürzungsplänen bei der Photovoltaik kritisieren die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner die unzureichende Umsetzung der übrigen elementaren Bausteine der Energiewende. (www.solarportal24.de) weiter

BASF Venture Capital investiert in Allylix - Cleantech-Unternehmen aus den USA - Allylix produziert Spezialchemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen

14.3.2012 - Cleantech & Effizienz News / Ludwigshafen, USA. Nachwachsende Rohstoffe gewinnen in der Industrie zunehmend an Bedeutung – dabei geht es keinesfalls nur um den nachwachsenden Rohstoff Holz. Es geht vielmehr auch darum, verschiedene Spezialchemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen herzustellen. Diese Spezialchemikalien können anschließend als Riech- und Geschmackstoffe und in verschiedenen Industrien eingesetzt werden: etwa in der Nahrungsmittel- und Kosmetikindustrie. BASF Venture Capital investiert in Allylix Ein Cleantech-Startup, das diese Möglichkeit erkannt und patentrechtlich geschützt hat, ist das in San Diego ansässige [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Infrastrukturminister Lewentz lobt Ausbau der Windenergie im Hunsrück

14.3.2012 - juwi Holding AG... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Franz Alt: Fehlende Einspeisevergütung bringt 50% Solarfirmen in Insolvenz

14.3.2012 - So sieht Franz Alt die Kürzung der Einspeisevergütung durch die Politik für die Solarindustrie, die ab Anfang April umgesetzt werden soll. Ein Video-Interview von DAF-Fernsehen mit Franz Alt. (www.sonnenseite.com) weiter

Die große Reise des kleinen Solartaxis jetzt als Film

14.3.2012 - 18 Monate dauerte die Weltumrundung des Solartaxis, die erste Reise rund um die Erde mit einem solarbetriebenen Fahrzeug. Der Schweizer Louis Palmer wollte damit beweisen, dass jede und jeder einzelne einen Schritt für den Erhalt unseres Planeten unternehmen kann. Von seiner aufregenden Tour und den vielen Treffen mit Politikern, Wissenschaftlerinnen, Prinzen und Filmstars berichtet jetzt ein Dokumentarfilm. (www.solarportal24.de) weiter

Organische Solarfolien: Weltweit einzigartige Produktionsanlage eingeweiht

13.3.2012 - Die Heliatek GmbH (Dresden) hat ihre erste Produktionsanlage zur Herstellung von flexiblen, organischen Solarmodulen eingeweiht. Diese flexiblen Solarmodule, basierend auf organischen Halbleitermaterialien, können im Vergleich zu traditionellen Photovoltaik Produkten vielseitiger eingesetzt werden. Das Unternehmen hat rund 14 Millionen Euro in die Errichtung dieser ersten Fertigungslinie investiert und in den vergangenen Jahren mehr als 75 Arbeitsplätze geschaffen. (www.solarportal24.de) weiter

BAFA: Änderungen bei der Besonderen Ausgleichsregelung

13.3.2012 - Durch die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ergeben sich bei der Besonderen Ausgleichsregelung wesentliche Änderungen im Hinblick auf die Antragsberechtigung und das Antragsverfahren. Darauf weist jetzt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hin. Ein neues Merkblatt für Unternehmen des produzierenden Gewerbes enthält aktuelle und umfassende Informationen zum Antragsverfahren für das Jahr 2012. (www.solarportal24.de) weiter

FIBERSIM 2012 BIETET RISIKOREDUZIERENDE LÖSUNGEN FÜR BRANCHEN, DIE VERBUNDSTOFFKONSTRUKTIONEN EINSETZEN

13.3.2012 - Neue Version von Siemens PLM Software ermöglicht Luft- und Raumfahrt, Automobilbranche und Windenergiesektor die Optimierung von Gewicht, Kosten und Leistung von Verbundstoffteilen, indem sichergestellt wird, dass die Faserausrichtung den Spezifikationen entspricht. weiter

Suntech setzt Weltrekord mit 20,3 Prozent Effizienz von Pluto Zelltechnologie

13.3.2012 - Schaffhausen, Schweiz – 12. März 2012 – Suntech Power Holdings Co., Ltd. (NYSE: STP), der weltweit größte Hersteller von Photovoltaikmodulen, meldet einen neuen Weltrekord. Suntechs Pluto Zelltechnologie erreichte einen Wirkungsgrad von 20,3 Prozent für eine Solarzelle für die handelsübliche P-Typ Silizium-Wafer eingesetzt wurden. weiter

IEEE veröffentlicht fünf neue SmartGrid-Standards

13.3.2012 - Die Umsetzung von intelligenten Netzen schreitet weltweit voran – IEEE Standards liefern die Grundlagen, um Herausforderungen bei der SmartGrid-Umsetzung zu meistern weiter

Nachhaltiger Konsum in Zeiten der Krise

13.3.2012 - VERBRAUCHER INITIATIVE zum Weltverbrauchertag Berlin, 13.03.2012. Die Europäische Union berät am 15.03.2012 anlässlich des Weltverbrauchertages, wie nachhaltiger Konsum in Zeiten der Krise gefördert werden kann. Während die Politik diskutiert, gibt die VERBRAUCHER INITIATIVE Tipps, wie nachhaltiger Konsum konkret gestaltet werden (www.openpr.de) weiter

USA setzt mehr auf die Sonne

13.3.2012 - Solarpraxis Inverter and PV System Technology Forum ? USA lockt Teilnehmer aus 16 US-Staaten (www.oekonews.at) weiter

50.000 Menschen demonstrieren gegen Atomkraft

12.3.2012 - Widerstand gegen Atomkraftwerke, Uranfabriken und Atomtransporte wird fortgesetzt (www.oekonews.at) weiter

Berliner Photovoltaikanlage steht Modell für Indonesien

12.3.2012 - Berlin, 12. März 2012. Auf Einladung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) organisierte die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH die Reise einer indonesischen Delegation nach Berlin. Experten des indonesischen Energieministeriums und der Indonesian Renewable Energy Society besichtigten (www.openpr.de) weiter

Teilnahme der Fa. isomorph am Wachstumsdialog Handwerk anläßlich der Internationalen Handwerksmesse in München

12.3.2012 - (ddp direct)Die Firma isomorph Deutschland GmbH nimmt am Wachstumsdialog Handwerk mit Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler am 14.03.2012, Messe München, Halle A4, 103, um 12.30 Uhr teil. Auf Einladung des Ministeriums für Wirtschaft und Technologie nimmt die Firma isomorph an einem Gespräch (www.openpr.de) weiter

Tillich: Von der Politik wird Planungssicherheit und Verlässlichkeit erwartet

12.3.2012 - Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat am Freitag, dem 9. März 2012, der Nachrichtenagentur dpa gegenüber zur Diskussion um die Photovoltaik-Förderung erklärt: 'Verbraucherinnen und Verbraucher, Photovoltaik-Industrie und Wirtschaft erwarten von der Politik Planungssicherheit und Verlässlichkeit. Das jetzt vorgelegte Gesetz erfüllt diese Anforderungen nicht. Der Freistaat Sachsen kann dem Gesetz daher nicht zustimmen.' (www.solarportal24.de) weiter

Machnig begrüßt Tillich-Vorstoß gegen Photovoltaik-Förderung

12.3.2012 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig begrüßt und unterstützt die Kritik des sächsischen Ministerpräsidenten Tillich an der von der Bundesregierung beschlossenen Kürzung der Photovoltaik-Förderung. Dieser hatte in der 'Sächsischen Zeitung' erklärt, Sachsen werde dem entsprechenden Gesetz nicht zustimmen. Noch bestehe die Möglichkeit, die Pläne der Bundesregierung in Bundesrat und Bundestag zu stoppen und der Solarbranche Planungs- und Investitionssicherheit zurückzugeben, so Machnig. (www.solarportal24.de) weiter

Ausschuss einigt sich auf Änderungen der EU-Effizienzrichtlinie

12.3.2012 - Die Mitglieder des Europäischen Parlaments im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE) haben sich auf eine Reihe von Änderungen an der vorgeschlagenen Energieeffizienz-Richtlinie (EER) vom 22. Juni 2011 geeinigt. Der Ausschuss will, dass die EU-Mitgliedsstaaten konkrete Pläne vorlegen,... (www.enbausa.de) weiter

Stromsparender denn je - Deckenleuchten mit LEDs

12.3.2012 - LEDs sind effizient, preisgünstig sowie sparsam. Mittlerweile ist die LED so leistungsfähig, dass sie erfolgreich den Einzug in deutschen Haushalten geschafft hat. Es handelt sich dabei um Licht emittierende Dioden und besonders nach der gesetzlichen Beseitigung der in die Jahre (www.openpr.de) weiter

Röttgen: Kürzung der Photovoltaik-Förderung ist wirtschaftliche Steuerung

12.3.2012 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) verteidigte in der gestrigen Sendung FORUM POLITIK – 'Fukushima - Ein Jahr danach' die Kürzung der Photovoltaik-Förderung. 'Man braucht jetzt eine wirtschaftliche Steuerung, die dazu führt, dass auch der Strommarkt funktioniert. Stromverbraucher sollen nicht Subventionen bezahlen, die einzelnen zugute kommen, aber das Gesamtsystem möglicherweise an den Kollaps führen', so Röttgen. (www.solarportal24.de) weiter

Knoflacher und die Bahnräuber

12.3.2012 - Ein Video - Vortrag von Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Hermann Knoflacher mit anschliessender Diskussion im Aktionsradius Augarten zum Thema Bahnsterben, Lobbyismus in Politik und Bauwirtschaft.... (www.oekonews.at) weiter

IG Windkraft lobt Ökostromgesetz

11.3.2012 - Spatenstich für Betonturmwerk im Burgenland (www.oekonews.at) weiter

Mittäter der Atomkraft?

10.3.2012 - Auf '1 Jahr nach Fukushima' reagiert der Wirtschaftsminister bei seiner Gedenk-Pressekonferenz mit Eigenlob - zurecht? Eine Ansichtssache (www.oekonews.at) weiter

Angriff auf die Erneuerbaren

10.3.2012 - Nicht nur die Solarbranche soll abgewickelt werden. Wesentliche Elemente des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes stehen auf dem Spiel. Kolumne von Martin Unfried (www.sonnenseite.com) weiter

Ein Jahr nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima

10.3.2012 - Die Regierung greift die Energiewende auf allen Fronten an. Fukushima-Debatte im Bundestag. (www.sonnenseite.com) weiter

dena: Atomausstieg macht noch keine Energiewende

10.3.2012 - 'Ein Atomausstieg macht noch keine Energiewende, er kann aber ein zusätzlicher Antrieb sein', sagt Stephan Kohler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), zum Stand der Energiewende ein Jahr nach dem Atomunfall im japanischen Fukushima. 'Das Ziel der Energiewende ist die Umgestaltung der Energieversorgung hin zu einem intelligenten Energiesystem, in dem sich Energieeffizienz und Erneuerbare Energien ergänzen. Dafür benötigen wir in der Energiepolitik einen klaren Paradigmenwechsel: Einsparung muss künftig vor Erzeugung gehen.' (www.solarportal24.de) weiter

Nach Hilferuf aus Japan: Grüne fordern internationale Hilfe für Fukushima

9.3.2012 - (ddp direct)Brüssel, 09. März 2012 - Zum Jahrestag der Katastrophe von Fukushima luden die Grünen im Europäischen Parlament den ehemaligen Gouverneur der Präfektur Fukushima, Vertreter japanischer Anti-Atom-NGOs und viele weitere namhafte Expertinnen und Experten zur Konferenz Ein Jahr nach 3/11 (www.openpr.de) weiter

BMELV prämiert Forsttechnik zum Einsatz im Kleinprivatwald auf der KWF-Tagung 2012

9.3.2012 - Kleinprivatwald spielt wichtige Rolle dabei den gestiegenen Bedarf an Holz zu decken Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) prämiert auf der 16. KWF-Tagung 2012 (13. bis 16. Juni, Bopfingen) hervorragende Forsttechnik zum Einsatz im Kleinprivatwald. Das BMELV verfolgt mit (www.openpr.de) weiter

LEE NRW fordert entschiedenes Vorgehen gegen Solarkürzungen

9.3.2012 - +++ Kurzfristiger Aufschub der Solarförderkürzung nicht ausreichend +++ Weiterhin mehrere tausend Arbeitsplätze in NRW gefährdet +++ Nach klarem Bekenntnis von Umweltminister Remmel zur Solarenergie ? Wo bleibt die öffentliche Unterstützung der Ministerpräsidentin? +++ Düsseldorf, 9. März 2012: Anlässlich der heutigen (www.openpr.de) weiter

Mit Meinel Forst- & Landtechnik nach Finnland - Reise gewinnen

9.3.2012 - Finnland ist als das ?Land der tausend Seen? und der großen Waldlandschaften bekannt. 86 Prozent der Landesfläche sind bewaldet, so viel wie in keinem anderen europäischen Staat. Dementsprechend wichtig ist dort die Holzindustrie und das Know-how in der Holzverarbeitung auch (www.openpr.de) weiter

Brennstoffspiegel: Wird Dämmen zur Pflicht?

9.3.2012 - LEIPZIG. (Ceto) Im Bundesumweltministerium wird derzeit verstärkt darüber nachgedacht, Besitzer von bestehenden Wohngebäuden stärker in die Pflicht zu nehmen in Sachen energetischer Sanierung. Das Ministerium plane nach einem Bericht der BILD und anderer Medien, insbesondere die Vorschriften für die Gebäudedämmung (www.openpr.de) weiter

Greenpeace-Aktion: „Solarenergie dem deutschen Volke“

9.3.2012 - Gegen die beabsichtigte drastische Kürzung der Photovoltaik-Förderung haben Greenpeace-Aktivisten heute früh am Berliner Reichstag protestiert. Mit ihrer Projektion ergänzten sie die Widmung 'Dem Deutschen Volke' um das Wort 'Solarenergie'. Der Bundestag befasst sich heute mit der Novelle des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG), mit der Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) die Photovoltaik-Förderung kürzen wollen. (www.solarportal24.de) weiter

BEE: Bundesregierung untergräbt Vertrauensschutz

9.3.2012 - Ein Jahr nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima, die zur Kursänderung in der Energiepolitik der Bundesregierung geführt hatte, zieht der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) eine ernüchternde Bilanz. 'Statt den mutigen Ankündigungen zur Energiewende die entsprechenden Taten folgen zu lassen, blockiert die Bundesregierung den Umbau unserer Energieversorgung an entscheidenden Stellen', kritisiert BEE-Präsident Dietmar Schütz. Ein Beispiel hierfür sei der jüngste Angriff auf die Vergütung für die Photovoltaik, so der Verband. (www.solarportal24.de) weiter

Ein Jahr nach Fukushima: Bundesverband Erneuerbare Energie zieht ernüchternde Bilanz

9.3.2012 - ?Ob im Stromsektor, bei der Wärmeerzeugung, im Verkehr oder beim Thema Effizienz ? Anspruch und Wirklichkeit klaffen in der Regierungspolitik weit auseinander.? (www.sonnenseite.com) weiter

Weninger: Fukushima als Motivation für eine engagierte Anti-AKW-Politik

9.3.2012 - Österreich muss Motor der europäischen Anti-Atompolitik bleiben (www.oekonews.at) weiter

„Plattform Energiewende“ am IASS gestartet

9.3.2012 - Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft hat das Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) die 'Plattform Energiewende' gestartet, eine Initiative zur Gestaltung einer sicheren Energieversorgung in Deutschland. Mit der Plattform greift das IASS die Empfehlungen der Ethik-Kommission aus dem Mai 2011 auf. Ziel ist es, unabhängig und transdisziplinär zur Energiewende zu forschen. (www.solarportal24.de) weiter

Energieeffizienzberatung: KfW-Fördermittel für Mittelstand

9.3.2012 - Die Förderung der Energieeffizienzberatung für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) und die KfW wird unter dem neuen Namen 'Energieberatung Mittelstand' fortgesetzt. Ziel des Programms ist die Förderung einer sparsamen und rationellen Energieverwendung in KMU und bei freiberuflich Tätigen durch einen Zuschuss zu den Kosten einer qualifizierten und unabhängigen Energieeffizienzberatung. (www.solarportal24.de) weiter

Röttgen verteidigt im Bundesrat seine Energiepolitik

8.3.2012 - Die Energieversorgung in Deutschland sei sowohl jetzt als auch in Zukunft garantiert, erklärte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) am Mittwochnachmittag vor dem Umweltausschuss des Bundestags. (www.oekonews.at) weiter

solarhybrid AG: Massive Auswirkungen der vorgeschlagenen EEG-Novelle

8.3.2012 - Der Vorstand der solarhybrid AG hatte gestern in einer Adhoc-Mitteilung bekannt gegeben, welche konkreten Auswirkungen die geplanten massiven Kürzungen bei der Photovoltaik-Vergütung für das Unternehmen hätten. Unter anderem wurden massive Auswirkungen auf die Finanzlage der solarhybrid AG genannt. Basierend auf dieser Ad-hoc-Mitteilung der Solarhybrid AG vom 7. März 2012 hat das Ratingkomitee der Creditreform Rating Agentur das Rating der Solarhybrid AG (Konzern) heute ausgesetzt (not rated, n.r.). (www.solarportal24.de) weiter

Vom Modellprojekt in den Markt - E-Energy Projekt eTelligence liefert Idee für einen "Intelligenten Lastmanager"

8.3.2012 - Die Vision der intelligenten, IKT-basierten Energienetze - die sogenannten Smart Grids - wird Schritt für Schritt Realität durch das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte E-Energy Projekt eTelligence. Es lieferte die Idee zur Entwicklung eines innovativen und intelligenten Lastmanagers, der jetzt als Produkt im Markt angeboten wird.  (www.bmwi.de) weiter

Baustellenbesuch beim Ziegel-Null-Energiehaus

8.3.2012 - CO2- und Primärenergiebilanz positiv, Baukosten erschwinglich - Jährlich 4.200 kg CO2-Einsparung bis 2020 stützt Österreichs Klimaschutzziele - symbolisch 33.600 kg CO2-Gesamtersparnis an Minister überreicht (www.oekonews.at) weiter

Baustellenbesuch beim Null-Energiehaus aus Ziegeln

8.3.2012 - CO2- und Primärenergiebilanz positiv, Baukosten erschwinglich - Jährlich 4.200 kg CO2-Einsparung bis 2020 stützt Österreichs Klimaschutzziele - symbolisch 33.600 kg CO2-Gesamtersparnis an Minister überreicht (www.oekonews.at) weiter

Justizministerin Karl greift Redaktionsgeheimnis an

8.3.2012 - ÖJC fordert sofortige Rücknahme der geplanten Gesetzesänderung (www.oekonews.at) weiter

BSW-Solar: Verschiebung des Photovoltaik-Kahlschlags ist Augenwischerei

8.3.2012 - Die von den Koalitionsfraktionen beschlossene Verschiebung der gravierenden Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung um drei Wochen auf den 1. April 2012 ist nach Einschätzung der Solarbranche Augenwischerei. An den zentralen Kritikpunkten der geplanten Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEGÄG) habe es keine Nachbesserungen gegeben. (www.solarportal24.de) weiter

CSU fordert weitere Änderungen an EEG-Novelle

8.3.2012 - Der Obmann der Unions-Fraktion im Umweltauschuss des Bundestages, Josef Göppel, will den Gesetzentwurf zur künftigen Solarvergütung nachbessern. (www.sonnenseite.com) weiter

Was in unsere Seen fließt

8.3.2012 - Experten des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland stellen fest: Trotz zahlreicher gesetzlicher Regelungen fließen nach wie vor zu viele Nährstoffe in unsere Seen. Nährstoffe sind zwar essentiell für alle Lebewesen. Künstlich im Überfluss in unsere Umwelt eingeleitet, verursachen sie aber schwerwiegende Veränderungen der Ökosysteme. Stehende Gewässer sind dieser Gefahr besonders ausgesetzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Entwicklung der Photovoltaik, und warum die Photovoltaik kein Strompreistreiber ist

7.3.2012 - Die Photovoltaikbranche bezeichnet die zum 01.04.2012 geplanten Einschnitte bei der Solarförderung als ?Solarausstiegsgesetz?. Laut einer Umfrage durch TNS Emnid halten rund 91 % der Bundesbürger Solarstrom für wichtig. Dennoch hört man dass die Photovoltaik Preistreiber für Strompreise sei. RenoSolar appelliert (www.openpr.de) weiter

Galgenfrist für Solarstromförderung

7.3.2012 - Solar-Branche kritisiert Verschiebung der Solarstrom-Förderkürzung als 'Augenwischerei' und fordert vom Bundestag wirkliche Nachbesserungen. (www.sonnenseite.com) weiter

Anteil der Erneuerbaren am Endenergieverbrauch steigt auf 12,2 Prozent - EUWID NE 10/2012 erschienen

7.3.2012 - Der Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Endenergieverbrauch in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf 12,2 Prozent (2010: 11,3 Prozent) gestiegen. Das gab das Bundesumweltministerium (BMU) in der vergangenen Woche bekannt. Insgesamt stellten die erneuerbaren Energien knapp 294 TWh Endenergie (www.openpr.de) weiter

Natur- und Gewässerschutz in Deutschland

7.3.2012 - Untertitel: Rechtliche Rahmenbedingungen - Jetzt und in Zukunft! In Zeiten der Globalisierung und eines vereinten Europas gewinnen einheitliche europäische Fragen und Lösungen hinsichtlich des Natur- und Gewässerschutzes zunehmend an Bedeutung. Die Ende 2000 vom Europäischen Parlament beschlossene Europäische Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) gilt (www.openpr.de) weiter

solarhybrid AG: Auswirkungen der vorgeschlagenen EEG Novelle auf die solarhybrid AG

7.3.2012 - Der Vorstand der solarhybrid AG gibt bekannt: Am 22. Februar 2012 veröffentlichten Herr Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Dr. Philipp Rössler und Herr Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Norbert Röttgen eine Kabinettsvorlage für eine Formulierungshilfe der Gesetzesnovelle für das (www.openpr.de) weiter

Gegen Solarausstieg: Über 1.500 SMA Mitarbeiter protestieren in Berlin

7.3.2012 - Mehr als 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SMA Solar Technology AG haben am Montag im Rahmen einer Protestkundgebung gegen die radikalen Kürzungsvorschläge der Photovoltaik-Förderung vor dem Brandenburger Tor protestiert. Veranstalter sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Solarindustrie forderten die Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie die Bundeskanzlerin auf, zusätzliche Kürzungen der ohnehin stark rückläufigen Solarförderung nicht zuzulassen. (www.solarportal24.de) weiter

Fell: Gesetzesvorlage für die EEG-Novelle abgenickt

7.3.2012 - Trotz der enormen Proteste gegen die geplanten Kürzungen bei der Photovoltaik-Vergütung - auch aus den eigenen Reihen und den 11.000 Demonstranten am Brandenburger Tor – haben die Fraktionen und Arbeitskreise der Regierungskoalition die Gesetzesvorlage für die EEG-Novelle abgenickt, meldet der energiepolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Josef Fell. Die Formulierungshilfe der Gesetzesnovelle sei weitestgehend übernommen worden. (www.solarportal24.de) weiter

Batterien- Lösungen fürs Auto und für die Energieversorgung

7.3.2012 - Wissenschaftsministerin Schulze am NRW-Batterietag: 'Energiespeicherung ist die Schlüsselfrage der Zukunft' (www.oekonews.at) weiter

Bayern will Ökoenergieland Nummer Eins werden

7.3.2012 - Bayern will Ökoenergieland Nummer Eins werden. Das Land will dazu in den nächsten fünf Jahren mehr als eine Milliarde Euro in Energiewende und Klimaschutz investieren. 'Bayern bekräftigt damit seine Führungsrolle in Deutschland. Ziel ist eine sichere, bezahlbare sowie umwelt- und klimaverträgliche Energieversorgung für Bayern', so Umweltminister Dr. Marcel Huber. Im Nachtragshaushalt 2012 sollen über 126 Millionen Euro für Energie, Klima und Innovation zur Verfügung gestellt werden. Bayern will damit die Energiewende massiv vorantreiben. (www.solarportal24.de) weiter

Koalitionsfraktionen beschließen Solarkürzungen

7.3.2012 - Die Fraktionen und Arbeitskreise der schwarz-gelben Regierungskoalition haben am 06.03.2012 der Gesetzesvorlage für die EEG-Novelle zugestimmt. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler: "Strom muss bezahlbar bleiben"

6.3.2012 - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat den geplanten Systemwechsel in der Solarförderung verteidigt. Gegenüber der Passauer Neuen Presse (PNP) sagte er: 'Wir müssen auch an die Stromkunden und Verbraucherinnen und Verbraucher denken, die für die Subventionierung der Solarenergie über die EEG-Umlage kräftig bezahlen müssen. Strom muss auch künftig bezahlbar bleiben.' (www.bmwi.de) weiter

Energiemarkt in der EU noch mangelhaft

6.3.2012 - Energiemarkt in der EU noch mangelhaft Die Vision vom offenen europaweiten Energiemarkt verzögert sich weiter. Die zuständige EU Kommission droht sogar acht Mitgliedsländern mit Klagen, sollten diese nicht die beschlossenen EU Regelungen von 2009 in Ihren Ländern umsetzen. Die Länder Niederlande, Luxemburg, Spanien, (www.openpr.de) weiter

Kürzungspläne der Bundesregierung: Ein Kahlschlag für die Solarbranche?

6.3.2012 - Statement von Stefan Dobler, Geschäftsführer der ILIOTEC Solar GmbH, Regensburg weiter

Solarpark Elsterheide setzt auf Schweizer Qualität mit SolarMax Wechselrichtern und Monitoring-System

6.3.2012 - Mit einer Gesamtleistung von 20 MW ist der Solarpark Elsterheide das weltweit größte Projekt für SolarMax. Die Installation der 54 Zentralwechselrichter übernahm die Firma Gräss Solartechnik GmbH &Co. KG. Für einen reibungslosen Betrieb der Anlage sorgt die Monitoring-Plattform MaxComm. weiter

Online-Jourfixe für Energieberater beleuchtet Veränderungen

6.3.2012 - Neue Gesetze, neue Förderungen, die neue Dena-Expertenliste und neue Anforderungen stehen morgen im Fokus des kostenlosen Online-Jourfixe, zum dem EnBauSa.de in Kooperation mit Econsult einlädt. Auch für alte Hasen stellten die vielen Veränderungen derzeit eine Herausforderung dar, berichtet... (www.enbausa.de) weiter

DGS zur Photovoltaik: Nachbesserungen sind unbedingt erforderlich!

6.3.2012 - Nachbesserungen zur aktuell vorliegenden Gesetzesnovelle sind nach Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) unbedingt erforderlich. Die derzeit vorgesehenen drastischen Förderkürzungen bei der Photovoltaik und deren kurzfristige Umsetzung gefährden das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger, die Umsetzung vieler Photovoltaik-Projekte sowie zahlreiche Arbeitsplätze bei Herstellern, Händlern und Installateuren, so die DGS. Die von der Bundesregierung angekündigte Energiewende könne mit einer deutlichen Reduzierung der neu zu errichtenden Solarstrom-Leistung nicht gelingen. 
 (www.solarportal24.de) weiter

Rettung in allerletzter Minute?

6.3.2012 - Kundgebung zur CeBIT: Brasiliens Präsidentin Rousseff soll die Novellierung des Waldgesetzes verhindern (www.oekonews.at) weiter

WDR 5-Thementag: Atomkraft, nein danke! - Klappt die Energiewende?

6.3.2012 - Die Reaktorkatastrophe von Fukushima führte in Deutschland zu einem radikalen Kursschweng in der Atompolitik: Kaum hatte die schwarz-gelbe Bundesregierung den von Rot-Grün eingeleiteten Atomausstieg weitgehend zurückgenommen, erzwangen die Proteste der Anti-Atombewegung nach Fukushima einen neuen Richtungswechsel. Kanzlerin Merkel verkündete zur Überraschung vieler ihrer Parteigänger den Ausstieg aus der Kernenergie hin zum verstärkten Einsatz von Erneuerbaren Energien. (www.solarportal24.de) weiter

Klimaschutz mit den Menschen umsetzen

5.3.2012 - Im März 2012 startet in Bayern die Weiterbildung zu „Projektentwickler/innen für Energiegenossenschaften“. Sie sollen eine nachhaltige Energiewirtschaft in der Region unterstützen. weiter

Planungssicherheit für Erneuerbare Energie-Projekte in Gefahr

5.3.2012 - windcomm schleswig-holstein e. V. kritisiert geplante Änderung der Verordnungsermächtigung im EEG weiter

Über 11.000 Menschen protestierten in Berlin gegen "Solar-Ausstieg"

5.3.2012 - Veranstalter appellieren an den Bundestag, auf radikale Einschnitte bei der Solarstromförderung zu verzichten (www.oekonews.at) weiter

Einbruch der Solarförderung in Deutschland als Chance für Griechenland

5.3.2012 - Während in Deutschland eine heftige Debatte über die Kürzung der Solarförderung entbrannt ist könnte genau das die Chance für die Öffnung des Marktes in Griechenland sein. Die von Bundesumweltminister Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Rösler am 22. Februar vorgestellten Vorschläge zur Kürzung der (www.openpr.de) weiter

Getec und Q-Cells starten 28-MWp-Photovoltaik-Kraftwerk

5.3.2012 - Q-Cells (Bitterfeld-Wolfen) und die Getec green energy AG (Magdeburg) wollen gemeinsam ein 28-MWp-Photovoltaik-Kraftwerk in Sachsen-Anhalt realisieren. Die Anlage soll auf einer rund 55 Hektar großen Fläche in Amsdorf bei Halle entstehen, auf der bis April 2012 rund 123.000 polykristalline Module installiert werden. Die offizielle Grundsteinlegung erfolgte heute gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haselhoff. Der Vorstandsvorsitzende von Q-Cells, Nedim Cen, sagte gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe), dass in Deutschland seiner Einschätzung nach künftig keine neuen großen Photovoltaik-Parks mehr gebaut werden. (www.solarportal24.de) weiter

Mehr als 11.000 Menschen protestierten in Berlin gegen "Solar-Ausstieg"

5.3.2012 - Veranstalter appellieren an den Bundestag, auf radikale Einschnitte bei der Solarstromförderung zu verzichten. (www.sonnenseite.com) weiter

von Uexküll: „EEG-Novelle bedroht Zukunftsmarkt“

5.3.2012 - 'Deutschlands wichtigster Zukunftsmarkt steht vor dem Aus, wenn Bundeskanzlerin Merkel nicht eingreift', erklärte heute der Gründer des Alternativen Nobelpreises und des World Future Council, Jakob von Uexküll, in Hamburg. 'Die geplanten Änderungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes bedeuten eine Bedrohung für die gesamte Branche mit über 350 000 Beschäftigten. Es kann nicht sein, dass die Bundeskanzlerin eine derart verheerende Weichenstellung einfach durchwinkt', so von Uexküll weiter. (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik-Kahlschlag: Verbraucher sparen kaum, Schaden gewaltig

5.3.2012 - Werden die von der Bundesregierung beschlossenen Kürzungen der Photovoltaik-Förderung umgesetzt, spart ein Durchschnittshaushalt in den kommenden zwei Jahren monatlich lediglich 30 Cent - für die Jahre 2014 bis 2016 würde sich der Einspareffekt auf 60 Cent pro Monat belaufen. Dies hat eine Berechnung der Prognos AG ergeben, die im Auftrag des Bundesverbandes Solarwirtschaft e. V. (BSW-Solar) erstellt wurde. (www.solarportal24.de) weiter

Töpfer: „Solarenergie ist eine große wirtschaftliche Chance für Deutschland“

5.3.2012 - Der ehemalige Bundesumweltminister Klaus Töpfer (CDU) hat die von der Bundesregierung geplanten Kürzungen der Photovoltaik-Förderung kritisiert. 'Die gegenwärtige Diskussion um die Veränderung der Solarförderung bedrückt mich', sagte Töpfer in der Sendung 'Günther Jauch' im Ersten. Töpfer hatte nach dem Super-GAU von Fukushima, die von der Bundesregierung berufene, Ethikkommission geleitet, die den Atomausstieg empfahl. (www.solarportal24.de) weiter

CeBIT 2012: Mit IT2Green Energie und Ressourcen sparen

5.3.2012 - Auf der CeBIT in Hannover stellen drei im Technologieprogramm IT2Green vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderte Projekte ihre Zwischenergebnisse vor. Die Projekte arbeiten daran, die Energieeffizienz der Informations- und Telekommunikationstechnologien (IKT) zu verbessern. (www.solarportal24.de) weiter

Franz Alt: „Frau Merkel, bitte übernehmen Sie!“

4.3.2012 - Franz Alt, Journalist und Solar-Pionier, fordert in einem Kommentar zum geplanten Kahlschlag bei der Photovoltaik in Deutschland die Bundeskanzlerin auf, wieder die Klimakanzlerin zu werden, die sie einmal war. 'Ihre Youngsters Rösler und Röttgen sind einfach überfordert', so Alt. Die beiden Minister hätten sich gegen die überwiegende Mehrheit aller Deutschen auf ein Photovoltaik-Ausstiegsgesetz geeinigt. (www.solarportal24.de) weiter

Kürzung der Solarförderung: Massenproteste am Montag - Verbraucher sparen kaum, Kürzungen richten gewaltigen Schaden an

4.3.2012 - CleanTech & Energie News / Berlin. Gegen die Kürzung der Solarförderung, die das Bundeskabinett am vergangenen Mittwoch beschlossen hat, regen sich erste Massenproteste am kommenden Montag. Mehr als 10.000 Bürger werden vor dem Brandenburger Tor zur Großkundgebung gegen “Solar-Ausstieg” erwartet. Der Bundesverband Solarwirtschaft hat jetzt errechnet: Die Haushalte sparen nur 30 (2012 und 2013) bis 60 Cent (2014 bis 2016) pro Monat und lehnen grundlegend die Förderkürzung mehrheitlich ab. Diese Zahlen hat die Prognos AG im Auftrag des BSW-Solar ermittelt. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Frau Merkel, bitte übernehmen Sie!

4.3.2012 - Die beiden Solarfeinde Wirtschaftsminister Rösler und Umweltminister Röttgen wollen die größte Energiequelle dieses Planeten, die Sonnenenergie, ausbremsen und bis 2020 fast komplett ausschalten. (www.oekonews.at) weiter

Frau Merkel, bitte übernehmen Sie!

3.3.2012 - Die beiden Solarfeinde Wirtschaftsminister Rösler und Umweltminister Röttgen wollen die größte Energiequelle dieses Planeten, die Sonnenenergie, ausbremsen und bis 2020 fast komplett ausschalten. Tatsächlich haben sich die beiden Minister auf ein Solarenergieausstiegsgesetz geeinigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Paris reagiert: 10% höherer Tarif für europäische Solarmodule - Energiepolitik muss auch in Deutschland strategisch sein. Ein Kommentar.

3.3.2012 - CleanTech & Energie News / Berlin, Frankreich. Die aktuelle, von den Bundesministern Rösler und Röttgen aufgeheizte Diskussion um die Zukunft der Finanzierung der photovoltaischen Stromerzeugung in Deutschland verliert mehr und mehr übergeordnete Ziele wie Energiewende und Nachhaltigkeit aus dem Blick. Die Bundesregierung argumentiert kurz, indem sie auf die ? angeblich ? zu hohen Belastungen für Verbraucher hinweist. Die starke Begünstigung chinesischer Hersteller durch billige Darlehen, die sozialen und umwelttechnisch ungleich niedrigeren Standards in Fernost, spielen für sie keine Rolle. Gleichgültig [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Mitterlehner: "Österreich bei Energiewende Vorreiter"

3.3.2012 - Wirtschafts- und Energieminister besuchte Energiesparmesse in Wels - Bei Ökostrom Europas Spitzenreiter - Herausforderung ist der effizientere Einsatz von Energie (www.oekonews.at) weiter

Neues zur Photovoltaik-Vergütung

3.3.2012 - Hans-Josef Fell (MdB), Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, hat von der Bundesregierung eine Antwort auf seine jüngste Anfrage zur Kürzung bei der Photovoltaik erhalten. Darin musste die Bundesregierung laut Fell zugeben, dass für Photovoltaik-Anlagen zwischen 10 und 30 Kilowatt die neue Vergütungsabsenkung gemäß ihres Gesetzesvorschlages bis zu 37 Prozent betragen würde – und nicht, wie die Minister Rösler und Röttgen es kommunizierten, 20 Prozent. (www.solarportal24.de) weiter

Mitteldeutsche Zeitung: Röttgen und Rösler laden zu Konferenz

3.3.2012 - Die Bundesregierung ist laut 'Mitteldeutsche Zeitung' (Samstag-Ausgabe) bei der geplanten Kürzung der Photovoltaik-Förderung offenbar bereit, sich zu bewegen. Wie Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) der in Halle erscheinenden Zeitung mitteilte, wollen Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) noch vor der entscheidenden Bundestagsabstimmung über das Erneuerbare-Energien-Gesetz am 30. März alle Wirtschafts- und Umweltminister der Länder zu einer Konferenz einladen, bei der über die von der schwarz-gelben Koalition avisierten Einschnitte gesprochen werden soll. (www.solarportal24.de) weiter

Kein Steuergeld für AKW-Neubauten im Ausland

3.3.2012 - Greenpeace protestiert in 66 Städten gegen Atom-Außenpolitik der Bundesregierung (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom-Anbieter finden mit EcoTopTen

3.3.2012 - Mit mittlerweile 25 bundesweiten Ökostromangeboten bietet die aktuelle EcoTopTen-Marktübersicht Verbraucherinnen und Verbrauchern eine noch größere Auswahl an empfehlenswerten Stromtarifen. Alle Angebote weisen einen tatsächlichen Zusatznutzen für die Umwelt auf. Das heißt ihr Strom stammt entweder aus neuen Erneuerbaren-Energien-Kraftwerken oder die Anbieter führen einen Betrag des Strompreises ab, der in den Bau neuer Kraftwerke auf Basis erneuerbare Energien oder hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen investiert wird – und zwar über die bestehende staatliche Förderung und das Erneuerbare-Energien-Gesetz hinaus. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

3.3.2012 - Soeben hat das Bundesumweltministerium detaillierte Zahlen zum Ausbau der erneuerbaren Energien im vergangenen Jahr vorgelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

Erfolgreiche Energieeffizienzberatung wird als "Energieberatung Mittelstand" fortgesetzt

2.3.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie wird die Energieberatung im Mittelstand weiter fördern. Am 1. März 2012 ist die neue Richtlinie für das Förderprogramm 'Energieberatung Mittelstand' (ehemals 'Sonderfonds Energieeffizienz in KMU') in Kraft getreten. Gefördert werden Initialberatungen, die energetische Schwachstellen untersuchen sowie Detailberatungen, die eine vertiefende Energieanalyse zum Zwecke der Erarbeitung eines konkreten Maßnahmenplans durchführen. Ziel ist es, Schwachstellen bei der effizienten Energieverwendung aufzuzeigen und Vorschläge bzw. konkrete Maßnahmenpläne für Energie und Kosten sparende Verbesserungen zu erarbeiten. Zudem können Investitionen zur Verbesserung der Energieeffizienz von KMU im Rahmen des KfW-Energieeffizienzprogramms mit zinsgünstigen Krediten finanziert werden.  (www.bmwi.de) weiter

SMA-Argumentationspapier „Photovoltaik stört“

2.3.2012 - Sollten die Pläne von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler zur zusätzlichen drastischen Kürzung der Photovoltaik-Förderung in Deutschland realisiert werden, sind nicht nur tausende von Arbeitsplätzen gefährdet, sondern auch Milliardeninvestitionen in eine der wichtigsten Zukunftsbranchen des 21. Jahrhunderts. Zudem wird die Energiewende in Deutschland weiter verzögert. Als führender Wechselrichter-Hersteller sieht sich auch die SMA Solar Technology AG in der Verantwortung, hier klar Position zu beziehen. (www.solarportal24.de) weiter

Schnelle Kürzung der Solarförderung vom Tisch?

2.3.2012 - Die Baden-Württemberger CDU-Landesgruppe im Bundestag hat angekündigt, den Plänen im Parlament nicht zuzustimmen. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland: Landespolitiker fordern Nachbesserung bei EEG-Novelle

2.3.2012 - Nach dem Kabinettsbeschluss zur Solarförderung in Deutschland fordern weitere Landespolitiker Änderungen an dem Entwurf. (www.oekonews.at) weiter

Thüringen verteidigt 1000-Dächer-Programm

2.3.2012 - Der Rechnungshof in Thüringen hat das 1.000-Dächer-Programm Fotovoltaik des Landes kritisiert. Es sorge für Mitnahmeeffekte. Im Jahr 2011 sind 87 kommunale Investitionen in Solaranlagen im Umfang von 15,21 Millionen Euro mit 1,36 Millionen Euro gefördert worden. Wirtschaftsminister Matthias... (www.enbausa.de) weiter

Schnelle Kürzung der Solarförderung ist vom Tisch

2.3.2012 - Das Chaos um die Zukunft der Solarstromförderung geht weiter. Umweltminister Norbert Röttgen und Wirtschaftsminister Philipp Rösler wollten ab 9. März 2012 die Förderung kappen. Dagegen regte sich zügig Widerstand in der Branche, aber auch in der Politik. Eine Reduzierung ist unstrittig, sowohl der... (www.enbausa.de) weiter

RenoSolar demonstriert in Berlin gegen Solarausstiegsgesetz

2.3.2012 - Über 100.000 Arbeitsplätze sind gefährdet / Bundeskanzlerin Angela Merkel soll sich zur Energiewende und zur Solarenergie bekennen Die Firma RenoSolar GmbH aus Sauerlach demonstriert am kommenden Montag vor dem Brandenburger Tor gegen den geplanten Solarausstieg der Bundesregierung. Zusammen mit der (www.openpr.de) weiter

Neuerungen der Solarförderung

2.3.2012 - Die Solarförderung soll ab 9. März um 30 Prozent sinken. Der neue Gesetzentwurf beschließt mit der drastischen und hastigen EEG Kürzung den Solarausstieg. Der Zeitpunkt überrascht, denn Solarstrom ist seit 2012 günstiger als Energie aus der heimischen Steckdose ist ? (www.openpr.de) weiter

SOLARWATT AG: Offener Brief an Bundestagsabgeordnete

2.3.2012 - Der Vorstand der SOLARWATT AG (Dresden) wendet sich nach den beschlossenen Kürzungsplänen bei der Photovoltaik-Vergütung mit einem Offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten. Darin appelliert er an deren Verantwortung für Deutschland und die Menschen, die in diesem Land leben. Diese Verantwortung sollen die Bundestagsabgeordneten auch angesichts der neuen Entwicklungen im Bereich der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wahrnehmen. (www.solarportal24.de) weiter

Emnid-Umfrage: Zwei Drittel der Bürger halten Solarkürzung für falsch

2.3.2012 - Ein Bündnis aus Gewerkschaften und Verbänden will am Montag in Berlin gegen die vom Bundeskabinett beschlossenen Förderkürzungen protestieren / 18 internationale Photovoltaik-Verbände appellieren an Bundeskanzlerin Merkel, die Kürzungen nicht umzusetzen (www.oekonews.at) weiter

Anschober: Bundesregierung versucht europaweite Energieeinsparung zu hintertreiben

2.3.2012 - Appell an Bundesregierung Blockadepolitik aufzugeben (www.oekonews.at) weiter

Gutachten zur UVP Temelin: Freibrief für die Atomlobby, Einwände werden ignoriert!

2.3.2012 - Die Bürger werden von der österreichischen Politik im Stich gelassen - EU-widrige UVP wird toleriert. (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Solarunternehmen befürchten 75% Markteinbruch

2.3.2012 - Deutsches Bundeskabinett bringt Gesetz zum Solar-Ausstieg auf den Weg -Solarwirtschaft fordert Nachbesserung der Gesetzesinitiative im Bundestag und ruft gemeinsam mit Gewerkschaften und Umweltverbänden zu Großdemo auf (www.oekonews.at) weiter

Was bedeutet für die Solarbranche die Senkung der Solarförderung zum 9.3.2012

1.3.2012 - Die Entscheidung von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) zum 9.3.2012 die Einspeisevergütung um bis zu 30% zu senken hat dramatische Folgen für die deutsche Solarwirtschaft und gefährdet die Energiewende. Landesgeschäftsführer Schulte vom BVMW ? Bundesverband (www.openpr.de) weiter

DIW Berlin warnt vor übertriebenen Einschnitten in Photovoltaik-Vergütung

1.3.2012 - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat in den letzten Jahren zu einem unerwartet starken Ausbau von Anlagen zur Erzeugung von Solarstrom (Photovoltaik) geführt. Daraus ergeben sich nach Ansicht von Prof. Dr. Claudia Kemfert, Karsten Neuhoff und Dr. Jochen Diekmann vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW Berlin) in der gegenwärtigen Situation mehrere Herausforderungen. Als fraglich sehen die Expertinnen und Experten an, ob wirklich ein dringender Handlungsbedarf für so einschneidende Maßnahmen besteht, wie sie nun von der Bundesregierung vorgesehen sind. (www.solarportal24.de) weiter

DGS: Aufruf zur Großdemo am 5. März in Berlin

1.3.2012 - Das Bundeskabinett hat über weitere Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung entschieden. Mit der geplanten EEG-Anpassung droht zum 9. März ein einschneidender Rückschlag für die Energiewende und den Wirtschaftsstandort Deutschland. Es ist jetzt außerordentlich wichtig, durch breit angelegte Aktionen Schlimmeres zu verhindern. Die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V. (DGS) hat sich dem Aufruf des Bundesverband Solarwirtschaft zu einer Großdemo in Berlin angeschlossen: Ziel ist eine große, zentrale und dadurch bundesweit wirksame Veranstaltung gegen den existenzgefährdenden Kahlschlag bei der Photovoltaik. (www.solarportal24.de) weiter

Kürzung der Solarförderung im Bundestag umstritten

1.3.2012 - Die Entscheidung sei eine Mischung aus ?wirtschaftlicher Vernunft und sozialer Verantwortung?, sagte Röttgen. (www.sonnenseite.com) weiter

"Hier entsteht Zukunft."

29.2.2012 - Dass NRW-Umweltminister Johannes Remmel bei seinem Aufenthalt in Bad Oeynhausen auch die DENIOS AG besuchen würde, war naheliegend. Denn seit über 25 Jahren stellt das Unternehmen Produkte für betrieblichen Umweltschutz und Gefahrstofflagerung her. In Begleitung von Bürgermeister Klaus Mueller-Zahlmann, dem (www.openpr.de) weiter

PV-Gesetzesnovelle: Kabinett will Parlament entmachten

29.2.2012 - Heute hat das Bundeskabinett die Formulierungshilfe für die Gesetzesnovelle für die EEG-Solarstromvergütung beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

Workshop des Bundesumweltministeriums zu Produktinformationen gibt Auftakt zu Pilotkooperationen

29.2.2012 - Bundesumweltministerium (BMU) und Umweltbundesamt (UBA) realisierten am 13. Februar mit Unterstützung des bvh den Workshop ?Umweltrelevante Produktinformationen im E-Commerce?. Dabei trafen rund 30 Vertreter von namhaften Online-Shops, Produktvergleichsportalen und Organisationen und Behörden im Umweltbundesamt in Berlin zusammen. Einleitend (www.openpr.de) weiter

BEE: Zentrale Weichenstellungen für Energiewende muss Bundestag entscheiden

29.2.2012 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) fordert, dass grundlegende Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), wie die Begrenzung von Fördermengen, künftig nicht im Alleingang von der Bundesregierung beschlossen werden dürfen. 'Bei zentralen Weichenstellungen für die Energiewende muss auch in Zukunft das Parlament beteiligt werden', appelliert BEE-Präsident Dietmar Schütz an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages, nicht einem heutigen Vorschlag des Bundeskabinetts zu folgen, der die Rolle des Parlaments aushebeln würde. (www.solarportal24.de) weiter

Änderung der Photovoltaik-Vergütung im Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) beschlossen

29.2.2012 - Am heutigen Mittwoch hat die Bundesregierung die Änderung der Photovoltaik-Vergütung im Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) beschlossen. Der Beschluss der Bundesregierung zur Änderung der Photovoltaik-Förderung im EEG, der Grundlage für die weiteren Beratungen im Deutschen Bundestag ist, weise 'in die richtige Richtung' und bringe 'unsere Energiewende voran', so die CDU/CSU-Bundestagsfraktion. (www.solarportal24.de) weiter

Machnig: „Rückdatierung ist verfassungsrechtlich bedenklich“

29.2.2012 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig hat die heute vom Bundeskabinett beschlossene Kürzung der Photovoltaik-Vergütung scharf kritisiert. 'Das ist ein Abbruchkonzept für den Solarstandort Deutschland', sagte Machnig. Die Bundesregierung will demnach die Einspeisevergütung für Solarstrom in diesem Jahr erneut außerplanmäßig schon zum 9. März um bis zu 30 Prozent kürzen. 'Damit wird das Prinzip des Vertrauensschutzes außer Kraft gesetzt', so Machnig. Im Übrigen sei eine solche Rückdatierung auch verfassungsrechtlich bedenklich. (www.solarportal24.de) weiter

Vereinigtes Königreich: von künftigen Mächten

29.2.2012 - Energieminister: will 'neue Generation' der Atomkraft nicht blockieren (www.oekonews.at) weiter

Resolution der Bürgerstiftung Energiewende Oberland zur Photovoltaik

29.2.2012 - Der Vorstand der Bürgerstiftung Energiewende Oberland hat eine Resolution zum Vorhaben des Bundesumweltministers Röttgen, ab dem 09. März 2012 die Vergütungssätze für Photovoltaik erneut massiv zu senken, verabschiedet. Darin nimmt sie zur geplanten zusätzlichen Änderung der Förderung für Photovoltaik-Anlagen kritisch Stellung. (www.solarportal24.de) weiter

Kabinett bringt Solarkürzung auf den Weg

29.2.2012 - Schwarz-Gelb hat am Vormittag offiziell das Gesetzgebungsverfahren für die neue Runde der Solarkürzungen eröffnet. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Parlament will Kollaps des CO2-Handels abwenden

29.2.2012 - Germanwatch: Bundeskanzlerin muss auf EU-Gipfel Initiative ergreifen (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace-Bericht: ?Die Lehren aus Fukushima?

29.2.2012 - Versagen von Politik und Industrie verantwortlich für Reaktor-Katastrophe. (www.sonnenseite.com) weiter

Großkundgebung Berlin: Protest gegen das Solarausstiegsgesetz der Bundesregierung

28.2.2012 - 05. März 2012 | 13:00 Uhr | BERLIN | Brandenburger Tor (www.sonnenseite.com) weiter

Staat fördert Profiberatung

28.2.2012 - Birkheim, 28. Februar 2012. - Unternehmen, die in ihrem Betrieb Material und Rohstoffe sparsamer beziehungsweise effizienter verwenden wollen, fördert der Staat. Hierfür wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) das Programm ?go effizient? ins Leben gerufen, das es Unternehmen (www.openpr.de) weiter

Kürzungspläne bei Sonnenenergie: Rösler und Röttgen gefährden Energiewende und Arbeitsplätze

28.2.2012 - Zu den am Donnerstag bekannt gewordenen Kürzungsplänen von Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Röttgen erklärt Klaus Kirschner, Geschäftsführer bei der B2B SOLARSYSTEME GmbH: "Die Pläne der Minister gefährden die Energiewende und bedrohen Arbeitsplätze. Schon bisher sollte die Förderung für Photovoltaik alleine (www.openpr.de) weiter

NABU: Bundesregierung isoliert bei Jobmotor Energieeffizienz

28.2.2012 - Der NABU begrüßt das heutige Abstimmungsergebnis im Industrieausschuss (ITRE) des EU-Parlaments zur Energieeffizienzrichtlinie. 'Brüssel zeigt damit in Sachen Energiewende deutlich mehr Weitsicht als die Bundesregierung', erklärt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. 'Denn die Kanzlerin lässt ihre Minister Rösler und Röttgen den Jobmotor Energieeffizienz abwürgen, noch bevor er richtig gestartet wurde.' (www.solarportal24.de) weiter

PHOTON: „Herr Röttgen, für wie dumm halten Sie die Leute?“

28.2.2012 - Die Redaktion von 'PHOTON – Das Solarstrom-Magazin' hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen aufgefordert, sein Amt zur Verfügung zu stellen. In einem Offenen Brief heißt es unter anderem, der in der vergangenen Woche vorgelegte Gesetzesvorschlag zur Photovoltaik-Förderung entlarve Röttgen als Wegbereiter der konventionellen Energiewirtschaft. Der Entwurf wolle den Zubau Erneuerbarer Energien nicht ausweiten, sondern einschränken. Mit der Verantwortung als Bundesumweltminister sei dieses Verhalten unvereinbar. (www.solarportal24.de) weiter

Campact-Aktion gegen Photovoltaik-Kahlschlag

28.2.2012 - Am Mittwoch, den 29. Februar 2012 diskutiert das Bundeskabinett im Kanzleramt die Kürzungspläne von Umweltminister Röttgen und Wirtschaftsminister Rösler. Direkt vor der Sitzung des Bundeskabinetts will Campact mit einer Aktion auf die katastrophalen Auswirkungen aufmerksam machen, die die massive Kürzung der Förderung hätte. (www.solarportal24.de) weiter

Eil-Appell von Campact gegen Photovoltaik-Kürzung unterzeichnen!

28.2.2012 - Umweltminister Röttgen und Wirtschaftsminister Rösler wollen die Förderung der Photovoltaik so drastisch kürzen, dass kaum noch Solarstromanlagen ans Netz gehen würden. Am Mittwoch entscheidet das Bundeskabinett. Rund 45.000 Menschen haben bereits den Eil-Appell von Campact an die Regierung, den Kahlschlag bei der Photovoltaik-Förderung noch zu stoppen, unterzeichnet. Bis am Mittwoch über die Kürzung der Photovoltaik-Förderung im Bundeskabinett entschieden wird, sollen mindestens 50.000 Menschen hinter dem Appell versammelt werden. (www.solarportal24.de) weiter

Neuer BMWi-Newsletter "Energiewende!" informiert über Umbau der Energieversorgung

28.2.2012 - Ab heute informiert der Newsletter 'Energiewende!' des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) über konkrete Fortschritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Mehrmals im Jahr bereitet das neue Magazin energiepolitische Zusammenhänge, Entscheidungen und Hintergründe übersichtlich auf und liefert aktuelle Zahlen und Fakten zur Zukunft der Energieversorgung in Deutschland. Schwerpunkt der Erstausgabe ist das Thema Netzausbau. 'Energiewende!' erklärt, warum wir neue Netze brauchen, wie das BMWi diesen Ausbauprozess vorantreibt, fortlaufend prüft und die wichtigsten Akteure einbindet. (www.bmwi.de) weiter

Photon sieht in Norbert Röttgen den Solarfeind Nr. 1

28.2.2012 - CleanTech & Energie News / Aachen. Das Solarstrom-Magazin Photon hat Bundesumweltminister mit einem harschen Titelbild zum “Solarfeind Nr. 1″ erklärt und in einem offenen Brief zum Rücktritt aufgefordert. Der Brief im Wortlaut ist hier verfügbar. Umweltminister Röttgen und Wirtschaftsminister Rösler hatten zuletzt abermals eine Kürzung der Solarförderung beschlossen, die am morgigen Mittwoch im Kabinett beschlossen werden soll. In dem offenen Brief heißt es unter anderem, der in der vergangenen Woche vorgelegte Gesetzesvorschlag zur Solarförderung entlarve Röttgen als Wegbereiter der konventionellen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Machnig: Thüringer 1.000-Dächer-Programm ist voller Erfolg

28.2.2012 - 'Das 1.000-Dächer-Programm Photovoltaik ist ein voller Erfolg': Das sagt Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig. Im Jahr 2011 sind 87 kommunale Investitionen in Solarstromanlagen im Umfang von 15,21 Millionen Euro mit 1,36 Millionen Euro gefördert worden. 'Mit einem Euro Förderung werden mehr als 11 Euro Investitionen angestoßen', so Machnig. 'Effizienter kann Förderung nicht sein.' Zudem kämen die Gewinne aus dem Betrieb der Photovoltaik-Anlagen wieder der öffentlichen Hand zugute. (www.solarportal24.de) weiter

Q-Cells: Wandelschuldverschreibung kann gestundet werden

28.2.2012 - CleanTech & Energie News / Bitterfeld-Wolfen. Am späten Montagabend gab es positive Signale aus dem Hause Q-Cells, die spätestens seit der abermaligen Kürzung der Solarförderung durch die Bundesminister Rösler und Röttgen dringend notwendig war: Der am heutigen 28. Februar fällige noch ausstehende Teil der Wandelschuldverschreibung kann gestundet werden. Die Stundung der Anleihe erfolgt von Rechtsanwalt Dr. Carlos Mack zum 30. April 2012. Dies wurde im Rahmen einer Gläubigerversammlung der Q-Cells International Finance B.V. entschieden. Die Wandelschuldverschreibung von ursprünglich nominal 492,5 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anschober: Über 700 ExpertInnen aus 52 Staaten arbeiten ab Mittwoch in Wels an der Energiezukunft

28.2.2012 - Europas grösster Ökoenergiekongress hat Energieforschung, Energieeffizienz und Biomasse als Programmschwerpunkte (www.oekonews.at) weiter

Wohnungswirtschaft vergibt erste Siegel

28.2.2012 - Der neu gegründete Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau hat die ersten 'Qualitätssiegel Nachhaltiger Wohnungsbau' vergeben. Im Rahmen des Symposiums 'Nachhaltig Bauen - Zukunft gestalten' des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)... (www.enbausa.de) weiter

Solarenergieschrumpfungsgesetz

28.2.2012 - Wieder was zum Solarstrom: das hat mit dem epochalen Beschluss der Bundesregierung zu tun. Ich konnte die letzten Nächte kaum schlafen, weil ich so aufgewühlt war. Die Regierung hat eben ein ?Solarenergieschrumpfungsgesetz? beschlossen, nämlich das geplante Einstampfen des jährlichen Aufbaus der Photovoltaik. (www.sonnenseite.com) weiter

Solarkürzungspläne gefährden Energiewende und Arbeitsplätze

27.2.2012 - Zu den am Donnerstag bekannt gewordenen Kürzungsplänen von Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Röttgen erklärt Christoph Lierheimer, Geschäftsführer der RenoSolar GmbH: ?Die Pläne der Minister gefährden die Energiewende und bedrohen zahlreiche Arbeitsplätze. Schon nach dem bestehenden EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) sollte die (www.openpr.de) weiter

Solarenergie: Kahlschlag stoppen!

27.2.2012 - Am Mittwoch entscheidet das Bundeskabinett. Jetzt muss Merkel die Pläne stoppen. (www.sonnenseite.com) weiter

CleanTech: Holzvergaser von agnion Technologies in Betrieb

27.2.2012 - CleanTech & Energie News / Pfaffenhofe, Grassau. Die agnion Technologies GmbH, Vorreiter auf dem Gebiet der Umwandlung von fester Biomasse in Strom und Wärme in dezentralen Anlagen, nimmt die erste kommerzielle Anlage in Betrieb. Südlich des Chiemsees in der Bioenergieregion Achental ist der agnion Heatpipe-Reformer erfolgreich angelaufen und versorgt zukünftig über die Vergasung von holzartiger Biomasse rund 500 Haushalte mit Strom und Wärme. Das Vorzeigeprojekt wurde vom Bundesumweltministerium im Rahmen des Förderprogramms ?energetische Biomassenutzung? unterstützt. Die Inbetriebnahme des Heatpipe-Reformers schreitet [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Photovoltaik ist systemrelevant für stabiles nachhaltiges Energiesystem

27.2.2012 - Mit einer Stellungnahme zum EEG wenden sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem ForschungsVerbund Erneuerbare Energien an die Politik und machen besonders auf die Wechselwirkungen aufmerksam zwischen dem EEG-Fördermechanismus, kostensenkenden Innovationen aus der Forschung und den Marktchancen der deutschen Solarindustrie. (www.solarportal24.de) weiter

EEG: Mehrkosten politisch gezielt herbeigeführt

27.2.2012 - Vor dem Hintergrund der Kostendebatte um das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird immer deutlicher, wie die Politik Mehrkosten ganz gezielt herbeigeführt hat, nur um dann die Konsequenzen der eigenen verfehlten Politik den Erneuerbaren Energien und insbesondere der Photovoltaik zur Last zu legen. Ganz bewusst hat man dafür gesorgt, dass die EEG-Umlage auf weniger Schultern verteilt wird, um auf die gestiegenen Kosten verweisen zu können. Dies ist ein durchschaubares Manöver, um die Akzeptanz für die Energiewende in der Bevölkerung zu untergraben und den Stromkonzernen neue Einnahmen zu verschaffen, so die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien e.V. EUROSOLAR. (www.solarportal24.de) weiter

Wirtschaftsminister amputiert deutsche Wirtschaft und bremst Energiewende aus

27.2.2012 - Hermsdorf, 24. Februar 2012. Die Solarförderung ist wie in letzter Zeit so häufig schon, ein beliebtes Mittel, sich in der politischen Szene zu profilieren. Vor fast einem Jahr hat die Atomkatastrophe in Fukushima weltweite Betroffenheit ausgelöst. Jetzt, fast ein Jahr (www.openpr.de) weiter

Direktvermarktung von Windstrom - Darauf müssen Sie achten!

27.2.2012 - Interessante Ratschläge eines Anwalts auf Video: windkraftanlage.de/videos/rechtliches/direktvermarktung-von-windenergie Bei Betreibern von erneuerbaren Energieanlagen, wie beispielsweise Windenergieanlagenbetreibern handelt es sich um Kraftwerksbetreiber. Dieser vermarktet den Strom an der EEX im Prinzip selbst. Von gesetzlicher Seite dieser Vorgang umfangreich im EEG 2012 in einem eigenen, (www.openpr.de) weiter

Bittere Pillen für deutsche Solarproduzenten

27.2.2012 - Die geplante EEG-Novellierung der Bundesregierung vernichtet unsere Voltaik-Hersteller, ohne die Strompreisexplosion zu stoppen. EEG-Novelle Für die deutschen Hersteller der Solarmodule gab es am 23. Februar eine herbe Überraschung: Bundesumweltminister Dr. Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Dr. Rösler wollen der deutschen Solarbranche mit der angekündigten (www.openpr.de) weiter

In Szene gesetzt: BMW i3 und BMW i8 im Video

27.2.2012 - CleanTech & Mobilität News / München. Ganz gemächlich setzt sich bei den deutschen Autobauern der Trend zum Elektroauto bzw. Hybridauto durch. Zwar mögen die Mühlen manchem zu langsam Malen – dennoch: Das Engagement für Imagekampagnen und die Konkretisierung zahlreicher Elektroauto-Ankündigungen zeigen, dass Elektromobilität auch beim Auto trotz vieler Unkenrufe kommen wird. Der Münchner Autobauer BMW etwa nimmt jetzt bereits viel Marketing-Geld in die Hand, um eine Imagekampagne für die neue Produktlinie BMW i zu starten – darunter sollen u.a. die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Chinesische Solarunternehmen angeblich Nutznießer deutscher Entwicklungspolitik

27.2.2012 - Die chinesische Solarindustrie hat angeblich von deutschen Entwicklungshilfekrediten in Millionenhöhe profitiert. (www.sonnenseite.com) weiter

Reiner Haseloff: Nachhaltige Energiepolitik nicht ohne starke Solarbranche

27.2.2012 - Ministerpräsident Haseloff: Nachhaltige Energiepolitik nicht ohne starke Solarbranche. (www.sonnenseite.com) weiter

Fahrrad-Markt: E-Bike bringt Wachstumsschub - 300.000 E-Bikes im Jahr 2011 verkauft

27.2.2012 - CleanTech & Mobilität News / Berlin. Die Fahrradbranche in Deutschland hat dank des Trends zum E-Bike einen zusätzlichen Wachstumsschub erhalten: 300.000 E-Bikes wurden nach Angaben des VSF e.V. im Jahr 2011 in Deutschland abgesetzt. Der Durchschnittspreis dieser E-Bikes lag im Fachhandel bei 1.975 Euro (SAZbike 2012) und im Premium-Fachhandel bei 2.517 Euro. 2011 waren im E-Bikes führenden Premium-Fachhandel bereits 11,62 Prozent (Vorjahr: 8,94 Prozent) aller verkauften Fahrräder Pedelecs/E-Bikes (VSF 2012). Insgesamt hat die deutsche Fahrradbranche ein Marktvolumen von 16 Milliarden [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Fraunhofer ISE: Erneute Absenkung der Photovoltaik-Förderung muss korrigiert werden

26.2.2012 - 'Die Minister Röttgen und Rösler wünschen zwar einen weiteren Ausbau der Photovoltaik, dieser ist jedoch mit der jetzt geplanten Regelung nicht mehr möglich. Als Folge drohen Firmenschließungen und ein erheblicher Arbeitsplatzabbau. Und ohne starke produzierende Photovoltaik-Unternehmen in Deutschland wird es auch für die hiesige Solarforschung sehr schwer, ihren internationalen Spitzenplatz langfristig zu verteidigen. Wir appellieren deshalb an die Bundesregierung, diesen Schritt nochmals zu überdenken', so Professor Eicke R. Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg. (www.solarportal24.de) weiter

Christdemokraten: Minister Röslers Photovoltaik-Amoklauf stoppen

25.2.2012 - Der Bundesverband Christliche Demokraten gegen Atomkraft (CDAK), CDU/CSU - Mitglieder für die Überwindung der Kernenergie, verlangt, dass verfassungstreue Staatsanwälte einschreiten und den Amoklauf von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) gegen die Solarwirtschaft 'brutalstmöglich stoppen'. Dem derzeitigen FDP-Bundesvorsitzenden werfen die in der Union organisierten Atomkraftgegner vor, eindeutig marktwidrige Kartelle der Atomwirtschaft zu schützen und durch planmäßige Strangulierung von Solarwirtschaft und Erneuerbaren Energien den atomaren 'Besatzungsmächten EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall' gegen alle volkswirtschaftliche Vernunft weitere Privilegien zuzuschanzen. (www.solarportal24.de) weiter

Kürzungspläne bei Photovoltaik: Axt statt Augenmaß

25.2.2012 - Zu den Kürzungsplänen von Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Röttgen erklärt Norbert Hahn, Mitglied des Vorstands der IBC SOLAR AG (Bad Staffelstein): 'Die Pläne der Minister sind beherrscht von Axt statt Augenmaß. Sie gefährden die Energiewende und bedrohen Arbeitsplätze. Seit 2008 wurde die Solarvergütung halbiert. Bis zum 1. Juli wird die Solarvergütung bereits nach geltendem Recht um weitere 27 Prozent sinken. Die Solarwirtschaft hat bereits diese äußerst herausfordernden Aufgaben bewältigt. Diese Kürzungen noch weiter auszuweiten, heißt die Energiewende aufs Spiel zu setzen.' (www.solarportal24.de) weiter

Aufdachanlage mit Fullsize-Modulen in Belgien zeigt neue Einsatzvariante

25.2.2012 - Innovative Konstruktion mit spezieller Unterkonstruktion eingesetzt (www.oekonews.at) weiter

Naturhistorisches Museum "Weiter auf Erfolgskurs"

25.2.2012 - Für 2012 hat sich die Direktion des Naturhistorischen Museums wieder ambitionierte Ziele gesetzt: Neben der Neueröffnung des Meteoritensaals stehen zahlreiche Ausstellungen am Programm (www.oekonews.at) weiter

Umweltverbände fürchten Ende der Energiewende

25.2.2012 - Die Debatte um die Solarförderung hat in den vergangenen Tagen die Medien beschäftigt. Fast untergegangen ist dabei, dass es zwischen den Ministern Röttgen und Rösler auch eine Einigung über die deutsche Haltung zur EU-Effizienzrichtlinie gegeben hat. Die Umweltverbände sind enttäuscht. Die... (www.enbausa.de) weiter

Sonnenstrom soll Griechenland aus der Krise helfen

25.2.2012 - Im Rahmen des Solarstromprojekts Helios will Griechenland Sonnenstrom für die anderen EU-Länder erzeugen. Dazu haben sich Mitte Februar 2012 der griechische Energieminister George Papaconstantinou und Giovanni de Santi vom Institut für Energie und Transport des gemeinsamen Forschungszentrums der... (www.enbausa.de) weiter

Studie: Wertschöpfungseffekte durch Erneuerbare Energien

25.2.2012 - Die Studie 'Wertschöpfungseffekte durch Erneuerbare Energien in Baden-Württemberg' zeigt die großen finanziellen Chancen, die sich den Kommunen durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien bieten. 'Je mehr wir unsere Energie mit heimischen, regenerativen Energiequellen produzieren, umso weniger Kapital muss für Energieimporte aus der Region abfließen', so Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien schaffe vielmehr neue und sichere vorhandene Arbeitsplätze in den hierbei beteiligten Unternehmen und generiere zusätzliche Steuereinnahmen für die Kommunen. (www.solarportal24.de) weiter

Tagesschau-Umfrage zur Photovoltaik-Förderkürzung: Über 80 Prozent dagegen

24.2.2012 - Ob der 'Solarkompromiss der richtige Weg?' ist, will die Tagesschau auf ihrer Online-Seite wissen. Es zeichnet sich deutlich ab: Die große Mehrheit der Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmer - nämlich über 80 Prozent - halten die von Bundesumweltminister Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Rösler geplanten Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung nicht für den richtigen Weg. (www.solarportal24.de) weiter

Newsletter "Energiewende!"

24.2.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie finanzieren wir sie? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere Industrie? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

Ein Waldstück in Laos - mit Unterstützung aus Österreich

24.2.2012 - Einzigartiges Projekt von Zotter und Lebensministerium mit WWF und ÖBf im Nationalpark Xe Pian ? Heuer kommen rund 200.000 neue Bäume dazu (www.oekonews.at) weiter

energiepolitischer Supergau - offene Fragen an die Verantwortlichen

24.2.2012 - ... ist das die Wende von der Energiewende? Erinnern wir uns an das Szenario vor knapp zwölf Monaten, bezüglich FDP, Atomausstieg und Energiewende. Scharf kritisierte H. Geißler den damaligen, liberalen Bundeswirtschafts- minister Rainer Brüderle. (Süddeutsche.de vom 26.3.2011) Zum Atomausstieg gebe es (www.openpr.de) weiter

Energiewende gelingt nur mit mehr Solarstrom

24.2.2012 - 450 Beschäftigte des Neckarsulmer Wechselrichterherstellers KACO new energy haben in einem symbolischen Trauermarsch die Energiewende zu Grabe getragen. Sie protestierten auf diese Weise gegen die radikalen Kürzungsvorschläge bei der Photovoltaik-Förderung. Der Ansicht der beiden Bundesminister, die Energiewende sei damit auf einem guten Weg, widersprach Andreas Schlumberger, Unternehmenssprecher von KACO new energy: 'Die Photovoltaik ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende. Die jetzige Einigung schafft allerdings alles andere als die stabilen Rahmenbedingungen.' (www.solarportal24.de) weiter

SRU Solar AG: „Unser Wirtschaftsminister vernichtet Arbeitsplätze“

24.2.2012 - 'Für die Branche sind die Kürzungen in der Photovoltaik-Förderung eine klare Kampfansage und ein Zeichen dafür, dass der Wille der breiten Bevölkerung zur Energiewende zugunsten von Interessen der konventionellen Energieunternehmen ignoriert wird', sagt Sören Lorenz, Vorstandsmitglied der SRU Solar AG (Berga, Sachsen-Anhalt). Laut einer Emnid-Umfrage halten 91 Prozent aller Bürgerinnen und Bürger Solarstrom für wichtig. 60 Prozent sind der Meinung, dass die Bundesregierung zu wenig für den Solarausbau tut. 'Unser Wirtschaftsminister vernichtet Arbeitsplätze in ganz Deutschland zugunsten weniger Konzerne', sagt Lorenz. (www.solarportal24.de) weiter

Donauer Solartechnik: Geplante Gesetzesänderung überstürzt und überzogen

24.2.2012 - Der gestern vorgestellte Gesetzesentwurf zur vorzeitigen Kürzung der Photovoltaik-Förderung hat bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Donauer Solartechnik (Gilching bei München) für Empörung gesorgt. Für Walter Manns, Geschäftsführer bei Donauer Solartechnik, ist der politische Sinneswandel ein Jahr nach Fukushima unverständlich. 'Die Diskussion um den Abbau von Subventionen der Solarindustrie und die Kosteneffizienz bei der Energieversorgung darf nicht einseitig sein, wenn sie ernsthaft sein soll. Wir müssen auch einen kritischen Blick auf andere Energiequellen werfen. Die Subventionen für die Produktion von Atomstrom und die Lagerung des Atommülls sind um ein Vielfaches höher als die der Solarindustrie je sein werden.' (www.solarportal24.de) weiter

Röttgen und Rösler auf dem Weg in den klimapolitischen Abgrund

24.2.2012 - Die geplanten Kürzungen bei der Förderung neuer Photovoltaik-Anlagen stoßen beim Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) auf scharfe Kritik. Das geschäftsführende Vorstandsmitglied des BBU Prof. Dr. Jürgen Rochlitz bezeichnet das Vorgehen der beiden Minister als unfassbar: 'Für die dringend erforderliche Energiewende sind mutige Schritte in die richtige Richtung erforderlich. Die Minister Röttgen und Rösler sind aber weiter auf dem Weg in den klimapolitischen Abgrund!' (www.solarportal24.de) weiter

Antworten zur zukünftigen Photovoltaik-Vergütung

24.2.2012 - Hans-Josef Fell (MdB), Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, erhält zur Zeit sehr viele besorgte Anfragen zum Gesetzesvorschlag der Minister Rösler und Röttgen zur zukünftigen Photovoltaik-Vergütung. Damit alle Fragenden schnell Antworten bekommen, hat er den Gesetzesvorschlag und ein von seinem Mitarbeiter Carsten Pfeiffer erarbeitetes Papier, das Antworten auf die häufigsten Fragen gibt, auf seine Homepage gestellt. (www.solarportal24.de) weiter

Osten sagt "Nein" zur Solarkürzung

24.2.2012 - Die von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) beschlossenen Solarkürzungen dürften im Bundesrat scheitern. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende braucht mehr Solarstrom ? Kürzungspläne jetzt stoppen!

24.2.2012 - Protestieren Sie noch heute mit E-Cards an Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler, Bundesumweltminister Norbert Röttgen, Mitglieder des Deutschen Bundestages. (www.sonnenseite.com) weiter

Wirtschaftsminister amputiert deutsche Wirtschaft und bremst Energiewende aus

24.2.2012 - Odelzhausen, 24. Februar 2012. Die Solarförderung ist wie in letzter Zeit so häufig schon, ein beliebtes Mittel, sich in der politischen Szene zu profilieren. Vor fast einem Jahr hat die Atomkatastrophe in Fukushima weltweite Betroffenheit ausgelöst. Jetzt, fast ein Jahr (www.openpr.de) weiter

Bundesregierung arbeitet am Scheitern der Energiewende

24.2.2012 - Bundestag muss energiepolitischen Amoklauf von Rösler und Röttgen bei der Solarstromförderung stoppen Die Bundesregierung verspielt systematisch die Vorreiterrolle Deutschlands beim Ausbau der Regenerativen Energien, so die Unternehmervereinigung UnternehmensGrün in einer Stellungnahme zur drastischen Kürzung der Solarförderung in Deutschland. ?Statt zu zeigen, dass (www.openpr.de) weiter

Newsletter "Energiewende!"

24.2.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie finanzieren wir sie? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere Industrie? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

Mp-tec appelliert an Bundeskanzlerin Merkel, Stellung zu beziehen

24.2.2012 - Knapp ein Jahr nach der verheerenden Atomkatastrophe in Fukushima feilt das deutsche Umweltministerium gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium am Photovoltaik-Ausstieg. 'Deutschland rühmte sich bisher damit, als erstes Land weltweit den Atomausstieg in Angriff zu nehmen und Technologieführer der Solartechnologie zu sein. Angesichts dessen, können wir die jetzigen Pläne der Regierung, die die Energiewende sabotieren, nicht nachvollziehen und werden uns dafür einsetzen, dass die Pläne den Bundestag in dieser Form nicht passieren', so Michael Preißel, Geschäftsführer der Mp-tec GmbH & Co.KG aus Eberswalde. (www.solarportal24.de) weiter

EUROSOLAR: Dammbruch in der Deutschen Erneuerbare-Energien-Politik

24.2.2012 - Keine andere Technologie hat es in so kurzer Zeit geschafft, ihre Kosten zu senken wie die Photovoltaik. Jedes weitere Gigawatt, das in Deutschland zugebaut wird, führt nur noch zu unwesentlichen Mehrkosten und senkt gleichzeitig unsere Importabhängigkeit von fossilen Energieträgern. 'Wenn aber das Kostenargument gegen die Photovoltaik obsolet ist, so ist es doch eine andere Frage, ob es politisch gewollt ist, dass die Photovoltaik so rasch wächst, dass sie den Umbaupfad unserer Stromversorgung entscheidend mitbestimmt', so Valentin Hollain, wiss. Leiter von EUROSOLAR. (www.solarportal24.de) weiter

Machnig: „Bundesregierung ist ein Standortrisiko für Solarbranche“

24.2.2012 - 'Diese Bundesregierung ist ein Standortrisiko für die Solarbranche', sagte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig, der an den gestrigen Protestkundgebungen gegen die Photovoltaik-Kürzungspläne der Bundesregierung teilnahm. Statt den Dialog mit der Branche zu suchen, werde durch eine 'Industriepolitik nach Gutsherrenart' die Solartechnologie vom Standort Deutschland vertrieben. 'Damit wird gefährdet, was mit öffentlichen und privaten Milliardeninvestitionen über viele Jahre hinweg aufgebaut wurde.' (www.solarportal24.de) weiter

Tagesschau-Umfrage zur Photovoltaik-Förderkürzung: 75 Prozent dagegen

24.2.2012 - Ob der 'Solarkompromiss der richtige Weg?' ist, will die Tagesschau auf ihrer Online-Seite wissen. Schon jetzt zeichnet sich deutlich ab: 75 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmer halten die von Bundesumweltminister Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Rösler geplanten Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung nicht für den richtigen Weg. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende abgesägt: DNR kritisiert die Einigung zur EU-Energieeffizienzrichtlinie

24.2.2012 - Der Deutsche Naturschutzring (DNR) hat die Schwächung der EU-Effizienzrichtlinie durch die Bundesminister Norbert Röttgen und Philipp Rösler scharf verurteilt. (www.oekonews.at) weiter

Österreich erleichtert Teilsanierung von Gebäuden

24.2.2012 - Die österreichischen Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner und Umweltminister Nikolaus Berlakovich haben eine Förderoffensive für die thermische Sanierung mit einem Volumen von 100 Millionen Euro präsentiert. Für den privaten Wohnbau stehen 2012 erneut 70 Millionen Euro zur... (www.enbausa.de) weiter

IG Metall: „Bundesregierung setzt Arbeitsplätze in der Solarindustrie leichtfertig aufs Spiel“

24.2.2012 - Die IG Metall hat die Kürzungspläne der Bundesregierung bei der Photovoltaik-Förderung kritisiert. 'Quasi über Nacht wird der deutsche Markt zusammenbrechen und Unternehmen und Arbeitsplätze massiv gefährden, wenn umgesetzt wird, was zwischen den Ministern Röttgen und Rösler verabredet worden ist', sagte Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall. Er forderte ein Nothilfe-Programm für die deutsche Photovoltaik-Industrie. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler und Röttgen wollen stufenweisen Solarausstieg bis 2020

24.2.2012 - Auf die Solarenergie kommen nach Einschätzung des energiepolitischen Sprechers von Bündnis 90/Die Grünen, Hans-Josef Fell, sehr harte Zeiten zu. 'Die Minister Rösler und Röttgen haben heute einen gemeinsamen Vorschlag vorgestellt, wie der Ausbau der Solarenergie drastisch abgebremst werden soll', so Fell. Die Absenkung erfolge 'gemäß einem planwirtschaftlichen Modell, dessen Erfinder der FDP Parteivorsitzende Rösler ist.' (www.solarportal24.de) weiter

Newsletter "Energiewende!"

24.2.2012 - Mit dem Newsletter 'Energiewende!' hält das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) auf dem Laufenden über die wichtigsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung in Deutschland. Wie bringen wir ökonomische Vernunft mit ökologischen Maximalanforderungen in Einklang? Wie finanzieren wir sie? Wie stellen wir sicher, dass Strom bezahlbar bleibt - für private Haushalte aber auch für unsere Industrie? 'Energiewende!' bringt die wichtigsten energiepolitischen Themen auf den Punkt. Denn die Energiewende betrifft uns alle - Bürger, Unternehmen und Politik. (www.bmwi.de) weiter

Röttgen verschleiert Kostensenkung bei Photovoltaik

24.2.2012 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) plant, zukünftig nicht mehr den gesamten von Photovoltaik Anlagen produzierten Strom zu vergüten. (www.sonnenseite.com) weiter

PHOTON: Röttgen und Rösler wollen Photovoltaik in Deutschland abschaffen

24.2.2012 - Die gestern verkündeten geplanten Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) laufen auf eine nahezu komplette Abschaffung der Photovoltaik in Deutschland hinaus. (www.sonnenseite.com) weiter

Wollen Röttgen und Rösler Photovoltaik in Deutschland abschaffen?

23.2.2012 - Die heute verkündeten geplanten Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) laufen auf eine nahezu komplette Abschaffung der Photovoltaik in Deutschland hinaus - Minister einigen sich auf vorgezogene Kürzung der Solarförderung (www.oekonews.at) weiter

Kürzung der Solarförderung beschlossen

23.2.2012 - Umweltminister Norbert Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler haben sich Medienberichten zufolge auf eine weitere Kürzung der Solarförderung in Deutschland geeinigt. Unter Berufung auf Industriekreise meldete die Frankfurter Allgemeine Zeitung, dass es schon zum März eine zusätzliche... (www.enbausa.de) weiter

Regierung gibt Neuregelung zur Photovoltaik-Vergütung bekannt

23.2.2012 - Bundeswirtschaftsminister Rösler und Bundesumweltminister Röttgen haben heute eine gemeinsame Position der Bundesregierung zur Photovoltaik-Vergütung und zur EU-Energieeffizienzrichtlinie vorgelegt. Beide Minister erklärten, dass die Vorschläge ihrer Ansicht nach der beschleunigten Umsetzung und dem Erfolg der Energiewende dienen. Röttgen nannte die neuerliche Halbierung der Vergütungssätze 'stabile Rahmenbedingungen für die Photovoltaik-Industrie, damit sie sich auch in Zukunft auf dem Weltmarkt behaupten' könne. (www.solarportal24.de) weiter

Kürzung der Photovoltaik-Förderung: Wieviel genau?

23.2.2012 - Im Streit um die Absenkung der Photovoltaik-Förderung haben sich Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) auf einen Kompromiss geeinigt. Demnach kürzt die Regierung die Fördersätze für Photovoltaik-Anlagen schon ab 9. März, um dann bis zu 30 Prozent. Betroffen sind vor allem große Freiflächenanlagen. Pläne für einen von Philipp Rösler angestrebten 'Zubau-Deckel' sind damit zwar vom Tisch, die Kürzungen fallen dennoch deutlich aus und kommen früher als geplant. (www.solarportal24.de) weiter

PHOTON: Röttgen und Rösler wollen Photovoltaik in Deutschland abschaffen

23.2.2012 - Die heute verkündeten geplanten Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) laufen auf eine nahezu komplette Abschaffung der Photovoltaik in Deutschland hinaus. 'Das EEG soll so verbogen werden, dass der Zubau der Photovoltaik auf einen marginalen Wert gedeckelt wird, unabhängig davon, wie billig sie wird', sagt Photon-Herausgeber Philippe Welter. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende abgesägt!

23.2.2012 - Der Deutsche Naturschutzring (DNR) hat die Schwächung der EU-Effizienzrichtlinie durch die Bundesminister Norbert Röttgen und Philipp Rösler scharf verurteilt. Insbesondere bei Artikel 6, dem Herzstück der EU-Richtlinie, konnte Wirtschaftsminister Rösler seine Blockade gegen Energieeffizienz durchsetzen. Der DNR rechnet damit, dass Deutschland massiv sogenannte 'early action' anrechnen will. Dies würde bedeuten, dass die Bundesregierung auf Effizienzmaßnahmen aus der Vergangenheit verweist, um in der Zukunft die Hände in den Schoß zu legen. (www.solarportal24.de) weiter

NABU: Kein Modernisierungsprojekt, sondern Vollbremsung der Energiewende

23.2.2012 - Der NABU verurteilt die von Wirtschafts- und Umweltministerium präsentierte Einigung zur Photovoltaik-Förderung und zur EU-Energieeffizienzrichtlinie aufs Schärfste. 'Was die Minister Rösler und Röttgen ein ‚Modernisierungsprojekt‘ nennen, ist in Wahrheit eine Vollbremsung – und zwar sowohl für die Umsetzung der Energiewende als auch für wichtige Zukunftsmärkte', kritisiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler und Röttgen feiern ihre Einigung

23.2.2012 - Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) haben heute die erwartete drastische Senkung der Solarförderung in Berlin bekannt gegeben. (www.sonnenseite.com) weiter

Minister Rösler und Röttgen wollen stufenweisen Solarausstieg bis 2020

23.2.2012 - Auf die Solarenergie kommen sehr harte Zeiten zu. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler/Röttgen: Energiewende auf gutem Weg

23.2.2012 - Bundeswirtschafts- und Bundesumweltministerium legen gemeinsame Position zur Photovoltaikvergütung und zur Energieeffizienzrichtlinie vor (www.bmwi.de) weiter

PHOTON: Röttgen verschleiert Kostensenkung bei Photovoltaik

23.2.2012 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) plant, zukünftig nicht mehr den gesamten von Photovoltaik-Anlagen produzierten Strom zu vergüten. Im Gespräch ist eine Begrenzung auf 90 Prozent der produzierten Strommenge. Im ungünstigsten Fall würde das nach Ansicht des Fachmagazins 'Photon' dazu führen, dass nicht mehr vergütete Strommengen verworfen werden. (www.solarportal24.de) weiter

Massenprotest gegen Solar-Ausstiegsgesetz

23.2.2012 - Tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von über 50 Solarunternehmen protestieren heute in Berlin und in zahlreichen anderen Städten gegen Regierungspläne, die Photovoltaik-Förderung ab April radikal zusammenzustreichen. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) hatte zu dem heutigen Aktionstag aufgerufen, nachdem sich abzeichnete, dass es kurzfristig erneut zu drastischen Einschnitten bei der Photovoltaik-Förderung kommen soll. (www.solarportal24.de) weiter

OMV: bereits "Fracking" im US-Stil in Niederösterreich im Einsatz

23.2.2012 - Bezirksblätter Niederösterreich berichten exklusiv: Umstrittene Förder-Methode schon 30 mal im Weinviertel eingesetzt! - ÖVP NÖ. nun für Umweltverträglichkeitsprüfung (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Atom-Endlagersuche braucht mehr Transparenz

23.2.2012 - Gorleben per Gesetz ausschließen (www.oekonews.at) weiter

Faire Besteuerung für Dienstwagen mit Elektroantrieb eine Notwendigkeit

23.2.2012 - Offener Brief an Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) -Listenpreis darf nicht länger alleinige Berechnungsgrundlage sein (www.oekonews.at) weiter

WWF warnt: Kroatien zerstört schönsten Donauabschnitt

23.2.2012 - Petition für die Rettung der Auen an Umweltministerin Mirela Holy gestartet (www.oekonews.at) weiter

Kürzung der Solarförderung beschlossen

23.2.2012 - Umweltminister Norbert Röttgen und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler haben sich mMedienberichten zufolgen auf eine weitere Kürzung der Solarförderung in Deutschland geeinigt. Unter Berufung auf Industriekreise meldete die Frankfurter Allgemeine Zeitung, dass es schon zum März eine... (www.enbausa.de) weiter

Auch Stadtwerke profitieren von Photovoltaik-Förderung

23.2.2012 - Stadtwerke sind ein wichtiger Motor der Energiewende. Sie profitieren wie andere Energieunternehmen wesentlich vom Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), das den Einstieg in das solare Zeitalter ganz erheblich wirtschaftlich ermöglicht hat. Zu diesem Schluss kommt die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) nach einer Umfrage unter Stadtwerken zu deren Investitionen im Bereich Erneuerbare Energien. Stadtwerke stärken damit auch die lokale Wertschöpfung, schaffen Arbeitsplätze und verbessern letztlich die Lebensqualität aller Bürgerinnen und Bürger vor Ort. (www.solarportal24.de) weiter

BUND: Kungelei bei Endlagersuche zu beenden!

23.2.2012 - Wenn am heutigen Donnerstag die Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Atommüll-Endlagersuche erneut tagt, liegt ihr ein Offener Brief vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vor. Die Umweltorganisation kritisiert vor allem die Intransparenz der Arbeitsgruppe. 'Die Bund-Länder-Arbeitsgruppe zur Endlagersuche tagt seit Wochen hinter verschlossenen Türen und will ihre Arbeit schon in Kürze abschließen. Ohne Bürgerbeteiligung und in hohem Maße intransparent soll das Gesetz zur Suche nach einem Atomendlager festgezurrt werden. Das Wie und Wo einer Endlagersuche muss aber öffentlich diskutiert werden', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger zum Motiv für das Verfassen des Offenen Briefes. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler und Röttgen drehen der Solarbranche den Hahn zu

22.2.2012 - CleanTech & Energie News / Berlin. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und Bundesumweltminister Norbert Röttgen haben sich nach Angaben des Handelsblatts auf eine weitere und schnellere Kürzung der Solarförderung geeignet. Demnach sollen am morgigen Donnerstag Pläne verkündet werden, die je nach Anlagentyp Einschnitte von mehr als 30 Prozent vorsehen. Die Solarbranche insbesondere in Ostdeutschland ist ohnehin seit Wochen in Aufruhr und kündigte bereits seit Wochenbeginn erbitterten Widerstand gegen die neuen Kürzungspläne an. So protestieren am morgigen Donnerstag am Standort Erfurt mehrere hundert [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Handelsblatt Online: Massive Photovoltaik-Förderung beschlossen

22.2.2012 - Laut einem Bericht von Handelsblatt Online haben sich das Bundesumweltministerium und Bundeswirtschaftsministerium auf drastische Kürzungen der Vergütungen für die Photovoltaik verständigt. Nach übereinstimmenden Angaben aus Regierungs- und Branchenkreisen seien Einschnitte geplant, die bei einzelnen Anlagentypen mehr als 30 Prozent betragen, so Handelsblatt Online. Am morgigen Donnerstag sollen Rösler und Röttgen auf einer Pressekonferenz in Berlin ihre gemeinsamen Pläne vorstellen. (www.solarportal24.de) weiter

Solarförderung soll drastisch sinken

22.2.2012 - Die Bundesminister für Umwelt und Wirtschaft, Norbert Röttgen (CDU) und Philipp Rösler (FDP) haben sich offenbar auf eine drastische Kürzung der Solarförderung verständigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Ein Rollladen - vier Jahreszeiten

22.2.2012 - Schon ab 25 Grad sinkt die Leistungsfähigkeit deutlich - Müdigkeit, Konzentrationsschwächen und Kreislaufprobleme sind die Folge. Die Arbeitsstättenverordnung verpflichtet Arbeitgeber, für eine gesundheitlich zuträgliche Raumtemperatur zu sorgen und ihre Mitarbeiter vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Der Aussteller von Roma kann (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik ist entscheidender Wirtschaftsfaktor für Gelsenkirchen

22.2.2012 - (ddp direct)Gelsenkirchen 22.02.2012 Mehrere hundert Arbeitsplätze in Gelsenkirchen stehen auf dem Spiel: Sollte Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler seine Pläne zur radikalen Kürzung der Solarstromförderung durchsetzen, hätte das dramatische Konsequenzen für die gesamte deutsche Solarbranche. Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages will (www.openpr.de) weiter

Online-Kampagne: Photovoltaik-Kürzungspläne jetzt stoppen!

22.2.2012 - 'Zukunftsvisionen zahlen sich aus, politische Fehler nicht!' Unter diesem Motto hat der Bundesverband Solarwirtschaft e. V. (BSW-Solar) eine Online-Kampagne gestartet, um die radikalen Kürzungspläne des Bundeswirtschaftsministers bei der Photovoltaik zu verhindern. Rösler gefährde die Energieversorgung der Zukunft und 100.000 Arbeitsplätze, so der Branchenverband. Bürgerinnen und Bürger, die Rösler stoppen wollen, können dem Minister und anderen Bundestagsabgeordneten eine E-Card schicken. (www.solarportal24.de) weiter

Förderung der Solarenergie Pro Röttgen ? Anti Rösler

21.2.2012 - Es gilt jetzt, unseren Umweltminister Dr. Röttgen in seinem Kampf gegen den nicht richtig informierten Wirtschaftsminister Dr. Rösler den Rücken zu stärken. (www.sonnenseite.com) weiter

Was in unsere Seen fließt

21.2.2012 - Experten des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland stellen fest: Trotz zahlreicher gesetzlicher Regelungen fließen nach wie vor zu viele Nährstoffe in unsere Seen. (www.oekonews.at) weiter

Baden-Württemberg: Gemeinsames Forum Energiewende

21.2.2012 - Landkreistag, Städtetag, Gemeindetag und Umweltministerium in Baden-Württemberg wollen künftig bei der Umsetzung der Energiewende stärker zusammenarbeiten. Als Plattform für eine gemeinsame Arbeit haben sie deshalb ein Forum Energiewende vereinbart. Im Forum sollen laut Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in einem partnerschaftlichen und konstruktiven Miteinander die zu lösenden Aufgaben diskutiert, Wege und Lösungsansätze hinterfragt und eventuelle Probleme frühzeitig erkannt werden. (www.solarportal24.de) weiter

Wirtschaftsminister auch für 100.000 Arbeitsplätze in Solarwirtschaft zuständig!

21.2.2012 - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Berliner Solarunternehmen haben am Wochenende in einer spontanen Aktion vor dem Bundeswirtschaftsministerium gegen die radikalen Kürzungspläne von Bundeswirtschaftsminister Rösler bei der Photovoltaik-Förderung protestiert. Mit einer überdimensionalen, gelben 'Sunblocker'-Tube mit dem Konterfei des Ministers erinnerten sie ihn daran, dass er als Wirtschaftsminister auch für den Erhalt der Solarwirtschaft mit ihren weit über 100.000 Beschäftigten zuständig ist. (www.solarportal24.de) weiter

Blockade bei EU-Effizienzrichtlinie bringt Missmut

20.2.2012 - In Deutschland können sich Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und Bundesumweltminister Norbert Röttgen nicht über zentrale Ziele bei der Energieeffizienz einigen. Das führt auch auf europäischer Ebene zu einem Patt. Da Deutschland zur von der Kommission vorgeschlagenen EU-Effizienz-Richtlinie... (www.enbausa.de) weiter

BASF mit Batterietechnik auf der Überhospur

20.2.2012 - CleanTech & Energie News / Ludwigshafen, USA. Der deutsche Chemiekonzern BASF hat kürzlich für rund 58 Millionen Dollar die US-amerikanische Ovonic Battery Company übernommen. Ovonic ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des börsennotierten Unternehmens Energy Conversion Devices Inc. Die Firmengruppe mit Sitz in Rochester im US-Bundesstaat Michigan ist Weltmarktführer bei Nickel-Metallhydrid-Batterien (NiMH-Batterien) und in der Produktion von Kathodenmaterial (CAM) für Batterien dieses Typs.  Ovonic hat die heute gebräuchliche NiMH-Technologie erfunden und besitzt in diesem Bereich 97 Patente und Patenanmeldungen im In- und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU-Projekt hilft, Energieverbrauch zu senken

20.2.2012 - Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen verschwenden häufig Energie, da sie nicht wissen, welche Geräte und welche Lampen die meiste Energie verbrauchen. Ein von der EU gefördertes Projekt, das in Großbritannien und Bulgarien getestet wurde, unterstützt Verbraucherinnen und Verbraucher beim Umdenken – an einem Display können diese ihren Energieverbrauch ablesen und anhand der Informationen ihren Energieverbrauch um durchschnittlich 8 Prozentsenken. (www.solarportal24.de) weiter

Machnig: „Rösler steht der Energiewende im Wege“

20.2.2012 - Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler aufgefordert, seine Blockadehaltung bei der geplanten EU-Richtlinie für Energieeffizienz aufzugeben. Diese sieht u.a. eine verbindliche Einsparquote für Energieversorgungsunternehmen von 1,5 Prozent des Vorjahresabsatzes, eine Sanierungsquote für öffentliche Gebäude von drei Prozent, den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung, die Einführung von Effizienzstandards für Gebäude, Produkte und Dienstleistungen oder die Förderung eines Energiedienstleistungsmarkts vor. (www.solarportal24.de) weiter

Nein zu Braunkohle!

19.2.2012 - Greenpeace-Aktivisten protestierten bei Parteitag der Linken - Umweltschützer fordern brandenburgische Energiepolitik ohne Klimakiller (www.oekonews.at) weiter

Hersteller bauen ihren Produkten Lebensuhren ein

19.2.2012 - Politik handelt nicht, Verbraucher können sich nicht wehren. (www.sonnenseite.com) weiter

Franz Alt: „Rösler hat ein Brett vor der Sonne“

18.2.2012 - Vor acht Monaten hat die Bundesregierung die Energiewende beschlossen. Doch nichts oder fast nichts geschieht wirklich, kritisiert der langjährige Kämpfer für Erneuerbare Energien Franz Alt. Die Energiewende werde stattdessen auf vielen Ebenen behindert: Bundeswirtschaftsminister Rösler wolle die Photovoltaik-Industrie kaputt machen, der Bundestag habe noch immer keinen Energiewende-Beauftragten und auch der notwendige Ausbau der Stromnetze komme nicht wirklich voran. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler ist ein "Sunblocker"

18.2.2012 - Aktion der Solarbranche vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin. (www.sonnenseite.com) weiter

Austria Solar unterstützt Vorstoss von WKO und Wirtschaftminister zur Zweckbindung von Wohnbaufördermitteln

18.2.2012 - Finanzausgleichsverhandlungen in zwei Jahren sind Chance, politische Fehler bei der Zweckbindung zu korrigieren (www.oekonews.at) weiter

Aserbaidschan im "Gasgefecht"

18.2.2012 - Die Rolle Aserbaidschans in der künftigen EU Energiesicherheit stand bei einem Vortrag im House of Lords im Fokus - Nabucco Pipeline 'unwahrscheinlich?' da 'zu teuer' (www.oekonews.at) weiter

Deutscher Bundeswirtschaftsminister Rösler ist ein "SUNBLOCKER"

18.2.2012 - Aktion der deutschen Solarbranche vor dem Bundeswirtschaftsministerium in Berlin / Kürzungspläne des Wirtschaftsministers gefährden Energiewende und 100.000 Arbeitsplätze (www.oekonews.at) weiter

Umweltbuch des Monats Februar 2012: „Am Ende der Gewissheiten“

18.2.2012 - Der in München lehrende Historiker Frank Uekötter erzählt in seinem Buch 'Am Ende der Gewissheiten. Die ökologische Frage im 21. Jahrhundert' die Geschichte der deutschen Umweltbewegung. Und er tut das auf eine durchaus provokante Art. Rasiermesserscharf sein Blick auf die 'Heiligen Kühe' der Umweltbewegung, auf Dogmatismus, liebgewonnene Feindbilder, ritualisiertes Protestgehabe, Symbolpolitik und Verbandsegoismen. Das liest sich flott, frech und regt zum Nachdenken an – auch und gerade, wenn man nicht alle seine Einschätzungen teilt. (www.solarportal24.de) weiter

NRG Solar wählt Solar Frontier als Partner für CIS-Dünnschicht-Module

16.2.2012 - Solar Frontier hat im Dezember 2011 einen Vertrag mit NRG Solar über die Lieferung von 13,2 Megawatt (MW) Solar Frontier CIS-Dünnschicht-Module unterzeichnet. NRG ist einer der größten Solarentwickler in den Vereinigten Staaten. Die CIS-Module von Solar Frontier werden diesen Monat (www.openpr.de) weiter

Die Energiewende in Deutschland. Mit sicherer, bezahlbarer und umweltschonender Energie ins Jahr 2050

16.2.2012 - In der Reihe 'Schlaglichter der Wirtschaftspolitik' ist heute ein Sonderheft zur Energiewende in Deutschland erschienen. Das Heft gibt einen Überblick über die bereits beschlossenen Weichenstellungen und die nächsten Schritte beim Umbau der Energieversorgung. Zudem enthält das Sonderheft wertvolle Hintergrundinformationen zu den fünf Kernbereichen der Energiewende - Stromnetze, Gas- und Kohlekraftwerke, Energieeffizienz, Energieforschung, erneuerbare Energien. Neben europäischen und internationalen Aspekten werden auch die Kosten der Energiewende thematisiert. (www.bmwi.de) weiter

Kosmetik: Wenn schon Bio, dann richtig!

16.2.2012 - Eine Studie* der International University of Monaco zeigt, dass Kosmetikprodukte, die nur zu 75% aus biologischen Inhaltsstoffen zusammengesetzt sind, trotz Bio-Label nicht als 'biologisch' wahrgenommen werden (www.oekonews.at) weiter

Südafrika zu Besuch bei den erneuerbaren Energien in Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt

16.2.2012 - Der südafrikanische Wirtschaftsminister Mike Mabuyakhulu aus der Provinz KwaZulu-Natal hat die Regionen Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt besucht. Für ein Projekt in eThekwini/City of Durban informierte er sich bei Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche vor Ort über den aktuellen Stand der Technik. Durch eine (www.openpr.de) weiter

Blockade bei EU-Effizienzrichtlinie bringt Mißmut

16.2.2012 - In Deutschland können sich Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler und Bundesumweltminister Norbert Röttgen nicht über zentrale Ziele bei der Energieeffizienz einigen. Das führt auch auf europäischer Ebene zu einem Patt. Da Deutschland zur von der Kommission vorgeschlagenen EU-Effizienz-Richtlinie... (www.enbausa.de) weiter

Wattner verkauft Strom ausserhalb des EEG

16.2.2012 - Initiator gibt Solarstrom direkt an Wiederverkäufer. Langfristiges Ziel: Unabhängigkeit vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Parlament fixiert Vorgaben zum Recycling von PV-Modulen

16.2.2012 - 85 Prozent der verkauften Solarmodule müssen gesammelt und 80 Prozent müssen rexycelt werden (www.oekonews.at) weiter

„Praxisdialoge” für Fachleute vom Programm Zukunft Altbau

16.2.2012 - Wer Gebäude plant und saniert, ist auf aktuelles Wissen angewiesen. Doch: Rund die Hälfte des beruflichen Know-hows ist schon nach wenigen Jahren überholt, etwa wenn es um technische Normen und Unterlagen geht. Je nach Teilgebiet ist die Halbwertszeit sogar noch kürzer. 'Energieberater und Baufachleute brauchen aus diesem Grund regelmäßige Weiterbildung”, sagt Claudia Rist vom Landesprogramm Zukunft Altbau des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. 'Das bieten wir von Zukunft Altbau mit den vier Praxisdialogen im Jahr an.” (www.solarportal24.de) weiter

Laufend aktualisiert: die neuesten Meldungen zu Umweltthemen

15.2.2012 - "umwelt-monitor" ist ein sich automatisch aktualisierender Informationsdienst für Umweltthemen der Agentur Baums GmbH. "umwelt-monitor" erfasst laufend Veröffentlichungen und Meldungen von rund 60 Webseiten von ausgewählten Institutionen, Ministerien, Verbänden und Medien. Sämtliche Beiträge können über den Punkt "Meldungen -> Ticker" nach ihrem (www.openpr.de) weiter

Parteien mit unterschiedlichen Lösungsansätzen zur Akzeptanzproblematik

15.2.2012 - Berlin / Sandkrug, 15.02.2012 Netzausbau, CCS, Biogasanlagen, Windräder, Kohlekraftwerke, Shale Gas, Geothermie ? die Akzeptanz der Bevölkerung für viele Projekte in der Energiewirtschaft ist gering. Politik, Wissenschaft und Wirtschaft suchen intensiv nach Lösungen, um (www.openpr.de) weiter

Rösler: Wechsel des Strom- oder Gasanbieters wird erleichtert

15.2.2012 - Das Kabinett hat heute die Änderung von Verordnungen auf dem Gebiet des Energiewirtschaftsrechts beschlossen. Die neuen Regeln erleichtern Kunden des örtlichen Grundversorgers den Wechsel ihres Strom- oder Gasanbieters. Künftig können sie ihren Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen kündigen. Bislang war dies nur mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende möglich. Insgesamt darf ein solcher Wechsel nicht länger als drei Wochen dauern. Dazu wurden die Vorgaben an die Unternehmen zur Zusammenarbeit bei der Abwicklung des Lieferantenwechsels angepasst. (www.bmwi.de) weiter

Republikaner lehnen Haushaltsplus für erneuerbare Energien in den USA ab

15.2.2012 - Die US-Republikaner haben den Haushaltsentwurf von US-Energieminister Steven Chu kritisiert. (www.sonnenseite.com) weiter

KEA-Kongress: „Wege zur klimaneutralen Kommune“

15.2.2012 - Immer mehr Kommunen wollen ihren Strom- und Wärmebedarf sowie den Energiebedarf für Mobilität deutlich reduzieren oder sogar klimaneutral gestalten. Wie das geht, zeigt am 30. März 2012 in Stuttgart der eintägige Kongress 'Wege zur klimaneutralen Kommune'. Der Fachkongress findet im Rahmen der internationalen Fachmesse 'CEP® Clean Energy & Passivehouse' statt und wird von Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller eröffnet. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Neues Beratungsangebot hilft KMU Energieeffizienz zu steigern

14.2.2012 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat sein vielfältiges Angebot an Beratungen und Förderung zur Steigerung der Energieeffizienz um einen zusätzlichen Baustein erweitert. Profitieren werden insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Um diese für Möglichkeiten zur Erhöhung der Energieeffizienz zu sensibilisieren, werden ab sofort kostenlose Impulsgespräche angeboten.  (www.bmwi.de) weiter

SPD-Parteivorstand: Die Energiewende jetzt umsetzen!

14.2.2012 - Die Energiewende ist nach Ansicht der SPD das größte und anspruchsvollste Projekt in Deutschland seit der deutschen Wiedervereinigung. Dieses Gemeinschaftswerk verlange ganz wesentliche Veränderungen der Infrastruktur, die Modernisierung der Industrie und zugleich eine breite Akzeptanz in der Gesellschaft. In der Bundesregierung herrsche dagegen Chaos und Kompetenzgerangel mit der Gefahr des Scheiterns für die Energiewende. Die SPD fordert daher ein 'Nationales Forum für die Energiewende' und eine/n Energieminister/in. (www.solarportal24.de) weiter

Klimaschutzminister Remmel erfreut über "Zugpferd juwi" in Nordrhein-Westfalen

14.2.2012 - juwi Holding AG... (www.iwrpressedienst.de) weiter

BMU: Deutschland wächst immer nachhaltiger - Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt veröffentlichen den Umweltwirtschaftsbericht 2011

14.2.2012 - CleanTech News / Berlin. Mit dem Umweltwirtschaftsbericht 2011 wird zum zweiten Mal nach 2009 ein Bericht über den Stand, die Herausforderungen und die Perspektiven der Umweltwirtschaft in Deutschland vorgelegt. Er zeigt, dass Deutschland auf dem Weg zu neuem, umweltverträglichem Wachstum schon erhebliche Fortschritte gemacht hat. Heute werden zum Erwirtschaften der gleichen Erträge deutlich weniger Rohstoffe, Flächen und Energie benötigt und weniger Schadstoffe ausgestoßen als noch vor zehn Jahren. Die Umweltwirtschaft ist eine Querschnittsbranche, die Unternehmen umfasst, die Umweltschutzgüter und -dienstleistungen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Photovoltaik deckt Spitzenlast und stabilisiert das Netz

14.2.2012 - In Deutschland hat sich das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) seit seinem Inkrafttreten vor 12 Jahren als verlässliches Instrument zum Marktausbau erwiesen. Rund 20 Prozent des Stromverbrauchs stammen mittlerweile aus Erneuerbaren Energien. 'Dafür, dass der Ausbau der Erneuerbaren in Deutschland die Netzstabilität bedrohen würde, gibt es bislang keinerlei Anzeichen', betont der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, Philipp Vohrer. Im Gegenteil: Die dezentrale Photovoltaik sorge für einen Ausgleich und für Stabilisierung im deutschen Netz. (www.solarportal24.de) weiter

Ein Gasvergleich der fast immer lohnt

13.2.2012 - Gasvergleich ermöglicht große Einsparungen Erdgaskosten bleiben nicht konstant, sie ändern sich durch verschiedenste Einflüsse. Mit einem Gasvergleich können private und gewerbliche Verbraucher diese Entwicklung nachvollziehen. Viele Anbieter von vormals günstigem Erdgas ändern ihre Konditionen, sie passen ihre Tarifpolitik veränderten Marktsituationen an (www.openpr.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass der WEA-Hersteller Vestas 2005 weltweit den größten Anteil am Markt für Windenergieanlagen hatte?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de