Donnerstag, 18.10.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15468 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

NABU: Atomausstieg wichtiges Signal, aber echte Energiewende kommt zu kurz

30.6.2011 - 'Mit der Festlegung auf einen endgültigen Atomausstieg hat der Bundestag ein wichtiges Signal für die dringend nötigen Investitionen in eine nachhaltigere Energiepolitik gegeben', kommentiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke die Entscheidung der Parlamentarier/innen zur Änderung des Atomgesetzes. 'Angesichts des mehrfachen Super-GAUs in Japan ist es allerdings völlig unverständlich, dass die Bundesregierung weder die Haftung bei Unfällen noch die Sicherheitsstandards für den Betrieb der verbleibenden Atomkraftwerke verschärft hat', kritisiert Tschimpke. (www.solarportal24.de) weiter

?Hilfe für Kommunen, Unternehmen und Bürger? - EnergieDialog.NRW unterstützt beim Ausbau Erneuerbarer Energien

30.6.2011 - Düsseldorf. Vor wenigen Tagen hat der Nordrhein-westfälische Klimaschutzminister, Johannes Remmel, den EnergieDialog.NRW als Informations- und Beratungsplattform für Erneuerbare Energien in Nordrhein-Westfalen offiziell gestartet. Von den Räumlichkeiten in Düsseldorf aus, sollen Kommunen, Unternehmen und Bürger beim Ausbau der Erneuerbaren Energien gezielt unterstützt werden. Der Energiedialog.NRW ist Teil des Paketes der Landesregierung zu kommunalen Klimaschutzaktivitäten. Der EnergieDialog.NRW ist eine neue Informations- und Beratungsplattform für alle Fragen zu erneuerbaren Energien, angesiedelt bei der EnergieAgentur.NRW. Er dient als eine Anlaufstelle für Kommunen, Bürger und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solarbranche: Energiewende halbherzig

30.6.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) begrüßt den aktuellen Beschluss des Bundestages zum Atomausstieg. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die stärkere Nutzung der Solarenergie blieben jedoch insbesondere im Wärmesektor hinter den Erfordernissen zurück. Auch dass besonders kostengünstige Photovoltaik-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen weiterhin von der Förderung ausgenommen bleiben, sieht der Branchenverband kritisch. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace zum Atom-Ausstieg: Ein lachendes und ein weinendes Auge

30.6.2011 - Greenpeace Aktivist/innen haben heute Morgen vor dem Kanzleramt die heutige Entscheidung des Atomausstiegs im Bundestag sowohl positiv als auch negativ bewertet. Aus Sicht der unabhängigen Umweltschutzorganisation sei der stufenweise Atomausstieg mit dem sofortigen Abschalten der gefährlichsten acht AKW ein Schritt in die richtige Richtung. Greenpeace kritisiert aber, dass Deutschland erst 2022 endgültig aussteigt. (www.solarportal24.de) weiter

Parlament debattiert über Gebäudesanierung

30.6.2011 - Heute wird im Bundestag über das Energiekonzept der Bundesregierung diskutiert. Damit wird es auch eine Weichenstellung beim Thema der Gebäudesanierung geben. 32 Verbände, Organisationen und Institutionen die in der Kampagne 'Impulse für den Wohnungsbau' organisiert sind, haben sich für... (www.enbausa.de) weiter

Das neue EEG - Ergebnis der Verhandlungen im Bundestag

30.6.2011 - Der Bundestag beschließt heute das Gesetzespaket zur Energiewende. Bis 2020 soll der Anteil erneuerbaren Stroms auf mindestens 35% steigen. Josef Göppel hat sich in den parlamentarischen Beratungen insbesondere für die Förderung der Windkraft im Binnenland und die verstärkte Nutzung von Reststoffen wie Gülle und Landschaftspflegematerial in Biogasanlageneingesetzt. Die wesentlichen Änderungen des EEG im Detail. (www.sonnenseite.com) weiter

Geprüft und für gut befunden: Der TÜV Nord zertifiziert die Module und Modulaufbauten von Jurawatt

29.6.2011 - Neumarkt/Freystadt, Oberpfalz ? Der TÜV legt seinen Zertifikaten strenge Kriterien und Normvorgaben zugrunde, gilt es doch, Qualität mit Brief und Siegel zu belegen. Solarmodule werden stärksten Belastungen ausgesetzt. Gerade deshalb legen die J.v.G. Thoma Gruppe und das Tochterunternehmen Jurawatt Wert auf (www.openpr.de) weiter

Bayern wird ?Land der Bürgerenergie?

29.6.2011 - Ministerpräsident Horst Seehofer will sein Land zum ?Land der Bürgerenergie? machen. (www.sonnenseite.com) weiter

BEE: Erneuerbare-Energien-Gesetz trotz Korrekturen unzureichend

29.6.2011 - Nach Einschätzung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) hat die Bundesregierung mit dem vorliegenden Entwurf des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG), der voraussichtlich morgen im Bundestag verabschiedet wird, die Chance auf eine beschleunigte Energiewende vertan. 'Zwar wurden in letzter Minute grobe Fehler wie zum Beispiel das Ausbremsen der Windenergie an Land teilweise beseitigt. Der Druck von Bundestagsabgeordneten und Bundesländern reichte jedoch offenbar nicht mehr aus, um zum Beispiel bei der Bioenergienutzung neue marktferne Hemmnisse zu verhindern. Insgesamt bleibt der EEG-Entwurf unzureichend', kritisiert BEE-Präsident Dietmar Schütz die Arbeit der schwarz-gelben Regierungskoalition. (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Novelle: Gesetz bremst Investitionen in Öko-Kraftwerke

29.6.2011 - Säge- und Holzindustrie sieht Potenzial für Investitionen in Kraftwerke. Geplante Vergütung für den produzierten Strom ist allerdings zu gering. Kleine und mittelgroße Biomassekraftwerke werden benachteiligt. Berlin, 29. Juni 2011 ? ?Der jetzige Gesetzentwurf bietet für die Unternehmen der Säge- und Holzindustrie (www.openpr.de) weiter

TRI, TRA, TRULLALA - Der Kirchhof, der ist wieder da!

29.6.2011 - Der 'Professor aus Heidelberg' der 'radikale Steuerreformer', der Mann, der beinahe unter Merkel Finanzminister geworden wäre, taucht wieder aus der Versenkung auf: Paul Kirchhof. Von BILD bis SPIEGEL, von der SÜDDEUTSCHEN bis zum HAMBURGER ABENDBLATT, alle wissen was Tolles über das neue Steuerkonzept des ehemaligen Verfassungsrichters zu sagen: Einfach, niedrig, gerecht sei es, auch visiönär, die SÜDDEUTSCHE kommt uns sogar biblisch: 'Es werde Licht' titelt sie ihre Kirchhof-Story. Kommentar von Uli Gellermann (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Novelle: Keine weitere Reduktion der Solarstromförderung - Förderung für Solarstrom sinkt pro Jahr um 24 Prozent

29.6.2011 - Berlin. Anfang dieser Woche haben sich die Fraktionen von CDU/CSU und FDP darauf verständigt, dass es keine weitere Reduktion der Solarstromförderung geben soll. Die Franktionen der schwarz-gelben Bundesregierung folgten somit einer einstimmigen Empfehlung des Bundesrates vom 17. Juni. Wegen der bereits bestehenden ambitionierten und an der Höhe des Marktwachstums orientierten gesetzlichen Regelung zur jährlichen Rückführung der Solarstromförderung soll auf weitere Einschnitte bei der Förderung neuer Solarstromanlagen verzichtet werden. Derzeit beträgt die Solarstromvergütung je nach Größe und Bauart der Solaranlage 21 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbot von Phosphaten in Reinigungsmitteln

29.6.2011 - Noch keine einheitliche Regelung in der EU - Verbot ab 2013 geplant. (www.sonnenseite.com) weiter

Frankreich will mehr in Erneuerbare investieren als in Kernenergie - Nachbarland Deutschlands will 1,35 Milliarden Euro in regenerative Energietechnik stecken

28.6.2011 - Frankreich. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, will Frankreich auch in Zukunft massiv in die Kernenergie investieren. Allerdings: Während in den kommenden Jahren 1 Milliarde Euro in Atomenergie fließen soll, will Frankreich immerhin 1,35 Milliarden Euro in Erneuerbare Energien investieren. Bislang hat Frankreich insbesondere auf Kernkraftwerke gesetzt um seinen Energiebedarf zu decken. Der Anteil der Kernenergie an der Stromversorgung liegt bei rd. 74 Prozent. Der Anteil der erneuerbaren Energien soll in den nächsten Jahren gesteigert werden, ein Verzicht auf die Kernkraftwerke [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energie News: MVV Energie investiert 1,5 Mrd. in Erneuerbare - Vor allem in Windenergie möchte Dr. Georg Müller kräftig investieren

28.6.2011 - Mannheim. Die Stadtwerke aus Mannheim, MVV Energie, haben sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 insgesamt 1,5 Milliarden Euro in die Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu investieren. Insbesondere im Windenergie-Bereich soll investiert werden. Das betonte der Vorstandsvorsitzende des Mannheimer Energieunternehmens, Dr. Georg Müller, am Dienstag auf dem 3. Windbranchentag Baden-Württemberg in Stuttgart. Das Ziel der neuen grün-roten Landesregierung, bis 2020 den Anteil der Windkraft an der Stromerzeugung im Land auf mindestens zehn Prozent zu erhöhen, bezeichnete Dr. Müller [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EnWG-Novelle: Nachbesserungsbedarf bei Förderung der KWK - Statement vom Verband kommunaler Unternehmen VKU nach der Anhörung im Deutschen Bundestag

28.6.2011 - Berlin. Gestern fand im Wirtschafts- und Haushaltsausschuss des Bundestages die Anhörung zur Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) statt. Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) nahm an beiden Anhörungen teil, um die Positionen der Stadtwerke zum Energiekonzept zu vertreten. Reck sieht in der grundlegenden Überarbeitung des EnWG einen richtigen Schritt: Es sei wichtig, das EnWG im Kontext des neuen Energiekonzeptes zu sehen. Denn der Umbau des Energiesystems mit starkem Fokus auf erneuerbare Energien sei eine Aufgabe, die ohne die Stadtwerke unmöglich [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Petition zur Begrenzung der jährlichen Zubaumengen für Solarstromanlagen online

28.6.2011 - Zur Unterstützung der Zulassung einer beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags (zunächst) abgewiesenen öffentlichen Petition, startet unter solarstrom-petition.de eine online Unterschriftsammlung. Ziel der Petition ist es, den jährlichen Zubau an Solarstromanlagen mit einem absoluten Deckel massiv zu begrenzen. Hamburg, 28. 6. 2011 (www.openpr.de) weiter

Shell, Chevron und Kanada setzen auf CCS-Technologie - Kanada unterstützt CCS-Projekt Quest mit 865 Millionen US-Dollar

28.6.2011 - Kanada. Während die Technologie zur Abscheidung und Speicherung von CO2 (Carbon Capture and Storage) in Deutschland höchst umstritten ist, starten andere Staaten und Unternehmen bereits große CCS-Projekte. Jetzt finanziert Kanada zwei Drittel des CCS-Projektes Quest in Alberta – insgesamt 865 Millionen US-Dollar. Dort existiert ein Ölsandprojekt von Shell. Bei dem CCS-Projekt handelt es sich um eines der größten Projekte zur Reduktion von CO2-Emissionen weltweit. Jährlich soll aus der Ölsandproduktion mehr als eine Million Tonnen CO2 oder 35 Prozent der CO2-Emissionen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Elektromobilität: ?Frankfurter Modell besonders spannend? - Volker Lampmann von der Modellregion Rhein-Main im CleanThinking.de-Interview

28.6.2011 - Frankfurt. Die Modellregion Rhein-Main ist eine von acht Modellregionen in Deutschland, die vom Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung im Rahmen des Konjunkturpakets II gefördert werden. Für die Koordination der Einzelaktivitäten vor Ort  wurde als Projektleitstelle die Stadtwerke Offenbach Holding GmbH beauftragt. Diese arbeitet mit dem Label ZEBRA (Zukunft Elektromobilität: Beispielhafte Regionale Anwendungen) zusammen mit den Akteuren der Nachhaltigkeitsstrategie der hessischen Landesregierung an der Entwicklung, Förderung und Einführung von Elektromobilität. Die Regionalen Leitstellen werden bis Ende August durch Konjunkturpaket-Mittel unterstützt. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anschober: Energieeffizienzgesetz im Herbst

28.6.2011 - Oberösterreich muss bei Energieeinsparung noch besser werden (www.oekonews.at) weiter

Neuausrichtung der deutschen Rohstoffpolitik notwendig

28.6.2011 - Rat für Nachhaltige Entwicklung: Deutsche Bundesregierung soll 100 Prozent Recycling strategischer Rohstoffe anstreben (www.oekonews.at) weiter

dena Energy Efficiency Award: Noch bis zum 15. Juli bewerben

28.6.2011 - Noch bis zum 15. Juli 2011 können sich Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe für den internationalen dena Energy Efficiency Award bewerben. Bedingung für die Teilnahme ist, dass beispielhafte Projekte zur Steigerung von Energieeffizienz erfolgreich im eigenen Unternehmen umgesetzt wurden. Den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis schreibt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz in Kooperation mit den Partnern DZ BANK AG, Imtech Deutschland GmbH & Co. KG und Siemens AG aus. (www.solarportal24.de) weiter

HKI: Betroffene Bürger sollten sich gegen Teile des Luftreinhalteplans für den Ballungsraum Kassel wenden

27.6.2011 - Ungleichbehandlung verschiedener Brennstoffe schränkt Verbraucher in ihrer Wahlfreiheit ein - Kleinfeuerungsanlagen-Verordnung reicht aus Frankfurt am Main. - Der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V., der die Hersteller moderner Feuerstätten vertritt, weist auf die Fortschreibung des Luftreinhalteplans für den Ballungsraum Kassel (www.openpr.de) weiter

1. Fachtagung ?Hybridnahverkehrsbusse? im Haus der Technik - Tagung im September richtet sich an Ingenieure, Entwickler, Vorstände von Verkehrsbetrieben sowie an Politiker

27.6.2011 - Essen. Hybridantriebe haben ihre Praxistauglichkeit bereits beweisen, denn die Kombination von Elektroantrieb und Verbrennungsmotor versöhnt die beiden vermeintlichen Gegensätze Umweltschutz und Reichweite miteinander. Es gibt viele Pluspunkte: Senkung der CO2-Emissionen, Reduzierung der Feinstaubbelastung durch Dieselantriebe, Betrieb in den großräumigen Umweltzonen der Ballungszentren und vor allem der Innenstädte und nicht zuletzt kostengünstiger Betrieb durch deutliche Kraftstoffeinsparungen. Warum sollten die Vorteile der Hybridantriebe nicht auch im öffentlichen Personennahverkehr mit Bussen genutzt werden? Weitere Termine finden Sie in unserem Clean Tech-Eventkalender Die Tagung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Offshore News: Fundament für Thornton Bank 2 installiert - Der Windpark Thornton Bank ist derzeit der größte projektfinanzierte Offshore-Windpark Europas

27.6.2011 - Belgien. Das erste Fundament des Offshore-Windparks Thornton Bank 2 wurde jetzt vor der belgischen Küste erfolgreich installiert. Das rund 50 Meter hohe und 550 Tonnen schwere Stahlgerüstfundament (sog. Jacket-Fundament) wurde in Hoboken in der Nähe von Antwerpen gefertigt und in den vergangenen Tagen über Pontons durch die Scheldemündung bis zum Einsatzort rund 30 Kilometer vor der belgischen Küste transportiert. Mittels eines Schwerlastkrans wurde das Fundament anschließend auf die am Meeresboden vorinstallierten Gründungspfähle gesetzt und dort verankert. Insgesamt werden so in [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Röttgen wird Schirmherr der IndustrialGreenTec - Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen: "Nachhaltige Umweltpolitik ist zunehmend wirtschaftsrelevant"

27.6.2011 - Hannover. Der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Norbert Röttgen, hat die Schirmherrschaft für die Leitmesse IndustrialGreenTec übernommen. Die IndustrialGreenTec wird 2012 erstmals im Rahmen der Hannover Messe ausgerichtet und bietet eine Plattform für sämtliche Umwelttechnologien entlang der industriellen Wertschöpfungskette. “Nachhaltige Umweltpolitik ist zunehmend wirtschaftsrelevant. Im Bereich der Umwelttechnologien nimmt Deutschland eine führende Rolle ein. Über 1,8 Millionen Arbeitsplätze wurden hier zu Lande in diesem Segment geschaffen, Tendenz steigend. Wir stehen vor einem umfassenden Wandel, bei dem es darum [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bundesweites Verzeichnis Jagdgesetze

27.6.2011 - Für die Jagd in Deutschland sind etwa 100 Landes-, Bundes- und EU-Regelungen, -Verordnungen und -Gesetze relevant. Auf wildtierschutz-deutschland.de sind diese nun erstmals zentral und übersichtlich über eine einzige Seite zugänglich. "Häufig erreichen uns Anfragen von aufmerksamen Bürgern zu jagdrelevanten Fragen (www.openpr.de) weiter

Neu: CleanTech Studie zum Private Equity-Markt - CleanTech-Industrie ist nicht "überfinanziert" / Report der Investmentboutique SAM

27.6.2011 - Zürich. SAM, die Investmentboutique mit exklusivem Fokus auf Sustainability Investing, veröffentlicht kürzlich ihre zweite Studie zum globalen Clean Tech Private-Equity-Markt. Die Ergebnisse der Analyse deuten auf einen neuen Wachstumsschub hin, von dem Anleger mit gezielten Investitionen profitieren können. So dürfte vor allem die Clean Energy-Industrie weiterhin überdurchschnittlich wachsen: Sie profitiert von zunehmend wettbewerbsfähigen Kosten im Vergleich zu jenen konventioneller Energielieferanten sowie von einer starken Nachfrage nach sauberen und sicheren Energielösungen. Zudem werden zahlreiche CleanTech-Sektoren künftig nicht mehr von staatlichen Subventionen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

atomstopp: EURATOM-Plan erfüllt - Minister Töchterle redet sich Verhandlungsergebnis schön

27.6.2011 - Bundesregierung ignoriert 284 Gemeinderesolutionen für RAUS aus EURATOM (www.oekonews.at) weiter

Verbände wollen Einigung bei Gebäudesanierung

27.6.2011 - Das Kabinett hatte sich auf einen Vorschlag zur Finanzierung der Gebäudesanierung und Änderungen der Steuerpolitik geeinigt. Bei den Ländern stoßen die Pläne im Steuerrecht dann auf Widerstand, wenn sie die Kosten tragen sollen. Der Bundesverband Erneuerbare Energie, die Unternehmensinitiative... (www.enbausa.de) weiter

100% erneuerbar Stiftung: Einsparpotenzial von bis zu 10,8 Milliarden Euro

27.6.2011 - Die Bundesregierung feilsche mit Bundestag und Bundesrat um Detailregelungen bei der Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Die Parteien ruderten hilflos im turbulenten Fahrwasser der eigenen Meinungsvielfalt, verstrickten sich in Ankündigungen und Korrekturen. Das energiepolitische Bild, das die Politik in Berlin abgebe, sei verheerend. Es fehle der Kompass für die Gestaltung der Energiewende, so die 100% erneuerbar Stiftung. Sie verspricht Abhilfe. Eigens für die Politik hat sie ein Modell entwickelt, das die Richtung für die Energiewende weisen soll. (www.solarportal24.de) weiter

Volkswagen investiert in brasilianische Wasserkraft - Zwei Wasserkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 48,2 Megawatt

27.6.2011 - Brasilien, Wolfsburg. 120 Millionen Euro steckt Volkswagen do Brasil in den Bau von zwei Wasserkraftwerken mit einer Gesamtleistung von 48,2 Megawatt pro Jahr, die das Unternehmen mit knapp 40 Prozent des benötigten Stroms versorgt. Volkswagen ist der erste Automobilhersteller in Brasilien, der in die Erzeugung von regenerativer, sauberer Energie investiert. Eines der Wasserkraftwerke ist bereits seit März 2010 in Betrieb, die zweite Anlage wird 2013 fertiggestellt. Beide Wasserkraftwerke liegen im Bundesstaat São Paulo, in dem Volkswagen do Brasil drei seiner [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Größtes Solarkraftwerk der Welt wird errichtet

27.6.2011 - Das kalifornisches Solargesetz unterstützt die Umsetzung (www.oekonews.at) weiter

Kritik an Ausgang der IAEO-Ministerkonferenz

27.6.2011 - Greenpeace-Analyse: Erdbeben als Auslöser der Fukushima-Katastrophe vernachlässigt (www.oekonews.at) weiter

LichtBlick: „Die Akzeptanz der Ökostrom-Förderung ist in Gefahr“

27.6.2011 - Der führende Ökostrom-Anbieter LichtBlick übt scharfe Kritik am reformierten Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG), das der Deutsche Bundestag am Donnerstag verabschieden will. Das EEG schließe künftig eine Direktvermarktung von in Deutschland erzeugtem Ökostrom an Haushalte, Firmen oder Behörden aus. (www.solarportal24.de) weiter

KTM präsentiert Elektro-Dreirad - Weltpremiere für Elektroauto E3W (Electric Three Wheeler)

26.6.2011 - Wien. In dieser Woche erlebte das Elektroauto “E3W” von KTM seine Weltpremiere. Der “Electric Three Wheeler” ist ein dreirädriger, batterie-elektrisch angetriebener Pkw, der in den vergangenen zwei Jahren von KTM Powersport, KISKA, 234 Fahrzeugentwicklungs GmbH und dem Austrian Institute of Technology entwickelt wurde; unterstützt wurde die Entwicklung des Prototyps durch die Forschungsförderung des Infrastrukturministeriums. Gemeinsam mit Infrastrukturministerin Doris Bures haben KTM-Chef Stefan Pierer (CEO Cross Industries AG), Gerald Kiska (CEO KISKA) und Peter Martin (CEO KTM Technologies) das für den städtischen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Euratom- A never ending story...

26.6.2011 - Grüne sprechen von einem 'Total-Umfaller' des Wissenschaftsministers - Minister Töchterle von einer 'Neuorientierung der EU-Nuklearforschung' (www.oekonews.at) weiter

Petitionsausschuss des Parlaments: Hearing zum Thema Atomkraft

26.6.2011 - Im Herbst soll im Parlament ein Hearing zum Thema Atomkradt stattfinden (www.oekonews.at) weiter

"Beim Klimaschutz nicht auf die Politik warten"

26.6.2011 - Deutscher StiftungsReport 2011/12 betont Rolle der Zivilgesellschaft - Bevölkerungsumfrage: Stiftungen sind Impulsgeber, aber in der Klimaschutz-Debatte zu wenig sichtbar Über die Hälfte der Umweltstiftungen im Klimaschutz aktiv (www.oekonews.at) weiter

Neuerlicher Anschlag auf Umweltverträglichkeitsprüfung!

25.6.2011 - Umweltdachverband und Landesumweltanwälte schlagen Alarm - Verkehrsministerium will seine UVP-Bescheide jetzt selbst überprüfen! (www.oekonews.at) weiter

Europas Agrarpolitik: grüner, fairer, wettbewerbsfähiger

25.6.2011 - Keine Kürzung der Mittel für die gemeinsame Agrarpolitik (www.oekonews.at) weiter

USA und EU verhandeln über Standards für Elektroautos

25.6.2011 - Erste Gespräche in Washington (www.oekonews.at) weiter

IAEO-Konferenz: Gefahren der Atomkraft verharmlost

25.6.2011 - Die Ministerkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) in Wien ging an diesem Freitag zu Ende. (www.sonnenseite.com) weiter

Brasiliens Waldgesetz wird zur CO2-Bombe

25.6.2011 - Die Novellierung des brasilianischen Waldgesetzes droht zu einer gigantischen CO2-Bombe zu werden um riesige Flächen für die Abholzung freizugeben. (www.sonnenseite.com) weiter

Nach Think auch Ecocraft insolvent - Hersteller des Elektro-Nutzfahrzeugs EcoCarrier hat Hoffnung aufs Überleben

24.6.2011 - Wunstorf. Ecocraft, Hersteller des Elektro-Nutzfahrzeuges EcoCarrier, hat Insolvenz beantragt. Der Hersteller des Elektrolieferwagens aus Wunstorf bei Hannover hatte laut Medienberichten auf einen neuen Gesellschafter mit Kapital gesetzt, der sich aber wieder zurückgezogen hat. Damit ist die Finanzdecke des Unternehmens zu dünn geworden, das zuletzt dabei war, für seinen Ecocarrier Lithiumionen-Batterien zu testen sowie Airbags und ESP zu planen. In dieser Woche hatte schon der Elektroautobauer Think aus Norwegen Insolvenzantrag gestellt und wenig Hoffnung auf ein Überleben signalisiert. Die Geschäftsführung sieht [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Norwegischer E-Auto-Erzeuger Think sucht wieder einmal Investoren

24.6.2011 - Think ist wieder pleite- ein Insolvenzverwalter wurde eingesetzt - frisches Geld wird gesucht (www.oekonews.at) weiter

Europäisches Parlament verabschiedet Verbraucherschutzrichtlinie

24.6.2011 - Das Europäische Parlament hat am 23. Juni 2011 in der Abstimmung grünes Licht für die neue Verbraucherschutzrichtlinie gegeben, die den Verbrauchern größeren Schutz gegenüber unredlichen Handelspraktiken gewährt. (www.oekonews.at) weiter

Kritik an Einladungspolitik zu Faymanns Anti-Atom-Gipfel

24.6.2011 - Kanzler wird in Brief aufgefordert, auch NGOs aus den Bundesländern einzuladen (www.oekonews.at) weiter

Effizienzpläne der EU sorgen erneut für Streit

24.6.2011 - Für Streit sorgen die Pläne zur Energieeffizienz aus Brüssel. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler gehen sie zu weit. Verbände werfen ihm vor, die Klimaziele zu verwässern. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zitierte vor der Debatte in Brüssel einen Text, nach dem die von der EU geforderte... (www.enbausa.de) weiter

Ausbaupotentiale der Windenergie an Land stärker nutzen und Stromverbrauch entscheidend reduzieren

24.6.2011 - Für den BUND und den Bundesverband WindEnergie ist das Gesetzespaket der Bundesregierung für die Energiewende mit heißer Nadel gestrickt. (www.sonnenseite.com) weiter

SMA-Chef Cramer neu im EnBW-Aufsichtsrat - Baden-Württemberg ist einer der Großaktionäre von EnBW

23.6.2011 - Stuttgart. Überraschung in Stuttgart: Die neue baden-württembergische Landesregierung hat Günther Cramer von der SMA Solar Technology AG in den Aufsichtsrat des Energieriesen EnBW berufen. Cramer – auch Präsident des Bundesverbandes Solarwirtschaft – sei ein profilierter Green-Tech-Manager mit Sachkompetenz und stehe für die strategische Weiterentwicklung der EnBW zu einem modernen Energieanbieter ohne Atomstrom, sagte Wirtschaftsminister Nils Schmid. Baden-Württemberg Großaktionär bei EnBW Das Land Baden-Württemberg ist einer der beiden Großaktionäre der EnBW und kann fünf Aufsichtsratsmandate bestimmen. Cramer soll den Platz von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

"Beim Klimaschutz nicht auf die Politik warten"

23.6.2011 - StiftungsReport 2011/12 betont Rolle der Zivilgesellschaft. Fast drei Viertel der Deutschen sind der Meinung, dass beim Klimaschutz nicht länger auf die Politik gewartet werden kann, zeigt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage für den StiftungsReport 2011/12. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat das Buch mit dem Schwerpunkt 'Auftrag Nachhaltigkeit: Wie Stiftungen das Klima schützen' soeben auf der Berliner Stiftungswoche vorgestellt. (www.sonnenseite.com) weiter

Öko-Strom aus Wasserkraft ? in Deutschland produziert

23.6.2011 - Wer den steten Lauf des Wassers und seiner Energie täglich vor Augen hat, für den ist klar: Mit Kerntechnik (auch Atomkraft genannt) und der Verbrennung von Braun- und Steinkohle (so genannte Kohleverstromung) hat die Energiepolitik in Deutschland einen komplett falschen (www.openpr.de) weiter

Wirtschaftsministerium: Mit Bio-Erdgas in den Wärmemarkt, Bundesnetzagentur sieht Unterförderung bei Biomethan

23.6.2011 - Essen. Das Bundeswirtschaftsministerium sieht großen politischen Handlungsbedarf, um Bio-Erdgas als wichtigen Energieträger der Zukunft voranzubringen und im Markt zu etablieren. Das betonte in Vertretung von Bundeswirtschaftsminister Rösler Ministerialrat Frank Bonaldo in seinem Vortrag zur Rolle von Bio-Erdgas im Energiekonzept der (www.openpr.de) weiter

Falsche Daten als EEG-Grundlage für Biogasförderung

23.6.2011 - Biogasrat wirft Regierungsgutachter Schludrigkeit vor und tritt Gegenbeweis an. Berlin, den 23.06.2011. ?Schluderigen Umgang mit den wichtigsten Basisdaten? wirft der Biogasrat e.V. dem Hauptgutachter des Bundesumweltministers für die Biogaspolitik, dem Leipziger Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ) vor. Das Institut hat die wesentlichen Inhalte (www.openpr.de) weiter

CleanTech-Cluster haben beste Chancen, als Spitzencluster gefördert zu werden - CleanTechNRW, M A I Carbon oder WindPowerCluster unter den 11 Finalisten des Spitzencluster-Wettbewerbs

23.6.2011 - Berlin. In den vergangenen Tagen hat die Jury die elf Finalisten für die dritten Runde des Spitzencluster-Wettbewerbs der Bundesregierung bekannt gegeben. Darunter sind gleich mehrere Cleantech-Cluster, die sich Hoffnungen machen können, im Januar zu den fünf ausgewählten Initiativen zu gehören, die jeweils 40 Millionen Euro Forschungs-Förderung erhalten. Ziel des Spitzencluster-Wettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der zur High-Tech-Strategie der Bundesregierung gehört, ist es, die leistungsfähigsten Cluster auf dem Weg in die internationale Spitzengruppe zu unterstützen. Durch die Unterstützung der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

„Solar Summit Freiburg 2011“ mit neuem Konzept

23.6.2011 - Bestimmte bislang ein einzelnes Thema den 'Solar Summit Freiburg', so steht von nun an ein jährlicher Gesamtüberblick über alle Technologien solarer Energiewandlung im Fokus. Ergänzend zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsergebnissen werden Markt- und Politikgeschehen diskutiert. Ein besonderes Augenmerk gilt jährlich wechselnden Themen – in diesem Jahr ist es die Organische Photovoltaik. (www.solarportal24.de) weiter

LEE NRW begrüßt Einsatz der Landesregierung für beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien ?

22.6.2011 - ?Forderungskatalog rot-grüner Landesregierungen formuliert wichtige Leitsätze für die dringend notwendige dezentrale und klimafreundliche Umgestaltung des Energiesystems? Die Landesarbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie (LEE NRW) begrüßt ausdrücklich den Forderungskatalog der von SPD- und Grünen- geführten Landesregierungen zum Energiepaket der Bundesregierung, der gestern von NRW-Ministerpräsidentin (www.openpr.de) weiter

Bosch plant neue Photovoltaik-Produktion in Malaysia

22.6.2011 - Die Bosch-Gruppe will ihr Engagement in der Photovoltaik weiter ausbauen und plant den Bau eines neuen Fertigungsstandorts in der Region Batu Kawan im malaysischen Bundesstaat Penang. Die Investition umfasst Unternehmensangaben zufolge ein Volumen von rund 520 Millionen Euro und ist damit eines der größten Fertigungsstandortprojekte der Unternehmensgeschichte. (www.solarportal24.de) weiter

Teilnahme von Erneuerbaren Energien am Regelenergiemarkt vom Bundeskabinett beschlossen

22.6.2011 - Die intransparenten Zulassungsregelungen am Regelenergiemarkt für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie (EE) werden mit der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beseitigt Somit können EE-Anlagen zukünftig nicht nur auf dem Strommarkt, sondern auch auf dem Markt für kurzfristig bereitzustellende Regelleistung, dem Regelenergiemarkt, zur (www.openpr.de) weiter

BSW-Solar: Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Flächen wieder fördern

22.6.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) fordert die Bundesregierung auf, der Empfehlung des Bundesrats zu folgen und Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Flächen künftig wieder zu fördern. Ackerflächen waren im Zuge der letzten Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2010 aus der Solarstrom-Förderung herausgenommen worden. Aus Sicht des BSW-Solar eine falsche Entscheidung, weil Solarparks auf Freiflächen die günstigste Form der Erzeugung von Solarstrom darstellen. (www.solarportal24.de) weiter

NGO begrüßen Forderung von Unternehmen nach 30%-Klimaziel der EU

22.6.2011 - Verbände: Wichtiges Signal für Klimaverhandlungen europaweit und international. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik bleibt attraktiv

22.6.2011 - Das erfolgreiche und von  über 50 Ländern übernommene deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz sieht vor, dass die Einspeise-Vergütung für Solarstrom Jahr für Jahr gekürzt wird. Vor 10 Jahren wurden noch 57 Cent pro eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom vergütet, heute sind es noch 27 Cent. (www.sonnenseite.com) weiter

Elektrobusse für Frankfurt am Main

22.6.2011 - BYD Elektrobusse sollen ab 2012 eingesetzt werden (www.oekonews.at) weiter

EU Umweltministerrat - Österreich bleibt gentechnikfrei

22.6.2011 - Österreichs Initiativforderung nach Selbstbestimmungsrecht in Sachen Gentechnik und Anti-Atom-Allianz geben den Ton an (www.oekonews.at) weiter

Neu: Mobilitäts-Garantie für GECO Elektroroller

21.6.2011 - Ulm, 21.06.2011 ? Durch die Einführung der freien Farbwahl und der Möglichkeit, mit dem Kauf einzelner LiPo-Module die Reichweite der Elektroroller selbst festzulegen, hat der GECO2 Maßstäbe gesetzt. Jeder GECO2 wird im Werk bei Ulm in Handarbeit aufgebaut. Bevor er (www.openpr.de) weiter

Blockiert Deutschland EU-Pläne für konsequentes Energiesparen?

21.6.2011 - Die Energieeffizienzrichtlinie, die am Mittwoch von der EU Kommission vorgestellt wird, droht durch eine Blockadehaltung Deutschlands zur Luftnummer zu werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Alles smart: Alcatel-Lucent auf der ConLife - Smart Home, Smart Health, Smart Energy und Smart Metering im Mittelpunkt des Messe-Auftritts

21.6.2011 - Köln. Kaum gedacht, schon umgesetzt: Neue Applikationen verändern und bereichern unser Leben zuhause und unterwegs. Sei es das Fernsehen der nächsten Generation mit interaktiven Elementen, das auf dem Fernseher zuhause genauso empfangen werden kann wie auf einem Tablet PC oder Smartphone unterwegs. Seien es Anwendungen für Kranke und Ältere, die es ermöglichen, mit Ärzten, Verwandten und Freunden Kontakt zu halten, ohne die Wohnung zu verlassen. Seien es Anwendungen für das Energiemanagement, die den Konsumenten helfen, ihren Energieverbrauch besser zu steuern, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anti-Atom-Bündnis: „Kein grüner Segen für diese Atompolitik!“

21.6.2011 - Umweltverbände und Anti-Atom-Initiativen haben die Delegierten von Bündnis90/Die Grünen in einem Offenen Brief aufgerufen, bei ihrem Sonderparteitag am kommenden Wochenende den Atomfahrplan der Bundesregierung abzulehnen. Einem Gesetz, das den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 hinauszögere und ihn nicht unumkehrbar mache, dürfe 'kein grüner Segen' erteilt werden. Ansonsten würden alte Gräben zwischen der Anti-Atom-Bewegung und Bündnis90/Die Grünen wieder aufgerissen. (www.solarportal24.de) weiter

Positive Meldung für Photovoltaikkunden ? Keine Kürzung der Solarförderung zum 01.07.2011

21.6.2011 - Laut Aussage der Parlamentarischen Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina Reiche gibt es ab 1. Juli 2011 keine Kürzung der Solarförderung. Da der Zielwert des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEF) von 3500 Megawatt laut Hochrechnungen nicht erreicht worden wäre, wird auf eine Kürzung der Solarförderung (www.openpr.de) weiter

Röttgen: „Atomausstieg rechtssicher“

21.6.2011 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen sieht einer möglichen Verfassungsklage der Energieversorger gegen den Atomausstieg gelassen entgegen. 'Wir haben das sorgfältig geprüft', sagte er in einem 'Unter den Linden Spezial' des Senders PHOENIX zum Thema 'Energie', das heute Abend ausgestrahlt wird. 'Ich bin da sehr sicher, dass wir auf ganz sicherem Grund stehen, sonst hätten wir es natürlich nicht gemacht.' Er würde sich wünschen, so Röttgen weiter, 'dass sich die großen Energieversorgungsunternehmen in unserem Land nicht an den gesellschaftlichen Rand bewegen'. (www.solarportal24.de) weiter

Bundesländer einstimmig gegen weitere Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung

21.6.2011 - Weitere Einschnitte bei der Solarstrom-Förderung darf es nach dem übereinstimmenden Willen aller Bundesländer im Rahmen der aktuellen Gesetzgebungsverfahren zur Energiewende nicht geben. Eine Mehrheit von ihnen fordert stattdessen in jüngsten Bundesratsinitiativen sogar Nachbesserungen für die Photovoltaik, darunter auch unionsregierte Bundesländer. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace fordert Korrekturen an EEG-Novelle

21.6.2011 - Greenpeace legt heute eine Stellungnahme zur Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) vor. In der Stellungnahme fordert die unabhängige Umweltschutzorganisation die Parlamentarier/innen im Deutschen Bundestag auf, das Ausbauziel für Erneuerbare Energien auf mindestens 40 Prozent bis 2020 zu erhöhen. Dafür sind nach Ansicht der Umweltschutzorganisation entscheidende Korrekturen am Gesetzentwurf der Regierung nötig. Beispielsweise dürfe es bei der Photovoltaik-Förderung keine weiteren Kürzungen geben. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace: Ausbau Erneuerbarer Energien beschleunigen

21.6.2011 - Greenpeace legt heute eine Stellungnahme zur Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Österreichischer Klimaschutzpreis 2011 ausgeschrieben

20.6.2011 - ORF und Lebensministerium suchen innovative Ideen und Projekte für aktiven Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Wie RWE im Eifelkreis am Smart Grid der Zukunft bastelt - Projekt "Smart Country" setzt auf Biogasspeicher als Strompuffer

20.6.2011 - Bitburg-Prüm. RWE Deutschland hat im Eifelkreis Bitburg-Prüm zusammen mit Partner aus Industrie und Wissenschaft das intelligente Stromverteilnetz unter Spannung gesetzt. Das Motto für das Smart Grid in der Eifel lautet “Smart Country” und bezieht sich auf eine Fläche von 179 Quadratkilometern. Hier soll nun die intelligente Antwort darauf entwickelt werden, wie Strom aus Sonne und Wind in Stromnetz genutzt werden kann, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden. Dabei setzt RWE Deutschland neben moderner moderner Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik auf einen einem [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anreiz zum Eigenverbrauch und Intencivierung der Speichertechnologie - EuPD Research: Investitionssicherheit und Innovationskraft in Deutschland stärken

20.6.2011 - Bonn. In dem am Montag, 06. Juni 2011, vorgelegten Kabinettsbeschluss zur Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes setzt die Bundesregierung weiter auf die Reduzierungen der Solarförderung und hält an der Begrenzung des Zubaus von Photovoltaikanlagen durch einen ?atmenden Deckel? fest. Die halbjährliche Degressionsanpassung, gekoppelt an die Zubauraten, wird auch in dem vorliegenden Kabinettsbeschluss nach § 20a beibehalten. In dieser Woche beschäftigen sich die zuständigen Ausschüsse des Bundesrates mit dem Gesetzentwurf und verweisen mit Blick auf die zusätzliche Absenkung auch auf die ?politische Verlässlichkeit [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbraucherprotest: EEG entlastet Großindustrie auf Verbraucherkosten

20.6.2011 - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz bürdet Haushalts- und Gewerbekunden Stromkosten der Großindustrie in Höhe von 2,2 Milliarden Euro auf. (www.sonnenseite.com) weiter

Solar News: Bundesländer fordern Nachbesserung bei Solarförderung - BSW-Solar begrüßt Engagement des Bundesrates für eine erfolgreiche Energiewende

20.6.2011 - Berlin. Der Bundesrat fordert Nachbesserungen bei der Solarstromförderung und hat sich mit seinen heutigen Beschlüssen deutlich von der Gesetzesinitiative der Bundesregierung abgehoben. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt die aktuellen Forderungen der Länderkammer, den Solarstrom-Ausbau in Deutschland mit hohem Tempo fortzuführen. “Die Bundesländer haben erkannt: Eine Energiewende kann nur mit einem starken Ausbau der Solarenergie gelingen”, sagte Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar, heute in Berlin. “Der Bundesrat setzt ein klares Signal für eine saubere, sichere, bürgernahe und bezahlbare Energieerzeugung auf der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

LR Anschober: Weltweit boomt Solarstrom - nur in Österreich wird er klein gehalten

19.6.2011 - Mitterlehner will Solarstrom auch im neuen ÖKOSTROMGESETZ behindern und verhindern (www.oekonews.at) weiter

Siemens beteiligt sich an amerikanischem Photovoltaik-Unternehmen Semprius

19.6.2011 - Siemens hat 16 Prozent an der amerikanischen Start-up-Firma Semprius erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Durham im US-Bundesstaat North Carolina entwickelt hochkonzentrierende Photovoltaik (PV)-Module. (www.oekonews.at) weiter

Österreich stärker motorisiert als die Autonation Deutschland

19.6.2011 - Luxemburg und Italien haben pro Kopf die meisten Autos in der EU (www.oekonews.at) weiter

US-Atomkraftwerk von Flut bedroht

19.6.2011 - Das seit Ende Mai andauernde Hochwasser am Missouri-River bedroht das AKW Fort Calhoun im US-Bundesstaat Nebraska. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesländer gegen weitere Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung

18.6.2011 - Der Bundesrat fordert Nachbesserungen bei der Photovoltaik-Förderung und hat sich mit seinen gestrigen Beschlüssen deutlich von der Gesetzesinitiative der Bundesregierung abgehoben. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt die aktuellen Forderungen der Länderkammer, den Solarstrom-Ausbau in Deutschland mit hohem Tempo fortzuführen. Wichtigster Beschluss aus Sicht des BSW-Solar ist die Forderung, die Photovoltaik-Vergütung nicht über die bereits sehr ambitionierte Kabinettsvorlage hinaus abzusenken. (www.solarportal24.de) weiter

Solar Millennium: Grundstein für größtes Solarkraftwerksprojekt der Welt gelegt

18.6.2011 - In einem feierlichen Akt haben am Freitag US-Innenminister Ken Salazar, Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown und Joseph DeConinck, Bürgermeister von Blythe, zusammen mit Vertretern der deutschen Solar Millennium AG (Erlangen) und des Solar Trust of America den Grundstein für den Solarthermie-Kraftwerksstandort Blythe gelegt. Die Arbeiten für die ersten zwei Kraftwerke mit einer Nettoleistung von jeweils 242 Megawatt (MW) haben Ende 2010 begonnen. (www.solarportal24.de) weiter

Lieber gutes statt schnelles Ökostromgesetz

18.6.2011 - Zielpfad für 25 Prozent Ökostromanteil bis 2020 nicht sichergestellt (www.oekonews.at) weiter

Familie wollte mit einer Tonne CO2 pro Kopf leben

18.6.2011 - Der schwedische Umweltminister Andreas Carlgren hat das Projekt 'Leben mit einer Tonne CO2' in Hässelby bei Stockholm offiziell beendet. Die vierköpfige Familie Lindell hatte ein halbes Jahr lang versucht, ihren CO2-Fußabdruck von 7,3 Tonnen CO2 jährlich auf eine Tonne pro... (www.enbausa.de) weiter

Bundesländer: Solarförderung nachbessern

18.6.2011 - Bundesländer gegen weitere Einschnitte bei der Solarstrom-Förderung. Auch unionsregierte Länder fordern Nachbesserung im Gesetzentwurf der Bundesregierung. (www.sonnenseite.com) weiter

EnergieDialog2011 Erneuerbare Energien: Aktuelle Rahmenbedingungen & Finanzierungsmöglichkeiten 26./27.9.2011

17.6.2011 - Berlin, 17.6.2011: Durch den Atomausstieg bis 2022 liegt die Zukunft der Energieversorgung in regenerativen Energien. Wie neue Gesetze wie das EnWG und das neue EEG die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Kommunen verändern und wie sie die neuen Herausforderungen effektiv meistern, (www.openpr.de) weiter

Töpfer: „Erneuerbare Energien machen mir Mut“

17.6.2011 - Angesichts der drohenden Klimakatastrophe machen Klaus Töpfer, bis vor kurzem Vorsitzender der Ethikkommission zur Atomkraft, die Erneuerbaren Energien Mut. Das erklärt der CDU-Politiker in der neuen Ausgabe des Greenpeace Magazins. Zugleich nimmt er einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft wahr. 'Viele Menschen sind endlich soweit, über den Klimawandel nicht nur mehr oder weniger klug zu reden, sondern selbst zu handeln.' (www.solarportal24.de) weiter

Entwurf Ökostromgesetz: Absage an echte Energiewende?

17.6.2011 - Parlamentarische Verhandlungen müssen die Ziele verbessern und zumindest bei Solarstrom die Begrenzung durch Deckelung beenden (www.oekonews.at) weiter

Arge Neue Energien Deutschland informiert: Regierung verzichtet auf Kürzung der Solar-Förderung

17.6.2011 - Bundesnetzagentur veröffentlicht aktuelle Zahlen über den Zubau von Photovoltaikanlagen In diesem Jahr wurden weniger Photovoltaikanlagen errichtet, als von der Politik erwartet. Die Bundesregierung verzichte daher auf die geplante Absenkung der Förderung für Solaranlagen, bestätigte die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina (www.openpr.de) weiter

GLOBAL 2000 zu Ministerrat: Deutliche Verbesserungen für Ökostromgesetz, Nicht genügend für Klimaschutzgesetz

17.6.2011 - Heute werden im Ministerrat wichtige Weichenstellungen vorgenommen: Umweltschützer sehen guten Willen der Regierung bei Ökostromgesetz, kritisieren Klimaschutzgesetz aber scharf. (www.oekonews.at) weiter

Opposition zu Ökostromgesetz; Nachverhandlungen notwendig

17.6.2011 - BZÖ, Grüne und FPÖ kündigen Nachverhandlungen an (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz auf gute Beine gestellt muss aber noch zum Laufen gebracht werden

17.6.2011 - Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) begrüßt Einigung im Ministerrat (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz: Klares Bekenntnis zur Biomasse

17.6.2011 - Zentrale Forderungen des Biomasse-Verbandes wurden umgesetzt (www.oekonews.at) weiter

DER STANDARD-Kommentar: "Energiewende nicht zum Nulltarif" von Johanna Ruzicka

17.6.2011 - Die längst überfällige Ökostromnovelle macht noch keine glaubwürdige Politik (www.oekonews.at) weiter

Töpfer: „Erneuerbare Enegrien machen mir Mut“

17.6.2011 - Angesichts der drohenden Klimakatastrophe machen Klaus Töpfer, bis vor kurzem Vorsitzender der Ethikkommission zur Atomkraft, die Erneuerbaren Energien Mut. Das erklärt der CDU-Politiker in der neuen Ausgabe des Greenpeace Magazins. Zugleich nimmt er einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft wahr. 'Viele Menschen sind endlich soweit, über den Klimawandel nicht nur mehr oder weniger klug zu reden, sondern selbst zu handeln.' (www.solarportal24.de) weiter

WeltRisikoBericht 2011 zeigt gefährdete Staaten

17.6.2011 - Naturgefahren und Klimawandel als Risiko für Gesellschaften weltweit. (www.sonnenseite.com) weiter

Keine Kürzung der geplanten Solarförderung ab 01.07.11

16.6.2011 - Es wird im Juli keine Absenkung der Vergütung geben?, sagte die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina Reiche (CDU), der ?Financial Times Deutschland?. Die Installation neuer Solaranlagen wird nun doch weiterhin so gefördert wie bisher. Angesichts eines Einbruchs beim Bau neuer Anlagen (www.openpr.de) weiter

BSW-Solar: Förderkürzungen bremsen Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen

16.6.2011 - In diesem Jahr werden in Deutschland voraussichtlich erheblich weniger neue Photovoltaik-Anlagen ans Netz gehen als angenommen. Nach übereinstimmenden Informationen des Bundesumweltministeriums und des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) hat sich die Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen im Frühjahr dieses Jahres deutlich abgekühlt. Den Verbraucherinnen und Verbrauchern stehen nach Berechnungen des Branchenverbands aufgrund des geringen Marktwachstums Gutschriften in Höhe von 800 Millionen Euro zu. (www.solarportal24.de) weiter

Kürzung der Einspeisevergütung im Juli fällt aus

16.6.2011 - Der Zuwachs an neu installierten Fotovoltaikanlagen in den Monaten März bis Mai 2011 war so gering, dass es keine weitere Kürzung der Einspeisevergütung zum 1. Juli 2011 geben wird. Das berichtet die Financial Times Deutschland und beruft sich dabei auf die Parlamentarische Staatssekretärin im... (www.enbausa.de) weiter

Verband kritisiert Gesetz zur Erneuerbaren Wärme

16.6.2011 - Der Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik (BHKS) reagiert erfreut auf das zum 1. Mai 2011 in Kraft getretene Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Positiv sei, dass neben Wärme auch die Erzeugung von Kälte in das Gesetz integriert ist. Das Gesetz wird als Schritt in... (www.enbausa.de) weiter

Solarthermie: Jetzt lohnt sich Investition besonders

16.6.2011 - Das Bundesumweltministerium fördert den Bau von Solarthermie-Anlagen auf Mehrfamilienhäusern mit bis zu 180 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche. Auch der Tausch des alten Heizkessels und die Kombination von Solarthermie mit einer Wärmepumpe oder Biomasseheizung werden durch eine finanzielle Prämie belohnt. Nach Ablauf dieses Jahres werden die Förderbeträge reduziert, eine Investition in Solarwärme ist daher im Jahr 2011 noch besonders attraktiv. (www.solarportal24.de) weiter

Ozean-Versauerung und Korallenriffe

16.6.2011 - Natürliche Kohlendioxidquellen in Papua Neuguinea geben Wissenschaftlern die einmalige Gelegenheit, zu sehen, wie tropische Korallenriffe sich verändern werden, wenn dem vom Menschen verursachten Kohlendioxidausstoß keine Grenzen gesetzt werden. Bleibt alles beim Alten, schätzen die Klimaforscher vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), dass bis zum Jahr 2100 die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre auf mindestens 750 ppm ansteigen wird. Die Ozeane werden etwa ein Drittel dieses zusätzlichen CO2 aufnehmen, was dazu führen wird, dass der pH-Wert von 8,1 auf 7,8 fallen wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Pferdemist zu synthetischen Diesel - die CEHATROL Technolgy macht es möglich

15.6.2011 - (Berlin/Lipica 14.06.2011) Anläßlich der Balkantour weilte der Vorstand der Energiegenossenschaft Freudenberg, Frank Knauer, auf dem staatlichen Gestüt Lipica (slovenia.info ). Nach einer Führung über das Gelände und durch das Museum des Gestütes gingen die Vertragspartner in Gespräche über die Verwertung (www.openpr.de) weiter

Solarsystemhaus Mp-tec wird Teil der Umweltpartnerschaft Brandenburg

15.6.2011 - Brandenburgs Umweltministerin Tack überreicht Urkunde Heute überreichte Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack dem Eberswalder Solarsystemhaus Mp-tec GmbH & Co.KG die Urkunde zur Aufnahme in den Kreis der Umweltpartnerschaft Brandenburg. "Die Aufnahme von Mp-tec ist eine echte Bereicherung der Umweltpartnerschaft Brandenburg. Die (www.openpr.de) weiter

Österreich braucht ein funktionierendes Ökostromgesetz

15.6.2011 - Keine Deckelung von Ökostrom (www.oekonews.at) weiter

Grüne fordern Fonds zur Gebäudesanierung

15.6.2011 - Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen fordert einen Energiesparfonds. Als Ausstattung sind neben dem Gebäudesanierungsprogramm, für das die Partei 2 Milliarden Euro vorsieht, 3 Milliarden Euro jährlich vorgesehen. Die Finanzierung soll ähnlich wie beim Erneuerbare Energien Gesetz über eine Umlage... (www.enbausa.de) weiter

CleanTech Buchtipp: ?Erdwärme für Bürogebäude nutzen? - Neues Fachbuch aus Fraunhofer IRB Verlag

14.6.2011 - Das Kühlen gewinnt besonders in Büro- und Verwaltungsgebäuden immer größere Bedeutung. Oft belasten innere Wärmequellen und einfallende Sonnenwärme den Nutzerkomfort erheblich. Oberflächennahe Geothermie für Kühlen und auch Beheizen derartiger Gebäude zu nutzen, bietet sich wegen der konstanten Temperaturverhältnisse im Boden an. Damit wird auch dem seit 2009 geltenden Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz Rechnung getragen. Kühlen und Heizen mit oberflächennaher Geothermie Für Neubauten schreibt das Gesetz den anteiligen Einsatz erneuerbarer Energien zum Heizen, Kühlen und fürs Warmwasser vor. Das neue BINE-Fachbuch ?Erdwärme für Bürogebäude [...] (www.cleanthinking.de) weiter

NABU: Rösler als Energieeinsparminister - Energiesparen und Energieeffizienz als "wahre Schlüssel für Klimaschutz und Wohlstand"

14.6.2011 - Berlin. Wie kann den Themen Energieeffizienz und Gebäudeenergieeffizienz bzw. Energie sparen noch mehr Bedeutung beigemessen werden? Mit dieser Frage hat sich jetzt NABU-Präsident Olaf Tschimpke beschäftigt. Bundeswirtschaftsminister Rösler müsse den Dornröschenschlaf der Energieeffizienz endlich beenden, so Tschimpfe im Rahmen einer Presseerklärung. Energiesparen und Energieeffizienz würden ein überragendes ökonomisches Potenzial sowohl für Unternehmen als auch für die Verbraucher bergen, so Tschimpke. Um dieses Potenzial zu erschließen, fordert der NABU-Präsident nun eine gesetzliche Vorgabe, den Energieverbrauch in Deutschland bis 2020 um mindestens [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Handelsblatt: Ehemaliges Conergy-Management angeklagt - Anklage wegen Bilanzfälschung und Insiderhandel

14.6.2011 - Hamburg. Hiobsbotschaft für die ehemaligen Conergy-Vorstände Hans-Martin Rüter, Heiko Piossek sowie weitere Führungskräfte von Conergy wie Ex-Aufsichtsratschef Dieter Ammer: Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat nach Handelsblatt-Informationen Anklage wegen möglicher Bilanzfälschung und Insiderhandel mit Aktien von Conergy erhoben. Neben Rüter, Piossek und Ammer sind fünf weitere Führungslräfte Conergys angeklagt worden. Anklage wegen Bilanzfälschung und Insiderhandel Kern der Anklage ist offensichtlich die Bilanz der Conergy AG aus dem Jahre 2006 als unter anderem Umsätze mit Tochtergesellschaften falsch ausgewiesen worden sein sollen. Conergy hatte [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Italienischer Atomausstieg nach Volksentscheid in Griffweite

14.6.2011 - Innenminister Maroni prognostiziert Erreichung der nötigen Abstimmungsbeteiligung von über 50 Prozent (www.oekonews.at) weiter

EU-Klimaschutzpolitik dämpft potenziell Absatzchancen russischer Energieexporte

14.6.2011 - Die Klimaschutzpolitik der Europäischen Union vermindert die künftigen Absatzchancen für russische Erdöl- und Erdgasexporte. Dies ist auch ein Grund, weshalb Russland die Instrumente des Kyoto-Protokolls nur sehr begrenzt nutzt, obwohl die russische Wirtschaft kurzfristig davon profitieren könnte, lautet das Fazit einer neuen Studie, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW) Berlin veröffentlicht hat. (www.solarportal24.de) weiter

AKW-Stresstests müssen verbindliche Konsequenzen haben

13.6.2011 - Wirtschafts- und Energieminister setzte sich bei EU-Rat für klare Spielregeln bei Stresstests ein - Atom-Ausstieg macht Ausbau der Energie-Infrastruktur notwendig (www.oekonews.at) weiter

TÜV SÜD begleitet wegweisendes Photovoltaik-Großprojekt in Indien

13.6.2011 - TÜV SÜD hat den Zuschlag für die Begleitung eines großen Photovoltaik-Projekts in Indien erhalten. Der internationale Dienstleistungskonzern begleitet die komplette Realisierung der Anlage – von der Planung bis zur Inbetriebnahme. Das Photovoltaik-Kraftwerk in Shivajinagar im indischen Bundesstaat Maharashtra wird eine Gesamtleistung von 125 MW haben. (www.solarportal24.de) weiter

Atom-Referendum in Italien

12.6.2011 - Am 12. und 13. Juni findet in Italien die Atom-Volksabstimmung statt. Mit diesem Referendum kann die italienische Bevölkerung die zukünftige Energiepolitik des Landes bestimmen. (www.oekonews.at) weiter

Hausbau: Immer mehr Fertighäuser werden ?Plus-Energie-Häuser? - Moderne Architektur mit ökologischem Anspruch, beispielsweise von Bien-Zenker

12.6.2011 - Bad Honnef. Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht für den Wohnungsneubau große Veränderungen vor. Dazu zählt, dass ab 2020 nur noch Nahe-Null-Energiehäuser gebaut werden sollen. Frei nach dem Motto ?Nahe-Null reicht nicht? hat der Schlüchterner Fertighaushersteller Bien-Zenker das ?Plus-Energie-Haus? entwickelt, das mehr Energie produziert, als im Normalfall durch seine Bewohner verbraucht wird. ?Damit werden Maßstäbe für individuelle Fertighäuser mit anspruchsvoller Architektur und hoher Energieeffizienz gesetzt?, so Günter Baum, Vorstandsvorsitzender der Bien-Zenker AG. Das ?Plus-Energie-Haus? produziert mehr Strom, als für das Heizen, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

UN-Chefumweltpolitiker Steiner: Deutschland kann stolz sein auf Atomausstieg

11.6.2011 - Der Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms (UNEP) und UN-Untergeneralsekretär Achim Steiner hat den von der Bundesregierung unumkehrbar gestalteten Ausstieg aus der Atomenergie als einen Weg gelobt, 'auf den Deutschland stolz sein kann'. Mit dem mutigen Schritt Deutschlands könne 'weltweit der Umstieg auf Erneuerbare Energien erleichtert werden'. (www.solarportal24.de) weiter

NABU: Gesetze müssen Energiesparen forcieren

11.6.2011 - 'Minister Rösler muss den Dornröschenschlaf der Energieeffizienz endlich beenden', forderte NABU-Präsident Olaf Tschimpke zum ersten Auftritt des neuen Wirtschaftsministers beim EU-Energieministerrat in Brüssel. 'Energiesparen und Energieeffizienz bergen ein überragendes ökonomisches Potenzial sowohl für Unternehmen als auch für die Verbraucherinnen und Verbraucher', erklärt Tschimpke. Um dieses Potenzial zu erschließen, fordert der NABU eine gesetzliche Vorgabe, den Energieverbrauch in Deutschland bis 2020 um mindestens 25 Prozent gegenüber 2008 zu reduzieren. (www.solarportal24.de) weiter

Klima-Bündnis: Für dezentrale erneuerbare Energien und gegen Kohlekraft als Ersatz für Atomstrom

10.6.2011 - Das Klima-Bündnis begrüßt den Ausstieg aus der Atomenergie, kritisiert aber das Tempo: der Atomausstieg erfolgt langsamer als möglich, die Begleitgesetze wie Teile des Baugesetzbuchs und Erneuerbare-Energien-Gesetz werden dagegen durchgepeitscht. So werden viele Chancen vertan, Energie einzusparen, effizienter zu erzeugen und (www.openpr.de) weiter

Deutschland wird erneuerbar

10.6.2011 - Jetzt plötzlich kann es gar nicht schnell genug gehen. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Liebknecht kündigte an: ?Wir wollen Thüringen zum energieeffizientesten Land in Deutschland machen. Daraus ergäben sich freilich auch Lasten, zum Beispiel der Bau einer Starkstromleitung durch den schönen Thüringer Wald.' (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende wird konkret - Stand der parlamentarischen Debatte

10.6.2011 - Deutschland wird bis 2022 alle Atomkraftwerke abschalten und den Umstieg auf erneuerbare Energien beschleunigen. Der Deutsche Bundestag berät ein umfangreiches Gesetzespaket, das am 8. Juli abschließend im Bundesrat beschlossen werden soll. Die Maßnahmen im Detail. Zusammengestellt von Josef Göppel (www.sonnenseite.com) weiter

Energieminister beraten aktuelle Fragen und langfristige Perspektiven der europäischen Energiepolitik

10.6.2011 - Die EU-Energieminister in Luxemburg haben sich im heutigen Ministerrat mit den Themen Strom-/Gas-Binnenmarkt, Energieeffizienz, Kernenergiesicherheit und den Langfristperspektiven der europäischen Energiepolitik befasst. (www.bmwi.de) weiter

Berlakovich: Meere sind Träger des Ökosystems

10.6.2011 - Umweltminister Berlakovich unterstrich anlässlich des 'Tag des Meeres' bei einem Besuch im Bank Austria Kunstforum Bedeutung der Ozeane für Klima- und Ökosystem (www.oekonews.at) weiter

PLUS Green Campus -umgesetzte Nachhaltigkeit

9.6.2011 - Auf dem Weg zum grünen Campus in Salzburg (www.oekonews.at) weiter

GLOBAL2000, Greenpeace, Klimabündnis kritisieren faule Tricks der Ökostromgegner

9.6.2011 - Opposition aufgerufen, bei Fehlen des Mindestausbauziels von 25 Prozent das Ökostromgesetz zu blockieren (www.oekonews.at) weiter

Sunways Zentralwechselrichter nach Mittelspannungsrichtlinie zertifiziert

9.6.2011 - Die Sunways AG (Konstanz) hat das Einheitenzertifikat gemäß der Richtlinie 'Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz' des Bundesverbandes der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) erhalten. Mit der Erfüllung aller Bedingungen für den Einspeisebetrieb in das öffentliche Mittelspannungsnetz können die Sunways Solar Inverter PT 30k und PT 33k – sowie die jeweiligen Outdoor-Varianten - uneingeschränkt in Deutschland eingesetzt werden. Damit profitierten insbesondere große Photovoltaik-Anlagen von höchsten Wirkungsgraden, heißt es in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

SCHOTT Solar reduziert Photovoltaik-Module auf das Wesentliche

9.6.2011 - Eine außergewöhnliche Konzeptstudie für die nächste Generation von Photovoltaik-Modulen stellt SCHOTT Solar auf der Intersolar Europe 2011 in München vor. Es handelt sich um ein Leichtgewichtmodul, das bis zu 60 Prozent weniger wiegt als herkömmliche Glasfolienmodule. Dabei weist es die gleiche Belastbarkeit auf und lässt sich deutlich einfacher montieren. Ermöglicht wird dies durch ein für Solarstromanlagen neues Leichtgewichtsmaterial für die Rückseite, das bereits im Flugzeug- und Schienenfahrzeugbau eingesetzt wird. (www.solarportal24.de) weiter

BSW-Solar kritisiert weitere geplante Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung

9.6.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft kritisiert den am Montag vorgestellten Kabinettsentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Dieser sieht erneut Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung vor. Die Politik führt an, den Ausbau der Erneuerbaren Energien möglichst kosteneffizient gestalten zu wollen. Dieses Ziel wird nach Auffassung des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) mit dem vorliegenden Gesetzesentwurf jedoch verfehlt. (www.solarportal24.de) weiter

Deutschland wird erneuerbar

9.6.2011 - Thüringens Ministerpräsidentin Christine Liebknecht: ?Wir wollen Thüringen zum energieeffizientesten Land in Deutschland machen.' (www.sonnenseite.com) weiter

Los gehts mit dem "Österreichischen Klimaschutzpreis 2011"

9.6.2011 - ORF und Lebensministerium suchen innovative Ideen und Projekte für aktiven Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Oesterreichische Abgeordnete stimmen für Atom-Forschung

9.6.2011 - In Österreich Anti-Atom, im EU-Parlament dafür (www.oekonews.at) weiter

Faymann: Nachhaltiges Wachstum braucht verantwortungsvolle Energiepolitik

9.6.2011 - Bundeskanzler Faymann eröffnete das Word Economic Forum in Wien (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieministertreffen - Rudas fordert Bekenntnis zu europaweitem Atomausstieg

9.6.2011 - Oesterreich klar gegen Kernenergie (www.oekonews.at) weiter

GdW zeichnet Energiekonzepte aus

9.6.2011 - Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hat Mitglieder ausgezeichnet, die besonders pfiffige Initiativen zum Thema Energieeffizienz umgesetzt haben. Ausgezeichnet wurden die Wohnungsbaugenossenschaft Halberstadt, die mgf - Mietergenossenschaft Gartenstadt Farmsen und... (www.enbausa.de) weiter

DUH zum Atomausstieg: „Natürlich geht es schneller“

8.6.2011 - Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat an die Fraktionen im Deutschen Bundestag appelliert, 'die historische Chance zu einem parteiübergreifenden, gesellschaftlich getragenen Konsens zum Ausstieg aus der Atomenergie zu nutzen'. Davon werde 'national und international ein Signal ausgehen, das in seiner Bedeutung kaum überschätzt werden kann', sagte DUH-Bundesgeschäftsführer Rainer Baake heute anlässlich der Anhörung des Bundestags-Umweltausschusses zum geplanten Atomausstieg. (www.solarportal24.de) weiter

Energieeffizienzklasse A+ für Automobile - Die umweltfreundlichsten Fahrzeuge

8.6.2011 - Aufgrund steigender Energiepreise und im Sinne des Umweltschutzes wird ein niedriger Verbrauch für Autofahrer immer wichtiger. Eine neue EU-Verordnung sieht vor, die Energieeffizienz der Fahrzeuge mithilfe entsprechender Energielabels sichtbar zu machen. Wie bei Waschmaschinen und Kühlschränken würden besonders verbrauchsgünstige Modelle (www.openpr.de) weiter

Systemdenken statt Windhundrennen

8.6.2011 - STIEBEL ELTRON setzt beim Energieumbau auf Synergien München, 08. Juni 2011. Die Politik in Bund und Ländern findet in diesen Tagen zu einem Konsens für den Umstieg auf Erneuerbare Energien in einer Dynamik, die vom Tempo und Umfang des (www.openpr.de) weiter

KfW-Sonderprogramm für Offshore-Windenergie startet

8.6.2011 - Das Kreditprogramm 'Offshore Windenergie' der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist jetzt gestartet. Mit insgesamt fünf Milliarden Euro Kreditvolumen unterstützt das Programm die Finanzierung von bis zu zehn Offshore-Windparks. So trägt es wesentlich zur Beschleunigung der Offshore-Windenergie in Deutschland bei. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat sich daher entschieden für das Kreditprogramm eingesetzt und das Programm maßgeblich mitgestaltet. (www.bmwi.de) weiter

Eröffnung der Intersolar Europe in München

8.6.2011 - Solarstrombranche plant Milliarden-Investitionen in Deutschland. Fördertöpfe für Solarwärme gut gefüllt. Es wird auch über die Novelle des Erneuerbaren-Energie-Gesetz diskutiert. (www.sonnenseite.com) weiter

Glawischnig fordert konkrete Anti-Atommaßnahmen von Faymann bis Juli

8.6.2011 - Ansonsten behalten sich Grüne 'parlamentarische Schritte' vor (www.oekonews.at) weiter

Atomausstieg bringt keine Energiewende: Umweltminister verspielt Glaubwürdigkeit

8.6.2011 - EUROSOLAR fordert die Regierungsfraktionen im Bundestag und die Landesregierungen im Bundesrat dazu auf, die wettbewerbsfeindliche Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG-Novelle 2012) auf den Herbst zu vertagen. (www.sonnenseite.com) weiter

DCTI stellt zur Intersolar 2011 Branchenführer ?Regeneratives Heizen? vor - Kostenloser Downloadlink zur Publikation am Ende dieses Beitrages.

7.6.2011 - Bonn. Das DCTI, privates Wirtschaftsforschungsinstitut zu sauberen Technologien und Cleantech aus Bonn, hat jetzt den kostenlosen Branchenführer Regeneratives Heizen 2011 veröffentlicht. Das Deutsche CleanTech Institut gibt darin Einblicke in die immer wertvoller und bedeutender werdende Wärmeversorgung auf Basis regenerativer Energien. Neben der Vorstellung und dem Vergleich der einzelnen Technologien, werden deren Kosten, staatliche Fördermöglichkeiten behandelt sowie wichtige Akteure aus der Branche rund um “Regeneratives Heizen” vorgestellt. Regenerative Heizungsanlagen im Mittelpunkt Dabei nimmt das DCTI die Intersolar 2011 zum Anlass, um [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wärmeerzeugung bleibt Stiefkind im Klimakonzept

7.6.2011 - Das Kabinett hat seine Vorschläge zum Ausstieg aus der Atomkraft und zur Umsetzung der Klimaziele vorgelegt. Dabei wurde wie erwartet eine Novelle des Gesetzes zur Kraft-Wärme-Kopplung angekündigt, ansonsten aber zum Bereich der Wärmeerzeugung wenig gesagt. Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm erhält... (www.enbausa.de) weiter

Moderate Kürzung der Solarförderung zum 30.06.

7.6.2011 - Nach Einschätzung mehrerer Markteilnehmer wird die Einspeisevergütung für Solaranlagen, die nach dem 30.06.2011 in Betrieb genommen werden, voraussichtlich um 6 % sinken. Nach den letzten Novellierungen des erneuerbare Energien Gesetz (kurz ?EEG?) sinkt die Einspeisevergütung abhängig vom Zubau. Für die (www.openpr.de) weiter

Neu bei Q.Punkt: Workshop Lüftungskonzepte

7.6.2011 - Q.Punkt hat auf Wunsch seiner Teilnehmer/innen einen neuen Workshop Lüftungskonzept nach DIN 1946-6:2009-05 in sein Programm aufgenommen. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt den Planer/innen eine schwierige Gratwanderung ab: Einerseits soll bei der Neuplanung von Gebäuden eine luftdichte Gebäudehülle hergestellt und gleichzeitig der hygienisch (www.openpr.de) weiter

Exportinitiative Erneuerbare Energien informiert über attraktive Solarmärkte weltweit

7.6.2011 - Auf der Intersolar in München präsentiert die Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) vom 8. bis 10. Juni 2011 ihr vielfältiges Angebot für deutsche Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche. (www.solarportal24.de) weiter

Glühlampen waren gestern- LED ist heute

7.6.2011 - Umweltminister Berlakovich präsentiert LED-Pionierprojekt 'Pannonia Tower Hotel' (www.oekonews.at) weiter

Elektromobilität: Kräfte bündeln notwendig

7.6.2011 - Infrastrukturministerin Bures eröffnet Österreichisches Strategie-Forum zur Zukunft der E-Mobilität (www.oekonews.at) weiter

Pressemitteilung des ORC Fachverbandes

6.6.2011 - Pressemitteilung des ORC Fachverbandes Essen, den 6.Juni 2011 Schwer enttäuscht über den Referentenentwurf des EEG 2012 der Bundesregierung äußert sich der Präsident des ORC-Fachverbandes / Essen Prof. Dr.-Ing. Hans Jacobi. ?In dem von der Bundesregierung veröffentlichten Entwurf zum neuen Energie Einspeisegesetz (EEG (www.openpr.de) weiter

Bundeskabinett beschließt Atomausstieg

6.6.2011 - Eingebracht wurde auch die neue Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetz. Kritik: große Kraftwerksbetreiber werden stärker gefördert als kleine. (www.sonnenseite.com) weiter

Auf in neue Märkte: die Exportinitiative Erneuerbare Energien informiert auf der Intersolar 2011 über attraktive Solarmärkte weltweit

6.6.2011 - Auf der Intersolar in München präsentiert die Exportinitiative Erneuerbare Energien des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) vom 8. bis 10. Juni 2011 ihr vielfältiges Angebot für deutsche Unternehmen der Erneuerbaren-Energien-Branche. (www.bmwi.de) weiter

EEG-Gesetzentwurf bringt vor allem Verschlechterungen

6.6.2011 - Heute hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

NABU: Abschalten ist noch keine Energiewende

6.6.2011 - 'Der Kraftakt des Atomausstiegs ist endlich gelungen, nun muss die Regierung aber auch mit der Energiewende ernst machen', kommentierte NABU-Präsident Olaf Tschimpke das heute vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzespaket. 'Die angekündigte vollständige Energiewende weg von Atom und Kohle hin zu Energiesparen und Erneuerbaren Energien ist in dem Gesetzespaket nicht zu erkennen', kritisiert Tschimpke. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz bleibe es bei Absichtserklärungen und 'Wortgeklingel'. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Weitreichende Beschlüsse für eine Energiepolitik der Zukunft

6.6.2011 - Das Bundeskabinett hat heute weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Philipp Rösler, erklärt dazu: (www.bmwi.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 6.6.2011)

6.6.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Spende deine Zeit für die Umwelt!

6.6.2011 - Das Lebensministerium und der Umweltdachverband dstarten im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit eine gemeinsame Initiative, um uneigennütziges Engagement für Umwelt und Natur zu stärken (www.oekonews.at) weiter

Klima- und Energiefonds: 30 Millionen Euro für Neue Energien

4.6.2011 - Bures: Umwelt- und Energietechnologien als Leitindustrien der Zukunft -Förderprogramm ist zentraler Beitrag für faire Energiepreise in Österreich - Bereits 500 erfolgreich umgesetzte Projekte durch den Klima- und Energiefonds (www.oekonews.at) weiter

„Ja zum Atomausstieg, Nein zum Ausbremsen der Photovoltaik!“

4.6.2011 - Die Bundesregierung hat mit dem Atomausstieg eine grundlegende Wende in der Energiepolitik beschlossen. In 11 Jahren soll der letzte Atommeiler vom Netz gehen. 'Mit Blick auf kommende Generationen und einen nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt ist dies eine sehr erfreuliche Entscheidung', so Norbert Hahn, Vorstandsmitglied der IBC SOLAR AG. Somit sei die Frage nach dem 'Wann' geklärt. Im 'Wie' jedoch komme die Photovoltaik zu kurz. (www.solarportal24.de) weiter

Kernkraftwerke schrittweise bis 2022 abschalten

4.6.2011 - Die Kanzlerin stellte klar: Die Bundesregierung wird in das Atomgesetz den endgültigen Ausstieg für das Jahr 2022 festschreiben. (www.sonnenseite.com) weiter

Das Klima-Bündnis zum Weltumwelttag am 5. Juni 2011

3.6.2011 - ?Buen vivir? und das gute Recht der Mutter Erde auf Unversehrtheit Ecuador ist bereit, auf die Förderung von Erdöl im Gebiet von Yasuní zu verzichten, wenn die internationale Staatengemeinschaft einen finanziellen Ausgleich leistet. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat dem Projekt eine (www.openpr.de) weiter

Erfahrungsaustausch für mehr Green IT

3.6.2011 - Voneinander lernen ist die beste Standortpolitik. Die Handelskammer Bremen sorgt mit ihren Erfahrungsaustauschkreisen (ERFA) für das nötige Feedback in der Region. Der ERFA-Kreis 'Umwelt-Energie-Arbeitsschutz' tagt erneut am 7. Juni 2011 im Schütting, der Bremer Handelskammer, um sich über aktuelle Entwicklungen (www.openpr.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 3.6.2011)

3.6.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

EEG-Novelle: Breite Kritik an Plänen der Bundesregierung - Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetzes soll noch vor Sommerpause durchgepeitscht werden

3.6.2011 - Die Bundesregierung, die Mitte Mai den ersten Referentenentwurf für die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetz vorgelegt hat, will die EEG-Novelle 2012 noch vor der Sommerpause durch Kabinett, Bundestag und Bundesrat peitschen. Hintergrund: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesumweltminister Norbert Röttgen befürchten offenbar, dass nach einer ruhigen Sommerpause die eigene Mehrheit im Bundestag in Gefahr sein könnte, falls die furchtbare Atom-Katastrophe von Fukushima weiter aus dem Blickfeld verschwindet. Also lautet das Motto: Peitschen was das Zeug hält – und das bei einem [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solar Millennium AG: Keinerlei Hinweise auf rechtliche Verfehlungen

3.6.2011 - Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat keinerlei Hinweise darauf, dass das Unternehmen bei der Bestellung des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Prof. Utz Claassen und in den 74 Tagen seiner Amtszeit rechtliche Verstöße begangen hat. 'Wir haben alle rechtlichen Mittel in Bewegung gesetzt und kommen bislang zum Ergebnis, dass es keine Unregelmäßigkeiten gab', sagte Dr. Christoph Wolff, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens. (www.solarportal24.de) weiter

Erste multikristalline Blöcke am Fraunhofer ISE kristallisiert

3.6.2011 - Elf Firmen und 13 Forschungsinstitute haben sich im Verbundprojekt SolarWinS (Solar-Forschungscluster zur Ermittlung des maximalen Wirkungsgradniveaus von multikristallinem Silizium) zusammengeschlossen. In den kommenden drei Jahren wird der durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) geförderte Forschungsverbund das Wirkungsgrad-Potenzial von multikristallinem Silizium im Vergleich zu monokristallinem Silizium ausloten. (www.solarportal24.de) weiter

SPÖ-Umweltsprecherin Bayr kritisiert Belo Monte-Baubewilligung

3.6.2011 - 'Wirtschaftliche Interessen haben sich gegen Umweltschutz und Indigene durchgesetzt' - Österreich muss ILO-Konvention 169 unterzeichnen (www.oekonews.at) weiter

DUH: „Bundesregierung storniert den Atomausstieg“

1.6.2011 - Die Bundesregierung verfolgt nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) den Atomausstieg halbherzig und inkonsequent. Statt der öffentlich propagierten 'zeitlich gestaffelten Stilllegung' der verbliebenen neun Atomkraftwerke liefen die Planungen der Koalition auf ein 'Ausstiegsmoratorium' hinaus, das sich über eine volle Dekade erstrecken soll. Diese Befürchtung ergibt sich aus einer Analyse, die die DUH auf Grundlage der bislang bekannt gewordenen aktuellen Gesetzesinitiativen der Bundesregerung durchgeführt hat. (www.solarportal24.de) weiter

BEE: Energiepaket bremst Ausbau Erneuerbarer Energien

1.6.2011 - Nach Analyse der vorliegenden Gesetzesentwürfe kommen der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) und seine führenden Mitgliedsverbände zu dem Schluss, dass das Energiepaket der Bundesregierung den notwendigen Ausbau Erneuerbarer Energien deutlich bremsen und verteuern wird. 'Anstatt die Dynamik der Erneuerbaren Energien jetzt nach Kräften zu beschleunigen, will die Bundesregierung neue Hindernisse für deren dezentralen Ausbau errichten', erklärt BEE-Präsident Dietmar Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

CDU-Politiker: Energie-Effizienz spart 213 Atomkraftwerke

1.6.2011 - Bei der aktuellen Energiediskussion in Deutschland wird zwar viel über Energie-Produktion, aber wenig über Energie-Einsparen und Energie-Effizienz gesprochen. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler: "Erneuerbare Energien marktkonform fördern"

1.6.2011 - Anlässlich der bevorstehenden Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in einem Brief an den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie für eine effizientere und marktnähere Förderung der Erneuerbaren Energien plädiert. Der Beirat empfiehlt, die künftige Förderpraxis technologieneutral zu gestalten und die Erneuerbaren Energien zeitnah in das allgemeine Markt- und Preissystem zu integrieren. Er weist zudem auf die internationalen Rückkoppelungen nationaler Maßnahmen hin. (www.bmwi.de) weiter

World Economic Forum nutzt jetzt Elektroauto Nissan Leaf - Ladeinfrastruktur und Energiepaket kommen von The Mobility House

1.6.2011 - Zur sinnvollen Elektromobilität gehört mehr als ein Auto, das mit Strom angetrieben wird. Erst ein sicherer Anschluss sowie Strom aus erneuerbaren Energien machen tatsächlich CO2-freie Mobilität möglich. Dies hat sich das World Economic Forum zum Ziel gesetzt und demonstriert nun die Praxistauglichkeit der Elektromobilität durch die Nutzung eines eigenen Elektroautos. Die Partner Nissan und The Mobility House (TMH) haben dazu gestern gemeinsam einen Nissan LEAF an den Gründer und Vorsitzenden der Organisation, Prof. Klaus Schwab, übergeben. Die notwendige Ladeinfrastruktur sowie [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Neues Gesetz verbietet geologische CO2-Speicherung in Österreich

1.6.2011 - Mitterlehner schickt CCS-Gesetz in Begutachtung: Verbot der unterirdischen CO2-Speicherung - Berlakovich: Ökologische, technische und wirtschaftliche Bedenken (www.oekonews.at) weiter

"1,5 Milliarden für Gebäudesanierung zu wenig"

1.6.2011 - 1,5 Milliarden für die Gebäudesanierung seien zu wenig, so die Spitzenverbände des Wohnungsbaus. Sie werfen der Bundesregierung 'Inkonsequenz bei der Klimapolitik' vor. Aktuell - in diesem und im kommenden Jahr - liegt die notwendige Untergrenze für die Förderung der energetischen... (www.enbausa.de) weiter

Greenpeace: Warnungen vor Stromausfällen sind ungeprüft und durchschaubar

1.6.2011 - Die unabhängige Umweltschutzorganisation Greenpeace hat heute bei der Bundesnetzagentur einen Antrag zur Herausgabe von Netzdaten nach dem Umweltinformationsgesetz gestellt. Die Umweltschützer fordern die vollständige Offenlegung der Daten, damit diese durch unabhängige Experten überprüft werden können. Die Daten geben Aufschluss über Leitungskapazitäten der Stromnetze und über Verbrauch und Erzeugung an mehreren hundert Netzknotenpunkten. Unter dem Vorwand, Geschäftsgeheimnisse zu schützen, verweigern die Übertragungsnetzbetreiber bislang den vollständigen Zugang und verteidigen ihr Informationsmonopol. (www.solarportal24.de) weiter

Hintergrundpapier zur Umstrukturierung der Stromversorgung in Deutschland

1.6.2011 - Atomausstieg laut Studie schon 2017 möglich. Umweltminister will das der Öffentlichkeit nicht mitteilen. (www.sonnenseite.com) weiter

Netzwerk Holzenergie Forst auf der LIGNA gegründet

31.5.2011 - Fachlicher Austausch zwischen den Experten der Länder und des Bundes soll verbessert werden Am 30. Mai ? dem ersten Messetag der LIGNA in Hannover - trafen sich auf Initiative des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) die Vertreter der staatlichen (www.openpr.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 31.5.2011)

31.5.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Smart Metering als strategischer Kern des Smart Grid

31.5.2011 - 07/06/2011 14:00-15:00 Uhr Smart Grid Community Online Meeting Seit Anfang 2010 schreibt das Energiewirtschaftsgesetz vor, dass Messstellenbetreiber in neu errichteten Gebäuden und bei Grundsanierung intelligente Zähler (Smart Meter) einbauen. Bis Ende 2010 sollen Energieversorger lastvariable oder tageszeitabhängige Tarife anbieten. Künftig (www.openpr.de) weiter

Brasilien: Landwirt für Shell Biokraftstoff äußert Todesdrohung

31.5.2011 - Ein brasilianischer Großgrundbesitzer, dessen Land auf indigenem Gebiet liegt, hat lokalen Berichten zufolge eine Todesdrohung gegen einen politischen Konkurrenten ausgesprochen. José Teixeira ist Abgeordneter des Bundesstaates Mato Grosso do Sul und gleichzeitig an der Zuckkerrohrlieferung für ein Gemeinschaftsunternehmen von Energieriese (www.openpr.de) weiter

D: Umweltminister Dr. Röttgen als Totengräber der erneuerbaren Energien?

31.5.2011 - EUROSOLAR verurteilt den Versuch der deutschen Bundesregierung, entgegen den Empfehlungen der Ethikkommission den Atomausstieg zugunsten der deutschen Energiekonzerne zu instrumentalisieren (www.oekonews.at) weiter

CO2-Senkenleistung durch verbautes Holz muss anerkannt werden

31.5.2011 - Mehr Klimaschutz! Die Allianz Landesbeiräte Holz fordert die deutsche Politik auf, den Klimaschutzbeitrag von verbautem Holz anzuerkennen. Jeder Bundesbürger hat also die Möglichkeit aktiven Klimaschutz zu betreiben. Der Klimaschutz ist ein wichtiges Thema, bei dem die Politik momentan scheinbar auf der Stelle (www.openpr.de) weiter

Leistungssteigerung durch spezielle Mikrooptik

30.5.2011 - UV-LED Systeme werden zunehmend in innovativen Druck- und Härtungsanwendungen eingesetzt. Dabei können unterschiedliche, insbesondere größere, Arbeitsabstände zwischen der UV-LED-Lichtquelle und dem Material den Prozess beeinträchtigen oder sogar verhindern. Heraeus Noblelight kompensiert mit seinen UV-LED Einheiten und dem Einsatz einer (www.openpr.de) weiter

Auf dem Weg zum Atomausstieg: BEE warnt vor neuen Hürden für die Erneuerbaren Energien

30.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) bewertet die Vorlage der Ethikkommission und die sich daraus abzeichnende Festlegung auf einen verbindlichen Atomausstieg zu Beginn des kommenden Jahrzehnts als positiven Schritt. Gleichzeitig warnt BEE-Präsident Dietmar Schütz vor neuen Hürden für die Erneuerbaren Energien. 'Die im Zusammenhang mit der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) geplanten Vergütungskürzungen werden den Ausbau der Erneuerbaren erheblich bremsen statt ihn zu beschleunigen. Hier brauchen wir dringend Korrekturen', fordert Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche Bundesregierung verweigert beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien

30.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kritisiert die Ausbauziele der Bundesregierung für Erneuerbare Energien, die mit dem jüngsten Entwurf des Erneuerbare- Energien-Gesetzes bekannt geworden sind, als viel zu wenig ambitioniert (www.oekonews.at) weiter

Car-Sharing: BMW und Sixt dürfen mit ?DriveNow? loslegen - EU genehmigt Premiumangebot für Car-Sharing / Startschuss in München am 9. Juni

30.5.2011 - München. BMW – mit den Marken BMW i und MINI – sowie Sixt können mit ihrem “Premiumangebot für Car-Sharing” loslegen. Die EU hat das kartellrechtliche Verfahren, das ursprünglich bereits im April abgeschlossen werden sollte, nun für beendet erklärt. BMW und Sixt planen eine Art Kurzzeit-Car-Sharing insbesondere für den urbanen Raum mit minutengenauer Abrechnung und sehr einfacher Buchung über einen Funkchip oder den im Führerschein eingebauten Chip. Unter der gemeinsamen Marke “DriveNow” soll das moderne Mobilitätskonzept zunächst in München und später [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Greenpeace: Atomausstieg in 2022 ist inakzeptabel

30.5.2011 - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace reagiert bestürzt auf den Atomdeal zwischen den Koalitionsparteien von heute Nacht. Entgegen dem Versprechen von Bundeskanzlerin Merkel, aus der Atomkraft 'so schnell wie möglich' auszusteigen, sollen die letzten deutschen Atomreaktoren frühestens im Jahre 2022 vom Netz gehen. Es bleibt unklar, ob ein Parlamentarischer Beauftragter für die Energiewende eingesetzt werden soll. Damit könnte den Atomkonzernen Tür und Tor geöffnet werden, den Atomausstieg noch weiter zu verzögern, so Greenpeace. (www.solarportal24.de) weiter

WWF zum Bericht der Ethikkommission: Guter Rahmen mit gravierenden Schwachstellen

30.5.2011 - Der WWF bewertet den Abschlussbericht der Ethikkommission zum Atomausstieg zwiespältig. Der Bericht bilde zwar einen guten Rahmen für die politische Umsetzung der Energiewende und setze ein klares Signal für das Ende der Stromerzeugung aus Kernenergie. Bei den Vorschlägen für die Umsetzung zeigten sich jedoch gravierende Schwachstellen. 'Das Maßnahmenpaket zum Einstieg in die Energiewende enthält wichtige und solide Elemente. Aber ein verbindlicher Auslaufpfad für die verbleibenden Kraftwerke fehlt', kritisiert Regine Günther, Leiterin Klima- und Energiepolitik beim WWF Deutschland. (www.solarportal24.de) weiter

PHOTON kritisiert geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

30.5.2011 - Die von der Bundesregierung geplanten Einschnitte in die Vergütung für Solarstrom werden für die meisten Unternehmen der Photovoltaikbranche voraussichtlich nicht zu verschmerzen sein (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesrat macht Weg für Wertstofftonne frei - Wo und wann Wertstofftonnen kommen, ist bislang nicht entschieden

30.5.2011 - Die Wertstofftonne kann kommen: Die Vermeidung von Abfall, die Wiederverwertung wichtiger Ressourcen und damit einen Beitrag zu Umwelt und Klimaschutz leisten: Diese Ziele lassen sich mit der Neuordnung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes der Bundesregierung verbinden. Der Bundesrat hat jetzt dem von der Bundesregierung vorgeschlagenen Gesetzentwurf zugestimmt und damit den Weg für die Einführung der Wertstofftonne gemacht. Kern der Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes: Ab 2015 gilt die bindende Vorschrift, verschiedene Abfälle getrennt zusammeln zu müssen. Hierzu zählen Bioabfälle, Papier, Metallabfälle, Kunststoffabfälle und Glasabfälle. Deutschland [...] (www.cleanthinking.de) weiter

G8: Sicherheitstests für alle Kernkraftwerke

30.5.2011 - Die G8-Staaten verpflichten sich auf höchste Sicherheitsstandards für Kernkraftwerke (www.oekonews.at) weiter

PHOTON kritisiert geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes scharf

30.5.2011 - Die von der Bundesregierung geplanten Einschnitte in die Vergütung für Solarstrom werden für die meisten Unternehmen der Photovoltaik-Branche voraussichtlich nicht zu verschmerzen sein. Die Photovoltaik wird beim Ausstieg aus der Atomenergie damit kaum eine Rolle spielen. Zudem sind in Deutschland zigtausende Arbeitsplätzen im Handwerk, in der Maschinenbauindustrie und bei Herstellern von Solarmodulen und Wechselrichtern in Gefahr. 'Die geplante Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist ein Solarstromabwürgungsgesetz. So ist die Energiewende nicht zu schaffen', warnt Philippe Welter, Herausgeber des Solastrommagazins PHOTON. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche Bundesregierung will keinen neuen Solarstrom mehr

29.5.2011 - Solarstrommagazin PHOTON kritisiert geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes scharf (www.oekonews.at) weiter

"Am Abend färbt sich das Wasser und beginnt zu stinken"

29.5.2011 - Jahrzehntelang haben die Europäer ihre Flüsse verseucht. Heute zahlen sie dafür. Währenddessen wird in den aufstrebenden Staaten Asiens und in Russland der gleiche Fehler wiederholt. (www.sonnenseite.com) weiter

Sieben Staaten beschließen Schutz für Europas letzte Urwälder

28.5.2011 - Unterzeichnung zu Karpatenkonvention in Bratislava (www.oekonews.at) weiter

Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der deutschen Bundesregierung

28.5.2011 - Großdemonstrationen 'Atomkraft Schluss!' in 21 Städten (www.oekonews.at) weiter

Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der Bundesregierung

28.5.2011 - Großdemonstrationen 'Atomkraft Schluss!' in 21 Städten (www.oekonews.at) weiter

HEUTE Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der Bundesregierung

28.5.2011 - Großdemonstrationen ?Atomkraft Schluss!? in 21 Städten. (www.sonnenseite.com) weiter

Geringe Strompreiseffekte bei einem beschleunigten Atomausstieg

28.5.2011 - In einer Kurzstudie für das NRW-Umweltministerium stellt das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie klar: Die bisherige Debatte um die Kosten eines beschleunigten Atomausstiegs fokussiert einseitig auf die Effekte bei den Strompreisen und dramatisi (www.oekonews.at) weiter

GIH-Kongress thematisiert energetische Sanierung

28.5.2011 - Mit einem Kongress feiert der Energieberaterverband GIH am 3. und 4. Juni in Berlin sein zehnjähriges Bestehen. Zum Auftakt spricht Jan Mücke, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Er berichtet über die aktuellen politischen Entwicklungen rund um die Themen... (www.enbausa.de) weiter

Politiker sehr verunsichert über das neue EEG - Hoher Beratungsbedarf: Biogasrat bietet Unterstützung an

27.5.2011 - Berlin. Auf der gestrigen Fachkonferenz des Biogasrat e.V. ?EEG 2012 und nachhaltige energetische Nutzung von Biomasse? wurde deutlich, dass die Bundestagsabgeordneten hinsichtlich Zielgenauigkeit und Nebenwirkungen des Gesetzentwurfs zum neuen EEG 2012 höchst unsicher sind. Großer Klärungsbedarf besteht vor allem (www.openpr.de) weiter

NABU kritisiert hektische Gesetzgebungsorgie bei Energiewende

27.5.2011 - 'Im Schweinsgalopp legt die Bundesregierung nun Entwürfe für Gesetzesänderungen zur Energiewende vor, aber bei diesem Atomausstiegs-Aktionismus lässt sie das Wichtigste unter den Tisch fallen, nämlich die Förderung von Energiesparen und Energieeffizienz', kritisiert der Bundesgeschäftsführer des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), Leif Miller. Der NABU fordert die Einrichtung eines Stromeffizienzfonds, um die Durchsetzung der sparsamsten Technologien zu beschleunigen, Innovationen zu fördern und einkommensschwache Haushalte beim Stromsparen zu unterstützen. (www.solarportal24.de) weiter

BEE-Präsident weist Darstellung von Energieversorgern zurück

27.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) weist die Darstellungen einiger Energieversorgungsunternehmen und Teilen der Union zurück, ohne die Streichung der Brennelementesteuer sei ein schneller Ausbau Erneuerbarer Energien nicht zu schaffen. BEE-Präsident Dietmar Schütz: 'Wir brauchen diese Gelder für einen zügigen Ausbau der Erneuerbaren nicht. Entscheidend sind vielmehr vernünftige und verlässliche Gesetze. Wenn wir die haben, ist die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche bereit, bis zum Jahr 2020 rund 150 Milliarden Euro zu investieren. Damit treiben wir die Energiewende im Stromsektor schnell voran.' (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Novelle 2012: Säge- und Holzindustrie fordert bessere Gesetze im Stromsektor

27.5.2011 - Zu wenig Anreize, zu unkonkret, zeitlich nicht umsetzbar ? die Branche kritisiert den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Förderung der Energiegewinnung aus Biomasse und macht Verbesserungsvorschläge. Berlin, 27. Mai 2011 ? Die Bundesregierung will den Ausbau der Erneuerbaren Energien im Stromsektor beschleunigen (www.openpr.de) weiter

Jugendliche fordern: Mehr Bürgerbeteiligung in der Energie- und Klimaschutzpolitik

27.5.2011 - Politische Entscheidungen zum Klimaschutz und zur Energiepolitik bedürfen der direkten Beteiligung der Bürger. Sie sollten mitentscheiden, wie erneuerbare Energien vor Ort zum Einsatz kommen können und welche Konsequenzen die Sanierung von Wohngebäuden für die Mieter hat. Diese Forderungen erheben 40 (www.openpr.de) weiter

Elektromobilität: Deutschlands erste drei Nissan Leaf für juwi-Gruppe

27.5.2011 - Die ersten drei Nissan Leaf Deutschlands stehen ab heute unter den Solarcarports der Firma juwi, einem der führenden Spezialisten im Bereich Erneuerbare Energien. Drei Fabrikate des Elektroautos werden in Zukunft als Dienstwagen im Unternehmen eingesetzt. Sein Know-how möchte das Unternehmen künftig weitergeben: juwi realisiert künftig die Umstellung von Fuhrparks, die Installation von Solarcarports sowie die Einrichtung von Ladeinfrastrukturen. (www.solarportal24.de) weiter

ISOL Navigator - Entwicklungen der internationalen Solarthermie-Branche

27.5.2011 - Die solare Wärmegewinnung wird weltweit erfolgreich in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten eingesetzt, wie in der Warmwasserbereitung oder für Raumheizung, Prozesswärme, Klimatisierung und Wasseraufbereitung. Entsprechend groß sind die langfristigen Potenziale. Die Studie ISOL Navigator 2011 beleuchtet die derzeitige und zukünftige Marktentwicklung der Solarthermie in 16 Schlüsselländern weltweit. Sie wird auf der Intersolar Europe präsentiert. (www.solarportal24.de) weiter

Sachsen will Energieland Nr. 1 werden

27.5.2011 - Sachsen will Energieland Nr. 1 werden. Das kündigte Ministerpräsident Stanislaw Tillich in einer Regierungserklärung zum Energie-Umstieg an. Die Hinwendung zu einem höheren Anteil an Erneuerbaren Energien zu schaffen, sei Chance und Herausforderung zugleich. 'Das Ziel der Sächsischen Staatsregierung ist ein Energie-Mix, der unsere Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit im Einklang mit dem Klimaschutz nachhaltig sichert', sagte Tillich. (www.solarportal24.de) weiter

Geringe Strompreiseffekte bei einem beschleunigten Atomausstieg

27.5.2011 - In einer Kurzstudie für das nordrhein-westfälische Umweltministerium stellt das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie klar: Die bisherige Debatte um die Kosten eines beschleunigten Atomausstiegs fokussiert einseitig auf die Effekte bei den Strompreisen und dramatisiert diese. 'Ein schrittweiser Ausstieg', so Dr. Stefan Lechtenböhmer, Koordinator der Studie und Forschungsgruppenleiter, 'wird einen Durchschnittshaushalt der 3.500 kWh im Jahr verbraucht, mit voraussichtlich maximal 25 Euro im Jahr belasten.' (www.solarportal24.de) weiter

TEPCOs Betrug - die Lehren aus Fukushima

27.5.2011 - Greenpeace präsentierte eine bislang unveröffentlichte Studie, die die Desinformationspolitik des Nuklearkonzerns TEPCO und der japanischen sowie internationalen Atombehörden als gefährlich und verantwortungslos entlarvt. (www.sonnenseite.com) weiter

EPID: Schlechte Aussichten für Entflechtungsgesetz

26.5.2011 - Verhaltene Reaktion der Bundesregierung auf Sektoruntersuchung des Bundeskartellamtes Berlin / Rethorn, 26.05.2011 Mit den bereits vorab bekannt gewordenen Grundaussagen der heute vorgelegten ´Sektoruntersuchung Kraftstoff´ des Bundeskartellamtes hat erneut eine Diskussion um ein sog. Entflechtungsgesetz (www.openpr.de) weiter

Thermaflex zeigt Edelstahlwellrohr für solarthermische Anlagen - CleanTech-Unternehmen aus Döschwitz auf der Intersolar Europe 2011

26.5.2011 - Döschwitz. Deutschland hat europaweit am meisten solarthermische Leistung installiert – laut Trendresearch insgesamt 9,8 Gigawatt. An echten Alternativen zu fossilen Brennstoffen wird auch in Zukunft kein Weg vorbeigehen: Um den Anteil regenerativer Energien, die in Gebäuden für Heizung, Warmwasseraufbereitung, Kühlung und Prozesswärme genutzt werden, von heute 8 Prozent auf mindestens 18 Prozent im Jahr 2020 zu steigern, hat die Bundesregierung vor kurzem das Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWärmeG) von 2008 novelliert. Für die Installation einer solarthermischen Anlage gewährt das Bundesamt für Wirtschaft und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Berlakovichs peinlicher Stresstestumfaller

26.5.2011 - Grün Bundesrätin Elisabeth Kerschbaum: Diesem Umweltminister kann man die Anti-Atompolitik nicht allein überlassen (www.oekonews.at) weiter

Am Samstag Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der Bundesregierung

26.5.2011 - Großdemonstrationen ?Atomkraft Schluss!? in 21 Städten. (www.sonnenseite.com) weiter

?Umweltrelevante Produktinformationen im E-Commerce? ? Projekt startet mit Unternehmensbefragung

26.5.2011 - Produktinformationen im E Commerce sind das Thema eines neuen Forschungs- und Entwicklungsvorhabens des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Mit diesem Projekt will das Ministerium gemeinsam mit dem Umweltbundesamt (UBA) dazu beitragen, ökologische Produktinformationen im E-Commerce stärker zu (www.openpr.de) weiter

Stresstests: kein Terror für AKWs

26.5.2011 - GLOBAL 2000: Stresstests dienen dem Dornröschenschlaf der UmweltministerInnen und dem Profit der BetreiberInnen (www.oekonews.at) weiter

Ratgeber Photovoltaik: Sonnenenergie gewinnbringend nutzen

26.5.2011 - Der Solarmarkt in Deutschland boomt. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz unterstützt Solarbauherren und sichert ihnen regelmäßige Einnahmen. Unter günstigen Bedingungen amortisiert sich die Photovoltaik-Anlage so schon nach 10 Jahren. Wie so eine Anlage auf dem eigenen Dach funktioniert und worauf man bei Planung und Bau achten muss, erklären die Experten der Stiftung Warentest im Ratgeber Photovoltaik. (www.solarportal24.de) weiter

EU-Staaten einigen sich auf Prüfkriterien für AKW-Tests

26.5.2011 - Nach langem Ringen einigten sich die EU-Staatchefs auf die Prüfkriterien der Kraftwerkstests. (www.sonnenseite.com) weiter

COGIX: Wie die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen berechenbar wird - VKU stellte Studie und COGIX zur Kraft-Wärme-Kopplung kürzlich in Berlin vor

25.5.2011 - Der aus energiewirtschaftlichen und klimaschutzpolitischen Gründen erwünschte Ausbau von Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bedarf weiterhin der klaren politischen Unterstützung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie zur Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen, die der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) kürzlich vorstellte. Der VKU hatte die Studie bei den renommierten Wissenschaftlern Dr. Felix Christian Matthes, Forschungs-Koordinator Energie- und Klimapolitik beim Öko-Institut, und Dr. Hans-Joachim Ziesing, Senior Policy Advisor beim Ecologic Institut, in Auftrag gegeben. Die Studie stellt fest, dass Modernisierungen und Neubauten von KWK-Anlagen ohne [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Schweizer Bundesrat beschließt Ausstieg aus Atomenergie - Energiewende erreicht Politik, Gesellschaft und Wirtschaft / Statement der A EE

25.5.2011 - Die Energiewende kommt in Bewegung: Während Siemens und Toshiba zumindest überlegen, aus der Atomenergie auszusteigen, treffen auch weitere Staaten entsprechende Maßnahmen. Die Schweiz will aus der Atomenergie aussteigen: Das hat der Schweizer Bundesrat gestern in einer mehrstündigen Sitzung beschlossen. Energieministerin Doris Leuthard sprach im Anschluss von einem “historischen Tag” für die Schweiz. Die Landesregierung habe entschieden, dass die bestehenden Atomkraftwerke am Ende ihrer Betriebsdauer nicht ersetzt würden. In einer Stellungnahme hat sich die “A EE Agentur für Erneuerbare Energien und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

BUND, Greenpeace, .ausgestrahlt, WWF und NABU: Atomausstieg ohne Wenn und Aber

25.5.2011 - Kurz vor den anstehenden Entscheidungen über die künftige Atompolitik haben der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Greenpeace, der WWF, der Naturschutzbund NABU und die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt die Bundesregierung aufgefordert, den vollständigen Atomausstieg weit vor dem bisher von ihr genannten Datum abzuschließen. Die Atomenergie stelle ein unverantwortbares Risiko für die Bevölkerung dar und könne problemlos durch umweltfreundliche und sichere Alternativen ersetzt werden. Am 28. Mai finden Großdemonstrationen in etwa 20 Städten bundesweit statt. (www.solarportal24.de) weiter

Erfolgreich wirtschaften durch familienbewusste Personalpolitik

25.5.2011 - Windwärts Energie GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf zur Umsetzung der neugefassten Ökodesignrichtlinie

25.5.2011 - Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Energiebetriebene-Produkte-Gesetzes (EBPG) beschlossen. Der Gesetzentwurf setzt die neugefasste Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union (2009/125/EG) in deutsches Recht um. (www.bmwi.de) weiter

KIT: Ohne Strom in die Katastrophe - Aktuelle Studie belegt die Abhängigkeit technisierter Gesellschaften von sicheren Stromnetzen

25.5.2011 - Strom ist allgegenwärtig: Telefon, Kühlschrank und Licht funktionieren dank ständiger Energiezufuhr. Wir sind angewiesen auf eine unterbrechungsfreie Stromversorgung für Ampeln, U-Bahnen und Wasserwerke, Krankenhäuser, Computer und Industrieproduktion. Welche katastrophalen Folgen ein großflächiger und langandauernder Stromausfall hätte, zeigen KIT-Forscher in ihrer Studie, die heute in Berlin im Rahmen einer Veranstaltung des Innen- sowie des Forschungsausschusses des Deutschen Bundestages vorgestellt wird. “In den letzten Jahren haben Stromausfälle in Europa und Nordamerika einen nachhaltigen Eindruck von der Verletzbarkeit moderner Gesellschaften gegeben?, erläutert Studienleiter [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU-Parlamentskomitee für schärfere Klimaziele

25.5.2011 - Das Komitee für Umwelt des Europäischen Parlaments hat sich dafür ausgesprochen, das Ziel für eine Reduzierung der Treibhausgase auf 30 Prozent zu erhöhen. Er erwarte, dass der Beschluss auch im Europäischen Parlament eine Mehrheit finde, erklärte der niederländische Abgeordnete Bas Eickhout, der... (www.enbausa.de) weiter

Energiewende zum halben Preis möglich

25.5.2011 - Bundesregierung verschenkt Einsparpotenzial in Milliardenhöhe. Heimische Sonnenenergie und Windkraft an Land ermöglichen schnellen und kostengünstigen Ausstieg aus der Atomkraft. Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zur richtigenWeichenstellung nutzen. (www.sonnenseite.com) weiter

UN: Ärmste Länder besser aufgestellt für ?grüne? Wirtschaft als Industriestaaten

25.5.2011 - Die 48 ärmsten Länder der Welt verfügen nach Einschätzung der Vereinten Nationen (UN) über bessere Voraussetzungen für die Schaffung einer ?grünen? Wirtschaft als die reichen Industrieländer. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Entwurf killt Biogas - Fachkonferenz zur marktnahen Biogasförderung

24.5.2011 - Berlin. 35 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien ist das erklärte Ziel der Bundesregierung bis zum Jahr 2020. Zentrales Instrument hierfür ist das Erneuerbare Energien Gesetz, das im Zuge der Energiewende innerhalb weniger Wochen von den Mitgliedern des Bundestages ?runderneuert" werden (www.openpr.de) weiter

Rösler: "Rohstoffversorgung langfristig sichern"

24.5.2011 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Philipp Rösler, und der stellvertretende Premierminister und Minister für Industrie und Neue Technologien Kasachstans, Aset Issekeshev, haben heute in Berlin ein Memorandum of Understanding für ein Regierungsabkommen über eine Partnerschaft im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich unterzeichnet. (www.bmwi.de) weiter

Solar News: heat 11 solar liefert Erhitzer für thermisches Solarkraftwerk - Ereignisse in Japan beeinflussen weltweit die Energiepolitik - weiter starkes Marktwachstum erwartet

24.5.2011 - Der Bielefelder Spezialist für Prozesswärme und Wärmeübertragung, die heat 11 solar, hat einen Großauftrag aus dem Bereich der regenerativen Kraftwerkstechnik erhalten: Für das 50 MW-Solarkraftwerk ?Extresol 3? in Spanien hat der Baukonzern ACS Cobra drei Erhitzer mit einer Leistung von je 15 Megawatt (MW) bestellt. Die Erhitzer gehören zu den Schlüsselkomponenten im Wärmeübertragungssystem des solarthermischen Kraftwerkskomplexes ?Extresol?, dessen 3. Abschnitt derzeit in Spanien errichtet wird. Nach Fertigstellung des 3. Abschnitts wird das Kraftwerk 150 MW elektrischen Strom in das spanische [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ökostromgesetz - FPÖ drängt Bundesregierung

24.5.2011 - Auf den Wirtschaftsminister wartet noch viel Arbeit (www.oekonews.at) weiter

Umweltdachverband fordert erneut Beschluss im Ministerrat zum "Aus für Atomstromhandel"!

24.5.2011 - UWD an BK Faymann und Vizekanzler Spindelegger: Stoppen Sie endlich den Atomstromhandel des Staatskonzerns Verbund (www.oekonews.at) weiter

Energieträger CEHATROL jetzt für alle BHKW

24.5.2011 - (Berlin, 24.05.2011) Blockheizkraftwerke setzen die eingesetzte Primärenergie nahezu vollständig in Wärme, Strom ? oder Kälte ? um, ihr Nutzungsgrad liegt bei über 90 Prozent. Kraftwerke ohne Kraft-Wärme-Kopplung, bei denen die Abwärme nicht genutzt wird, haben dagegen einen Nutzungsgrad von maximal (www.openpr.de) weiter

Bremen: Neuer Masterstudiengang für Erneuerbare Energien - Jacobs University richtet KAEFER Chair for Renewable Energy and Environmental Politics ein

24.5.2011 - Die Bremer Jacobs University hat jetzt erstmalig den ?Kaefer Chair for Renewable Energy and Environmental Politics? besetzt. Karen Smith Stegen hielt gestern ihre Antrittsvorlesung. Mit dem Lehrstuhl, der vom Bremer Weltkonzern Kaefer Isoliertechnik GmbH & Co. KG für eine Dauer von zunächst fünf Jahren gestiftet wurde, stärkt die Jacobs University langfristig ihr Engagement im Themenfeld Erneuerbare Energien und Umweltpolitik. Einer der Arbeitsschwerpunkte der Professur ist die Mitwirkung an dem internationalen Wüstenstromprojekt DESERTEC in Forschung und Lehre. Unter anderem soll ein [...] (www.cleanthinking.de) weiter

VC News: Kuwait steigt bei Heliocentris ein - Spezialist für Energiespeicher Heliocentris mit Bruttoemissionserlös von 2,6 Mio. Euro

24.5.2011 - Die Heliocentris Energy Solutions AG, CleanTech-Unternehmen mit Spezialgebiet Energiespeicher und Brennstoffzellen aus Berlin, hat zwei neue Investoren aus Kuwait gefunden. Kein Wunder: Heliocentris Energy Solutions AG ist bereits seit über drei Jahren im Nahen Osten tätig und hat in allen wesentlichen Ländern der Region Kunden. Beispielsweise in Kuwait, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Saudi Arabien, Bahrain und Katar. Investoren von Heliocentris sind die National Technology Enterprises Company, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des Kuwaitischen Staatsfonds, sowie die Life Energy. National Technology Enterprises Company hat [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Batterie-Produktion führt Deutschland in die Elektromobilität

24.5.2011 - Bundesforschungsministerin Schavan vereinbart Errichtung einer Produktionsanlage für Lithium-Ionen-Batterien in Ulm (www.oekonews.at) weiter

Energieverschwendung ist Nachteil im globalen Wettbewerb

24.5.2011 - Die zentrale Bedeutung der Verbesserung der Energieeffizienz für das Energiekonzept der Bundesregierung hat die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Ursula Heinen-Esser, betont. 'Maßnahmen zur Energieeinsparung rechnen sich in der Regel. Trotzdem werden sie häufig nicht durchgeführt, weil die Anlaufkosten gescheut werden. Hier ist noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten' sagte Heinen-Esser im Rahmen der Berliner Energietage. (www.solarportal24.de) weiter

AKW-Stresstest der IPPNW

23.5.2011 - Hilfreiche Handreichung für Politiker in Bund und Ländern (www.oekonews.at) weiter

Brennstoffzelle: Honda und Air Liquide neu in der Clean Energy Partnership - Clean Energy Partnership setzt auf Wasserstoffauto mit Brennstoffzelle

23.5.2011 - Die Clean Energy Partnership ist noch immer das führende Projekt zur Demonstration von Brennstoffzellen-Fahrzeugen sowie zur Förderung der zugehörigen Wasserstoff-Infrastruktur. Jetzt ist der Autohersteller Honda sowie Air Liquide der Clean Energy Partnership CEP beigetreten und setzt damit ein Zeichen, dass nach wie vor an das Wasserstoffauto mit Brennstoffzelle geglaubt wird. Dementsprechend soll der Beitritt von Honda der Wasserstoffbewegung in Europa neue Impulse verleihen. Die CEP hat sich zum Ziel gesetzt, den Weg für den Markteintritt der Wasserstoff-Mobilität in Europa zu [...] (www.cleanthinking.de) weiter

CCS-Gesetz: Ist CO2-Speicherung im Meer eine Lösung? - EU startet Projekt ECO2 zur Untersuchung von Umweltauswirkungen der CO2-Lagerung im Meeresboden

23.5.2011 - Unter der Leitung des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) startet jetzt das von der Europäischen Union (EU) geförderte Projekt ECO2. 27 Partnerinstitute aus neun Nationen untersuchen in den kommenden vier Jahren die Umweltauswirkungen der Lagerung von Kohlendioxid (CO2) im Meeresboden. Dazu werden die bereits in der Nordsee und Barentssee existierenden CO2-Speicher und natürliche Quellen am Meeresboden erforscht, um die Sicherheit der Speicher und die Auswirkungen von CO2-Austritten auf die marine Lebewelt zu bewerten. Die Abscheidung von Kohlendioxid (CO2) an Kraftwerken [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bundesminister Mitterlehner muss bei Verbund Notbremse ziehen

23.5.2011 - UmweltschützerInnen fordern: Ökostromausbau darf nicht Fehlplanungen des Verbund geopfert werden (www.oekonews.at) weiter

Klares Ja! zur Windkraft

23.5.2011 - Jetzt braucht es eine vernünftige Weiterentwicklung des Ökostromgesetzes (www.oekonews.at) weiter

KWK News: Innovationspreis für ZuhauseKraftwerk von LichtBlick - ZuhauseKraftwerk gewinnt "Innovationspreis Klima und Umwelt" / SchwarmStrom in Hamburg

23.5.2011 - Bereits im März hat der Ökostromanbieter LichtBlick den “Innovationspreis Klima und Umwelt” für seine Mikro-KWK Anlage, das so genannte ZuhauseKraftwerk, erhalten. Ausgezeichnet wurde das Hamburger CleanTech-Unternehmen vom Bundesumweltministerium, dem Bundesverband der Deutschen Industrie und dem Fraunhofer ISI. Das ZuhauseKraftwerk, das LichtBlick gemeinsam mit Volkswagen entwickelt und vertreibt, wurde im Herbst 2010 in den Markt eingeführt und dient als Konzept zur dezentralen Wärme- und Stromerzeugung. Den Preis gewann das Mini-BHKW in der Kategorie “Produkt- und Dienstleistungsinnovation für den Klimaschutz” durch. LichtBlick [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Forscher wollen PV-Wirkungsgrad erhöhen

23.5.2011 - Mehr als vier von zehn Solarzellen, welche heute zum Einsatz kommen, bestehen aus multikristallinem Silizium. Dieses ist vergleichsweise preiswert, jedoch lassen sich mit der gegenwärtig in der Industrie eingesetzten Technik nur etwa 17 Prozent der einfallenden Sonnenstrahlung in elektrische... (www.enbausa.de) weiter

"Menschenstrom gegen Atom" setzt internationales Zeichen: Radioaktivität kennt keine Grenzen

22.5.2011 - Hochrisiko-AKW sofort stilllegen! 20000 Menschen am Menschenstrom 2011 senden eine machtvolle Botschaft an Politik und Wirtschaft von Kleindöttingen aus! (www.oekonews.at) weiter

Auf ewig verlorene Flächen durch katastrophale Energiepolitik

22.5.2011 - Tote Flächen würden ausreichen um saubere Energie aus Biogas im selben Umfang zu liefern (www.oekonews.at) weiter

Philips Austria setzt auf E-Mobility

22.5.2011 - Gemeinsam mit Umweltminister Niki Berlakovich wurde bei Philips ein Elektroauto eingeweiht (www.oekonews.at) weiter

Mieter sollen das Klima schützen

22.5.2011 - Neuer Gesetzentwurf zur energetischen Sanierung: Mieter sollen drei Monate lang Umbau-Lärm und -Staub kostenlos erdulden müssen. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue Gesetze, alte schwarz-gelbe Politik

21.5.2011 - Die deutsche Bundesregierung plant einen Schweinegalopp bei der Verabschiedung von bis zu acht Energiegesetzen: (www.oekonews.at) weiter

Infiniti Researdch: Markt für Ladestationen für Elektrofahrzeuge wird durch staatliche Initiativen unterstützt

20.5.2011 - Forschungen - durch TechNavio durchgeführt - zeigen, dass für den Markt für Ladestationen für Elektrofahrzeuge eine jährliche Wachstumsrate von 123 Prozent erwartet werden kann. Der Bericht, der sich auf Nord-und Südamerika, Ostasien, und EMEA fokussiert, zeigt, dass der Markt derzeit (www.openpr.de) weiter

Neues EnWG: Drei Wochen sind 15 Werktage

20.5.2011 - EDNA-Initiative für Präzisierung des Gesetzentwurfs Nach Ansicht der EDNA-Initiative sollte der jetzt vorgestellte Entwurf für die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes in einigen Punkten deutlich präziser gefasst werden. ?Die dreiwöchige Wechselfrist umfasst in der jetzigen Formulierung auch Sonn- und Feiertage. Real muss der (www.openpr.de) weiter

Neues EnWG behindert Umsetzung von Effizienzdienstleistungen

20.5.2011 - Verstoß gegen die EU-Binnenmarktrichtlinie bei den Informationspflichten Im Gegensatz zu den Vorgaben der 3. EU-Binnenmarktrichtlinie haben die Energiekunden laut dem aktuell vorliegenden Entwurf für das neue Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) kein Recht mehr darauf, ihre Verbrauchsdaten kostenfrei zur Verfügung gestellt zu bekommen. Im (www.openpr.de) weiter

S21: Land könnte Baustopp mit bezahlen

20.5.2011 - Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat in der Frankfurter Rundschau angekündigt, dass sich das Land Baden-Württemberg möglicherweise an den Kosten für einen Baustopp beim Bahnhofsneubau Stuttgart 21 beteiligen wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Solar News: Solarion sticht in Zwenkau den Spaten - Produzent von Dünnschichtsolarzellen und Dünnschichtsolarmodulen investiert 40 Millionen Euro

20.5.2011 - Eine integrierte Zell- und Modulfabrik – für diesen Neubau hat die Solarion AG jetzt den symbolischen Spatenstich gefeiert. Im neuen Gewerbepark Zwenkau-Süd (Industriepark Leipzig-Süd) entsteht die erste Fertigungsstätte von Solarion. Produziert werden Dünnschichtsolarzellen und Dünnschichtsolarmodule. Die Rahmendaten: Rund 40 Millionen Euro investiert Solarion in das Werk und wird durch Mittel des Freistaates Sachsen gefördert. So entstehen 90 neue Arbeitsplätze. Insgesamt werden 140 Mitarbeiter in der Anlage mit einer Produktionsfläche von 12.000 Quadratmetern tätig sein. Das jährliche Produktionsvolumen ist auf 20 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU-Verordnung verbietet ineffiziente Heizungspumpen

20.5.2011 - Knapp zwei Jahre haben Pumpenhersteller noch Zeit, dann müssen Nassläufer-Umwälzpumpen die Effizienzanforderungen der europäischen Ökodesign-Richtlinie erfüllen. Die strengeren Effizienzanforderungen gelten zunächst nur für neu verkaufte Pumpen, etwa in Heizungs- oder Klimaanlagen. 2015 werden... (www.enbausa.de) weiter

Ökostromdeckel muss weg!

19.5.2011 - Rechnungshof bestätigt Stillstand bei Energiepolitik - Dividende des Verbundes soll einmalig für erneuerbare Energien zweckgebunden werden (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Energiewende kann durch Abbau umweltschädlicher Subventionen finanziert werden

19.5.2011 - Die geschätzten staatlichen Zusatzausgaben der Energiewende könnten vollständig durch den Abbau umweltschädlicher Subventionen finanziert werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein von Greenpeace in Auftrag gegebenes Gutachten des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS). Jedes Jahr könnte so ein Finanzvolumen von 5,4 Milliarden Euro für die Energiewende zur Verfügung gestellt werden. Die zusätzlichen Staatsausgaben für die Energiewende schätzt die Bundesregierung derzeit auf rund 3 Milliarden Euro jährlich. (www.solarportal24.de) weiter

BEE: Bundesregierung verweigert beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien

19.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kritisiert die Ausbauziele der Bundesregierung für Erneuerbare Energien, die mit dem jüngsten Entwurf des Erneuerbare- Energien-Gesetzes bekannt geworden sind. 'Anstatt ambitionierte Ziele für eine beschleunigte Energiewende zu formulieren, hält die Regierungskoalition an uralten, längst überholten Ausbaupfaden fest. Damit verhindert sie jenen schnelleren Umbau unserer Energieversorgung, den sie nach den tragischen Ereignissen von Fukushima zugesagt hat', kritisierte BEE-Präsident Dietmar Schütz. 'Man kommt nicht umhin, die viel beschworene Stärkung der Erneuerbaren als reine Lippenbekenntnisse zu werten.' (www.solarportal24.de) weiter

"Ökoteam der besten Köpfe" zur Energieautarkie präsentiert

19.5.2011 - Sehr unterschiedliche Personen im Ökoteam des Umweltministers (www.oekonews.at) weiter

Hans Kronberger: PV ist ausgereift

19.5.2011 - Minister und Ex-Minister nicht auf aktuellem Stand des Wissens (www.oekonews.at) weiter

Ministerien stecken 200 Millionen in Speicherforschung

19.5.2011 - Die Bundesministerien für Wirtschaft und Technologie, für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie für Bildung und Forschung haben eine gemeinsame Initiative zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Energiespeichertechnologien gestartet. In einer ersten Phase werden... (www.enbausa.de) weiter

EMH metering bietet EDL-Zähler für EEG-konforme Energiemessung

19.5.2011 - Eine neue Generation elektronischer Haushaltszähler (EDL-Zähler) präsentiert die EMH metering GmbH auf der diesjährigen ZMP in Nürnberg. Die EDL-Zähler des deutschen Anbieters wurden hinsichtlich der Anforderungen des Energiewirtschaftsgesetzes entwickelt und besitzen bezüglich der Signatur der Messdaten die Zulassung der Physikalisch (www.openpr.de) weiter

Quo Vadis kommunale Abfallwirtschaft?

19.5.2011 - Nicht erst seit der Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes steht die kommunale Abfallwirtschaft in einem Spannungsfeld zwischen Daseinsvorsorge und Marktchancen. ?Quo Vadis kommunale Abfallwirtschaft?? lautet deshalb die ? provokante ? Frage, die im Rahmen des 4. Süddeutschen Abfalltags diskutiert wird. Hierzu laden (www.openpr.de) weiter

10-Punkte-Sofortprogramm für die Energiewende - Was jetzt zu tun ist

19.5.2011 - Seit Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2000 hat die Energiewende Fahrt aufgenommen. Um sie nun zügig in vollen Gang zu versetzen, muss nach Ansicht von EUROSOLAR nur der gesetzliche Rahmen geändert und endlich widerspruchsfrei formuliert werden. Als Schrittmacher der laufenden Energiewende legt EUROSOLAR ein 10-Punkte-Sofortprogramm zur Beschleunigung vor. (www.solarportal24.de) weiter

Nobelpreisträger warnen: ?Erkenntnisgestützte statt ideologiegetriebene Politik?

19.5.2011 - Nobelpreisträger und führende Umweltforscher haben die Entscheider in Politik und Wirtschaft aufgefordert, ihrer Verantwortung für den Planeten gerecht zu werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Atomfreie Staaten sollten sich besser vernetzen

18.5.2011 - Deutsch-österreichische Parlamentariergruppe zu Gast im Parlament in Wien (www.oekonews.at) weiter

Kriminell: Englische Polizei mit E-Bike auf Verbrecherjagd - E-Bike, die perfekte Alternative zum Streifenwagen

18.5.2011 - In Manchester werden Kriminelle zukünftig umweltfreundlich gejagt. Denn den Polizisten der mittelenglischen Metropole steht ein Fuhrpark von A2B Metro E-Bikes von Ultra Motor zur Verfügung. Die Ordnungshüter können also wählen, ob sie auf der Fahrt durchs Revier in die Pedale treten oder sich vom flüsterleisen Elektromotor chauffieren lassen wollen. Damit ist eine lautlose Pirsch auf Gauner möglich, die erst dann merken, dass das Auge des Gesetzes auf sie gefallen ist, wenn sich die Handschellen um ihre Handgelenke schließen. E-Bikes, die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Offshore News: Windenergie auf dem Meer braucht staatliche Subventionen - PWC-Studie begründet dies mit hohen Investitions- und Instandhaltungskosten

18.5.2011 - Auch wenn die Offshore-Windkraft vorerst noch auf staatliche Subventionsgelder angewiesen bleibt sowie die Technologie derzeit noch zu teuer ist, steigen die Investitionen. Und dennoch: Strom aus diesen Windparks dürften auf Basis hoher Investitions- und Instandhaltungskosten auf absehbare Zeit nur staatlich subventioniert konkurrenzfähig sein. Zu diesem Fazit kommt eine neue Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Förderung bleibt wichtig “Fragt man Repräsentanten staatlicher Institutionen, so halten rund 60 Prozent eine Förderung auf Sicht von zehn bis zwanzig Jahren für notwendig”, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

IBC SOLAR gibt Startsignal für Photovoltaik-Park in Mecklenburg-Vorpommern

18.5.2011 - Mit einem symbolischen Spatenstich gab Erwin Sellering, Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, den Startschuss für die Bauarbeiten des Solarparks in Sukow. Das Photovoltaik-Projekt von IBC SOLAR (Bad Staffelstein) wird sich auf einer Gesamtfläche von 31 Hektar erstrecken und soll noch im August dieses Jahres ans Netz gehen. Mit einer Nennleistung von gut 11 Megawatt/peak (MWp) zählt der Solarpark zu den größten Projekten in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der erzeugten Strommenge können umgerechnet rund 3.700 Haushalte mit Elektrizität versorgt und jährlich rund 6.100 Tonnen CO2 eingespart werden. (www.solarportal24.de) weiter

Bundeskabinett verabschiedet Regierungsprogramm Elektromobilität

18.5.2011 - Heute hat das Bundeskabinett ein 'Regierungsprogramm Elektromobilität' verabschiedet. Mit dem Programm antwortet die Bundesregierung auf die Empfehlungen im zweiten Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), der am 16.05.2011 der Bundeskanzlerin übergeben worden ist. Das Regierungsprogramm setzt die Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Elektromobilität in den kommenden Jahren. (www.bmwi.de) weiter

BMWi novelliert Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung

18.5.2011 - Nach der heutigen Kenntnisnahme durch das Kabinett kann die Novelle der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung dem Bundesrat zugeleitet werden. (www.bmwi.de) weiter

Dr. Hans Graßmann spricht bei der Petra-Kelly-Stiftung

18.5.2011 - 25 Jahre nach Tschernobyl: eine Zukunft ohne Atomkraft!? (ddp direct) Dr. Hans Graßmann, der Entwickler des LinearSpiegels, spricht am 19. Mai im Rahmen einer Veranstaltung der Petra-Kelly-Stiftung in Schweinfurt. Gemeinsam mit dem Sprecher der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen (www.openpr.de) weiter

Förderinitiative Energiespeicher - 200 Mio. Euro für die Speicherforschung

18.5.2011 - Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (www.bmwi.de) weiter

Erster Gesetzeskommentar zu neuen E-Wirtschaftsgesetzen erschienen

18.5.2011 - Fachwissen aus erster Hand von Energierechtsexperten, Oesterreichs Energie und Oesterreichs Energie Akademie (www.oekonews.at) weiter

Öffentliche Gebäude zukünftig als Vorbild für den Ausbau erneuerbarer Energien

18.5.2011 - Novelle des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes trat in Deutschland am 1. Mai in Kraft (www.oekonews.at) weiter

Verbraucherzentrale mahnt wegen Solargarantien ab

18.5.2011 - Die Hersteller von Fotovoltaikmodulen werben mit langen Garantiezeiten. Bis zu 30 Jahre versprechen sie Mindestleistungen ihrer Module. Für bis zu zehn Jahre sichern sie zu, dass Module über die zwei­jährige gesetzliche Gewährleistung hinaus frei von Fehlern in Material und Verarbeitung sind.... (www.enbausa.de) weiter

CSU-Umweltarbeitskreis fordert Ausstiegsdatum 2020 im Atomgesetz

18.5.2011 - Keine Verlängerung der Monopole unter dem Mantel der erneuerbaren Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Solarfonds bieten gutes Chancen-Risiko-Verhältnis

17.5.2011 - 17.05.2011 Investitionen in Sachwerte geschützt durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Jede Geldanlage unterliegt spezifischen Risiken. Selbst Spareinlagen bei Banken, die durch den Einlagensicherungsfonds geschützt sind, unterliegen dem Inflationsrisiko. Das gleiche gilt für Staatsanleihen der Bundesrepublik Deutschland. Schon bei der momentan moderaten Inflationsrate erleiden (www.openpr.de) weiter

Wie zukunftsfähig ist der atomar-fossile Kraftwerkspark der großen Stromkonzerne?

17.5.2011 - Auf Einladung der Klima-Allianz diskutierten heute führende Vertreter der Energiewirtschaft, der Umweltverbände und der Politik, welche konkreten ökonomischen Auswirkungen ein Wandel zu immer mehr Erneuerbaren Energien für den deutschen Energiemarkt hat. Über 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen zu dem Alternativen Energiegipfel nach Berlin. (www.solarportal24.de) weiter

NABU: Sicherheits-Check für Atomkraftwerke weitgehend wertlos

17.5.2011 - 'Wie erwartet war der Zeitraum für eine sorgfältige und unabhängige Sicherheitsüberprüfung aller deutschen Atomkraftwerke zu kurz. Zudem beruhen die heute vorgelegten Ergebnisse der Atomkommission lediglich auf Angaben der AKW-Betreiber und sind damit weitgehend wertlos für die nötigen Beschlüsse der Bundesregierung zum Atomausstieg', kommentiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke den Bericht der Reaktorsicherheitskommission (RSK), der heute in Berlin an Bundesumweltminister Norbert Röttgen übergeben wurde. (www.solarportal24.de) weiter

Lugar: Mit Ökostromgesetz werden Kyotoziele nicht erreicht

17.5.2011 - Energieautarkie Österreichs ist keine Gefahr für Österreichs Industrie (www.oekonews.at) weiter

Katzian: Ökostromgesetz wichtiger Baustein für eine gute Energiepolitik

17.5.2011 - Mit neuem Gesetz muss mehr Strom aus erneuerbarer Energie kommen als derzeit (www.oekonews.at) weiter

Dr. Rösler begrüßt Vorlage des Berichts der Reaktorsicherheitskommission

17.5.2011 - Zum heute vorgestellten Bericht der Reaktorsicherheitskommission sagte der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler, in Berlin: (www.bmwi.de) weiter

Einbahn Ökostrom?

17.5.2011 - Der Wirtschaftsminister ist gegen eine Energiewende - der Umweltminister für Energieautonomie- wo landen wir? (www.oekonews.at) weiter

Wasserenergie: Startups setzen auf Strombojen und Mini-Kraftwerke - Smart Hydro Power und Aqua Libre zeigen innovative Wasserkraftwerke

17.5.2011 - Die Energiewende in Deutschland und der Welt verlangt innovative Ideen und Ansätze. Innovationen wie sie oft von jungen Startups mit ganz interessanter Historie kommen. So zeigt sich derzeit gerade, dass es einige neuartige Technologien gibt, bei denen die Wasserkraft (Wasserenergie) für Mikro-Kraftwerke genutzt wird. Von Strombojen und 300-kg-Turbinen für Bayern und Peru. Smart Hydro Power: Pionier für Mini-Wasserkraftwerke Die Smart Hydro Power GmbH ist ein kleines Startup aus Bayer, das eine Anschubfinanzierung vom High-Tech-Gründerfonds sowie dem bayerischen Wirtschaftsministerium von ca. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Umweltdachverband fordert Beschluss zum "Aus für Atomstromhandel" im heutigen Ministerrat!

17.5.2011 - UWD an BK Faymann und Vizekanzler Spindelegger: EU-Atomausstieg beginnt beim eigenen Staatskonzern Verbund (www.oekonews.at) weiter

DEPV will Erneuerbare-Wärme-Prämie

17.5.2011 - Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband hat mit Martin Bentele einen neuen Vorsitzenden. Die bisherige Verbandschefin Beate Schmidt trat nicht mehr an. Bentele ist Geschäftsführer und Vorsitzender in Personalunion. Qualitätssicherung und Rückendeckung der Politik seien wichtige... (www.enbausa.de) weiter

Suche nach der Megawatt-Batterie

17.5.2011 - Solarthemen 350: Drei Fraunhofer-Institute arbeiten gemeinsam im Rahmen einer Forschungsallianz ?Energiespeicher? an Redox-Flow-Batterien. Das Projekt wird vom Wirtschaftsministerium, vom Umwelt- und vom Forschungsministerium gemeinsam mit 200 Millionen Euro gefördert. Beteiligt sind das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik (Umsicht), das Fraunhofer-Institut für solare Energiesysteme (ISE) und das Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT). Das Fernziel der [...] (www.solarthemen.de) weiter

Justizministerin legt Vorschlag zum Mietrecht vor

17.5.2011 - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat erste Vorschläge zu einer Mietrechtsform in Zusammenhang mit Effizienzsanierungen vorgelegt. Das Mietminderungsrecht soll bei energetischen Modernisierungen für drei Monate völlig abgeschafft werden. Kommt es im Zuge der... (www.enbausa.de) weiter

Wind über dem Wald

17.5.2011 - Solarthemen:kom: Kommunen können auf vielfältige Weise von der Windenergie im Wald profitieren ? nicht zuletzt finanziell. Durch gute Planung lassen sich negative Auswirkungen auf Menschen, Flora und Fauna verringern. “Vieles, was neu dazukommt, bewegt sich in Richtung Wald”, sagt Karl Keilen, Referatsgruppenleiter für Energiefragen im Umweltministerium von Rheinland-Pfalz. Das Bundesland ermutigt Kommunen, vorhandene Potenziale der Windenergie [...] (www.solarthemen.de) weiter

Renovieren mit Erneuerbaren

17.5.2011 - Solarthemen:kom: Kommunen, die zukünftig Rathaus, Schule oder Kindergarten grundlegend renovieren, müssen nach der jüngsten Novelle des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes Sonne, Holz, Biogas und Co. nutzen. Noch eine weitere Pflichtaufgabe für klamme Kommunen, stöhnen die einen. Ein Schritt in die richtige Richtung, sagen die anderen. Manche sind ihn freiwillig schon gegangen. Bürgermeister Lorenz Fuchs kann sich ganz entspannt zurücklehnen: [...] (www.solarthemen.de) weiter

Inflation bayerischer Energiekonzepte

17.5.2011 - Solarthemen 351: Sowohl Umweltminister Markus Söder (CSU) als auch Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) möchten den Anteil erneuerbarer Energien in Bayern innerhalb von zehn Jahren auf 50 Prozent erhöhen. Im ?Wie? unterscheiden sich die beiden Konzepte geringfügig. Laut Söders ? schneller vorgelegtem ? Papier ?Bayern regenerativ ? Neue Energie für Bayern?, soll sich die Anzahl der [...] (www.solarthemen.de) weiter

Regierung drängt bei EEG-Novelle

17.5.2011 - Solarthemen 351: Am 5. Mai hat Umweltminister Norbert Röttgen Handlungsempfehlungen zur Novellierung des EEG veröffentlicht. Schon am 6. Juni soll ein Gesetzesentwurf vorliegen. Doch das eilige Verfahren könnte einen Energiekonsens mit der Opposition erschweren. Schon mit der Veröffentlichung der Handlungsempfehlungen aus dem Erfahrungsbericht zum EEG im Internet ist Röttgen vorgeprescht. Denn dieser Erfahrungsbericht wurde im Kabinett [...] (www.solarthemen.de) weiter

Brüderle will Bundesnetzplan

17.5.2011 - Solarthemen 351: In einem Gespräch mit seinen Länderkollegen hatte sich Rainer Brüderle am Montag in seiner Funktion als Bundeswirtschaftsminister für einen ?Bundesnetzplan aus einem Guss? ausgesprochen. Die entsprechenden Genehmigungsverfahren könnten bei der Bundesnetzagentur gebündelt werden, meinte Brüderle. (www.solarthemen.de) weiter

EEG-Novelle startet mit Erfahrungsbericht

17.5.2011 - Solarthemen 351: Das Bundesumweltministerium hat bereits vor der Ressortabstimmung Empfehlungen zur Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) veröffentlicht. Sie zielen zum einen auf stabile Verhältnisse. Doch einzelne vorgeschlagene Bestimmungen werden auch für Streit sorgen. Der Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Gesetz ist die Basis für die Novelle des EEG. Er liegt jetzt für die Abstimmung zwischen den Ministerien der Bundesregierung [...] (www.solarthemen.de) weiter

Kommunen nehmen Energiewende selbst in die Hand

17.5.2011 - Während in Bund und Ländern über künftige Energiekonzepte und das Tempo des Atomausstiegs noch kontrovers diskutiert wird, nehmen immer mehr Kommunen die Energiewende selbst in die Hand. Mit ambitionierten Energie- und Klimaprogrammen, Investitionsanreizen und günstiger Regionalplanung haben viele Städte und Gemeinden bereits Meilensteine auf dem Weg in die regenerative Energieversorgung gesetzt. In zahlreichen Kommunen kann der komplette Strombedarf rechnerisch bereits durch Erneuerbare-Energien-Anlagen auf der eigenen Gemarkung gedeckt werden. (www.solarportal24.de) weiter

Investitionen in Offshore-Windkraft steigen trotz Risiken

17.5.2011 -  PwC-Studie: Offshore-Windkraft bleibt vorerst auf Subventionen angewiesen. Staaten müssen Stromnetze schneller ausbauen. Technologie ist ausgereift, aber noch zu teuer. (www.sonnenseite.com) weiter

Wasserentnahmegesetz: Unnötige Mehrbelastung für die Wirtschaft

16.5.2011 - Gegen die von der NRW-Landesregierung geplante Erhöhung des Wasserentnahmeentgelts hat sich die IHK Mittlerer Niederrhein ausgesprochen. ?Mit der geplanten Anhebung des Wasserentnahmeentgelts schadet die Landesregierung den Unternehmen der Region?, erklärt IHK-Vizepräsident Rolf A. Königs. Das Gesetz soll in dieser Woche (www.openpr.de) weiter

Surftipp des Monats: ecogoods CO2-Rechner von der Kampagne ?Klima sucht Schutz? ausgezeichnet

16.5.2011 - Berlin ? die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne ?Klima sucht Schutz? hat den CO2-Rechner des Klimaschutzanbieters ecogood zum Surftipp des Monats Mai gewählt. ?Der Rechner ist besonders anwenderfreundlich und kreativ?, heißt es in der Begründung der Jury. Den ausgezeichneten CO2-Rechner findet man (www.openpr.de) weiter

Gipfel zur Elektromobilität: Milliarden für die Aufholjagd - Elektromobilität muss ihrem Namen gerecht werden / Mobilitätskonzepte und Zweiräder gehen unter

16.5.2011 - Leitmarkt und Leitanbieter - diese Worte verwendet Peter Ramsauer, Bundesverkehrsminister, heute morgen immer wieder als er im Morgenmagazin auf den E-Mobility-Gipfel im Kanzleramt angesprochen wird. Doch Experten gehen schon heute davon aus, dass es für Deutschland schwierig werden wird, einerseits mit einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 überhaupt als Leitmarkt wahrgenommen zu werden und andererseits mit zu geringer Forschungs- und Investitionsförderung tatsächlich zum Leitanbieter werden zu können. Unverdrossen warnt die deutsche Automobilindustrie, der viele Experten vorwerfen, nach dem Hybridauto nun auch [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bundesregierung kündigt ?Regierungs-Programm für Elektromobilität? an - Statements von Rösler, Ramsauer, Schavan und Röttgen

16.5.2011 - Am kommenden Mittwoch wird das Bundeskabinett ein “Regierungsprogramm Elektromobilität” verabschieden. Das kündigten heute Bundeswirtschaftsminister Rösler, Bundesverkehrsminister Ramsauer, Bundesforschungsministerin Schavan und Bundesumweltminister Röttgen im Rahmen einer gemeinsamen Pressemitteilung an. Dabei sollen scheinbar Kernpunkte des von der Nationalen Plattform Elektromobilität erarbeiteten Berichts – der heute an Bundeskanzlerin Merkel übergeben wurde – umgesetzt werden. Der neue Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler betonte, Zukunftstechnologien wie die Elektromobilität seien wichtige Voraussetzung dafür, die heimische Wirtschaft erfolgreich zu machen. Man wolle weltweit bei Elektromobilität eine Spitzenstellung einnehmen, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Elektroauto News: Scharfe Kritik vom WWF am NPE-Bericht - Bericht der "Nationalen Plattform Elektromobilität" laut WWF "eine Farce"

16.5.2011 - Harsche Kritik und klare Forderungen: Der WWF bezeichnet den Bericht der “Nationalen Plattform Elektromobilität” als “Farce” und fordert eine ausgewogenere Besetzung des Gremiums. Regine Günther, Leiterin Klima- und Energiepolitik und Mitglied des Gremiums, sagte, es handele sich “fast ausschließlich um ein Industriepapier”. Die Industrie habe sich ihre eigenen Subventionen ausgerechnet. Günther warnte davor, den Bericht zur Grundlage politischer Entscheidungen zu machen. Intern vorgetragene Kritik oder Vorschläge seien nie in den Bericht eingeflossen, so Günther. Die Berechnungen zu den Kosten von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Elektroauto: BEE fordert besseres Zusammenspiel von Elektromobilität und Erneuerbare Energien - Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität greift zu kurz

16.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energien fordert ein besseres Zusammenspiel von Elektromobilität und Erneuerbaren Energien. Diese Verknüpfung müsse ins Zentrum der Förderpolitik gestellt werden. Die bisherigen Empfehlungen der Nationalen Plattform Elektromobilität griffen zu kurz. Die Orientierung an den Interessen der Auto- und Enegriekonzerne behindere eine schnelle Einführung von Elektroautos in Kombination mit Erneuerbaren Energien. Damit hat der BEE die Kritik des WWF durchaus aufgenommen und ebenfalls kritisch zum Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität Stellung bezogen. Elektromobilität und Erneuerbare Energien gehörten zusammen, sagte [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Onshore-Windenergie: b-to-v investiert in den Balbourne Wind Fund - Balbourne Wind Fund No 1 LP konzentriert sich auf Onshore-Windenergie in Schottland

16.5.2011 - b-to-v Partners AG hat in den Fonds Balbourne Wind Fund No 1 LP investiert. Der saubere Fonds konzentriert sich auf die Finanzierung von Onshore-Windparks auf dem schottischen Festland. Derzeit werden verschiedene Grundstücke auf ihre Eignung für den Betrieb von Windkraftanlagen geprüft. Nach Abschluss der Finanzierungsrunde beginnt für die besten Bauplätze die Planungsphase, in der Baubewilligungen eingeholt, Stromzulieferverträge verhandelt und Umsetzungsoptionen evaluiert werden. Der Bau der Windparks wird anschließend über ein Joint Venture umgesetzt. “Windkraft liefert derzeit mit 6 Prozent den [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bundesregierung kündigt ?Regierungsprogramm für Elektromobilität? an - Statements von Rösler, Ramsauer, Schavan und Röttgen

16.5.2011 - Am kommenden Mittwoch wird das Bundeskabinett ein “Regierungsprogramm Elektromobilität” verabschieden. Das kündigten heute Bundeswirtschaftsminister Rösler, Bundesverkehrsminister Ramsauer, Bundesforschungsministerin Schavan und Bundesumweltminister Röttgen im Rahmen einer gemeinsamen Pressemitteilung an. Dabei sollen scheinbar Kernpunkte des von der Nationalen Plattform Elektromobilität erarbeiteten Berichts – der heute an Bundeskanzlerin Merkel übergeben wurde – umgesetzt werden. Der neue Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler betonte, Zukunftstechnologien wie die Elektromobilität seien wichtige Voraussetzung dafür, die heimische Wirtschaft erfolgreich zu machen. Man wolle weltweit bei Elektromobilität eine Spitzenstellung einnehmen, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Nationale Plattform Elektromobilität übergibt zweiten Bericht an die Bundesregierung

16.5.2011 - Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (www.bmwi.de) weiter

E-Bike im Test: Raleigh Dover 360 überzeugt Bundestagsabgeordnete - Nachhaltigkeitsbeauftragte vom E-Bike begeistert

16.5.2011 - “Das macht richtig Spaß”, sagte Dr. Valerie Wilms, als sie kürzlich eine Testfahrt mit dem E-Bike Raleigh Dover 360 abschloss. Die Politikerin von Bündnis 90 / Die Grünen hatte zwar schon zuvor Erfahrungen mit Elektromobilität gesammelt, zeigte sich aber dennoch vom Raleigh E-Bike aus dem Hause Derby Cycle beeindruckt: “Begeisterung und Erfahrbarkeit. Daran muss angesetzt werden, um Elektromobilität vorwärts zu bringen. Vor allem im Kommunalbereich bieten E-Bike Verleihstationen und innovative Konzepte im Tourismusbereich ideale Möglichkeiten, um den Bekanntheitsgrad von Elektromobilität [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bericht Elektromobilität: Autobranche verlangt Milliarden-Subventionen

16.5.2011 - Eine Millionen Elektroautos kommen den Staat teuer zu stehen. Dabei sind sie nicht einmal automatisch umweltfreundlich und energieeffizient. (www.sonnenseite.com) weiter

Batterie-Produktion führt Deutschland in die Elektromobilität

16.5.2011 - Bundesforschungsministerin Schavan vereinbart Errichtung einer Produktionsanlage für Lithium-Ionen-Batterien in Ulm. (www.sonnenseite.com) weiter

Starkes Kärntner Signal für Krsko-Schließung

15.5.2011 - LHStv. Kaiser, Arbeiterkammer und ÖGB übergaben Staatssekretär Ostermayer 50.000 Unterschriften (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief an die Bundesregierung betreffend ÖKOSTROMGESETZ 2012

15.5.2011 - Es ist Zeit für eine Energiewende! (www.oekonews.at) weiter

Dena-Kongress: Frühbucher zahlen ein Viertel weniger

15.5.2011 - Mit der Frage, wie die vorhandene Energie optimal eingesetzt werden kann, beschäftigt sich am 21. und 22. November 2011 der Energieeffizienzkongress der Deutschen Energie-Agentur Dena im Berliner Congress Center. Themen sind neben der Gebäudesanierung auch die Optimierung der... (www.enbausa.de) weiter

Wie viel muss ein Energieminister wissen?

14.5.2011 - Eine aktuelle Aussendung des Wirtschaftministeriums und ein veröffentlichtes Interview geben Rückschlüsse auf den Fachwissensstand von BM Mitterlehner (www.oekonews.at) weiter

Chinas Monopol bei Seltenen Erden bedroht Auto-, Hoch- und Umwelttechnologie

14.5.2011 - DIW Berlin warnt vor großer Abhängigkeit der Industriestaaten ? Auch Chinas ?Hunger? nach Eisenerzen steigt. (www.sonnenseite.com) weiter

Japan: Tepco bekommt Staatshilfe in Milliardenhöhe

14.5.2011 - 43 Milliarden Euro! Das ist die unglaubliche Summe mit der der japanische Staat das verantwortliche Unternehmen für die nukleare Katastrophe in Fukushima vorerst unterstützen wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Amnesty International Report 2011

14.5.2011 - EU muss sich ihrer Verantwortung in der arabischen Welt stellen. Kritisch sieht Amnesty International auch die europäische Flüchtlingspolitik. (www.sonnenseite.com) weiter

E10: Nur jeder Fünfte tankt Sprit mit 10 Prozent Bioethanol - Information der Verbraucher über E10 funktioniert, Akzeptanz wächst aber nicht

13.5.2011 - Während beim groß zelebrierten E10-Gipfel vor einigen Monaten beim damaligen Bundeswirtschaftsminister nichts heraus kam außer einer Informationskampagne, scheint auch diese Maßnahme keine Akzeptanz für den als Biosprit mit zehnprozentigem Anteil an Bioethanol angepriesenen Kraftstoff Super E10 zu bringen (Vergleiche: Ist Ihr Auto e10-geeignet?). Jetzt ergab eine Umfrage des Mineralölwirtschaftsverbandes, dass nicht mal jeder Fünfte derzeit E10 tankt. Immerhin: Inzwischen fühlen sich die Verbraucher besser über E10 informiert – scheinbar überzeugen die Argumente der entsprechenden Lobby aber nicht, tatsächlich auch den [...] (www.cleanthinking.de) weiter

?Das Elektroauto ist ein Alibi der Industrie? - Hans-Henning von Winning, Prof. für Verkehrswesen und Raumentwicklung im CleanThinking.de-Interview

13.5.2011 - Die Energiewende ist Konsens, eine Wende bei der Mobilität ist ebenso unvermeidbar. Doch wenn sich jemand wie der erste grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg traut, die Autoindustrie zu kritisieren (?weniger Autos, andere Autos?), dann wird er schnell von Industrie und Teilen der Politik als ?Nestbeschmutzer? abgewatscht. Dabei ist es doch nur legitim, ein Umdenken einzufordern und über nachhaltige Verkehrskonzepte und effizientere Technologien nachzudenken. Hans-Henning von Winning, Dr.-Ing. und Professor für Verkehrswesen und Raumentwicklung an der Universität Kassel, schlägt genau [...] (www.cleanthinking.de) weiter

UNEP: Wirtschaft muss sparsamer werden

13.5.2011 - Umweltpolitik alleine greift zu kurz für nachhaltige Zukunft. (www.sonnenseite.com) weiter

heat 11 solar liefert Erhitzer für thermisches Solarkraftwerk in Spanien

12.5.2011 - Ereignisse in Japan beeinflussen weltweit die Energiepolitik - weiter starkes Marktwachstum erwartet Der Bielefelder Spezialist für Prozesswärme und Wärmeübertragung erhält einen Großauftrag aus dem Bereich der regenerativen Kraftwerkstechnik: Für das 50 MW-Solarkraftwerk ?Extresol 3? in Spanien hat der Baukonzern ACS Cobra (www.openpr.de) weiter

Japan: Kein weiterer Ausbau der Nuklearenergie

12.5.2011 - Erneuerbare Energien sollen wichtiges Element der zukünftigen japanischen Energiepolitik werden. (www.sonnenseite.com) weiter

AKW-Stresstests müssen Naturkatastrophen und Terroranschläge berücksichtigen

12.5.2011 - SPÖ-Europapolitiker: Bürgerinitiativen gegen Atomkraft dürfen nicht an Schwung verlieren (www.oekonews.at) weiter

Versicherungswissenschaft belegt: AKW sind nicht versicherbar

12.5.2011 - Adäquate Haftpflichtprämien würden Atomstrom unwirtschaftlich machen Ehrliche Kostendebatte in der Energiepolitik notwendig (www.oekonews.at) weiter

MdB Steffen Bilger diskutiert mit Hummel Systemhaus über Solarstrom und Elektrofahrzeuge

11.5.2011 - Elektromobilität und erneuerbare Energien bergen große Chance für die Region Frickenhausen, den 11. Mai 2011 ? Wirtschaft und Politik trafen vergangene Woche aufeinander beim Gedankenaustausch zwischen Steffen Bilger, Abgeordneter des Deutschen Bundestages sowie Mitglied des Verkehrsausschusses, und Frank Hummel, Geschäftsführer (www.openpr.de) weiter

Allround-Talent für perfekten Schutz

11.5.2011 - Sicherheit geht vor. Dies gilt insbesondere, wenn Menschen im Arbeitsalltag gefährlichen Substanzen ausgesetzt sind. Die Schutzoveralls der Serie MICROGARD® 2000 sorgen für optimalen Schutz bei hohem Tragekomfort. Gefahren sind nicht immer sichtbar, doch ständig präsent. Und täglich gibt es Menschen, die (www.openpr.de) weiter

AKW-Gewinne privat, für Verluste haftet der Staat

11.5.2011 - Plötzlich und unerwartet steht in den Anzeigen der Zeitungen. Nicht selten wird damit der Unfalltod von Angehörigen angezeigt. Bei drei Toten im Ergebnis eines Autounfalls haben die Hinterbliebenen 750.000 Euro zu erwarten. Eine Viertelmillion ist, nach Rechnung der Versicherer, ein Menschenleben wert. Kommentar von Uli Gellermann (www.sonnenseite.com) weiter

Sonne für Eisbären SunEnergy Europe entwickelt Solarstrom-Eigenverbrauchskonzept für Tierpark Hagenbeck

11.5.2011 - Hamburg, 10.05.2011 ? Während Gesellschaft und Politik noch über die Ausgestaltung einer zukunftsfähigen Energieversorgung debattieren, zeigen zwei Hamburger Unternehmen gemeinsam wie es schon auf Basis heutiger Voraussetzungen geht: SunEnergy Europe und der Tierpark Hagenbeck nutzen Solarstrom für die Eisbären. Vorausschauende Energiepolitik: (www.openpr.de) weiter

Phoenix Solar AG: Quartalsverlauf schwächer als erwartet

11.5.2011 - Die Phoenix Solar AG (Sulzemoos), legte heute die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres vor. Zum 31. März 2011 betrug der Umsatz in dem Photovoltaik-Konzern demnach 32,4 Millionen Euro (Vorjahr 80,4 Millionen Euro), das EBIT betrug nach dem ersten Vierteljahr -16,9 Millionen Euro (Q1 2010: 4,6 Millionen Euro). Laut Phoenix Solar AG hemmten Politik, Wetter und Preisentwicklung die Nachfrage. (www.solarportal24.de) weiter

Offener Brief zur Ökostromgesetzes-Novelle

11.5.2011 - Unternehmen der Ökobranche machen mobil (www.oekonews.at) weiter

Weniger Lebensmittel in den Müll: Strategien gegen die tägliche Verschwendung

11.5.2011 - Verbraucherministerium startet Kampagne gegen das Wegwerfen von Lebensmitteln. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesministerin Aigner überzeugt sich von Leistungsfähigkeit des NAWARO BioEnergie Parks in Güstrow

10.5.2011 - Bundesministerin Aigner und Landesminister Backhaus besichtigen Biogaseinspeiseanlage und diskutieren die wichtige Rolle von Bioenergie im künftigen Energiemix Bei einer eingehenden Betriebsbesichtigung informierte sich die Bundeslandwirtschaftsministerin über das Anlagenkonzept des NAWARO BioEnergie Parks und wies darauf hin, dass Energie aus Biomasse schon (www.openpr.de) weiter

Energiewende: VKU sucht Dialog und investiert Milliarden - VKU-Präsident Stephan Weil zur Rolle der Stadtwerke in der kommunalen Energieversorgung

10.5.2011 - Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen traf sich jetzt mit Vertretern des Verbandes kommunaler Unternehmen, um über die Rolle der Stadtwerke in der zukünftigen Energieversorgung zu sprechen. VKU-Präsident Stephan Weil, in Personalunion auch Oberbürgermeister von Hannover, unterstrich die Dialogbereitschaft des Verbandes: Für das Energiesystem der Zukunft sei ein nationaler Konsens notwendig. Es sei wichtig, dass sich die gesamte Bundesregierung mit allen Akteuren treffe – und nicht nur der Bundesumweltminister. Stephan Weil weiter: Man müsse den Umbau des Energiesystems zu einer zukunftsorientierten Energieversorgung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

LR Anschober: Breite Allianz für Ökostrom statt Atom

10.5.2011 - Heute startet Online-Petition als erster Schritt einer Allianz für ein Ökostromgesetz ohne politisches Kleinhalten durch eine Deckelung (www.oekonews.at) weiter

Umweltdachverband fordert Beschluss zum "Aus für Atomstromhandel" im Ministerrat

10.5.2011 - Während des heutigen Ministerrates werden wieder 1.500 Megawatt Atomstrom über die 380 KV-Verbundleitungen importiert - Umweltdachverband an BK Faymann und Vizekanzler Spindelegger: Schalten Sie Atomstromhandel endlich ab! (www.oekonews.at) weiter

Q1: centrotherm photovoltaics erzielt deutliche Umsatz- und Ergebnissteigerung

10.5.2011 - Die centrotherm photovoltaics AG hat im ersten Quartal 2011 von der fortgesetzt starken Nachfrage nach Photovoltaik profitiert und ist weiter auf Wachstumskurs: So erzielte der weltweit führende Technologie- und Equipmentlieferant der Photovoltaik-Branche in den ersten drei Monaten dieses Jahres ein Umsatzplus von 64,2 Prozent auf 189,3 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 115,3 Millionen Euro). Der operative Gewinn (EBIT) stieg um 79,5 Prozent auf 17,7 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 9,8 Millionen Euro). (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom-Novelle nach Begutachtung zu Erfolg führen

10.5.2011 - IG Windkraft hofft auf Wirtschaftsminister (www.oekonews.at) weiter

Solarfirmen suchen nach neuen Märkten

10.5.2011 - Die Solarbranche stellt sich angesichts der Subventionskürzungen in ihren wichtigsten Märkten Deutschland und Italien auf harte Zeiten ein. Die Kappung der staatlichen Unterstützung werde in diesem Jahr der Nachfrage nach Fotovoltaik-Anlagen einen kräftigen Dämpfer verpassen und damit die Preise in... (www.enbausa.de) weiter

Raus aus dem Sanierungsstau - rein in die Energiewende

10.5.2011 - Unternehmen und Verbände der Bau- und Energiewirtschaft haben an die Bundesregierung appelliert, die Energiewende im Gebäudebestand entschlossen voranzutreiben und bieten ihre aktive Mitarbeit an. Die neu gegründete 'Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz' forderte eine strategisch durchdachte Entwicklung von rechtlichen Rahmenbedingungen, finanziellen Anreizen und Marktimpulsen. Zu den Forderungen gehören vor allem die Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) um bis zu 30 Prozent, die Erhöhung der Förderung von energiesparenden Sanierungen auf bis zu 5 Milliarden Euro pro Jahr, die Optimierung des Energieausweises und eine kontinuierliche Qualifizierung der Bauexpert/innen. (www.solarportal24.de) weiter

Brüderle: Mit leistungsfähigen Netzen schneller ins Zeitalter der regenerativen Energien

9.5.2011 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat heute seine zuständigen Amtskollegen aus den Ländern zu einem Energie-Gespräch nach Berlin eingeladen. Themen wie Netz- und Kraftwerksausbau und Speichertechnologien standen im Mittelpunkt des Treffens. (www.bmwi.de) weiter

Tag der Sonne: Der Deckel muss weg!

9.5.2011 - Klarer Aufruf für ein ambitioniertes Ökostromgesetz in Wolkersdorf (www.oekonews.at) weiter

Der neue PAIRAN-Carport: Modernes Design trifft auf Funktion

9.5.2011 - Der modulare PV-Carport für Parkplätze, Einkaufszentren oder Privathäuser Göttingen, 05. Mai 2011. Zunehmendes Umweltbewusstsein, überlastete Stromnetze und die staatliche Förderung von Solarstrom führen zu einem gesteigerten Bedarf an Solarfläche. Mit dem PAIRAN-Carport präsentiert der Göttinger Photovoltaik-Spezialist PAIRAN eine Solarstromlösung, mit der (www.openpr.de) weiter

SPÖ-Klubtagung: Energiepolitik und Atomausstieg im Brennpunkt

9.5.2011 - Österreich als Vorbild für Europa mit Energieeffizienz und erneuerbaren Energien- Bundeseinheitliches Energieeffizienzgesetz notwendig (www.oekonews.at) weiter

Österreich muss aus Atomenergie aussteigen

9.5.2011 - OÖ Energielandesrat startet Kampagne für ein mutiges Ökostromgesetz - breite Allianz von Bundesländern, Parteien, Initiativen, Institutionen und Einzelpersonen als Ziel (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Ökostrom-Novelle bringt zusätzliche Atomstromimporte

9.5.2011 - Vorgelegter Gesetzesentwurf blockiert Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Abschaltung von Krsko Jetzt!

8.5.2011 - Steirischer BZÖ-Chef wird am 9.1. in Zagreb mit Parlamentsvertretern Kroatiens im Rahmen einer parlamentarischen Delegation zusammentreffen (www.oekonews.at) weiter

20 Opel Ampera für den Clean Tech Media Award - Opel einer der Hauptunterstützer des CTMA 2011

8.5.2011 - Wenn am 16. September 2011 der Clean Tech Media Award wieder Deutschlands einzigen grünen Teppich auspackt, werden viele Gäste aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft ein besonderes Erlebnis verspüren: Opel ist offizieller Unterstützer des Wettbewerbs für Umwelt- und Technologie und stellt rund 20 Opel Ampera als Shuttlefahrzeuge zur Verfügung. Der Opel Ampera – eines der wenigen Range Extender Elektroautos und eines der ersten Großserienfahrzeuge auf dem deutschen Markt – wird Ende des Jahres kaufbar sein. Noch bis zum 15. Mai können [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Rückblende: Symposium Smart Grids & Elektromobilität in München - Vertreter von Siemens, BMW, Audi und DHL am Tisch im SiemensForum

8.5.2011 - “Smart Grids & Elektromobilität” – so lautete der Titel eines Symposiums, das kürzlich in Zusammenarbeit mit Siemens und mit der Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie bei der Bayern Innovativ GmbH stattfand. Hochrangige Vertreter der Industrie, Politik, Wissenschaft und insgesamt 250 Experten folgten der Einladung ins SiemensForum in München. Ziel des Symposiums war es, Kooperationen aller Akteure im Bereich Smart Grids und Elektromobilität zu initiieren. Symposium: Audi, BMW und DHL dabei Prof. Dr. Gernot Spiegelberg, Vice President [...] (www.cleanthinking.de) weiter

CleanTech News: Dänemark globaler CleanTech-Spitzenreiter - Deutschland auf Platz 3 im Cleantech-Ranking / USA und China holen auf

8.5.2011 - Der WWF hat jetzt analysiert, welche Länder den größten Anteil ihres Brutto-Inlandsprodukts mit sauberen Technologien, Cleantech, Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien bestreiten: Das Ergebnis ist wenig überraschend – allein der 17. Platz der USA überrascht, investieren die Vereinigten Staaten doch seit einiger Zeit massiv in CleanTech und Erneuerbare Energien. Aber: Die USA befinden sich massiv auf der Überholspur und haben jahrzehntelanges Nicht-Handeln erst einmal aufzuholen. Dänemark erwirtschaftet 3,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts mit Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz – das entspricht 6,5 Milliarden [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wertstofftonne: NABU kritisiert Gesetzentwurf - Heftige Debatte um die Wertstofftonne entbrannt / Kabinett verabschiedet Kreislaufwirtschaftsgesetz

8.5.2011 - Debatte um die Wertstofftonne: Der Umweltverband NABU hat die Bundesregierung wegen des vom Kabinett verabschiedeten Kreislaufwirtschafts-Gesetzes hart kritisiert. Die Regierung vergebe “die einmalige Chance, in Zukunft weniger Abfall zu erzeugen und die kostbaren Rohstoffe im Müll konsequenter wiederzuverwenden oder zu recyceln”. Generell soll der Gesetzentwurf des Kreislaufwirtschaftsgesetzes den Umgang mit dem Müll für Industrie und Verbraucher neu regeln. Ein Punkt dabei ist die so genannte Wertstofftonne. Dabei erschöpfe sich der ökologische Anspruch der Bundesregierung darin, endlich die Einführung genau dieser [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass der WEA-Hersteller Vestas 2005 weltweit den größten Anteil am Markt für Windenergieanlagen hatte?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de