Montag, 23.4.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15316 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

BSW-Solar: Beste Jahreszeit für einen Heizungstausch

7.4.2011 - Die Temperaturen steigen, die Heizölpreise sowieso. Gute Gründe für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, jetzt auf solares Heizen umzusteigen – zumal der Staat den Wechsel in diesem Jahr wieder attraktiv fördert. Hinzu kommt, dass die Investition in eine Solarthermie-Anlage eine lohnenswerte Rendite verspricht. (www.solarportal24.de) weiter

Cree und Osram: Patente-Tausch soll LED-Revolution beschleunigen - Abkommen betrifft ua.a. Bereiche LEDs, LED-Leuchten sowie Gehäusetechnik

6.4.2011 - Der amerikanische LED-Spezialist, Cree, und die Osram GmbH – die Siemens-Tochter, die demnächst an die Börse gebracht werden soll (CleanThinking.de berichtete) – haben ein Abkommen unterzeichnet, das beide CleanTech-Unternehmen gegenseitig berechtigt, die Patente des anderen Partners zu nutzen. Das gegenseitige Lizenzabkommen umfasst Patente im Bereich blaue LED Chip-Technologie, weiße LEDs und Phosphor, Gehäusetechnik, LED-Leuchten und -Lampen sowie LED-Beleuchtungskontrollsysteme. Cree habe sich zum Ziel gesetzt, die Beleuchtung zu revolutionieren, begründete Chuck Swoboda, Vorstandsvorsitzender und CEO von Cree. In den vergangenen Jahren [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 6.4.2011)

6.4.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Mitterlehner zu Ökostrom: "Geht um Balance zwischen Fördertarif und Marktpreis"

6.4.2011 - Wirtschafts- und Energieminister: 'Ziel ist rasche Annäherung der Förderungen an den Markt' - 'Nachbesserungen nach der Begutachtung sind möglich' (www.oekonews.at) weiter

Jetzt wird?s ernst mit der grünen Energiezukunft

6.4.2011 - Eicke R. Weber erwartet nicht nur eine neue Energiepolitik, sondern auch einen anderen Umgang mit den Bürgern. Das Ergebnis der Landtagswahl beendete 58 Jahre CDU-dominierter Politik in Baden-Württemberg. Die Analyse des Wahlergebnisses springt oft zu kurz, mit der Betonung des unglückseligen Projektes eines Tiefbahnhofs im Zentrum von Stuttgart und der entsetzlichen Kernkatastrophe von Fukushima in Japan, die zu einer unglaublichen Wende der Energiepolitik der Bundes- und Landesregierung führte. Gastkommentar von Eicke R. Weber (www.sonnenseite.com) weiter

Fukushima ? warum spricht keiner über Chemie im Wasser

5.4.2011 - Klar doch, die Katastrophe von Japan bewegt unsere Gedanken und wir wollen dies keineswegs reduzieren. Strahlen schaden dem Menschen ? Chemie im Trinkwasser schadet dem Menschen ebenfalls. "Auf die Verschmutzung des Wassers hat die Natur die Todesstrafe gesetzt." (Aussage von Pettighofer, als (www.openpr.de) weiter

Brüderle eröffnet Wettbewerb "Deutscher Rohstoffeffizienzpreis 2011"

5.4.2011 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie hat heute den Wettbewerb 'Deutscher Rohstoffeffizienzpreis 2011' eröffnet. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Öffentlichkeit für einen noch effizienteren Umgang mit Rohstoffen und Material zu sensibilisieren. Gesucht werden innovative Ansätze für besonders rohstoff- und materialeffiziente Produkte, Prozesse oder Dienstleistungen, sowie neue anwendungsorientierte Forschungsergebnisse. (www.bmwi.de) weiter

Gegen Klimawandel und heiße Luft

5.4.2011 - Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP präsentiert innovative Lösungen auf der Hannover Messe 2011 Mobilität bestimmt unser Leben. Und doch verbringt der moderne Mensch laut dem Bundesumweltministerium zwischen 80 und 90 Prozent seiner Lebenszeit in geschlossenen Räumen. Behaglichkeit und Service, aber (www.openpr.de) weiter

Europas Abfall: Daten und Statistiken für die Politik

5.4.2011 - Eurostat beauftragt Öko-Institut mit Datenmanagement im Bereich Abfall (www.oekonews.at) weiter

Neue Ökostromgesetzesnovelle: Drohender Rückschritt in der Energiewende

5.4.2011 - UWD & PVA fordern: Begutachtungsentwurf muss radikal überarbeitet werden (www.oekonews.at) weiter

Ölpreis jetzt bei 120 US-Dollar

5.4.2011 - Die Ölpreise haben ihren Höhenflug zum Wochenbeginn fortgesetzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Parlamentarischer Staatssekretär Otto eröffnet 5. Deutsch-Afrikanisches Energieforum

4.4.2011 - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hans-Joachim Otto, hat heute in Hamburg das 5. Deutsch-Afrikanische Energieforum eröffnet. Das Forum steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, und wird vom Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg und der Hannover Messe veranstaltet. (www.bmwi.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe: Bundesregierung vor Lackmus-Test in der Atompolitik

4.4.2011 - Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat die Klageankündigung des RWE-Konzerns gegen die Abschaltung seines Altreaktors Biblis A als 'ignoranten und verzweifelten Versuch' bezeichnet, die Nachbeben der Reaktorkatastrophe von Fukushima in Deutschland einzudämmen. Der Vorgang zeige erneut, dass hierzulande die Energiewende trotz einer überwältigenden Mehrheit für den Atomausstieg nur in einem 'beinharten Machtkampf gegen die strukturkonservativen Teile der traditionellen Energiewirtschaft durchgesetzt werden' könne. (www.solarportal24.de) weiter

ZAE sichert sich Deutschen Kältepreis

4.4.2011 - Berlin. Mit dem Deutschen Kältepreis, der zum dritten Mal in Berlin vom Bundesumweltministerium an innovative Unternehmen vergeben wurde, sollten Impulse für die Entwicklung, Anwendung und Kombination hocheffizienter Komponenten, klimafreundlicher Kältemittel und innovativer Konzepte sowie deren... (www.enbausa.de) weiter

Erneuerbare Energien stärken traditionelle Industriebranchen in Deutschland

4.4.2011 - Erneuerbare Energien sind nicht Bremsklotz sondern Motor der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland. Insbesondere traditionelle deutsche Industriebranchen wie Maschinen- und Anlagenbau oder Elektrotechnik profitieren von Aufträgen aus der Regenerativbranche. Während das durch Erneuerbare Energien generierte Bruttoinlandsprodukt stetig steigt, spielt der gesetzliche Beitrag für den Ausbau Erneuerbarer Energien (EEG-Umlage) in der Kostenbetrachtung der meisten Branchen nur eine untergeordnete Rolle. (www.solarportal24.de) weiter

Elektroauto nächstes Jahr bei Rallyestaatsmeisterschaft

3.4.2011 - 'Peugeot 207 Rallye-E' ab Jänner 2012 mit Vollspeed rein elektrisch unterwegs (www.oekonews.at) weiter

Ein "Länder-Wettrennen" um den Atomausstieg?

3.4.2011 - Bayerns Umweltminister will schnell umsteigen (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Bundesregierung vor Lackmus-Test in der Atompolitik

3.4.2011 - Deutsche Umwelthilfe fordert gesetzliche Grundlage zur dauerhaften Abschaltung alter AKW? Verbleibende Reaktoren möglichst zügig abschalten ? ? RWE-Klage zeigt Lernunfähigkeit (www.oekonews.at) weiter

"Wiener Zeitung" exklusiv: Russland und Ukraine machen bei Atom-Stresstests mit

3.4.2011 - Die Stresstests für Atomkraftwerke, die die EU für ihren Bereich beschlossen hat, werden über die Grenzen der Union ausgedehnt (www.oekonews.at) weiter

Strahlengrenzwerte für Lebensmittel in der EU höher als in Japan

3.4.2011 - Gesundheitsminister Stöger muss Strahlentests bei Importware intensivieren und Grenzwerterhöhung zurücknehmen (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz - Tiefschlag für Gewerbe - Tiefschlag für die Energiewende

3.4.2011 - Bundesinnungsmeister der Elektrotechniker Josef Witke: 'Große Chance für Elektrogewerbe vertan' (www.oekonews.at) weiter

Aufschub von AKW-Projekt in Bulgarien weiteres Zeichen der Verunsicherung

3.4.2011 - Tatsächliche Kosten der Atomkraft bisher viel zu niedrig angesetzt (www.oekonews.at) weiter

U-Ausschuss zur Demontage der österreichischen Anti-Atom-Politik vorerst verhindert

2.4.2011 - Regierungsparteien haben Glaubwürdigkeitstest in der Anti-Atom-Politik nicht bestanden (www.oekonews.at) weiter

Entwurf für ein neues Ökostromgesetz- Eine Bremspartie?

2.4.2011 - Ambitioniertes Gesetz soll Ökostrom effizient fördern und nicht aufhalten (www.oekonews.at) weiter

Max-Linger-haus in Berlin wieder eröffnet

2.4.2011 - Gebäude in Berlin-Niederschönhausen beherbergt Kulturforum der Rosa-Luxemburg-Stiftung / Denkmalgerechte und energetisch vorbildliche Sanierung umgesetzt (www.oekonews.at) weiter

Brüderle übernimmt Schirmherrschaft der HHL-Energiekonferenz

1.4.2011 - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) übernimmt die Schirmherrschaft der ersten Energiekonferenz der Handelshochschule Leipzig (HHL). Am 14. und 15. April 2011 findet die in Deutschland einzigartige Veranstaltung statt, bei der 48 ausgewählte Studierende verschiedenster Fachrichtungen aus ganz Deutschland mit Experten wie (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien brauchen erneuerbare Regierungen ? Du sollst den Kern nicht spalten

1.4.2011 - Liebe Angela Merkel, viele konservative Politiker sagen jetzt, ?Japan? sei schuld am Wahlausgang in Baden-Württemberg. Die Wahrheit ist, dass längere Laufzeiten für deutsche AKW nicht in Japan, sondern in Berlin beschlossen wurden. Realisten haben schon immer mit dem atomaren Restrisiko rechnen müssen, das wir jetzt auf so grauenvolle Weise erleben... Offener Brief an Angela Merkel von Franz Alt (www.sonnenseite.com) weiter

Solarbranche steht zu Förderanpassung

1.4.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft steht weiterhin fest hinter der im Januar mit Bundesumweltminister Norbert Röttgen vorgestellten Anpassung der Photovoltaik-Förderung. 'Die Solarstrom-Umlage für Verbraucher wird sich bei rund zwei Cent je Kilowattstunde einpendeln – auch bei einem ambitionierten Ausbau der Photovoltaik. Wir können mit der jetzigen gesetzlichen Regelung den Solarstrom-Anteil bis 2020 auf mehr als 10 Prozent ausbauen', betonte Günther Cramer, Präsident des Bundesverbands Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar). (www.solarportal24.de) weiter

Arbeitsschutz in der Energiewirtschaft

1.4.2011 - Die gesetzliche Unfallversicherung VBG zeichnet Aggreko Deutschland mit dem Zertifikat ?AMS-Arbeitsschutz mit System? aus Aggreko plc ist bei der Bereitstellung von temporärer Stromversorgung sowie von Kälte- und Klimatechnik weltweit führend. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 4.000 Mitarbeiter an mehr als (www.openpr.de) weiter

Regierung kneift bei Aussagen zur Gebäudesanierung

1.4.2011 - Berlin. Im nächsten Haushalt seien keine Mittel mehr für das CO2-Gebäudesanierungsprogramm eingeplant, so eine Meldung in der Tagespresse vor einigen Tagen. Aus dem Finanzministerium gibt es dazu derzeit nur ausweichende Antworten. Das sorgt für Verunsicherung und bringt nicht nur Energieberater... (www.enbausa.de) weiter

Luft-Wasser-Wärmepumpen als erneuerbare Energieträger immer interessanter

1.4.2011 - Bereits jetzt muss ein erheblicher Anteil des Wärmebedarfs im Neubau durch regenerative Energien gedeckt werden. Für 2012 kündigt der Gesetzgeber eine weitere Verschärfung der Energieeinsparverordnung an. Dann muss ein Haus so gut gedämmt sein, dass weitere 30 % Energie für (www.openpr.de) weiter

Ein Viertel aller US-Atomkraftwerke ignoriert Meldepflicht von Materialschäden

1.4.2011 - Betreiber von Atomkraftwerken in den USA ignorieren Gesetz, das die Meldung von Materialschäden, die potentiell schwere Unfälle auslösen können, vorschreibt. (www.sonnenseite.com) weiter

Röttgen stellt AKW-Stresstest-Kriterien vor

31.3.2011 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat soeben in Berlin zusammen mit dem Chef der Reaktorsicherheitskommission, Rudolf Wieland, die Kriterien für den so genannten AKW-Stresstest vorgestellt. (www.sonnenseite.com) weiter

evermind GmbH erhält ?ZIM-Preis 2010?

31.3.2011 - Berlin/Leipzig, 31. März 2011. Die evermind GmbH erhält als Netzwerkmanager des Netzwerkes ?Intelligente LED-Beleuchtungstechnik? den ZIM-Preis 2010 in der Kategorie ZIM-NEMO für den besten Stand beim Start in die Förderphase II. Der Preis wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (www.openpr.de) weiter

Wissenschaftler fordern schnelleren Atomausstieg - "Probleme können nicht gelöst werden, in dem man neue schafft"

31.3.2011 - 'Probleme können nicht gelöst werden, in dem man neue schafft' - Immer mehr Wissenschaftler aus Deutschland fordern in Deutschland oder sogar weltweit alle Atomkraftwerke abzuschaffen und die Energiewende hin zu alternativen Energieformen voranzutreiben. So schrieben jetzt 50 Träger des “Alternativen Nobelpreises” und Mitglieder des World Future Council: “Atomkraft ist weder die Antwort auf moderne Energieprobleme, noch ein Wundermittel für die Herausforderungen des Klimawandels. Probleme können nicht gelöst werden, indem man neue Probleme schafft”. Dem Aufruf unterstützten Experten, Aktivisten, Politiker, Geistliche, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode besucht die ELV/eQ-3-Gruppe

31.3.2011 - ELV/eQ-3-Gruppe baut neues Logistikzentrum in Leer Leer, 31. März 2011 ? Anlässlich des geplanten Baus des neuen Logistikzentrums der ELV/eQ-3-Gruppe besuchte Jörg Bode, Niedersachsens Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, die Unternehmen am Hauptsitz im norddeutschen Leer. Dabei erhielt er (www.openpr.de) weiter

BUND: „Atomenergie verstößt gegen Grundgesetz“

31.3.2011 - 'Bundesumweltminister Norbert Röttgen darf sich nicht daran beteiligen, die Sicherheitsrisiken der deutschen Atomkraftwerke auf technische Detailfragen zu reduzieren', sagte Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zu den heute von der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) vorgeschlagenen Kriterien zur Überprüfung der deutschen Atomkraftwerke. Nach Ansicht des BUND verstößt der Betrieb von Atomkraftwerken gegen das Grundgesetz. (www.solarportal24.de) weiter

Straßenverkehr kann mehr zum Klimaschutz beitragen

31.3.2011 - Autos, Lastwagen, Schiffe und Flugzeuge sind Hauptverursacher des globalen Ölverbrauchs. In der EU ist der Transportsektor die einzige Wirtschaftsbranche, deren Treibhausgasaustoß ständig weiter wächst, und dies gerade auch im Straßenverkehr. Die hoch umstrittene Einführung von E10 Biotreibstoff in Deutschland löst dieses Problem nicht. Der Straßenverkehr könnte aber in Zukunft das Klima weniger belasten, wenn ein ausgewogener Mix von Instrumenten zum Einsatz käme, berichten Wirtschaftsforscher der Technischen Universität Berlin (TU) und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). (www.sonnenseite.com) weiter

Erhöhung der Grenzwerte für radioaktive Belastung von Lebensmitteln verantwortungslos

31.3.2011 - Gesundheitsministerium muss Grenzwerterhöhung zurücknehmen (www.oekonews.at) weiter

Neue Abfalltonne für Handys und Co.

31.3.2011 - Das Bundeskabinett hat am Mittwoch ein Gesetz beschlossen, das die Einführung einer weiteren Wertstofftonne in den Haushalten regelt. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue EU-Verordnung: Höchstwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln sind viel zu hoch

30.3.2011 - Österreichisches Ökologie-Institut fordert sofortige Absenkung (www.oekonews.at) weiter

Schaltbau GmbH auf der Intersolar in München: DC-Schütz für Photovoltaikanlagen

30.3.2011 - München, 21.03.2011: Die Schaltbau GmbH ist dieses Jahr erstmals auf der Intersolar (8. - 10. Juni 2011) in München. Ausgestellt werden DC-Schütze, Schnappschalter und Steckverbinder. Diese Produkte werden in Photovoltaikanlagen, Windenergieanlagen und in Smart Grid Systemen eingesetzt. Wichtigstes Exponat ist (www.openpr.de) weiter

Japan: Umstieg auf erneuerbare Energie ist möglich

30.3.2011 - Nach der Atom-Katastrophe muss die Energiepolitik umdenken- auch in Japan - hervorragende Bedingungen für die Nutzung Erneuerbarer Energien vorhanden (www.oekonews.at) weiter

SMA Solar Technology AG übertrifft Rekordergebnis des Vorjahres

30.3.2011 - Die SMA Solar Technology AG (Niestetal) hat ihren Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2010 erfolgreich fortgesetzt. Der Konzernumsatz verdoppelte sich auf 1,9 Milliarden Euro (Vj.: 0,9 Milliarden Euro). SMA erwirtschaftete zudem mit einem Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 516 Millionen Euro (Vj.: 228 Millionen Euro) einen neuen Ergebnisrekord, das entspricht einer EBIT-Marge von 26,9 Prozent (Vj.: 24,4 Prozent), so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

Swiss Cleantech Report: Schweizer sind weltweiter Vorreiter - Eidgenossen setzen auf Energieeffizienz und CleanTech

30.3.2011 - Eidgenossen setzen auf Energieeffizienz und CleanTech - Das Stichwort “CleanTech” hat in der Schweiz nicht nur als Keyword Konjunktur. Gleich mehrere Organisationen im Land der Eidgenossen streiten quasi um die Themenführerschaft in der Cleantech-Branche, die als wichtige Zukunftsbranche gilt. Und: Anders als in Deutschland steht die Politik in der Schweiz – allen voran Doris Leuthard – an der Spitze der Cleantech-Bewegung. Dokumentiert wird der gute Standort für umweltfreundliche Technologien in der Schweiz durch den “Swiss Cleantech Report”, der nun präsentiert [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Oberösterreich fordert massive Verbesserung des geplanten Ökostromgesetzes

30.3.2011 - Einstimmiger Regierungsbeschluss auf Antrag von Energie-Landesrat Rudi Anschober (www.oekonews.at) weiter

SPÖ-Europaabgeordnete: Gegen Privilegien für Atomkraft

30.3.2011 - Antrag gegen Atomprivilegien in der EU soll gestellt werden - Änderung von Euratom-Vertrag notwendig (www.oekonews.at) weiter

Deutschlands Top-Manager fordern den Atomausstieg

30.3.2011 - Deutschlands Führungskräfte halten Atomkraft in Deutschland für verzichtbar und unterstellen der Bundesregierung bei ihrer Moratoriumsentscheidung vor allem Wahltaktik. Ehrliche Sicherheitsbedenken nimmt der Politik hingegen kaum noch ein Manager ab. Das sind Ergebnisse des 22. LAB Managerpanels im Rahmen einer Blitzumfrage unter 359 deutschen Führungskräften, durchgeführt von der internationalen Personalberatung LAB & Company unmittelbar nach den Landtagswahlen vom Wochenende. (www.solarportal24.de) weiter

CleanTech: ?Pioniergeist für neue Gründerzeit? - NRW-Minister Remmel besucht Zentrum für Brennstoffzellentechnik

30.3.2011 - NRW-Minister Remmel besucht Zentrum für Brennstoffzellentechnik - NRW-Umweltminister Johannes Remmel fordert nach der Atomkatastrophe in Japan einen sofortigen Ausstieg aus der Kernenergie in Deutschland. Über alternative umweltschonende Konzepte einer dezentralen Energieversorgung informierte er sich kürzlich im Zentrum für Brennstoffzellentechnik (ZBT) an der Universität Duisburg-Essen, das von Prof. Dr. Angelika Heinzel geleitet wird. Minister Johannes Remmel sagte bei seinem Besuch in Duisburg: “Wir brauchen mehr Pioniergeist für eine neue Gründerzeit in der Energiepolitik. Das ZBT an der Universität Duisburg-Essen zeigt, dass [...] (www.cleanthinking.de) weiter

GLOBAL 2000 warnt: Für Minister Mitterlehner hat Ausbau von Ökostrom keine Priorität!

30.3.2011 - Umweltschützer kritisieren leere Ankündigungspolitik des Ministers - Aufhebung der Förderdeckelung für Ökostromanlagen nicht vorgesehen (www.oekonews.at) weiter

Verbesserte Förderkonditionen für Erneuerbare Energien im Marktanreizprogramm

30.3.2011 - Das Bundesumweltministerium hat die Förderkonditionen für das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien (MAP) verbessert. Sowohl bei der Förderung von Solarthermie, als auch bei Biomassekesseln und Wärmepumpen sowie in der KfW-Förderung sind neue Richtlinien in Kraft getreten. (www.solarportal24.de) weiter

Keine Mehrheit für Ökostromgesetz ohne Streichung der Deckelung

29.3.2011 - FPÖ blockiert Verfassungsmehrheit (www.oekonews.at) weiter

Bündnis von „Alternativen Nobelpreisträgern“ fordert weltweiten Atomausstieg

29.3.2011 - In einer gemeinsamen Erklärung fordern 50 Trägerinnen und Träger des 'Alternativen Nobelpreises' und Mitglieder des World Future Council, weltweit Atomkraftwerke abzuschaffen und sie durch alternative Energieformen zu ersetzen. 'Atomkraft ist weder die Antwort auf moderne Energieprobleme, noch ein Wundermittel für die Herausforderungen des Klimawandels. Probleme können nicht gelöst werden, indem man neue Probleme schafft', heißt es in der Erklärung von Expertinnen, Aktivisten, Politikerinnen, Geistlichen, Unternehmerinnen und Wissenschaftlern aus 26 Ländern. (www.solarportal24.de) weiter

Entwurf Ökostromgesetz: Sonnenfinsternis über Österreich

29.3.2011 - Hans Kronberger (PVA): Das falsche Signal für einen europäischen Atomausstieg (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz: Ein Lotteriespiel für Ökostromausbau?

29.3.2011 - Erneuerbare Energie Österreich sieht bedrohende Systemverschlechterungen durch die derzeit geplante Novelle (www.oekonews.at) weiter

Nationaler Sicherheitsrat: Anti-Atompolitik braucht ein Bündeln der Kräfte

29.3.2011 - Nationaler Aktionsplan Raus aus Atom - Europaweite Anti-Atom-Allianz notwendig (www.oekonews.at) weiter

Ein Stop für Atomenergie in Deutschland?

28.3.2011 - Jetzt muss endgültige Stilllegung der sieben Altreaktoren und Rücknahme der Laufzeitverlängerung gesetzlich fixiert werden. (www.oekonews.at) weiter

Wer zu spät aussteigt, den straft der Wähler

28.3.2011 - Den Ausgang der gestrigen Landtagswahl in Baden-Württemberg und ihre Auswirkung auf die Bundespolitik kommentiert Greenpeace Energieexperte Tobias Münchmeyer (www.oekonews.at) weiter

Oppositionsblockade jetzt!

28.3.2011 - Ein offener Brief an alle Mitglieder von Grüne, FPÖ und BZÖ im Parlament (www.oekonews.at) weiter

Wirtschaftministerium fördert Messeauftritt von PR-Agentur für erneuerbare Energien

28.3.2011 - Köln, den 28. März 2011. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BWMi) fördert die Teilnahme der PR-Agentur Krampitz an der Intersolar Europe 2011. Die weltgrößte Solarmesse findet vom 8. bis 10. Juni in München statt. Mit dem Förderprogramm will das (www.openpr.de) weiter

Supraleiter für höhere Wirkungsgrade - Siemens und KIT starten Forschungsprojekt für supraleitende Generatoren

28.3.2011 - Siemens und KIT starten Forschungsprojekt für supraleitende Generatoren - Siemens und das Institut für Technische Physik am Karlsruhe Institute of Technology (KIT) haben ein gemeinsames Projekt zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei der Stromerzeugung gestartet. Dabei geht es um den gezielten Einsatz von Hochtemperatur-Supraleitern bzw. von supraleitenden Generatoren in Großkraftwerken. Ziel ist es, einen höheren Wirkungsgrad zu erzielen – das Projekt, das auf der Hannover Messe vom 4. bis 8. April vorgestellt wird, wird auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Japans totale Wende steht bevor

28.3.2011 - Japanologe: 'Staat muss stärkere Zivilgesellschaft zulassen' (www.sonnenseite.com) weiter

Rheinland-Pfalz: Energieversorgung ohne Atomkraft möglich

26.3.2011 - Die Umweltministerin von Rheinland-Pfalz, Margit Conrad, zeigt Details dazu auf (www.oekonews.at) weiter

Bundesrat fordert Stabilität für Erneuerbare

26.3.2011 - Solarthemen 348: Am 18. März hat der Bundesrat das Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien in der vom Bundestag beschlossenen Form gebilligt. Gleichzeitig fordern die Länder stabilere Rahmenbedingungen ein. So ist nach Meinung des Bundestages beim Marktanzreizprogramm eine deutliche Ausweitung der Haushaltsansätze notwendig. Es sei bedauerlich, dass die Förderung regenerativer Wärme weiter einem Stop and Go unterworfen sei. Den [...] (www.solarthemen.de) weiter

Flächenverbrauch muss verringert werden

26.3.2011 - Broschüre zum optimierten Flächenmanagement im Lebensministerium erschienen (www.oekonews.at) weiter

Es geht auch ohne AKW: Die Lösungen liegen schon lange bereit

26.3.2011 - Wird die beste, verfügbare Technik eingesetzt, kann ein Drittel des Stromverbrauchs eingespart werden (www.oekonews.at) weiter

EU-Sondergipfel der Umweltminister: Energiewende jetzt notwendig

25.3.2011 - Global 2000: Einnahmen aus CO2-Zertifikaten für die Energiewende bereitstellen - Eine Milliarde Euro nicht einfach verschenken! -BM Berlakovich steht jetzt vor Gelegenheit richtig zu handeln (www.oekonews.at) weiter

Europas Staats- und Regierungschefs müssen reagieren

25.3.2011 - Druck auf Atomlobby ist zu erhöhen - 'Unabhängige' Stresstests für alle AKW (www.oekonews.at) weiter

Bioenergie: dena startet Biogasregister - Service der Deutschen Energie-Agentur für Produzenten, Händler, Verbraucher und Gutachter

25.3.2011 - Service der Deutschen Energie-Agentur für Produzenten, Händler, Verbraucher und Gutachter - Die dena, Deutsche Energie-Agentur, hat jetzt ein interessantes Portal rund um Biogas gelauncht: Das Biogasregister ermöglicht eine standardisierte Dokumentation von Herkunfts- und Eigenschaftsnachweisen für Biogas im Erdgasnetz. Vorteil: Dadurch wird es leichter, Biogasmengen zu handeln und gesetzlich garantierte Vergütungen zu beantragen. Interessant ist das Biogasregister vor allem für Produzenten, Händler, Verbraucher und Gutachter. Bereits kurz nach dem Start ist bereits ein gutes Dutzend Produzenten und Händler sowie rund [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Erstmals geringe Radioaktivität aus Japan in Deutschland nachgewiesen

25.3.2011 - Geringe Spuren von Radioaktivität aus Japan sind, wie das deutsche Umweltministerium mitteilt, jedoch nicht gesundheitsgefährdend (www.oekonews.at) weiter

SolarWorld AG darf in Deutschland nach Lithium suchen

25.3.2011 - Die SolarWorld AG darf in Deutschland nach Lithium suchen. Die offizielle Genehmigungsurkunde überreichte der sächsische Wirtschaftsminister Sven Morlok an den Vorstandsvorsitzenden der SolarWorld AG, Dr.-Ing. E.h. Frank Asbeck, heute in Altenberg-Zinnwald an der deutsch-tschechischen Grenze. Damit kann der Photovoltaik-Konzern die Erkundung des Rohstoffs, der vor allem für moderne Batterien zur Speicherung von Solarstrom benötigt wird, im Osterzgebirge beginnen. (www.solarportal24.de) weiter

Solar News: SolarWorld darf Lithium-Vorkommen erkunden - Offizielle Genehmigungsurkunge in Altenberg-Zinnwald überreicht

25.3.2011 - Offizielle Genehmigungsurkunge in Altenberg-Zinnwald überreicht - Die SolarWorld AG darf in Deutschland nach Lithium suchen. Die offizielle Genehmigungsurkunde überreichte der sächsische Wirtschaftsminister Sven Morlok an den Vorstandsvorsitzenden der SolarWorld AG, Frank Asbeck, heute in Altenberg-Zinnwald an der deutsch-tschechischen Grenze. Damit kann der Solartechnologiekonzern die Erkundung des Rohstoffs, der vor allem für moderne Batterien zur Speicherung von Solarstrom benötigt wird, im Osterzgebirge beginnen. “Sachsens Bergbau hat nicht nur eine lange zurückreichende Tradition, sondern auch eine Zukunft. Mit der weltweit steigenden Nachfrage [...] (www.cleanthinking.de) weiter

"KURIER"-Kommentar von Otto Klambauer: "Stimme der Vernunft"

25.3.2011 - Österreich muss seine Rolle als Mahner vor Atomtechnik in der EU wahrnehmen. (www.oekonews.at) weiter

Effizient heizen mit regenerativen Energien: REMKO EcoTec Inverter-Wärmepumpe

25.3.2011 - Bereits jetzt muss ein erheblicher Anteil des Wärmebedarfs im Neubau durch regenerative Energien gedeckt werden. Für 2012 kündigt der Gesetzgeber eine weitere Verschärfung der Energieeinsparverordnung an. Dann muss ein Haus so gut gedämmt sein, dass weitere 30 % Energie für (www.openpr.de) weiter

Heizen mit regenerativen Energien im Altbau: REMKO HotHybrid Inverter-Wärmepumpe

25.3.2011 - Der Sanierungsbedarf in Deutschland ist groß. Denn eine große Anzahl der Bestandbauten erfüllt nicht die gesetzlich geforderten Normen zur Energieeinsparung. Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) gilt seit dem 1.1.2010 auch für den Bestandsschutz. Sanierte Altbauten müssen in Folge dessen einen Teil des (www.openpr.de) weiter

Energiewende gegen Klimawandel: Gleichzeitig Verringerung von Kernenergie und CO2

24.3.2011 - * Ziel: Klimafreundliche Energieerzeugung, CO2-Einsparung und Kompensierung * Verlängerung der Laufzeiten verhindert Förderung der alternativen Energien Berlin, 24. März 2011 - Fukushima und die Folgen für die deutsche Energiepolitik sind derzeit Topthema in den (www.openpr.de) weiter

Enormes Stromsparpotential bei der Industriebeleuchtung möglich

24.3.2011 - Spätestens seit der tragischen Havarie der Atomkraftwerke Fukushima (Japan) ein wichtiges Thema. Jetzt ist aber nicht nur die Politik gefordert. Auch die Verantwortlichen bei Industrieunternehmen müssen handeln. Konsequent Stromsparpotentiale erkennen und nutzen ist das Gebot der Stunde. Ökonomische und ökologische (www.openpr.de) weiter

Die Energiefrage ist das Thema

24.3.2011 - Wirtschaftsausschuss im Parlament- Kann Öko-Strom Atomstrom ersetzen? (www.oekonews.at) weiter

Ökostromnovelle: Der große Sprung ist das wohl nicht

24.3.2011 - Eigentlich soll Ökostrom Atomstrom im Netz ersetzen- bis 2015 ist dies geplant- Aber: was dazu vom Wirtschaftsminister vorgestellt wurde, ist noch zu wenig (www.oekonews.at) weiter

Borneo: 30 Jahre Regierung Taib hat ?alles zerstört?

24.3.2011 - Indigene aus Sarawak, dem malaysischen Teil Borneos, sagen, dass die 30 Jahre andauernde Herrschaft des Ministerpräsidenten Taib Mahmud ihr Land ?geschändet?, ihren Regenwald zerstört und ?Elend und Leiden? mit sich gebracht hat. Diesen Samstag, den 26. März, feiert Taib Mahmud seinen (www.openpr.de) weiter

Energiepolitik nach Fukushima: ?Dächer statt Desertec!?

24.3.2011 - ?Die großen vier Besatzungsmächte - EnBW, RWE, Vattenfall und E.on ? müssen endlich begreifen, dass ihre Zeit abgelaufen ist?, so der Journalist Franz Alt im Gespräch mit Utopia. Denn nach Fukushima geht es um eine dezentrale Energieversorgung, zu 100 Prozent aus Erneuerbarer Energie. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Lösung liegt in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg

24.3.2011 - IPPNW zu Atomausstieg & Energiepolitik (www.oekonews.at) weiter

Vormontiertes Hydraulikmodul von Schüco ist Alleskönner

24.3.2011 - Bielefeld. Ein neues Hydraulikmodul von Schüco ermöglicht die einfache Kombination einer Solarthermie-Anlage mit einer Split-Luft-Wasser-Wärmepumpe und einem Gas-Brennwertgerät. Das Gesamtsystem kann in verschiedenen Konfigurationen eingesetzt werden - beispielsweise ohne Wärmepumpe im Bestand oder... (www.enbausa.de) weiter

Studien zeigen immer größeres EE-Potenzial

23.3.2011 - Solarthemen 347: Nach etwas Zaudern hat das Bundesumweltministerium (BMU) die neue Leitstudie 2010 veröffentlicht. Sie zeigt auf, wie eine 100-prozentige Versorung mit erneuerbaren Energien erreicht werden könnte. Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau hat das BMU die Studie zunächst nicht veröffentlichen wollen und wurde erst durch Bündnis 90/Die Grünen dazu gezwungen. Den vollständigen Beitrag lesen Sie [...] (www.solarthemen.de) weiter

Mehr EE-Arbeitsplätze als bislang vermutet

23.3.2011 - Solarthemen 347: Ein breites Konsortium von Instituten hat für das Bundesumweltministerium ermittelt, wie viele Arbeitsplätze erneuerbare Energien bereits geschaffen haben und noch schaffen können. Laut dieser Studie sind die Effekte deutlich höher, als bislang ermittelt wurde. Die aufwändige Analyse kommt für das Jahr 2009 auf 339.500 Beschäftigte ? diese Zahl liegt 16 Prozent über bisherigen [...] (www.solarthemen.de) weiter

Kritische Stellungnahme zum Biokraftstoffbericht 2009/2010 des Bundesfinanzministeriums

23.3.2011 - Das Ingenieurbüro regineering ? Duft und Innerhofer hat in Kooperation mit verschiedenen Verbänden eine Untersuchung und Bewertung des Biokraftstoffberichts aus dem Jahr 2010 vorgelegt, in dem zu einer Reihe von Aussagen des Berichts kritisch Stellung bezogen wird (das gesamte Dokument (www.openpr.de) weiter

Geheime Energiestudie im Umweltausschuss

23.3.2011 - Heute wurde  im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages die ?Leitstudie 2010? des Bundesumweltministeriums (BMU) vorgestellt und diskutiert. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökostromgesetz- Was ist neu? Die Eckpunkte

23.3.2011 - Heute wurde die neue Ökostromgesetzesnovelle von Wirtschaftsminister Mitterlehner präsentiert (www.oekonews.at) weiter

Mitterlehner stellt Ökostromgesetzes-Novelle vor

23.3.2011 - Präsentation des neuen Ökostromgesetzes: Heuer zusätzlich fast 100 Millionen Euro an Fördervolumen durch Abbau der Wartelisten initiiert - Abhängigkeit von Atomstrom-Importen verringern (www.oekonews.at) weiter

BUND an Merkel: „Wann wenn nicht jetzt?“

23.3.2011 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat von Bundeskanzlerin Angela Merkel anlässlich ihres Treffens mit den 'Atom-Ministerpräsidenten' ein Sofortprogramm für eine erneuerbare Energiezukunft gefordert. 'Ein vollständiger Atomausstieg ist sofort machbar. Die größte Herausforderung dabei ist, den Stromverbrauch in Deutschland drastisch zu reduzieren. Und zwar nicht nur mit Appellen an die Bevölkerung, sondern mit klaren Vorgaben und Förderprogrammen', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

Staatspreis Innovation für Anger Machining und ACC Austria

23.3.2011 - Wirtschaftsminister prämierte Öko-Innovationen aus Oberösterreich und der Steiermark mit Staatspreis - WKÖ-Vizepräsident Schelling überreichte Econovius (www.oekonews.at) weiter

Kanzler Faymann unterstreicht Österreichs Position für atomfreies Europa

23.3.2011 - Atomenergie ist nicht beherrschbar - Schulterschluss von europäischen Regierungen, NGOs und Bürgern für Atomausstieg notwendig - Arbeitsgespräch mit tschechischem Ministerpräsidenten Europas (www.oekonews.at) weiter

Atomkraft: Österreich ist dagegen

23.3.2011 - Kontroversielle Debatte im Parlament trotz einhelliger Ablehnung von Atomenergie -Nationalrat beschließt Antrag zu Ausstieg aus Atomenergie (www.oekonews.at) weiter

Wie soll die Anti-Atom-Politik Österreichs aussehen?

23.3.2011 - Nationalrat diskutiert Dringliche Anfrage der FPÖ (www.oekonews.at) weiter

Führen, Fördern und Formulieren

22.3.2011 - Bremen, 22. März 2011. ?Gesagt? ist noch nicht ?verstanden? und ?verstanden? ist noch nicht ?umgesetzt?. Um in der Offshore-Windbranche bestehen zu können, braucht man Projektmanager mit exzellentem Kommunikationsvermögen und überzeugender Führungskompetenz. Besonders vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im AKW (www.openpr.de) weiter

Gesundheitspolitik spart bei Diabetikern

22.3.2011 - Saalfeld/Köln, März 2011. Laut aktueller Entscheidung des G-BA vom 17. März 2011 sollen nicht insulinpflichtige Typ-2 Diabetiker künftig keine Kostenerstattung mehr für die individuelle Blutzuckermessung erhalten. Die Blutzuckerteststreifen sollen demnach offiziell aus dem GVK-Leistungskatalog gestrichen werden. Diabetiker-Organisationen wie z.B. der (www.openpr.de) weiter

DIW: „Risiken nicht länger verdrängen, sondern transparent machen“

22.3.2011 - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin fordert die Einführung einer Versicherungspflicht gegen Naturgefahren. Angesichts der jüngsten Katastrophen und ihrer dramatischen Folgen dürften die Gefahren extremer Wetter- und Umweltphänomene nicht länger verdrängt werden. 'Wir müssen die Risiken transparent machen, möglichst risikogerecht auf viele Schultern verteilen und sie nicht länger blindlings sozialisieren', so DIW-Chef Gert Wagner und Reimund Schwarze, Abteilungsleiter 'Ökonomie und Politik' an der nationalen Klimaagentur CSC in Hamburg. (www.solarportal24.de) weiter

IAEO verharmlost die Atomkatastrophe in Fukushima

22.3.2011 - Greenpeace kritisiert die Informationspolitik der internationalen Atomenergie-Behörde - 'Verharmlosungsstrategie'? (www.oekonews.at) weiter

Lieber solar als atomar: Gemeinsam gegen Atomstrom und für den Ausbau erneuerbarer Energien

22.3.2011 - Die Ereignisse in Japan machen sehr bewusst, welcher Gefahr die Menschheit täglich ausgesetzt ist. Fast genau 25 Jahre nach dem Ereignis in Tschernobyl findet eine noch größere nukleare Katastrophe statt. Ein vergleichbarer Unfall im dichtbesiedelten Deutschland würde zu einer (www.openpr.de) weiter

2010: Zuwachs an Photovoltaik-Anlagen fast doppelt so hoch wie 2009

22.3.2011 - Die Bundesnetzagentur hat ihren Statistikbericht zur Jahresendabrechnung 2009 nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) veröffentlicht. Der Bericht enthält erstmals auch Zahlen zur Direktvermarktung, zum Grünstromprivileg und zum Eigenverbrauch von Solarstrom. Außerdem hat die Bundesnetzagentur die vorläufigen Zahlen der im Jahr 2010 neu installierten Photovoltaik-Anlagen veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die installierte Leistung von Photovoltaik-Anlagen im Jahr 2010 um knapp 75 Prozent auf rund 17.300 MW. (www.solarportal24.de) weiter

Wasserknappheit gefährdet Sicherheit von Staaten

22.3.2011 - Spannungen wegen Wasser besonders in arabischen Ländern möglich. (www.sonnenseite.com) weiter

Vorschau Eco11: 26 CleanTech-Startups und 87 Redner

22.3.2011 - Kommende Woche findet ein Gipfeltreffen der Green Economy im Herzen Berlins statt: Hochkarätige Referenten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tragen Ihren Beitrag zum Gelingen des EcoSummit 2011 bei – und wollen ebenfalls einen Beitrag leisten zum dringend notwendigen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft hin zu einer “Smart Green Economy”. Saubere Technologien und CleanTech spielen hierbei eine ganz zentrale Rolle. Mindestens 26 CleanTech Startups aus Deutschland und einigen angrenzenden Staaten werden auf der Bühne des EcoSummit ihre sauberen Technologien vorstellen – [...] (www.cleanthinking.de) weiter

SolarFuel weiht Laboranlage ein ? juwi-Gruppe beteiligt sich am Unternehmen

22.3.2011 - Die Zukunft der Energieversorgung ist erneuerbar und dezentral. Eine der größten Herausforderungen auf dem Weg dahin liegt nach Expertenmeinung in der langfristigen Speicherung von enormen Ökostrommengen. Eine Antwort auf das Problem erproben nun die juwi-Gruppe und die SolarFuel GmbH mit ganz konkreten, technischen Schritten: Eine Laboranlage von SolarFuel in der Morbacher Energielandschaft im Hunsrück wandelt elektrische Energie in Erdgas um. Am heutigen Tage wurde die Anlage in Anwesenheit der rheinlandpfälzischen Umweltministerin Margit Conrad eingeweiht. Die elektrische Anschlussleistung beträgt 25 Kilowatt. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Fast 50 Prozent der EnEV-Nachweise sind falsch

22.3.2011 - Berlin. Der Verband Privater Bauherren (VPB) hat untersuchen lassen, wie die gesetzlichen Vorgaben der Energieeinsparverordnung 2009 (EnEV) auf den Baustellen technisch umgesetzt werden und ob Bauherren tatsächlich den energetischen Standard bekommen, den das Gesetz vorschreibt. Das Ergebnis sei... (www.enbausa.de) weiter

Vorschau Eco11: 26 CleanTech-Startups und 87 Redner

21.3.2011 - Kommende Woche findet ein Gipfeltreffen der Green Economy im Herzen Berlins statt: Hochkarätige Referenten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tragen Ihren Beitrag zum Gelingen des EcoSummit 2011 bei – und wollen ebenfalls einen Beitrag leisten zum dringend notwendigen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft hin zu einer “Smart Green Economy”. Saubere Technologien und CleanTech spielen hierbei [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Stresstest für Atomkraftwerke? Ja.. aber...

21.3.2011 - Gemeinsamer Aktionsplan zum internationalen Umdenken soll morgen im Ministerrat beschlossen werden- auf konkrete Ergebnisse muss man noch länger warten - Stresstests für AKW leider rein freiwillig (www.oekonews.at) weiter

TerraNova Energy erhält Innovationspreis

21.3.2011 - Das Düsseldorfer Technologieunternehmen TerraNova Energy erhielt im Rahmen eines feierlichen Empfangs in der Staatskanzlei des Landes Nordrhein Westfalen von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Auszeichnung als ?Ausgewählter Ort 2011? verliehen. Als Preisträger des Wettbewerbs ?365 Orte im Land der Ideen? unter Schirmherrschaft (www.openpr.de) weiter

Solarstrom wird immer günstiger

21.3.2011 - Senkung der Einspeisevergütung ab dem 1. Juli 2011. Die Vergütung von Solarstrom nähert sich in großen Schritten den Tarifen für Haushaltsstrom an. Ende Februar hat der Bundestag beschlossen, den Preissenkungen der Solarbranche zu folgen und die Vergütung für Solarstrom zu senken. (www.openpr.de) weiter

Perfekte Raumluftqualität, hohe Energieeinsparung und Reduktion von CO2 ? das alles bietet Pluggit

21.3.2011 - München. Richtlinien wie die Energieeinsparverordnung (EnEV) und die DIN 1946-6 verlangen ein luftdichtes Gebäude; andererseits soll aber der Mindestluftwechsel garantiert sein. Was schon in der Theorie kompliziert klingt, lässt sich in der Praxis nur schwer umsetzen: Bei mehrmaliger täglicher Fensterlüftung (www.openpr.de) weiter

Energieminister beraten über aktuelle Lage in Libyen und Japan

21.3.2011 - Die Energieminister der Europäischen Union haben heute in einer außerplanmäßigen Ministerratssitzung die aktuelle Lage in Nordafrika und in Japan sowie Auswirkungen und Schlussfolgerungen für Europa beraten. (www.bmwi.de) weiter

Solar-Info-Tag „100 Prozent Erneuerbare Energien“ in Freiburg

21.3.2011 - Am 22. März kommt der Grünen-Politiker Jürgen Trittin zu einer Informationsveranstaltung nach Freiburg ins Solar Info Center (SIC). Er diskutiert mit Freiburger Energieexpert/innen das Thema: Welches ist der beste Weg zu einer Energieversorgung, die zu 100 Prozent auf Erneuerbaren Energien basiert? (www.solarportal24.de) weiter

Brüderle: "Netzausbau ganz oben auf meiner Agenda"

21.3.2011 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat heute beim Sonder-Energierat in Brüssel Eckpunkte eines Netzausbaubeschleunigungsgesetzes ('NABEG') vorgestellt. Mit dem Gesetz soll der Ausbau der Stromnetze schneller vorankommen. Das ist Voraussetzung für einen ambitionierten Ausbau der Erneuerbaren Energien. Insbesondere geht es darum, die Dauer der Genehmigungsverfahren zu verringern. (www.bmwi.de) weiter

Greenpeace-Analyse der aktuellen Atomdebatte: „Das Lügen geht weiter“

21.3.2011 - 'Das Lügen geht weiter': Nach Ansicht von Greenpeace begründete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) das dreimonatige Moratorium für die ältesten deutschen Atomkraftwerke mit nachweislich falschen Aussagen. Greenpeace hat in einer Kurzanalyse die Aussagen zu Anlagensicherheit, Klimaschutz, Strompreisen, Versorgungssicherheit und angeblich notwendigen Stromimporten widerlegt. Die unabhängige Umweltorganisation fordert die Bundesregierung auf, die Öffentlichkeit nicht weiter zu täuschen und ein Gesetz zur Laufzeitverkürzung der Atomkraftwerke vorzulegen. (www.solarportal24.de) weiter

Nationale Aktionspläne für Erneuerbare Energien bestätigen positive Aussichten

21.3.2011 - Im Rahmen des europäischen REPAP2020-Projektes hat der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) bereits Anfang 2010 eine nationale Roadmap 2020 vorgelegt. Die Berechnung zeigt, dass 2020 statt der von der EU geforderten 18 Prozent bereits ein Anteil der Erneuerbaren Energien am gesamten Endenergieverbrauch von 28 Prozent möglich ist. Nun zeigt auch eine gemeinsame EU-Roadmap der Branche, dass der Ausbau der Erneuerbaren Energien schneller gehen kann, als von den Regierungen der Mitgliedstaaten in ihren Nationalen Aktionsplänen angenommen und an die EU-Kommission gemeldet wurde. (www.solarportal24.de) weiter

Atomkraft : Haftung für Schäden ein Muss

21.3.2011 - Raus aus Atom - Rein in erneuerbare Energien - Entscheidungen dazu notwendig- Umweltminister verlangt klare Haftungsregelung für europäische Atomkraftwerke (www.oekonews.at) weiter

Nach Atomschock: Stiebel Eltron verstärkt Produktion und Vertrieb regenerativer Energiesysteme

21.3.2011 - 'Der neuerliche Ölschock und die dramatischen Ereignisse in der japanischen Atomindustrie werden die ohnehin gesetzlich programmierte energiepolitische Neuausrichtung in Richtung Erneuerbare Energien beschleunigen', ist Rudolf Sonnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung des Wärme- und Systemtechnikunternehmens Stiebel Eltron, überzeugt. Die Branche stelle sich darauf ein, den politisch stimulierten Öko-Umbau in den privaten und gewerblichen Energiehaushalten weiter zu beschleunigen. (www.solarportal24.de) weiter

Baden-Württemberg: "Das Land wird reicher"

21.3.2011 - Katastrophenalarm. Eine atomare Horrormeldung jagt derzeit täglich die  andere. Doch die Atom-Krise bietet auch Chancen. Gute Aussichten dafür,  schneller als öffentlich oft vermutet alle erneuerbaren Energien zu  nutzen. Energien von hier. Sinnvoll 'effizient' eingesetzt, helfen sie  Kosten zu sparen. Und sie bestärken den Wohlstand. Ernst Ulrich von  Weizsäcker: 'Das Land wir reicher und nicht ärmer.'  Erneuerbar elektrisiert. Ein Bericht von Julian Aicher (www.sonnenseite.com) weiter

Gesetze für erneuerbare Energien dringend notwendig

20.3.2011 - Gaswirtschaftsgesetz und Ökostromgesetz könnten Durchbruch für Energieautarkie in Österreich bringen (www.oekonews.at) weiter

KfW weitet kommunale Förderprogramme aus

19.3.2011 - Solarthemen 347: Ab dem 1. April 2011 können alle Gebäude, die einem kommunalen oder sozialen Zweck dienen, mithilfe zinsverbilligter Kredite der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) energieeffizient saniert werden. Bislang war die staatliche Förderung auf Schulen, Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen, Schulsport- und Schulschwimmhallen sowie Kindergärten beschränkt. Zukünftig können auch alle anderen Nichtwohngebäude der sozialen und kommunalen Infrastruktur [...] (www.solarthemen.de) weiter

Neue PV-Vergütung zum 1.7. beschlossen

19.3.2011 - Solarthemen 347: Wie geplant hat der Bundestag am 24. Februar die neuen ab 1. Juli geltenden Vergütungen für Solarstrom beschlossen. Am 18. März ist noch einmal der Bundesrat damit befasst, aber ohne noch echten Einfluss nehmen zu können. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe Solarthemen Nr. 347. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen [...] (www.solarthemen.de) weiter

Kommunen müssen bald Erneuerbare nutzen

19.3.2011 - Solarthemen 347: Am 24. Februar hat der Bundestag mit den Stimmen der Regierungsparteien im Rahmen des Europarechtsanpassungsgesetzes Erneuerbare Energien eine Änderung des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes beschlossen. Damit müssen Kommunen nun ab dem 1. Juli unter bestimmten Voraussetzungen auch in bestehenden Gebäuden erneuerbare Energien nutzen. Die Opposition stimmte gegen das Gesetz oder enthielt sich, weil die Anforderung aus [...] (www.solarthemen.de) weiter

EEG-Umlage 2011 ist deutlich überhöht

19.3.2011 - Solarthemen 347: Die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) sind bei der Ermittlung der EEG-Umlage deutlich übers Ziel hinaus geschossen. Das hat jetzt das Bundesumweltministerium (BMU) klargestellt. Die Umlage ist von den ÜNB 2011 auf 3,5 Cent/kWh festgelegt worden. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 347. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte [...] (www.solarthemen.de) weiter

Bayern will Biogas-EEG beeinflussen

19.3.2011 - Solarthemen 347: Der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) kündigte an, bei der Überarbeitung der Biogas-Paragrafen im EEG wolle Bayern ein gehöriges Wort mitreden. Laut Minister Brunner werde Bayern ?Schwerpunkte pro kleinere Anlagen und ganz eindeutig Richtung Güllenutzung? setzen. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der aktuellen Ausgabe Solarthemen Nr. 347. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen [...] (www.solarthemen.de) weiter

Bürger halten Merkels Wandel in der Atompolitik für Wahlkampfmanöver

19.3.2011 - Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin: Die große Mehrheit der Deutschen (68%) hält die Aussetzung der Laufzeitverlängerung von Angela Merkel für reines Wahlkampfmanöver. (www.sonnenseite.com) weiter

Atomstrom ist kein billiger Strom!

19.3.2011 - Immer wieder argumentieren die Befürworter der Atomkraft, dass ohne Atomstrom die Strompreise explodieren würden. Gerne unterschlagen sie dabei, dass Atomstrom künstlich 'billig' gemacht wird: durch massive staatliche Subventionen. Jede Kilowattstunde Atomstrom wird durch staatliche Regelungen mit 4,3 Cent subventioniert. Demgegenüber beträgt die Umlage zur Förderung der Erneuerbaren Energien über das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) derzeit nur 3,5 Cent je Kilowattstunde. (www.solarportal24.de) weiter

Protest erfolgreich: Deutscher Bundesrat stoppt Gentechnik im Saatgut

19.3.2011 - Aktion von Campact und Save Our Seeds bewegt die Ministerpräsidenten: Klare Mehrheit gegen Gentechnik im Saatgut / 64.000 Unterschriften in acht Tagen (www.oekonews.at) weiter

ISH-Trendscout Stehl: Feinstaub-Tests fehlen noch

19.3.2011 - Frankfurt. Nach wie vor klappt die Messung von Feinstaub in der Abluft von Verbrennungsanlagen gemäß der gültigen Bundesimmissionsschutzverordnung nicht. 'Einige Hersteller hatten Lösungen zugesagt, aber bislang ist noch nichts in Sicht', hat Harald Stehl, EnBauSa.de-Trendscout, bei... (www.enbausa.de) weiter

Die AKW-Streichliste

18.3.2011 - Die ARD-Sendung  Kontraste deckte in der Sendung vom 17.03. ein bislang geheimes Strategiepapier der Fachebene des Umweltministeriums auf, dass ein Weiterlaufen der deutschen AKWs fast unmöglich macht. (www.sonnenseite.com) weiter

Bürger halten Merkels Wandel in der Atompolitik für Wahlkampfmanöver

18.3.2011 - Die große Mehrheit der Deutschen (68 Prozent) hält die Aussetzung der Laufzeitverlängerung von Angela Merkel für reines Wahlkampfmanöver. Nur jeder vierte Bürger (26 Prozent) hält das dreimonatige Atom-Moratorium für einen glaubwürdigen Kurswechsel der Union. Dies ergab der neuste Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin. (www.solarportal24.de) weiter

Höchstsicherheitsrelevante Mängel im AKW Temelin nicht gelöst!

18.3.2011 - atomstopp an Lebensminister Berlakovich: Umsetzung des Melker Abkommens einfordern, andernfalls Konsequenzen ziehen! (www.oekonews.at) weiter

Lichtblick erhält Innovationspreis

18.3.2011 - Berlin/Hamburg. Lichtblick hat für sein gemeinsam mit VW entwickeltes Zuhausekraftwerk und das Schwarmstromkonzept den 'Innovationspreis Klima und Umwelt' erhalten. Der Preis wird vom Bundesumweltministerium, dem Bundesverband der Deutschen Industrie und Fraunhofer ISI vergeben. Das im... (www.enbausa.de) weiter

?Noch stärkere Nutzung der Kohle in NRW würde geplantes Klimaschutzgesetz ad absurdum führen?

18.3.2011 - LEE: ?In Nordrhein-Westfalen endlich Schalter auf ´Vorfahrt für Erneuerbare Energien´ umlegen? Lippstadt, 18. März 2011: Vor dem Hintergrund der Ereignisse in Japan und der daraus resultierenden innenpolitischen Debatte zur Zukunft der Energieversorgung, verwahrt sich die Landesarbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie in Nordrhein-Westfalen (LEE) (www.openpr.de) weiter

Deutsche Tarife für Italien?

18.3.2011 - Treffen im Ministerium auf tFreitag vertagt (www.oekonews.at) weiter

Neue OZ: Weder konsequent noch mutig

18.3.2011 - Kommentar zu Bundestag -Atom -Merkel (www.oekonews.at) weiter

Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin: Bürger halten Merkels Wandel in der Atompolitik für Wahlkampfmanöver

18.3.2011 - Bürger glauben nicht an glaubwürdigen Kurswechsel (www.oekonews.at) weiter

Grüne warnen vor Mittelkürzung bei Sanierung

18.3.2011 - Berlin. Nach Informationen von Daniela Wagner, Sprecherin für Wohnungspolitik der Bundestagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen, stehen laut Eckwertepapier für 2012 nur noch etwas über 50 Millionen Euro für verbilligte Kredite im Rahmen des CO2-Gebäudesanierungsprogramms bereit. Das Eckwertepapier... (www.enbausa.de) weiter

DLR und das Australian Solar Institute vereinbaren Forschungskooperation

18.3.2011 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Australian Solar Institute (ASI) haben eine Forschungskooperation auf dem Gebiet der konzentrierenden Solartechnik vereinbart. Der Einsatz der Technik eignet sich vor allem in Regionen mit hoher Sonneneinstrahlung, zu denen weite Teile Australiens gehören. 'Diese jüngste Initiative wird Australiens beste Solarforscher mit denen in Deutschland zusammenbringen, um den technologischen Durchbruch zu forcieren, der notwendig ist, damit Solarenergie künftig in Australien, Deutschland und überall auf der Welt eine zukunftsfähige und nachhaltige Energiequelle wird', so der australische Wissenschaftsminister Kim Carr. (www.solarportal24.de) weiter

Der Atomausstieg in Europa muss heute beginnen

17.3.2011 - Die immer bedrohlicher werdende Atomkatastrophe in Japan und die dadurch ausgelöste Debatte über die Sicherheit von AKWs stellt auch die Energiepolitik der EU in Frage. (www.oekonews.at) weiter

Der Tagesspiegel: Widerstand in der FDP gegen AKW-Abschaltung

17.3.2011 - Einen Tag nach der energiepolitischen Wende der Bundesregierung regt sich in der FDP Kritik. Der Wirtschafts- und Finanzpolitiker der Fraktion Hermann Otto Solms nannte die Schließung der sieben ältesten Kernkraftwerke für drei Monate einen 'großen Fehler'. Dafür gebe es 'keine objektive Notwendigkeit', sagte Solms dem Berliner 'Tagesspiegel' am Mittwoch. (www.solarportal24.de) weiter

Süddeutsche Zeitung: Atomkonzerne prüfen Klage gegen AKW-Moratorium

17.3.2011 - Nach dem Beschluss der Bundesregierung, die sieben ältesten Meiler vorübergehend vom Netz zu nehmen, prüfen Atomkraftwerksbetreiber rechtliche Schritte. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung (SZ). Eon beispielsweise erwäge eine Klage gegen die entsprechende Verfügung des Umweltministeriums. Nach Angaben der SZ ziehen dies auch weitere Konzerne in Betracht. (www.solarportal24.de) weiter

Beschließt das Parlament ein Pro-Atom-Papier der EU?

17.3.2011 - Einige Zitate aus dem gestern im EU-Unterausschuss des Parlaments auf der Tagesordnung stehenden Pro-Atom-Papier der EU (www.oekonews.at) weiter

Rasches Handeln für mehr Erneuerbare Energie und Energieeffizienz notwendig

17.3.2011 - Katastrophe in Japan ist trauriges Beispiel für Wichtigkeit der raschen Weichenstellung in der Energiepolitik (www.oekonews.at) weiter

Günstiger Wind im Staatswald

17.3.2011 - Bayern: Offizieller Startschuss für den Bau des Wald-Windparks 'Zieger' bei Velburg (www.oekonews.at) weiter

Verbraucher wollen Steuernachlass bei Sanierung

17.3.2011 - Frankfurt/Main. Auf der ISH 2011 kam bei den Herstellern die Botschaft aus dem Umweltministerium in Berlin gut an, dass es für zahlreiche Maßnahmen mehr Geld aus dem Marktanreizprogramm gibt. Man wünsche sich jedoch vor allem eine Verstetigung der Mittel, so die Botschaft der Branche nach Berlin.... (www.enbausa.de) weiter

BSW-Solar begrüßt neue Solarthermie-Förderung

17.3.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt die Zusage von Bundesumweltminister Norbert Röttgen, den Umstieg auf solares Heizen ab sofort mit aufgestockten Mitteln zu fördern. 'Die sehr attraktiven Förderbedingungen sind für Eigenheimbesitzer mit Modernisierungsbedarf im Heizungskeller ein klares Signal, jetzt auf solares Heizen umzusteigen', sagt Helmut Jäger, Vizepräsident des Bundesverbands Solarwirtschaft. (www.solarportal24.de) weiter

Energie sparen und die Umwelt schonen - Solaranlagen werden mit einer staatlichen BAFA Förderung von 90 Euro pro qm Kollektorfläche gefördert

16.3.2011 - Schon seit vielen Jahren hat sich das renommierte Unternehmen Bosswerk einen hervorragenden Ruf bei Kunden und in Fachkreisen im Bereich von Solaranlagen erarbeitet. Die Gewinnung von Wärme aus Sonnenenergie zu bezahlbaren Preisen, das ist das Anliegen von Bosswerk. Volkssolaranlagen werden (www.openpr.de) weiter

Wer ist schuld an der Katastrophe in Japan?

16.3.2011 - Die Politiker, die Lobbies oder gar jeder von uns? Ein Ausstieg aus der Atomkraft ist leicht gemacht - durch einen Umstieg auf einen Ökostromanbieter. Eine Ansichtssache von oekonews-Herausgeber Lukas Pawek (www.oekonews.at) weiter

Vorschau Eco11: 26 CleanTech-Startups und 87 Redner

16.3.2011 - Kommende Woche findet ein Gipfeltreffen der Green Economy im Herzen Berlins statt: Hochkarätige Referenten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tragen Ihren Beitrag zum Gelingen des EcoSummit 2011 bei – und wollen ebenfalls einen Beitrag leisten zum dringend notwendigen Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft hin zu einer “Smart Green Economy”. Saubere Technologien und CleanTech spielen hierbei [...] (feedproxy.google.com) weiter

Europäische Energiepolitik ist einer Neubewertung zu unterziehen

16.3.2011 - EU-Unterausschuss des Parlaments diskutiert EU-Energiestrategie 2020 (www.oekonews.at) weiter

Es ist ein Gebot der Stunde, den Irrweg Atomenergie zu verlassen

16.3.2011 - so Bundeskanzler Werner Faymann im gestrigen Pressefoyer nach dem Ministerrat - Österreich will Sicherheitsstandards für Atomkraftwerke in Europa erhöhen (www.oekonews.at) weiter

Schulterschluss für Elektromobilität

16.3.2011 - Umwelt-, Infrastruktur- und Wirtschaftsministerium stimmen Strategien ab, um Chancen der Elektromobilität für Österreich zu nutzen - Neun themenspezifische Arbeitsgruppen eingerichtet (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizientes Bauen: Die Fördermittel der KfW

15.3.2011 - Erneuerbare und alternative Energieformen dienen nicht nur dem Umwelt- und Klimaschutz. Auch bei der Baukredit-Aufnahme für einen Hausbau oder eine Sanierung zahlt sich die Beschäftigung mit erneuerbaren Energien aus. weiter

Deutscher Umweltausschuss des Bundestages lehnt Live-TV-Übertragung ab

15.3.2011 - PHOENIX darf efragung Röttgens im Umweltausschuss des Bundestages nicht live übertragen (www.oekonews.at) weiter

BMU erhöht Förderung für Erneuerbare

15.3.2011 - Frankfurt. Zu Beginn der ISH können sich die Hersteller über Rückenwind aus der Politik freuen. Die Richtlinien aus dem Marktanreizprogramm, mit denen der Umstieg auf erneurbare Energien gefördert wird, wurden angepasst. Bei der Sanierung müsse das Tempo deutlich angezogen werden, so... (www.enbausa.de) weiter

Phoenix Solar AG: Höchster Umsatz und bestes EBIT der Unternehmensgeschichte

15.3.2011 - Das Photovoltaik-Systemhaus Phoenix Solar AG (Sulzemoos) schloss das Geschäftsjahr 2010 auf Basis vorläufiger Zahlen mit dem höchsten Umsatz und dem besten EBIT der Unternehmensgeschichte. Dabei wurde ein Konzernumsatz von 635,7 Millionen Euro und ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 36,4 Millionen Euro erzielt. Auch beim Modulabsatz konnte ein neuer Spitzenwert erzielt werden. Mit 313 Megawatt Spitzenleistung (MWp) wurden 55 Prozent mehr Photovoltaik-Module abgesetzt als im Vorjahr. (www.solarportal24.de) weiter

Heute: Mahnwache Atomkraftwerke abschalten

15.3.2011 - MAHNWACHE in ÖSTERREICH zB. vor dem Wiener Parlament um 18:30. Motto: Nein zu Atomkraft, JA zur Erneuerbaren Energie (www.oekonews.at) weiter

BUND: Laufzeitverlängerung aussetzen reicht nicht - Atomkraftwerke müssen stillgelegt werden

15.3.2011 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Ministerpräsidenten der Bundesländer, in denen Atomkraftwerke betrieben werden und die sich heute mit Kanzlerin Merkel zum Krisengespräch treffen, zum Ausstieg aus der riskanten Atomtechnologie aufgefordert. Es sei nicht ausreichend, jetzt möglicherweise Neckarwestheim 1 und Isar 1 für drei Monate vom Netz zu nehmen. 'Die Ministerpräsidenten der Bundesländer, in denen Risiko-Reaktoren am Netz sind, müssen endlich ihre Verantwortung erkennen und die Sicherheit der Bevölkerung vor die Gewinninteressen der Stromkonzerne stellen', sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger. (www.solarportal24.de) weiter

Merkel setzt Laufzeitverlängerung aus

15.3.2011 - Fukushima hat auch Konsequenzen für die deutsche Atompolitik. Merkel: 'Die Geschehnisse lehren uns, dass eintreffen kann, was wir nicht für wahrscheinlich gehalten haben'. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Windbranche fordert verbindliche Ziele für 2030

15.3.2011 - Die EU muss ein verbindliches Ziel für 2030 in Sachen erneuerbare Energien verabschieden, um langfristige Investitionen in erneuerbare Energien zu sichern. (www.oekonews.at) weiter

Rheinische Post: Forschungsministerin Schavan: "Wir wollen den Ausstieg aus der Kernenergie"

15.3.2011 - Unser Ziel ist klar: Wir wollen den Ausstieg aus der Kernenergie zugunsten der erneuerbaren Energien (www.oekonews.at) weiter

Positive Bilanz für 2010: 31 Prozent Zuwachs für Kaffee von Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen

14.3.2011 - Kaffee von Rainforest Alliance Certified?-Farmen erfreut sich ungebrochener Nachfrage: Die unabhängige Umweltschutz¬organisation Rainforest Alliance teilte heute mit, dass im vergangenen Jahr 114.884 Tonnen Rohkaffee erfolgreich auf dem Weltmarkt abgesetzt werden konnten. 2009 waren es noch 87.500 Tonnen gewesen. Das entspricht (www.openpr.de) weiter

Innenministerium hat Hotline zur Japan-Krise eingerichtet

14.3.2011 - Unter 059 133 9500 können sich besorgte Bürger informieren (www.oekonews.at) weiter

Nach Erdbeben in Japan: Solar- und Windaktien profitieren

14.3.2011 - Nach dem verheerenden Erdbeben in Japan deutet sich bereits ein wirtschaftliches Erdbeben an den Börsen an, das die gesamte Welt erfassen wird. Während der NIKKEI bereits mit mehr als 6 Prozent ins Minus gesprungen ist und einzelne Aktien vom Handel ausgesetzt werden mussten, deutet sich auch in Deutschland im vorbörslichen Handel eine Zäsur an. Während [...] (feedproxy.google.com) weiter

atomstopp an Minister Berlakovich: EURATOM fördert die Atomindustrie!

14.3.2011 - Veranlassen Sie endlich Schritte, dass Österreich aus dem Atomförderverein aussteigt! (www.oekonews.at) weiter

dena: Atomausstieg jetzt!

14.3.2011 - Stephan Kohler, Chef der Deutschen Energie-Agentur dena fordert eine Rückkehr zum rot-grünen Atomausstiegs-Gesetz. (www.sonnenseite.com) weiter

E10-Desaster: ifo-Institut hegt Zweifel an EU-Klimastrategie

14.3.2011 - Nach dem Klimagipfel ist vor dem Klimagipfel: Nach dem enttäuschenden Ergebnis des Klimagipfels in Cancún Ende 2010 fordern Ökonomen ein Umdenken in der deutschen und europäischen Klimapolitik. Das Beispiel E10 zeige, dass viele EU-Maßnahmen nicht nur ökonomisch und ökologisch zweifelhaft sind, sondern auch den Bürgern nicht mehr vermittelt werden können, sagte Marcel Thum, Professor an [...] (feedproxy.google.com) weiter

Greenpeace stellt Strafanzeige gegen baden-württembergische Umweltministerin Gönner

14.3.2011 - Greenpeace hat bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart Strafanzeige wegen Verdachts auf Urkundenunterdrückung, Urkundenfälschung und Rechtsbeugung gegen die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) und verantwortliche Mitarbeiter ihres Ministeriums eingereicht. Die unabhängige Umweltorganisation wirft Gönner vor, trotz richterlicher Aufforderung, Verwaltungsakten über die Sicherheit von Atomkraftwerken zurückzuhalten. Greenpeace-Aktivisten fordern deshalb vor dem Umweltministerium in Stuttgart die Herausgabe der Unterlagen. (www.solarportal24.de) weiter

Energiedebatte nach Katastrophe in Japan: Umbau der Stromversorgung ist möglich

13.3.2011 - Die Bundesregierung will die “Sicherheit der Atomkraftwerke” nach den gefährlichen Entwicklungen in den Atomkraftwerken in Japan einer Prüfung unterziehen. Gleichzeitig fordert ausgerechnet Umweltminister Norbert Röttgen eine neue Debatte über die Atomenergie in Deutschland – dies sind schon erste Auswirkungen in der politischen Landschaft in Deutschland die zeigen: Ein Weiter-So in Sachen Atomenergie wird es zumindest [...] (feedproxy.google.com) weiter

Atompolitik in der EU erneut überdenken

13.3.2011 - Anfrage österreichischer EU-Abgeordneter an die Kommission zu Kernenergie in Europa geplant (www.oekonews.at) weiter

Rheinische Post: Deutsches Umweltministerium schickt Atom-Experten nach Japan

12.3.2011 - Krisenzentrum im deutschen Umweltministerium (www.oekonews.at) weiter

Reaktion auf Katastrophe in Japan: Glaubwürdige Anti-Atom-Politik notwendig

12.3.2011 - Es ist Zeit, endlich zu handeln und nicht nur zu reden (www.oekonews.at) weiter

Heizölpreis 11. März: Leichter Nachlass zum Wochenende

11.3.2011 - LEIPZIG. (Ceto) ?Unsicherheit? lautet das Wort der Stunde an den Rohstoffmärkten. Das schlimmste Beben, das Japan je ereilte und die hoch technisierte Industrienation stark schädigt, dürfte die Nachfrage in dem Land zunächst deutlich schmälern. Der Inselstaat Japan ist einer der (www.openpr.de) weiter

Solar Millennium AG nimmt Stellung zum aktuellen Umtauschangebot der iEnergy AG

11.3.2011 - Gemäß einer Veröffentlichung im elektronischen Bundesanzeiger vom 1. März 2011 wird den Aktionärinnen und Aktionären der Solar Millennium AG von der iEnergy AG (Zug/Schweiz) erneut ein freiwilliges öffentliches Umtauschangebot unterbreitet. Wieder wurde das Erlanger Solarthermie-Unternehmen eigenen Angaben zufolge nicht über das Umtauschangebot in Kenntnis gesetzt und reagiert darauf jetzt mit einer Stellungnahme. (www.solarportal24.de) weiter

Aktionsbündnis ruft bundesweit zum Anti-Atom-Protest am 12. März 2011 auf

10.3.2011 - Am Samstag, 12. März 2011, organisieren der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), die Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt, Campact, Robin Wood und die NaturFreunde Deutschlands eine etwa 45 Kilometer lange Menschenkette gegen Atomenergie – vom Atomkraftwerk (AKW) Neckarwestheim bis nach Stuttgart. Mit der spektakulären Anti-Atom-Aktion wollen die Verbände ausgehend von Baden-Württemberg einen Richtungswechsel der bundesweiten Energiepolitik einläuten. Unter dem Motto 'Den Atomausstieg in die Hand nehmen!', fordern sie die Bevölkerung auf, sich an dem unübersehbaren Signal gegen Atomenergie zu beteiligen. (www.solarportal24.de) weiter

Kalifornien fällt trocken

9.3.2011 - Kalifornien geht das Wasser aus, zeigen seit acht Jahren laufende Satellitenmessungen. In diesem Zeitraum hat das große fruchtbare Tal, das den US-Bundesstaat der Länge nach durchzieht, etwa 31 Kubikkilometer Wasser verloren, haben amerikanische Forscher ermittelt. Der Hauptgrund ist die Bewässerung der zahllosen Anbauflächen mit Grundwasser, das nicht genügend rasch neugebildet wird. (www.scienceticker.info) weiter

SGS TÜV Wissensforum: Energiemanagement als Zukunftsfaktor

9.3.2011 - Aktuelle Gesetzesänderungen als auch das vor drei Jahren von der Bundesregierung verabschiedete Stufenmodell zur Einführung von Energiemanagementsystemen (EnMS) fordern das produzierende Gewerbe und die Industrie zunehmend. Ein effizientes und nachhaltiges Energiemanagement wird zum entscheidenden Zukunftsfaktor für Unternehmen. Das SGS TÜV Wissensforum (www.openpr.de) weiter

SOLIVIA SOLR INVERTER VON DELTA ? KOMPATIBILITÄT BESCHEINIGT DURCH FIRST SOLAR

9.3.2011 - First Solar stellte der String Inverter Produktreihe SOLIVIA 2.5, 3.0, 3.3 und 5.0 EU G3 sowie der Zentral Inverter Serie mit einer Ausgangsleistung zwischen 44 und 100 kW eine Kompatibilitätsbescheinigung aus, die in Kombination mit FS-Serie 2 und FS-Serie 3 (www.openpr.de) weiter

Europäische Kommission legt neuen Energieeffizienzplan 2011 vor

9.3.2011 - Die Europäische Kommission hat heute ihren neuen Energieeffizienzplan 2011 vorgestellt. Darin skizziert sie ihre Pläne zur weiteren Verringerung des Energieverbrauchs in der EU mit Schwerpunkten im Gebäudebereich und in der Industrie. Auf diese Bereiche entfallen zusammen nahezu 70 Prozent des Primärenergieverbrauchs in der EU. Um die dort vorhandenen Einsparpotentiale zu heben, sollen nach den Vorstellungen der Kommission angemessene Finanzierungshilfen auf EU-Ebene und auf nationaler Ebene zur Verfügung gestellt werden. Wesentlich sei zudem die Vorbildfunktion der öffentlichen Hand, etwa bei der energetischen Sanierung öffentlicher Gebäude oder bei öffentlichen Aufträgen. (www.bmwi.de) weiter

Mehr Energiesicherheit durch Erneuerbare Energien

9.3.2011 - Etwa die Hälfte der deutschen Erdölimporte stammt aus krisenanfälligen Staaten. (www.sonnenseite.com) weiter

Schon über 300 ?100%-Regionen? in Deutschland

9.3.2011 - Noch vor 25 Jahren galt die Vollversorgung eines Industrielandes wie Deutschland mit erneuerbarer Energie als Utopie oder Spinnerei. Heute sind sich alle Bundestagsparteien einig, dass daran kein Weg vorbei führt. Gestritten wird nur noch über den Zeitpunkt, zu dem dieses Ziel zu erreichen sei. (www.sonnenseite.com) weiter

E10 und das Versagen der Politik

9.3.2011 - Benzin-Gipfel in Berlin: Bunderegierung, Wirtschaft und Öl-Industrie schieben sich gegenseitig die Schuld am Versagen bei der Markteinführung von E10 zu. (www.sonnenseite.com) weiter

Ölschock 2011 - STIEBEL ELTRON erwartet Modernisierungswelle bei veralteten Heizungen

8.3.2011 - Nicht nur die Börsen sind hochgradig nervös, auch Millionen deutsche Hausbesitzer und Mieter sind es. Die Ölpreise schießen in die Höhe und damit die Kosten fürs Heizen daheim. Dazu treiben die schlimmen Krisennachrichten von den Unruhen in den Opec-Staaten des (www.openpr.de) weiter

Solidarität mit Yunus - Die Verstaatlichung der Grameen Bank verhindern

8.3.2011 - Die Regierung und Zentralbank Bangladeschs betreiben derzeit den Rauswurf des Friedensnobelpreisträgers Prof. Muhammad Yunus aus der von ihm gegründeten ?Bank für die Armen? Grameen. Stattdessen will dort jetzt der Staat die Macht übernehmen. Grameen gehört derzeit als Genossenschaftsbank den Ärmsten selbst. Mit diesem Offenen Brief wollen wir diese skandalöse Verstaatlichung der erfolgreichsten ?Bank der Armen? verhindern. Jede Unterstützungsstimme zählt. Wir bitten alle, sich an dieser Aktion zu beteiligen und jeweils die eigenen Freunde darauf aufmerksam zu machen. (www.sonnenseite.com) weiter

Bund baut nachhaltig auf PEFC

8.3.2011 - Stuttgart, 08.03.2011. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, wissenschaftlich begleitet durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, hat im Rahmen des ?Kriterienkatalogs zur ganzheitlichen Betrachtung und Bewertung von Nachhaltigkeitsaspekten für Bundesgebäude? einen Kriteriensteckbrief ?Nachhaltige Materialgewinnung / Holz? verabschiedet, (www.openpr.de) weiter

Bundesregierung schafft gesetzliche Grundlagen für Smart Grid

8.3.2011 - Zähl- und Messwesen soll neu ausgerichtet werden Berlin / Rethorn, 08. März Die Bundesregierung steckt den gesetzlichen Rahmen für Smart Grid ab. Der neue Grundansatz baut im Wesentlichen auf vier Säulen auf, die neben den (www.openpr.de) weiter

E10-Gipfel: Ist der Biokraftstoff E10 bereits ?tot??

8.3.2011 - Jeder gegen jeden – was derzeit mit der Einführung des “Biosprits” E10 in Deutschland passiert, ist schier unglaublich: Da sorgt die Regierung überstürzt für die Einführung von E10, lässt es aber zu, dass die Verbraucher weder von Mineralölkonzernen noch von Autoherstellern vernünfig darüber aufgeklärt werden. Bundesumweltminister Norbert Röttgen hat zur Einführung von E10 viel zu [...] (feedproxy.google.com) weiter

Bundeswehr nutzt Biowärme

5.3.2011 - Solarthemen 346: Die Universität der Bundeswehr München wird künftig von der E.ON Bayern Wärme GmbH versorgt. Dabei sollen erneuerbare Energien zum Einsatz kommen. Den Kooperationsvertrag mit der E.ON-Tochter unterzeichnete der Parlamentarische Staatsekretär Christian Schmidt im Februar. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 346. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte [...] (www.solarthemen.de) weiter

E10: Chaos an der Tankstelle oder Verkehrspolitik?

5.3.2011 - In Brasilien, in den USA und in Frankreich fahren Millionen Autos mit Bio-Sprit oder mit einem Mix aus Bio- und herkömmlichem Benzin. (www.sonnenseite.com) weiter

E10: Chaos an der Tankstelle oder Verkehrspolitik?

5.3.2011 - In Brasilien, in den USA und in Frankreich fahren Millionen Autos mit Bio-Sprit oder mit einem Mix aus Bio- und herkömmlichem Benzin. Nur in Deutschland gibt es jetzt bei der Einführung von Bio-Sprit E10 Chaos an den Tankstellen.  Die Gründe sind nicht technischer, sondern ausschließlich politischer Natur. (www.sonnenseite.com) weiter

Seltene Erden vor Welthandelsorganisation

5.3.2011 - China droht ein Handelsstreit über Seltene Erden mit der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten. (www.sonnenseite.com) weiter

Kommunen können CO2-Bilanz im Internet erstellen

5.3.2011 - Das Klimaschutzministerium des Landes NRW bietet allen Kommunen des Landes kostenfrei ein Internet-Programm zur CO2-Bilanzierung an. (www.sonnenseite.com) weiter

Solarthermiker sehen Licht am Tunnelende

4.3.2011 - Solarthemen 346: Nach zwei Jahren mit Umsatzrückgängen von 20 Prozent und mehr schöpfen Solarthermie-Unternehmen Hoffnung aus steigenden Ölpreisen und der Auftragsentwicklung vor Beginn der eigentlichen Saison. Beim Bundesumweltministerium ist die neue Richtlinie des Marktanreizprogramms (MAP) in Arbeit, die eine leichte Änderung der Förderbedingungen bringen könnte. Foto: wagner-solar.com Den ausführlichen Hintergrundbericht lesen Sie in den Solarthemen Nr. 346. Möchten [...] (www.solarthemen.de) weiter

Brüderle zu E10

3.3.2011 - Zu den heutigen Meldungen zu E10 erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle: (www.bmwi.de) weiter

Zertifiziertes Energiemanagementsytem bei Felix GmbH & Co. KG

3.3.2011 - Die Felix GmbH & Co. KG produziert und verpackt am Standort Schwerte Nuss-Snacks unter den Marken ültje und pittjes. Das Unternehmen hat durch ein strategisches Energiemanagement bereits in der Vergangenheit vielfältige Maßnahmen zur Energie-Effizienzsteigerung umgesetzt. Beispielsweise konnten die Druckluftanlage optimiert, (www.openpr.de) weiter

Sima unterschreibt EURATOM-Volksbegehren

3.3.2011 - 'Ungerechtfertigte Vormachtstellung der Atomkraft in der EU völlig inakzeptabel!' (www.oekonews.at) weiter

Harsche Kritik an Österreichs Klimapolitik

3.3.2011 - Österreich ein Bremser auf europäischer Ebene (www.oekonews.at) weiter

Apel + Hoyer bietet Fachmedienliste für Großbritannien zum Themenfeld Erneuerbare Energien

3.3.2011 - München, 03. März 2011; Großbritannien ist derzeit einer der spannendsten Märkte für erneuerbare Energien. Als erstes Land weltweit haben die Briten 2008 ein Klimaschutzgesetz verabschiedet, in dem das nationale Reduktionsziel, nämlich die CO2-Emissionen bis 2050 um 80 Prozent zu (www.openpr.de) weiter

Frühling: Ratgeber für Allergiker vom ÖkoControl -Verband

3.3.2011 - Wertvolle Tipps für die sensible Jahreszeit Nach einem langen, kalten Winter steht Allergikern jetzt eine besonders schwierige und unangenehme Frühlingszeit bevor. Denn im März werden die Blütenpollen massiv freigesetzt. So schön der nahende Frühling auch ist, für Allergiker beginnt die jährliche (www.openpr.de) weiter

100 Millionen Euro für Sanierung in Österreich

3.3.2011 - Wien. Seit Dienstag, 28. Februar 2011 können in Österreich in Bankfilialen und Bausparkassen Zuschüsse von bis zu 6.500 Euro für die thermische Sanierung von Wohngebäuden beantragt werden. Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner und Umweltminister Niki Berlakovich stellen dafür... (www.enbausa.de) weiter

China stiehlt massenhaft Tibets Naturschätze

3.3.2011 - Abgesehen von der kulturellen und religiösen Verfolgung sehen sich die Tibeter auch noch einem ?Genozid an ihren natürlichen Ressourcen? ausgesetzt. Sie dürfen ihre wirtschaftlichen Rechte nicht wahrnehmen und müssen untätig zusehen, wie ihre Naturschätze abgebaut und verwertet werden. Von YC Dhardhowa, Herausgeber von The Tibet Post International (www.sonnenseite.com) weiter

CPI-Studie: China auf Kurs

3.3.2011 - Laut einer von der Climate Policy Initiative (CPI) veröffentlichten Studie befand sich China im Laufe des Jahres 2009 auf bestem Wege, sein im 11. Fünf-Jahres-Plan festgesetztes Ziel einer 20-prozentigen Reduzierung der Energieintensität zu erreichen. (www.sonnenseite.com) weiter

NAWARO BioEnergie Park ?Güstrow? als eine der ersten deutschen Biogasanlagen mit Zertifikat für Nachhaltigkeit

2.3.2011 - Der BioEnergie Park ?Güstrow? wurde als eine der ersten Biogasanlagen in Deutschland nach den Nachhaltigkeitsverordnungen für Biomasse und Biokraftstoff (BioSt-NachV/BioKraft-NachV) zertifiziert und erfüllt damit bereits heute die ab 2017 geltenden THG-Minderungswerte. Desweiteren beträgt der gemessene Anteil der durch den Substrattransport (www.openpr.de) weiter

Mehr Sicherheit bei der Investition in Solartechnik ? ANTARIS SOLAR bietet erweiterte Garantie auf PV-Module

2.3.2011 - Die ANTARIS SOLAR-Gruppe hat die Garantie-Erklärung für ihre PV-Module deutlich erweitert. Der bayerische Solartechnikspezialist bietet seinen Kunden damit überdurchschnittliche Sicherheit und Kundenservice. Waldaschaff, 02.03.2011. Die Investition in Solartechnik ist eine Investition in die Zukunft ? vorausgesetzt die Qualität der Produkte sowie (www.openpr.de) weiter

Europa, Asien, Amerika - Mit der Exportinitiative Erneuerbare Energien auf internationale Leitmessen

2.3.2011 - Im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien haben deutsche kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit, sich auf internationalen Leitmessen zu präsentieren. Auf einem Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) können sie mit weiteren deutschen Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen zu attraktiven Konditionen ausstellen. weiter

Französische Photovoltaikverbände kritisieren Regierung

2.3.2011 - Gesetzesänderungen gefährden Arbeitsplätze (www.oekonews.at) weiter

EURATOM-Volksbegehren - Gemeinden werden um Bekanntgabe eines Zwischenstands gebeten

2.3.2011 - ÖVP-Innenministerium hat vor einer Bewerbung des EURATOM-Volksbegehrens 'gewarnt' (www.oekonews.at) weiter

Neues dena-Solardachprogramm

1.3.2011 - Solarthemen 346: Unternehmen können sich noch bis zum 13. März 2011 im kurzfristig ausgeschriebenen Solardachprogramm der dena bewerben. Mit Projekten zur Installation von Solaranlagen (Photovoltaik-, Solarthermie, solare Kühlungsanlagen, solare Leuchten usw.) können sich die Firmen im Ausland präsentieren. Die dena unterstützt sie dabei. 45 Prozent der Projektkosten übernimmt das Bundeswirtschaftsministerium Überzeugen Sie [...] (www.solarthemen.de) weiter

50 Millionen Umweltflüchtlinge bis zum Jahr 2020 auf dem Weg nach Norden

1.3.2011 - nternationale Staatengemeinschaft hat offenbar kein Interesse an verbindlichen Verträgen zur Aufnahme von Klimaflüchtlingen. Rund 6.000 Flüchtlinge aus Tunesien, die vor kurzem auf dem Seeweg die italienische Mittelmeerinsel Lampedusa erreichten, könnten zahlenmäßig nur die Vorhut einer viel umfänglicheren Migration aus den krisengeschüttelten nordafrikanischen Staaten nach Europa sein. In Libyen, wo sich die Bevölkerung anschickt, Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi zu stürzen, harren schätzungsweise bis zu eine Million Menschen auf eine Fluchtmöglichkeit übers Mittelmeer nach Norden. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace: EURATOM nutzen oder aussteigen!

1.3.2011 - Umweltschutzorganisation fordert Umweltminister zum Handeln auf (www.oekonews.at) weiter

Bundestag hat Photovoltaik-Förderkürzung beschlossen

1.3.2011 - Die Solarstromförderung kann ab 1. Juli um 3 bis 15 Prozent zusätzlich gekürzt werden. Die Förderanpassung greift aber nur, wenn der Zubau an Photovoltaik-Leistung in diesem Jahr entsprechend hoch ausfällt. Diese Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die von der Solarbranche mitgetragen wird, hat der Bundestag beschlossen. 'Diese Regelung hält Klima- und Verbraucherinteressen im Einklang', erklärte Günther Cramer, Präsident des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar). (www.solarportal24.de) weiter

China stiehlt massenhaft Tibets Naturschätze: Läuft das auf einen Genozid hinaus?

28.2.2011 - von YC Dhardhowa, Herausgeber von The Tibet Post International, tibetpost.net/ Abgesehen von der kulturellen und religiösen Verfolgung sehen sich die Tibeter auch noch einem ?Genozid an ihren natürlichen Ressourcen? ausgesetzt. Sie dürfen ihre wirtschaftlichen Rechte nicht wahrnehmen und müssen untätig zusehen, (www.openpr.de) weiter

atomstopp: NICHT-Versammlung EURATOM-Volksbegehren

28.2.2011 - Morgen vor dem Parlament in Wien (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieminister erörtern aktuelle Lage in Libyen und EU-Energiestrategie

28.2.2011 - Aus aktuellem Anlass haben die Energieminister der 27 EU-Mitgliedstaaten in ihrer heutigen Sitzung die Lage in Libyen und mögliche Auswirkungen auf Energieversorgung sowie Energiemärkte beraten. Sie haben außerdem Sanktionen der EU gegen Libyen beschlossen. Diese dienen auch der Umsetzung des Beschlusses des Weltsicherheitsrates der Vereinten Nationen vom Wochenende. (www.bmwi.de) weiter

US-Regierung will Solarstrom für sechs Cent

28.2.2011 - Solarthemen 346: Steven Chu, Energieminister der USA, hat weitere Schritte der SunShot-Initiative angekündigt. Schon 2019 sollen die Systemkosten der Photovoltaik in den USA auf 1 US-Dollar je Watt sinken. SunShot ist angesiedelt beim Energieministerium und Chu selbst vergleicht diese Mission mit der der ersten Mondfahrt. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 346. Möchten Sie [...] (www.solarthemen.de) weiter

Cleantech Shorties: BMW i, ZVEI, Bundesumweltministerium

28.2.2011 - Liebe CleanThinking-Leser — im März wird sich das Erscheinungsbild von CleanThinking.de als Ihrem Wirtschaftsmagazin für alle CleanTech-Themen gründlich ändern. Wir möchten Ihnen künftig eine noch bessere Mischung aus News-Artikeln und Hintergründigem anbieten. Bis es soweit ist, wird das aktuelle News-Angebot deutlich eingeschränkt. Wenn Sie auf dem Laufenden bleiben wollen, dann abonnieren Sie unseren RSS-Feed oder [...] (feedproxy.google.com) weiter

Netzwerk für Energieeffizienz geht an den Start

28.2.2011 - Augsburg. Bundesweit gibt es bereits 20 vom Bundesumweltministerium geförderte Unternehmensnetzwerke für mehr Energieeffizienz. Im Frühjahr 2011 startet auch in Augsburg ein solches Local Energy Efficiency Network (LEEN)-Netzwerk. Zehn Unternehmen schließen sich jeweils zu einem ?lernenden Energienetzwerk? zusammen, um ihr individuell (www.openpr.de) weiter

Umweltdachverband: Jede Stimme für "Raus aus EURATOM"-Volksbegehren zählt!

28.2.2011 - Volksbegehren von 28. Februar bis 7. März 2011 unterzeichnen - Untätige Bundesregierung braucht klares Votum zur Anti-Atom-Politik (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: EURATOM-Volksbegehren erzeugt Druck auf Umweltminister Berlakovich schon vor dem Start!

28.2.2011 - Der Versuch einer Quadratur des Kreises: Antiatom-Politik beim Atomförderverein EURATOM (www.oekonews.at) weiter

Sima unterstützt EURATOM-Volksbegehren

28.2.2011 - 'Ungerechtfertigte Vormachtstellung der Atomkraft in der EU inakzeptabel!' (www.oekonews.at) weiter

Q:CHARGE Europe AG startet Blog über Elektromobilität

28.2.2011 - 24.02.2011 - Der europaweite Betreiber von Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge, Q:CHARGE, hat ein Blog über die Themen Elektromobilität, Umwelt, Politik und Energie gestartet. Das Unternehmen informiert seine Leser täglich über Trends, Neuerungen und Möglichkeiten in der Elektromobilität, greift Themen aus der (www.openpr.de) weiter

Szenarien für den Ausbau erneuerbarer Energien

27.2.2011 - Bundesumweltministerium veröffentlicht Entwurf der Leitstudie 2010. (www.sonnenseite.com) weiter

Kürzung der Solarförderung durch den Bundestag

26.2.2011 - Berlin. Die Solarstromförderung kann ab 1. Juli um 3 bis 15 Prozent zusätzlich gekürzt werden. Die Förderanpassung greift aber nur, wenn der Zubau an Fotovoltaik-Leistung in diesem Jahr entsprechend hoch ausfällt. Diese Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die von der Solarbranche... (www.enbausa.de) weiter

Hysterische Angst vor der Solarstromvergütung?

26.2.2011 - In der Politik geht es leider nicht immer nur um Fakten, sondern häufig um Meinungen. (www.sonnenseite.com) weiter

KfW weitet Programme zur Gebäudesanierung aus

25.2.2011 - Berlin. Ab 1. April 2011 wird die staatliche Förderung für energieeffiziente Gebäudesanierung ausgeweitet. Die bisherige Beschränkung der KfW-Förderung auf Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Kindergärten entfällt. Auch Vereinsheime, Rathäuser oder Krankenhäuser sind förderfähig. Das sei... (www.enbausa.de) weiter

Energiesparen: Lasst Verbraucher sprechen. Kunden sagen Experten, wo es lang geht

25.2.2011 - Steigende Energiekosten und die Herausforderung des Klimaschutzes erfordern einen besseren Umgang mit Energie. Da sind sich Politik, Wirtschaft und Umweltverbände einig. Viele Experten haben sich bereits dazu geäußert. Aber was sagen eigentlich die Kunden zum Thema Energiesparen? Sind die technischen (www.openpr.de) weiter

Bundestag beschließt flexible Solar-Förderkürzung

25.2.2011 - Die Solarstromförderung kann ab 1. Juli um 3 bis 15 Prozent zusätzlich gekürzt werden. (www.sonnenseite.com) weiter

IWU begleitet Sanierung zum Nullemissionshaus

25.2.2011 - Frankfurt/Main. Die ABG Frankfurt Holding führt zusammen mit der Gesellschaft für Siedlungs- und Hochbauplanung faktor10 eine umfassende energetische Sanierung ihrer Häuser in der Rotlintstraße 116-128 durch. Das Institut Wohnen und Umwelt wurde vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie,... (www.enbausa.de) weiter

EEG und Wärmegesetz heute im Bundestag

25.2.2011 - Solarthemen 346: Der Bundestag will am heutigen Donnerstag in dritter Lesung das Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien beschließen. Die Koalition sieht keine lange Debattenzeit mehr vor. Am gestrigen Mittwoch ? nach Redaktionsschluss ? befasste sich der Umweltausschuss des Bundestages noch einmal mit dem Gesetzesvorhaben. Im Rahmen des Anpassungsgesetzes soll auch die Solarstromvergütung schon zum 1. Juli dieses [...] (www.solarthemen.de) weiter

DIW-Studie: EEG begrenzt Strompreise

25.2.2011 - Solarthemen 346: Nach einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) würde der Preisanstieg beim Strom bis 2020 deutlich höher sein, wenn er nicht durch den vom Erneuerbare-Energien-Gesetz gestützten Ausbau erneuerbarer Energien vermindert würde. Nach einer Modellrechnung des DIW Berlin wird sich der Preis an der Strombörse von 2010 [...] (www.solarthemen.de) weiter

Emissionshandelsgesetz ändert auch das EEG

25.2.2011 - Solarthemen 346: Am 16. Februar hat das Bundeskabinett den Entwurf für eine Novelle des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) beschlossen. Dies kann sich auch auf erneuerbare Energien auswirken. Zwar soll das Emissionshandelsgesetz ausdrücklich nicht für Klärgas, Deponiegas, Biogas oder Biomasse gelten. Es wird jedoch vorausgesetzt, dass die immissionsschutzrechtliche Genehmigung einer Anlage ausschließlich den Einsatz dieser Brennstoffe zulässt. Den vollständigen [...] (www.solarthemen.de) weiter

Windbranche kritisiert NRW-Winderlass

25.2.2011 - Solarthemen 346: Das Düsseldorfer Klima- und Umweltministerium hat den Entwurf für den neuen ?NRW-Windkrafterlass? vorgelegt. Damit sollen künftig die von der früheren CDU/FDP-Regierung durchgesetzten pauschalen Abstands- und Höhenbegrenzungen für neue Windturbinen entfallen. Zudem sieht der Entwurf eine erste Öffnung für die Nutzung von Wald-Standorten und eine Stärkung von Bürgerwindparks vor. [...] (www.solarthemen.de) weiter

Union gegen Bedarfsausweis für Gebäude

25.2.2011 - Solarthemen 346: Abgeordnete der CDU/CSU wollen Verbrauchs- gegenüber Bedarfsausweisen bei Einfamlienhäusern künftig gleichstellen. Der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Verkehr, Bau und Stadtentwicklung der CDU/CSUBundestagsfraktion Dirk Fischer und der zuständige Berichterstatter Volkmar Vogel erklären: “Es gilt, die Diskriminierung kostengünstiger Verbrauchsausweise gegenüber Bedarfsausweisen abzuschaffen.” Die Politiker beziehen sich auf ein Gutachten des Bundesinstituts [...] (www.solarthemen.de) weiter

Brückenkopf für Feuerameisen

24.2.2011 - Krankheitserreger und Computerviren breiten sich besonders rasch aus, nachdem sie einen gut vernetzten Menschen oder Rechner befallen haben. Das Gleiche gilt für die berüchtigte Feuerameise, hat eine internationale Forschergruppe entdeckt. Ursprünglich in Südamerika heimisch, konnte sich der Schädling im großen Stil ausbreiten, erst nachdem er in die Vereinigten Staaten eingeschleppt worden war. (www.scienceticker.info) weiter

SOLON baut 15 MWp Photovoltaik-Kraftwerk für kalifornischen Energieversorger

24.2.2011 - Die in Tucson (Arizona, USA) ansässige SOLON Corporation, ein Tochterunternehmen der SOLON SE, hat den Zuschlag für die Errichtung eines Photovoltaik-Kraftwerkes mit einer Leistung von 15 MWp (AC) in Kalifornien erhalten. Auftraggeber ist der US-Energieversorger Pacific Gas & Electric Company (PG&E), der im Bundesstaat Kalifornien über 15 Millionen Kunden mit Gas und Strom beliefert. Das Kraftwerk entsteht in Zentralkalifornien nahe der Stadt Fresno. (www.solarportal24.de) weiter

dena Energy Efficiency Award 2011 läuft

24.2.2011 - Internationaler Preis für Energieeffizienz unter Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Brüderle (www.oekonews.at) weiter

Erhöhung des europäischen CO2-Reduktionsziels: ein Jobmotor

24.2.2011 - Greenpeace: Österreichs Tritt auf die Klimapolitik-Bremse schädigt Wirtschaft (www.oekonews.at) weiter

Eigenverbrauch - die Lösung, die in die Irre führt

24.2.2011 - Peak demand parity ? wenn mehr erneuerbarer Strom erzeugt, als verbraucht wird. Im letzten Beitrag 'Der Eigenverbrauch - alles Schlechte kommt aus Amerika' haben wir uns mit der bevorstehenden Netzparität für den Solarstrom auseinandergesetzt. Nun wenden wir uns der Eigenverbrauchsregelung im aktuellen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zu, die ja ein Versuch ist, die Einspeisetarife auf die Netzparität für die Photovoltaik vorzubereiten. Genauso wie bei der Windkraft (an Land), wo in den ersten Jahren rund neun Cent pro Kilowattstunde und danach rund fünf Cent gezahlt wird, können nach der Netzparität für die Photovoltaik nur die Einspeisetarife dafür sorgen, dass nicht zu viel gezahlt wird. Ein Bericht von Craig Morris - Teil 3/4 (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesanstalt für Geowissenschaften hält weiteres Gutachten zu CO2-Endlagern zurück

24.2.2011 - Parlament und Öffentlichkeit ausgeschlossen - das könnte über der Tür der Bundesanstalt für Geowissenschaften stehen. (www.sonnenseite.com) weiter

EnBauSa.de-Blogger fordert Umdenken

23.2.2011 - Tübingen. 'Ganz Deutschland steckt im Modernisierungsstau und ein Stauende ist nicht in Sicht', konstatiert Frank Schönfelder in seinem ersten Beitrag für den EnBauSa.de-Blog. Die Entscheidung, die vergangenes Jahr ausgesetzte BAFA-Förderung für Solarkollektoren, Feuerungen fester... (www.enbausa.de) weiter

Forscher machen Dünnschicht-Module effektiver

23.2.2011 - Stuttgart. Im Vorfeld der Fachmesse Intersolar stellen Forschergruppen Ansätze vor, mit denen sich Dünnschichtsolarmodule künftig billiger und vor allem mit höherer Energieausbeute herstellen lassen. In einem vom Bundesumweltministerium geförderten Projekt namens LIMA wurden Verfahren entwickelt,... (www.enbausa.de) weiter

"Invent a Chip" sucht Ideen zur Elektromobilität

23.2.2011 - Das deutsche Bundesforschungsministerium und der VDE führen den Schülerwettbewerb 'Invent a Chip' in eine neue Runde (www.oekonews.at) weiter

12. März: Hand in Hand gegen schwarz-gelbe Atompolitik

23.2.2011 - Am Samstag, dem 12. März 2011 findet die nächste große Anti-Atom-Demo statt. (www.sonnenseite.com) weiter

Akzeptanz, schnellere Genehmigungsverfahren, Smart Grids - Brüderle gibt offiziellen Startschuss für die Plattform "Zukunftsfähige Netze"

22.2.2011 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat heute die Sitzung der Plattform 'Zukunftsfähige Netze' im Bundeswirtschaftsministerium eröffnet und den offiziellen Startschuss für deren Arbeit gegeben. Damit wird eine Maßnahme aus dem 10-Punkte-Sofortprogramm zum Energiekonzept der Bundesregierung umgesetzt. Zugleich bildet die Netzplattform den zentralen Baustein, um den Nationalen Pakt für neue Netze mit Leben zu füllen, für den sich Bundeswirtschaftsminister Brüderle bereits im vergangenen Jahr ausgesprochen hat. (www.bmwi.de) weiter

Größte Photovoltaikanlage Subsahara-Afrikas mit deutscher Solartechnologie in Betrieb genommen

22.2.2011 - Der Hauptsitz des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi, Kenia, wird jetzt mit Solarstrom versorgt. Eine über 500 kW starke Photovoltaikanlage, gebaut von der deutschen Firma Energiebau Solarstromsysteme GmbH, macht das neue Verwaltungsgebäude für 1200 Fachkräfte zum ersten energieneutralen Gebäude dieser Größenordnung im energieknappen Ostafrika. Das Gebäude wird so zum Vorbild für Energieeffizienz und Klimaverträglichkeit. Die Bundesregierung unterstützt deutsche Solarunternehmen bei ihrem Engagement in Afrika. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist hier im Rahmen der Exportinitiative Erneuerbare Energien tätig. Unterstützung leistet auch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit einer Entwicklungspartnerschaft im Rahmen des Programms develoPPP.de. (www.bmwi.de) weiter

"Stärkung des globalen Energiedialogs: Staatssekretär Homann unterzeichnet Charta des Internationalen Energieforums"

22.2.2011 - Im Rahmen eines internationalen Energieministertreffens in Riad, Saudi-Arabien, hat Staatssekretär Jochen Homann heute für die Bundesregierung die Charta des Internationalen Energieforums (IEF) unterzeichnet. (www.bmwi.de) weiter

KALO Gruppe: seit vier Jahren nachhaltig auf Wachstum gesetzt

21.2.2011 - Hamburg, 21. Februar 2011 ? Die Hamburger KALO Gruppe zieht nach vier Jahren Wachstumsoffensive ein positives Fazit. Seit 21. Mai 2007 treten die drei Hamburger Unternehmen KALORIMETA, URBANA und IKW unter der Dachmarke KALO Gruppe auf. Die neue Dachmarke KALO (www.openpr.de) weiter

EU-Klimaziel: Weniger CO2-Emissionen könnten mehr Wirtschaftswachstum auslösen

21.2.2011 - Wenn die EU ihr Klimaziel statt auf 20 Prozent weniger Ausstoß von Treibhausgasen dieses auf 30 Prozent weniger setzt, könnte dies mehr Wirtschaftswachstum auslösen. (www.sonnenseite.com) weiter

Bioethanol News: Verbio weiht Anfang März neuartige Biogasanlage ein

21.2.2011 - Am 2. März wird die Verbio AG, Europas größter, konzernunabhängiger Biokraftstoffhersteller und E10-Profiteur (Bioethanol), im Beisein von Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen ihre neuartige Biogasanlage in Schwedt/Oder einweihen. Verbio ist derzeit sogar der einzige Hersteller, der im großen Maßstab verbiogas aus agrarischen Reststoffen gewinnt – und dabei nicht auf die Nutzung von Nahrungsmitteln zurückgreift. verbiogas kann [...] (feedproxy.google.com) weiter

Renate Künast besichtigt Solarpark Sprendlingen

21.2.2011 - Wind- und Solarparks werden Energiepreise stabilisieren Sprendlingen/Ingelheim. Die positiven Auswirkungen einer dezentralen Energieerzeugung auf die regionale Wirtschaft waren Thema eines Informationsbesuchs von Renate Künast, der Vorsitzenden der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, im Solarpark Sprendlingen. Während bei der Nutzung von Öl (www.openpr.de) weiter

Erster Elektro-Dienstwagen in Berlin

21.2.2011 - Staatssekretärin Hartwig-Tiedt startet dreimonatige Testphase (www.oekonews.at) weiter

Elektroauto News: Gibt es nun doch eine Kaufprämie?

20.2.2011 - Kommt eine urplötzliche Wendung in die Weigerung von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, Bundesumweltminister Norbert Röttgen und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, eine Kaufprämie für Elektroautos einzuführen (siehe auch: Ramsauer sperrt sich weiter gegen Kaufprämie für Elektroautos)? Ja, sagt das Magazin “Der Spiegel”, aus dem das Online-Magazin dailygreen.de soeben zitiert. Darin heißt es, die Bundesregierung erwäge unter bestimmten Bedingungen nun [...] (feedproxy.google.com) weiter

CO2-Endlager: Greenpeace veröffentlicht Gesetzentwurf

20.2.2011 - Mit einer Sonderregel will Bundesumweltminister Norbert Röttgen die Länder für seinen Gesetzentwurf zur CO2-Verpressung gewinnen. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltminister besucht Müller Wohnbau

19.2.2011 - Übergabe des Bauamtes an die Gemeinde Mäder - Bundesminister Niki Berlakovich besichtigt innovatives Passivhausprojekt (www.oekonews.at) weiter

AKW Biblis verstopft den Erneuerbaren die Leitungen - Politik für Bürger und Kommunen

19.2.2011 - Dieses Faltblatt der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW und des BUND Hessen sollten Sie lesen. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimaschutzdialog legt Abschlussbericht vor

18.2.2011 - Berlin. Ein von Bundesumweltminister Norbert Röttgen eingerichteter Klimaschutzdialog Wirtschaft und Politik hat seinen Abschlussbericht vorgelegt und darin auch konkrete Vorschläge erarbeitet. Der Bericht sei eine hervorragende Plattform für die weiteren Arbeiten am Energiekonzept und eine... (www.enbausa.de) weiter

Kommunale Energiepolitik im April

17.2.2011 - Solarthemen:kom: Die Veranstaltung “Kommunale Energiepolitik” findet vom 8. bis 10. April 2011 in Bad Alexandersbad statt. Ausgerichtet ist sie für Kommunalvertreter, Akteure aus der Energieszene und sonstige Interessierte. Veranstalter ist der Bund Naturschutz in Bayern e.V. und das Evangelisches Bildungs- und Tagungszentrum Alexandersbad (Telefon 09232-99390, info@ebz-alexandersbad.de, (www.solarthemen.de) weiter

Grünstromprivileg wird erst 2012 geändert

17.2.2011 - Solarthemen 345: Das Bundeskabinett hat die Pläne von Umweltminister Röttgen gestoppt, das Grünstromprivileg im Erneuerbare-Energien-Gesetz (§ 37) bereits Mitte des Jahres zu ändern. Röttgens Pläne sahen vor, zum 1. Juli die Befreiung von der EEG-Umlage auf zwei Cent pro Kilowattstunde zu deckeln. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 345. Möchten Sie diesen Artikel lesen, [...] (www.solarthemen.de) weiter

Bundesrat gegen Steuervorteile für Fernwärme

17.2.2011 - Berlin. In Berlin hat sich der Bundesrat nicht gegen die Streichung der bisherigen Steuervorteile für Fernwärme ausgesprochen. Das stört die Energiewirtschaft, aber auch Umweltfachleute wie die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad. Das Votum des Bundesrates, der Streichung der... (www.enbausa.de) weiter

Der Eigenverbrauch - alles Schlechte kommt aus Amerika

17.2.2011 - Peak demand parity ? wenn mehr erneuerbarer Strom erzeugt als verbraucht wird. Worüber keiner redet. Von Beginn an war die Vorstellung von Netzparität eine beliebte Idee in den USA, wo der Solarsektor mangels einer richtigen Energiepolitik von einer Zeit träumte, in der jeder auch ohne staatliche Förderung Solar aufs Dach stellt, weil der Solarstrom billiger als der Strom aus der Steckdose ist. In Deutschland und anderswo in Europa hatte man ja Einspeisetarife sowieso, und da lohnte sich ein Solardach bereits. Wieso wurde dann der 'Eigenverbrauch' als Vorbereitung für die Netzparität überhaupt erfunden? Ein Bericht von Craig Morris - Teil 2/2 (www.sonnenseite.com) weiter

Mist des Tages: Niederländischer stellvertretender Premierminister erkennt entscheidende Rolle von Gas als zukunftsträchtigen Brennstoff an

16.2.2011 - Niederlande werden Gasknotenpunkt für Nordwesteuropa (www.oekonews.at) weiter

Q-Cells Photovolatik-Module erzielen Spitzenwerte in australischem Wüsten-Testzentrum

16.2.2011 - Am Teststandort Alice Springs des renommierten australischen Solarzentrums Desert Knowledge Australia Solar Centre (DKASC) erzielten Q-Cells Photovoltaik-Module unter extremen Klimabedingungen Spitzenerträge. DKASC ist ein vom australischen Staat finanziertes, unabhängiges Testzentrum für Solaranlagen. Die Testbedingungen des in Zentralaustralien gelegenen Testzentrums zählen aufgrund des trockenen Wüstenklimas zu den anspruchsvollsten weltweit. (www.solarportal24.de) weiter

Solarförderung 2011

16.2.2011 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen und der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) haben sich auf eine Vorziehung der Förderkürzung für Solarstrom geeinigt. Diese ermöglicht den weiteren Ausbau der Photovoltaik in Deutschland. Dabei geht es darum, einerseits einen ausreichend großen Binnenmarkt zu sichern, der (www.openpr.de) weiter

Oettinger verzichtet auf Harmonisierung

16.2.2011 - Solarthemen 345: Im Vorfeld des Energiegipfels der europäischen Staats- und Regierungschefs hat EU-Energiekommissar Günther Oettinger seine mehrfach geäußerte Forderung nach Harmonisierung der Förderinstrumente für erneuerbare Energien in den Mitgliedsstaaten zurückgenommen. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 345. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte [...] (www.solarthemen.de) weiter

Starke deutsche Beteiligung auf der Infrastructure Middle East 2011

15.2.2011 - Bereits zum zweiten Mal traf sich vom 17.-19. Januar die internationale Infrastrukturindustrie mit einschlägigen Ministerien, Generalunternehmern und Investoren aus dem Mittleren Osten im Rahmen der Infrastructure Middle East in Bahrain. Mit mehr als 350 Konferenzteilnehmern und 60 Sprechern hat die (www.openpr.de) weiter

SKOBIFIX WDVS packt ?Schornstein? in die Dämmung: Vorstellung auf ISH 2011

15.2.2011 - Pfungstadt/Stuttgart 14.02.2011 ? Energiepreise wie Umweltbewusstsein steigen, deshalb gehört bei der Altbausanierung, oft nach Vererbung oder Verkauf einer Immobilie, die energetische Sanierung zum Standard. Zumal die Gesetzgebung hier immer höhere Anforderungen stellt. Die Sanierung wird zum Wertschöpfungspotential für das SHK-Handwerk (www.openpr.de) weiter

Verbände schreiben Deutschen Bauherrenpreis aus

15.2.2011 - Berlin. Die Arbeitsgruppe Kooperation des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, des Bundes Deutscher Architekten und des Deutschen Städtetages hat den Doppelwettbewerb um den Deutschen Bauherrenpreis 2011/2012 ausgelobt. Gefördet wird der Preis vom Bundesministerium für... (www.enbausa.de) weiter

Debatte um Rekommunalisierung

15.2.2011 - Solarthemen 345: Am 24. Januar befasste sich der Wirtschaftsausschusses des Bundestages in einer Expertenanhörung mit der (Re-)Kommunalisierung der Energienetze. Ausgangspunkt sind drei Anträge, die von den Oppositionsparteien eingebracht wurden. Diese Anträge unterscheiden sich, sollen aber alle zumindest auch darauf abzielen, den Kommunen die Übernahme der auf ihrem Gebiet installierten Stromnetze zu erleichtern. Zudem sollen die [...] (www.solarthemen.de) weiter

Regelmäßige Solaranlagenreinigung bedeutet mehr Energieeffizienz und Ertrag

15.2.2011 - Solarenergie wird immer beliebter. Nicht nur in der Politik und bei Umweltverbänden, sondern auch in der Bevölkerung wächst die Bereitschaft, in Solartechnik zu investieren. (www.sonnenseite.com) weiter

Regierung will beim Biogas kürzen

14.2.2011 - Solarthemen 345: Eine vorgezogene Verkürzung der Vergütung für Strom aus neuen Biogasanlagen schon im Jahr 2011 wird es nicht geben. Darauf verständigte sich das Bundeskabinett am 2. Februar. Doch im kommenden Jahr soll die Vergütungsstruktur korrigiert werden. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 345. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte [...] (www.solarthemen.de) weiter

eQ-3-Werk in Südchina erhält Zertifizierung ISO 14001 für seine zielgerichtete Umweltpolitik

14.2.2011 - Experte für Home Control-Lösungen produziert auf ?grüne? Weise eQ-3-Werk in Südchina erhält Zertifizierung ISO 14001 für seine zielgerichtete Umweltpolitik Leer, 14. Februar 2011 ? Die eQ-3 AG hat für die Realisierung spezieller Umweltmanagementrichtlinien in ihrer Produktionsstätte in Zhuhai, Südchina, die ISO (www.openpr.de) weiter

Ökostrom-Anbieter - Ein Interview mit der Naturwatt GmbH

14.2.2011 - NaturWatt - Ein Interview zum Thema "Angebot, Nachfrage und staatliche Förderung von Ökostrom" Umfrageergebnissen zufolge ist mindestens die Hälfte der Bevölkerung gegen Kernenergie und fast 90 Prozent für die erneuerbaren Energien. Tatsächlich auf Grünstrom umgestiegen sind allerdings bislang nur vier Prozent. (www.openpr.de) weiter

Gesucht: Innovative Kommunen

14.2.2011 - Solarthemen:kom: Bis zum 31. März 2011 können sich Kommunen beim Wettbewerb ?Kommunaler Klimaschutz 2011? bewerben. Jeweils drei Preisträger werden in drei Kategorien ermittelt: Gewinnen können Kommunen, die sich durch Innovationen bei technischen oder baulichen Maßnahmen, bei Umsetzungsstrategien oder durch innovative Aktionen zur Beteiligung und Motivation der Bevölkerung hervor getan haben. Veranstalter sind das Bundes umweltministerium (BMU) [...] (www.solarthemen.de) weiter

Makler sind mit hohen Provisionen unzufrieden

14.2.2011 - Stuttgart. In Deutschland sind die Gebühren für Makler beim Kauf von Häusern relativ hoch. Einer der Gründe: es gibt keine gesetzliche Regel für die Höhe der Kaution. Einige Makler forderten jetzt gesetzliche Abhilfe, berichtet die Financial Times Deutschland. Die Spanne liegt zwischen fünf und... (www.enbausa.de) weiter

CO2-Endlager unter Berlin und Hamburg?

13.2.2011 - Systematisch und hinter dem Rücken der Bevölkerung leiten Politik und Industrie das nächste Endlagerproblem in die Wege: Die kommerzielle CO2-Endlagerung. (www.sonnenseite.com) weiter

Widmann: Genug gezahlt für CO2 - Zertifikate!

13.2.2011 - Versagen der Energiepolitik lässt unser Geld ins Ausland abfließen (www.oekonews.at) weiter

Widmann: Genug gezahlt! Für CO2 - Zertifikate!

13.2.2011 - Versagen der Energiepolitik lässt unser Geld ins Ausland abfließen (www.oekonews.at) weiter

Mitterlehner: Neue Staatspreis-Kategorie prämiert Energie-Innovationen

13.2.2011 - Staatspreis Innovation wird ausgeweitet: Sonderpreis für Unternehmen, die gemeinsam mit Forschern innovative Energieprojekte umsetzen (www.oekonews.at) weiter

Elektroauto News: Ramsauer sperrt sich weiter gegen Kaufprämie für Elektroautos

12.2.2011 - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer setzt auf einheitliche Förderung von Elektroautos wie dem Opel Ampera (vgl. Hintergrund – Opel Ampera) und dem Peugeot iOn (vgl. Hintergrund – Peugeot iOn) innerhalb der Europäischen Union. Der Bundesverkehrsminister sagte heute gegenüber dem Handelsblatt, man müsse verhindern, dass das Fördergefälle zu groß werde. Er stelle sich einen Korridor vor, innerhalb dessen jeder [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Grünes Haus Wärme 2011: Sieger gekürt

12.2.2011 - Ein Gebäudetechniker und zwei Architekturbüros erhielten am 3. Februar im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin den Preis ?Grünes Haus Wärme 2011? für hocheffiziente Wärmeversorgung in Wohngebäuden. Unter der Schirmherrschaft von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, hatte das Institut für angewandte Energieeffizienz einen bundesweiten Wettbewerb ausgerufen. Die ausgezeichneten Projekte zeigen, dass vor allem die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Smart Grids: Plattform Zukunftsfähige Netze wird gestärkt

12.2.2011 - Die Plattform “Zukunftsfähige Netze”, die im vergangenen Sommer beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie eingerichtet worden war, wird jetzt organisatorisch gestärkt. Das teilte das BMWi heute in einer Pressemitteilung mit. Die Plattform “Zukunftsfähige Netze” hat eine Geschäftsstelle erhalten, die die Arbeiten der Plattform koordiiert und unterstützt sowie ein dauerhaftes Forum für Fragen rund um die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Spanien vermittelt

11.2.2011 - Solarthemen 345: Zwar hat das Abgeordnetenhaus in Spanien das Gesetz zur rückwirkenden Beschneidung der solaren Einspeisevergütung durchgewunken ? doch die zweite Kammer des Parlaments dringt auf Änderungen. Viel Hoffnung auf das Vermittlungsverfahren hegt der Solarindustrieverband ASIF aber nicht: ?Es wird keine substanziellen Änderungen geben.? In der Zwischenzeit hat allerdings auch die EU-Kommission die rückwirkenden Änderungen [...] (www.solarthemen.de) weiter

Erdkabel-Pilotprojekte zügig verwirklichen - Änderung des Energieleitungsausbaugesetzes kann in Kraft treten

11.2.2011 - Der Bundesrat hat heute den Weg für eine Änderung des Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG) frei gemacht, die der Bundestag am 27. Januar dieses Jahres beschlossen hatte. Die Änderung vereinfacht und beschleunigt Planungs- und Genehmigungsverfahren für die vier Erdkabel-Pilotprojekte, die das EnLAG vorsieht. Damit sind die Weichen gestellt, um die vier Erdkabel-Pilotprojekte zügig zu verwirklichen und Erfahrungen mit der Erdkabel-Technologie auf der Höchstspannungsebene zu sammeln. (www.bmwi.de) weiter

Strom aus der Wüste: Brüderle hält europäische Lösung bei Desertec für erforderlich

11.2.2011 - Anlässlich des Parlamentarischen Abends der Desertec-Industrieinitiative, Dii GmbH, am 10. Februar in Berlin erklärte der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle: (www.bmwi.de) weiter

Wartezeit für Photovoltaikförderung mittlerweile bis 2023 - Schande für Österreichs Energiepolitik!

11.2.2011 - OÖ Energielandesrat will Allianz der Bundesländer gegen das politisch motivierte Kleinhalten der Erneuerbaren Energie (www.oekonews.at) weiter

Der AuRü-LW - Mehr Sicherheit für den Umweltschutz geht nicht

10.2.2011 - Wassergefährdende Stoffe müssen zurückgehalten werden ? darunter fallen Stoffe der Wassergefährdungsklassen eins bis drei. Der Betreiber von Anlagen, die mit solchen Stoffen arbeitet, muss lt. Wasserhaushaltsgesetz, Anlagenverordnung und Umweltschadensgesetz dafür Sorge tragen, dass diese Stoffe nicht ins Grund- und Abwasser (www.openpr.de) weiter

MdL Andrea Verpoorten informiert sich über datenschutzkonforme Akten- und Datenvernichtung

10.2.2011 - Antrittsbesuch von Andrea Verpoorten bei der REISSWOLF Köln Akten- und Datenvernichtung GmbH: In einer der größten Aktenvernichtungsanlagen informierte sich die CDU-Abgeordnete des Landtags NRW über die datenschutzkonforme Entsorgung von Akten und Datenträgern. Dabei sprachen die Politikerin und die Geschäftsführer Walter (www.openpr.de) weiter

Ruhe vor dem Sturm für PV-Branche

10.2.2011 - Solarthemen 345: Das Bundeskabinett hat dem vom Bundesumweltministerium mit dem Bundesverband Solarwirtschaft ausgehandelten Kompromiss zur PV-Vergütungsdegression zum 1. Juli 2011 zugestimmt. Auch die Opposition zieht wohl mit. Spannend wird das Jahr 2012. Am Mittwoch vergangener Woche akzeptierte das Bundeskabinett die Vorlage von Bundesumweltminister Norbert Röttgen, die eine vorgezogene Absenkung der Einspeisevergütungen für Solarstrom, abhängig vom [...] (www.solarthemen.de) weiter

Energieeinsparverordnung: Die drei größten Irrtümer

10.2.2011 - Die Energieeinsparverordnung - kurz EnEV - soll dazu beitragen, dass der Energieverbrauch von Häusern drastisch sinkt. An welche Regeln sich Eigentümer und Käufer halten müssen und welche Irrtümer es gibt, erläutert das Immobilienportal immowelt.de. Nürnberg, 10. Februar 2011. Eine enorme Menge (www.openpr.de) weiter

centrotherm photovoltaics: Nur 20 Prozent der Strompreissteigerungen wegen Erneuerbaren Energien

10.2.2011 - Aktuell erhöhen zahlreiche Stromlieferanten bundesweit ihre Preise. Als Grund werden gerne die höheren Kosten für die Einspeisevergütung für Erneuerbare Energien genannt. Insgesamt 19,2 Prozent der gesamten Strompreissteigerungen in den Jahren 2000 bis 2010 beruhen auf dieser EEG-Umlage (Erneuerbare Energien Gesetz). Das hat centrotherm photovoltaics AG, weltweit führender Technologie- und Equipmentlieferant der Photovoltaik-Branche, aufgrund von Zahlen des Leipziger Instituts für Energie GmbH (IE Leipzig) für den Strommarkt in Baden-Württemberg ausgerechnet. (www.solarportal24.de) weiter

Rettet die deutsche Energiepolitik!

10.2.2011 - Peak demand parity ? Wenn mehr erneuerbarer Strom erzeugt als verbraucht wird. Worüber keiner redet - Deutschland leidet an einem Luxusproblem: Es hat zu viel Strom. Die Erneuerbaren wachsen schneller als anvisiert, aus dem Atomausstieg wird ausgestiegen, und nebenbei werden weitere Kohlekraftwerke geplant ? ironischerweise dank des Emissionshandels, der die Kohlekraft eigentlich verteuern sollte. Wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt, sollten die Preise ja sinken. Aber die Strompreise steigen. Wird der teure Solarstrom gar zu sehr gefördert? Ein Bericht von Graig Morris - Teil 1/2 (www.sonnenseite.com) weiter

Lebensstandard sinkt - Verstärkt der Klimawandel innereuropäische Unterschiede?

10.2.2011 - Forscher erwarten sinkenden Lebensstandard in der EU bis 2080. Wissenschaftler erwarten für die nächsten Jahrzehnte fundamentale klimatische Veränderungen globalen Ausmaßes. Davon werden auch die gemäßigten Breiten nicht verschont bleiben. Die Prognosen sagen für den Süden Europas und für die kontinentalen Regionen vermehrte Dürren voraus; die Permafrostgebiete der höheren Breiten und der Hochgebirge werden sich tendenziell erwärmen. (www.sonnenseite.com) weiter

90 Euro pro qm Kollektorfläche jetzt für Solaranlagen durch eine staatliche BAFA Förderung sichern

9.2.2011 - Gesamtlösungen aus hochwertigen Komponenten zu niedrigen Preisen herstellen, das ist die Philosophie des renommierten Unternehmens Bosswerk. Auf diese Art und Weise erhalten Kunden effiziente Solaranlagen, bei denen sich die Investitionskosten schon nach kürzester Zeit durch Einsparungen zurückzahlen. Eine hydraulische Volkssolaranlage arbeitet (www.openpr.de) weiter

Akzeptiert österreichische Politik widerrechtliches UVP-Verfahren zur Erweiterung des AKW Temelín?

9.2.2011 - Was passierte bei zwischenstaatlichen Konsultationen in Prag? (www.oekonews.at) weiter

Britisches Parlament fordert Schaffung eines Nachhaltigkeitsministeriums

9.2.2011 - Meint es der britische Premierminister David Cameron ernst mit seinem Versprechen, die 'grünste Regierung aller Zeiten' führen zu wollen? (www.oekonews.at) weiter

Solarpolitik ist Sozialpolitik

9.2.2011 - Eine Ansichtssache von Dr. Franz Alt (www.oekonews.at) weiter

Organisierter Stillstand bei europäischer Energiepolitik?

8.2.2011 - Vereinbarungen zur Energieeffizienz weiterhin vage- kann die EU ihr Ziel den Energieverbrauch bis 2020 um 20% zu reduzieren, erreichen? (www.oekonews.at) weiter

Irritation um Gutachten des TÜV SÜD

8.2.2011 - Solarthemen 344: Der TÜV SÜD hat einem Biogas-BHKW indirekt einen elektrischen Wirkungsgrad von umgerechnet 91 Prozent bescheinigt. Das Gutachten war von der Gesellschaft zur Förderung Erneuerbarer Energien (GFE) in Auftrag gegeben worden, gegen die die Staatsanwaltschaft ermittelt (siehe Solarthemen 342 und 343). Auf Basis des Gutachtens erklärte die GFE, mindestens 75 Prozent des eingesetzten Rapsöls [...] (www.solarthemen.de) weiter

Veranstaltung zur Auszeichnung der Preisträger ?Grünes Haus Wärme 2011?

8.2.2011 - Februar 2011, Berlin/Pobershau: Ein Gebäudetechniker und zwei Architekturbüros erhielten am 3. Februar im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin den Preis ?Grünes Haus Wärme 2011? für hocheffiziente Wärmeversorgung in Wohngebäuden. Unter der Schirmherrschaft von Rainer Brüderle, MdB und Bundesminister für Wirtschaft (www.openpr.de) weiter

Kroatien will trotz EU-Beitritt die eigenen Flusswälder zerstören

8.2.2011 - WWF überreichte Beschwerde an EU in Zagreb (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energie - große Chancen für den Nahen Osten

8.2.2011 - SPÖ-Umweltsprecherin Bayr bei parlamentarischer Konferenz in Israel (www.oekonews.at) weiter

Förderung für Elektroautos in der EU?

8.2.2011 - Der deutsche Bundesverkehrsminister spricht sich für einheitliche Förderungen aus (www.oekonews.at) weiter

Grünes Haus Wärme 2011: Sieger gekürt

7.2.2011 - Ein Gebäudetechniker und zwei Architekturbüros erhielten am 3. Februar im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin den Preis ?Grünes Haus Wärme 2011? für hocheffiziente Wärmeversorgung in Wohngebäuden. Unter der Schirmherrschaft von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, hatte das Institut für angewandte Energieeffizienz einen bundesweiten Wettbewerb ausgerufen. Die ausgezeichneten Projekte zeigen, dass vor allem die [...] (feedproxy.google.com) weiter

Smart Grids: Plattform Zukunftsfähige Netze wird gestärkt

7.2.2011 - Die Plattform “Zukunftsfähige Netze”, die im vergangenen Sommer beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie eingerichtet worden war, wird jetzt organisatorisch gestärkt. Das teilte das BMWi heute in einer Pressemitteilung mit. Die Plattform “Zukunftsfähige Netze” hat eine Geschäftsstelle erhalten, die die Arbeiten der Plattform koordiiert und unterstützt sowie ein dauerhaftes Forum für Fragen rund um die [...] (feedproxy.google.com) weiter

Elektroauto News: Ramsauer sperrt sich weiter gegen Kaufprämie für Elektroautos

7.2.2011 - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer setzt auf einheitliche Förderung von Elektroautos wie dem Opel Ampera (vgl. Hintergrund – Opel Ampera) und dem Peugeot iOn (vgl. Hintergrund – Peugeot iOn) innerhalb der Europäischen Union. Der Bundesverkehrsminister sagte heute gegenüber dem Handelsblatt, man müsse verhindern, dass das Fördergefälle zu groß werde. Er stelle sich einen Korridor vor, innerhalb dessen jeder [...] (feedproxy.google.com) weiter

Gaswirtschaftsgesetz: Enteignung der österreichischen Bevölkerung zeitgemäß?

7.2.2011 - 'Energieautarkes Österreich' nur ein Ablenkungsmanöver? (www.oekonews.at) weiter

Frankreich will Solarindustrie fit machen

7.2.2011 - Solarthemen 344: Mit einem umfänglichen Forschungsprogramm will Frankreich seine Solarindustrie international wettbewerbsfähig machen. Umweltministerin Nathalie Kosciusko-Morizet will der massiven Präsenz Chinas im französischen PV-Markt durch Technologieförderung französischer Unternehmen Einhalt gebieten. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 344. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte [...] (www.solarthemen.de) weiter

Strom und Heizung zuhause: Kosten sparen mit erneuerbaren Energien

7.2.2011 - Februar 2011, Berlin/Pobershau: Ein Gebäudetechniker und zwei Architekturbüros erhielten am 3. Februar im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin den Preis ?Grünes Haus Wärme 2011? für hocheffiziente Wärmeversorgung in Wohngebäuden. Unter der Schirmherrschaft von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, (www.openpr.de) weiter

DBM Energy: Bundesregierung hat keine Zweifel an Rekordfahrt

7.2.2011 - Die Rekordfahrt des “lekker Mobils” von München nach Berlin hat jetzt sogar den Bundestag erreicht. Am 12. Januar hatten die Abgeordneten Dr. Valerie Wilms, Dr. Anton Hofreiter, Winfried Hermann, Bettina Herlitzius, Stephan Kühn, Ingrid Nestle, Daniela Wagner (Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNE) eine kleine Anfrage an die Bundesregierung gestellt, die nun von der Regierung beantwortet wurde. [...] (feedproxy.google.com) weiter

Weisad: Solarenergie zu mehr Potential verhelfen

7.2.2011 - Regelmäßige Solaranlagenreinigung bedeutet mehr Energieeffizienz und Ertrag Reken. Solarenergie wird immer beliebter. Nicht nur in der Politik und bei Umweltverbänden, sondern auch in der Bevölkerung wächst die Bereitschaft, in Solartechnik zu investieren. Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe und Eigentümer von Großgrundstücken (www.openpr.de) weiter

Gaswirtschaftsgesetz - Enteignung der österreichischen Bevölkerung?

7.2.2011 - 'Energieautarkes Österreich' nur Ablenkungsmanöver? (www.oekonews.at) weiter

Energiepolitik: EU einigt sich auf Aktionsplan zur einheitlichen Stromversorgung

6.2.2011 - Es ist die energiepolitische Meldung der Woche – und sie wurde nicht vom zuständigen EU-Energiekommissar Günther Oettinger verkündet, sondern von EU-Ratspräsident Herman van Rompuy. Pikant: Der Ratspräsident twitterte (vgl. CleanThinking bei Twitter) die Meldung, dass bis 2015 alle EU-Staaten an einem gemeinsamen Strom- und Gasnetz hängen sollen. Wird künftige Energiepolitik in Europa nun via Twitter [...] (feedproxy.google.com) weiter

Neues Rabattsystem für die Länderprofile im Online- Bestellbereich

5.2.2011 - Die dena-Länderprofile liefern einen ersten Marktüberblick über interessante Exportmärkte für erneuerbare Energien. weiter

Solarpolitik ist Sozialpolitik

5.2.2011 - Schon in wenigen Jahren wird Solarstrom der preiswerteste Strom sein, wenn er dort verbraucht wird, wo er erzeugt wurde. Die Sonne scheint auf jedes Dach und schickt nie eine Rechnung. Diese Fakten werden schon bald das unschlagbare ökonomische Argument der künftigen ökologischen Energieversorgung sein. Außerdem produziert Solarstrom keinen Müll wie Atomkraft und beschädigt nicht das Klima, was künftigen Generationen viele Milliarden Euro erspart. (www.sonnenseite.com) weiter

Ressourceneffizienz: EU bewirbt Universal-Ladegerät im Web

4.2.2011 - Ressourceneffizienz ist ein Thema, dass alle Verbraucher in der Europäischen Union angeht. Alleine durch unterschiedliche Ladegeräte für Handys und andere Geräte, entstehen Müllberge in der EU, die nicht sein müssten. Denn zu 500 Millionen Handys kommen noch 500 Millionen Ladegeräte – oder ein bißchen weniger – dazu. Praktisch jeder Haushalt hat seine Sammlung alter Ladegeräte, [...] (feedproxy.google.com) weiter

13 Jahre Warten auf Photovoltaik - wie auf einen Trabi in der DDR

4.2.2011 - Umweltminster Berlakovich will ein besseres Ökostromgesetz (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: AKW-Laufzeitverlängerung ist verfassungswidrig

4.2.2011 - Karlsruher Richter sollen über neues Atomgesetz entscheiden. (www.sonnenseite.com) weiter

Windkraft boomt in Europa

4.2.2011 - 9,3 Gigawatt Windkraftleistung wurden 2010 in der EU neu errichtet. (www.sonnenseite.com) weiter

200-MW-PV-Kraftwerk in Griechenland

3.2.2011 - Solarthemen 344: Die staatliche Public Power Corporation (PPC), die in Griechenland fast alle Kraftwerke betreibt, will auf der Fläche eines ehemaligen Braunkohletagebaus ein PV-Kraftwerk mit 200 MW Leistung bauen, erklärte PPC-CEO Arthouros Zervos. Für das 600-Millionen-Euro-Projekt solle bis zum Sommer ein geeigneter Partner gefunden werden, der über Erfahrungem mit großen PV-Anlagen verfügen soll. Zervos ist [...] (www.solarthemen.de) weiter

Röttgen ändert Regeln für Strom aus Erneuerbaren

3.2.2011 - Berlin. Das Bundeskabinett hat Maßnahmen bestätigt, um die Kosten bei der Förderung erneuerbarer Energien zu senken. Vorgeschlagen wird eine weitere Absenkung der Solarstromvergütung, die Eingrenzung des so genannten Grünstromprivilegs und eine Neuregelung der Biogas-Förderung. Der Ausbau des... (www.enbausa.de) weiter

Die ökonomische Logik des Wirtschaftswachstums

3.2.2011 - Der Deutsche Bundestag hat eine Enquete-Kommission ?Wirtschaftswachstum, Wohlstand, Lebensqualität? eingesetzt. Neben einem neuen Wohlstandsindikator als Alternative zum klassischen Bruttoinlandsprodukt soll die Kommission auch grundlegende Fragen von Notwendigkeit und Nachhaltigkeit wirtschaftlichen Wachstums erörtern. Dazu ein Kommentar von Thomas Seltmann (www.sonnenseite.com) weiter

Brüderle: "Weiter Tempo machen zur Rohstoffsicherung!"

2.2.2011 - Die Europäische Kommission hat heute in Brüssel ihre Mitteilung für eine umfassende europäische Rohstoffstrategie vorgestellt. Gleichzeitig hat der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, heute im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eine Unterabteilung 'Rohstoffpolitik' eingerichtet. Diese soll ein breites Spektrum rohstoffpolitischer Fragen abbilden. Dabei geht es um die heimische Rohstoffversorgung ebenso wie um Recycling und den Zugang zu internationalen Rohstoffen. Die Unterabteilung wird den Aufbau bilateraler Rohstoffpartnerschaften im Vordergrund forciert angehen. (www.bmwi.de) weiter

Wandlungsfähige Technik für variable Tarife ? von metaCount auf der E-world 2011

2.2.2011 - Mit der Einführung variabler Tarife müssen sich Versorger einerseits für eine Technik entscheiden, die smarte Tarife optimal in die Praxis umsetzt. Andererseits wollen sie flexibel bleiben, weil noch niemand weiß, wie Gesetzgeber und Endverbraucher mit Smart Metering umgehen werden. Und (www.openpr.de) weiter

Brüderle begrüßt Neuerungen zum Einspeisemanagement und Vertrauensschutz beim Grünstromprivileg

2.2.2011 - Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung eine Formulierungshilfe für den Bundestag zur vorgezogenen Novelle der Vergütung für Photovoltaikanlagen beschlossen. Ziel des Änderungsantrags ist es, die EEG-bedingten Kosten zu begrenzen. Hierzu soll unter anderem die zum Jahresende geplante Kürzung bei Photovoltaik vorgezogen werden. Daneben soll spätestens zum 1. Januar 2012 eine Regelung getroffen werden, um Photovoltaikanlagen in das Einspeisemanagement einzubeziehen. Entsprechende Anlagen können danach in Fällen von Netzengpässen abgeregelt werden. (www.bmwi.de) weiter

Solarexperten raten: Jetzt investieren

2.2.2011 - In den vergangenen Jahren war die Renditeerwartung für Fotovoltaikanlagen vergleichsweise stabil. Wer in den sauberen Strom von der Sonne investierte, konnte davon ausgehen, dass sich der Kapitaleinsatz binnen neun bis elf Jahren amortisiert hatte. Danach verblieb aufgrund der staatlich garantierten (www.openpr.de) weiter

Unklare Lage bei der Regelung von EEG-Anlagen

2.2.2011 - Solarthemen 344: Seit dem 1. Januar dieses Jahres muss bei allen Anlagen mit mehr als 100 Kilowatt Leistung laut Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Einspeiseleistung ferngesteuert reduziert werden können. Doch derzeit ist nicht klar, in welchem Maße das erfolgt. Einige Betreiber von Biogas- und Bioölkraftwerken erfuhren erst im Herbst 2010, wie die von den Netzbetreibern erwartete Schnittstelle [...] (www.solarthemen.de) weiter

Solare Warteschleife in Österreich

1.2.2011 - Solarthemen 344: Der kürzlich vom österreichischen Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner vorgelegte Entwurf für eine neue Ökostromverordnung enthält weiterhin eine starke Deckelung aller erneuerbaren Energien und verärgert die Regenerativ-Verbände. Mit einer Portion Sarkasmus zeigt der Verband Photovoltaik Austria den Solarinvestor als Methusalem. Denn Denn wer jetzt in Österreich über die Investition in eine PV-Anlage nachdenke, komme erst [...] (www.solarthemen.de) weiter

Politik peilt weniger Biogas-Boni an

1.2.2011 - Solarthemen 344: Niedersachsens Umweltminister Hans-Heinrich Sander (FDP) hat beziffert, welche Grundvergütung für Biogas er ? zu Gunsten der großen Anlagen ? im EEG anstrebt. Damit ist er zwar noch zu früh, gibt aber eine Richtung an. 22 bis 23 Cent pro Kilowattstunde eingespeisten Stroms aus Biogas nennt Sander als gewünschte Gesamtvergütung. Den vollständigen Beitrag lesen Sie [...] (www.solarthemen.de) weiter

Solaranlagen, die dem Stand der Sonne folgen ? Tecnosun Solar aus Neumarkt ist Unternehmen des Monats Februar

1.2.2011 - Neumarkt (rmo). Die Tecnosun Solar Systems AG ist seit Oktober 2010 auf dem Markt der Nachführsysteme für Photovoltaikanlagen. Das Unternehmen mit Sitz in Neumarkt in der Oberpfalz hat sich die effektive Nutzung der Solarenergie zum Ziel gesetzt und bereits zwei (www.openpr.de) weiter

DGNB erhält bei Zertifizierung Konkurrenz

1.2.2011 - Berlin. Zertifikate für nachhaltige Gebäude gab es bislang nach den vom Bundesbauministerium festgelegten Kriterien nur von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Nun steigt mit Zertifzierung Bau e.V. ein zweiter Konkurrent in den Ring. Wie die Zertifizierung mit den vom BMVBS... (www.enbausa.de) weiter

Oettinger: Deutsche Förderregeln vorbildlich

31.1.2011 - Brüssel. Mit Spannung war der Fortschrittsbericht der EU-Kommission erwartet worden, den EU-Energiekommissar Günther Oettinger am 31. Januar 2011 vorgelegt hat. Im Vorfeld hatte es auch vom deutschen Umweltminister Norbert Röttgen Kritik am Vorhaben gegeben, die Förderpolitik für Erneuerbare... (www.enbausa.de) weiter

Energiepolitik in Brüssel

31.1.2011 - Solarthemen 344: Auf dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der EU am 4. Februar in Brüssel sollen Weichen gestellt werden für die gemeinsame Energiepolitik der Gemeinschaft. Das kann Folgen für die Zukunft der erneuerbaren Energien haben. Im Vorfeld des Treffens wird der deutsche EU-Energiekommissar Günther Oettinger am 31. Januar eine Pressekonferenz geben, auf der er… Den [...] (www.solarthemen.de) weiter

Freiluftsaison in Berliner Gastronomie beginnt dank Infrarot Heizstrahler früher

31.1.2011 - Immer mehr Berliner Gastwirte machen sich Gedanken, wie man nach den Einschränkungen beim Einsatz von Gasheizpilzen und unter Berücksichtigung der Nichtraucherverordnungen in den Außenbereichen ihrer Einrichtungen die Gäste trotzdem so bewirten kann, dass sie sich auch in der kalten Jahreszeit (www.openpr.de) weiter

Entscheiden Sie doch selbst, wer Ihnen auf `s Dach steigen darf

31.1.2011 - Ende November 2008 wurde das deutsche Schornsteinfegergesetz durch das Schornsteinfegerhandwerksgesetz abgelöst. Dieses Gesetz wurde von der Bundesregierung auf Druck der EU erlassen, um EU Ausländern zu ermöglichen, Schornsteinfegertätigkeiten auch in Deutschland anbieten zu dürfen. Bis Ende 2012 gelten in der (www.openpr.de) weiter

KWF auf IGW 2011: Starke Forstunternehmer sichern Qualität in der Holzernte

31.1.2011 - KWF unterstützt Unternehmer mit Projekten und größerem Prüfangebot Am 26. Januar fand auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin das gemeinsame Zukunftsforum ?Ländliche Entwicklung - Neue Wertschöpfungsmodelle und Diversifikation? vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dem Deutschen Forstunternehmer-Verband (DFUV) und (www.openpr.de) weiter

Electricité de France plant 700 ha PV-Kraftwerk: Ein politischer Schaulauf

31.1.2011 - Das angekündigte Projekt ist ein politscher Schaulauf, mit dem Ziel, Frankreich als ernsthafte EE-Nation darzustellen. Fakt ist, dass die französische Regierung mit Ihrem Ministererlass vom 09.12.2010 ein Moratorium für alle Einspeisegenehmigungen >3kW Leistung beschlossen hat. Der PV-Markt in Frankreich ist ?dicht?. Fakt (www.openpr.de) weiter

Unternehmen für 100 Prozent Erneuerbare Energien

31.1.2011 - Es ist Forderung und Statement zugleich: 200 Akteure aus Wirtschaft und Politik haben europaweit eine Erklärung unterzeichnet, die von GreenpeaceInternational mitinitiiert wurde. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökostrom-Tarife für 2011 festgesetzt: Weiterhin 38 Cent für PV und 9,7 Cent für Wind

30.1.2011 - Wirtschaftsminister unterzeichnet Verordnung: 'Zusätzliches Investitionsvolumen von 335 Millionen Euro pro Jahr' (www.oekonews.at) weiter

Wirtschaftsministerium Sachsen-Anhalt fördert ITS-Solarfabrik

30.1.2011 - Solarwerk soll ab Mai in Betrieb gehen (www.oekonews.at) weiter

Institut legt Broschüre zu Nachhaltigkeit vor

29.1.2011 - Bonn. Das Bundesinstitut für Bau, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat einen Überblick zu Praxis, Strategien und Methoden des nachhaltigen Bauens veröffentlicht. Schwerpunkte sind der Leitfaden Nachhaltiges Bauen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und... (www.enbausa.de) weiter

Sorge über Biogas-Überförderung ? Fehlentwicklungen stoppen

28.1.2011 - Bundesweite ?Initiativen mit Weitblick? treffen sich mit Niedersachsens Umweltminister Sander und stimmen gemeinsame Vorgehensweise zur Eindämmung klimaschädlicher Subventionspolitik ab. Die Frankenberger Bürgerinitiative, die den geplanten Bau einer Großbiogasanlage in unmittelbarer Nähe der Kernstadt verhindern will, bekommt Rückenwind aus dem Norden. Niedersachsens (www.openpr.de) weiter

Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden Prioritäten in der Regionalpolitik Europas

28.1.2011 - Ressourcen-effiziente und CO2-arme Entwicklung haben Priorität für die künftige EU-Kohäsionspolitik (www.oekonews.at) weiter

EU-Regionalpolitik: Der Schlüssel für nachhaltiges Wachstum

28.1.2011 - Die EU-Kommission veröffentlichte gestern einen dringenden Aufruf an die für die Verwaltung der Kohäsionsmittel in den Mitgliedstaaten Verantwortlichen, diese Gelder für die Finanzierung von Projekten im Bereich nachhaltiges Wachstum einzusetzen. (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Wärme für alle Kommunalgebäude

28.1.2011 - Solarthemen 344: Einwände der kommunalen Spitzenverbände gegen das Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) haben nur geringe Chancen, das laufende Gesetzgebungsverfahren noch zu beeinflussen. Damit soll eine Vorbildfunktion für öffentliche Gebäude bei der Nutzung erneuerbarer Energien auch für Altbauten festgeschrieben werden. Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 344. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen [...] (www.solarthemen.de) weiter

Grünstrom: Vom Privileg zur Katastrophe

28.1.2011 - Solarthemen 344: Mit der EEG-Umlage wird das im Erneuerbare-Energien-Gesetz enthaltene Grünstromprivileg immer attraktiver. Doch das Bundesumweltministerium will dies nun deckeln. Aus Sicht einiger Stromanbieter ist dies ein Desaster. Gleich nach dem Jahreswechsel vermeldeten die Bochumer Stadtwerke stolz, der Anteil der erneuerbaren Energien am Bochumer Strommix sei mittlerweile auf knapp 38 Prozent geklettert und läge damit [...] (www.solarthemen.de) weiter

Netzbetreiber und Windlobby einig

28.1.2011 - Solarthemen 344: Nach dem Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) sollen künftig ?unverzüglich, spätestens aber innerhalb von acht Wochen? von Netzbetreibern auch komplizierte Anträge zum Anschluss von Erneuerbare-Energie-Anlagen mit einem verbindlichen Zeitplan beantwortet werden. So sieht es eine Neuformulierung im EEG vor, die nach dem Willen der Bundesregierung die oft zögerliche Bearbeitung von Netzanschlussanträgen beschleunigen soll. Den [...] (www.solarthemen.de) weiter

Datenschutz und -sicherheit in Intelligenten Netzen - Staatssekretär Jochen Homann gibt den Startschuss zur Entwicklung eines Schutzprofils für Smart Meter

28.1.2011 - Staatssekretär Jochen Homann hat heute im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die 'Erste Tagung zur Entwicklung eines Schutzprofils für Smart Meter' eröffnet. (www.bmwi.de) weiter

Bundestag verabschiedet Änderung des Energieleitungsausbaugesetzes - Brüderle: "Wir bringen den Netzausbau in Deutschland voran!"

28.1.2011 - Auf Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) hat der Bundestag gestern mit den Stimmen der Fraktionen von CDU/CSU und FDP eine Änderung des Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG) beschlossen. Die Änderung vereinfacht und beschleunigt Planungs- und Genehmigungsverfahren im Rahmen der vier Erdkabel-Pilotprojekte, die das EnLAG vorsieht. (www.bmwi.de) weiter

Britische AKWs ohne Subventionen!

28.1.2011 - In der Vorwoche gab der britische Minister für Energie und Klimawandel, Chris Huhne, bekannt, dass bis 2025 acht neue Atomkraftwerke in Großbritannien in Betrieb gehen sollen. (www.sonnenseite.com) weiter

Sicherheitsrisiko Neckarwestheim I

28.1.2011 - Vom Reaktorbetreiber EnBW selbst im Jahr 2007 beantragte umfangreiche Sicherheitsnachrüstungen wurden bislang nicht umgesetzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Lebensministerium setzt weiter auf Elektromobilität

28.1.2011 - Nun auch Großserien Elektro-Auto im Fuhrpark des Lebensministeriums (www.oekonews.at) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de