Samstag, 20.1.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15235 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

Erfolgreicher Einsatz für die Interessen der Bürger

6.12.2015 - Brandenburgs Europaminister Markov sieht die Abstimmung im Ausschuss der Regionen zu TiSA als wichtiges Signal: 'Kein Ausverkauf Europas an Konzerne' (www.oekonews.at) weiter

Klimawandel findet statt - Österreich muss handeln!

6.12.2015 - Minister Rupprechter: An CO2-Reduktion und Klimawandelanpassung führt kein Weg vorbei (www.oekonews.at) weiter

Tierversuche: Krampus ermahnt Wissenschaftsminister

5.12.2015 - Rund 40 AktivistInnen des VGT besuchten als Versuchstiere und Krampus verkleidet das Wissenschaftsministerium (www.oekonews.at) weiter

TiSA: Regionalpolitiker drängen auf Transparenz und Sozialstandards im Dienstleistungsbereich

5.12.2015 - Regional- und Kommunalvertreter betonen, dass TiSA nicht die Privatisierung öffentlicher Dienste abdecken darf und fordern mehr Transparenz (www.oekonews.at) weiter

ÖBB-Initiative zum Erhalt der Autoreisezüge nach Deutschland

5.12.2015 - Autoreisezüge sind ein wichtiger Faktor für Umwelt, Wirtschaft und Tourismus- auch für ElektroautofahrerInnen! Minister Stöger für Initiative der ÖBB (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Neues "Erdkabelgesetz" beschleunigt den Netzausbau für die Energiewende

5.12.2015 - Gesetzgeber reagiert mit Erdkabelvorrang bei großen Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen (HGÜ) auf Akzeptanzprobleme ? Planungssicherheit löst Planungsstau ? Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert ökologische Baubegleitung (www.oekonews.at) weiter

KWK bleibt auch im Contracting förderfähig

5.12.2015 - Die Novelle des KWK-Gesetzes ist verabschiedet. In letzter Minute gab es noch entscheidende Änderungen. Das Ausbauziel ist jetzt in Terawattstunden und nicht mehr anteilig an der regelbaren Nettostromerzeugung definiert. Das soll der Kritik entgegenwirken, dass man sich vom bereits verabschiedeten... (www.enbausa.de) weiter

Erfolgreicher Einsatz für die Interessen der Bürger

4.12.2015 - Brandenburgs Europaminister Markov sieht die Abstimmung im Ausschuss der Regionen zu TiSA als wichtiges Signal: 'Kein Ausverkauf Europas an Konzerne' (www.oekonews.at) weiter

"Effizienz ist im Gebäudebereich Priorität Nummer 1"

4.12.2015 - Mit einem deutlichen Bekenntnis zum Heizen mit Strom trat Staatssekretär Rainer Baake aus dem Bundeswirtschaftsministerium auf dem Forum Wärmepumpe in Berlin auf. Priorität im Gebäudesektor habe aus seiner Sicht der Fokus auf die Energieeffizienz. Bei der Effizienzstrategie Gebäude, die unlängst... (www.enbausa.de) weiter

Siemens AG setzt auf ELA Offshore Abwassertanks

4.12.2015 - Zahlreiche Tank-Container seit über einem Jahr im Einsatz weiter

Musterlösungen für künftige Energieversorgung

4.12.2015 - SINTEG: Schaufenster intelligente Energie - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gab jetzt den Startschuss für fünf sogenannte Schaufenster-Regionen. In diesen sollen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft untersucht werden. Das Förderprogramm SINTEG stellt dafür bis zu 230 Millionen Euro über vier Jahre bereit. Das BMWi geht davon aus, dass dies private Investitionen in die Digitalisierung des Energiesektors von rund 600 Millionen Euro zur Folge haben wird.© Gerhard Hirn, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Erdgas wird zunehmend erneuerbar

4.12.2015 - Der Anteil an Biomethan steigt seit Jahren an. 'Erneuerbares Erdgas' spielt im Energiemix der Zukunft eine zentrale Rolle. Ein klares Bekenntnis der Politik ist gefordert. (www.oekonews.at) weiter

Aktive Teilnahme erstreben

3.12.2015 - Der Minister der Behörde für Umweltschutz Wei Kuo-yen (???) sprach kürzlich mit Taiwan Review (TR) über das Angebot Taiwans, als Beobachter im Rahmenabkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen (United Nations Framework Convention on Climate Change, UNFCCC) teilzunehmen sowie über Bestrebungen (www.openpr.de) weiter

Intelligente Messsysteme - Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (aktualisiert am 3.12.2015)

3.12.2015 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

atomstopp: Umweltminister Rupprechter muss Allianzen für europaweiten Atomausstieg schmieden

3.12.2015 - Atomförderverein euratom als Stolperstein erkennen und verlassen! (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Bundesregierung verschläft Energieeffizienz im Gebäudebereich

3.12.2015 - Während sich die internationale Staatengemeinschaft in Paris zum Weltklimagipfel trifft, versäumt die Bundesregierung in Deutschland die Wärmewende (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Umweltminister Rupprechter muss Allianzen für europaweiten Atomausstieg schmieden

3.12.2015 - Atomförderverein EURATOM als Stolperstein erkennen und verlassen! (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz konkret: Power to Gas als Biokraftstoff anerkennen

2.12.2015 - dena-Strategieplattform plädiert für Anpassung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (www.dena.de) weiter

Atomstopp: Schwache EU-Kommission braucht wegen Hinkley Point C-Entscheidung offenbar Unterstützung der Nuklearstaaten

1.12.2015 - Tschechische Republik als fragwürdige Stütze für die Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

Gabriel startet Schaufenster zur Energieversorgung der Zukunft

1.12.2015 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat heute den Startschuss für fünf ausgewählte Modellregionen gegeben, in denen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft untersucht werden. Ziel des Förderprogramms 'Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende' (SINTEG) (PDF: 38 KB) ist die intelligente Vernetzung von Erzeugung und Verbrauch durch den Einsatz innovativer Netztechnologien und -betriebskonzepte. (www.bmwi.de) weiter

21 Chancen für eine klimagerechte Zukunft liegen auf dem Tisch - jetzt ist die Politik am Zug!

30.11.2015 - Umweltdachverband zeigt auf, wie konkreter Klimaschutz in Österreich funktionieren kann (www.oekonews.at) weiter

Leuchtende Brücken zwischen Gestern und Heute

30.11.2015 - WiRE LED-Umrüstmodelle sorgen für modernes Licht aus historischen Lampengehäusen Historisch reizvolle und meist liebevoll sanierte Altstadtbereiche wirken nach Einbruch der Dunkelheit besonders attraktiv - vorausgesetzt, die Beleuchtung stimmt. Modern gestylte Lampen wirken da eher fehl am Platz, so dass eine (www.openpr.de) weiter

Intelligente Messsysteme - Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (aktualisiert am 30.11.2015)

30.11.2015 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

NAPE-Zwischenbilanz reicht nicht für Klimaziele

30.11.2015 - Ein Jahr nach Beschluss des 'Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz' (NAPE) hinkt Deutschland den gesetzten Zielen deutlich hinterher, wie der neuentwickelte GAPOMETER des Verbändebündnisses #effizienzwende zeigt. Entsprechend kritisiert das Bündnis die bisherige Umsetzung und das... (www.enbausa.de) weiter

Hunderttausende Menschen für den Klimawandel auf der Straße

30.11.2015 - System Change, not Climate Change!' - Climate March fordert weltweit Klimagerechtigkeit und angemessene Lösungen in der Klimapolitik (www.oekonews.at) weiter

Rupprechter zu Klimagipfel: "Lege Energiewende-Vertrag auf den Tisch"

29.11.2015 - Umweltminister: 'Klimagipfel in Paris muss Resultate bringen' (www.oekonews.at) weiter

ÖGfE-Schmidt: UNO-Klimakonferenz - ÖsterreicherInnen sehen Erfolgschancen derzeit skeptisch

29.11.2015 - 64 Prozent: Klimawandel akute Gefahr - 62 Prozent: Gipfel wird globalen Temperaturanstieg nicht eindämmen - Für 31 Prozent ist EU Vorreiter in Klimapolitik - #FragedesMonats (www.oekonews.at) weiter

Wien wird weiter elektromobil - trotz "Njet" der Stadtpolitik schon 75 Ladepunkte in/um Wien aktiv

29.11.2015 - Smatrics- Netzausbau geht mit Standortpartnern in Wien und dem Umland weiter (www.oekonews.at) weiter

Countdown COP21 ? Klimaschutzforderung Nr. 20: Moorschutz in Naturschutzgesetzen verankern!

29.11.2015 - 21 Chancen für eine klimagerechte Zukunft ? Kampagne auf: (www.oekonews.at) weiter

Bauministerin Hendricks kündigt Wohnbauoffensive an

28.11.2015 - Das Bündnis für bezahlbares Bauen und Wohnen, in dem Akteure von Verbänden und unterschiedlicher föderaler Ebenen seit knapp eineinhalb Jahren zusammenarbeiten, hat seine Empfehlungen vorgelegt. Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat daraus ein Zehn-Punkte-Programm abgeleitet. Die Akteure des... (www.enbausa.de) weiter

80% weniger Treibhausgase bis 2050 möglich

28.11.2015 - A.T. Kearney: Drei-Punkte-Plan zur Reduktion globaler Treibhausgasemissionen -Studie belegt, wie Ziel einer globalen Treibhausgasreduktion in der EU um 80 Prozent bis 2050 erreicht werden kann (www.oekonews.at) weiter

AKW Dukovany - Staatsanwaltschaft ermittelt

28.11.2015 - Schlampereien im AKW Dukovany bei der Überprüfung von Schweißnähten. Nun ermittelt sogar die Staatsanwaltschaft gegen die beauftragte Firma. (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Speicher-Förderung geht weiter

28.11.2015 - Solar- und Speicherwirtschaft begrüßen Einlenken von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (www.oekonews.at) weiter

Klimagipfel auf einen Blick: co2online informiert aus Paris und zeigt, wie jeder das Klima schützen kann

27.11.2015 - Berlin, 27. November 2015. Auf der 21. UN-Klimakonferenz trifft sich die Weltgemeinschaft ab 30. November in Paris, um über internationale Klimaschutzstrategien und verbindliche Ziele zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes zu beraten. Die vom Bundesumweltministerium geförderte Klimaschutzkampagne der gemeinnützigen co2online GmbH informiert (www.openpr.de) weiter

Grenzzäune für Energie als einzige Zukunftschance

27.11.2015 - In die Diskussion um die Errichtung von Grenzzäunen zum Schutz der EU mischt sich der Tiroler Energieexperte Arthur Sief ein. Er fordert Grenzzäune für Energieimporte aus dem Ausland. (www.oekonews.at) weiter

ELA Offshore Sondercontainer für spezielle Bedürfnisse der Offshore Industrie

27.11.2015 - ELA Offshore Sondercontainer für spezielle Bedürfnisse der Offshore Industrie: Zahlreiche ELA Offshore Sonderbauten schon auf hoher See unterwegs weiter

So geht Radieschen ziehen in der Stadt ? Infotag für neue Bürgergärten

26.11.2015 - Tagung über Theorie und Praxis von urbanen Gemeinschaftsgärten in Bottrop ? Teilnahme für jedermann ? anmelden bis 7. Dezember ? Projekt vom Forschungsministerium gefördert BOTTROP. Knackiges Gemüse zum Naschen auf Randstreifen und öffentlichen Dächern: Salat, Spinat und Schlangengurken erobern sich (www.openpr.de) weiter

EU-Energieminister sichern Umsetzung der Energie und Klimaziele und bringen Novelle des Effizienzlabels auf den Weg

26.11.2015 - Bei ihrem heutigen Treffen in Brüssel nahmen die EU Energieminister wichtige Schlussfolgerungen zur so genannten Governance der Energieunion an. Hiermit soll vor allem auch die Umsetzung der EU-Klima- und Energie-Ziele für das Jahr 2030 sichergestellt werden. Governance beschreibt einen neuen Ansatz zur Koordinierung der nationalen Energiepolitiken. Im Mittelpunkt stehen nationale Energie- und Klimapläne, die zwischen den Mitgliedstaaten und der EU-Kommission konsultiert und in einem europäischen Monitoring überprüft werden. Auch gibt es erstmals Eckpunkte für einen Governance-Rahmen, der die Frage der Zielerreichung adressiert. Für das verbindliche EU-Erneuerbaren-Ziel wurde vereinbart, dass ein 'Back-Up-Instrument' einspringt, wenn die Beiträge der Mitgliedstaaten nicht ausreichen, um das EU-Ziel zu erreichen. Zudem soll in dem Back-up-Instrument berücksichtigt werden, wieviel der einzelne Mitgliedstaat schon geleistet hat. (www.bmwi.de) weiter

Netzagentur: Immer mehr Abregelungen

26.11.2015 - Solarthemen 460. Die Bundesnetzagentur hat die von ihr erhobenen statistischen Zahlen zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) veröffentlicht. Demnach ist ein extremer Anstieg bei der Abregelung von Erneuerbare-Energien-Anlagen zu verzeichnen.    Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Wärmewende ohne Richtungsänderung

26.11.2015 - Solarthemen 460. In der vorigen Woche verabschiedete die Bundesregierung den 2. Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und ihre Energieeffizienzstrategie Gebäude (ESG). Galt der Wärmesektor bislang als ein Sorgenkind der Energiepolitik, so sieht die Bundesregierung ihr Ziel von 14 Prozent erneuerbarem Anteil am Endenergieverbrauch für Wärme 2020 plötzlich als übererfüllt an: 16,3 Prozent seien gar zu erwarten. Um ... (www.solarthemen.de) weiter

Bundeshaushalt: EKF wird zum Aktivposten

26.11.2015 - Solarthemen 460. In den abschließenden Beratungen des deutschen Bundestages über den Bundeshaushalt 2016 war Energie keine große Streitfrage mehr.   Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

NGC berichtet über Taiwans fortschrittliches Elektroabfallrecycling

25.11.2015 - Ein Dokumentarfilm, in dem Taiwans weltweit mit führende Fertigkeiten bei Elektroabfallrecycling vorgestellt werden, wird am 22. November erstmals in Taiwan auf dem Dokumentarfilm-Kanal National Geographic Channel (NGC) ausgestrahlt, teilte das Außenministerium der Republik China mit. Der gemeinsam vom Außenministerium und dem (www.openpr.de) weiter

Da Taiwan ein Teil von Gaia ist

25.11.2015 - Minister Kuo-Yen Wei Umweltschutzverwaltung Exekutiv-Yuan, Republik China (Taiwan) November 2015 In den 1970er Jahren legte der britische Wissenschaftler James Lovelock die Gaia-Hypothese vor, welche besagt, dass die Erde ein selbstregulierendes, komplexes System sei und die Menschen ein Organ dieser Entität darstellten. Das Wohlergehen des (www.openpr.de) weiter

Anreizregulierungsverordnung für Stromleitungsnetze: Strukturen, Regulierung und Finanzierung

25.11.2015 - 25. November 2015, Berlin: Mit der Einführung der Anreizregulierungsverordnung ( ARegV) zum 1. Januar 2009 wurden für Unternehmen individuelle Erlösobergrenzen festgelegt, unter Berücksichtigung von Effizienzvorgaben. Welche Auswirkungen die ARegV auf den Netzbetrieb und die Netzentgeltregulierung hat, wie die betriebswirtschaftliche (www.openpr.de) weiter

Bund und Länder im Dialog zum Energie-Contracting

25.11.2015 - Am 24. und 25. November haben in Berlin mehr als 30 Teilnehmer aus Landesministerien und Energieagenturen zum Thema Contracting im Gebäudebereich diskutiert. (www.dena.de) weiter

Hauskäufern stehen Unterlagen vor Vertragsbeginn zu

25.11.2015 - Geht es nach dem Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV), wird es zukünftig erstmals eine selbstständige gesetzliche Regelung des Bauvertragsrechts, des Architekten- und Ingenieursvertragsrechts und des Bauträgervertragsrechts geben. In dem Entwurf wird ein Widerspruchsrecht bei... (www.enbausa.de) weiter

Heiße Luft auf dem Wirtschaftsministerium: Wärmerückgewinnung wird umgesetzt

25.11.2015 - Vizekanzler will vorbildhaft reagieren und Abwärme aus dem Ministerium nicht entweichen lassen (www.oekonews.at) weiter

Ministerrat: Aktion zu mehr Ambition beim Klimaschutz

24.11.2015 - Als Minister verkleidete UmweltaktivistInnen schwänzen symbolisch beim Klimaschutz und vergnügen sich in der Stadt, anstatt wichtige Entscheidungen zu treffen. (www.oekonews.at) weiter

Neue EU Richtlinie zu Nachhaltigkeitsberichterstattung fordert mehr Transparenz von österreichischen Unternehmen

24.11.2015 - Rund zwanzig Vorstände namhafter steirischer Betriebe diskutierten im Rahmen des jährlichen respACT-Business Lunches in Graz über die Bedeutung von Nachhaltigkeitsberichten (www.oekonews.at) weiter

Konferenz über Klimawandel

24.11.2015 - Ein Forum für nichtstaatliche Organisationen hilft Taiwan dabei, von den internationalen Bemühungen um die globale Erwärmung zu bekämpfen zu lernen und selber einen Beitrag zu leisten. In der Woche vor einer internationalen Konferenz zum Klimawandel für Nichtregierungsorganisationen (NGO) im August (www.openpr.de) weiter

Flugzeuge gegen Wilderer ? Bundesregierung unterstützt den Kampf gegen die Elefantenwilderei in Ostafrika

24.11.2015 - Frankfurt, 23.11.2015 ? Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier übergab am gestrigen Sonntag in Arusha, Tansania, zwei Kleinflugzeuge an die Zoologische Gesellschaft Frankfurt. Die Maschinen werden zum Schutz von Elefanten und Nashörnern eingesetzt. Die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) und die deutsche Bundesregierung haben ihren (www.openpr.de) weiter

ELA Container Offshore GmbH baut erste mobile MEDICbox für WINDEAcare

23.11.2015 - Die ELA Container Offshore GmbH hat die Firma WINDEA Offshore GmbH &Co KG mit einer 10 Fuß Offshore-Container-Lösung beliefert, die als mobiler Rettungscontainer ausgestattet und eingesetzt wird. Nach kurzer Planungs- und Produktionszeit wurde der erste Container dieser Serie im Juni fertiggestellt und an den Kunden ausgeliefert. weiter

Deutschland: Noch schnell Speicherförderung sichern

22.11.2015 - Bundeswirtschaftsministerium will Speicherförderung zum Jahresende auslaufen lassen / Anträge müssen bis 31.12.15 bei der KfW eingereicht werden / Jetzt Angebot beim Installateur anfordern (www.oekonews.at) weiter

Deutschland und seine umstrittene Ladestellenverordnung: An der Praxis vorbei!

21.11.2015 - Die Ladestellenverordnung liegt nun beim Bundesrat - Gibt es noch eine Rettungsmöglichkeit für eine Verordnung, die an der Praxis vorbeigeht? (www.oekonews.at) weiter

Deutschland und seine umstrittene Ladestellenverordnung

21.11.2015 - Die Ladestellenverordnung liegt nun beim Bundesrat - Gibt es noch eine Rettungsmöglichkeit für eine Verordnung, die an der Praxis vorbeigeht? (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Atomkraftwerkspläne in der EU vor dem Aus

20.11.2015 - Luxemburg schließt sich Österreichs Klage gegen britisches AKW Hinkley Point an, EU-Kommission leitet Verfahren gegen ungarische AKW Pläne ein (www.oekonews.at) weiter

Smart Cities: Cleopa organisiert europäisches KMU Event zu Smart Buildings

20.11.2015 - Vom 16.-21. November gibt es 2015 die europäische KMU Woche der EU Kommission. Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen zu vernetzen und Innovationen zu fördern. Die Cleopa GmbH als innovatives Unternehmen ist dieses Jahr besonders aktiv. Gemeinsam mit internationalen (www.openpr.de) weiter

Effizienzstrategie Gebäude bleibt unkonkret

20.11.2015 - Enttäuscht zeigen sich Experten von der durch die Bundesregierung vorgelegten Energieeffizienzstrategie Gebäude. 'Die von der Bundesregierung gesetzten Schwerpunkte für die Energieeffizienzstrategie Gebäude 2020 greifen zu kurz', kritisiert Hermann Falk, Geschäftsführer des Bundesverbands... (www.enbausa.de) weiter

Deutschland: Wertstoffgesetz trägt nicht zur Abfallvermeidung und zum Mehrwegschutz bei

20.11.2015 - Gesetzentwurf setzt Abfallhierarchie nicht um ? 'Allianz für Mehrweg' fordert klare Kennzeichnungsregelung für Getränkeverpackungen und Lenkungsabgabe auf Einwegflaschen und Dosen (www.oekonews.at) weiter

Next Kraftwerke expandiert nach Frankreich

19.11.2015 - Next Kraftwerke reagiert auf das französische Energiewendegesetz und öffnet das Virtuelle Kraftwerk Next Pool für französische Anlagen. Centrales Next SAS heißt die französische Tochtergesellschaft, die das Unternehmen Next Kraftwerke in Frankreich gegründet hat. In dem neuen Büro in Paris bereiten mehrere (www.openpr.de) weiter

Kritik an Entscheidung der EU-Kommission zu Paks II

19.11.2015 - Die oekostrom AG fordert die EU-Kommission auf, staatliche Finanzhilfen und Kredite für das geplante ungarische Atomkraftwerk Paks II genauer zu untersuchen als bisher geplant. (www.oekonews.at) weiter

Studien des BMWi zum Thema Beschäftigungswirkungen im Energiesektor (aktualisiert am 18.11.2015)

18.11.2015 - Der Umbau der Energieversorgung setzt Impulse für Wachstum und Beschäftigung. Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Energiewende und insbesondere die Beschäftigungswirkungen im Energiesektor können grundsätzlich aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Herangehensweisen untersucht werden. Dazu wurden bereits in der 17. Legislaturperiode drei Studien beauftragt. Die Gutachter sind beispielsweise der Frage nachgegangen, wie viele Personen in der Energiewirtschaft beschäftigt sind und inwieweit die Energiewende zusätzliche Arbeitsplätze schafft oder unterm Strich Arbeitsplätze kostet. Im Ergebnis stellen alle Vorhaben übereinstimmend fest, dass mit der Energiewende positive Beschäftigungswirkungen verbunden sind. Im Einzelnen führen aber die Unterschiede in den Untersuchungsfragen, verwendeten Methoden und getroffenen Annahmen dazu dass die quantitativen Ergebnisse, nicht mit einander vergleichbar sind. Die Studie 'Beschäftigung durch erneuerbare Energien in Deutschland: Ausbau und Betrieb, heute und morgen' legt einen Fokus auf die Analyse der erneuerbaren Energien und deren Einfluss auf die Bruttobeschäftigung im Jahr 2012 und 2013. Die Bruttobeschäftigung 2014 ist im Rahmen einer anderen Studie fortgeschrieben worden, die Sie hier abrufen können. Dabei berücksichtigt sie mehrere Vorleistungsstufen, d. h. es werden auch die Beschäftigten von direkten sowie mittelbaren Zulieferbetrieben mitgezählt. Die Studie geht außerdem der Frage nach, ob die Energiewende netto zu zusätzlicher Beschäftigung führt, d. h. ob durch den Ausbau der erneuerbaren Energien mehr Arbeitsplätze geschaffen werden als z. B. in der konventionellen Stromerzeugung verloren gehen. Dafür wird die Annahme getroffen, dass die Energiewende im Jahr 1995 beginnt (Beginn des Ausbaus der erneuerbaren Energien aufgrund staatlicher Förderung).Die Studie 'Gesamtwirtschaftliche Effekte der Energiewende' untersucht u. a. die Frage, welche Auswirkungen die Energiewende auf die Gesamtbeschäftigung in Deutschland hat. Ähnlich wie in der obigen Studie ermittelt sie, inwieweit die Energiewende netto Arbeitsplätze schafft. Dafür wird angenommen, dass die Energiewende mit dem Energiekonzept im Jahr 2010 beginnt. Dadurch bleiben beispielsweise die Beschäftigungseffekte des Ausbaus erneuerbarer Energien sowie der Steigerung der Energieeffizienz aus der Zeit vor 2010 in den Ergebnissen unberücksichtigt. (www.bmwi.de) weiter

Gabriel zieht Bilanz zur Energiewende und bringt Energieeffizienzstrategie Gebäude auf den Weg

18.11.2015 - Das Bundeskabinett hat heute den vierten Monitoring-Bericht zur Energiewende, den zweiten Erfahrungsbericht zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (PDF: 4,4 MB) und die Energieeffizienzstrategie Gebäude (PDF: 1,9 MB) verabschiedet. (www.bmwi.de) weiter

Kabinettsentwurf Effizienzstrategie Gebäude liegt vor

18.11.2015 - Am 18. November wird ein Kabinettsentwurf für die Energieeffizienzstrategie Gebäude vorliegen. Das erklärte Staatssekretär Rainer Baake auf dem Effizienzkongress der Dena in Berlin. Parallel zu dieser Ankündigung liegen EnBauSa.de erste Inhalte des Entwurfs vor. Er enthält ein grundsätzliches... (www.enbausa.de) weiter

Förderung für Batteriespeicher läuft aus

18.11.2015 - Jetzt ist es amtlich: Das seit Mai 2013 laufende KfW-Programm 'Erneuerbare Energien Speicher' läuft zum Jahresende 2015 aus. Die Finanzierung von Batteriespeichern mit KfW-Fördermitteln sei aber auch in Zukunft möglich, meldet die staatliche Förderbank. Die dem Förderprogramm zugrunde... (www.enbausa.de) weiter

Außenminister Kurz: Die richtigen Lehren aus Hiroshima ziehen

18.11.2015 - Treffen mit Bürgermeister von Hiroshima Matsui (www.oekonews.at) weiter

Förderung für Batteriespeicher läuft aus

17.11.2015 - Jetzt ist es amtlich: Das seit Mai 2013 laufende KfW-Programm 'Erneuerbare Energien Speicher' läuft zum Jahresende 2015 aus. Die Finanzierung von Batteriespeichern mit KfW-Fördermitteln sei aber auch in Zukunft möglich, meldet die staatliche Förderbank. Die dem Förderprogramm zugrunde... (www.enbausa.de) weiter

Bundesregierung erweitert ihr Förderangebot für umweltgerechte Produktion und Dienstleistung

17.11.2015 - Die Bundesregierung erweitert ihr Finanzierungsangebot an Wirtschaftsunternehmen, die ihre Produktion umweltgerechter gestalten wollen. Im Auftrag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel kann die bundeseigene Förderbank KfW große Umweltvorhaben künftig auch im Rahmen eines Bankenkonsortiums finanzieren. Der 'Konsortialkredit Energie und Umwelt' führt das Angebot der 'Finanzierungsinitiative Energiewende' unter neuem Namen fort, ergänzt um Umweltschutzvorhaben. (www.bmwi.de) weiter

IEA-Ministertreffen vor Klimakonferenz in Paris: Globale Energiewende zentral zur Eindämmung des Klimawandels

17.11.2015 - Der für Energie zuständige Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rainer Baake, vertritt am 17. und 18. November die Bundesregierung beim Ministertreffen der Internationalen Energieagentur (IEA) in Paris. (www.bmwi.de) weiter

Sanierungsfahrplan bleibt in der Diskussion

17.11.2015 - 'Anfang 2016 wird eine neues Förderprogramm zu Wärmenetzen kommen', versprach Landesumweltminister Franz Untersteller auf dem Herbstforum von Zukunft Altbau. Eines der zentralen Themen des Forums war die Umsetzung des Wärmegesetzes in Baden-Württemberg inklusive Sanierungsfahrplan. Das... (www.enbausa.de) weiter

Petition Taming Aviation erfolgreich im EU-Petitionsausschuss

17.11.2015 - Die von Österreich aus initiierte Petition von über 140 Bürgerinitiativen aus 10 EU-Staaten hat Erfolg im Petitionsausschuss (www.oekonews.at) weiter

Neue Gesetze schützen Great Barrier Riff vor Millionen Tonnen Müll

17.11.2015 - Größtes Riff der Welt bleibt weiter durch den Klimawandel bedroht (www.oekonews.at) weiter

BürgerInnenprotest: Verkehrt-Politik in NÖ

16.11.2015 - Verärgerte Bürger machen sich gemeinsam an die Verkehrswende (www.oekonews.at) weiter

Öffentliche Hand nutzt Energie-Contracting kaum

16.11.2015 - Obwohl die Dienstleistung Energiespar-Contracting für öffentliche Liegenschaften inzwischen bei den meisten Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung, Unternehmen und Banken bekannt ist, beteiligen sich nur wenige an konkreten Projekten. Das hat eine Umfrage der KEA Klimaschutz- und... (www.enbausa.de) weiter

Dornbirn, Feldkirch, Trebesing und Wörgl als goldene Avantgarde der europäischen Energiepolitik ausgezeichnet

15.11.2015 - In Leipzig wurden am 3. November 2015 33 Gemeinden, Städte und Regionen mit dem European Energy A-ward Gold ausgezeichnet. Österreich war mit vier Gemeinden vertreten (www.oekonews.at) weiter

Schrottreaktor Dukovany muss vom Netz genommen werden

15.11.2015 - Europas Energiezukunft muss nachhaltig sein ? Schrottreaktoren müssen besser kontrolliert werden ? Strahlenschutzgesetz bringt Sicherheit im Umgang mit radioaktivem Material (www.oekonews.at) weiter

Bauchfleck Energieeffizienz-Verordnung

15.11.2015 - Plank: Fossile Energien werden klar bevorzugt (www.oekonews.at) weiter

Mit kleinen Schritten zum großen Ziel der Mobilitätswende

14.11.2015 - Bundesminister Rupprechter zeichnet Engagement von Schulen und Kindergärten für den Klimaschutz aus (www.oekonews.at) weiter

Bevorzugung von Ölheizungen im Energieeffizienzgesetz führt Klimapolitik ad Absurdum

13.11.2015 - Klimawirkung von Energiesparmaßnahmen muss berücksichtigt werden (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienzgesetz droht an mangelhafter Umsetzung zu scheitern

13.11.2015 - Fragwürdige Berechnungsmethoden zur Beimengung von Dieseladditiven drohen das Gesetz völlig zu verwässern. (www.oekonews.at) weiter

Intelligente Messsysteme - Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (aktualisiert am 13.11.2015)

13.11.2015 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

Bundesregierung legt Gesetz zu Bausparkassen vor

13.11.2015 - Die Bundesregierung schlägt Änderungen zum Bausparkassengesetz vor. Ein Gesetzentwurf wurde jetzt im Bundesrat diskutiert. Die Änderungen sind notwendig, da im Bausparkassengesetz die neu geregelten Zuständigkeiten der Europäischen Zentralbank bei der Aufsicht über Kreditinstitute nicht... (www.enbausa.de) weiter

Klimaschutzbericht 2015: Österreichs Treibhausgas-Emissionen sinken

13.11.2015 - Nationale Klimaziele: Eingeschlagener Kurs zeigt Erfolg ? aber langfristig ist weiterhin konsequentes Handeln notwendig- Energiewende muss fortgesetzt werden (www.oekonews.at) weiter

Energieausweis Kosten - 4 Tipps, worauf man bei der Erstellung achten muss, um Geld zu sparen

12.11.2015 - Energieausweise sind mittlerweile beim Hausverkauf Pflicht. Der Notartermin kann heutzutage erst über die Bühne gehen, sobald der Energieausweis vorliegt. Normalerweise muss seit dem Beginn der neuesten Energieeinsparverordnung zum 01. Mai 2014 spätestens bei der Besichtigung ein Energieausweis dem potenziellen Käufer (www.openpr.de) weiter

Intelligente Messsysteme - Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (aktualisiert am 12.11.2015)

12.11.2015 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

Erneuerbare Energien sind längst konkurrenzfähig

12.11.2015 - Für Österreich ist es dringend nötig, eigenständig zu werden, forderte Lugar im Parlament (www.oekonews.at) weiter

World Energy Council bewertet Österreichs Energiesystem mit guten Noten

12.11.2015 - Im WEC-Ranking hat sich Österreich um zwei Plätze auf Rang fünf unter 130 Ländern verbessert - Gutes Zeugnis für Energiepolitik - Fokus auf Energieeffizienz und Ausbau Erneuerbare weiterhin notwendig (www.oekonews.at) weiter

Höhere Degression bei Marktprämie für Wind

12.11.2015 - Solarthemen 459. Der anzulegende Wert für die Förderung von Windenergieanlagen an Land sinkt im kommenden Jahr um 1,2 Prozent, der von Biomasseanlagen um 0,5 Prozent. Wie die Bundesnetzagentur erklärte, habe der Zubau bei Windkraftanlagen in den vorangegangenen zwölf Monaten 3666 MW erreicht. Der gesetzliche Korridor liegt bei 2400 bis 2600 MW. (www.solarthemen.de) weiter

Smart Meter werden kommen

12.11.2015 - Solarthemen 459. Der Entwurf des Gesetzes zur Digitali­sie­rung der Energiewende hat das Bundeskabinett passiert. Für die kommenden Jahre will die Regierung damit den Weg zur Einführung von intelligenten Messsystemen (iMS) vorgeben (siehe Solarthemen 456). Dezentrale Stromerzeuger ab 7 kW und Stromverbraucher ab 6000 kWh/Jahr müssen künftig mit iMS ausgestattet werden. (www.solarthemen.de) weiter

MAP-Etat bleibt stabil

12.11.2015 - Solarthemen 459. Die Antragszahlen zur Förderung von regenerativen Wärmetechniken beim BAFA zogen im Oktober wieder an (siehe Grafik), während sich der Haushaltsausschuss des Bundestages ledig­lich auf eine symbolische Aufrundung des Etats für 2016 einigte. (www.solarthemen.de) weiter

BGH-Urteil zum ?Glühlampentest?

12.11.2015 - Solarthemen 459. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat laut einem Be­richt des juristischen Online-Journals Lexegese am 4. November entschieden, dass der Inbetriebnahmezeitpunkt von Photovoltaikanlagen erst mit der ortsfesten Installation der Anlage gegeben sein. (www.solarthemen.de) weiter

Stromvermarktung bei Anlagen ab 100 kW

12.11.2015 - Solarthemen 459. Ab 1. Januar 2016 gibt es für Anlagen ab 100 kW laut Erneuerbare-Energien-Gesetz keine Einspeisevergütung mehr. Auch diese Anlagen werden dann nur noch über die Marktprämie gefördert. Der produzierte Strom muss vermarktet werden. (www.solarthemen.de) weiter

Gabriel will keine Speicherförderung mehr

12.11.2015 - Solarthemen 459. Energieminister Sigmar Gabriel hat in einem Brief an den Wirtschaftsausschuss des Bundestages das Ende der Förderung von Solarstromspeichern verkündet. Er wendet sich damit auch gegen den Rat der Begleitforschung. (www.solarthemen.de) weiter

Umweltdachverband: Countdown COP21 ? Klimaschutzforderung Nr. 3: Energieeffizienz ohne Essenz ? so nicht!

11.11.2015 - 21 Chancen für eine klimagerechte Zukunft - RAUS mit dem Rückwärtsgang beim Energieeffizienzgesetz!! (www.oekonews.at) weiter

Reform des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes ? Weichenstellung für den Klimaschutz

11.11.2015 - Berlin, 11.11.2015 ?Der konsequente Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung ist Voraussetzung für eine dezentrale und klimafreundliche Energieversorgung und Voraussetzung für die Steuerbarkeit des zunehmend fluktuierenden Angebots von erneuerbaren Energien?, betont der Biogasrat+ e.V. anlässlich der heutigen öffentlichen Anhörung zur Reform des (www.openpr.de) weiter

Autogas schont Geldbeutel, Klima und Gesundheit

11.11.2015 - Studie bestätigt Preissensibilität, Umweltbewusstsein und hohe Zufriedenheit von Autogas-Fahrern | 120 Mal weniger Feinstaub und 96 Prozent weniger Stickoxide im Vergleich zu Diesel, 22 Prozent weniger CO2 als Benziner | ?Politiker sollten jetzt die Umrüstung auf Autogas fördern und (www.openpr.de) weiter

Neues Bauvertragsrecht verbessert Verbraucherschutz

11.11.2015 - Der Bauherrenschutzbund (BSB) begrüßt den vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz unterbreiteten 'Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufmännischen Mängelhaftung' als einen wichtigen Schritt zur Schaffung eines gesetzlichen... (www.enbausa.de) weiter

Alware simuliert Gebäudeverhalten stundengenau

11.11.2015 - Auf einem Workshop mit Planern und Bauexperten hat Alware eine Prognosemethode vorgestellt, mit der sich das Raumklima und die energetische Effektivität von Gebäuden optimieren lassen soll. Wer nur nach der Energie-Einsparverordnung (EnEV) und den einschlägigen Normen baue, verfehle oftmals beide... (www.enbausa.de) weiter

Wien als Drehschreibe für kommunale Energielösungen

11.11.2015 - Gemeinsam mit Weltbank-Tochter IFC und Bundesministerium für Finanzen lädt Stadt Wien zur 'District Energy Convention of Southeast Europe Municipalities' ins Rathaus (www.oekonews.at) weiter

Österreichs Atommüll: Nationalräte dürfen Strahlenschutz-Novelle nicht einfach durchs Parlament winken

11.11.2015 - Österreichisches Netzwerk Atomkraftfrei fordert: Möglichkeit des Exports und Imports von radioaktivem Abfall muss unterbunden werden! (www.oekonews.at) weiter

Nominierte für IKU-Preis stehen fest

10.11.2015 - Die nominierten für den Innovationspreis Klima und Umwelt, der gemeinsam vom Umweltministerium und dem Bundesverband der Deutschen Industrie vergeben wird, stehen fest. Fünf der 15 ausgewählten Lösungen kommen aus dem Wärmebereich. Colt International präsentierte mit dem Climatower ein... (www.enbausa.de) weiter

Lüftungskonzept fehlt oft bei Neubau und Sanierung

10.11.2015 - Laut Energieeinsparverordnung müssen Gebäude nach den Regeln der Technik luftdicht gebaut werden. Gleichzeitig soll der für die Hygiene erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt sein. Vorschriften, wie das zu erfolgen hat, finden sich in der EnEV nicht. Ergo ist auch die Erstellung eines... (www.enbausa.de) weiter

Deutsche Verbände zu KWK-Gesetz: Energiewendetechnologie nicht ausbremsen

9.11.2015 - Ein breites Bündnis aus Wirtschafts- und Umweltverbänden kritisiert die Neufassung des Gesetzes zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung, das KWK-G, deutlich. (www.oekonews.at) weiter

Gabriel will Förderung für Batteriespeicher stoppen

9.11.2015 - Die Förderung von Batteriespeichern über staatlich vergünstigte KfW-Kredite soll zum Jahresende auslaufen. Das hat Bundeswirtschaftminister Sigmar Gabriel dem Wirtschaftsausschuss des Bundestags mitgeteilt. Die Förderung hat zu einer hohen Nachfrage, zahlreichen Innovationen und Preissenkungen für... (www.enbausa.de) weiter

arvato Systems für erfolgreich umgesetzte Energieeffizienzmaßnahmen ausgezeichnet

9.11.2015 - Deutsche Energie-Agentur vergibt Label ?Best Practice Energieeffizienz? ? arvato Systems nimmt Label für erfolgreich umgesetzte Energieeffizienzprojekte im Rechenzentrums-Umfeld entgegen ? Deutsche Energie-Agentur zeichnet Innovationskraft mit Label aus (arvato Systems) Gütersloh // Berlin ? Die Auszeichnung ?Best Practice Energieeffizienz? wird jährlich von der Deutschen (www.openpr.de) weiter

Nicht verschwenden, nicht wollen

9.11.2015 - Innovative Technologien, die von staatlichen Forschern entwickelt werden, könnten dazu beitragen, dass Industrieabwässer anders behandelt und wiederverwertet werden Seit Jahrzehnten ist die Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT ? information and communications technology) ein Tragpfeiler der Wirtschaft Taiwans. Heute können in Taiwan hergestellte (www.openpr.de) weiter

Effizienzlabel für alte Heizungen ist beschlossen

9.11.2015 - Mit dem 2. Durchgang des 'nationalen Effizienzlabels für Heizungsaltanlagen' im Bundesrat ist das Gesetzgebungs-Verfahren erfolgreich abgeschlossen. Damit setzt die Bundesregierung eine Maßnahme aus dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) um. Das neue Effizienzlabel wird ab... (www.enbausa.de) weiter

Klimaschutz jetzt!

7.11.2015 - Grüne fordern 180°-Wende in der Österreichischen Klimapolitik (www.oekonews.at) weiter

USA: Obama lehnt neue Keyston XL- Ölpipeline ab

6.11.2015 - US-Präsident Barack Obama kündigte am Freitag an, dass er die Keystone-XL-Pipeline ablehnt 'weil das Projekt nicht den Interessen der Vereinigten Staaten dient.' (www.oekonews.at) weiter

Gabriel: Effizienzlabel für alte Heizkessel hilft beim Energiesparen

6.11.2015 - Mit dem heutigen zweiten Durchgang des 'nationalen Effizienzlabels für Heizungsaltanlagen' im Bundesrat ist das Gesetzgebungs-Verfahren erfolgreich abgeschlossen. Damit setzt die Bundesregierung eine weitere Maßnahme aus dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) fristgerecht um. (www.bmwi.de) weiter

Förderprogramm für dezentrale Batteriespeicher blickt auf erfolgreiche Bilanz zurück

6.11.2015 - Mit dem Programm für dezentrale Batteriespeichersysteme fördert die Bundesregierung und die KfW Bankengruppe Investitionen in Batteriesysteme, die zusammen mit Photovoltaikanlagen betrieben werden. Damit wird eine Forderung von Bundestag und Bundesrat zur Förderung von dezentralen Speichern umgesetzt. Die Förderrichtlinie wurde im April 2013 veröffentlicht und ist bis Ende 2015 befristet. (www.bmwi.de) weiter

Linhart: "Europa und Asien stärken Zusammenarbeit für eine nachhaltige Zukunft"

6.11.2015 - 12. ASEM Außenministertreffen in Luxemburg (www.oekonews.at) weiter

Intelligente Messsysteme - Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (aktualisiert am 5.11.2015)

5.11.2015 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

"Politik muss den Wärmemarkt stärker adressieren"

5.11.2015 - Die Politik muss sich im Wärmesektor sowohl durch den Ausbau von Forschung und Entwicklung als auch durch verbesserte Rahmenbedingungen für die beschleunigte Einführung von Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz stärker einbringen, forderten die Wissenschaftler auf der Jahrestagung des... (www.enbausa.de) weiter

Tierversuche: breite Ablehnung des Verordnungsentwurfs des Wissenschaftsministeriums

4.11.2015 - Universitäten und Pharmaindistrie versuchen den Tierschutz auszuhebeln (www.oekonews.at) weiter

Strommarkt 2.0 (aktualisiert am 4.11.2015)

4.11.2015 - Ziel des Strommarktdesigns ist es, auch bei hohen Anteilen von erneuerbaren Energien eine sichere, kostengünstige und umweltverträgliche Versorgung mit Strom zu gewährleisten. Der Strommarkt hat im Kern eine Synchronisationsaufgabe. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Weißbuch 'Ein Strommarkt für die Energiewende' Eckpunkte für das den Strommarkt 2.0 erarbeitet, die mit dem Strommarktgesetz umgesetzt werden. (www.bmwi.de) weiter

Intelligente Messsysteme - Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende

4.11.2015 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

Gabriel: Das Fundament für den Strommarkt der Zukunft steht

4.11.2015 - Das Bundeskabinett hat heute weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, erklärt dazu: (www.bmwi.de) weiter

Schattenfinanzindex 2015 zeigt, welche Staaten illegale Finanzströme besonders anlocken

4.11.2015 - Schweiz weiter an der Spitze - Österreich verbessert - USA entwickeln sich zum Sorgenkind (www.oekonews.at) weiter

Gen-Mais: Bedenken der Mehrheit der Menschen müssen berücksichtigt werden

3.11.2015 - Deutschland und bisher weitere 10 EU-Staaten sowie 4 Regionen haben den Anbau von gentechnisch verändertem Mais auf ihrem Gebiet verhindert. (www.oekonews.at) weiter

Elektroauto: Deutsche Förderung nach dem Gutsherrenprinzip?

3.11.2015 - Ein bayerischer Bundesverkehrsminister lässt Schnellladesäulen bauen und denkt dabei vor allem an Bayern. (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Österreichische Politiker_innen für Export von radioaktivem Abfall

2.11.2015 - Filmvorführung 'Into Eternity' am Mittwoch, 4. November in Freistadt (www.oekonews.at) weiter

Förderung für Sanierungsfahrplan steht

2.11.2015 - Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat jetzt die Förderkonditionen für den Sanierungsfahrplan veröffentlicht. Er löst das Förderprogramm Energiesparcheck ab, ist jedoch deutlich umfangreicher. Er wird auch auf die Erfüllung der Pflichtquote zur Integration Erneuerbarer bei Saneriungsprojekten... (www.enbausa.de) weiter

UN-Bericht: Kritik an geplanter Steigerung der Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030

31.10.2015 - Aktueller Bericht der UN zeigt, dass die nationalen Klimaschutzpläne der Staaten nicht ausreichen, um die globale Erwärmung einzudämmen (www.oekonews.at) weiter

geea begrüßt Ergebnis der Bauministerkonferenz

30.10.2015 - Höhere Effizienzstandards für Neubauten kommen 2016 wie geplant (www.dena.de) weiter

Bauministerkonferenz gegen Aussetzen der EnEV

30.10.2015 - Die bayrische Landesregierung hatte bei der Bauministerkonferenz beantragt, die Verschärfung der Energieeinsparverordnung, die für den 1. Januar 2016 geplant ist, bis 2021 auszusetzen. Als Begründung wurde die Notwendigkeit genannt, schnell Flüchtlingsheime bauen zu können. Damit konnten sich die... (www.enbausa.de) weiter

Creativhotel Luise von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks für Klimaschutz gewürdigt

30.10.2015 - Mit Auszeichnung als ?Klimaschutz-Unternehmen? ist Erlanger Hotel das erste Hotel in der Exzellenzinitiative Erlangen, Deutschland ? Mit der Aufnahme in die Exzellenzinitiative der ?Klimaschutz-Unternehmen? am 28. Oktober 2015 wurde das Engagement des Erlanger Creativhotels Luise für dauerhafte und ganzheitliche unternehmerische Klimaschutzleistungen (www.openpr.de) weiter

Wirtschaftsmotor Windenergie

30.10.2015 - Dringender Reformbedarf des Ökostromgesetzes (www.oekonews.at) weiter

Bundesbericht konstatiert Mietsteigerungen

30.10.2015 - Auf Vorschlag von Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat das Bundeskabinett den 'Wohngeld- und Mietenbericht 2014' beschlossen. Nach dem Wohngeldgesetz hat die Bundesregierung dem Deutschen Bundestag alle vier Jahre über die Durchführung des Wohngeldgesetzes und über die Entwicklung... (www.enbausa.de) weiter

Deadline für Energieaudit rückt näher ? gefordert wird eine zuverlässige und zeitkritische Messwert-Erfassung

29.10.2015 - Hohen Neuendorf, den 29.10.2015 Energieaudits stehen im direkten Zusammenhang mit den auf nationaler und europäischer Ebene formulierten Energie- und Klimaschutzzielen. Unternehmen in Deutschland mit mehr als 250 Mitarbeitern und mehr als 50 Mio. Euro Umsatz werden vom Gesetzgeber besonders in die (www.openpr.de) weiter

KWK-Gesetz in den Bundestag eingebracht

29.10.2015 - Solarthemen 458. Die Bundesregierung hat das KWK-Gesetz in den Bundestag eingebracht.[/private] Dabei wird ? wie berichtet ? die Zahlung der KWK-Zulage bei Eigenverbrauch und bei der Lieferung von Strom in Arealnetzen weiter eingeschränkt als im bisherigen KWK-Gesetz (siehe Solarthemen 456). Gegenüber einem ersten Entwurf gibt es allerdings eine neue Anlagenklasse von 50 bis 100 kW ... (www.solarthemen.de) weiter

Strommarktgesetz soll bald ins Kabinett

29.10.2015 - Solarthemen 458. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) möchte das Strommarktgesetz möglichst in der kommenden Woche im Kabinett be­schließen lassen. AWi (www.solarthemen.de) weiter

Bayern rechnet sich ein 70-Prozent-Ziel schön

29.10.2015 - Solarthemen 458. In der vorigen Woche hat Bayerns Staatsregierung die Fortschreibung des Landes-Energiekonzepts bis 2025 beschlossen. Der Weg zu den Zielen bleibt im Dunkeln, meint nicht nur die Landtagsopposition. Text: Heinz Wraneschitz (www.solarthemen.de) weiter

Erdverkabelung erhält Präferenz im Bundestag

29.10.2015 - Solarthemen 458. Stromleitungen waren Thema einer Anhörung im Ausschuss für Wirtschaft und Ener­gie des Bundestages. Dabei geht es vor allem um die Option von Erdverkabelungen. AWi (www.solarthemen.de) weiter

Bestandslabel: Zwei Klassen gestrichen

29.10.2015 - Solarthemen 458. Am 15. Oktober hat der Bundestag die Gesetzesänderung zum Altheizungslabel beschlossen. Start ist am 1. Januar 2016. Text Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

SPEICHER 2020: Produkte für viele Zwecke

29.10.2015 - Solarthemen 458. Welche Rolle Speicher im Energiemarkt des Jahres 2020 einnehmen werden, ist noch ungewiss. Dies hat vor allem mit unklaren Signalen aus der Politik zu tun. Die tech­ni­sche Entwicklung hat in den vergangenen Jahren zugelegt. [/private] Für Marcus Müller, den Manager des Projektes EEBatt an der Technischen Universität München, zeigt sich ein Teil der ... (www.solarthemen.de) weiter

Gabriel gegen Grünstrommarktmodell

29.10.2015 - Solarthemen 458. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat in einem Brief an einige Bundestagsabgeordnete dem Grünstrommarktmodell (GMM) eine Absage erteilt. Stattdessen regt er nun an, Herkunftsnachweise auch auf EEG-Strom ausstellen zu lassen. Text: Andreas Witt Foto: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Entscheidung des EU-Parlamentes zu Gentechnik-Futtermittel-Richtlinie

29.10.2015 - Vorschlag muss nun von EU-Kommission zurückgezogen werden - Debatte im Lichte der Handelsabkommen TTIP und CETA extrem sensibles Thema. (www.oekonews.at) weiter

Solarthemen 458

29.10.2015 - Themen der Solarthemen-Ausgabe 458 sind u.a.: Gabriel gegen Grünstrommarktmodell +++ Speicher 2020 +++ Regierung sagt bei Erneuerbare-Energie-Patenten nur die halbe Wahrheit +++ Stromsteuergesetz soll Eigenverbrauch weiter belasten +++ Altheizungslabel: Noch mehr Kessel sollen in die schlechteste Klasse fallen +++ Windverband wirbt für neuartiges Referenzertragsmodell +++ Rechentrick: 70 Prozent erneuerbaren Strom in Bayern +++ Interview: Solarwärmeforscher Gunter ... (www.solarthemen.de) weiter

Umweltminister Rupprechter: Österreich verfolgt beim Klimaschutz ehrgeizige Ziele

28.10.2015 - Umweltausschuss des Parlaments: Grüne kritisieren unambitionierte Klimapolitik der Bundesregierung (www.oekonews.at) weiter

Neue Verordnung regelt Anrechenbarkeit von Energieeffizienz-Maßnahmen

28.10.2015 - Richtlinien-Verordnung für Energieeffizienz-Monitoringstelle bis 13. November in Begutachtung - Mehr Rechtssicherheit und neue Chancen für Energie-Lieferanten (www.oekonews.at) weiter

HELOT realisiert Klimasystem für Traumzeit-Dome im Europa-Park Rust

27.10.2015 - Die Helot GmbH aus Köln hat das Klimakonzept zum Traumzeit-Dome im Europa-Park für den ganzjährigen Einsatz erfolgreich umgesetzt. Mit rund fünf Millionen Besuchern ist der Freizeitpark im baden-württembergischen Rust der am meisten besuchte im deutschsprachigen Raum. Der Traumzeit-Dome im griechischen (www.openpr.de) weiter

Kein Patent auf Pflanzen und Tiere

27.10.2015 - EU-Agrarminister gegen patentierte Pflanzen / Diskussion über GVO-freie Landwirtschaft (www.oekonews.at) weiter

Online-Petition an Deutschen Bundestag für Erhalt der gewerblichen Sammelstrukturen gestartet

26.10.2015 - Leipzig, 22. Oktober 2015 ? Die Initiative Zukunft Papier Rohstoffe e.V. (IZP e.V.) startet Online Petition ?Recyclingstrukturen erhalten ? Verdrängung gewerblicher Sammlungen stoppen!?. Bereits vor dem Start der Online-Petition liegen dem IZP e.V. 38.338 Unterschriften in Papierform vor. Ziel der (www.openpr.de) weiter

Schreckgespenst Gebäudesanierung? - Das junge Online-Portal eccuro bringt Licht ins Dunkel bei technischer Gebäudesanierung / Erhöhung der Sanierungsquote im Bestand als Ziel

26.10.2015 - Die Energetische Gebäudesanierung ist eine der drei Säulen der Energiewende. Doch so gewaltig ihr Potenzial, so unübersichtlich sind auch die Möglichkeiten und Vorschriften des Gesetzgebers. Jedes Gebäude ist anders und braucht einen individuellen Sanierungsfahrplan. Das schreckt Hauseigentümer, die eigentlich sanieren wollen oder müssen, oftmals ab. Die Online-Plattform eccuro schafft Abhilfe. Sie versucht Ordnung zu bringen in ein Thema, das Millionen Gebäudebesitzer in Deutschland betrifft. 26.10.2015. Laut der Deutschen Energie-Agentur dena sind von den 18 Millionen Wohngebäuden in Deutschland zwei Drittel sanierungsbedürftig. […] (www.cleanthinking.de) weiter

Gabriel: Verständigung zur Braunkohle wichtiger Beitrag zur Erreichung der Klimaziele

24.10.2015 - Das Bundeswirtschaftsministerium setzt einen weiteren wichtigen Baustein aus dem energiepolitischen Eckpunktepapier der Parteivorsitzenden vom 1. Juli um, mit dem ein entscheidender Beitrag zur Erreichung der deutschen Klimaziele für das Jahr 2020 geleistet wird. Vorbehaltlich der abschließenden Befassung der Aufsichtsgremien der Energieunternehmen hat sich das Bundeswirtschaftsministerium mit den Energieunternehmen Mibrag, RWE und Vattenfall auf die befristete Einrichtung einer Sicherheitsbereitschaft von Braunkohlekraftwerken in einem Umfang von 2,7 Gigawatt und deren anschließende Stilllegung verständigt. (www.bmwi.de) weiter

Deutschland: Das neue Elektrogesetz hilft dem Handel, nicht dem Verbraucher

24.10.2015 - Deutsche Umwelthilfe hält Änderungen des ElektroG für weitgehend wirkungslos ? Das Gesetz hilft der Elektronikbranche, weil es die Langlebigkeit und Wiederverwendung von Geräten nicht fördert (www.oekonews.at) weiter

Konferenz über künftige EU-Energieeffizienzpolitik in Brüssel

23.10.2015 - dena, BMWi und geea diskutierten mit Vertretern von EU-Parlament und -Kommission (www.dena.de) weiter

Tschechien unterstützt Elektromobilität

23.10.2015 - Das Tschechische Industrie- und Handelsministerium plant eine Unterstützung der Entwicklung alternativer Mobilitätsformen. (www.oekonews.at) weiter

Deutsch-ukrainische Wirtschaftspartnerschaft ausbauen

22.10.2015 - dena und Bundeswirtschaftsministerium starten Kooperationsprojekt zur Gebäudemodernisierung (www.dena.de) weiter

Strompreise: Industrie lässt Verbraucher im Regen stehen

22.10.2015 - Deutschland will die grüne Energie und hat dafür das Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien (EEG) verabschiedet, das auch die Höhe der sogenannten EEG-Umlage regelt, mit der die Energiewende finanziert werden soll. Zum Sündenbock für den inzwischen starken Anstieg der (www.openpr.de) weiter

Atomenergie um jeden Preis

22.10.2015 - 'Wir werden neue Kernreaktoren in Dukovany und Temelin bauen, koste es was es wolle.' So könnte man die Politik am schnellsten zusammenfassen, die Minister Jan Mladek seit seinem Amtseintritt betreibt. (www.oekonews.at) weiter

Politischer Kurzschluss beim Laden von Elektrofahrzeugen in Deutschland?

22.10.2015 - Führende Verbände und Vereine der E-Mobilität in Deutschland kritisieren Motivation, Inhalt und Gestaltungswillen der zur Entscheidung vorgelegten Ladesäulenverordnung. (www.oekonews.at) weiter

Mist des Tages: Papierindustrie will umfassende Reform des Ökostromgesetzes

21.10.2015 - AUS EINER AUSSENDUNG DER PAPIERINDUSTRIE (www.oekonews.at) weiter

Studien des BMWi zum Thema Beschäftigungswirkungen im Energiesektor (aktualisiert am 21.10.2015)

21.10.2015 - Der Umbau der Energieversorgung setzt Impulse für Wachstum und Beschäftigung. Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Energiewende und insbesondere die Beschäftigungswirkungen im Energiesektor können grundsätzlich aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Herangehensweisen untersucht werden. Dazu wurden bereits in der 17. Legislaturperiode drei Studien beauftragt. Die Gutachter sind beispielsweise der Frage nachgegangen, wie viele Personen in der Energiewirtschaft beschäftigt sind und inwieweit die Energiewende zusätzliche Arbeitsplätze schafft oder unterm Strich Arbeitsplätze kostet. Im Ergebnis stellen alle Vorhaben übereinstimmend fest, dass mit der Energiewende positive Beschäftigungswirkungen verbunden sind. Im Einzelnen führen aber die Unterschiede in den Untersuchungsfragen, verwendeten Methoden und getroffenen Annahmen dazu dass die quantitativen Ergebnisse, nicht mit einander vergleichbar sind. Die Studie 'Beschäftigung durch erneuerbare Energien in Deutschland: Ausbau und Betrieb, heute und morgen' legt einen Fokus auf die Analyse der erneuerbaren Energien und deren Einfluss auf die Bruttobeschäftigung. Dabei berücksichtigt sie mehrere Vorleistungsstufen, d. h. es werden auch die Beschäftigten von direkten sowie mittelbaren Zulieferbetrieben mitgezählt. Die Studie geht außerdem der Frage nach, ob die Energiewende netto zu zusätzlicher Beschäftigung führt, d. h. ob durch den Ausbau der erneuerbaren Energien mehr Arbeitsplätze geschaffen werden als z. B. in der konventionellen Stromerzeugung verloren gehen. Dafür wird die Annahme getroffen, dass die Energiewende im Jahr 1995 beginnt (Beginn des Ausbaus der erneuerbaren Energien aufgrund staatlicher Förderung).Die Studie 'Gesamtwirtschaftliche Effekte der Energiewende' untersucht u. a. die Frage, welche Auswirkungen die Energiewende auf die Gesamtbeschäftigung in Deutschland hat. Ähnlich wie in der obigen Studie ermittelt sie, inwieweit die Energiewende netto Arbeitsplätze schafft. Dafür wird angenommen, dass die Energiewende mit dem Energiekonzept im Jahr 2010 beginnt. Dadurch bleiben beispielsweise die Beschäftigungseffekte des Ausbaus erneuerbarer Energien sowie der Steigerung der Energieeffizienz aus der Zeit vor 2010 in den Ergebnissen unberücksichtigt. (www.bmwi.de) weiter

Strommarkt 2.0 (aktualisiert am 21.10.2015)

21.10.2015 - Ziel des Strommarktdesigns ist es, auch bei hohen Anteilen von erneuerbaren Energien eine sichere, kostengünstige und umweltverträgliche Versorgung mit Strom zu gewährleisten. Der Strommarkt hat im Kern eine Synchronisationsaufgabe. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Weißbuch 'Ein Strommarkt für die Energiewende' Eckpunkte für das den Strommarkt 2.0 erarbeitet, die mit dem Strommarktgesetz umgesetzt werden. (www.bmwi.de) weiter

Brunner: Österreich gefährdet Glaubwürdigkeit der EU vor Klimagipfel

21.10.2015 - Grüner Appell: Budgetkürzungen beim Klimaschutz zurückzunehmen (www.oekonews.at) weiter

Kleinwasserkraft Jahrestagung in Alpbach Tirol: Fairness für Kleinwasserkraft

21.10.2015 - Über 300 Betreiber, Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung diskutieren Chancen und Bedrohungen der Kleinwasserkraft in Österreich (www.oekonews.at) weiter

Staatspreis für Klima und Umwelt bestätigt Klimaschutzfunktion der Kleinwasserkraft

21.10.2015 - Umweltförderung Inland für Fischaufstiegshilfen muss wieder gestartet werden (www.oekonews.at) weiter

Die Ausfuhr von australischem Uran nach Indien stößt auf Widerstand

20.10.2015 - Die Pläne, Uran aus Australien nach Indien zu exportieren, sind auf ihren bisher wohl massivsten Widerstand gestoßen, so der Report 151 des einflussreichen 'Joint Standing Committees on Treaties' (JSCOT) des australischen Bundesparlaments. (www.oekonews.at) weiter

Bayerischer Staatspreis für Elektromobilität: eCarTec Awards überreicht

20.10.2015 - Der Preis wurde heuer in den Kategorien Sustainable Product & Mobility Concepts, Energy Infrastructure & Storage, Powertrain & Electronics und Electric Vehicle verliehen (www.oekonews.at) weiter

Sichere Röntgenfilmentsorgung durch einen rundum geschlossenen Entsorgungsprozess

20.10.2015 - Bremen, 20. Oktober 2015 Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist im Gesundheitswesen angekommen. Obgleich noch nicht alle Arztpraxen ihre analogen Systeme umgestellt haben ? das digitale Röntgen ist inzwischen weit verbreitet. Durch die gesetzliche Aufbewahrungsfrist von mindestens 10 Jahren sind die (www.openpr.de) weiter

Strompreise: Die Kostentreiber für 2016

20.10.2015 - Strom wird in Deutschland noch teurer. Am 15. Oktober haben die 4 deutschen Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der gesetzlichen Umlagen auf den Strompreis für das Jahr 2016 bekannt gegeben. Demnach wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr von 6,17 auf 6,35 Cent pro Kilowattstunde (www.openpr.de) weiter

Stellungnahmen der Bundesländer und Verbände zum Gesetzesentwurf des Strommarktgesetzes (aktualisiert am 19.10.2015)

19.10.2015 - Der Referentenentwurf zum Strommarktgesetz wurde den Bundesländern und Verbänden am 14. September zur Kenntnis- und Stellungnahme übersandt. (www.bmwi.de) weiter

Neues Elektrogesetz: 90 Prozent der Deutschen würden kostenlose Rücknahme nutzen

18.10.2015 - 4 von 10 haben noch nichts von der künftigen Rücknahmepflicht gehört - aber 60 Prozent würden entsprechende Angebote des Online-Handels nutzen (www.oekonews.at) weiter

10.000-Häuser-Programm bringt Schub für Sanierung

17.10.2015 - Das 10.000 Häuser-Programm, das das Land Bayern vor vier Wochen aufgelegt hat, hat enormen Zuspruch. Knapp 2.000 Anträge sind bisher eingegangen, so das bayrische Wirtschaftsministerium gegenüber EnBauSa.de. 1.550 Anträge fielen in den Bereich Heizungssysteme, 400 in den Bereich Energiesystem... (www.enbausa.de) weiter

Staatspreis für Umwelt- und Energietechnologie bringt Vorreiter vor den Vorhang

17.10.2015 - Der Staatspreis wurde in 3 Kategorien vergeben und zeichnete innovative Projekte aus, die mit cleverer Umsetzung in der Praxis zeigen, was möglich ist (www.oekonews.at) weiter

Uwe Beckmeyer im Interview mit der Zeitschrift "stadt+werk"

16.10.2015 - Der Wärmemarkt gilt aus Stiefkind der Energiewende. stadt+werk sprach mit Staatssekretär Uwe Beckmeyer über die Strategie der Bundesregierung zur Reduzierung des Heizbedarfs und zum Einsatz erneuerbarer Energien für die Wärmeerzeugung. (www.bmwi.de) weiter

E-Wirtschaft: Wie sehen Geschäftsmodelle, Innovationen und Services der Zukunft aus?

16.10.2015 - Innovationsstaatssekretär Harald Mahrer sieht Digitalisierung als 'Tor zu einer neuen Welt' (www.oekonews.at) weiter

Außenminister Kurz bei High-Speed-Ladestation für E-Autos

16.10.2015 - Smatrics erweitert sein flächendeckendes Ladenetz mit 40 neuen High-Speed-Ladestationen (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare und Effizienz bei Energieforschung im Fokus

15.10.2015 - Die im Energieforschungsprogramm der Bundesregierung eingesetzten Mittel lagen im Berichtsjahr 2014 bei über 819 Millionen Euro. Mehr als 73 Prozent flossen in die zentralen Themen Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Mit rund 303 Millionen Euro flossen im vergangenen Jahr die meisten Gelder... (www.enbausa.de) weiter

Wirtschaftsausschuss stimmt Energielabel zu

15.10.2015 - Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat dem Entwurf des Ersten Gesetzes zur Änderung des Energieverbrauchskennzeichnungsgesetzes mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD zugestimmt. Mit dem Gesetz wird der Anwendungsbereich des nationalen Effizienzlabels auf gebrauchte... (www.enbausa.de) weiter

Nationalrat: Kontrolle von Bioprodukten in eigenem Gesetz geregelt

15.10.2015 - Bio- und heimische Produkte im Fokus- Oppositionsanträge zu Glyphosat (www.oekonews.at) weiter

Österreich: Lebhafte Klimaschutzdebatte im Vorfeld der Weltkonferenz in Paris

15.10.2015 - Umweltminister Rupprechter: Österreich beim Klimaschutz auf gutem Weg - Grüne wollen ehrgeizigere Ziele (www.oekonews.at) weiter

Gabriel: Konzernnachhaftung schließt Haftungslücken der Konzerne und minimiert Risiken für öffentliche Haushalte und Steuerzahler

14.10.2015 - Das Bundeskabinett hat heute das Gesetz zur Nachhaftung für Rückbau- und Entsorgungskosten im Kernenergiebereich sowie die Einrichtung der 'Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK)' beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Klimaschutz: Ein Anliegen für alle Staaten

14.10.2015 - 'Ein erfolgreicher internationaler Klimaschutzvertrag muss den Grundstein für weitere Anstrengungen zur Eindämmung des Treibhauseffekts legen' (www.oekonews.at) weiter

EU-Bio-Recht: Trotz Verbesserungen weiter Handlungsbedarf

14.10.2015 - BIO AUSTRIA Obfrau Grabmann sieht wichtige Eckpfeiler durch EU-Parlament eingeschlagen und fordert höchste Sorgfalt bei Finalisierung in Trilog-Verhandlungen (www.oekonews.at) weiter

Keine nachhaltige Mobilität ohne erneuerbare Energien ? auch nicht mit Elektroautos

13.10.2015 - Auch wenn sich die Benzin- und Dieselpreise mittlerweile weit unter den Höchstständen der letzten Jahre befinden, geht die Elektrifizierung des Automobils weiter. Dazu trägt nicht nur der aktuelle VW Diesel-Skandal bei, sondern auch der Versuch zahlreicher Staaten, die vom Mensch (www.openpr.de) weiter

Bodenverbrauch in Österreich muss gestoppt werden!

13.10.2015 - Landwirtschaftliche Vorrangflächen brauchen gesetzlichen Schutz - Leerstehende Immobilien nutzen! (www.oekonews.at) weiter

Staatssekretär Beckmeyer: Erfolgreiche Partnerschaft mit Bulgarien im Energiebereich vertiefen

12.10.2015 - Heute empfing der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, den bulgarischen Wirtschaftsminister Lukarski zu einer Tagung des Deutsch-Bulgarischen Kooperationsrates im BMWi. (www.bmwi.de) weiter

Baden-Württemberg legt Vorschlag zur EnEV-Anpassung vor

12.10.2015 - Der Bundesrat wird am 16. Oktober Änderungen des Asylgesetzes beraten. Dabei sind auch Anpassungen der Energieeinsparverordnung vorgesehen, die Gebäude für die Unterbringung von Asylsuchenden und Flüchtlingen betreffen. Die von der Bundesregierung vorgeschlagenen Änderungen gehen nach Auffassung... (www.enbausa.de) weiter

Neue App zum EWärmeG 2015

11.10.2015 - Gebäudeenergieberater können ab sofort per App mit einem Smartphone oder Tablet komfortabel umfangreiche Informationen zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) aufrufen. (www.oekonews.at) weiter

Berlin: Rund 250000 fordern "Stoppt TTIP und CETA - Für einen gerechten Welthandel"

10.10.2015 - Unter dem Motto 'TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel' haben heute etwa 250000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA (TTIP) und zwischen der EU und Kanada (CETA) protestiert. (www.oekonews.at) weiter

Gabriel: "Unternehmen sind in der Lage, die Kosten des Kernenergieausstiegs zu tragen"

10.10.2015 - Das Bundeswirtschaftsministerium hat heute das Gutachten zur Überprüfung der Kernenergie-Rückstellungen (PDF: 2,75 MB) veröffentlicht. (www.bmwi.de) weiter

Startup schafft 1 Woche Erholung für unsere Umwelt

9.10.2015 - "Umweltschutz geht alle an und wir können nicht mehr warten, bis die Politik hier wirklich aktiv wird." Das hat sich auch das Startup Picabird gedacht und geht einen ganz neuen Weg unsere Erde zu retten. Auf ihrem Food Blog WirEssenGesund.de (www.openpr.de) weiter

Andreas Kuhlmann im BMWi-Interview: ?Ich sehe die dena als Agentur für angewandte Energiewende?

9.10.2015 - In einem Video-Interview der aktuellen Ausgabe des Newsletters ?Energiewende direkt? des Bundeswirtschaftsministeriums spricht dena-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann über die Bedeutung von Energieeffizienz […] (www.dena.de) weiter

Staatssekretär Beckmeyer: Verbesserte Bauabläufe senken Kosten für Offshore-Strom

9.10.2015 - Nach zwei Jahren Bauzeit ist an diesem Freitag der Offshore-Windpark 'Borkum Riffgrund 1' in Betrieb gegangen. An der feierlichen Einweihung in Norden nahmen auch der Maritime Koordinator der Bundesregierung, Uwe Beckmeyer, und Prinz Joachim von Dänemark teil. Realisiert wurde das Projekt von dem Unternehmen DONG Energy, an dem der Staat Dänemark mehrheitlich beteiligt ist. Die 78 Windenergieanlagen in der Nordsee werden eine Gesamtleistung von 312 Megawatt erzeugen. Damit können rund 320.000 Haushalte in Deutschland mit Strom versorgt werden. (www.bmwi.de) weiter

"Minister Dobrindt: Schluss mit den Lügentests!"

9.10.2015 - Greenpeace-Aktivisten demonstrieren vor Konferenz der deutschen Verkehrsminister gegen vertuschte Gesundheits- und Klimaschäden (www.oekonews.at) weiter

App zum E-Wärme-Gesetz ist fertig

9.10.2015 - Gebäudeenergieberater können ab sofort per App mit einem Smartphone oder Tablet umfangreiche Informationen zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) aufrufen. Die Web-Applikation enthält den kompletten Gesetzestext, Erläuterungen zu den Erfüllungsoptionen, ein Berechnungswerkzeug und weitergehende... (www.enbausa.de) weiter

Photovoltaic Becoming Mainstream

8.10.2015 - One Important Result from the EU PVSEC 2015 - Towards a European Union of Photovoltaics Solar Electricity - System Integration will be the next big challenge for PV - Over 2500 PV specialists from 77 countries discussed the latest results (www.oekonews.at) weiter

Bedrohter Südseestaat Kiribati fordert weltweites Verbot von neuen Kohlegruben

8.10.2015 - Der Staatspräsident Anote Tong des vom Klimawandel bedrohten Pazifikstaat Kiribati fordert vor dem UN-Klimagipfel in Paris einen weltweiten Ausbaustopp für die Produktion von Kohle. (www.oekonews.at) weiter

1,3 Milliarden im Bundeshaushalt zusätzlich für Energieeffizienz

8.10.2015 - Solarthemen 457. Das Bundeskabinett hat im Zuge eines Nachtragshaushalts für 2015 beim Bundes­tag 1,3 Milliarden Euro für zusätzliche ? teils umstrittene ? Förderungen für Klimaschutzinvestitionen von Kommunen, Hausbe­sit­zern und Industrie beantragt. Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Förderung für Kommunen verbessert

8.10.2015 - Solarthemen 457. Die neue Kommunalrichtlinie des Bundesumweltministeriums zur Förderung von Klimaschutzprojekten in Kommunen gilt seit dem 1. Oktober. Erstmals erhalten finanzschwache Kommunen höhere Fördersätze. Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Debatte um Ausschreibungen

8.10.2015 - Solarthemen 457. Bis zum 1. Oktober konnten Stellungnah­men zu den Eckpunkten für Ausschrei­bun­gen zu erneuerbaren Energien beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) eingereicht werden. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Kabinett stellt Weichen für zügigeren Ausbau der Stromnetze

7.10.2015 - Das Bundeskabinett hat heute grünes Licht für mehr Erdkabel gegeben und setzt damit die 'Eckpunkte für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende' vom 1. Juli 2015 um. Künftig sollen die neuen Stromautobahnen (sog. Höchstspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitungen) vorrangig als Erdkabel statt Freileitung gebaut werden. Der Vorrang betrifft v. a. die großen Nord-Süd-Trassen wie SuedLink oder die Gleichstrompassage Süd-Ost. (www.bmwi.de) weiter

Hendricks: Anpassung von Normen soll Bauen billiger machen

7.10.2015 - Erste Ergebnisse des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen liegen vor. Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat sich für Änderungen bei Regelwerken und Baunormen ausgesprochen, damit Bauen bezahlbar bleibt. 'Die von mir ins Leben gerufene Baukostensenkungskommission hat dazu zahlreiche... (www.enbausa.de) weiter

'Evaporative- Emissionen' im Fokus der Gesetzgebung - AVL Systeme erfüllen neueste Standards

7.10.2015 - Neuss/Gaggenau 07.10.2015 Die aktuelle Abgasgesetzgebung limitiert nicht nur die Schadstoffe im Abgas von Verbrennungsmotoren, sondern auch die Kohlenwasserstoff-Ausgasungen der Fahrzeuge. Hauptsächlich kommen diese aus dem Benzin in den Kraftstofftanks und den zugehörigen Kreisläufen. Die Experten der AVL Emission Test Systems haben (www.openpr.de) weiter

FENECON bietet kostenlose Erstberatung für 'EnergieBonusBayern'

6.10.2015 - Deggendorf, 06. Oktober 2015: Die FENECON GmbH & Co. KG, ein auf dezentrale Energiespeichersysteme spezialisiertes Großhandels- und Entwicklungsunternehmen, berät ab sofort Verbraucher und Installateure im Rahmen des 10.000-Häuser-Förderprogramms des Freistaats Bayern. Mit der kostenlosen Auswertung eines standardisierten Fragebogens möchte das (www.openpr.de) weiter

20 Quartiere im Pott können Innovation Cities werden

6.10.2015 - Das vom Initiativkreis Ruhr angestoßene Klimaprojekt InnovationCity Ruhr, das in der Modellstadt Bottrop erfolgreich erprobt wurde, soll in der ganzen Region umgesetzt werden. Dafür stellt das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des landesweiten Projektaufrufs 'Regio.NRW' Fördermittel des... (www.enbausa.de) weiter

OfenKOPPE gibt dem Bundesumweltministerium Rückhalt

6.10.2015 - Austausch von alten Kaminofenanlagen im Sinne des Bundes-Immissionsschutzgesetzes 05.10.2015 ? Das Bundesumweltministerium regelt über eine Verordnung für kleine und mittlere Feuerungsanlagen wie Kaminöfen die Grenzwerte für den maximalen Ausstoß an Kohlenmonoxid und Staub sowie eine Mindestanforderung an den Wirkungsgrad. Es wurden (www.openpr.de) weiter

Initiative der deutschen Agrarminister pro Biogas

6.10.2015 - Perspektiven für Bestandsanlagen und moderater Zubau dringend erforderlich - Diversifizierung des landwirtschaftlichen Einkommens durch Biogasanlagen - Alternative Energiepflanzen bringen Farbe ins Feld (www.oekonews.at) weiter

Vorarlberg: Keine Baubewilligungen für Solar- und Photovoltaikanlagen am Gebäudebestand

6.10.2015 - Seveso-Anpassungsgesetz in Kraft getreten - Andere Bundesländer sollten dem positiven Beispiel rasch folgen! (www.oekonews.at) weiter

In Zukunft werden wir wieder dichter beisammen leben

6.10.2015 - In Wolfurt haben Experten mit Politikern, Verwaltungsmitarbeitern, Architekten und Planern über die Anforderungen an eine neue Planungskultur in der Siedlungsentwicklung und im Wohnbau diskutiert. (www.oekonews.at) weiter

Neue Fördermittel für die Modernisierung kommunaler Beleuchtung

5.10.2015 - Das Bundesumweltministerium (BMUB) hat am 1.10.2015 die neue Kommunalrichtlinie im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative veröffentlicht. Danach wird in den Jahren 2016 und 2017 insbesondere auch […] (www.dena.de) weiter

Handeln bevor es dunkel wird

5.10.2015 - Bald geht in vielen Betrieben das Licht aus Noch immer sind Millionen von Quecksilberdampflampen in deutschen Betrieben im Einsatz. Wer noch über Ersatz-Leuchtmittel hierfür verfügt konnte sich bisher ?über die Runden retten?. Doch die Bestände gehen immer mehr zur Neige. Gesetzliche Regelung (www.openpr.de) weiter

Martina Klärle für Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung nominiert: Projekt 'WIND-AREA'

5.10.2015 - Prof. Dr. Martina Klärle, Professorin des Fachbereichs Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung nominiert. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) prämiert anlässlich des Wissenschaftsjahrs 2015 ? Zukunftsstadt herausragende Ideen (www.openpr.de) weiter

Europaweit einzigartiges Forschungsprojekt zur unterirdischen Speicherung von Wind- und Sonnenenergie

5.10.2015 - Technologieminister Stöger, Klimafonds-Geschäftsführerin Vogel und RAG-Generaldirektor Mitteregger eröffnen Forschungsspeicher Underground Sun Storage in Pilsbach/Oberösterreich (www.oekonews.at) weiter

Windnetzwerk WAB e.V. wird mit dem go-Cluster Silber-Label vom Bundesministerium ausgezeichnet

5.10.2015 - WAB e.V.... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Herbstforum stellt Erfahrungen mit E-Wärmegesetz vor

5.10.2015 - Das 17. Herbstforum Altbau beleuchtet am 11. November 2015 in Stuttgart aktuelle Entwicklungen in der Gebäudesanierung. Veranstalter des Herbstforums Altbau ist das vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg geförderte Programm Zukunft Altbau. Themen sind unter... (www.enbausa.de) weiter

25 Jahre Deutsche Einheit ? 25 Jahre Umweltunion

4.10.2015 - Erfolge im Naturschutz und bei Sicherung des 'Grünen Bands', Fehlentwicklungen in Verkehrspolitik und Landwirtschaft (www.oekonews.at) weiter

"Alternative Nobelpreise" 2015: Preise der Right Livelihood Award Stiftung gehen nach Uganda, Italien, Kanada und an die Marshallinseln

3.10.2015 - Ein Außenminister gegen Atomkraft, eine Kämpferin für die Arktis und andere Persönlichkeiten mit Mut nach außen stehen im Zentrum (www.oekonews.at) weiter

G20: Energieminister begrüßen Einsatz Erneuerbarer Energien

2.10.2015 - Die Minister betonen die Bedeutung der erneuerbaren Energien, und verabschieden IRENA-Toolkit für Einsatz von erneuerbarer Energie (www.oekonews.at) weiter

G20 Embraces Renewables at Energy Ministers Meeting

2.10.2015 - Ministers emphasize importance of renewable energy, adopt IRENA-led toolkit for renewable energy deployment (www.oekonews.at) weiter

G20: Energieminister begrüßen Erneuerbare Energien

2.10.2015 - Die Minister betonen die Bedeutung der erneuerbaren Energien, und verabschieden IRENA-Toolkit für Einsatz von erneuerbarer Energie (www.oekonews.at) weiter

Biologische Vielfalt am Abstellgleis? Es ist verdammt viel zu tun!

2.10.2015 - Die Halbzeitbewertung der Biodiversitätsstrategie der EU zeigt in vielen Bereichen Fortschritte, aber auch, dass größere Anstrengungen seitens der Mitgliedstaaten erforderlich sind, um den Verlust der biologischen Vielfalt bis 2020 aufzuhalten. (www.oekonews.at) weiter

Beckmeyer: Nachhaltige Energieversorgung im G20-Kreis weiter stärken

2.10.2015 - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, nimmt am ersten Energieminister-Treffen im G20-Rahmen in Istanbul teil. Im Mittelpunkt des zweitägigen Treffens am 1. und 2. Oktober 2015 unter türkischer Präsidentschaft stehen die Frage eines besseren Energiezugangs insbesondere für die Region Subsahara-Afrika sowie die Wettbewerbsfähigkeit erneuerbarer Energien. (www.bmwi.de) weiter

Demand Side Management: Flughafen Stuttgart wird Energiedienstleister

2.10.2015 - dena und Umweltministerium Baden-Württemberg unterstützen Unternehmen bei der Erschließung eines neuen Geschäftsfelds (www.dena.de) weiter

Bei Krediten für WEGs ist gute Aufklärung nötig

2.10.2015 - Der Bundesgerichtshof hat ein Urteil gefällt, das für die Inanspruchnahme von Krediten durch Wohnungseigentümergemeinschaften relevant ist. Die Parteien sind Mitglieder einer aus 201 Einheiten bestehenden Wohnungseigentümergemeinschaft. In der Eigentümerversammlung vom 14. August 2013 beschlossen... (www.enbausa.de) weiter

Energieeffizienter Nichtwohnungsbau wird gefördert

2.10.2015 - Seit 1. Oktober 2015 fördert die KfW Bankengruppe erstmals auch den energieeffizienten Neubau von kommunalen und sozialen Nichtwohngebäuden. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), die Mittel kommen aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm. Damit setzen BMWi und KfW... (www.enbausa.de) weiter

atomstopp: Parlamentarische Bürgerinitiative zu EURATOM kann ONLINE unterstützt werden!

2.10.2015 - Die ersten 100 Unterschriften sind bereits abgegeben worden! (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz: dena legt Stellungnahme vor

1.10.2015 - In ihrer Stellungnahme zum Referentenentwurf für das Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz) begrüßt die dena die Grundsätze der freien Preisbildung und der Markttransparenz […] (www.dena.de) weiter

Biogasrat fordert faire Ausschreibungsregeln für Biomasse im EEG 2016

1.10.2015 - Grünes Gas: Joker und Backup-Lösung für fluktuierende erneuerbare Energien Berlin, 01.10.2015 ? Strom aus Biomasse muss ab Januar 2017 genauso ausgeschrieben werden wie dies für Strom aus Photovoltaik und Wind nach den Plänen des Bundeswirtschaftsministers vorgesehen ist, fordert der Biogasrat+ in (www.openpr.de) weiter

Deutschland verfügt über Lagerstätten von Weltrang

1.10.2015 - Seltene Erden und andere Rohstoffe liegen auch hierzulande bereit - Politik muss umdenken Lennestadt, 1. Oktober 2015. In deutschen Böden liegen Bodenschätze und Rohstoffvorkommen von unschätzbarem Wert, darunter auch viele Metalle und sogenannte Seltene Erden, wie sie zur Herstellung von Mobiltelefonen benötigt (www.openpr.de) weiter

Stellungnahmen der Bundesländer und Verbände zum Gesetzesentwurf des Strommarktgesetzes

1.10.2015 - Der Referentenentwurf zum St wurde den Bundesländern und Verbänden am 14. September zur Kenntnis- und Stellungnahme übersandt. (www.bmwi.de) weiter

Unterstützung für Kommunen beim energieeffizienten Bauen - neues KfW-Förderangebot startet

1.10.2015 - Ab heute (1. Oktober 2015) fördert die KfW Bankengruppe erstmals auch den energieeffizienten Neubau von kommunalen und sozialen Nichtwohngebäuden. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), die Mittel kommen aus dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm. (www.bmwi.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe legt Chronologie des Kniefalls der Bundesregierung vor den Autokonzernen offen

1.10.2015 - Bereits zur IAA 2007 enthüllte die DUH erstmals im Detail den Betrug der Autokonzerne bei Abgaswerten und Spritverbrauch und forderte das deutsche Bundesverkehrsministerium und Kraftfahrtbundesamt auf, dagegen einzuschreiten. (www.oekonews.at) weiter

dena-Management: Kristina Haverkamp tritt als zweite Geschäftsführerin an

1.10.2015 - Ministerialrätin aus dem BMWi folgt auf Ulrich Benterbusch (www.dena.de) weiter

"Mehr Bio": Bio-Aktionsprogramm soll bisherigen Erfolg ausbauen

1.10.2015 - BIO AUSTRIA Obfrau Gertraud Grabmann und Minister Andrä Rupprechter stellen Schwerpunktmaßnahmen für mehr Bio vor (www.oekonews.at) weiter

UVP-Verfahren: Minister Rupprechter bekennt sich zur Bürgerbeteiligung

1.10.2015 - Verfahrensdauer ist in den letzten Jahren deutlich gesunken (www.oekonews.at) weiter

Bundesminister Rupprechter: Abgasmessungen auf der Straße statt im Labor

1.10.2015 - Europäische Union muss Prüfzyklen an den realen Fahrbetrieb anpassen (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz: Heftige Parlamentsdebatte im Vorfeld der Weltkonferenz in Paris

1.10.2015 - Minister Rupprechter sieht EU und Österreich beim Klimaschutz auf gutem Weg - Scharfe Reaktion auf den VW-Skandal (www.oekonews.at) weiter

Energie im Mittelstand: Aktuelles

30.9.2015 - Die Umsetzung der Energiewende hatte den Strom- und Gasverbrauchern bereits bisher mehrere Aufschläge und Umlagen beschert, die jeweils spezifische Mehrkosten oder Risiken abdecken sollen. Wie sich aus der aktuellen Diskussion in der Politik erkennen lässt, werden die Eingriffe und Justierungen (www.openpr.de) weiter

Kabinett senkt EnEV-Anforderung für Flüchtlingsheime

30.9.2015 - Das Bundeskabinett hat eine Senkung der energetischen Anforderungen der Energieeinsparverordnung an Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünfte beschlossen. Diese sind bis Ende 2018 befristet und sollen eine beschleunigte Unterbringung von Flüchtlingen unterstützen. Bundesumwelt und... (www.enbausa.de) weiter

Kabinettbeschluss zum Nachtragshaushalt stärkt Energie- und Klimafonds

29.9.2015 - Das Bundeskabinett hat heute den Nachtragshaushalt für das Haushaltsjahr 2015 beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Jagdreform Hessen: Neues Bündnis fordert mehr Tierschutz

29.9.2015 - Wie im Koalitionsvertrag angekündigt hat die schwarz-grüne Landesregierung den Entwurf einer neuen Jagdverordnung vorgelegt, in der unter anderem die Jagd- und Schonzeiten in Hessen neu geregelt werden. Das im Juli dieses Jahres gegründete "Bündnis Jagdreform Hessen" (BJH) unterstützt die Landesregierung (www.openpr.de) weiter

Eckpunkte für Energiestrategie: Rascher Umstieg auf Erneuerbare Energien, mehr Energieeffizienz und Steuerreform

29.9.2015 - Drohendes Vakuum in der Energiepolitik muss verhindert werden- Kontinuität ist wichtig - Steuerreform ist notwendig (www.oekonews.at) weiter

Energiewende in Europa: Baake auf Podiumsdiskussion des Bruegel Instituts im BMWi

28.9.2015 - Seit mittlerweile 10 Jahren ist die wirtschaftswissenschaftliche Denkfabrik Bruegel eine feste Größe in der europäischen Politik. Zu ihrem Jubiläum veranstaltete das Bruegel Institut eine hochrangige Podiumsdiskussion im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, in dessen Rahmen BMWi-Staatssekretär Rainer Baake die zentralen Herausforderungen und Aufgaben in der europäischen Energiepolitik skizzierte. (www.bmwi.de) weiter

Chancen und Grenzen thermochemischer Speicher

28.9.2015 - Thermochemische Wärmespeicher - Einundzwanzig Wissenschaftler trafen sich Ende Juni 2015 zu dem Workshop ?Chancen und Grenzen thermochemischer Speicherung?. Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) stellte in Garching die Ergebnisse des vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekts ?Labor für thermochemische Speichermaterialien? vor.© ZAE Bayern (www.bine.info) weiter

Biomasse produziert Strom und Wärme

28.9.2015 - Förderbekanntmachung des BMWi - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gab bekannt, dass das Förderprogramm ?Energetische Biomassenutzung? fortgesetzt wird. Im Zuge dieser Programm-Neuausrichtung stehen vor allem praxisorientierte Lösungen im Fokus. Ziel ist es, durch kostengünstige und effiziente Verbrennungs-, Vergasungs-, Biogas- und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen einen Beitrag zu einem klimafreundlichen Wärmemarkt zu leisten.© Fotolia / Gerhard Seybert (www.bine.info) weiter

Studien des BMWi zum Thema Beschäftigungswirkungen im Energiesektor (aktualisiert am 28.9.2015)

28.9.2015 - Der Umbau der Energieversorgung setzt Impulse für Wachstum und Beschäftigung. Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Energiewende und insbesondere die Beschäftigungswirkungen im Energiesektor können grundsätzlich aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Herangehensweisen untersucht werden. Dazu wurden bereits in der 17. Legislaturperiode drei Studien beauftragt. Die Gutachter sind beispielsweise der Frage nachgegangen, wie viele Personen in der Energiewirtschaft beschäftigt sind und inwieweit die Energiewende zusätzliche Arbeitsplätze schafft oder unterm Strich Arbeitsplätze kostet. Im Ergebnis stellen alle Vorhaben übereinstimmend fest, dass mit der Energiewende positive Beschäftigungswirkungen verbunden sind. Im Einzelnen führen aber die Unterschiede in den Untersuchungsfragen, verwendeten Methoden und getroffenen Annahmen dazu dass die quantitativen Ergebnisse, nicht mit einander vergleichbar sind. Die Studie 'Beschäftigung durch erneuerbare Energien in Deutschland: Ausbau und Betrieb, heute und morgen' legt einen Fokus auf die Analyse der erneuerbaren Energien und deren Einfluss auf die Bruttobeschäftigung. Dabei berücksichtigt sie mehrere Vorleistungsstufen, d. h. es werden auch die Beschäftigten von direkten sowie mittelbaren Zulieferbetrieben mitgezählt. Die Studie geht außerdem der Frage nach, ob die Energiewende netto zu zusätzlicher Beschäftigung führt, d. h. ob durch den Ausbau der erneuerbaren Energien mehr Arbeitsplätze geschaffen werden als z. B. in der konventionellen Stromerzeugung verloren gehen. Dafür wird die Annahme getroffen, dass die Energiewende im Jahr 1995 beginnt (Beginn des Ausbaus der erneuerbaren Energien aufgrund staatlicher Förderung).Die Studie 'Gesamtwirtschaftliche Effekte der Energiewende' untersucht u. a. die Frage, welche Auswirkungen die Energiewende auf die Gesamtbeschäftigung in Deutschland hat. Ähnlich wie in der obigen Studie ermittelt sie, inwieweit die Energiewende netto Arbeitsplätze schafft. Dafür wird angenommen, dass die Energiewende mit dem Energiekonzept im Jahr 2010 beginnt. Dadurch bleiben beispielsweise die Beschäftigungseffekte des Ausbaus erneuerbarer Energien sowie der Steigerung der Energieeffizienz aus der Zeit vor 2010 in den Ergebnissen unberücksichtigt. (www.bmwi.de) weiter

Heiz-Check wird ab Oktober gefördert

28.9.2015 - Ab 1. Oktober starten die Verbraucherzentralen den neuen Heiz-Check, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit insgesamt rund 1,5 Millionen Euro in 2015 und 2016 fördert. Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten von Energieberatern der Verbraucherzentrale zuhause Tipps zur... (www.enbausa.de) weiter

Heizungsanlagen brauchen Effizienz-Label

28.9.2015 - Seit dem 26. September gibt es neue Vorgaben für die Kennzeichnung neuer Heizkessel. Die EU hat für Öl- und Gasheizungen, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Warmwasserbereiter und Warmwasserspeicher strengere Regelungen erlassen. Holzheizungen benötigen die Labels erst ab 2017. Für Handwerker werden... (www.enbausa.de) weiter

Gabriel: Neue Anforderungen an Heizgeräte senken Heizkosten

28.9.2015 - Durch zwei EU-Verordnungen, die heute in Kraft treten, wird das EU-Energielabel künftig auch bei Heißwasserbereitern und Heizgeräten Orientierung geben. Die farbige Balkenskala (G bis A++) ist bereits von Haushaltsgeräten und Fernsehern bekannt. Darüber hinaus legen zwei neue Verordnungen fest, dass die ineffizientesten Geräte nicht mehr auf den Markt kommen dürfen. (www.bmwi.de) weiter

KIDS CAMPUS für nachhaltigen Umgang mit Ressourcen

28.9.2015 - Bildungsministerin eröffnet dritte 'Konferenz der Kinder' in Wien (www.oekonews.at) weiter

Volkswagen-Skandal: Kommission ruft zu rigoroser Einhaltung von EU-Emissionsstandards auf

27.9.2015 - Die Kommission fordert die Behörden der Mitgliedstaaten auf die Implikationen des Skandals für in Europa verkaufte Fahrzeuge zu prüfen und mahnt zu einer rigorosen Einhaltung der Europäischen Verbraucherstandards. (www.oekonews.at) weiter

Umweltminister beim UNO-Gipfel zur nachhaltigen Entwicklung

26.9.2015 - Rupprechter: Globale Nachhaltigkeitsziele sind ein Meilenstein am Weg nach Paris (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz und Energiepolitik der Bundesländer- wie steht´s in der Realität?

25.9.2015 - WWF stellt Studie vor - Erstmals die Musterschüler und die Hinterbänkler unter Österreichs Bundesländern in Vergleich (www.oekonews.at) weiter

Verbraucherzentrale gegen Zwang zu Smart Meter

25.9.2015 - Das Bundeswirtschaftsministerium hat mit dem Referentenentwurf zur Digitalisierung der Energiewende den Startschuss für den Smart Meter-Einbau in Deutschland gegeben. Ab 2017 sollen Großverbraucher und ab 2020 Privathaushalte zum Einbau intelligenter Stromzähler und Messsysteme verpflichtet werden.... (www.enbausa.de) weiter

VW-Skandal: logische Folge einer verfehlten Umwelt- und Automobilpolitik

25.9.2015 - Wann kommt das längst überfällige Null-Emissions-Auto ? (www.oekonews.at) weiter

Bundeswirtschaftsministerium fördert Heiz-Checks zur Steigerung der Energieeffizienz

24.9.2015 - Ab 1. Oktober starten die Verbraucherzentralen den neuen Heiz-Check, den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit insgesamt rund 1,5 Millionen Euro in 2015 und 2016 fördert. Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten hier von Energieberatern zuhause praktische Tipps zur Optimierung ihrer Heizung und können so Geld sparen. (www.bmwi.de) weiter

Baubegleitung in der energetischen Sanierung

24.9.2015 - Eine Baubegleitung sorgt dafür, dass bei einer Baumaßnahme die eingesetzten Investitionen zu dem erwarteten Ergebnis führen weiter

Hendricks: EnEV 2016 bleibt gültig

24.9.2015 - Bundesumwelt und -bauministerin Barbara Hendricks sprach sich nach Informationen der Dena in einer Diskussion mit den Spitzenverbänden der Bau- und Wohnungswirtschaft gegen eine Absenkung der energetischen Standards im Neubau aus. 'Wenn wir unsere energie- und klimapolitischen Ziele... (www.enbausa.de) weiter

Bundesminister Rupprechter: EU-Kommission muss Konsequenzen aus Dieselskandal ziehen

24.9.2015 - Verpflichtende Überprüfung von Abgasmessungen von Pkw im realen Fahrbetrieb soll so schnell wie möglich kommen (www.oekonews.at) weiter

EU-Umweltminister einigen sich auf Grundsatzposition für Weltklimakonferenz

24.9.2015 - Die Europäische Union einigte sich am 18. September 2015 in Brüssel auf eine Grundsatzposition zur Weltklimakonferenz in Paris. (www.oekonews.at) weiter

Kopernikus: Forschen für die Energiewende

24.9.2015 - Solarthemen 456. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat mit Kopernikus ein Forschungs-Förderkonzept vorgelegt, das sich den technologischen und gesellschaftlichen Veränderungen durch höhere Anteile an erneuerbaren Energien widmet. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

EU-Umweltminister einig beim Klimaschutz

24.9.2015 - Solarthemen 456. Die Umweltminister der Europäischen Union haben sich mit Blick auf die Pariser Weltklimakonferenz auf Positionen geeinigt.  [private] Die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten seien bereit, die Finanzmittel zur Umstellung auf eine CO2-arme Wirtschaft aufzustocken. Sie wollten gemeinsam mit anderen Industriestaaten ab 2020 pro Jahr 100 Milliarden US-Dollar dafür mobilisieren. Allerdings soll das Geld nicht ... (www.solarthemen.de) weiter

Debatte um KWK-Gesetz geht weiter

24.9.2015 - Solarthemen 456. In Kürze ist der Kabinettsentwurf zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz zu erwarten. Die bisherigen Pläne werden von einer Reihe von Verbänden kritisiert. [private] So haben sich neun Organisationen (darunter Verband für Wärmelieferung, Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften, Bündnis Bürgerenergie, Bund der Energieverbraucher) und vier Unternehmen mit einem gemeinsamen Posititionspapier in die Diskussion eingebracht. Sie fordern besonders den Erhalt von ... (www.solarthemen.de) weiter

Regierung will digitale Energiewende

24.9.2015 - Solarthemen 456. Am 21. September hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) einen Referen­ten­ent­wurf für ein ?Gesetz zur Digitali­sie­rung der Energiewende? vorgelegt, das vor allem auf die Einführung von intelligenten Messsystemen (Smart Metern) ausgerichtet ist. . Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Label für alte Öfen im Bundestag

24.9.2015 - Solarthemen 456. Die Bundesregierung hat den Gesetz­ent­wurf zur Änderung des Energie­verbrauchs­kennzeichnungsgesetzes in den Bundestag eingebracht. Er soll ein Labeling für Altheizungen bringen (siehe Solarthemen 453). Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Bundesregierung baut neue Hürden auf

24.9.2015 - Solarthemen 456. Am 14. September hat das Bundeswirtschaftsministerium einen Entwurf für das Strom­marktgesetz veröffentlicht. Die Regierung setzt damit ihren Kurs fort, der sich gegen eine dezentrale Versorgung zu richten scheint. [private] Noch bis zum 29. September läuft die Länder- und Verbändeanhörung zum Referentenentwurf des ?Gesetzes zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz)?. In diesem Strommarkt sei die freie ... (www.solarthemen.de) weiter

Solarthemen 456

24.9.2015 - Themen der Solarthemen-Ausgabe 456 sind u.a.: Bundesregierung baut für dezentrale Anlagen neue Hürden auf +++ Clemens Hoffmann vom IWES im Interview: Energiewende bringt eine Rendite +++ Photovoltaic Conference in Hamburg: Trends im Solarsektor +++ Digitalisierung der Energiewende: intelligente Zähler für Einspeiser ab 7 kW +++ Die Debatte um das KWK-Gesetz geht weiter +++ Initiative Sonnenheizung setzt ... (www.solarthemen.de) weiter

Bezahlbarer Wohnraum: Aktuelle Lage ist herausfordernd und muss differenziert betrachtet werden

23.9.2015 - EnEV 2016 bleibt gültig. geea begrüßt Entscheidung für konsequente Energieeffizienzpolitik (www.dena.de) weiter

EU-Energieminister führen Gespräche zu neuen Energietechnologien

23.9.2015 - Die EU-Energieminister kamen am 23.09.2015 zu einem informellen Treffen in Luxemburg zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche stand das Thema neue Energietechnologien. Hierzu diskutierten die EU-Energieminister u. a. mit dem US-Unternehmer Elon Musk (Tesla) und dem Schweizer Solarflugzeug-Pionier Bertrand Piccard (Solar Impulse) über die Chancen innovativer Technologien für eine kosteneffiziente, sichere und saubere Energieversorgung. Einen weiteren Schwerpunkt des Treffens bildeten Finanzierungsinstrumente für Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienz. (www.bmwi.de) weiter

Gabriel: Kabinettbeschluss zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung stärkt effiziente Wärme- und Stromversorgung

23.9.2015 - Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Neuer Anti-Atomkoordinator des Landes Niederösterreich

23.9.2015 - Unterstützung von Gemeinden und NGOs bei der Anti-Atom-Politik (www.oekonews.at) weiter

Photovoltaic Becoming Mainstream

22.9.2015 - One Important Result from the EU PVSEC 2015 - Towards a European Union of Photovoltaics Solar Electricity - System Integration will be the next big challenge for PV (www.oekonews.at) weiter

Baubeginn für ebm-papst Versandzentrum

21.9.2015 - Ministerpräsident Winfried Kretschmann Ehrengast beim Spatenstich Mulfingen, Feierlicher Spatenstich erfolgt: Im Beisein von Ministerpräsident Winfried Kretschmann begann ebm-papst nun offiziell mit dem Bau seines 38.000 Quadratmeter großen Versandzentrums, das in direkter Nähe zum Hollenbacher Werk entstehen wird. Als Logistikzentrale wird der mit (www.openpr.de) weiter

Stromkennzeichnungsbericht: Wir wollen 100 Prozent Ökostrom - in Österreich!

21.9.2015 - GLOBAL 2000: Lückenlose Stromkennzeichnung per Gesetz wichtiger Schritt für Transparenz - KundInnen können bewusst Energiewende fördern (www.oekonews.at) weiter

Online-Heizölkauf darf widerrufen werden

21.9.2015 - Bereits im Juni hat der Bundesgerichtshof ein Urteil gefällt, das Heizölkunden zu Beginn der Heizperiode interessieren sollte. Danach können Heizölbestellungen innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Bei fallenden Preisen haben Kunden die Möglichkeit, aus einem Vertrag auszusteigen und neu zu... (www.enbausa.de) weiter

Mit dem neuen Kühlschrank Geld verdienen: Das Energieeffizienz-Gesetz soll zum Handel(n) anregen

21.9.2015 - Energietage 2015: Österreichs Energiebranche diskutiert EEffG, Smart Meter Roll-out und Gasversorgung (www.oekonews.at) weiter

Evangelische Kirche ist als erste Kirche "klimaaktiv-Partnerin"

21.9.2015 - Bischof Bünker: Verantwortung für die Schöpfung wahrnehmen - Umweltminister Rupprechter: Für erfolgreiche Energiewende müssen alle an einem Strang ziehen (www.oekonews.at) weiter

Brunner fordert mutigere Position von EU-Umweltministerrat für Klimakonferenz

19.9.2015 - Grüne: Was bisher auf dem Tisch liegt, ist viel zu wenig (www.oekonews.at) weiter

Tschechisches AKW Dukovany: Reaktoren außerplanmäßig zur Überprüfung abgeschaltet

18.9.2015 - GLOBAL 2000 fordert Umweltminister Rupprechter auf, Umweltverträglichkeitsprüfung für dreißig Jahre alten Reaktor durchzusetzen - laxe Sicherheitskultur (www.oekonews.at) weiter

Programm für Energieeffizienzkongress der Dena liegt vor

18.9.2015 - Die Deutsche Energie-Agentur Dena hat das Programm für ihren jährlichen Energieeffizienzkongress veröffentlicht, der am 16. und 17. November in Berlin stattfindet. Das Programm ist hochkarätig besetzt mit unter anderem Bundesumweltministerin Barbara Hendricks, den Staatssekretären Rainer Baake und... (www.enbausa.de) weiter

Dänischer Außenminister überzeugt sich auf HUSUM Wind von iSpin Technologie

17.9.2015 - ROMO Wind Deutschland GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Strommarktgesetz: dena befürwortet freie Preisbildung und Monitoring

17.9.2015 - dena-Chef Kuhlmann: ?Investitionen in gesicherte Kraftwerksleistung bleiben eine Herausforderung? (www.dena.de) weiter

Buderus bietet Software für Heizungslabel an

17.9.2015 - Heizungsfachfirmen können mit der Buderus Software Logasoft EnergyLabel die Anforderungen der EU-Richtlinie zur Kennzeichnung von Heizsystemen erfüllen. Die EU verlangt, dass ab 26. September 2015 Wärmeerzeuger bis 70 kW Leistung und Speicher bis 500 Liter ein Produktlabel bekommen, für das der... (www.enbausa.de) weiter

Bau-Bündnis fordert Moratorium der EnEV 2016

16.9.2015 - Die für 2016 geplante Verschärfung der Energieeinsparverordnung (EnEV) soll für mindestens fünf Jahre auf Eis gelegt werden - das fordert ein Bündnis von elf Organisationen aus der Bau- und Wohnungsbranche. Damit soll auf die seit 2009 stark erhöhte Zuwanderung nach Deutschland reagiert werden,... (www.enbausa.de) weiter

Gabriel: Es gibt noch kein Ergebnis des Stresstests

15.9.2015 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel nahm am 15. September Stellung zu den aktuellen Spekulationen über den vom BMWi beauftragten Stresstest zu Rückstellungen für den Rückbau und die Stilllegung von Kernkraftwerken. (www.bmwi.de) weiter

Projekt bietet kostenlosen Heizungscheck an

15.9.2015 - Die Bundesregierung hat eine Reihe von Initiativen gestartet, um für eine höhere Austauschrate bei Heizungen zu sorgen. Der erste Gesetzentwurf für ein Label für alte Heizungen liegt vor. Auf EU-Ebene gibt es ab 26. September die Pflicht, die meisten neuen Heizungen mit einem Energielabel zu... (www.enbausa.de) weiter

Staatssekretär Baake: Mehr Marktchancen für Erneuerbare Energien durch Flexibilisierung

15.9.2015 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute die Studie 'Analyse ausgewählter Einflussfaktoren auf den Marktwert Erneuerbarer Energien' (PDF: 1,9 MB) als Teil der Leitstudie Strommarkt veröffentlicht. (www.bmwi.de) weiter

IAEO im zivilen Bereich zahnlos: Reform von Schoßhund zu Wachhund überfällig

15.9.2015 - GLOBAL 2000: Statuten-Reform nötig bei Generalversammlung in Wien- 4,5 Jahre nach Fukushima Stresstest-Erkenntnisse immer noch nicht umgesetzt. (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienzgesetz: oekostrom AG erreicht Ziele 2015 frühzeitig

15.9.2015 - Ab sofort übererfüllt der Anbieter und Erzeuger von Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energiequellen das gesetzlich festgelegte Einsparungsziel. (www.oekonews.at) weiter

Informationsveranstaltungen zur EU-Gesetzgebung zu Konfliktmineralien

15.9.2015 - In einem kostenfreien Webinar am 29. September 2015 informiert der Beratungs- und Service-Dienstleister imds professional über den aktuellen Stand der EU-Gesetzgebung zum Thema Konfliktmineralien (Conflict Minerals). Vorgestellt werden die Anträge der EU-Kommission und des -Parlaments sowie die Folgen für Unternehmen (www.openpr.de) weiter

HDT - Seminar zu Blockheizkraftwerken am 01. Oktober 2015 in Berlin

15.9.2015 - Ausblick auf wichtige geplante Gesetzesänderungen incl. auf das neue KWK-Gesetz 2016 sowie Überblick über Technik, Einsatzbereiche Auslegung und Wirtschaftlichkeit Die Weiterbildung zum Thema Blockheizkraftwerke am 01. Oktober 2015 in Berlin verschafft einen kompakten Überblick über die relevanten Fakten in Bezug (www.openpr.de) weiter

Ehrenamtliche unterstützen Unternehmen bei der Einsparung von Stromkosten um 15%

15.9.2015 - Taiwan erfährt aktuell die schlimmste Dürre seit 68 Jahren. Im April haben manche Gegenden sogar damit begonnen, Wasser zu rationieren. Die Energiepolitik wurde gleichzeitig zu einem umstrittenen Thema aufgrund einer andauernden Kontroverse um Atomenergie. Auf beiden Seiten verhalten sich die (www.openpr.de) weiter

BMWi leitet Konsultation zu Strommarktgesetz ein

14.9.2015 - Das künftige Strommarktdesign soll bei wachsenden Anteilen erneuerbarer Energien ein hohes Maß an Versorgungssicherheit gewährleisten. Daher entwickeln wir den bestehenden Strommarkt weiter zu einem Strommarkt 2.0, der durch eine Kapazitäts- und Klimareserve abgesichert wird.  (www.bmwi.de) weiter

Was ist Melex? Elektroautos von Blyss.

14.9.2015 - Der Elektroschlepper ist eine geniale Anschaffung. Er wird sich in so manchen Bestimmungen und in so mancher Firma bewahrheiten. Es ist von Wert, in den Kauf eines solchen Fahrzeuges zu investieren, denn die Profite sind groß. weiter

Gesetz zum Label für alte Heizungen liegt vor

14.9.2015 - Verbraucher sollen motiviert werden, alte und ineffiziente Heizkessel durch neue und effiziente Anlagen auszutauschen. Diesem Ziel dient der von der Bundesregierung eingebrachte Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Änderung des Energieverbrauchskennzeichnungs-Gesetzes. Das Etikett solle dem von der... (www.enbausa.de) weiter

Umweltbundesamt stärkt betrieblichen Umweltschutz in Israel

12.9.2015 - Am 9. September startete das Umweltbundesamt in Tel Aviv ein neues Projekt mit dem israelischen Ministerium für Umweltschutz. (www.oekonews.at) weiter

Maßgeblich für EnEV sind Bauantrag oder Bauanzeige

11.9.2015 - Auf dem Weg zum EU-weiten Niedrigstenergiegebäude fordert die geltende Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab 2016 noch effizientere Neubauten: mit weniger Primärenergiebedarf für die Anlagentechnik und mit mehr Dämmung für die Außenhülle. 'Fällt unser Bauprojekt unter diese... (www.enbausa.de) weiter

Wie die deutsche Autoindustrie Klimaschutz ignoriert

11.9.2015 - BUND und VCD veröffentlichen vor IAA Gutachten zur Modellpolitik der Autohersteller: Gewichts- und Leistungsanstieg sowie Zurückhaltung bei innovativen Spartechniken konterkarieren Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Industriestaaten laufen Gefahr die neuen Nachhaltigkeitsziele zu verfehlen

11.9.2015 - Viele Staaten sind noch weit davon entfernt die globalen Politikziele zu erreichen, wie sie die Staats- und Regierungschefs auf dem UN-Sondergipfel in diesem Monat beschließen werden. (www.oekonews.at) weiter

"Blockadepolitik der Stadt Wien zu Elektromobilität muss enden!"

10.9.2015 - 2015 ist das Jahr der Entscheidungen für E-Mobilität (www.oekonews.at) weiter

Wie deutsche Autoindustrie Klimaschutz ignoriert

10.9.2015 - BUND und VCD veröffentlichen vor IAA Gutachten zur Modellpolitik der Autohersteller: Gewichts- und Leistungsanstieg sowie Zurückhaltung bei innovativen Spartechniken konterkarieren Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace begrüßt Forderung des EU-Parlaments, den Wassersektor aus TTIP und Co auszuschließen

10.9.2015 - Politik muss Ausschluss des Wassers aus EU-Freihandelsabkommen garantieren (www.oekonews.at) weiter

Studie: Kohleausstieg ist machbar

10.9.2015 - Solarthemen 455. Für das rheinland-pfälzische Energieministerium hat Prof. Uwe Leprich vom Institut für ZukunftsEnergieSysteme (IZES) ermittelt, ob ein Ausstieg aus der Kohleverstromung in Deutschland möglich wäre. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Sonne nutzen in Tunesien

10.9.2015 - Solarthemen 455. Das Bundesumweltministerium unterstützt Tunesien bei der politischen und technischen Umsetzung seiner Planungen zur Nutzung der Sonnenenergie. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

KWK-Gesetz im Abstimmungsverfahren

10.9.2015 - Solarthemen 455. Das Bundeswirtschaftsministerium möchte möglichst schon am 23. September eine Zustimmung zum Referentenentwurf für die Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungsge­set­zes erreichen. Die 1. Lesung im Bundestag könnte dann im Oktober oder November erfolgen Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Bundesrat will Elektromobilität fördern

10.9.2015 - Solarthemen 455. Der Bundesrat hat in den Bundestag ein Gesetz zur steuerlichen Förderung der Elektromobilität eingebracht. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Heizungs-label soll für mehr Transparenz auf dem Wärmemarkt sorgen

9.9.2015 - Brüsseler Verordnung tritt am 26. September in Kraft St. Augustin, 9. September 2015 Ab 26. September 2015 gilt die neue europaweite Verpflichtung zur Verbrauchskennzeichnung von Wärmeerzeugern, Warmwasser-bereitern, ?speichern und Verbundanlagen. Kern der Regelung ist das Heizungslabel. Es soll für den (www.openpr.de) weiter

Elektro-Gipfel des BVOH: NOVENTIZ präsentiert Portal-Lösung für Online-Händler

9.9.2015 - Der Bundesverband Onlinehandel e.V. lädt am 10. September 2015 zum E-Gipfel nach Berlin ein. Zahlreiche Referenten aus Politik und Wirtschaft diskutieren Konsequenzen und mögliche Lösungsansätze, verbunden mit dem neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG2). Dort präsentiert die NOVENTIZ GmbH erstmals eine (www.openpr.de) weiter

Solarwirtschaft will Sommerpause für fossile KWKs

9.9.2015 - Der Bundesverband Solarwirtschaft und Energieexperten warnen vor einem unnötigen Gegeneinander von Effizienztechnologien und Erneuerbaren Energien. Dieses drohe bei Verabschiedung des vom Bundeswirtschaftministerium vorgelegten Gesetzesentwurfs zur Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG). Die... (www.enbausa.de) weiter

EU-Parlament stellt Schutz des Wassers vor Privatisierung sicher

9.9.2015 - AK verweist auf millionenfache Unterstützung der europäischen Bürgerinitiative zum 'Recht auf Wasser' (www.oekonews.at) weiter

Initiativbericht "Recht auf Wasser": Wasser raus aus Handelsverträgen!

9.9.2015 - Europaparlament nimmt Bericht an - Kommission dringend aufgefordert zu handeln (www.oekonews.at) weiter

Stimme fürs Rad: Wiener Bevölkerung zur Online-Abstimmung aufgerufen

9.9.2015 - Radlobby Wien stellt Radverkehrspolitik auf den Prüfstand (www.oekonews.at) weiter

KWKG-Entwurf: dena legt Stellungnahme vor

8.9.2015 - In ihrer Stellungnahme zum Referentenentwurf für das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) unterstützt die dena die Stoßrichtung, dem Markt eine klare Perspektive zu geben, das KWK-Ziel neu zu definieren […] (www.dena.de) weiter

EU schmiedet mit Pazifikstaaten Allianz für neues Klimaabkommen

8.9.2015 - Ambitioniertes Klimaabkommen ist notwendig (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Gesetzesentwurf zur Kraft-Wärme-Kopplung blockiert solare Fernwärme

8.9.2015 - Energieexperten fordern Sommerpause bei Förderung fossiler Kraftwerke / Miteinander statt Gegeneinander von Effizienz- und EE-Technologien für Erfolg der Energiewende unverzichtbar / Nachbesserung des Gesetzesentwurfs gefordert (www.oekonews.at) weiter

Berliner Effizienzhaus kommt jetzt auf ein Plus

8.9.2015 - Sichtbar gut gelaunt empfängt Christian Roch Besucher im 'Effizienzhaus Plus' in der Berliner Fasanenstraße. Roch arbeitet für die Hamburger Zebau GmbH und führt im Auftrag des Bundesbauministeriums durch das Gebäude. Er hat allen Grund, vergnügt zu sein: Die Energiebilanz des Hauses,... (www.enbausa.de) weiter

Oft zu hohe kommunale Investitionen ? Umrüstung von Straßenlaternen auf LED kosteneffizient möglich

7.9.2015 - Die Ökodesign-Richtlinie als europäischer Rechtsrahmen für energieverbrauchsrelevante Produkte verbietet seit spätestens April 2015 den Einsatz von Leuchtstofflampen, Hochdruckentladungslampen, Quecksilberdampflampen sowie ineffiziente Vorschaltgeräte. Eine bereits lange auch in privaten Haushalten gerne eingesetzte und bewährte Technik sind LED- Straßenleuchten. Doch (www.openpr.de) weiter

TTIP: Fairer Handel auch für unsere Bauern!

6.9.2015 - Umweltorganisation Greenpeace fordert Lebensmittelgarantie von Umweltminister Rupprechter (www.oekonews.at) weiter

Temelin - Erneute Panne beweist Gefahrenpotential

5.9.2015 - Diese Defekte können Folge der Turbinenvibrationen zu Beginn der Inbetriebnahme sein. Anti Atom Komitee fordert Prüfung des AKWs. Umweltminister Rupprechter muss seine Aussage revidieren. (www.oekonews.at) weiter

Das Energieeffizienz-Gesetz ein Ineffizienz-Gesetz?

4.9.2015 - Große Unklarheit über das konkrete Maßnahmen-Dokument (www.oekonews.at) weiter

Eigenes Atommüll-Endlager für Österreich und Atommüll-Importverbot?

4.9.2015 - EU verlangt nationalen Aktionsplan - Strahlenschutzgesetz-Änderung 'Regionales Endlagerkonzept problematisch ? Hinausschieben bis St. Nimmerlein? ? Entwurf sieht keine unabhängige Aufsicht vor (www.oekonews.at) weiter

Bundesminister Sigmar Gabriel im Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung

3.9.2015 - Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will die Stromkonzerne beim Atomausstieg in die Pflicht nehmen. Im WAZ-Interview erläutert er seine Gesetzespläne und macht Druck auf die Union, sich dazu im Kabinett zu bekennen. (www.bmwi.de) weiter

Windkraft-Gegner drücken sich um die Verantwortung für die Zukunft

3.9.2015 - Landespolitik darf Energiewende-Kurs nicht in Frage stellen Potsdam, 1. September 2015: ?Gerade für die ländlichen Regionen in Brandenburg eröffnet sich mit der Energiewende die Chance auf eine starke wirtschaftliche Entwicklung. Das darf die Politik jetzt nicht aufs Spiel setzen?, erklärt Jan (www.openpr.de) weiter

Nachhaftung von Atomrückstellungen: BMWi leitet Länder- und Verbändekonsultation zu Regelungsentwurf ein

2.9.2015 - Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 2. September die Länder- und Verbändeanhörung zum Referentenentwurf des sogenannten Rückbau- und Entsorgungskostennachhaftungsgesetzes (PDF: 59,3 KB) eingeleitet. (www.bmwi.de) weiter

Handwerker erproben innovative Klimaschutz-Dienstleistungen

2.9.2015 - Innovative Klimaschutz-Dienstleistungen des Heizungsbau- und Schornsteinfeger-Handwerks werden mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums entwickelt und erprobt. Damit sollen Klimaschutz und Energieeffizienz bei der Wärmeerzeugung verbessert werden. Bundesumweltministerin Hendricks finanziert... (www.enbausa.de) weiter

Geld vom Staat für die Solaranlage

1.9.2015 - Bonus bei gleichzeitigem Heizkessel-Austausch sup.- Ein technisches Upgrade, das sich bezahlt macht: Der Austausch einer veralteten Ölheizung durch ein effizientes Öl-Brennwertgerät und die gleichzeitige Installation einer Solaranlage können den Brennstoffbedarf um bis zu 40 Prozent reduzieren. Deshalb liegt diese kombinierte Modernisierungsmaßnahme (www.openpr.de) weiter

Biogasrat+ für ?Klimazuschlag? bei Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

31.8.2015 - Neue Förderung nicht nur für Erdgas - Deutsche Biogas- und Biomethan- KWK-Anlagen leisten 40 % CO2 Einsparung Berlin, 31.08.2015 Der Biogasrat+ hat die Planungen für die Reform des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes (KWK-G) scharf kritisiert. Mit dem aktuellen Entwurf des Bundesministeriums für (www.openpr.de) weiter

Sicherung der EEG-Vergütung für drei Solarparks in Hessen

31.8.2015 - Pünktlich bis zum Stichtag 31. August 2015 haben es die drei neuen Solarparks der 7x7energie geschafft: Denn an diesem Tag läuft die Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen auf Gewerbeflächen aus. So sieht es das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor. Somit ist die EEG-Vergütung (www.openpr.de) weiter

BTGA veranstaltet Praxistag zur energetischen Inspektion

30.8.2015 - Laut Paragraph 12 der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) müssen Klimaanlagen mit einer thermischen Kälteleistung von mehr als 12 kW energetisch inspiziert werden. Dadurch soll Betreibern aufgezeigt werden, wie sie den Energiebedarf ihrer Anlagen verringern können. Für Fachleute der... (www.enbausa.de) weiter

Neue Informationsangebote zu moderner Heizungstechnik und Fördermitteln

29.8.2015 - Frankfurt am Main, 28.08.2015 ? Mit neuen Informationsangeboten zu modernen Heizungs-, Ofen- und Schornsteinsystemen sowie aktuellen Fördermitteln richtet sich die Allianz Freie Wärme auf ihrer Website an Bauherren, Politiker sowie Fachleute vom Bau, die beim Hausbau oder bei einer Heizungsmodernisierung (www.openpr.de) weiter

Neuheit auf der HUSUM Wind: Innovatives Auffangsystem verhindert unkontrollierten Öl-Austritt bei Windkraftanlagen

27.8.2015 - Grömitz, 27. August 2015. Der auf Umweltschutz spezialisierte Servicedienstleister Rotor Rope GmbH präsentiert auf der Fachmesse HUSUM Wind erstmals sein Öl-Auffangsystem für Windenergieanlagen. Das System OSC (steht für Oil Safe Collar) besteht aus einem Sicherheitskragen, der ringförmig um den Turm einer Windkraftanlage angebracht wird, und einem recyclebaren Bindemittel. Rotor Rope bietet das einzigartige, patentierte System ab sofort europaweit im Rahmen eines Servicevertrags an. weiter

PV-Batterieförderung läuft zunächst weiter

27.8.2015 - Solarthemen 454. Um die Förderung von PV-Batteriespeichersystemen durch die KfW gibt es seit einigen Monaten im Markt Gerüchte. Da das Programm gut angenommen wird und der ursprünglich für 2015 angesetzte Bundeszuschuss von 25 Millionen Euro möglicherweise ausgeschöpft werden könnte, versuchen einige Anbieter mit dem Argument eines drohenden vorzeitigen Förderstopps Druck auf die Kunden zu machen. ... (www.solarthemen.de) weiter

Keine Energiewende im Bundeshaushalt 2016

27.8.2015 - Solarthemen 454. Im Entwurf für den Bundeshaushalt 2016, den die Bundesregierung jetzt dem Bundestag zur Beratung vorgelegt hat, werden die Ausgaben für erneuerbare Energien weitgehend auf dem Niveau von 2015 gehalten. Zahlreiche Aufgaben sind weiterhin aus dem regulären Haus­halt in den teilweise von Emissionserlösen abhän­gi­gen Energie- und Klimafonds (EKF) ausgelagert. (www.solarthemen.de) weiter

Grünstromvermarktung ohne Impuls

27.8.2015 - Solarthemen 454. Die Vermarktung von Ökostrom soll erleichtert werden. Daher wurde die Bundesregierung im EEG 2014 ermächtigt, eine entsprechende Verordnung zu erlassen. Für sie hat das Thema aber offenbar keine Priorität. Jetzt drängt die Zeit. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Allergien: Abgase verstärken Aggressivität von Ambrosia-Pollen

26.8.2015 - Pollen des Beifußblättrigen Traubenkrauts (Ambrosia artemisiifolia) weisen gesteigerte Allergenmengen auf, wenn die Pflanze Stickstoffdioxid-haltigen Abgasen ausgesetzt wird. (www.oekonews.at) weiter

dena-Stellungnahme zum BMWi-Weißbuch ?Ein Strommarkt für die Energiewende?

25.8.2015 - Welches Strommarktdesign kann auch bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien eine sichere, günstige und umweltfreundliche Stromversorgung gewährleisten? Mit dieser Frage befasst sich das Bundeswirtschaftsministerium […] (www.dena.de) weiter

Beckmeyer: Positive Halbzeitbilanz der Energiewende

25.8.2015 - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, sprach am 25. August 2015 auf der 6. Handelsblatt Jahrestagung 'Erneuerbare Energien 2015' über die nächsten Schritte zur Umsetzung der Energiewende. Die Halbzeitbilanz der Energiewende falle positiv aus, betonte Staatssekretär Beckmeyer. Der Erneuerbaren-Ausbau gehe planmäßig voran. Die EEG-Umlage sei im vergangenen Jahr erstmals leicht gesunken. Und noch nie sei so viel Strom aus erneuerbaren Energien ins System integriert und direkt an der Strombörse vermarktet worden wie jetzt. (www.bmwi.de) weiter

Österreichs erste ethische Bank für Gemeinwohl: Umgesetzte Ideen für eine faire und nachhaltige Bank

25.8.2015 - Zum ersten Mal seit rund hundert Jahren entsteht hierzulande eine Bank, die gesellschaftliche Verantwortung in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Geplante Novelle des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetzes bleibt hinter Erfordernissen zurück

25.8.2015 - KWK als Eckpfeiler der Energiewende wird weiter vernachlässigt (www.oekonews.at) weiter

Seminar zum neuen Anlagenrecht für wassergefährdende Stoffe

24.8.2015 - In Deutschland gibt es über 1,2 Mio Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Die VAwS der Bundesländer werden durch die bundeseinheitliche "Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen" (AwSV) abgelöst. Von der AwSV sind auch bestehende Anlagen betroffen. Wenn (www.openpr.de) weiter

Jagdverordnung Hessen - Jäger glänzen durch Inkompetenz

24.8.2015 - Hessen modernisiert sein Jagdrecht. Nach dem Entwurf der Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) zur neuen Hessischen Jagdverordnung sollen Altfüchse künftig eine Schonzeit von Anfang Februar bis Mitte August haben, die äußerst selten vorkommenden Hermeline, Mauswiesel, Iltisse und Baummarder sollen demnach ganzjährig (www.openpr.de) weiter

Schweizer AKW - Gefahr für die Nachbarn

19.8.2015 - Jämmerliche Energiepolitik überdenken und Uralt Reaktoren vom Netz nehmen! (www.oekonews.at) weiter

Gasag erhält Zuschlag für Erdgasliefervertrag mit der Berliner Energieagentur

18.8.2015 - Berlin, 18. August 2015 Die Gasag beliefert die Berliner Energieagentur (BEA) ab Januar 2016 weiterhin mit Erdgas. Beide Unternehmen setzen damit eine bewährte Zusammenarbeit fort. Die Gasag hat sich mit ihrem Angebot gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt. Der Liefervertrag mit einem Volumen (www.openpr.de) weiter

Greenpeace-Report über Abfallverwertung zeigt Handlungsbedarf

18.8.2015 - Appell an Politik und Zement-Industrie: Lehren aus HCB-Skandal ziehen (www.oekonews.at) weiter

Das EEG in der Online-Datenbank des World Future Council für gute Gesetze

17.8.2015 - Beste Inspiration für verantwortungsvolle Entscheidungsträger (www.oekonews.at) weiter

Verbände begrüßen Label für alte Heizungen

16.8.2015 - Der Gesetzentwurf für ein Label für alte Heizungen liegt vor. In der Heizungsbranche stößt er auf Zustimmung, Bündnis 90 / Die Grünen monieren, das sei nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Der Spitzenverband des deutschen Heizungsbauerhandwerks, der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK),... (www.enbausa.de) weiter

Wie Strahlungswärme den Komfort erhöht - Strahlungsheizungen gewinnen zunehmend an Bedeutung, gerade in Räumen, die nur selten geheizt werden müssen / Strahlungswärme für mehr Komfort

15.8.2015 - Es sind nicht nur staatliche Vorgaben, wie sie zum Beispiel in der Energieeinsparverordnung geregelt sind, die Besitzer von Wohneigentum dazu bringen, über das für sie energieeffizienteste Heizsystem nachzudenken. Auch das Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz ist gestiegen ? ebenso wie die Preise für fossile Energien wie Öl und Gas. Doch welches der zahlreichen energiesparenden und die Umwelt schonenden Heizsysteme das jeweils richtige ist, hängt vom Bedarfsfall ab. 9. November 2014. Wer plant, einen Altbau zu renovieren oder sein Ein- oder […] (www.cleanthinking.de) weiter

Wärmepumpentrockner LG RC7055AH1Z: Sauberes Highlight von LG - Neuer Trockner mit Wärmepumpentechnologie von LG schneidet bei Stiftung Warentest gut ab / Wärmepumpentrockner LG RC7055AH1Z

15.8.2015 - Trockner mit Wärmepumpentechnologie und selbstreinigendem Kondensator stellen im Waschtrockner-Bereich den neuesten Stand der Technik dar. Intelligent eingesetzt und vor allem durch ihre Energieeffizienz sind Wärmepumpentrockner auch aus dem Smart Home nicht mehr wegzudenken. Der Trocknungsprozess läuft mit großem Luftvolumen und bei niedriger Temperatur (55 Grad Celsius) sehr schonend ab. 31.12.2014. Wäschetrockner haben nicht nur in der kalten und feuchten Jahreszeit Hochsaison: In mehr als der Hälfte aller Haushalte in Deutschland werden Wäschetrockner regelmäßig genutzt. Bei einem Anteil von durchschnittlich circa […] (www.cleanthinking.de) weiter

Staubsauger-Energielabel sorgt für Innovationsschub - Staubsauger deutscher Hersteller brauchen weniger Energie als in EU-Ökodesign-Verordnung vorgesehen

15.8.2015 - Manchmal, ja manchmal, gibt es politische Entscheidungen, die eine positive Wirkung entfalten. Die EU-Ökodesign-Verordnung für Staubsauger gehört mit Sicherheit dazu. Wir berichteten darüber bereits am 10. Juli 2014. Jetzt zeigt sich: Es gab bei Staubsaugern aufgrund der Richtlinie einen Innovationsschub. 2. Januar 2014. Die auf dem deutschen Markt vertretenen Hersteller von Staubsaugern bieten zu einem großen Teil Geräte an, die deutlich weniger Energie verbrauchen als es die vor vier Monaten eingeführte EU-Ökodesign-Verordnung für Staubsauger vorgibt. Das ist das Ergebnis einer […] (www.cleanthinking.de) weiter

Evolution statt Revolution: Warum die Energiewende in vollem Gange ist - Welche vier Megatrends die Entwicklung unumkehrbar machen / Energiewende folgt marktwirtschaftlichen Gesetzen

15.8.2015 - Energiewende ist ein Begriff aus den 70er Jahren, der oft sehr einseitig definiert wird: Raus aus Atomenergie, rein in Erneuerbare Energien. Doch dieses “Raus-Rein-Spielchen” hat mit Energiewende genauso viel zu tun, wie ein einzelnes kleines Wasserkraftwerk Blue Freedom von Aquakin: Das “Raus-Rin-Spielchen” ist lediglich ein Teil der Energiewende, des Energiewandels, das in der öffentlichen Debatte viel zu viel Aufmerksamkeit bekommt. Denn während der großspurige Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland aus politischen Gründen ins Stocken geraten ist, ist das, was […] (www.cleanthinking.de) weiter

Analyse: Wie Teslas LichtBlick die deutsche Energiewende verändern könnte - LG, Samsung, Tesla und andere drängen auf den deutschen Markt / Politikversagen klar erkennbar

15.8.2015 - Hinweis: Ich, Martin Jendrischik, bin für die im untenstehenden Text erwähnte E3/DC GmbH als PR-Berater tätig. Mehr dazu in meinem Autorenprofil. Tesla Motors hat heute morgen deutscher Zeit einen weiteren Überraschungs-Coup gelandet: Das Cleantech-Unternehmen aus den USA gab eine Kooperation mit dem deutschen Ökostromanbieter LichtBlick AG bekannt. Der Versorger hat Interesse daran, Teslas Powerwall Home Battery zu vermarkten – und deren Kapazitäten dann in einem virtuellen Kraftwerk zu bündeln. Hierfür ist LichtBlick mit der eigenen Software SchwarmDirigent prädestiniert. Die deutsche […] (www.cleanthinking.de) weiter

Wie Strahlungswärme den Komfort erhöht - Strahlungsheizungen gewinnen zunehmend an Bedeutung, gerade in Räumen, die nur selten geheizt werden müssen / Strahlungswärme für mehr Komfort

15.8.2015 - Es sind nicht nur staatliche Vorgaben, wie sie zum Beispiel in der Energieeinsparverordnung geregelt sind, die Besitzer von Wohneigentum dazu bringen, über das für sie energieeffizienteste Heizsystem nachzudenken. Auch das Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz ist gestiegen ? ebenso wie die Preise für fossile Energien wie Öl und Gas. Doch welches der zahlreichen energiesparenden und die Umwelt schonenden Heizsysteme das jeweils richtige ist, hängt vom Bedarfsfall ab. 9. November 2014. Wer plant, einen Altbau zu renovieren oder sein Ein- oder […] (www.cleanthinking.de) weiter

Wärmepumpentrockner LG RC7055AH1Z: Sauberes Highlight von LG - Neuer Trockner mit Wärmepumpentechnologie von LG schneidet bei Stiftung Warentest gut ab / Wärmepumpentrockner LG RC7055AH1Z

15.8.2015 - Trockner mit Wärmepumpentechnologie und selbstreinigendem Kondensator stellen im Waschtrockner-Bereich den neuesten Stand der Technik dar. Intelligent eingesetzt und vor allem durch ihre Energieeffizienz sind Wärmepumpentrockner auch aus dem Smart Home nicht mehr wegzudenken. Der Trocknungsprozess läuft mit großem Luftvolumen und bei niedriger Temperatur (55 Grad Celsius) sehr schonend ab. 31.12.2014. Wäschetrockner haben nicht nur in der kalten und feuchten Jahreszeit Hochsaison: In mehr als der Hälfte aller Haushalte in Deutschland werden Wäschetrockner regelmäßig genutzt. Bei einem Anteil von durchschnittlich circa […] (www.cleanthinking.de) weiter

Staubsauger-Energielabel sorgt für Innovationsschub - Staubsauger deutscher Hersteller brauchen weniger Energie als in EU-Ökodesign-Verordnung vorgesehen

15.8.2015 - Manchmal, ja manchmal, gibt es politische Entscheidungen, die eine positive Wirkung entfalten. Die EU-Ökodesign-Verordnung für Staubsauger gehört mit Sicherheit dazu. Wir berichteten darüber bereits am 10. Juli 2014. Jetzt zeigt sich: Es gab bei Staubsaugern aufgrund der Richtlinie einen Innovationsschub. 2. Januar 2014. Die auf dem deutschen Markt vertretenen Hersteller von Staubsaugern bieten zu einem großen Teil Geräte an, die deutlich weniger Energie verbrauchen als es die vor vier Monaten eingeführte EU-Ökodesign-Verordnung für Staubsauger vorgibt. Das ist das Ergebnis einer […] (www.cleanthinking.de) weiter

?Nicht ablenken lassen?: Kuhlmann zur deutschen Klimapolitik in der ?ZEIT?

15.8.2015 - Bundesumweltministerin Hendricks kündigte jüngst an, der Ausstieg aus der Kohle müsse in den nächsten 25 bis 30 Jahren erfolgen. Die Debatte über die Zukunft der Kohleverstromung darf aber kein Ablenkungsmanöver […] (www.dena.de) weiter

Evolution statt Revolution: Warum die Energiewende in vollem Gange ist - Welche vier Megatrends die Entwicklung unumkehrbar machen / Energiewende folgt marktwirtschaftlichen Gesetzen

15.8.2015 - Energiewende ist ein Begriff aus den 70er Jahren, der oft sehr einseitig definiert wird: Raus aus Atomenergie, rein in Erneuerbare Energien. Doch dieses “Raus-Rein-Spielchen” hat mit Energiewende genauso viel zu tun, wie ein einzelnes kleines Wasserkraftwerk Blue Freedom von Aquakin: Das “Raus-Rin-Spielchen” ist lediglich ein Teil der Energiewende, des Energiewandels, das in der öffentlichen Debatte viel zu viel Aufmerksamkeit bekommt. Denn während der großspurige Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland aus politischen Gründen ins Stocken geraten ist, ist das, was […] (www.cleanthinking.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de