Samstag, 26.9.2020
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 02.04.2013

dena-Umfrage: Unternehmen investieren mehr in Energieeffizienz / Industrie und Gewerbe befürchten weiterhin steigende Strompreise

Berlin (ots) - Unternehmen in Deutschland investieren verstärkt in Energieeffizienz. Zu diesem Ergebnis kommt eine im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) durchgeführte Umfrage unter Betrieben aus Industrie und produzierendem Gewerbe. So haben die Unternehmen nach eigenen Angaben in den vergangenen zwei Jahren durchschnittlich 50.000 Euro für Energieeffizienzmaßnahmen ausgegeben.

Anzeigen

Unternehmen in Deutschland investieren verstärkt in Energieeffizienz. Zu diesem Ergebnis kommt eine im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) durchgeführte Umfrage unter Betrieben aus Industrie und produzierendem Gewerbe. So haben die Unternehmen nach eigenen Angaben in den vergangenen zwei Jahren durchschnittlich 50.000 Euro für Energieeffizienzmaßnahmen ausgegeben. 2011 lag dieser Wert noch bei 30.000 Euro. Auch in Zukunft planen die Betriebe Investitionen in Energieeffizienz, 65 Prozent wollen weitere Maßnahmen realisieren.

Gleichzeitig befürchten die befragten Unternehmen weiterhin steigende Strompreise. 44 Prozent erwarten innerhalb der nächsten zwei Jahre eine starke Erhöhung der Strompreise, 2011 waren es nur 24 Prozent. Für die nächsten fünf Jahre rechnet jedes dritte Unternehmen mit einer deutlichen Zunahme der Preise.

"Die richtige Antwort auf steigende Strompreise ist Energieeffizienz. Die Unternehmen haben die Chancen und Potenziale erkannt und verstärkt in die energetische Optimierung von Anlagen und Systemen investiert", so Annegret-Cl. Agricola, Bereichsleiterin der dena. "Wichtig ist allerdings, nicht nur die Investitionen zu erhöhen, sondern auch die Qualität der Energieeffizienzmaßnahmen sicherzustellen. Die Nutzung eines betrieblichen Energiemanagements bietet die Chance, um vorhandene Effizienzpotenziale systematisch zu erschließen."

Der Anteil an Unternehmen, die Maßnahmen zur energetischen Optimierung von Anlagen und Maschinen durchgeführt haben, blieb gegenüber dem Vorjahr mit 60 Prozent auf hohem Niveau stabil. Dabei steigen die Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit. Die Vorgaben für die Verzinsung des eingesetzten Kapitals liegen bei mehr als der Hälfte der Unternehmen bei 25 Prozent und höher. Fördermaßnahmen bieten dabei für etwa jedes zweite Unternehmen einen Anreiz für Investitionen. Hier setzt beispielsweise das Förderprogramm "Investitionszuschüsse zum Einsatz hocheffizienter Querschnittstechnologien im Mittelstand" an. Es gewährt kleinen und mittleren Unternehmen Zuschüsse für Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen. Das Programm des Bundeswirtschaftsministeriums fördert den Austausch von Altanlagen gegen hocheffiziente Anlagen sowie die systemische Optimierung.

Innovative Energieeffizienz-Projekte in Industrie und Gewerbe zeichnet die dena mit dem jährlich vergebenen, internationalen Energy Efficiency Award aus. Noch bis zum 30. Juni können sich Unternehmen für den Energy Efficiency Award 2013 bewerben. Alle wesentlichen Informationen zur Teilnahme finden interessierte Unternehmen unter www.EnergyEfficiencyAward.de.

Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Hinweis für Redaktionen: Eine Kurzzusammenfassung sowie weiterführende Informationen zur Umfrage stehen unter www.stromeffizienz.de/presse zur Verfügung.

* Im Auftrag der Initiative EnergieEffizienz befragte die mindline energy GmbH im Dezember 2012 insgesamt 250 technische und wirtschaftliche Entscheidungsträger von Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe zur Bedeutung von Energieeffizienz.

Roman Zurhold, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), 02.04.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/43338/2442998/dena-umfrage-unternehmen-investieren-mehr-in-energieeffizienz-industrie-und-gewerbe-befuerchten/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

dena startet Energy Efficiency Award 2013 / Internationaler Preis für Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe unter Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Rösler ausgeschrieben

Vermarktung flexibler Lasten bringt zusätzliche Erlöse für Unternehmen / dena-Handbuch unterstützt Unternehmen beim Erschließen flexibler Lasten

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel

Konzentration aufs Kerngeschäft: juwi setzt in stürmischen Zeiten auf Konsolidierung

E-Energy zeigt auf der Hannover Messe das große Effizienzpotential im deutschen Stromnetz

Deutsche Industrie nicht über Gebühr belasten / dena: Europa profitiert durch sinkende Börsenstrompreise von deutscher Energiewende

Metropolitan Solutions 2013 (08.-12. April): An fünf Tagen durch die

ComVac: Energieeffizienz durch neue Technologien und Wärmerückgewinnung


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Energieliga.de