Dienstag, 17.5.2022
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 12.12.2012

Die Energiewende mit den Menschen umsetzen

Bürgerinnen und Bürger wollen die Energiewende vor Ort mitgestalten. Sie schließen sich zusammen, gründen Genossenschaften und bringen gemeinsam Photovoltaikanlagen, Bürgerwindräder und Biomasseanlagen auf den Weg.

Anzeigen

Um die Gründung von Energiegenossenschaften weiter voranzubringen, braucht es engagierte und fach-lich kompetente Fachleute. Dazu startet Ende Februar in Nordrhein-Westfalen die Weiterbildung „Pro-jektentwickler für Energiegenossenschaften“. Innerhalb von vier Monaten erwerben die Teilnehmenden fundiertes Wissen, um Energiegenossenschaften selbst zu initiieren und sie bei ihrer Gründung fachkun-dig zu begleiten. Ein Schwerpunkt ist die Planung und Umsetzung von Photovoltaikanlagen. Als in der Region verwurzelte Fachleute sollen die Projektentwickler die Energiewende vor Ort unterstützen und Menschen in ihrem Umfeld dafür begeistern.

Bildungsträger des Kurses ist das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von West-falen (IKG). Das Projekt wird gefördert durch die EnergieAgentur.NRW im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz NRW.

Die viermonatige Weiterbildung ist als Kombination aus mehrtägigen Seminaren und internetgestütztem Lernen konzipiert, die Teilnehmer/innen erarbeiten in Gruppen ein konkretes Projekt. Zum Abschluss erhalten sie ein Zertifikat der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) und der innova eG.

Die Qualifizierung richtet sich an engagierte Bürgerinnen und Bürger, Energieberater, Architekten sowie Betriebe im Bereich Heizung und erneuerbare Energien. Außerdem Mitglieder in Agenda-21-Gruppen und Umweltverbänden sowie Menschen, die sich in Kommunen und Kirchen für die Energiewende engagieren.

Die innova eG, die Evangelische Kirche der Pfalz und die DEAE haben die Weiterbildung entwickelt, 2011 hat sie den Deutschen Solarpreis von EUROSOLAR erhalten. Daraus ist das Netzwerk „Energiewende jetzt“ entstanden, das mit Veranstaltungen, Newslettern und dem Portal www.energiegenossenschaften-gruenden.de Energiegenossenschaften fördert

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.772 Euro, beziehungsweise 980 Euro für Privatpersonen sowie zzgl. für die Präsenzphasen:
EZ mit Vollpension: 499,50 DZ mit Vollpension: 452,50, ohne Übernachtung/Frühstück 239,10

Anmeldung

Ulrike Pietsch Ev. Akademie Villigst
Tel.: 02304 / 755-325 E-Mail:
ulrike.pietsch@kircheundgesellschaft.de

Rainer Lange, 12.12.2012

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Energiegenossenschaften gründen: Neuer Kurs startet

Wärmenetze als Genossenschaft entwickeln

Klimaschutz mit den Menschen umsetzen

Windkraft: Genossenschaften sind Akzeptanzmotor

Bürger machen Wind

Bestes Windjahr der Firmen-Geschichte: juwi jetzt Projektentwickler Nummer Eins

Altmaiers Strompreisbremse sozial unzureichend - Bündnis mit 8-Punkte Forderungskatalog für eine sozial gerechte Energiewende - klima-allianz begrüßt EU-Beihilfeverfahren wg. Netzentgeldbefreiung

Erneuerbare Energien: Erdwärme und Wellen 3/3


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Energieliga.de