Donnerstag, 3.12.2020
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 09.12.2016

Energie-Tipp: So bleibt die Kälte draußen

Gerade im Winter sind Kälte und Zugluft besonders unangenehm in den eigenen vier Wänden. Ursachen für die ungebetenen Gäste können beispielsweise eine unzureichende Fensterdämmung oder ein zu großer Spalt zwischen Tür und Fußboden sein. So kommt auch bei noch so gut gedämmten Wänden kaum wohlige Gemütlichkeit auf und die Heizkosten steigen. Der regionale Energiepartner Bigge Energie hat einige Tipps gegen die kalte Zugluft zusammengestellt, die einfach beim Energiesparen helfen

Anzeigen

Kreis Olpe. Gerade im Winter sind Kälte und Zugluft besonders unangenehm in den eigenen vier Wänden. Ursachen für die ungebetenen Gäste können beispielsweise eine unzureichende Fensterdämmung oder ein zu großer Spalt zwischen Tür und Fußboden sein. So kommt auch bei noch so gut gedämmten Wänden kaum wohlige Gemütlichkeit auf und die Heizkosten steigen. Der regionale Energiepartner Bigge Energie hat einige Tipps gegen die kalte Zugluft zusammengestellt, die einfach beim Energiesparen helfen.

Kleiner Aufwand, große Wirkung

Schon kleine Maßnahmen, wie beispielsweise heruntergelassene Rollläden und zugezogene Vorhänge bei Dunkelheit, können Wärmeverluste um bis zu 20 % reduzieren. Dabei ist zu beachten, dass auch der Rolladenkasten gut gedämmt sein sollte. Sind Fenster teilweise noch einfach verglast, macht eine zusätzliche Isolierung mit Fensterfolie Sinn, die die Wärmeverluste um 30 bis 50 % senken kann. Auch Dichtungsbänder an der Fensterinnenseite sind effektiv im Einsatz gegen Zugluft und spezielle Dichtschienen oder Zugluftstopper an Türen sperren die Kälte sicher aus. Das entsprechende Material gibt es meist schon für kleines Geld im Baumarkt und die Dämm-Maßnahmen sind im Handumdrehen durchführbar. Fenster und Türen sollten regelmässig auf Schwachstellen überprüft und die Scharniere wenn nötig nachjustiert werden. Alle paar Jahre ist außerdem eine Erneuerung der Gummidichtungen sinnvoll.

Kälteschlupflöcher gezielt aufdecken

Bei extrem alten Fenstern kann durchaus auch die Anschaffung moderner zwei- oder dreifachverglaster Fenster ratsam sein, um die Wärmeenegrie zu bewahren. Die Investitionskosten zahlen sich auf Dauer sowohl für den Geldbeutel als auch für die Umwelt aus. Um sicherzustellen, wo genau am Haus wertvolle Wärme verloren geht, bietet Bigge Energie die Möglichkeit, an einer vergünstigten Thermografie-Untersuchung teilzunehmen. Dabei werden mit einer Wärmebildkamera mangelhafte Dämmstellen sichtbar gemacht. Für Bigge Energie Kunden liegen die Kosten bei nur 99 Euro statt regulär 250 Euro und allen anderen Interessierten steht das Vorteils-Angebot für 119 Euro zur Verfügung. Die Untersuchung findet im Februar 2017 statt und die Anmeldung ist noch bis zum 31. Januar per E-Mail an thomas.rath@bigge-energie.de möglich.

Firmenkontakt BIGGE ENERGIE BIGGE ENERGIE In der Wüste 8 57462 Olpe 02761 896 - 2700 0 27 61 896-3333 info@bigge-energie.de http://www.bigge-energie.de

BIGGE ENERGIE, 09.12.2016

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Inspektion nach Dauerlauf / dena rät: Das Frühjahr ist die richtige Zeit für eine professionelle Heizungswartung

Internationale Studie von Vaillant: So spart Europa Heizkosten

Richtig Heizen und Lüften spart Energiekosten

Konzentration aufs Kerngeschäft: juwi setzt in stürmischen Zeiten auf Konsolidierung

New Energy Husum 2013 bietet umfangreiches Kongressprogramm

Die Freiheit zu handeln - Was jede und jeder tun kann!

Care-Energy steigt ins Solargeschäft ein

Knöllchen für Energieverschwender?


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Energieliga.de