Sonntag, 23.1.2022
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 06.09.2007

Zu wenig Biolandwirte in Deutschland

“Bio boomt” titeln deutsche Zeitungen seit Jahren. Und “Der Spiegel” schrieb in dieser Woche seine Titelgeschichte über die “Bio-Welle“. Aber: In Deutschland gibt es zu wenig Biobauern.

Anzeigen

Um nur 2,3 Prozent ist die Fläche des Ökolandbaus 2006 gewachsen - rund 825.000 Hektar werden zur Zeit ökologisch bewirtschaftet. Das sind 4,7 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche. In Österreich beträgt der Anteil des Biolandbaus bereits 14,2 Prozent, in der Schweiz 10 Prozent, in Italien 8,6 Prozent und in Tschechien 6 Prozent.Die Deutschen kaufen immer mehr Biolebensmittel, aber die Schere zwischen Nachfrage und Angebot geht immer weiter auseinander. Der Geschäftsführer des Fachverbandes Bund Ökologische Landwirtschaft, Alexander Gerber, sagte soeben in Berlin: “Wir haben Höhenflüge beim Marktwachstum und gleichzeitig einen historischen Tiefststand bei den Zuwächsen ökologisch bewirtschafteter Flächen”.

Der Umsatz mit ökologischen Lebensmitteln stieg 2006 um 18 Prozent.

Die Folge: Immer mehr Biolebensmittel müssen importiert werden. Die Ware mag biologisch angebaut sein, aber ökologisch ist es nicht, Ökolebensmittel aus China oder Südafrika nach Deutschland zu importieren.

Ein anderes Beispiel: Im vietnamesischen Fluss Mekong werden im Auftrag von Binca Seafoods aus München Bio-Fische für Deutschland gezüchtet. Das Fischfutter muss von Israel nach Vietnam geflogen werden. Und die Fische von Vietnam nach Deutschland. Was soll an dieser Flugbilanz ökologisch sein?

Viele deutsche Bauern zögern viel zu lange mit dem Umstieg auf biologische Produktion auch deshalb, weil ihre Verbandsprecher, allen voran Bauernpräsident Sonnleitner, jahrelang die biologische Landwirtschaft verteufelt haben

Außerdem haben die meisten Bundesländer die Fördermittel für die biologische Landwirtschaft ab 2005 gekürzt. Auch Angela Merkel hat die Biolandwirtschaft bislang links liegen lassen und eher die Agrarfabriken unterstützt.

Artikel aus "Readers Edition": http://www.readers-edition.de (Angaben zur Quelle und zum Copyright dieses Artikels hier)

Franz Alt, 06.09.2007

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

2008 wird grün

Die Bioenergie ist nicht schuld am Hunger

Mit Bakterien zu alternativen Treibstoffen / Das Zeitalter der Biokraftstoffe hat auch beim Fliegen schon begonnen

Wege einer neuen Wasserpolitik 3/3

Klimalüge, Klimaschwindel und Klimahysterie wissenschaftlich widerlegt

Stirbt die Artenvielfalt? Das neue Zeitalter des Naturschutzes 8/8

Stirbt die Artenvielfalt? Sag mir wo die Blumen sind 2/8

Stirbt die Artenvielfalt? Welche Tiere sind bedroht? Welche konnten gerettet werden? 4/8


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Energieliga.de