Mittwoch, 17.7.2019
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Erneuerbare - 9433 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 (350 Artikel pro Seite)

Die Strompreis-Lüge

17.10.2013 - Jetzt haben die Angriffe auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz wieder Hochkonjunktur. Der Grund: Ab 2014 steigen die Strompreise erneut um etwa einen Cent. Schuld daran sind natürlich wieder einmal die erneuerbaren Energien. Sie dienen seit mindestens zehn Jahren als Sündenbock für höhere Stromrechnungen. Die alte Energiewirtschaft und ihre politischen Helfershelfer haben bei dieser Kampagne ein raffiniertes Lügengeflecht zusammengestrickt. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltweite Investitionen in "saubere" Energien im dritten Quartal rückläufig

17.10.2013 - Die weltweiten Investitionen in erneuerbare und 'saubere' Energietechnologien waren im dritten Quartal 2013 um 14 Prozent geringer ... (www.sonnenseite.com) weiter

Der Missbrauch des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) muss beendet werden!

16.10.2013 - Der Anstieg der EEG-Umlage zum Vorjahr geht nur zu einem geringen Teil auf den Zubau von Erneuerbaren-Energien-Anlagen zurück. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende von unten

16.10.2013 - New Energy Husum setzt auf den Eigenverbrauch erneuerbarer Energien, Elektromobilität und ökologisches Bauen (www.oekonews.at) weiter

Starker österreichischer Auftritt auf wichtigster Messe für Erneuerbare Energie in Großbritannien

16.10.2013 - Biomasse als erneuerbare Energiequelle hat im Vereinigten Königreich Hochkonjunktur - angeheizt durch staatliche Förderprogramme (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien keine Strompreis-Treiber mehr

15.10.2013 - Anstieg der EEG-Umlage zu rund 70 Prozent durch Börseneffekte und Industrie-Privilegien verursacht. (www.sonnenseite.com) weiter

WSB-Fhrungsspitze stellt sich neu auf

15.10.2013 - Jens Mller-Nielsen seit Oktober 2013 Mitglied der Geschftsleitung weiter

ExtraEnergie GmbH schenkt Neukunden die EEG-Preiserhöhung

15.10.2013 - Neuss, 15.10.2013 Zum Winteranfang 2013 stöhnt Deutschland über steigende Strompreise. Wie heute bekannt wurde, steigt zum Jahreswechsel die Umlage für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) um fast 20 Prozent auf 6,240 Cent pro Kilowattstunde. Insgesamt kommen auf die deutschen Haushalte dadurch zusätzliche Belastungen (www.openpr.de) weiter

New Energy Husum setzt auf den Eigenverbrauch erneuerbarer Energien, Elektromobilität und ökologisches Bauen

15.10.2013 - Husum, 14.10.2013 Die zehnte Auflage der Messe New Energy Husum steht ganz im Zeichen der Energiewende von unten. Vom 20. bis zum 23. März 2014 stehen in der nordfriesischen Stadt der Eigenverbrauch erneuerbarer Energien, die alternative Mobilität mit Elektrofahrzeugen sowie (www.openpr.de) weiter

Läßt Oettinger Subventionszahlen frisieren?

15.10.2013 - Ist die Energiewende wirklich zu teuer? Die Süddeutsche Zeitung hat es schwarz auf weiß: Laut einem Bericht der EU-Kommission von Günther Oettinger erhalten Kohle- und Gaskraftwerke sowie die Atombranche pro Jahr 101 Milliarden Euro Subventionen und alle erneuerbare Energien zusammen 35 Milliarden. Von wegen die Energiewende sei zu teuer! Wie auch Oettinger immer wieder behauptet. (www.sonnenseite.com) weiter

Vorschläge für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

15.10.2013 - Umweltminister Franz Untersteller hat gemeinsam mit den Gutachtern Prof. Dr. Uwe Leprich und Dr.-Ing. Michael Ritzau eine Untersuchung über die Möglichkeiten der Weiterentwicklung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, EEG, vorgestellt. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue Rahmenbedingungen für die EEG-Direktvermarktung: Doebler PR Kompaktseminar Direktvermarktung in Berlin

14.10.2013 - Berlin, 14. Oktober 2013: Nach der Bundestagswahl stehen der Erneuerbare-Energien-Branche neue Herausforderungen bevor, sie wird mit neuen Fragen und voraussichtlich neuen Regelungen konfrontiert. Der Umstieg auf die Direktvermarktung nach dem EEG bietet Anlagenbetreibern neue Möglichkeiten. Wie sie diese angesichts der (www.openpr.de) weiter

Anmeldung zur Konferenzmesse Energy Storage 2014 in Dsseldorf gestartet

14.10.2013 - Anmeldung zur Konferenzmesse Energy Storage 2014 in Dsseldorf gestartet weiter

Hermann Scheer fehlt mehr denn je

14.10.2013 - 'Der Kampf geht weiter' schrieb mir der Vater des Erneuerbare-Energien-Gesetzes  EEG, Hermann Scheer, wenige Tage vor seinem Tod als Widmung in sein letztes Buch. Diese Vorhersage ist drei Jahre alt. Selten aber aktueller als derzeit:  Das EEG müsse 'grundlegend reformiert' werden, forderten die Berliner Regierungsparteien, die SPD und dann auch die Monopolkommission - nicht zufällig zwei Wochen vor der Bundestagswahl. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Kampf um die Energiewende geht weiter

14.10.2013 - 'Der Kampf geht weiter' schrieb mir der Vater des Erneuerbare-Energien-Gesetzes  EEG, Hermann Scheer, wenige Tage vor seinem Tod als Widmung in sein letztes Buch. Diese Vorhersage ist drei Jahre alt. Selten aber aktueller als derzeit:  Das EEG müsse 'grundlegend reformiert' werden, forderten die Berliner Regierungsparteien, die SPD und dann auch die Monopolkommission - nicht zufällig zwei Wochen vor der Bundestagswahl. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energie Österreich präsentiert Forderungen an nächste Bundesregierung

11.10.2013 - Mehrere energiepolitische Weichenstellungen in kommender Legislaturperiode (www.oekonews.at) weiter

Energieverbraucher fordern: EEG verbessern, nicht abschaffen

11.10.2013 - ?Der weitere rasche Ausbau der Erneuerbaren ist richtig und muss fortgesetzt werden?, forderte Dr. Aribert Peters. (www.sonnenseite.com) weiter

Stromnetze in Brgerhand

10.10.2013 - Einen Fachtag zur bernahme von Strom- und Gasnetzen durch Brger veranstalten das Landesnetzwerk BrgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz, die Energieagentur Rheinland-Pfalz und das Netzwerk Energiewende jetzt. Ein Ziel unserer Energiewende ist die Dezentralisierung der Energieerzeugung, verbunden mit dem Ausbau Erneuerbarer Energien, sagt Wirtschafts- und Energieministerin Eveline Lemke. weiter

Wrmenetze als Genossenschaft entwickeln

10.10.2013 - Im November 2013 startet in Schleswig-Holstein erstmals die Weiterbildung zu Projektent-wickler/innen fr Energiegenossenschaften. Schwerpunkt ist die Entwicklung von Wrmenetzen. Interessenten aus ganz Deutschland knnen sich anmelden. weiter

"Neue Energiemarktordnung für die dezentrale Energiewende"

10.10.2013 - Im Kontext der Koalitionsverhandlungen und der Kritik am Erneuerbaren-Energien-Gesetz stellt EUROSOLAR dasMemorandum zur Energiemarktreform 2013 vor (die Autoren: Dr. Axel Berg (Vorsitzender), Stephan Grüger, Rosa Hemmers & Dr. Fabio Longo, Vorstandsmitglieder der Deutschen Sektion von EUROSOLAR e.V.). (www.sonnenseite.com) weiter

Eckpunktepapier ?Den Strommarkt der Zukunft gestalten?

10.10.2013 - Stabiles Wachstum, mehr Effizienz, mehr MarktEmpfehlungen des SRU zur Zukunft der erneuerbaren Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

K&S RENEWABLES DAY 2013

9.10.2013 - Der führende Branchentreff für erneuerbare Energien wurde auch in diesem Jahr wieder in München bei K&S durchgeführt. Es wurden Vorträge von der Allianz, GE Wind, Heisenberg Energie, SGL und Vattenfall präsentiert. Themen des K&S Renewables Day 2013 waren Erfahrungsberichte aus (www.openpr.de) weiter

Bereits mehr als die Hälfte der EEG-fähigen Bioenergie-Leistung ist in der Direktvermarktung

9.10.2013 - Mit der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2012 hat die Direktvermarktung von Strom aus Biomasse stetig zugenommen. Mittlerweile nutzen Bioenergieanlagen mit einer installierten Leistung von fast 2.800 MWel das Marktprämienmodell. Das geht aus ersten Ergebnissen des EEG-Monitorings im Bioenergiebereich (www.openpr.de) weiter

Frankreich: Steigerung des Ausbaus erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz

9.10.2013 - Landesweit soll der Ausbau der erneuerbaren Energien gesteigert werden. (www.sonnenseite.com) weiter

WSB-Gruppe bringt in Frankreich 28,5 MW erneuerbare Energie ans Netz

6.10.2013 - Französische WSB-Tochtergesellschaft unter Strom: VSB énergies nouvelles nahm im September zwei Grünstromprojekte in Betrieb (www.oekonews.at) weiter

Energiewende ist Friedenspolitik

6.10.2013 - 'Die Gewinnung erneuerbarer Energien vor Ort ist der zentrale Schlüssel für eine friedlichere Welt', sagt die Ärzteorganisation IPPNW. (www.sonnenseite.com) weiter

Große Mehrheit der Deutschen für 100% erneuerbare Energie und engagierte Energiewende

4.10.2013 - Emnid-Umfrage vor Koalitionsgesprächen: Über vier Fünftel der Deutschen wollen möglichst schnell 100 % erneuerbare Energien und eine gerechte Kostenverteilung bei der Energiewende - Interessen von Bürger-Energiegenossenschaften und Bürger-Windparks stärke (www.oekonews.at) weiter

Next Kraftwerke erhält Detecon ICT Award 2013

2.10.2013 - In der Kategorie ?Förderpreis? überzeugt das Kölner Unternehmen die Jury mit dem erfolgreichen Aufbau eines virtuellen Kraftwerks aus Erneuerbaren Energien. Der Detecon ICT Award zeichnet Unternehmen und Personen aus, die sich besonders um Entwicklung und Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) (www.openpr.de) weiter

Reform des EEG: BDEW spricht sich für verbindliche Direktvermarktung aus

2.10.2013 - Strom aus neuen EEG-Anlagen sollte künftig verbindlich direkt vermarktet werden. Das ist der Kern des Vorschlags des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Der Verband macht mithin einen Reformvorschlag, der zunächst am Instrumentarium des bestehenden (www.openpr.de) weiter

Mit NaturEnergiePlus active den Ausbau der erneuerbaren Energien ?aktiv? fördern

2.10.2013 - Neues Produkt mit festem Förderbetrag für den Ausbau erneuerbarer Energien | NaturEnergiePlus active ohne Grundpreis Rheinfelden, 02.10.2013 Mit einem neuen Produkt geht NaturEnergiePlus erneut neue Wege zu einem nachhaltigeren Leben. NaturEnergiePlus active unterstützt durch den festen Förderbetrag von 1 Cent je Kilowattstunde (www.openpr.de) weiter

Kosten erneuerbarer Energien weit geringer als geschätzt

2.10.2013 - Szenarien aus Grünbuch der EU und der 'Energy Roadmap 2050' sind veraltet- Atomkraft und C02-Abscheidung weit teurer- erneuerbare Energien weit billiger (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energie: Solar überholt erstmals Wind

1.10.2013 - Neu gebaute Photovoltaik-Anlagen sollen 36,7 Gigawatt Strom einspeisen. (www.sonnenseite.com) weiter

WSB-Gruppe bringt in Frankreich 28,5 MW erneuerbare Energie ans Netz

30.9.2013 - WSB Neue Energien Holding GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

WSB-Gruppe bringt in Frankreich 28,5 MW erneuerbare Energie ans Netz

30.9.2013 - Tochtergesellschaft VSB nergies nouvelles nimmt im September einen 24-MW-Windpark im Dpartement Loiret sowie einen Solarpark mit 4,5 MWp Leistung im Sdosten Frankreichs in Betrieb. weiter

Stuttgarter Zeitung: Förderung von Solardächern könnte bald auslaufen

30.9.2013 - Beim Klimaschutz in Europa steht eine weitreichende Änderung der Subventionierung erneuerbarer Energien bevor. (www.sonnenseite.com) weiter

WSB-Gruppe bringt in Frankreich 29,5 MW erneuerbare Energie ans Netz

30.9.2013 - WSB Neue Energien Holding GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Österreichische Gemeinden gewinnen Champions League für Erneuerbare Energie

30.9.2013 - Amstetten, Bruck an der Leitha und Mureck wurden bei europaweitem Wettbewerb in Kassel (D) prämiert. (www.oekonews.at) weiter

Klimawandel: Energieeffizienz und erneuerbare Energien müssen forciert werden

29.9.2013 - Prof. Dr. Wolfgang Feist, Passivhaus Institut: 'Klarheit der Fakten ist eine Chance, schlimme Folgen noch abzuwenden' (www.oekonews.at) weiter

Solarstrom wird Sozialstrom!

29.9.2013 - Die beste Luftqualität aller Hauptstädte der Welt hat Reykjavik. Islands Metropole ist zugleich die Welthauptstadt der erneuerbaren Energien. Nicht Deutschland ? wie jetzt im Wahlkampf gelegentlich behauptet wurde ? ist weltweit führend in der Nutzung regenerativer Energie, sondern das nördlichste Land Europas, geologisch Europas Außenposten und Europas Arktis. Die Wärme in diesem Eis-Land wird  nahezu komplett aus Geothermie, der Kraft aus der Tiefe, gewonnen und der Strom zu 80% aus Wasserkraft und zu 20% ebenfalls aus Geothermie. Reykjavik ist eine ?Hauptstadt ohne ein einziges Kamin? sagt unser Reiseführer im Juli 2013. (www.sonnenseite.com) weiter

Fossilbranche will Ende des EEG

28.9.2013 - Die deutschen Energieunternehmen erwarten von der nächsten Bundesregierung einen radikalen Umbau der Förderung erneuerbarer Energien sowie des gesamtes Strommarktes. (www.sonnenseite.com) weiter

Fhrende Klimaforscher besttigen: Verzgerung der Energiewende macht diese deutlich teurer

28.9.2013 - Der Klimawandel mit weitreichenden Folgen fr die Umwelt schreitet schneller voran als bislang angenommen. "Die Politik muss jetzt handeln. Jede Verzgerung kann uns teuer zu stehen kommen. Eine zgerliche Klimapolitik knnte die Kosten zur Vermeidung des Klimawandels verdreifachen. Eine konsequente Energiewende hin zu Erneuerbaren Energien ist unverzichtbar, um Klimakiller schneller aus dem Verkehr zu ziehen und ein Leben und Wirtschaften zu zivilisatorischen Bedingungen auf unserem Planeten zu sichern", mahnt Carsten Krnig, Hauptgeschftsfhrer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar). (www.presseportal.de) weiter

Grünstrom wird immer beliebter

28.9.2013 - In den vergangenen Jahren entschieden sich immer mehr Haushalte für Strom aus 100 Prozent erneuerbarer Energie - Trend wird sich heuer fortsetzen (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief an die Bundesregierung und politische Parteien

27.9.2013 - IPCC-Bericht: Umweltorganisationen und Erneuerbaren-Verbände fordern mehr Anstrengung in Klimapolitik (www.oekonews.at) weiter

Fortfhrung der ENERTRAG HyTec Elektrolyseur-Aktivitten durch McPhy

27.9.2013 - Zuknftig gemeinsame Entwicklung wirtschaftlicher Wind-Wasserstoff-Konzepte beider Partner weiter

IPCC-Bericht besttigt Klimakrise. BUND: Klimaschutz nicht aufschieben, Industriestaaten mssen zuerst handeln

27.9.2013 - Berlin/Stockholm (ots) - "Der Klimawandel findet statt und er wird schlimmere Auswirkungen haben als befrchtet. Der IPPC-Bericht macht deutlich, dass die Welt beim Klimaschutz nicht zgern darf. Um extreme Wetterlagen, berschwemmungen, Drren, Hungerkatastrophen und groe Flchtlingsstrme zu vermeiden, mssen vor allem die Industriestaaten sofort handeln. Lngeres Warten wird fr alle sehr sehr teuer", sagte Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund fr Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zur Verffentlichung des ersten Teils des neuen UN-Klimaberichts in Stockholm. Ein neues internationales Klimaschutzabkommen msse so schnell wie mglich verabschiedet und bis sptestens 2020 ratifiziert werden. (www.presseportal.de) weiter

Spatenstich für den Windpark Zistersdorf Ost

27.9.2013 - ImWind und RENERGIE treiben den Ausbau der Energieversorgung mit erneuerbaren Energieträgern in Niederösterreich voran. (www.oekonews.at) weiter

Bundestagswahl 2013: Gutes Wahlergebnis für die Geothermie

25.9.2013 - Das Ergebnis der Bundestagswahl 2013 ist ein Erfolg für die Zukunft der Geothermie. Alle Parteien der nun möglichen Koalitionen haben sich in ihren Wahlprogrammen für eine planbare Zukunft der Erneuerbaren Energien und deren nachhaltigen Ausbau ausgesprochen und sie halten fest (www.openpr.de) weiter

Fraunhofer FOKUS und Partner grnden IT4Energy-Innovationsnetzwerk

25.9.2013 - Nachhaltige IT-Lsungen fr die Energiewende weiter

Umweltbundesamt bezieht Nullenergiehaus

25.9.2013 - Energieeffizientes Bürogebäude - Am Forschungsstandort des Umweltbundesamtes im Berliner Stadtteil Marienfelde können die Mitarbeiter das erste Nullenergiehaus des Bundes im Arbeitsalltag testen. Die Energieversorgung beruht auf der ausschließlichen Nutzung erneuerbarer Energien. Eine Photovoltaikanlage produziert den Strom, und eine Wärmepumpe erzeugt die notwendige Wärme und Kälte. Innerhalb eines Jahres soll das Gebäude ebenso viel Energie erzeugen, wie es benötigt.© UBA (www.bine.info) weiter

Umfrage: Elektromobilität mit glaubhaftem Ökostrom wichtig für Käufer und Autohersteller

25.9.2013 - Bürger wünschen sich mehrheitlich Elektrofahrzeuge mit Strom aus erneuerbaren Energien / Jeder Dritte würde beim Umstieg auf Elektromobilität bewusst zu Ökostrom wechseln (www.oekonews.at) weiter

REntry-Projektteam zum weiteren Kooperationsausbau in Südrussland

24.9.2013 - Ein ereignisreicher Arbeitsbesuch in Südrussland wurde von Vertretern des REntry-Projektverbundes (Projekt ?REntry - technology and training?, Verbundprojekt BIEENE - Berufsbildungsexport im Bereich beruflicher Qualifizierung zum Thema ?Energieeffizienz von Gebäuden und erneuerbare Energien?) Mitte September erfolgreich absolviert. Bestandteil des Aufenthalts waren (www.openpr.de) weiter

Abstimmung zum Rückkauf der Berliner Stromnetze

24.9.2013 - Sehr geehrte Damen und Herren, bitte denken sie daran !!!!! Am 03.10.2013 nicht nur ausschlafen. Wenn sie in Berlin wohnen, bitte ihre Unterschrift für den Rückkauf des Stromnetzes geben. Hamburg hat es vorgemacht!! Für eine nachhaltige Energieversorgung unter Berücksichtigung erneuerbarer (www.openpr.de) weiter

Solaraktivhaus besteht langjährigen Praxislauf

24.9.2013 - Das Sonnenzentrum im schwäbischen Rottenburg ging bereits vor mehr als sieben Jahren in Betrieb. Es gehört zu den bundesweit innovativsten Nichtwohngebäuden. Gebäude, Nutzung (Produktion, Büros, Gaststätte und Wohnen) und regenerative Energieerzeugung optimal aufeinander abzustimmen bei möglichst... (www.enbausa.de) weiter

Japan: Lüge des Premierministers wegen der Olympischen Spiele?

24.9.2013 - Tokyo wird Austragungsort der Olympischen Sommerspiele, aber manche finden, anderes wäre weit wichtiger, z.B. die Probleme in Fukushima zu lösen -Erneuerbare Energie boomt (www.oekonews.at) weiter

Gar nicht so teuer ? die Mär der unbezahlbaren Kosten erneuerbarer Energien

24.9.2013 - Angeblich treibt die EEG-Umlage die Stromkosten für die Haushaltskunden in unbezahlbare Höhen. (www.sonnenseite.com) weiter

Integration und Speicherung von erneuerbaren Energien ist Fokusthema in Amsterdam im Oktober

23.9.2013 - Die mit der Integration von erneuerbaren Energien in die Stromnetze von Energieversorgungsunternehmen verbundenen Herausforderungen werden bei der Renewable Energy Integration & Energy Storage Conference, die vom 15. -17. Oktober in Amsterdam stattfindet, im Mittelpunkt stehen. Die Veranstaltung findet im (www.openpr.de) weiter

Statement von BEE-Geschftsfhrer Dr. Hermann Falk zum Ergebnis der Bundestagswahl:

23.9.2013 - "Die Extrem-Positionen der FDP gegen die Energiewende und das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) haben die wichtige erneuerbare Mittelstandswirtschaft dpiert. Das hat dazu beigetragen, dass Klimaschutz und Energiepolitik nun vier Jahre lang ohne die FDP gestaltet werden knnen. (www.presseportal.de) weiter

Uwe Lauster bernimmt Vertriebsleitung der AVANTAG Energy s.a r.l.

23.9.2013 - In einer so spannenden Marktphase wie der aktuellen setzt die AVANTAG Energy s. r.l. mit Uwe Lauster als neuem Vertriebsleiter Akzente und geht den nchsten konsequenten Schritt nach vorne. weiter

EUROSOLAR setzt Zeichen zur deutschen Bundestagswahl

22.9.2013 - Eine wirtschaftlich vernünftige Energiewende geht nur mit dem zügigen Ausbau Erneuerbarer Energien! (www.oekonews.at) weiter

EUROSOLAR setzt Zeichen zur Bundestagswahl

21.9.2013 - Eine wirtschaftlich vernünftige Energiewende geht nur mit dem zügigen Ausbau Erneuerbarer Energien! (www.sonnenseite.com) weiter

Stuttgarter Zeitung: EnBW-Chef Mastiaux will kostromfrderung umstellen

21.9.2013 - Der Stromkonzern Energie Baden-Wrttemberg (EnBW) verlangt nach den Bundestagswahlen eine rasche Klrung der knftigen Rahmenbedingungen auf dem Energiemarkt. Vorstandschef Frank Mastiaux sagte im Interview mit der Stuttgarter Zeitung (Samstagausgabe), milliardenschwere Investitionen in die Offshore-Windenergie lgen bei den Karlsruhern auf Eis, weil bisher nicht entschieden sei, mit welcher Frderung knftig zu rechnen sei. Mastiaux sprach sich dafr aus, dass Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht abzuschaffen, sondern zu reformieren. "Das Pferd zu wechseln und auf ein ganz anderes System zu setzen, halte ich fr falsch", sagte der 49-Jhrige. Er schlgt vor, eine Prmie auf den Brsenpreis zu zahlen, sodass fr die Produzenten die Motivation steigt, dann Strom zu liefern, wenn der Brsenpreis hoch ist. "Das wre ein Riesenschritt nach vorne und knnte helfen, einen Strompreisanstieg zu dmpfen", meint Mastiaux. Gegenwrtig erhalten die Erzeuger eine feste Vergtung, wobei die Schwankungen des Brsenpreises durch eine Umlage ausgeglichen werden. (www.presseportal.de) weiter

BeBa auf der GastRo 2013: Wärme und Strom aus eigener Produktion

20.9.2013 - [Hemmingstedt, den 20.09.2013] Die Zukunft der Energieversorgung liegt in den Erneuerbaren Energien. Steigende Kosten, die Endlichkeit fossiler Brennstoffe sowie der Klimaschutz machen nicht nur Wind- und Sonnenenergie, sondern z.B. auch den Einsatz von Energiespeichern und Blockheizkraftwerken immer attraktiver und wichtiger. (www.openpr.de) weiter

Volkswirt Bofinger: Quotenmodell wird teuer

20.9.2013 - Bofinger-Gutachten beurteilt das Quotenmodell zur Mengenbegrenzung erneuerbarer Energien als untauglich. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökostrom: Wirtschaftsminister für Investitionsförderung?

19.9.2013 - Nicht erneuerbare Energien, sondern Atom und Kohle verzerren den Markt! (www.oekonews.at) weiter

Solar-Professionell begrüßt DeSonna als neuen Sponsor

19.9.2013 - DeSonna, Photovoltaikgroßhandel mit Sitz in Oberbayern, ist seit Montag dieser Woche neuer Sponsor von Solar-Professionell, das digitale Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien. ?DeSonna treibt seit vielen Jahren das mit Engagement, Ideen und viel Energie seit Jahren die (www.openpr.de) weiter

BEE-Geschftsfhrer Falk: BDI-Vorschlag ist hilflose Mogelpackung / Vorschlag verteuert Energiewende und lst die Probleme am Strommarkt nicht

19.9.2013 - Berlin (ots) - Zum heute vom BDI in die Diskussion gebrachten Vorschlag, den Ausbau der Erneuerbaren Energien knftig ber fixe Prmien zu finanzieren, sagt BEE-Geschftsfhrer Dr. Hermann Falk: (www.presseportal.de) weiter

Ökostrom: Wirtschaftsminister für Investitionsförderung?

19.9.2013 - Nicht erneuerbare Energien, sondern Atom und Kohle verzerren den Markt! (www.oekonews.at) weiter

Das größte Kraftwerk Deutschlands

19.9.2013 - Das könnte die Lösung für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und für das Strompreisproblem sein. (www.sonnenseite.com) weiter

Wählen Sie ruhig die Deindustrialisierung!

19.9.2013 - Er sollte vor wenigen Jahren Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) werden. Von Volkswirtschaft und Industriepolitik scheint er also etwas zu verstehen. Im Februar 2010, noch vor Fukushima, empfahl er den Ausstieg aus der Atomenergie und die dezentrale Energiewende. Als Konjunkturprogramm. Er sprach von den auf heimischer Wertschöpfung beruhenden Wachstumschancen durch erneuerbare Energien. Kolumne von Henrik Paulitz (www.sonnenseite.com) weiter

12.000 Jobs in allen Erneuerbaren Energien Branchen in Sachsen

18.9.2013 - Die Vereinigung zur Förderung der Nutzung Erneuerbarer Energien (VEE Sachsen e.V.) er-hebt nun bereits im vierten Jahr in Folge die Beschäftigungszahlen in allen Bereichen der Er-neuerbaren Energien im Freistaat Sachsen. ?Erstmals ist im vergangenen Jahr die Anzahl der Arbeitsplätze (www.openpr.de) weiter

Akzeptanz der Bevölkerung gegenüber Erneuerbaren ist ungebrochen

18.9.2013 - Ergebnisse aus verschiedenen Meinungsumfragen bestätigen hohe Zustimmung zur Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Freunde der Erneuerbaren ? wen wählen?

18.9.2013 - Wohl noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik hat eine amtierende Bundesregierung ein zentrales Zukunftsprojekt so leichtfertig und dilettantisch in den Sand gesetzt wie die derzeitige schwarz-gelbe Bundesregierung die Energiewende. Da haben wir einen Wirtschaftsminister, der vorschlägt, den Ausbau der Erneuerbaren Energien nach dem 22. September zu stoppen, also das Ende der Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Solarsystemhaus lädt Grundschüler zum Projekttag ?Erneuerbare Energie?

18.9.2013 - Jugendbildung: Mp-tec erklärt wie die Sonne in die Steckdose kommt (ddp direct) Als Unterstützer des Wettbewerbs für gesunde Ernährung ?Aktion Mohrrübe? empfing das Eberswalder Solarsystemhaus heute die Siegerklasse zu einem Projekttag rund um erneuerbare Energie. Die zwanzig Schüler der Grundschule am (www.openpr.de) weiter

EU Parlament verabschiedet Resolution zu Strom - und Wärmeerzeugung in kleinem und kleinstem Maßstab

18.9.2013 - EU-Parlament bekräftigt ?wesentliche Bedeutung? der Stromerzeugung in kleinstem Maßstab zur Zielerreichung  im Hinblick auf erneuerbare Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Bremsmanöver der Regierung hemmen Dynamik der Erneuerbaren Energien

17.9.2013 - Deutschland fällt beim Ausbau der Erneuerbaren zurück. Der Bundesverband Erneuerbare Energie macht die politischen Rahmenbedingungen dafür verantwortlich. (www.sonnenseite.com) weiter

Job: Leiter(in) zur Betreuung von regionalen Projekten

17.9.2013 - Der Energiepark Bruck an der Leitha ist seit knapp 20 Jahren erfolgreich im Bereich erneuerbare Energien tätig. (www.oekonews.at) weiter

Förderprogramm "Schaufenster Intelligente Energie" bringt sichere Energieversorgung und Erneuerbare Energien in Einklang

17.9.2013 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) hat die Konsultationsphase für das Förderprogramm 'Schaufenster Intelligente Energie' gestartet. Im Fokus dieses neuen Förderprogramms stehen zwei Modellregionen, in denen zentrale Themen der Energiewende, wie Versorgungs- und Systemstabilität und intelligente Energienetze thematisiert werden. Die 'Schaufenster Intelligente Energie' erfordern den Einsatz modernster Technologien sowie die Weiterentwicklung und praxistaugliche Gestaltung von Verfahren, Marktmechanismen, Hard- und Softwarelösungen. (www.bmwi.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 17.9.2013)

17.9.2013 - Zur Sicherung der deutschen Energieversorgung sowie zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele ist eine stetige Weiterentwicklung der bestehenden Kraftwerkstechnologien notwendig. Forschungsgegenstand ist zum einen die Erhöhung der Energieeffizienz u.a. durch neue Materialien und Betriebsweisen und zum anderen die Steigerung der Flexibilität, welche durch die zunehmende Einspeisung fluktuierender erneuerbarer Energien in das Netz gefordert wird. Auch innovative Technologien wie zum Beispiel durch die Abtrennung und Lagerung von CO2 (Carbon Dioxide Capture and Storage = CCS) eröffnen dabei Optionen, CO2-Emissionen vor allem aus Großkraftwerken deutlich zu reduzieren. (www.bmwi.de) weiter

Deutschland 2013 zurückgestuft im weltweiten Rating zur Nutzung erneuerbarer Energien

17.9.2013 - Dänemark führt mit 730 Watt pro Einwohner in der Kategorie Wind. (www.sonnenseite.com) weiter

"Quo Vadis - E-Mobility?"

17.9.2013 - Untersuchungen im Rahmen eines EU-Projekts zeigen: E-Mobilität macht ökologisch absolut Sinn, wenn Strom auch aus Erneuerbaren Energien kommt. (www.oekonews.at) weiter

Deutschland 2013 zurückgestuft im weltweiten Rating zur Nutzung erneuerbarer Energien

17.9.2013 - Dänemark führt mit 730 Watt pro Einwohner in der Kategorie Wind (www.oekonews.at) weiter

Baden-Württemberg setzt bei Wärme auf Ordnungsrecht

17.9.2013 - Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat die geplante Novelle des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) auf einem Online-Beteiligungsportal kommentieren lassen. 4.000 Nutzer haben sich beteiligt, 260 einen individuellen Kommentar abgegeben. Das Ergebnis: Mit der groben Richtung sind die Befragten... (www.enbausa.de) weiter

Südafrikas erstes Projekt aus dem REIPPP Programm für Erneuerbare Energien am Netz

16.9.2013 - 75-MW-Photovoltaikanlange 'Kalkbult' liefert Strom- 312.000 Module, 156 km Unterkonstruktion- 33.000 Haushalte versorgt (www.oekonews.at) weiter

Neue Studie zeigt Vorteile der Energiewende als Konjunkturmotor

16.9.2013 - Das österreischische Brutto-Inlandsprodukt war allein 2011 durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien um 1,6 Mrd. höher (www.oekonews.at) weiter

Südafrikas erstes Projekt aus dem REIPPP Programm für Erneuerbare Energien am Netz

16.9.2013 - 75-MW-Photovoltaikanlange 'Kalkbult' liefert Strom- 312.000 Module, 156 km Unterkonstruktion- 33.000 Haushalte versorgt (www.oekonews.at) weiter

EMART Energy 2013: Vorbereiten der Energiehändler auf die Auswirkungen erneuerbarer Energien

16.9.2013 - ?Recharging the wholesale markets ? a new identity for energy traders?? (zu Deutsch: ?Neubelebung der Großhandelsmärkte ? eine neue Identität für Energiehändler??) ist das Thema der diesjährigen EMART Energy Konferenz und Ausstellung in Berlin, bei der Europas wichtigste Energiehändler vom (www.openpr.de) weiter

Green Factory wird Sponsor bei Solar-Professionell

16.9.2013 - Green Factory, führender deutscher Hersteller von Unterkonstruktion für Photovoltaik Anlagen aus dem Allgäu, unterstützt seit September als neuer Sponsor Solar-Professionell, das digitale Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien. ?Wir freuen uns über die Unterstützung durch ein Unternehmen, das voll (www.openpr.de) weiter

oekonews-Redakteur per Vorzugsstimme wählbar

13.9.2013 - Michael Sigmund ist seit über einem Jahrzehnt für die Erneuerbaren Energien unermüdlich im Einsatz (www.oekonews.at) weiter

Tadschikistan und Deutschland vertiefen energiewirtschaftliche Zusammenarbeit

13.9.2013 - dena-Geschäftsführer Stephan Kohler hat sich am 12. September in Duschanbe mit dem Präsidenten der Republik Tadschikistan Emomali Rahmon getroffen und über mögliche Kooperationen im Bereich erneuerbare […] (www.dena.de) weiter

Forschungsjahrbuch Erneuerbare Energien 2012 veröffentlicht

13.9.2013 - Forschungsberichte im Überblick (www.sonnenseite.com) weiter

Prof. Dr. Justus Haucap - Überzeugungstäter oder Mietmaul mit wissenschaftlichem Anstrich?

12.9.2013 - Die Abschaffung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes scheint für Justus Haucap eine Passion zu sein. In diversen Medien spricht er sich schon länger für die Einführung eines Quotenmodells aus. Aktuell gerät er in die Schlagzeilen, weil die Monopolkommission in ihrem aktuellen Sonderbericht dieses Quotenmodell propagiert. Primäre Aufgabe der Monopolkommission ist es - wie der Name schon assoziiert - die Monopolbildung oder auch eine beherrschende Marktmacht im Markt in Deutschland zu beobachten und Maßnahmen vorzuschlagen, die Monopole abbauen helfen und für mehr Wettbewerb sorgen. Von Björn-Lars Kuhn (www.sonnenseite.com) weiter

Tadschikistan und Deutschland vertiefen energiewirtschaftliche Zusammenarbeit

12.9.2013 - dena-Geschäftsführer Stephan Kohler hat sich am 12. September in Duschanbe mit dem Präsidenten der Republik Tadschikistan Emomali Rahmon getroffen und über mögliche Kooperationen im Bereich erneuerbare […] (www.dena.de) weiter

Netzwerk WIRKSAMER KLIMASCHUTZ fordert starkes Umweltministerium

12.9.2013 - Neues Netzwerk fordert starkes Umweltministerium mit Kompetenzen aus dem Energie- und Verkehrsressort - ökologische Steuerreform, mehr Erneuerbare, Geld für Wärmedämmung und erneuerbare Energien, AUS für Ölheizung (www.oekonews.at) weiter

Im Einsatz für Erdgas ? Mennicke absolviert Leitungsausbau mit anspruchsvoller Dükerung in Nürnberg

12.9.2013 - Als Windpark, der Strom verbraucht, anstatt ihn zu produzieren, ging die neue Offshore-Windanlage ?Riffgat? kürzlich in die Geschichte der deutschen Energiewende ein. Sie ist nur eines von vielen Beispielen dafür, dass der Umstieg von fossilen auf regenerative Energien leichter gesagt (www.openpr.de) weiter

64 Megawatt: WIRSOL baut größten Solarpark der Karibik

11.9.2013 - Santo Domingo, 11. September 2013 ? In der dominikanischen Provinz Monte Plata hat WIRSOL mit dem Bau des größten Solarparks der Karibik begonnen. Die Anlage hat ein Gesamtvolumen von 64,14 Megawatt (MW). Bis Jahresende will der internationale Dienstleister für erneuerbare (www.openpr.de) weiter

Erneuerbaren-Förderung: Energiewirtschaft weist Quotenmodell als Alternative zum EEG zurück

11.9.2013 - Die Monopolkommission hat am vergangenen Donnerstag in Berlin Vorschläge für ein Quotenmodell nach schwedischem Vorbild gemacht, mit dem die bisherige Förderung der erneuerbaren Energien über das EEG abgelöst werden soll. Demnach gäbe es nicht wie bisher unbegrenzt für Solar- und (www.openpr.de) weiter

Biogas-Fachkongress für die Energiewende

11.9.2013 - Lüchow, den 10. September 2013. Der von der Akademie für erneuerbare Energien veranstaltete Biogas-Fachkongress am 28. November 2013 findet in diesem Jahr zum achten Mal statt und stellt sich der Frage Biogas: effizient, wirtschaftlich, akzeptiert? Von 9.30 bis 16.00 Uhr (www.openpr.de) weiter

Umweltbundesamt: Energiewende braucht Netze

11.9.2013 - Dezentrale erneuerbare Energieversorgung ja, autarke Insellösungen nein. (www.sonnenseite.com) weiter

Spanische Eisenbahnen fahren erneuerbar

11.9.2013 - Die spanischen Züge fahren mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen (www.oekonews.at) weiter

Der Riese schläft weiter - Wärmegewinnung durch EE kein Thema in Wahlprogrammen

10.9.2013 - Berlin, 10.9.2013// Sie gilt als der ?schlafende Riese? im Bereich der erneuerbaren Energien: die Wärmegewinnung. Etwa die Hälfte des gesamten Endenergieverbrauchs entfällt in Deutschland auf den Wärmesektor, wobei hier der Anteil der erneuerbaren Energien in den vergangenen beiden Jahren konstant (www.openpr.de) weiter

Kraftwerke werden Partner der Erneuerbaren

9.9.2013 - Partner-Dampfkraftwerk - Das gestartete Forschungsprojekt ?Partner-Dampfkraftwerk? will die bedarfsgerechte Integration von Strom aus fluktuierenden Energiequellen deutlich verbessern. Dazu sollen Bestandskraftwerke die schwankende Leistung aus Wind- oder Photovoltaikanlagen sicher ausregeln, um die Netzstabilität zu sichern. Die Optimierungen könnten schon kurzfristig in bestehende Kraftwerke eingebaut werden. Dafür arbeiten vier Kraftwerksbetreiber mit drei Forschungsinstituten und zwei Komponentenherstellern unter der Projektleitung vom VGB PowerTech zusammen.© RWE (www.bine.info) weiter

Der Kampf um die Energiewende geht weiter

9.9.2013 - 'Der Kampf geht weiter' schrieb mir der Vater des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG), Hermann Scheer, wenige Tage vor seinem Tod in sein letztes Buch. (www.oekonews.at) weiter

Wahl ohne Alternative

8.9.2013 - Wir wählen eine Partei, die 100 Prozent Erneuerbare Energien will. (www.sonnenseite.com) weiter

Starke Arbeitsplatzverluste dank Schwarz-Gelb

8.9.2013 - Seit der Einführung des EEG gab es einen beispiellosen Anstieg der Arbeitsplätze in der Branche der Erneuerbaren Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Kampf um die Energiewende geht weiter

7.9.2013 - ?Der Kampf geht weiter? schrieb mir der Vater des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG), Hermann Scheer, wenige Tage vor seinem Tod in sein letztes Buch. Diese Vorhersage ist drei Jahre alt und hat sich in der letzten Woche wieder einmal bestätigt: Das EEG muss ?grundlegend reformiert? werden, fordern die Berliner Regierungsparteien, die SPD und jetzt auch die Monopolkommission in einem Gutachten, das nicht zufällig zwei Wochen vor der Bundestagswahl veröffentlicht wurde. (www.sonnenseite.com) weiter

Job: Senior Expert (m/w) Lokale Energiestrategien, Erneuerbare Energieträger

7.9.2013 - Die Stadt Wien baut ein unabhängiges Kompetenzzentrum für Energie auf. (www.oekonews.at) weiter

Quotenmodell für Erneuerbare? ? Nein danke

6.9.2013 - Berlin, 06.09.2013. ?Den Vorschlag der Monopolkommission, auf ein Quotenmodell für die Förderung erneuerbarer Energien umzusteigen, lehnen wir ganz entschieden ab?, erklärt Reinhard Schultz, Geschäftsführer des Biogasrat+ e.V. mit Blick auf das gestern veröffentlichte Sondergutachten ?Energie 2013: Wettbewerb in Zeiten der (www.openpr.de) weiter

Strommarkt der Zukunft benötigt breiten Mix der Erneuerbaren Energien

6.9.2013 - Steuerbare Stromerzeugung aus Biomasse kann schwankende Produktion von Wind- und Solarstromanlagen ausgleichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Quotenmodelle sind wettbewerbsfeindlich, teuer und für eine echte Energiewende unbrauchbar

6.9.2013 - Nach Erfahrungen in anderen Ländern verfehlen Quotenmodelle häufig die Ausbauziele für Erneuerbare Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energien sind Wirtschaftsmotor für Kommunen

6.9.2013 - Greenpeace-Studie: Wertschöpfung stieg im Jahr 2012 auf Rekordwert (www.oekonews.at) weiter

Beeindruckendes Spektrum an Erneuerbare-Energien-Innovationen

5.9.2013 - 25 Bewerbungen fr German Renewables Award 2013 eingereicht (www.iwrpressedienst.de) weiter

EEG-Umlage: Anstieg sinnvoll interpretieren

5.9.2013 - Die aktuelle Diskussion zur Erhöhung der EEG-Umlage wird zu eng geführt. Es fehlt der Vergleich zu einer alternativen Handlungsoption, z.B. einem Kraftwerkspark ohne erneuerbare Energien. Dies zeigt eine neue Untersuchung des arrhenius Instituts. Hamburg, 5.9.2013. Zurzeit gewinnt die Diskussion über die zu (www.openpr.de) weiter

Ja zum Quotenmodell. Ökostromquote sorgt für gerechte Kostenverteilung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

5.9.2013 - - VEA begrüßt heute veröffentlichtes Sondergutachten der Monopolkommission - Bundesverband fordert Planungssicherheit und Investitionsschutz für energieintensiven Mittelstand Hannover, 05.09.2013. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA) unterstützt die heute veröffentlichte Empfehlung der Monopolkommission für die Einführung einer Ökostromquote. Für die zentralen Fragen (www.openpr.de) weiter

Beeindruckendes Spektrum an Erneuerbare-Energien-Innovationen

5.9.2013 - Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

BEE-Geschftsfhrer Falk: Quotenmodelle sind wettbewerbsfeindlich, teuer und fr eine echte Energiewende unbrauchbar

5.9.2013 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) weist das heute von der Monopolkommission empfohlene Quotenmodell als untauglich zurck. Nach Erfahrungen in anderen Lndern verfehlen Quotenmodelle hufig die Ausbauziele fr Erneuerbare Energien, machen deren Ausbau teurer, verhindern technologische Innovation und verringern die Zahl der Wettbewerber. Das weltweit vielfach kopierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hingegen bietet als Herzstck der Energiewende erheblich bessere Rahmenbedingungen fr einen lebendigen Wettbewerb. (www.presseportal.de) weiter

Greenpeace-Analyse zum Quotenmodell / Vorschlag der Monopolkommission ungeeignet zum Ausbau der Erneuerbaren Energien

5.9.2013 - Die von der Bundesregierung eingesetzte Monopolkommission hat heute eine umfassende Bewertung der Energiewende und des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) vorgenommen. Die Kommission schlgt in ihrem Sondergutachten "Wettbewerb in Zeiten der Energiewende" ein Quotenmodell nach schwedischem Vorbild vor. Den Vorschlag erklrt Greenpeace Energieexperte Niklas Schinerl: (www.presseportal.de) weiter

Ökostrom-Produktion sinkt: Verbraucher zahlen trotzdem mehr für Strom

5.9.2013 - Eigentlich soll mit der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der stetige Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Reprsentative Umfrage zeigt: Elektromobilitt mit glaubhaftem kostrom wichtig fr Kufer und Autohersteller

5.9.2013 - Brger wnschen sich mehrheitlich Elektrofahrzeuge mit Strom aus erneuerbaren Energien / Jeder Dritte wrde beim Umstieg auf Elektromobilitt bewusst zu kostrom wechseln (www.presseportal.de) weiter

Deutsche Ökostrom-Produktion sinkt: Verbraucher zahlen trotzdem mehr für Strom

5.9.2013 - Eigentlich soll mit der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der stetige Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert werden. (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien: Schneller Ausbau lohnt

5.9.2013 - Erneuerbare Energien sparen im Vergleich zu fossil-atomarer Stromerzeugung 54 Milliarden Euro bis 2030. (www.sonnenseite.com) weiter

Vertragsunterzeichnung: WIRSOL baut 22-Megawatt-Solarpark in Japan

4.9.2013 - Ichinoseki, 4. September 2013 ? Japan ist bestrebt sein Energiesystem zukünftig regenerativ zu gestalten und bietet somit großes Potenzial für internationale Dienstleister aus dem Bereich der erneuerbaren Energien. Die Weichen für ein erstes Engagement im Land der aufgehenden Sonne konnte (www.openpr.de) weiter

PV-Eigenverbrauch für 26 Familien: Baugruppe setzt unterstützt von NATURSTROM innovatives Energiekonzept um

4.9.2013 - Düsseldorf, 4. September. 26 Familien haben als Baugruppe QBUS ihr eigenes, gemeinschaftliches Wohnprojekt in Düsseldorf verwirklicht. Sie nehmen auch ihre Energiewende gemeinsam in die Hand, die letzten Anlagen für eine Rundum-Versorgung aus erneuerbaren Quellen wurden kürzlich in Betrieb genommen. Zusammen mit (www.openpr.de) weiter

Ausbauprognosen für Photovoltaik im Szenariorahmen Strom deutlich gekürzt

4.9.2013 - Der von der Bundesnetzagentur genehmigte Szenariorahmen Strom 2014 sieht die Zukunft der erneuerbaren Energien bei der Stromerzeugung in Deutschland in erster Linie im Ausbau der Windkraft auf dem Land. Dagegen ist die Zubauprognose für die Photovoltaik deutlich gestutzt worden. ?Bei (www.openpr.de) weiter

Ökostrom-Produktion sinkt: Verbraucher zahlen trotzdem mehr für Strom

4.9.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

EEG-Umlage 2014: nur 0,15 Cent/kWh zusätzlich für den Ausbau Erneuerbarer Energien

4.9.2013 - Sinkende Börsenpreise und mehr Industrieprivilegien lassen Umlage steigen. (www.sonnenseite.com) weiter

BluePower fr den Volkswagen e-up! / Volkswagen bietet mit LichtBlick CO2-freien kostrom fr den Start in die Elektromobilitt an

4.9.2013 - Die Marke Volkswagen Pkw bietet zur Markteinfhrung des e-up! in Deutschland den passenden Strom an. Die Energie im neuen "BluePower"-Tarif wird CO2-frei erzeugt und stammt ausschlielich aus Wasserkraftwerken in Deutschland, sterreich und der Schweiz. Das Fahren des ersten rein elektrisch angetriebenen Groserien-Modells von Volkswagen wird damit noch umweltfreundlicher. Kooperations- und Vertriebspartner sind die LichtBlick SE (Hamburg) und die Volkswagen Bank GmbH (Braunschweig). (www.presseportal.de) weiter

dena berät China bei der Integration von Solarstrom (Kopie 1)

4.9.2013 - China will die Erzeugung von Strom aus Solaranlagen forcieren und setzt dabei auf Erfahrungen aus Deutschland. In Zusammenarbeit mit der chinesischen Gesellschaft für erneuerbare Energien CRES und dem […] (www.dena.de) weiter

EEG-Umlage 2014: nur 0,15 Cent/kWh zustzlich fr den Ausbau Erneuerbarer Energien / Sinkende Brsenpreise und mehr Industrieprivilegien lassen Umlage steigen

4.9.2013 - Berlin (ots) - Nach Berechnungen des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V. (BEE) zahlen Verbraucher fr den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien im kommenden Jahr nur einen geringfgigen Aufschlag beim Strompreis. Die reinen Frderkosten fr Strom aus Wind-, Solar- und Bioenergie sowie Wasserkraft und Geothermie betragen danach im nchsten Jahr 2,54 Cent pro Kilowattstunde (kWh) statt bisher 2,39 Cent/kWh. Dennoch steigt die EEG-Umlage insgesamt von heute 5,27 auf voraussichtlich rund 6,4 Cent/kWh an. Fr diese Erhhung sind insbesondere die fallenden Brsenpreise fr Strom verantwortlich. Zudem steigern grozgige Ausnahmeregelungen fr die Industrie die Kosten fr Verbraucher. (www.presseportal.de) weiter

1. Hamburger Energietage 2014 - Nachhaltiges Bauen und Modernisieren / Energetische Gebudesanierung - mit Augenma und Frderung

4.9.2013 - Rund 40 % des deutschen Endenergieverbrauchs und etwa ein Drittel der CO2-Emissionen entfallen auf Immobilien. Das Energiekonzept der Bundesregierung fordert zum Handeln auf: Bis 2020 soll der Wrmeenergiebedarf des Gebudebestands um 20 % reduziert werden. Die Einsparpotenziale sind gro, denn drei Viertel der Altbauten sind vor der 1. Wrmeschutzverordnung 1979 errichtet und gar nicht oder kaum energetisch saniert. Bei entsprechenden Manahmen ist die Energieeinsparverordnung (EnEV) zu beachten; sie schreibt bautechnische Standardanforderungen zum effizienten Betriebsenergiebedarf von Immobilien vor. Im Zuge der Umsetzung einer neuen Gebuderichtlinie soll im kommenden Jahr nun eine EnEV-Novelle mit weiteren Verschrfungen in Kraft treten. (www.presseportal.de) weiter

Schneller Ausbau lohnt / Erneuerbare Energien sparen im Vergleich zu fossil-atomarer Stromerzeugung 54 Milliarden Euro bis 2030

4.9.2013 - Ein schneller Ausbau der erneuerbaren Energien fhrt zu einer krftigen Kostenersparnis. Die Anlagen produzieren schon heute zum Teil deutlich gnstiger Strom als der konventionelle Kraftwerkspark. Bis zum Jahr 2030 summiert sich der Kostenvorteil auf insgesamt 54 Milliarden Euro. Jede Kilowattstunde Strom aus neu gebauten Wind-, Wasser- und Solaranlagen kostet dann im Schnitt 3,1 Cent weniger als Strom aus fossilen Quellen. Das geht aus einer aktuellen Greenpeace-Energy-Studie hervor, die das Forum kologisch-Soziale Marktwirtschaft(FS) im Auftrag erstellte. Die Wissenschaftlerinnen verglichen die Kosten von konventioneller und regenerativer Stromerzeugung von heute bis 2050. (www.presseportal.de) weiter

"Der Spiegel" und sein Kreuzzug gegen die Erneuerbaren Energien

3.9.2013 - In der Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe beschweren sich die Autoren darüber, dass keine Partei einen Plan für die Energiewende hätte. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energie vom Land kommt an

3.9.2013 - Zukunftsträchtige Investitionen in Anlagen und Netze ermöglichen eine saubere Stromversorgung. (www.sonnenseite.com) weiter

Graustromanteil in Österreich weiter gesunken

2.9.2013 - Stromkennzeichnungsbericht 2013 präsentiert - Anteil Strom unbekannter Herkunft 2012 auf neuen Tiefstand gesunken - Anteil Erneuerbarer deutlich gestiegen (www.oekonews.at) weiter

Envento Windenergie ist Aussteller auf der NORLA 2013 in Rendsburg

2.9.2013 - Autarke Energiegewinnung: Der Anbieter kompakter vertikaler Windenergieanlagen bietet Windenergie zum Anfassen für Landwirte und Nutzer erneuerbarer Energien Bergen, 02.09.2013 - Windräder einmal anders: Während der 64. Norddeutschen Landwirtschaftlichen Fachausstellung vom 05. ? 08. September 2013 auf dem Rendsburger Messegelände präsentiert (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare erwirtschaften 17 Milliarden Euro in 2012

2.9.2013 - Erneuerbare Energien sind Wirtschaftsmotor für Kommunen (www.sonnenseite.com) weiter

25 Jahre EUROSOLAR ? Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien feierte Jubiläum

31.8.2013 - Vor genau 25 Jahren gründeten in Bonn auf Initiative von Hermann Scheer etwa 100 Personen die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien EUROSOLAR e.V. (www.oekonews.at) weiter

Solar-Pedelecs: Photovoltaik-Folie als Antrieb

31.8.2013 - Die NEW Re GmbH, Tochtergesellschaft der NEW AG für regenerative Energien, und 'Die Werkstatt' aus Erkelenz haben ein dreirädriges Solar-Pedelec hergestellt. Über eine im Dach integrierte 12-Volt-Photovoltaik-Folie, die gleichzeitig als Basis-Regenschutz dient, wird die Batterie während der Fahrt und auch während des Stillstandes nachgeladen. Das Gefährt tankt immer dann Solarenergie nach, wenn es während einer Rast in der Sonne stehen kann. Alternativ ist das Tanken aus der Steckdose möglich. (www.solarportal24.de) weiter

FDP will Bau von Photovoltaik- und Windenergie-Anlagen auf Eis legen

30.8.2013 - Die FDP bleibt gegenüber dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) skeptisch und fordert weiterhin einen 'Neustart' der Energiewende. Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, bezeichnete das aktuelle System in der Wirtschaftszeitung 'Euro am Sonntag' jüngst als 'Kostenfalle', die Arbeitsplätze gefährde und zu einer sozialen Schieflage bei einkommensschwächeren Haushalten führe, weil die Einspeisevergütungen den Strom verteuerten. Deshalb beabsichtige er zunächst eine Aussetzung der Förderungen für Photovoltaik- und Windanlagen sowie eine Überarbeitung des EEG. (www.solarportal24.de) weiter

Energieeffiziente Lösungen auf kommunaler Ebene umsetzen

30.8.2013 - Stetig steigende Energiepreise, höhere Auflagen bei energetischen Sanierungen und Neubauten oder die Umstellung auf Erneuerbare Energien - die Anforderungen an Gemeinden und Kommunen wachsen. Auf der internationalen Fachmesse RENEXPO® vom 26. bis zum 29. September 2013 in Augsburg werden deshalb innovative Konzepte für mehr Energieeffizienz und erfolgreich umgesetzte Praxisbeispiele vorgestellt. Am 26. September finden dazu der Bayerische Bürgermeistertag und das Symposium 'Energienachhaltige Kommune' auf der RENEXPO® statt. (www.solarportal24.de) weiter

Ener­gie­wen­de schafft Wachs­tumspo­ten­zia­le für Ost­deutsch­land

30.8.2013 - Ostdeutschland ist Vorreiter bei der Umsetzung der Energiewende sowie Nettostromexporteur. Dies hängt im Wesentlichen mit dem Strommix zusammen, der im gesamtdeutschen Vergleich mit bereits rund 29 Prozent einen überdurchschnittlichen Anteil an Erneuerbaren Energien aufweist. Das geht aus der Studie 'Auswirkungen der Energiewende auf Ostdeutschland' hervor. (www.solarportal24.de) weiter

Paradox: EEG-Umlage steigt selbst bei Ausbaustopp Erneuerbarer Energien

29.8.2013 - Die FDP und allen voran Philipp Rösler und Rainer Brüderle wollen den Ausbau Erneuerbarer Energien ganz auf Eis legen, Umweltminister Altmaier (CDU) will den Zubau Erneuerbarer Energien begrenzen. Aber selbst wenn keine einzige neue Photovoltaik-, Wind- oder Bioenergieanlage ans Netz gehen würde, die EEG-Umlage erhöht sich trotzdem und damit sind steigende Strompreise für die Verbraucherinnen und Verbraucher vorprogrammiert. Dabei sind die Probleme politischer Art und hausgemacht. (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier: EEG-Reform auf Strommarktdesign und nationale Ausbaukonzeption ausrichten

28.8.2013 - Auf der Handelsblatt-Tagung Erneuerbare Energien in Berlin hat sich Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) am Dienstag für eine volkswirtschaftliche Betrachtung der Energiewende ausgesprochen. Dabei müsse künftig auf zwei Punkte besonderen Wert gelegt werden: auf das künftige Strommarktdesign sowie auf eine nationale (www.openpr.de) weiter

Wir brauchen eine Europäische Energiemarkt-Rahmenordnung für Erneuerbare Energien!

28.8.2013 - In einer Resolution fordert EUROSOLAR eine europäische Energiemarkt-Rahmenordnung für Erneuerbare Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Stellenausschreibung - Geschäftsführung

28.8.2013 - Als Spezialistin für Solarenergie mit über 20jähriger Erfahrung rund um das Themenfeld erneuerbare Energie bietet die AEE ein breites Spektrum an Dienstleistungen an, die auf einen kosteneffizienten Einsatz von erneuerbarer Energie abzielen (www.oekonews.at) weiter

juwi schließt mit Bankenkonsortium Kreditvertrag über 252 Millionen Euro

27.8.2013 - Es ist ein Meilenstein für die juwi-Gruppe, aber auch ein wichtiges Signal für die Umsetzung der Energiewende: Ein Bankenkonsortium aus insgesamt 13 Geldinstituten stellt dem Wörrstädter Spezialisten für Erneuerbare Energien eine Kreditlinie von 252 Millionen Euro zur Verfügung. 'Dieser Konsortialkredit bildet die finanzielle Basis für das operative Geschäft der kommenden drei Jahre', freut sich juwi-Finanzvorstand Martin Winter bei der Unterzeichnung der Vereinbarung. (www.solarportal24.de) weiter

EUROSOLAR feierte Jubiläum

27.8.2013 - Vor genau 25 Jahren gründeten in Bonn auf Initiative von Hermann Scheer etwa 100 Personen die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien EUROSOLAR e.V. Unabhängig von Parteien, Institutionen und Unternehmen wurde EUROSOLAR 1988 mit der Vision gegründet, die fossil-atomare Energieversorgung durch eine nachhaltige, friedliche und dezentral bürgernahe Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien zu ersetzen. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende: nicht nur machbar, notwendig!

27.8.2013 - Ein spätes Bekenntnis zur Möglichkeit, vollständig auf Erneuerbare Energien umzustellen, kommt vonseiten des so genannten Energie Trialogs Schweiz. (www.sonnenseite.com) weiter

DIW: Stromüberschüsse aus Photovoltaik und Windkraft sind ein lösbares Problem

26.8.2013 - Temporäre Stromüberschüsse aus Photovoltaik und Windkraft stellen einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) zufolge auch bei stark steigenden Anteilen Erneuerbarer Energien ein lösbares Problem dar. Durch eine Flexibilisierung des Stromsystems könnte die Überschusserzeugung stark vermindert werden. Während die verbleibenden Überschüsse teilweise durch zusätzliche Stromspeicher aufgenommen werden könnten, sollte für die höchsten Produktionsspitzen Erneuerbarer Energien die Möglichkeit zur Abregelung erhalten bleiben, so das Ergebnis der umfangreichen Untersuchung des DIW-Energieexperten Wolf-Peter Schill. (www.solarportal24.de) weiter

25 Jahre EUROSOLAR

26.8.2013 - Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien feierte Jubiläum. (www.sonnenseite.com) weiter

dena berät China bei der Integration von Solarstrom

26.8.2013 - China will die Erzeugung von Strom aus Solaranlagen forcieren und setzt dabei auf Erfahrungen aus Deutschland. In Zusammenarbeit mit der chinesischen Gesellschaft für erneuerbare Energien CRES und dem […] (www.dena.de) weiter

Keine Energiewende im Heizungskeller ?

26.8.2013 - Es war der Boom schlechthin. Wärmepumpen, Pellets-Öfen, Solarkollektoren: Wer nicht dabei war oder investierte, galt als hoffnungsloser Energie-Verschwender. Inzwischen aber spielen die erneuerbaren Energien nur noch bei einem Viertel aller Heizungskäufe wirklich eine Rolle, sagt der Industrieverband BDH und vergleicht (www.openpr.de) weiter

Tagung zu zentralen Fragen der Energiewende in der Industriegesellschaft

26.8.2013 - Das Institut für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier veranstaltet am 5. und 6. September 2013 eine Tagung zur 'Energiewende in der Industriegesellschaft'. In Fachvorträgen und Diskussionen werden zentrale Fragen der Energiewende aus juristischer, wirtschaftswissenschaftlicher und unternehmerischer Sicht behandelt. U.a. soll es um die nach der Bundestagswahl zu erwartende Reform des Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG) gehen. Erörtert werden soll zudem die konfliktträchtigen planerischen Flächenausweisungen für die Nutzung der Erneuerbaren Energien. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien punkten bei Klimabilanz

24.8.2013 - Trotz sommerlicher Außentemperaturen sollten Verbraucherinnen und Verbraucher jetzt schon an den Winter denken. Denn die Rückschau auf die vergangene kalte Jahreszeit zeigt: Die Witterung hat den Energieverbrauch im ersten Halbjahr 2013 in Deutschland um rund 4 Prozent auf 1,9 Millionen Gigawattstunden steigen lassen. Grund dafür ist vor allem die deutlich längere Heizperiode. Der überwiegende Einsatz fossiler Brennstoffe hat negative Auswirkungen auf die Klimabilanz. (www.solarportal24.de) weiter

Minister Untersteller zur Debatte um die EEG-Umlage

23.8.2013 - 'Mit reiner Stimmungsmache gegen den Ausbau der erneuerbaren Energien kann der Anstieg der EEG-Umlage nicht verhindert werden.' (www.sonnenseite.com) weiter

Expertengruppe aus Vietnam besucht BBB

22.8.2013 - Auf ihrer Informationsreise zu Firmen aus dem Bereich erneuerbare Energien machte die vietnamesische Delegation am 26. Juli 2013 Station bei der BBB im oberpfälzischen Weiden. Das von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) zusammengestellte Programm sah vor, den Besuchern Einblicke (www.openpr.de) weiter

Stimmungsmache gegen den Ausbau der Erneuerbaren Energien

22.8.2013 - Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (GRÜNE) hat die Aussage, wonach der weitere Ausbau von Photovoltaik- und Windkraftanlagen für den vermuteten Anstieg der EEG-Umlage hauptverantwortlich sei, als unsachliche Polemik bezeichnet: 'Selbst wenn dieses Jahr keine einzige neue Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen wäre, würde die EEG-Umlage steigen.' Dies wisse sicherlich auch der Geschäftsführer der Deutschen Energieagentur, so Franz Untersteller weiter. 'Wenn dieser trotzdem öffentlich das Gegenteil behauptet, ist das nichts anderes als reine Stimmungsmache gegen den Ausbau der Erneuerbaren Energien.' (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende, Klimaschutz: dringend!

22.8.2013 - UNTERZEICHNEN SIE 2 PETITIONEN an die österreichische BUNDESREGIERUNG: Petition 100% erneuerbarer Strom und Petition erneuerbare Wärme ausbauen! (www.oekonews.at) weiter

Sungrow liefert Wechselrichter im Umfang von 5 MW nach Indien

22.8.2013 - Sungrow Power Supply Co., Ltd., ein fhrender Anbieter aus der PV-Industrie, gab krzlich bekannt, ein PV-Projekt im indischen Rajasthan mit ber 150 Einheiten seines bekannten Stringwechselrichters SG30KTL zu beliefern. (www.presseportal.de) weiter

Wahl ohne Alternative: 100% Erneuerbare!

22.8.2013 - Atomar-fossile Energien sind endlich. Sie bringen Zerstörung, Vertreibung, Leid und Tod. Für ihre Nutzung zahlen wir einen hohen und ständig steigenden Preis. Davon profitieren wenige Konzerne. Die Lasten tragen die Menschen - weltweit. Atomar-fossile Energien zerstören Leben heute und kosten uns die Zukunft. Sie sind unbezahlbar. Ein Kommentar von Daniel Bannasch (www.sonnenseite.com) weiter

Die erfolgreichen Prinzipien des EEG

22.8.2013 - Die schwarz-gelbe Regierung bremst aus dem Unbehagen vor der Demokratisierung der Energieerzeugung. Eine Begriffsbestimmung vorweg: Der Begriff 'Energiewende' tauchte schon im Jahr 1978 auf. Thomas Rotarius verwendet ihn in seinem Buch 'Dauerhafte Energiequellen', einem Standardwerk der frühen Erneuerbaren-Szene in Deutschland, das in 15 Auflagen erschien. Neu ist der Begriff also keineswegs, aber griffig, und vor allem soll das Wort Wende ihn wohl in die übrigen 'Wenden' einreihen, als da wären die 1. Wende, die Regierungsübernahme 1982, die 2. Wende, die Vereinigung der beiden Deutschlands, und jetzt eben die 3. Wende, die Energiewende. Ein Bericht von Matthias Brake (www.sonnenseite.com) weiter

Sachsen-Anhalts Vorreiterrolle bei der Suche nach wirtschaftlichen Lösungen der Stromspeicherung

21.8.2013 - Noch ist offen, welche Technologie sich durchsetzen wird (ddp direct) Der 20. August ist Welterschöpfungstag 2013. Dies geht aus einer Veröffentlichung der Umweltorganisation WWF hervor. Rein rechnerisch verbraucht die Weltbevölkerung ab dem heutigen Tag mehr regenerative natürliche Ressourcen, als Mutter Natur (www.openpr.de) weiter

Greenpeace veröffentlicht Wahlkompass Umweltpolitik

21.8.2013 - Der Konflikt um Kohlestrom und Erneuerbare Energien spaltet die Parteienlandschaft. Der jetzt von Greenpeace veröffentlichte Wahlkompass zeigt: Während CDU, SPD und FDP den Bau weiterer Kohlekraftwerke befürworten, sprechen sich Grüne und Linkspartei dagegen aus. Die FDP lehnt als einzige Partei konkrete Ausbauziele für die Erneuerbaren Energien ab. 'Solange CDU, SPD und FDP den Bau klimaschädlicher Kohlekraftwerke befürworten und die Regierungsparteien über den Ausbau der Erneuerbaren Energien zerstritten sind, wird die Energiewende massiv behindert', sagt Stefan Krug, Leiter der Politischen Vertretung von Greenpeace in Berlin. (www.solarportal24.de) weiter

Unkonferenz zum Thema Energiewende startet in die zweite Runde

21.8.2013 - Der Trend in Sachen Wissensaustausch und moderner Vernetzung geht 2013 weiter: Am 7. und 8. September findet in Kassel das zweite Barcamp Renewables statt. Nach der erfolgreichen Premiere des Formats im vergangenen Jahr stehen auch dieses Jahr der Austausch über die Energiewende und die Vernetzung in der Erneuerbare Energien-Branche im Mittelpunkt. Das Besondere eines Barcamps: Die Agenda entsteht erst am Tag des Geschehens. (www.solarportal24.de) weiter

Das Münchner Bürogebäude NuOffice erhält LEED-Platin

21.8.2013 - Die Kombination der Aspekte Bedarfsminimierung, effiziente Energiebereitstellung und Einbeziehung erneuerbarer Energien hat der kürzlich fertiggestellten Büroimmobilie NuOffice in München die LEED-Zertifizierung in Platin eingebracht. Diese Zertifizierung steht für 'Leadership in Energy and... (www.enbausa.de) weiter

Greenpeace veröffentlicht Wahlkompass Umweltpolitik

21.8.2013 - Der Konflikt um Kohlestrom und Erneuerbare Energien spaltet die Parteienlandschaft. Der heute von Greenpeace veröffentlichte Wahlkompass zeigt: Während CDU, SPD und FDP den Bau weiterer Kohlekraftwerke befürworten, sprechen sich Grüne und Linkspartei dagegen aus. Die FDP lehnt als einzige Partei konkrete Ausbauziele für die Erneuerbaren Energien ab. 'Solange CDU, SPD und FDP den Bau klimaschädlicher Kohlekraftwerke befürworten und die Regierungsparteien über den Ausbau der Erneuerbaren Energien zerstritten sind, wird die Energiewende massiv behindert', sagt Stefan Krug, Leiter der Politischen Vertretung von Greenpeace in Berlin. (www.solarportal24.de) weiter

Unkonferenz zum Thema Energiewende startet in die zweite Runde

21.8.2013 - Der Trend in Sachen Wissensaustausch und moderner Vernetzung geht 2013 weiter: Am 7. und 8. September findet in Kassel das zweite Barcamp Renewables statt. Nach der erfolgreichen Premiere des Formats im vergangenen Jahr stehen auch dieses Jahr der Austausch über die Energiewende und die Vernetzung in der Erneuerbare Energien-Branche im Mittelpunkt. Das Besondere eines Barcamps: Die Agenda entsteht erst am Tag des Geschehens. (www.solarportal24.de) weiter

Ausbau erneuerbarer Energien erfordert neue Lösungen im Netzbetrieb

20.8.2013 - dena startet Studie zur Sicherung der Stabilität im Stromnetz bis 2030 (www.dena.de) weiter

Merkel will nach der Wahl EEG-Gesetz reformieren

20.8.2013 - Bundeskanzlerin Angela Merkel will 'unmittelbar' nach der Bundestagswahl das Erneuerbare-Energien-Gesetz reformieren. Das kündigt sie in einem Interview mit den Ruhr Nachrichten an. Auf die Energiewende und die stark gestiegenen Strompreise angesprochen, gibt Merkel 'die rasante Entwicklung der Photovoltaik' zu bedenken, die 'so niemand vorhergesehen' habe. (www.solarportal24.de) weiter

Pioniere der Erneuerbare-Energien-Branche treten auf

20.8.2013 - Filmkampagne 'Hamburger Stimmen der Energiewende' gestartet (www.oekonews.at) weiter

Atom und Kohle werden deutlich höher subventioniert als erneuerbare Energien

19.8.2013 - Betreiber konventioneller Kraftwerke verursachten 2012 versteckte Kosten in Höhe von 40 Mrd. Euro. Greenpeace Energy legt Kurzstudie vor. (www.sonnenseite.com) weiter

BILD-Interview: ?Hier findet ein bizarres Schauspiel statt?

19.8.2013 - dena-Geschäftsführer Stephan Kohler äußert sich in einem Interview mit der BILD-Zeitung vom 17. August zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und der Entwicklung der Strompreise. (www.dena.de) weiter

Atom und Kohle werden deutlich höher subventioniert als Erneuerbare Energien

19.8.2013 - Konventionelle Energien werden in Deutschland doppelt so hoch subventioniert wie Erneuerbare. Das ist das Ergebnis einer Berechnung, die das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag von Greenpeace Energy durchgeführt hat. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des FÖS addierten die versteckten Kosten der konventionellen Energien wie Atom und Kohle. Summen, die zwar nicht auf der Stromrechnung stehen, aber dennoch von der Bevölkerung getragen werden müssen. Während die Erneuerbaren Energien in 2012 sichtbar über die EEG-Umlage mit rund 17 Milliarden. Euro gefördert wurden, haben die konventionellen Energien versteckte Kosten in Höhe von 40 Milliarden Euro verursacht. (www.solarportal24.de) weiter

Atom und Kohle werden deutlich hher subventioniert als erneuerbare Energien / Betreiber konventioneller Kraftwerke verursachten 2012 versteckte Kosten in Hhe von 40 Mrd. Euro

19.8.2013 - Konventionelle Energien werden in Deutschland doppelt so hoch subventioniert wie Erneuerbare. Das ist das Ergebnis einer Berechnung, die das Forum kologisch-Soziale Marktwirtschaft (FS) im Auftrag von Greenpeace Energy durchgefhrt hat. (www.presseportal.de) weiter

Naturstrom AG testet E-Car-Sharing mit Ökostrom

19.8.2013 - Die Naturstrom AG erprobt in einem Pilotprojekt am Unternehmenssitz in Düsseldorf Car-Sharing mit Elektroautos. Ein Naturstrom-Elektroauto wird dazu in das deutschlandweite Car-Sharing-System eines auf Elektrofahrzeuge spezialisierten Anbieters integriert. So kann der emissionsfreie Firmenwagen auch von externen Privatpersonen genutzt werden. Geladen wird der Stromer natürlich mit Naturstrom, der zu hundert Prozent aus Erneuerbaren Energien stammt. Denn nur in Kombination mit Ökostrom entfaltet Elektromobilität ihren vollen Nutzen für den Umwelt- und Klimaschutz. (www.solarportal24.de) weiter

Alle können Ökostrom beziehen

18.8.2013 - Bei aktuellen Umfragen befürworten mehr als 80 Prozent der Deutschen erneuerbare Energien und nur noch knapp 20 Prozent Atomstrom. Aber etwa 95 Prozent aller deutschen Haushalte beziehen noch immer Atomstrom und weniger als fünf Prozent Ökostrom. Obwohl der Wechsel so einfach ist. (www.sonnenseite.com) weiter

Kombikraftwerk2 - Stabiler Strom aus Erneuerbaren Energien

18.8.2013 - Ein Video (www.oekonews.at) weiter

Was Rösler will - nachgefragt bei der FDP

18.8.2013 - Die FDP und speziell ihr Parteichef und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler sorgen immer wieder für Unmut in der Branche der erneuerbaren Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende made in Germany

17.8.2013 - Der Bundesumweltminister fordert ein geringeres Tempo beim Ausbau der Erneuerbaren Energien, der Bundeswirtschaftsminister gar einen kompletten Ausbaustopp. Wie kann das sein, wenn gleichzeitig 82 Prozent der Deutschen die Ziele der Energiewende als richtig ansehen. Weshalb stellen sich die gewählten Vertreterinnen und Vertreter des deutschen Volks dem Willen des Volkes entgegen? Und wenn sie nicht den Willen der deutschen Bürgerinnen und Bürger vertreten, wessen Wille vertreten sie dann? (www.solarportal24.de) weiter

Größte Eigenverbrauchs-PV-Anlage Deutschlands

17.8.2013 - Erneuerbare Energien und elektrische Energiespeicherung bilden zentrale Forschungsthemen des KIT. (www.sonnenseite.com) weiter

Größte Eigenverbrauchs-Photovoltaik-Anlage Deutschlands

16.8.2013 - Erneuerbare Energien und elektrische Energiespeicherung bilden zentrale Forschungsthemen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Nun überführt das KIT die theoretischen Erkenntnisse auch in die Praxis: Mit der Errichtung der größten deutschen Eigenverbrauchs-Photovoltaik-Anlage erweitert das KIT seine eigene Energieversorgung um Erneuerbare Energien. In Kooperation mit dem Modulhersteller Solarwatt wird an der neuen Anlage auch erforscht, wie sich Lebensdauer und Netzkompatibilität der Photovoltaik steigern lassen. (www.solarportal24.de) weiter

Mitgliedsunternehmen des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW klagen gegen ihre örtliche IHK

15.8.2013 - +++ Verband sieht in energiepolitischem Positionspapier der IHK NRW einen Bruch des Neutralitätsgebots +++ Positionspapier redet Braun- und Steinkohle das Wort und brandmarkt Erneuerbare Energien als angebliche Kostentreiber +++ Mitgliedsunternehmen des LEE klagen gegen ihre IHKn +++ Aufruf von LEE-Vorstand (www.openpr.de) weiter

Schreckgespenst EEGUmlage

15.8.2013 - Immer wieder werden die Erneuerbaren Energien für das Ansteigen der EEG-Umlage und für steigende Strompreise verantwortlich gemacht. Doch auch Atom- und Kohlestrom lassen die EEG-Umlage steigen: Die EEG-Umlage bildet die Differenz zwischen dem Börsenstrompreis und der nach EEG zu zahlenden Einspeisevergütung. Der Börsenpreis wird durch den Strom bestimmt, der nach den Erneuerbaren Energien der billigste Strom am Markt ist. Und besonders billig ist: deutscher Atom- und Kohlestrom. Doch warum ist gerade dieser Strom so billig? Weil deutsche Atom- und Kohlekraftwerke alt und massiv über das Steuersystem subventioniert sind. (www.solarportal24.de) weiter

Aus dem Wind gedreht / Trianel und GESY nutzen Chancen fernsteuerbarer Windkraftanlagen

14.8.2013 - Aachen (ots) - Das sommerliche Wetter mit leichtem Wind am Sonntag, dem 11. August 2013, sorgte erneut fr eine erhhte Einspeisung erneuerbarer Energien und setzte die Brsenstrompreise unter Druck. Die Intraday-Preise lagen in der Mittagszeit weit im Minus (-82,50 EUR/MWh) und belasteten den Markt. Im Rahmen seiner Direktvermarktungsaktivitten hat das Stadtwerke-Netzwerk Trianel etwa 60 Windrder per Fernsteuerung aus dem Wind gedreht und rund 100 MW Windleistung aus dem Netz genommen, um die Einspeisung aus erneuerbaren Energien der Nachfrage anzupassen. (www.presseportal.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe: Kosten fr Entlastung der Industrie von der EEG-Umlage drohen 2014 zu explodieren

14.8.2013 - Berlin (ots) - Grozgige Regelung der Bundesregierung kostet private Stromverbraucher und Mittelstand dieses Jahr fast fnf, im nchsten Jahr bis ber sieben Milliarden Euro - Energieintensive Industrie profitiert im internationalen Wettbewerb von Energiewende (www.presseportal.de) weiter

Ökostromlabel initiiert innovative Energieprojekte vor Ort

14.8.2013 - Energieexperten sind sich einig: Als Privatperson oder Unternehmen auf Ökostrom umzustellen ist nur dann sinnvoll, wenn dadurch der Ausbau erneuerbarer Energien gefördert wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Ausbau Erneuerbarer Energien: Unternehmen profitieren von sinkenden Strompreisen

14.8.2013 - Der Ausbau Erneuerbarer Energien lässt die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. (www.sonnenseite.com) weiter

Stuttgarter Zeitung: Wirtschaft luft gegen Energiegesetz Sturm

14.8.2013 - Stuttgart (ots) - Die Wirtschaft hat vor Kostensteigerungen durch strengere Energieeinsparvorgaben fr private und gewerbliche Altbauten in Baden-Wrttemberg gewarnt. "Mit einer Kostenverdoppelung droht Baden-Wrttemberg beim Sanierungstempo weiter zurckzufallen", sagte Klaus Picard, der Hauptgeschftsfhrer des Minerallwirtschaftsverbandes in Berlin, der Stuttgarter Zeitung (Mittwochausgabe). Das Vorpreschen der Landesregierung sei weder im Interesse von Verbrauchern noch im Sinne des Klimaschutzes, sagte Picard. (www.presseportal.de) weiter

Deutsches CleanTech Institut zeichnet KRAUTHÖFERthermoflair mit Innovationssiegel aus.

13.8.2013 - Kirchenlamitz-Niederlamitz | 01.08.2013. Die Energiewende ist ein Projekt mit regionaler, nationaler und internationaler Bedeutung. Die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen und die Steigerung der Energieeffizienz bei gleichzeitiger Optimierung des Ressourceneinsatzes sind dabei zentrale Elemente auf dem Weg in eine technologisch saubere (www.openpr.de) weiter

SUNSELEX Deutschland stellt Insolvenzantrag

13.8.2013 - Die SUNSELEX AG Deutschland hat am 01.08.2013 wegen drohender Zahlungsunfhigkeit beim Amtsgericht in Mnchen Insolvenz beantragt. - Internationale Tchter nicht betroffen - SUNSELEX Gruppe im Restrukturierungsprozess weiter

Projektfinanzierung fr Windpark in Kanada abgeschlossen

13.8.2013 - - KfW IPEX-Bank stellt 61,7 Mio. CAD bereit - Untersttzung deutscher Exporte - Erneuerbare Energie fr mehrere Tausend Haushalte (www.presseportal.de) weiter

Erneuerbare Energien nicht Haupttreiber der Stromkosten

13.8.2013 - Deutsche Bundesregierung verschärft ungerechte Verteilung der Stromkosten zu Lasten der Privathaushalte. BUND fordert Kostendämpfung durch Abschaffung teurer Industrieprivilegien (www.oekonews.at) weiter

Das Problem ist nicht der Ökostrom

13.8.2013 - Dass für die steigende EEG-Umlage immer wieder allein der Ausbau der Erneuerbaren Energien speziell der Photovoltaik verantwortlich gemacht wird, bezeichnet Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller als 'ideologisch motivierte Kurzsichtigkeit'. Das Problem sei nicht der Ökostrom, so Untersteller. Das Hauptproblem sei der Börsenpreis und dass dieser nicht strompreismindernd an die Verbraucherinnen und Verbraucher weitergegeben wird. Zudem würden sich viele Unternehmen an den Kosten der Energiewende dank einer Umlagebefreiung zu wenig beteiligen müssen. (www.solarportal24.de) weiter

Unternehmen profitieren vom Ausbau Erneuerbarer Energien

13.8.2013 - Der Ausbau Erneuerbarer Energien lässt die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. 'Von den niedrigen Börsenstrompreisen haben bislang nur Unternehmen profitiert, die in der Lage sind, kurzfristig am Spotmarkt einzukaufen. In Zukunft kommen auch jene Betriebe in den Genuss günstiger Strompreise, die sich über langfristige Lieferverträge mit Energie eindecken', erklärt BEE-Präsident Dietmar Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

Alte Heizungsanlagen verschlechtern Deutschlands Klimabilanz

13.8.2013 - Erneuerbare Wärme ist dank staatlicher Förderung günstiger denn je. (www.sonnenseite.com) weiter

IKEA kauft Windpark in Irland von Mainstream Renewable Power

12.8.2013 - Das internationale Wind- und Solarenergieunternehmen Mainstream Renewable Power hat den Verkauf seines Windparks in Carrickeeny mit einer Leistung von 7,65 Megawatt an die weltweit grsste Mbelhauskette IKEA abgeschlossen. (www.presseportal.de) weiter

BUND: Bundesregierung verschärft ungerechte Verteilung der Stromkosten zu Lasten der Privathaushalte

12.8.2013 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat die Regierungsparteien CDU, CSU und FDP aufgefordert, ihre Angriffe auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) einzustellen. 'Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist nicht hauptsächlicher Treiber der Stromkosten', sagte die BUND-Energieexpertin Tina Löffelsend. Kostentreiber seien vor allem Rabatte, die der Industrie gewährt würden. (www.solarportal24.de) weiter

Einladung zur Pressekonferenz: Explodieren die Industriestrompreise wegen der Energiewende? Eine Analyse der Deutschen Umwelthilfe

12.8.2013 - Mittwoch, 14. August 2013 um 10:30 Uhr (www.presseportal.de) weiter

IAA 2013: erdgas mobil prsentiert Neuheiten mit Erdgasantrieb (BILD)

12.8.2013 - Mit Spannung fiebert die Automobilbranche dem Auftakt der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main entgegen. erdgas mobil ist seit 2009 fester Bestandteil der IAA und wird zwischen dem 12. und 22. September am eigenem Stand die neuesten Erdgasfahrzeuge prsentieren. Sie vereinen leistungsstarke Motorentechnik mit Effizienz und Klimaschutz und haben gegenber anderen alternativen Antrieben den Vorteil, schon heute technologisch ausgereift und deutlich gnstiger zu sein. Die Initiative deutscher Gasversorger geht davon aus, dass man bei "der automobilsten Show der Welt" auerdem auf viele Erdgaspremieren von namhaften Automobilherstellern gespannt sein darf. (www.presseportal.de) weiter

"Gesalzene" Katalysatoren vereinfachen die Speicherung erneuerbarer Energien

12.8.2013 - Wind- und Solarkraftwerke erzeugen oftmals mehr Strom als gebraucht wird. Deshalb ist es wichtig, diese Energien so zu speichern, dass man sie unkompliziert und schnell wieder nutzbar machen kann. (www.oekonews.at) weiter

Rekord: Verbraucher subventionieren große Stromabnehmer mit 7 Milliarden Euro

12.8.2013 - Die Strompreise steigen in Deutschland auch in diesem Jahr für die Verbraucherinnen und Verbraucher weiter an, weil die Haushalte und das Kleingewerbe die Großabnehmer über eine höhere EEG-Umlage immer stärker subventionieren. Im Jahr 2013 beläuft sich die finanzielle Unterstützung der Großkunden durch die übrigen Stromverbraucher voraussichtlich erstmals auf über 7 Milliarden Euro, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. (www.solarportal24.de) weiter

Die Energiewende in der Krise?

10.8.2013 - Von ihren Gegnern wird die Energiewende als kostspieliges Unterfangen diffamiert. Die Zahlen ? etwa die Billion Euro, von Minister Altmaier in die Welt gesetzt ? sind frei erfunden, ein Bashing ganz unverfrorener Art. Die Strompreisbremse, von Umwelt- und Wirtschaftsminister kreiert, basiert nicht nur auf einem Zerrbild der Erneuerbaren, sie erzeugten ein Trommelfeuer von Krisengerede und Untergangsszenarien. Und mittendrin, der Minister Altmaier als rettender Engel, der unablässig versichert, er wolle die Energiewende unbedingt durchsetzen. Welche Energiewende er damit meint, wird bei seinen unzähligen öffentlichen Auftritten kaum gefragt. Essay in drei Teilen von Klaus Oberzig - Teil 1: Über die gegenwärtige Phase, in der sich die Energiewende befindet. (www.sonnenseite.com) weiter

9.8.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

NABU mit breiter Untersttzung: ber 520.000 Mitglieder und Frderer

9.8.2013 - Mit ber 520.000 Mitgliedern und Frderern blickt der NABU auf ein erfolgreiches Jahr 2012. (www.presseportal.de) weiter

Sinkende Strompreise: Unternehmen profitieren vom Ausbau Erneuerbarer Energien

9.8.2013 - Der Ausbau Erneuerbarer Energien lsst die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmrkten der Strombrse fallen. (www.presseportal.de) weiter

Frauen-Power fr Umweltschutz - Deutscher Umweltpreis 2013 (AUDIO)

9.8.2013 - Carmen Hock-Heyl aus Nrdlingen stellt in ihrem mittelstndischen Unternehmen Dmmmatten aus Hanf fr den Hausbau her. Ursula Sladek aus Schnau grndete aus einer Brgerinitiative heraus den ersten kostromanbieter Deutschlands. Fr dieses Engagement zeichnet die Deutsche Bundesstiftung Umwelt die beiden mit dem Deutschen Umweltpreis 2013 aus. Diesen mit einer halben Million Euro hchstdotierten Umweltpreis Europas bergibt Bundesprsident Joachim Gauck am 27. Oktober in Osnabrck. Uwe Hohmeyer stellt Ihnen die beiden frisch gekrten Preistrgerinnen vor. (www.presseportal.de) weiter

Greenpeace: Extreme Wettersituationen gefährden Energieerzeugung

9.8.2013 - Energieversorgung kann nur durch Ausbau von Erneuerbaren gewährleistet werden (www.oekonews.at) weiter

Großer Spielraum beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

9.8.2013 - Unter Kostengesichtspunkten spielt es kaum eine Rolle, ob Photovoltaik- oder Windkraftanlagen eher dort errichtet werden, wo die Stromerzeugung besonders günstig ist oder aber dort, wo der Strom verbraucht wird. Das ist das Ergebnis einer Studie renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Auftrag von Agora Energiewende (Berlin). 'Unter Kostengesichtspunkten ist die regionale Verteilung der Anlagen beinahe unerheblich. Die Politik hat damit einen großen Handlungsspielraum beim Ausbau von Onshore-Windkraft und Photovoltaik', sagt Rainer Baake, Direktor des von der Stiftung Mercator und der European Climate Foundation getragenen Denklabors. (www.solarportal24.de) weiter

Die Energiewende aus Länderperspektive

9.8.2013 - Umfangreiches Nachschlagewerk zu Erneuerbaren Energien in den Bundesländern. (www.sonnenseite.com) weiter

WSB weiht in Andelka zweiten tschechischen Windpark ein

8.8.2013 - Tschechiens früherer Umweltminister Martin Bursik hält Plädoyer für den Ausbau der erneuerbaren Energien (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien als Wärme speichern

8.8.2013 - Das nachhaltige Energieversorgungssystem in Deutschland plant, Erneuerbare Energien zunehmend zu nutzen. Besondere Bedeutung kommt hierbei den dezentralen Energiespeichern zu. Neben der elektrischen Energie auch Wärme zu speichern, ermöglicht erhebliche ökonomische und ökologische Vorteile, sowohl auf kommunaler als auch auf industrieller Ebene. Mit diesem Thema befasst sich die 2. VDI-Fachkonferenz 'Thermische Energiespeicher in der Energieversorgung' am 16. und 17. Oktober 2013 in Ludwigsburg. (www.solarportal24.de) weiter

Pioniere der Erneuerbare-Energien-Branche treten auf

8.8.2013 - Filmkampagne ?Hamburger Stimmen der Energiewende? gestartet. (www.sonnenseite.com) weiter

Energieverbrauch ist im ersten Halbjahr gestiegen

8.8.2013 - Bei Erneuerbaren Wasserkraft und Biomasse im Plus. (www.sonnenseite.com) weiter

WSB weiht in Andelka zweiten tschechischen Windpark ein

7.8.2013 - Tschechiens frherer Umweltminister Martin Bursik hlt Pldoyer fr den Ausbau der erneuerbaren Energien weiter

Talsperren ? Kleines Rückgrat der Energieerzeugung

7.8.2013 - LEIPZIG. (Ceto) Talsperren sind imposante Bauwerke und werden teils für die Stromerzeugung genutzt. Ein Buch stellt jetzt alle deutschen Talsperren vor. Erneuerbare Energien sollen in Deutschland eine immer größere Rolle spielen. Eine von ihnen spielt schon seit langer Zeit eine gewichtige (www.openpr.de) weiter

Windpark Dren schlgt eine Brcke von der Vergangenheit in die Zukunft

7.8.2013 - 40 Kilometer vom Braunkohletagebau Garzweiler II entfernt errichten juwi und die STAWAG Solar GmbH derzeit drei Windrder - Die Anlagen liefern knftig sauberen kostrom fr 6.600 Haushalte (www.iwrpressedienst.de) weiter

Erneuerbare Energie: Österreich hat noch viel Potential

7.8.2013 - 'Österreich kann nicht nur 100%-energieautonom werden, sondern hat auch das Potenzial als Energielieferant zu dienen.' - OEKONEWS-Sommergespräch mit DIPL.-ING. JURRIEN WESTERHOF, GESCHÄFTSFÜHRER ERNEUERBARE ENERGIE ÖSTERREICH (www.oekonews.at) weiter

Fit für die Energiebranche

7.8.2013 - Die Energiewende stellt neue Herausforderungen auch an den Arbeitsmarkt. Es gilt, sowohl den aktuellen wissenschaftlichen Stand zu vermitteln, als auch auf den Bedarf eines sich ausdifferenzierenden Berufsfelds zu reagieren. 'Erneuerbare Energien' und 'Energy English' sind zwei der neuen wissenschaftlichen Weiterbildungsangebote, die das Fernstudienzentrum des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) für Fach- und Führungskräfte entwickelt hat. Die Reihe startet im November 2013, Anmeldungen sind schon jetzt möglich. (www.solarportal24.de) weiter

Die Energiewende in der Krise? Teil 1

6.8.2013 - Von ihren Gegnern wird die Energiewende als kostspieliges Unterfangen diffamiert. Die Zahlen ? etwa die Billion Euro, von Minister Altmaier in die Welt gesetzt ? sind frei erfunden, ein Bashing ganz unverfrorener Art. Die Strompreisbremse, von Umwelt- und Wirtschaftsminister kreiert, basiert nicht nur auf einem Zerrbild der Erneuerbaren, sie erzeugten ein Trommelfeuer von Krisengerede und Untergangsszenarien. Und mittendrin, der Minister Altmaier als rettender Engel, der unablässig versichert, er wolle die Energiewende unbedingt durchsetzen. Welche Energiewende er damit meint, wird bei seinen unzähligen öffentlichen Auftritten kaum gefragt. Essay in drei Teilen von Klaus Oberzig - Teil 1: Über die gegenwärtige Phase, in der sich die Energiewende befindet. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende in der Krise? Teil 1

6.8.2013 - Von ihren Gegnern wird die Energiewende als kostspieliges Unterfangen diffamiert. Die Zahlen ? etwa die Billion Euro, von Minister Altmaier in die Welt gesetzt ? sind frei erfunden, ein Bashing ganz unverfrorener Art. Die Strompreisbremse, von Umwelt- und Wirtschaftsminister kreiert, basiert nicht nur auf einem Zerrbild der Erneuerbaren, sie erzeugten ein Trommelfeuer von Krisengerede und Untergangsszenarien. Und mittendrin, der Minister Altmaier als rettender Engel, der unablässig versichert, er wolle die Energiewende unbedingt durchsetzen. Welche Energiewende er damit meint, wird bei seinen unzähligen öffentlichen Auftritten kaum gefragt. Essay in drei Teilen von Klaus Oberzig - Teil 1: Über die gegenwärtige Phase, in der sich die Energiewende befindet. (www.sonnenseite.com) weiter

6.8.2013 - Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

E-Wärme-Gesetz ist Thema beim Herbstforum Altbau

6.8.2013 - Am 20. November 2013 findet im Haus der Wirtschaft in Stuttgart das 15. Herbstforum Altbau statt. Die Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien wird vom Landesprogramm Zukunft Altbau des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft... (www.enbausa.de) weiter

Erneuerbare aus dem Osten - eine Erfolgsgeschichte

6.8.2013 - Beim Ausbau der Erneuerbaren Energien auf Länderebene sind die ostdeutschen Bundesländer führend: Unter den fünf Ländern mit dem größten Anteil Erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung belegen sie drei Plätze. Auch die Bürgerinnen und Bürger in Ostdeutschland befürworten Ökostrom. 76 Prozent der Privathaushalte wollen an der Energiewende festhalten - vorausgesetzt, die Kosten klettern nicht noch weiter nach oben, so ein Ergebnis der Studie 'Energiewelt Ost', die im Auftrag des Stromversorgers Envia Mitteldeutsche Energie (Envia-M) erhoben wurde. (www.solarportal24.de) weiter

E.ON fördert Speicherung von Solarstrom

5.8.2013 - Photovoltaik erfreut sich in Deutschland weiterhin einer hohen Nachfrage. Denn ?grüner? Strom lohnt sich finanziell nach wie vor und schont die Umwelt. Schwankende Erneuerbare und dezentral erzeugte Energie stellen jedoch eine Herausforderung für die moderne Energieversorgung dar. Eine steigende Anzahl (www.openpr.de) weiter

DBU: 2012 Engagement für die Energiewende intensiviert

5.8.2013 - Klimaschutz, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien sind seit der Gründung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) Schwerpunkte. '2012 haben wir unser langjähriges Engagement für die Energiewende noch einmal intensiviert', so DBU-Generalsekretär Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde bei der Vorstellung des Jahresberichts 2012. Mit der Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2012 an die Photovoltaik-Pioniere Dr. Andreas Bett, Hansjörg Lerchenmüller und Günther Cramer sei ein Signal für die Energiewende gesetzt worden. (www.solarportal24.de) weiter

Praxis zeigt: Ökostromlabel initiiert innovative Energieprojekte vor Ort

3.8.2013 - Energieexpertinnen und -experten sind sich einig: Als Privatperson oder Unternehmen auf Ökostrom umzustellen ist nur dann sinnvoll, wenn dadurch der Ausbau Erneuerbarer Energien gefördert wird. Über das Wie? wird jedoch immer wieder diskutiert. Als erster Zertifizierer arbeitet der Grüner Strom Label e.V. (GSL) seit Anfang 2012 mit einem neuen Maßnahmenkatalog, mit dem GSL-zertifizierter Ökostrom weiterhin eine erneuerbare Energieversorgung fördern kann - auch unter heutigen Gesichtspunkten. Nach einem Jahr Praxiserfahrung wurde der Maßnahmenkatalog vor kurzem erstmals überprüft und überarbeitet. (www.solarportal24.de) weiter

Die Energiewende aus Länderperspektive

2.8.2013 - Mit dem aktuellen Jahresreport Föderal-Erneuerbar bietet die Agentur für Erneuerbare Energien einen umfassenden Überblick zum Fortgang der Energiewende auf Länderebene. Daten und Fakten zum Ausbaustand Erneuerbarer Energien, Interviews mit den Umwelt- und Energieministerinnen und -ministern der Länder, Best-Practice-Beispiele und ein Überblick zu den energiepolitischen Landeszielen machen den Report zum wichtigen Nachschlagewerk für alle Energiewendepraktiker/innen und -interessierten. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare-Energien-Branche: Beschäftigtenzahlen sinken

2.8.2013 - Im Jahr 2012 waren in Deutschland 368.400 Menschen direkt im Bereich der Erneuerbaren Energien beschäftigt. Das sind 3.560 Beschäftigte weniger als im Jahr 2011 (371.960). Vor allem Baden-Württemberg und Bayern hatten 2012 mit den Entlassungen in der Photovoltaik-Industrie zu kämpfen. In kleinen Bundesländern wie Bremen und Thüringen zeigt sich die Erneuerbare Energien-Branche als wichtiger Bestandteil des Arbeitsmarktes. Das geht aus einer aktuellen Erhebung der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung mbH (Osnabrück) im Auftrag des Bundesumweltministeriums hervor. (www.solarportal24.de) weiter

Zeller+Gmelin setzt weiterhin auf grüne Energie

1.8.2013 - EISLINGEN. Zeller+Gmelin GmbH & Co. KG investiert in eine moderne Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 150 KW. Auf einer Dachfläche von ca. 2.500 m² wird die Anlage erstellt. Durch die regenerative Stromerzeugung vermeidet das Unternehmen rund 115 Tonnen Co² pro (www.openpr.de) weiter

Rekord: Verbraucher subventionieren groe Stromabnehmer mit 7 Milliarden Euro

1.8.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Suchen Sie MITARBEiTER/INNEN im Bereich erneuerbare Energien oder Nachhaltigkeit?

1.8.2013 - Ihre JOBANZEIGE auf OEKONEWS erreicht direkt Ihre Zielgruppe und Sie unterstützen damit gleichzeitig das OEKONEWS-Team (www.oekonews.at) weiter

First Solar: 155 MW Photovoltaik-Projekte in Australien

31.7.2013 - Die beiden bislang größten Photovoltaik-Projekte Australiens werden von First Solar errichtet. Insgesamt 155 Megawatt Sonnenenergie sollen die beiden Photovoltaik-Kraftwerke in Nyngan und Broken Hills in New South Wales zukünftig erzeugen. Auftraggeber ist der Erneuerbare-Energien-Konzern AGL Energy Limited (AGL). (www.solarportal24.de) weiter

Marktprämie: Altmaier verweist auf deutliche Erfolge als Direktvermarktungsinstrument

31.7.2013 - Das Bundesumweltministerium wertet das Marktprämienmodell zur Direktvermarktung von Strom aus Erneuerbaren als Erfolg. Fast die Hälfte des Stroms aus erneuerbaren Energien werde vollständig an der Strombörse gehandelt und ?ist so voll in den Wettbewerb am Großhandelsmarkt für Strom integriert?. Eineinhalb (www.openpr.de) weiter

Per Fernstudium zum Experten für erneuerbare Energien

31.7.2013 - Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) startet berufsbegleitendes Fernstudium ?Geprüfte/r Techniker/in für erneuerbare Energien (SGD)? (www.sonnenseite.com) weiter

BEE-Kandidatencheck zur Bundestagswahl 2013: Bereits 500 Standpunkte

30.7.2013 - Acht Wochen vor der Bundestagswahl haben bereits über 500 Direktkandidatinnen und -kandidaten ihre Position zu den Erneuerbaren Energien im Online-Kandidatencheck der Branchen-Initiative 'Erneuerbare Energiewende Jetzt!' veröffentlicht. Sie haben Stellung bezogen zu den Forderungen der Initiative, die sich für einen zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien, den Erhalt von Investitionssicherheit und für Erneuerbare als zentrales Element der Energieversorgung stark macht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können unterschnell und einfach erfahren, welche Politikerinnen und Politiker den Ausbau Erneuerbarer Energien unterstützen. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien: Die Rolle der zukunftsweisenden Raumplanung

30.7.2013 - Für die Gewinnung von erneuerbaren Energien muss Raum vorhanden sein und solche Räume müssen u.a. auch ausgewiesen sein. (www.sonnenseite.com) weiter

Solarstreit: Altmaier begrüßt Vereinbarung zwischen EU und China

29.7.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) begrüßt die Einigung im Handelsstreit zwischen der EU und China. 'Die nun gefundene Lösung im Streit über die Einfuhr von Photovoltaik-Modulen stellt einen realistischen Kompromiss dar zwischen den Interessen der Branche und dem Ziel, den Ausbau der Erneuerbaren Energien weltweit weiter voranzutreiben. Ich bin zuversichtlich, dass mit der nun gefundenen Vereinbarung die Solarbranche sowohl in China als auch in Europa gestärkt wird. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien ist zum Nutzen aller wenn er fair und koordiniert erfolgt.' (www.solarportal24.de) weiter

Stadtwerke Wolfhagen fordern Transparenz in der Strompreisdebatte

29.7.2013 - Gerichtsurteil zugunsten von privaten Stromkunden (ddp direct) Seit Wochen schon wird über die hohen Kosten für Energie debattiert. Allzu oft werden pauschal die erneuerbaren Energien für steigende Preise verantwortlich gemacht, andere Preistreiber aber vernachlässigt. Einer dieser unbekannten Preistreiber, die Haushalte sowie (www.openpr.de) weiter

Joint Forces for Solar: Kalifornien stellt sich der historischen Herausforderung

29.7.2013 - 'Wir haben hier in Kalifornien ein gemeinsames Ziel. 33 Prozent Erneuerbare Energien bis 2020, das ist realisierbar. Lasst uns die Zukunft des Landes anpacken und zusammen gestalten.' Mit diesen starken und motivierenden Worten wandte sich Kaliforniens Gouverneur Edmund G. Brown Jr. als Keynote-Sprecher im Rahmen der Eröffnungszeremonie der Intersolar North America sehr eindringlich an die rund 18.000 internationalen und nationalen Fachbesucherinnen und -besucher. (www.solarportal24.de) weiter

Hofer für Senkung der Mehrwertsteuer für Erneuerbare

27.7.2013 - Maßnahme wöre in Einklang mit der EU-Mehrwertsteuerrichtlinie (www.oekonews.at) weiter

Sven Plöger unterstützt Kampagne für Erneuerbare Energien

27.7.2013 - Der Meteorologe und TV-Wettermoderator Sven Plöger setzt sich als Unterstützer der Kampagne 'NEW - Neue Energiewirtschaft' für Erneuerbare Energien ein. Die vom Verband watt_2.0 initiierte Kampagne richtet den Fokus auf die Macher der Erneuerbaren, die überall in Deutschland mit innovativen Projekten erfolgreich sind. 'Ich finde es klasse, dass es mit NEW nun eine Kampagne gibt, die die lokalen Macher der Energiewende zeigt', sagt Sven Plöger. (www.solarportal24.de) weiter

Vorarlberg lehnt Förderung der Nuklearenergie entschieden ab

26.7.2013 - LH Wallner: 'Risikotechnologie beenden und stattdessen den Ausbau von erneuerbaren Energieträgern vorantreiben' (www.oekonews.at) weiter

Großmutters Energiespartipps

25.7.2013 - Wie praktisch erneuerbare Energien im Alltag der Menschen sind, das ist ein uraltes Wissen. Es gerät jedoch zunehmend in Vergessenheit. ?Neue Haushaltsgeräte und künstliche Hilfsmittel verdrängen die alten ?Hausmittel?, mit denen zugleich Energie gespart und die Energiewende unterstützt werden kann?, (www.openpr.de) weiter

Fossile Förderungen bremsen Erneuerbare

25.7.2013 - Biomasse ist das Rückgrat der Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Größte Bank der Welt stoppt Subventionen für Kohlekraftwerke

25.7.2013 - Schwerpunkt auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien sind billig

25.7.2013 - Eine OEKONEWS-Ansichtssache von Chefredakteurin Doris Holler-Bruckner (www.oekonews.at) weiter

Maas: Das Saarland ist und bleibt ein Energieland

25.7.2013 - Die Energiewende im Saarland soll sicher, nachhaltig und bezahlbar bleiben. Dazu hat die Landesregierung die Weichen gestellt. Das saarländische Kraftwerks-Knowhow im Bereich der konventionellen Energieträger soll dabei den Ausbau der regenerativen Energien ergänzend begleiten und das Saarland so dauerhaft als Energieland stärken. Saarlands Energieminister Heiko Maas: 'Wir bekennen uns ausdrücklich dazu, 20 Prozent der benötigten elektrischen Energie im Saarland bis zum Jahr 2020 regenerativ zur Verfügung zu stellen. Insbesondere der Ausbau von Photovoltaik- und Windenergieanlagen spielt hierbei eine tragende Rolle.' (www.solarportal24.de) weiter

Stipendien für den Master Erneuerbare Energien zu vergeben

25.7.2013 - Um hochqualifizierten Fach- und Führungskräften den Einstieg in die Branche der Erneuerbaren Energien zu ermöglichen, vergibt die Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg GmbH durch den Einsatz von Sponsorengeldern Stipendien an die fünf besten Bewerberinnen und Bewerber um einen Studienplatz. 'Wir wollen besonders talentierte und leistungsbereite Fach- und Führungskräfte beim Einstieg in die Branche unterstützen inhaltlich durch unser Studienangebot, finanziell durch ein Stipendium', so Studienleiterin Carina Arndt. (www.solarportal24.de) weiter

Großer Zulauf bei Energiegenossenschaften

24.7.2013 - Energiegenossenschaften spielen für eine dezentrale Energiewende eine immer größere Rolle. Mehr als 130.000 Mitglieder - davon 90 Prozent Privatpersonen - haben bereits rund 1,2 Milliarden Euro in Bürgerkraftwerke investiert. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbands e.V. (DGRV), die der DGRV heute zusammen mit dem Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) und der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE) in Berlin vorgestellt hat. (www.solarportal24.de) weiter

DIW: Europäische Kommission überschätzt Kosten für erneuerbare Energien

24.7.2013 - Die Europäische Kommission unterschätzt bei ihren Planungen einer europäischen Energiepolitik systematisch die Kosten der Atomkraft und Kohlenstoffdioxid-Abscheidung, während sie die Kosten erneuerbarer Energien überschätzt. Das berichtet das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). Die Planungen der EU stützten sich auf (www.openpr.de) weiter

Einweihung von Europas größtem Dünnschicht-Solarkraftwerk

24.7.2013 - Nach einer Bauzeit von nur vier Monaten soll am Freitag, 2. August 2013, das größte und modernste Dünnschicht-Solarkraftwerk Europas feierlich eingeweiht werden. Mit 128 MWp installierter Nennleistung spielt das Photovoltaik-Kraftwerk auf dem ehemals russischen Militärflughafen Groß Dölln bei Templin (Brandenburg) eine bedeutende Rolle bei der Versorgung des Großraums Berlin mit Erneuerbaren Energien. Das Photovoltaik-Kraftwerk erstreckt sich über eine Fläche von etwa 212 Hektar und liefert genügend Energie, um rund 36.000 Vier-Personen-Haushalte mit Sonnenstrom zu versorgen. (www.solarportal24.de) weiter

RWE Deutschland schließt 2012 rund 43.000 EE-Anlagen an

24.7.2013 - Die Verteilnetzbetreiber der RWE Deutschland-Gruppe haben im Jahr 2012 weitere rund 43.000 Anlagen zur dezentralen Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien an das Verteilnetz angeschlossen. Die Gesamtzahl der Anlagen nach dem Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG) stieg um rund 19 Prozent auf über 264.000 im Verteilnetzgebiet der RWE Deutschland. Der Löwenanteil entfiel dabei auf die Photovoltaik. (www.solarportal24.de) weiter

Stipendium Master Erneuerbare Energien (berufsbegleitend)

23.7.2013 - Lüchow, den 23. Juli 2013. Um hochqualifizierten Fach- und Führungskräften den Einstieg in die Branche der erneuerbaren Energien zu ermöglichen, vergibt die Akademie für erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg GmbH durch den Einsatz von Sponsorengeldern Stipendien an die fünf besten Bewerber um (www.openpr.de) weiter

Energieblogger schaffen Dialog-Plattformen zur Energiewende

23.7.2013 - Innerhalb eines Monats seit der Gründung der Dachmarke der 'Energieblogger' ist das Netzwerk der Energiewende-Journalistinnen und -Journalisten von 21 auf 30 aktive Bloggerinnen und Blogger angewachsen. Mit einem neuen Regelwerk wurde nun ein Auswahlmechanismus erarbeitet, mit dessen Hilfe die Kandidatinnen und Kandidaten für das erklärte Ziel der dezentralen Energiewende hin zu 100 % Erneuerbaren Energien ausgewählt werden. Gemeinsam wollen die 'Energieblogger' mit unabhängigen Berichten und Dialog-Plattformen zur Energiewende aufklären. (www.solarportal24.de) weiter

Marktprämie: Fast die Hälfte der Erneuerbaren Energien bereits in Strommarkt integriert

23.7.2013 - Immer mehr Erzeugerinnen und Erzeuger von erneuerbarem Strom vermarkten ihren Strom direkt. Fast die Hälfte des Stroms aus Erneuerbaren Energien wird nach neuesten Zahlen der Übertragungsnetzbetreiber vollständig an der Strombörse gehandelt und ist so voll in den Wettbewerb am Großhandelsmarkt für Strom integriert. Eineinhalb Jahre nach der Einführung der sogenannten Marktprämie mit der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und nur sechs Monate nach Inkrafttreten der zugehörigen Managementprämien-Verordnung zeigen sich damit laut Bundesumweltministerium deutliche Erfolge. (www.solarportal24.de) weiter

Off-Grid Experts Workshop 2013: Event zur netzfernen Stromversorgung geht in die dritte Runde

22.7.2013 - Mit dem Off-Grid Experts Workshop 2013 wird die internationale Off-Grid Branche am 13. und 14. September nach Memmingen eingeladen. weiter

Energiepolitik gegen Parteigrundsätze

22.7.2013 - Alle im Bundestag vertretenen Parteien wollen weiter mit Hilfe des planwirtschaftlichen und unsozialen EEG (Erneuerbare Energien Gesetz) die 'Energiewende' durchsetzen. Die Kosten dieser Politik und die Auswirkungen auf den sozialen Frieden und den Wohlstand werden nicht hinterfragt. Die Parteien verleugnen (www.openpr.de) weiter

Strom wird durch Photovoltaik und Wind für die Industrie billiger

22.7.2013 - Die Stromkosten für die großabnehmende Industrie in Europa sanken in vielen Ländern - entgegen dem Lamento der Industrieverbände. 'Schuld' ist der Ausbau der erneuerbaren Energie. (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Solarer Grünstrom direkt vom Produzenten

21.7.2013 - Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien auf ganz neue Weise und entlastet das EEG. (www.oekonews.at) weiter

Neue Energiebilanz: Ausbau der Erneuerbaren Energien in Österreich wachsend

20.7.2013 - Erneuerbare Energie Österreich: 2020-Ziel für Erneuerbaren auf 50 Prozent erhöhen! Positive Entwicklung ist Handlungsauftrag für nächste Regierung (www.oekonews.at) weiter

Fell: Kampagne gegen Erneuerbare Energien

20.7.2013 - Korruption und Gefälligkeiten im Journalismus nehmen auch in Deutschland zu, stellt Hans-Josef Fell, energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen fest. Vor allem in der Kampagne der Initiative neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) gegen die Erneuerbaren Energien wird dies seiner Ansicht nach offensichtlich. (www.solarportal24.de) weiter

Schneller auf Erneuerbare umsteigen

20.7.2013 - Kohle- und Atomstrom sind zu billig, die Kosten der Erneuerbaren werden überschätzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Ausbauziele in Sachsen werden erneut abgesenkt ? Energiewende wird im Freistaat weiter ausgebremst

19.7.2013 - PM 05/13 vom 07.03.2013 ? VEE Sachsen e.V. FDP setzt sich mit Forderungen bei zukünftigen Ausbau Erneuerbarer Energien in Sachsen durch ? Ausbauziele in Sachsen werden erneut abgesenkt ? Energiewende wird im Freistaat weiter ausgebremst Wie heute der sächsischen Presse zu entnehmen (www.openpr.de) weiter

EU-Kommission: Anachronistischer Vorstoß zur Förderung der Atomkraft

19.7.2013 - Die Pläne von EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia zur Subventionierung neuer Atomkraftwerke in der EU nennt der Leiter Politik und Presse der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH), Gerd Rosenkranz, 'anachronistisch und absurd'. Dies sei der Versuch, die Energiewende hin zu den Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz als Funktionsprinzip eines neuen Energiesystems einzudämmen und dauerhaft zu verhindern. (www.solarportal24.de) weiter

Solar-professionell Digitales Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien mit neuem Layout.

19.7.2013 - Solar-professionell Digitales Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien mit neuem Layout am Start. Die Landing Page des Magazins hat eine großzügige Optik, in ganzer Spaltenbreite erhalten. Die Folgeseiten wurden ebenfalls mit jeweils einem flächigen Aufmacherbild über 2/3 der Spaltenbreite (www.openpr.de) weiter

Ausbildung bei der BeBa: Gut gerüstet für die Zukunft

18.7.2013 - [Hemmingstedt, den 18.07.2013] Eine Ausbildung im Bereich der Erneuerbaren Energien bietet optimale Zukunftsaussichten. Bei der BeBa Unternehmensgruppe in Hemmingstedt lernen die Auszubildenden ihr Handwerk nicht nur im eigenen Betrieb, sondern schauen auch über den Tellerrand hinaus. Engagement zahlt sich aus: (www.openpr.de) weiter

EU benachteiligt die Erneuerbaren

18.7.2013 - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung übt scharfe Kritik am EU-Grünbuch. (www.sonnenseite.com) weiter

Weiter machen: Energiewende jetzt!

18.7.2013 - ?Wenn also vereinzelt gefordert wird, das EEG in Deutschland abzuschaffen oder zur Unkenntlichkeit zu verändern, beruht dies entweder auf wenig Sachkenntnis oder verfolgt dies die Absicht, den Ausbau der Erneuerbaren und damit die Energiewende zu bremsen.? Wolfhart Dürrschmidt (www.sonnenseite.com) weiter

Mit Pferdekraft aus der Fortschrittsfalle in der Landwirtschaft

17.7.2013 - Die Themen sind in aller Munde und hochaktuell: Einsatz erneuerbarer Energien, Nachhaltigkeit und umweltfreundlichere Produktionsweisen in der Landwirtschaft. Alle diese Themen zusammen bilden den Inhaltsstoff der aktuellen Neuerscheinung mit ISBN 978-3-00-041548-7 aus dem Therese Grosswiele Verlag: " Langsamer. Kleiner. Gut. (www.openpr.de) weiter

Keine unüberlegten Schnellschüsse bei der EEG-Reform

17.7.2013 - Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) hat alle Beteiligten dazu aufgerufen, zu einer sachlichen Diskussion über die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zurückzukehren. 'Was wir nicht brauchen sind unüberlegte Schnellschüsse, sondern eine grundlegende EEG-Reform mit Augenmaß und Weitblick zu Beginn der nächsten Legislaturperiode', sagte die Ministerin. Dabei gelte es die Grundsätze Planungssicherheit, Vertrauensschutz, Bezahlbarkeit und die Erreichung der Ausbauziele in Einklang zu bringen. Eine Reduktion der Reform auf die Frage der Entlastung von energieintensiven Unternehmen greife zu kurz, betonte Puttrich. (www.solarportal24.de) weiter

DIW: EU-Planung benachteiligt Erneuerbare gegenüber Atomkraft

17.7.2013 - Die Europäische Kommission unterschätzt bei ihren Planungen einer europäischen Energiepolitik systematisch die Kosten der Atomkraft und Kohlenstoffdioxid-Abscheidung, während sie die Kosten Erneuerbarer Energien überschätzt. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hervor. Laut der Studie stützen sich die Planungen auf noch nicht ausgereifte Technologien und in wesentlichen Teilen nicht mehr aktuelle Kostenschätzungen. (www.solarportal24.de) weiter

Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil

17.7.2013 - ... fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien auf ganz neue Weise und entlastet das EEG. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundestagswahl 2013: Wer engagiert sich für Erneuerbaren Energien?

16.7.2013 - Wer wissen will, wie Direktkandidatinnen und Direktkandidaten zum dringend benötigten Ausbau Erneuerbarer Energien stehen, kann das ab sofort ganz einfach im Internet nachlesen. Der Online-Kandidatencheck der Branchen-Initiative 'Erneuerbare Energiewende Jetzt!' zur Bundestagswahl am 22. September 2013 macht es möglich. Bürgerinnen und Bürger können dort die Positionen der Kandidatinnen und Kandidaten unkompliziert einsehen. Diese nehmen dort Stellung zu drei Kernelementen der Energiewende Erneuerbare ins Zentrum der Energieversorgung, zügiger Umbau des Versorgungssystems sowie Investitionssicherheit. (www.solarportal24.de) weiter

Finanzierungsvertrag für Jenaer Energieinstitut unterzeichnet

15.7.2013 - Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie und der Vorstandsvorsitzende der Ernst-Abbe-Stiftung, Prof. Dr. Jens Goebel, haben heute den Finanzierungsvertrag für das neue Forschungszentrum für Energie- und Umweltchemie CEEC in Jena unterzeichnet. 'Das neue Zentrum für Energie- und Umweltchemie ist Teil unserer Forschungsinitiative E hoch 4. Es geht darum, durch Forschung und Entwicklung zum Vorreiter bei den Erneuerbaren Energien zu werden. Energieeffizienz und Energiespeicherung spielen dabei eine zentrale Rolle. Das neue Energieinstitut CEEC sucht nach Lösungen der Zukunft', sagt Minister Matschie. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien: Finanzierung von Auslandsprojekten und Exporten - BMWi veröffentlicht aktuelle Studie zu Finanzierungsmöglichkeiten

15.7.2013 - Bei der Erschließung von Auslandsmärkten stellt die Projektfinanzierung für exportorientierte kleine und mittelständische Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien häufig ein großes Hindernis dar. Deutsche Unternehmen verfügen über hochwertige und innovative Technologien und das Know-how zur Projektentwicklung - doch wie wird ein Projekt im Ausland, vielleicht sogar in einem Entwicklungs- und Schwellenland, finanziert?  (www.bmwi.de) weiter

VEE Sachsen kritisiert sächsischen Ministerpräsidenten für dessen Energiepolitik

15.7.2013 - PM 07/13 vom 01.07.2013 ? VEE Sachsen e.V. VEE Sachsen e.V. begrüßt breiten gesellschaftlichen Konsens zur Weiterführung der Energiewende im Freistaat Sachsen ? weitere ergebnisoffen geführte Diskussion müssen folgen ? Vorrangeinspeisung der Erneuerbaren Energien muss bestehen bleiben ? VEE Sachsen vom (www.openpr.de) weiter

VEE lehnt die Bundesratsinitiative von Bayern/Sachsen zu größeren Abständen von Windenergieanlagen ab

15.7.2013 - PM 08/13 vom 02.07.2013 ? VEE Sachsen e.V. VEE Sachsen e.V. lehnt die geplante Bundesratsinitiative von Bayern und Sachsen zur Ausweitung der Abstandsflächen für Windenergieanlagen ab ? gutes Windpotenzial im Freistaat vorhanden - Windenergie die kostengünstigste Alternative um Erneuerbaren Strom verbrauchernah (www.openpr.de) weiter

Altmaier will Energiewende und Naturschutz in Einklang bringen

15.7.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier setzt sich für eine Versöhnung von Energiewende und Naturschutz ein. 'Eine erfolgreiche Energiewende gelingt nur im Einklang mit der Natur', sagte er anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Bundesamts für Naturschutz (BfN) in Bonn. 'Nur wenn der Ausbau der Erneuerbaren Energien naturverträglich erfolgt, wird er auf Dauer auch die Akzeptanz der Bevölkerung finden.' (www.solarportal24.de) weiter

Hohe Energiepreise: Hofer für niedrigere Mehrwertsteuer für Energie aus Erneuerbaren

13.7.2013 - Steuerliche Lenkungseffekte notwendig (www.oekonews.at) weiter

Trotz Atomausstieg - historisch niedrige Strompreise bis 2019

12.7.2013 - Der Strom-Preisverfall für Großabnehmer setzt sich bis zum Jahr 2019 unvermindert fort. Erstmals sank jetzt auch der Preis zur Jahreslieferung von Grundlaststrom für das Jahr 2019 mit 3,965 Cent pro Kilowattstunde (kWh) unter die Marke von 4 Cent, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) auf der Basis von Daten der Strombörse EEX mit. 'Nach dem Ausstieg aus der Atomenergie im Jahr 2011 sind die Strompreise für Großabnehmer entgegen der allgemeinen Erwartung nicht rasant gestiegen, sondern im Mittel um über 40 Prozent gesunken', sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. (www.solarportal24.de) weiter

Trotz Atomausstieg - historisch niedrige Strompreise bis 2019

12.7.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Langfristig eigener grüner Strom

12.7.2013 - Seit Mitte April dieses Jahres können Berliner und Brandenburger Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen über eine Mitgliedschaft in der EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg in saubere, nachhaltige und regionale Energieprojekte investieren. Dabei konzentriert sich die EGBB auf Investitionen in Sachanlagen der Erneuerbaren Energien mit dem Ziel der dezentralen Energieversorgung in Bürgerhand. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien auf dem richtigen Weg bis 2020?

12.7.2013 - Die Mitgliedstaaten der EU müssen für Stabilität sorgen. (www.sonnenseite.com) weiter

Netzbetreiber rechnen auch künftig mit Dauerbetrieb von Kohlekraftwerken ? trotz des Ausbaus der Erneuerbaren

12.7.2013 - Neues Vergleichsdossier über mögliche Entwicklung der Volllaststunden von Kraftwerken in Deutschland erschienen. (www.sonnenseite.com) weiter

Speicherst Du schon oder verschenkst Du noch?

11.7.2013 - Seminar zu stationären Speichersystemen für elektrische und thermische Energie - Überblick, Einsatzbereich, Wirtschaftlichkeit und Entwicklungsherausforderungen im Haus der Technik Berlin am 11.-12. September 2013 Ein deutlich schnellerer Ausbau der Nutzung regenerativer Energien ist dringend erforderlich. Die Notwendigkeit Energie zu speichern gewinnt (www.openpr.de) weiter

Seminarangebote Photovoltaik 2013 im Haus der Technik Berlin

11.7.2013 - Fokus Photovoltaik ? Paradigmenwechsel Stromerzeugung! Der schnellere Ausbau der Nutzung regenerativer Energien ist dringend erforderlich. Die Photovoltaik weist dabei die besten Nutzungspotenziale auf. So ist es nur konsequent, dass die Politik zahlreicher Länder die Markteinführung intensiv vorantreibt. Neben den existierenden Märkten (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien auf dem richtigen Weg bis 2020?

11.7.2013 - Die Mitgliedstaaten der EU müssen für Stabilität sorgen (www.oekonews.at) weiter

Trotz Ausbaus der Erneuerbaren: Auch künftig Dauerbetrieb von Kohlekraftwerken

11.7.2013 - Diverse Studien befassen sich unter verschiedenen Fragestellungen mit der künftigen Auslastung von Kraftwerken. In einem Studienvergleich zeigt die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), dass insbesondere die Übertragungsnetzbetreiber im Entwurf des Netzentwicklungsplans 2013 von einer sehr hohen Auslastung der Braunkohlekraftwerke ausgehen, trotz steigender Kapazitäten bei den Erneuerbaren Energien. Die Konsequenzen: Die Stromproduktion übersteigt immer öfter die Nachfrage, die Börsenstrompreise sinken, der Stromexport und die Belastung der Netze nehmen zu. (www.solarportal24.de) weiter

Feldlabor mit Schwerpunkt regenerative Energiequellen gegründet

11.7.2013 - Was sie über Erneuerbare Energie-Anlagen bereits theoretisch gelernt haben, probieren die Studierenden der Energiesysteme an der Hochschule Biberach (HBC) auch praktisch aus. Ihr Professor für Energienutzung in Liegenschaften und Grundlagen der Energietechnik, Dipl.-Phys. Axel Bretzke, hat dafür ein Feldlabor mit dem Schwerpunkt regenerative Energiequellen gegründet. In der Region rund um Biberach (Oberschwaben) konnte Bretzke Anlagen und Betreiber gewinnen, die seine Idee des Feldlabors unterstützen, in dem sie ihre Anlagen für die Studierenden zugänglich machen. (www.solarportal24.de) weiter

IEA: Wettbewerbsfähigkeit Erneuerbarer am Strommarkt nimmt weltweit immer mehr zu

11.7.2013 - Die Internationale Energie-Agentur (IEA) registriert eine zunehmende Wettbewerbsfähigkeit von erneuerbaren Energien im Stromsektor. Die Erzeugung von Strom aus Wasser, Wind, Sonne und anderen regenerativen Quellen werde bereits im Jahr 2016 höher sein als die Stromproduktion aus Gaskraftwerken. Zu diesem Zeitpunkt werde doppelt so viel Ökostrom als Atomstrom erzeugt, berichtet die IEA anlässlich der Veröffentlichung ihres ?Medium-Term Renewable Energy Market Report?. (www.sonnenseite.com) weiter

Wirtschaftlich und effizient - holzgefeuerte Biomasse-Heizkraftwerke in Bau und Betrieb

10.7.2013 - Seminar und Exkursion zu Biomasse-Heizkraftwerken im HDT Berlin am 16.-17. September 2013 Mit 68 Prozent leistet die Biomasseenergieerzeugung den größten Beitrag zur Endenergie aus regenerativen Quellen. Vor allem zum Heizen wird sie genutzt. An die 90 Prozent der regenerativen Wärme wird (www.openpr.de) weiter

SPD-Arbeitsgruppe Energie schlägt neues Wälzungsmodell für EEG-Förderung vor

10.7.2013 - Die SPD hat einen konkreten Vorschlag zur Neuordnung des Strommarktes erarbeitet. Mit Blick auf die steigenden Förderkosten für Ökostrom nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) hat SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber ein neues Strommarktmodell vorgeschlagen, das 2014 eingeführt werden soll. ?Wir wollen den Hauptgrund (www.openpr.de) weiter

Windenergie im Wald gewinnt an Bedeutung

10.7.2013 - Workshop vermittelt umfangreiche Kenntnisse ber die Errichtung von Windparks in Wldern. weiter

REW SOLAR® AG informiert über Potenzialstudie zu Erneuerbaren Energien in NRW

10.7.2013 - REW SOLAR® AG: NRW hat Solar-Potenzial von jährlich 72,2 Terawattstunden Dortmund ? Juli 2013: Das Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen (LANUV) hat seine ?Potenzialstudie Erneuerbare Energien NRW, Teil 2 ? Solarenergie? veröffentlicht. Laut der Ergebnisse hat das Land Nordrhein-Westfalen das Potenzial, um jährlich bis (www.openpr.de) weiter

Langfristig eigener grüner Strom für Mitglieder ? EGBB startet mit Beteiligung an Windenergieanlage

10.7.2013 - Seit Mitte April dieses Jahres können Berliner und Brandenburger Bürger und Unternehmen über eine Mitgliedschaft in der EGBB Energiegenossenschaft Berlin-Brandenburg in saubere, nachhaltige und regionale Energieprojekte investieren. Dabei konzentriert sich die EGBB auf Investitionen in Sachanlagen der Erneuerbaren Energien (www.openpr.de) weiter

Panasonic HIT® Module für Umweltbundesamt in Berlin ausgewählt

9.7.2013 - München, 09. Juli 2013 ? Als das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung einen Zusatzbau für das Umweltbundesamt beschloss, wurden gleichzeitig strenge Auflagen für den Neubau festgesetzt: als Nullenergiehaus soll der gesamte Energiebedarf vor Ort durch nachhaltig regenerative Energieerzeugung gedeckt werden. (www.openpr.de) weiter

Trittin zu Photovoltaik: Altmaier sagt unfreiwillig die Wahrheit

9.7.2013 - Jürgen Trittin, Spitzenkandidat der Grünen zur Bundestagswahl, hat die Förderung der Photovoltaik gerechtfertigt. Er verwies auf Angaben des Bundesumweltministers Peter Altmaier (CDU), der am Montag vor Journalisten mitgeteilt hatte, dass Solarstromanlagen in diesem Jahr lediglich rund 300 Millionen Euro Förderkosten verursachen dürften, was deutlich weniger wäre als in den Vorjahren. 'Unfreiwillig enthüllt Altmaier die Wahrheit: Es ist nicht der Ausbau der Erneuerbaren, der die EEG-Umlage nach oben treibt', sagte Trittin dem Berliner 'Tagesspiegel' (Dienstagsausgabe). (www.solarportal24.de) weiter

Showdown zwischen alten und neuen Energien beginnt

9.7.2013 - Wegen der angeblich ausufernden Kosten in Billionenhöhe will die Bundesregierung den Ausbau erneuerbarer Energien bremsen. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energien und Lost generation

8.7.2013 - Warum läuft so vieles verkehrt ? (www.oekonews.at) weiter

Phoenix Solar USA baut 38,6 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerk

8.7.2013 - Phoenix Solar Inc., die US-Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG (Sulzemoos), hat einen Vertrag mit der Silicon Ranch Corporation zur Errichtung eines 38,6 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerks im US-Bundesstaat Georgia unterzeichnet. Der Solarpark 'Simon Solar Farm' wird nach Fertigstellung das größte Solarkraftwerk in Georgia sein und zugleich das größte Projekt, das Phoenix Solar in seiner 14-jährigen Unternehmensgeschichte gebaut haben wird. Das Kraftwerk wird genug Erneuerbare Energie erzeugen, um Jahr für Jahr 10.000 Elektroautos für jeweils 32.0000 Kilometer Fahrleistung aufzuladen. (www.solarportal24.de) weiter

Amtex Öl & Gas: Ist der Ersatz konventioneller durch erneuerbare Energien realistisch?

8.7.2013 - Dallas, 08.07.2013. Die Bundeskanzlerin hat sich nun doch noch im Vorfeld der Bundestagswahl, die im September stattfinden soll, zu einem brisanten Thema geäußert. Sie hat der Industrie Entlastungen bei den Energiekosten versprochen und will gleichzeitig eine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) (www.openpr.de) weiter

Solarwirtschaft warnt vor Drosseln der Energiewende

8.7.2013 - Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) appelliert an die Bundesregierung, das Tempo der Energiewende nicht weiter zu drosseln. Infolge drastischer Einschnitte bei der Solarstromförderung im letzten Jahr habe sich die Photovoltaik-Inlandsnachfrage bereits nahezu halbiert. Die Bundesregierung müsse den Umbau der Energieversorgung hin zu Erneuerbaren Energien in der nächsten Legislaturperiode vielmehr kraftvoll vorantreiben. Andernfalls drohe Deutschland den in den letzten Jahren mühsam erarbeiteten Technologievorsprung zu verspielen. (www.solarportal24.de) weiter

Private Placement der CEPP erfolgreich platziert Windenergieanlage Rapshagen/Deutschland vollstndig gezeichnet

8.7.2013 - Das aktuelle Private Placement Windenergieanlage Rapshagen/Deutschland der CEPP wurde am 14. Juni vollstndig platziert und konnte damit bereits vorzeitig geschlossen werden. weiter

Solarcampus Jülich: FH Aachen und Forschungszentrum Jülich kooperieren

8.7.2013 - Durch die Energiewende und die rasant wachsende Bedeutung Erneuerbarer Energien besteht ein großer Bedarf an anwendungsnaher Forschung und Entwicklung mit dem Ziel, technologische Innovationen mit einem möglichst raschen Markteintritt voranzubringen. Diesem Anspruch wollen sich die FH Aachen und das Forschungszentrum Jülich zukünftig gemeinsam stellen und haben deshalb den 'Solarcampus Jülich' gegründet. Die Plattform soll in einzigartiger Weise die Themen Photovoltaik, konzentrierende Solarenergienutzung sowie die synergetische Verknüpfung beider Technologien an einem Standort umfassen. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare überholen Erdgas und Atomstrom bis 2016

8.7.2013 - Marktbericht Erneuerbare Energien der IEA zeigt Details. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutsches Programm Erneuerbare Energien Speicher stößt auf lebhafte Nachfrage

6.7.2013 - Seit Programmstart im Mai über 500 Kreditanträge im Volumen von rd. 10 Mio. EUR - Wichtiger Beitrag zur Integration von kleinen bis mittelgroßen Photovoltaikanlagen in das Stromnetz (www.oekonews.at) weiter

KfW-Programm Erneuerbare Energien Speicher stößt auf lebhafte Nachfrage

6.7.2013 - Das am 1. Mai gestartete KfW-Programm Erneuerbare Energien Speicher findet große Resonanz. In den ersten zwei Monaten seit dem Programmstart sind bei der KfW bereits über 500 Kreditanträge mit einem Volumen in Höhe von rund von 10 Millionen Euro eingegangen. Dies entspricht einer durchschnittlichen Kreditsumme von 18.200 Euro. Mit dem Programm unterstützen die KfW Bankengruppe und das Bundesumweltministerium (BMU) die verstärkte Nutzung von Batteriespeichersystemen in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen, die an das elektrische Netz angeschlossen sind. (www.solarportal24.de) weiter

Mietpreisbremse wird Wahlkampfthema

6.7.2013 - Parteien positionieren sich zu Sanierung, Mieten, Erneuerbarer Wärme (www.sonnenseite.com) weiter

Doebler PR Kompaktseminar in Berlin: Das aktuelle EEG

5.7.2013 - Berlin, 5. Juli 2013: Nach der Bundestagswahl steht die Erneuerbare-Energien-Branche vor neuen Herausforderungen. Energieversorger, Unternehmen, Kommunen, Projektentwickler und Betreiber von erneuerbaren Energieanlagen werden bei der Strategieplanung, Finanzierung, Entwicklung und Umsetzung ihrer Projekte mit neuen Fragen konfrontiert. Wie sich die Veränderungen (www.openpr.de) weiter

Österreichs E-Wirtschaft setzt auf erneuerbare Energien

5.7.2013 - E-Wirtschaft für gemeinsame Energieinitiative der Alpenländer Deutschland, Österreich - Strategische Planung sieht starken Zuwachs bei den Erneuerbaren Energieformen Wasserkraft, Windkraft und Fotovoltaik (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Wettbewerb

5.7.2013 - Die traditionelle Fachtagung der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V. stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Energiewende. Mit dem Titel 'Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Wettbewerb der Schlüssel für eine Energiewende nach Maß' wurde gezeigt, dass neben einer möglichst geringen ökologischen Belastung durch Energieerzeugung und -anwendung auch Aspekte der Versorgungssicherheit und Finanzierbarkeit berücksichtigt werden müssen. (www.solarportal24.de) weiter

Strom aus KWK- und EEG-Anlagen - Doebler PR Kompaktseminar in Berlin

4.7.2013 - Berlin, 4. Juli 2013: Mit der Energiewende verändern sich die Strukturen der Energiewirtschaft nachhaltig. Die zunehmende dezentrale Versorgung eröffnet Betreibern von Erneuerbaren-Energien-Anlagen neue Optionen, ihren erzeugten Strom zu verwalten. Welche Möglichkeiten der Stromvermarktung es gibt und welche Vermarktungsmodelle sich als (www.openpr.de) weiter

Neueste Speichertechnik im Praxistest

4.7.2013 - In Frankfurt hat Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich jetzt den Startschuss für eine innovative Demonstrationsanlage gegeben, die Strom aus Photovoltaik- oder Windanlagen mit Hilfe der Elektrolyse in Wasserstoff umwandelt und diesen in das Erdgasnetz einspeist. 'Das Pilotprojekt ist der Praxistest für eine Energietechnologie, die in der Lage ist, das Speicherproblem der erneuerbaren Energien zu lösen', sagte Puttrich. Das Ministerium fördert das Pilotprojekt der Mainova und zwölf weiterer Unternehmen der Thüga-Gruppe mit 608.000 Euro. (www.solarportal24.de) weiter

Neue Kurzstudien zu internationalen Photovoltaik-Märkten erschienen

4.7.2013 - Exportinitiative Erneuerbare Energien informierte über Entwicklung und Marktchancen für deutsche Photovoltaik-Unternehmen in attraktiven Auslandsmärkten. (www.dena.de) weiter

Erneuerbare überholen Erdgas und Atomstrom bis 2016

4.7.2013 - Marktbericht Erneuerbare Energien der IEA zeigt Details (www.oekonews.at) weiter

Ausbau der Solarwärme-Erzeugung ist zu gering

4.7.2013 - Der Ausbau der Solarwärme-Erzeugung in Deutschland muss annähernd verdoppelt werden, um die von der Bundesregierung im Nationalen Aktionsplan für Erneuerbare Energien festgelegten Ziele zu erreichen. Deutschland müsste dafür seinen jährlichen Zubau von 1,15 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche im... (www.enbausa.de) weiter

Die Energiewende benötigt anspruchsvolle EU-Ziele für 2030

4.7.2013 - 'Die Energiewende kann nur mit anspruchsvollen Zielen der EU für Klimaschutz, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz gelingen', meint der Vorsitzende des Sachverständigenrates für Umweltfragen (SRU), Prof. Martin Faulstich. 'Dazu ist eine klare und anspruchsvolle Positionierung der Bundesregierung unverzichtbar.' (www.solarportal24.de) weiter

Neue Geschäftsmodelle bei der Photovoltaik

4.7.2013 - Erfolgten die Installationen von Photovoltaik-Anlagen in der Vergangenheit vor allem wegen der aus der Einspeisevergütung resultierenden Rendite, so entwickeln sich seit letztem Jahr rasant neue Geschäftsmodelle: Eigenverbrauch und Direktvermarktung werden immer attraktiver. 'Ohne Zweifel sind die Stromspeicherung und die Eigenverbrauchsoptimierung derzeit die treibenden Themen', weiß Alfred Veith, Ressortleiter Energieeffizienz und Erneuerbare Energien beim Fachverband Elektro- und Informationstechnik, zu berichten. (www.solarportal24.de) weiter

Weniger Strom durch Kern­energie

4.7.2013 - Gute Nachrichten: Platz zwei für die Erneuerbaren Energien (www.sonnenseite.com) weiter

IEA: Wettbewerbsfähigkeit Erneuerbarer am Strommarkt nimmt weltweit immer mehr zu

3.7.2013 - Die Internationale Energie-Agentur (IEA) registriert eine zunehmende Wettbewerbsfähigkeit von erneuerbaren Energien im Stromsektor. Die Erzeugung von Strom aus Wasser, Wind, Sonne und anderen regenerativen Quellen werde bereits im Jahr 2016 höher sein als die Stromproduktion aus Gaskraftwerken. Zu diesem Zeitpunkt (www.openpr.de) weiter

Umweltfreundliches Heizen mit Holzpellets ? Rabatte für Sammelbesteller

3.7.2013 - Holzpellets gehören zu den sogenannten erneuerbaren Energiequellen und sind somit zum umweltfreundlichen Heizen in Verbindung mit einer Pelletheizung geeignet. Zudem bieten Pellets aus Holz die Möglichkeit, Heizkosten zu senken. Jetzt informiert der Anbieter für Kaminholz und Holzpellets auf holzas.com über (www.openpr.de) weiter

Gehrlicher Solar stellt drei weitere Photovoltaik-Parks in Rumänien fertig

3.7.2013 - Die Gehrlicher Solar AG (Dornach) realisiert in der rumänischen Region Mures drei Freiflächenanlagen mit jeweils 3 MWp für einen privaten rumänischen Investor. Die drei Photovoltaik-Parks, die sich zirka 360 Kilometer nordwestlich von Bukarest befinden, entstehen auf einer Gesamtfläche von knapp 19 Hektar. Begünstigt werden diese Investitionen durch die rumänische Förderung Erneuerbarer Energien auf Basis grüner Zertifikate für die nächsten 15 Jahre. (www.solarportal24.de) weiter

22,1 Prozent des Stroms in Deutschland 2012 durch Erneuerbare erzeugt

3.7.2013 - Im Jahr 2012 erhöhte sich der Anteil des durch Erneuerbare Energien erzeugten Stroms von 16,4 Prozent auf 22,1 Prozent. Das teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis der vorläufigen Daten der Arbeitsgruppe Energiebilanzen (AGEB) mit. 16,1 Prozent des Stroms wurde 2012 durch Kernenergie erzeugt. 2010, vor dem Reaktorunfall in Fukushima, hatte dieser Anteil noch bei 22,4 Prozent gelegen. Insgesamt wurden 2012 in Deutschland 617,6 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. (www.solarportal24.de) weiter

Börse: USA überholen China im regenerativen Aktienindex RENIXX World

3.7.2013 - Die amerikanischen Unternehmen haben ihre Position im weltweiten Aktienindex für Erneuerbare Energien RENIXX World ausgebaut. Nach der routinemäßigen Überprüfung der Index-Zusammensetzung erreichen die USA im aktuellen Länderranking mit insgesamt acht Firmen wieder die Spitzenposition vor China mit sieben Unternehmen. Seit 2010 war China im Länderranking führend. Deutschland rangiert auf Rang 3 mit unverändert fünf Unternehmen. (www.solarportal24.de) weiter

Börse: USA überholen China im regenerativen Aktienindex RENIXX World

3.7.2013 - Neue Index-Zusammensetzung: SolarWorld steigt nach 7 Jahren erstmals ab. (www.sonnenseite.com) weiter

Baden-Württemberg plant neues Erneuerbare-Wärme-Gesetz

3.7.2013 - Baden-Württemberg will die Vorgaben des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) verschärfen. Außerdem sollen zukünftig auch Nichtwohngebäude der Verpflichtung unterliegen, bei einer Heizungs-Modernisierung regenerative Energien anteilig zu nutzen. (www.solarportal24.de) weiter

Jahresabschluss 2012: WIRSOL wächst gegen den Trend

2.7.2013 - Waghäusel, 2. Juli 2013 ? Die WIRSOL Solar AG hat auf der Feier anlässlich ihres zehnjährigen Firmenjubiläums die Geschäftszahlen für das Jahr 2012 vorgelegt. In einem schwierigen Branchenumfeld konnte der Dienstleister für erneuerbare Energien gegen den Markttrend an den Erfolgskurs (www.openpr.de) weiter

Brse: USA berholen China im regenerativen Aktienindex RENIXX World

2.7.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Börse: USA überholen China im regenerativen Aktienindex RENIXX World

2.7.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Billige CO2-Zertifikate pushen Kohlestrom und bremsen Energiewende aus

2.7.2013 - Die aktuelle Preisentwicklung im EU-Emissionshandel begünstigt die Stromerzeugung aus Kohle zu Lasten flexibler Gaskraftwerke. Das konterkariert die Klimaschutz- und Energiewende-Ziele der Bundesregierung. Ein aktuelles 'Renews Kompakt' der Agentur für Erneuerbare Energien weist auf die Zusammenhänge zwischen hohen CO2-Preisen und einer erfolgreichen Energiewende hin. (www.solarportal24.de) weiter

Strompreise für Privathaushalte können 2014 sinken

1.7.2013 - Die Strompreise für Haushalte könnten im Jahr 2014 sinken, wenn die großen Energieversorger niedrige Erzeugungskosten an alle Verbraucherinnen und Verbraucher weiterreichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace. 'Die Bundesregierung könnte mit einfachen politischen Mitteln Privathaushalte und Mittelstand entlasten', sagt Andree Böhling, Energie-Experte von Greenpeace. 'Strom aus Erneuerbaren Energien wird immer günstiger. Doch bislang profitiert hauptsächlich die Industrie davon.' (www.solarportal24.de) weiter

Mietpreisbremse wird Wahlkampfthema

1.7.2013 - Bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 geht es auch um Weichenstellungen zur Gebäudesanierung, zum Wohnungsbau, zur Mietpolitik und die nächsten Schritte in Richtung zu mehr Energieeffizienz, Umstieg auf Erneuerbare Wärme und effiziente Heizungen. In den Wahl- und Regierungsprogrammen, die... (www.enbausa.de) weiter

Gesalzene Katalysatoren vereinfachen die Speicherung Erneuerbarer Energien

1.7.2013 - Wind- und Photovoltaik-Kraftwerke erzeugen oftmals mehr Strom als gebraucht wird. Deshalb ist es wichtig, diese Energien so zu speichern, dass man sie unkompliziert und schnell wieder nutzbar machen kann. Als vielversprechende Technik gilt das Speichern von Wasserstoff in Form von Methanol. Dazu benötigt man allerdings einen leistungsfähigen Reaktionsbeschleuniger, um den Wasserstoff wieder zurückzugewinnen, wenn die Energie benötigt wird. Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben jetzt Platin-Katalysatoren mit einer besonderen Beschichtung aus geschmolzenen, basischen Alkali-Salzen entwickelt. (www.solarportal24.de) weiter

Biogas unverzichtbar für erneuerbare Energieversorgung

30.6.2013 - agri.capital hat sich in den vergangenen Jahren zum größten deutschen Biogasanlagenbetreiber entwickelt. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energien ? Kunden entscheiden nach Beratung durch ortsansässige Fachbetriebe

28.6.2013 - Unabhängigkeit vom Energieerzeuger, Umweltaspekte und Kosteneinsparungen sind die Hauptgründe für die Anschaffung einer Anlage für erneuerbaren Energien, doch nur jeder 2. Kunde kennt das Fabrikat seiner Anlage. TEMA-Q hat im Mai 2013 eine telefonische Umfrage mit 1543 Teilnehmern im gesamten Bundesgebiet (www.openpr.de) weiter

Kurzschluss bei der Deutschen Bahn

28.6.2013 - Die Deutsche Bahn macht die Energiewende mitverantwortlich für anstehende Preissteigerungen. Das deutete Bahn Chef Rüdiger Grube in einem Interview mit der Bildzeitung an. 'Unsere Kostenbelastung steigt weiter - vor allem wegen der steigenden Umlage für Ökostrom und des jüngsten Tarifabschlusses. Diese erheblichen Zusatzkosten können wir nicht einfach ignorieren', sagte Grube. Nach Ansicht der SolarArt Kraftwerk 1 GmbH&Co.KG aus Lauda-Königshofen dient diese Drohkulisse mit steigenden Fahrpreisen hauptsächlich dem Erhalt der Privilegien bei der EEG-Umlage. Denn eigentlich verdient die Deutsche Bahn am Ausbau der Erneuerbaren Energien. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare-Wärme-Gesetz Baden-Württemberg 2.0

28.6.2013 - Für Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer in Baden-Württemberg sollen sich künftig die Anforderungen des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) ändern. Das Landeskabinett hat Mitte Juni dazu die Eckpunkte für eine Gesetzesnovelle beschlossen. 'Der Pflichtanteil Erneuerbarer Energien soll moderat von heute zehn auf 15 Prozent steigen', sagt Petra Hegen vom Landesprogramm Zukunft Altbau des Umweltministeriums. Eine weitere wichtige Änderung ist der geplante Verzicht auf die Schlüsseltechnologie Solarthermie. (www.solarportal24.de) weiter

Solare Energiewende im Wärmesektor in Gefahr

27.6.2013 - Der Ausbau der Solarthermie-Erzeugung in Deutschland muss annähernd verdoppelt werden, um die von der Bundesregierung im Nationalen Aktionsplan für Erneuerbare Energien festgelegten Ziele zu erreichen. Deutschland müsste dafür seinen jährlichen Zubau von 1,15 Millionen Quadratmeter Kollektorfläche im Jahr 2012 auf über 2 Millionen Quadratmeter pro Jahr erhöhen. 'Von einer Energiewende im Wärmesektor kann bislang leider in Deutschland kaum die Rede sein', so Jörg Mayer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar). (www.solarportal24.de) weiter

Unternehmen fordern Entscheidung für 100 Prozent erneuerbare Energien

27.6.2013 - Die Unternehmen der Erneuerbaren-Branche wollen der oft als reine ?Kostendebatte? geführten Auseinandersetzung über die Energiewende eine neue Richtung geben. Auf der Messe Intersolar Europe in München machten in der vergangenen Woche verschiedene Unternehmen konkrete Vorschläge, wie ein Umbau des Energiesystems (www.openpr.de) weiter

Auf dem Weg zu 100 Prozent?

26.6.2013 - Der Verein ?100% Wardenburg e.V.? setzt sich für die Energieversorgung der Gemeinde Wardenburg durch erneuerbare Energien ein. Ob das Ziel ?100% erneuerbare Energien? bereits erreicht ist oder in Kürze bevorsteht, wird zurzeit in unterschiedlicher Weise diskutiert. So ist in regionalen (www.openpr.de) weiter

Solarpreise 2013: Bewerbungsfrist verlängert bis 4. Juli

26.6.2013 - In diesem Jahr vergibt EUROSOLAR e.V. zum 20. Mal den Deutschen und Europäischen Solarpreis für wichtige und innovative Leistungen bei der Verbreitung und Anwendung Erneuerbarer Energien. Er ist damit einer der ältesten und renommiertesten Auszeichnungen für herausragendes Engagement beim Einsatz Erneuerbarer Energien. Aufgrund der Resonanz und zahlreicher Anfragen wurde die Bewerbungsfrist verlängert. EUROSOLAR nimmt noch bis 4. Juli Bewerbungen und Vorschläge entgegen. Die festliche Verleihung der Solarpreise erfolgt Ende des Jahres. (www.solarportal24.de) weiter

Neues Positionspapier: Ökonomische Aspekte eines neuen Stromsystems

26.6.2013 - Der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien hat eine Stellungnahme erarbeitet, die Anforderungen an ein neues ökonomisches Design für das künftige Stromsystem formuliert. Dabei sieht der FVEE Handlungsbedarf auf instrumenteller und politischer Ebene. Unter anderem sollte das EEG als bewährter Refinanzierungsmechanismus dahingehend weiterentwickelt werden, dass die erneuerbaren Energieanlagen in verstärktem Maße zu den Systemdienstleistungen beitragen und die Auslegung der Anlagen sich stärker als bisher an den Systemerfordernissen orientiert, heißt es in dem Positionspapier. (www.solarportal24.de) weiter

Aktionsplan Wüstenstrom: Erneuerbare übernehmen bis 2030 Mehrheit im Strommix

26.6.2013 - Laut der aktuellen Strategie 'Desert Power: Getting Started' der Industrieinitiative Dii GmbH können Erneuerbare Energien bis 2030 im gemeinsamen Strommix von Nordafrika, dem Nahen Osten (MENA) und Europa 55 Prozent ausmachen. Bis 2040 erlauben die reichlich vorhandenen Sonnen- und Windressourcen in diesen Regionen einen gemeinsamen Stromverbund mit einem Anteil von insgesamt 80 Prozent Erneuerbarer Energien. Weitere 10 Jahre später würden fossile Energieträger nur noch eine marginale Rolle spielen und Erneuerbare Energien mit über 90 Prozent endgültig die tragende Säule der Stromversorgung darstellen. (www.solarportal24.de) weiter

Neues Positionspapier: Ökonomische Aspekten eines neuen Stromsystems

26.6.2013 - Der ForschungsVerbund Erneuerbare Energien hat eine Stellungnahme erarbeitet, die Anforderungen an ein neues ökonomisches Design für das künftige Stromsystem formuliert. Dabei sieht der FVEE Handlungsbedarf auf instrumenteller und politischer Ebene. Unter anderem sollte das EEG als bewährter Refinanzierungsmechanismus dahingehend weiterentwickelt werden, dass die erneuerbaren Energieanlagen in verstärktem Maße zu den Systemdienstleistungen beitragen und die Auslegung der Anlagen sich stärker als bisher an den Systemerfordernissen orientiert, heißt es in dem Positionspapier. (www.solarportal24.de) weiter

Energiebau auf der Intersolar Europe Ein Rckblick

25.6.2013 - PV Grohandel plus und Speicher erweisen sich als Besuchermagnet weiter

EEG-Einspeisemanagement ganz einfach: Mit dem neuen Funk-Rundsteuer-Empfänger für Langwelle

25.6.2013 - Die Anzahl der Nutzer von erneuerbaren Energien steigt täglich. Jetzt, wo der dadurch eingespeiste Strom die Verteilernetze zu überlasten droht, ist eine Regelung der Einspeisemengen durch die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) zwingend erforderlich. Aber wie kann man derart (www.openpr.de) weiter

Umweltsituation in Sri Lanka - Enorme Chancen für die deutsche Umweltwirtschaft

25.6.2013 - Seit der Befriedung 2009 ist in Sri Lanka ein enormer Aufbau der Wirtschaft zu verzeichnen und bietet daher den westlichen Ländern große Chancen für Engagements. Speziell deutsche Umwelttechnik und erneuerbare Energien sind gefragt. Der große Vorteil für die Firmen besteht (www.openpr.de) weiter

Greenpeace: Einspeisetarife sichern Erneuerbaren-Ausbau in Österreich

25.6.2013 - Quotenmodell erfüllt Erfordernisse für Energiewende nicht (www.oekonews.at) weiter

Phoenix : MdB 2.0: Energie und Umwelt

25.6.2013 - In der monatlichen TV-Sendung zum multimedialen Projekt 'MdB 2.0' befasst sich Phoenix heute ( 25. Juni 2013) um 16.00 Uhr mit dem Atomausstieg und der Energiewende: Vor welchen Herausforderungen steht die Energiepolitik in Deutschland? Wie gestaltet sich der Ausbau erneuerbarer Energien? Wo gibt es Erfolg, wo Probleme? (www.solarportal24.de) weiter

FACHVORTRAG BEI DER VDE FACHTAGUNG "ARBEITEN UNTER SPANNUNG"

24.6.2013 - Die K&S Fachreferenten erläutern die technischen Herausforderungen Arbeiten unter Spannung bei Anlagen Regenerative Energien ? Photovoltaik, Energiespeicher, Windenergie auf der VDE Fachtagung "Arbeiten unter Spannung". Dabei werden die Erfahrungen aus der Praxis anhand Beispiele aus den Bereichen Photovoltaik, Energiespeicher, Windenergie (www.openpr.de) weiter

Altmaier zeigt sich beeindruckt von Modellstadt Mannheim

24.6.2013 - Die Zukunft der Energieversorgung ist dezentraler, erneuerbarer, flexibler und intelligenter. Das ist eines der wesentlichen Ergebnisse des Projekts 'Modellstadt Mannheim' (moma), dessen Abschlussbericht das federführende Mannheimer Energieunternehmen MVV Energie nun in Berlin an Bundesumweltminister Peter Altmaier übergeben hat. Gerade durch die zunehmende Einspeisung von Strom aus Erneuerbaren Energien kommen auf die Verteilung der Energie neue Herausforderungen zu, um auch künftig eine sichere und zuverlässige Versorgung sicherzustellen. Die Antwort hierauf sind intelligente Netze und eine Nachfrage, die sich an das aktuelle Angebot anpasst. (www.solarportal24.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de