Dienstag, 18.9.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Klima und Umwelt - 20885 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 (350 Artikel pro Seite)

Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)

29.1.2015 - ?Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)? lautet der Titel eines Seminars, das am 01. Juni 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Seit dem 14.11.2007 ist das Umweltschadensgesetz (USchadG) in Kraft, das die Haftung für (www.openpr.de) weiter

Hochwasserschutz und Bauleitplanung

29.1.2015 - ?Hochwasserschutz und Bauleitplanung - Rechtliche Vorgaben und Spielräume im WHG? lautet der Titel eines Seminars, das am 27. Mai 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Vorbeugender Hochwasserschutz erweist sich als eine Querschnittsmaterie, die (www.openpr.de) weiter

Die besten KINDERGIESPARONGs 2014 stehen fest

29.1.2015 - Hamburg, 21. Januar 2015 - Die Kinder des Musikkindergartens Hamburg haben mit ihrem Energiespar- und Klimaschutzsong ?Ene mene Müllcontainer, ohne Müll wäre es viel schöner ?? überzeugt! Sie gewannen den bundesweiten Kindergie-Wettbewerb in der Kategorie Kita, der gemeinsam von (www.openpr.de) weiter

Ein Klimaschutzkonzept für Rheinland-Pfalz

29.1.2015 - Solarthemen 440: Noch bis zum 22. Februar gibt es die Gelegenheit, sich mit Fragen und Kommentaren zum von der Landesregierung vorgelegten Klimaschutzkonzept zu äußern. Text Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Solarthemen 440

29.1.2015 - Themen der Solarthemen-Ausgabe 440 sind u.a.: Nur wenige Flächen für PV-Ausschreibungsprojekte +++ Merkel ist bei Kapazitätsmärkten skeptisch +++ Bürger/innen können beim Klimaschutzmaßnahmen in Rheinland-Pfalz mitreden +++ Im Jahr 2016 kommt eine neue EnEV-Novelle +++ Missbrauch bei Holzpellets mit Gütezeichen +++ Leuchtturmprojekte von Unternehmen sollen den Export beflügeln +++ Energieversorger verdienen mit erneuerbaren und verlieren mit ... (www.solarthemen.de) weiter

Können erneuerbare Energien das Klima retten?

28.1.2015 - In letzter Zeit mehren sich die Stimmen besorgter Energiefachleute, die sich fragen, ob der massive Kapital- und Ressourceneinsatz für den Ausbau der Erneuerbaren Energien dem Ziel der Klimarettung überhaupt nützt. Selbst im neusten Bericht des IPCC, dem Klimarat der Vereinten (www.openpr.de) weiter

Lärmschutz und Immissionsprognosen

28.1.2015 - ?Lärmschutz und Immissionsprognosen - Grundlagen, Berechnung und Fehler? lautet der Titel eines Seminars, das am 06. Mai 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Eine Vielzahl von Ländern hat in den letzten Jahren die (www.openpr.de) weiter

Netzanschluss und Vermarktung im Zuge des EEG 2014

28.1.2015 - ?Netzanschluss und Vermarktung im Zuge des EEG 2014? lautet der Titel eines Seminars, das am 05. Mai 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 1. August 2014 ist das EEG 2014 in Kraft (www.openpr.de) weiter

Geotechnik in der kommunalen Tiefbaupraxis

28.1.2015 - ?Geotechnik in der kommunalen Tiefbaupraxis? lautet der Titel eines Seminars, das am 30. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Im kommunalen Tiefbau sind realistische Kenntnisse der Gegebenheiten im Untergrund immer unerlässlich, um (www.openpr.de) weiter

7 Mio. Euro für die Windkraft: Windkraft Simonsfeld AG schließt vorzeitig Anleihe-Emission

28.1.2015 - Die Windkraft Simonsfeld AG Anleihe ist zu hundert Prozent gezeichnet. (www.oekonews.at) weiter

Gemeinsam europaweit für Energieeinsparung

28.1.2015 - Energieagentur der Regionen ist Projektpartner im EU-Projekt LiCEA (www.oekonews.at) weiter

CO2-Emissionsreduktion bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen nach 2020

27.1.2015 - (www.bmwi.de) weiter

Effizienter Umgang mit Ressourcen: Ein Plus für Wirtschaft und Umwelt

27.1.2015 - Ressourcenknappheit und effiziente Ressourcennutzung sind Herausforderungen unserer Zeit: Das erste nationale Ressourcenforum in Salzburg stellte das Thema in den Mittelpunkt (www.oekonews.at) weiter

Subitec macht Fortschritte bei Biokraftstoff aus Algen - Südzucker AG, Subitec GmbH und Fraunhofer starten Forschungsprojekt ?Bioraffinerie auf Basis kohlenhydratreicher Algenbiomasse, Nutzung von Stärke und Protein"

26.1.2015 - Wo kommt der Biosprit der Zukunft her? “Aus Algen” lautet häufig die Antwort, doch von vielen Algen-Projekten hört man beim Start viel und danach nichts mehr. Anders verhält es sich mit dem Konzept, das die Subitec GmbH vorantreibt. Jetzt hat das Portfolio-Unternehmen des Hightech-Gründerfonds einen bedeutenden Fortschritt erreicht. 26. Januar 2014. Algen versprechen nachhaltigen Umweltschutz. Das beweist der erfolgreiche Start der jüngsten Pilotanlage der Subitec GmbH. Die Photobioreaktoren ermöglichen die schadstofffreie Produktion von Algenbiomasse zur Erzeugung von Biokraftstoff. Zugleich werden […] (www.cleanthinking.de) weiter

Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)

26.1.2015 - ?Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)? lautet der Titel eines Seminars, welches am 16. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 1. März 2010 trat das neue Bundesnaturschutzgesetz in Kraft. Dieses Gesetz gilt in den Bundesländern (www.openpr.de) weiter

Sachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider

26.1.2015 - ?Sachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider - Nachweis für die Eigenüberwachung inkl. AwSV - Neuerungen? lautet der Titel eines Seminars, welches am 20. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Ausbildung zum Sachkundigen berechtigt den Kursteilnehmer (www.openpr.de) weiter

Anschluss- und Benutzungszwang - Um- und Durchsetzung in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung

26.1.2015 - ?Um- und Durchsetzung in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung? lautet der Titel eines Workshops, der am 23. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Nach § 56 Satz 1 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist Abwasser von den (www.openpr.de) weiter

CO2-kompensiert. Deutsche verstehen viele Nachhaltigkeits-Claims nicht

26.1.2015 - Einige Nachhaltigkeits-Claims - insbesondere zum Thema Klima - sind für die Konsumenten nur wenig verständlich und daher wenig kaufrelevant. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing der HHL Leipzig Graduate School of Management und des GfK (www.openpr.de) weiter

Begrünter Acker im Winter ist gut für das Klima

25.1.2015 - Anbau von Zwischenfrüchten kann die Treibhausgasbilanz von Äckern verbessern (www.oekonews.at) weiter

Vier von neun "planetaren Grenzen” sind bereits überschritten

24.1.2015 - Vier von neun planetaren Grenzen sind durch den Einfluss des Menschen bereits überschritten: Klimawandel, Biodiversität, Landnutzung und biogeochemische Kreisläufe. (www.oekonews.at) weiter

Taxi sharen, Geld sparen, Umwelt schonen

24.1.2015 - Taxi 40100 und Taxi-Software Entwickler Austrosoft integrieren Taxi Sharing in Taxi Bestell-App (www.oekonews.at) weiter

Aktuelle Rechtsfragen bei Photovoltaikanlagen

23.1.2015 - "Aktuelle Rechtsfragen bei Photovoltaikanlagen - Das neue Ausschreibungsmodell für Freiflächenanlagen - Chancen und Risiken?? lautet der Titel des Seminars, welches am 03. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 1. August 2014 (www.openpr.de) weiter

Industrieemissionen-Richtlinie (IED)

23.1.2015 - ?Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie IED - Neue Regeln für Industrieanlagen und Überwachungsbehörden? lautet der Titel eines Seminars, das am 14. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Mit Wirkung zum 2. Mai 2013 ist die (www.openpr.de) weiter

Pflanzenkläranlagen

23.1.2015 - ?Pflanzenkläranlagen - Planung, Bau und Kosten von bepflanzten Bodenfiltern in Deutschland und international? lautet der Titel eines Seminars, das am 15. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Bepflanzte Bodenfilter zur Reinigung von (www.openpr.de) weiter

Ansturm auf Windkraft Anleihe: Aufstockung von 4 auf 7 Millionen EUR

23.1.2015 - Der Ansturm auf die neue Anleihe der Windkraft Simonsfeld AG hat alle Erwartungen übertroffen: Bereits am vierten Tag der Zeichnungsfrist sind vier Million EUR - das Emissionsvolumen der ersten Tranche - gezeichnet. (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief an alle Entscheidungsträger der zu beschließenden Steuerreform 2015

23.1.2015 - Runter mit den Steuern auf Arbeit - gegenfinanziert durch eine Steuer auf umweltschädliche Energieformen - von DI Martin Krill, Geschäftsführer von PROFES (www.oekonews.at) weiter

Klimafonds sucht transnationale Forschungs-und Entwicklungsprojekte für PV und Solarthermie

23.1.2015 - SOLAR-ERA.NET: 0,5 Mio. Euro für österreichische Projektbeteiligungen - Ziel: Stärkung einer nachhaltigen Solar-Industrie in Europa (www.oekonews.at) weiter

Mit Adsorptionskältemaschinen raus aus der Kältemittel-Falle

22.1.2015 - Berlin - 22. Januar 2014 ? Der bis zum Jahr 2030 geplante weitgehende Ausstieg aus der Verwendung von klimaschädlichen fluorhaltigen Kältemitteln bestimmt die Europäische Gesetzgebung für die Kälte- und Klimatechnik. Schritt für Schritt wurden bereits in den vergangenen Jahren die (www.openpr.de) weiter

Schallschutz im Hochbau - Grundlagen, Anforderungen, Prüfung

22.1.2015 - ?Schallschutz im Hochbau - Grundlagen, Anforderungen, Prüfung? lautet der Titel eines Seminars, das am 08. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Dem Schutz vor Lärm in der Wohnung kommt nach Aussagen der Bewohner und (www.openpr.de) weiter

Maßnahmen nach Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen

22.1.2015 - ?Maßnahmen nach Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen? lautet der Titel des Seminars, welches am 31. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Das Seminar gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen für den Umgang (www.openpr.de) weiter

Freizeitlärm, Sportanlagenlärm, Lärm durch gewerbliche Anlagen und Immissionen durch spielende Kinder

22.1.2015 - "Freizeitlärm, Sportanlagenlärm, Lärm durch gewerbliche Anlagen und Immissionen durch spielende Kinder? lautet der Titel des Seminars, welches am 13. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Gerade in dicht besiedelten Gebieten, aber auch (www.openpr.de) weiter

Greenpeace begrüßt Klage gegen staatliche Beihilfen für AKW Hinkley Point

22.1.2015 - Umweltschutzorganisation fordert Aktionsplan gegen die Renaissance von Atomkraft in Europa (www.oekonews.at) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 22.1.2015)

22.1.2015 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

Umweltinformationsrecht

21.1.2015 - ?Umweltinformationsrecht - Aktuelle Entwicklungen? lautet der Titel des Seminars, welches am 24. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Durch die neue EU-Umweltinformationsrichtlinie und die Landesumweltinformationsgesetze ist der Zugang zu Umweltinformationen inzwischen deutlich (www.openpr.de) weiter

Magdeburger Protokoll: Lokaler Klima- und Umweltschutz international

21.1.2015 - Berlin-Beijing: Die Unterzeichnung des "Magdeburger Protokolls" auf der "Green Cities - Green Industries - 3. Magdeburg Conference (2014)" hat nicht allein aufgrund der Unterzeichnerstädte weltweite Beachtung gefunden. Vor allem in China wächst die Aufmerksamkeit nach dem sich Ankara, Warschau, Tübingen, (www.openpr.de) weiter

Kunststoffverarbeiter BeoPlast mit Umweltpreis ausgezeichnet

21.1.2015 - Stadt Langenfeld (Rheinland) würdigt Klimaneutralität von BeoPlast Auf Beschluss des Stadtparlaments wurde Theo Besgen, Geschäftsführer von BeoPlast, für nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften ausgezeichnet. Der Langenfelder Bürgermeister Frank Schneider begründete die Entscheidung zusätzlich mit folgenden Details: In 2014 wurde BeoPlast das erste (www.openpr.de) weiter

Grundlagen des Immissionsschutzes

21.1.2015 - ?Grundlagen des Immissionsschutzes? lautet der Titel des Seminars, welches am 30. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Sie erhalten eine grundlegende und umfassende Einführung im Bereich Immissionsschutz vom Bereich der Europäischen Rahmenrichtlinien (www.openpr.de) weiter

OceanAmp: Deutschlands erstes 360° Ozean ? Magazin

21.1.2015 - Surfer, Taucher, Kiter, Segler, Umweltschützer, Abenteurer, Wissenschaftler, Lohas, Conscious Consumers und moderne Trendsetter haben endlich EINE Plattform, um sich zum Thema Meer zu informieren: OceanAmp! Hier werden die wichtigsten News zum Thema Meer zusammengetragen, die in der Themenflut (www.openpr.de) weiter

Nachhaltig und ressourcenschonend wir haben es in der Hand

21.1.2015 - Trendwende in der Solarenergienutzung mit heliaControl® Um Solarenergie in Haushalten komfortabel nutzen zu können, ist deren Speicherung unumgänglich. Alle Arten von Warmwasser-, Trinkwasser- und Heizwasserspeicher weisen mehr oder weniger hohe Verluste auf. Diese Verluste sind bei Warmwasser-Trinkwasser Speicher in der Regel das ganze Jahr über wirksam. So hat ein Speicher mit 1000L und neuestem Isoliermaterial (Flies Isolierung – eng anliegend) in der Praxis pro Tag einen Verlust von ca. 3kWh. Das sind im Jahr 1095 kWh die durch den Wärmeerzeuger gedeckt werden müssen. Kleinere Speicher weisen dementsprechend niedrigere Verluste auf. Ein 4-Personenhaushalt benötigt ca. 8kWh Warmwasser pro Tag. Eine Bevorratung für 36h erfordert eine Ladung mit 12kWh und ein Speichervolumen von 300L mit 50°C. weiter

Umweltdachverband fordert mehr Ehrgeiz beim Gewässerschutz!

21.1.2015 - Entwurf des 2. Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplans für 2016-2021 liegt vor - Öffentlichkeitsbeteiligung startet - Zur Zielerreichung nach Wasserrahmenrichtlinie: Sanierungsmaßnahmen intensivieren, Tempo erhöhen! (www.oekonews.at) weiter

Aktuelles Wasserrecht - Neuerungen und praktische Auswirkungen

20.1.2015 - ?Aktuelles Wasserrecht - Neuerungen und praktische Auswirkungen? lautet der Titel eines Seminars, das am 17. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Wasserhaushaltsgesetz und die aktuelle Rechtsprechung sind Gegenstand des Seminars. Wichtige Entscheidungen werden systematisch (www.openpr.de) weiter

Um- und Durchsetzung des Anschluss- und Benutzungszwanges und der Überlassungspflicht für Abfälle

20.1.2015 - Ein Workshop mit dem Titel ?Um- und Durchsetzung des Anschluss- und Benutzungszwanges und der Überlassungspflicht für Abfälle? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 16. März 2015 in Magdeburg. Bereits seit Inkrafttreten des KrWG ist Gegenstand ständiger (www.openpr.de) weiter

Naturwissenschaftliche Grundlagen für die Umweltverwaltung

20.1.2015 - ?Naturwissenschaftliche Grundlagen für die Umweltverwaltung - Themenschwerpunkt Bodenschutz/Altlasten? lautet der Titel des Seminars, welches am 11. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Umstrukturierung von Behörden und Einrichtungen verlangt von Mitarbeitern auch (www.openpr.de) weiter

Umweltstrafrecht §§ 324 ff. StGB

20.1.2015 - ?Umweltstrafrecht §§ 324 ff. StGB - Straftaten gegen die Umwelt? lautet der Titel des Seminars, welches am 18. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Das Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick zu einer (www.openpr.de) weiter

Auszeichnung: Nachweislich sparsam

20.1.2015 - In einem einjährigen Qualifizierungs- und Beratungsverfahren hat die Niederlassung Göttingen der ZUFALL logistics group den betrieblichen Umweltschutz nachhaltig verbessert. Der Dienstleister spart so an seinem Stammsitz nicht nur Ressourcen und damit Geld ein ? das Unternehmen darf sich nun ?Ökoprofit-Betrieb (www.openpr.de) weiter

Verwertung mineralischer Abfälle

20.1.2015 - ?Verwertung mineralischer Abfälle - Aktuelle rechtliche Entwicklungen? lautet der Titel des Seminars, welches am 23. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Anforderungen des Bodenschutzes an das Auf-/ Einbringen von Materialien in (www.openpr.de) weiter

Bauministerin Hendricks sieht Bau als Schlüsselbranche

19.1.2015 - Bundesbauministerin Barbara Hendricks sieht die Baubranche eng mit der Energiewende verbunden. Ansprüche an das Bauen und die Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes seien nur scheinbar unversöhnliche Gegensätze. Planer und Architekten, Bauunternehmer und Baustoffproduzenten hätten sich längst... (www.enbausa.de) weiter

10 Jahre Biomasse ? Nahwärmeversorgung für Opponitz

18.1.2015 - Wertvoller Beitrag zum aktiven Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz günstiger als Kosten für Klimawandel

17.1.2015 - Österreich muss ambitionierte Klimaschutzmaßnahmen umsetzen (www.oekonews.at) weiter

Klimabericht: Österreichs Regierung muss jetzt endlich handeln!

17.1.2015 - Steuerreform braucht starke ökologische Komponente - Kohleverstromung nicht länger steuerlich begünstigen. (www.oekonews.at) weiter

Brunner fordert Wiederaufnahme des Klimaschutzprogramms

17.1.2015 - Klimawandel bringt Österreich Milliardenschäden (www.oekonews.at) weiter

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz KrWG

17.1.2015 - ?Das Kreislaufwirtschaftsgesetz KrWG? lautet der Titel des Seminars, welches am 09. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 9. und 10.02.2012 haben Bundestag und der Bundesrat die Novelle des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (www.openpr.de) weiter

Bauplanungsrecht

17.1.2015 - ?Aktuelle Entwicklungen im Bauplanungsrecht - Novellierung des BauGB und der BauNVO und aktuelle Rechtsprechung? lautet der Titel des Seminars, welches am 10. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Der Bundestag hat am (www.openpr.de) weiter

Nachhaltigkeit: wasserführende Kamineinsätze von MultiNet

17.1.2015 - Innovatives Heizsystem schont Geldbeutel und Umwelt In Zeiten des Klimawandels und der Energiepreiserhöhungen sind viele Verbraucher auf der Suche nach einer kostengünstigen und umweltschonenden Alternative zu konventionellen Heizsystemen. Der Onlineshop MultiNet Regenerative Heiz- & Energielösungen ( ) führt in seinem Sortiment (www.openpr.de) weiter

Ökodirekt: Ökologisches Investment Ranft Energy III

17.1.2015 - Der Erlanger Direktvertrieb Ökodirekt hat nach Ranft Green Energy I und II nun auch die dritte Emission der Unternehmensgruppe aus Bad Mergentheim im Portfolio. Nach der erfolgreichen Platzierung der früheren Emissionen handelt es sich auch bei Ranft Green Energy III (www.openpr.de) weiter

Grundlagen des Wasserbaus

17.1.2015 - ?Grundlagen des Wasserbaus? (4tägig) lautet der Titel des Seminars, welches am 11. und 12. März und 27. und 28. April 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Umstrukturierung und Straffung der Behörden verlangt (www.openpr.de) weiter

Horrende Schäden durch Klimawandel in Österreich

16.1.2015 - Klimawandel: Jährlich bis zu 8,8 Mrd. Euro Kosten durch Schaden bis 2050- Quer durch alle Sektoren - Forstwirtschaft, Tourismus und Gesundheit (www.oekonews.at) weiter

Grüne gegen neuerliche Verschrottungsprämie

16.1.2015 - Willi: Uralt-Rezepte in Zeiten des Klimawandels helfen uns nicht (www.oekonews.at) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 16.1.2015)

16.1.2015 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

Stickstoff: Deutsche Bundesregierung verschleppt eines der größten Umweltprobleme der Gegenwart

16.1.2015 - Deutsche Umwelthilfe begrüßt die nationale Stickstoffstrategie des Sachverständigenrats für Umweltfragen und fordert von der Regierung Maßnahmen für den Agrar- und Verkehrssektor (www.oekonews.at) weiter

Grundlagen des Abfallrechts

15.1.2015 - "Grundlagen des Abfallrechts für Einsteiger? lautet der Titel des Seminars, das am 2. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Das Recht der Abfallwirtschaft ist auch mit dem Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes im (www.openpr.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Erhalt Ihrer Fachkunde

15.1.2015 - ?Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Staatlich anerkannter Aufbaukurs gemäß BImSchV zum Erhalt der Fachkunde als Betriebsbeauftragte (2-Tagesveranstaltung)? lautet der Titel des Seminars, welches am 25. und 26. Februar 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. (www.openpr.de) weiter

7. Novelle Verpackungs-Verordnung - zwischen Systemzusammenbruch und Wertstoffgesetz

15.1.2015 - ?7. Novelle Verpackungs-Verordnung - zwischen Systemzusammenbruch und Wertstoffgesetz? lautet der Titel des Seminars, welches am 03. März 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Mit einer finanziellen Unterstützung des Handels konnte in 2014 das (www.openpr.de) weiter

Saint Gobain startet Innovationswettbewerb

15.1.2015 - Saint-Gobain hat seinen fünften Innovationswettbewerb offiziell gestartet. Er dient zur Auszeichnung von Start-Ups, die die innovativsten Produkte und Systeme in den Bereichen Lebensraumgestaltung, Energie und Umwelt entwickeln und vertreiben wollen, insbesondere Bauprodukte, moderne Werkstoffe,... (www.enbausa.de) weiter

Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit für 5 Vorbild-Projekte

15.1.2015 - Anspruchsvolle Architektur und Umweltschutz mit nachhaltiger Bauweise kombiniert (www.oekonews.at) weiter

Umweltpsychologie: Gemeinschaftsgärten dienen der gesellschaftlichen Stadtgestaltung

14.1.2015 - Umweltpsychologie: In Städten entstehen auf unbebauten Flächen immer häufiger Gemeinschaftsgärten. Für die Initiatoren stehen die Nachbarschaftsarbeit und die soziale Mitgestaltung der Stadt im Vordergrund; Ökologie und gesunde Ernährung spielen eine fast ebenso wichtige Rolle. Erholungsaspekte stehen in der Motivation an (www.openpr.de) weiter

REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar

14.1.2015 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 19. Februar 2015 das Seminar ?REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar?. Unternehmen, die chemische Stoffe und Gemische verwenden, unterliegen sowohl den Pflichten der REACH-Verordnung als auch der GHS-/CLP-Verordnung. Diese (www.openpr.de) weiter

Fachkunde Fettabscheider (2-tägig) für die Generalinspektion nach DIN 4040-100

14.1.2015 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 16. und 17. Februar 2015 das Seminar ?Fachkunde Fettabscheider (2-tägig) für die Generalinspektion nach DIN 4040-100?. Aus gewerblichen und industriellen Betrieben stammende Öle und Fette pflanzlichen oder tierischen Ursprungs müssen (www.openpr.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt der Fachkunde gemäß KrWG

14.1.2015 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 23. und 24. Februar 2015 das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt der Fachkunde gemäß KrWG (Dauer 2 Tage)?. Der Vollzug des Kreislaufwirtschaftsgesetzes führt in der betrieblichen Praxis zu vielfältigen (www.openpr.de) weiter

Geothermie, Photovoltaik, Kraft-Wärme-Kopplung: Systemlösungen für Gewerbe und Quartiere

14.1.2015 - - Erstes Geo-En Planer- und Anwenderforum in Köln Berlin, 14.1.2015// Erde, Wasser, Luft und Sonnenstrahlung sind Träger von Umweltenergie. Und auch Abwasser oder industrielle Abwärme liefern Energie zum Heizen und Kühlen. Das Berliner Unternehmen Geo-En Energy Technologies baut intelligent gesteuerte Wärmepumpen-Systeme, (www.openpr.de) weiter

Luftreinhaltung muss Priorität haben

14.1.2015 - Deutsche Umweltverbände lehnen Pläne zur Änderung der Bodenverbrennungsanlage der Firma Sita Remedation GmbH in Herne entschieden ab (www.oekonews.at) weiter

Ölpreisverfall durch Steuerreform für Klimaschutz nützen!

14.1.2015 - Erneuerbare Energie Österreich: Kostensenkung nutzen - falsche Signalwirkung vermeiden (www.oekonews.at) weiter

Ostdeutschlands Baubranche erwartet Eintrübung

14.1.2015 - Das Geschäftsklima im ostdeutschen Baugewerbe hat sich laut Umfrage des IWH am Jahresende 2014 weiter eingetrübt. Die Unternehmen bewerten ihre Geschäftslage und ihre Geschäftsaussichten nun bereits das dritte Mal in Folge schlechter als im Quartal zuvor. Das Stimmungshoch zu Beginn des Jahres 2014... (www.enbausa.de) weiter

IBU hat Schnittstelle zur Ökobaudat

14.1.2015 - Das Institut Bauen und Umwelt (IBU) bietet eine Schnittstelle von seinem Datenbanksystem für Umwelt-Produktdeklarationen zur neuen Ökobaudat des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) an. Bauprodukthersteller, die Mitglied des IBU sind, können ihre Produktdaten aus Ökobilanzen... (www.enbausa.de) weiter

ARBÖ Wien fordert Anreize für Elektro-Autos

14.1.2015 - Konsumenten brauchen Anreize, um auf umweltfreundliche Elektroautos umzusteigen (www.oekonews.at) weiter

Staatliches Förderprogramm sorgt für nachhaltige Energieeinsparungen

13.1.2015 - Glamox Luxo berät öffentliche Einrichtungen und Kommunen bei der Umstellung auf LED-Beleuchtungstechnologie im Rahmen der aktuellen BMU-Förderung von Klimaschutzprojekten. Hildesheim, 12. Januar 2015 ? Auch für das Jahr 2015 gilt das Förderprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU) für eine energetisch verbesserte Beleuchtung in (www.openpr.de) weiter

Stickstoffüberschuss ? ein Umweltproblem mit neuem Ausmaß

13.1.2015 - Deutsches Umweltbundesamt für ambitionierte Minderungsstrategie- In der EU sind fast zwei Drittel aller natürlichen Lebensräume überdüngt! (www.oekonews.at) weiter

Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz gemäß WHG i.V.m. § 55

12.1.2015 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 26. und 27. Januar 2015 das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz - Erhalt Ihrer Fachkunde gemäß WHG i.V.m. § 55 Abs.2 BImSchG?. Seminarschwerpunkt ist eine Aktualisierung des Wissensstandes, um Rechtssicherheit zu (www.openpr.de) weiter

Explosionsschutz A T E X - Gemäß ExVO und BetrSichV

12.1.2015 - ?Explosionsschutz A T E X - Gemäß ExVO und BetrSichV? lautet der Titel eines Seminars, das am 28. Januar 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Durch die ATEX-Richtlinie ist im europäischen Regelwerk der Explosionsschutz vollständig (www.openpr.de) weiter

Allgemeine Gefahrstoffe

12.1.2015 - ?Allgemeine Gefahrstoffe - Das EU-Chemikalienrecht - Umgang, Transport und Entsorgung gefährlicher Stoffe? lautet der Titel des Seminars, welches am 29. Januar 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Inhalt des Seminars ist der Umgang (www.openpr.de) weiter

Klimabotschafter-kreative Köpfe

12.1.2015 - RADIOSENDUNG: In diesen Klimanews bringen wir mit Felix Finkbeiner und Mani Meister Klimabotschafter, die mit der Initiative 'Plant for the Planet' die Welt retten möchten. (www.oekonews.at) weiter

Stiegl erhöht Urgetreideanbau um 13 Prozent!

12.1.2015 - Investitionen in die Mitarbeiter, in den Umweltschutz und in eine durchdachte Kreislaufwirtschaft sind für die Stieglbrauerei in Salzburg Investitionen, die sich vielfältig lohnen. (www.oekonews.at) weiter

Umweltfreundlicher Verkehr als Schlüssel zur Senkung des Energieverbrauchs

12.1.2015 - Grüne: Wifo-Untersuchungen verlangen nach einer ökosozialen Steuerreform (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace-Studie zeigt: Junge Generation unterstützt die Energiewende

12.1.2015 - Der Klimawandel ist für die Generation der 15-24-Jährigen das wichtigste Umweltthema. (www.oekonews.at) weiter

Vorarlberger Firmen wollen bis 2025 klimaneutral werden

10.1.2015 - Rein freiwillig wollen die Gründungsmitglieder alle ihre Aktivitäten bis 2025 klimaneutral stellen. (www.oekonews.at) weiter

Pflanzenöl: umweltschonende Alternative zum Dieselbetrieb von Traktoren

10.1.2015 - Umrüstung auf Pflanzenöl spart Kosten und schont die Umwelt (www.oekonews.at) weiter

ECI: planmäßige Ausschüttungen für US Öl- und Gasfonds IX, XIII und XIV KG erfolgt

9.1.2015 - Auszahlungen von insgesamt mehr als 55 Mio. Euro in 2014 Stuttgart, 09.01.2015. Das Stuttgarter Emissionshaus und Energieunternehmen Energy Capital Invest (ECI) hat per 31. Dezember 2014 planmäßig weitere Auszahlungen für die US Öl- und Gasfonds IX, XIII und XIV KG geleistet (www.openpr.de) weiter

Pflanzenöl : umweltschonende Alternative zum Dieselbetrieb von Traktoren

9.1.2015 - Umrüstung auf Pflanzenöl spart Kosten und schont die Umwelt (www.oekonews.at) weiter

eprimo wächst mit Öko-Energie

8.1.2015 - - Öko-Strom und klimaneutrales Gas stark nachgefragt - Fast jeder dritte eprimo-Kunde bezieht ?grüne Energie? - Zertifizierte Produkte und günstige Preise überzeugen Neu-Isenburg, 8. Januar 2015. Der Energiediscounter eprimo wächst mit Öko-Produkten kräftig: 2014 gewann eprimo über 70.000 zusätzliche Öko-Strom- und Öko-Gaskunden. Erstmals (www.openpr.de) weiter

Bewohner wollen höhere Temperaturen als DIN-Norm

5.1.2015 - Ein Forschungsprojekt des Zentralverbands für Sanitär Heizung Klima beschäftigt sich einiger Zeit mit dem Heizverhalten und den Heizwünschen von Hausbewohnern. Erste Ergebnisse wurden Mitte 2014 vorgestellt, mittlerweile finden sie auch in den Normierungsgremien ihren Niederschlag. Das Projekt... (www.enbausa.de) weiter

Siemens stellt Gebäudemanagementplattform auf der ISH vor

5.1.2015 - Auf der Messe für Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien ISH zeigt Siemens im März 2015 in Frankfurt sein aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie deren Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK). Zu den... (www.enbausa.de) weiter

Sachsen braucht ein Klima- und Energieprogramm 2015 bis 2020

3.1.2015 - Der Klimaschutz Sachsen e.V., eine Initiative von klein- und mittelständischen Unternehmen des Freistaats, hat vor kurzem in Dresden die Facharbeitsgruppe 'Klimaschutz' gegründet. (www.oekonews.at) weiter

Gegen Verbauung des frei zugänglichen Aichwaldseebereichs

3.1.2015 - Die Grünen Kärnten unterstützen Bürgerinitiative zur Rettung des Aichwaldsees - Umwelt darf nicht undurchsichtigen Kapitalinteressen geopfert werden (www.oekonews.at) weiter

ERNEUERBARE in Deutschland auch im Winter auf Vormarsch

2.1.2015 - Deutsches Netzentgelt nicht umweltfreundlich gestaltet (www.oekonews.at) weiter

Kindergarten Rotheau ist 150. Bildungseinrichtung im Klimabündnis NÖ

2.1.2015 - Landeskindergarten in der Gemeinde Eschenau ist dem Klimabündnis beigetreten. (www.oekonews.at) weiter

Christbäume werden zu umweltfreundlicher Energie

1.1.2015 - Mit Christbaum-Entsorgung zum Klimaschutz beitragen (www.oekonews.at) weiter

Was hat ein Termitenbau mit Zukunftstechnologien, Smart-Grids und der Energieversorgung der Zukunft zu tun?

31.12.2014 - Ein Termitenbau ist nach einem Konzept errichtet, welches der natürlichen Kühlung dient ? eine Klimaanlage betrieben durch Sonnenenergie. (www.oekonews.at) weiter

Forschung für mehr Klimaschutz bei Gebäuden

31.12.2014 - Damit im Gebäudebereich die Energieeinspar- und Klimaschutzziele erreicht werden können, sind in den EU-Mitgliedsstaaten ambitioniertere Maßnahmen notwendig. (www.oekonews.at) weiter

Verkehr 2050: Lebensqualität und Klimaschutz. Bremen und Stuttgart als Beispielstädte der Zukunft

30.12.2014 - Mit visionären Konzepten können die Städte Bremen und Stuttgart den Autoverkehr bis zum Jahr 2050 um bis zu 40 Prozent reduzieren und bis zu 70 Prozent ihrer klimaschädlichen Emissionen senken. (www.oekonews.at) weiter

Riesige Partnerschaft zu globalem Portfolio erneuerbarer Energie- und Wasserversorgung

30.12.2014 - Aktiva im Wert von über 2,0 Mrd. US$ für Umwelttechnologie-Investments (www.oekonews.at) weiter

Stiften gehen - werden Sie Umweltstifter der Deutschen Umweltstiftung

29.12.2014 - Die gemeinnützige Deutsche Umweltstiftung möchte auch 2015 einige sehr wichtige Umweltprojekte realisieren. Die Umsetzung ist jedoch nur mit der Unterstützung weiterer Zustifter möglich. Mehr als 300 Projekte konnte die Deutsche Umweltstiftung seit 1982 bereits durch tausende Zustiftungen realisieren. Um (www.openpr.de) weiter

Was bringt 2015? Neuerungen aus dem Bereich Umwelt- und Energiepolitik

29.12.2014 - WKÖ gibt Überblick über die wichtigsten Veränderungen für Unternehmen im Neuen Jahr (www.oekonews.at) weiter

Studie: Gefahr für die Honigbiene durch die Erwärmung des Weltklimas

29.12.2014 - Parasitenverbreitung wird durch Temperaturanstieg begünstigt (www.oekonews.at) weiter

2014 ? ein Jahr umweltpolitischer Rückschritte in Deutschland: Bremse für erneuerbare Energien, Versäumnisse in Verkehrs- und Agrarpolitik

29.12.2014 - Für den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) war das zurückliegende Jahr vor allem von umweltpolitischen Rückschritten geprägt. (www.oekonews.at) weiter

Geschäftsreisen ? nachhaltig erfolgreich!

29.12.2014 - Die umweltfreundlichste Geschäftsreise ist die, die nicht angetreten wird. (www.oekonews.at) weiter

Was war im Steuerreform-Weihnachtspackerl für die Bundesregierung?

28.12.2014 - Bis zu 5 Mrd. Euro bei Abschaffung umweltschädlicher Subventionen zu holen (www.oekonews.at) weiter

Altholz gehört nicht in Kamine und Öfen

27.12.2014 - Im Winter schätzen viele Hausbesitzer die wohlige Wärme eines Kaminfeuers. Bei steigenden Wärmekosten stellt das Heizen mit Holz eine günstige Alternative zu Erdgas und Heizöl dar. Außerdem gilt Holz beim Verbrennen als klimaneutral, setzt es doch nur die Menge an Kohlendioxid (CO2) in die... (www.enbausa.de) weiter

Klimawandel sorgt für Ertragseinbußen bei Weizen

27.12.2014 - Weizen leistet einen wichtigen Beitrag zur Ernährung der Weltbevölkerung, doch durch den Klimawandel sind seine Erträge gefährdet: Jedes zusätzliche Grad Celsius verringert die Weizenproduktion im Schnitt um sechs Prozent. (www.oekonews.at) weiter

Der Klimawandel trifft die Wälder weltweit

24.12.2014 - Bereits heute verändert der menschliche Einfluss Wälder auf der ganzen Welt. (www.oekonews.at) weiter

Klimaheld: ForestFinance ?Gründer Harry Assenmacher

23.12.2014 - ?Harry Assenmacher betreibt mit Forest Finance ein Unternehmen, das in Wälder investiert?, schreibt der Bonner General-Anzeiger in seinem Artikel über den ?Bonner Klimahelden? Harry Assenmacher, Gründer und Geschäftsführer der Bonner Forest Finance und fährt später fort: ?Bonn ist (?) schon (www.openpr.de) weiter

Bien-Zenker verschenkt 150x Wohlfühl-Wärme

23.12.2014 - Die Bien-Zenker GmbH, mit über 100 Jahren Erfahrung eines der führenden Hausbau-Unternehmen in Europa, bietet im Rahmen eines Mehrwert-Specials 150 Fertighaus-Bauherren eine kostenfreie Wärmepumpe, die ?Bien-Zenker Wohlfühl-Klima-Heizung?. Heizen war gestern ? die Zukunft heißt Wohlfühl-Klima-Heizung. 150 Hausbau-Kunden erhalten von Bien-Zenker daher (www.openpr.de) weiter

Esslingen, Hannover, Hamburg: Umweltfreundliche Busse auf dem Vormarsch - Polnisches Cleantech-Unternehmen Solaris zeigt sich als echter Pionier auf dem Gebiet der Batterie- oder Brennstoffzellenbusse

23.12.2014 - Esslingen, Hannover, Hamburg: Die Meldungen, in denen es um Städte geht, die ihren öffentlichen Busverkehr sukzessive auf Elektro oder Brenstoffzellen umstellen, reißen nicht ab. Der Hersteller, der sich dabei als Pionier präsentiert, ist die Firma Solaris aus Polen, die seit Jahren in Kommunen auch in Deutschland diesbezüglich aktiv ist. Esslingen, Hannover und Hamburg zeigen: mit Erfolg! 23.12.2014. Im Dezember präsentierte die Stadt Hamburg ihre neuartigen Solaris-Bussevom Typ Solaris Urbino 18,75 electric, die von einer Brennstoffzelle angetrieben werden. Die Batterien besitzen […] (www.cleanthinking.de) weiter

Fachbroschüre für energieeffizientes Bauen in China erschienen

23.12.2014 - Energiekosten sparen und Schadstoffemissionen verringern mit deutschem Know-how (www.dena.de) weiter

1.700 köstliche Rezepte für jede Saison

23.12.2014 - 'die umweltberatung' stellt ihre runderneuerte Rezeptewebsite und das Lebensmittellexikon vor (www.oekonews.at) weiter

Umweltpsychologie: Wer vor dem Fenster Natur sieht, lebt gesünder und gelassener

22.12.2014 - Umweltpsychologie: Wer in einer Gegend mit viel Natur lebt, profitiert gesundheitlich und psychisch. Mehreren Wirkmechanismen ist dieser Effekt zu verdanken. Selbst der häufige Anblick von Natur durch´s Fenster ist bereits physiologisch und psychisch heilsam, berichten Dr. Christina Kelz und Dr. (www.openpr.de) weiter

Klima- und Energiefonds: Investitionsschub für Klimaschutz, Erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität

21.12.2014 - Mustersanierung: Volksschule wird zum Passivhaus - 20 Solarhäuser heizen ab 2015 mit der Kraft der Sonne (www.oekonews.at) weiter

Deutsche essen weniger Fleisch - zugleich nimmt Massentierhaltung stark zu

20.12.2014 - Der Fleischkonsum geht in Deutschland nach Recherchen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) immer weiter zurück, aktuell um 1,3 Prozent im Zeitraum von Januar bis Oktober 2014. (www.oekonews.at) weiter

Vier von fünf Deutschen fordern mehr Einsatz für Klimaschutz

19.12.2014 - Warum bleibt die Politik bei der Förderung ökologisch nachhaltiger Baustoffe untätig? In einer repräsentativen Umfrage haben sich die Deutschen nochmals ausdrücklich für die erneuerbaren Energien ausgesprochen: 81 Prozent aller Deutschen wollen, dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) innerhalb der Europäischen Union (www.openpr.de) weiter

Küsten im Wandel ? Neues Coastal & Marine Magazin erschienen

19.12.2014 - Die internationale Magazinreihe ?Coastal & Marine? informiert in der Sonderreihe ?Coastal Climate Change? über Auswirkungen des Klimawandels und befasst sich in der aktuellen Ausgabe mit Biodiversität und Naturschutz. Der Klimawandel stellt Küstenregionen an Nord- und Ostsee vor zahlreiche Herausforderungen und Anpassungsbedarfe, (www.openpr.de) weiter

Klimawandel, Ökologische Zivilisation, China und der Bodensee

19.12.2014 - Konzept einer 'Ökologischen Zivilisation' wird in China forciert (www.oekonews.at) weiter

Mehr Klimawandel ? weniger Klimapolitik

19.12.2014 - Der Klimawandel wird immer dramatischer ? die Klimapolitik immer schlechter. (www.oekonews.at) weiter

EEB 12-Stars Awards: Engagierte UmweltaktivistInnen ausgezeichnet

19.12.2014 - Das European Environmental Bureau (EEB) feiert seinen 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass wurden bei einem Festakt am 1. Dezember 2014 in Brüssel vier engagierte UmweltaktivistInnen mit dem '12 Stars Award' des EEB ausgezeichnet. (www.oekonews.at) weiter

Zu viele Emissionen im Verkehr

19.12.2014 - Die EU wird ihr Ziel, die Treibhausgasemissionen im Verkehrsbereich bis 2050 um 60 Prozent zu verringern, womöglich verfehlen. (www.oekonews.at) weiter

Klimaneutrale Energie für die Produktion von Enercon-Rotorblättern

19.12.2014 - Biogas für drei Blockheizkraftwerke in Werksnähe (www.oekonews.at) weiter

Ford unterzeichnet als erster Automobilhersteller die ?Ludwigsburger Erklärung? zur Nachhaltigkeit

18.12.2014 - - Konstruktive Dialoge statt Konflikte - Kooperationen zwischen Gesellschaft, Politik, Wirtschaft, Umwelt- und Sportverbänden sowie Kirchen und Wohlfahrtsorganisationen - Neue Denkweise in der Nachhaltigkeitspolitik Stuttgart, den 18.12.2014 ? Als erster Automobilhersteller hat sich Ford der ?Ludwigsburger Erklärung? angeschlossen, die beim (www.openpr.de) weiter

BayWa r.e. liefert klimaneutrale Energie für die Produktion von Enercon-Rotorblättern

18.12.2014 - BayWa r.e. renewable energy GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

EXPO 2015: Spatenstich für den Österreich-Pavillon

18.12.2014 - Der Pavillon ist ein Prototyp für künftige Stadtplanung - Synergie von Natur und Technik für ein gutes Raumklima (www.oekonews.at) weiter

Juncker gegen saubere Luft für Europa

18.12.2014 - Deutsche Umwelthilfe kritisiert Entscheidung der neuen Kommissionsspitze, die dringend notwendige Verschärfung der Luftreinhaltevorschriften zurückzuziehen (www.oekonews.at) weiter

RESET Spezial: Tipps für den Schnellstart in einen klimafreundlichen Alltag

17.12.2014 - Berlin, 17. Dezember 2014. In den Jahresanfang starten viele mit guten Vorsätzen. Wie wäre es denn, sich für 2015 einen klimafreundlicheren Lebensstil vorzunehmen? Wo aber damit anfangen? RESET.org veröffentlicht dazu ein Spezial vom 15. bis 19. Dezember, in dem die (www.openpr.de) weiter

Klimasparbuch: Nachhaltig Leben zum Ausprobieren

17.12.2014 - Nachhaltiger Lebensstil einmal nur zum Ausprobieren. Wie das funktioniert, zeigt Boku-Absolvent Tobias Rogalli mit seinem Klimasparbuch für Wien. (www.oekonews.at) weiter

Russische Umweltschützerin stellt in Münster Strafanzeige

17.12.2014 - 'Atommüllexport von Gronau nach Russland war illegal' (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Umweltschädliche Subventionen liegen bei über 52 Milliarden Euro

17.12.2014 - Kein systematischer Abbau in Deutschland erkennbar (www.oekonews.at) weiter

Falsche Freunde der Energiewende: Die Fakten über Wärmedämmung & Co

16.12.2014 - Es gibt viele Ansätze, um effektiv Strom zu sparen und dabei gleichzeitig Umwelt und Geldbörse zu sparen, sei es bei der Gebäudesanierung, im Haushalt oder der eigenen Stromerzeugung. Doch nicht immer ist Energiewende drin, wo Energiewende drauf steht ? das (www.openpr.de) weiter

Austauschpflicht für Hausbesitzer: Betriebsverbot veralteter Heizungen ab 2015

16.12.2014 - Berlin (ots) - Ab dem 1. Januar 2015 dürfen veraltete Heizkessel, die vor 1985 installiert wurden, nicht mehr betrieben werden. So schreibt es die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) vor um zu verhindern, dass ineffiziente Heizgeräte das Klima über Gebühr belasten. (www.presseportal.de) weiter

Elektroautos: Deutschlandweites Laden bei 80 Partnern von RWE

16.12.2014 - Dortmund (ots) - Partnerschaften mit Energieversorgern ermöglichen bequemes Tanken von Elektroautos - Ökostrom im gesamten RWE-Ladeverbund (www.presseportal.de) weiter

Schenefeld beschließt Energie- und Klimaschutzprogramm

16.12.2014 - Stadt spart bis 2017 zehn Prozent des Energieverbrauchs und rund 30 Prozent der CO2-Emissionen (www.dena.de) weiter

Constellium unterstützt die neue Aluminium Stewardship Initiative (ASI) für einen globalen Standard für nachhaltiges Aluminium

16.12.2014 - Amsterdam (ots/PRNewswire) - Constellium N.V. kündigte die Unterstützung des neuen, von der Aluminium Stewardship Initiative ins Leben gerufenen globalen Nachhaltigkeitsstandards für die Aluminiumindustrie an. (www.presseportal.de) weiter

Neue Regeln für Hausbesitzer und Energieverbrauch ab 2015 / Eigentümer sollten alte Heizkessel und Dämmpflicht prüfen / Energielabel im Online-Handel und neue Effizienzklassen für Elektrogeräte

16.12.2014 - Berlin (ots) - Auf Hauseigentümer und andere Verbraucher kommen 2015 Neuerungen in Sachen Energie zu. Ab dem 1.1. und im Laufe des neuen Jahres gibt es zahlreiche Änderungen für Heizkessel, Öfen, Dämmung und elektrische Geräte. Die gemeinnützige co2online GmbH stellt die wichtigsten Neuerungen vor und zeigt, was Verbraucher tun können. (www.presseportal.de) weiter

Wind und Sonne: Die Energiewende passiert jetzt!

16.12.2014 - Mindestens 3,8 Milliarden Tonnen CO2-Emissionsreduktionen pro Jahr bis zum Jahr 2030 (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz: Glaube an gerechte Klimagipfel mindert eigene Handlungsbereitschaft

16.12.2014 - Wer findet, bei Klimaverhandlungen gehe es besonders gerecht zu, ist seltener bereit, auch persönlich etwas für den Klimaschutz zu tun (www.oekonews.at) weiter

Umweltschutz für junge Flüchtlinge und MigrantInnen

16.12.2014 - Erfolgreicher Abschluss des ersten Umweltbildungsprojektes von GLOBAL 2000 und des Vereins menschen.leben. (www.oekonews.at) weiter

Sonnenenergie ist die Zukunft – erfolgreiche Konzepte mit Aufdachanlagen

15.12.2014 - Das PRIVATE INSTITUT für Investitionsmanagement in München hat gemeinsam mit einem landwirtschaftlichen Betrieb in Süplingen (Sachsen-Anhalt) in kürzester Zeit ein beispielhaftes Solarprojekt fertig gestellt. weiter

Windelweicher Kompromiss in LIMA

15.12.2014 - Es wird höchste Zeit für eine Umkehr der weltweiten Klimaschutzbewegung (www.oekonews.at) weiter

Nach Lima bleiben viele Klima-Fragen offen

15.12.2014 - SPÖ-EU-Abgeordnete sehen nach UN-Verhandlungen zur Zukunft des Weltklimas viele Streitpunkte ungelöst (www.oekonews.at) weiter

CARE zu den UN-Klimagesprächen in Peru: Enttäuschende Ergebnisse - verpasste Chancen

15.12.2014 - Die Regierungen haben versäumt, den Grundstein für ein ambitioniertes Klimaabkommen im Jahr 2015 zu legen. (www.oekonews.at) weiter

Fraunhofer-Energiemanagementsoftware OGEMA 2.0 veröffentlicht

15.12.2014 - Erneuerbare Energien sowie dezentrale Erzeuger und Verbraucher sind entscheidende Komponenten für die Energieversorgung der Zukunft. Ihre stabile Einbindung braucht eine intelligente Steuerung. Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projektes »OGEMA 2.0« haben Wissenschaftler der drei Fraunhofer Institute IWES, IIS und ISE ein quelloffenes, herstellerübergreifendes und anpassungsfähiges Energiemanagement-Framework für den Einsatz in privaten, gewerblichen und öffentlichen Gebäuden entwickelt. weiter

Wirtschaftsrat: Erschwerte Exporte nützen Weltklima nicht

15.12.2014 - Berlin (ots) - Wolfgang Steiger: Kein Kohlekraftwerk wird weniger gebaut, wenn Deutsche nicht mehr mitbieten - Ideologisierte Exportpolitik schadet Industriestandort Deutschland (www.presseportal.de) weiter

Enttäuschender UN Klimagipfel: Es ist weit mehr zu tun als beschlossen wurde

15.12.2014 - Fast alle wichtigen Entscheidungen sind bis 2015 vertagt - Erwartungen wurden nicht erfüllt. (www.oekonews.at) weiter

Erlangen: Klimaneutral zertifiziertes Stadthotel ist Vorreiter im kreativen Umweltschutz

15.12.2014 - Creativhotel Luise ist unter den Top 10 für die GreenTec Awards 2015 (www.oekonews.at) weiter

Lima-Konferenz: Kommunen vom Klimawandel gefordert

15.12.2014 - Den Weltklimabericht gibt es jetzt in Kurzform für Kommunalpolitiker (www.oekonews.at) weiter

30 Jahre Hainburg: Aus Gegnern wurden Verbündete

15.12.2014 - Heute kämpfen Gewerkschaft und GLOBAL 2000 gemeinsam für nachhaltige Zukunftsinvestitionen in Umwelt und Bauen, schaffen damit Arbeitsplätze und schützen unsere Umwelt (www.oekonews.at) weiter

"Nicht einmal die Baugrube ist fertig"

15.12.2014 - UN-Klimakonferenz in Peru legt kein tragfähiges Fundament für Klimavertrag (www.oekonews.at) weiter

Nicht einmal die Baugrube ist fertig UN-Klimakonferenz in Peru legt kein tragfähiges Fundament für Klimavertrag

14.12.2014 - Lima, 14. 12. 2014 - Ohne den erhofften und nötigen Durchbruch endete gestern die UN-Klimakonferenz in Peru. "In Lima sollten die Fundamente für den Weltklimavertrag von Paris 2015 gelegt werden, doch es wurde nicht einmal die Baugrube fertig gestellt", sagt Martin Kaiser, Leiter des internationalen Klimateams von Greenpeace. "Der mühsam errungene Kompromiss ist enttäuschend, denn er verschiebt die wichtigsten Streitpunkte auf nächstes Jahr, statt erste Lösungen zu beschließen." (www.presseportal.de) weiter

NABU zur Klimakonferenz: Viel Vertrauen verspielt und noch mehr Baustellen für die Staatengemeinschaft

14.12.2014 - Lima (ots) - Mit Blick auf das Ergebnis der Klimakonferenz in Lima kommentiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke: "In Lima hat die Staatengemeinschaft unzählige Chancen ungenutzt liegen lassen. Nach einem positiven Auftakt steht am Ende ein zäh ausgehandeltes, schwaches Papier. Besonders schwach und ungenügend sind die Anforderung ausgefallen, die die Länder hinsichtlich Transparenz und Vergleichbarkeit der nationalen Reduktionsziele erfüllen müssen. Der Weg nach Paris ist damit nicht leichter geworden. Allen großen Worten zum Trotz, wie wichtig Klimaschutz zur Abwendung einer globalen Katastrophe sei, sind in Lima Rahmenbedingungen vereinbart worden, die dazu führen werden, dass das 2-Grad-Ziel deutlich verfehlt wird." (www.presseportal.de) weiter

Klimagipfel in Lima endet mit Vereinbarung

14.12.2014 - Lima/Berlin (ots) - Für den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) sind die Ergebnisse des Klimagipfels in Lima eine herbe Enttäuschung. Verantwortlich für das unbefriedigende Resultat sei der fehlende politische Wille vieler Staaten zum Handeln. (www.presseportal.de) weiter

"Bio Strategy of the Year": Preis für Reduzierung der Umweltbelastung

14.12.2014 - Iggesund hat ein beachtliches Maßnahmenpaket zur Reduzierung der Umweltbelastung durch das Unternehmen geschnürt, das nun weltweit Anerkennung findet. (www.oekonews.at) weiter

Brunner: In Lima muss heute Basis für Welt-Klimavertrag gelegt werden

13.12.2014 - Grüne: Eingrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad Celsius eher unwahrscheinlich (www.oekonews.at) weiter

Nachhaltige Erfolge im Bereich Klimaeffizienz ausgezeichnet

13.12.2014 - 970.000 Euro/Jahr an Energiekosten eingespart (www.oekonews.at) weiter

Steuerreform als Chance für ökoeffizientere Volkswirtschaft

13.12.2014 - Anlässlich der Diskussion um eine Steuerreform in Österreich weist das Umweltbundesamt auf die Chancen hin, die Steuerreform für eine Lenkung zu einer zukunftsorientierten, ökoeffizienten Volkswirtschaft zu nutzen. (www.oekonews.at) weiter

Nein zur Schließung der S 80 Station Lobau! Umweltfreundliche Mobilität JETZT!

13.12.2014 - Heute Samstag 13.12.2014 ist ein Protestwandertag gegen die, von der ÖBB für den darauf folgenden Tag vorgesehene, Schließung der Schnellbahnstation S 80 Lobau geplant (www.oekonews.at) weiter

Kooperation zwischen Bauspar- und Energieberatung schafft Transparenz für Hauseigentümer

12.12.2014 - Köln, Dezember 2014 - Die Sanierungsquote im Gebäudebestand bleibt hinter den Klimaschutzzielen der Bundesregierung zurück. Grund ist in erster Linie eine unübersichtliche und irreführende Informationsflut, welche den Hauseigentümer eher verunsichert als informiert. Um diese Hürde zu überwinden, machen sich energetrium (www.openpr.de) weiter

NABU: Länder müssen mit klaren Klima-Hausaufgaben aus Lima nach Hause fahren

12.12.2014 - Lima (ots) - NABU-Präsident Olaf Tschimpke zu den Zwischenergebnissen der UN-Klimakonferenz in Lima: "Eine positive Meldung aus Lima gibt es bereits: Für den Green Climate Fund sind zehn Milliarden Dollar zusammengekommen. Das ist aus unserer Sicht besonders positiv, weil auch die sogenannten Entwicklungsländer in den Fonds eingezahlt haben. Möglicherweise ist dies ein Fingerzeig, dass endlich die unsinnige Unterscheidung zwischen Industrie- und Entwicklungsländern aufhört. Denn für das Klima ist es letztlich unwichtig, wer die Sünden begeht. Wichtig ist, dass jedes Land nach seinen Möglichkeiten zum Klimaschutz beiträgt." (www.presseportal.de) weiter

Gaskunden von Greenpeace Energy heizen und kochen ab sofort auch mit Wasserstoff / Hybridkraftwerk von ENERTRAG an das Gasnetz der ONTRAS angeschlossen

12.12.2014 - Prenzlau (ots) - Gaskunden der Energie-Genossenschaft Greenpeace Energy erhalten ab sofort auch Wasserstoff, der klimaneutral und erneuerbar mit Windstrom hergestellt wird. Im brandenburgischen Prenzlau ist heute das Hybridkraftwerk des Windenergie-Unternehmens ENERTRAG an das nationale Gasnetz der ONTRAS angeschlossen worden. Über eine kurze Stichleitung wird der Wasserstoff - auch Windgas genannt - in das Erdgasnetz eingespeist. (www.presseportal.de) weiter

Zukunftsprojekt Energiewende - Neue Ausstellung in der DBU gestern eröffnet

12.12.2014 - Osnabrück (ots) - Energieversorgung: Die "Herausforderungen des neuen Zeitalters annehmen" (www.presseportal.de) weiter

Nicht einmal die Baugrube ist fertig" UN-Klimakonferenz in Peru legt kein tragfähiges Fundament für Klimavertrag

12.12.2014 - Lima/Berlin (ots) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zeigte sich besorgt über die gegenwärtige Hängepartie bei den Verhandlungen auf der Klimakonferenz in Lima. "Es sieht so aus, dass es in Lima zu keinem Gerüst für ein künftiges weltumspannendes Klimaschutzabkommen kommt. Das wäre inakzeptabel und gefährdet den Erfolg der entscheidenden Klimaschutzverhandlungen nächstes Jahr in Paris", sagte der BUND-Vorsitzende Hubert Weiger in Lima. (www.presseportal.de) weiter

Wärme erzeugen im Kreislauf der Natur

12.12.2014 - Neues Info-Video 'Wald und Klimaschutz' (www.oekonews.at) weiter

Climate-Change-Agents ? die Macher hinter der grünen Transformation

11.12.2014 - Bremen, Dezember 2014. Erfolgreicher Klimaschutz im Unternehmen erfordert nicht nur techni-sche Lösungen, sondern auch ein koordiniertes Veränderungsmanagement. Diese Meinung vertritt Dr. Cornelis Rasmussen, Dozent der energiekonsens klima:akademie. Er wird vom 16. bis 17. Dezember im Rahmen eines Intensivseminars mit dem (www.openpr.de) weiter

Delta Electronics Foundation kündigt auf UN-Klimakonferenz Taiwans erstes Nullenergie-Schulgelände an

11.12.2014 - Lima, Peru (ots/PRNewswire) - Die Delta Electronics Foundation kündigte auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Lima (Peru) an, dass das Gelände der Grundschule Namasia ab Mitte des kommenden Jahres einen Energieverbrauch von "Netto-Null" aufweisen wird. Die Stiftung hatte den Wiederaufbau der Schule im Anschluss an den Taifun Morakot im Jahr 2009 unterstützt. Dieser Bau ist der erste seiner Art in ganz Taiwan: Ein "grünes" Gebäude, das der 300 Menschen zählenden indigenen Gemeinschaft als Schule dient und bis zu eine Woche lang als Notunterkuft fungieren kann. (www.presseportal.de) weiter

Gefeierte 10 Milliarden Dollar für den Klimaschutz sind nicht einmal ein Tropfen auf den heißen Stein

11.12.2014 - Wann startet Klimaschutzbewegung endlich durch ? (www.oekonews.at) weiter

Energiesparen in Kommunen: dena bietet kostenfreie Beratung

11.12.2014 - Energie- und Klimaschutzmanagement entlastet öffentliche Haushalte (www.dena.de) weiter

AHORN erleichtert Unternehmen die Umsetzung und den Nachweis von Umweltauflagen

11.12.2014 - Vereinfachte Rechtssicherheit im Umweltmanagement München, 10. Dezember 2014 ? Ab sofort bietet die AHORN Rechtspflichtenservice GmbH ihre neue Dienstleistung U-REX an, die Unternehmen den Umgang mit dem Umweltrecht erheblich vereinfacht. U-REX richtet sich an alle, die die ISO-Norm 14001 erfüllen oder (www.openpr.de) weiter

Mehr Wind im Mix hilft der Energiewende / Greenpeace Energy stellt neue Qualitätsstandards für Ökostrom vor

11.12.2014 - Hamburg (ots) - Greenpeace Energy erhöht ab 2015 den Anteil von Ökostrom aus wetterabhängigen Quellen in seinem Mix deutlich. Vom 1. Januar an garantiert Deutschlands größte Energie-Genossenschaft ihren Kunden mindestens zehn Prozent Windstrom und will diesen Mindestanteil jährlich steigern. Bundesweit macht der direkt an Verbraucher gelieferte Ökostrom aus Wind- bzw. Solaranlagen nur weniger als 0,1 Prozent der gesamten deutschen Stromerzeugung aus. (www.presseportal.de) weiter

Energiesparen in Kommunen: dena bietet kostenfreie Beratung / Energie- und Klimaschutzmanagement entlastet öffentliche Haushalte

11.12.2014 - Berlin/Hannover (ots) - Für Kommunen, die ihren Energieverbrauch senken wollen, hat die Deutsche Energie-Agentur (dena) in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) und EWE Vertrieb am 11. Dezember 2014 in Hannover eine Beratungsreihe gestartet. Beteiligt sind bislang die Städte Langen und Weener, die Samtgemeinden Barnstorf und Thedinghausen sowie die Gemeinde Schwanewede in Niedersachsen, die Stadt Trebbin in Brandenburg und die Stadt Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt. (www.presseportal.de) weiter

Mehr Anstrengungen für Fortschritte in Lima notwendig!

11.12.2014 - UmweltschützerInnen begrüßen Zusage Österreichs zum Green Climate Fund, sehen aber dringenden Nachbesserungsbedarf (www.oekonews.at) weiter

Europas Regionen und Städte: Ein erfolgreiches Weltklimaübereinkommen setzt die Anerkennung der lokalen Ebene voraus

11.12.2014 - Der Ausschuss der Regionen und das Klima-Bündnis rufen gemeinsam die Staats- und Regierungschefs auf, die Rolle der lokalen Ebene im Rahmen der globalen Klimaschutzstrategie offiziell anzuerkennen. (www.oekonews.at) weiter

Informations-Kampagne zur Energieeinsparung:

11.12.2014 - Nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050 sup.- Modernisieren oder nicht? Und wenn, dann wann? Für Eigenheimbesitzer laufen diese Überlegungen oft auf die Grundsatzentscheidung hinaus, in sparsame Technik oder weiter in den Verbrauch von viel Wärme-Energie zu investieren. Die Kosten einer gut geplanten (www.openpr.de) weiter

Umweltfreundliche Weihnachtsverpackung

11.12.2014 - VERBRAUCHER INITIATIVE empfiehlt Recycling-Alternativen Berlin, 10. Dezember 2014. Deutsche Haushalte produzieren pro Jahr rund 20 Millionen Tonnen Papierabfälle. Gerade an Weihnachten wächst der Müllberg stark an. Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt allen Schenkern Tipps für das kreative und umweltfreundliche Verpacken von Geschenken. (www.openpr.de) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 10.12.2014)

10.12.2014 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

Rechtliche Säumigkeit Österreichs begünstigt Umweltskandale

10.12.2014 - Aarhus Vertragsstaatenkonferenz der Vereinten Nationen rügt Österreich wegen Ausschluss von Zivilgesellschaft ? ÖKOBÜRO und GLOBAL 2000 bringen Beschwerde ein (www.oekonews.at) weiter

Willi: 30 Jahre nach Hainburg will Wirtschaft Donau-Kanal durch Wachau und Nationalpark

10.12.2014 - Grüne: Umweltvergessene Retro-Position der WKÖ zur Donauschifffahrt (www.oekonews.at) weiter

Das Mitmach-Buch für junge Umweltschützer: Der kleine Weltretter

9.12.2014 - Globale Erwärmung, Artensterben und Müllteppiche im Ozean: Das sind Themen, die heute auch Kinder beschäftigen. Ein neues Kinder-Sachbuch aus dem rap verlag liefert Antworten auf alle brennenden Fragen und zeigt: Du kannst etwas tun! Der kleine Weltretter. Das Mitmachbuch fu?r kleine (www.openpr.de) weiter

AMTEX Oil & Gas: Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz soll CO2-Einsparungen führen

9.12.2014 - Wirtschaftsstandort Deutschland erneut bedroht? Dallas, 09.12.2014. Die Politik muss gelegentlich einen echten Spagat aushalten. So wieder mal geschehen beim Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz. Die Industrieverbände drohen mit Stellenabbau und Preiserhöhungen bei der Energie und ein Bündnis aus Umwelt-, Verbraucherschützern, Sozialverbänden und Gewerkschaften (www.openpr.de) weiter

Augen auf beim Christbaumkauf

9.12.2014 - Chemie-Keule und Monokultur ? klingt nicht sehr weihnachtlich, ist aber oft der Fall bei konventionellen Weihnachtsbäumen. Welche umweltfreundliche Alternativen es gibt und wo diese im Großraum München zum Verkauf stehen, darüber informiert aktuell die Umweltorganisation Green City e.V.. Denn die klassische (www.openpr.de) weiter

Bischof Bünker zum Tag der Menschenrechte: Österreich muss sich mehr für Klimaschutz engagieren

9.12.2014 - Menschenrecht auf Ernährungssicherung wird durch Klimawandel in Frage gestellt (www.oekonews.at) weiter

Gabriel: Umsetzung des EU-2030-Rahmens und Vollendung des Energiebinnenmarktes sind zentrale Elemente für klare Investitionssignale

9.12.2014 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat heute am Treffen der EU-Energieminister in Brüssel teilgenommen. Im Zentrum der Beratungen stand die Umsetzung der Entscheidungen der Staats- und Regierungschefs vom 23./24. Oktober 2014 zum EU-Rahmen für Klimaschutz und Energie bis 2030. Konkret ging es um die Abstimmungs- und Steuerungsmechanismen, mit denen die gesetzten Zielmarken verlässlich erreicht werden sollen. (www.bmwi.de) weiter

30 Jahre nach Hainburg: Aktivisten fordern ambitionierten Umwelt- und Klimaschutz

9.12.2014 - VertreterInnen der Hainburger Au-Bewegung präsentieren 'Hainburger Erklärung' mit Forderungen für 2020 in Stopfenreuth (www.oekonews.at) weiter

Erfolg für den Klima- und Verbraucherschutz: Deutsche Umwelthilfe setzt korrekte Effizienzkennzeichnung bei PC-Monitoren durch

9.12.2014 - EU-Klimaschutzvorschrift durch Nichtkontrollen (www.oekonews.at) weiter

Energiewende: Schwungradspeicher sind Alternative zur Batterie

8.12.2014 - Speichertechnologien haben eine immense Bedeutung für den Erfolg der Energiewende. Eine Initiative von Wissenschaftlern an der Leuphana Universität Lüneburg sieht in der Schwungrad-Speichertechnologie eine neue umweltfreundliche Lösung zur Energiepufferung. Nicht nur Akkus oder Batterien sind in der Lage, Energie zu speichern. (www.openpr.de) weiter

Gabriel: Wir systematisieren die Energiewende und machen Energieeffizienz zur zweiten Säule

8.12.2014 - Das Bundeskabinett hat heute mit dem ersten Fortschrittsbericht zur Energiewende, dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) und dem Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. (www.bmwi.de) weiter

denn´s Biomarkt sagt Nein zur Plastiktüte

8.12.2014 - Deutsche Umwelthilfe zeichnet Biosupermarktkette für ihren beispielhaften Verzicht auf Einwegplastiktüten aus (www.oekonews.at) weiter

Deutschland hat Energieeffizienzplan vorgestellt

7.12.2014 - Das Bundeskabinett hat mit dem ersten Fortschrittsbericht zur Energiewende, dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) und dem Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 energiepolitische Beschlüsse gefasst. (www.oekonews.at) weiter

180.000 Kinder aus elf Ländern sammelten 2,2 Millionen Grüne Meilen für den UN-Klimagipfel in Lima

7.12.2014 - Am 3. Dezember überreichte das Klima-Bündnis die von 180.000 Kindern aus elf europäischen Ländern gesammelten Grünen Meilen an die Generalsekretärin des UN-Klimasekretariats Christiana Figueres in Peru. (www.oekonews.at) weiter

Katholische Bischöfe und Kardinäle verweigern Papst die Gefolgschaft beim Klimaschutz

7.12.2014 - Kirchenoberhäupter der evangelischen Kirche fahren überwiegend mit sparsamen Dienstlimousinen ? Essener Bischof Overbeck erneut mit der spritdurstigsten Motorkutsche negativer Spitzenreiter (www.oekonews.at) weiter

30 Jahre Hainburg: Grüne thematisieren wichtige Umweltthemen

6.12.2014 - Glawischnig, Kogler wanderten mit Abgeordnetenkollegen durch spätherbstliche Stopfenreuther Au (www.oekonews.at) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 5.12.2014)

5.12.2014 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

Hausbesitzerverband sieht Klimapaket als Stückwerk

5.12.2014 - 'Das von der Bundesregierung gestern beschlossene Klimaschutzpaket enthält einige wichtige Klarstellungen, bleibt aber in vielen Teilen Stückwerk, so Rolf Kornemann vom Hausbesitzerverband Haus & Grund. Für die privaten Haus- und Wohnungseigentümer sei entscheidend, dass energetische... (www.enbausa.de) weiter

Weltbodentag: Immer mehr Gemeinden setzen auf Bodenschutz

5.12.2014 - Am 5. Dezember ist Weltbodentag ? Das Klimabündnis evaluierte Bodenschutz-Aktivitäten von Klimabündnis-Gemeinden. (www.oekonews.at) weiter

Gentechnik-Richtlinie: Den Bock nicht zum Gärtner machen!

4.12.2014 - Gentechnik-Konzerne sind weiter Player in der geplanten EU-Richtlinie. Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 kritisiert Einigung auf Kompromiss im nationalen Selbstbestimmungsrecht zum Gentechnikanbau. (www.oekonews.at) weiter

Praxis-Seminar zu Bodengutachten

4.12.2014 - Weiterbildung zum Ausgangszustandsbericht des Bodens nach EU-Immissionsschutzrichtlinie am 15. April 2015 im Haus der Technik in Berlin. Die Pflicht zur Erstellung eines Ausgangszustandsberichtes im Rahmen des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahrens regelt u.a. die Richtlinie der EU über Industrieemissionen (IE-RL). Bei einer späteren Stilllegung der (www.openpr.de) weiter

Abwasser und seine mögliche strafrechtliche Relevanz

4.12.2014 - ?Abwasser und seine mögliche strafrechtliche Relevanz? lautet der Titel des Seminars, welches am 17. Februar 2015 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Durch den immer größer werdenden Einfluss der Europäischen Union gewinnen auch die (www.openpr.de) weiter

Energieeffizienz-Netzwerke sollen zur Energiekostensenkung und zum Erreichen der Klimaziele beitragen

4.12.2014 - Bundesregierung und Wirtschaft starten gemeinsame Initiative (Karlsruhe 3. Dezember 2014) Heute haben Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks gemeinsam mit zehn Verbänden der deutschen Wirtschaft eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der 500 Energieeffizienz-Netzwerke für mittelständische und große Unternehmen bis zum (www.openpr.de) weiter

Bundeshaushalt ohne Überraschungen

4.12.2014 - Solarthemen 437. Am 28. November ist der Bundeshaushalt 2015 mit den Stimmen der Regierungsparteien beschlossen worden. Die wesentlichen Posten, die erneuerbare Energien und Energieeffizienz betreffen, sind inzwischen aber nicht mehr nur im vom Bundestag beschlossenen Bundeshaushalt zu finden, sondern im Energie- und Klimafonds (EKF). So dienen die Mittel für das von der KfW Bank verwaltete ... (www.solarthemen.de) weiter

Heizungsbauerhandwerk begrüßt NAPE

4.12.2014 - Heizungsbauerhandwerk begrüßt Kabinettbeschluss zum Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz und Aktionsprogramm Klimaschutz St. Augustin, 3. Dezember 2014 ?Es ist das richtige Zeichen zur richtigen Zeit?, kommentiert Elmar Esser, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) den Beschluss des Bundeskabinetts zum Nationalen (www.openpr.de) weiter

Gefahr für EUROPA?

4.12.2014 - Vor 28 Jahren ereignete sich die größte Umweltkatastrophe in der europäischen Geschichte (www.oekonews.at) weiter

Klimakonferenz in Lima: Gewaltige Kluft zwischen Anforderungen und Anstrengungen

4.12.2014 - Bundesregierung muss Umweltminister Andrä Rupprechter mit Beitrag zum Green Climate Fund nach Lima schicken. (www.oekonews.at) weiter

Klimaschulen starten in neues Projektjahr

4.12.2014 - Ein neuer Schwerpunkt für Projekte: Erneuerbare Energien - Exklusive Unterstützung für Klima- und Energie-Modellregionen (www.oekonews.at) weiter

EUSALP -Der Alpenraum will enger zusammenrücken und gemeinsam handeln

4.12.2014 - Umwelt und Energie waren Schwerpunkt in der Expertenrunde für die EU-Strategie der Makro-Regionen im Alpenraum. (www.oekonews.at) weiter

Gefahr für EUROPA ?

3.12.2014 - Vor 28 Jahren ereignete sich die größte Umweltkatastrophe in der europäischen Geschichte (www.oekonews.at) weiter

CO2-Fußabdruck von Unternehmen gewinnt an Relevanz

3.12.2014 - Bremen, Dezember 2014. Der Markt für energieeffiziente Produkte wächst. Als eine der wichtigsten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts beeinflusst der Klimawandel zunehmend das Verhalten von Verbrauchern. Kunden wenden sich verstärkt Unternehmen zu, die Verantwortung für die Umwelt übernehmen und sich für (www.openpr.de) weiter

"Fossil des Tages" geht an Österreich

3.12.2014 - Peinlich: Österreich wurde am ersten Tag der Klimakonferenz mit dem Negativpreis 'Fossil des Tages' ausgezeichnet- Österreich ist eine von wenigen Industrienationen, die noch keine konkrete Zusage für den 'Green Climate Fund' gemacht haben- MIT VIDEO! (www.oekonews.at) weiter

Die Energie der Zukunft

3.12.2014 - Die Energiewende ist unser Weg in eine sichere, umweltverträgliche und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft. Ein gutes Stück Arbeit haben wir bereits geschafft: So sind erneuerbare Energien mittlerweile die wichtigste Stromquelle in Deutschland. Und unsere Energie wird nicht nur immer grüner - wir verbrauchen sie auch immer sparsamer. Dadurch schonen wir das Klima und stärken gleichzeitig den Wirtschaftsstandort. (www.bmwi.de) weiter

Bundesregierung und Verbände der Wirtschaft bringen Initiative Energieeffizienz-Netzwerke auf den Weg

3.12.2014 - Heute haben das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesumweltministerium gemeinsam eine Vereinbarung mit Verbänden und Organisationen der Wirtschaft zur flächendeckenden Einführung von Energieeffizienz-Netzwerken (PDF: 275 KB) unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung ist es, bis zum Jahr 2020 rund 500 neue Netzwerke zu etablieren und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Steigerung der Energieeffizienz in Industrie, Handwerk, Handel und Gewerbe zu leisten. (www.bmwi.de) weiter

Gabriel: Wir systematisieren die Energiewende und machen Energieeffizienz zur zweiten Säule

3.12.2014 - Das Bundeskabinett hat heute mit dem ersten Fortschrittsbericht zur Energiewende, dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) und dem Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. (www.bmwi.de) weiter

Transformation! Energie für den Wandel bringt Veränderung

3.12.2014 - Transformation findet statt. Globale Trends wie Digitalisierung oder Klimawandel führen dazu, dass sich die Welt, in der wir leben, stark verändert. (www.oekonews.at) weiter

Badausstatter VitrA mit höchstem europäischen Umweltpreis ausgezeichnet

3.12.2014 - Hervorragendes Nachhaltigkeitsmanagement (www.oekonews.at) weiter

Holzwärme ist eine saubere Sache

3.12.2014 - Moderne Verbrennungstechnologie und Energieeffizienz machen Wärme aus Holz zur umweltfreundlichen Alternative zu Heizöl und Erdgas (www.oekonews.at) weiter

Konfliktpunkt Kohle: Gabriel zwischen Klima- und Kohleschutz

3.12.2014 - Deutschland droht seine selbst gesteckten Klimaziele zu verfehlen. Ein Aktionsplan soll es richten. Doch der Wirtschaftsminister scheut sich davor es sich durch Zwangsabschaltungen veralteter Kohlekraftwerke mit der Energieindustrie zu verscherzen. Nachdem vergangene Woche durchgesickert war, dass die Große Koalition eine (www.openpr.de) weiter

Weltklimakonferenz in Lima muss Basis für Welt-Klimavertrag legen

2.12.2014 - Österreich darf sich seiner Verantwortung bei Klimapolitik nicht entziehen (www.oekonews.at) weiter

BASF spart Energie durch verbesserte Beton-Rezepturen

1.12.2014 - BASF bietet ihre Green Sense Concrete Technologie jetzt auch in Europa an. Das ist ein Paket, mit dessen Hilfe Hersteller Beton auf Leistungsmerkmale wie Belastbarkeit, Verarbeitungseigenschaften, Langlebigkeit und Umweltfreundlichkeit hin verbessern können. Das Paket umfasst drei Komponenten: die... (www.enbausa.de) weiter

Am 1. Dezember ist Antarktis-Tag

1.12.2014 - Müll, Lärm und Klimawandel belasten zunehmend das sensible Ökosystem (www.oekonews.at) weiter

Gibt es 2014 einen neuen Klimarekord?

30.11.2014 - Klimaskeptiker behaupten seit Jahren, dass es immer kälter wird. Doch jetzt steht ein neuer Klimarekord bevor. (www.oekonews.at) weiter

Umweltkämpfer tritt zurück

29.11.2014 - Gerhard Heilingbrunner legt seine Funktion als Präsident des Umweltdachverbands nieder- Franz Maier neuer ehrenamtlicher Präsident des Umweltdachverbands (www.oekonews.at) weiter

Greentech schafft weltweit 2,5 Billionen Euro Umsatz

29.11.2014 - Neue Umweltrichtlinien sowie das steigende Umweltbewusstsein in vielen Ländern der Welt führen zu einer immer größeren Nachfrage nach umweltfreundlichen Lösungen. Lag 2013 das weltweite Marktvolumen für grüne Technologien bei 2,5 Billionen Euro, so wird der globale Markt für grüne Produkte und... (www.enbausa.de) weiter

UN-Klimakonferenz in Lima ist letzte Chance für Weltklima-Schutzabkommen

29.11.2014 - WWF: Österreich muss 80 Millionen Euro für Klimafonds zahlen (www.oekonews.at) weiter

30 Jahre nach Hainburg - was jetzt?

29.11.2014 - Jahrestagung des Umweltdachverbands verbindet Au-Besetzung von 1984 mit der Umwelt- und Naturschutzpolitik der Zukunft - Franz Maier neuer PRäsident des UWD (www.oekonews.at) weiter

ift Rosenheim - Sonderschau auf der BAU 2015

29.11.2014 - Die Welt steht vor gigantischen Herausforderungen, um für die Menschen, Tiere und Pflanzen von heute und morgen eine lebensfähige Umwelt zu erhalten. Die Sonderschau "Eco Design - für Mensch + Umwelt" des ift Rosenheim und der Messe München zeigt (www.openpr.de) weiter

Gütesiegel "Klimahaus Baden-Württemberg" erstmals vergeben

28.11.2014 - Energetisch vorbildliche Gebäude sollen künftig im Straßenbild auf einen Blick sichtbar sein ? und dies mit einem einheitlichen Standard. Das sind die Ziele des neuen Gütesiegels 'Klimahaus Baden-Württemberg', das die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg für Kommunen... (www.enbausa.de) weiter

DBU fördert Lernmethoden für Schüler zur Energieeffizienz

28.11.2014 - Mit Unterstützung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) entwickelt die Hochschule Aschaffenburg ein Lernkonzept für Schüler bestehend aus Online-Plattformen, Experimenten und klassischen Unterrichtsformen, das ihnen die Grundlagen zur Energieeffizienz von Gebäuden näherbringt. Denn während... (www.enbausa.de) weiter

Allianz für Klimagerechtigkeit: Green Climate Fund braucht fairen Beitrag aus Österreich

28.11.2014 - Klimakonferenz: Zivilgesellschaft erinnert Bundesregierung daran, Versprechen gegenüber Entwicklungsländern auch einzuhalten. (www.oekonews.at) weiter

Potenziale für Energiespar-Contracting in Europa sind noch nicht ausgeschöpft

28.11.2014 - Wie kann energetische Gebäudesanierung sinnvoll mit dem sogenannten Energiespar-Contracting (ESC) verbunden werden? Wie können Energiedienstleister eingebunden werden, um die Effizienz der Fördermaßnahmen zu erhöhen und damit die Energieeinsparungen zu maximieren? Zum Abschluss des EU-Projektes CombinES, an dem die Berliner Energieagentur (www.openpr.de) weiter

Mitarbeiter ? die unentdeckte Ressource für Klimaschutz

28.11.2014 - Bremen, November 2014. Klimaschutz im Unternehmen ist nur dann erfolgreich, wenn Mitarbeiter ganzheitlich eingebunden werden. Diese Meinung vertritt Michael Homeyer, Berater bei der B.A.U.M. Consult GmbH und Dozent der energiekonsens klima:akademie. Er wird am 5. Februar 2015 im Rahmen eines (www.openpr.de) weiter

Preis der Deutschen Gaswirtschaft für Innovation und Klimaschutz verliehen

27.11.2014 - dena-Geschäftsführer Stephan Kohler überreichte den Preis der Deutschen Gaswirtschaft für Innovation und Klimaschutz in der Kategorie Produkte an die Firma KKU aus Marl für eine gasmotorische Wärmepumpe. […] (www.dena.de) weiter

Erdverkabelung umweltschonend möglich!

27.11.2014 - Eingriff in die Landschaft so minimal wie ein Feldweg und kostengünstig (www.oekonews.at) weiter

Erdverkabelung umweltschonend möglich !

27.11.2014 - Eingriff in die Landschaft so minimal wie ein Feldweg und kostengünstig (www.oekonews.at) weiter

Preis der Deutschen Wirtschaft für Innovation und Klimaschutz verliehen

26.11.2014 - Unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks überreichte dena-Geschäftsführer Stephan Kohler den Preis der Deutschen Gaswirtschaft für Innovation und Klimaschutz in der […] (www.dena.de) weiter

Pilotprojekt für Unternehmen zur Steuerung ihrer Stromnachfrage gestartet

26.11.2014 - Umweltministerium Baden-Württemberg und dena entwickeln standardisierte Verfahren für Demand Side Management (www.dena.de) weiter

Online-Datenbank zeigt Umwelteinflüsse von Baustoffen auf

26.11.2014 - Eine neue Online-Datenbank des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) macht die Umweltwirkungen von Baustoffen transparent. Mit Hilfe der unterabrufbaren Datensätze lassen sich die Umwelteinflüsse von Baustoffen bestimmen, etwa der Beitrag zum Treibhauseffekt,... (www.enbausa.de) weiter

Österreich erstes flächendeckendes Rücknahmesystem für Altmedikamente startet

26.11.2014 - Sichere und umweltschonende Entsorgung gefährlicher Wirkstoffe gewährleistet (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Bundesregierung muss "Klima-Aktionsplan 2020" nachbessern

26.11.2014 - BUND: Klimaschutz-Anstrengungen forcieren, TTIP und Ceta ablehnen (www.oekonews.at) weiter

Beweis erbracht: Pflanzenölkraftstoffe in Traktoren erfüllen neue Abgasvorschriften

26.11.2014 - Ergebnisse sind überzeugend hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs, der Motorleistung, der kraftstoffabhängigen Motorsteuerung und der NOx- und Partikelemissionen. (www.oekonews.at) weiter

Gründung von 500 Energieeffizienz-Netzwerken bis 2020

25.11.2014 - Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland (AGEEN) ? Die gemeinsame Initiative von Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft zur Gründung von 500 Energieeffizienz-Netzwerken bis 2020 ? ein großer Gewinn für die Wirtschaft und den Klimaschutz Derzeit gibt es Verhandlungen zwischen Bundesregierung und den Dachverbänden der (www.openpr.de) weiter

Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland (AGEEN)

25.11.2014 - Die gemeinsame Initiative von Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft zur Gründung von 500 Energieeffizienz-Netzwerken bis 2020 ?? ein großer Gewinn für die Wirtschaft und den Klimaschutz. Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Energieeffizienz-Netzwerke Deutschland (AGEEN e.V.) begrüßt die Verhandlungen zwischen Bundesregierung und den Dachverbänden der Wirtschaft (www.openpr.de) weiter

Projektträger und Kooperationspartner im Interview ? Rückblick auf den ?Umweltcluster Leuchtturm 2014?

24.11.2014 - Das Projekt ?Energetische Optimierung der Kläranlage Bad Abbach durch Nachrüstung einer anaeroben Klärschlammbehandlung? wurde auf der IFAT 2014 mit dem ?Umweltcluster Leuchtturm 2014? für die ausgezeichnet. Planungsbeginn war April 2011, Baubeginn 2012, der Faulturm wurde im Dezember 2013 in Betrieb (www.openpr.de) weiter

Wissenschaftler untersuchen Schadstoffe aus PV-Modulen

24.11.2014 - Solarenergie aus PV-Anlagen ist umweltfreundlich. Doch die meisten Photovoltaik-Module enthalten Schadstoffe, darunter Cadmium und Blei. Diese können bei der Entsorgung in den Boden oder das Grundwasser gelangen, so Wissenschaftler der Universität Stuttgart. Sie untersuchen nun, auf welchen Wegen... (www.enbausa.de) weiter

SPD-Abgeordneter rechnet bei Klimaaktionsprogramm mit ?klimapolitischer Lücke?

24.11.2014 - Am 3. Dezember soll das Bundeskabinett über das Klima-Aktionsprogramm abstimmen. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltschützer protestieren bei Bundesdelegiertenkonferenz der deutschen Grünen

23.11.2014 - Greenpeace-Aktivisten fordern: Kein Castor-Transport aus Jülich in die USA (www.oekonews.at) weiter

CO2-Ausstoß: Das Video zeigt, warum er uns alle angeht

23.11.2014 - Wo auf der Welt Klimaschutz betrieben wird, das ist ziemlich egal. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutsche Umwelthilfe bietet Strategie-Check für Stadtwerke an

22.11.2014 - Stadtwerke spielen eine Schlüsselrolle beim Klimaschutz und für eine dezentrale Energiewende. Deshalb bietet die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) für kommunale Energieversorger ab sofort einen kostenlosen 'Strategie-Check' an, für den sich Stadtwerke in ganz Deutschland bewerben können.... (www.enbausa.de) weiter

Vom Christkind natürlich eingemummt

22.11.2014 - 'die umweltberatung' informiert über Einkaufsquellen und Gütesiegel für Ökotextilien (www.oekonews.at) weiter

Zigarettenstummel erstmals recycelbar in Österreich

22.11.2014 - Umweltunternehmen TerraCycle startet Recyclingprogramm Filter-Rein für Zigarettenabfall und verarbeitet ihn zu neuen Plastikprodukten (www.oekonews.at) weiter

EU-Initiative zur Reduzierung von Plastiktüten

22.11.2014 - Wichtiges Signal für den Umweltschutz (www.sonnenseite.com) weiter

Aufrüttelnder UNEP-Bericht: Die Zeit läuft davon

22.11.2014 - Das United Nations Environment Programme (UNEP) hat in seinem neuen ?Emissions Gap Report? wieder einmal erschütternde Zahlen vorgelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

Berliner Energieagentur startet erstes Mieterstromprojekt für HOWOGE-Wohnquartier in Berlin

21.11.2014 - -Aufbau eines Nahwärme- und Stromnetzes für 312 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg -Blockheizkraftwerk (BHKW) liefert effizient und umweltfreundlich Energie Berlin, 21. November 2014 ? Die Berliner Energieagentur (BEA) wird im Auftrag der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH für sieben Wohngebäude in Berlin-Lichtenberg ein Nahwärme- und Stromnetz (www.openpr.de) weiter

Kadenbach: EU-Emissionshandel vor neuem Aufschwung

21.11.2014 - SPÖ-EU-Abgeordnete begrüßt Vorstoß des neuen Energiekommissars für Reform (www.oekonews.at) weiter

Finanzierung des Grünen Klimafonds: Ein ermutigender Auftakt

21.11.2014 - Grüner Klimafonds macht Mut für weltweites Klimaabkommen. (www.sonnenseite.com) weiter

2000 Bäume gegen den Klimawandel

20.11.2014 - STI Group forstet in Deutschland und Ungarn auf Lauterbach, 2014-11-17 ? Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderung unserer Zeit. In der STI Group werden seit vielen Jahren Projekte umgesetzt, um Energie oder Wasser zu sparen, den Abfall zu reduzieren oder (www.openpr.de) weiter

Energiekosten halbiert: Autohaus Babelsberg GmbH & Co. KG investiert in Umweltschutz

20.11.2014 - Potsdam/ Babelsberg. (wei) Wohl kaum eine Diskussion ist so anhaltend wie die Energiekostendiskussion auch für Unternehmen. Die Ziele der Bundesregierung sind ehrgeizig. Auch für die Brandenburger Firmen wird der Einsatz umweltfreundlicher Gebäudetechniken mehr und mehr zu einem Wettbewerbsmoment. Längst reicht (www.openpr.de) weiter

Aktuelle und künftige Rolle des Energiegiganten Russland

20.11.2014 - Im Vorfeld der Klimaenergy 2015 (26.-28.3. 2015 in Bozen) erscheint auf der Webseite eine Artikel-Serie zu relevanten Energiethemen und zur Zukunft der Energie. Im Folgenden ist ein Artikel der Energie-Expertin Monika Psenner nachzulesen, in dem sie sich eingehend mit dem Energiegiganten Russland befasst. Weitere Artikel der Serie finden sich auf der Webseite der Klimaenergy 2015. Fachartikel der Energie-Expertin Monika Psenner aus Anlass der Klimaenergy 2015. (www.sonnenseite.com) weiter

Schadstoffe aus Photovoltaik-Modulen

20.11.2014 - Solarenergie aus Photovoltaikanlagen gilt eigentlich als umweltfreundlich. Doch die meisten Photovoltaik-Module enthalten Schadstoffe, darunter Cadmium und Blei. Diese können bei der Entsorgung in den Boden oder das Grundwasser gelangen. Wissenschaftler der Universität Stuttgart untersuchen nun, auf welchen Wegen die Gifte austreten und wie dies verhindert werden kann. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltsau gefunden!

20.11.2014 - Schwein gehabt? Neue Umweltpreise der BIO HOTELS verliehen (www.oekonews.at) weiter

Im Interview: Dag Schulze fordert Wandel des Energiemarktes

20.11.2014 - Die Klima-Bündnis-Kommunen fordern ein neues Marktmodell für die Energiewende, das zur Vollversorgung mit erneuerbaren Energien führen soll. Dafür hat eine Arbeitsgruppe erste Ideen und Forderungen erarbeitet. Dr. Dag Schulze als Bereichsleiter Energie beim Klima-Bündnis skizziert im Gespräch mit den Solarthemen, welche strukturellen Änderungen im Energiemarkt erforderlich wären. Solarthemen:Wir haben in der Energieversorgung eine Struktur, die ... (www.solarthemen.de) weiter

Weißes Haus setzt bei neuer Klima-Initiative auf österreichische Web Intelligence

19.11.2014 - Mehr Aufmerksamkeit für Klimawandel durch das 'Climate Resilience Toolkit' von NOAA und webLyzard (www.oekonews.at) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 19.11.2014)

19.11.2014 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

ÖBB Green Points: Bahnfahrer werden zur größten Umweltbewegung des Landes

19.11.2014 - Je mehr Menschen Bahn fahren, desto klimafreundlicher wird‘s (www.oekonews.at) weiter

Fast 2 Millionen Beschäftigte im Umweltschutz

19.11.2014 - Gebäudesanierung verspricht mehr grüne Jobs. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Stärken Taiwans in die globalen Klimaschutzmaßnahmen einbeziehen

18.11.2014 - Minister Wei, Kuo-Yen Umweltschutzministerium Exekutiv-Yuan, Republik China (Taiwan) Oktober 2014 Die Wissenschaft klärt uns darüber auf, dass die Entwicklung der modernen Industrie dazu geführt hat, dass Kohlendioxidkonzentrationen in der ganzen Welt die Belastbarkeit der natürlichen Ökosysteme überschreiten. Dies hat es uns jedoch (www.openpr.de) weiter

Almax Classic - Die Glühbirne lebt ? nur besser: LED-Remake der klassischen Glühbirne von Aruana LED

18.11.2014 - Formvollendetes Retrodesign mit modernster LED-Technologie: hochwertige Leuchtmittelserie ist rund 30% effizienter als die Masse ihrer Mitbewerber, quecksilberfrei, umweltfreundlich und sparsam. Mitteilung Mit der Serie Almax® Classic haben die LED-Experten von Aruana® LEDs in höchster Qualität nach dem Retrofit-Prinzip entwickelt. Die Almax Classic (www.openpr.de) weiter

Studie von Germanwatch und WWF zeigt: Klimaschutzziel 2020 ohne erste Einschnitte bei Kohle nicht erreichbar

18.11.2014 - Das deutsche Klimaschutzziel - 40 Prozent weniger Treibhausgase bis 2020 - ist im Koalitionsvertrag bestätigt worden. (www.sonnenseite.com) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 18.11.2014)

18.11.2014 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

Gesichtspeeling für d‘ Fisch

18.11.2014 - 'die umweltberatung' empfiehlt zertifizierte Naturkosmetik statt Peelings mit Plastikteilchen und Elektrobürsten (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Fast 2 Millionen Beschäftigte im Umweltschutz

18.11.2014 - Gebäudesanierung verspricht mehr grüne Jobs (www.oekonews.at) weiter

Gabriel, Hendricks und Altmaier fracken skrupellos den Rechtsstaat

18.11.2014 - Die deutsche Einigung zum gefährlichen Gasbohren ist ein Anschlag auf die Demokratie und die Umwelt (www.oekonews.at) weiter

Junge Berliner zeigen großes Interesse an ?grünen? Jobs

17.11.2014 - Bei der ClubE-Veranstaltung ?Mit Energie in den Job!? haben sich am vergangenen Freitag mehr als 60 Jugendliche über Jobmöglichkeiten in der "Green Economy? informiert. In sogenannten Job-Speed-Dating-Runden konnten die jungen Leute sieben Unternehmen der Berliner Energie- und Klimaschutzbranche kennenlernen und (www.openpr.de) weiter

Waldschutz allein reicht nicht: Emissionen aus veränderter Landnutzung

17.11.2014 - Weltweiter Waldschutz allein, gedacht als Mittel gegen den Klimawandel, birgt ein bislang unterschätztes Risiko. (www.sonnenseite.com) weiter

Effiziente Gebäudesanierung ist wesentlicher Schlüsselfaktor

17.11.2014 - Mustersanierung' für WIFO-Büro: Klima- und Energiefonds fördert (www.oekonews.at) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 17.11.2014)

17.11.2014 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

ELA Container Offshore GmbH gegründet

17.11.2014 - Neues Tochterunternehmen bedient mobilen Raumbedarf auf hoher See weiter

Klimaschutzaktionsprogramm nutzen ? engagierte Gesamtstrategie für den Verkehr entwerfen

17.11.2014 - Der Verkehrssektor braucht eine ambitionierte und engagierte politische Gesamtstrategie, die die Herausforderungen für Straße, Schiene und Co. zusammendenkt und Lösungen mittel- und langfristig konkret angeht. (www.oekonews.at) weiter

Ecodesign-Preis 2014 bringt Vorreiter ins Rampenlicht

17.11.2014 - Die deutsche Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und die Präsidentin des Umweltbundesamtes, Maria Krautzberger, zeichneten in Berlin die Gewinner des Bundespreises Ecodesign 2014 aus (www.oekonews.at) weiter

Ollersdorfer Bürgerinnen nehmen Klimaschutz selbst in die Hand

17.11.2014 - Die BürgerInnen der Marktgemeinde Ollersdorf setzen auf Klimaschutz und erneuerbare Energie aus Sonnenkraft (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief zum Thema Klima und Kohle an den SPD-Parteivorstand

16.11.2014 - Offener Brief an den SPD-Parteivorstand von Ernst von Weizsäcker, Erhard Eppler, Monika Griefahn, Volker Hauff, Jo Leinen. (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltdachverband : Grünes Licht für das Programm für Ländliche Entwicklung seitens der EU!

16.11.2014 - Zentrale Forderungen in letzter Minute berücksichtigt - Programm darf in der Umsetzung nicht zum Bürokratiemonster verkommen! (www.oekonews.at) weiter

Klimawandel dehnt Totwasserzonen aus

16.11.2014 - Infolge des Klimawandels können sich sogenannte Totwasser-Zonen in Zukunft noch weiter ausdehnen. (www.sonnenseite.com) weiter

Strompreiseffekt einer Stilllegung von 10 GW Kohlekraftwerken läge bei etwa 5 ?/MWh (0,5 Cent/kWh)

15.11.2014 - Energieszenarien und Emissionsprognosen zeigen, dass das deutsche CO2-Minderungsziel bis 2020 absehbar nicht erreicht werden wird. (www.sonnenseite.com) weiter

ASCEM für Ludwig 2015 und Großen Preis des Mittelstandes 2015 nominiert

14.11.2014 - Arndt Schäfer freut sich, dass er mit seiner Arndt Schäfer Chemie und Umwelt GmbH bei beiden Wettbewerben dabei sein darf Auch wenn die Nominierung noch ganz frisch ist, freut man sich in Schladern bereits sehr über diese Auszeichnung. "Die Nominierung zeigt (www.openpr.de) weiter

Grünbuch (aktualisiert am 14.11.2014)

14.11.2014 - Die Energieversorgung muss auch bei einem wachsenden Anteil von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig, umweltverträglich und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel wollen wir den Strommarkt fit machen. Die zentrale Frage lautet dabei: Wie sollen das zukünftige Marktdesign und der Ordnungsrahmen für den Stromsektor aussehen, um dies zu gewährleisten? Welche Stellschrauben sind die richtigen, um die beste Architektur für den Strommarkt der Zukunft zu finden? (www.bmwi.de) weiter

Die Klimaerwärmung macht vor nichts halt

14.11.2014 - Auch nicht vor dem Grundwasser, wie eine neue Studie von Forschern der ETH Zürich und dem KIT zeigt: Zeitverzögert und gedämpft folgen die Temperaturverläufe des Grundwassers jenen der Atmosphäre. Für ihre Studie konnten die Forscher auf lückenlose Langzeit-Temperaturmessungen von Grundwasserströmen um die Städte Köln und Karlsruhe zurückgreifen. Die Betreiber der dortigen Wasserwerke messen seit 40 Jahren unter anderem auch die Temperatur des vom Menschen weitgehend unbeeinflussten Grundwassers. Das ist einmalig und für die Forscher ein rares Gut. (www.sonnenseite.com) weiter

WorldEnergyOutlook 2014: Alte Energien sind die Bremse für die Zukunft

14.11.2014 - Die Zukunft für 2040 heißt Klimawandel extrem. Derzeitige Anstrengungen und Pläne zur Reduktion von C02 sind zu wenig. (www.sonnenseite.com) weiter

Klage gegen Milliardensubvention für AKW Hinkley Point auf gutem Weg

14.11.2014 - OÖ. Umweltlandesrat glaubt an Erfolg (www.oekonews.at) weiter

Forschung liefert innovative Lösungen für alle Phasen der Energiewende

14.11.2014 - Die Jahrestagung des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien (FVEE) am 6. und 7. November 2014 im Umweltforum Berlin thematisiert die unterschiedlichen Phasen, die unser Energiesystem auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung durchläuft. (www.oekonews.at) weiter

Alte Energien sind die Bremse für die Zukunft

14.11.2014 - Die Zukunft für 2040 heißt Klimawandel extrem. Derzeitige Anstrengungen und Pläne zur Reduktion von C02 sind zu wenig. (www.sonnenseite.com) weiter

Energie und Klimaschutz in Schulen: Angebot verknüpft Bildung mit Klimaschutz

13.11.2014 - Berlin 13. November 2014 -Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt Schulen durch Lehrkräfte-Fortbildungen und Schüler-Workshops -20 ausgewählte Schulen aus ganz Berlin beteiligen sich im Schuljahr 2014/15 als Leuchtturmschulen - Kooperationspartner Berliner Energieagentur und SWiM Bildung setzen Projekt um ?Energie und Klimaschutz in Schulen? ? das neue (www.openpr.de) weiter

Alte Energien sind die Bremse für die Zukunft

13.11.2014 - Die Zukunft für 2040 heißt Klimawandel extrem- Derzeitige Anstrengungen und Pläne zur Reduktion von C02 sind zu wenig- IEA zeigt auch, was zur globalen Energiewende notwendig ist (www.oekonews.at) weiter

Kommunen in Nordrhein-Westfalen als Vorbilder für die Energiewende

13.11.2014 - Klimaschutzminister Remmel vergibt 19 European Energy Awards an Kommunen und Kreise aus NRW. (www.oekonews.at) weiter

Deutsches Aktionsprogramm Klimaschutz: NOCH einiges zu tun!

12.11.2014 - 'Entscheidend ist, was fehlt' ? im Energie-, Verkehrs- und Agrarsektor. Erste BUND-Bewertung des 'Aktionsprogramms Klimaschutz 2020' (www.oekonews.at) weiter

Ebersberger Restaurant Steirer Eck erhält Tierschutz-Kochmütze

12.11.2014 - Engagement für mehr Tierwohl, Umweltschutz und Qualität in der Gastronomie wird mit Auszeichnung der Schweisfurth-Stiftung München belohnt München, 14.11.2014 ?Alles zu seiner Zeit ? nicht alles zu jeder Zeit? lautet das Motto von Karl Kranawetter, Inhaber des Restaurants Steirer Eck im (www.openpr.de) weiter

Österreich muss Versprechen bei Klimafinanzierung einhalten

12.11.2014 - Grüne: Neue Klimaziele von USA und China bringen Schwung in Klimaschutz (www.oekonews.at) weiter

Umfassender, erfassender, vielseitiger: Die neuen ThebenHTS theRonda Präsenzmelder

12.11.2014 - (Haigerloch, 11. November 2014) ThebenHTS ergänzt die bereits 2013 eingeführten Premium-Präsenzmelder thePrema durch die neue theRonda Präsenzmelder-Familie zur präsenzabhängigen, energieeffizienten Beleuchtungs- und Klimasteuerung in Innenräumen. theRonda ist die überzeugende Alternative zum thePrema Premium-Präsenzmelder mit quadratischem Erfassungsbereich, wenn es darum geht, mit (www.openpr.de) weiter

Förderprogramm "Energieberatung im Mittelstand" attraktiver für Unternehmen

12.11.2014 - Heute wurde die neue Richtlinie für das Programm 'Energieberatung im Mittelstand', die am 1. Januar 2015 in Kraft tritt, im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die unabhängige Beratung hilft Informationsdefizite abzubauen, Energiesparpotenziale im eigenen Unternehmen zu erkennen und damit Energieeinsparungen zu realisieren. (www.bmwi.de) weiter

Kein billiger "Kohle-Populismus"

12.11.2014 - Für Christoph Bals vom umweltpolitischen Thinktank Germanwatch setzt Gabriel damit auf 'billigen Kohle-Populismus'. (www.sonnenseite.com) weiter

Historischer Durchbruch beim Klimaschutz

12.11.2014 - Bislang haben die USA und China den Klimaschutz gelähmt, weil sie nicht bereit waren, vor dem jeweils anderen ihre Emissionen zu reduzieren. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland: Mehr Klimaschutz bedeutet weniger Kohlestrom

12.11.2014 - Kanzlerin Merkel muss Stilllegung der ältesten Kohlemeiler per Gesetz unterstützen (www.oekonews.at) weiter

Das Kohle-Gesicht von Sigmar Gabriel

12.11.2014 - Der Wirtschafts- und Energieminister steckt in der Kohlefalle. Drei Jahre in Folge sind in Deutschland die CO2-Emissionen gestiegen anstatt gesunken wie es vorgesehen war. Aber Sigmar Gabriel will alles so lassen wie es ist. Ja, so sagt er es im Gespräch mit Spiegel Online, er stellt sogar die Klimaschutzziele der eigenen Bundesregierung in Frage. (www.sonnenseite.com) weiter

Hellsichtig durch die dunkle Jahreszeit

11.11.2014 - VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über energiesparende Beleuchtung Berlin, 11. November 2014. Die Lichtarmut im Herbst erfordert eine gute Beleuchtung in Wohnung und Büro. Doch welche Lampen sind die sparsamsten? Labels wie das EU-Energielabel und der Blaue Engel helfen dabei, Geldbeutel und Umwelt (www.openpr.de) weiter

Herr Gabriel: Klimaschutz braucht Kohleausstieg!

11.11.2014 - Greenpeace-Aktivisten demonstrieren bei Dena-Kongress gegen klimaschädliche Kohlepolitik (www.oekonews.at) weiter

EU-Klimapolitik: Fortschritt oder Rückschritt?

11.11.2014 - Flasbarth: EU-Klimabeschlüsse reichen nicht aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Gabriel stellt Klimaziele in Frage

11.11.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel rückt einem Medienbericht zufolge von dem nationalen Klimaziel für 2020 ab. (www.sonnenseite.com) weiter

Konzerne bekommen kein Mitspracherecht beim nationalen Gentechnikanbauverbot

11.11.2014 - Der EU-Umweltausschuss setzt ein klares Zeichen für ein nationales Selbstbestimmungsrecht (www.oekonews.at) weiter

Wien: Reichen Sie zum Umweltpreis 2015 ein!

11.11.2014 - Ab sofort können Wiener Betriebe wieder Öko-Projekte und Vorhaben zum Umweltpreis der Stadt Wien einreichen. (www.oekonews.at) weiter

Städtebund: Visionen und smarte Konzepte sind für Städte notwendig

11.11.2014 - Klimawandel und Ressourcenverknappung gehören zu den großen globalen Herausforderungen der Gegenwart und bestimmen somit auch die künftige Gestaltung des Lebensraums Stadt. (www.oekonews.at) weiter

Weltklimarat mahnt Umkehr zu CO2-armem Bauen an

10.11.2014 - Bis 2050 könnten sich Emissionen im Gebäudebereich verdreifachen. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie Strahlungswärme den Komfort erhöht - Strahlungsheizungen gewinnen zunehmend an Bedeutung, gerade in Räumen, die nur selten geheizt werden müssen / Strahlungswärme für mehr Komfort

9.11.2014 - Es sind nicht nur staatliche Vorgaben, wie sie zum Beispiel in der Energieeinsparverordnung geregelt sind, die Besitzer von Wohneigentum dazu bringen, über das für sie energieeffizienteste Heizsystem nachzudenken. Auch das Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz ist gestiegen ? ebenso wie die Preise für fossile Energien wie Öl und Gas. Doch welches der zahlreichen energiesparenden und die Umwelt schonenden Heizsysteme das jeweils richtige ist, hängt vom Bedarfsfall ab. 9. November 2014. Wer plant, einen Altbau zu renovieren oder sein Ein- oder […] (www.cleanthinking.de) weiter

Grüne kritisieren Bundesregierung in internationaler Klimapolitik

9.11.2014 - Österreich schwer säumig bei Zusage für Finanzierung des Green Climate Fund (www.oekonews.at) weiter

Neue Impulse für die Kreislaufwirtschaft

9.11.2014 - Hans Roth Umweltpreis zum 10. Mal vergeben! (www.oekonews.at) weiter

Alarmierende Öko-Bilanz

9.11.2014 - Deutsche Politik ist nicht nachhaltig genug. Starke Defizite im Umweltbereich. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltklimarat mahnt Umkehr zu CO2-armem Bauen an

8.11.2014 - Der Weltklimarat (IPCC) hat die Ergebnisse des Fünften Sachstandsberichts für einzelne Segmente wie Transport oder Wohnen heruntergebrochen. Eine klare Aussage der Experten: Ohne den Gebäudebereich ist die Energiewende nicht zu schaffen. Gebäude haben 2010 fast ein Drittel des weltweiten... (www.enbausa.de) weiter

Nationales Gentechnik-Anbauverbot: Abstimmung im Umweltausschuss am 11. November

8.11.2014 - Noch kann das EU-Parlament entscheiden, ob Mitgliedsstaaten tatsächlich in Gentechnikfragen Monsanto und Co um Erlaubnis fragen müssen. (www.oekonews.at) weiter

"Herr Gabriel: Kohlekraft abschalten!"

8.11.2014 - In mehr als 30 Städten fordern Umweltschützer den deutschen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel zu Einhaltung der Klimaschutzziele auf (www.oekonews.at) weiter

Berliner Umweltpreis für Wohnungsbaugenossenschaft Märkische Scholle

7.11.2014 - Berlin, 7. November 2014: Der Berliner Umweltpreis 2014 des BUND Berlin e. V. in der Kategorie ?Wirtschaft und Innovation? geht an die Berliner Wohnungsbaugenossenschaft Märkische Scholle. Die Jury würdigt damit die sozialverträgliche energetische Sanierung in der Gartenstadt Berlin-Lichterfelde Süd am (www.openpr.de) weiter

?Herr Gabriel: Kohlekraft abschalten!?

7.11.2014 - In mehr als 30 Städten fordern Umweltschützer Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel zu Einhaltung der Klimaschutzziele auf. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Braunkohleausstieg muss kommen

7.11.2014 - Ein Ende der Subventionen für fossile Kraftwerke und strenge Emissionsvorschriften sind absolut notwendig (www.oekonews.at) weiter

Hohe Auszeichnung für Sepp Eisenriegler vom R.U.S.Z

7.11.2014 - Eine hohe Auszeichnung für aktiven Schutz der Wiener Umwelt. (www.oekonews.at) weiter

Erste Münchner Mobilitätsstation an der Münchner Freiheit

7.11.2014 - München setzt auf umweltfreundliche Mobilität (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Raus aus der Kohle!

7.11.2014 - Jetzt wird es ernst: Innerhalb von wenigen Tagen haben drei Energiewende-Politiker der großen Koalition angekündigt, dass Deutschland mittelfristig aus der Kohle aussteigen werde: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, sein Staatssekretär Rainer Baake und Umweltministerin Barbara Hendricks. Damit wäre die Voraussetzung geschaffen, dass Deutschland doch noch sein wichtigstes Klimaschutzziel erreichen kann: 40% weniger CO2-Emissionen bis 2020 gemessen an 1990. (www.sonnenseite.com) weiter

Braunkohleausstieg muss kommen

7.11.2014 - Ende der Subventionen für fossile Kraftwerke und strenge Emissionsvorschriften notwendig. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende als Riesenchance für Stadtwerke

6.11.2014 - Bayerische Landesstiftung verleiht Stadtwerken Rödental Umweltpreis Die Stadtwerke Rödental (SWR), Mitglied im Initiativkreis Stadtwerke Nordbayern, bekommen derzeit viel Anerkennung für ihren beeindruckenden Einsatz in Sachen Energiewende. Während sie bei den Energy Awards den ganz großen Triumph noch knapp verpassten, haben sie (www.openpr.de) weiter

BBB berät polnisches Umweltministerium in Sachen Windenergie

6.11.2014 - Vortrag zum Thema Schallemissionen von Windenergieanlagen Auf Einladung des polnischen Umweltministeriums hatte die BBB Umwelttechnik GmbH (BBB) Ende August dieses Jahres Gelegenheit, auf einer Konferenz in Warschau über das Themenfeld Schallemissionen von Windenergieanlagen zu sprechen. Das Referat mit dem Titel: (www.openpr.de) weiter

Wärmegesetz für Baden-Württemberg kommt im Juli 2015

6.11.2014 - Das neue Erneuerbare-Wärmegesetz in Baden-Württemberg, das eigentlich für Januar 2015 vorgesehen war, tritt nun voraussichtlich im Juli 2015 in Kraft, so Volker Kienzlen von der Klima- und Energieagentur KEA auf dem Herbstforum Zukunft Altbau. Dessen Vollzug sei einfacher, da es keine Ausnahmen... (www.enbausa.de) weiter

Lehren aus Taifun Haiyan: Asien muss mehr in Schutz vor Klimaschäden investieren

6.11.2014 - Oxfam-Bericht warnt vor dramatischen volkswirtschaftlichen Verlusten / Forderung nach mehr Unterstützung durch reiche Länder (www.oekonews.at) weiter

AMTEX Energieexperten: EU-Klimaziele ? Erfolg oder vertane Chance?

6.11.2014 - Die EU-Klimaziele werden vielseitig diskutiert und bewegen sich branchenabhängig zwischen Zuspruch und Ablehnung Dallas, 05.11.2014. Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) haben auf dem Klima- und Energiegipfel die energiepolitischen Ziele bis zum Jahr 2030 festgelegt. Laut dem Bundesverband der (www.openpr.de) weiter

Weniger Verkehr durch nachhaltigen Konsum

6.11.2014 - Der Einkaufsweg hat großen Einfluss auf die Umweltbilanz der Einkäufe. (www.sonnenseite.com) weiter

Direktbeteiligung der CEPP erfolgreich platziert - Windenergieanlage Kahnsdorf 1 vollständig gezeichnet

5.11.2014 - Die aktuelle Direktbeteiligung Windenergieanlage Kahnsdorf 1 der CEPP konnte im Oktober vollständig platziert und damit bereits vorzeitig geschlossen werden. weiter

Umweltdachverband: Naturschutzgesetze nicht zur Begünstigung des Wasserkraftausbaus missbrauchen!

5.11.2014 - Tiroler Naturschutzgesetz-Novelle hebelt Umwelt- und Naturschutz zugunsten von Vorhaben der Energiewende aus (www.oekonews.at) weiter

Klimaschutz vom Feinsten: Österreichische Klimaschutzpreise 2014 zeigen grandiose Projekte

5.11.2014 - Umweltminister Andrä Rupprechter und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zeichneten am 3. November die besten Klimaschutzprojekte des Landes mit dem Klimaschutzpreis aus (www.oekonews.at) weiter

Auszeichnung für erstes zertifiziertes Passivhaus in China

5.11.2014 - Ein Büro- und Wohngebäude in Peking wurde mit klimaktiv-Gebäudestandard von Österreichern geplant (www.oekonews.at) weiter

?Klimaküche? an der Münchner Situlischule

4.11.2014 - Birne statt Banane und Apfel statt Ananas: Dass ihr eigenes Konsumverhalten einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, das lernen von 3. bis 6. November drei neunte Klassen der Münchner Mittelschule an der Situlistraße. In sogenannten ?Klimaküchen?-Workshops bringt ihnen die (www.openpr.de) weiter

Berliner Tennisclub punktet nachhaltig mit Kraft-Wärme-Kopplung von SES

4.11.2014 - Berlin, 04.11.2014 ? Neben seiner Bundesligapräsenz setzt der Berliner Tennis-Club 1899 e.V. Blau-Weiss auch auf den Einsatz umweltschonender Energieversorgung. Aktuelles Beispiel ist die Erweiterung des bereits bestehenden Blockheizkraftwerkes (BHKW) um zwei weitere Module des Berliner BHKW-Spezialisten SES. Einen nicht unbeträchtlichen Energieverbrauch (www.openpr.de) weiter

Grüne Energie steigert Entwicklung in Lieyu

4.11.2014 - Eine im letzten Jahr eingeführte Kampagne für erneuerbare Energien im Township Lieyu des abgelegenen Landkreis Kinmen liefere hervorragende Ergebnisse, äußerte die Umweltschutzverwaltung am 22. Oktober 2014. ?Nach nur 12 Monaten hat das Potential von erneuerbaren Energien, grünem Transport und Energieeinsparung den (www.openpr.de) weiter

Glawischnig: Ignorante Vorgehensweise von Rupprechter bei Wasserwirtschaftlichem Rahmenplan

4.11.2014 - Brunner über Verordnung des TIWAG-Plans durch das Umweltministerium verärgert (www.oekonews.at) weiter

Verringerung kurzlebiger Klimatreiber bringt keinen Aufschub für CO2-Reduktion

4.11.2014 - Für die Abschwächung des langfristigen Klimawandels bringt es wenig, zunächst andere Treibhausgase als CO2 zu verringern. Gleiches gilt für eine Verringerung der Luftverschmutzung, wie eine neue Studie zeigt. Die Hoffnung war groß, dass die Reduktion so genannter kurzlebiger Klimatreiber ? etwa Methan oder Ruß ? die Gesundheit der Menschen und die Pflanzenwelt schützt, und auch den weltweiten Temperaturanstieg begrenzt. Nun zeigt sich, dass nur eine Minderung des CO2-Ausstoßes der Erwärmung auf Dauer begegnen kann. (www.sonnenseite.com) weiter

Neuer Standard der Wäschetrockner: Wärmepumpentrockner im Test - Wärmepumpentrockner schneiden im Alltagstest der Stiftung Warentest 2014 gut ab / Energieeffizienz und Geld sparen im Einklang mit der Umwelt

4.11.2014 - Der Kauf eines Wäschetrockners mit Wärmepumpe rentiert sich vor allem für Familien. Dies ergab ein aktueller Vergleich der Stiftung Warentest. Das Unternehmen hat elf Wärmepumpentrockner und drei Wäschetrockner ohne Wärmepumpe unter die Lupe genommen und verschiedene Parameter, wie Anschaffungskosten, Stromverbrauch, Trocknungsdauer und Reinigungsaufwand der Geräte, miteinander verglichen. Ein Fazit: Wärmepumpentrockner haben zwar einen höheren Kaufpreis, benötigen aber nur halb so viel Energie wie herkömmliche Kondensationstrockner und schonen gleichzeitig die Umwelt. In Zeiten steigender Strompreise ein entscheidendes Kriterium. 5. September 2014. […] (www.cleanthinking.de) weiter

Weniger Verkehr durch nachhaltigen Konsum

4.11.2014 - Der Einkaufsweg hat großen Einfluss auf die Umweltbilanz der Einkäufe - VCÖ: Güterlogistik verbessern, Transportgütesiegel, Nahversorgung fördern (www.oekonews.at) weiter

Klage von Umweltorganisationen soll Tiroler Wasserkraft-Flut eindämmen

4.11.2014 - Aufschrei gegen vom Umweltminister verordnete Naturzerstörung in den Tiroler Alpen (www.oekonews.at) weiter

Weltklimabericht: Deutsche Bundesregierung muss jetzt konsequent beim Klimaschutz handeln

4.11.2014 - BUND: Appell für ein schlagkräftiges Handeln (www.oekonews.at) weiter

Weltklimarat sendet falsche Signale

3.11.2014 - Der Weltklimarat (IPCC) hatte bereits in der Vergangenheit die Geschwindigkeit der Auswirkungen der Klimaveränderungen unterschätzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimabericht: Österreich muss jetzt handeln und seinen fairen Beitrag leisten

3.11.2014 - Ein angemessener Beitrag für 'Green Climate Fund' und ein Maßnahmenpaket für Klimaschutz im Inland sind die nächsten dringend notwendigen Schritte. (www.oekonews.at) weiter

Gabriel: Grünbuch Strommarkt wichtiger Zwischenschritt für eine sichere, kosteneffiziente und umweltverträgliche Energieversorgung

3.11.2014 - Die Stromversorgung muss bei wachsenden Anteilen von Wind- und Sonnenstrom zuverlässig und kosteneffizient bleiben. Für diesen Wandel soll der Strommarkt fit gemacht werden. Damit befasst sich das heute durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vorgelegte Grünbuch 'Ein Strommarkt für die Energiewende'. (www.bmwi.de) weiter

Weltklimabericht: "Weckruf für nationale und internationale Klimapolitik!"

3.11.2014 - Österreich ist bei Maßnahmen und bei Unterstützung ärmerer Länder, die besonders unter dem Klimawandel leiden, säumig. (www.oekonews.at) weiter

Kleinste Schritte, größte Wirkung

3.11.2014 - Neue Methode bietet einzigartige Einblicke in die Klima- und Umweltgeschichte (www.oekonews.at) weiter

Warnungen der Klimaforscher ins Nirwana?

3.11.2014 - Eine Oekonews-Ansichtssache (www.oekonews.at) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de