Dienstag, 20.11.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Ökostrom - 1849 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 (350 Artikel pro Seite)

Erstes Bundesland bei 100 Prozent Ökostrom

5.9.2014 - Mecklenburg-Vorpommern kann seinen Strombedarf rechnerisch nahezu komplett aus erneuerbaren Quellen decken. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace Energy: Klimabilanz der Mobilität durch Öko-Gase verbessern

4.9.2014 - Autos könnten in Zukunft auch mit erneuerbaren Gasen fahren, die aus überschüssigem Ökostrom gewonnen werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Grundgrün etabliert mit ?Co-Branding? neues Geschäftsmodell

1.9.2014 - Berlin ? Eine eigene Strommarke aufzulegen oder sogar als vollwertiger Ökostromanbieter anzutreten, ist seit dem 01. September 2014 einfach und kostengünstig möglich: im Co-Branding mit der Grundgrün Energie GmbH. Mit dem partnerschaftlichen Vertrieb zweier Strommarken führt der Berliner Direktvermarkter und (www.openpr.de) weiter

Weltweites Ökostrom-Rekordjahr

29.8.2014 - Im vergangenen Jahr sind die erneuerbaren Energien so stark ausgebaut worden wie noch nie. (www.sonnenseite.com) weiter

NATURSTROM AG erweitert Windpark bei Bamberg

27.8.2014 - Forchheim, 27. August 2014. Die NATURSTROM AG ergänzt ihren Windpark in der Nähe von Scheßlitz, Landkreis Bamberg, um eine weitere Anlage. Der bundesweit aktive Ökostromanbieter errichtet eine Senvion 3.0M122 mit einer Nennleistung von 3,0 Megawatt. Im Juni starteten die Vorarbeiten, (www.openpr.de) weiter

Die Revolution der Erneuerbaren

12.8.2014 - Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Die alten Energiekonzerne haben noch vor kurzem über die erneuerbaren Energien gespottet, gelächelt und gelästert. Die Energie-Dinos haben noch vor 20 Jahren Anzeigen geschaltet, in denen sie behauptet haben, dass ?Deutschland am Ende des 21. Jahrhunderts höchstens vier Prozent Strom erneuerbar erzeugen? könne. Jetzt, im Sommer 2014, sind wir bereits bei 27% Ökostrom. Damit haben die Erneuerbaren erstmals Braunkohle und Steinkohle und Atomenergie sowieso überholt. (www.sonnenseite.com) weiter

Der Landkreis Passau wird erneuerbar

9.8.2014 - Nach einer Mitteilung des Landratsamts Passau wird im ostbayerischen Landkreis bereits mehr Ökostrom produziert als dort verbraucht wird: nämlich 164%. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökostrom-Umlage könnte 2015 sinken

6.8.2014 - Medienberichten zufolge soll die EEG-Umlage 2015 nicht weiter ansteigen oder sogar sinken. (www.sonnenseite.com) weiter

Dimplex vergibt Bonus für Wärmepumpe

17.7.2014 - Dimplex bietet seine neue Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe Splydro auch in Kombination mit dem Ökostrom der Städtischen Werke aus Kassel an. Verbraucher, die bis 31. Dezember 2014 ein neu erworbenes Splydro-Gerät mit dem grünen Wärmepumpen-Tarif der Städtischen Werke kombinieren, erhalten zusätzlich... (www.enbausa.de) weiter

EuGH-Urteil: Umwelt geht vor Wettbewerb

17.7.2014 - Solarthemen 428. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass Ökostrom, der aus EU-Mitgliedsländern importiert wird, im nationalen Förder­system nicht gefördert werden muss. (www.solarthemen.de) weiter

ExtraEnergie ist größter Ökostromanbieter Deutschlands

16.7.2014 - Mit über einer Million Kunden ist ExtraEnergie der größte Ökostromanbieter Deutschlands. Das ergab die aktuelle Ökostromumfrage der energiewirtschaftlichen Fachzeitschrift ?Energie & Management? (Nr. 14/2014) unter allen Stromanbietern in Deutschland. Auf Platz zwei folgt laut der Erhebung die Lichtblick SE mit (www.openpr.de) weiter

Spiegel: Neuer Ökostromrekord

14.7.2014 - Die Bundesrepublik steht vor einem neuen Ökostromrekord. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Reform - Das ändert sich ab August für deutsche Solarstrom-Erzeuger

13.7.2014 - Stufenweise Einführung einer Abgabe für Solarstrom-Selbstversorger - Eigenheimbesitzer und Bestandsanlagen bleiben von Ökostrom-Umlage befreit/ Förderung für Solarstrom sinkt weniger schnell und wird für größere Photovoltaik-Neuanlagen von Marktprämie abg (www.oekonews.at) weiter

EU und Bundesregierung bei EEG einig

10.7.2014 - Die EU-Kommission und die deutsche Bundesregierung haben ihren monatelangen Streit über die Ökostromförderung beigelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

Parlamentsbeschluss: Ökostrom-Eigenverbrauch bis 25.000 kWh frei

9.7.2014 - Stimmenmehrheit im Nationalrat - eine Verbesserung der bisherigen Situation, aber keine Aufhebung der Versteuerung von Eigenverbrauch (www.oekonews.at) weiter

ZWEZ-CHEMIE schützt nun auch das Klima

9.7.2014 - Umweltschutz fängt bekanntlich im Kleinen an, oder ? wie im Falle von Industrieunternehmen ? auch im Großen. Die ZWEZ-CHEMIE GmbH setzt seit dem 1. Juli 2014 auf Ökostrom von LichtBlick. Dadurch können pro Jahr 57,10 Tonnen an CO2-Emissionen eingespart werden. (www.openpr.de) weiter

Kleinwasserkraft Österreich: Ökostrom-Altanlagen retten, nicht Gaskraftwerke subventionieren!

8.7.2014 - Oppositionsparteien dürfen Energiewende nicht verraten. (www.oekonews.at) weiter

NATURSTROM AG erhält den Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis

7.7.2014 - Düsseldorf / Neumarkt i. d. Oberpfalz, 4. Juli 2014. Die NATURSTROM AG gewinnt den renommierten Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie ?Unternehmen?. Der Ökostrompionier aus Düsseldorf wird für sein langjähriges und konsequentes Engagement für die Energiewende ausgezeichnet. 115 Bewerbungen waren insgesamt (www.openpr.de) weiter

Bundesminister Gabriel im Interview mit HZwei über die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik sowie zur Energiewende

4.7.2014 - HZwei: Sehr geehrter Herr Minister Gabriel, in Ihrer Funktion als Energieminister kümmern Sie sich derzeit primär um die Ökostrom-Umlage sowie die Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Über die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik haben Sie sich bisher noch nicht sonderlich häufig geäußert. Wie ist denn Ihre Haltung zu dieser Technologie? Ist sie Ihrer Meinung nach zukunftsfähig? (www.bmwi.de) weiter

Arbeiterkammer gegen Ökostrom

4.7.2014 - Die Arbeiterkammer sieht in Stromkosten eine Belastung für Haushalte, dabei sind sie real von 2001 bis 2012 gesunken. (www.oekonews.at) weiter

Kleinwasserkraft Österreich: kein Öl ins Feuer gießen sondern mit Wasserkraft löschen!

3.7.2014 - Förderung von fossiler Kraft-Wärme-Kopplung würde die Mittel für Ökostrom-Altanlagen binden. (www.oekonews.at) weiter

Mist des Tages: AK Angelo zu Ökostrom: "Endlich umdenken, statt Förderungen ohne Ende"

3.7.2014 - Die AK erteilt klare Absage an weitere Belastungen für die Haushalte (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energie Österreich: keine grüne Unterstützung für fossile Kraftwerke

3.7.2014 - Nicht Gaskraft sondern Ökostrom soll unterstützt werden (www.oekonews.at) weiter

Vom Hoffnungsträger zum Sündenbock (2)

3.7.2014 - Teil 2: Die Attacke der Wirtschaftslobby INSM, Fukushima und die Energiewende der Bundesregierung. Im März 2011 kam es in Fukushima zur Kernschmelze. Zigtausende Menschen demonstrierten in Deutschland gegen die Laufzeitverlängerungspolitik der Regierung. Plötzlich geschah erstaunliches in den Zeitungen. das ununterbrochene Dauermantra ?ökostromförderung und Wildwuchs von PV-Anlagen lässt Strompreise explodieren? verstummte im März augenblicklich. Keine Zeile mehr zu explodierenden Strompreisen. Es herrschte regelrechte PV-Bashing Friedhofsruhe. Wurden denn weniger solaranlagen zugebaut? Nein, im Gegenteil! Die Branche erfuhr einen deutlichen Nachfrageschub. War die vergütungshöhe niedriger als vorher? Nein, im Gegenteil! der Umweltminister setzte die von der solarwirtschaft selbst vorgeschlagene Kürzungsanpassung im Juli 2011 sogar aus. Von Tina Ternus (www.sonnenseite.com) weiter

EuGH-Urteil zu Ökostrom - Kadenbach begrüßt Rückschlag für Atomlobby

2.7.2014 - SPÖ-Europaabgeordnete befürwortet EuGH-Urteil für Beibehaltung der Ökostromregelungen auch in Österreich (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energie Österreich begrüßt bahnbrechendes EuGH-Urteil im "Alands-Fall"

2.7.2014 - Nationalstaatliche Unterstützung für Ökostrom erlaubt - Umwelt wichtiger als freier Warenverkehr (www.oekonews.at) weiter

Europäischer Gerichsthof kippt EEG nicht

1.7.2014 - Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zum Erneuerbare-Energien-Gesetz in Deutschland ist mit Spannung erwartet worden. Es ging um die Frage, ob Ökostromförderung auch an Erzeuger bezahlt werden muss, die Strom aus Erneuerbaren aus dem Ausland einführen. Das hat der Europäische Gerichtshof... (www.enbausa.de) weiter

Energiewende: Dezentralisierung des Energiemarktes ist nicht zu stoppen - Trotz EEG 2014 und EEG-Umlage auf Eigenverbrauch: Erneuerbare Energien rechnen sich für Unternehmer und Mieter

30.6.2014 - Ökostrom, Erneuerbare Energien, Mieterstrom, Eigenverbrauch, Stromspeicher, Mikro-KWK und Brenstoffzellen-Heizung: Die Komplexität für Mieter und Unternehmer im Kampf gegen weiterhin steigende Strompreise ist allein schon aufgrund der genannten Begrifflichkeiten zu greifen. Wer sich mit den Themen nicht beschäftigt, hat wohl keine Chance, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Doch viele Maßnahmen, die Mieter und Unternehmer treffen können, sind sinnvoll: Beispielsweise die Wahl eines Ökostromanbieters wie LichtBlick, der etwa die teure Grundversorgung ersetzt. Berlin, Hamburg / 30. Juni 2014. Die am Freitag vom [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ökostrom in Österreich ? Dezentral, emissionsfrei, zukunftsfähig

28.6.2014 - Offener Brief zur Änderung des Erlasses des Finanzministeriums betreffend Abgabe auf Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom aus erneuerbaren Quellen (www.oekonews.at) weiter

Wirtschaft will Energiewende, aber keine Industrie-Privilegien - 60 Unternehmerinnen erklären jetzt, dass sie die finanziellen Belastungen durch die Energiewende auch ohne staatliche Subventionen meistern können.

27.6.2014 - Der Bundestag soll am Freitag die Ökostrom-Reform verabschieden (wir berichteten hier und hier und hier). 60 Unternehmerinnen fordern die Bundesregierung auf, Ausnahmen bei der EEG-Umlage einzuschränken. Es sei nicht die Aufgabe kleiner und mittelständischer Unternehmen, üppige Vergünstigungen der stromintensiven Industrie zu bezahlen. Innovativ, effizient und selbstbewusst ? 60 Unternehmerinnen erklären jetzt, dass sie die finanziellen Belastungen durch die Energiewende auch ohne staatliche Subventionen meistern können.  Berlin / 26. Juni 2014. ?Die Energiewende ist ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Projekt für eine zukunftsfähige Wirtschaftsweise. Auch [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EEG-Novelle: NATURSTROM AG sieht Chance für Ökostromvermarktung

27.6.2014 - Der gestern vorgelegte Gesetzesentwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist nach Ansicht der NATURSTROM AG Schadensbegrenzung in letzter Sekunde. (www.sonnenseite.com) weiter

Lichtblick baut Schwarm aus Batteriespeichern auf

20.6.2014 - Immer mehr Hausbesitzer und Unternehmen installieren sich zu ihrer Fotovoltaikanlage auf dem Dach einen Batteriespeicher, um ihren Eigenverbrauch zu erhöhen. Der Ökostromanbieter Lichtblick bietet Kunden, die ihre Solarbatterie zur Schwarm-Batterie erweitern, ab sofort eine jährliche... (www.enbausa.de) weiter

Ökostromförderung für soziale Einrichtungen

5.6.2014 - Um die Gewinner des Spendenwettbewerbs ?Engagement braucht Energie? kennenzulernen und ihnen die Förderprämie zu übergeben, reiste Gunter Jenne, Geschäftsführer von NaturEnergiePlus, vor Kurzem mit der Bahn quer durch die Republik. Jenne betont: ?Wir sind glücklich, dass unsere Spenden denen helfen, (www.openpr.de) weiter

Novelle Elektrizitätsabgabegesetz: Steuerfreibetrag für Ökostrom von 5.000 auf 25.000 kWh angehoben

5.6.2014 - Gute Nachrichten für die BesitzerInnen von kleineren Ökostromanlagen - größere müssen noch warten (www.oekonews.at) weiter

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel

4.6.2014 - Erkenntnisse und Expertenkommentare zur Umfrage "Kosten der Energiewende" weiter

Bundesrat stimmt gegen "Sonnen-Steuer"

24.5.2014 - Länderkammer spricht sich gegen Schlechterstellung von Ökostrom gegenüber Strom aus fossilen Energien bei Eigenstromerzeugung aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Sonnenstrom: Eigenverbrauch-Besteuerung völlig kontraproduktiv

23.5.2014 - Der Verband PLATTFORM BÜRGERINITIATIVEN kritisiert die Entscheidung der Bundesregierung: 'Die Nutzung des Ökostromes darf nicht besteuert werden!' (www.oekonews.at) weiter

Regionaler Ökostrom für Verbraucher in der Nordoberpfalz

23.5.2014 - NEW eG und Grünstromwerk bringen ersten Regionalstromtarif Bayerns auf den Markt (www.oekonews.at) weiter

Studie zur Kundenorientierung: NATURSTROM Testsieger unter 30 Energieversorgern

22.5.2014 - Düsseldorf, 22. Mai 2014. Aus einer umfassenden Service-Studie unter 30 bundesweiten Energieversorgern geht die NATURSTROM AG als Testsieger hervor. Der Düsseldorfer Ökostromanbieter führt nicht nur die Gesamtwertung an, sondern belegt auch in den Kategorien ?Tarife?, ?Kundenservice? und ?Nachhaltigkeit? den ersten (www.openpr.de) weiter

Keine Energiewende-Abgabe für Direktversorger

19.5.2014 - Erneuerbarer Direktverbrauch ist für Mieter eine Möglichkeit, sich selbst vor Ort mit lokal produziertem Ökostrom zu versorgen. (www.sonnenseite.com) weiter

oekostrom AG punktet mit Rekordergebnis

15.5.2014 - Höchstes EBIT (1,4 Millionen Euro) und Jahresergebnis (763.000 Euro) in der 15-jährigen Unternehmensgeschichte - Kundenanzahl innerhalb von zwei Jahre mehr als verdoppelt -15 Jahre oekostrom: Von der Nische zum Massenmarkt (www.oekonews.at) weiter

Eine Riesenbatterie für Feldheim

11.5.2014 - Feldheim, ein kleines Dorf in Brandenburg, ist energieautark- nun willl man mehr: Der örtliche Ökostromerzeuger und der Windkraftanlagen-Betreiber Enercon wollen den bisher größten Batteriespeicher Deutschlands errichten (www.oekonews.at) weiter

Wenn Totengräber die Energiewende retten

10.5.2014 - Seit Monaten bremst Energieminister Sigmar Gabriel die Energiewende aus. Wenn das derzeitiges Wende-Tempo beibehalten wird ? das Wachstum des Ökostromanteils soll in diesem Jahr nochmal halbiert werden gegenüber einem schon geringen Wachstum 2013 ? dann dauert die Energiewende hierzulande etwa 150 Jahre. (www.sonnenseite.com) weiter

Ein Jahr kostenloser Ökostrom für die Kinder der Arche

7.5.2014 - NaturEnergiePlus belohnt soziales Engagement: Gunter Jenne überreicht Stromspende an Bernd Siggelkow Ein Jahr lang kostenlos Strom ? und das auch noch nachhaltig. Da sich die Arbeit der Arche zu fast 100 Prozent aus Spenden finanziert, ist der Ökostrom von NaturEnergiePlus ein willkommener (www.openpr.de) weiter

Brandenburg bekommt Riesen-Batterie

6.5.2014 - Der Ökostromproduzent Energiequelle und der Windkraftanlagen-Betreiber Enercon wollen in Feldheim bei Treuenbrietzen im Südwesten Brandenburgs die bisher größte Batteriespeicheranlage Deutschlands bauen. (www.sonnenseite.com) weiter

Kleinwasserkraftwerk Trumau wird modernisiert

24.4.2014 - Die Marktgemeinde Trumau baut in Kooperation mit Wien Energie die Ökostromerzeugung in den nächsten Jahren stark aus. (www.oekonews.at) weiter

'Energiewende' - Kosten ohne Ende

14.4.2014 - Das EEG Erneuerbare Energien Gesetz soll mit dem Ziel reformiert werden, die Stromkostensteigerungen zu bremsen. Doch die Pläne der Bundesregierung, den Ökostromanteil weiter zu erhöhen, werden mit kleinen Änderungen beibehalten. Die Höhe der Vergütungen für Ökostrom ändert sich nur geringfügig. (www.openpr.de) weiter

EU-Leitlinien geben doch Spielraum

11.4.2014 - Österreich kann an Ökostromgesetz festhalten (www.oekonews.at) weiter

Ein schwarzer Tag für die Erneuerbaren Energien

9.4.2014 - Von Niederösterreich bis Brüssel wird der Ökostrom abgedreht (www.oekonews.at) weiter

EEG: Verbraucherschützer und Solarverband wollen klagen

9.4.2014 - Verbraucherschützer und Solarwirtschaft wollen gegen die gestern im Bundeskabinett beschlossene Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vor dem Bundesverfassungsgericht klagen. Es gäbe erhebliche Anhaltspunkte dafür, dass die geplante Ökostrom-Abgabe auf Solarstrom zur Selbstversorgung... (www.enbausa.de) weiter

Klimasünder werden entlastet - Klimaschützer abkassiert

8.4.2014 - Geplante Ökostrom-Abgabe auf Solarstrom konterkariert Klimaschutzziele und bremst Energiewende aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Energielandesräte der Bundesländer: Weg mit den Hürden, freie Fahrt für Ökostrom

8.4.2014 - Verwaltungsvereinfachung für Ökostrom ist DRINGEND notwendig! (www.oekonews.at) weiter

Energiereferenten der Bundesländer: Weg mit den Hürden, freie Fahrt für Ökostrom

7.4.2014 - Verwaltungsvereinfachung für Ökostrom ist DRINGEND notwendig! (www.oekonews.at) weiter

Bewertung der EEG-Novelle - Teil III: Windkraft

5.4.2014 - Die Windkraft muss zusammen mit der Solarenergie volumenmäßig das Zugpferd auf dem Weg zu einer Vollversorgung mit Ökostrom sein. Etwa 40-50 Prozent unserer zukünftigen Stromversorgung werden aus der Windenergie kommen müssen. Heute sind wir in Deutschland davon noch weit entfernt. Der dritte Teil meiner Bewertung der EEG-Novelle widmet sich daher den geplanten Einschnitten bei der Windenergie. Teil III: Windkraft von Hans-Josef Fell (www.sonnenseite.com) weiter

GLOBAL 2000 erneuert Appell an Regionalkommissar Hahn, Einspeisegesetze nicht zu verbieten

2.4.2014 - Diese Woche finden die entscheidenden Verhandlungen statt - auch Wirtschaftsminister Mitterlehner soll sich für Erhalt des Ökostromgesetzes einsetzen. (www.oekonews.at) weiter

Kadenbach: Brauchen selbstbewusstes Auftreten gegen Atomenergie in Europa

2.4.2014 - SPÖ-Europaabgeordnete appelliert an EU-Kommissar Hahn, das Ökostromgesetz nicht zu torpedieren (www.oekonews.at) weiter

Zwei Probleme, eine Lösung: Regionale Energiegenossenschaften stärken die ländliche Wirtschaft

1.4.2014 - Die Fernnetze für Ökostrom fehlen. Ländliche Regionen verarmen. Für beide Probleme bieten Experten eine gemeinsame Lösung: Regionale Akteure können regenerative Energie selbst produzieren, die kostengünstige Stromversorgung sicherstellen und die regionale Wirtschaft stärken. Professor Dr. Wolfgang George (Gießen) und Kollegen haben (www.openpr.de) weiter

Ökostrom-Pionier seit 10 Jahren in Forchheim

28.3.2014 - Forchheim, 28. März 2014. Mit einem kleinen Empfang sowie einem Tag der offenen Tür begehen die NATURSTROM AG und ihre Hauptgesellschafterin eco eco AG heute ihr Jubiläum am Standort Forchheim. Mit einem Mitarbeiter vor 10 Jahren gestartet, sind dort mittlerweile (www.openpr.de) weiter

EWS, Greenpeace Energy und Naturstrom wollen dem Ökostrom seine Farbe zurückgeben

26.3.2014 - Was zunächst ein wenig wie der Einstieg in ein unentdecktes Kapitel des Romans ?Momo? von Michael Ende klingt, hat einen realen Hintergrund. Die Ökostromanbieter EWS Schönau, Greenpeace Energy und Naturstrom wollen verhindern, dass Strom aus erneuerbaren Energien im Zuge einer (www.openpr.de) weiter

NaturEnergiePlus belohnt soziales Engagement mit kostenlosem Ökostrom

21.3.2014 - Rheinfelden, 21.03.2014 - Spendenwettbewerb ?Engagement braucht Energie?: Gewinner stehen fest - Drei soziale Projekte erhalten ein Jahr lang kostenlosen Ökostrom von NaturEnergiePlus Die Gewinner des bundesweiten Spendenwettbewerbs ?Engagement braucht Energie? von NaturEnergiePlus stehen fest. Bis zum 28. Februar konnten gemeinnützige Einrichtungen mit ihren Projekten auf (www.openpr.de) weiter

83 Prozent der Deutschen lehnen weitgehende Industrierabatte ab

21.3.2014 - Während Brüssel und Berlin um die Höhe der Ökostromrabatte für die deutsche Industrie feilschen, beziehen die Bürgerinnen und Bürger eindeutig Position. (www.sonnenseite.com) weiter

Mit dem Ökostrom-Markt-Modell die Bürgerenergiewende stärken

20.3.2014 - Das Ökostrom-Markt-Modell setzt auf den bewährten Prozessen des Marktprämienmodells auf. (www.sonnenseite.com) weiter

Mit dem Ökostrom-Markt-Modell die Bürgerenergiewende stärken

19.3.2014 - Gemeinsame Pressemitteilung der unabhängigen Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy eG und NATURSTROM AG Berlin, 19. März 2014 ? Die drei unabhängigen Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy eG und NATURSTROM AG fordern von der Bundesregierung eine Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die eine (www.openpr.de) weiter

Ökostrom: Stromunternehmen erwarten Absatzsteigerung

19.3.2014 - Bereits rund 11,8 Prozent aller Stromkundinnen und -kunden in Deutschland haben sich bei der Wahl ihres Tarifes für Ökostrom entschieden. (www.sonnenseite.com) weiter

Lichtblick liefert Eigenstrom an Mieter

11.3.2014 - Seit Monatsbeginn beliefert der Hamburger Stromanbieter Lichtblick Mieter im Gelben Viertel in Berlin Hellersdorf mit einer Kombination aus lokal erzeugtem Solarstrom vom Dach und Ökostrom aus dem Netz. Es ist nach Angaben des Herstellers das größte kommerzielle Projekt zur Direktlieferung von... (www.enbausa.de) weiter

oekostrom sucht Einsteiger/in in die Buchhaltung

10.3.2014 - Die oekostrom AG ist Österreichs größter unabhängiger Ökostromanbieter und die treibende Kraft einer ökologischen Energiewende. (www.oekonews.at) weiter

Stromanbieterstudie 2014: 123energie deutschlandweit auf Platz eins für beste Konditionen

5.3.2014 - Neueste Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität zeigt: 123energie hat die besten Preise und Vertragsbedingungen bei Strom und Ökostrom / Platz zwei im Gesamtergebnis ?Ludwigshafen, 5. März 2014 ? 123energie, die Online-Marke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, belegt in der aktuellen Studie des (www.openpr.de) weiter

Studie zeigt: Gabriels Marktregeln für Ökostrom stärken Kohle- und Atommeiler

23.2.2014 - Verpflichtende Direktvermarktung hebelt Einspeisevorrang für Erneuerbare aus (www.oekonews.at) weiter

In Niedernberg bringt die Sonne auch Nachts Licht - Dank Betterlighting

19.2.2014 - Gerade jetzt zu Zeiten in denen der Umweltschutz immer mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rückt und Ökostrom immer mehr zum Thema wird, ist es notwendig aktiv zu werden. Und Niedernberg hat wieder einmal schnell gehandelt und eine Wind-Solar (www.openpr.de) weiter

Rapunzel Naturkost produziert mit naturstrom

13.2.2014 - Düsseldorf / Legau, 13. Februar 2014. Die Rapunzel Naturkost GmbH, einer der führenden Hersteller von Bioprodukten in Europa, bezieht seit Jahresbeginn den zertifizierten Ökostrom der Düsseldorfer NATURSTROM AG. Durch die Versorgung mit Ökostrom vermeidet Rapunzel jährlich CO2-Emissionen in Höhe von (www.openpr.de) weiter

DC Tower 1: Hoch hinaus mit oekostrom

13.2.2014 - Das höchste Gebäude Österreichs bezieht saubersten Strom - DC Tower 1 ist österreichischer 'Green Building'-Vorreiter unter Bürotürmen (www.oekonews.at) weiter

Durchblick im Dickicht der Ökostrom-Gütesiegel

10.2.2014 - Der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung ist 2013 nach Angaben des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft auf ein Rekordhoch von 23,4 Prozent gestiegen. Verbraucher, die sich bewusst für einen Ökostrom-Tarif entscheiden, kaufen allerdings oft die Katze im Sack, (www.openpr.de) weiter

Kunden entscheiden sich für Neuruppin als neues Förderprojekt in erneuerbare Energien

10.2.2014 - Rheinfelden, 10.02.2014. Kreativ war der badische Ökostromanbieter NaturEnergiePlus schon immer, wenn es darum ging, neue Förderprojekte für den Ausbau erneuerbarer Energien zu bestimmen. Ein Förderkraftwerk in 2013 wurde Ende 2012 über ein Voting auf der Facebook-Seite von NaturEnergiePlus entschieden. Diesmal (www.openpr.de) weiter

Energiewende: Ökostrom direkt online vermarkten - ISPEX AG kündigt Online-Handelsplattform für Direktvermarktung an / Vorstellung auf E-world energy & water

10.2.2014 - Die ISPEX AG, Dienstleister für energiewirtschaftliche Beratung mit Hauptsitz in Bayreuth, startet eine bundesweit einmalige Auktionsplattform zur Direktvermarktung von Ökostrom. Das Unternehmen bietet zukünftig eine Internetplattform an, über die eine Kommunikation zwischen Anlagenbetreibern sowie Direktvermarktern einfach und schnell ermöglicht wird. Bayreuth / Cleantech & Energiewende News. Betreiber von Solar-, Wind- oder Biomasseanlagen haben auf dieser Plattform die Möglichkeit, ihre Strommengen anzubieten. Dazu stellen sie die zur Ummeldung sowie zur Preiskalkulation notwendigen Anlagendaten zur Verfügung. Auf Basis dieser Daten erhalten interessierte [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ökostrom aus Wiener Wasser!

9.2.2014 - Neues Kleinkraftwerk am Wienerberg bringt 260.000 Kilowattstunden (www.oekonews.at) weiter

NATURSTROM und BELECTRIC Drive kooperieren bei Ladeinfrastruktur

5.2.2014 - Düsseldorf/Kitzingen, 4. Februar 2014. Die NATURSTROM AG und die BELECTRIC Drive GmbH starten eine enge Zusammenarbeit im Bereich Elektromobilität. Ziel der Kooperation ist es, mit Ökostrom betriebene Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu errichten. Daher empfiehlt BELECTRIC Drive seinen Kunden, ihre Ladestation (www.openpr.de) weiter

Solaranlagen-Betreiber sind bei Abregelung zu entschädigen

4.2.2014 - Deutsche Bundesregierung plant entschädigungsfreie Abregelung von Ökostrom / EU-Projekt PV GRID empfiehlt klare Regeln und faire Entschädigungen / BSW-Solar warnt vor Enteignung und schlechteren Investitionsbedingungen (www.oekonews.at) weiter

Solaranlagen-Betreiber bei Abregelung entschädigen

3.2.2014 - Bundesregierung plant entschädigungsfreie Abregelung von Ökostrom. (www.sonnenseite.com) weiter

Verbraucher skeptisch bei Billig-Ökostrom - Umfrage von Ökostromanbieter LichtBlick: Deutsche lehnen Billigstrom-Anbieter ab

2.2.2014 - Die Stiftung Warentest warnt in ihrer aktuellen Februar-Ausgabe vor den unfairen Tarifen von Billigstrom-Anbietern. Lange Vertragslaufzeiten, irreführende Preisgarantien, falsche Bonus-Versprechen – die Palette der Tricksereien ist nach Angaben der Warentester lang. Die unseriöse Tarifpraxis und die Pleiten von Strom-Discountern haben auch beim Verbraucher Spuren hinterlassen. Nach einer Umfrage im Auftrag des Energieanbieters LichtBlick lehnen 71 Prozent Discounterstrom ab. Hamburg / Ökostrom News. Nur 18 Prozent der Verbraucher können sich vorstellen, einen Billiganbieter wie Care Energy zu wählen. Jeder Zehnte hat [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutschland: Gabriels Energiewende braucht über 100 Jahre

2.2.2014 - Eine Ansichtssache von Franz ALT- In den Jahren 2.000 bis 2012 stieg der Anteil des Ökostroms in Deutschland pro Jahr um etwa 2%. Aber 2013 betrug der Anstieg unter schwarz-gelb nur noch unter 1%. (www.oekonews.at) weiter

1000 Schnellladestationen mit grünem Strom

2.2.2014 - Diese Woche wurde die 1.000 CHAdeMO Schnellladestation in Europa installiert -Großbritannien hat damit 18 % der europäischen Schnellladestationen für Elektrofahrzeuge - kostenloser Ökostrom von Ecotricity in Großbritannien (www.oekonews.at) weiter

Gabriels Energiewende braucht über 100 Jahre

1.2.2014 - In den Jahren 2.000 bis 2012 stieg der Anteil des Ökostroms in Deutschland pro Jahr um etwa 2%. Aber 2013 betrug der Anstieg unter schwarz-gelb nur noch unter 1%. Wir sind jetzt bei knapp unter 25% Grünem Strom. (www.sonnenseite.com) weiter

Architektonisch anspruchsvolles Heizkraftwerk geht in Betrieb - Neues Geothermie-Heizkraftwerk in Sauerlach ans Netz gegangen / Metropolregion München

31.1.2014 - CleanTech & Geothermie News /Berlin. Mit dem Geothermie-Heizkraftwerk Sauerlach ist ein weiteres Projekt in der Metropolregion München in den Regelbetrieb gegangen. Die Anlage wird mit 140 Grad heißem Thermalwasser jährlich 40 Millionen Kilowattstunden Strom und 4 Millionen Kilowattstunden Wärme erzeugen. 35.000 Tonnen CO2 werden damit eingespart. Betrieben wird die architektonisch anspruchsvolle Geothermieanlage von den Stadtwerken München (SWM).?Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen erzeugen, wie ganz München verbraucht. München wird damit die erste Millionenstadt der Welt, die dieses Ziel erreicht. Die Geothermie-Anlage Sauerlach [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solarstrom, direkt vom Dach für Mieter - Energiewende macht es möglich: Naturstrom und Heidelberger Energiegenossenschaft realisieren Mieter-Kraftwerk

31.1.2014 - Ab sofort können auch Mieter günstigen Solarstrom direkt vom Dach ihres Mehrparteienhauses beziehen. Wie es funktioniert, zeigen der Ökostrom- und Biogasanbieter Naturstrom AG und die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft e.G. Die Heidelberger Energiegenossenschaft hat Photovoltaikanlagen auf sieben Mehrfamilienhäusern in Nußloch bei Heidelberg installiert. Mit Unterstützung von Naturstrom können die insgesamt 116 Mietparteien Strom direkt aus diesen Anlagen beziehen. Heidelberg / Energiewende News. Die HEG bietet ihnen dazu einen Mischtarif an, der deutlich günstiger ist als reguläre Standardtarife. Das Stromprodukt der Heidelberger [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiewende aus regionalem Anbau

30.1.2014 - In Thüringen treibt der erste Tarif mit genossenschaftlich erzeugtem Ökostrom den Ausbau der erneuerbaren Energien voran. (www.oekonews.at) weiter

NATURSTROM AG und HEG bieten Solarstrom für Mieter

29.1.2014 - Düsseldorf / Heidelberg, 29. Januar 2014. Ab sofort können auch Mieter günstigen Solarstrom direkt vom Dach ihres Mehrparteienhauses beziehen. Wie es funktioniert, zeigen der Ökostrom- und Biogasanbieter NATURSTROM AG und die HEG Heidelberger Energiegenossenschaft e. G. Die Heidelberger Energiegenossenschaft hat (www.openpr.de) weiter

Wärmepumpentarif: Ökostrom von der Energiegenossenschaft - M4Energy eG /zertifizierter Ökostrom für Wärmepumpen ohne Ökoaufschlag

28.1.2014 - Wer eine Wärmepumpe als alternative Art des Heizens nutzt, kann diese mit einem speziellen Wärmepumpentarif günstig betreiben. Verschiedene Anbieter haben solch einen Tarif bereits im Portfolio. Auch einige Energiegenossenschaften bieten Wärmepumpennutzern besondere Konditionen. Ein Beispiel ist die M4Energy eG. CleanTech News/ Dresden. Seit 15 Monaten bietet die sächsische M4Energy eG Heizstrom für Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen an. Die Genossenschaft stellt den “Heizstrom” ausschließlich als Ökostrom bereit ohne den üblichen Aufschlag für den Bezug von Ökostrom zu erheben. Nach Angaben der Genossenschaft [...] (www.cleanthinking.de) weiter

M4Energy eG: Auch 2014 zertifizierter Ökostrom für Wärmepumpen ohne Ökoaufschlag

27.1.2014 - Dresden. Seit 15 Monaten bietet die M4Energy eG Heizstrom für Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen an. Seither hat sich das bundesweite Angebot der M4Energy eG auf dem Heizstrommarkt als echte Angebotsalternative im Energiebezug etabliert. Auch 2014 kommen M4Energy Kunden für Wärmepumpen-Heizstrom in (www.openpr.de) weiter

Deutsches Bundeskabinett will Solarstrom-Erzeuger bestrafen

24.1.2014 - Solarwirtschaft fordert Nachbesserung bei EEG-Reform und Verzicht auf geplante Öko-Abgabe auf selbst genutzten Ökostrom in Industrie, Mittelstand und Gewerbe (www.oekonews.at) weiter

Bundesweiter Ökostromtarif ab sofort mit Solar-Anteil

23.1.2014 - Düsseldorf, 23. Januar 2014. Die NATURSTROM AG nutzt als Vorreiter im Ökostrommarkt erstmals auch den Strom aus deutschen Solarparks zur bundesweiten Versorgung von Endkunden. Mindestens ein Prozent des über den Tarif naturstrom gelieferten Stroms wird im Jahr 2014 direkt aus (www.openpr.de) weiter

Zentral oder dezentral? Das ist jetzt die Frage

22.1.2014 - Bisher haben überwiegend Bürgerinnen und Bürger die Energiewende getragen: Hausbesitzer mit Solarzellen auf dem Dach; Bauern mit Windrädern und Biogasanlagen auf ihren Feldern; hunderte Energiegenossenschaften im ganzen Land; Stadtwerke und Mittelständler; Millionen Menschen, die Ökostrom beziehen. Die vier großen Energiekonzerne haben die Energiewende weitgehend verschlafen. Das wichtigste Zukunftsprojekt  ging vom Volk aus. Es war bisher erfolgreich, nicht obwohl  von unten organisiert, sondern weil es so war. (www.sonnenseite.com) weiter

NATURSTROM AG: EEG-Eckpunktepapier weist deutliche Schwächen auf

21.1.2014 - Düsseldorf, 20. Januar 2014. Dr. Thomas E. Banning, Vorstandsvorsitzender der NATURSTROM AG, kommentiert das Eckpunktepapier des Bundeswirtschafts- und Energieministeriums zur kommenden Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes: ?Das Eckpunktepapier zur EEG-Reform enthält Licht und Schatten. Die verpflichtende Direktvermarktung von Ökostrom ist in der (www.openpr.de) weiter

Gabriel will aus dem EEG ein Kohlebestandschutzgesetz machen

20.1.2014 - Maximal 60% Ökostrom will Wirtschaftsminister Gabriel bis 2035 gesetzlich verbindlich vorschreiben. (www.sonnenseite.com) weiter

Vom passiven Konsumenten zum nachhaltigen Unternehmer

19.1.2014 - Ob Ökostrom-Tarife oder Car-Sharing: Zahlreiche nachhaltige Produkte und Dienstleistungen wurden zunächst von engagierten Start-ups angeboten. (www.oekonews.at) weiter

Süddeutsche: RWE spart in der Öko-Sparte - Investitionen von 500 Mio. Euro in 2014 und 2015 nicht möglich / Großprojekte brauchen Co-Investoren

16.1.2014 - In welche Richtung strebt eigentlich der Energieriese RWE? Medienwirksam erklärt RWE-Chef Terium, man wolle zu einem Konzern werden, der die Energiewende in Europa aktiv vorantreibt. Nach Recherchen der Süddeutschen Zeitung (Printausgabe vom 16.1.2016) werden Zweifel laut, ob es RWE wirklich so ernst meint mit der Energiewende. Wie die Süddeutsche heute berichtet, sei am Konzernsitz in Essen derzeit wenig zu spüren von “grünem Aufbruch” bei RWE: Die Investitionen der Ökostrom-Tochter RWE Innogy sollen – entgegen anders lautender Erwartungen – weiter zurück [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Mehr Strom aus Kohle ? wenn die Energiewende zur Hürde wird

16.1.2014 - Berlin, 15.01.2014 - Deutschland hat sich eine Energiewende verordnet und fördert diese aktiv mit der EEG-Umlage. Dennoch ist der Anteil des Stroms aus Braunkohle und Steinkohle 2013 gestiegen. Läuft die Ökostromförderung also ins Leere? Wie hat sich der deutsche Strommix 2013 (www.openpr.de) weiter

Naturstrom beginnt mit Direktbelieferung von Sonnenstrom - Erster Abnehmer für den Ökostrom der Naturstrom AG ist die oeding print GmbH aus Braunschweig

14.1.2014 - Photovoltaik-Strom findet immer mehr wirtschaftliche Anwendungsfelder, das zeigen die Naturstrom AG und die oeding print GmbH in einem gemeinsamen Referenzprojekt. Naturstrom betreibt auf einem neu errichteten Verwaltungs- und Produktionskomplex des Braunschweiger Druckdienstleisters Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 221 Kilowatt peak, deren Stromerzeugung direkt an oeding print geliefert wird. Auf diese Weise kann voraussichtlich rund ein Viertel des Strombedarfs gedeckt werden. Zusätzlich bezieht oeding print den zertifizierten naturstrom des unabhängigen Ökostrompioniers und erzeugt Strom und Wärme im eigenen BHKW. Nicht bloß [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Offener Brief der Grünen in Regierungsfunktion an den Wirtschaftsminister zur Beendigung der Sonnenstrommisere

13.1.2014 - Die Landesregierungsmitglieder der Grünen in Österreich sprechen sich in einem offenen Brief an Bundesminister Mitterlehner gegen das Fiasko bei der Ökostromförderung aus und Forderungen zum Förderstart am 16.01.2014 formuliert. (www.oekonews.at) weiter

Geplatzt! Die große (Öko-)strompreislüge

11.1.2014 - ?Ökostrom ist teuer!? war der Schlachtruf der Systembewahrer in der Stromwirtschaft seit der Jahrtausendwende. Das ?Totschlagargument? der Fossilien der Energiebranche wurde von den Medien, vom Spiegel bis zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung jahrelang willig transportiert. Den Verwaltern eines korrodierenden Systems in der Politik kam es ebenfalls wie Honig von den Lippen: ?Ökostrom ist teuer!? Diese Lüge ist im Jahre 2013 geplatzt, wie ein Kirtagsluftballon. Das ist nicht nur ein bedeutendes Ereignis des Jahres am Energiesektor sondern auch die wichtigste Voraussetzung für Unumkehrbarkeit der Energiewende. Kommentar von Hans Kronberger (www.sonnenseite.com) weiter

Grüne wollen Kohlestrom verteuern

10.1.2014 - Der Ausbau von Ökostrom sollte aus Sicht der Grünen vor allem über den Preis gesteuert werden - etwa über eine Verteuerung des Kohlestroms. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende 2014: Kohle oder Sonne?

4.1.2014 - In den Jahren 2000 bis 2012 war die Energiewende in Deutschland erfolgreich gestartet. Aus fünf Prozent Ökostrom wurden in wenigen Jahren 24%. Danach gab es jedoch eine Reihe politischer Fehlentscheidungen, zum Beispiel die Ökostrombremse von Peter Altmaier. Jetzt 2014 sind wir deshalb erst bei 25% Ökostrom. Die Energiewende geriet ins Stocken. Am Beginn des neuen Jahres und beim Start der neuen großen Koalition stellt sich die Frage: Energiewende wohin? (www.sonnenseite.com) weiter

Chaos um Ökostrom-Förderung ist schlechter Start für Energiewende 2014

4.1.2014 - Pernkopf: PV-Förderung muss verlässlich und kundenfreundlich verfügbar sein (www.oekonews.at) weiter

EU-Förderrichtlinien: Frontalangriff auf Ökostromausbau

25.12.2013 - IG Windkraft kritisiert geplante EU-Richtlinien für Umwelt- und Energieförderungen (www.oekonews.at) weiter

Neue Ökostrom-Tarife zum weiteren Ausbau Erneuerbarer Energien erlassen

24.12.2013 - Wirtschafts- und Energieminister hat Tarifverordnung erlassen: Ausbauoffensive unterstützt Ökostrom-Projekte auf dem Weg zur Marktreife (www.oekonews.at) weiter

Sonnenstrom: Tarifverordnung für 2014 steht unmittelbar bevor

21.12.2013 - Der Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA) erinnert an seine Bedenken gegenüber der Verordnung und fordert eine Beseitigung der Schwachstellen des Ökostromgesetzes für 2014 (www.oekonews.at) weiter

Neues Windrad in Alpirsbach erzeugt zehn Mal mehr Ökostrom

19.12.2013 - Seit heute produziert die Windenergieanlage in Alpirsbach zehn Mal mehr Ökostrom als bisher. Möglich wurde das durch ein sogenanntes Repowering der Anlage. Dabei wurde das bestehende Windrad am Standort durch eine neues, viel Leistungsstärkeres ersetzt. Das Projekt ist eines der (www.openpr.de) weiter

Grünstromwerk entwickelt Regionaltarif mit Thüringer Energiegenossenschaft - Ökostromkunden setzen sich so aktiv für die Energiewende in Mittelthüringen ein

17.12.2013 - Grünstromwerk, ein Anbieter von Ökostrom, hat mit der in Thüringen ansässigen Enegriegenossenschaft Rittersdorf eG einen “Regionaltarif” entwickelt. Ziel des Tarifs: Damit sollen sich Ökostromkunden in Mittelthüringen erstmals aktiv für die Energiewende direkt in ihrer Region einsetzen können. Die Produktion von Ökostrom wird so unabhängiger vom EEG und trotz sinkender staatlicher Förderung können neue Solarkraftwerke wirtschaftlich realisiert werden. Eine Idee, die Schule machen könnte. Hamburg. Als erster und bislang einziger Anbieter integriert Grünstromwerk 25 % Ökostrom aus deutschen Solarkraftwerken in einen bundesweiten [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Lukas Stühlinger neu im Vorstand bei oekostrom

16.12.2013 - Ab 1. Februar 2014 komplettiert Lukas Stühlinger neben Horst Ebner das Vorstandsduo der oekostrom AG. (www.oekonews.at) weiter

oekostrom AG ist nachhaltigstes Unternehmen Österreichs

10.12.2013 - In einer aktuellen Umfrage des Gallup-Institutes wird die oekostrom AG zum nachhaltigsten Unternehmen Österreichs gekürt. (www.oekonews.at) weiter

Nikolausgeschenk für Energieschlucker

7.12.2013 - Deutlich mehr Unternehmen werden künftig von Umlagen zur Finanzierung des Ökostroms befreit. (www.sonnenseite.com) weiter

Kohle statt Atom ? das neue Feindbild

7.12.2013 - Bei dieser geplanten Großen Koalition herrscht Gegenwartsversessenheit und Zukunftsvergessenheit. Gesponsert werden überwiegend Ältere, vergessen eher die Jüngeren. Mütter bekommen zusätzliche Rente. Aber für die Bildung ihrer Kinder fehlt das Geld. Noch deutlicher wird die Zukunftsblindheit bei der Energiepolitik: Die Energiewende wird ausgebremst, aber Braunkohle, Steinkohle und Gas sind ?auf absehbare Zeit unverzichtbar? heißt es im Koalitionsvertrag. Die 75% Ökostrom bis zum Jahr 2030, welche zu Beginn der Verhandlungen die SPD noch forderte, tauchen im Vertrag gar nicht mehr auf. Energiewende war früher. Jetzt ist sie zur Politik-Lyrik verkommen. (www.sonnenseite.com) weiter

Echter Ökostrom ohne Preiserhöhung

7.12.2013 - Zwei Drittel aller Stromversorger in Deutschland halten zum Jahreswechsel ? anders als der Energieriese RWE ? ihre Preise stabil. (www.sonnenseite.com) weiter

Burgenland bei Windkraftleistung Österreichs Nummer 1

6.12.2013 - Ökostromvorreiter Burgenland überholt Niederösterreich (www.oekonews.at) weiter

Europäischer Solarpreis 2013 geht an die NATURSTROM AG

2.12.2013 - Düsseldorf / Berlin, 1. Dezember 2013. Die NATURSTROM AG erhielt am Wochenende den Europäischen Solarpreis 2013 der renommierten internationalen Vereinigung EUROSOLAR. Die Jury wählte NATURSTROM aufgrund der ?beispielhaften Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel? aus. Verliehen wurde die Auszeichnung im Rahmen (www.openpr.de) weiter

EU leitet Verfahren gegen das EEG ein

2.12.2013 - Die Europäische Kommission will jetzt zügig gegen das Ökostrom-Fördersystem in Deutschland vorgehen. (www.sonnenseite.com) weiter

Alternative Energieerzeugung: Windkraftanlagen und Ökostrom in Deutschland

2.12.2013 - Alternative Energien, so die gängige Meinung in Deutschland, sind alternativlos. Wer sich dagegen stemmt, gilt als zurückgeblieben, umweltfeindlich und ewiggestrig. Nur Wenigen ist bewusst, was ein Umstieg auf eine Stromversorgung durch Windkraft, Photovoltaik und Biomasse wirklich für die Umwelt und (www.openpr.de) weiter

Mieter beziehen Sonnenstrom direkt vom Dach

30.11.2013 - Erstmals können jetzt auch Mieter von preisgünstigem, im eigenen Wohngebäude erzeugtem Ökostrom profitieren. (www.sonnenseite.com) weiter

Job: Kundenbetreuer/Innen gesucht

29.11.2013 - Die oekostrom AG ist Österreichs größter unabhängiger Ökostromanbieter und die treibende Kraft einer ökologischen Energiewende (www.oekonews.at) weiter

NATURSTROM AG erhält Europäischen Solarpreis 2013

25.11.2013 - Düsseldorf, 25. November 2013. Der Europäische Solarpreis der renommierten internationalen Vereinigung EUROSOLAR geht in diesem Jahr an die NATURSTROM AG. Die Jury wählte NATURSTROM aufgrund der ?beispielhaften Systemintegration Erneuerbarer Energien im Ökostromhandel? aus. Verliehen wird die Auszeichnung am 29. November (www.openpr.de) weiter

Solarstrom-Ausbau in Österreich in Gefahr

23.11.2013 - Wirtschaftsministerium plant massive Kürzungen für Ökostrom (www.oekonews.at) weiter

86 Prozent der Deutschen drohen, den Energiewechsel zu verpassen

21.11.2013 - Verbraucherschutzexpertin: Wirklich glaubwürdige Ökostromangebote sind Verbrauchern beim Wechsel immer wichtiger. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökostrom-Umlage: Zeiten deutlicher Anstiege sind vorbei

18.11.2013 - Die Übertragungsnetzbetreiber gehen davon aus, dass das EEG-Konto Ende September 2014 mit 903 Millionen Euro deutlich positiv sein wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Mitterlehner: Ökostrom-Ausbau boomt in Österreich

9.11.2013 - Heuer sind bereits in den ersten drei Quartalen zusätzliche Ökostrom-Kapazitäten von über 320 Megawatt ans Netz gegangen - Über 200.000 Haushalte zusätzlich mit grünem Strom versorgt (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Große Koalition plant Eingriffe in die Ökostromförderung

9.11.2013 - Eine Ansichtssache von Franz Alt (www.oekonews.at) weiter

Große Koalition plant Eingriffe in die Ökostromförderung

9.11.2013 - Die angehenden Berliner Groß-Koalitionäre planen heftige Eingriffe in die bisherige Ökostrom-Förderung wie in dieser Woche bekannt wurde. Der Entwurf eines Papiers für die schwarz-roten Koalitionsverhandlungen beginnt zwar mit der schönen Beschwörung: ?Die Energiewende war und ist ein richtiger und notwendiger Schritt auf dem Weg in eine Industriegesellschaft, die dem Gedanken der Nachhaltigkeit und der Bewahrung der Schöpfung verpflichtet ist.? Aber danach kommt es umso dicker. (www.sonnenseite.com) weiter

Ist deutscher Ökostrom wirklich "made in Germany"?

7.11.2013 - Grünstromwerk-Studie: Ökostromkunden erwarten oft mehr von ihren Tarifen, als diese leisten. Mit Energiewende hat Ökostrom oft wenig zu tun. (www.sonnenseite.com) weiter

Kommission warnt vor abrupten Änderungen im Fördersystem

7.11.2013 - Ökostromgesetz eines der effizientesten in Europa (www.oekonews.at) weiter

Soziales Engagement gesucht: NaturEnergiePlus startet neuen Spendenwettbewerb

6.11.2013 - ?Engagement braucht Energie?: Drei soziale Projekte erhalten ein Jahr lang gratis Ökostrom | Wer Teilnehmer wirbt, kann einen Gutschein für den Energiesparshop von NaturEnergiePlus gewinnen Rheinfelden, 06.11.2013 NaturEnergiePlus startet auf der Internetplattform betterplace.org den Spendenwettbewerb ?Engagement braucht Energie?. Gesucht sind Projekte mit (www.openpr.de) weiter

Sonniges Projekt für die Crowd: 600 kWp Solaranlage in der Uckermark

31.10.2013 - 31. Oktober 2013, Usingen / Strasburg. Kleinanleger und Freunde alternativer Energiegewinnung können sich ab sofort an einem der bislang größten Solar-Crowdfunding-Projekte in Deutschland beteiligen: Eine 600 kWp starke Aufdachanlage im Uckermärkischen Strasburg erzeugt jährlich rund 4,5 Millionen kWh Ökostrom und (www.openpr.de) weiter

Ökostrom statt Biogemüse

31.10.2013 - Der Solarpark Gütersloh: 3,5 MW Solarpark am Netz (www.sonnenseite.com) weiter

Britischer Premierminister Cameron will Ökostromförderung senken

25.10.2013 - Der britische Premierminister David Cameron hat einem Bericht der BBC zufolge angekündigt, die sogenannten 'Ökoabgaben' (green levies) erneut zu prüfen, um die Gas- und Strompreise zu senken. (www.sonnenseite.com) weiter

Film "Nuclear Lies" ist in der Finanzierungsphase

25.10.2013 - Unterstützen Sie ein tolles Projekt der oekostrom AG (www.oekonews.at) weiter

Energiewende: Deutschland kann sich Ökostrom leisten

25.10.2013 - Die über den Strompreis erhobene Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt 2014 weiter. (www.sonnenseite.com) weiter

AMTEX Oil & Gas: Einmaliges Energie-System der USA

22.10.2013 - Dallas, 22.10.2013. Auf der Weltenergiekonferenz im südkoreanischen Daegu scheinen die Prognosen besorgniserregend: Asien versucht seine gewaltige Energieversorgung zu stemmen, Europa kämpft mit den Kosten des Ökostrom-Booms und in Afrika ist Strom immer noch ein Privileg. Nur die USA haben sich (www.openpr.de) weiter

E-Control stellt Ökostrombericht vor: 2012 deutlich mehr Wind- und Solarstrom

17.10.2013 - Ökostroms im vergangenen Jahr trotz höheren Stromverbrauchs gestiegen - Vor allem mehr Windkraft und Photovoltaik - Ausbauziele für 2015 werden voraussichtlich übertroffen - Derzeitiges Modell Garantie für stetigen Ausbau zu niedrigen Kosten (www.oekonews.at) weiter

Mist des Tages: Haimbuchner zu Ökostrombericht: "Steigerungen beim Ökostrom teuer erkauft!"

16.10.2013 - Haushalte müssen die Zeche begleichen, um geringe Ökostromproduktion zu fördern (www.oekonews.at) weiter

Aktuelle Hofer-Aktion geht in die finale Phase

15.10.2013 - Strom der oekostrom AG gibt es bei Hofer noch bis 31. Oktober 2013. (www.oekonews.at) weiter

Transparenzdatenbank für Atom- und Kohlekraftwerke gefordert!

15.10.2013 - Ökostromerzeuger zu Offenheit gezwungen, während AKW-Förderung versteckt wird (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz als Bestseller

11.10.2013 - Einspeisetarifförderung ist nachweislich am effizientesten (www.oekonews.at) weiter

Agora EEG Vorschläge: Massive Ausbaubremse für Ökostrom

10.10.2013 - Heute hat die Agora-Energiewende Vorschläge für ein ?EEG 2.0? vorgelegt. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Umlage steigt nur leicht

9.10.2013 - An jedem 15. Oktober verkünden die Netzbetreiber, wie hoch die Ökostromumlage im kommenden Jahr ausfällt. (www.sonnenseite.com) weiter

Endlich Schluss mit EVN-Blockade für Photovoltaikprojekte

4.10.2013 - §6 Ökostromgesetz weist klar darauf hin: 'Jeder Solaranlage muss der Anschluss an das Stromnetz gewährt werden!' (www.oekonews.at) weiter

Netz: Die Zeche zahlt der Verbraucher

4.10.2013 - Offiziell soll das Stromnetz erweitert werden, um immer mehr Ökostrom aufnehmen zu können. (www.sonnenseite.com) weiter

Zwei neue Bürger-Solarkraftwerke für Wien

27.9.2013 - Wien Energie baut die 10. und 11. Ökostrom-Anlage mit BürgerInnen-Beteiligung in Hietzing und Liesing (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Wahl: Gewinn für die Energiewende - Niederlage für die Ökostrombremser -Welche Lehren zieht Österreich?

26.9.2013 - Eine Ansichtssache von Heinz Kopetz - Sprecher von ENERGYPEACE (www.oekonews.at) weiter

Umfrage: Elektromobilität mit glaubhaftem Ökostrom wichtig für Käufer und Autohersteller

25.9.2013 - Bürger wünschen sich mehrheitlich Elektrofahrzeuge mit Strom aus erneuerbaren Energien / Jeder Dritte würde beim Umstieg auf Elektromobilität bewusst zu Ökostrom wechseln (www.oekonews.at) weiter

IWO: Öko-Umlage auf Heizenergie belastet ungleich

23.9.2013 - Alleinerziehende, Rentner und Familien belastet ein Zuschlag auf Heizöl und Erdgas nach dem Vorbild der Ökostrom-Umlage (EEG). Er würde die Heizkosten für rund 27 Mil­lionen und damit zwei Drittel aller deutschen Haushalte erhöhen und hätte neue soziale Ungleichgewichte zur Folge. Zu diesem... (www.enbausa.de) weiter

Stuttgarter Zeitung: EnBW-Chef Mastiaux will Ökostromförderung umstellen

21.9.2013 - Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) verlangt nach den Bundestagswahlen eine rasche Klärung der künftigen Rahmenbedingungen auf dem Energiemarkt. Vorstandschef Frank Mastiaux sagte im Interview mit der Stuttgarter Zeitung (Samstagausgabe), milliardenschwere Investitionen in die Offshore-Windenergie lägen bei den Karlsruhern auf Eis, weil bisher nicht entschieden sei, mit welcher Förderung künftig zu rechnen sei. Mastiaux sprach sich dafür aus, dass Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht abzuschaffen, sondern zu reformieren. "Das Pferd zu wechseln und auf ein ganz anderes System zu setzen, halte ich für falsch", sagte der 49-Jährige. Er schlägt vor, eine Prämie auf den Börsenpreis zu zahlen, sodass für die Produzenten die Motivation steigt, dann Strom zu liefern, wenn der Börsenpreis hoch ist. "Das wäre ein Riesenschritt nach vorne und könnte helfen, einen Strompreisanstieg zu dämpfen", meint Mastiaux. Gegenwärtig erhalten die Erzeuger eine feste Vergütung, wobei die Schwankungen des Börsenpreises durch eine Umlage ausgeglichen werden. (www.presseportal.de) weiter

Schwarze Schützenhilfe für die GRÜNEN von Minister Mitterlehner

20.9.2013 - ÖVP unterstützt lieber große Stromkonzerne als viele tausend kleinen Ökostrom-Erzeuger (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Anti-Atomkurs ins Regierungsprogramm

20.9.2013 - Reduktion von Ökostrom-Förderungen bedeutet Renaissance der Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom: Wirtschaftsminister für Investitionsförderung?

19.9.2013 - Nicht erneuerbare Energien, sondern Atom und Kohle verzerren den Markt! (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom: Wirtschaftsminister für Investitionsförderung?

19.9.2013 - Nicht erneuerbare Energien, sondern Atom und Kohle verzerren den Markt! (www.oekonews.at) weiter

Batterien verhageln Klimabilanz von Ökostrom

19.9.2013 - An Tagen, an denen der Wind kräftig weht, produzieren Windparks teilweise meist mehr Strom als in dem Augenblick benötigt wird. (www.sonnenseite.com) weiter

FDP fordert Moratorium für Ökostrom

15.9.2013 - Immer klarer zeichnet sich ab, was nach der Wahl mit einer schwarz-gelben Regierung zu erwarten wäre. (www.sonnenseite.com) weiter

Kraftwerk Sohlstufe Lehen eröffnet

14.9.2013 - Einzigartiges Projekt in der Weltkulturerbe-Stadt Salzburg - Ökostrom für 23.000 Haushalte - 85 Millionen-Euro-Investition liefert vielfachen Mehrwert (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace Energy komplettiert Vorstandsteam

12.9.2013 - Ulfert Höhne neu im Vorstand des Hamburger Ökostrom-Versorgers (www.oekonews.at) weiter

Die Bahn kann grüner

12.9.2013 - Die Deutsche Bahn will 2015 einen Anteil von 35% Ökostrom in ihrem Strommix erzielen. (www.sonnenseite.com) weiter

UPC feiert ersten Corporate Responsibility Tag

8.9.2013 - Multimedia-Provider rückt unternehmerische Verantwortung in den Fokus, verpflichtet sich 100 Prozent Ökostrom zu beziehen und 'erradelt' 1.500,- Euro für die Wiener Gruft (www.oekonews.at) weiter

Ja zum Quotenmodell. Ökostromquote sorgt für gerechte Kostenverteilung beim Ausbau der Erneuerbaren Energien

5.9.2013 - - VEA begrüßt heute veröffentlichtes Sondergutachten der Monopolkommission - Bundesverband fordert Planungssicherheit und Investitionsschutz für energieintensiven Mittelstand Hannover, 05.09.2013. Der Bundesverband der Energie-Abnehmer e.V. (VEA) unterstützt die heute veröffentlichte Empfehlung der Monopolkommission für die Einführung einer Ökostromquote. Für die zentralen Fragen (www.openpr.de) weiter

Greenpeace-Analyse zum Quotenmodell / Vorschlag der Monopolkommission ungeeignet zum Ausbau der Erneuerbaren Energien

5.9.2013 - Die von der Bundesregierung eingesetzte Monopolkommission hat heute eine umfassende Bewertung der Energiewende und des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) vorgenommen. Die Kommission schlägt in ihrem Sondergutachten "Wettbewerb in Zeiten der Energiewende" ein Quotenmodell nach schwedischem Vorbild vor. Den Vorschlag erklärt Greenpeace Energieexperte Niklas Schinerl: (www.presseportal.de) weiter

Ökostrom-Produktion sinkt: Verbraucher zahlen trotzdem mehr für Strom

5.9.2013 - Eigentlich soll mit der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der stetige Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Repräsentative Umfrage zeigt: Elektromobilität mit glaubhaftem Ökostrom wichtig für Käufer und Autohersteller

5.9.2013 - Bürger wünschen sich mehrheitlich Elektrofahrzeuge mit Strom aus erneuerbaren Energien / Jeder Dritte würde beim Umstieg auf Elektromobilität bewusst zu Ökostrom wechseln (www.presseportal.de) weiter

Deutsche Ökostrom-Produktion sinkt: Verbraucher zahlen trotzdem mehr für Strom

5.9.2013 - Eigentlich soll mit der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) der stetige Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert werden. (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom-Produktion sinkt: Verbraucher zahlen trotzdem mehr für Strom

4.9.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

BluePower für den Volkswagen e-up! / Volkswagen bietet mit LichtBlick CO2-freien Ökostrom für den Start in die Elektromobilität an

4.9.2013 - Die Marke Volkswagen Pkw bietet zur Markteinführung des e-up! in Deutschland den passenden Strom an. Die Energie im neuen "BluePower"-Tarif wird CO2-frei erzeugt und stammt ausschließlich aus Wasserkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Fahren des ersten rein elektrisch angetriebenen Großserien-Modells von Volkswagen wird damit noch umweltfreundlicher. Kooperations- und Vertriebspartner sind die LichtBlick SE (Hamburg) und die Volkswagen Bank GmbH (Braunschweig). (www.presseportal.de) weiter

Schneller Ausbau lohnt / Erneuerbare Energien sparen im Vergleich zu fossil-atomarer Stromerzeugung 54 Milliarden Euro bis 2030

4.9.2013 - Ein schneller Ausbau der erneuerbaren Energien führt zu einer kräftigen Kostenersparnis. Die Anlagen produzieren schon heute zum Teil deutlich günstiger Strom als der konventionelle Kraftwerkspark. Bis zum Jahr 2030 summiert sich der Kostenvorteil auf insgesamt 54 Milliarden Euro. Jede Kilowattstunde Strom aus neu gebauten Wind-, Wasser- und Solaranlagen kostet dann im Schnitt 3,1 Cent weniger als Strom aus fossilen Quellen. Das geht aus einer aktuellen Greenpeace-Energy-Studie hervor, die das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft(FÖS) im Auftrag erstellte. Die Wissenschaftlerinnen verglichen die Kosten von konventioneller und regenerativer Stromerzeugung von heute bis 2050. (www.presseportal.de) weiter

Brunner: "Wir wollen 100 Prozent Ökostrom in 15 Jahren"

3.9.2013 - Grünes Programm für gestaffelte Energiewende bis 2029-2039-2049 (www.oekonews.at) weiter

Neueste Testergebnisse von Oekotest & Robin Wood: Wirklicher Ökostrom ist die Nadel im Heuhaufen

2.9.2013 - Ökostromangebote, die halten, was sie versprechen, sind sehr selten. Das belegen die beiden jüngsten Analysen von Oekotest und von der Umweltorganisation Robin Wood. Das Testmagazin Oekotest bewertet nur zwölf der getesteten Ökostromanbieter mit der Note sehr gut, darunter Polarstern. Und (www.openpr.de) weiter

Deutschland: Wirklicher Ökostrom ist die Nadel im Heuhaufen

2.9.2013 - Neueste Testergebnisse von Oekotest und Robin Wood und Orientierungstipps von Verbraucherschutzexperten (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Energiewende : Ökostromlabel initiiert innovative Energieprojekte vor Ort

27.8.2013 - Grüner Strom Label e.V. fördert als erster Ökostromzertifizierer durch breit angelegte Kriterien die Energiewende (www.oekonews.at) weiter

NATURSTROM AG präsentiert auf Hauptversammlung zahlreiche Bestmarken

26.8.2013 - Düsseldorf / Berlin, 25. August 2013. Die NATURSTROM AG, einer der führenden Ökostrom- und Biogasanbieter in Deutschland, schloss das Geschäftsjahr 2012 mit mehreren Bestmarken ab. Wie das Düsseldorfer Unternehmen im Rahmen der gestrigen Hauptversammlung in Berlin darlegte, steigerte es die (www.openpr.de) weiter

LichtBlick übernimmt Stromanbieter Clevergy

22.8.2013 - Der Ökostrom-Anbieter LichtBlick SE übernimmt den bundesweiten Energieanbieter Clevergy. Darüber haben sich die bisherigen Clevergy-Muttergesellschaften, die kommunalen Unternehmen N-ERGIE aus Nürnberg und enercity aus Hannover, mit LichtBlick verständigt. N-ERGIE und enercity wollen sich mit der Trennung von ihrer Tochter Clevergy bei den Privatkundinnen und -kunden wieder stärker auf ihr regionales Kerngeschäft konzentrieren, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

Erstes Halbjahr 2013: oekostrom AG mit 8.500 Neukunden auf Erfolgskurs

21.8.2013 - Ergebnis: Gute Entwicklung von Produktion und Vertrieb bringen Verdopplung des Betriebsergebnisses und eine Verdreifachung des Gewinns vor Steuern (www.oekonews.at) weiter

Naturstrom AG testet E-Car-Sharing mit Ökostrom

19.8.2013 - Die Naturstrom AG erprobt in einem Pilotprojekt am Unternehmenssitz in Düsseldorf Car-Sharing mit Elektroautos. Ein Naturstrom-Elektroauto wird dazu in das deutschlandweite Car-Sharing-System eines auf Elektrofahrzeuge spezialisierten Anbieters integriert. So kann der emissionsfreie Firmenwagen auch von externen Privatpersonen genutzt werden. Geladen wird der Stromer natürlich mit Naturstrom, der zu hundert Prozent aus Erneuerbaren Energien stammt. Denn nur in Kombination mit Ökostrom entfaltet Elektromobilität ihren vollen Nutzen für den Umwelt- und Klimaschutz. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom-Anbieter im Vergleich

19.8.2013 - ROBIN WOOD stellt aktuellen Recherchebericht vor und gibt Empfehlungen. (www.sonnenseite.com) weiter

Alle können Ökostrom beziehen

18.8.2013 - Bei aktuellen Umfragen befürworten mehr als 80 Prozent der Deutschen erneuerbare Energien und nur noch knapp 20 Prozent Atomstrom. Aber etwa 95 Prozent aller deutschen Haushalte beziehen noch immer Atomstrom und weniger als fünf Prozent Ökostrom. Obwohl der Wechsel so einfach ist. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutsche Umwelthilfe: Kosten für Entlastung der Industrie von der EEG-Umlage drohen 2014 zu explodieren

14.8.2013 - Berlin (ots) - Großzügige Regelung der Bundesregierung kostet private Stromverbraucher und Mittelstand dieses Jahr fast fünf, im nächsten Jahr bis über sieben Milliarden Euro - Energieintensive Industrie profitiert im internationalen Wettbewerb von Energiewende (www.presseportal.de) weiter

Ökostromlabel initiiert innovative Energieprojekte vor Ort

14.8.2013 - Energieexperten sind sich einig: Als Privatperson oder Unternehmen auf Ökostrom umzustellen ist nur dann sinnvoll, wenn dadurch der Ausbau erneuerbarer Energien gefördert wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Das Problem ist nicht der Ökostrom

13.8.2013 - Dass für die steigende EEG-Umlage immer wieder allein der Ausbau der Erneuerbaren Energien speziell der Photovoltaik verantwortlich gemacht wird, bezeichnet Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller als 'ideologisch motivierte Kurzsichtigkeit'. Das Problem sei nicht der Ökostrom, so Untersteller. Das Hauptproblem sei der Börsenpreis und dass dieser nicht strompreismindernd an die Verbraucherinnen und Verbraucher weitergegeben wird. Zudem würden sich viele Unternehmen an den Kosten der Energiewende dank einer Umlagebefreiung zu wenig beteiligen müssen. (www.solarportal24.de) weiter

Präg Vivo: Traditionshaus setzt auf eigene Ökoproduktlinie

9.8.2013 - Energiehändler Präg führt Ökoprodukte unter einer neuen Marke zusammen/Werbekampagne wird auf Allgäuer Festwoche vorgestellt Kempten, 09. August 2013. Mit der Einführung der neuen Ökomarke Präg Vivo reagiert der Energiehändler Präg auf das zunehmende Umweltbewusstsein der Verbraucher. Holzpellets, Ökostrom, Ökogas, Biodiesel und (www.openpr.de) weiter

Deutscher Umweltpreis 2013 der DBU an Firmen-Gründerin Carmen Hock-Heyl und

9.8.2013 - Frauen-Power für Umweltschutz: "Auch gegen massive Widerstände Visionen in Realität umgemünzt" (www.presseportal.de) weiter

Frauen-Power für Umweltschutz - Deutscher Umweltpreis 2013 (AUDIO)

9.8.2013 - Carmen Hock-Heyl aus Nördlingen stellt in ihrem mittelständischen Unternehmen Dämmmatten aus Hanf für den Hausbau her. Ursula Sladek aus Schönau gründete aus einer Bürgerinitiative heraus den ersten Ökostromanbieter Deutschlands. Für dieses Engagement zeichnet die Deutsche Bundesstiftung Umwelt die beiden mit dem Deutschen Umweltpreis 2013 aus. Diesen mit einer halben Million Euro höchstdotierten Umweltpreis Europas übergibt Bundespräsident Joachim Gauck am 27. Oktober in Osnabrück. Uwe Hohmeyer stellt Ihnen die beiden frisch gekürten Preisträgerinnen vor. (www.presseportal.de) weiter

Windpark Düren schlägt eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft

8.8.2013 - 40 Kilometer vom Braunkohletagebau Garzweiler II entfernt errichten juwi und die STAWAG Solar GmbH derzeit drei Windräder - Die Anlagen liefern künftig sauberen Ökostrom für 6.600 Haushalte (www.oekonews.at) weiter

Nachhaltig feiern: Erstes Wasen-Zelt mit 100% Ökostrom der Stadtwerke

7.8.2013 - Stuttgart ? ?Wilhelmer?s SchwabenWelt? ist eines der größten und für viele Besucher auch das schönste Festzelt auf dem Cannstatter Volksfest. In diesem Jahr ist es vor allem eines: Es ist das ökologischste Wasenzelt, das es bislang in Stuttgart gab, denn (www.openpr.de) weiter

Windpark Düren schlägt eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft

7.8.2013 - 40 Kilometer vom Braunkohletagebau Garzweiler II entfernt errichten juwi und die STAWAG Solar GmbH derzeit drei Windräder - Die Anlagen liefern künftig sauberen Ökostrom für 6.600 Haushalte (www.iwrpressedienst.de) weiter

Erneuerbare aus dem Osten - eine Erfolgsgeschichte

6.8.2013 - Beim Ausbau der Erneuerbaren Energien auf Länderebene sind die ostdeutschen Bundesländer führend: Unter den fünf Ländern mit dem größten Anteil Erneuerbarer Energien an der Bruttostromerzeugung belegen sie drei Plätze. Auch die Bürgerinnen und Bürger in Ostdeutschland befürworten Ökostrom. 76 Prozent der Privathaushalte wollen an der Energiewende festhalten - vorausgesetzt, die Kosten klettern nicht noch weiter nach oben, so ein Ergebnis der Studie 'Energiewelt Ost', die im Auftrag des Stromversorgers Envia Mitteldeutsche Energie (Envia-M) erhoben wurde. (www.solarportal24.de) weiter

Deutschland: Kohlekraftwerke treiben Stromexport in historische Höhen

5.8.2013 - Untersuchung der Deutschen Umwelthilfe zeigt: Nicht Zuwachs beim Ökostrom verursacht Stromexport-Rekorde, sondern der neue Boom der Kohlekraft! (www.oekonews.at) weiter

Praxis zeigt: Ökostromlabel initiiert innovative Energieprojekte vor Ort

4.8.2013 - Grüner Strom Label e.V. fördert als erster Ökostromzertifizierer durch breit angelegte Kriterien die Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Praxis zeigt: Ökostromlabel initiiert innovative Energieprojekte vor Ort

3.8.2013 - Energieexpertinnen und -experten sind sich einig: Als Privatperson oder Unternehmen auf Ökostrom umzustellen ist nur dann sinnvoll, wenn dadurch der Ausbau Erneuerbarer Energien gefördert wird. Über das Wie? wird jedoch immer wieder diskutiert. Als erster Zertifizierer arbeitet der Grüner Strom Label e.V. (GSL) seit Anfang 2012 mit einem neuen Maßnahmenkatalog, mit dem GSL-zertifizierter Ökostrom weiterhin eine erneuerbare Energieversorgung fördern kann - auch unter heutigen Gesichtspunkten. Nach einem Jahr Praxiserfahrung wurde der Maßnahmenkatalog vor kurzem erstmals überprüft und überarbeitet. (www.solarportal24.de) weiter

Wie Ökostrom die Kinder schlau macht

1.8.2013 - (ddp direct) Köln, 01.08.2013 ? Mit einem Wechsel zu Ökostrom können Verbraucher etwas für die Umwelt tun und gleichzeitig die Haushaltskasse entlasten. Neuerdings gibt es aber auch Tarife, die zusätzlich die gesellschaftliche Entwicklung in Schwellenländern fördern. Ein besonders nachhaltiger Ansatz, (www.openpr.de) weiter

Solarer Grünstrom kommt direkt vom Produzenten

24.7.2013 - Die Grünstromwerk GmbH geht den nächsten Schritt in die Energiewende. Mit dem Ökostromtarif SOLAR 25 können Stromkunden Solarstrom direkt aus deutschen Solarkraftwerken beziehen: Dezentral, transparent und außerhalb der EEG-Förderung. Dieser Tarif ist der erste seiner Art in Deutschland. Verbunden... (www.enbausa.de) weiter

Deutschland: Solarer Grünstrom direkt vom Produzenten

21.7.2013 - Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien auf ganz neue Weise und entlastet das EEG. (www.oekonews.at) weiter

Mehr Kunden, aber nicht mehr Ökostrom

18.7.2013 - Großteil des gehandelten Ökostroms stammt aus Umverteilung vorhandener Strommengen. (www.sonnenseite.com) weiter

Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil

17.7.2013 - ... fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien auf ganz neue Weise und entlastet das EEG. (www.sonnenseite.com) weiter

IEA: Wettbewerbsfähigkeit Erneuerbarer am Strommarkt nimmt weltweit immer mehr zu

11.7.2013 - Die Internationale Energie-Agentur (IEA) registriert eine zunehmende Wettbewerbsfähigkeit von erneuerbaren Energien im Stromsektor. Die Erzeugung von Strom aus Wasser, Wind, Sonne und anderen regenerativen Quellen werde bereits im Jahr 2016 höher sein als die Stromproduktion aus Gaskraftwerken. Zu diesem Zeitpunkt werde doppelt so viel Ökostrom als Atomstrom erzeugt, berichtet die IEA anlässlich der Veröffentlichung ihres ?Medium-Term Renewable Energy Market Report?. (www.sonnenseite.com) weiter

SPD-Arbeitsgruppe Energie schlägt neues Wälzungsmodell für EEG-Förderung vor

10.7.2013 - Die SPD hat einen konkreten Vorschlag zur Neuordnung des Strommarktes erarbeitet. Mit Blick auf die steigenden Förderkosten für Ökostrom nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG-Umlage) hat SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber ein neues Strommarktmodell vorgeschlagen, das 2014 eingeführt werden soll. ?Wir wollen den Hauptgrund (www.openpr.de) weiter

1.000 Solaranlagen helfen armen Familien in Bangladesch

6.7.2013 - Andheri-Hilfe Bonn und der Düsseldorfer Ökostromanbieter NATURSTROM AG haben gemeinsam die 1.000ste Solaranlage in Bangladesch errichtet. (www.sonnenseite.com) weiter

Berlin bekommt seinen ersten naturstrom-Laden

1.7.2013 - Berlin, 1. Juli 2013. Die NATURSTROM AG, einer der ersten unabhängigen Ökostromanbieter, eröffnet in Berlin einen Laden, in dem es ausschließlich um saubere Energie geht. Das Beratungsgeschäft in der Warschauer Straße 62 in Friedrichshain ist ab sofort Anlaufstelle für alle, (www.openpr.de) weiter

Neue Ökostrom-Tankstelle an der Insel Mainau

1.7.2013 - Der Ausbau des Tankstellennetzes für Elektroautos geht mit großen Schritten voran: Vor Kurzem eröffneten Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller und Mainau-Geschäftsführerin Bettina Gräfin Bernadotte eine neue Stromtankstelle auf dem Festlandparkplatz der Insel Mainau. Dort können Besucherinnen und Besucher, die mit einem Elektroauto anreisen, ab jetzt kostenlos Ökostrom der Stadtwerke Konstanz tanken. (www.solarportal24.de) weiter

Kurzschluss bei der Deutschen Bahn

28.6.2013 - Die Deutsche Bahn macht die Energiewende mitverantwortlich für anstehende Preissteigerungen. Das deutete Bahn Chef Rüdiger Grube in einem Interview mit der Bildzeitung an. 'Unsere Kostenbelastung steigt weiter - vor allem wegen der steigenden Umlage für Ökostrom und des jüngsten Tarifabschlusses. Diese erheblichen Zusatzkosten können wir nicht einfach ignorieren', sagte Grube. Nach Ansicht der SolarArt Kraftwerk 1 GmbH&Co.KG aus Lauda-Königshofen dient diese Drohkulisse mit steigenden Fahrpreisen hauptsächlich dem Erhalt der Privilegien bei der EEG-Umlage. Denn eigentlich verdient die Deutsche Bahn am Ausbau der Erneuerbaren Energien. (www.solarportal24.de) weiter

Atomstrom wird illegal produziert

22.6.2013 - Umweltverbände rufen Stromkunden auf, die rechtswidrige Lagerung von Atommüll nicht zu unterstützen und auf Ökostrom umzusteigen. (www.sonnenseite.com) weiter

Merkel will Ökostrom-Erzeuger an Energiewendekosten beteiligen

13.6.2013 - Bundeskanzlerin Angela Merkel will bei einer Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) die Empfänger von Ökostrom-Förderungen stärker an den Systemkosten beteiligen. (www.sonnenseite.com) weiter

Warum Ökostrom-Dumping an der Strombörse den Strompreis erhöht

10.6.2013 - Windkraftwerke und Solarkraftwerke erzeugen unzuverlässigen Ökostrom, der weit unter dem Erzeugerpreis an der Strombörse verkauft wird. Es wird das niedrigste Gebot akzeptiert. Bei einem Überangebot wird Ökostrom automatisch abgeschaltet, aber trotzdem vergütet, als sei er geliefert worden. Der überflüssige Strom (www.openpr.de) weiter

Das Märchen vom teuren Ökostrom

7.6.2013 - Offener Brief an Bundesumweltminister Peter Altmaier von Franz Alt. (www.oekonews.at) weiter

Das Märchen vom teuren Ökostrom

7.6.2013 - Franz Alt, Journalist und langjähriger Kämpfer für Erneuerbare Energien, wendet sich mit einem Offenen Brief an Bundesumweltminister Peter Altmaier. Er wirft Altmaier vor, mit seiner Politik der so genannten 'Strompreisbremse' der Energiewende zu schaden. Altmaiers 'Märchen vom teuren Ökostrom' stellt Alt die immensen Kosten entgegen, die auf uns zukommen, wenn wir nicht in die Energiewende, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz investieren. Die Energiewende, so Alt, sei keine Last, sondern die größte ökonomische, ökologische und soziale Chance für den Industriestandort Deutschland. (www.solarportal24.de) weiter

Das Märchen vom teuren Ökostrom

6.6.2013 - Offener Brief an Bundesumweltminister Peter Altmaier von Franz Alt. (www.sonnenseite.com) weiter

NEW bietet zwei neue Ökostromprodukte an

4.6.2013 - Das Versorgungsunternehmen NEW führt neue Ökostromprodukte ein und fördert den Ausbau erneuerbarer Energien in der Region Niederrhein (Mönchengladbach) Das niederrheinische Versorgungsunternehmen NEW bietet seinen Kunden ab sofort zwei neue Ökostrom-Tarife an, mit denen die Kunden aktiv die Energiewende unterstützen können. Die (www.openpr.de) weiter

Electrosuisse setzt auf Ökostrom vom Dach und vom Carport

2.6.2013 - Electrosuisse, SEV Verband für Elektro-, Energie- und Informationstechnik hat ihre Photovoltaikanlage in Betrieb genommen und setzt damit auf Ökostrom. (www.oekonews.at) weiter

Positive Umweltbilanz als Ziel: Trumau forciert Ökostromausbau

31.5.2013 - Die Marktgemeinde Trumau forcier in den nächsten Jahren den Ausbau der Ökostromerzeugung. Anlässlich der 875-Jahr-Feier präsentierte die Marktgemeinde dazu am Sonntag ihr Gesamtkonzept für die Energieversorgung der Zukunft. (www.oekonews.at) weiter

Ist das EEG Planwirtschaft?

31.5.2013 - Seit im Jahr 2.000 das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) in Kraft trat, verlief die Ökostrom-Entwicklung in Deutschland geradezu rasant nach oben. Aus 5% Ökostrom wurden bis heute 25%. Nun aber mehren sich die Stimmen, die behaupten, das EEG sei Planwirtschaft und müsse deshalb abgeschafft werden. Es sei überholt, andere marktwirtschaftliche Instrumente seien für die Energiewende erforderlich. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende bringt frischen Wind in den Strommarkt

28.5.2013 - Die Nachfrage der Konsumenten nach erneuerbaren und nachhaltig produzierten Energieformen steigt. Die Energie Calw GmbH trägt diesem Bedürfnis Rechnung und stellt seit Jahresbeginn auf der Webseite schwarzwald-energy.de Informationen zu ihren Ökoprodukten ins Netz. Ökostrom und Biogas zu fairen Preisen Durch das Online-Angebot (www.openpr.de) weiter

Power-to-Gas: Ökologisches Forschungsprojekt zu leistungsstarken Speichermedien

17.5.2013 - Riedlingen | Das Power-to-Gas-Verfahren (PtG) ermöglicht die Umwandlung von Ökostrom aus regenerativen Energien zu Erdgas, es ermöglicht damit auch eine flexible Speicherung der Öko-Energie. Seit Anfang dieses Jahres beschäftigt sich ein Forschungsverbund mit den Potenzialen der innovativen Technologie, die (www.openpr.de) weiter

Guter Tag für Genossenschaften / Bundestag verabschiedet Geldanlagen-Gesetz / Protest von Greenpeace Energy erfolgreich

17.5.2013 - Ökostrom-Anbieter wie Greenpeace Energy haben entscheidende Änderungen im neuen Kapitalanlagen-Gesetz erreicht, das dem Anlegerschutz dienen soll. (www.presseportal.de) weiter

Branchenkrieg in der Energiewirtschaft

17.5.2013 - (www.presseportal.de) weiter

Ökostromwerbung der Deutschen Bahn

11.5.2013 - Offener Brief von Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. und Bund der Energieverbraucher sowie Hintergründe. (www.sonnenseite.com) weiter

Ein Ökostrom-Leben: mit fünf Klicks 30 Tonnen CO2 einsparen

10.5.2013 - Wie die eigene Wechselentscheidung die CO2-Bilanz verändert und eine der größten Klimasünden verhindert; Beispiel Polarstern Allein durch einen nachhaltigen Strombezug kann jeder im Laufe seines Lebens bis zu rund 30 Tonnen CO2 einsparen.* Diese Menge ist vergleichbar mit dem Schadstoffausstoß eines (www.openpr.de) weiter

NaturEnergiePlus fördert die nachhaltige E-Mobilität jetzt auch auf zwei Rädern

7.5.2013 - Ausbau des Engagements in der E-Mobilität | Pedelec-Aktionsangebot für NaturEnergiePlus-Kunden Rheinfelden, 07.05.2013 Kunden von NaturEnergiePlus können sich nun über Elektromobilität auf zwei Rädern freuen. Denn der Ökostromanbieter aus Rheinfelden intensiviert mit einer Kooperation mit der Shokes GmbH aus Frankfurt am Main, einem (www.openpr.de) weiter

Conergy weitet Kooperation mit Energieversorgern aus

2.5.2013 - In diesen Minuten weiht die Conergy AG zusammen mit den Stadtwerken Winsen (Luhe) sowie dem Landkreis Harburg ein 100 Kilowatt starkes Photovoltaik-Kraftwerk auf dem Landkreisgebäude Harburg in Winsen an der Luhe, südlich von Hamburg ein. Über 400 Photovoltaik-Module produzieren etwa 82.000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr – dies entspricht dem jährlichen Verbrauch von rund 23 Privathaushalten. Dabei vermeidet die Anlage gleichzeitig mit 40 Tonnen so viel schädliche CO2 Emissionen pro Jahr wie vier Hektar Wald im gleichen Zeitraum absorbieren könnten. (www.solarportal24.de) weiter

Volkswagen und LichtBlick bieten Ökostrom für Elektro-Autos an

1.5.2013 - (www.presseportal.de) weiter

Clubstrom mit TÜV Zertifikat ? exclusiv mit HFO Energy GmbH vermarkten...

30.4.2013 - Clubstrom bietet günstigen Ökostrom für Deutschland. Mit einen einheitlichen kWh-Preis ab 24,99 Cent./kWh (incl. Aller Energiesteuern) und nur 7,99 Euro Grundpreis monatlich. Der Produktgeber SWP Stadtwerke Pforzheim bietet seit über 100 Jahren eine zuverlässige, sichere Stromversorgung. Clubstrom bietet bis zu (www.openpr.de) weiter

SolarFuel heißt jetzt ETOGAS - Neuer Firmenname für Power-to-Gas-Anlagenbauer / Umfirmierung des Stuttgarter Unternehmens / Geschäftsfeld jetzt deutlicher im Namen verankert.

29.4.2013 - Energie News / Stuttgart. Die SolarFuel GmbH hat ihren Namen geändert. Der Stuttgarter Anlagenbauer heißt ab sofort ETOGAS GmbH. Der neue Firmenname soll die Unternehmensaktivitäten noch besser abbilden. Die Namensänderung ist Teil der Professionalisierung des Unternehmens, das sich in den vergangenen Monaten personell verstärkt hat und auf eine zweite Kapitalerhöhung zurückblicken kann. Die Gesellschafterstruktur bleibt gleich, auch auf bestehende Verträge hat die Umfirmierung keinen Einfluss. ETOGAS entwickelt, baut und verkauft Power-to-Gas-Anlagen zur Umwandlung von überschüssigem Ökostrom in Wasserstoff und Methan. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ostdeutsche Länder führend bei der Ökostromerzeugung

26.4.2013 - Portalbietet zum Tag der Erneuerbaren Energien aktuelle bundesländergenaue Daten. (www.sonnenseite.com) weiter

Suchen und Finden: Informationsplattform für ?echten? Ökostrom - "Echten" Ökostrom finden / EcoTopTen testet 29 Ökostromanbieter / Kampagne für nachhaltigen Konsum

23.4.2013 - EcoTopTen ist eine groß angelegte Kampagne für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat. Ziel ist es, den Konsumenten die Kaufentscheidung zu erleichtern. In regelmäßigen Abständen empfehlen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Auswahl an so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Aktuell hat sich EcoTopTen mit Ökostromanbietern beschäftigt. CleanTech & Energie News / Berlin, Freiburg. Welche Ökostromangebote nützen der Umwelt wirklich? – Diese Frage stand im Fokus des EcoTopTen-Tests. Auf der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Lieferstopp bei Optimal Grün und Löwenzahn Energie - Alternative Ökostrom Wemio

22.4.2013 - Die Flexstrom-Töchter Optimal Grün und Löwenzahn Energie haben ihre Strom- und Gasversorgung eingestellt. Dies melden die Ökostromanbieter auf ihren Webseiten. Bereits seit Freitag liefert Flexstrom nicht mehr. (www.presseportal.de) weiter

3. Ökostrom-Wechselwoche vom 29. April bis 5. Mai

22.4.2013 - Das Bündnis 'Atomausstieg selber machen' ruft Verbraucherinnen und Verbraucher zur dritten Ökostrom-Wechselwoche auf, die bundesweit vom 29. April bis 5. Mai stattfindet. Unter dem Motto 'Rein ins Studium - raus aus Atomstrom!' richtet sich der Appell dieses Jahr insbesondere an Studierende, die erstmalig ihren Stromanbieter selbst bestimmen können: Denn in 10 der 25 größten deutschen Studentenstädte sind Atomkraftwerksbetreiber an der Stromversorgung beteiligt. (www.solarportal24.de) weiter

Echten Ökostrom finden mit EcoTopTen

20.4.2013 - Pünktlich zum Tag der Erneuerbaren Energien am 27. April zeigt EcoTopTen, welche Ökostromangebote der Umwelt wirklich nützen. (www.sonnenseite.com) weiter

Ökostrom: Grüner Strom immer beliebter

19.4.2013 - Immer mehr Haushalte vollziehen die Umstellung auf grünen Ökostrom. So stieg der Anteil der Erneuerbaren Energien am gesamten Strommix laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft 2012 auf über 22 Prozent. Mittlerweile bieten rund 730 Stromlieferanten in Deutschland einen Ökotarif an. Achten sollten Wechselwillige jedoch auf Täuschungsmanöver im Ökostromdschungel: Nicht überall wo Ökostrom drauf steht ist auch echter Ökostrom drin. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom: Grüner Strom immer beliebter / TÜV Rheinland: Ökologisches Engagement der Anbieter / Bei der Ökostromtarifwahl auf Prüfsiegel

19.4.2013 - Umweltfreundliche Stromangebote sind gefragter denn je. Immer mehr Haushalte vollziehen die Umstellung auf grünen Ökostrom. (www.presseportal.de) weiter

Ökostrom-Vorreiter feiert Jubiläum

19.4.2013 - Vor genau 15 Jahren gründeten Mitglieder aus Umwelt- und Ökoenergieverbänden die Naturstrom AG. Der Vision, die seinerzeit zur Gründung führte, sei man bis heute treu geblieben, wie der Vorstandsvorsitzende Dr. Thomas E. Banning betont: 'Wir sehen uns als Bürgerenergiegesellschaft in Form einer AG', beschreibt er. 'Unser Ziel war und ist es, eine Energiewende voranzubringen, die möglichst dezentral organisiert ist, und den Bürgerinnen und Bürgern Beteiligungsmöglichkeiten und Mitsprache bietet.' (www.solarportal24.de) weiter

Echten Ökostrom finden mit EcoTopTen

18.4.2013 - Pünktlich zum Tag der Erneuerbaren Energien am 27. April zeigt EcoTopTen, welche Ökostromangebote der Umwelt wirklich nützen. Dietlinde Quack, Projektleiterin von EcoTopTen erklärt: 'Im Gegensatz zu den meisten anderen 'grünen Stromangeboten' fördern die von uns empfohlenen Ökostrom-Produkte den Neubau von Erneuerbare Energien-Anlagen. Damit tragen sie dazu bei, dass mehr Strom aus Sonne, Wind, Wasser, Geothermie oder Biomasse produziert wird und nützen so auch in Zukunft der Umwelt.' (www.solarportal24.de) weiter

Günstigster Kraftstoff in Deutschland: CNG aus Biomethan / Energiewende an der Tankstelle ohne Mehrkosten möglich

17.4.2013 - Laut der aktuellen Erhebung des neutralen Verbraucherportals gibgas.de ist CNG aus Biomethan derzeit der günstigste Kraftstoff in Deutschland. (www.presseportal.de) weiter

Rege Diskussion zu Ökostromförderung auf Enquete der E-Control

17.4.2013 - Rund 150 Gäste bei Veranstaltung des Regulators (www.oekonews.at) weiter

Flexstrom-Pleite: Verbraucher- und Umweltschützer warnen vor unseriösen Billiganbietern

17.4.2013 - Das Bündnis 'Atomausstieg selber machen' ruft Stromkundinnen und -kunden dazu auf, nicht nach dem günstigsten Preis zu entscheiden. Erst am Freitag hatten der vielfach kritisierte Billigstromanbieter Flexstrom sowie seine Ökostrom-Töchter Löwenzahn Energie und Optimal Grün Insolvenz anmelden müssen. Im Gegensatz zu Billiganbietern bewährten sich die unabhängigen Ökostromanbieter seit über 12 Jahren durch nachhaltiges Wirtschaften in ökologischer und ökonomischer Hinsicht, wie das Bündnis hervorhebt. (www.solarportal24.de) weiter

StromMix-Navigator erlaubt Berechnung des Strommixes der heimischen Steckdose

17.4.2013 - Ob verschiedenen Anbieter Ihren Strom als gelb, grün oder Ökostrom bezeichnen ist eine Sache. Die andere ist, was tatsächlich aus der heimischen Steckdose kommt. (www.sonnenseite.com) weiter

NaturEnergiePlus gründet Beirat für Nachhaltigkeit

9.4.2013 - mit Experten aus Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft | für Impulse und Ideen für nachhaltige Angebote, Kooperationen und Maßnahmen Rheinfelden, 09.04.2013 Der Ökostromanbieter NaturEnergiePlus hat einen interdisziplinären Beirat ins Leben gerufen. Dieser soll dabei unterstützen, das unternehmerische Handeln noch nachhaltiger zu gestalten und (www.openpr.de) weiter

Wirtschaftsforum.de: Kommentar zum Stromexport-Überschuss

9.4.2013 - Unglaublich, aber wahr: Wirtschaft und Verbraucher in Deutschland zahlen indirekt den Strom für die Nachbarländer. Weil ein Überangebot produziert wird, muss subventionierter Ökostrom ins Ausland verscherbelt werden ? teilweise sogar zum Nulltarif. Das ist das Ergebnis einer völlig verfehlten Energiepolitik (www.openpr.de) weiter

Vier BürgerInnen-Solarkraftwerke in Wien am Netz

9.4.2013 - Mit Hilfe von BürgerInnenbeteiligung können rund 800 Haushalte mit Ökostrom versorgt werden- Das 4. Solarkraftwerk ging in Wien-Liesing ans Netz. (www.oekonews.at) weiter

Studie: Wie die Deutschen auf steigende Energiepreise reagieren / Ein Viertel schränkt Konsum ein, um finanzielle Mehrbelastung auszugleichen / Besserverdiener investieren in energieeffiziente Geräte

3.4.2013 - Die Energiekosten steigen deutlich an. Mit 54 Prozent versucht die Mehrheit der deutschen Konsumenten, über Energiesparmaßnahmen die zunehmenden Kosten zu kompensieren. (www.presseportal.de) weiter

Saubere Sache: LichtBlick-Strom für Berliner Kultur

3.4.2013 - Seit Januar 2013 werden die rund 3.000 Kulturveranstaltungen, die die Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB) jährlich in Berlin organisiert, mit zertifiziertem Ökostrom von LichtBlick betrieben. Unter dem Dach der KBB vereinen sich das Haus der Kulturen der Welt mit dem Carillon, die Berliner Festspiele mit dem Martin-Gropius-Bau sowie die Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale). (www.solarportal24.de) weiter

Kein Aprilscherz: Die Bahn will grüner werden - Insbesondere im Fernverkehr soll Ökostrom zum Einsatz kommen / Öko-Ticket kostet 1 Euro mehr

1.4.2013 - Die Deutsche Bahn AG setzt im Fernverkehr auf Ökostrom: mit dem heutigen Tag werden rund fünf Millionen BahnCard- und Zeitkarten-Inhaber in den ICE-, Intercity- und Eurocity-Zügen der DB mit 100 Prozent Ökostrom unterwegs sein. Die Kosten für dieses Angebot trägt die DB. Auch alle im bahn.corporate registrierten Geschäftsreisenden fahren dann im Fernverkehr der DB CO2-frei. Mindestens 75 Prozent aller Fahrten im Fernverkehr innerhalb Deutschlands werden somit ausschließlich mit Strom aus erneuerbaren Energien durchgeführt. Cleantech, Mobilität News / Berlin. Auch Käufer [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Gute Ökostrom-Tarife günstiger als Grundversorgung

30.3.2013 - Wer sich bisher noch nie um einen Stromanbieterwechsel gekümmert hat, kann durch den Wechsel zu einem guten Ökostromtarif 407 Euro einsparen. (www.sonnenseite.com) weiter

Gehrlicher Solar AG baut 5,3 MWp Photovoltaik-Park entlang Bahnlinie

29.3.2013 - Am 20. März 2013 hat die Gehrlicher Solar AG mit dem Bau des Photovoltaik-Parks Neustadt-Bahn begonnen. Die Photovoltaik-Anlage mit einer Nennleistung von 5,3 MWp verläuft entlang der Bahnlinie von Coburg nach Ernstthal am Rennsteig und soll jährlich rund 5,25 Millionen Kilowattstunden Ökostrom produzieren. Dies deckt den Bedarf von mehr als 1.500 Drei-Personen-Haushalten und spart verglichen mit fossiler Stromerzeugung jährlich rund 4.725 Tonnen CO2 ein. Besondere Herausforderung ist die Lage in einem Wasserschutzgebiet. (www.solarportal24.de) weiter

verivox: Gute Ökostrom-Tarife günstiger als Grundversorgung

28.3.2013 - Wer sich bisher noch nie um einen Stromanbieterwechsel gekümmert hat, kann durch den Wechsel zu einem guten Ökostromtarif 407 Euro einsparen. 'Der Anbieterwechsel lohnt sich für Verbraucherinnen und Verbraucher dann doppelt. Sie können den Ausbau der Erneuerbaren Energien unterstützen und ihre jährlichen Stromkosten deutlich senken', sagt Jan Lengerke, Mitglied der Geschäftsleitung bei verivox. Bei der Entscheidung für einen Ökostrom-Tarif sollten Verbraucherinnen und Verbraucher darauf achten, welche Gütesiegel das jeweilige Produkt aufweisen kann. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe moderiert Bürgerdialog zur Westküstenleitung in Schleswig-Holstein

26.3.2013 - Zehnteilige Veranstaltungsreihe beginnt im April 2013 - Ziel ist der frühzeitige Austausch zwischen Übertragungsnetzbetreiber und betroffenen Bürgern (www.presseportal.de) weiter

Ökostromanbieter aus dem Schwarzwald

26.3.2013 - Mit dem "Schwarzwald im Haus" einer Energie aus 100% Wasserkraft und damit aus einer 100% CO2-freien Energieproduktion sowie zertifiziertem Biogas leisten Sie auch einen guten Beitrag mit positiven Auswirkungen auf Umwelt und Klima. Das Ziel von schwarzwald energy ist die Bündelung (www.openpr.de) weiter

Pressbaum: Erste Gemeinde Österreichs mit Ökostrom-Auszeichnung

23.3.2013 - Eine neue Plakette, die das Lebensministerium für Betriebe, öffentliche Einrichtungen und Gemeinden mit 100 % Umweltzeichen-Ökostrom Bezug vergibt, wurde, als erster Gemeinde in Österreich, der Stadtgemeinde Pressbaum verliehen (www.oekonews.at) weiter

Verwertung von bisher ungenutztem Ökostrom

21.3.2013 - Eine hochdynamische Technologie von Siemens soll bisher ungenutzten Wind- oder Solarstrom in Wasserstoff umwandeln und eine Speicherung ermöglichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiegemeinschaft bringt in Bützow großes Sonnenkraftwerk ans Netz - 3 MWp / 13.000 Module / 4,6 Mio. Invest / 3 Mio kWh Jahresertrag

19.3.2013 - Solar News / Bützow. Die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG (NEG) hat am Freitag in Bützow ihr bisher größtes Photovoltaik-Kraftwerk eingeweiht. Die Anlage im Bützower Gewerbegebiet erzeugt Ökostrom aus Sonnenlicht mit einer Spitzenleistung von 3 Megawatt peak. Auf der 19.000 m² großen Fläche im Gewerbegebiet am Nebelring wurden insgesamt 13.152 Solarmodule der Firma REC und 414 ?Diehl AKO? Wechselrichter installiert. In dieses Projekt die NEG investierte etwa 4,6 Mio Euro. Die Energiegemeinschaft rechnet mit einem Jahresertrag ca. 3 Mio. kWh, die in [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ökostrom für 19,9 Cent bei WebDesign Bayerwald STROM

18.3.2013 - Wie soeben von WebDesign Bayerwald STROM zu erfahren war, bietet dieser 100% Ökostrom zu 19,9 Cent kW / h und 7,90 ? monatlicher Grundgebühr an. Alle Preise für den Privattarif sind selbstverständlich incl. MwSt. und aller Abgaben. Es gibt eine Energiepreisgarantie (www.openpr.de) weiter

Energiegemeinschaft bringt großes Photovoltaik-Kraftwerk ans Netz

18.3.2013 - Die Norddeutsche Energiegemeinschaft eG (NEG) hat am Freitag in Bützow ihr bisher größtes Photovoltaik-Kraftwerk ein. Die Anlage im Bützower Gewerbegebiet erzeugt Ökostrom aus Sonnenlicht mit einer Spitzenleistung von 3 Megawatt peak. Die Energiegemeinschaft rechnet mit einem Jahresertrag zirka 3 Millionen Kilowattstunden, das entspricht einem Jahresverbrauch von etwa 850 Haushalten. (www.solarportal24.de) weiter

?Bei der Energie-Wahl gibt es keine Nichtwähler?

13.3.2013 - Seit der Öffnung des Energiemarktes ist die Tarifvielfalt im Strommarkt drastisch gestiegen. Heute haben deutsche Haushalte pro Postleitzahlengebiet die Wahl zwischen durchschnittlich mehr als 126 Stromanbietern.* Von den bundesweit insgesamt mehreren Tausend Tarifen werden dabei rund 40 Prozent als Ökostromtarife (www.openpr.de) weiter

MaxEnergy informiert: Keine Aussicht auf Strompreisbremse - Was kann ich selber tun, um Kosten zu sparen?

11.3.2013 - Streit um Ökostrom-Umlage: Wir bringen Licht ins Dunkel Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, Senkung der Stromsteuer, Kürzung der Förderungen: (www.openpr.de) weiter

Gemeinsam in eine neue Energiewelt

2.3.2013 - Der Aufbau des oekostrom-Windparks Kittsee im Zeitraffer. Eine Produktion von k-works für oekostrom - Ein interessanter Kurzfilm (www.oekonews.at) weiter

MaxEnergy informiert: Steigende Strompreise bei sinkenden Börsenkursen ? wie passt das zusammen?

26.2.2013 - Streit um Ökostrom-Umlage: Wir bringen Licht ins Dunkel Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, Senkung der Stromsteuer, Kürzung der Förderungen: (www.openpr.de) weiter

1. eRUDA – Strom komplett aus erneuerbaren Quellen

26.2.2013 - Mit über 40 eMOBILEN eine der größten eMOBIL Fahrten in Deutschland weiter

Vorzeige-Energiekommune Arzfeld dank NATURSTROM AG mit mehr Wind

25.2.2013 - Arzfeld, 25. Februar 2012. Die neue Windenergieanlage des Ökostromanbieters NATURSTROM AG auf der Gemarkung der Ortsgemeinde Lichtenborn produziert nach Abschluss routinemäßiger Wartungsarbeiten nun sauberen Strom für rund 1.500 Haushalte. Ende Dezember hatte die Anlage ihren Netzanschluss erhalten, bei einer installierten (www.openpr.de) weiter

Meisterlich vorbildlich: Borussia Dortmund setzt auf Ökostrom - Ökostromanbieter LichtBlick beliefert den amtierenden Deutschen Meister mit Ökostrom / Strom09.de

25.2.2013 - Natürlich ist es auch eine Marketing-Aktion von Borussia Dortmund, seines Zeichens Deutsche Fußballmeister, und dem Ökostromanbieter LichtBlick: Unter dem Motto “Volle Pulle Zukunft” versorgen die Hamburger von LichtBlick künftig nicht nur Dortmunds Borussia selbst mit Ökostrom, sondern gleich noch deren Fans dazu – falls diese mitmachen und den Strom09 sexy finden. Cleantech und Ökostrom News / Hamburg, Dortmund. “Unser Versprechen lautet: Ab sofort nutzen wir für den Signal Iduna Park, das Trainingsgelände und die Geschäftsstelle zu 100 Prozent umweltfreundlichen LichtBlick-Strom”, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ökostrom für den Deutschen Meister und seine Fans

22.2.2013 - Borussia Dortmund steht als Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger für maximal energiegeladene Auftritte - auf dem Rasen, aber auch abseits der großen Fußballbühnen. Es ist ein klar formuliertes Ziel des BVB, seiner gesellschaftlichen Verantwortung auf unterschiedlichsten Gebieten zunehmend gerecht zu werden. Dies betrifft nicht zuletzt einen verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom für den Deutschen Meister und seine Fans / LichtBlick wird Energiepartner des BVB

22.2.2013 - Borussia Dortmund steht als Deutscher Meister und DFB-Pokalsieger für maximal energiegeladene Auftritte - auf dem Rasen, aber auch abseits der großen Fußballbühnen. (www.presseportal.de) weiter

Streit um Ökostrom-Umlage: Ein einfacher Überblick für Verbraucher

22.2.2013 - Jede Woche was Neues - MaxEnergy informiert Streit um Ökostrom-Umlage: Ein einfacher Überblick für Verbraucher Diskussionen über die Ökostrom-Umlage bestimmen seit Wochen die Medien. Fast täglich haben Politiker neue Pläne, wie ein weiterer Anstieg der Strompreise gebremst werden soll. Einfrieren der Umlage, (www.openpr.de) weiter

Bioland und Naturland kritisieren Schnellschuss zum EEG / Ausbau von Biomasseanlagen im Öko-Landbau blockiert

22.2.2013 - Bioland und Naturland kritisieren die Vorschläge der Bundesminister Altmaier und Rösler zur Umgestaltung des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und fordern bei der Biogasproduktion eine verstärkte Nutzung von Gülle, Mist und Kleegras aus ökologischem Landbau. (www.presseportal.de) weiter

Stuttgarter Zeitung: Populismus und Herumdoktern

21.2.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier hat recht: Es ist höchste Zeit, die deutsche Energiewende auf ein neues Fundament zu stellen. Was jetzt notwendig wäre, wäre ein Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2.0, das die Ökostromproduzenten näher an den Markt heranführt. Ein Weg dahin könnte beispielsweise sein, dass die Grünstromerzeuger - zumindest bei marktreifen Technologien wie Windkraft - einen Aufschlag auf den Börsenpreis erhalten statt einer festen Vergütung. Das würde den Anreiz setzen, Ökostrom dann verfügbar zu machen, wenn die Marktpreise hoch sind, also mehr Strom benötigt wird. (www.solarportal24.de) weiter

Ford Focus Electric tankt GSL-zertifizierten Ökostrom

21.2.2013 - Fahrer des neuen Ford Focus Electric können Ökostrom beziehen, der das Grüner Strom Label Gold trägt / Ökostromangebote der RheinEnergie AG und der NATURSTROM AG stehen zur Auswahl (www.presseportal.de) weiter

Studie Stromanbieter: Defizite beim Service werden größer - Stadtwerke München ist Testsieger, Stadtwerke Flensburg beim Ökostrom vorn

21.2.2013 - Den geplanten Ausstieg aus der Atomenergie finanziert der Staat unter anderem durch die Erhöhung der EEG-Umlage. So schießen die Strompreise weiter nach oben und immer mehr Verbraucher stehen einem Anbieterwechsel offen gegenüber. (www.presseportal.de) weiter

Naturstrom-Vorstand kritisiert einseitige EEG-Debatte

20.2.2013 - 'Die aktuelle, durch einzelne Politiker und Medien angefeuerte Diskussion zur Energiewende blendet sämtliche positiven und kostensenkenden Effekte durch den Ökostrom-Ausbau konsequent aus. Betrachtet werden immer nur die – teilweise nur grob geschätzten – Kosten, vor allem die EEG-Umlage. Der Nutzen spielt hingegen keine Rolle', kritisiert Dr. Thomas E. Banning, Vorstand der Naturstrom AG. Ausgerechnet der Umweltminister erwecke den Eindruck, als sei jeder Euro, der in unsere Energieversorgung fließt, allein den Erneuerbaren zuzurechnen, was 'absurd' sei. (www.solarportal24.de) weiter

Kritik an Altmaiers Viele-Nullen-Spiel

20.2.2013 - Die Ausgaben für Ökostrom könnten sich im Laufe der Zeit auf eine erschreckend klingende Summe addieren, warnte Umweltminister Peter Altmaier am Mittwoch. (www.sonnenseite.com) weiter

Stromkosten: Bundesbürger wollen Verhalten ändern

20.2.2013 - 76 Prozent aller Bundesbürger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten in diesem Jahr mit bewussten Verhaltensänderungen im Alltag zu begegnen. Zwei Drittel würden zur Unterstützung beim Stromsparen eine kostenlose Energieberatung in Anspruch nehmen, die Bundesumweltminister Peter Altmaier bis 2020 für alle Bürger in Aussicht stellt. Ein Viertel gibt an, das Angebot wahrscheinlich nicht zu nutzen ? zwölf Prozent lehnen es generell ab. Dies sind Ergebnisse der repräsentativen Studie ?Stromsparen in deutschen Haushalten? des Energieanbieters LichtBlick. Cleantech und Ökostrom News / [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Stromverbrauch: Drei Viertel wollen sich wegen hoher Strompreise einschränken / 63 Prozent an kostenloser Energieberatung interessiert (BILD)

20.2.2013 - 76 Prozent aller Bundesbürger haben sich vorgenommen, den gestiegenen Stromkosten in diesem Jahr mit bewussten Verhaltensänderungen im Alltag zu begegnen. (www.presseportal.de) weiter

Enerix und NaturWatt schließen Vertriebskooperation für Ökostrom

19.2.2013 - Viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer nutzen heute bereits mit Photovoltaik-Anlagen und Solarstromspeichern die Möglichkeit, sich mit umweltfreundlichem Solarstrom selbst zu versorgen. Trotz einer Selbstversorgung von bis zu 80 Prozent muss noch Strom vom Energieversorger zugekauft werden. Die Enerix Alternative Energietechnik (Regensburg) bietet ab sofort ihren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, diese Lücke mit Ökostrom des bundesweit tätigen Ökostrom-Anbieters NaturWatt zu schließen. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom verdrängt Atomstrom: ?Es baut sich ein Gegendruck auf? - Interview mit Dr. Thomas E. Banning - Vorstandssprecher der NATURSTROM AG

15.2.2013 - Dezentrale Stromversorgung, intelligente Stromnetze: Viele Experten scheitern an der Aufgabe, diese Zusammenhänge einfach zu erläutern. Doch Dr. Thomas E. Banning, Vorstandssprecher der NATURSTROM AG, erklärt im Gespräch mit Ingo Leipner (vielen Dank für die Bereitstellung des Interviews!), warum die künftige Stromversorgung einer Seenplatte gleicht ? und Atomkraftwerke nicht mehr in der Lage sein werden, das System massiv mit ihrem Strom zu fluten. CleanThinking.de: Das Stromnetz in Deutschland ist ein sehr komplexes System. Wie lässt es sich einfach erklären? Banning: Strom [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Erneuerbare-Energien-Branche warnt vor Abwürgen der Energiewende / Vorschläge von Altmaier und Rösler würden Ausbau Erneuerbarer Energien auf einen Bruchteil beschränken

14.2.2013 - Sollte es zu einer Umsetzung der heute von den Bundesministern Altmaier und Rösler unterbreiteten Vorschläge zur Energiewende kommen, befürchtet die Erneuerbare-Energien-Branche einen massiven Markteinbruch bei Investitionen in regenerative Kraftwerke sowie ein Ausbremsen des Klimaschutzes. (www.presseportal.de) weiter

Energiewende: Altmaier und Rösler präsentieren gemeinsames Konzept

14.2.2013 - Die Bundesminister Peter Altmaier (CDU) und Phillip Rösler (FDP) haben sich offenbar im Vorfeld des heutigen Sondertreffens mit den Ministerinnen und Ministern der Länder auf ein gemeinsames Konzept zur Begrenzung der Energiekosten für Verbraucherinnen und Verbraucher geeinigt. Demnach sollen neue und bestehende Photovoltaik- und Windparks sowie die energieintensive Industrie einen Beitrag zur Kostendämpfung der Ökostrom-Umlage leisten, teilte Altmaiers Sprecher Dominik Geißler mit. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom: NRW sieht kaum Einigungschance

14.2.2013 - Nordrhein-Westfalens Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) sieht wenig Chancen für eine Einigung von Bund und Ländern auf eine Reform der Ökostrom-Förderung beim heutigen Umweltministertreffen in Berlin. In Berlin treffen am heutigen Donnerstag die Umweltminister der Länder mit Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) zusammen, um die Chancen für eine Einigung über Maßnahmen gegen den weiteren Anstieg der Ökostrom-Umlage noch vor der Bundestagswahl im Herbst auszuloten. (www.solarportal24.de) weiter

Bürgerinitiative: Ostküstentrasse für Ökostrom nicht notwendig - Politik darf sich nicht über Bürgerinteressen hinwegsetzen / Landesregierung soll Entscheidung der Bundesnetzagentur akzeptieren

13.2.2013 - Pohnsdorf (ots) - Die Bürgerinitiative "Unter Hochspannung" im Kreis Plön kritisiert das Vorgehen der Regierung bei der Entscheidung um den Bau einer Hochspannungstrasse. (www.presseportal.de) weiter

Ökostrom: Mehr als nur günstig

13.2.2013 - Die Zahl der Ökostrom-Kundinnen und -kunden stieg aufgrund des 'Fukushima-Effekts' in 2011 stark an. Doch mittlerweile erwarten Endverbraucherinnen und -verbraucher von ihren Versorgern nicht mehr nur ein günstiges Ökostrom- Angebot – in den Fokus rücken neue, zusätzliche Anforderungen, welchen die Anbieter gerecht werden müssen. Dies ist eines der Ergebnisse der aktuell erstellten Studie 'Ökostrom: Neue Geschäftsmodelle und Vertriebswege'. (www.solarportal24.de) weiter

EEÖ: Mythos "Teurer Ökostrom"

12.2.2013 - Sieben Fakten zu Ökostrom und den Kosten der Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Plank: AK-Argumente zu den Ökostrom-Kosten nicht nachvollziehbar

12.2.2013 - (www.oekonews.at) weiter

ENTEGA als Kooperationspartner der Berlinale sucht ?Klimahelden? - CleanThinking.de erhält Siegel als CO2-neutrales Blog

11.2.2013 - Anlässlich der Berlinale startete der Ökostromanbieter ENTEGA als deren Kooperationspartner die Aktion “Mission Zero Emission”. Klimahelden wurden gesucht. Das Ziel: CO2-Reduktion. Bereits seit mehreren Jahren verbressert ENTEGA als Kooperationspartner die CO2-Bilanz des Berliner Filmfestivals. So wurden beispielsweise die Berlinale-Büros auf Ökostrom umgestellt und auf Papiereinsparungen geachtet. Um die Klimabilanz weiter zu verbessern sucht ENTEGA nun Verbündete bzw. Medienpartner aus der Bloggerszene, die zum Klimahelden ernannt und das Siegel “CO2-neutraler Blog” erhalten. Wie sich dies rechtfertigt? ENTEGA macht die Blogs der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Stuttgart wird noch „grüner“

11.2.2013 - In Stuttgart wurde am Samstag, den 2. Februar 2013 mit Unterstützung der Elektrizitätswerke Schönau das Zeitalter einer erneuerbaren und bürgernahen Energieversorgung eingeläutet. Denn mit dem Vertriebsstart des neuen Ökostrom- und Gasversorgers stuttgartENERGIE sind ehrgeizige ökologische Ziele verknüpft. Bis 2020 will stuttgartENERGIE Grundversorger der Landeshauptstadt sein und alle Stuttgarter Haushalte mit 100 Prozent Ökostrom aus Kraftwerken der Stadtwerke Stuttgart bedienen. Dazu sollen bis 2020 800 Millionen Euro in ökologische Energieerzeugungsanlagen investiert werden. (www.solarportal24.de) weiter

NaturEnergiePlus-Community entschied über Investition in Erneuerbare Energien

8.2.2013 - Ökostromanbieter geht neue Wege bei der Förderung Erneuerbarer Energien - Windprojekt bei der Facebook-Abstimmung vorn. Rheinfelden, 07.02.2013. Wind, Sonne oder Biomasse? Die Energiewende ist partizipativ ? sagt sich der badische Ökostromanbieter NaturEnergiePlus und ließ seine Community über die nächste Investition in (www.openpr.de) weiter

Immobilien: Jeder zweite Interessent achtet auf geringe Energiekosten / Wärmedämmung verliert an Bedeutung

7.2.2013 - 52 Prozent aller Interessenten achten beim Kauf oder bei der Anmietung von Immobilien auf eine günstige Energiebilanz. (www.presseportal.de) weiter

Geht es den Ökostromerzeugern an den Kragen?

6.2.2013 - Der Umweltminister Peter Altmaier will die Ökostromumlage einfrieren. Der Ausbau der Windstromanlagen, Solarstromanlagen und Biostromanlagen soll aber planmäßig fortgeführt werden. Dies ist nur möglich, wenn die Vergütungssätze reduziert werden. Anlagenbetreiber müssen sich dann mit deutlich geringeren Gewinnen abfinden. Die Erhöhung der (www.openpr.de) weiter

Greenpeace: Industrie ist Trittbrettfahrer bei Ökostromausbau

6.2.2013 - Unternehmen profitieren von billigerem Strom, wollen aber nicht mit bezahlen (www.oekonews.at) weiter

Grüne fordern Offenlegung der Kostenverteilung zwischen Haushalten und Industrie

6.2.2013 - Brunner: Ökostrom sichert leistbare Energie (www.oekonews.at) weiter

NATURSTROM AG und Eine Welt Netz NRW gemeinsam gegen Klimawandel

5.2.2013 - Düsseldorf, 4. Februar 2013. Der unabhängige Ökostromanbieter NATURSTROM AG und das Eine Welt Netz NRW, der Dachverband entwicklungspolitischer Vereine in Nordrhein-Westfalen, treten gemeinsam für Klimaschutz und Energiewende ein. Mit einer NRW-weiten Plakatkampagne rufen die Partner den globalen Klimawandel zurück ins (www.openpr.de) weiter

LichtBlick präsentiert das „Betriebssystem für die Energiewende“

5.2.2013 - Weil die Energiewelt nicht nur grüner, sondern auch dezentraler wird und in Zukunft Millionen Photovoltaik-Anlagen, Windräder, ZuhauseKraftwerke, Batteriespeicher und Elektroautos vernetzt und gesteuert werden können und müssen, braucht es ein 'Betriebssystem für die Energiewende'. So nennt der Ökostrom-Anbieter LichtBlick den SchwarmDirigenten, eine Software, die dezentrale Kraftwerke und Speicher steuert, vernetzt und optimiert. (www.solarportal24.de) weiter

LEBEN mit der ENERGIEWENDE: Mehr als 100% Ökostrom - aber nicht für den Export!

3.2.2013 - Katrin Lange, Amt Meyenburg im Interview mit Frank Farenski - VIDEO (www.oekonews.at) weiter

Gemeinsam gegen Klimawandel

2.2.2013 - Der unabhängige Ökostromanbieter Naturstrom AG und das Eine Welt Netz NRW, der Dachverband entwicklungspolitischer Vereine in Nordrhein-Westfalen, treten gemeinsam für Klimaschutz und Energiewende ein. Im Rahmen einer Kampagne unterstützt die Naturstrom AG für jede Verbraucherin und jeden Verbraucher, die durch eine aktuell gestartete Plakat-Aktion auf den zertifizierten Ökostrom des Düsseldorfer Unternehmens umsteigt, die Arbeit des Eine Welt Netzes NRW. (www.solarportal24.de) weiter

Im Schwarm unterwegs / Greenpeace Energy, Planet energy und Stadtwerk Haßfurt testen virtuelles Kraftwerk

1.2.2013 - Die Hamburger Energie-Genossenschaft Greenpeace Energy, das Tochterunternehmen Planet energy und das Stadtwerk Haßfurt haben mit dem Test eines so genannten virtuellen Kraftwerkes begonnen. (www.presseportal.de) weiter

Altmaiers Bremse für Stromkosten bleibt umstritten

30.1.2013 - Auf ein gemischtes Echo stoßen die Vorschläge von Umweltminister Peter Altmaier zur Begrenzung der Stromkosten per Einfrieren der EEG-Umlage, Abgaben für Besitzer von Ökostrom-Anlagen und Korrektur der Ausnahmeregeln für Unternehmen, die von der EEG-Umlage befreit sind. Die EEG-Umlage, mit der... (www.enbausa.de) weiter

Naturstrom AG und Ford bieten saubere Elektromobilität an

28.1.2013 - Der Ökostrom- Anbieter Naturstrom und Ford Deutschland bieten künftig eine attraktive Lösung für nachhaltige Elektromobilität an. Käuferinnen und Käufer des neuen Ford Focus Electric, der Mitte 2013 in Deutschland auf den Markt kommt, können sich direkt im Autohaus über den Ökostrom der Naturstrom AG informieren. Denn einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz leiste Elektromobilität vor allem dann, wenn die Fahrzeuge mit Strom aus Erneuerbaren Energien geladen werden. (www.solarportal24.de) weiter

Ford-Werke und Naturstrom schließen Vertrag über 'grünen' Strom

28.1.2013 - Zukünftigen Fahrern des Ford Focus Electric werden direkt Möglichkeiten angeboten, "grünen" Strom zu beziehen (www.presseportal.de) weiter

Verkannte Qualitätshinweise am deutschen Ökoenergiemarkt

26.1.2013 - Nur jeder Sechste Ökostrominteressierte berücksichtigt Gütesiegel ? mit Folgen Umwelt und Klima (www.oekonews.at) weiter

Rösler fordert "großen Wurf" bei der Reform der Ökostromförderung

25.1.2013 - Bundeswirtschaftsminister Rösler hat sich dafür ausgesprochen, den Zeitplan für die Überarbeitung des Erneuerbare-Energien-Gesetztes (EEG) einzuhalten. 'Die Koalition muss deutlich machen, dass wir es ernst meinen, die Kosten zu begrenzen', sagte Rösler der Stuttgarter Zeitung am 25.01.2013. In der Koalition sei vereinbart worden, dass der Bundesumweltminister bis März Vorschläge für eine grundlegende Reform des EEG vorlegt. Eine grundlegende Reform des EEG müsse noch vor der Bundestagswahl umgesetzt werden, so Rösler. 'Wir brauchen den großen Wurf, um auch die Länder weiter unter Druck zu setzen', forderte des Bundesminister. Es genüge nicht, nur an einzelnen Stellschrauben zu drehen. Mehr Markt und Wettbewerb seien im System notwendig, da allein 2012 die Stromkunden die Ökostromerzeugung mit 17 Milliarden Euro bezuschusst hätten. 'Diese Kostenspirale muss gestoppt werden', betonte Rösler. (www.bmwi.de) weiter

Rösler besteht auf "großem Wurf" bei Reform der Ökostromförderung

25.1.2013 - In der schwarz-gelben Regierungskoalition herrscht weiter Uneinigkeit über das Tempo bei der Reform der Ökostromförderung. (www.sonnenseite.com) weiter

Verkannte Qualitätshinweise im Ökoenergiemarkt

25.1.2013 - Nur jeder Sechste Ökostrominteressierte berücksichtigt Gütesiegel ? mit Folgen für Umwelt und Klima Masse ist nicht gleich Klasse, diese Weisheit gilt einmal mehr im Ökoenergiemarkt. Immer mehr Haushalte beziehen heute Ökostrom. Auch das Vergleichsportal Check24 bestätigt eine steigende Nachfrage. Aber nur (www.openpr.de) weiter

Rösler besteht auf „großem Wurf“ bei Reform des EEG

25.1.2013 - In der schwarz-gelben Regierungskoalition herrscht weiter Uneinigkeit über das Tempo bei der Reform der Ökostromförderung. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) besteht auf einer grundlegenden Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) noch vor der Bundestagswahl im Herbst. Er stellt sich damit gegen Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU). Dieser hatte zuvor erklärt, eine Komplettreform des EEG bis zu der Wahl sei unwahrscheinlich. (www.solarportal24.de) weiter

Weltneuheit: Sunkid Moving Carpet wird zum Öko-Kraftwerk

24.1.2013 - Die Photovoltaik-Galerie des Personenförderbandes produziert mehr Strom als für Eigenbedarf benötigt (www.presseportal.de) weiter

Energiepreise: 75 Prozent der Deutschen zögern beim Stromanbieter-Wechsel

22.1.2013 - Trotz der von den Stromkonzernen angekündigten Preiserhöhungen: Für das Jahr 2013 plant nur jeder vierte Bundesbürger konkret, seinem Versorger den Rücken zu kehren. (www.presseportal.de) weiter

Rösler zieht die Strombremse

20.1.2013 - Noch vor der Bundestagswahl will die Bundesregierung laut Medienberichten noch einmal an die Ökostromvergütung ran. (www.sonnenseite.com) weiter

30 Millionen Tonnen-CO2 Einsparung durch den Einsatz von erneuerbaren Energien

20.1.2013 - Erneuerbare Energien starten mit Schwung ins neue Jahr. Aber: Plank fordert, faire Diskussion um den Ausbau und die Kosten von Ökostrom und eine rasche Umsetzung emissionsrelevanter Maßnahmen. (www.oekonews.at) weiter

Atomstrom teurer als Ökostrom

17.1.2013 - Die Grundversorgung mit konventionellem Strom von EnBW und RWE ist durchweg teurer als alle vier vom Bündnis 'Atomausstieg selber machen' empfohlenen Ökostromanbieter. Auch wer von E.on oder Vattenfall beliefert wird, zahlt für den Atom- und Kohlemix mehr als er für 100-prozentigen Ökostrom eines konzernunabhängigen Ökostromversorgers ausgeben müsste. Umwelt- und Verbraucherschützer fordern Stromkundinnen und -kunden daher zum umgehenden Anbieterwechsel auf. (www.solarportal24.de) weiter

Atomstrom teurer als Ökostrom

17.1.2013 - ?Die Lüge vom billigen Atomstrom ist mit einem Blick auf die Stromrechnung widerlegt.? (www.sonnenseite.com) weiter

Kleinwasserkraftprogramm in Niederösterreich läuft weiter

16.1.2013 - Das Land Niederösterreich verlängert die Kleinwasserkraft-Förderung - Kleinwasserkraft versorgt in Niederösterreich rund 145.000 Haushalte mit Ökostrom (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom für die deutschen BahnCard-Reisenden

12.1.2013 - Die Deutsche Bahn bietet für umweltbewwußte Kunden Reisen und Transporte mit 100 Prozent erneuerbaren Energien an. (www.sonnenseite.com) weiter

Buch- und Offsetdruckerei Häuser KG produziert ab sofort nur noch mit Elektrizität aus erneuerbaren Energien

11.1.2013 - Köln, 09. Januar 2013: Seit dem 01.01.2013 produziert die Kölner Buch- und Offsetdruckerei Häuser KG mit angeschlossenem Online-Shop DruckDiscount24.de nur noch mit Elektrizität aus erneuerbaren Energien (Ökostrom). "Bereits seit Juli 2010 bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit des klimaneutralen Drucks (www.openpr.de) weiter

Hanergy kauft kalifornischen CIGS-Branchenpionier

11.1.2013 - Chinas größtes privates Ökostrom-Unternehmen Hanergy, Hersteller von Dünnschicht-Photovoltaik, erwarb 100 Prozent der Anteile an MiaSole, ein in Kalifornien ansässiger Branchenpionier und führender Hersteller von Dünnschicht-Photovoltaik-Modulen aus Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid (CIGS). Diese strategische chinesisch-amerikanische Partnerschaft soll die Effizienz von CIGS weiter verbessern und diese innovative Technologie weltweit auf breiterer Ebene zum Einsatz bringen. Letztes Jahr hatte Hanergy die deutsche Solibro erworben. (www.solarportal24.de) weiter

Oekostrom für die deutschen BahnCard-Reisenden

11.1.2013 - Die Deutsche Bahn bietet für umweltbewwußte Kunden Reisen und Transporte mit 100 Prozent erneuerbaren Energien an. Und erweitert dieses Angebot ab April (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Durchbruch durch Ökostrom im Supermarkt

11.1.2013 - Greenpeace Strom-Check bestätigt höchste Ökostrom-Qualität Österreichs (www.oekonews.at) weiter

Burgenland: 2013 100% erneuerbare Energie im Strombereich

11.1.2013 - 223 MW Ausbau im Vorjahr - Bis 2015 1300 MW Ökostrom- soviel wie sieben Freudenau-Kraftwerke (www.oekonews.at) weiter

Herkunftsnachweise sorgen für Durchblick im Ökostrommarkt

11.1.2013 - Damit setzt Deutschland eine europäische Vorgabe für mehr Verbraucherschutz im Strommarkt um. (www.sonnenseite.com) weiter

Hanergy entwickelt sich mit der Akquisition des Solarunternehmens MiaSole aus dem Silicon Valley zum neuen Ökostromgiganten

11.1.2013 - Chinas größtes privates Ökostromunternehmen Hanergy, weltweit die Nummer eins in der Herstellung von Dünnschicht-Photovoltaik, erwarb100 Prozent der Anteile an dem Unternehmen und brachte die Akquisition damit zum Abschluss. (www.presseportal.de) weiter

Hanergy entwickelt sich mit der Akquisition des Solarunternehmens MiaSole aus dem Silicon Valley zum neuen Ökostromgiganten

11.1.2013 - Chinas größtes privates Ökostromunternehmen Hanergy, weltweit die Nummer eins in der Herstellung von Dünnschicht-Photovoltaik, erwarb100 Prozent der Anteile an dem Unternehmen und brachte die Akquisition damit zum Abschluss. (www.presseportal.de) weiter

Wasserstoff statt Ökostrom

10.1.2013 - ZSW entwickelt Power-to-Gas-Elektrolyse im Megawatt-Maßstab: Neue Elektrolysetechnik (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Herkunftsnachweise sorgen für Durchblick im Ökostrommarkt

9.1.2013 - Umweltbundesamt startet Register für Ökostrom (www.oekonews.at) weiter

Handelsblatt muss Falschberichte zu FlexStrom einstellen

9.1.2013 - Die Wirtschafts- und Finanzzeitung Handelsblatt muss zahlreiche Falschaussagen über unabhängigen Stromanbieter FlexStrom unterlassen. (www.presseportal.de) weiter

Neues Forschungsprojekt zur Wasserstofferzeugung aus Ökostrom

9.1.2013 - ZSW entwickelt Power-to-Gas-Elektrolyse im Megawatt-Maßstab. (www.sonnenseite.com) weiter

Evangelisch-reformierte Kirche setzt auf Öko-Strom

8.1.2013 - Die Evangelisch-reformierte Kirche bezieht ab sofort Ökostrom vom unabhängigen Anbieter Naturstrom. (www.sonnenseite.com) weiter

naturstrom elektrisiert Evangelisch-reformierte Kirche

7.1.2013 - Düsseldorf, 7. Januar 2013. Die Evangelisch-reformierte Kirche, eine der 22 Gliedkirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland, bezieht ab sofort Ökostrom vom unabhängigen Anbieter naturstrom. Nicht nur das Landeskirchenamt, sondern auch 170 Kirchen, Gemeinde- und Pfarrhäuser sowie diakonische Einrichtungen erhalten somit (www.openpr.de) weiter

Energie: Debatte um Quote für Erneuerbare, Ökostrom und verstaatlichte Stromtrassen - Energiewende-Ticker und -Presseschau vom 7. Januar 2013 - jetzt als RSS-Feed abonnieren

7.1.2013 - Das Wochenende hat im Hinblick auf die Energiewende – und passend für den Energiewende-Ticker von CleanThinking – wieder einige Vorschläge und Ideen hervorgebracht, die teilweise bereits in Form von Gesetzesvorlagen existieren und somit Wirklichkeit werden könnten. In einem früheren politischen Stadium ist das, was Focus Online gestern berichtete: Die blasse Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner will Stromtrassen verstaatlichen – das wird die FDP, die gerade gestern beim Dreikönigstreffen in Stuttgart das Hohelied auf “weniger Staat” und “mehr Freiheit” sang, kaum erfreuen. Nach [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Strompreis 2013: Durchschnittshaushalt zahlt fast 400 Euro für Abgaben

1.1.2013 - Das neue Jahr wird teuer für Stromkunden. (www.presseportal.de) weiter

Ökostrom und Vergleichsportale: Der Strom- und Gasvertrieb im Wandel

28.12.2012 - Unabhängige Stromanbieter drängen unvermindert in den wachsenden Wechselmarkt. Ökostrom etabliert sich weiter als Massenmarkt. (www.sonnenseite.com) weiter

Anfangen mit der persönlichen Energiewende

27.12.2012 - Viele Verbraucherinnen und Verbraucher kennen sicher die Situation: Man ärgert sich über die Höhe der Stromrechnung, kommt aber das ganze Jahr nicht dazu, sich um einen anderen Anbieter zu kümmern. Umwelt- und Verbraucherschutzverbände raten deshalb, die Zeit zwischen den Jahren für einen Stromanbieterwechsel zu nutzen. Damit ließen sich gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Mit dem Wechsel zu einem konzernunabhängigen Ökostromanbieter können Stromkundinnen und -kunden etwas Gutes für die Umwelt tun, bares Geld sparen - und hätten binnen zwei Wochen ihren ersten Vorsatz fürs Neue Jahr umgesetzt. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostromförderung 2013 für Photovoltaik - Aktuelle INFOS

21.12.2012 - Was Sie unbedingt wissen sollten (www.oekonews.at) weiter

KEVAG wird vollständig kommunal

21.12.2012 - RWE-Anteile am Koblenzer Energieunternehmen werden von kommunalem Konsortium übernommen: Stadt Koblenz, Stadtwerke Koblenz, EVM und Thüga (www.presseportal.de) weiter

Clubstrom bietet weiterhin seinen günstigen Ökostromtarif für nur 24,99 Cent./kWh bundesweit...

21.12.2012 - Clubstrom verlängert seinen günstigen Ökostrom-Tarif trotz erhöhter EEG-Umlagen bundesweit... Mit nur 24,99 Cent./kWh und 9,99 Euro Grundpreis, bietet Clubstrom (ein Produkt von SWP Stadtwerke Pforzheim) erneut einen sehr günstigen Stromtarif. "Gerade in den letzten Wochen haben sich viele Privat- und Geschäftskunden (www.openpr.de) weiter

Ökostrom kostet ärmere Haushalte mehr

19.12.2012 - Die Ärmeren müssen demnach 1,3 Prozent ihres Einkommens für die erneuerbaren Energien ausgeben, bei den einkommensstärksten zehn Prozent sind es nur 0,2 Prozent. (www.sonnenseite.com) weiter

OSTWIND übergibt in Berlin LEITSTERN 2012 an Bayern

14.12.2012 - Freistaat erhält den Bundesländerpreis für Erneuerbare Energien in der Kategorie "Aufsteiger" – OSTWIND lobt Anstrengungen der bayerischen Staatsregierung und warnt davor, an den Grundfesten der Energiewende zu sägen (www.iwrpressedienst.de) weiter

Richtfest für größte Power-to-Gas-Anlage - SolarFuel-Megawattstromspeicher für die Audi AG

14.12.2012 - Bereits heute kann in manchen Regionen überschüssiger Ökostrom nicht in das Stromnetz eingespeist werden. Mit weiterem Ausbau der erneuerbaren und damit volatil zur Verfügung stehenden Energien, wird sich der Effekt des Stromüberschusses weiter verstärken. Neue Technologien und Speicheranlagen, wie zum Beispiel das Prinzip Power-to-Gas, können an dieser Stelle intervenieren. Der Ingolstädter Autokonzern Audi gab jüngst eine solche Stromspeicheranlage bei der SolarFuel GmbH in Auftrag, um überschüssigen Ökostrom in Wasserstoff und Methan umzuwandeln. Die Elektrolyseure sind geliefert, das Richtfest gefeiert – jetzt [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Sonnenenergie liefert nun auch in Leopoldau Ökostrom

14.12.2012 - Ein weiteres BürgerInnen-Solarkraftwerk von Wien Energie ist fertig errichtet und kann 173 Haushalte mit umweltfreundlicher Energie versorgen. (www.oekonews.at) weiter

2012: Ein Rekordjahr für Photovoltaik in Österreich

14.12.2012 - Klimafonds: Über 30 Fördermillionen nicht ausbezahlt, Ökostromgesetz rettet PV-Rekordjahr (www.oekonews.at) weiter

1 Million Megawattstunden weniger Ökostrom

12.12.2012 - Stromverbrauchsanstieg und schlechte Wasserführung machen Ökostrom-Ausbaustopp der letzten Jahre sichtbar. Neues Ökostrom-Gesetz ermöglicht Trendwende. (www.oekonews.at) weiter

Neuer Ökostrombericht der E-Control: Deutlicher Anstieg bei gefördertem Ökostrom im Jahr 2012 nach Rückgang im Vorjahr

11.12.2012 - Neues Ökostromgesetz wirkt - Anteil des geförderten Ökostroms steigt im ersten Halbjahr nach vor allem witterungsbedingtem Rückgang im Vorjahr (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Bahn wäscht ihren Strom grün

8.12.2012 - Die Deutsche Bahn will ihren Ökostrom-Anteil ab 2015 auf 26 Prozent des benötigten Stroms steigern. Soweit – so gut. Doch sie will das ausgerechnet mit Stromlieferungen der Atom- und Kohlekonzerne E.on und RWE umsetzen. Damit stellt der größte Stromverbraucher des Landes die Weichen in die falsche Richtung, kritisieren die im Aktionsbündnis 'Atomausstieg selber machen' zusammengeschlossenen Umwelt- und Verbraucherschutzverbände. (www.solarportal24.de) weiter

Ökostrom von NaturEnergiePlus für Plüderhausen: Gemeindewerk vertreibt Ökostrom aus 100% Wasserkraft

7.12.2012 - Rheinfelden, 07.12.2012. Die Gemeinde Plüderhausen und NaturEnergiePlus gehen neue Wege. Mit der Gründung eines Gemeindewerks zusammen mit der EnBW unterstützt Plüderhausen die Energiewende aktiv. Nun ermöglicht die Gemeinde ihren Bürgern auch den Bezug von Ökostrom zu fairen Preisen. Ab Januar (www.openpr.de) weiter

SAUBER ENERGIE bietet neue Ökostrom-Alternative mit Dreifach-Plus

5.12.2012 - (ddp direct) Köln, 05.12.2012 ? Angesichts steigender Strompreise raten Verbraucherschützer zum Wechsel des Energieanbieters. Mit SAUBER STROM gibt es jetzt eine neue umweltfreundliche Alternative des Kölner Ökoenergiespezialisten SAUBER ENERGIE. Das Produkt ist erheblich günstiger als die durchschnittliche Grundversorgung und außerdem (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des EAD erweitert

5.12.2012 - Die HSE NATURpur Energie AG (Darmstadt) hat die Photovoltaik-Anlage auf den Dachflächen des EAD-Betriebsgeländes auf der Knell um rund ein Viertel vergrößert. Mit einer Modulfläche von insgesamt über 2.000 Quadratmetern ist die Photovoltaik-Anlage jetzt die größte in Darmstadt. Nach der Erweiterung hat die Anlage mit 1.229 Modulen eine elektrische Spitzenleistung von 300,2 kWp und produziert pro Jahr über 291.000 Kilowattstunden Ökostrom. (www.solarportal24.de) weiter

UBA-Präsident Flasbarth warnt vor ?erheblichen Mitnahmeeffekten? beim Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

3.12.2012 - Der Präsident des Umweltbundesamtes, Jochen Flasbarth, fordert eine Reform der Ökostromförderung in Deutschland. ?Die jetzigen Regeln für die Privilegierung bei der EEG-Umlage ermöglichen erhebliche Mitnahmeeffekte?, sagte er dem Wirtschaftsmagazin BIZZ energy today (Dezember-Ausgabe, Erscheinungstermin 3. Dezember 2012). Von den Ausnahmeregelungen profitieren (www.openpr.de) weiter

EnerGenie gegen die Stromfresser

3.12.2012 - Soest, 03.12.2012 - Die Fakten: Die Ökostrom-Umlage steigt, die Stromanbieter reagieren, der Verbraucher zahlt. Dagegen kann man wohl nichts machen! Oder doch? Die EnerGenie Produktfamilie aus dem Hause GEMBIRD kann einen Teil dazu beitragen, dass im Haushalt weniger Strom verbraucht (www.openpr.de) weiter

ForestFinance feiert den 20.000sten BaumSparVertrag: Umwelt- und Klimaschutz - mit attraktiver Rendite

3.12.2012 - Ob Ökostrom, Fairtrade-Produkte oder Bio-Lebensmittel ? immer mehr Menschen übernehmen Verantwortung und leben bewusst nachhaltiger. Ein Trend, der längst auch im Bereich der Geldanlagen angekommen ist. Viele Menschen wollen ihr Erspartes lieber in reale Werte und sinnvolle Projekte investieren, statt (www.openpr.de) weiter

energate-Studie: Bürgerbeteiligung liegt im Trend - Versorger setzen auf Image-Gewinn

28.11.2012 - Durch den raschen Ausbau der Ökostromerzeugung sind Unternehmen, Kommunen und Privathaushalte zu wichtigen Akteuren der Energiewende geworden. (www.oekonews.at) weiter

Strompreise: Ökostrom schlägt Grundversorgung

26.11.2012 - Düsseldorf, 26. November 2012. Die große Preiserhöhungswelle erreicht den Scheitelpunkt, über 600 Versorger haben zum Jahreswechsel ihre Tarife erhöht. Überraschend: Zertifizierter Ökostrom wie der des Düsseldorfer Anbieters naturstrom ist in vielen Fällen günstiger als die lokale Grundversorgung mit Kohle- und (www.openpr.de) weiter

Mehr als nur ein Rechenexempel: Mit Solarstrom steigenden Energiepreisen den Stecker ziehen

26.11.2012 - Laut Emnid-Umfrage ist jeder fünfte Deutsche bereit, in Solar zu investieren weiter

Strompreiserhöhung mildern mit Ökostrom

24.11.2012 - Mehr als 450 Stromversorger haben Preiserhöhungen zum neuen Jahr bekanntgegeben. Begründet werden die Preissteigerungen gern mit der 'teuren Förderung von Ökostrom'. Das Aktionsbündnis 'Atomausstieg selber machen' zeigt dagegen auf, wie Verbraucherinnen und Verbraucher mit dem Wechsel zu Ökostrom Geld sparen können: Nach ersten Vergleichen sind die Tarife konzernunabhängiger Ökostrom-Anbieter in geringerem Umfang gestiegen als die der Grundversorger. (www.solarportal24.de) weiter

Strompreiserhöhung mildern mit Ökostrom

23.11.2012 - Mehr als 450 Stromversorger haben Preiserhöhungen zum neuen Jahr bekanntgegeben. (www.sonnenseite.com) weiter

Strom wird durch EEG-Umlage deutlich teurer

21.11.2012 - Sowohl Gewerbeunternehmen als auch Privathaushalte müssen im nächsten Jahr mit drastischen Strompreissteigerungen von über 10 % rechnen. Wie jetzt bekannt wurde, ist die Erhöhung der Ökostrom-Umlage von 3,59 Cent auf 5,3 Cent je Kilowattstunde beschlossene und wird von allen Verbrauchern (www.openpr.de) weiter

Die Lüge vom teuren Ökostrom

19.11.2012 - Eine Ansichtssache von Franz Alt (www.oekonews.at) weiter

Schluss mit den Gerüchten: Ökostrom muss nicht teuer sein

15.11.2012 - In der FÖS-Studie wird gezeigt, dass die Umlage für den Ökostrom auch viele andere gesellschaftliche Aufgaben mitfinanziert. (www.sonnenseite.com) weiter

Studie: Preisverfall bei CO2-Zertifikaten treibt EEG-Umlage in die Höhe

14.11.2012 - Die Ökostromumlage könnte im nächsten Jahr um 20 Prozent niedriger ausfallen, wenn der Preis der CO2-Zertifikate auf 40 Euro pro Tonne steigen würde. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag von Greenpeace. Demnach sind der Ausbau von Wind- und Sonnenenergie deutlich günstiger, als dies durch die EEG-Umlage derzeit erscheint. (www.solarportal24.de) weiter

Die Lüge vom teuren Ökostrom

10.11.2012 - Wirtschaftsminister Philipp Rösler sagt in diesen Tagen gebetsmühlenartig: ?Die Erneuerbaren Energien sind wesentlich schuld am steigenden Strompreis.? Und viele Journalisten beten das Märchen vom teuren Ökostrom unreflektiert nach. Doch wissenschaftliche Studien belegen, dass Sonnen-, Wind- und Wasserkraftstrom schon heute billiger sind als Strom aus Atom- oder Kohlekraftwerken. (www.sonnenseite.com) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de