Montag, 23.7.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Stromanbieter wechseln - 2326 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 (350 Artikel pro Seite)

Weitere Informationsangebote (aktualisiert am 13.8.2014)

13.8.2014 - Wie kann ich zu Hause Energie sparen? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Preiserhöhungen meines Energieversorgers zu reagieren? Wo kann ich finanzielle Unterstützung für die energetische Sanierung meines Wohnhauses und den Einsatz erneuerbarer Energien erhalten? Wie hoch ist der Energieverbrauch meiner Waschmaschine? Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten auf den folgenden Service- und Informationsseiten: (www.bmwi.de) weiter

Weitere Informationsangebote (aktualisiert am 13.8.2014)

13.8.2014 - Wie kann ich zu Hause Energie sparen? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Preiserhöhungen meines Energieversorgers zu reagieren? Wo kann ich finanzielle Unterstützung für die energetische Sanierung meines Wohnhauses und den Einsatz erneuerbarer Energien erhalten? Wie hoch ist der Energieverbrauch meiner Waschmaschine? Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten auf den folgenden Service- und Informationsseiten: (www.bmwi.de) weiter

Autarkie vom Stromnetz mit Solar und Mikrowindkraft

13.8.2014 - Steigende Strompreise lassen die Energiewende im Kleinen weiter voranschreiten. Vor allem die Besitzer privater Immobilien und kleiner Betriebe setzen zunehmend auf Speicherlösungen wie die ?Sonnenbatterie?. Solche Systeme speichern einen Teil der erzeugten Energie in Akkus um Ihn dann zu den (www.openpr.de) weiter

Große Energiekonzerne leiden europaweit unter fallenden Strompreisen

13.8.2014 - Sinkende Energiepreise setzen europäische Energiekonzerne zunehmend unter Druck. (www.sonnenseite.com) weiter

Modellprojekt mit flexiblem Stromtarif und solarer Wärmepumpe als "Klimaschutz-Heizung"

2.8.2014 - Heizen mit Sonne, Luft und Eis - Hausbesitzer als Testkunden gesucht (www.sonnenseite.com) weiter

Erhöhung des Erdgaspreises durch Russland bewirkt nur geringen Anstieg der Strompreise für Großhändler und Endkunden

1.8.2014 - Haushaltsendkunden mu?ssten mit einer ungefähren Erhöhung von 25 EUR pro Jahr rechnen. Der Gasverbrauch wu?rde marginal um 0,2 Prozent sinken. (www.sonnenseite.com) weiter

EG-Reform: 83 Prozent der Bürger erwarten höhere Strompreise

1.8.2014 - SPD-Wähler kritisieren soziale Schieflage. (www.sonnenseite.com) weiter

Hübner & Sturk lädt HSE und ENTEGA werblich auf

30.7.2014 - HEAG Südhessische Energie AG (HSE) entscheidet sich für langfristige Zusammenarbeit mit Hübner & Sturk als neue Vertragsagentur / Markenrelaunch und großangelegte Kampagne für Energieversorger und Markenportfolio Bensheim, 30.07.2014 ? Die HEAG Südhessische Energie AG (HSE) hat Hübner & Sturk zur (www.openpr.de) weiter

Strompreise in Deutschland: Regionale Unterschiede von bis zu 25 Prozent

16.7.2014 - - VEA-Preisvergleich zeigt: Strompreise steigen im Durchschnitt um rund 0,5 Prozent - EEG-Umlage und Netznutzungsentgelte sind Hauptursache für den Preisanstieg Hannover, 16.07.2014. Bis zu 25 Prozent unterscheiden sich die Strompreise in Deutschland ? abhängig von der Region. Dies zeigt der aktuelle Strompreisvergleich (www.openpr.de) weiter

ExtraEnergie ist größter Ökostromanbieter Deutschlands

16.7.2014 - Mit über einer Million Kunden ist ExtraEnergie der größte Ökostromanbieter Deutschlands. Das ergab die aktuelle Ökostromumfrage der energiewirtschaftlichen Fachzeitschrift ?Energie & Management? (Nr. 14/2014) unter allen Stromanbietern in Deutschland. Auf Platz zwei folgt laut der Erhebung die Lichtblick SE mit (www.openpr.de) weiter

Heizung und Stromversorgung mit erneuerbaren Energien

10.7.2014 - Sol2Heat? verbindet Wärmepumpe, thermische Speicher, Photovoltaik, zeitvariable Strompreise und intelligente Regelung. (www.sonnenseite.com) weiter

Energieintensive Industrie zahlt günstige Strompreise

8.7.2014 - Die häufig verbreitete Behauptung, die Strompreise für die Industrie seien in Deutschland im internationalen Vergleich besonders hoch, ist in dieser Allgemeinheit wissenschaftlich nicht haltbar. (www.sonnenseite.com) weiter

Erfolgsmodelle für den Energiemarkt

7.7.2014 - Regionale Energieversorger stehen im verschärften Wettbewerb um Energiekunden. Ende 2012 lag die Bindungsquote bei Strom für Gewerbekunden noch bei rund 70%. Heute verlangen politische Einflüsse, hohe Preistransparenz und einfache Wechselmöglichkeiten aktive Maßnahmen zur Kundenbindung und Kundengewinnung. Besonders begehrt sind dabei (www.openpr.de) weiter

Vom Hoffnungsträger zum Sündenbock (2)

3.7.2014 - Teil 2: Die Attacke der Wirtschaftslobby INSM, Fukushima und die Energiewende der Bundesregierung. Im März 2011 kam es in Fukushima zur Kernschmelze. Zigtausende Menschen demonstrierten in Deutschland gegen die Laufzeitverlängerungspolitik der Regierung. Plötzlich geschah erstaunliches in den Zeitungen. das ununterbrochene Dauermantra ?ökostromförderung und Wildwuchs von PV-Anlagen lässt Strompreise explodieren? verstummte im März augenblicklich. Keine Zeile mehr zu explodierenden Strompreisen. Es herrschte regelrechte PV-Bashing Friedhofsruhe. Wurden denn weniger solaranlagen zugebaut? Nein, im Gegenteil! Die Branche erfuhr einen deutlichen Nachfrageschub. War die vergütungshöhe niedriger als vorher? Nein, im Gegenteil! der Umweltminister setzte die von der solarwirtschaft selbst vorgeschlagene Kürzungsanpassung im Juli 2011 sogar aus. Von Tina Ternus (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende: Dezentralisierung des Energiemarktes ist nicht zu stoppen - Trotz EEG 2014 und EEG-Umlage auf Eigenverbrauch: Erneuerbare Energien rechnen sich für Unternehmer und Mieter

30.6.2014 - Ökostrom, Erneuerbare Energien, Mieterstrom, Eigenverbrauch, Stromspeicher, Mikro-KWK und Brenstoffzellen-Heizung: Die Komplexität für Mieter und Unternehmer im Kampf gegen weiterhin steigende Strompreise ist allein schon aufgrund der genannten Begrifflichkeiten zu greifen. Wer sich mit den Themen nicht beschäftigt, hat wohl keine Chance, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Doch viele Maßnahmen, die Mieter und Unternehmer treffen können, sind sinnvoll: Beispielsweise die Wahl eines Ökostromanbieters wie LichtBlick, der etwa die teure Grundversorgung ersetzt. Berlin, Hamburg / 30. Juni 2014. Die am Freitag vom [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiewende Best Practice: Hauskraftwerk und Net Metering bei Klenke Elektrotechnik - Die Energiewende ist möglich für Privathaushalte und KMUs. Wir zeigen am Beispiel von Klenke Elektrotechnik, wie / Teil 1 der Serie: Energiewende Best Practic

27.6.2014 - Die Verunsicherung bei Mietern, Besitzern von Eigenstumswohnungen und Häusern sowie bei kleinen und mittelständischen Unternehmern ist groß: Wie können sich diese Personen/Unternehmen unabhängig machen von weiter steigenden Strompreisen? Die Politik will mit dem EEG 2014 und den weiteren Schritten in Richtung eines EEG 2016 und EEG 2017 zusätzliche Belastungen einführen anstatt Unternehmen und Privatpersonen dazu zu animieren, die persönliche Energiewende durch Maximierung des Eigenverbrauchs zu realisieren. Wir wollen in Zukunft in unserer Serie “Energiewende Best Practice” zeigen, dass Energiewende im [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Lichtblick baut Schwarm aus Batteriespeichern auf

20.6.2014 - Immer mehr Hausbesitzer und Unternehmen installieren sich zu ihrer Fotovoltaikanlage auf dem Dach einen Batteriespeicher, um ihren Eigenverbrauch zu erhöhen. Der Ökostromanbieter Lichtblick bietet Kunden, die ihre Solarbatterie zur Schwarm-Batterie erweitern, ab sofort eine jährliche... (www.enbausa.de) weiter

Seit Fukushima: Deutsche Strompreise sinken um 50 Prozent

17.6.2014 - (www.oekonews.at) weiter

"Sonnensteuer" jetzt auch noch für Eigenheimbesitzer in Deutschland?

16.6.2014 - Geplante finanzielle Belastung solarer Selbstversorger würde Energiewende ausbremsen, ohne den Strompreis für die Allgemeinheit zu senken (www.oekonews.at) weiter

Seit Fukushima: Deutsche Strompreise sinken um 50 Prozent

14.6.2014 - Die Talfahrt der Strompreise in Deutschland hält unvermindert an. (www.sonnenseite.com) weiter

IDS GmbH informiert über Sicherheitsthemen für Energieversorger

13.6.2014 - Die IDS GmbH informiert die Besucher ihrer Website unter ids.de/it-security ab sofort über Sicherheitsbedrohungen speziell für Energieversorger sowie mögliche Schutzmaßnahmen. Der Spezialist für Netzleit- und Fernwirktechnik, Automatisierungstechnik und Netzmanagement stellt auf den folgenden Seiten außerdem wichtige Informationen zu Sicherheitsfunktionen, -Maßnahmen (www.openpr.de) weiter

Seit Fukushima: Deutsche Strompreise sinken um 50 Prozent

13.6.2014 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

?Sonnensteuer? jetzt auch noch für Eigenheimbesitzer?

13.6.2014 - Geplante finanzielle Belastung solarer Selbstversorger würde Energiewende ausbremsen, ohne den Strompreis für die Allgemeinheit zu senken. (www.sonnenseite.com) weiter

Fossile Kraftwerke erhöhen Strompreise

12.6.2014 - Studie zeigt: Ein Teil der konventionellen Kraftwerke reagiert nicht auf Überangebot von Strom (www.oekonews.at) weiter

Negative Strompreise werden häufiger

12.6.2014 - Studie zeigt: Ein Teil der konventionellen Kraftwerke reagiert nicht auf Überangebot von Strom. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende-Kosten: Regierungsgutachter widersprechen Gabriel

11.6.2014 - Geplante Abgabe auf Solarstromanlagen senkt Stromtarife nicht. (www.sonnenseite.com) weiter

Verbände fordern Mieter-Gleichstellung

5.6.2014 - Solarthemen 425. 14 Verbände und eine Reihe von Energieversorgern machen sich für die Gleichstellung von direkt vor Ort geliefertem Öko- und KWK-Strom zum Eigenverbrauch stark. (www.solarthemen.com) weiter

Online Kundenportal bei Discounter-Energie gestartet

4.6.2014 - Der Energieversorger optimiert Kunden-Service auf der Website Der günstige Strom- und Gasversorger Discounter-Energie bietet seinen Kunden seit dieser Woche ein neues Kundenportal auf der Website an. Kunden erhalten mit diesem praktischen Portal jederzeit einen Überblick über ihre Daten und können dank (www.openpr.de) weiter

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel

4.6.2014 - Erkenntnisse und Expertenkommentare zur Umfrage "Kosten der Energiewende" weiter

Energieeffizient handeln statt über Strompreise zu klagen

3.6.2014 - Bremerhaven, Juni 2014. Viele Gastronomen regen sich auf, wenn die Strompreise mal wieder steigen. Denn in Küche und Gastraum ist aufgrund von Pizzaofen und Beleuchtung ein hoher Energieverbrauch an der Tagesordnung. Die Inhaber der Bremerhavener Bars ?Das Rüssel? und ?Musikcafé (www.openpr.de) weiter

Sonnenbatterie stellt komplett neue Produktgeneration vor, welche ein intelligentes Speichersystem für jedermann erschwinglich macht.

3.6.2014 - 3. Juni 2014. Wildpoldsried / München. Die Sonnenbatterie GmbH präsentiert auf der Intersolar Europe in München mit der Sonnenbatterie eco eine neue Produktgeneration, die auf dem Markt für Solarspeichersysteme neue Maßstäbe definieren wird. weiter

ReneSola liefert Solarmodule für größten Solarpark Baden-Württembergs

3.6.2014 - Frankfurt am Main, 02.06.2014. Gemeinsam mit dem Energieversorger EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat der Modulhersteller ReneSola Deutschland GmbH den bisher größten Solarpark in Baden-Württemberg errichtet. Der Park besteht aus rund 40.000 polykristallinen Photovoltaikmodulen, die eine Leistung von insgesamt zehn Megawatt (www.openpr.de) weiter

ReneSola liefert Solarmodule für größten Solarpark Baden-Württembergs

2.6.2014 - Gemeinsam mit dem Energieversorger EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat der Modulhersteller ReneSola Deutschland GmbH den bisher größten Solarpark in Baden-Württemberg errichtet. weiter

Gasversorgung Pforzheim Land GmbH - Wir geben Gas

29.5.2014 - Pforzheim - 28.05.2014. Neue Webseite, neues Gesicht ? die Gasversorgung Pforzheim Land GmbH startet mit spannenden Neuerungen und viel Elan in den Sommer 2014. Grund genug, zu erfahren: Was steckt hinter dem regionalen Energieversorger? Sichere Erdgasversorgung Seit 1995 versorgt die GVP (www.openpr.de) weiter

Marktstudie zu Öko-Strom: Preisvorteil auch bei Öko-Strom sehr wichtig

29.5.2014 - - Deutsche wollen klimafreundlichen und günstigen Strom - Hohe Akzeptanz für Öko-Strom aus den Alpen Die deutschen Stromkunden erwarten von ihren Öko-Stromanbietern nicht nur klimafreundliche Produkte, sondern auch günstige Tarife. Der Preis ist auch bei Öko-Strom ein wichtiges Entscheidungskriterium. Das ist das Ergebnis einer (www.openpr.de) weiter

eprimo punktet bei Stromanbieter-Studie

29.5.2014 - Der Energiediscounter eprimo erhält auch in diesem Jahr die Note "gut" bei der bundesweiten Stromversorger-Studie des unabhängigen Verbraucherportals Check24. Für den Anbietervergleich wurden die Vertragsbedingungen des jeweils günstigsten Tarifs sowie die Servicequalität und die Preise von 45 überregionalen Stromversorgern bewertet. (www.openpr.de) weiter

Strompreise fu?r Haushalte in der EU28 stiegen um 2,8%

25.5.2014 - Gaspreise stiegen um 1,0%. (www.sonnenseite.com) weiter

84% der Deutschen wollen flexible Stromtarife

24.5.2014 - Denn sie bieten nach Überzeugung der Bundesbürger die Chance, die Energiekosten nachhaltig zu senken. (www.sonnenseite.com) weiter

Regionaler Ökostrom für Verbraucher in der Nordoberpfalz

23.5.2014 - NEW eG und Grünstromwerk bringen ersten Regionalstromtarif Bayerns auf den Markt (www.oekonews.at) weiter

Studie zur Kundenorientierung: NATURSTROM Testsieger unter 30 Energieversorgern

22.5.2014 - Düsseldorf, 22. Mai 2014. Aus einer umfassenden Service-Studie unter 30 bundesweiten Energieversorgern geht die NATURSTROM AG als Testsieger hervor. Der Düsseldorfer Ökostromanbieter führt nicht nur die Gesamtwertung an, sondern belegt auch in den Kategorien ?Tarife?, ?Kundenservice? und ?Nachhaltigkeit? den ersten (www.openpr.de) weiter

Energieversorger: Guter Kundenservice ist ein Erfolgsfaktor

22.5.2014 - ServiceValue stellt 30 Strom- und Gasversorger auf den Prüfstand Immer wieder drehen Strom- und Gasversorger an der Preisschraube und erhöhen somit beim Verbraucher die Wechselbereitschaft. Doch viele Kunden achten bei einem möglichen Wechsel nicht nur auf einen preiswerten Tarif, sondern auch (www.openpr.de) weiter

Stadtwerke Tübingen sind erstes KlimaStadtWerk des Monats

21.5.2014 - Deutsche Umwelthilfe zeichnet Energieversorger für seine Stromsparkampagne aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Stromkosten fallen durch die Energiewende

15.5.2014 - Wind und Sonne führen zu niedrigeren Strompreisen - Industrie und Haushalte profitieren (www.oekonews.at) weiter

Beirat für Pilotprojekt ?Demand Side Management Bayern? gegründet

7.5.2014 - Die dena hat für das vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte Pilotprojekt ?Demand Side Management Bayern? einen Beirat einberufen. Vertreten sind zum Beispiel Ministerien, Energieversorger, […] (www.dena.de) weiter

Undurchsichtige Netzentgelte sorgen für höhere Strompreise

2.5.2014 - Köln, 2. Mai 2014 - Der Bundesverband Neuer Energieanbieter (bne) hat darauf aufmerksam gemacht, dass rund die Hälfte der Stromnetzbetreiber in Deutschland vorläufige und nicht verbindliche Gebühren für die Nutzung ihrer Netze veröffentlicht. Laut Antoine Beinhoff, Vorstand der 365 AG, (www.openpr.de) weiter

Für Gewerbe und Landwirte: Sonnenbatterie reagiert mit Sonderaktion auf mögliche EEG-Änderung

24.4.2014 - Hintergrund Stromspeicher Mit einem intelligenten Lithium-Speicher wie der Sonnenbatterie lässt sich Strom auch dann nutzen, wenn keine Sonne scheint. Dadurch erhöht sich der Anteil der Selbstversorgung im Vergleich zum reinen Betrieb einer PV-Anlage deutlich. Dazu kommt der hohe volkswirtschaftliche und ökologische Nutzen der Speicher. Sie entlasten nicht nur die Stromnetze sondern die Energie wird auch dort verbraucht wo sie entsteht. weiter

Erneuerbare Energien stärken den Wirtschaftsstandort Deutschland

23.4.2014 - AEE-Hintergrundpapier zeigt auf: Industrie profitiert von Aufträgen, Exportchancen und günstigen Börsenstrompreisen. (www.sonnenseite.com) weiter

Strom wird voraussichtlich teurer - Kapazitätsmarkt Strom soll im Oktober starten

17.4.2014 - Seit Monaten wird über die Einführung eines sog.Kapazitätsmarktes für Strom diskutiert. Nun haben Interessenvertreter von den großen Vier, den kommunalen Energieversorgern und Grünstrom-Anbietern voraussichtlich eine Lösung gefunden. Kapazitäts- oder Infrastrukturumlage heißt das Kind voraussichtlich und wird den Strompreis für den Endverbraucher belasten. Von Björn-Lars Kuhn (www.sonnenseite.com) weiter

Erster Online-Strompreisrechner zeigt alle Steuern, Umlagen und Aufschläge sowie Energiemix

16.4.2014 - Mit Hilfe des Strompreisrechners können alle Kostenbestandteile und der Strommix für jeden Standort in Deutschland ermittelt werden. Sie fragen Sich welche Bestandteile ihre Stromrechnung eigentlich ausmachen? Steuern, Aufschläge? Welche Energieträger werden für Ihren Strommix eingesetzt? Kohle? Erdgas? Wieviel Erneuerbare sind in (www.openpr.de) weiter

Erster Online-Strompreisrechner für Steuern, Aufschläge und Energiemix

15.4.2014 - Wie viel EEG-Umlage zahle ich eigentlich mit meiner Stromrechnung? (www.sonnenseite.com) weiter

Günstiger Strom: primastrom ist ab sofort in Baden-Württemberg verfügbar

14.4.2014 - Der Energieversorger primastrom versorgt mit Baden-Württemberg eines der größten Bundesländer mit günstigem Strom (Berlin) Seit dem 14. April ist primastrom in weiten Teilen Baden-Württembergs verfügbar. In 24 großen Städten des Bundeslandes können die günstigen primastrom Tarife primaRegio2 S24 und primaDeutschland S24 (www.openpr.de) weiter

Energiewende: Größter Batteriespeicher Europas erhält Akkus - 25.600 Akkus in 1.600 Trays installiert / Schaltanlagen und Transformatoren angeschlossen / Betriebstest für Ende Mai geplant / Fertigstellung steht bevor

14.4.2014 - Der größte kommerzielle Batteriespeicher Europas befindet sich kur vor der Fertigstellung. Seit September 2013 lässt der kommunale Energieversorger WEMAG in Schwerin Lankow vom Berliner Unternehmen Younicos den 5MW/5MWh-Batteriespeicher auf Basis von Lithium-Ionen-Akkus errichten. Im März erfolgte die Lieferung und Installation der Mittelspannungs-Transformatoren und -Schaltanlage. Seit der zweiten Aprilwoche werden die 25.600 Akkuzellen eingebracht. Der Netzanschluss wird noch vor Ostern realisiert, mit einem ersten Betriebstest der Anlage wird Ende Mai gerechnet. Schwerin / Stromspeicher News. Die Lithium-Manganoxid-Zellen stammen vom südkoreanischen Hersteller Samsung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Vattenfall und Stadtwerke München treiben DanTysk voran - Im Offshore-Windpark DanTysk von Vattenfall und SWM ist die erste von 80 Windturbinen installiert worden. Windpark 70 km westlich von Sylt.

14.4.2014 - Volle Kraft voraus für die Offshore-Windenergie: Während die Bundesregierung den teuren Strom vor den Küsten weiter ungebremst fördert, arbeiten die großen Stadtwerke – wie die Stadtwerke München – und die großen Energieversorger – wie Vattenfall – daran, weitere Offshore-Windparks ans Netz zu bringen. So geht es beispielsweise beim 70 Kilometer westlich von Sylt gelegenen Offshore-Windpark DanTysk voran: Die erste von 80 Windenergieanlagen ist dort jetzt installiert worden. Hamburg / München. Der Offshore-Windpark DanTysk entsteht auf einer Fläche von 70 Quadratkilometer [...] (www.cleanthinking.de) weiter

VERIVOX: Strompreise in 10 Jahren um 60 Prozent gestiegen

9.4.2014 - Die Strompreise für private Verbraucher sind seit dem Jahr 2004 um rund 60 Prozent angestiegen. (www.sonnenseite.com) weiter

hsag Energieforum Essen - Mit Erfolg zu neuen und langfristigen Kunden

8.4.2014 - Seit der Liberalisierung des Energiemarktes haben sich die Wettbewerbsbedingungen für Energieversorger deutlich geändert. Die neuen Wahlmöglichkeiten, Tarifrechner und die günstigen Preise der Konkurrenten haben die Kunden preissensibler gemacht und die Wechselbereitschaft steigt. Um sich kurz- und langfristig am Markt zu (www.openpr.de) weiter

Gabriel will Industrie-Rabatte kappen

7.4.2014 - Bundeswirtschaftminister Sigmar Gabriel (SPD) will die Strompreis-Rabatte der Industrie bei der EEG-Umlage kappen. (www.sonnenseite.com) weiter

Strafen bei mangelnder Energieeffizienz

5.4.2014 - Wirtschaftsminister will Sanktionen, wenn Energieversorger Vorgaben zum Energieeffizienzgesetz nicht einhalten (www.oekonews.at) weiter

Gegen steigende Strompreise hilft nur Energieeffizienz

4.4.2014 - dena-Chef Stephan Kohler glaubt nicht an sinkende Strompreise und plädiert in einem aktuellen Interview der Zeitung VORWÄRTS für die Energiewende und verstärkte Anstrengungen bei der Energieeffizienz. […] (www.dena.de) weiter

Verbraucherinformationen (aktualisiert am 4.4.2014)

4.4.2014 - Wie kann ich zu Hause Energie sparen? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Preiserhöhungen meines Energieversorgers zu reagieren? Wo kann ich finanzielle Unterstützung für die energetische Sanierung meines Wohnhauses erhalten? Wie hoch ist der Energieverbrauch meiner Waschmaschine? Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten auf den folgenden Service- und Informationsseiten: (www.bmwi.de) weiter

Strompreise und Subventionen - Rettet die Energieversorger und die deutsche Industrie

4.4.2014 - Unsere großen vier Energieversorger - Vattenfall, RWE, E.ON und EnBw - werden langsam aber sicher zu einer bedrohten Art. Uneinsichtig wie pubertierende Kinder wollen sie der Wahrheit nicht ins Auge sehen: In den letzten Jahren schlichtweg versagt und die Zeichen der Zeit nicht erkannt zu haben. Hier muss diesen Traditionskonzernen geholfen werden. Fragt sich, ob Sterbehilfe oder staatliche Subventionen; desgleichen gilt für die deutsche Großindustrie. Von Björn-Lars Kuhn (www.sonnenseite.com) weiter

Schrittweise zum Insourcing: E.VITA bilanziert mit AKTIF

2.4.2014 - E.VITA GmbH stellt Bilanzkreismanagement von Service auf Eigenabwicklung um Während viele Energieunternehmen derzeit über das Auslagern von Tätigkeiten nachdenken, ist die E.VITA GmbH in Sachen Bilanzkreismanagement (BKM) den umgekehrten Weg gegangen. Schrittweise hat der Stuttgarter Gas- und Stromanbieter hierbei in beiden (www.openpr.de) weiter

Schrittweise zum Insourcing: E.VITA bilanziert mit AKTIF

2.4.2014 - E.VITA GmbH stellt Bilanzkreismanagement von Service auf Eigenabwicklung um Während viele Energieunternehmen derzeit über das Auslagern von Tätigkeiten nachdenken, ist die E.VITA GmbH in Sachen Bilanzkreismanagement (BKM) den umgekehrten Weg gegangen. Schrittweise hat der Stuttgarter Gas- und Stromanbieter hierbei in beiden (www.openpr.de) weiter

Analyse der Börsenstrompreise 2013

2.4.2014 - Deutsche Preise gehören zu den niedrigsten in Europa. (www.sonnenseite.com) weiter

Solaren Eigenstromverbrauch für Industrie und Gewerbe NICHT mit EEG-Umlage belasten!

1.4.2014 - Lächerlicher Einspareffekt für Privatkunden: 5,4 Ct. im Monat! Eigenstromerzeugung durch Solarkraftwerke für Industrie und Gewerbe nicht mit EEG-Umlage belasten - bringt dem Bürger keinen Nutzen! weiter

Grundgrünen Strom an der Straßenlaterne laden

28.3.2014 - Berlin, den 26. März 2014 ? Der innovative Berliner Energiedienstleister Grundgrün bietet als einer der ersten einen Stromtarif zum Mitnehmen für E-Fahrzeugnutzer an. Mit dem intelligenten Ladekabel laden Autofahrer damit in Zukunft grundgrünen Strom an jeder Straßenlaterne. Gemessen und abgerechnet (www.openpr.de) weiter

EWS, Greenpeace Energy und Naturstrom wollen dem Ökostrom seine Farbe zurückgeben

26.3.2014 - Was zunächst ein wenig wie der Einstieg in ein unentdecktes Kapitel des Romans ?Momo? von Michael Ende klingt, hat einen realen Hintergrund. Die Ökostromanbieter EWS Schönau, Greenpeace Energy und Naturstrom wollen verhindern, dass Strom aus erneuerbaren Energien im Zuge einer (www.openpr.de) weiter

Freiburger Fachmesse informiert zur Gebäudesanierung

25.3.2014 - In der öffentlichen Wahrnehmung wird wesentlich häufiger über den Strompreis diskutiert, als über die Kosten für das Heizen. Dabei ist der Heizölpreis in den letzten zehn Jahren deutlich stärker gestiegen. Während sich Strom seit 2003 um rund 64 Prozent verteuert hat, sind die Preise für Heizöl mit... (www.enbausa.de) weiter

Stromvergleich mit dem Energiekostenmessgerät

24.3.2014 - Bevor man den Stromanbieter wechselt, erst Mal den eigenen Energiekonsum checken Bevor Sie Stromanbieter vergleichen, sollte Sie zunächst einmal das Einsparpotenzial im Haushalt rausfinden. Selten bringt den Stromanbieter wechseln die gewünschte Ersparnis. Aber mit ein paar Tricks kann man die Energiekosten (www.openpr.de) weiter

Mit dem Ökostrom-Markt-Modell die Bürgerenergiewende stärken

19.3.2014 - Gemeinsame Pressemitteilung der unabhängigen Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy eG und NATURSTROM AG Berlin, 19. März 2014 ? Die drei unabhängigen Ökostromanbieter Elektrizitätswerke Schönau, Greenpeace Energy eG und NATURSTROM AG fordern von der Bundesregierung eine Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die eine (www.openpr.de) weiter

Lichtblick liefert Eigenstrom an Mieter

11.3.2014 - Seit Monatsbeginn beliefert der Hamburger Stromanbieter Lichtblick Mieter im Gelben Viertel in Berlin Hellersdorf mit einer Kombination aus lokal erzeugtem Solarstrom vom Dach und Ökostrom aus dem Netz. Es ist nach Angaben des Herstellers das größte kommerzielle Projekt zur Direktlieferung von... (www.enbausa.de) weiter

oekostrom sucht Einsteiger/in in die Buchhaltung

10.3.2014 - Die oekostrom AG ist Österreichs größter unabhängiger Ökostromanbieter und die treibende Kraft einer ökologischen Energiewende. (www.oekonews.at) weiter

GGEW AG: Größte Investition in Erneuerbare Energien

7.3.2014 - Brünnstadt /Bensheim. Der südhessische Energieversorger GGEW AG hat die GGEW Windpark Brünnstadt GmbH & Co. KG im Landkreis Schweinfurt in Bayern von dem renommierten Projektentwickler ABO Wind AG erworben. "Dieser Windpark ist unsere bislang größte Einzelinvestition im Bereich der Erneuerbaren (www.openpr.de) weiter

Stromarmut durch EEG Umlage

6.3.2014 - Berlin, 6. März 2014 - "Armutsfalle Strom" lautet der Titel eines aktuellen Kommentars im Handelsblatt. In diesem rät Björn Lomborg, Leiter des Copenhagen Census Center, der Bundesregierung, die EEG Umlage zu streichen. Martin Münzel, Pressesprecher des Berliner Stromanbieters ENSTROGA, stimmt (www.openpr.de) weiter

Stromanbieterstudie 2014: 123energie deutschlandweit auf Platz eins für beste Konditionen

5.3.2014 - Neueste Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität zeigt: 123energie hat die besten Preise und Vertragsbedingungen bei Strom und Ökostrom / Platz zwei im Gesamtergebnis ?Ludwigshafen, 5. März 2014 ? 123energie, die Online-Marke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, belegt in der aktuellen Studie des (www.openpr.de) weiter

Traurige Service-Leistung in der Energie-Branche

3.3.2014 - Die Betrachtungsweise von Kunden in der Branche der Energieversorger hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Sie sind heute nicht mehr als reine ?Abnehmer? aufzufassen, die außerhalb des Unternehmens auf Ware oder Dienstleistung warten und geduldig das konsumieren, was (www.openpr.de) weiter

Energiekonzerne haben Energiewende verschlafen und Erneuerbare Energien unterschätzt

1.3.2014 - Der Energieversorger RWE wird nach Informationen des Handelsblatts in der nächsten Woche die ersten Nettoverluste in der Unternehmensgeschichte verkünden. (www.sonnenseite.com) weiter

Innovative Energie ist mit Karma Werte Contracting am Vormarsch

28.2.2014 - Einer der größten Trends der letzten Jahre lag im Bereich der Solarenergie. Dies setzt sich jetzt mit neuen und innovativen Konzepten fort. Der Strompreis war in den letzten Jahren großen Schwankungen unterlegen und langfristig ist, wie generell im Energiebereich, auch im Stromsektor (www.openpr.de) weiter

Sauber, sicher, günstiger: juwi senkt die Strompreise

27.2.2014 - juwi AG... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Schleichende Strompreiserhöhungen im Frühjahr

25.2.2014 - Zum Jahreswechsel haben eine Reihe von Stromversorgern stabile Preise versprochen. Nun wird nachgeholt. (www.sonnenseite.com) weiter

Was Europas Flüsse aushalten

23.2.2014 - Landwirtschaft, Energieversorger und Industrie nutzen die Gewässer intensiv und verändern bzw. belasten sie. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie viel Klimaschutz steckt in deutschen Stadtwerken?

20.2.2014 - Kommunale Energieversorger tragen wesentlich zum Erfolg einer dezentralen Energiewende in Deutschland bei und sind wichtige Akteure für einen wirksamen Klimaschutz. (www.sonnenseite.com) weiter

Alles, was Sie über Deutschlands hohe Strompreise wissen müssen

17.2.2014 - Der Strompreis steigt stetig, und schuld daran ist die Energiewende. So ist es oft zu lesen, aber ganz so einfach ist es nicht. Das Serviceportal kwh-preis.de hat in einem Dossier alle wichtigen Fakten und Informationen zur Zusammensetzung und Entwicklung des (www.openpr.de) weiter

In Aachen entsteht ein 5-Megawatt-Batteriegroßspeicher - E.ON, SMA, Exide Technologies und andere sind am modularen Batteriegroßspeicher M5BAT beteiligt / Bundesregierung fördert mit 6,5 Mio. Euro

13.2.2014 - Das E.ON Energy Research Center an der RWTH Aachen, der Energieversorger E.ON SE, die Batteriehersteller Exide Technologies GmbH mit seiner Geschäftseinheit GNB® Industrial Power und beta-motion GmbH sowie der Wechselrichter-Hersteller SMA Solar Technology AG werden in diesem Jahr den weltweit ersten modularen Batteriegroßspeicher mit einer Leistungsklasse von fünf Megawatt in Aachen errichten. Aachen / Stromspeicher News. Das Projekt mit dem Titel ?M5BAT? (Modularer multi-Megawatt multi-Technologie Mittelspannungsbatteriespeicher) wird im Rahmen der ?Förderinitiative Energiespeicher? des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit insgesamt [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bensheimer Badesee wird zum GGEW Magic Lake

13.2.2014 - Der südhessische Energieversorger GGEW AG zeigt sich auf dem Hessentag 2014 in Bensheim mit einer außergewöhnlichen Präsenz - der Bensheimer Badesee wird für zehn Tage zum GGEW Magic Lake. Nach 1976 ist die Stadt an der Bergstraße zum zweiten Mal (www.openpr.de) weiter

Pumpspeicherkraftwerke für eine erfolgreiche Energiewende: Voith erhält zwei Aufträge in Österreich

12.2.2014 - Voith Hydro hat neue Aufträge zur Ausrüstung von zwei Pumpspeicherkraftwerken in Österreich erhalten. Für den Energieversorger Vorarlberger Illwerke AG liefert das Unternehmen zwei Pumpen und eine Pumpturbine für die beiden Projekte Obervermuntwerk II und Rellswerk im Montafon in Vorarlberg. Das (www.openpr.de) weiter

Entwicklung des Strompreisindex (ÖSPI) der Österreichischen Energieagentur von Februar setzt sich im März fort

12.2.2014 - Der von der AEA berechnete Strompreisindex beträgt für März 73,51 (Basisjahr 2006 = 100) Der Index für Grundlast beträgt 75,64, jener für Spitzenlast 68,95. (www.oekonews.at) weiter

Kunden entscheiden sich für Neuruppin als neues Förderprojekt in erneuerbare Energien

10.2.2014 - Rheinfelden, 10.02.2014. Kreativ war der badische Ökostromanbieter NaturEnergiePlus schon immer, wenn es darum ging, neue Förderprojekte für den Ausbau erneuerbarer Energien zu bestimmen. Ein Förderkraftwerk in 2013 wurde Ende 2012 über ein Voting auf der Facebook-Seite von NaturEnergiePlus entschieden. Diesmal (www.openpr.de) weiter

E-world 2014: Wie Energieversorger fit für die Zukunft werden - Unternehmensberatung Steria Mummert Consulting hat Antworten auf die Herausforderungen der Energiebranche

10.2.2014 - Steria Mummert Consulting präsentiert seine Lösungen für die aktuellen Herausforderungen der Energiebranche auf der E-world 2014, die vom 11. bis 13. Februar in Essen stattfindet. Im Mittelpunkt stehen dabei Anwendungen für die EU-Richtlinien EMIR, REMIT und MiFID. Zudem zeigt das Unternehmen neue Module der marktführenden Lösung GAS-X sowie eine Echtzeit-Plattform für die Entwicklung von komplexen Energieprodukten und Abrechnung von variablen Energiepreisen. Ein weiterer Fokus bildet die Sicherheit von Smart Grids. Hamburg, Essen / E-world & Energiewende News. Die EU-Richtlinien EMIR, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Buderus-Heizkessel über RWE SmartHome steuern - RWE Effizienz und Buderus geben kurz vor der E-World neue Zusammenarbeit bekannt

9.2.2014 - Kurz vor der E-World energy & water in Essen – die Messe für Stadtwerke und Energieversorger beginnt am 11. Februar – haben zwei Big Player ihre Kooperation verkündet. Die RWE-Tochter RWE Effizienz GmbH und die Bosch-Konzern gehörende Buderus werden künftig enger zusammenarbeiten. Kunden sollen jetzt über die Smart Home-Lösung RWE SmartHome auch Buderus-Heizkessel steuern können. Dortmund, Wetzlar / Cleantech & Smart Home News. Komfortables Heizen mit Buderus und RWE SmartHome ist jetzt ganz einfach: Die intelligente Haussteuerung integriert die Heizkessel [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Was tun gegen hohe Strompreise?

7.2.2014 - Fakten zur aktuellen Strompreisdiskussion (www.sonnenseite.com) weiter

Batteriespeicher als neues Geschäftsmodell für Stadtwerke

6.2.2014 - Internationales Stadtwerke-Projekt erarbeitet Alternativen zum solaren Heimspeicher weiter

Saubere Energie für Leipzig

5.2.2014 - Sonnenstrom mit System für Eigenverbrauch Leipzig, 03.02.2014 Sauberer Strom zu kalkulierbaren Preisen, produziert von der eigenen Photovoltaikanlage ? steigende Strompreise und die Abhängigkeit von Energieversorgern gehören damit der Vergangenheit an. Das ist keine Zukunftsmusik, sondern funktioniert schon heute. Auf der (www.openpr.de) weiter

Offshore-Windkraft: Fortschritte bei Offshore-Windparks Riffgat und Gode Wind 1 und 2 - Offshore-Windpark Riffgat von EWE wird kommende Woche als vierter Offshore-Windpark ans Netz gehen

3.2.2014 - Die Offshore-Windenergie in der Nord- und Ostsee ist in den vergangenen Monaten in die Krise geraten. Zahlreiche Windparks konnten, etwa aufgrund von Winterstürmen, nicht so schnell wie geplant gebaut werden – dazu drängelt das Problem mit den Netzanschlüssen. Auch die Finanzierung der Hochsee-Windparks ist ins Stocken geraten. Doch jetzt gibt es wieder mal ein paar positive Zeichen von der Offshore-Front: Die Energieversorger EWE und DONG Energy sind mit ihren Offshore-Windparks ein gutes Stück vorangekommen. Hamburg, Hannover / Offshore-Windenergie News.  DONG [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbraucher skeptisch bei Billig-Ökostrom - Umfrage von Ökostromanbieter LichtBlick: Deutsche lehnen Billigstrom-Anbieter ab

2.2.2014 - Die Stiftung Warentest warnt in ihrer aktuellen Februar-Ausgabe vor den unfairen Tarifen von Billigstrom-Anbietern. Lange Vertragslaufzeiten, irreführende Preisgarantien, falsche Bonus-Versprechen – die Palette der Tricksereien ist nach Angaben der Warentester lang. Die unseriöse Tarifpraxis und die Pleiten von Strom-Discountern haben auch beim Verbraucher Spuren hinterlassen. Nach einer Umfrage im Auftrag des Energieanbieters LichtBlick lehnen 71 Prozent Discounterstrom ab. Hamburg / Ökostrom News. Nur 18 Prozent der Verbraucher können sich vorstellen, einen Billiganbieter wie Care Energy zu wählen. Jeder Zehnte hat [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Was erwarten Haushaltsentscheider von ihren Energieversorgern in Zeiten der Energiewende?

1.2.2014 - Die Conenergy Unternehmensberatung hat gemeinsam mit TNS Infratest 3.055 Haushaltsentscheider nach ihren Präferenzen bei der Energieversorgung befragt und die darauf basierende Grundlagenstudie eTop Strom herausgebracht. (www.oekonews.at) weiter

Bei Gas und Strom jede Menge Kohle gespart

31.1.2014 - Unabhängiger Energieversorger BürgerGas präsentiert sein Angebot mit ungewöhnlichem Werbespot. Das Konzept einer Einkaufsgemeinschaft für dauerhaft günstige Preise und verbraucherfreundliche Konditionen bei Gas- und Stromtarifen. Gründau, 30. Januar 2014 - BürgerGas ist ein konzernunabhängiger Energieversorger für Privat- und Gewerbekunden mit inzwischen (www.openpr.de) weiter

Checkliste der notwendigen Aufgaben zur Strompreiskompensation verfügbar

29.1.2014 - Zur erfolgreichen Antragstellung auf Beihilfe für indirekte CO2-Kosten bietet das Beratungsunternehmen GALLEHR+PARTNER® eine öffentlich zugängliche Checkliste der einzelnen Arbeitsschritte, die durchgeführt sein müssen. Hierbei haben die Experten auch auf die Reihenfolge geachtet, um ein effizientes Zeitmanagement zu ermöglichen. Die Checkliste mit (www.openpr.de) weiter

Trend zur Wärmepumpe bei Neubauten ungebrochen - Bundesverband Wärmepumpe legt Statistik für Wärmepumpen jeglicher Art für 2013 vor

28.1.2014 - Der Trend zur effizienten Luft/Wasser-Wärmepumpe in Deutschland ist ungebrochen: In jedem dritten Neubau wird inzwischen – trotz gestiegener Strompreise – eine Wärmepumpe verbaut. Bei Niedrigsenergiehäusern mit anspruchsvollen KfW-Klassen hat sich die Wärmepumpe so zum “Quasi-Standard” entwickelt. Die Branchenstatistik des Bundesverbands Wärmepumpe und des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik zeigt die Absatzzahlen für Wärmepumpen in Deutschland. Berlin / Wärmepumpen News. Mit 60.000 verkauften Heizungswärmepumpen pendelt sich der Absatz der umweltfreundlichen Heiztechnik mit einem Wachstum von 0,8 Prozent nahezu auf Vorjahresniveau [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wärmepumpen legen trotz hoher Strompreise zu

28.1.2014 - Die gemeinsame Branchenstatistik des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) e.V. und des Bundesindustrieverbands Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V. (BDH) weist für 2013 stabile Absatzzahlen für Wärmepumpen aus. Mit 60.000 verkauften Heizungswärmepumpen pendelt sich der Absatz mit + 0,8... (www.enbausa.de) weiter

Stromanbieter: Aktueller Test der Stiftung Warentest

27.1.2014 - Die Stiftung Warentest testet regelmäßig die verschiedenen Stromanbieter und ihre Preise. Kein Wunder, denn die Zeiten, in denen die Stiftung Warentest lediglich Produkte geprüft hat, sind lange vorbei. Schließlich ist es das erklärte Ziel der Stiftung Warentest, Verbraucher in allen (www.openpr.de) weiter

Bundesweiter Ökostromtarif ab sofort mit Solar-Anteil

23.1.2014 - Düsseldorf, 23. Januar 2014. Die NATURSTROM AG nutzt als Vorreiter im Ökostrommarkt erstmals auch den Strom aus deutschen Solarparks zur bundesweiten Versorgung von Endkunden. Mindestens ein Prozent des über den Tarif naturstrom gelieferten Stroms wird im Jahr 2014 direkt aus (www.openpr.de) weiter

Im Bergischen Land gibt?s bald die ?Happy Power Hour? für die Industrie - Industrieunternehmen beteiligen sich an innovativem Forschungsprojekt zum Lastmanagement / Neue Effizienz koordiniert

22.1.2014 - Im Bergischen Städtedreieck Wuppertal, Remscheid, Solingen gibt es demnächst eine stromhaltige “Happy Hour”. Die “Happy Power Hour – Strom” ist Teil eines Forschungsprojekts, das die drei Städte nun, gefördert vom Umweltministerium des Landes NRW, in engem Schulterschluss mit der Industrie anpacken. Das Forschungsvorhaben soll helfen, die Erneuerbaren Energien zu integrieren. Konkret wird im Bergischen Land das “erste, dynamische Strompreissystem Deutschlands” auf den Weg gebracht – und in drei Industrieunternehmen auf die Probe gestellt. Dafür organisierte der Dienstleister Neue Effizienz eine [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Gabriels EEG-Eckpunkte schüren Existenzängste in der Bioenergiebranche

22.1.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat seine Eckpunkte zu einer umfassenden Reform des EEG vorgelegt. Mit deutlichen Einschnitten bei der Förderung erneuerbarer Energien soll der Anstieg der Strompreise gebremst werden. In den betroffenen Segmenten der Erneuerbaren-Branche stoßen die Pläne des Ministers (www.openpr.de) weiter

Eigenverbrauch wird interessanter als Einspeisung

22.1.2014 - Die neue Bundesregierung hat endlich ihre Arbeit aufnehmen können. Das Thema der Energiewende steht weit oben auf der Agenda. Dabei gibt es zweierlei Aufgaben. Dringend ist die Frage der Umlage aus dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) anzugehen, die den Strompreis erhöht. Die von der schwarz-gelben Koalition eingeführten, sehr großzügigen Ausnahmeregelungen werden von der EU-Kommission als illegale Subventionen betrachtet und bedürfen dringender Revision. Eicke Weber fordert Änderungen bei der EEG-Umlage und mehr Stromerzeugung durch die Verbraucher. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesbürger unterschätzen staatliche Kosten beim Strompreis - Umfrage von Stiebel Eltron / Herstellung von Strom wird immer günstiger, Steuern und Abgaben steigen auf Rekordhoch

21.1.2014 - Die Stromkunden in Deutschland werden 2014 nach jüngsten Berechnungen 51 Cent von jedem Euro für staatliche Abgaben bezahlen müssen ? so viel wie niemals zuvor. Überraschend: Nicht einmal jedem fünften Verbraucher ist die tatsächliche Höhe der staatlichen Kosten an den Strompreisen bekannt. Gut zwei Drittel der Bundesbürger unterschätzen dabei den Abgabeanteil an die öffentliche Hand. Gleichzeitig kritisiert die Mehrheit der Verbraucher, die finanzielle Belastung privater Haushalte durch die Energiewende sei zu groß. Das ist das Ergebnis des Stiebel Eltron Energie-Trendmonitors [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Studie: Energiepolitik der Bundesregierung setzt falsche Anreize

18.1.2014 - ?Die im Koalitionsvertrag verabredete Energiepolitik wird die steigenden Strompreise nicht eindämmen können ... (www.sonnenseite.com) weiter

Strompreise: Anstieg der EEG-Umlage 2015 vorläufig gestoppt

18.1.2014 - 'Die Kosten zur Förderung der Erneuerbaren Energien werden nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Jahre 2015 und 2016 nicht weiter steigen.' (www.sonnenseite.com) weiter

Drohende Prokon Insolvenz? ? worauf Stromkunden achten sollten

17.1.2014 - Berlin, 17.01.2014 - Wieder einmal gibt es Gerüchte um die mögliche Insolvenz eines bedeutenden Stromanbieters: Prokon. Fast 60.000 Kunden wären hiervon betroffen. Martin Münzel, Stromexperte vom Berliner Stromanbieter ENSTROGA, erläutert die Konsequenzen für die Verbraucher. Die Firma Prokon ist der breiten (www.openpr.de) weiter

Energiedebatte: Umweltschutz gerät völlig aus dem Blick

16.1.2014 - Braunkohle-Comeback und Strompreisstreit: Beim Warmlaufen zur EEG-Reform ist die Umwelt kein Thema. (www.sonnenseite.com) weiter

Rückgang des Strompreisindex (ÖSPI) der Österreichischen Energieagentur zeigt sich im Februar 2014 leicht abgeschwächt

14.1.2014 - Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Strompreisindex beträgt für Februar 74,15 (Basisjahr 2006=100). Damit setzt sich der Abwärtstrend leicht abgeschwächt fort. (www.oekonews.at) weiter

Geplatzt! Die große (Öko-)strompreislüge

11.1.2014 - ?Ökostrom ist teuer!? war der Schlachtruf der Systembewahrer in der Stromwirtschaft seit der Jahrtausendwende. Das ?Totschlagargument? der Fossilien der Energiebranche wurde von den Medien, vom Spiegel bis zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung jahrelang willig transportiert. Den Verwaltern eines korrodierenden Systems in der Politik kam es ebenfalls wie Honig von den Lippen: ?Ökostrom ist teuer!? Diese Lüge ist im Jahre 2013 geplatzt, wie ein Kirtagsluftballon. Das ist nicht nur ein bedeutendes Ereignis des Jahres am Energiesektor sondern auch die wichtigste Voraussetzung für Unumkehrbarkeit der Energiewende. Kommentar von Hans Kronberger (www.sonnenseite.com) weiter

Heizöl: 2013 war zweitteuerstes Jahr

10.1.2014 - Anstieg deutlich stärker als beim Strompreis. (www.sonnenseite.com) weiter

Heizöl: 2013 war zweitteuerstes Jahr

9.1.2014 - Mehrkosten von fast 1.000 Euro jährlich für Altbauhaushalte gegenüber 2003 - Preis für Heizöl doppelt so hoch wie vor zehn Jahren. Anstieg deutlich stärker als beim Strompreis. (www.oekonews.at) weiter

Der gute Vorsatz fürs neue Jahr ? Strom sparen - mit den LED Leuchten von ChiliconValley

8.1.2014 - Deutschland ärgert sich über die steigenden Strompreise und jeder weiß, wenn die Energiewende wieder auf die Tagesordnung der Politik kommt, wird der Strom mit Sicherheit noch teurer. Ohnmächtig und zähneknirschend werden immer höhere Stromrechnungen bezahlt. Eine Begrenzung der Spirale nach oben (www.openpr.de) weiter

PROSIT 2014: DIE ENERGIEWENDE KOMMT- und was macht die Politik?

1.1.2014 - Sie kürzt den Solarstromtarif - Eine OEKONEWS-Ansichtssache von Doris Holler-Bruckner (www.oekonews.at) weiter

Aachener STAWAG fördert effiziente Beleuchtung in Unternehmen - Energieeinsparung größer als 50 Prozent / 5.000 Euro Fördersumme

31.12.2013 - Die Stadtwerke Aachen Aktiengesellschaft, kurz STAWAG, startet mit einem ganz besonderen Förderprogramm für Unternehmen ins Jahr 2014: Der Energieversorger unterstützt Gewerbetreibende und Unternehmer bei der Anschaffung neuer, effizienter Beleuchtungstechnik. Förderfähig sind demnach Sanierungen von Beleuchtungsanlagen im Gewerbe, die zu einer deutlichen Energie- und Kosteneinsparung führen. Typischerweise dürfte hier die Umstellung auf LED-Beleuchtung die logische Folge sein. Mit LED-Beleuchtung lassen sich häufig 80 Prozent der Energiekosten einsparen. Konkret empfiehlt die STAWAG folgende Maßnahmen: Der Austausch alter durch neue energieeffiziente Beleuchtungssysteme, z.B. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbraucherinformationen (aktualisiert am 30.12.2013)

30.12.2013 - Wie kann ich zu Hause Energie sparen? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Preiserhöhungen meines Energieversorgers zu reagieren? Wo kann ich finanzielle Unterstützung für die energetische Sanierung meines Wohnhauses erhalten? Wie hoch ist der Energieverbrauch meiner Waschmaschine? Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten auf den folgenden Service- und Informationsseiten: (www.bmwi.de) weiter

Die Sonne speichern und Förderung kassieren

23.12.2013 - Strom vom eigenen Hausdach macht unabhängig von den Strompreisen und unabhängiger noch, wenn Hausbesitzer ihn auch für dunkle Stunden speichern können. (www.sonnenseite.com) weiter

Roadshow Energieeffiziente Straßenbeleuchtung informiert Kommunen

20.12.2013 - dena startet bundesweite Informationskampagne gemeinsam mit kommunalen Spitzenverbänden, Herstellern und Energieversorgern (www.dena.de) weiter

Schweiz: Stromdinosaurier bekämpfen die Energiewende

18.12.2013 - Nachdem vorgestern Alpiq und Repower über tiefe Strompreise am europäischen Markt geklagt haben, zieht heute die Axpo nach und titelt: 'Hohe Subventionen für Wind- und Solarenergie belasten konventionelle Kraftwerke'. (www.oekonews.at) weiter

Areva unterschreibt Vertrag mit der Mongolei

10.12.2013 - Der französische Energieversorger Areva unterschrieb einen Vertrag mit dem mongolischen Staatskonzern Mon-Atom, um zwei Uranminen in der Wüste Gobi zu erschließen. (www.oekonews.at) weiter

Stromkosten für Durchschnittshaushalt seit 1998 um 68 Prozent gestiegen

9.12.2013 - Steuern, Abgaben und Umlagen machen zirka 50 Prozent des Strompreises aus / Verbraucher sollen Konditionen ihres aktuellen Stromanbieters prüfen Kempten, 9. Dezember 2013. Ab Januar müssen viele Stromverbraucher tiefer in die Tasche greifen. Auf 6,240 Cent pro Kilowattstunde (kWh) und damit (www.openpr.de) weiter

Die Vorteile der Energiewende

8.12.2013 - Die öffentliche Diskussion um die Energiewende droht auf eine Strompreisdebatte reduziert zu werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Stromverbrauchern droht weiterer Kostenanstieg

7.12.2013 - Der Strompreis für private Haushalte könnte sich in den kommenden vier Jahren um bis zu 13 Prozent verteuern. (www.sonnenseite.com) weiter

Energieversorger primastrom startet den Vertrieb der neuen Stromtarife mit 24 Monaten Energiepreisgarantie

6.12.2013 - Die günstigen Stromtarife von primastrom mit neuer EEG-Umlage 2014 sind verfügbar (Berlin) Bereits seit 2011 ist der Energieversorger primastrom am Markt vertreten. Seit jeher bietet das Energieunternehmen seinen Kunden eine zwölfmonatige Garantie auf die günstigen Strompreise an. Ab sofort können (www.openpr.de) weiter

Mit LG Electronics steigende Strompreise gelassen verfolgen

2.12.2013 - Hochleistungs-Solarmodule von LG deutlich effizienter und wirtschaftlicher als konventionelle Module. (www.sonnenseite.com) weiter

Job: Kundenbetreuer/Innen gesucht

29.11.2013 - Die oekostrom AG ist Österreichs größter unabhängiger Ökostromanbieter und die treibende Kraft einer ökologischen Energiewende (www.oekonews.at) weiter

BILD Energie: Gaspreisgarantie bis 2016 ohne Mindestvertragslaufzeit

28.11.2013 - Berlin, 27.11.2013. Deutschlands Gaskunden frieren jetzt ihren Erdgaspreis ein! Denn der Energieversorger PGNiG Sales & Trading (PST) aus München bietet ab sofort exklusiv und deutschlandweit ?BILD Energie ? Der Gastarif? an. Der Tarif ist einzigartig in Deutschland und besonders kundenfreundlich. (www.openpr.de) weiter

Der Energieversorger KlickEnergie.de baut sein Versorgungsgebiet weiter aus

26.11.2013 - Die günstigen Strom- und Gas-Tarife von KlickEnergie.de sind deutschlandweit in zahlreichen Städten verfügbar (Neuss) Der Ausbau des Versorgungsgebietes der KlickEnergie GmbH & Co. KG geht weiter. Nachdem bereits Anfang November zwölf Städte dem KlickEnergie Versorgungsgebiet hinzugefügt wurden, können seit dem 18. (www.openpr.de) weiter

Überlebt die Energiewende die große Koalition?

24.11.2013 - Die Energiewende droht aktuell in Entscheidungslosigkeit zu versinken ? zögerliche Äußerungen und Scheindiskussionen um vermeintliche Kostenexplosionen beherrschen die Debatte, während Konzepte zum Ausbau Erneuerbarer, Effizienz, Strommarktdesign und Klimaschutz von der sich gerade formierenden großen Koalition nicht vorgelegt werden. Gibt es sie überhaupt noch, die deutsche Energiewende? Ist die Strompreisbremse eine Energiewendebremse, und was sagen die echten Expert/innen aus Wirtschaft und Politik? Von Katrin Heeren (www.sonnenseite.com) weiter

IEEE Standardorganisation ergänzt das Smart Grid-Forschungsportfolio durch neue Ressourcen

20.11.2013 - Neue Ergebnisse im Bereich Konsumentensozialisierung für das Smart Grid und Cyber Security sind erhältlich weiter

Die Expansion des Energieversorgers KlickEnergie geht weiter

15.11.2013 - Weitere zwölf deutsche Großstädte können ab sofort auf das günstige Gas- und Stromangebot von KlickEnergie zurückgreifen (Neuss) Auch im November verfolgt die KlickEnergie GmbH & Co. KG den im September eingeschlagenen Wachstumskurs. In Großstädten wie Hannover, Leverkusen, Mainz und Hamburg können (www.openpr.de) weiter

Mit der E14 C37 SMD12 sparsames, schönes Licht für Wohnräume erhalten

14.11.2013 - Im Wohnraum soll Licht nicht nur für Helligkeit sorgen, sondern ebenso für Gemütlichkeit. Das heißt, dass vor allem die guten alten Glühbirnen zum Einsatz kommen. Doch diese sind wahre Stromfresser und aufgrund der explodierenden Strompreise sorgen sie für böse Überraschungen (www.openpr.de) weiter

Ratgeber ? Energie sparen bei Haushaltsgeräten

14.11.2013 - Wer die Entwicklung der Strompreise in Deutschland betrachtet, dem wird schnell klar, dass mit weniger Kosten in diesem Bereich nicht zu rechnen ist. (www.oekonews.at) weiter

Fair sein lohnt sich - Finanztest empfiehlt ENSTROGA Stromtarife

13.11.2013 - Berlin, 13. November 2013 - Jetzt zum Ende des Jahres ist Stromwechselsaison, doch haben über 80% der Haushalte in Deutschland diese Gelegenheit zum Geldsparen noch nie genutzt. Die Zeitschrift Finanztest widmet sich daher in Ihrer Dezemberausgabe dem Thema "Stromanbieterwechsel" und (www.openpr.de) weiter

Stromanbieter-Wechsel kann hunderte Euro sparen

13.11.2013 - Wer sich ärgert, weil er schon wieder mehr für Strom bezahlen soll, kann mit einem Wechsel des Anbieters die Preiserhöhung wieder reinholen. Auch der Einsatz stromsparender Beleuchtung kann die Stromrechnung schnell reduzieren. Gleich mehrere Hundert Euro kann ein Wechsel bringen, wenn Kunden noch... (www.enbausa.de) weiter

Kritik an EEG-Reformplänen von Union und SPD

11.11.2013 - Umweltverbände und Öko-Energieversorger haben die Kompromisslösung von Union und SPD für eine EEG-Reform wenig erfreut aufgenommen. (www.sonnenseite.com) weiter

Heizkosten sind der Preistreiber

10.11.2013 - Der Anstieg der Strompreise in Deutschland ist das beherrschende Thema, wenn es um die Energiewende geht. Dabei sind in den vergangenen 15 Jahren die Verbraucherpreise für Strom im Vergleich zu den Heizkosten und den Benzinpreisen am geringsten gestiegen, teilte das Internationale Wirtschaftsforum... (www.enbausa.de) weiter

Verbraucherinformationen (aktualisiert am 8.11.2013)

8.11.2013 - Wie kann ich zu Hause Energie sparen? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Preiserhöhungen meines Energieversorgers zu reagieren? Wo kann ich finanzielle Unterstützung für die energetische Sanierung meines Wohnhauses erhalten? Wie hoch ist der Energieverbrauch meiner Waschmaschine? Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten auf den folgenden Service- und Informationsseiten: (www.bmwi.de) weiter

Beim Stromanbieterwechsel auf EEG-Umlage achten

8.11.2013 - So können Strompreiserhöhungen vermieden werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Stadtwerke garantieren stabile Strompreise bis Ende 2014

7.11.2013 - Eine gute Nachricht gibt es für alle Stromkunden der Stadtwerke Stuttgart Vertriebsgesellschaft mbH: Der Preis für stuttgartENERGIE bleibt bis zum 31.12.2014 stabil! ?Damit verschaffen wir unseren Kunden bereits frühzeitig Planungssicherheit. Bei uns erhalten sie Qualitätsstrom aus 100 Prozent regenerativer Wasserkraft (www.openpr.de) weiter

Jenseits der Strompreisdebatte: ?Kombikraftwerk 2? verdeutlicht Potenzial der Erneuerbaren für Netzstabilität

6.11.2013 - Die Strompreis- und Kostendebatte rund um die Energiewende verstellt den Blick auf wesentliche Herausforderungen, die der Umbau des Energiesystems mit sich bringt. Der in die Jahre gekommene Kraftwerkspark muss modernisiert werden, unabhängig davon, ob man sich für erneuerbare Energien oder (www.openpr.de) weiter

Großes Wein- und Logistikunternehmen deckt ein Viertel des Eigenbedarfs mit Sonnenenergie

6.11.2013 - Strompreissteigerungen von durchschnittlich fünf Prozent pro Jahr setzen Gewerbe und Industrie zunehmend unter Druck. Die benötigte Energie selbst zu erzeugen, könnte hier Preisstabilität und Unabhängigkeit von den Entwicklungen auf dem Energiemarkt schaffen ? zumal sich die Dächer über Produktions- oder (www.openpr.de) weiter

Ausgezeichnete Qualität: naturstrom-Biogas erhält Grünes Gas Label

5.11.2013 - Düsseldorf, 4. November 2013. Als erster Energieversorger deutschlandweit lässt die NATURSTROM AG ihre Biogasprodukte ab Januar 2014 mit dem ?Grünes Gas Label? zertifizieren. Das ?Grünes Gas Label? ist das hochwertigste Gütesiegel für Biogas, die Auszeichnung mit dem Label daher ein (www.openpr.de) weiter

Stromanbieter und Preise vergleichen

4.11.2013 - Inzwischen hat schon jeder Angst vor der nächsten Stromrechnung, denn die Preise steigen ins Unermessliche. Deshalb sind viele Kunden auf der Suche nach einem günstigen Stromanbieter. Auch der Rohstoffmangel ist ein weiterer Beweggrund den Anbieter zu wechseln, denn in absehbarer (www.openpr.de) weiter

Der Strompreis sinkt

4.11.2013 - Profitieren Sie von einem garantiert günstigen Strompreis. (www.sonnenseite.com) weiter

Mittlere und kleine Gewerbe leiden unter Strompreisen

1.11.2013 - Die Strompreise steigen wieder und belasten private und gewerbliche Verbraucher. (www.sonnenseite.com) weiter

Mehr Sicherheit beim Stromanbieterwechsel

31.10.2013 - Köln, 25.10.2013 - Jetzt im Herbst ist die Zeit, in der die meisten Stromkunden vor dem verbrauchsintensiven Winter ihren Stromanbieter wechseln. Doch 34% der Haushalte wollen grundsätzlich nicht wechseln - da Sie nach spektakulären Insolvenzen z.B. von Flexstrom und TelDaFax (www.openpr.de) weiter

energiehoch3 wird als günstigster Versorger in NRW ausgezeichnet.

30.10.2013 - Platz 1 im Strompreisranking und Platz 2 im Gaspreisranking auf Deine-Versorger.de Bochum - Die energiehoch3 GmbH wurde im Monat September vom Vergleichsportal Deine-Versorger.de als der günstigste Stromanbieterin NRW ermittelt und mit dem Preisführer-Siegel des Portals ausgezeichnet. Auch im Gas konnte (www.openpr.de) weiter

Britischer Premierminister Cameron will Ökostromförderung senken

25.10.2013 - Der britische Premierminister David Cameron hat einem Bericht der BBC zufolge angekündigt, die sogenannten 'Ökoabgaben' (green levies) erneut zu prüfen, um die Gas- und Strompreise zu senken. (www.sonnenseite.com) weiter

Bürger sind Treiber der Energiewende

25.10.2013 - Neue Studie zeigt: Der Beitrag der Bürger zur Energiewende ist fast viermal so groß wie der der Energieversorger. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende: Deutschland kann sich Ökostrom leisten

25.10.2013 - Die über den Strompreis erhobene Umlage zur Förderung erneuerbarer Energien steigt 2014 weiter. (www.sonnenseite.com) weiter

Strompreis: Netzgebühren auch 2014 überhöht

23.10.2013 - In einigen Regionen in Deutschland werden die Netzentgelte 2014 angehoben, in anderen wiederum sinken sie. (www.sonnenseite.com) weiter

Mieter sparen 26.000 Euro durch LED-Bulbs

22.10.2013 - Über 100.000 Kilowattstunden Strom im Jahr sparen die Mieter der Kreisbaugesellschaft Tübingen künftig ein. Das Unternehmen tauscht in allen 355 Wohngebäuden Glühbirnen gegen moderne LEDs aus. Bei einem Strompreis von 26 Cent pro Kilowattstunde sinken die Nebenkosten dadurch insgesamt um rund... (www.enbausa.de) weiter

Saarbrücker Wirtschaftswissenschaftler untersucht wirtschaftliche Nachhaltigkeit von Stromanbietern

21.10.2013 - Das Institut für Wirtschaftsprüfung (IWP) an der Universität des Saarlandes hat deutsche Energieanbieter auf ihre wirtschaftliche Nachhaltigkeit hin untersucht. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Strompreis-Lüge

18.10.2013 - Jetzt haben die Angriffe auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz wieder Hochkonjunktur. Der Grund: Ab 2014 steigen die Strompreise erneut um etwa einen Cent. (www.oekonews.at) weiter

Stadtwerke Stuttgart halten Strompreise stabil

17.10.2013 - Stuttgart ? Trotz steigender staatlicher Belastungen hält die Stadtwerke Stuttgart Vertriebsgesellschaft mbH die Strompreise für Kunden der Strommarke stuttgartENERGIE stabil. ?Wir stehen für eine transparente Preispolitik. Gesunkene Preise beim Einkauf von Strom geben wir an unsere Kunden weiter. Damit können wir (www.openpr.de) weiter

Die Strompreis-Lüge

17.10.2013 - Jetzt haben die Angriffe auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz wieder Hochkonjunktur. Der Grund: Ab 2014 steigen die Strompreise erneut um etwa einen Cent. Schuld daran sind natürlich wieder einmal die erneuerbaren Energien. Sie dienen seit mindestens zehn Jahren als Sündenbock für höhere Stromrechnungen. Die alte Energiewirtschaft und ihre politischen Helfershelfer haben bei dieser Kampagne ein raffiniertes Lügengeflecht zusammengestrickt. (www.sonnenseite.com) weiter

Beim Strompreis liegt Deutschland an der Spitze

17.10.2013 - Berlin, 17.10.2013 - Wieder einmal beherrschen die Strompreise die Nachrichten. Auslöser ist diesmal die Erhöhung der EEG-Umlage um gut einen Cent auf nunmehr 6,24 Cent je kWh. Martin Münzel vom Berliner Stromanbieter ENSTROGA rechnet vor, dass der durchschnittliche Haushalt damit (www.openpr.de) weiter

Strompreise in Deutschland

17.10.2013 - Atlas für Strompreise zeigt große regionale Preisunterschiede in Deutschland. (www.sonnenseite.com) weiter

Die beste Strompreisbremse: Wechseln

16.10.2013 - So drehen Sie die Strompreis-Uhr um 5 Jahre zurück Aachen, 15. Oktober 2013 ? Für eine durchschnittliche Familie wird der Strom zum Jahreswechsel wieder mindestens 50 Euro pro Jahr teurer. Dafür sorgen die erneut gestiegene EEG-Umlage und steigende Netzentgelte. Und (www.openpr.de) weiter

Unterschiedliche Reaktionen zu EEG-Umlage

16.10.2013 - 'Stromkonzerne müssen nach Bekanntgabe der EEG-Umlage die Strompreise senken.' Hans-Josef Fell (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energien keine Strompreis-Treiber mehr

15.10.2013 - Anstieg der EEG-Umlage zu rund 70 Prozent durch Börseneffekte und Industrie-Privilegien verursacht. (www.sonnenseite.com) weiter

ExtraEnergie GmbH schenkt Neukunden die EEG-Preiserhöhung

15.10.2013 - Neuss, 15.10.2013 Zum Winteranfang 2013 stöhnt Deutschland über steigende Strompreise. Wie heute bekannt wurde, steigt zum Jahreswechsel die Umlage für das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) um fast 20 Prozent auf 6,240 Cent pro Kilowattstunde. Insgesamt kommen auf die deutschen Haushalte dadurch zusätzliche Belastungen (www.openpr.de) weiter

Focus Money Studie 2013 erklärt Stromio und Grünwelt Energie mit zu den fairsten Stromanbietern Deutschlands.

15.10.2013 - Kaarst, 15.10.2013 ? Das Wirtschaftsmagazin Focus Money hat die deutschen Verbraucher zur Fairness der größten Energieanbieter befragt. Stromio und Grünwelt Energie sind zum dritten Mal durch die Verbraucher mit der Gesamtnote ? gut? bewertet worden. Focus Money schreibt, dass es (www.openpr.de) weiter

Wie stark steigen die Strompreise 2014?

14.10.2013 - Stromkunden müssen ab 2014 mit Preiserhöhungen von ca. 20 % rechnen. Ein Grund ist die steigende Belastung der Verbraucher durch die Netzentgelte und die Erhöhung der EEG-Umlage von 5,28 auf 6,1 Cent pro kWh. (Prognose Greenpeace, Ökoinstitut) Steigt die EEG-Umlage (www.openpr.de) weiter

Energie sparen mit Nexus auf der Südback

7.10.2013 - Stuttgart, 07.10.2013 ? Steigende Umlagen, Abgaben und Steuern treiben die Strompreise in die Höhe. Diese machen insbesondere kleinen Unternehmern, wie Bäckern oder Konditoren das Leben schwer. Aus diesem Grund zeigt die Nexus Energie GmbH vom 19. bis 22 Oktober auf (www.openpr.de) weiter

atomstopp: Nur Partei des tschechischen Staatspräsidenten Milos Zeman will Strompreisgarantie für Atomstrom

3.10.2013 - Alle anderen chancenreichen Parteien ablehnend! (www.oekonews.at) weiter

Fehler im System: Sinkende Strompreise für Großabnehmer treiben Stromkosten für Verbraucher

2.10.2013 - (www.oekonews.at) weiter

Fehler im System: Sinkende Strompreise für Großabnehmer treiben Stromkosten für Verbraucher

2.10.2013 - Der Abwärtstrend bei den Strompreisen für die Großabnehmer und die Industrie hält auch im September 2013 weiter an. (www.sonnenseite.com) weiter

Stromkosten sparen - Bis zu 60% und mehr sparen

1.10.2013 - Amberg, 01.10.2013 - Statt sich über die ständig steigenden Strompreise zu ärgern, können Eigenheimbesitzer sich unabhängiger von Energieversorgern machen: Wer den Strom aus der eigenen Photovoltaikanlage hauptsächlich selbst nutzt anstatt ihn ins Netz einzuspeisen, senkt seine Stromkosten und schlägt steigenden (www.openpr.de) weiter

Im Notfall medizinische Hilfe auf See leisten

1.10.2013 - Telemedizinisches Notfallkonzept - In einem medizinischen Notfall sind Wartungs-Teams auf Offshore-Windenergieanlagen zunächst auf sich allein gestellt. Da die Anlagen auf hoher See schwer zugänglich sind und das Wetter unbeständig ist, brauchen Rettungskräfte lange bis sie eintreffen. Um keine wertvolle Zeit zu verlieren, entwickelt die Berliner Charité mit dem Energieversorger EWE im Projekt ?SOS ? Sea and Offshore Safety? nun ein telemedizinisches Notfallkonzept.© Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE/DOTI/Detlef Gehring (www.bine.info) weiter

Kundenmonitor Deutschland 2013: eprimo erreicht Spitzenplatz

30.9.2013 - Der Energiediscounter eprimo erreicht mit seinem Top-Wert bei der Kundenzufriedenheit einen Spitzenplatz beim Vergleich der Stromanbieter. Das hat die branchenübergreifende, renommierte Studie "Kundenmonitor Deutschland 2013" ergeben, die jetzt von der ServiceBarometer AG in München vorgestellt wurde. "Wir wollen täglich unseren (www.openpr.de) weiter

Gaspreiskalkulation mit dem EQ-VertriebsPASS

26.9.2013 - Gestiegener Wettbewerbsdruck ist auf allen Vertriebsebenen der Energiewirtschaft deutlich spürbar. Hohe Wechselquoten im Tarifkundensegment und die gleichzeitige Erkenntnis, dass Mitbewerber zum Teil unterhalb des Marktpreises anbieten, lassen Energieversorger sprichwörtlich vor der Quadratur des Kreises stehen: Wie gewährleiste ich bei einer (www.openpr.de) weiter

Fraunhofer FOKUS und Partner gründen IT4Energy-Innovationsnetzwerk

25.9.2013 - Nachhaltige IT-Lösungen für die Energiewende weiter

Energiewende kann Strompreis um vier Cent je Kilowattstunde senken

25.9.2013 - juwi-Chef Willenbacher fordert CO2-Steuer und weniger Ausnahmen bei der EEG-Umlage. (www.sonnenseite.com) weiter

Uwe Lauster übernimmt Vertriebsleitung der AVANTAG Energy s.a r.l.

23.9.2013 - In einer so spannenden Marktphase wie der aktuellen setzt die AVANTAG Energy s.à r.l. mit Uwe Lauster als neuem Vertriebsleiter Akzente und geht den nächsten konsequenten Schritt nach vorne. weiter

Stuttgarter Zeitung: EnBW-Chef Mastiaux will Ökostromförderung umstellen

21.9.2013 - Der Stromkonzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) verlangt nach den Bundestagswahlen eine rasche Klärung der künftigen Rahmenbedingungen auf dem Energiemarkt. Vorstandschef Frank Mastiaux sagte im Interview mit der Stuttgarter Zeitung (Samstagausgabe), milliardenschwere Investitionen in die Offshore-Windenergie lägen bei den Karlsruhern auf Eis, weil bisher nicht entschieden sei, mit welcher Förderung künftig zu rechnen sei. Mastiaux sprach sich dafür aus, dass Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht abzuschaffen, sondern zu reformieren. "Das Pferd zu wechseln und auf ein ganz anderes System zu setzen, halte ich für falsch", sagte der 49-Jährige. Er schlägt vor, eine Prämie auf den Börsenpreis zu zahlen, sodass für die Produzenten die Motivation steigt, dann Strom zu liefern, wenn der Börsenpreis hoch ist. "Das wäre ein Riesenschritt nach vorne und könnte helfen, einen Strompreisanstieg zu dämpfen", meint Mastiaux. Gegenwärtig erhalten die Erzeuger eine feste Vergütung, wobei die Schwankungen des Börsenpreises durch eine Umlage ausgeglichen werden. (www.presseportal.de) weiter

Das größte Kraftwerk Deutschlands

19.9.2013 - Das könnte die Lösung für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und für das Strompreisproblem sein. (www.sonnenseite.com) weiter

Vertrauen in Energieversorger schwindet

14.9.2013 - Verbraucher scheuen aber vor Anbieterwechsel zurück. (www.sonnenseite.com) weiter

BEE-Geschäftsführer Falk: Quotenmodelle sind wettbewerbsfeindlich, teuer und für eine echte Energiewende unbrauchbar

5.9.2013 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) weist das heute von der Monopolkommission empfohlene Quotenmodell als untauglich zurück. Nach Erfahrungen in anderen Ländern verfehlen Quotenmodelle häufig die Ausbauziele für Erneuerbare Energien, machen deren Ausbau teurer, verhindern technologische Innovation und verringern die Zahl der Wettbewerber. Das weltweit vielfach kopierte Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hingegen bietet als Herzstück der Energiewende erheblich bessere Rahmenbedingungen für einen lebendigen Wettbewerb. (www.presseportal.de) weiter

Greenpeace-Analyse zum Quotenmodell / Vorschlag der Monopolkommission ungeeignet zum Ausbau der Erneuerbaren Energien

5.9.2013 - Die von der Bundesregierung eingesetzte Monopolkommission hat heute eine umfassende Bewertung der Energiewende und des Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) vorgenommen. Die Kommission schlägt in ihrem Sondergutachten "Wettbewerb in Zeiten der Energiewende" ein Quotenmodell nach schwedischem Vorbild vor. Den Vorschlag erklärt Greenpeace Energieexperte Niklas Schinerl: (www.presseportal.de) weiter

ENERGIEVERSORGER STROMIO SPENDET 10.000 EUR AN DIE DÜSSELDORFER TAFEL E.V.

4.9.2013 - Düsseldorf, 04.09.2013 ? Der Energieversorger Stromio demonstriert seine Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft in der Heimatregion Düsseldorf. Der Spendenscheck über 10.000 ? wird von dem Unternehmen Stromio GmbH heute an die Düsseldorfer Tafel e.V. überreicht. Projekte dieser Art werden (www.openpr.de) weiter

BluePower für den Volkswagen e-up! / Volkswagen bietet mit LichtBlick CO2-freien Ökostrom für den Start in die Elektromobilität an

4.9.2013 - Die Marke Volkswagen Pkw bietet zur Markteinführung des e-up! in Deutschland den passenden Strom an. Die Energie im neuen "BluePower"-Tarif wird CO2-frei erzeugt und stammt ausschließlich aus Wasserkraftwerken in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Fahren des ersten rein elektrisch angetriebenen Großserien-Modells von Volkswagen wird damit noch umweltfreundlicher. Kooperations- und Vertriebspartner sind die LichtBlick SE (Hamburg) und die Volkswagen Bank GmbH (Braunschweig). (www.presseportal.de) weiter

Lateinamerikanische PV-Märkte rücken in den Fokus von Milk the Sun

4.9.2013 - Berlin, 03.09.2013. Milk the Sun launcht die spanischsprachige Version seines Onlinemarktplatzes und folgt damit den Anforderungen an einen internationalen Marktplatz für Photovoltaikanlagen, auf den rasant wachsenden Märkten wie Lateinamerika präsent zu sein. weiter

EEG-Umlage 2014: nur 0,15 Cent/kWh zusätzlich für den Ausbau Erneuerbarer Energien / Sinkende Börsenpreise und mehr Industrieprivilegien lassen Umlage steigen

4.9.2013 - Berlin (ots) - Nach Berechnungen des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V. (BEE) zahlen Verbraucher für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien im kommenden Jahr nur einen geringfügigen Aufschlag beim Strompreis. Die reinen Förderkosten für Strom aus Wind-, Solar- und Bioenergie sowie Wasserkraft und Geothermie betragen danach im nächsten Jahr 2,54 Cent pro Kilowattstunde (kWh) statt bisher 2,39 Cent/kWh. Dennoch steigt die EEG-Umlage insgesamt von heute 5,27 auf voraussichtlich rund 6,4 Cent/kWh an. Für diese Erhöhung sind insbesondere die fallenden Börsenpreise für Strom verantwortlich. Zudem steigern großzügige Ausnahmeregelungen für die Industrie die Kosten für Verbraucher. (www.presseportal.de) weiter

Schneller Ausbau lohnt / Erneuerbare Energien sparen im Vergleich zu fossil-atomarer Stromerzeugung 54 Milliarden Euro bis 2030

4.9.2013 - Ein schneller Ausbau der erneuerbaren Energien führt zu einer kräftigen Kostenersparnis. Die Anlagen produzieren schon heute zum Teil deutlich günstiger Strom als der konventionelle Kraftwerkspark. Bis zum Jahr 2030 summiert sich der Kostenvorteil auf insgesamt 54 Milliarden Euro. Jede Kilowattstunde Strom aus neu gebauten Wind-, Wasser- und Solaranlagen kostet dann im Schnitt 3,1 Cent weniger als Strom aus fossilen Quellen. Das geht aus einer aktuellen Greenpeace-Energy-Studie hervor, die das Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft(FÖS) im Auftrag erstellte. Die Wissenschaftlerinnen verglichen die Kosten von konventioneller und regenerativer Stromerzeugung von heute bis 2050. (www.presseportal.de) weiter

03. September 2013 - Theodor-Wessels-Preis an Preisträger 2013 verliehen.

3.9.2013 - Köln/Düsseldorf (ots) - Die Preisträger Dominik Liebl und Niklas Rotering wurden heute mit dem Theodor-Wessels-Preis geehrt. Die Auszeichnung wurde erneut anlässlich der diesjährigen XII. EWI/F.A.Z.- Energietagung im Kölner Gürzenich verliehen. Der Preis war ausgelobt worden für wissenschaftliche Arbeiten aus den Bereichen Energiewirtschaft und Energiepolitik und wird von der Theodor-Wessels-Stiftung verliehen. (www.presseportal.de) weiter

Klimawandel und die Verantwortung der Autokonzerne / Greenpeace Deutschland zieht Bilanz für 2012

3.9.2013 - Die Energiewende in Deutschland ist für Greenpeace 2012 eines der beherrschenden Themen gewesen. Die unabhängige Umweltorganisation machte immer wieder deutlich, dass nicht die Energiewende hohe Strompreise verursacht, sondern die Politik die Lasten unfair verteilt. "Die Bundesregierung arbeitet gegen Klimaschutz und Energiewende. Sie zieht es dabei offensichtlich vor, nicht zu regieren. Daher ist die hohe Zustimmung der Bevölkerung zu diesem wichtigen Projekt besonders wichtig", sagt Brigitte Behrens, Geschäftsführerin von Greenpeace Deutschland. Greenpeace zieht insgesamt eine positive Bilanz für das Jahr 2012, da nicht nur die Zahl der Fördermitglieder gestiegen ist, sondern auch einige Kampagnen der Umweltschutzorganisation zum Erfolg geführt haben. (www.presseportal.de) weiter

Neueste Testergebnisse von Oekotest & Robin Wood: Wirklicher Ökostrom ist die Nadel im Heuhaufen

2.9.2013 - Ökostromangebote, die halten, was sie versprechen, sind sehr selten. Das belegen die beiden jüngsten Analysen von Oekotest und von der Umweltorganisation Robin Wood. Das Testmagazin Oekotest bewertet nur zwölf der getesteten Ökostromanbieter mit der Note sehr gut, darunter Polarstern. Und (www.openpr.de) weiter

BZÖ-Herist: "Schluss mit der Strom- und Gasabzocke - Entlastung der privaten Haushalte notwendig"

30.8.2013 - 'Konsumenten sollen aufgrund geringer Strompreissenkung (rund 12 Euro) den Stromanbieter wechseln - Ersparnis dann bis zu 150 Euro pro Jahr' (www.oekonews.at) weiter

Kelag verdient prächtig - Kärntner merken nichts davon

29.8.2013 - Wahlsprechen des niedrigsten Strompreises - Umsetzung wann ? (www.oekonews.at) weiter

E-Control begrüßt weiteren Verkauf von Strom im Einzelhandel

29.8.2013 - Regulierungsbehörde erwartet Ankurbelung des Wettbewerbs - Höhere Aufmerksamkeit für Stromanbieterwechsel (www.oekonews.at) weiter

Günstiger Strom - aber wie?

29.8.2013 - Viele Stromverbraucher zahlen auch 2013 noch absolut überteuerte Preise an ihren Stromanbieter.. Der Grünenpolitiker Robert Habeck ist dafür, den Stromverbraucher zum Vergleichen und zum Anbieterwechsel zu bringen. Der gesetzliche Zwang die Preise der Stromanbieter zu senken lehnt er dagegen ab. (www.openpr.de) weiter

Paradox: EEG-Umlage steigt selbst bei Ausbaustopp Erneuerbarer Energien

29.8.2013 - Die FDP und allen voran Philipp Rösler und Rainer Brüderle wollen den Ausbau Erneuerbarer Energien ganz auf Eis legen, Umweltminister Altmaier (CDU) will den Zubau Erneuerbarer Energien begrenzen. Aber selbst wenn keine einzige neue Photovoltaik-, Wind- oder Bioenergieanlage ans Netz gehen würde, die EEG-Umlage erhöht sich trotzdem und damit sind steigende Strompreise für die Verbraucherinnen und Verbraucher vorprogrammiert. Dabei sind die Probleme politischer Art und hausgemacht. (www.solarportal24.de) weiter

Der Energiemonitor EnviR von Smart-Cost hilft Stromkosten einzusparen

28.8.2013 - Immer öfters werden Stromanbieter gewechselt ? anstatt nach Stromfressern im Haushalt zu schauen. Bei immer weiter steigenden Strompreisen ist das wohl unverständlich. Dabei gibt es eine preiswerte sowie effektive Methode, stromfressende Elektrogeräte zu enttarnen und so Stromkosten zu senken. (www.openpr.de) weiter

Jetzt schon an den Stromanbieterwechsel denken

28.8.2013 - Berlin, 27. August 2013 - Es dauert nicht mehr lange bis zum Herbst. Und im Herbst ist Wechselsaison für alle Stromkunden - denn dann wechseln die meisten Verbraucher Ihren Stromanbieter. Martin Münzel von der Berliner ENSTROGA AG gibt Tipps, worauf (www.openpr.de) weiter

Umfrage: Sechs Prozent der Deutschen produzieren eigenen Strom

26.8.2013 - Mit Photovoltaik-Anlage und Batteriespeicher können Sie Ihren eigenen Strom produzieren – und selbst nutzen. Sechs Prozent der Deutschen machen das bereits und werden damit unabhängiger von ihrem Energieversorger. 41 Prozent würden es ihnen gern gleichtun, können sich die notwendige Technik aber nicht leisten. Das zeigt eine aktuelle Umfrage, die TNS Emnid im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) durchgeführt hat. (www.solarportal24.de) weiter

LichtBlick übernimmt Stromanbieter Clevergy

22.8.2013 - Der Ökostrom-Anbieter LichtBlick SE übernimmt den bundesweiten Energieanbieter Clevergy. Darüber haben sich die bisherigen Clevergy-Muttergesellschaften, die kommunalen Unternehmen N-ERGIE aus Nürnberg und enercity aus Hannover, mit LichtBlick verständigt. N-ERGIE und enercity wollen sich mit der Trennung von ihrer Tochter Clevergy bei den Privatkundinnen und -kunden wieder stärker auf ihr regionales Kerngeschäft konzentrieren, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

Solar- und Windstrom lassen Strompreise für Industrie sinken

22.8.2013 - Während Industrieverbände landauf-landab über Wettbewerbsnachteile klagen, die auf steigende Strompreise und die verstärkte Einspeisung von Strom aus Photovoltaik und Windenergie zurückgehen, lassen die Zahlen der Strombörsen eine ganz andere Lesart zu. Auch in der jüngsten Vergangenheit zahlten stromintensive Unternehmen am Spotmarkt niedrigere Preise als andere Stromkundinnen und -kunden. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace fordert die Abzockbremse

21.8.2013 - Zuletzt kannten der private Strompreis nur eine Richtung: er stieg. (www.sonnenseite.com) weiter

Strompreis unter einem Cent

21.8.2013 - Strom wird immer häufiger an der Leipziger Strombörse EEX für weniger als einen Cent pro Kilowattstunde verkauft. (www.sonnenseite.com) weiter

Merkel will nach der Wahl EEG-Gesetz reformieren

20.8.2013 - Bundeskanzlerin Angela Merkel will 'unmittelbar' nach der Bundestagswahl das Erneuerbare-Energien-Gesetz reformieren. Das kündigt sie in einem Interview mit den Ruhr Nachrichten an. Auf die Energiewende und die stark gestiegenen Strompreise angesprochen, gibt Merkel 'die rasante Entwicklung der Photovoltaik' zu bedenken, die 'so niemand vorhergesehen' habe. (www.solarportal24.de) weiter

Strompreisindex (ÖSPI) der Österreichischen Energieagentur auch im September rückläufig

20.8.2013 - Wann kommt Entlastung für Haushaltsstrom ? (www.oekonews.at) weiter

Strompreis-Paradox: Millionen Verbraucher zahlen für den Standard drauf

19.8.2013 - (ddp direct) Köln, 19.08.2013 ? Mehr bezahlen für weniger Leistung? Was im ersten Moment paradox klingt, ist für Millionen Stromverbraucher jeden Tag Realität. Und das meist unbemerkt. Der Grund: Fast jeder zweite Stromkunde befindet sich noch in der vergleichsweise teuren (www.openpr.de) weiter

BILD-Interview: ?Hier findet ein bizarres Schauspiel statt?

19.8.2013 - dena-Geschäftsführer Stephan Kohler äußert sich in einem Interview mit der BILD-Zeitung vom 17. August zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und der Entwicklung der Strompreise. (www.dena.de) weiter

NABU zur Strompreisdebatte: Kosten gerecht verteilen

17.8.2013 - Angesichts der Diskussion um steigende Stromkosten fordert der NABU faire Bedingungen für die privaten Stromkunden. Es sei zu erwarten, dass aufgrund niedriger Börsenstrompreise die Stromkosten erneut steigen werden. Daher müssten die Weichen neu gestellt werden, um die Endverbraucher zu entlasten. 'Die Energieversorger müssen die durch Wind- und Solarstrom gesunkenen Börsenpreise an die Verbraucherinnen und Verbraucher weiterreichen und so den Anstieg der Stromkosten auffangen', sagte NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller. (www.solarportal24.de) weiter

IBC Solar zeigt Wege zur Einsparung von Stromkosten auf

16.8.2013 - Statt sich über die ständig steigenden Strompreise zu ärgern, können Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer jetzt aktiv werden: Mit der neuen Version des Solarstromrechners der IBC Solar AG (Bad Staffelstein) kann man selber berechnen, wie die Selbstversorgung mit Sonnenstrom bei neuen oder bestehenden Photovoltaik-Anlagen bares Geld spart. Der IBC Solarstromrechner steht ab sofort kostenlos als App oder auf der IBC-Webseite bereit. (www.solarportal24.de) weiter

Schreckgespenst EEG ? Umlage

16.8.2013 - Es wartet nur darauf alleinerziehende Mütter und Harz IV Empfängern durch steigende Strompreise in die Privatinsolvenz zu treiben. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Umlage: Kosten für Entlastung der Industrie drohen 2014 zu explodieren

15.8.2013 - Die Kosten für die von der Bundesregierung ausgeweitete Befreiung energieintensiver Unternehmen von der EEG-Umlage laufen aus dem Ruder. Nach 2,7 Milliarden Euro im Jahr 2012 und fast 5 Milliarden im laufenden Jahr, können die von der Industrie eingesparten Stromkosten 2014 schon deutlich über die 7 Milliarden Euro Marke steigen. Das wäre der Fall, wenn die bei der zuständigen Bundesanstalt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragten Befreiungen von der Umlage alle genehmigt würden. Die Einsparungen der einen sind die Kosten der anderen: Für die Milliardensummen aufkommen müssen alle nicht-privilegierten Stromverbraucher. Die neuen Zahlen sind Teil einer umfangreichen Analyse der Deutschen Umwelthilfe e.V. zur laufenden Strompreisdiskussion. (www.solarportal24.de) weiter

Schreckgespenst EEG–Umlage

15.8.2013 - Immer wieder werden die Erneuerbaren Energien für das Ansteigen der EEG-Umlage und für steigende Strompreise verantwortlich gemacht. Doch auch Atom- und Kohlestrom lassen die EEG-Umlage steigen: Die EEG-Umlage bildet die Differenz zwischen dem Börsenstrompreis und der nach EEG zu zahlenden Einspeisevergütung. Der Börsenpreis wird durch den Strom bestimmt, der nach den Erneuerbaren Energien der billigste Strom am Markt ist. Und besonders billig ist: deutscher Atom- und Kohlestrom. Doch warum ist gerade dieser Strom so billig? Weil deutsche Atom- und Kohlekraftwerke alt und massiv über das Steuersystem subventioniert sind. (www.solarportal24.de) weiter

IBC Solar zeigt Einsparpotenzial durch Eigenverbrauch

15.8.2013 - IBC Solarstromrechner berechnet, wie Solaranlagen vor steigenden Strompreisen schützen. (www.sonnenseite.com) weiter

Windflaute entlastet Stromverbraucher

14.8.2013 - Das windarme erste Halbjahr hat an der Leipziger Strombörse zu höheren Strompreisen geführt, weil weniger Windstrom angeboten wurde. Für den Verbraucher war diese Entwicklung finanziell vorteilhaft, denn der Strom wurde insgesamt preiswerter erzeugt. Wie ist dies möglich? Herr Trittin von Bündnis (www.openpr.de) weiter

Aus dem Wind gedreht / Trianel und GESY nutzen Chancen fernsteuerbarer Windkraftanlagen

14.8.2013 - Aachen (ots) - Das sommerliche Wetter mit leichtem Wind am Sonntag, dem 11. August 2013, sorgte erneut für eine erhöhte Einspeisung erneuerbarer Energien und setzte die Börsenstrompreise unter Druck. Die Intraday-Preise lagen in der Mittagszeit weit im Minus (-82,50 EUR/MWh) und belasteten den Markt. Im Rahmen seiner Direktvermarktungsaktivitäten hat das Stadtwerke-Netzwerk Trianel etwa 60 Windräder per Fernsteuerung aus dem Wind gedreht und rund 100 MW Windleistung aus dem Netz genommen, um die Einspeisung aus erneuerbaren Energien der Nachfrage anzupassen. (www.presseportal.de) weiter

Deutsche Umwelthilfe: Kosten für Entlastung der Industrie von der EEG-Umlage drohen 2014 zu explodieren

14.8.2013 - Berlin (ots) - Großzügige Regelung der Bundesregierung kostet private Stromverbraucher und Mittelstand dieses Jahr fast fünf, im nächsten Jahr bis über sieben Milliarden Euro - Energieintensive Industrie profitiert im internationalen Wettbewerb von Energiewende (www.presseportal.de) weiter

Rekord: Deutsche Verbraucher subventionieren große Stromabnehmer mit 7 Milliarden Euro

14.8.2013 - Die Strompreise steigen in Deutschland auch in diesem Jahr für die Verbraucher weiter an, weil die Haushalte und das Kleingewerbe die Großabnehmer über eine höhere EEG-Umlage immer stärker subventionieren. (www.oekonews.at) weiter

Ausbau Erneuerbarer Energien: Unternehmen profitieren von sinkenden Strompreisen

14.8.2013 - Der Ausbau Erneuerbarer Energien lässt die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. (www.sonnenseite.com) weiter

Das Problem ist nicht der Ökostrom

13.8.2013 - Dass für die steigende EEG-Umlage immer wieder allein der Ausbau der Erneuerbaren Energien speziell der Photovoltaik verantwortlich gemacht wird, bezeichnet Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller als 'ideologisch motivierte Kurzsichtigkeit'. Das Problem sei nicht der Ökostrom, so Untersteller. Das Hauptproblem sei der Börsenpreis und dass dieser nicht strompreismindernd an die Verbraucherinnen und Verbraucher weitergegeben wird. Zudem würden sich viele Unternehmen an den Kosten der Energiewende dank einer Umlagebefreiung zu wenig beteiligen müssen. (www.solarportal24.de) weiter

Unternehmen profitieren vom Ausbau Erneuerbarer Energien

13.8.2013 - Der Ausbau Erneuerbarer Energien lässt die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. 'Von den niedrigen Börsenstrompreisen haben bislang nur Unternehmen profitiert, die in der Lage sind, kurzfristig am Spotmarkt einzukaufen. In Zukunft kommen auch jene Betriebe in den Genuss günstiger Strompreise, die sich über langfristige Lieferverträge mit Energie eindecken', erklärt BEE-Präsident Dietmar Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

Einladung zur Pressekonferenz: Explodieren die Industriestrompreise wegen der Energiewende? Eine Analyse der Deutschen Umwelthilfe

12.8.2013 - Mittwoch, 14. August 2013 um 10:30 Uhr (www.presseportal.de) weiter

Rekord: Verbraucher subventionieren große Stromabnehmer mit 7 Milliarden Euro

12.8.2013 - Die Strompreise steigen in Deutschland auch in diesem Jahr für die Verbraucherinnen und Verbraucher weiter an, weil die Haushalte und das Kleingewerbe die Großabnehmer über eine höhere EEG-Umlage immer stärker subventionieren. Im Jahr 2013 beläuft sich die finanzielle Unterstützung der Großkunden durch die übrigen Stromverbraucher voraussichtlich erstmals auf über 7 Milliarden Euro, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. (www.solarportal24.de) weiter

Die Energiewende in der Krise?

10.8.2013 - Von ihren Gegnern wird die Energiewende als kostspieliges Unterfangen diffamiert. Die Zahlen ? etwa die Billion Euro, von Minister Altmaier in die Welt gesetzt ? sind frei erfunden, ein Bashing ganz unverfrorener Art. Die Strompreisbremse, von Umwelt- und Wirtschaftsminister kreiert, basiert nicht nur auf einem Zerrbild der Erneuerbaren, sie erzeugten ein Trommelfeuer von Krisengerede und Untergangsszenarien. Und mittendrin, der Minister Altmaier als rettender Engel, der unablässig versichert, er wolle die Energiewende unbedingt durchsetzen. Welche Energiewende er damit meint, wird bei seinen unzähligen öffentlichen Auftritten kaum gefragt. Essay in drei Teilen von Klaus Oberzig - Teil 1: Über die gegenwärtige Phase, in der sich die Energiewende befindet. (www.sonnenseite.com) weiter

Verbraucher subventionieren große Stromabnehmer mit 7 Milliarden Euro

10.8.2013 - Haushalte subventionieren die Ausnahmeregelungen bei den Strompreisen für Großabnehmer über eine steigende EEG-Umlage. (www.sonnenseite.com) weiter

Sinkende Strompreise: Unternehmen profitieren vom Ausbau Erneuerbarer Energien

9.8.2013 - Der Ausbau Erneuerbarer Energien lässt die Strompreise mittlerweile an allen Handelsmärkten der Strombörse fallen. (www.presseportal.de) weiter

Deutscher Umweltpreis 2013 der DBU an Firmen-Gründerin Carmen Hock-Heyl und

9.8.2013 - Frauen-Power für Umweltschutz: "Auch gegen massive Widerstände Visionen in Realität umgemünzt" (www.presseportal.de) weiter

Frauen-Power für Umweltschutz - Deutscher Umweltpreis 2013 (AUDIO)

9.8.2013 - Carmen Hock-Heyl aus Nördlingen stellt in ihrem mittelständischen Unternehmen Dämmmatten aus Hanf für den Hausbau her. Ursula Sladek aus Schönau gründete aus einer Bürgerinitiative heraus den ersten Ökostromanbieter Deutschlands. Für dieses Engagement zeichnet die Deutsche Bundesstiftung Umwelt die beiden mit dem Deutschen Umweltpreis 2013 aus. Diesen mit einer halben Million Euro höchstdotierten Umweltpreis Europas übergibt Bundespräsident Joachim Gauck am 27. Oktober in Osnabrück. Uwe Hohmeyer stellt Ihnen die beiden frisch gekürten Preisträgerinnen vor. (www.presseportal.de) weiter

Rösler: Mehr Wettbewerbsfähigkeit für unsere stromintensiven Unternehmen durch Richtlinie zur Strompreiskompensation

7.8.2013 - Stromintensive Industrien können für den Zeitraum 2013 bis 2020 einen Ausgleich für die Kosten erhalten, die aus dem CO2-Emissionshandel in der EU stammen und über den Strompreis auf sie abgewälzt werden (sog. Strompreiskompensation). Die geänderte deutsche Richtlinie (PDF: 366 KB) für diese Beihilfen wurde von der Europäischen Kommission genehmigt und im Bundesanzeiger veröffentlicht. (www.bmwi.de) weiter

Windpark Düren schlägt eine Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft

7.8.2013 - 40 Kilometer vom Braunkohletagebau Garzweiler II entfernt errichten juwi und die STAWAG Solar GmbH derzeit drei Windräder - Die Anlagen liefern künftig sauberen Ökostrom für 6.600 Haushalte (www.iwrpressedienst.de) weiter

Frisch umgezogen ? Auch dran gedacht, sich beim Stromanbieter abzumelden?

6.8.2013 - Kartons auspacken, Möbel aufstellen, ummelden, die alte Wohnung besenrein an den Nachmieter übergeben: So ein Umzug ist ganz schön stressig ? da kann man auch schon mal was Wichtiges vergessen. Zum Beispiel die Ummeldung beim Energieanbieter. Wie das genau funktioniert, (www.openpr.de) weiter

Die Energiewende in der Krise? Teil 1

6.8.2013 - Von ihren Gegnern wird die Energiewende als kostspieliges Unterfangen diffamiert. Die Zahlen ? etwa die Billion Euro, von Minister Altmaier in die Welt gesetzt ? sind frei erfunden, ein Bashing ganz unverfrorener Art. Die Strompreisbremse, von Umwelt- und Wirtschaftsminister kreiert, basiert nicht nur auf einem Zerrbild der Erneuerbaren, sie erzeugten ein Trommelfeuer von Krisengerede und Untergangsszenarien. Und mittendrin, der Minister Altmaier als rettender Engel, der unablässig versichert, er wolle die Energiewende unbedingt durchsetzen. Welche Energiewende er damit meint, wird bei seinen unzähligen öffentlichen Auftritten kaum gefragt. Essay in drei Teilen von Klaus Oberzig - Teil 1: Über die gegenwärtige Phase, in der sich die Energiewende befindet. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende in der Krise? Teil 1

6.8.2013 - Von ihren Gegnern wird die Energiewende als kostspieliges Unterfangen diffamiert. Die Zahlen ? etwa die Billion Euro, von Minister Altmaier in die Welt gesetzt ? sind frei erfunden, ein Bashing ganz unverfrorener Art. Die Strompreisbremse, von Umwelt- und Wirtschaftsminister kreiert, basiert nicht nur auf einem Zerrbild der Erneuerbaren, sie erzeugten ein Trommelfeuer von Krisengerede und Untergangsszenarien. Und mittendrin, der Minister Altmaier als rettender Engel, der unablässig versichert, er wolle die Energiewende unbedingt durchsetzen. Welche Energiewende er damit meint, wird bei seinen unzähligen öffentlichen Auftritten kaum gefragt. Essay in drei Teilen von Klaus Oberzig - Teil 1: Über die gegenwärtige Phase, in der sich die Energiewende befindet. (www.sonnenseite.com) weiter

Stadtwerke Wolfhagen fordern Transparenz in der Strompreisdebatte

29.7.2013 - Gerichtsurteil zugunsten von privaten Stromkunden (ddp direct) Seit Wochen schon wird über die hohen Kosten für Energie debattiert. Allzu oft werden pauschal die erneuerbaren Energien für steigende Preise verantwortlich gemacht, andere Preistreiber aber vernachlässigt. Einer dieser unbekannten Preistreiber, die Haushalte sowie (www.openpr.de) weiter

Solarstrom plus Speicher - die perfekte Strompreisbremse!

29.7.2013 - Mehr Energieautonomie für das Gewerbe und für Privat - wie das geht, zeigt Harald Schmieg, Geschäftsführer der EKS Solartechnik GmbH in Gerichtstetten, am eigenen Beispiel. Von den Ställen und Scheunen seines Landwirtschaftsbetriebes bis über das Geschäfts- und Wohngebäude sind alle Dächer auf Harald Schmiegs Grund und Boden mit Photovoltaik-Modulen bedeckt. (www.solarportal24.de) weiter

Solarer Grünstrom kommt direkt vom Produzenten

24.7.2013 - Die Grünstromwerk GmbH geht den nächsten Schritt in die Energiewende. Mit dem Ökostromtarif SOLAR 25 können Stromkunden Solarstrom direkt aus deutschen Solarkraftwerken beziehen: Dezentral, transparent und außerhalb der EEG-Förderung. Dieser Tarif ist der erste seiner Art in Deutschland. Verbunden... (www.enbausa.de) weiter

Solarer Selbstversorger-Anteil wächst

22.7.2013 - Käuferinnen und Käufer von Photovoltaik-Anlagen sind zunehmend daran interessiert, einen möglichst hohen Anteil des selbst erzeugten Solarstroms auch selbst zu verbrauchen. Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) unter Photovoltaik-Handwerkern belegt, dass der solare Selbstversorger-Anteil in den letzten Monaten bei Privat- und Gewerbekunden gewachsen ist. Hintergrund dafür sind gestiegene Stromtarife bei gleichzeitig deutlich gesunkenen Photovoltaikpreisen und eine stark rückläufige Solarstromförderung. (www.solarportal24.de) weiter

Wemag zeigt Solarstrom-Speicher mit Gebraucht-Akkus

22.7.2013 - E-Bikes boomen in Deutschland. Alleine 2012 wurden nach Angaben des Zweirad-Industrie-Verbandes 380.000 neue batteriebetriebene Räder gekauft. Der Schweriner Energieversorger Wemag hat sich ein pfiffiges Nachnutzungskonzept für gebrauchte Akkus von E-Bikes ausgedacht: Sie sollen ein langes zweites... (www.enbausa.de) weiter

Deutschland: Solarer Grünstrom direkt vom Produzenten

21.7.2013 - Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien auf ganz neue Weise und entlastet das EEG. (www.oekonews.at) weiter

Minister Altmaier zerstört mit der Einführung der Strompreis-Sicherung im EEG das Vertrauen der Investoren

19.7.2013 - PM 03/13 vom 29.01.2013 ? VEE Sachsen e.V. Bundesumweltminister Altmaier zerstört mit der Einführung der Strompreis-Sicherung im EEG das Vertrauen der Investoren ? tausende Arbeitsplätze in der Branche und die Demokratisierung der Energieversorgung in Gefahr ? Altmaier soll die wahren (www.openpr.de) weiter

Energieeffizienz für den Mittelstand

18.7.2013 - Steigende Strompreise werden für Unternehmen immer mehr zur Belastung ? RENEWCON entwickelt individuelle Lösungen zur Energieeffizienz. ?Mit uns als Partner und unserem System können speziell mittelständische Unternehmen, bis zu 25% Ihrer Stromkosten einsparen.? so Martin Buntemeyer (Geschäftsführer) und führt weiter aus (www.openpr.de) weiter

EU entscheidet über deutsche Förderung energieintensiver Unternehmen

17.7.2013 - Die Europäische Kommission hat zwei getrennte Beschlüsse über deutsche Regelungen zur Unterstützung energieintensiver Wirtschaftszweige angenommen. Die Regelung, durch die energieintensiven Unternehmen ab Januar 2013 ein Ausgleich für ihre in den Strompreisen enthaltenen CO2-Kosten gewährt wird, steht demnach mit den EU-Beihilfevorschriften im Einklang. Im Gegensatz dazu wurde die Regelung zur Förderung der Nichteisen-Metallerzeuger im Jahr 2009 als nicht mit dem Binnenmarkt vereinbar erklärt, weil sie erhebliche Wettbewerbsverzerrungen zum Nachteil der Erzeuger in anderen Mitgliedstaaten zur Folge hätte. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Die von der EU-Kommission genehmigte Strompreiskompensation stärkt deutsche Unternehmen im internationalen Wettbewerb

17.7.2013 - Die Europäische Kommission hat heute die deutsche Richtlinie zu indirekten CO2-Kosten genehmigt. Mit der Richtlinie werden Beihilfen für stromintensive Industrien gewährt, die die auf den Strompreis übergewälzten Kosten aus dem CO2-Emissionshandel in der EU ausgleichen.  (www.bmwi.de) weiter

80 Prozent Eigenverbrauch von Solarstrom bei Gewerbebetrieben möglich

17.7.2013 - Gewerbebetriebe können den Strom aus einer Photovoltaik-Anlage fast vollständig selbst verbrauchen – sogar ohne Unterstützung eines Speichers. Ein Produzent von Druckplatten in Norddeutschland nutzt über 80 Prozent des Stroms aus seiner Photovoltaik-Anlage selbst. In 26 Jahren spart er damit bei einer angenommenen Strompreissteigerung von jährlich 4 Prozent zirka 465.000 Euro Stromkosten. Derart hohe Eigenverbrauchsquoten sind bei Gewerbebetrieben möglich, die tagsüber eine hohe Grundlast haben und sich die Zeiten von Strombedarf und Stromproduktion durch die Photovoltaik-Anlage weitgehend decken. (www.solarportal24.de) weiter

Erster Ökostromtarif mit 25 Prozent Solarstromanteil

17.7.2013 - ... fördert den regionalen Ausbau erneuerbarer Energien auf ganz neue Weise und entlastet das EEG. (www.sonnenseite.com) weiter

primastrom GmbH versorgt ab sofort auch Leipzig mit günstigem Strom

16.7.2013 - Den preiswerten Strom-Tarif primadeutschland können jetzt auch Privathaushalte in Leipzig nutzen (Berlin) Der ambitionierte Energieversorger primastrom GmbH expandiert weiter und bietet seine günstigen Stromtarife ab sofort auch in der ostdeutschen Metropole Leipzig an. Damit verfolgt die primastrom GmbH ihr Bestreben, das (www.openpr.de) weiter

Deutschland: Trotz Atomausstieg - historisch niedrige Strompreise bis 2019

15.7.2013 - Der Strom-Preisverfall für Großabnehmer setzt sich bis zum Jahr 2019 unvermindert fort. (www.oekonews.at) weiter

Wer sind die Chefbremser der Energiewende?

13.7.2013 - ?Ich will doch gar nicht bremsen bei der Energiewende?, sagt Peter Altmaier im Interview mit Klimaretter.info. Aber faktisch tut er es. Und er tut noch viel mehr. Zunächst 2012 die brutale Kürzung der solaren Einspeisevergütung  gegen alle Zusagen an die Branche. Eine moderate Kürzung von fünf Prozent pro Jahr war vereinbart. Dann die unsägliche Diskussion um die Strompreisbremse. Und jetzt auch noch das selbstherrliche Schulterklopfen des Ministers, dass er den Zubau der Photovoltaik erfolgreich gebremst habe. Ein wirklicher Umweltminister sollte sich aber für den Ausbau der PV loben, wenn sie denn vorankäme. Rösler und Altmaier sind aber die Chefbremser der Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Trotz Atomausstieg - historisch niedrige Strompreise bis 2019

12.7.2013 - Der Strom-Preisverfall für Großabnehmer setzt sich bis zum Jahr 2019 unvermindert fort. Erstmals sank jetzt auch der Preis zur Jahreslieferung von Grundlaststrom für das Jahr 2019 mit 3,965 Cent pro Kilowattstunde (kWh) unter die Marke von 4 Cent, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) auf der Basis von Daten der Strombörse EEX mit. 'Nach dem Ausstieg aus der Atomenergie im Jahr 2011 sind die Strompreise für Großabnehmer entgegen der allgemeinen Erwartung nicht rasant gestiegen, sondern im Mittel um über 40 Prozent gesunken', sagte IWR-Direktor Dr. Norbert Allnoch. (www.solarportal24.de) weiter

Trotz Atomausstieg - historisch niedrige Strompreise bis 2019

12.7.2013 - Der Strom-Preisverfall für Großabnehmer setzt sich bis zum Jahr 2019 unvermindert fort. (www.sonnenseite.com) weiter

Trotz Atomausstieg - historisch niedrige Strompreise bis 2019

12.7.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Flasbarth: Energiewende sozialverträglicher gestalten

12.7.2013 - Jochen Flasbarth, Präsident des Umweltbundesamts, empfiehlt angesichts der hohen Strompreise für eine höhere Sozialverträglichkeit der Energiewende zu sorgen. 'Der Staat sollte die Grundversorgungstarife regulieren, damit Menschen mit niedrigen Einkommen und Schulden nicht unter zu hohen Strompreisen leiden', sagte Flasbarth zur Mittelbayerischen Zeitung. Diese Möglichkeit sei im Energiewirtschaftsgesetz verankert und müsse genutzt werden. Ansonsten drohe für diese Menschen die Energiewende zum sozialen Problem zu werden. (www.solarportal24.de) weiter

Solarwirtschaft warnt vor Drosseln der deutschen Energiewende

12.7.2013 - Halbierung der neu installierten Solarstromleistung in den letzten Monaten / Korrektur des EEG-Umlagemechanismus und Steuer-Bremse notwendig/ Photovoltaikausbau hat kaum noch Einfluss auf Verbraucherstrompreis (www.oekonews.at) weiter

Trotz Ausbaus der Erneuerbaren: Auch künftig Dauerbetrieb von Kohlekraftwerken

11.7.2013 - Diverse Studien befassen sich unter verschiedenen Fragestellungen mit der künftigen Auslastung von Kraftwerken. In einem Studienvergleich zeigt die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), dass insbesondere die Übertragungsnetzbetreiber im Entwurf des Netzentwicklungsplans 2013 von einer sehr hohen Auslastung der Braunkohlekraftwerke ausgehen, trotz steigender Kapazitäten bei den Erneuerbaren Energien. Die Konsequenzen: Die Stromproduktion übersteigt immer öfter die Nachfrage, die Börsenstrompreise sinken, der Stromexport und die Belastung der Netze nehmen zu. (www.solarportal24.de) weiter

Windenergie im Wald gewinnt an Bedeutung

10.7.2013 - Workshop vermittelt umfangreiche Kenntnisse über die Errichtung von Windparks in Wäldern. weiter

Industriestrompreis sinkt weiter

10.7.2013 - Glaubt man den Lobbyisten der Industrie, ist der Wirtschaftsstandort Deutschland in Gefahr. (www.sonnenseite.com) weiter

?Der Markt braucht Unternehmen mit hohen ökologisch-sozialen Ansprüchen?

9.7.2013 - Patagonia Deutschland und Ökoenergieversorger Polarstern kooperieren für die weltweite Energiewende Dass es Unternehmen braucht, die Grenzen überschreiten und neue Ansätze verfolgen, davon ist Professor Markus Beckmann, Lehrstuhlinhaber Corporate Sustainability Management an der Universität Erlangen-Nürnberg, überzeugt: ?CSR-Maßnahmen haben großes Potenzial, wenn man (www.openpr.de) weiter

Solarenergie erfüllt Wunsch nach Unabhängigkeit

9.7.2013 - Für viele Menschen ist die Unabhängigkeit von Energieversorgern sowie der Schutz vor steigenden Strom- und Heizkosten sehr wichtig. Solarenergie kann diesen Traum erfüllen, wie das energieautarke Haus beweist, das der Solarexperte Prof. Timo Leukefeld entwickelt und konzipiert hat. Gestern hat Bundesumweltminister Peter Altmaier im sächsischen Freiberg die ersten beiden energieautarken Häuser eingeweiht. Anders als der Prototyp des Gebäudes, der im Musterhauspark des Herstellers im niedersächsischen Lehrte bei Hannover seit 2011 den Praxistest besteht, werden die beiden energieautarken Häuser zu Wohnzwecken errichtet. (www.solarportal24.de) weiter

Solarwirtschaft warnt vor Drosseln der Energiewende

8.7.2013 - Halbierung der neu installierten Solarstromleistung in den letzten Monaten. Ausbau der Photovoltaik hat kaum noch Einfluss auf den Verbraucherstrompreis. (www.sonnenseite.com) weiter

1.000 Solaranlagen helfen armen Familien in Bangladesch

6.7.2013 - Andheri-Hilfe Bonn und der Düsseldorfer Ökostromanbieter NATURSTROM AG haben gemeinsam die 1.000ste Solaranlage in Bangladesch errichtet. (www.sonnenseite.com) weiter

Doebler PR Kompaktseminar in Berlin: Das aktuelle EEG

5.7.2013 - Berlin, 5. Juli 2013: Nach der Bundestagswahl steht die Erneuerbare-Energien-Branche vor neuen Herausforderungen. Energieversorger, Unternehmen, Kommunen, Projektentwickler und Betreiber von erneuerbaren Energieanlagen werden bei der Strategieplanung, Finanzierung, Entwicklung und Umsetzung ihrer Projekte mit neuen Fragen konfrontiert. Wie sich die Veränderungen (www.openpr.de) weiter

Energiewende wird auf Strompreis-Diskussion verengt

5.7.2013 - Die vor einigen Tagen vorgelegte und vieldiskutierte Studie des Freiburger Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace kommt zu dem Schluss, dass der Strom im Herbst für die Verbraucherinnen und Verbraucher erneut teurer wird. Die Debatte um die Energiewende wird weiterhin einseitig aus Sicht der Strompreise geführt. Die bundesweite Brancheninitiative 'Wärme im Dialog' verweist auf die enormen Chancen, die insbesondere im Energieeffizienzmarkt liegen. (www.solarportal24.de) weiter

Energiewende umsetzen - mit GSA

4.7.2013 - ?Energiewende? ist mehr als Windkraft, Photovoltaik, Biomasse und Netzausbau! Es liegt im unternehmerischen Interesse der Energieversorger, dem absehbaren Strukturwandel in der Energiewirtschaft nicht defensiv zuzusehen, sondern ihn offensiv mit zu gestalten. Mit dem EE|Kataster auf Basis des GSA (Geospatial Analysis) bietet (www.openpr.de) weiter

CO2-Zertifikatehandel: Instrument zur Strompreisbremse

3.7.2013 - Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich begrüßt die Entscheidung des Europäischen Parlaments mit dem so genannten 'Backloading' die Preise für CO2-Zertifikate zu stabilisieren. 'Ein gesunder Markt für Zertifikate ist der beste Weg zur Strompreisbremse', sagte Puttrich. Die Entscheidung zeige, dass das Vorgehen von Bundesminister Altmaier in dieser Angelegenheit richtig gewesen sei. Ziel sei es, den fortschreitenden Preisverfall bei den CO2-Zertifikaten in der EU aufzuhalten und damit dazu beizutragen, den weiteren Anstieg der EEG-Umlage in Deutschland zu verhindern. (www.solarportal24.de) weiter

Stromkonzerne müssen endlich die Strompreise senken

3.7.2013 - Im Juni ist der durchschnittliche Börsenstrompreis auf unter drei Cent pro Kilowattstunde gesunken. (www.sonnenseite.com) weiter

Strompreise für Privathaushalte können 2014 sinken

3.7.2013 - Greenpeace: Energiekonzerne müssen günstige Börsenpreise weiterreichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Spenden-Aktion: energiehoch3 unterstützt neues Zuhause von EM- Orakel Uli Fairkel

2.7.2013 - Bochum, 02.07.2013. Der innovative Energieversorger energiehoch3 hat zwei Monate lang die Facebook-Gemeinde dazu aufgerufen, auf ?Gefällt mir? für den guten Zweck zu klicken. Vorgestern ist die Aktion, deren Erlös dem Begegnungsbauernhof NaBeBa zugutekommt, beendet worden. Mithilfe der Facebook-Fans sind 412,86 (www.openpr.de) weiter

Berlin bekommt seinen ersten naturstrom-Laden

1.7.2013 - Berlin, 1. Juli 2013. Die NATURSTROM AG, einer der ersten unabhängigen Ökostromanbieter, eröffnet in Berlin einen Laden, in dem es ausschließlich um saubere Energie geht. Das Beratungsgeschäft in der Warschauer Straße 62 in Friedrichshain ist ab sofort Anlaufstelle für alle, (www.openpr.de) weiter

Strompreise für Privathaushalte können 2014 sinken

1.7.2013 - Die Strompreise für Haushalte könnten im Jahr 2014 sinken, wenn die großen Energieversorger niedrige Erzeugungskosten an alle Verbraucherinnen und Verbraucher weiterreichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace. 'Die Bundesregierung könnte mit einfachen politischen Mitteln Privathaushalte und Mittelstand entlasten', sagt Andree Böhling, Energie-Experte von Greenpeace. 'Strom aus Erneuerbaren Energien wird immer günstiger. Doch bislang profitiert hauptsächlich die Industrie davon.' (www.solarportal24.de) weiter

Altmaier setzt weiter auf Strompreisbremse

28.6.2013 - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) rechnet doch noch mit der Umsetzung der von ihm vorgeschlagenen Strompreisbremse. Altmaier sagte der 'Saarbrücker Zeitung' (Freitag): 'Ich bin überzeugt, dass die Einführung der Strompreisbremse kein Jahr mehr dauern wird. Denn der Preisdruck ist da.' Eine deutliche Senkung der Stromsteuer lehnte Altmaier ab. (www.solarportal24.de) weiter

Die Energiewende ist ein finanzieller Gewinn und die hohen Strompreise ein Versagen der Politik

27.6.2013 - Der Strommarkt in Deutschland wurde 1998 liberalisiert. Damit war die Hoffnung auf einen größeren Wettbewerb und damit günstigen Preisen verbunden. Dennoch hat Deutschland mit die höchsten Strompreise in Europa. Aus der Perspektive der ?alten Energiewirtschaft?, die ihr Geschäftsmodell verteidigen wollen, ist die Energiewende Schuld an der Teuerung. (www.sonnenseite.com) weiter

Stimmung erneut verschlechtert

24.6.2013 - Vor allem Energieversorger in Sorge, Netzbetreiber gegen den Trend mit der Zuversicht. (www.sonnenseite.com) weiter

"Der Markt braucht Unternehmen mit hohen ökologisch-sozialen Ansprüchen"

24.6.2013 - Professor Markus Beckmann, Lehrstuhlinhaber Corporate Sustainability Management an der Universität Erlangen-Nürnberg - Patagonia Deutschland und Ökoenergieversorger Polarstern kooperieren für die weltweite Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Deutscher Energiewende-Index: Stimmung erneut verschlechtert

24.6.2013 - Vor allem Energieversorger in Sorge, Netzbetreiber gegen den Trend mit mehr Zuversicht (www.dena.de) weiter

Das Kraftwerk für jeden: "Solar Community Cloud 5.0"

20.6.2013 - Eine Idee wird Realität: Die Stadtwerke Hartberg als regionaler Energieversorger planen ein großes virtuelles Öko-Kraftwerk (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Umwelthilfe würdigt „Stadtwerke als Vorreiter der Energiewende“

20.6.2013 - Stadtwerke sind die Vorreiter der Energiewende – darauf macht eine neue Broschüre der Deutschen Umwelthilfe e.V. (DUH) aufmerksam. 2012 hatte die Umweltschutzorganisation in Kooperation mit dem Projektförderer First Solar kommunale Energieversorger dazu aufgerufen, ihre innovativen Unternehmensstrategien mit Bezug zur Energiewende vorzustellen. Die Gewinner sowie weitere gute Beispiele des bundesweiten Wettbewerbs präsentiert die DUH jetzt in ihrer abschließenden Publikation. (www.solarportal24.de) weiter

Für den Niedergang des Emissionshandels trägt Bundeskanzlerin Merkel maßgebliche Verantwortung

20.6.2013 - Spitzenpolitiker Özdemir (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) äußert sich in dem am Dienstag veröffentlichten Interview mit Milk the Sun zur Entwicklung der Energiepolitik in Deutschland. Er spricht Klartext zum Thema Emissionshandel und klärt über das Verhalten der schwarz-gelben Regierung aus Sicht grüner Politik auf. Özdemir beantwortet Fragen zum Standpunkt der Grünen bezüglich der Zukunft der Photovoltaik und er bezieht Stellung in der Frage der EU-Strafzölle auf chinesische PV-Module. Abschließend formuliert Herr Özdemir seine Kritik an der Strompreisbremse des Bundesumweltminister Peter Altmeier, mit den Worten: ?Die eine Billion Euro Kostenbehauptung von Altmeier war reine Panikmache um gegen das Erneuerbare Energien Gesetz zu mobilisieren.? (www.sonnenseite.com) weiter

Neuer BSW-Leitfaden informiert künftige Solarstrom-Lieferanten

19.6.2013 - Steigende Stromtarife bei immer weiter sinkenden Erzeugungskosten für Solarstrom befördern den Trend hin zu mehr Selbstnutzung und -vermarktung von Photovoltaik-Strom ebenso wie die im nächsten Jahr in Deutschland in Kraft tretende anteilige Förderkappung bei größeren Photovoltaik-Anlagen. Wer Solarstrom-Versorgerin oder -Versorger werden will, muss jedoch einige Voraussetzungen erfüllen und die rechtlichen Rahmenbedingungen kennen. Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) hat daher in Zusammenarbeit mit Fachanwälten einen neuen Wegweiser erstellt, der ab sofort über den Verband bezogen werden kann. (www.solarportal24.de) weiter

Intersolar Europe 2013: SolarMax stellt Eigenverbrauchs- und Speicherlösung vor

17.6.2013 - Das SolarMax P-Battery Upgrade Kit ermöglicht die Speicherung von Solarstrom mit Hilfe einer Batterie und damit eine Optimierung des Eigenverbrauchs im Privatkundensektor. weiter

Fraunhofer ITWM: Mehr Eigenverbrauch durch Hausautomation und Batteriespeicher

15.6.2013 - Die Photovoltaikförderung wird in den kommenden Jahren weiter zurückgefahren, gleichzeitig steigen die Strompreise. Geräte dann zu betreiben, wenn die Sonne scheint, wird in Zukunft noch wichtiger. (www.oekonews.at) weiter

Conergy baut Photovoltaik-Park und Carports mit insgesamt 4,6 MW

14.6.2013 - Conergy hat in La Fare-les-Oliviers, in der Nähe von Aix-en-Provence im Süden Frankreichs, zwei Aufträge fertig gestellt: Zum einen errichtete der Systemlösungsanbieter einen 4,5 Megawatt starken Photovoltaik-Park im Südosten der Ortschaft für einen lokalen Netzbetreiber und Energieversorger. Zum anderen realisierte der Systemlösungsanbieter zwei insgesamt 100 Kilowatt starke Carports für die dortige Gemeinde, die in der provenzalischen Sommerhitze 56 Autos Schatten spenden. (www.solarportal24.de) weiter

7. EUROSOLAR-Konferenz „Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien“

14.6.2013 - Im Zuge der Energiewende stehen die Stadtwerke vor großen Chancen und Herausforderungen. Viele Stadtwerke erweitern daher ihre traditionellen Geschäftsfelder mit innovativen und marktfähigen Ideen und Modellen. Sie entwickeln sich vom klassischen Energieversorger zum modernen Energiedienstleister. Vor diesem Hintergrund setzt EUROSOLAR die erfolgreiche Konferenzreihe 'Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien' mit der inzwischen siebten Veranstaltung fort. (www.solarportal24.de) weiter

Mehr Eigenverbrauch durch Hausautomation und Batteriespeicher

13.6.2013 - Die Photovoltaik-Förderung wird in den kommenden Jahren weiter zurückgefahren, gleichzeitig steigen die Strompreise. Geräte dann zu betreiben, wenn die Sonne scheint, wird in Zukunft noch wichtiger. Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM präsentiert auf der Intersolar Lösungen für einen hohen Eigenverbrauch von Photovoltaik-Strom, der dem Stromkundinnen und -kunbden, aber auch dem Stromnetz zugutekommt. (www.solarportal24.de) weiter

Wettbewerbsvorteil Energieeffizienz

12.6.2013 - Odelzhausen, 12. Juni 2013 ? Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren zunehmend ihre Unternehmensdächer und auch Parkplätze genutzt, um Ihren Strombezug von konventionellen Energieversorgern massiv zu reduzieren. Dies verspricht nicht nur für Kunden und Geschäftspartner ein werbewirksames Signal (www.openpr.de) weiter

primastrom GmbH expandiert: günstige Tarife jetzt u.a. auch in München und Augsburg

10.6.2013 - (Berlin) Der auf günstige Stromtarife spezialisierte Energieversorger primastrom GmbH (primastrom.de) weitet sein Stromnetz in Süddeutschland aus. Nachdem das Netz von primastrom bereits auf ganz Thüringen und Bremen erweitert wurde, sind jetzt auch die Metropolen in Süddeutschland mit dem günstigen Strom (www.openpr.de) weiter

primastrom GmbH expandiert: günstige Tarife jetzt u.a. auch in München und Augsburg

10.6.2013 - Die preiswerten Stromtarife von primastrom sind jetzt auch in Augsburg, München, Nürnberg und Würzburg verfügbar (Berlin) Der auf günstige Stromtarife spezialisierte Energieversorger primastrom GmbH weitet sein Stromnetz in Süddeutschland aus. Nachdem das Netz von primastrom bereits auf ganz Thüringen und Bremen (www.openpr.de) weiter

Gesprächsbereitschaft von Altmaier zur Stabilisierung der Strompreise begrüßt

10.6.2013 - Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller hat die Initiative von Bundesumweltminister Peter Altmaier, die Gespräche zur Stabilisierung der Strompreise wieder aufzunehmen, begrüßt. In einem Brief an Altmaier hat Untersteller bereits am Dienstag signalisiert, dass mit ihm über konstruktive Vorschläge jederzeit zu reden sei: 'Es liegt jetzt an Peter Altmaier, zu sagen, über was genau er reden will.' (www.solarportal24.de) weiter

Warum Ökostrom-Dumping an der Strombörse den Strompreis erhöht

10.6.2013 - Windkraftwerke und Solarkraftwerke erzeugen unzuverlässigen Ökostrom, der weit unter dem Erzeugerpreis an der Strombörse verkauft wird. Es wird das niedrigste Gebot akzeptiert. Bei einem Überangebot wird Ökostrom automatisch abgeschaltet, aber trotzdem vergütet, als sei er geliefert worden. Der überflüssige Strom (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik: Mit Sicherheit auf der Sonnenseite bleiben

10.6.2013 - Die rund 1,3 Millionen Photovoltaik-Anlagen in Deutschland erzeugten laut Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) im vergangenen Jahr rechnerisch Strom für acht Millionen Haushalte - fast doppelt so viel Energie wie noch 2011. Zwischen 12.000 und 14.000 Euro müssen Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer durchschnittlich aufbringen, wenn sie ihr Einfamilienhaus mit Photovoltaik-Modulen ausrüsten wollen. Eine Investition, die sich in Zeiten steigender Strompreise rechnet - und die so früh wie möglich abgesichert werden sollte. Worauf zu achten ist, weiß Versicherungsexpertin Sandra Kniesigk von CosmosDirekt. (www.solarportal24.de) weiter

Das Märchen vom teuren Ökostrom

7.6.2013 - Franz Alt, Journalist und langjähriger Kämpfer für Erneuerbare Energien, wendet sich mit einem Offenen Brief an Bundesumweltminister Peter Altmaier. Er wirft Altmaier vor, mit seiner Politik der so genannten 'Strompreisbremse' der Energiewende zu schaden. Altmaiers 'Märchen vom teuren Ökostrom' stellt Alt die immensen Kosten entgegen, die auf uns zukommen, wenn wir nicht in die Energiewende, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz investieren. Die Energiewende, so Alt, sei keine Last, sondern die größte ökonomische, ökologische und soziale Chance für den Industriestandort Deutschland. (www.solarportal24.de) weiter

Umweltfreundliche Energietarife sparen Geld

6.6.2013 - Das unabhängige Vergleichsportal verivox weist auf günstige Ökotarife in den Bereichen Strom und Gas hin. Wer sich noch nie um einen anderen Energieversorger gekümmert hat, kann durch den Umstieg auf einen Ökotarif die Umwelt entlasten und gleichzeitig die jährlichen Energiekosten deutlich senken. Im Bereich Strom können so durchschnittlich 127 Euro, im Bereich Gas 194 Euro eingespart werden. (www.solarportal24.de) weiter

Milk the Sun erweitert online PV-Marktplatz um geschlossenen Marktplatz für große PV Investments

5.6.2013 - Berlin, 12.6.2012. Milk the Sun präsentiert pünktlich zur Intersolar seinen neuen geschlossenen PV-Investmentmarktplatz „UtilityScaleNetwork“, auf dem Anbieter und Investoren diskret miteinander in Kontakt treten und PV-Assets erwerben können. Damit erweitert der weltweite Online-Marktplatz für PV-Projektrechte und Bestandsanlagen sein Angebot für Anbieter und Großinvestoren, die Wert auf Diskretion und Innovation legen. weiter

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Zukunft der Energieversorgung“

4.6.2013 - Die Freiburger Solar-Bürger-Genossenschaft fesa e.V. lädt am 7. Juni 2013 zu einer spannenden Vortrags- und Diskussionsveranstaltung über die Zukunft der Energieversorgung und die Rolle der Energiegenossenschaften. Vortragende sind Gunnar Harms, ehemaliger Vorstand im Bund der Energieverbraucher e.V. und zuletzt durch sein Gutachten zur Strompreisentwicklung bekannt und Dr. Burghard Flieger, der durch sein deutschlandweites Engagement dutzende Energiegenossenschaften auf den Weg brachte und sich aktuell für die Kampagne 'Die Energiewende-Charta' stark macht. (www.solarportal24.de) weiter

BEE: "Altmaier missachtet energiewirtschaftliche Tatsachen"

3.6.2013 - ?Nach der breiten Ablehnung seiner Vorschläge zur Strompreisbremse jongliert Bundesumweltminister Altmaier erneut mit viel zu hohen Kosten der Energiewende ...' (www.sonnenseite.com) weiter

BEE-Geschäftsführer Falk: „Altmaier missachtet energiewirtschaftliche Tatsachen“

1.6.2013 - Zu den jüngsten Äußerungen von Bundesumweltminister Altmaier über die angeblichen Kosten der Energiewende erklärt BEE-Geschäftsführer Dr. Hermann Falk: 'Nach der breiten Ablehnung seiner Vorschläge zur Strompreisbremse jongliert Bundesumweltminister Altmaier erneut mit viel zu hohen Kosten der Energiewende – und schürt damit bewusst die Ängste der Verbraucherinnen und Verbraucher. Mit seinen Forderungen nach einer Deckelung der EEG-Umlage missachtet Peter Altmaier zentrale energiewirtschaftliche Zusammenhänge.' (www.solarportal24.de) weiter

goldgas - neue Energie für facebook

28.5.2013 - Eschborn, 28.05.2013 Seit Mai 2013 zeigt sich der deutsche Energieversorger goldgas auf facebook. Weit über 2.500 "gefällt mir"-Klicks dokumentieren die Zustimmung der facebook-Nutzer. Aufkommuniziert der bundesweit agierende Energiekonzern Inhalte zu seinen Marken goldgas und goldstrom, präsentiert Angebote für attraktive Interaktionen (www.openpr.de) weiter

LEE NRW: ?Altmaier verkennt mit Strompreisbremse grundlegende energiewirtschaftliche Zusammenhänge?

28.5.2013 - +++ LEE NRW sieht im erneuten Vorstoß zur Widerbelebung der Strompreisbremse abermaligen Versuch, über irrationale Kostenargumente die Energiewende zu diskreditieren. +++ Verband hat selbst Vorschläge zum kosteneffizienten Ausbau Erneuerbarer Energien vorgelegt, die von Seiten des Bundesumweltministers aber bisher in keiner (www.openpr.de) weiter

Der Energiewende fehlt der „Masterplan“

28.5.2013 - Die Energiewende ist mehr als eine technologische Herausforderung, sie ist eine gesellschaftliche Gestaltungsaufgabe. Voraussetzung für ihre erfolgreiche Umsetzung ist, dass alle Akteure – Politik, Umweltverbände, Energie- und Agrarwirtschaft, Investoren, Kommunen und Planungsbehörden – zusammenarbeiten. Nur in einem breiten gesellschaftlichen Dialog können Konflikte um Biogasanlagen und Stromtrassen, Restlaufzeiten für Atomkraftkraftwerke und steigende Strompreise beigelegt werden, so das Fazit der 17. Konferenz für Planerinnen und Planer am 19. April in Nordrhein-Westfalen. (www.solarportal24.de) weiter

RWE rechnet mit dem Blauen Engel

27.5.2013 - Vielleicht sind gerade große Energieversorger in Fragen der Energieeffizienz und der Green IT besonders hellsichtig: Die RWE AG jedenfalls, einer der größten Energieversorgungskonzerne der Welt, hat sein neues Rechenzentrum in Niederaußem nach den Standards des 'Blauen Engels für energieeffiziente Rechenzentren' (www.openpr.de) weiter

Töpfer wirft Parteien bei Energiewende-Debatte Unredlichkeit vor

27.5.2013 - Der Potsdamer Nachhaltigkeitsforscher und ehemalige Chef des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) Klaus Töpfer hat allen Parteien in der Diskussion über die Strompreise und ihre sozialen Wirkungen einen Mangel an Redlichkeit vorgeworfen. Der frühere CDU-Politiker sagte dem Berliner 'Tagesspiegel' (Sonntagausgabe), die Debatte sei 'emotional, aber nicht faktenorientiert' geführt worden: In der Diskussion über die Frage, ob die Energiewende für die Armen in Deutschland unbezahlbar werde, sei 'gerade dieser Mangel an Fakten unbewusst, teilweise aber auch schamlos bewusst ausgenutzt worden ist, um ganz andere Botschaften zu verbreiten.' (www.solarportal24.de) weiter

PST Energie - ist ein neuer Lieferant bei HFO Energy GmbH - bundesweit werden Vertriebspartner(innen) gesucht

24.5.2013 - Zusammen mit der dem Energieversorger PST Energie / PGNiG (München) bietet der Hofer Energie Distributor interessante Gastarife für Privat- und Geschäftskunden. "Derzeit suchen wir bundesweit Energievermittler, Energiemakler, Energieberater und Energievertriebe - die die Tarife von PST Energie vermarkten möchten. Hierbei (www.openpr.de) weiter

OstEnergie wird ab sofort von HFO Energy GmbH vermarktet - Günstiger Staffel-Stromtarif von Primastrom

24.5.2013 - Speziell für Privat- und Geschäftskunden mit einem Stromverbrauch bis zu 30.000 kWh, bietet der Hofer Energie-Distributor einen interessanten neuen Stromtarif. "Mit OstEnergie bieten wir unseren Kunden einen sehr transparenten und soliden Stromtarif" informiert Alexander Albert von HFO Energy GmbH. Als (www.openpr.de) weiter

Servicestudie Gasanbieter: SAUBER ENERGIE gehört zu den Top Ten in Deutschland

22.5.2013 - (ddp direct) Köln, 22.05.2013 ? Der Kölner Ökoenergieversorger SAUBER ENERGIE zählt zu den zehn besten Gasanbietern in Deutschland. Dies ist das Ergebnis der neuesten Gasanbieterstudie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ). Untersucht wurden 36 regionale und überregionale Gas- und Ökogasanbieter (www.openpr.de) weiter

Verrückte Welt: Ein AKW, koste es was es wolle?

17.5.2013 - Großbritannien verhandelt mit EDF um eine garantierte Einspeisevergütung für AKW-Strom: Doppelter garantierter Börsenstrompreis (www.oekonews.at) weiter

Branchenkrieg in der Energiewirtschaft

17.5.2013 - (www.presseportal.de) weiter

Verbraucher sorgen sich um gestiegene Heizkosten

15.5.2013 - Die vom Umweltministerium beabsichtigte Strompreisbremse ist Geschichte. Vor der Bundestagswahl sei keinerlei Einigkeit zwischen Bund und Ländern zu erreichen, teilte die Regierung mit. Laut der aktuellen Prognose der Netzbetreiber könnte die EEG-Umlage von 5,28 Cent im Jahr 2013 auf insgesamt 6 (www.openpr.de) weiter

Care Energy im Visier der Netzagentur - Manager Magazin berichtet

15.5.2013 - "Die Branche steht unter Druck, Billigstromanbieter geraten ins fadenkreuz von Verbraucherschützern - und jetzt verstärkt der Bundesnetzagentur: Die Behörde geht nun nach Medieninformationen gegen den Energieanbieter Care Energy vor" so das Manager Magazin. "Derzeit erhalten wir von einige Ex Care Energy-Verrmittlern (www.openpr.de) weiter

Care Energy: Netzagentur nimmt Billigstromanbieter ins Visier

15.5.2013 - Der in Hof ansässige Energie-Distributor HFO Energy bietet für Ex-CareEnergy Vertriebspartner interessante Vermittlungsmodelle für Strom- und Gas. "Verstärkt ist im Energiemarkt zu lesen, dass die Zeit der Billigstrom-Anbieter scheinbar abgelaufen ist. Nach den Insolvenzen von TelDaFax und der Flexstrom-Gruppe sind (www.openpr.de) weiter

Insolvenz von Energieversorgern verunsichert Stromkunden

14.5.2013 - Energiehändler Präg erhält zahlreiche Anfragen zum Thema Anbieterwechsel/Kunden sollten auf Seriosität und Transparenz achten (ddp direct) Kempten, 14. Mai 2013. Geht ein Stromanbieter insolvent, wie erst im April geschehen, hinterlässt er oftmals nicht nur verärgerte Kunden, sondern zunehmend auch beunruhigte Verbraucher. (www.openpr.de) weiter

extrastrom erhält Focus Money-Auszeichnung als günstigster Stromanbieter

10.5.2013 - Bereits im Januar zeichneten das Euro Magazin und Check24 priostrom, eine Marke der ExtraEnergie GmbH, als günstigsten Stromanbieter aus. Jetzt überzeugt auch extrastrom in einem Test von Focus Money (Ausgabe Nr. 13/2013) in Zusammenarbeit mit dem Vergleichsportal Verivox in den (www.openpr.de) weiter

Conergy baut zweites Photovoltaik-Kraftwerk in Rumänien

8.5.2013 - Erst im Januar 2013 hatte die Hamburger Conergy AG mit einem 2,2 Megawatt starken Photovoltaik-Park seinen Markteintritt in Rumänien bekannt gegeben. Jetzt baut der Systemlösungsanbieter in der Region Slobozia ein weiteres 2 Megawatt starkes Photovoltaik-Kraftwerk für eine Gruppe von lokalen Privatinvestoren. Die Anlage rechnet sich dabei nicht über einen Einspeisetarif, sondern über 'grüne Zertifikate' und sogenannte 'Power Purchase Agreements' (PPAs). Bei diesen Stromabnahmeverträgen kauft der Energieversorger den Sonnenstrom zu einem festgelegten Preis. (www.solarportal24.de) weiter

NaturEnergiePlus fördert die nachhaltige E-Mobilität jetzt auch auf zwei Rädern

7.5.2013 - Ausbau des Engagements in der E-Mobilität | Pedelec-Aktionsangebot für NaturEnergiePlus-Kunden Rheinfelden, 07.05.2013 Kunden von NaturEnergiePlus können sich nun über Elektromobilität auf zwei Rädern freuen. Denn der Ökostromanbieter aus Rheinfelden intensiviert mit einer Kooperation mit der Shokes GmbH aus Frankfurt am Main, einem (www.openpr.de) weiter

Intersolar 2013: Auf dem Weg aus dem Tal - Photovoltaikbranche setzt auf neue Geschäftsmodelle / Eigenverbrauch für KMU rückt als Thema ins Zentrum

7.5.2013 - Der Eigenverbrauch von selbst erzeugtem, erneuerbarem Strom ist bereits seit gut zwei Jahren eines der hoffnungsvollen Themen der deutschen Solarbranche. Jetzt zeigt die Intersolar 2013 im Juni in München, dass das Thema Eigenverbrauch nicht nur bei Privatpersonen, Mietern und Eigenheimbesitzern an Relevanz gewonnen hat. Auch KMUs setzen zunehmend auf die Nutzung von selbst erzeugtem Strom – um den steigenden Strompreisen entgegen zu treten. Klar ist: Eigenverbrauch und Direktvermarktung sind attraktiver geworden. Das EEG und die damit verbundene Einspeisevergütung sind aufgrund [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbraucherzentrale mahnt Care Energy ab

6.5.2013 - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die unter der Marke Care Energy handelnden Unternehmen wegen unzulässiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen und unlauterer Werbung abgemahnt. Care Energy locke Kunden mit Strompreisen von knapp 20 Cent pro Kilowattstunde. Problematisch dabei: Mit wem Verbraucher tatsächlich einen Vertrag abschließen, sei unklar, so der vzbv. (www.solarportal24.de) weiter

Kommunikation in Zeiten der Energiewende ? Fachvortrag an der ISM

3.5.2013 - Leiter Unternehmenskommunikation RWE Deutschland AG zu Gast (ddp direct) 02.05.2013. Die Energiewende ist eines der politischen und gesellschaftlichen Hauptthemen in jüngerer Zeit. Ob Diskussionen über Strompreise, Kritik an dem Ausbau von Windrädern und Leitungen oder zweifelnde Stimmen aus der Wirtschaft ? (www.openpr.de) weiter

Ruhe vor dem Sturm: Altmaier will Kampf um die ?Strompreisbremse? nicht aufgeben

2.5.2013 - Nach den aufgeregten Diskussionen über die geplante ?Strompreisbremse? von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) im Frühjahr ist es in den vergangenen Wochen ruhig um das Thema geworden. Endgültig vom Tisch ist der Versuch, drohende Strompreissteigerungen durch (www.openpr.de) weiter

Conergy weitet Kooperation mit Energieversorgern aus

2.5.2013 - In diesen Minuten weiht die Conergy AG zusammen mit den Stadtwerken Winsen (Luhe) sowie dem Landkreis Harburg ein 100 Kilowatt starkes Photovoltaik-Kraftwerk auf dem Landkreisgebäude Harburg in Winsen an der Luhe, südlich von Hamburg ein. Über 400 Photovoltaik-Module produzieren etwa 82.000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr – dies entspricht dem jährlichen Verbrauch von rund 23 Privathaushalten. Dabei vermeidet die Anlage gleichzeitig mit 40 Tonnen so viel schädliche CO2 Emissionen pro Jahr wie vier Hektar Wald im gleichen Zeitraum absorbieren könnten. (www.solarportal24.de) weiter

CDU will auf die EEG-Bremse treten

2.5.2013 - Umweltminister Peter Altmaier will im Wahlkampf mit der Strompreisdebatte punkten. (www.sonnenseite.com) weiter

Volkswagen und LichtBlick bieten Ökostrom für Elektro-Autos an

1.5.2013 - (www.presseportal.de) weiter

Günstige primastrom-Tarife ab sofort auch in Thüringen und Bremen erhältlich

30.4.2013 - Stromkunden der beiden Bundesländer können seit April die preiswerten Stromtarife in Anspruch nehmen (Berlin) primastrom, Anbieter für günstige Stromtarife, treibt den Ausbau des eigenen Stromversorgungsnetzes in Deutschland voran. Mit Thüringen und Bremen erhöht primastrom den potenziellen Kundenkreis um mehr als 1 (www.openpr.de) weiter

PST Energie Optimus und HFO Energy GmbH starten Kooperation?

30.4.2013 - Der in Hof ansässige Energie-Distributor HFO Energy GmbH, startet die Vermarktung der Strom- und Gastarife von PST Energie GmbH (München). ?Mit PST / Optimus erweitern wir unser Produktportfolio um einen sehr renommierten, soliden Energieversorger? berichtet Alexander Albert, Geschäftsführer von HFO (www.openpr.de) weiter

Altmaier gibt Strompreisbremse noch nicht auf

30.4.2013 - Der Bundesumweltminister will weiter mit den Ländern über kurzfristige EEG-Änderungen verhandeln. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende zu Hause

29.4.2013 - Mit dem neuen hocheffizienten Speichersystem neoStore macht Neovoltaic unabhängiger vom Stromanbieter Selbst grünen Strom produzieren und so viel wie möglich davon für den eigenen Verbrauch speichern: Das wollen die Besitzer von Photovoltaikanlagen. Das neue, hocheffiziente Speichersystem neoStore der Firma Neovoltaic macht (www.openpr.de) weiter

Billigstromanbieter - Die Zeit der Energie Dumping Tarife geht zu Ende

25.4.2013 - Die aktuell bekannt gewordene Insolvenz der Flexstrom-Gruppe zeigt den Trend am deutschen Energiemarkt. "Leider wird wieder einmal bestätigt, dass die Nachhaltigkeit von Billgstrom- oder Billiggas-Angeboten nicht gegeben ist" erläutert Alexander Albert, Geschäftsführer von HFO Energy GmbH. Der Energie-Distributor aus Hof/Saale, (www.openpr.de) weiter

Wenn der Supermarkt zum Energieversorger wird

25.4.2013 - Luxemburger Cactus-Märkte produzieren Strom mit Kyocera-Solarmodulen. (www.sonnenseite.com) weiter

Nach Aus für Strompreisbremse: Regierung erwartet steigende EEG-Umlage

24.4.2013 - Die Bundesregierung und Experten rechnen mit einem Anstieg der EEG-Umlage um bis zu 30% oder sogar darüber. (www.sonnenseite.com) weiter

Wenn der Supermarkt zum Energieversorger wird

24.4.2013 - Energie produzierende Gewerbegebäude wie etwa Supermärkte sind mehr als eine Vision – sie sind längst Wirklichkeit. Mithilfe hoch entwickelter, leistungsfähiger Photovoltaik-Module auf dem Dach wird der Supermarkt zum Energieversorger. Und das bei jedem Wetter. Auch die renommierte luxemburgische Cactus-Supermarktkette hat sich zu diesem Schritt entschieden und Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern von drei Märkten in Betrieb genommen. (www.solarportal24.de) weiter

Suchen und Finden: Informationsplattform für ?echten? Ökostrom - "Echten" Ökostrom finden / EcoTopTen testet 29 Ökostromanbieter / Kampagne für nachhaltigen Konsum

23.4.2013 - EcoTopTen ist eine groß angelegte Kampagne für nachhaltigen Konsum und Produktinnovationen im Massenmarkt, die das Öko-Institut initiiert hat. Ziel ist es, den Konsumenten die Kaufentscheidung zu erleichtern. In regelmäßigen Abständen empfehlen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine Auswahl an so genannten EcoTopTen-Produkten, die ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis haben und aus Umweltsicht allesamt Spitzenprodukte sind. Aktuell hat sich EcoTopTen mit Ökostromanbietern beschäftigt. CleanTech & Energie News / Berlin, Freiburg. Welche Ökostromangebote nützen der Umwelt wirklich? – Diese Frage stand im Fokus des EcoTopTen-Tests. Auf der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anlagemöglichkeit mit sonnigen Renditeaussichten: Solaranlagen zahlen sich noch immer aus

23.4.2013 - Investition in Photovoltaik entgegen weitläufiger Meinung weiterhin nachhaltige Kapitalanlage mit hohen Ertragsmöglichkeiten weiter

Energiewende bringt Bewegung im Strommarkt

23.4.2013 - Immer mehr Deutsche wechseln den Stromanbieter / Gesamtpreis nicht alleinige Motivation bei der Tarifwahl (www.oekonews.at) weiter

„Strompreis-Bremse“ ausgebremst

22.4.2013 - In dieser Wahlperiode wird es wohl keine EEG-Novelle mehr geben. Eine Sprecherin der Bundesregierung bestätigte gegenüber der dpa einen Bericht der Süddeutschen Zeitung, dass die nächste Verhandlungsrunde zwischen Bund und Ländern zur Strompreisbreme in der kommenden Woche abgesagt wurde, da eine Einigung noch vor der Bundestagswahl 'nicht in Sicht' sei, berichtet Hans-Josef Fell, energiepolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen. (www.solarportal24.de) weiter

Sauberen Sonnenstrom vom eigenen Dach rund um die Uhr nutzen

22.4.2013 - Mal ehrlich: Über den Anstieg der Strompreise stöhnen wir doch alle. Aber was kann der Einzelne dagegen tun? Abends im Dunkeln sitzen? Den Fernseher verschenken? Den Kronleuchter wieder mit Kerzen bestücken? Alles nicht nötig: Mit einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und einem Batteriespeichersystem im Haus kann jede und jeder den Stromkonzernen ein Schnippchen schlagen und sich unabhängig von deren Preispolitik machen. Ab 1. Mai 2013 werden Batteriespeichersysteme für Dach-Photovoltaik-Anlagen von der staatlichen KfW-Bankengruppe auch noch gefördert. (www.solarportal24.de) weiter

Lieferstopp bei Optimal Grün und Löwenzahn Energie - Alternative Ökostrom Wemio

22.4.2013 - Die Flexstrom-Töchter Optimal Grün und Löwenzahn Energie haben ihre Strom- und Gasversorgung eingestellt. Dies melden die Ökostromanbieter auf ihren Webseiten. Bereits seit Freitag liefert Flexstrom nicht mehr. (www.presseportal.de) weiter

Altmaiers EEG-Strompreisbremse vorerst gescheitert

22.4.2013 - Bis zur Bundestagswahl sieht das Kanzleramt keine Möglichkeit mehr, einen Konsens zwischen Bund und Ländern zu erreichen. (www.sonnenseite.com) weiter

3. Ökostrom-Wechselwoche vom 29. April bis 5. Mai

22.4.2013 - Das Bündnis 'Atomausstieg selber machen' ruft Verbraucherinnen und Verbraucher zur dritten Ökostrom-Wechselwoche auf, die bundesweit vom 29. April bis 5. Mai stattfindet. Unter dem Motto 'Rein ins Studium - raus aus Atomstrom!' richtet sich der Appell dieses Jahr insbesondere an Studierende, die erstmalig ihren Stromanbieter selbst bestimmen können: Denn in 10 der 25 größten deutschen Studentenstädte sind Atomkraftwerksbetreiber an der Stromversorgung beteiligt. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche Förderpolitik freut Stromverbraucher im Ausland

19.4.2013 - Berlin, 19.04.2013 - Während sich hiesige Verbraucher über fortlaufend steigende Strompreise ärgern, freuen sich Stromkunden im Ausland über günstigen Strom "made in Germany". Schuld daran ist ausgerechnet die deutsche Förderpolitik, die zu einem massiven Ausbau erneuerbarer Energiequellen hierzulande führt. Martin (www.openpr.de) weiter

Hochschule Fresenius macht Energieexperten fit für die Energiewende Energiemanagement: Neuer berufsbegleitender Master-Studiengang

19.4.2013 - Die Liberalisierung der Energiewirtschaft, die rasante Digitalisierung energiewirtschaftlicher Prozesse und die auf Jahrzehnte angelegte Energiewende stellen Energieversorger heute vor enorme Herausforderungen. (www.presseportal.de) weiter

Focus Deutschland-Test "Online-Service": eprimo ist Gesamtsieger bei Versorgern

19.4.2013 - - Rechnungsfragen, Verträge und Tarifwechsel im Mittelpunkt - Gemmel: "Auch in Zukunft besonders günstige Energie mit höchster Kundenorientierung verbinden." Der Energie-Discounter eprimo ist Deutschlands bester Energieversorger: Das ist das Ergebnis des aktuellen Deutschland-Tests des Nachrichtenmagazins Focus, das die Online-Servicequalität von 45 Unternehmen aus (www.openpr.de) weiter

Ökostrom: Grüner Strom immer beliebter / TÜV Rheinland: Ökologisches Engagement der Anbieter / Bei der Ökostromtarifwahl auf Prüfsiegel

19.4.2013 - Umweltfreundliche Stromangebote sind gefragter denn je. Immer mehr Haushalte vollziehen die Umstellung auf grünen Ökostrom. (www.presseportal.de) weiter

Der ?letzte Schliff? für moderne Plus-Energie-Häuser - Energiemanagement und Stromspeicher / mehr Eigenverbrauch / Förderung durch Bundesregierung

19.4.2013 - Die Strompreise steigen und zugleich sinkt die Einspeisevergütung für Solarenergie. Es lohnt sich also, möglichst viel selbst erzeugten Strom im eigenen Haushalt zu verbrauchen. Fertighäuser mit Energiespeicher und intelligentem Energiemanagement können dabei eine von verschiedenen hilfreichen Varianten sein, um dezentral erzeugten Strom direkt vor Ort zu verbrauchen ohne ihn in das allgemeine Netz einspeisen zu müssen. Viele Hersteller bieten dafür Beratungen und Energiesparlösungen an. Ein Highlight sind dabei Plus-Energie-Häuser, die mehr Energie produzieren, als deren Bewohner unter normalen Umständen verbrauchen. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Kosten für Energiewende bändigen / CO2-Emissionen im Gebäudebereich kostengünstig vermeiden

18.4.2013 - Mittlerweile machen Steuern und Abgaben mehr als 50 % des Strompreises aus. Für Stromkunden bedeutet das, dass seit Anfang des Jahres mit rund 14 Cent je Kilowattstunde gut die Hälfte der Stromrechnung für den Staatshaushalt und die Finanzierung der Energiewende bestimmt ist. Für die Erzeugung erneuerbarer Energie werden davon 5,277 Ct/kWh abgezweigt. (www.presseportal.de) weiter

Care-Energy ist auch dieses Jahr beim GreenTec Awards 2013 nominiert

17.4.2013 - Nach der Preisträgerschaft im Rahmen des Clean Tech Media Award 2012, welcher diesjährig durch den GreenTec Awards ersetzt wurde, ist auch dieses Jahr, Care-Energy mk-group Holding GmbH unter den nominierten Unternehmen - diesmal in der Kategorie Energie. (www.presseportal.de) weiter

Flexstrom-Pleite: Verbraucher- und Umweltschützer warnen vor unseriösen Billiganbietern

17.4.2013 - Das Bündnis 'Atomausstieg selber machen' ruft Stromkundinnen und -kunden dazu auf, nicht nach dem günstigsten Preis zu entscheiden. Erst am Freitag hatten der vielfach kritisierte Billigstromanbieter Flexstrom sowie seine Ökostrom-Töchter Löwenzahn Energie und Optimal Grün Insolvenz anmelden müssen. Im Gegensatz zu Billiganbietern bewährten sich die unabhängigen Ökostromanbieter seit über 12 Jahren durch nachhaltiges Wirtschaften in ökologischer und ökonomischer Hinsicht, wie das Bündnis hervorhebt. (www.solarportal24.de) weiter

Umfrage zur Kundenorientierung von Energieversorgern / Der unbekannte Kunde

17.4.2013 - Viele Energieversorger beginnen, ein größeres Augenmerk auf Markt- und Kundenorientierung zu legen. Doch das Umdenken in diese Richtung muss noch verstärkt werden. Zwar beabsichtigt über die Hälfte der Anbieter, in den nächsten zwölf Monaten verstärkt in Innovation, Produktentwicklung, Kundenbindung und Marktsegmentierung zu investieren. (www.presseportal.de) weiter

Ein Jahr nach dem Atomstrom-Gipfel: Immer noch Atomstrom vom Verbund

16.4.2013 - Greenpeace und GLOBAL 2000 erfreut über Umsetzung der Maßnahmen - viele Energieversorger setzen klares Zeichen gegen Atomkraftwerks-Bauer (www.oekonews.at) weiter

Strompreise fallen auf Rekordtief - erstmals unter 4 Cent

13.4.2013 - Die Talfahrt der deutschen Strompreise an der Börse hält weiter an. Erstmals wurde jetzt die Marke von 4 Cent pro Kilowattstunde (kWh) nach unten durchbrochen, teilte das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR) in Münster mit. Der Grund für den Preisverfall ist ein deutliches Überangebot an Strom, trotz der acht abgeschalteten Atomkraftwerke. Auch die Stilllegung der nächsten Atomkraftwerke im Jahr 2015 (Grafenrheinfeld) und 2017 (Gundremmingen B) ist bereits eingepreist, so das IWR. (www.solarportal24.de) weiter

Strompreise fallen auf Rekordtief - erstmals unter 4 Cent

13.4.2013 - Die Talfahrt der deutschen Strompreise an der Börse hält weiter an. (www.sonnenseite.com) weiter

Flexstrom Insolvenz zeigt, wie wichtig die Wahl des richtigen Stromanbieters ist

12.4.2013 - Berlin, 12.04.2013 - Und wieder erschüttert eine spektakuläre Insolvenz den deutschen Markt für Discount-Strom: Der Berliner Stromanbieter "Flexstrom AG" und seine Tochtergesellschaften "Optimal Grün" und "Löwenzahn Energie" haben beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg am heutigen Freitag Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens (www.openpr.de) weiter

Strompreise fallen auf Rekordtief - erstmals unter 4 Cent

12.4.2013 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Energiewende: Versorger tun sich beim Sparen schwer

12.4.2013 - Die Energieversorger in Deutschland durchforsten ihre Unternehmen nach internen Sparmöglichkeiten, um die Kosten für die Energiewende aufzufangen. (www.sonnenseite.com) weiter

Jubiläum: 2 Jahre Stromanbieterwechsel ohne Papier und Tinte

11.4.2013 - Noch immer glauben viele, der Wechsel des Stromanbieters sei eine komplizierte und mühsame Angelegenheit. Es geht auch anders (www.oekonews.at) weiter

Günstige Strompreisaktion

11.4.2013 - Vom günstigen Strom träumen viele ? vermutlich auch die 86 Prozent der Bundesbürger, die laut einer Dekra-Umfrage bewusst Strom sparen . Dadurch können Sie jedoch nur ihren Verbrauch senken. Ihre Stromkosten klettern weiterhin nach oben. Warum? Die Strompreise haben sich (www.openpr.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass moderne Windenergieanlagen bis zu 5MW Leistung erbringen?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de