Montag, 30.5.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 19.02.2013

Dialogplattform des WWF beantwortet User-Fragen zur Energiepolitik

Der WWF möchte mit einem Dialogportal den Austausch zwischen Usern und Projektleitern der Stiftung anregen. Die WWF-Mitglieder geben Antworten auf Fragen zu ihren Projektaktivitäten. Darunter ist auch das Klimaschutzprojekt „Megaprojekt Energiewende“.

Anzeigen

Mit der im Juni 2012 gestarteten Dialogplattform möchte die gemeinnützige Stiftung WWF die Lücke zwischen der Echtzeitkommunikation der sozialen Netzwerke und ihrer feedbacklosen Informationsseite schließen. Der WWF erhofft sich dadurch, mehr Interessierte und Unterstützer zu gewinnen, die ohne großen Aufwand mit den Mitgliedern der Stiftung interagieren wollen. Durch die Kopplung mit anderen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder YouTube können die Aktivitäten schnell verbreitet und die Reichweite der Projekte erhöht werden. „Jeder kann uns Fragen stellen und Kommentare abgeben. Damit stellen wir uns auf das veränderte Kommunikationsverhalten im Netz ein. Wir setzten auf Interaktion und Dialog“, so Marco Vollmar, Mitglied der Geschäftsleitung beim WWF Deutschland. Die Stiftung wolle offen zeigen, wie sie agiert und arbeitet.

Im Dialog mit den Usern Transparenz und Klarheit schaffen

Im Bereich der Energiepolitik engagiert sich der WWF seit Jahren für die Energiewende und forciert mit verschiedenen Aktivitäten deren Durchsetzung. Dazu gehören der Entwurf konkreter Forderungspapiere für die Politik und die Beseitigung von Mythen, die von Gegnern und Lobbyisten genährt werden und die erneuerbaren Energien in ein negatives Licht rücken. Für die Beantwortung der User-Fragen beim

Stefan Brückner, 19.02.2013

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Dialogplattform des WWF beantwortet User-Fragen zur Energiepolitik

Deutsche Energiepolitik im internationalen Realitätscheck / Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft diskutieren am 21. und 22. Februar beim Europa Forum Berlin über Energiepolitik

Agora macht Energiewende sichtbar / Neuer Internetauftritt www.agora-energiewende.de zeigt tagesaktuelle Werte für Stromproduktion Erneuerbarer Energien, Stromverbrauch und Stromhandel an

Erneuerbare (neu) vernetzt Intelligent - stabil - bezahlbar - bürgernah

Care-Energy ist auch dieses Jahr beim GreenTec Awards 2013 nominiert

PHOENIX-Programmhinweis - UNTER DEN LINDEN Spezial: Bundesumweltminister Peter Altmaier - Sonntag, 27. Januar 2013, 13.00 Uhr

Schweizer Energiewirtschaft im Umbruch: mit Atomausstieg und Swissgrid die Wende meistern

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass 2006 in Deutschland bereits mehr als 30 Mrd. Kilowattstunden Windstrom eingespeist wurden?
Energieliga.de