Freitag, 29.7.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 24.01.2013

Handelsblatt zu FlexStrom: Erneut falsch berichtet / Landgericht Köln untersagt Falschaussagen

Düsseldorf/Köln (ots) - Das Landgericht Köln hat erneut eine Einstweilige Verfügung gegen Falschaussagen des Handelsblatts erlassen. Demnach ist es der Wirtschaftszeitung nunmehr ab sofort auch untersagt, eine unzutreffende Darstellung der Wechselquote des unabhängigen Anbieters FlexStrom weiterzuverbreiten, wie in einem Artikel vom 26.11.2012 geschehen. Bereits im Dezember letzten Jahres hatte das Landgericht Köln zahlreiche Falschaussagen in Handelsblatt-Berichten verboten.

Anzeigen

Seit Mitte November 2012 war das Handelsblatt mit mehreren Berichten zu dem unabhängigen Stromanbieter FlexStrom aufgefallen. Dabei zitierte das Blatt auffallend häufig direkte Konkurrenten von FlexStrom. Obwohl das Unternehmen seit 2009 stetig steigende Gewinne und Umsatzzahlen verbucht, wurde im Handelsblatt sogar angezweifelt, ob das Unternehmen zu kostendeckenden Preisen arbeite. Auch die Auseinandersetzung mit einem lokalen Netzbetreiber hatte das Handelsblatt falsch dargestellt.

FlexStrom hat sich dagegen vor Gericht zur Wehr gesetzt - mit Erfolg. Das Landgericht Köln erließ damit bereits die zweite Einstweilige Verfügung gegen zahlreiche Falschbehauptungen in mehreren Berichten des Handelsblatts.

"Unsere Unternehmenszahlen sind ja allgemein zugänglich", sagt Robert Mundt. Gründer von FlexStrom. Nach den von einem externen Wirtschaftsprüfer testierten Jahresabschlüssen im elektronischen Bundesanzeiger weist FlexStrom für 2009 einen Gewinn von 4,27 Millionen Euro aus, 2010 wurde der Gewinn auf 5,96 Millionen Euro gesteigert, 2011 betrug der Gewinn nach Steuern sogar 12,91 Millionen Euro.

Das Landgericht Köln hatte folglich am 14. Dezember 2012 und am 10. Januar 2013 die Falschdarstellungen des Handelsblatts durch Einstweilige Verfügungen gestoppt. Die Gerichtsentscheidungen sind vorläufig vollziehbar, grundsätzlich besteht aber die Möglichkeit eines Widerspruchs. Hiervon hat das Handelsblatt teilweise zur Meldung vom 14. Dezember 2012 Gebrauch gemacht und die Verfügung im Übrigen anerkannt. Die Einstweilige Verfügung vom 10. Januar 2013 wurde sogar zu 100 Prozent durch die Wirtschaftszeitung akzeptiert. FlexStrom kündigt an, auch weitere Falschaussagen des Handelsblattes gerichtlich angreifen zu wollen.

LG Köln, Az 28 O 514/12

LG Köln, Az 28 O 545/12

Dirk Hempel , 24.01.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/60917/2403649/handelsblatt-zu-flexstrom-erneut-falsch-berichtet-landgericht-koeln-untersagt-falschaussagen/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Handelsblatt muss Falschberichte zu FlexStrom einstellen

FlexStrom: Stromdiscounter

Minister Rösler spricht auf der 14. Handelsblatt Jahrestagung Chemie 2013 // 23. und 24. April 2013 - Ameron Hotel Regent, Köln

Power of Choice: C-Max Energi und Mondeo Hybrid ergänzen europäisches Elektroauto-Angebot von Ford

Handelsblatt Stratley Award zeichnet Nachwuchskräfte für die Chemie-Industrie aus

Krampitz Communications veröffentlicht Kurzreport zur Studie „Kommunikation von Biomasse-, Solar- und Windfirmen“

Ziel erreicht?

Premiere der Energy Awards: Handelsblatt und GE suchen Vorzeigeprojekte der Energiewende / Bewerbung bis einschließlich 6. Mai 2013 auf www.energyawards.de


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass moderne Windenergieanlagen bis zu 5MW Leistung erbringen?
Energieliga.de