Sonntag, 11.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 11.01.2013

HKI-Cert: Neutrales Label bürgt für geprüfte Qualität moderner Feuerstätten

Frankfurt am Main (ots) - Online-Datenbank des Hersteller-Verbandes gibt Auskunft über Emissionsverhalten und Wirkungsgrad

Anzeigen

Wer sicher sein möchte, dass sein Kaminofen, Kachelofen oder Heizkamin die aktuell vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte einhält, wird auf dem Online-Portal www.rateber-ofen.de schnell fündig. Dort hat der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. gemeinsam mit den Herstellern moderner Feuerstätten eine umfangreiche Datenbank aufgebaut, die zu jedem einzelnen Gerät Auskunft gibt, ob es die Anforderungen der Ersten Bundes-Immissionsschutz-Verordnung, kurz 1.BImSchV, erfüllt.

Über eine praktische Suchmaske lässt sich leicht ermitteln, ob der jeweilige Ofen die vorgeschriebenen Grenzwerte für Feinstaub und Kohlenstoffmonoxid (CO) einhält. Dazu wurde das Prüf-Label "HKI-Cert" entwickelt, mit dem die Hersteller werben dürfen und das die Ergebnisse der Typprüfung bestätigt, der sich jedes neu auf den Markt kommende Heizgerät für feste Brennstoffe zuvor unterwerfen muss.

"Moderne Feuerstätten erfüllen die scharfen Anforderungen an Neuinstallationen nach Inkrafttreten der Verordnung", so Dipl.-Ing. Frank Kienle, Geschäftsfürer des HKI. "Bei älteren Öfen aus den siebziger und achtziger Jahren sieht das jedoch oft anders aus. Erfüllen die Altgeräte die Anforderungen an den Bestandsschutz nicht, muss mit einem Filter nachgerüstet oder gleich das ganze Gerät ausgetauscht werden. Sonst droht - für Altgeräte, deren Typprüfung 1975 oder früher erfolgte - bereits Ende 2014 die Stilllegung."

Eintrag in der Datenbank gilt als Nachweis gegenüber dem Schornsteinfeger

Ein weiterer Vorteil der Online-Datenbank besteht darin, dass eine vom HKI als neutraler und kompetenter Institution geprüfte Herstellerbescheinigung als Nachweis gegenüber dem Schornsteinfeger gilt, der von jedem Besitzer einer Feuerstätte bis Ende 2013 erbracht werden muss. Dies wurde dem Verband inzwischen sowohl vom Bundesumweltministerium als auch von den Umweltministerien der Länder bestätigt.

Für den Kaminofenbesitzer bedeutet das: Er hat seine Nachweis-Pflicht bereits erfüllt, wenn "sein" Gerät in der Datenbank aufgelistet und positiv bewertet wurde.

Übrigens: Auf den Seiten von www.ratgeber-ofen.de finden sich darüber hinaus viele weitere wertvolle Tipps und Hinweise zum effizienten und klimaneutralen Heizen mit Holz sowie Hintergrundinformationen zu Produkten und Brennstoffen.

Désirée Kalkowski, 11.01.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/60093/2396499/hki-cert-neutrales-label-buergt-fuer-gepruefte-qualitaet-moderner-feuerstaetten/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Moderne Feuerstätten: Online-Datenbank gibt für geprüfte Geräte grünes Licht

Häusliche Feuerstätten: Nachweis-Pflicht gegenüber dem Schornsteinfeger - 2013 wird es ernst

Neue Regeln für Hausbesitzer und Energieverbrauch ab 2015 / Eigentümer sollten alte Heizkessel und Dämmpflicht prüfen / Energielabel im Online-Handel und neue Effizienzklassen für Elektrogeräte

Blue Responsibility: Was die deutsche Sanitärindustrie bewegt

Warnung vor Brennholz-Knappheit ist Panikmache

Unternehmen stärken Blauen Engel als internationales Umweltschutzzeichen

Wirtschaftlich und nachhaltig mobil / dena unterstützt Gewerbetreibende bei der Optimierung des Fuhrparks (BILD)

Erste umweltfreundliche Festnetztelefone mit dem


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de