Mittwoch, 29.6.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 25.01.2013

Jobmesse zukunftsenergien nordwest präsentiert rund 80 Aussteller aus den erneuerbaren Energien

Oldenburg/Bremen, 24.01.2013 – Rund 80 namhafte Unternehmen und Bildungsanbieter stehen am 01. und 02. März 2013 in der Halle 7 des Messe-Centrums Bremen während der zukunftsenergien nordwest – Deutschlands größter Jobmesse für erneuerbare Energien – engagierten Jobsuchenden zur Verfügung. Die zukunftsenergien nordwest 2013 ist die Branchenplattform für Fragen und Austausch zum Thema Qualifizierung und Weiterbildung in den erneuerbaren Energien. Im Fokus stehen die Präsentation von Berufsbildern, Brancheninformationen und Jobangeboten. Die Besucher/innen der Messe und Interessierte können ab sofort die Aussteller-Profile online unter http:/www.zukunftsenergien nordwest.de abrufen und sich im Vorfeld über die Jobmöglichkeiten in den erneuerbaren Energien informieren.

Anzeigen

Oldenburg/Bremen, 24.01.2013 – Rund 80 namhafte Unternehmen und Bildungsanbieter stehen am 01. und 02. März 2013 in der Halle 7 des Messe-Centrums Bremen während der zukunftsenergien nordwest – Deutschlands größter Jobmesse für erneuerbare Energien – engagierten Jobsuchenden zur Verfügung. Die zukunftsenergien nordwest 2013 ist die Branchenplattform für Fragen und Austausch zum Thema Qualifizierung und Weiterbildung in den erneuerbaren Energien. Im Fokus stehen die Präsentation von Berufsbildern, Brancheninformationen und Jobangeboten. Die Besucher/innen der Messe und Interessierte können ab sofort die Aussteller-Profile online unter http:/www.zukunftsenergien nordwest.de abrufen und sich im Vorfeld über die Jobmöglichkeiten in den erneuerbaren Energien informieren.

Neben Fachvorträgen und Branchenworkshops bietet die zukunftsenergien nordwest 2013 den Besucher/innen während der Messetage Exkursionen zu Firmen und Anlagen aus der Region. Das genaue Programm und Informationen zu weiteren Angeboten stehen in Kürze online zur Verfügung. Das Highlight sind die Jobwände - hier können die Besucher/innen wieder aus mehreren hundert Stellenangeboten wählen und sich bei den Personalverantwortlichen am Messestand direkt bewerben. Der Eintritt zur Messe ist kostenfrei.

Ein besonderes Angebot im Rahmen der zukunftsenergien nordwest 2013 bietet ForWind – das Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Bremen und Hannover in Kooperation mit der ecco ecology + communication Unternehmensberatung GmbH: am 28. Februar 2013 findet erstmals im Messe-Centrum Bremen ein Workshop zur Personalentwicklung in den erneuerbaren Energien statt. Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Workshops haben die Gelegenheit zu einem einzigartigen Austausch mit Personalkollegen aus der Branche der erneuerbaren Energien. Im Fokus stehen aktuelle Herausforderungen sowie professionelle Ansätze und Methoden im Personalmanagement der erneuerbaren Energien. Fachliche Kurzvorträge strukturieren den Workshop und fordern die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu einem interaktiven Informationsaustausch auf. Dabei obliegt den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die Bestimmung und Gestaltung der fachlichen Themenrichtung.

Als Referenten für die Kurzvorträge sowie die Moderation leiten Carsten Gellrich (selbstständiger Personalberater und Gesellschafter der ecco Unternehmensberatung), Professor Thomas Breisig (Inhaber des Lehrstuhls für Organisation und Personal an der Universität Oldenburg) sowie Christian Tönne (Geschäftsführender Gesellschafter der ecco Unternehmensberatung in Oldenburg) durch den Workshop.

Der Workshop richtet sich speziell an Personalverantwortliche der Branche. Die Ergebnisse aus dem Workshop werden während der Messetage der zukunftsenergien nordwest am 01. und 02. März 2013 veröffentlicht. Die Teilnahme ist für Aussteller der zukunftsenergien nordwest 2013 kostenfrei. Für externe Teilnehmer/innen wird ein Unkostenbeitrag von 50,00 Euro zzgl. gesetzlich geltender Umsatzsteuer erhoben. Die Anmeldung ist ab sofort möglich über die Messeorganisation der zukunftsenergien nordwest. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.zukunftsenergien-nordwest.de/node/103 .

Veranstaltet wird die zukunftsenergien nordwest von ForWind – dem Zentrum für Windenergieforschung der Universitäten Oldenburg, Bremen und Hannover und der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

Hauptsponsoren der zukunftsenergien nordwest 2013 sind die Bremer Landesbank und die ENERCON GmbH.

Partner der Messe sind die Hochschule Bremerhaven, die Wirtschaftsförderung der Stadt Bremerhaven (BIS), die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, die Windenergieagentur (WAB) e.V. und der Oldenburger Energiecluster e.V.

Als Medienpartner berichten der Weser-Kurier und das bundesweite Fachmagazin „Erneuerbare Energien“ regelmäßig über die zukunftsenergien nordwest 2013 und die Berufschancen im Bereich der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz.

Franca Engel, 25.01.2013

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Erster Workshop zur Personalentwicklung in den erneuerbaren Energien im Rahmen der Jobmesse zukunftsenergien nordwest 2013

Messepremiere zukunftsenergien nordwest startet mit zahlreichen Besuchern

Erste Job- und Bildungsmesse erneuerbare Energien im Nordwesten startet

Über 500 Stellenangebote im Bereich erneuerbare Energien online - die Aussteller der zukunftsenergien nordwest präsentieren ihre Jobs vor Messebeginn

WINDFORCE-Messe und -Konferenz schließen mit positivem Fazit

Energy Storage, IRES und Power to Gas-Konferenz schließen sich zu gemeinsamer Expertenplattform für Energiespeicherung zusammen

Anmeldung zur Konferenzmesse Energy Storage 2014 in Düsseldorf gestartet

Windenergie im Wald gewinnt an Bedeutung


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Windstrom wegen sinkender Einspeisevergütungen schon 2015 erstmals billiger sein wird als Energie aus Kohle oder Kernkraft?
Energieliga.de