Montag, 29.8.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 17.09.2014

Kostenfreier Leitfaden veröffentlicht: Geld anlegen in laufenden Solaranlagen

Das Berliner Unternehmen Milk the Sun hat einen kostenfreien Leitfaden für private Anleger veröffentlicht, die direkt in eine laufende Solaranlage investieren möchten. Die zwölfseitige Publikation „Direktinvestments in laufende Solaranlagen – Erfolgreich und sicher investieren in Deutschland“ kann unter www.investieren.solar als PDF abgerufen werden. Sie fasst erstmals die wesentlichen wirtschaftlichen, steuerlichen und technischen Fakten rund um Solarenergie-Direktinvestments zusammen. Privatanleger, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt haben, erhalten so erste wichtige Hilfestellungen. Bisher waren es vor allem professionelle Anleger, die direkt in bestehende Solaranlagen investiert haben. Internetplattformen machen diese Geldanlageform nun auch Privatinvestoren zugänglich. Milk the Sun betreibt den weltweit größten offenen Online-Marktplatz für Photovoltaikanlagen.

Anzeigen

Berlin, 16.09.2014 – Das Berliner Unternehmen Milk the Sun hat einen kostenfreien Leitfaden für private Anleger veröffentlicht, die direkt in eine laufende Solaranlage investieren möchten. Die zwölfseitige Publikation „Direktinvestments in laufende Solaranlagen – Erfolgreich und sicher investieren in Deutschland“ kann unter www.investieren.solar als PDF abgerufen werden. Sie fasst erstmals die wesentlichen wirtschaftlichen, steuerlichen und technischen Fakten rund um Solarenergie-Direktinvestments zusammen. Privatanleger, die sich bisher nicht mit dem Thema beschäftigt haben, erhalten so erste wichtige Hilfestellungen. Bisher waren es vor allem professionelle Anleger, die direkt in bestehende Solaranlagen investiert haben. Internetplattformen machen diese Geldanlageform nun auch Privatinvestoren zugänglich. Milk the Sun betreibt den weltweit größten offenen Online-Marktplatz für Photovoltaikanlagen.

Cover des Leitfadens in Druckauflösung zum Download: tinyurl.com/leitfaden-direktinvestments

Eine laufende Solaranlage kann für private Geldanleger besonders interessant sein, weil bei ihr Rendite und Risiko in einem attraktiven Verhältnis stehen. Das Investment ist transparent, da der Anleger direkt auf alle Informationen zu Erträgen, Kosten und Technik der Anlage zugreifen kann. Die Einnahmen sind bekannt, weil die Einspeisevergütung gesetzlich geregelt ist und die Anlage bereits praktisch nachgewiesen hat, wieviel Strom sie erzeugen kann. Unabhängige Solarsachverständige können die Technik vor dem Kauf begutachten, um die Qualität der Bauteile und der Ausführung zu prüfen. Je nach persönlicher Einkommenssituation kann das Direktinvestment in eine laufende Solaranlage zudem steuerliche Vorteile erschließen. Über die konkreten steuerlichen Möglichkeiten informieren Steuerberater.

Dirk Petschick, Mitgründer und CFO von Milk the Sun: „Dass Privatanleger in laufende Solaranlagen investieren können, ist vielen neu. Dennoch bekommen wir immer mehr Anfragen gerade von privaten Investoren, weil neu gebaute Solaranlagen durch gesetzliche Änderungen immer weniger Rendite erzielen. Bestehende Anlagen profitieren dagegen von den höheren Fördersätzen der vergangenen Jahre. Unser Leitfaden klärt über diese neue Geldanlageform auf und vermittelt, worauf Anleger achten sollten. Der Leitfaden ersetzt zwar kein Gespräch mit dem persönlichen Vermögens- oder Steuerberater, aber er erleichtert den Einstieg. Vorwissen ist übrigens nicht notwendig, der Leitfaden ist extra für Laien geschrieben.“

Über Milk the Sun:

Milk the Sun betreibt den weltweit größten offenen Online-Marktplatz für Photovoltaikanlagen. Über das Portal können Projektentwickler und Betreiber Solaranlagen zum Verkauf anbieten und Investoren interessante Projekte als grüne Kapitalanlage finden. Milk the Sun vermittelt in Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern zudem Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus einer Photovoltaikanlage. Über den geschlossenen Marktplatzbereich Utility Scale Network bietet das Unternehmen auch Solargroßinvestments.

www.milkthesun.com

Manuel Gonzalez Fernandez, 17.09.2014

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Lateinamerikanische PV-Märkte rücken in den Fokus von Milk the Sun

Anlagemöglichkeit mit sonnigen Renditeaussichten: Solaranlagen zahlen sich noch immer aus

Intersolar Europe 2013: SolarMax stellt Eigenverbrauchs- und Speicherlösung vor

Valentin Software präsentiert neue Planungsprogramme für Photovoltaik- und Solarwärmeanlagen

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel

TÜV Rheinland und die Mannheimer Versicherung AG: Partnerschaft für mehr Qualität in der Solarbranche / Installationsqualität bei Anlagen kleiner und mittlerer Größe sicherstellen (BILD)

Milk the Sun erweitert online PV-Marktplatz um geschlossenen Marktplatz für große PV Investments

Sichere Erträge, reduzierte Risiken


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Windstrom wegen sinkender Einspeisevergütungen schon 2015 erstmals billiger sein wird als Energie aus Kohle oder Kernkraft?
Energieliga.de