Samstag, 21.7.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 23.01.2013

Mit Hilfe von Discovergy Strom sparen und dauerhaft Kosten senken

Aachen (ots) - Zum neuen Jahr steigen die Strompreise vieler Anbieter um durchschnittlich zwölf Prozent. Mit den intelligenten Stromzählern von Discovergy lassen sich die Mehrkosten wieder einsparen.

Anzeigen

Rund 700 der 1100 Stromanbieter in Deutschland haben ihre Preise zum ersten Januar 2013 um durchschnittlich zwölf Prozent erhöht. Dazu gehören fast alle Großanbieter; rund drei Viertel der Stromkunden sind betroffen.

Discovergy, der einzige von Energieversorgern unabhängige Zähleranbieter, hilft auf Basis der neuen Smart Meter-Technologie die entstehenden Mehrkosten einzusparen und Energiekosten dauerhaft zu senken. Wenn sie ihren Stromverbrauch intelligent steuern, können die meisten Verbraucher bei ihren Stromkosten zehn bis zwanzig Prozent sparen - das sind für einen durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt immerhin bis zu 200 Euro im Jahr.

Der intelligente Stromzähler von Discovergy erfasst den Stromverbrauch sekundengenau. Über ein einfach zu bedienendes Internetportal kann der Kunde von überall und in Echtzeit seinen Stromverbrauch sehen und Energiespartipps recherchieren. So können die Nutzer Energiefresser erkennen und durch den Einsatz energieeffizienter Geräte und Verhaltensänderungen ihre Stromkosten deutlich senken.

Neukunden zahlen einmalig 69 Euro für die Montage des intelligenten Stromzählers und weitere 60 Euro jährlich dafür, dass Discovergy den Zähler ausliest und wartet - eine Dienstleistung, für die Stromkunden üblicherweise bereits jetzt etwa 20 Euro im Jahr zahlen, ohne es zu wissen. Der intelligente Stromzähler kann bequem über die Webseite www.discovergy.com bestellt werden und wird ca. vier Wochen später - nach Terminabsprache - installiert.

Mit den herkömmlichen, nicht intelligenten Zählern lässt sich der Stromverbrauch dagegen nicht transparent beobachten und gezielt reduzieren. Seit Anfang 2011 ist der Einbau intelligenter Zähler, so genannter Smart Meter, in neu errichtete und komplett sanierte Häuser Pflicht. Die digitalen Stromzähler sollen nach dem Willen der Bundesregierung bis zum Jahr 2020 in 80 Prozent der Haushalte installiert sein.

Über Discovergy

Die Discovergy GmbH (www.discovergy.com) wurde 2009 von Ralf Esser und Nikolaus Starzacher gegründet. Die intelligenten Stromzähler, so genannte Smart Meter, von Discovergy erfassen den Verbrauch von Stromkunden sekundengenau. Über ein sicheres, leicht zu bedienendes Internetportal kann der Kunde jederzeit und von überall seinen Stromverbrauch in Echtzeit, an einem bestimmten Tag/einer Woche/einem Monat oder sogar einem Jahr verfolgen. Alle Zählerstände werden verschlüsselt übermittelt und sind dadurch optimal geschützt. Das Unternehmen mit Sitz in Aachen und Heidelberg ist der bislang einzige von Energieversorgern unabhängige Zähleranbieter. Der Name "Discovergy" setzt sich zusammen aus den englischen Begriffen "Discovery" (Entdeckung) und "Energy".

Florina Starzacher, 23.01.2013

presseportal.de: http://www.presseportal.de/pm/81789/2403139/mit-hilfe-von-discovergy-strom-sparen-und-dauerhaft-kosten-senken/api
Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Deutsche erwarten von Versorgern mehr Insiderinformationen zu ihrem Energieverbrauch

Über 1.000 MW des GESY-Windenergieportfolios schon seit Januar 2013 fernsteuerbar

Gute Vorsätze gegen unnötige Stromkosten / Initiative EnergieEffizienz gibt Stromspar-Tipps zum Start ins Jahr 2013.

Cloud Computing: Deutschlands Versorger sehen Potentiale für die Energiewende / Studie von BearingPoint und RWTH Aachen zeigt: Cloud Computing kann Integration erneuerbarer Energien vorantreiben

Smart Grids: Intelligenz entlastet die Stromnetze

Experten warnen: Steigende Strompreise werden 2013 zur Kostenfalle

Strompreiswelle: 468 Versorger erhöhen um 12 Prozent

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass moderne Windenergieanlagen bis zu 5MW Leistung erbringen?
Energieliga.de