Freitag, 9.12.2016
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 04.12.2014

seebaWIND Service übernimmt Service4Wind

Die seebaWIND Service GmbH übernimmt zum 1. Januar 2015 den Geschäftsbetrieb seines Netzwerkpartners Service4Wind. Das herstellerunabhängige Serviceunternehmen beschäftigt alle Mitarbeiter an den Stützpunkten in Osnabrück und Mücke weiter. Durch die Übernahme gewinnt seebaWIND die Betreuung von rund 50 Windkraftanlagen und erweitert sein Portfolio um Anlagen des Herstellers DeWind.

Anzeigen

Die Service4Wind GmbH & Co. KG hat sich auf den Service und die Wartung von Windkraftanlagen der Hersteller Nordex und DeWind sowie der MD-Baureihe spezialisiert, die neben Nordex auch von Senvion (ehemals REpower) und Fuhrländer produziert wurde. „Damit passt Service4Wind sehr gut zu unserer spezialisierten Ausrichtung, sodass wir Synergien nutzen können“, sagt seebaWIND-Geschäftsführer Severin Mielimonka. „Durch die Übernahme von DeWind-Anlagen und eines entsprechenden Ersatzteillagers können wir uns gemeinsam mit den Service4Wind-Mitarbeitern nun auch verstärkt auf diese Anlagentypen konzentrieren.“

 

Kompetenzen bündeln

 

Als Gründungsmitglieder des herstellerunabhängigen Kompetenznetzwerks Windnetwork 360° arbeiten seebaWIND und Service4Wind bereits seit vier Jahren eng zusammen, entwickeln gemeinsame Marktstrategien und bilden zusammen ihr Personal aus. Büro und Lager beider Unternehmen sind seit 2011 im selben Osnabrücker Gebäude untergebracht. Seitdem überwacht seebaWIND auch die Vertragsanlagen der Service4Wind-Kunden über eine moderne Fernleitzentrale.

 

„Die Übernahme ist vor allem der aktuellen Marktsituation geschuldet“, erklärt Thomas Schinke, Gründer und Gesellschafter von Service4Wind. Der Markt des freien, herstellerunabhängigen Service erfordere zunehmend größere und flexiblere Serviceangebote, darunter die Lieferung und den Tausch von Großkomponenten sowie Vollwartungskonzepte und immer schnellere Reaktionszeiten. „Gemeinsam mit seebaWIND können wir diesen Ansprüchen gerecht werden und weiterhin die gewünschte Qualität bieten. Strategisch gesehen ist dieser Zusammenschluss für beide Partner konsequent.“

 

Über die seebaWIND Service GmbH

Die seebaWIND Service GmbH mit Hauptsitz in Osnabrück und zwei Service-Centern ist ein herstellerunabhängiges Dienstleistungsunternehmen für Windenergieanlagen, spezialisiert auf Anlagen der Hersteller Nordex, Fuhrländer und Senvion (ehemals REpower). Das Leistungsspektrum umfasst technische Betriebsführung mit 24/7-Fernüberwachung sowie Service, Wartung und Instandsetzung. Die seebaWIND Service bietet außerdem die Beteiligung an Einkaufsgemeinschaften für Ersatzteile. Das Unternehmen beschäftigt derzeit ca. 60 hochqualifizierte Mitarbeiter und betreut etwa 564 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 890 MW.

Die seebaWIND Service gehört zu Windnetwork 360°, dem deutschlandweit einzigen herstellerunabhängigen Service-Kompetenznetzwerk für WEA von Nordex, Fuhrländer und Senvion (ehemals REpower).

   

Lea Schmitz, 04.12.2014

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

seebaWIND Service sichert SDL-Bonus für Altanlagen

Volle Leistung an jedem Standort

seebaWIND Service präsentiert auf der HUSUM WindEnergy neue Vollwartungs- und Optimierungskonzepte

ENERTRAG Service im Qualitätscheck erneut auf Spitzenplatz

Auftrag für neun Fuhrländer FL2500 Windkraftanlagen

seebaWIND Service betreut größten Fuhrländer-Windpark in Deutschland

seebaWIND Service setzt als erstes Unternehmen die REGAS-Software auf Basis des RDS-PP®-Standards ein

seebaWIND Service bricht Umsatzrekord und erreicht 1-Gigawatt-Grenze


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass der WEA-Hersteller Vestas 2005 weltweit den größten Anteil am Markt für Windenergieanlagen hatte?
Energieliga.de