Sonntag, 26.10.2014
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 12.02.2012

Verfahrensfreistellung von Kleinwindkraftanlagen unter 10 m

Vom 19.1.2012 bis zum 18.03.2012 können Sie eine Petition zur Verfahrensfreistellung von Kleinwindkraftanlagen unterzeichnen.

Anzeigen

Die Petition finden Sie hier 

http://openpetition.de/petition/online/genehmigungsfreistellung-von-kleinwindkraftanlagen-10-m

und unten den Abdruck im Wortlaut.

 

----------------------------------- Abdruck der Petition -----------------------------------------

Von: Martin Debus aus Bad Endbach

 

An:   Landtag in Hessen, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holst Keine Stellungnahme

Zuerst berufe ich mich auf folgenden Grundgedanken:

Ziel der Bundesregierung ist eine moderne, klimafreundliche, nachhaltige und sichere Energieversorgung für Deutschland. Hierfür sollen die erneuerbaren Energien konsequent ausgebaut und die Energieeffizienz weiter erhöht werden mit dem Ziel, dass die erneuerbaren Energien den Hauptanteil an der Energieversorgung übernehmen.

Folgende Ziele sind rechtlich verankert: Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil der erneuerbaren Energien am gesamten Bruttostromverbrauch auf mindestens 30 Prozent gesteigert werden. Danach soll er kontinuierlich erhöht werden. An der gesamten Wärmeversorgung soll der Anteil der erneuerbaren Energien im Jahr 2020 14 Prozent betragen.

Quelle: www.bmu.de/erneuerbare_energien/kurzinfo/doc/3988.php

Um dies Umsetzen zu können ist es nicht förderlich, wenn es keine einheitlichen Regelungen in den 16 Bundesländern gibt. Von den 16 Bundesländern haben erst 8 davon Kleinwindkraftanlagen als Verfahrensfrei bezeichnet. So werden in den restlichen 8 Bundesländern ( 50 %) den umweltbewussten Menschen, die etwas verändern wollen unnötig Steine in den Weg gelegt. Denn diese müssen denselben Genehmigungsprozess durchlaufen wie die 100 m hohen Riesenwindräder, was natürlich sehr zeitaufwendig und kostenspielig ist. Deshalb ist es zwingend notwendig dass alle Bundesländer, den Bürgern die Chance ermöglichen etwas selbst für die Umwelt zu tun.

Das große Problem von der Energie ist die Speicherung und der Transport, deswegen wäre es nur logisch, dass Energie dort produziert wird, wo sie benötigt und verbraucht wird.
So wären Hybridanlagen (Kombination aus Wind- und Sonnenergie) möglich, denn diese beiden Anlagentypen lassen sich wunderbar kombinieren.
Jeder könnte somit die Fossilenenergieressourcen schonen, einen Beitrag zur Schadstoffreduzierung leisten und die Umwelt schützen.

Deshalb fordern wir eine Vereinheitlichung der Verfahrensfreistellung von Kleinwindkraftanlagen unter 10 Metern, bzw. dass die restlichen 8 Bundesländer Kleinwindkraftanlagen unter 10 Metern als Verfahrensfrei bezeichnen.

Genehmigungsvergleich der einzelnen Bundesländer: (Kleinwindkraftanlagen bis 10 m)

In Sachsen-Anhalt sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Bayern sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Baden Württemberg sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Saarland sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Berlin sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Thüringen sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei..

In Sachsen sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Nordrhein-Westfalen sind Kleinwindkraftanlagen verfahrensfrei.

In Hamburg sind Kleinwindkraftanlagen nur in Gewerbe- und Industriegebieten sowie im Hafennutzungsgebiet verfahrensfrei.

In Hessen sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

In Brandenburg sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

In Bremen sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

In Mecklenburg-Vorpommern sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

In Niedersachsen sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

In Rheinland-Pfalz sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

In Schleswig-Holstein sind Kleinwindkraftanlagen genehmigungspflichtig.

Begründung: Weil es nicht sein darf, dass in 8 Bundesländern umweltbewussten Menschen, die etwas für die Umwelt tun wollen, Hürden in den Weg gelegt werden.

Die zu große Abschätzung des Auswandes (Genehmigungsverfahren) für eine solche Kleinwindkraftanlage animiert nicht zum errichten einer solchen Anlage.

Daher werden durch diese Genehmigungshürde erneuerbare Energien aus Kleinwindkraftanlagen uninteressant und dies widerspricht somit den rechtlich verankerten Zielen.
Daher wird die Erzeugung von erneuerbaren Energien aus Kleinwindkraftanlagen durch die Genehmigungshürden und die lange Genehmigungszeit uninteressant.

Links zu den Bauordnungen:
Sachsen-Anhalt www.lexsoft.de/normensammlung/1538385,61
Bayern www.lexsoft.de/normensammlung/168002,58
Baden-Württemberg www.lexsoft.de/normensammlung/173841,81
Saarland www.lexsoft.de/normensammlung/311976,62
Berlin www.stadtentwicklung.berlin.de/bauen/bauaufsicht/de/ehb/senstadt/bauobln/62.shtml#
Thüringen www.lexsoft.de/normensammlung/171918,69
Sachsen www.lexsoft.de/cgi-bin/lexsoft/justizportal_nrw.cgi?xid=327428,62
Nordrhein-Westfalen www.nrw-baurecht.de/viewtopic.php?f=32&t=692
Hamburg www.lexsoft.de/normensammlung/1540888,94
Hessen www.lexsoft.de/normensammlung/169492,56
Brandenburg www.lexsoft.de/normensammlung/242553,56
Bremen www.lexsoft.de/normensammlung/168675,66
Mecklenburg-Vorpommern www.lexsoft.de/normensammlung/2165310,62
Niedersachsen www.lexsoft.de/normensammlung/173016,82
Rheinland-Pfalz www.lexsoft.de/normensammlung/187392,63
Schleswig-Holstein www.lexsoft.de/normensammlung/3505378,64

Petition wird an den Petitionsausschuss von folgenden Bundesländern versendet:

Hessen, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Hamburg

Im Namen aller Unterzeichner.

Bad Endbach, 19.01.2012 (aktiv bis 18.03.2012)

-------------------- ENDE Abdruck der Petition ------------------------

Konstantin Wiegandt, 12.02.2012

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Kleinwindkraftanlagen in Sachsen - Ein Erfahrungsbericht von Thomas Seidel

Erneuerbare Energien: Biogas & Wasser 2/3

Deutsche WindGuard erhebt Windenergie-Statistik – Zubau von rund 2.400 MW im Jahr 2012

Klein und windig

New Energy Husum 2013 bietet umfangreiches Kongressprogramm

Herstellerunabhängiger WEA-Service für Fuhrländer FL MD 70/77: seebaWIND Service Nummer 1 in Deutschland

1. Deutsch-Spanische Fachtagung und Geschäftsreise zum Thema „Strom aus erneuerbaren Energien für den Eigenverbrauch“

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Ignoranz der Bundesländer bei der Überprüfung von Klima- und Verbraucherschutzregeln


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Energieliga.de