Montag, 12.11.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Technologie & Forschung - 10588 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 (350 Artikel pro Seite)

Ravensbergersolar stellt neues Solar-Carport vor

5.5.2014 - Mai 2014. Die Firma Ravensberger Solar (von Bartels GmbH) stellt ihr neues Solar-Carport vor. Seit nun fast einem Jahr arbeiten die Ingenieure der ravensbergersolar an einem Solar-Carport. Nun ist es fertig. Nach langer Entwicklungszeit wurde das ca. 6*3 Meter große (www.openpr.de) weiter

Solarstrom den Weg ins Stromnetz bahnen

5.5.2014 - Erforschung von Speichertechnologie für Photovoltaik-Anlagen auf Einfamilienhäusern. (www.sonnenseite.com) weiter

Online-Rechner ermittelt Wirtschaftlichkeit von Kleinwindkraftanlagen

3.5.2014 - Der kostenfreie Kleinwindanlagen-Rechner geht jetzt auch auf Kernfragen zur Wirtschaftlichkeit ein. (www.sonnenseite.com) weiter

Cleopa GmbH präsentiert Geschäftsmodell ?CASPLA?

30.4.2014 - Am 26. Mai 2014 stellt die Cleopa GmbH das Geschäftsmodell ?CASPLA?, auf der KIC InnoEnergy Germany Konferenz ?ConnectIdeas2Business?, in Karlsruhe vor. Die Plattform ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes CASSANDRA (EC-FP7 288429), an dem die Cleopa GmbH beteiligt ist. Das EU (www.openpr.de) weiter

EnEV 2014: BBSR beantwortet Fragen per Hotline

30.4.2014 - Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat auf der Website bbsr-energieeinsparung.de ein Themen-Dossier zur neuen Energieeinsparverordnung veröffentlicht. Das Institut unterhält außerdem eine Hotline unter der Nummer 0228 99401-2244. Sie ist Montags bis Donnerstags von 10 bis... (www.enbausa.de) weiter

WIND-AREA ? automatisierte Standortanalyse für Kleinwindkraftanlagen auf der Basis von 3D-Geodaten

30.4.2014 - Kleinwindkraftanlagen werden bislang nur selten wirtschaftlich betrieben, da die genaue Windgeschwindigkeit in Bodennähe nicht bekannt ist. WIND-AREA liefert nun eine exakte Strömungssimulation auf der Basis hochauflösender Fernerkundungsdaten. Dabei werden Topographie, Vegetation und Gebäude detailliert berücksichtigt. So kann erstmals großflächig ein Nachweis über wirtschaftliche Standorte für Kleinwindkraftanlagen erbracht werden, ein neues Aufgabenfeld der Geoinformation im Rahmen der Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Premiere: Frankreich mit Gemeinschaftsstand auf der Intersolar 2014

30.4.2014 - Die französische Solar- und Photovoltaikbranche will ihre Kapazitäten und ihre Position am Markt ausbauen weiter

G-TEC Ingenieure GmbH - eine Erfolgsgeschichte voller Energie

30.4.2014 - Wenden-Rothemühle: In diesem Jahr wird die G-TEC Ingenieure GmbH mit Sitz in Wenden-Rothemühle zwanzig Jahre jung ? und hat sich für die Zukunft einiges vorgenommen. ?Zusammen mit unseren Führungskräften hat die G-TEC Geschäftsführung einen neuen Prozess angestoßen. Strategie und Ziele (www.openpr.de) weiter

Busse IS Leipzig präsentiert Forschungsprojekt auf der IFAT München

29.4.2014 - Die Busse IS GmbH präsentiert sich vom 5. bis zum 9. Mai 2014 auf der Weltleitmesse für Umwelttechnologie IFAT in München. Auf einem Gemeinschaftsstand der Deutschen Bundesstiftung Umwelt stellen sich die Leipziger Abwasserspezialisten auf Stand A5.310 der Messe München vor. (www.openpr.de) weiter

Installateure wählen Sonnenbatterie zur besten Speichermarke

29.4.2014 - 28. April 2014, Wildpoldsried In einer Befragung von EuPD Research, einem auf erneuerbare Energien spezialisierten Markt- und Meinungsforschungsinstituts aus Bonn, bestätigt ein Großteil der deutschen Installateure, dass sie die Marke Sonnenbatterie ihren Kunden jederzeit weiterempfehlen würden. Besonders zufrieden sind die (www.openpr.de) weiter

Die Energiewende für Zuhause: Hoval unterstützt Initiative Die Hauswende

29.4.2014 - Hoval, der Spezialist für intelligente Raumklima-Lösungen (Heizen, Kühlen, Lüften), unterstützt die bundesweite Informationsoffensive Die Hauswende. Mit einem breiten Bündnis aus Politik und Wirtschaft soll die Energiewende im Gebäudebereich vorangetrieben werden. Mit der Kampagne erhalten Hausbesitzer Informationen zur energiesparenden Sanierung sowie (www.openpr.de) weiter

Institutionen werden selbst aktiv und stopfen ab sofort Kassenlöcher mit alten Schuhen

29.4.2014 - Schon über 2.000 Sammelstellen nehmen am umweltfreundlichen Fundraising-Projekt SHUUZ teil ? und täglich werden es mehr. Die erfolgreichsten Teilnehmer erzielten mit dem revolutionären Schuh-Sammelsystem in kurzer Zeit bereits vierstellige Beträge. Unter dem Motto ?Geld für alte Schuhe? wurde Anfang 2013 das (www.openpr.de) weiter

Installateure wählen Sonnenbatterie zur besten Speichermarke

29.4.2014 - In einer Befragung von EuPD Research, einem auf erneuerbare Energien spezialisierten Markt- und Meinungsforschungsinstituts aus Bonn, bestätigt ein Großteil der deutschen Installateure, dass sie die Marke Sonnenbatterie ihren Kunden jederzeit weiterempfehlen würden. weiter

Sehr groß, möglichst leicht und doch stabil! - 6. Tagung Rotorblätter von Windenergieanlagen

29.4.2014 - Haus der Technik e.V.... (www.iwrpressedienst.de) weiter

EU-Forscher stellen erstmals Kerosin aus Sonnenlicht her

28.4.2014 - Das EU-Forschungsprojekts SOLAR-JET hat weltweit zum ersten Mal Solar-Flugturbinenkraftstoff aus Wasser und Kohlendioxid (CO2) hergestellt. (www.sonnenseite.com) weiter

Windenergieanlage Rapshagen/ Deutschland erfolgreich fertiggestellt

28.4.2014 - Die Bauarbeiten an der Windenergieanlage in Rapshagen sind erfolgreich abgeschlossen und die planmäßige Testphase der Anlage hat begonnen. weiter

Ergebnispapier zum Dialogforum ?Technologien für die Energiewende weltweit? online

28.4.2014 - Ab sofort steht das Ergebnispapier zum dena-Dialogforum ?Technologien für die Energiewende weltweit? auf der Veranstaltungsseite des Dialogforums zur Verfügung. (www.dena.de) weiter

Windenergie effizient ausbauen: Nordex erhält Forschungsdarlehen der EIB

28.4.2014 - ... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Solarzelle überlebt Firmensterben

26.4.2014 - Am 25. April 1954 stellte die US-Telefongesellschaft AT&T die erste praxistaugliche Solarzelle der Weltöffentlichkeit vor. Ziel des Forschungsauftrages war, einen Ersatz für Batterien zu finden, um beispielsweise abgelegene Telefonanlagen in den Tropen mit Strom zu versorgen. Von Nick Reimer (www.sonnenseite.com) weiter

"Bausparen" für Bildung und Forschung

25.4.2014 - Moratorium bei Autobahnneubau und Megabahntunneln (www.oekonews.at) weiter

SOTA SOLUTIONS stellt auf der BHKW Jahreskonferenz neue Datenbank zur Motoren Kategorisierung vor

24.4.2014 - Berlin. Die SOTA SOLUTIONS GmbH stellt auf der BHKW Jahreskonferenz am 13./14. Mai 2014 in Potsdam seine Programm Palette vor. Die Ausstellung findet im Rahmen der 12. BHKW-Jahreskonferenz mit dem Titel ?BHKW 2014 ? Innovative Technologien und neue Rahmenbedingungen? statt. Der Berliner (www.openpr.de) weiter

Solarkonzern Avancis bekommt neuen Eigentümer - Chinesischer Baustoffkonzern CNBM steigt bei der Avancis GmbH ein und will Dünnschicht-Technologie weiterentwickeln

24.4.2014 - Der Trend ist – angesichts der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland – unaufhaltsam. Immer mehr deutsche Solarunternehmen, auch die Pioniere im Hinblick auf Forschung und Technologie, sind eigenständig oder trotz Konzernunterstützung nicht überlebensfähig. Asiatische Investoren nutzen hier ihre Chancen und wollen insbesondere das Forschungs- und Entwicklungs-Know-How der deutschen Konzerne übernehmen. Wie es Hanwha mit Q-Cells gemacht hat, so wird nun auch der Dünnschicht-Spezialist Avancis aus dem sächsischen Torgau einen asiatischen Eigentümer erhalten. Torgau / Solarenergie News. Die Avancis GmbH, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Doebler PR betreut eZeit Ingenieure

24.4.2014 - Berlin 23. April 2014: Die Kommunikationsagentur Doebler PR übernimmt ab sofort die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das in Berlin ansässige Ingenieurbüro eZeit Ingenieure. Als Public Relations Agentur für die Energie- und Umweltwirtschaft unterstützt Doebler PR bei der Kommunikation aktueller Projekte, (www.openpr.de) weiter

seebaWIND Service erhält Auftrag für 31,5-Megawatt-Windpark bei Hannover

23.4.2014 - Osnabrück, 23.04.2014. Der herstellerunabhängige Servicedienstleister seebaWIND Service GmbH aus Osnabrück hat im März den Service und die Wartung für den Windpark Uetze bei Hannover übernommen. Die 21 Windkraftanlagen vom Typ Nordex S70 haben Nabenhöhen von 65 bzw. 85 Metern und (www.openpr.de) weiter

seebaWIND Service erhält Auftrag für 31,5-Megawatt-Windpark bei Hannover

23.4.2014 - Der herstellerunabhängige Servicedienstleister seebaWIND Service GmbH aus Osnabrück hat im März den Service und die Wartung für den Windpark Uetze bei Hannover übernommen. Die 21 Windkraftanlagen vom Typ Nordex S70 haben Nabenhöhen von 65 bzw. 85 Metern und leisten insgesamt 31,5 Megawatt. weiter

Einmaliges Forschungsprojekt zur unterirdischen Speicherung von Wind- und Sonnenenergie

23.4.2014 - Österreichisches Konsortium unter der Führung der RAG erforscht Untertage-Speicherlösung für erneuerbare Energie (www.oekonews.at) weiter

Nährstoffreiche Wälder binden mehr Kohlenstoff

23.4.2014 - Die Fähigkeit von Wäldern, Kohlenstoff aus der Atmosphäre zu binden, hängt wesentlich von Nährstoffen in Waldböden ab, wie ein Forschungsprojekt eines internationalen Teams von Forschern, darunter vom IIASA, zeigt. (www.oekonews.at) weiter

1. FuelCon Factory Tour: Internationale Kunden besuchen Unternehmenszentrale der FuelCon AG

22.4.2014 - Im Zuge der HANNOVER MESSE 2014 veranstaltete die FuelCon AG am 10. April ihre 1. Factory Tour und bot damit interessierten Besuchern der Messe die Möglichkeit, das Unternehmen aus nächster Nähe kennenzulernen. Sowohl Industrieunternehmen als auch Forschungsinstitute aus verschiedenen Ländern (www.openpr.de) weiter

Lehrgang für Ressourcenscouts startet

22.4.2014 - Der Baden-Württembergische Handwerkstag, das Elektro-Technologie-Zentrum und die Akademie der Ingenieure haben einen neuen Lehrgang Ressourcenscout entwickelt. Ressourcenscouts soll Unternehmen helfen, mit Wasser-, Material-, Abfall- und Energieeinsparungen Kostensenkungen zu erreichen. Die... (www.enbausa.de) weiter

e7: Krankenhaus spart Energie und somit bares Geld

22.4.2014 - Wie viel Energiekosten können durch nicht-investive Maßnahmen, also lediglich durch die Neueinstellung der vorhanden Haustechnik und Mitarbeitereinbindung, in einem hochtechnischen Gebäude gespart werden? Das war die Frage in einem EU-Energieeffizienz-Forschungsprojekt. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz wurde als Fallbeispiel (www.openpr.de) weiter

IRENA: Stromkosten kleiner Windanlagen sind konkurrenzfähig

21.4.2014 - Die weltweit zunehmende Verbreitung Erneuerbarer Energien hat eine zentrale Ursache: Die steigende Wirtschaftlichkeit und Konkurrenzfähigkeit zu konventionellen Energietechnologien. Die International Renewable Energy Agency (IRENA) untersucht im Rahmen eines langfristigen Programms die Kosten einzelner Erneuerbarer Energien, darunter auch kleine Windturbinen. Von Patrick Jüttemann (www.sonnenseite.com) weiter

Der Zeit voraus: Fortschritte in der Seestadt Aspern

21.4.2014 - Forschungsgesellschaft Aspern Smart City Research (ASCR) errichtet technische Infrastruktur für Energieforschung (www.oekonews.at) weiter

Power-to-Gas: Wind und Sonne in Erdgas speichern

20.4.2014 - KIT koordiniert neues 3,8-Millionen-Euro-EU-Projekt HELMETH / Wirkungsgradsteigerung der Methangasproduktion aus regenerativem Strom durch thermische Verkettung chemischer Prozesse Strom aus Sonne und Wind ist ein wichtiger Teil des Energiemix in Deutschland. weiter

Green Jobs sind mehr und mehr Wirtschaftsmotor

19.4.2014 - Rekordleistung der österreichischen Umweltwirtschaft 2012: 173.000 Arbeitsplätze durch Umwelttechnologien (www.oekonews.at) weiter

Forschungsprojekt: Elektroautos als Stromspeicher

18.4.2014 - Mobilitätswirtschaft Intelligente Energie: 20 Elektroautos mit SchwarmStrom starten Flottenversuch in Berlin. (www.sonnenseite.com) weiter

SOTA SOLUTIONS GmbH gewinnt Forschungsauftrag

17.4.2014 - Berlin. Die SOTA SOLUTIONS GmbH aus Berlin hat einen Forschungsauftrag zusammen mit der Universität Hohnheim und der TU Berlin gewonnen. Die Software SOTA FUTURE wird dabei in einer Testanlage in einer Größenordnung von 170KW eingesetzt, um die optimale Gasmenge und (www.openpr.de) weiter

Technologie für Kinder und Jugendliche

17.4.2014 - Klimafonds-Schwerpunkte: Zukunftsthemen Energie und Mobilität. Start für acht Projekte. (www.oekonews.at) weiter

Experten warnen vor Stolperstart bei EnEV 2014

16.4.2014 - Mit der Einführung der EnEV 2014 zum 1. Mai 2014 ändert sich das Verfahren zum Ausstellen von Energieausweisen. Die Energieausweise werden stichprobenartig in 3 Stufen kontrolliert und müssen dazu bei einer zentralen Stelle, dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) registriert... (www.enbausa.de) weiter

Die Sommerwärme bis zum Winter speichern

16.4.2014 - Saisonaler Sorptionsspeicher - Im Projekt SolSpaces entwickeln Forscher des Instituts für Thermodynamik und Wärmetechnik der Universität Stuttgart ein neues Heizungskonzept für kompakte Wohngebäude. Darin integriert ist eine Kollektoranlage mit einem thermochemischen Speicher, der die solare Wärme des Sommers bis zum Winter speichern kann. Das wissenschaftliche Monitoring hat begonnen.© ITW, Universität Stuttgart (www.bine.info) weiter

Schweizer haben keine Lust mehr auf Umweltschutz

14.4.2014 - Die aktuelle Umweltuntersuchung der Gesellschaft für praktische Sozialforschung (gfs) hat es ans Tageslicht gebracht: 2013 ist das umweltbewusste Verhalten der Schweizer um sechs Prozent geschrumpft. Zwar rangieren die Themen Klimawandel und Luftverschmutzung auf den oberen Rängen der Angst-Hitliste in der (www.openpr.de) weiter

eTourEurope: Strecke von 4.200 km und Check der Lade-Infrastruktur erfolgreich - Die Vorbereitungen zur eTourEurope laufen auf Hochtouren - Test durch Werner Hillebrand-Hansen im Tesla Model S

14.4.2014 - Bevor dreizehn Fahrerteams aus sieben Nationen vom 17. bis 26. Mai 2014 an den Start gehen, hat Werner Hillebrand-Hansen Strecke und Ladeinfrastruktur Ende März einem eingehenden Test unterzogen. Im Tesla Model S steuerte er an neun Tagen neun europäische Hauptstädte und lokale Treffpunkte an, um eine reibungslose Organisation der eRallye zu gewährleisten sowie die Aktion ?1000 EVs in motion!? vorzubereiten. Berlin / Elektroauto News. Zur Wahrnehmung der Elektromobilität in allen Ländern oder etwa der Funktionalität der Tracking-Technologie zieht er ein [...] (www.cleanthinking.de) weiter

IFAT München: iPERL ? der Schlüssel für ein intelligentes Wassernetz

14.4.2014 - Ludwigshafen, (04. April 2014) Sensus, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich von CleanTech-Lösungen präsentiert vom 05. ? 09. Mai auf der IFAT seine Technologien für ein intelligentes Wassernetz. iPERL, der metrologische Daten-Endpunkt, bietet Versorgungsunternehmen die Möglichkeit eine moderne Netzwerkkommunikation zu (www.openpr.de) weiter

Eine Milliarde Dächer ? eine Milliarde Solaranlagen

13.4.2014 - Weltweit gibt es schätzungsweise eine Milliarde Häuser und Fabriken und deshalb eine Milliarde mal die Möglichkeit, auf diesen Dächern mit Hilfe der Sonne Strom und/oder Wärme zu erzeugen. Ein Blick auf Goggle Earth und sofort wird einem klar, welche Potentiale noch brachliegen. Der Forschungsdirektor des Instituts für Nachhaltigkeitspolitik in Tokio, Dr. Eric Martinot, hat dazu einen Aufruf gestartet: ?No rooftop left behind? ? ?Kein Dach ungenutzt lassen?. (www.sonnenseite.com) weiter

ZDF Harald Lesch: Bemerkungen zur Energiewende

13.4.2014 - Abendteuer Forschung: Das Unvermeidliche, Verbrauch einer endlichen Ressource- ENERGIEWENDE wirklich gut erklärt- Ein Video (www.oekonews.at) weiter

Bioconcept-Car bringt biobassierte Kunststoffe vor den Vorhang

12.4.2014 - Das Bioconcept-Car, eines der zukunftsweisenden Forschungsprojekt des IfBB ? Instituts für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe war auf der Hannover Messe zu sehen (www.oekonews.at) weiter

Wasserwirbel-Kraftwerk für Indien

12.4.2014 - In Indien, Pakistan und Bangladesch wird die grüne Technologie aus Europa eine dezentrale und umweltfreundliche Stromproduktion ermöglichen. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Richtlinien entlasten Industrie und führen zu weiteren Steigerungen der EEG-Umlage

11.4.2014 - Das Freiburger Öko-Institut hat in einer 'Schnellanalyse' berechnet, welche Auswirkungen die von der Europäischen Kommission vorgelegten neuen Richtlinien für Umwelt- und Energiebeihilfen auf die Entwicklung der EEG-Umlage haben könnten. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutsches Winddatenmanagement wird in den USA vorgestellt

11.4.2014 - EWC Weather Consult GmbH, der deutsche Wetterdienstleister auf der AWEA WINDPOWER Las Vegas weiter

Neue Power-to-Gas-Projekte gesucht

10.4.2014 - In Deutschland gibt es bereits eine Vielzahl von Forschungs- und Pilotanlagen, in denen das Power-to-Gas-Verfahren eingesetzt und weiterentwickelt wird. Die dena-Strategieplattform Power to Gas präsentiert […] (www.dena.de) weiter

Internationale Energieagentur lobt hohes Niveau der österreichischen Energieforschung

10.4.2014 - Technologieministerin Doris Bures: 'Positive IEA-Bewertung bestätigt Förderstrategie- Setzen weiter auf Energieforschung für Standort Österreich' (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Start für flächendeckendes Schnellladenetz

10.4.2014 - Gemeinsames Vorgehen von Wirtschaft und Forschung für Infrastruktur für Elektromobilität Forschungsprojekt (www.oekonews.at) weiter

Prioritäten von Forschung und Industrie

8.4.2014 - Expertenbefragung Offshore-Windenergie - Offshore-Windstrom soll wirtschaftlicher werden. Dafür stehen der Forschung verschiedene Wege offen. In einer Expertenumfrage des Fraunhofer IWES nannten Vertreter aus Forschung und Industrie ihre künftigen Schwerpunkte für die Forschung: Bei den wichtigsten Forschungszielen stimmten sie überein, dass von der Planung bis zur Instandhaltung die höchste Priorität liegt. In den Einzelthemen, wie beispielsweise Lasten oder Lärmminderung, gehen die Meinungen auseinander.© DOTI 20111 / alpha ventus / Matthias Ibeler (www.bine.info) weiter

Bridgelux kündigt als erster Hersteller der Branche 10 Jahre Garantie für seine LED COB-Lichtquellen an

7.4.2014 - Livermore, Kalifornien, 31. März 2014 ? Bridgelux, ein führender Entwickler und Hersteller von LED-Beleuchtungstechnologien, kündigt für seine neue Vero Series LED Array Lichtquelle die weltweit erste 10-Jahres-Garantie für COB (Chip-On-Board)-Produkte an. Diese Garantie spiegelt die enorme Lebensspanne von LED-Beleuchtungen und (www.openpr.de) weiter

Energie zum Anschauen

7.4.2014 - Studierende der Hochschule Rhein-Waal entwickelten im Rahmen eines studentisches Wettbewerbs verschiedene Kampagnen zum Thema Energie für das 'Institute for Energy and Transport' aus den Niederlanden und Italien. (www.oekonews.at) weiter

Asola erhält Zulassung vom DIBt für Doppelglas-Solarmodule

7.4.2014 - Das Deutsche Institut für Bautechnik in Berlin (DIBt) hat die allgemeine baurechtliche Zulassung für die Doppelglas-Solarmodule von Asola erteilt. Bestätigt wird damit die Sicherheit des Produktes und es eröffnen sich zusätzliche Anwendungsmöglichkeiten bei privaten und öffentlichen... (www.enbausa.de) weiter

IndustrialGreenTec zeigt schonenden Umgang mit Ressourcen - Ressource Wasser, nachwachsende Rohstoffe im Zentrum der IndustrialGreenTec als Teil der Hannover Messe

6.4.2014 - Die IndustrialGreenTec ist in nur drei Jahren seit 2012 zu einem festen Bestandteil der Hannover Messe avanciert. Im Rahmen der Ausstellung, die Forum und Konferenz integriert, steht der schonende und kosteneffiziente Umgang mit Ressourcen. Die Ressourceneffizienz wird mit wachsendem Energie-, Wasser- oder Rohstoff-Hunger einem immer bedeutenderen Thema der Ökonomie. Inzwischen gilt die IndustrialGreenTec als internationale Leitmesse für Umwelttechnologien, auf der Industrie, Wissenschaft und Politik neueste Technologien und Konzepte für eine nachhaltige Produktion vorstellen. Hannover / IndustrialGreentec, Hannover Messe News. Mehrere [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Smart Grid: Systemplattform iNES gewinnt Hermes Award 2014 - SAG Deutschland überzeugt die Jury des Hermes Awards mit einem intelligenten Verteilnetzmanagement

6.4.2014 - Die in Langen ansässige SAG Deutschland GmbH hat den Hermes Award, einen der weltweit wichtigsten Industrie- und Technologiepreise, in diesem Jahr 2014 gewonnen. Die Auszeichnung übergab Bundesbildungsministerin Prof. Johanna Wanka am Sonntagabend im Rahmen der Eröffnungsfeier zur Hannover Messe 2014. Die SAG GmbH hat ein intelligentes Verteilnetzmanagement entwickelt, mit dem ein konventionelles Niederspannungsnetz schrittweise zu einem Smart Grid umgerüstet werden kann. Hannover / Smart Grid News. Die modulare, dezentrale und autarke Mess- und Regelsystemplattform besteht aus einer dezentralen Netzzustandserfassung unter Einbeziehung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ein Elektroauto nach Maß optimiert

6.4.2014 - Welcher Elektromotor passt zu welcher Fahrsituation? Mit dieser Frage hat sich Lisa Braun in ihrer Masterarbeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) befasst. (www.oekonews.at) weiter

Bewertung der EEG-Novelle - Teil IV: Wasserkraft und Geothermie

5.4.2014 - Es sind noch drei Tage bis zum Kabinettsbeschluss zur EEG-Reform. Zeit für den zweitletzten Teil meiner Bewertung, die sich um die geplanten Vorgaben für die Erneuerbare-Energien-Technologien Wasserkraft und Geothermie dreht. Teil IV: Wasserkraft und Geothermie Von Hans-Josef Fell (www.sonnenseite.com) weiter

Wohnprojekt VinziRast-mittendrin und biogene Verpackung mit dem ÖGUT-Umweltpreis ausgezeichnet

5.4.2014 - Weitere Preise für das Mobilitätskonzept der Gemeinde Krenglbach, Bauingenieurin Azra Korjenic, +ERS ?Plusenergieverbund Reininghaus Süd und das Lernspiel '100 gewinnt' (www.oekonews.at) weiter

BE-Fuelsaver®: Treibstoff sparen und die Umwelt schonen - Die Referenzliste wird länger

4.4.2014 - Cham, 04.04.2014, Unter Einsatz der BE-Fuelsaver® Technologie lässt sich Treibstoff sparen und die Umwelt schonen. Die Referenzliste wird immer länger und beweist nachdrücklich die Wirkungsweise des bioenergetischen Stiftes. Der BE-Fuelsaver® spart bis 20% beim Treibstoffverbrauch und schont (www.openpr.de) weiter

Linde mischt beim europäischen Wasserstoff-Projekt HyFive mit - Ziel des 38-Mio-Förderprojekts ist der Bau weiterer Wasserstofftankstellen für Brennstoffzellen-Autos

4.4.2014 - Die Vorteile des Wasserstoffantriebs – hohe Reichweite und kurze Betankungszeit – führen dazu, dass immer mehr Unternehmen sowie staatliche und öffentliche Institutionen die Verbreitung dieser Technologie unterstützen. Jüngstes Beispiel ist die Gründung der europaweiten Initiative ‘HyFIVE’ am gestrigen, 3. April 2014 in London. London / Wasserstoff News. Im Beisein des stellvertretenden Bürgermeisters der Stadt London, Kit Malthouse, haben fünf führende Automobilhersteller sowie Energie- und Gaseunternehmen, die Greater London Authority und das Brüsseler Fuel Cell and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) [...] (www.cleanthinking.de) weiter

WTK-Germany: Ein erfahrener Neuer unter den Wärmetauscherherstellern auf der Halltec in Karlsruhe

4.4.2014 - Seit 2012 produziert ein erfahrenes und eingespieltes Team um Diplom-Ingenieur Joachim Kunz hochwertige Rippenrohr-Kompakt-Wärmetauscher auf 2000 m² Produktionsfläche am Standort Gießen. Eingesetzt werden sie beispielsweise in der Gebäudetechnik als Luft-/Wasser- oder Luft/Kältemittel-Wärmetauscher und in hoch effizienten Kreislaufverbundsystemen zur Rückgewinnung von Energie. (www.openpr.de) weiter

Forscher wollen Alternativen zu Batteriespeicher zeigen

3.4.2014 - An einer Alternative zu herkömmlichen Batteriespeichern für Solarstrom arbeitet das Forschungsprojekt Pecdemo. Das Prinzip: Auf eine Solarzelle wird eine Photoanode aufgebracht. Diese Schicht wird in Wasser eingetaucht. So wird per Elektrolyse Wasserstoff erzeugt. Der lässt sich speichern und in... (www.enbausa.de) weiter

Montagehilfe ermöglicht Windanlagen-Bau bei jedem Wetter

3.4.2014 - Beim Bau von Offshore-Windanlagen kann zu viel Wind hinderlich sein. Die tonnenschweren Bauteile werden in der Regel mit einem Kran angehoben und schwingen bei starkem Wind gefährlich hin und her. Ganz ohne Kran kommt dagegen das Montagesystem aus, das die Berg-idl GmbH und das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) entwickelt haben. Auf der Hannover Messe vom 7. bis 11. April stellen sie das System der Öffentlichkeit vor. weiter

Ökologisch orientierte Sanierung von Gewässern

3.4.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 26. Juni das Seminar ?Ökologisch orientierte Sanierung von Gewässern Grundlagen und Orientierungshilfen zur Gestaltung und Entwicklung von Fließ- und Stillgewässern nach ökologischen Gesichtspunkten?. Gewässersanierung ohne ausreichende Kenntnis ökologischer Grundlagen birgt die (www.openpr.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Abfall Grundkurs - Erwerb der Fachkunde gemäß KrWG

3.4.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet vom 23. ? 26. Juni das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Abfall ? Erwerb der Fachkunde gemäß KrWG?. In dem viertägigen Seminar werden Grundzüge des KrWG sowie rechtliche Grundlagen der betrieblichen Abfallwirtschaft erläutert. Des (www.openpr.de) weiter

Finanzierung von Auslandsgeschäften im Erneuerbare-Energien-Bereich

3.4.2014 - Über 250 Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich heute im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über die Finanzierungsmöglichkeiten von Auslandsgeschäften im Bereich der erneuerbaren Energien. Vertreter von BMWi, KfW, DEG und Euler Hermes erläuterten die Angebote, mit denen die Bundesregierung Unternehmen bei der Projekt- und Exportfinanzierung unterstützt. Mit der Finanzierungskonferenz sollen Unternehmen ermutigt werden, diese Finanzierungsinstrumente der Bundesregierung zu nutzen und ihre geschäftlichen Aktivitäten auch auf weniger entwickelte Märkte in Schwellen und Entwicklungsländern auszuweiten. Gerade in diesen Ländern sind die Rahmenbedingungen und damit auch die Finanzierungsmöglichkeiten oftmals schwierig. Gleichzeitig bieten diese Märkte aber große Chancen, ein zweites Standbein aufzubauen und mit Erneuerbaren-Energien-Technologien Made in Germany zu punkten. Praxisberichte von Firmen zeigten beispielhaft Wege auf, auch für Projekte in schwierigen Märkten eine Finanzierung zu erhalten und erfolgreich Projekte umzusetzen. (www.bmwi.de) weiter

Probenahme Trinkwasser - Voraussetzung für die Akkreditierung gemäß §15 TrinkwV 2011

3.4.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 18. Juni das Seminar ?Probenahme Trinkwasser - Voraussetzung für die Akkreditierung gemäß §15 TrinkwV 2011?. Das IWU Magdeburg ist einer von zwölf Offiziell anerkannten Anbietern der unabhängigen Stelle nach Trinkwasserverordnung (www.openpr.de) weiter

Die Stadt der Zukunft

3.4.2014 - Städtische Ballungsräume wachsen weltweit rasant. Neue Infrastrukturen verknüpfen Wasser und Energie. Forscher entwickeln deshalb nachhaltige Konzepte für die Stadt der Zukunft. Elektrofahrzeuge, Solartankstellen und Plusenergiehäuser prägen das visionäre Stadtbild. Aber wie sehen Metropolen künftig unter der Erde aus? Aktuelle Forschungsarbeiten des ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung beschäftigen sich mit neuen Lösungen für 'unterirdische' Abwasserprobleme. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Novelle: DBFZ warnt vor komplettem Ausbau- und Entwicklungsstopp für Bioenergie

2.4.2014 - Der gestrige Gipfel im Kanzleramt hat offenbar eine Annäherung zwischen Bund und Ländern in Sachen EEG-Novelle gebracht. Viele Sorgen gerade im Bereich der Bioenergiebranche bleiben aber bestehen. Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) hat analysiert, wie sich die im Referentenentwurf von Energieminister (www.openpr.de) weiter

Windkataster zeigt wirtschaftliche Standorte für Kleinwindanlagen auf

2.4.2014 - Nach dem Solarkataster SUN-AREA hat die umtriebige Professorin Martina Klärle mit einem Forschungsteam an der Fachhochschule Frankfurt nun auch eine auf 3D-Geodaten basierende automatisierte Potenzialanalyse speziell für Kleinwindanlagen entwickelt. Die Forschungsarbeit bezieht sich auf... (www.enbausa.de) weiter

Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)

1.4.2014 - ?Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)? lautet der Titel des Seminars, welches am 17. Juni in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Seit dem 14.11.2007 ist das Umweltschadensgesetz (USchadG) in Kraft, das die Haftung für Schäden (www.openpr.de) weiter

Probenahme Abwasser

1.4.2014 - ?Probenahme Abwasser? lautet der Titel des Sachkundelehrgangs, welcher am 17. Juni in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Vor dem Hintergrund steigender Kosten und knapper Kassen gewinnt die verursachergerechte Umlegung des Aufwandes bei der Abwasserreinigung (www.openpr.de) weiter

Zuschüsse für KMUs für den Einsatz von hocheffizienten Querschnittstechnologien

1.4.2014 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert investive Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hocheffizienten und am Markt verfügbaren Querschnittstechnologien für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Die Bundesregierung hat für die Realisierung ihrer Ziele zur Verbesserung der Energieeffizienz (www.openpr.de) weiter

Bescheidtechnik - Wie verfasse ich einen guten Bescheid?

1.4.2014 - ?Bescheidtechnik - Wie verfasse ich einen guten Bescheid?? lautet der Titel eines Seminars, welches am 16. Juni in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Der Bescheid ist das Handlungsinstrument der öffentlichen Verwaltung, mit dem die (www.openpr.de) weiter

seebaWIND Service steigert Umsatz- und Mitarbeiterzahlen

1.4.2014 - Das herstellerunabhängige Serviceunternehmen seebaWIND Service GmbH hat durch kontinuierliches Wachstum seinen Umsatz im Jahr 2013 erstmals auf über 10 Millionen Euro gesteigert. weiter

Energy Storage, IRES und Power to Gas-Konferenz: Gemeinsame Expertenplattform für Energiespeicherung

1.4.2014 - Wirtschaft, Forschung und Politik treffen sich in Düsseldorf (www.oekonews.at) weiter

Cologne Institute for Renewable Energy gegründet

1.4.2014 - Das neue Institut für Erneuerbare Energien der Fachhochschule Köln arbeitet interdisziplinär (www.oekonews.at) weiter

Effizientere Kraftwerke durch industrienahe Forschung

1.4.2014 - Fraunhofer ISE entwickelt Technologien für solarthermische Turmkraftwerke. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende: 24 wesentliche Faktoren beeinflussen ihren Erfolg - die Fokussierung auf die EEG-Reform muss überwunden werden

1.4.2014 - Roland Berger analysiert den Umbau des Energiesystems mithilfe der Szenariotechnik 30 Spezialisten aus Wissenschaft und Wirtschaft wurden befragt Energiewende kann nur als Gemeinschaftsprojekt von Bundes- und Landespolitik sowie der Energiewirtschaft ein Erfolg werden weiter

Doppelglas-Solarmodule von asola erhalten baurechtliche Zulassung

31.3.2014 - ? Höchste Sicherheit für den gebäudeintegrierten Bereich bestätigt ? Künftig erleichterte Ausschreibungsverfahren ? Thüringer Solar-Spezialist beweist hohe Innovationskraft Das Deutsche Institut für Bautechnik in Berlin (DIBT) hat heute die allgemeine (www.openpr.de) weiter

Energy Storage, IRES und Power to Gas-Konferenz schließen sich zu gemeinsamer Expertenplattform für Energiespeicherung zusammen

31.3.2014 - Wirtschaft, Forschung und Politik treffen sich in Düsseldorf weiter

Klimawandel: Klima- und Energiefonds startet Forschungsförderung mit 4,5 Millionen Euro Budget

30.3.2014 - Austrian Climate Research Programme (ACRP) gibt Antworten auf Herausforderungen des Klimawandels (www.oekonews.at) weiter

Vorarlberg: Neue Wohnbauförderung, bewährter Beratungsdienst

29.3.2014 - Ab 1. April ist in der Wohnbauförderung vieles neu. Die Energieberater von Gemeinden und Energieinstitut Vorarlberg aber bleiben seit 20 Jahren kompetente Anlaufstelle für die Förderwerber. (www.oekonews.at) weiter

Dach und Holz: Schalldämmendes Schrägdach schützt vor Lärm

28.3.2014 - Auf der Dach + Holz präsentierten die Dachziegelwerke Nelskamp und die Deutsche Rockwool eine besonders schalldämmende Kombination aus Dachpfannen und Steinwolle für das Schrägdach. Bei Schallschutzprüfungen eines unabhängigen Institutes ergab dieser Dachaufbau einen Schallschutzpegel bis zu 57 dB.... (www.enbausa.de) weiter

EU-Kommission: Förderung von Onshore-Windkraftanlagen in Frankreich mit EU-Beihilfenrecht konform

28.3.2014 - EU prüft auch Abgabenermäßigungen für große Energieverbraucher (www.oekonews.at) weiter

Schluss für Lobbying für Fracking

28.3.2014 - BBU fordert Ende der Kampagne von Fracking-Lobbyisten aus Politik und Wirtschaft ? Politische Parteien müssen Forschungsbohrungen für Fracking klare Absage erteilen (www.oekonews.at) weiter

Atomkraft hat keine Zukunftsaussichten

27.3.2014 - Atomausstieg in Deutschland bleibt sinnvoll und machbar ? Atomkraftwerk in Grafenrheinfeld kann wie geplant Ende 2015 schließen ? Endlagerfrage noch immer nicht beantwortet. Der Ausstieg aus der Atomkraft in Deutschland ist nach Ansicht des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sowohl aus technischen als auch aus ökonomischen Gründen sinnvoll und sollte wie geplant bis Ende 2022 vollzogen werden. Das geht aus einer aktuellen Analyse hervor, die im Wochenbericht des DIW Berlin erschienen ist. ?Die Atomkraft entzieht sich jeglicher ökonomischen Rationalität?, sagt Forschungsdirektor Christian von Hirschhausen. (www.sonnenseite.com) weiter

Das ?Who Is Who? trifft sich auf der IFAT 2014

26.3.2014 - Innovative Produkte ersetzen Vorgängerlösungen! Die IFAT 2014, als Vorreiter im Bereich Umwelttechnologien, eröffnet neue Sichtweisen und Perspektiven schwerpunktmäßig zu folgenden Themengebieten: Sauberes Trinkwasser, effektives Recycling und verantwortungsvoller Umgang mit wertvollen Ressourcen. Trinkwassergewinnung und Abwasserbehandlung, sowie die dazugehörigen Transport-, Management- und Überwachungsaufgaben, (www.openpr.de) weiter

Solar-Technologie von J.v.G. Thoma trifft auf marokkanisches Klima: eine perfekte Verbindung

26.3.2014 - Freystadt, Oberpfalz ? Der bayerische Solarspezialist J.v.G. liefert Ende Februar/Anfang März die wohl im Moment modernste Produktionslinie für PV-Module in ganz Marokko. Künftig werden hier qualitativ hochwertige Premiummodule nach deutschem Vorbild gefertigt. Die neue Anlage bietet etliche technische Highlights und Schmankerl: (www.openpr.de) weiter

Hochporöse Beschichtung für Wärmetauscher

26.3.2014 - Materialforschung - Forscher des Fraunhofer ISE entwickeln eine vielfältig einsetzbare, hochporöse Beschichtung. In thermischen Kühlanlagen oder Wärmepumpen steigern die Metal Organic Frameworks (MOFs) die Leistungsfähigkeit beim Kühlen und Heizen und ermöglichen zugleich ein kompakteres Design. Zwei Verfahren zum Aufbringer der Besichtigung hat das Fraunhofer ISE zum Patent angemeldet.© Anna Durst, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Power-to-Gas: Kein Allheilmittel für den Klimaschutz

26.3.2014 - Die vieldiskutierte Power-to-Gas-Technologie ist aus Sicht des Öko-Instituts nicht dazu geeignet, größere Mengen CO2 dauerhaft aus der Atmosphäre zu entziehen. (www.sonnenseite.com) weiter

Projekt HERRING: Transnationaler Workshop

25.3.2014 - Am 12. und 13. März veranstaltete EUCC - Die Küsten Union Deutschland e.V. gemeinsam mit dem Thünen Institut für Ostseefischerei im Rahmen des Projektes HERRING einen transnationalen Workshop im Forum des Meeresmuseums in Stralsund. Neben den Projektpartnern aus Deutschland, Schweden (www.openpr.de) weiter

Website informiert zur Sanierung von Quartieren

25.3.2014 - Interessierte Kommunen und Projektakteure erhalten auf der neuen Website des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) über das KfW-Programm 432 'Energetische Stadtsanierung' zahlreiche Anregungen zu Quartierskonzepten und dem Sanierungsmanagement. Informationen gibt es... (www.enbausa.de) weiter

Husum präsentiert sich als Messestandort für die Energiewende von unten

24.3.2014 - New Energy Husum schließt mit positivem Fazit weiter

MIT-Forscher verleihen Pflanzen Superkräfte

24.3.2014 - Neues Verfahren nutzt Nanotechnologie für verbesserte Fähigkeiten. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltwindenergie-Verband WWEA veröffentlicht Kleinwind-Weltreport 2014

23.3.2014 - Es gibt zur Zeit mehr als 800.000 Kleinwindkraftanlagen weltweit. (www.sonnenseite.com) weiter

Ista: Deutsche wollen mehr zum Heizverbrauch wissen

23.3.2014 - Die deutschen Verbraucher wünschen sich mehr Transparenz und Kostenkontrolle bei der Heizkostenabrechnung. Zu diesem Ergebnis kommt eine im Auftrag des Essener Energiedienstleisters Ista vom Marktforschungsinstitut Forsa durchgeführte Studie zum Energiebewusstsein in deutschen Haushalten. Im... (www.enbausa.de) weiter

Gefaltetes Graphen speichert Wasserstoff besser

23.3.2014 - Hydro-Fahrzeug mit neuer Technologie erscheint wieder realistisch. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie Sardinien mit deutscher Technologie sein Stromnetz stabilisiert - Cleantech-Startup Younicos liefert Lithium-Ionen-Stromspeicher an italienischen Netzbetreiber Terna / Speicherlabor entsteht

22.3.2014 - Die Sonne scheint nur, wenn sie scheint – und der Wind weht auch nicht immer. Diese nicht wirklich neue Erkenntnis bereitet den Betreibern von Stromnetzen überall in Europa zunehmend Probleme. Ausgleichsmechanismen wie Speichersysteme, aber auch der gezielte Verbrauch überschüssigen Stroms oder das Verschieben von Lastspitzen auf einen anderen Zeitpunkt (Demand Response) sind mögliche Lösungsansätze. Dabei sind Stromspeicher etwa auf Basis von Lithium-Ionen-Akkus eine Alternative, die nun im italienischen Sardinien erprobt wird. Funktioniert der Ausgleichsmechanismus im “Speicherlabor”, winkt einem deutschen Cleantech-Startup [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bürger machen Wind

21.3.2014 - Bundesweit erste Weiterbildung Projektentwickler/in für BürgerWindGenossenschaften startet. Bürgerwind wird beim weiteren Ausbau der Windenergie an Land wichtige Rolle spielen. weiter

greenEXPO14: Vierte große Umwelt-, Technologie- & Green Lifestyle-Messe mit starkem Programm

21.3.2014 - Erstmals fünf Themenwelten unter einem EXPO-Dach in der Messe Wien (www.oekonews.at) weiter

Abenteuer Nachhaltigkeit: Die ?Expedition N? der Baden-Württemberg Stiftung auf der didacta in Stuttgart

20.3.2014 - Spätestens seit Beginn der Energiewende und den stetig steigenden Benzinpreisen ist vielen von uns klar: Energie ist wertvoll und die fossilen Ressourcen endlich. Höchste Zeit für eine nachhaltigere Energiegewinnung mit erneuerbaren Energien, eine effizientere Energienutzung und ressourcenschonendere Technologien. Doch wie (www.openpr.de) weiter

Bureau Veritas und LM Wind Power arbeiten bei der Zertifizierung von Rotorblättern für Windkraftanlagen zusammen

20.3.2014 - Bureau Veritas Industry Services GmbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Trinkwassergewinnung aus Luftfeuchtigkeit - der Maschinenbauer Lohse aus Heidenheim beschreitet neue Wege

20.3.2014 - Gemeinsam mit Entwicklungspartnern aus der Industrie und dem Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik in Stuttgart, ist die Fa. Maschinenbau Lohse an der Entwicklung einer energieautarken, mobilen Anlage zur dezentralen Wassergewinnung aus Luft beteiligt. Die von dem Ministerium für Umwelt, Klima (www.openpr.de) weiter

Energieinnovationen für zukunftsfähige Gebäude

20.3.2014 - Heute startet im industriehistorischen Ambiente der Zeche Zollverein in Essen das zweitägige Symposium 'Energieinnovationen in Neubau und Sanierung'. Die mehr als 300 Teilnehmer aus Bauwesen, Gebäudeplanung, Immobilienwirtschaft und Forschungsinstituten diskutieren Ergebnisse und Erfahrungen aus der Forschungsinitiative 'Energieoptimiertes Bauen' (EnOB) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Dabei geht es um konsequente Energieeinsparung sowie um die Rolle des Gebäudebestands im Kontext der Energiewende. (www.bmwi.de) weiter

Elektrofahrzeuge im städtischen Lieferverkehr

20.3.2014 - Wirtschaftsverkehr - Rund ein Drittel des Verkehrs in Städten entfällt auf Handwerker und Lieferanten. Dieser sogenannte Wirtschaftsverkehr fährt bisher meist mit Dieselantrieb. Elektrofahrzeuge könnten eine ökologisch, technisch und ökonomisch sinnvolle Alternative sein. Eine Forschungsgruppe unter Leitung der Technischen Universität Berlin untersucht nun, wie der sinnvolle Einsatz von Elektroautos im städtischen Wirtschaftsverkehr aussieht.© Renault (www.bine.info) weiter

Weltweiter Agrarhandel kann Wasserstress mindern

19.3.2014 - Durch den internationalen Handel von Agrargütern wurde 2005 Wasser im Wert von 2,4 Milliarden US-Dollar eingespart, zeigt eine neue Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung. (www.sonnenseite.com) weiter

Tieffrequenter Geräusche - Messung und Bewertung

17.3.2014 - ?Tieffrequenter Geräusche - Messung und Bewertung mittels des Entwurfs der DIN 45680 (2013) und Vergleich zu DIN 45680 (1997)? lautet der Titel eines Seminars, der am 27. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. (www.openpr.de) weiter

Abwasserwirtschaft für Nicht-Wasserwirtschaftler

17.3.2014 - ?Abwasserwirtschaft für Nicht-Wasserwirtschaftler - inkl. Klärwerksbesichtigung (optional am 28. Mai 2014)? lautet der Titel eines Seminars, welches am 27. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. In der Kommunal- und Abwasserwirtschaft, sowie auch in (www.openpr.de) weiter

Dezentrale Abwasserbeseitigung

17.3.2014 - ?Dezentrale Abwasserbeseitigung - Kleinkläranlagen und abflusslose Gruben? lautet der Titel eines Seminars, welches am 11. Juni in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Abwasser muss flächendeckend in der Bundesrepublik Deutschland bis zum Jahr 2015 einwandfrei (www.openpr.de) weiter

Eckpunkte zur EEG-Novelle gefährden den notwendigen Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung

17.3.2014 - Berlin, 14. März 2014 Gemeinsames Positionspapier von eaD, DENEFF, B.KWK, VBI und VfW eaD-Vorstandsvorsitzender Michael Geißler: ?Blockheizkraftwerke sind Schlüsseltechnologie für Energiewende? Geplante Belastung von selbsterzeugtem und selbstgenutztem Strom durch die EEG-Umlage schadet dem Klimaschutz Die Umsetzung der von Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel vorgelegten (www.openpr.de) weiter

atomstopp: Atomlobby muss sich ihres zerstörerischen Potentials bewusst sein!

17.3.2014 - Atomrelevante Sitzungen des Europäischen Parlaments zur Verschärfung der AKW-Sicherheitsrichtlinie (EU-Ausschuss Energie, Forschung und Energie) und Petition zur Atomhaftung (EU-Ausschuss Petitionen) (www.oekonews.at) weiter

Voith repräsentiert die Wasserkrafttechnologie beim Innovationspreis der deutschen Wirtschaft

17.3.2014 - Voith hat bei der Verleihung des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft 2014 seine umweltfreundliche Kompaktturbine StreamDiver® präsentiert und im Rahmen der Auszeichnung die Wasserkraft als innovative Technologie vertreten. Der Preis wurde am vergangenen Samstag im Rahmen einer feierlichen Gala in Frankfurt (www.openpr.de) weiter

Nachhaltigkeit: Forschung und Förderungen für Klein- und Mittelbetriebe

15.3.2014 - Großunternehmen setzen 80 % ihrer Ideen für neue Produkte und Dienstleistungen um ? KMUs nur 50 %. Dies war Anlass für die Abhaltung des '1. INNOVATIONS-Stammtisches zur Förderung von Nachhaltigkeit'. (www.oekonews.at) weiter

Ein Baum hat mehr als zehn Blätter

15.3.2014 - umwelt service salzburg krönt auch heuer wieder zehn Unternehmen, Gemeinden und Institutionen für umwelteffiziente Investitionen mit dem umwelt blatt salzburg (www.oekonews.at) weiter

Crowdfunding macht neue Technologie für Solarenergie möglich: Solarkugeln werden gebaut

14.3.2014 - Ungewöhnliche Ideen verlangen ungewöhnliche Maßnahmen: Der deutsche Architekt André Brößel, Erfinder der Solarkugeln, hat via Crowdfunding mehr als 200.000 US-Dollar eingesammelt und kann damit jetzt an den Start gehen. (www.oekonews.at) weiter

PI Photovoltaik-Institut Berlin AG Berlin in Japan

13.3.2014 - PI-Berlin und Mitsui Chemicals Inc. starten Zusammenarbeit (Mynewsdesk) Die PI Photovoltaik-Institut Berlin AG (PI-Berlin) und die Mitsui Chemicals Inc. Japan (MCI) werden in Zukunft eng zusammenarbeiten. Ziel der Kooperation ist der weitere Ausbau der Serviceleistungen entlang der Wertschöpfungskette in der PV-Branche. (www.openpr.de) weiter

Dämmstoff erhält Label des Eco-Instituts

13.3.2014 - Multipor wurde jetzt durch das privatrechtliche Eco-Umweltinstitut ausgezeichnet. Getestet wurde der Gehalt an flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen (VOC). Sie können Symptome wie Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Müdigkeit auslösen. Die Untersuchung ergab: Multipor enthält keinerlei VOC.... (www.enbausa.de) weiter

Konzentrator-Photovoltaik auf dem Vormarsch

13.3.2014 - Eine aktuelle Analyse des Marktforschungsunternehmens IHS zeigt eine positive Entwicklung für hoch konzentrierende Photovoltaik (HCPV) auf. (www.sonnenseite.com) weiter

Die neue Sonnenstromförderung ist da!

12.3.2014 - Neu: Auch Betriebe, Institutionen und Vereine können einreichen - 26,8 Mio. Euro ermöglichen 21.000 neue Anlagen - Einreichen unterbis 15.12.2014 (www.oekonews.at) weiter

Energieeffiziente Fenster dank Klebetechnologie und 3-fach-Verglasung - Eigenen Haushalt energieeffizienter gestalten // Wärmedämmung

12.3.2014 - Die Fenster sind in vielen Gebäuden der Schwachpunkt in Sachen Energieeffizienz. Die verräterischen Tropfen an der Scheibe zeigen bei Frost, dass hier Heizenergie nach draußen entweicht. Veraltete Fenster mit 1-fach-Verglasung und rissigen Holzrahmen sind ein kostspieliges Wärmeleck. Dabei lassen sie sich einfach austauschen und ersparen einem so bis zu 900 Euro Heizkosten, wie die Hellweg Beilage zum Energiesparen 2013 ausgerechnet hat ? vorausgesetzt man setzt auf die energieeffiziente Klebetechnologie und 3-fach-Verglasung. Auch mit simplen Isolierglasfenstern verliert man noch unnötig Energie. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Studie bestätigt: Recycling ist ein zentrales Thema der Zukunft

12.3.2014 - Unternehmen werden bei Nachhaltigkeit ihrer Produkte zur Verantwortung gebeten Köln, 12.03.2014 - Die Studie ?Beitrag der Kreislaufwirtschaft zur Energiewende? (Januar 2014) des Öko-Instituts e.V. im Auftrag des BDE Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. setzt u.a. den Fokus auf (www.openpr.de) weiter

Bringt der e-Golf den Durchbruch für Elektroautos? - Mit Volkswagen positioniert sich einer bedeutendsten Autobauer nun im Bereich der Elektromobilität / Ideales Pendlerauto?

12.3.2014 - “Durchbrüche” und “Revolutionen” erleben wir in der CleanThinking.de-Redaktion quasi täglich – zumindest werden tagein tagaus neue Technologien als ebensolche Sensationen angepriesen. Hier sind wir in den vergangenen Jahren vorsichtig geworden. Doch jetzt bringt mit dem Massen-Autobauer Volkswagen ein Konzern ein Elektroauto auf dem Markt, das dem nur langsam anziehenden Markt für Elektromobilität in Deutschland einen weiteren Schub verleihen dürfte. Ob der e-Golf zum Volks-Elektroauto wird? Berlin / Elektroauto News. Im Rahmen seiner e-Mobilitätswochen in Berlin hat Volkswagen auch den neuen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Eco-Lotse soll CO2-Fußabdruck zeigen

11.3.2014 - Wie kann ich meinen persönlichen CO2-Fußabdruck dauerhaft verkleinern? Wie kann ich am besten Energiekosten sparen? Wie können wir Kraftwerke abschalten? Schon seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima arbeiten Wissenschaftler, Ingenieure, Psychologen, Designer und Programmierer ehrenamtlich an der... (www.enbausa.de) weiter

Schadstoffkataster beim Rückbau von Gebäuden

11.3.2014 - ?Schadstoffkataster beim Rückbau von Gebäuden - Untersuchung und Bewertung von Schadstoffen bei kontaminierter Bausubstanz? lautet der Titel eines Seminars, der am 26. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Schadstoffe in Baumaterialien (primäre Belastungen) (www.openpr.de) weiter

Anschluss- und Benutzungszwang Um- und Durchsetzung in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung

10.3.2014 - ?Um- und Durchsetzung in Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung? lautet der Titel eines Workshops, der am 21. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Nach § 56 Satz 1 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) ist Abwasser von den juristischen (www.openpr.de) weiter

Das Umweltrecht - Grundlagen und Neuerungen

10.3.2014 - ?Das Umweltrecht - Grundlagen und Neuerungen? lautet der Titel eines Seminars, der am 22. Mai in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Bei dem europäischen und deutschen Umweltrecht handelt es sich um ein komplexes Rechtsgebiet, (www.openpr.de) weiter

Förderung von energiesparenden Technologien in Unternehmen (Flyer) (aktualisiert am 1.3.2014)

10.3.2014 - Bessere Energieeffizienz ist ein Erfolgsfaktor - nicht nur für das Gelingen der Energiewende, sondern auch für Unternehmen. Alte Anlagen durch neue hocheffiziente Anlagen zu ersetzen, bringt bares Geld und stärken Unternehmen im Wettbewerb. (www.bmwi.de) weiter

Holzschaum ersetzt künstliche Dämmstoffe

10.3.2014 - Leichtbaustoff - Forscher des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung WKI in Braunschweig haben ein Verfahren entwickelt, mit dem sich aus Holzpartikeln ein Schaumstoff herstellen lässt. Er ist so leicht wie das im Modellflugbau beliebte Balsaholz und aufgrund seiner Porenstruktur hoch wärmedämmend. Das Material eignet sich als Dämmstoff, Verpackungsmaterial und auch als Werkstoff für konstruktive Anwendungen. Der formstabile Holzschaum kann derzeit im Labormaßstab produziert werden.© Manuela Lingnau / Fraunhofer WKI (www.bine.info) weiter

Die New Energy Husum bietet ein umfangreiches Kongressprogramm

7.3.2014 - Aktuelle Technologien und Projekte der Erneuerbare-Energien-Branche stehen im Fokus Husum, 07.03.2014. Die Messe Husum & Congress bietet Besuchern der New Energy Husum ein umfangreiches Kongressprogramm. Neben der weltweit größten Veranstaltung für internationale Kleinwindexperten tauschen sich beim FURGY-Kongress deutsche und dänische Unternehmen (www.openpr.de) weiter

Die New Energy Husum bietet ein umfangreiches Kongressprogramm

7.3.2014 - Aktuelle Technologien und Projekte der Erneuerbare-Energien-Branche stehen im Fokus weiter

Forschungsprojekt zu Solarspeichern gestartet

7.3.2014 - Seit Januar 2014 läuft das Forschungsprojekt Sol-ion+: Sieben Partner aus Forschung und Industrie wollen darin nachweisen, dass die Speicherung von Solarstrom sowohl für Endverbraucher als auch für die Stabilisierung von Verteilnetzen Vorteile bringt. Dabei wird es auch um die Ausfallsicherheit... (www.enbausa.de) weiter

BBB präsentiert Leistungsspektrum auf der EWEA in Barcelona

6.3.2014 - Kurzvorträge am BBB-Stand (7B75) Um die Bandbreite ihres Angebots an Ingenieurleistungen im Bereich Projektentwicklung darzustellen, werden Mitarbeiter der BBB Umwelttechnik GmbH (BBB) auf der bevorstehenden EWEA 2014 Kurzvorträge zu verschiedenen Fachthemen halten. Interessenten sind herzlich eingeladen den Vorträgen an den Hauptmessetagen (www.openpr.de) weiter

BRÜNING | GRUPPE greift beim ?Großen Preis des Mittelstandes" 2014 an

6.3.2014 - Fischerhude, 03.03.2014 Zum zweiten Mal in Folge ist die Brüning | Gruppe aus Fischerhude für den ?Großen Preis des Mittelstandes? nominiert. Damit zählt das Unternehmen zu 4 555 mittelständischen Betrieben, die bundesweit von Institutionen, Organisationen, Kammern, Verbänden, Vereinen, Kommunen, Unternehmen und (www.openpr.de) weiter

Höhenforschungsstationen der Alpen bilden grenzüberschreitenden Forschungsverbund

6.3.2014 - München/Freising ? Wie wirkt sich der Klimawandel in der besonders sensiblen Alpenregion aus und welche Folgen hat dies für den Freistaat Bayern? Die Umweltforschungsstation Schneefernerhaus (UFS) auf der Zugspitze liefert seit 15 Jahren Messdaten an Klimaforscher aus ganz Deutschland. Zur (www.openpr.de) weiter

Supraleiter geht in den Testbetrieb

6.3.2014 - Supraleiter - Entwickler aus Wissenschaft und Industrie untersuchen gemeinsam die technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekte der Supraleitertechnologie in Stromnetzen. In diesem Frühjahr soll im Rahmen des AmpaCity-Projektes in Essen ein zweijähriger Probebetrieb starten mit einer ein Kilometer langen Supraleiter-Teststrecke. Dieser Test soll zeigen, dass Supraleiter künftig eine Alternative zur herkömmlichen Hochspannungstechnik in Städten sein können.© RWE Deutschland AG (www.bine.info) weiter

Energiewende eröffnet Exportchancen

6.3.2014 - Erfolgreiche Referenzprojekte in Deutschland sind die Grundlage für den Export deutscher Technik- und Systemlösungen. Das ist das Fazit des Dialogforums ?Technologien für die Energiewende weltweit? […] (www.dena.de) weiter

"Wissensbausteine": 180 Seiten gebündeltes Know-how rund um Klimaschutz und Energie

6.3.2014 - Klima- und Energiefonds veröffentlicht Nachschlagewerk zu Technologien, Marktdaten und internationalen Vorgaben - Gratis-Download unter (www.oekonews.at) weiter

Passivhaus soll Plus-Prädikat bekommen können

6.3.2014 - Die Effizienz des Passivhaus-Standards hat sich in der Praxis bewährt. Um auch bei der darüber hinausgehenden Nutzung erneuerbarer Energien eine verlässliche Orientierung zu bieten, führt das Passivhaus Institut neue Kategorien ein. Diese berücksichtigen nicht nur den Energiebedarf, sondern auch... (www.enbausa.de) weiter

Insel Mainau etablierte mithilfe der Steinbeis Hochschule ein Energiemanagementsystem

5.3.2014 - Im Rahmen des Förderprogramms Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand, das gemeinsam vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) aufgelegt wurde, unterstützte das Berliner Institute Corporate Responsibility Management der Steinbeis Hochschule seit März 2013 die Insel Mainau (www.openpr.de) weiter

Stromanbieterstudie 2014: 123energie deutschlandweit auf Platz eins für beste Konditionen

5.3.2014 - Neueste Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität zeigt: 123energie hat die besten Preise und Vertragsbedingungen bei Strom und Ökostrom / Platz zwei im Gesamtergebnis ?Ludwigshafen, 5. März 2014 ? 123energie, die Online-Marke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, belegt in der aktuellen Studie des (www.openpr.de) weiter

Französische Unternehmen fit für den Ausbau der Windenergie

5.3.2014 - Frankreich ist bei der EWEA in Barcelona mit fünfzehn Firmen auf seinem Gemeinschaftsstand stark vertreten weiter

Photovoltaik entwickelt sich 2014 zum Angebotsmarkt

5.3.2014 - Ein aktueller Report des Marktforschungsunternehmens NPD Solarbuzz geht von einer weiterhin wachsenden Nachfrage nach Photovoltaikanlagen aus. (www.sonnenseite.com) weiter

WINDFORCE 2014 bringt die internationale Offshore-Branche zusammen

4.3.2014 - Aussteller, Konferenzteilnehmer und Messebesucher treffen sich in Bremen weiter

Forschungsergebnisse des Fraunhofer ISI bestätigen Innovationswirkung des Erneuerbare Energien Gesetzes

4.3.2014 - Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) erzeugt positive Innovationswirkungen und unterstützt die Erneuerung der Energiesysteme. Dies bestätigen Experten des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI gemeinsam mit Kollegen weiterer Wissenschaftseinrichtungen. (www.sonnenseite.com) weiter

Blackout des Monats: Hans-Werner Sinn verfehlt das Thema

4.3.2014 - Der Blackout des Monats Februar geht an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Institutes. (www.sonnenseite.com) weiter

Forschung für effizienteren Eigenverbrauch und stabilere Stromnetze

4.3.2014 - Projekt will Nutzen von Solarstromspeicherung für Endverbraucher und Verteilnetze aufzeigen. (www.sonnenseite.com) weiter

Innovationen fallen nicht vom Himmel

3.3.2014 - Mit ihrer Kritik am EEG liegt die Expertenkommission 'Forschung und Innovation' völlig daneben. (www.oekonews.at) weiter

Die vier wichtigsten Erfolgsfaktoren für Kleinwindkraftanlagen mit Praxisbeispielen

1.3.2014 - Wer Pläne zur Aufstellung einer Kleinwindanlage schmiedet, sollte vorab die wichtigsten Kriterien prüfen. Es gilt möglichst effizient festzustellen, ob eine Installation überhaupt sinnvoll und machbar ist. Auch beim Kauf der Windturbine lauern Fehler. Anhand von Praxisbeispielen werden wichtige Zusammenhänge erläutert. Beachten Sie bitte, dass die Praxisbeispiele realistische Zahlen umfassen, aber nicht pauschal auf alle Standorte und das individuelle Kleinwind-Projekt 1:1 übertragen werden können. (www.sonnenseite.com) weiter

Innovationen fallen nicht vom Himmel

28.2.2014 - Mit ihrer Kritik am EEG liegt die Expertenkommission ?Forschung und Innovation? völlig daneben. (www.sonnenseite.com) weiter

Erste AfricaPVSEC: Solar-Module produzieren in Afrika doppelt so viel Energie wie in Zentraleuropa

28.2.2014 - Intensive Sonneneinstrahlung in Afrika macht Photovoltaik-Technologie zur präferierten Energiequelle - Südafrika plant 8,4 GW bis 2030 zu installieren (www.oekonews.at) weiter

Schulcampus in Indien mit 2.000 Euro gefördert

27.2.2014 - Rheinfelden, 27.02.2014. Mit der Teilnahme am Spendenwettbewerb ?Wasser ist Leben? konnte ein kleines Team von Ingenieure ohne Grenzen e.V. eine zweiwöchige Forschungsreise nach Indien zur Unterstützung eines Schulkomplexes realisieren. Das Vorhaben ist eines von fünfzehn Projekten, die sich vergangenes Jahr (www.openpr.de) weiter

Climate Engineering: Geringes Potential, große Nebenwirkungen

27.2.2014 - GEOMAR-Forscher zeigen Grenzen und Nebenwirkungen von großtechnischer Klimaregulierung auf. Angesichts steigender Treibhausgasemissionen sind immer häufiger Vorschläge zu hören, die Auswirkungen des Klimawandels mit großtechnischen Eingriffen ins Erdsystem zu begrenzen. Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel haben jetzt mit Computersimulationen die globalen Langzeitfolgen von verschiedenen sogenannten ?Climate Engineering?-Maßnahmen untersucht. Dabei kam heraus, dass die bisher vorgeschlagenen Methoden den Klimawandel bei weiter steigenden CO2-Emissionen entweder nicht entscheidend abmildern oder aber nicht mehr gefahrlos gestoppt werden könnten. Die Studie erscheint in der internationalen Fachzeitschrift ?Nature Communications?. (www.sonnenseite.com) weiter

Windenergieanlagen blinken nur bei Flugzeugen

27.2.2014 - Flugsicherung bei Dunkelheit - Ein helles Licht erleuchtet den Himmel ? meist zwischen Feldern und Wäldern. Dieses Leuchten der Windenergieanlagen warnt Flugzeuge vor diesem Hindernis, stört aber viele Anwohner. Damit die Warnleuchten nur noch blinken, wenn tatsächlich ein Flugzeug in der Nähe ist, arbeitet das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR an einer Messtechnik. Damit würde das Licht nur noch bei Bedarf angeschaltet und die Beeinträchtigung der Anwohner verringert.© Gerd Kallmann (www.bine.info) weiter

FIW legt Studie zu Dämmung vor

27.2.2014 - Die energetische Sanierung im Gebäudebereich ist eine der Voraussetzungen zur Reduzierung des Energieverbrauchs in Deutschland. Eine Studie des Münchner Forschungsinstituts für Wärmeschutz (FIW) fasst den aktuellen Stand des Wissens hinsichtlich materialwissenschaftlicher, ökologischer und... (www.enbausa.de) weiter

Bundesverband verteidigt Luft-Wärmepumpen

27.2.2014 - Der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) stellt den Bericht der Agenda-21-Gruppe um den Ingenieur Falk Auer in Zweifel. Der kam zum Ergebnis, dass vor allem Luft-Wärmepumpen nicht ausreichend effizient sind. Der BWP führt als wichtiges Argument den geänderten Strommix an, der zu einer positiveren... (www.enbausa.de) weiter

Energie-Wette: Nachts waschen und gewinnen

27.2.2014 - Sportwetten waren gestern. In Zukunft wird mit Energieerzeugern um die Stromrechnung gewettet. Indirekt und spielerisch Stromproduktionskosten einzusparen, ist die Idee von drei jungen Wissenschaftlern aus Karlsruhe und München. Martin Alexander Neumann und Yong Ding vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie Georg Hackenberg von der Technischen Universität München haben gemeinsam das Social Game ?Bet and Energy? entwickelt. Das von intelligenten Stromzählern gestützte System soll nicht nur Spaß, sondern Haushalten und Energieerzeugern auch eine hohe Ersparnis bringen. Für dieses Konzept hat die Gruppe nun den SAP ?Utility of Tomorrow Innovation Contest? gewonnen. (www.sonnenseite.com) weiter

Kritik an EEG nicht nachvollziehbar

26.2.2014 - Die pauschale Kritik der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), nach der das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) angeblich weder Klimaschutz noch Innovationen fördert und damit als zentrales Instrument der deutschen Energie- und Klimapolitik versagt hätte, ist nicht nachvollziehbar. (www.bmwi.de) weiter

Umzugs-Rabatte für LiDAR-Windmessungen

26.2.2014 - BBB in Weiden bezieht neue Geschäftsstelle (Weiden, 26. Februar 2014) Anlässlich ihres Umzugs in eine neue Geschäftsstelle im oberpfälzischen Weiden gewährt das akkreditierte Windlaboratorium der BBB Umwelttechnik GmbH (BBB) Sonder-Rabatte auf Standortvermessungen mittels LiDAR-Technologie. Die Rabatte belaufen sich je nach Nutzungsdauer (www.openpr.de) weiter

Berg- und Wasserrecht - Verhältnis von Bergrecht insbesondere zum Wasserrecht

25.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 20. Mai das Seminar ?Berg- und Wasserrecht - Verhältnis von Bergrecht zu anderen Verwaltungsentscheidungen insbesondere solchen des Wasserrechts?. Der Abbau von Rohstoffen hat vielfältige Auswirkungen auf seine Umwelt. Am markantesten sind (www.openpr.de) weiter

Umweltinformationsrecht - Aktuelle Entwicklungen

25.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 14. Mai das Seminar ?Umweltinformationsrecht - Aktuelle Entwicklungen?. Bei Behörden ist ? aus unterschiedlichsten Gründen ? eine Vielzahl von umweltrelevanten Informationen vorhanden, etwa über die Emissionen einer Anlage, die konkreten (www.openpr.de) weiter

Maßnahmen nach Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen

25.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 13. Mai das Seminar ?Maßnahmen nach Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen?. Das Seminar gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen für den Umgang mit Gefahrstoffen und wassergefährdenden Stoffen. Schwerpunkt hierbei ist die (www.openpr.de) weiter

"Batteriespeicher sind Schwachpunkt bei Plusenergie"

25.2.2014 - Mit einem klaren Statement nahm Torsten Schoch von der Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft die Hersteller von Speichersystemen in die Pflicht: 'Ein zentraler Schwachpunkt bei Plusenergiehauskonzepten ist die Batterietechnik', erklärte er auf der Bautec. Über Probleme mit der... (www.enbausa.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz - Erwerb der Fachkunde gemäß WHG

21.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet vom 12. bis 15. Mai das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz Erwerb der Fachkunde gemäß WHG?. Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 699? (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere (www.openpr.de) weiter

Maschinelle Lernverfahren unterstützen komplexes Winddatenmanagement

21.2.2014 - EWC auf der EWEA Barcelona weiter

Schießgeräusch-Immissionen - Eigenschaften der Mündungs- und Geschossknallemission von Handfeuerwaffen

21.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 7. Mai das Seminar ?Schießgeräusch-Immissionen - Eigenschaften der Mündungs- und Geschossknallemission von Handfeuerwaffen?. Die Beurteilung der von offenen Bahnenschießanlagen und Wurftaubenschießständen in deren Wohnnachbarschaft verursachten Schießgeräuschimmission stellt für Genehmigungs- und (www.openpr.de) weiter

REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar

21.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 8. Mai das Seminar ?REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar?. Unternehmen, die chemische Stoffe und Gemische ver-wenden, unterliegen sowohl den Pflichten der REACH-Verordnung als auch der GHS-/CLP-Verordnung. Diese Verordnungen (www.openpr.de) weiter

Dach und Holz: Sentinel bescheinigt Dachaufbau Wohngesundheit

21.2.2014 - Erstmals in Europa hat das Sentinel Haus Institut SHI einen ein kompletten Dachaufbau auf Wohngesundheit getestet und zertifiziert. 'Immer wieder kommt es bei der Kombination von Produkten mehrerer Hersteller zu Problemen, weil sich in deren Wechselwirkung unvorhergesehen Schadstoffe... (www.enbausa.de) weiter

Steinbeis Hochschule Berlin (SHB) mit neuem Fokus auf die Energiewirtschaft

21.2.2014 - Neues Steinbeis Transfer Institut Energiewirtschaft gegründet. Die Steinbeis Hochschule Berlin (SHB) gründete pünktlich zur E-world 2014 das neue Steinbeis Transfer Institut Energiewirtschaft und stellte dieses auf der Messe vor. Die Institutsleitung Diplom- Ingenieur (FH) Dirk Fieml und Diplom- Betriebswirtin (FH) Christine (www.openpr.de) weiter

Neue Studie: Lebensmittelhändler sehen einen Mehrwert in der Verwendung von natürlichen Kältemitteln

20.2.2014 - Die Akzeptanz von natürlichen Kältemitteln unter Lebensmittelhändlern in West- und Nordeuropa hat einen Wendepunkt erreicht: Mehr als drei von fünf (63,6 %) haben die Technologie in Märkten eingeführt, wie eine neue Studie beweist, die von den Marktentwicklungsexperten shecco? in Zusammenarbeit (www.openpr.de) weiter

Hochwasserschutz und Bauleitplanung - Rechtliche Vorgaben und Spielräume im WHG

20.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 5. Mai das Seminar ?Hochwasserschutz und Bauleitplanung - Rechtliche Vorgaben und Spielräume im WHG?. Vorbeugender Hochwasserschutz erweist sich als eine Querschnittsmaterie, die neben dem Wasserhaushaltsrecht auch das Recht der Raumordnung (www.openpr.de) weiter

Grundlagen des Immissionsschutzes

20.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 6. Mai das Seminar ?Grundlagen des Immissionsschutzes?. Sie erhalten eine grundlegende und umfassende Einführung im Bereich Immissionsschutz vom Bereich der Europäischen Rahmenrichtlinien bis hin zu medienbezogenen Spezialregelungen. Dabei werden Schutz- und (www.openpr.de) weiter

Verwertung mineralischer Abfälle - Aktuelle rechtliche Entwicklungen

20.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 28. April das Seminar ?Verwertung mineralischer Abfälle - Aktuelle rechtliche Entwicklungen?. Die Anforderungen des Bodenschutzes an das Auf-/ Einbringen von Materialien in und auf Böden regeln insbesondere § 6 BBodSchG (www.openpr.de) weiter

Energiespeicher Niederrhein: Vorzeigeprojekt für die Region - Projektidee zur Speicherung Erneuerbarer Energien in Wesel vorgestellt / sichere und umweltschonende Technologie / gesellschaftlicher Dialog

20.2.2014 - Die Produktion von Strom aus Erneuerbaren Energien ist Schwankungen unterworfen, was unter Umständen zu einem Stromüberschuss fü?hrt. Im “Energiespeicher Niederrhein”, so der offizielle Name der Projektidee, sollen diese ?überschü?ssigen Strommengen dazu genutzt werden, Druckluft in Kavernen zwischenzuspeichern. Die Energie der Druckluft kann dann mittels Turbine und Generator kurzfristig in Strom zurü?ckgewandelt und wieder ins Netz eingespeist werden. CleanTech & Energiespeicher News / Wesel. Zu den größten Herausforderungen der Energiewende gehören zweifelsohne der Auf- und Ausbau von Speichertechnologien. Eine Idee f?ür [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Den Werkstoffkreislauf bei Titan schließen

20.2.2014 - Titanabfälle recyceln - Im Flugzeugbau wird Titan als leichtes und belastbares Material immer häufiger eingesetzt. Allerdings werden nur zehn Prozent des energieaufwendig gewonnenen Metalls tatsächlich in Flugzeugen eingebaut. Der Rest fällt in Form von technisch minderwertigen, mit Zusatzstoffen belasteten Abfällen an. Ein Forschungsprojekt an der Universität Hannover will die Wiederverwertungsquote für diese Titanabfälle steigern. Künftig soll das recycelte Titan wieder für den Flugzeugbau geeignet sein.© Airbus S.A.S. 2013 (www.bine.info) weiter

Wechselhaftes Klima: Wie Staub das Gesicht der Erde verändert hat

20.2.2014 - Im Frühjahr 2010 kehrte der Forschungseisbrecher Polarstern mit einem wissenschaftlichen Schatz aus dem Südpazifik zurück: Meeressedimente aus einem bislang kaum erforschten Teil des Südpolarmeeres. Was für Laien aussieht wie unscheinbarer Schlamm ist für Erdgeschichtsforscher ein wertvolles Archiv, aus dem sie in mehrjährigen Analysen die Klimageschichte der Polargebiete rekonstruieren. Die wiederum ist für das Verständnis der globalen Klimaentwicklung von entscheidender Bedeutung. Mit Hilfe der einmaligen Sedimentkerne aus dem Südozean gelang nun erstmals der lückenlose Nachweis, dass Staub den natürlichen Wechsel zwischen Kalt- und Warmzeiten auf der Südhalbkugel maßgeblich mitbestimmt hat. Ein internationales Forscherteam unter Leitung des Bremerhavener Alfred-Wegener-Institutes konnte belegen, dass Staubeinträge dort während aller Eiszeiten der letzten eine Million Jahre um das zwei- bis dreifache höher waren als in warmen Phasen der Klimageschichte. (www.sonnenseite.com) weiter

neues Buch: Wege zur Energie-Autarkie

19.2.2014 - Wie kann man heute seine eigene, unabhängige Energieversorgung aufbauen, um sich von Energiekostensteigerungen und Energiekonzernen unabhängig zu machen? Welche Techniken hierzu gibt es bereits heute, welche sind in der Entwicklung und welche stehen noch am Anfang der Forschung. Wer fördert und wer behindert die Energie-Autarkie im Eigenheim? Auf diese und viele weitere Fragen gibt dieses Buch die Antwort. weiter

Neue Website für Morsch Sanitär Heizung Klima in Heidelberg

19.2.2014 - Morsch Sanitär Heizung Klima aus Heidelberg sorgt seit mittlerweile 111 Jahren für schöne Bäder, sauberes Wasser und wohltemperierte Räume. Das Eppelheimer Traditionsunternehmen bietet als SHK-Innungsbetrieb umweltfreundliche und energiesparende Lösungen für gewerbliche und private Kunden. Handwerkliche Perfektion und modernste Technologien sind (www.openpr.de) weiter

Geotechnik - In der kommunalen Tiefbaupraxis

19.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 10. April das Seminar ?Geotechnik - In der kommunalen Tiefbaupraxis?. Im kommunalen Tiefbau sind realistische Kenntnisse der Gegebenheiten im Untergrund immer unerlässlich, um fachgerechte Planungen und Leistungsausschreibungen erstellen zu können. Wenn (www.openpr.de) weiter

Neue Solar-Fabrik in Nigeria erfolgreich gestartet

19.2.2014 - Die Wüstentechnologie von J.v.G. Thoma ist auf dem Vormarsch in Afrika Freystadt, Oberpfalz ? vor wenigen Monaten meldete J.v.G. Thoma, dass sich die erste Fabrik mit Desert Prozess auf die Reise nach Nigeria macht. In der Zwischenzeit wurde auf Hochtouren gearbeitet, (www.openpr.de) weiter

Pflanzenkläranlagen - Planung, Bau und Kosten von bepflanzten Bodenfiltern in Deutschland und international

19.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 24. April das Seminar ?Pflanzenkläranlagen - Planung, Bau und Kosten von bepflanzten Bodenfiltern in Deutschland und international?. Bepflanzte Bodenfilter zur Reinigung von häuslichen, gewerblichen und kommunalen Abwässern gehören zu den (www.openpr.de) weiter

Lärmschutz und Immissionsprognosen - Grundlagen, Berechnung und Fehler

19.2.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 23. April das Seminar ?Lärmschutz und Immissionsprognosen - Grundlagen, Berechnung und Fehler?. Eine Vielzahl von Ländern hat in den letzten Jahren die Aufgaben zur Genehmigung und Überwachung von Anlagen nach (www.openpr.de) weiter

Zufriedenheit mit Büroklima auf dem Teststand

19.2.2014 - BINE-Interview mit Raumklima-Forscher - Energieeffiziente Gebäude können im Sommer auch ohne aktive Kühlung eine hohe Nutzerakzeptanz erreichen. Doch bei langen Warmwetterperioden oder hohen internen Wärmelasten kommen diese Gebäude und damit die Wärmetoleranz ihrer Nutzer zunehmend an Grenzen. Mit LOBSTER, einem experimentellen Klimateststand am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), wird das adaptive Verhalten von Büronutzern und dessen Rückwirkung auf ihr thermisches Komfortempfinden unter typischen Bürobedingungen untersucht. BINE Informationsdienst sprach mit dem Projektleiter Dr. Marcel Schweiker über die Ergebnisse der ersten Versuchsreihe.© Johannes Lang, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Höchstes Niveau bei Pflanzenöltechnologie: Kaltstart mit 100% Pflanzenöl

19.2.2014 - Traktoren im Eintanksystem voll pflanzenöltauglich (www.oekonews.at) weiter

Freizeitlärm, Sportanlagenlärm, Lärm durch gewerbliche Anlagen und Immissionen durch spielende Kinder

18.2.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Freizeitlärm, Sportanlagenlärm, Lärm durch gewerbliche Anlagen und Immissionen durch spielende Kinder? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt am 8. März in Magdeburg. Gerade in dicht besiedelten Gebieten, aber auch im Außenbereich, ist es Aufgabe der (www.openpr.de) weiter

Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)

18.2.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Das Umwelthaftungsrecht - Umweltschadensgesetz (USchadG)? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt am 9. April in Magdeburg. Seit dem 14.11.2007 ist das Umweltschadensgesetz (USchadG) in Kraft, das die Haftung für Schäden an Boden, Gewässern und Biodiversität (www.openpr.de) weiter

GREENoneTEC speichert Solarenergie 8-fach - Hochtemeraturkollektor und Super-Speicher von Cleantech-Startup für thermische Solarenergie

18.2.2014 - Das große Thema der thermischen Solarenergie, nur in Kombination mit einer Hauptenergiequelle, maximal als kostengünstige Zusatzheizung am Markt zu existieren, scheint gelöst. Ein Hochtemperaturkollektor und ein SUPER Speicher machen es möglich. GREENoneTEC steht kurz vor dem Durchbruch die thermische Solarenergie zu einer eigenständigen und unabhängigen Heizlösung zu machen. Österreich / Cleantech & Solarthermie News. Nach jahrelanger intensiver Forschung kann GREENoneTEC erstmals Ergebnisse zu einer neuen Kollektorentwicklung samt Saisonspeicher präsentieren. Herzstück der Forschung ist nicht nur ein innovativer Hochtemperaturkollektor, sondern auch [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)

18.2.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG)? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt am 3. März in Magdeburg. Am 1. März 2010 trat das neue Bundesnaturschutzgesetz in Kraft. Dieses Gesetz gilt in den Bundesländern unmittelbar, soweit bis dahin keine abweichende (www.openpr.de) weiter

Photovoltaik-Freiflächenanlagen - Aktuelle Rechtsfragen unter Berücksichtigung des Rechtsrahmens im ?EEG 2012"

17.2.2014 - ?Photovoltaik-Freiflächenanlagen - Aktuelle Rechtsfragen unter Berücksichtigung des Rechtsrahmens im ?EEG 2012"? lautet der Titel eines Seminars, das am 31. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Seminar gibt einen Überblick über die EEG-Förderung für Solaranlagen, (www.openpr.de) weiter

Schallschutz im Hochbau - Grundlagen, Anforderungen, Prüfung

17.2.2014 - ?Schallschutz im Hochbau - Grundlagen, Anforderungen, Prüfung? lautet der Titel eines Seminars, das am 02. April in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Dem Schutz vor Lärm in der Wohnung kommt nach Aussagen der Bewohner und den (www.openpr.de) weiter

Sachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider - Nachweis für die Eigenüberwachung inkl. AwSV - Neuerungen

17.2.2014 - ?Sachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider - Nachweis für die Eigenüberwachung inkl. AwSV - Neuerungen? lautet der Titel eines Seminars, das am 01. April in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Die Ausbildung zum Sachkundigen berechtigt den Kursteilnehmer die monatliche Eigenüberwachung (www.openpr.de) weiter

Zerstörungsfreies Arbeiten auf Solaranlagen

17.2.2014 - Mobile Arbeitsplattform der Solar Multiboard GmbH verhindert Mikrorisse, Schäden und Leistungsverluste Nörvenich, 17. Februar 2014. Das Prüfinstitut TÜV Rheinland hat die Arbeitsplattform der Firma SMB Solar Multiboard GmbH für die Wartung und Reinigung von Solarstromanlagen getestet. Das von dem Unternehmen eigens (www.openpr.de) weiter

Exportinitiative Energieeffizienz des BMWi auf der E-world in Essen

17.2.2014 - Die Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich vom 11. bis 13. Februar 2014 erstmalig auf der 'E-world energy and water' in Essen. Interessierte Unternehmen können sich am Gemeinschaftsstand 'Forum Energiewende' (Halle 7) vor Ort über die Angebote der Exportinitiative informieren und sich zu den derzeitigen Absatzchancen in verschiedenen Ländern für Energieeffizienztechnologien 'made in Germany' beraten lassen. (www.bmwi.de) weiter

Batterie-Großspeicher soll 2015 in Betrieb gehen

17.2.2014 - E.ON, die Batteriehersteller Exide Technologies und beta-motion sowie der Wechselrichter-Hersteller SMA wollen den weltweit ersten modularen Batteriegroßspeicher mit einer Leistungsklasse von fünf Megawatt in Aachen errichten. Der Baubeginn des Batteriegroßspeichers ist für Herbst 2014, die... (www.enbausa.de) weiter

EnOcean Alliance auf der light + building 2014 - EnOcean Alliance auf der Light + Building 2014: Intelligente Balance zwischen Energieeffizienz und Komfort

17.2.2014 - Die EnOcean Alliance präsentiert sich auf der Light + Building 2014 in Frankfurt am Main wieder am leuchtend grünen Stand B40 in Halle 9.0. Dort erwarten die Messebesucher vom 30. März bis 04. April aktuelle und zukünftige Lösungen für die intelligente Haus- und Gebäudesteuerung auf Basis der batterielosen Funktechnologie. Dabei greift der Messeauftritt der EnOcean Alliance auch das Light + Building-Trendthema ?Intelligente Nachhaltigkeit? auf: So stehen Anwendungen im Fokus, die einzelne Gewerke zu einem integrierten Gesamtsystem vernetzen und sich flexibel [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Integrierte Bioraffineriekonzepte

17.2.2014 - ERA-NET-Bioenergy-Aufruf zur Einreichung europäischer Forschungsprojekte (www.oekonews.at) weiter

Gegen Durst und Dürre - Forschung im Mittelmeerraum

16.2.2014 - Wie kann man die immer knappere Ressource Wasser gewinnen und intelligent einsetzen? (www.sonnenseite.com) weiter

Lohnendes Geschäftsmodell: Fraunhofer IWES legt Finanzierungsstrategie für die Energiewende vor

15.2.2014 - Derzeit dominiert in der Diskussion um die Energiewende die Kostenfrage. Diese Sichtweise greift nach Überzeugung der Experten vom Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) jedoch zu kurz. (www.oekonews.at) weiter

Zuckerhersteller Suiker Unie führt mit Siemens Energiemanagementsystem ein - Unterstützt durch Beratungsleistungen der Siemens-Division Building Technologies hat der Zuckerhersteller Suiker Unie an seinem deutschen Standort Anklam ein umfassende

14.2.2014 - In der Zuckerfabrik Anklam, die heute zur niederländischen Unternehmensgruppe Suiker Unie gehört, werden pro Jahr 1,3 Millionen Tonnen Zuckerrüben zu Zucker, Bioethanol, Biomethan und Tierfutter verarbeitet – ein energieintensives Geschäft. So hat das Thema Energiekosteneinsparung für den Zuckerhersteller Suiker Unie eine besonders hohe Bedeutung. Anklam / Energiemanagement-System News. Ziel des seit 2013 aktiven Energiemanagement-Systems ist es deshalb, ungenutzte Energieeffizienz-Potenziale zu erschließen, Energiekosten zu verringern und Treibhausgase zu reduzieren. Das Energiemanagement wurde nach der ISO 50001 Norm umgesetzt. Typischerweise wird so [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Demand Response: EnerNOC übernimmt Entelios - Cleantech-Unternehmen EnerNOC erhofft sich schnellen Markteintritt in Kontinentaleuropa durch Akquisition von Entelios AG

14.2.2014 - EnerNOC, ein Anbieter von Energieintelligenz-Software hat den deutschen Demand Response-Spezialisten Entelios AG übernommen. Die Transaktion soll EnerNOCs Markteintritt in Kontinentaleuropa beschleunigen. Insbesondere hat es das amerikanische Cleantech-Unternehmen auf das Entelios-Team und dessen Netzwerk mit Netzbetreibern, Versorgungsunternehmen, Energielieferanten sowie gewerblichen, institutionellen und industriellen Kunden abgesehen. München, USA / Cleantech & Demand Response News. Der deutsche Markt bietet im europäischen Vergleich das größte Potenzial für Demand Response und Energieintelligenz-Softwarelösungen für energieintensive Unternehmen. Angesichts des steigenden Anteils erneuerbarer, fluktuierender Energiequellen wächst in Deutschland [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Joint Venture Lithium Energy and Power GmbH & Co. KG startet 2014 - Bosch, GS Yuasa, Mitsubishi entwickeln E-Auto-Batterie mit doppelter Kapazität / Verdoppelung der Energiedichte ist Basis für den Massenmarkt 2020

14.2.2014 - Die Robert Bosch GmbH und die japanischen Unternehmen GS Yuasa International Ltd. mit Sitz in Kyoto und die Mitsubishi Corporation, Tokyo haben ein Joint Venture gegründet. Die neue Gesellschaft Lithium Energy and Power GmbH & Co. KG hat ihren Hauptsitz in Stuttgart. Sie wird die nächste Generation der Lithium-Ionen-Batterietechnologie entwickeln. Dieser Fortschritt ist nötig, um das Elektroauto im nächsten Jahrzehnt zum erfolgreichen Massenprodukt zu machen. Stuttgart, Japan / Elektroauto und Energiespeicher News. Durch eine leistungsfähigere Batterie profitieren Elektroautos von einer [...] (www.cleanthinking.de) weiter

AVANCIS erzielt neuen Zertifizierungsrekord bei Dünnschichtmodul - NREL zertifiziert Wirkungsgrad des CIS-Moduls mit 16,6 %

14.2.2014 - AVANCIS, hat einen neuen Wirkungsgradweltrekord für verkapselte Dünnschichtmodule erzielt. Auf einem 30 x 30 cm² großen Cd-freien CIS-Solarmodul hat das Unternehmen einen internationalen Spitzenwert von 16,6 % erreicht, der vom NREL, dem Forschungslabor für erneuerbare Energie und Energieeffizienz des US-amerikanischen Energieministeriums, unabhängig bestätigt wurde. Torgau, München / Solarenergie News. AVANCIS konnte seinen letzten extern zertifizierten Wirkungsgradrekord von 2011 erneut steigern und führt wieder die internationale Effizienz-Rangliste von verkapselten CIS Dünnschichtmodulen an. Der Aperturwirkungsgrad von 16,6 % des Champion-Moduls wurde von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

In Aachen entsteht ein 5-Megawatt-Batteriegroßspeicher - E.ON, SMA, Exide Technologies und andere sind am modularen Batteriegroßspeicher M5BAT beteiligt / Bundesregierung fördert mit 6,5 Mio. Euro

13.2.2014 - Das E.ON Energy Research Center an der RWTH Aachen, der Energieversorger E.ON SE, die Batteriehersteller Exide Technologies GmbH mit seiner Geschäftseinheit GNB® Industrial Power und beta-motion GmbH sowie der Wechselrichter-Hersteller SMA Solar Technology AG werden in diesem Jahr den weltweit ersten modularen Batteriegroßspeicher mit einer Leistungsklasse von fünf Megawatt in Aachen errichten. Aachen / Stromspeicher News. Das Projekt mit dem Titel ?M5BAT? (Modularer multi-Megawatt multi-Technologie Mittelspannungsbatteriespeicher) wird im Rahmen der ?Förderinitiative Energiespeicher? des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit insgesamt [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Neuer Vertriebschef für Münchner High-Tech Unternehmen fos4X

13.2.2014 - München, 13. Februar 2014. Dipl.-Ing. Stefan Eichhorn, der ehemalige Prokurist, Vertriebs- und Marketingleiter der Ascending Technologies GmbH, ist neuer Vertriebschef des Münchner Unternehmens fos4X GmbH. Seit diesem Jahr ist der studierte Maschinenbauingenieur bei fos4X, dem Messtechnik-Spezialisten für Windkraftanlagen, für den (www.openpr.de) weiter

Wo sich erneuerbare Kraftwerke rechnen

13.2.2014 - Simulationsprogramm - Mit dem Simulationsprogramm FreeGreenius können Ingenieure berechnen, welcher Ertrag bei einem erneuerbaren Kraftwerksprojekt an einem bestimmten Standort möglich ist. Außerdem können sie mit dem Tool planen, wie eine Anlage aufgebaut und ausgelegt werden muss, damit sie die angestrebte Menge Strom ins Netz einspeist. Planer von Solar- und Windkraftwerken können sich so einen ersten Überblick verschaffen, ob und zu welchen Bedingungen eine Anlage sinnvoll ist. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bietet die Software kostenlos zum Download an.© Ernsting/DLR (www.bine.info) weiter

Forschungsprojekt zur flexiblen Stromproduktion mit Biomasseheizkraftwerken gestartet

13.2.2014 - Für das BMU-Projekt ?Flexibilisierung des Betriebes von Heizkraftwerken? ist der Startschuss gefallen. (www.sonnenseite.com) weiter

100.000-fache Sicherheit für Unternehmen und Umwelt

12.2.2014 - Als im Jahr 1986 nach einem Brand in einer schweizerischen Chemiefirma große Mengen Löschwasser in den Rhein flossen und dessen Ökosystem nachhaltig schädigten, war die Überlegung, mit Produkten für Betriebssicherheit auch die Umwelt zu schützen, noch jung. Der Maschinenbau-Ingenieur Helmut (www.openpr.de) weiter

Sommersonne für Heizung im Winter

12.2.2014 - An der Universität Stuttgart wurde im November ein Forschungshaus für energieeffizientes Wohnen errichtet- mit Langzeitwärmespeicher (www.oekonews.at) weiter

Windkraft für bergige Regionen

12.2.2014 - Forschungscluster 'WindForS' richtet Geschäftsstelle ein und startet ein weiteres Forschungsvorhaben (www.oekonews.at) weiter

Konsortium forscht an PV-Speichern für Quartiere

12.2.2014 - Ein internationales Konsortium aus 17 Energie-, Forschungs- und Beratungsunternehmen aus Deutschland und der Schweiz hat ein Projekt gestartet, um alternative Geschäftsmodelle für solare Batteriespeicher zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei Lösungen für größere Liegenschaften und Quartiere, die für... (www.enbausa.de) weiter

Zehn Jahre Langzeitmessung von Kyocera Solarmodulen an Europas größtem Solarforschungsinstitut in Freiburg

11.2.2014 - Die Installation am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE ist auch nach zehn Jahren im Dauerbetrieb mit nur fünf Prozent Leistungsverlust noch hoch effizient. Kyoto/Neuss, 11. Februar 2014 ? Seit zehn Jahren ist am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme, Europas größtem Solarforschungsinstitut, eine (www.openpr.de) weiter

Bringt sofort Licht ins Dunkel: LED-Technologie.

11.2.2014 - Mit LED-Konzepten und Leuchtmitteln können Unternehmen viel Geld sparen: Eine Umstellung der Beleuchtung auf LED konsolidiert sich schnell und ist nachhaltig. Seit die Glühbirne Geschichte ist, kennt jeder die Situation, dass man im Dunkeln steht und wartet, bis das Licht angeht. (www.openpr.de) weiter

German E-Cars Research & Development GmbH wird An-Institut der Universität Cottbus-Senftenberg

10.2.2014 - Seit dem 07. Februar ist die German E-Cars Research & Development GmbH in Cottbus offizielles An-Institut der BTU Cottbus-Senftenberg. Beheimatet sein wird German E-Cars Research & Development in dieser Funktion im Neubau für das Zentrum für Energietechnologie auf dem Zentralcampus der (www.openpr.de) weiter

Dach und Holz: Aufdachdämmung von Klöber optimiert

10.2.2014 - Zur Dach+Holz zeigt Klöber sein optimiertes Aufdach-Dämmsystem Permo therm. Durch neue Produktionstechnologien wurde die Wärmeleitfähigkeit des Hochleistungsdämmstoffs Permo therm und Permo therm solar weiter gegenüber der Standardeinstufung innerhalb der DIN EN 13166 reduziert. Nach... (www.enbausa.de) weiter

Dezentrale Quellen zu virtuellem Kraftwerk bündeln - Siemens stellt Smart-Grid-Fernwirkgerät auf der E-world energy & water in Essen vor / Technologie der dezentralen Energiewende

10.2.2014 - Die Siemens-Division Smart Grid hat mit Sicam SGU ein kommunikationsfähiges Feldgerät (Smart-Grid-Fernwirkgerät) auf den Markt gebracht, mit dem sich verteilte Energieressourcen kommunikationstechnisch an ein Netzleitsystem oder Energiemanagementsystem anbinden lassen. Zur Messe E-world energy & Water, die am morgigen Dienstag beginnt, soll die neue Technologie der Energiewende aus dem Hause Siemens vorgestellt werden. Essen / Cleantech, Smart Grid News. Eingesetzt als Ein-/Ausgangseinheit (E/A) können Stromversorger und Stadtwerke über das Smart-Grid-Fernwirkgerät dezentrale Stromerzeugungsanlagen und -verbraucher steuern und überwachen. Einsetzbar ist Sicam SGU [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energietechnik der Zukunft: Multiskalenwerkstoffe entwickeln - TU Ilmenau führt internationales Forschungsprojekt iMUSEUM an / Energieversorgung der Zukunft

7.2.2014 - Die TU Ilmenau will gemeinsam mit anderen Universitäten die nachhaltige Energieversorgung und Mobilität der Zukunft erforschen. Ziel sei es insbesondere, neuartige Werkstoffe zu entwickeln, die für die Energietechnik in Zukunft benötigt werden. Im Februar findet zu diesem internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekt das Kick-Off-Treffen statt – die TU Ilmenau führt das Forschungsprojekt iMUSEUM an. Ilmenau / Cleantech, Energietechnik News. Die weltweite Energieversorgung steht vor drei großen Herausforderungen: Die Energieträger Strom, Gas und Wärme möglichst effizient zu erzeugen, sie möglichst lange zu [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Batteriespeicher als neues Geschäftsmodell für Stadtwerke

6.2.2014 - Internationales Stadtwerke-Projekt erarbeitet Alternativen zum solaren Heimspeicher Ein internationales Konsortium aus 17 Energie-, Forschungs- und Beratungsunternehmen aus Deutschland und der Schweiz hat Ende 2013 ein Projekt gestartet, um alternative Geschäftsmodelle für solare Batteriespeicher zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei Lösungen für (www.openpr.de) weiter

Batteriespeicher als neues Geschäftsmodell für Stadtwerke

6.2.2014 - Internationales Stadtwerke-Projekt erarbeitet Alternativen zum solaren Heimspeicher weiter

Wärmerohr enteist Weichen

6.2.2014 - Forschungsprojekte nachgehakt: Geothermische Weichenheizung - Eine geothermische Heizung sorgt dafür, dass Eisenbahnweichen auch bei Eis und Schnee funktionstüchtig bleiben. Einmal installiert, arbeitet sie selbstständig nur mit Erdwärme ohne weitere Energiezufuhr. Nach langjähriger Forschung und der Erprobung in Pilotanlagen erhielt das System nun die Zulassung des Eisenbahnbundesamtes.© PINTSCH ABEN geotherm GmbH (www.bine.info) weiter

Mobiler Biogas-Monitor in Entwicklung

6.2.2014 - Das Institut für Nano- und Biotechnologien der Fachhochschule Aachen will einen optimierten Betrieb von Biogasfermentern mit Hilfe neuartiger Halbleiter-Biosensoren ermöglichen. (www.oekonews.at) weiter

Forschung für Niedrigstenergiegebäude europaweit auf dem Vormarsch

6.2.2014 - Um Treibhausgasemissionen zu senken, muss unter anderem der Energieverbrauch für die Heizung und Kühlung von Gebäuden deutlich verringert werden. (www.oekonews.at) weiter

Exportinitiative Energieeffizienz des BMWi auf der E-world in Essen

5.2.2014 - Die Exportinitiative Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) beteiligt sich vom 11. bis 13. Februar 2014 erstmalig auf der 'E-world energy and water' in Essen. Interessierte Unternehmen können sich am Gemeinschaftsstand 'Forum Energiewende' (Halle 7) vor Ort über die Angebote der Exportinitiative informieren und sich zu den derzeitigen Absatzchancen in verschiedenen Ländern für Energieeffizienztechnologien 'made in Germany' beraten lassen. (www.bmwi.de) weiter

Im Winter mit der Sommersonne heizen - Universität Stuttgart erhält Forschungshaus für Solar-Wärmespeicherung

4.2.2014 - An der Universität Stuttgart wurde Ende des letzten Jahres ein Forschungshaus für energieeffizientes Wohnen errichtet. In dem Gebäude entwickelt das Forschungs- und Testzentrum für Solaranlagen (TZS)  der Universität Stuttgart im Rahmen des Projekts “Solspaces” gemeinsam mit der Firma SchwörerHaus ein neues Heizungskonzept. Dieses soll eine Solarheizung mit Langzeitwärmespeicherung verbinden. Zentrales Element ist dabei ein thermochemischer Wärmespeicher. Dieser ist derart effizient, dass die solare Wärme des Sommers zur Beheizung des Gebäudes im Winter genutzt werden kann. Nach mehrjähriger Entwicklungszeit soll dieses [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Industrielle Abwärme: Wälzkolbenexpander ermöglicht ORC-Prozess ab 80 Grad - Neues ORC-Modul des CleanTech-Unternehmens Enva Systems schafft hohe Wirkungsgrade bei geringem Verdampfungsdruck

4.2.2014 - Die ENVA Systems GmbH beschäftigt sich seit dem Jahr 2009 mit der energetisch-, sowie wirtschaftlich sinnvollen Nutzung von Abfallwärme zur Stromerzeugung. Laut einer Studie des Fraunhofer UMSICHT Instituts aus dem Jahr 2006 besteht allein in Deutschland ein technisches Potential für die Nutzung von Abwärme von 8,4 GWel. Jetzt hat das Cleantech-Unternehmen aus Marl in Nordrhein-Westfalen ein neues ORC-Modul vorgestellt, dessen Kernstück ein spezieller Wälzkolbenexpander ist. Cleantech & Abwärme News / Marl. Der spezielle Wälzkolbenexpander erzielt nach Angaben des Cleantech-Unternehmens schon [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Saperatec GmbH nimmt innovative Pilotanlage zum vollständigen Recycling von Verbundmaterialien in Betrieb

3.2.2014 - Bielefeld, 03. Februar 2014. Der Technologieanbieter Saperatec GmbH nimmt heute an seinem Firmensitz in Bielefeld eine industrielle Pilotanlage zum Recyceln von Verbundmaterialien in Betrieb. Saperatec hat das patentierte Verfahren insbesondere für die Aufbereitung von Kunststoff-Kunststoff- und Kunststoff-Aluminium-Verbunden entwickelt. Neben Verpackungen (www.openpr.de) weiter

Neue Pilotanlage zum vollständigen Recycling von Verbundmaterialien - Saperatec GmbH nimmt neue Anlage in Betrieb / Flexibilität: Vom Getränkekarton bis zum PV-Modul

3.2.2014 - Der Technologieanbieter Saperatec GmbH nahm heute in Bielefeld eine industrielle Pilotanlage zum Recyceln von Verbundmaterialien in Betrieb. Saperatec hat das patentierte Verfahren insbesondere für die Aufbereitung von Kunststoff-Kunststoff- und Kunststoff-Aluminium-Verbunden entwickelt. Neben Verpackungen und Getränkekartons lassen sich mit der Anlage aber auch Autogläser oder Photovoltaikmodule recyceln. CleanTech & Recycling News / Bielefeld. Mit speziell entwickelten Mikroemulsionen bietet Saperatec eine neue Möglichkeit, Verbundmaterialien aufzutrennen und somit die einzelnen Bestandteile als saubere Sekundärrohstoffe wiederzugewinnen. In der Anlage ist der gesamte Trennprozess realisiert: von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Natürlich und umweltfreundlich dämmen - Cleantech-Unternehmen Sto erhält Blauen Engel für Fassadendämmsystem StoTherm Mineral

3.2.2014 - Immer mehr Bauherren legen Wert auf eine wohngesunde Umgebung und suchen nach unabhängigen Belegen für die Eigenschaften von Baustoffen. Hier hat sich der ?Blaue Engel? des RAL-Instituts seit vielen Jahren etabliert. Jetzt erhielt das Wärmedämm-Verbundsystem StoTherm Mineral den ?Blauen Engel für Klimaschutz?, denn es vereint Umweltschutz und Wohngesundheit mit Brandschutz und Gestaltungsvielfalt. Stühlingen / Febäude News. Das System besteht aus natürlichen Rohstoffen und trägt damit zu einer ressourcenschonenden, nachhaltigen Bauweise bei. Als Dämmstoff kommt rein mineralische Steinwolle bis zu einer [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Zahlungspläne benachteiligen häufig Bauherren

3.2.2014 - Nur drei Prozent der Zahlungspläne in Bauverträgen seien bei komplexer Betrachtung für Verbraucher akzeptabel, so der Bauherren-Schutzbund. Das zeigten 100 mit Generalunter- oder -übernehmern geschlossene Bauverträge zu privaten Bauvorhaben aus den Jahren 2012 und 2013, die das Institut für... (www.enbausa.de) weiter

Feuchtespeicherputz puffert besser als Lehm

3.2.2014 - Sto hat ein Feuchtespeicherputzsystem auf mineralischer Basis für die Innendämmung ins Programm aufgenommen. Nach Angaben des Herstellers und Messungen des Schweizer Prüfinstituts Empa soll das mineralische Regulierputzsystem StoCalce Functio selbst Lehmputze um mehr als 30 Prozent in der... (www.enbausa.de) weiter

Sonnenbatterie macht seine Stromspeicher mit Danfoss intelligent - Wechselrichterhersteller Danfoss Solar Inverters und Batterie-Spezialist Sonnenbatterie kooperieren

2.2.2014 - Die Sonnenbatterie GmbH, Hersteller des gleichnamigen Stromspeichers Sonnenbatterie, setzt zukünftig auf die Steuereinheit von Danfoss Solar Inverters. Diese “Intelligent” soll künftig aus den Stromspeichern von Sonnenbatterie intelligente, private Heim-Kraftwerke machen. Wildpoldsried / Energiespeicher News. Damit beschreitet Sonnenbatterie einen Pfad, den Konkurrenten wie E3/DC schon längst eingeschlagen haben. Technologisch hat der Osnabrücker Spezialist für Leistungselektronik zur Stromspeicherung Vorsprung, weil sämtliche Technologie bei E3/DC inhouse entwickelt wird. Die Danfoss FLX sowie TLX Wechselrichterserien sind nach Angaben des Cleantech-Unternehmens aus Wildpoldsried perfekt auf [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solarforschung-Forschung: Nanoröhren speichern Lichtenergie länger als gedacht

1.2.2014 - Diese Eigenschaft könnte für optische Sensoren und die Solartechnik dienlich sein. (www.sonnenseite.com) weiter

EWC Wetterdaten: Services und Management in höchster Komplexität

31.1.2014 - EWC auf der E-world der international agierender privater Wetterdienstleister stellt auf der E-world energy &water 2014 in Essen in Halle 3, Stand 531 sein erweitertes Wetterdatenmanagement vor. weiter

SolarMax - erfolgreich in Chile

31.1.2014 - Der Schweizer Wechselrichterhersteller realisiert mehrere Projekte in dem aufstrebenden chilenischen Photovoltaikmarkt. weiter

Um- und Durchsetzung des Anschluss- und Benutzungszwanges und der Überlassungspflicht für Abfälle

31.1.2014 - Ein Workshop mit dem Titel ?Um- und Durchsetzung des Anschluss- und Benutzungszwanges und der Überlassungspflicht für Abfälle? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 24. März in Magdeburg. Bereits seit Inkrafttreten des KrWG ist Gegenstand ständiger Auseinandersetzung (www.openpr.de) weiter

Sachgerechter Umgang mit gefährlichen Abfällen

31.1.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Sachgerechter Umgang mit gefährlichen Abfällen? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 27. März in Magdeburg. Die Pflichten im Umgang mit gefährlichen Abfällen werden in den meisten Unternehmen klar unterschätzt. Verantwortliche Personen für (www.openpr.de) weiter

Umgang mit Altfahrzeugen

31.1.2014 - Ein Seminar mit dem Titel ?Umgang mit Altfahrzeugen - Alltagsfragen und Alltagsprobleme? veranstaltet das Institut für Wirtschaft und Umwelt aus aktuellem Anlass am 25. März in Magdeburg. Der Umgang mit Altfahrzeugen und deren Entsorgung stellt ein vielschichtiges und oftmals besonders augenfälliges (www.openpr.de) weiter

Lasergestützte Ferndiagnose für Rotorblätter

31.1.2014 - Windenergieanlagen - Rotor und Turm von Windenergieanlagen schwingen bei normalem Betrieb und besonders bei Böen mit. Die Analyse dieser Schwingungen spielt bei der Anlagenentwicklung und -wartung eine wichtige Rolle. Bisher war dies nur punktuell und direkt an der Anlage möglich. Zu diesem Zweck entwickelte das Fraunhofer IOSB ein lasergestütztes Verfahren, welches Schwingungen an Turm, Gondel und Rotorblatt im laufenden Betrieb der Anlage erfasst ? aus bis zu einem Kilometer Entfernung.© Gerisch/Fotolia (www.bine.info) weiter

Deutsche Windtechnik wartet Vestas-Windkraftanlagen - Windenergieanlagen gehören zum Portfolio der Swisspower Renewables AG

31.1.2014 - Das Bremer Cleantech-Unternehmen Deutsche Windtechnik hat neue Vollwartungsverträge für 74 Windkraftanlagen von Vestas mit insgesamt 130,5 Megawatt Nennleistung abgeschlossen. Die in unterschiedlichen Windparks installierten Anlagen der Typen V80, V90, NM82 gehören zum Windpark-Portfolio der Swisspower Renewables AG, einer Beteiligungsgesellschaft von aktuell elf Schweizer Stadtwerken. Bremen / Windenergie News. Das Vertragskonstrukt beinhaltet die Vollwartung der Anlagen inklusive ihrer Großkomponenten. Von der Wartung über Reparaturen bis hin zu Updates übernimmt die Deutsche Windtechnik alle für den optimalen Anlagenbetrieb notwendigen Service-Dienstleistungen. Darüber hinaus [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Recycling hat Vorfahrt - Abfallwirtschaft sollte auf Recycling statt Müllverbrennung setzen / Beitrag zur Energiewende leisten

31.1.2014 - Um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, muss die Abfallwirtschaft auf Recycling statt auf Müllverbrennung setzen. Zur Energiewende kann sie nur dann beitragen, wenn sie Abfall möglichst umfassend stofflich verwertet und verbleibende Abfallstoffe flexibel und effizient zur Energieerzeugung einsetzt. Dies sind zentrale Ergebnisse der heute vorgestellten Studie ?Beitrag der Kreislaufwirtschaft zur Energiewende? des Öko-Instituts im Auftrag des BDE Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. Berlin / Recycling und Energiewende News. Schon heute leistet das Recycling einen erheblichen Beitrag [...] (www.cleanthinking.de) weiter

e!MISSION ? fulminanter Forschungserfolg für die Forschung Burgenland

31.1.2014 - Erfreulich Zwischenbilanz (www.oekonews.at) weiter

Probenentnahme aus Boden und Bodenluft von Altlastenstandorten gemäß LAGA PN 98

31.1.2014 - ?Probenentnahme aus Boden und Bodenluft von Altlastenstandorten sowie von festen Abfällen gemäß LAGA PN 98?? lautet der Titel eines Seminars, das am 20. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Umweltanalytik hat durch (www.openpr.de) weiter

Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie - IED

31.1.2014 - ?Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie IED - Was ändert sich im deutschen Immissionsschutzrecht?? lautet der Titel eines Seminars, das am 18. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Umsetzung der Industrieemissionen-Richtlinie ins deutsche Recht ist Ende (www.openpr.de) weiter

Auftrag über Bau und Service von 79 Windkraftanlagen in Texas

30.1.2014 - 79 Anlagen vom Siemens vom Typ SWT-2.3-108 für Windkraftwerk Panhandle 2 im Texanischen Carson County - Klimafreundlicher Strom für fast 56.000 amerikanische Haushalte (www.oekonews.at) weiter

EnEV 2014 fordert Registrierung für Energieausweise ab Mai

30.1.2014 - Ab 1. Mai 2014 müssen Energieausweise bei einer zentralen Stelle, dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) registriert werden. Das ist eine der Neuerungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014. Das soll die Kontrolle erleichtern. Für Energieberater erhöht es Kosten und Aufwand. Die EU... (www.enbausa.de) weiter

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG

30.1.2014 - ?Das Kreislaufwirtschaftsgesetz - KrWG? lautet der Titel eines Seminars, das am 17. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 9. und 10.02.2012 haben Bundestag und der Bundesrat die Novelle des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (www.openpr.de) weiter

BAFA födert LED-Umrüstung kleinerer und mittlerer Unternehmen - Unterstützung von Investitionen ab 2.000 Euro / Energieeffizienzpotenziale ausschöpfen

30.1.2014 - Dass sich durch LED-Beleuchtung viel Geld sparen lässt, haben nicht nur Privatpersonen, sondern auch Städte, Hersteller und Flughäfen erkannt. Kleinere und mittlere Unternehmen werden seit Jahresbeginn auch bei kleineren Investitionen in LED-Technik unterstützt. Mit der Anpassung der “Förderrichtlinie für hocheffiziente Querschnittstechnologien” des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sollen Effizienzpotenziale unter anderem durch eine Umrüstung auf LED stärker ausgeschöpft werden. Konkret bedeutet dies: Erneuern Firmen ihre Beleuchtungssysteme, können sie ihren Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent senken. Damit dieser Schritt für Unternehmen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Windräder aus der Ferne vermessen

30.1.2014 - Rotor und Turm einer Windkraftanlage können auch bei normalem Betrieb stark schwingen. (www.sonnenseite.com) weiter

Grundlagen des Abfallrechts für Einsteiger

29.1.2014 - ?Grundlagen des Abfallrechts für Einsteiger? lautet der Titel eines Seminars, das am 10. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Recht der Abfallwirtschaft ist auch mit dem Inkrafttreten des neuen Kreislaufwirtschaftsgesetzes im Juni 2012 zu (www.openpr.de) weiter

Aktuelles Wasserrecht

29.1.2014 - ?Aktuelles Wasserrecht - Neuerungen und praktische Auswirkungen? lautet der Titel eines Seminars, das am 12. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Das Wasserhaushaltsgesetz und die aktuelle Rechtsprechung sind Gegenstand des Seminars. Wichtige Entscheidungen werden systematisch mit (www.openpr.de) weiter

Geologische, bodenkundliche und hydrogeologische Grundlagen

29.1.2014 - ?Geologische, bodenkundliche und hydrogeologische Grundlagen für die Umweltverwaltung - Themenschwerpunkt: naturwissenschaftliche Grundlagen für Bodenschutz / Altlasten? lautet der Titel eines Seminars, das am 13. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Die Umstrukturierung von Behörden und (www.openpr.de) weiter

Expertenkreis ? Veranstaltungsreihe für Architekten und Ingenieure Fehler am Bau

29.1.2014 - In der Baupraxis kommt es immer wieder zu ?Kollisionen? zwischen Bautechnik und Haustechnik. Manchmal liegt der Fehler bereits in der Planung, oft auch an der Umsetzung oder Entscheidung vor Ort. Es geschehen Fehler die im schlechtesten Fall dazu führen, dass ein (www.openpr.de) weiter

Windräder aus der Ferne vermessen

29.1.2014 - Rotor und Turm einer Windkraftanlage können auch bei normalem Betrieb stark schwingen. Die Analyse dieser Schwingungen spielt eine wichtige Rolle bei Entwicklung und Wartung. (www.oekonews.at) weiter

BERG GmbH: Modernes Energiemanagement für die TU Graz

28.1.2014 - Für eine Bildungseinrichtung wie die TU Graz in Österreich mit zahlreichen Fakultäten und Instituten ist es wichtig, die unterschiedlich großen Energieströme genau zu erfassen und weiter zu verrechnen. Jetzt wurde das Energiemanagement mit dem benutzerfreundlichen und webbasierten Softwaresystem ENerGO+® der (www.openpr.de) weiter

Bauplanungsrecht - Aktuelle Entwicklungen - Novellierung des BauGB und der BauNVO

28.1.2014 - "Aktuelle Entwicklungen im Bauplanungsrecht - Novellierung des BauGB und der BauNVO und aktuelle Rechtsprechung? lautet der Titel eines Workshops, das am 5. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Der Bundestag hat am Ende (www.openpr.de) weiter

Energy Masters 2014: Mehr Erfahrungsaustausch, mehr Technologie, neues Award-Konzept, neue Online Community

28.1.2014 - Die Energy Masters für Energieeffizienz in energieintensiven Branchen finden 2014 am 1./2. Juli in Köln statt. Das Managernetzwerk econique legt in diesem Jahr noch mehr Wert auf Technologie und Networking. Allein 10 Stunden sind für vorbereitete Einzelgespräche, Workshops und Diskussionsrunden (www.openpr.de) weiter

Dichtheitsnachweise von Grundleitungen

28.1.2014 - "Dichtheitsnachweise von Grundleitungen - Vorgehensweise bei der Umsetzung auf privaten Grundstücken? lautet der Titel eines Seminars, das am 6. März in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Gesetzliche Vorgaben fordern die Dichtheitsnachweise aller schmutzwasserführenden Leitungen auf (www.openpr.de) weiter

Ziel erreicht?

28.1.2014 - Krampitz Communications veröffentlicht Studie zur Kommunikation von Biomasse-, Solar- und Windfirmen weiter

Windräder aus der Ferne vermessen und analysieren - Fraunhofer IOSB / Prototyp bei der CeBIT

28.1.2014 - Rotor und Turm einer Windkraftanlage können auch bei normalem Betrieb mitschwingen. Die Analyse dieser Schwingungen spielt eine wichtige Rolle, wenn die Anlagen entwickelt und gewartet werden. Bisher war dies nur punktuell und direkt an der Anlage möglich. Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB nutzt moderne Informationstechnologie, um das Schwingungsmuster der gesamten Anlagenstruktur aus einer Entfernung von mehreren hundert Metern zu messen. CleanTech & Windenergie News/Ettlingen. ”Windräder schwingen auch bei normalen Windgeschwindigkeiten bis zu einen Meter mit. Eine große Belastung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil I - Grundlagen

28.1.2014 - "Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil I - Grundlagen - Umgang mit besonders und streng geschützten Arten in der Objekt- und Bauleitplanung? lautet der Titel eines Workshops, das am 26. Februar in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und (www.openpr.de) weiter

Regierung verzichtet auf 2 Milliarden Euro Umlagen bei Atom- und Kohlekraftwerken

28.1.2014 - Während Photovoltaik- und Windkraftanlagen die sogenannte EEG-Umlage entrichten müssen, wenn sie Strom aus dem Netz beziehen, sind Braunkohlebagger davon befreit. Diese Subvention beläuft sich für die klimaschädlichen Braunkohle inzwischen auf geschätzte 200 Millionen Euro. Dieses Ungleichgewicht soll sogar noch deutlich ausgeweitet werden. Während Betreiber von regenerativen Anlagen künftig auch Umlagen entrichten sollen, wenn sie ihren Strom selbst verbrauchen, bleiben Atom- und Kohlekraftwerke davon weiterhin verschont. Zahlen müssen das wie immer die Stromkunden. Von Volker Quaschning (www.sonnenseite.com) weiter

Fertig-Fassaden erlauben Sanierung ohne Umzug

28.1.2014 - Die Sanierung eines Gebäudes von außen, teilweise im vermieteten und bewohnten Zustand ist eine Strategie, die Kosten und Nerven sparen kann. Im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts E2ReBuild wurde an Lösungen geforscht und einige Projekte umgesetzt. Nun hat sich ein Unternehmen... (www.enbausa.de) weiter

VOB 2012 - Neuregelungen

27.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 04. März das Seminar ?VOB 2012 - Neuregelungen zur Ausschreibung, Vergabe, Durchführung und Abrechnung von Bauvorhaben des Tief- und Kanalbau und der Kanalsanierung?. Bei der Abwicklung von Bauvorhaben kommt es (www.openpr.de) weiter

Wachstumsmarkt "Holzstrom": ENTRADE Energiesysteme AG und AUTARK Institut auf der E-world 2014

27.1.2014 - Innovative Verfahren zur Strom-, Kälte- und Wärmeerzeugung aus regenerativer Biomasse Dahlem-Schmidtheim/Düsseldorf. - Die ENTRADE Energiesysteme AG und das AUTARK Institut für Energieforschung, Transfer und Beratung GmbH präsentieren auf der E-world 2014 Holzverstromungsanlagen in unterschiedlichen Leistungsbereichen. Sie zeigen auf, wie Biomasse in (www.openpr.de) weiter

Winterstürme erschweren Ausbau der Offshore-Windenergie - ABB-Ergebnis leidet unter Verzögerungen und operativen Problemen, die Resultat der Stürme in der Nordsee sind

27.1.2014 - Schwere Nordsee-Stürme erschweren den Ausbau der Offshore-Windenergie und belasten das Ergebnis der Division Energietechniksysteme von ABB. Der Schweizer Technologiekonzern gab vergangene Woche bekannt, dass das operative EBITDA vor allem unter den hohen Kosten für die Verzögerungen der Offshore-Windparks leide: So entstanden durch die Winterstürme Aufwendungen in Höhe von 260 Millionen Euro. “Ein Aktionsprogramm adressiert diese Probleme nun gezielt und die Implementierung ist schnell eingeleitet worden”, erklärte Ulrich Spiesshofer, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. Die Stürme verlangsamen Installationsprozesse und operative Abläufe [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wiederverwertung von Fahrzeugbatterien: Forschungsprojekt gestartet - P3 energy and storage koordiniert Forschungsprojekt EOL-IS, das vom BMBF gefördert wird

27.1.2014 - Batterien für Elektroautos haben in ihrer Aufgabe im Auto eine begrenzte Funktionsfähigkeit: Nach etwa zehn Jahren speichern die Akkumulatoren nicht mehr ausreichend Energie, um das Elektroauto komfortabel zu betreiben. Daher wird zunehmend daran geforscht, wie eine Wiederverwertung oder Weiterverwendung solcher Batterien gelingen kann. Wissenschaftler aus Münster haben sich im Projekt “EOL-IS” dieser für die Energiewende wichtigen Fragestellung angenommen. Bis 2016 fördert das BMBF das Vorhaben mit zwei Mio. Euro. In Zusammenarbeit mit Automobilherstellern, Recyclingunternehmen und Energieberatungen entwickeln die Forscher neue [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Siemens-Speicher Siestorage im Forschungsprojekt green2store - EWE-Forschungszentrum Next Energy begleitet zwei Projekte der Förderinitiative Energiespeicher

27.1.2014 - Am EWE-Forschungszentrum NEXT ENERGY haben zu Jahresbeginn die Arbeiten zu den im Rahmen der ?Förderinitiative Energiespeicher? von der Bundesregierung unterstützten Forschungsprojekten ?RESTORE 2050? und ?green2store? begonnen. Damit ist das Oldenburger Institut an gleich zwei Projekten dieses Programms beteiligt, das bundesweit bis zu 200 Millionen Euro an Fördergeldern bereitstellt. In Zusammenhang mit dem Forschungsprojekt green2store hatte Siemens im Dezember einen Auftrag der Süwag Energie AG erhalten, einen Energiespeicher vom Typ Siestorage zur Netzstabilisierung und zur Pufferung volatiler Energieeinspeisung aus Wind- und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Studie der Agora Energiewende: EEG-Umlage kann auf 5 Cent sinken - Neugestaltung der Befreiungsregelungen im EEG kann EU-Beihilfeverfahren abwenden und Haushalte um 50 Euro pro Jahr entlasten.

27.1.2014 - Würden die Industrie-Sonderregelungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf energieintensive und exportorientierte Unternehmen begrenzt und die Eigenstromerzeugung teilweise in die EEG-Finanzierung einbezogen, würde die EEG-Umlage um 20 Prozent von derzeit 6,24 Cent auf etwa 5 Cent pro Kilowattstunde sinken. Ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden würde so (inklusive der Mehrwertsteuer-Effekte) um mehr als 50 Euro jährlich entlastet. Das ist das Ergebnis eines Reformvorschlags, den das Öko-Institut im Auftrag von Agora Energiewende erarbeitet hat. Der Studie liegt der Vorschlag zugrunde, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil I - Grundlagen

27.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 26. Februar das Seminar ?Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil I - Grundlagen Umgang mit besonders und streng geschützten Arten in der Objekt- und Bauleitplanung?. Als Folge des Urteils vom 10.01.2006 (www.openpr.de) weiter

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil II - Vertiefung/Fallbeispiele

27.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 27. Februar das Seminar ?Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung - Teil II - Vertiefung/Fallbeispiele im Umgang mit besonders und streng geschützten Arten in der Objekt- und Bauleitplanung?. Als Folge des Urteils vom (www.openpr.de) weiter

Valentin Software bringt Simulationsprogramm mit neuen Features für die Auslegung von Solarstromanlagen bis zwei Megawatt auf den Markt

27.1.2014 - Die Berliner Softwarefirma Valentin bringt heute das Programm PV*SOL Expert 6.0 R7 auf den Markt. Mit der neuen Software lassen sich dachintegrierte, Aufdach- und Freiflächenanlagen mit einer Leistung von bis zu zwei Megawatt planen und visualisieren. Denn Valentin hat bei der neuen Version die maximal mögliche Zahl der Solarmodule, die in der 3D-Visualisierung dargestellt werden können, von 2.000 auf 5.000 erhöht. weiter

Studierende sollen Energieeffizienzhaus entwickeln

27.1.2014 - Das Landesprogramm Zukunft Altbau des Umweltministeriums Baden-Württemberg hat einen Wettbewerb für ein mobiles Energiemusterhaus ausgelobt. Teilnehmen können Teams von Studierenden der Architektur- und Ingenieurwissenschaften an baden-württembergischen Hochschulen. Das fertige Energiemusterhaus... (www.enbausa.de) weiter

Liste der Passivhaus-Komponenten erweitert

27.1.2014 - 2013 ist die Liste der vom Passivhaus Institut zertifizierten Produkte um 103 auf knapp 500 Einträge erweitert worden. Besonders zahlreich vertreten sind dabei Fenster und Lüftungsgeräte. Doch auch in anderen Bereichen wächst die Zahl der auf höchste Energieeffizienz geprüften Lösungen: bei... (www.enbausa.de) weiter

Lippe-Bad: Hohe Einsparungen bei Wärme und Strom - Hallenbad in Lünen ist das erste Hallenbad Deutschlands in Passivhaus-Bauweise / Monitoring bestätigt Energieeffizienz

27.1.2014 - Mit einem Passivhaus-Hallenbad betrat die Bädergesellschaft Lünen vor einigen Jahren Neuland. Messdaten belegen nun, dass sich der Mut gelohnt hat: Beim Energieverbrauch wurden gegenüber anderen Schwimmbädern hohe Einsparungen erreicht ? beim Wärmebedarf ebenso wie beim Strom. Das Monitoring des Passivhaus Instituts zeigt zudem, dass im laufenden Betrieb weitere Optimierungen möglich sind. Der Pionier-Bau in Westfalen ist damit eine hervorragende Grundlage für Folgeprojekte. Im Detail sind die Ergebnisse ab sofort in der Online-Plattform Passipedia nachzulesen. Schwimmbäder sind sehr energieintensiv. Da viele Bäder in Deutschland in den [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Evonik und BASF investieren weiter in saubere Technologien - Jüngstes Investment: FRX Polymers / Insgesamt 100 Mio. Euro will VC-Tochter von Evonik in Cleantech-Unternehmen stecken

26.1.2014 - Evonik Industries und BASF Venture Capital haben sich an einem weiteren Cleantech-Unternehmen beteiligt. Das Unternehmen FRX Polymers ist auf umweltfreundliche Flammschutzmittel auf Polymerbasis spezialisiert. Diese werden unter dem Handelsnamen Nofia vermarktet. Wenngleich das FRX Polymers seinen Hauptsitz in den USA (Chelmsford) hat – zuletzt nahm der Cleantech-Pionier eine Anlage zur Produktion der Flammschutzpolymere im belgischen Antwerpen in Betrieb. Zur Anwendung kommend die Polymere in der Unterhaltungselektronik, im Bauwesen sowie im Transportsektor. Zudem können sie auch selbst als Kunststoff eingesetzt werden. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Fracking ist eine unbeherrschbare Risikotechnologie

25.1.2014 - BBU zieht Resümee der Vorstellung des Fracking-Gutachtens beim deutschen Umweltbundesamt (www.oekonews.at) weiter

Gewinner des Georg-Salvamoser-Preises 2014 stehen fest - Drei Gewinnerprojekte mit Strahlkraft / Preis von Stadt Freiburg und Georg-Salvamoser-Stiftung ausgelobt

24.1.2014 - Mit dem Georg Salvamoser Preis werden Menschen und Institutionen ausgezeichnet, die sich auf dem Weg zu erneuerbaren Energien nicht aufhalten lassen und mit ihren Projekten Vorbild für andere sind. Er gilt als einer der höchstdotierten Umweltpreise Deutschlands und wird in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen. Namensgeber ist der Freiburger Solarpionier und  Unternehmer Georg Salvamoser (1950-2009). Die  Auszeichnung wird von der Freiburg sowie der Georg-Salvamoser-Stiftung ausgelobt. CleanTech & Energiewende News / Freiburg. Die zwei mit jeweils 20.000 Euro dotierten Hauptpreise gehen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Biokraftstoff aus Stroh - VERBIO startet EU-Förderprojekt ?DE BIOh Verbiostraw? zur Produktion von Biokraftstoff aus Stroh

24.1.2014 - Im Dezember 2012 hatte die Europäische Kommission die Zusage erteilt, die innovative VERBIO-Technologie zur Produktion von Biomethan aus 100 Prozent Stroh mit einer Gesamtsumme von bis zu 22,3 Millionen Euro zu unterstützen. Die Förderung erfolgt im Rahmen der NER300-Initiative der Europäischen Union zur Förderung von Demonstrationsvorhaben für innovative Technologien im Bereich erneuerbare Energien über einen Zeitraum von 5 Jahren. Mit dieser Entscheidung unterstreicht die Europäische Kommission ihre Absicht, den Einsatz von besonders nachhaltigen Biokraftstoffen zukünftig stärker zu fördern und honoriert [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Audi entwickelt nicht-fossile Kraftstoffe - Autobauer geht strategische Partnerschaft mit Global Bioenergies aus Frankreich ein / Audi e-benzin

23.1.2014 - Der Ingolstädter Autohersteller Audi ist recht aktiv, was alternative Kraftstoffe angeht. Bestes Beispiel ist die enge Zusammenarbeit mit dem Cleantech-Startup etogas. Jetzt geht Audi einen weiteren Schritt in Richtung alternative Kraftstoffe und hat eine strategische Partnerschaft mit Global Bioenergies bekannt gegeben. Audi wird mit dem französischen Biotechnologieunternehmen die Entwicklung nicht-fossiler Kraftstoffe vorantreiben. Neben den Audi e-gas und e-diesel Projekten verfolgt Audi mit der Erforschung von e-benzin nun seine Anstrengungen um alternative Kraftstoffe konsequent weiter. Das Audi e-benzin ist Teil der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Alstom liefert 136 Windturbinen nach Brasilien - Boom der Windkraft hält an / ECO 122 Windturbinen mit Rotordurchmesser von 122 Metern

23.1.2014 - Die guten Nachrichten in der Windkraftbranche reißen derzeit nicht ab. Auch Alstom profitiert vom Boom der Windkraft und hat jetzt satte 400 Mio. Euro in Brasilien verdient. Der Auftrag umfasst die Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von 136 Windturbinen des Typs ECO 122 in zwei großen Windparks ? Caldeirão Grande I und II, beide im Bundesstaat Piauí im Nordosten Brasiliens gelegen. Die beiden Windparks werden 400 MW generieren und können damit ca. 600.000 Menschen mit elektrischem Strom versorgen. Die ECO 122 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Im Bergischen Land gibt?s bald die ?Happy Power Hour? für die Industrie - Industrieunternehmen beteiligen sich an innovativem Forschungsprojekt zum Lastmanagement / Neue Effizienz koordiniert

22.1.2014 - Im Bergischen Städtedreieck Wuppertal, Remscheid, Solingen gibt es demnächst eine stromhaltige “Happy Hour”. Die “Happy Power Hour – Strom” ist Teil eines Forschungsprojekts, das die drei Städte nun, gefördert vom Umweltministerium des Landes NRW, in engem Schulterschluss mit der Industrie anpacken. Das Forschungsvorhaben soll helfen, die Erneuerbaren Energien zu integrieren. Konkret wird im Bergischen Land das “erste, dynamische Strompreissystem Deutschlands” auf den Weg gebracht – und in drei Industrieunternehmen auf die Probe gestellt. Dafür organisierte der Dienstleister Neue Effizienz eine [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Fraunhofer IWES legt Finanzierungsstrategie für die Energiewende vor

22.1.2014 - Derzeit dominiert in der Diskussion um die Energiewende die Kostenfrage. Diese Sichtweise greift nach Überzeugung der Experten vom Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) jedoch zu kurz. In ihrer soeben veröffentlichten Studie ?Geschäftsmodell Energiewende? zeigen die Wissenschaftler, dass Investitionen in die Energiewende durchaus rentabel sind und wie sie bis 2050 finanziert werden könnten. ?Unsere umfangreichen Berechnungen belegen, dass die Energiewende auch unter sehr konservativen Annahmen, insbesondere für institutionelle Anleger ein hochattraktives Geschäft ist?, erklärt IWES-Institutsleiter Prof. Clemens Hoffmann. (www.sonnenseite.com) weiter

Lohnendes Geschäftsmodell: Fraunhofer IWES legt Finanzierungsstrategie für die Energiewende vor - Fossile Energien kosten Deutschland 83 Milliarden Euro im Jahr / Energiewende ist ein industriell-politisches Großprojekt, das ein modernes M

22.1.2014 - Und noch eine Studie, die wie die des FÖS zeigt: Energiewende rechnet und lohnt sich – auch und gerade volkswirtschaftlich. Doch die alles dominierende Kostenfrage muss ersetzt werden. Denn diese Sichtweise greift nach Überzeugung der Experten vom Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) jedoch zu kurz. In ihrer kürzlich veröffentlichten Studie ?Geschäftsmodell Energiewende? zeigen die Wissenschaftler, dass Investitionen in die Energiewende durchaus rentabel sind und wie sie bis 2050 finanziert werden könnten. ?Unsere umfangreichen Berechnungen belegen, dass die Energiewende auch [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solarforschung: Solarzellen auf Basis von Perowskit - Wirkungsgrad stieg von 3 auf 16 Prozent / Neuer Beitrag in "Nature photonics"

22.1.2014 - Zu den großen Durchbrüchen in 2013 hat das Magazin Science Solarzellen auf Perowskit-Basis gezählt: In nur wenigen Jahren hat sich der Wirkungsgrad solcher Zellen von nur drei auf jetzt über 16 Prozent gesteigert. Doch es gibt wesentliche Unterschiede zu konventionellen Solarzellen, insbesondere war bislang noch nicht gut verstanden, wie hier die zentralen Prozesse genau ablaufen: Von der Absorption des Lichts über die Ladungstrennung im Inneren des Materials bis hin zum Ladungstransport entlang der Oberfläche. Diesen letzten Prozess konnten nun drei [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Fraunhofer-Solarforscher erhalten den hochdotierten Zayed Future Energy Prize 2014

22.1.2014 - Lange bevor die Energiewende geboren war, entwickelten Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg Lösungen für die Nutzung erneuerbarer Energien ? insbesondere der Sonne. (www.oekonews.at) weiter

Gemeinsam für mehr Bio-Bildung

22.1.2014 - Hintergrund: Die LEONARDO DA VINCI-Partnerschaften ermöglichen einen Einstieg in die grenzüberschreitende Kooperation mit anderen europäischen Ländern im Bereich der beruflichen Bildung. Aufgrund der vereinfachten administrativen Regelungen sind sie besonders für Projektunerfahrene oder Einrichtungen mit kleiner Personaldecke attraktiv. So arbeiten Institutionen (www.openpr.de) weiter

Fraunhofer ISE erhält hochdotierten Zayed Future Energy Prize 2014

22.1.2014 - Zayed Future Energy Prize 2014 für das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Kommission will HVAC-Systeme energieeffizienter machen - EnE-HVAC Projekt ins Leben gerufen / ESI Group an Forschungsprojekt beteiligt

21.1.2014 - Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssysteme (HVAC) machen ca. 35 % des gesamten Energieverbrauchs in Wohn- und Geschäftsgebäuden aus. Obwohl heutzutage die meiste Energie für das Heizen verbraucht wird, gibt es auch für Kühlsysteme einen wachsenden Bedarf, der sich aufgrund des Klimawandels in den kommenden Jahren weiter vergrößern dürfte. Um den Gesamt-Energieverbrauch zu reduzieren, hat die Europäische Kommission die dringende Notwendigkeit erkannt, neue und innovative Technologien zu suchen, mit denen die Effizienz von HVAC-Systemen gesteigert werden kann. Die ESI Group, Anbieter von [...] (www.cleanthinking.de) weiter

IWU fasst Ergebnisse der KfW-Förderung zusammen

21.1.2014 - Das Institut für Wohnen und Umwelt, Darmstadt, und die Abteilung Energiesystemanalyse des Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM haben einen Bericht zu den Ergebnissen der KfW-Förderprogramme zur Gebäudesanierung und zum Neubau vorgelegt. 2012 wurden fast... (www.enbausa.de) weiter

Wie viel kosten Photovoltaikanlagen in Österreich? - Stolze neue Anlagenbesitzer gesucht!

21.1.2014 - Marktforschung: Ermittlung der Preise von Photovoltaikanlagen in Österreich (www.oekonews.at) weiter

Deutsch-Kasachisches Institut startet Energiemanagement-Schulungen

21.1.2014 - Das Deutsch-Kasachische Institut für Energiemanagement und Energieeffizienz in Astana hat im Dezember erste Weiterbildungskurse für Fach- und Führungskräfte aus Industrie und Verwaltung durchgeführt. […] (www.dena.de) weiter

?Blaue Energie?: EU-Kommission stellt Aktionsplan zur Nutzung von Meeresenergie vor - Zentraler Bestandteil dieses Aktionsplans zur "Blauer Energie" ist die Einrichtung eines Meeresenergieforums (Ocean Energy Forum)

20.1.2014 - Die Kommissionsmitglieder Maria Damanaki und Günther Oettinger haben heute einen neuen Aktionsplan vorgestellt, mit dem die weitere Entwicklung der Gewinnung erneuerbarer Meeresenergie in Europa gefördert werden soll. Zentraler Bestandteil dieses Aktionsplans ist die Einrichtung eines Meeresenergieforums (Ocean Energy Forum), in dem die Beteiligten zusammenfinden werden, um Kapazitäten aufzubauen und die Zusammenarbeit zu fördern. Der Aktionsplan soll dazu beitragen, den sich erst entwickelnden Sektor der blauen Energie zur industriellen Reife zu bringen. Der Begriff der Meeresenergie umfasst alle Technologien zur Gewinnung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Klimaschutz in kirchlichen Gebäuden

20.1.2014 - Heidelberg, 20.01.2014: Die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) in Heidelberg hat erstmalig in einem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit geförderten Projekt die Heiz- und Stromkennzahlen kirchlicher Gebäude ausgewertet. Diese Gebäude wurden im Laufe der vergangenen fünf Jahre (www.openpr.de) weiter

IPCC: Staaten müssen schnell handeln

20.1.2014 - In 15 Jahren wird es unmöglich sein, mit den bestehenden Technologien den Klimawandel aufzuhalten ? sofern die Kohlendioxidemissionen nicht sofort deutlich begrenzt werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Forschungsprojekt FLIP: Kostensenkung bei kleinen PV-Wechselrichtern

19.1.2014 - Gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie hat die Universität Kassel ein Forschungsprojekt zur Optimierung von Aufbau- und Verbindungstechnologien speziell für kleine Photovoltaik-Wechselrichter gestartet. (www.oekonews.at) weiter

Marktübersicht Kleinwindanlagen 2014

19.1.2014 - Der Kleinwind-Marktreport 2014 beinhaltet empfehlenswerte Kleinwindkraftanlagen, die ihre Marktreife bewiesen haben. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie Solundo den B2B-Markt für LED-Beleuchtung aufmischen will - Cleantech-Startup aus Mannheim will der LED-Spezialist für den gewerblichen Bereich werden

18.1.2014 - Es ist wohltuend zu beobachten, wie viele engagierte und kompetente junge Technologie-Unternehmen aus Deutschland, aber auch aus Österreich und der Schweiz, sich dem Thema LED-Beleuchtung annehmen. Während Städte und Kommunen durch Förderungen Anreize erhalten, etwa die Straßenbeleuchtung auf LED umzurüsten, ist der Umbau für viele Unternehmen im Alltag schwieriger umzusetzen. Daher möchte das von Investoren geförderte Cleantech-Startup Solundo nun die “Stromkosten K.O. schlagen” – und zwar mithilfe von Beratung durch Lichtberater, die bundesweit ausschwärmen und Unternehmen jeder Größe beraten sollen. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Hofer will ungedeckelte Anschubfinanzierung bei Stromspeichern

18.1.2014 - Neue Speichertechnologien werden immer erschwinglicher und leistungsfähiger (www.oekonews.at) weiter

Bioenergie zum Anfassen: DBFZ präsentiert sich mit Mitmachexponaten Bioenergie zum Anfassen: DBFZ präsentiert sich mit Mitmachexponaten auf der IGW 2014

18.1.2014 - Zum vierten Mal präsentiert sich das Deutsche Biomasseforschungszentrum im Rahmen der Sonderschau des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (www.oekonews.at) weiter

3D-Werkzeug macht Passivhaus-Planung komfortabler

18.1.2014 - Für eine grafische Eingabe energetisch relevanter Entwurfsdaten hat das Passivhaus Institut das 3D-Tool designPH entwickelt. Eine erste Version ist ab sofort erhältlich. Thermische Gebäudehülle und Verschattungssituationen werden automatisch erfasst und lassen sich bei Bedarf optimieren. Die... (www.enbausa.de) weiter

Weltweite Investitionen in "saubere" Energien um 12 Prozent gesunken

18.1.2014 - Die weltweiten Investitionen in erneuerbare und 'saubere' Energietechnologien waren im letzten Jahr um 12 Prozent geringer als 2012. (www.sonnenseite.com) weiter

Klimawandel findet statt: Die Folgen sind bereits sichtbar

17.1.2014 - Bioenergie-Zukunftstechnologien bei der 4. Biomassekonferenz in Graz im Fokus (www.oekonews.at) weiter

Kleinwindkraftanlagen im Test: Qualität beweist sich auf freiem Feld

17.1.2014 - Der Test kleiner Windkraftanlagen ist äußerst wichtig, da der globale Markt von einer großen technischen Vielfalt mit großen Qualitätsunterschieden geprägt ist. (www.sonnenseite.com) weiter

Probenahme Trinkwasser - Voraussetzung für die Akkreditierung gemäß §15 TrinkwV 2011

16.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 20. Februar das Seminar ?Probenahme Trinkwasser - Voraussetzung für die Akkreditierung gemäß §15 TrinkwV 2011?. Das IWU Magdeburg ist einer von zwölf Offiziell anerkannten Anbietern der unabhängigen Stelle nach Trinkwasserverordnung (www.openpr.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Erhalt Ihrer Fachkunde

16.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 25. und 26. Februar das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Staatlich anerkannter Aufbaukurs gemäß BImSchV zum Erhalt der Fachkunde als Betriebsbeauftragte (2-Tagesveranstaltung)?. Der Gesetzgeber verlangt, dass Immissionsschutzbeauftragte regelmäßig, mindestens alle (www.openpr.de) weiter

Fachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider (2-tägig) - Für die Generalinspektion nach DIN 1999-100

16.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 27. und 28. Februar das Seminar ?Fachkunde Leichtflüssigkeitsabscheider (2-tägig)?. Der Einsatz von Leichtflüssigkeitsabscheideranlagen nach DIN EN 858 ist vielfältig - überall dort, wo mineralische Leichtflüssigkeiten anfallen und in Form von (www.openpr.de) weiter

Münchner Flughafen strahlt in neuem LED-Licht - Cree und ewo liefern energieeffiziente Beleuchtungslösungen / auch Hannover Airport setzt auf LED-Technologie

16.1.2014 - Bereits im Dezember 2012 verkündete der Flughafen in Hannover: Moderne LED-Beleuchtungstechnik sorgt für mehr Kundenfreundlichkeit und bessere Arbeitsbedingungen auf dem Vorfeld. Im Zusammenspiel mit den anderen wichtigen Aspekten wie der Wirtschaftlichkeit, der Technik (Bedienbarkeit, Dimmbarkeit, einfache Instandhaltung) und den Umweltaspekten fiel die Entscheidung damals gegenüber alternativem Natriumdampf- oder Halogenlicht auf die LED-Technik. Seitdem erstrahlt das Vorfeld in neuem LED-Glanz. Nun lies auch der Flughafen in München verlauten: Die Beleuchtung ist für eine sichere Abfertigung des Flugverkehrs von grundlegender Bedeutung und wird nun [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Markt für Energiespeicher hebt ab

16.1.2014 - Das Marktforschungsunternehmen IHS prognostiziert ein starkes Marktwachstum für netzgekoppelte Batteriespeicher. (www.sonnenseite.com) weiter

Studie beziffert Wertschöpfung alternativer Stromerzeugung in Nordhessen auf über 115 Mio. Euro jährlich

16.1.2014 - Erneuerbare Energien tragen in erheblichem Umfang zur regionalen Wertschöpfung bei. Das belegt eine Studie der Universität Kassel. Zugleich geben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Empfehlungen, wie beim Bau von Anlagen das regionale Wertschöpfungs-Potenzial genutzt werden kann. Eine Forschungsgruppe unter Führung von Prof. Dr. Reinhold Kosfeld, Leiter des Fachgebiets Statistik an der Universität Kassel, untersuchte für die Studie, welche regionalwirtschaftlichen Effekte die verschiedenen Strom-Erzeugungsarten Photovoltaik, Windkraft, Wasserkraft und Biogas haben. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltmärkte für Nahrungsmittel: Klimawandel größerer Preistreiber als die Bioenergie

16.1.2014 - Für eine Minderung des Ausstoßes von Treibhausgasen wird zum Erreichen des 2 Grad-Ziels wahrscheinlich ein erheblicher Anteil Bioenergie im Energiemix der Zukunft benötigt. Trotz mancher Risiken wären die Auswirkungen einer steigenden Nachfrage nach Bioenergie auf die Weltagrarmärkte weit geringer als die durch einen ungebremsten Klimawandel. Das zeigt nun eine Studie, die unter der Leitung von Wissenschaftlern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung veröffentlicht wurde. Während die Agrarpreise durch direkte Klimawirkungen auf Ernteerträge bis 2050 um etwa 25 Prozent höher wären als in einem Szenario ohne Klimawandel, würde eine hohe Nachfrage nach Bioenergie in einem Szenario mit ambitioniertem Klimaschutz die Preise nur um etwa 5 Prozent steigen lassen. (www.sonnenseite.com) weiter

Energie-Studenten diskutieren Energie-Politik

15.1.2014 - Am 09.01.2014 hielt Dipl.-Ing. Oskar Burkert, Abgeordneter des Landtags in NRW, vor Studierenden des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Energiewirtschaft im dritten Semester eine Gastvorlesung zum Thema ?Gesellschaftliche Verantwortung in der Energieversorgung?. Nach einem kurzen Rückblick auf seine sechszehnjährige Tätigkeit für namhafte Unternehmen der (www.openpr.de) weiter

Cleantech Crowdfunding: FaktorPlus GreenTechnology startet Kampagne via Lightfin - Neues Sparpotenzial für Kommunen und Landkreise / 250.000 Euro sollen über Crowdfunding eingesammelt werden

15.1.2014 - Weniger Verbrauch und deutlich geringerer CO2-Ausstoß setzen in der Regel massive Investitionen in neue Fahrzeuge mit teilweise noch nicht ausgereifter Technik voraus. Besonders für die Betreiber größerer Fahrzeugparks – wie beispielsweise Kommunen oder Landkreise – ist dieser Fakt ein entscheidendes Hindernis auf dem Weg zu einer “grünen” Fahrzeugflotte. Ein Umwelttechnologieunternehmen aus Celle tritt nun an, um zu beweisen, dass CO2-Ausstoß und Verbrauch auch bei Fahrzeugen aus dem Bestand deutlich reduziert werden können. CleanTech & Mobilität News/ Celle. Die FaktorPlus GreenTechnology [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Klima- und Energiefonds macht Lebensmittelbranche zum Energie-Selbstversorger

15.1.2014 - Energieforschungsprojekt 'SolarFoods' demonstriert Energieeffizienz durch Erneuerbare Energie (www.oekonews.at) weiter

Nanopartikel aus Farben sind derzeit kein Risiko

15.1.2014 - Derzeit lasse sich keine außergewöhnliche Gesundheitsgefahr durch Nanopartikel in Fassadenanstrichen erkennen. Zu diesem Ergebnis kommt das EU-Forschungsprojekt 'Nano House', das nach 42 Monaten abgeschlossen wurde. In dem Projekt forschten fünf Abteilungen der Empa zusammen mit vier... (www.enbausa.de) weiter

Dämmung soll einfacher Contracting-fähig werden

14.1.2014 - Bislang erfasst Energieeinspar-Contracting nur Potenziale der Gebäudetechnik. Zwei Forschungsprojekte wollen das ändern und Verbesserungen der Gebäudehülle Contracting-fähig machen. Die Projekte sollen klären, welche Voraussetzungen dazu notwendig sind. Federführend bei beiden Projekten ist die... (www.enbausa.de) weiter

Pflanzenindividuum Alge ? seit Jahrhunderten erforscht

14.1.2014 - Algen Faszination seit Jahrhunderten ungebrochen ? Entwicklung und Forschung lernen auch aus der Vergangenheit Die NAM Niedersächsische Algen Manufaktur GmbH nimmt im Rahmen einer Seminarveranstaltung die Teilnehmer mit auf die Entwicklungsreise des Pflanzenindividuums Alge; Umweltexperten und Biologen sind regelmäßige Referenten. (www.openpr.de) weiter

Billige Batteriespeicher rücken näher

14.1.2014 - Einen Durchbruch bei der Speichertechnologie für Strom aus erneuerbaren Energien vermelden Forscher von der Harvard University in den USA. (www.sonnenseite.com) weiter

Sicherheit in Schwimm-, Hallen, Freizeit- und Thermalbädern

13.1.2014 - Energieeffizienz wird die zentrale Problemstellung der nächsten Jahre für Kommunen und damit für die Bereiche Wasser, Wärme und Wellness und umfänglich auf Ressourcen konzentrierten Institutionen. Die Attraktivitätssteigerung des Angebots muss berücksichtigt werden; denn nur so können Besucher gewonnen werden. Die (www.openpr.de) weiter

LED-Lampe und Bluetooth-Lautsprecher kombiniert - Ultron AG kombiniert Technologien im Produkt boomer light intelligent / Für Lampenfassung E27 geeignet

13.1.2014 - Ein Lautsprecher, der in eine Lampenfassung E27 gedreht wird? Ja, das gibt es – und zwar von der Ultron AG aus Alsdorf. Das Unternehmen ist seit 2001 zwar auf Computerhardware hochwertiger Art spezialisiert, hat sich nun als Spezialist für Produktdesign auch dem Thema Lautsprecher und LED-Beleuchtung angenommen. Denn das Produkt boomer light kombiniert Licht mit Musik – also die Beleuchtungs- mit der Lautsprecherfunktion. Ultron “boomer light” ist eine dimmbare LED-Lampe (4,5 Watt) mit integriertem Bluetooth-Lautsprecher und kann mit einer Fernbedienung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Fachkunde Fettabscheider (2-tägig) für die Generalinspektion nach DIN 4040-100

10.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 27. und 28. Januar das Seminar ?Fachkunde Fettabscheider (2-tägig) für die Generalinspektion nach DIN 4040-100?. Aus gewerblichen und industriellen Betrieben stammende Öle und Fette pflanzlichen oder tierischen Ursprungs müssen vor (www.openpr.de) weiter

Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt der Fachkunde gemäß KrWG (Dauer 2 Tage)

10.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 17. und 18. Februar das Seminar ?Betriebsbeauftragte für Abfall - Erhalt der Fachkunde gemäß KrWG (Dauer 2 Tage)?. Der Vollzug des Kreislaufwirtschaftsgesetzes führt in der betrieblichen Praxis zu vielfältigen Fragen. Der (www.openpr.de) weiter

Abwasserabgabengesetz Teil I ? Grundlagenseminar - Grundzüge und Berechnung der Abwasserabgabe

10.1.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 30. Januar das Seminar ?Abwasserabgabengesetz Teil I ? Grundlagenseminar - Grundzüge und Berechnung der Abwasserabgabe?. Die Abwasserabgabe ist eine Sonderabgabe, die der Staat für das Einleiten von Abwasser in (www.openpr.de) weiter

Fachkunde Fettabscheideranlagen für die Generalinspektion nach DIN 4040-100

9.1.2014 - ?Fachkunde Fettabscheideranlagen für die Generalinspektion nach DIN 4040-100? lautet der Titel eines Seminars, das am 27. und 28. Januar in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Aus gewerblichen und industriellen Betrieben stammende Öle und Fette pflanzlichen (www.openpr.de) weiter

REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar

9.1.2014 - ?REACH und GHS / CLP - Das Grundlagenseminar? lautet der Titel eines Seminars, das am 23. Januar in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Unternehmen, die chemische Stoffe und Gemische verwenden, unterliegen sowohl den Pflichten der (www.openpr.de) weiter

Explosionsschutz A T E X - Gemäß ExVO und BetrSichV

9.1.2014 - ?Explosionsschutz A T E X - Gemäß ExVO und BetrSichV? lautet der Titel eines Seminars, das am 29. Januar in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt. Durch die ATEX-Richtlinie ist im europäischen Regelwerk der Explosionsschutz vollständig harmonisiert (www.openpr.de) weiter

CES 2014: Die Smart Home-Produktfamilien wachsen - Hersteller wie Belkin und Samsung bauen ihr Portfolio aus / Samsung Smart Home als übergreifende Lösung

9.1.2014 - Das vernetzte Haus als Teil des “Internet der Dinge” spielt auf der Lifestyle- und Technologie-Messe CES 2014 in Las Begas eine herausragende Rolle. Dabei wachsen die “Produkt-Familien” der einzelnen Hersteller immer weiter – und gleichzeitig versucht der eine oder andere Hersteller, anbieterübergreifende Gesamtlösungen auf dem Markt zu etablieren. Eine der Familien, die wächst, ist die WeMo Plattform von Belkin. Die Produkte von Belkin sollen besonders einfach zu bedienen sein. Neu sind ein WeMo Licht Starter Set, die WeMo Smart LED [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Forderung: Anschubfinanzierung für Photovoltaik-Speichertechnologien

9.1.2014 - Hofer fordert Umdenken bei Förderung- Schaffung neuer Förderschwerpunkte im Bereich der Energieeffizienz unumgänglich (www.oekonews.at) weiter

Cashflow-Modellierung von Windenergieprojekten ? Doebler PR Seminar in Berlin

7.1.2014 - Berlin, 7. Dezember 2014: Das Verständnis von Cashflow-Modellen ist elementar für jede Investitions- und Finanzierungsentscheidung ? insbesondere bei der Finanzierung von On- und Offshore Windkraftanlagen. Was Betreiber von Windenergieanlagen über die Erstellung eines Cashflow-Modells von der Planung bis zur Fertigstellung (www.openpr.de) weiter

Weiterer Meilenstein in der Pflanzenöltechnologie- Entwicklung

6.1.2014 - Bei Minusgraden und ohne Vorwärmung mit 100% Pflanzenöl starten - Entwicklung bei den neuesten am Markt erhältlichen CNH- Traktoren. (www.oekonews.at) weiter

Umwelt, Energie, Unternehmen: Was 2014 wichtig wird

5.1.2014 - 2013 war ein starkes Jahr für grüne Technologien und die erneuerbaren Energien. (www.sonnenseite.com) weiter

Blackout des Monats: Ilse Aigner

3.1.2014 - Der Blackout des Monats geht für Dezember an Ilse Aigner, bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. (www.sonnenseite.com) weiter

Erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne für Fahrraddynamo Magnic Light iC - In vier Tagen bereits 65.000 Dollar eingesammelt / Cleantech-Startup Magnic Innovations aus Borgholzhausen

2.1.2014 - Mit einer echten Innovation, einem berührungslos arbeitenden Fahrraddynamo namens Magnic Light iC, erzielt das deutsche Start-Up Unternehmen Magnic Innovations aus Borgholzhausen bereits 65.000 US-Dollar auf der weltgrößten Crowdfunding Plattform Kickstarter innerhalb der ersten 4 von insgesamt 36 Projekttagen. Damit gehört das vom ostwestfälischen Technologieunternehmen entwickelte System bereits jetzt zu den erfolgreichsten deutschen Crowdfunding Projekten. Die der Magnic Light iC funktioniert, zeigt das Kampagnen-Video bei Kickstarter.com: Technisch ausgedrückt, erzeugt Magnic Light iC mittels Wirbelstromprinzip berührungslos und ohne spürbare Abbremsung an allen Radfelgen Strom [...] (www.cleanthinking.de) weiter

SH Netz AG investiert 2014 40 Mio. Euro in Anschluss Erneuerbarer Energien - Kommunen und E.ON Hanse AG setzen zu Energiewende auf Netzausbau und Netzanbindung regenerativer Energien

2.1.2014 - Die Schleswig-Holstein Netz AG wird im kommenden Jahr 2014 rund 40 Millionen Euro ausschließlich in den Anschluss erneuerbarer Energien (EEG) in Schleswig-Holstein investieren. Zum Vergleich: Im Jahr 2013 flossen von den Gesamtinvestitionen der Schleswig-Holstein Netz AG in Höhe von 150 Millionen Euro rund 36 Millionen in den Anschluss von Windkraftanlagen oder Photovoltaikanlagen sowie Biomassekraftwerke. Die Schleswig-Holstein Netz AG betreibt in rund 1.000 Gemeinden über 50.000 Kilometer Mittel- und Niederspannungsnetze sowie 15.000 Kilometer Gas- und 7.500 Kilometer Kommunikationsnetze. Das Unternehmen hat im [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Umweltpsychologie: Die Mehrheit der Bevölkerung befürwortet den Bau von Windkraftanlagen.

2.1.2014 - Umweltpsychologie: Die Mehrheit der Bevölkerung befürwortet den Bau von Windkraftanlagen. Falls jedoch das Windrad quasi vor der eigenen Haustür stehen soll, kann die grundsätzliche Zustimmung infrage gestellt werden. Selbst wenn in einer Bürgerbefragung die lokale Mehrheit sich pro (www.openpr.de) weiter

Startup4Climate unterstützt Cleantech Startups - Die Gründerinitiative will in den kommenden drei Jahren neue Anreize und Impulse für grüne Gründungen in Deutschland schaffen.

2.1.2014 - In Deutschlands Hauptstadt Berlin bewegt sich etwas im Hinblick auf Cleantech Startups: Während Industriegebiete wie der CleanTech Business Park Marzahn hier entstehen, ist im 4. Quartal 2013 auch eine bundesweite Gründerinitiative namens “StartUp4Climate” aus der Taufe gehoben worden. Ziel von StartUp4Climate ist die Förderung von Neugründungen in den Bereichen Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz. Dahinter steckt u.a. das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit sowie der Bundesverband der deutschen Innovations-, Technologie- und Gründerzentren. StartUp4Climate gilt als die weltweit erste nationale Gründerinitiative [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Mit Holzpellets klimaschonend durch den Winter

2.1.2014 - Holzpelletheizungen und -öfen sind effizient und umweltschonend. EcoTopTen, die Informationsplattform für nachhaltigen Konsum des deutschen Öko-Instituts, empfiehlt die Geräte am Markt, die bezüglich Energieeffizienz und Emissionen Vorreiter sind. (www.oekonews.at) weiter

Kolibri Power Systems AG gewinnt Auftrag der TU Clausthal - Auftrag "BESIC Batteriesystem Typ 2 (Feststoffelektrolyt" mit einem Volumen von 495.000 Euro

1.1.2014 - Es ist ruhig geworden im vergangenen Jahr um die Kolibri Power Systems AG, das ehemals von Mirko Hannemann geführte Unternehmen. Doch mittlerweile mehren sich die Anzeichen dafür, dass die in der Öffentlichkeit kaum in Erscheinung tretende Firma still und heimlich an der Serienfertigung ihrer Akku-Technologie gearbeitet hat – und zunehmend Projekte und Erfolge zu verzeichnen sind. Mittlerweile gehört das Unternehmen auch der europäischen Organisation “European Association fort Storage and Energy” an, was auf eine gute Vernetzung in der Branche hindeutet. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

E-Mobilität: BBB-Mitarbeiter als Testpilot

30.12.2013 - Teilnahme an Langstreckentest der Uni Bochum In Zuge ihres Projekts ?EneSys? entleiht die Ruhruniversität Bochum verschiedene Elektrofahrzeugtypen an Testpiloten. Ziel ist, die am Markt verfügbaren Technologien von potentiellen Käufern hinsichtlich ihrer Alltagstauglichkeit unter technischen und sozioökonomischen Gesichtspunkten bewerten zu lassen. BBB-Mitarbeiter (www.openpr.de) weiter

Umweltinstitut München und Rettet den Regenwald für Verbot von Glyphosat

30.12.2013 - Onlinepetition wurde vor den Feiertagen gestartet (www.oekonews.at) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 30.12.2013)

30.12.2013 - Modernste Kraftwerke mit höchsten Umweltstandards produzieren heute Strom und Wärme in der Bundesrepublik Deutschland. Sie sind ein Garant für eine jederzeit zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. (www.bmwi.de) weiter

Das Dialogforum "Neue Energietechnologien" bringt Akteure an einen Tisch (aktualisiert am 30.12.2013)

30.12.2013 - Der Weg von der innovativen Idee bis zum marktfähigen Produkt ist oft langwierig und risikoreich. Von der Grundlagenforschung über die anwendungsorientierte Forschung und die Produktentwicklung erstreckt er sich über die Demonstration und Prototypfertigung bis hin zur Marktvorbereitung und -einführung. (www.bmwi.de) weiter

Neue Software ermöglicht Passivhaus-Planung in 3D

28.12.2013 - Passivhaus Institut veröffentlicht das Entwurfs-Tool designPH (www.oekonews.at) weiter

Haifischhautlack beflügelt Windenergieanlagen: leistungssteigernd und leise

27.12.2013 - Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) hat einen Lack nach dem Vorbild von Haifischhaut entwickelt. (www.sonnenseite.com) weiter

Gemeinsam Wind ernten - Weiterbildung für Genossenschaften

23.12.2013 - Mit der Weiterbildung „Gemeinsam Wind ernten“ vom 5. bis 7. März 2014 in Essen bekommen Energiegenossenschaften und ihre Projektentwickler/innen das Wissen an die Hand, um Windkraftanlagen wirtschaftlich erfolgreich auf den Weg zu bringen und zu betreiben. weiter

Durchbruch bei Forschung zu synthetischem Sprit

22.12.2013 - Kiefernholz-Verwertung soll Herstellung billiger und effizienter machen. (www.sonnenseite.com) weiter

Verband gibt Tipps zu Kleinwindkraftanlagen

21.12.2013 - Für die Erzeugung Erneuerbarer Energien spielen Kleinwindkraftanlagen in Deutschland bislang nur eine geringe Rolle. Es gibt jedoch auch in küstenfernen Regionen günstige Standortbedingungen mit großen Ausbaupotenzialen, wenn einige Grundvoraussetzungen beachtet werden. Welche Bedingungen für einen... (www.enbausa.de) weiter

Pollen beeinflussen die optischen Eigenschaften der Atmosphäre

20.12.2013 - Pollen reflektieren mehr Licht als bisher angenommen und beeinflussen dadurch auch das Klima. Pollen können bis zu einem Drittel der Gesamtmenge an Aerosolpartikeln ausmachen, die die optische Dicke, also das Maß für die Lichtdurchlässigkeit der Atmosphäre, beeinflussen. Dies berichten Forscher des Gwangju Institute of Science & Technology (GIST) aus Korea und des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (TROPOS) im Fachjournal Atmospheric Environment. Die jetzt veröffentlichte Studie ist eigenen Angaben zufolge die erste, die jemals die optischen Eigenschaften natürlicher Pollen mit Hilfe eines Lasers der Wellenlänge von 532 Nanometer untersucht hat. (www.sonnenseite.com) weiter

Pollen beeinflussen die optischen Eigenschaften der Atmosphäre

20.12.2013 - Pollen reflektieren mehr Licht als bisher angenommen und beeinflussen dadurch auch das Klima. Pollen können bis zu einem Drittel der Gesamtmenge an Aerosolpartikeln ausmachen, die die optische Dicke, also das Maß für die Lichtdurchlässigkeit der Atmosphäre, beeinflussen. Dies berichten Forscher des Gwangju Institute of Science & Technology (GIST) aus Korea und des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung (TROPOS) im Fachjournal Atmospheric Environment. Die jetzt veröffentlichte Studie ist eigenen Angaben zufolge die erste, die jemals die optischen Eigenschaften natürlicher Pollen mit Hilfe eines Lasers der Wellenlänge von 532 Nanometer untersucht hat. (www.sonnenseite.com) weiter

Denker & Wulf AG: Minister Habeck weiht Forschungswindenergieanlage ein

19.12.2013 - Denker & Wulf AG... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de