Dienstag, 25.7.2017
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen können! mehr
Anzeige
Suche
Erneuerbare - 9025 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 (350 Artikel pro Seite)

Energiewende per Umweltsteuer

17.7.2017 - Solarthemen+plus. Die Idee einer CO2-Steuer oder -Abgabe hat derzeit Konjunktur. Sie soll dazu dienen, fossile Energien teurer und Erneuerbare damit wettbewerbsfähiger zu machen. Nun hat der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) eine Studie vorgelegt. Bereits Mitte Juni hatte der Verein für eine nationale CO2-Abgabe ein Diskussionspapier präsentiert. Doch es gibt auch Kritiker, die davor warnen, sich ... (www.solarthemen.de) weiter

Ein Pandabär als riesiges Zeichen für grünen Strom

15.7.2017 - Die wahrscheinlich hübscheste Freiflächensolarstromanlage der Welt will mehr Aufmerksamkeit für Erneuerbare Energie wecken (oekonews.at) weiter

Neues Institut in Erlangen

13.7.2017 - Solarthemen 493. Druckbare Photovoltaik und neue Technologien für Wasserstoff als Energiespeicher sind Schwerpunktthemen für das neue Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien (HI ERN), für das am Montag dieser Woche der erste Spatenstich zelebriert wurde. Foto: HI ERN/Kurt Fuchs (www.solarthemen.de) weiter

ISE unter neuer Leitung

13.7.2017 - Solarthemen 493. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme hat nach mehr als einjähriger Neubesetzungszeit jetzt eine Doppelspitze. Andreas Bett (Foto links) und Hans-Martin Henning leiten das größte deutsche Institut im Bereich der erneuerbaren Energien nun offiziell seit dem 10. Juli. Foto: Fraunhofer ISE (www.solarthemen.de) weiter

Neue EEG-Novelle 2017 bringt Entlastungen

13.7.2017 - Solarthemen 493. Mit der jüngsten Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes kommen nicht nur die Regelungen zum Mie­ter­strom und veränderte Aus­schrei­bungs­bedingungen für Bür­ger­wind­­parks. Der Bundestag hat den Anlass zudem genutzt, um bei bestimmten Projekten Restriktionen abzubauen. Zurückgefahren wird jedoch die Möglichkeit, mehrere 750-kW-Anlagen an einem Standort zu errichten. Text: Andreas Witt Foto: Andreas Hermsdorf_pixelio (www.solarthemen.de) weiter

Leben nach Tschernobyl: Baustart für 600 kWp Freiflächen PV in Nadeshda

12.7.2017 - Russisches Kinderzentrum soll mit 100% erneuerbaren Energien versorgt werden (oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energie: Mehr Forschung an neuen Speichersystemen

12.7.2017 - Nationaler Forschungsplan wird im November vorgelegt ? Ziel ist Technologieführerschaft bei Speichersystemen (oekonews.at) weiter

Greenpeace-Studie: Erneuerbare Energien schon heute in der Hälfte der G20 günstiger als Kohle und Atom

11.7.2017 - Windkraft und Solar bis spätestens 2030 in allen 20 Staaten billigste Stromquelle (oekonews.at) weiter

TU Studie: Stromzukunft Österreich 2030

10.7.2017 - Der Weg ist vorgezeichnet - beschreiten wir ihn - 100% Erneuerbare ist kein Problem!! (oekonews.at) weiter

Atommüll - die tickende Zeitbombe, Tschernobyl und Fukushima mahnen: Abschalten - sofort.

10.7.2017 - (Lüdenscheid) - "Alle Atomkraftwerke sind überflüssig, unverantwortlich und behindern den Ausbau Erneuerbarer Energien. Atommüll "End"-Lager gibt es nirgends auf der Welt. Es gibt nur Atommülllager." so Klaus Brunsmeier, langjähriger stellvertretender Bundesvorsitzender des "Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V." (www.openpr.de) weiter

Unermüdlich für die Erneuerbaren

9.7.2017 - DI Martin Krill ist Held des Monats (oekonews.at) weiter

Neue Förderung für Wärmenetze 4.0

6.7.2017 - Solarthemen+plus. Der Bund hat ein neues Förderprogramm für ?Modellvorhaben Wärmenetzsysteme 4.0? aufgelegt. Die in der vergangenen Woche im Bundesanzeiger veröffentlichte Richtlinie gilt seit dem 1. Juli. Förderfähige Netze müs­sen mindestens 50 Prozent des Jahreswärmebedarfs aus erneuerbaren Energien oder Abwärme beziehen. Text und Foto: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Windgas gegen die ?kalte Dunkelflaute?

6.7.2017 - Solarthemen+plus. Eine von Greenpeace Energy beauftragte Studie des Berliner Instituts Energy Brainpool hat die sogenannte ?kalte Dunkel­flau­te? untersucht. In dieser wetterbedingten Situation produzieren über mehrere Wochen Windkraft- und Solaranlagen zu wenig Strom, um die zugleich kältebedingt hohe Nachfrage zu decken. Um eine komplett erneuerbare Stromversorgung im Jahr 2040 gegen alle Wettereinflüsse abzusichern, wären demnach Gas­kraft­werke ... (www.solarthemen.de) weiter

Chitin der nachwachsende Rohstoff Fischerei und Insekten

6.7.2017 - Chitin und Chitosan der Schritt zur Nachhaltigkeit. Kaum eine natürliche Substanz ist so vielseitig wie die aus Kokons von Fliegen, Panzern von Käfern oder Schalen von Krebstieren. Größtenteils aus fossilen nicht erneuerbaren Quellen werden weltweit mehr als 100 Millionen Tonnen Rohstoffe (www.openpr.de) weiter

Neue Förderung für Regenerativ-Wärmenetze 4.0

6.7.2017 - Solarthemen+plus. Der Bund hat ein neues Förderprogramm für ?Modellvorhaben Wärmenetzsysteme 4.0? aufgelegt. Die in der vergangenen Woche im Bundesanzeiger veröffentlichte Richtlinie gilt seit dem 1. Juli. Förderfähige Netze müs­sen mindestens 50 Prozent des Jahreswärmebedarfs aus erneuerbaren Energien oder Abwärme beziehen. Text und Foto: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Sascha Wiesner übernimmt Netzwerkagentur Erneuerbare Energien in Schleswig-Holstein

6.7.2017 - (www.iwr.de) weiter

Die Liberalisierung des Strommarktes und der Ausbau erneuerbarer Energien nach dem EEG

6.7.2017 - Der Energiesektor befindet sich im Umbruch. Seit der Liberalisierung des Strommarktes im Jahr 1998 agieren Stromanbieter auf dem freien Markt und sind somit dem Angebot und der Nachfrage ausgesetzt. ------------------------------ Bis Ende des letzten Jahrtausends war der Strommarkt in Deutschland sehr stark (www.openpr.de) weiter

Brennstoffzellen wettbewerbsfähig machen

6.7.2017 - Brennstoffzellen-Forschung - Brennstoffzellentechnologie in Deutschland: Welche Fortschritte in Forschung und Entwicklung wurden erreicht? Welche Hemmnisse gilt es auf dem Weg zur Industrialisierung und breiten Markteinführung der Technologie noch zu überwinden? Und wie lässt sich die Brennstoffzelle in das neue erneuerbare Energiesystem einbinden? Über diese Fragen diskutierten rund sechzig Experten aus Forschung und Industrie Ende Juni während des BMWi-Statusseminars in Berlin.© Gerhard Hirn, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Wie die G20 die globale Energiewende vorantreiben kann

6.7.2017 - Wissenschaftler des IASS empfehlen Investitionsstopp für fossile Infrastruktur und ambitionierten Ausbau erneuerbarer Energien (oekonews.at) weiter

Kasachstan: Kärntner Delegation präsentiert Stärken Kärntens im Bereich erneuerbare Energie auf EXPO in Astana

5.7.2017 - LH Kaiser und LR Holub in Begleitung von Kärntner Unternehmen in kasachischer Hauptstadt: Kärntner Know-how als Türöffner für expandierende Wirtschaftsbeziehungen (oekonews.at) weiter

Hendricks: Eine naturverträgliche Energiewende ist möglich

5.7.2017 - Eine komplett erneuerbare Energieversorgung in Deutschland ist im Einklang mit der Natur möglich. (oekonews.at) weiter

Anteil der Erneuerbaren Energien am Strommix steigt auf 37,8 Prozent

4.7.2017 - Die Erneuerbaren Energien in Deutschland haben in den ersten 6 Monaten des Jahres 10 Prozent mehr saubere Energie erzeugt als im Vorjahr. Ihr Anteil am Strommix steigt auf 37,8 Prozent. ----- ----- ----- ----- (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien beschäftigen über 300.000 Menschen in Deutschland

27.6.2017 - (www.iwr.de) weiter

Energie 2.0 GmbH bündelt die Kompetenzen dreier Unternehmen

27.6.2017 - Für das Joint Venture Energie 2.0 mit Sitz in Felde bei Kiel potenzieren drei erfahrene Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energie ihre Expertise, Netzwerk- und Logistikkompetenz: Mit dem Zusammenschluss der baltprom holzkontor GmbH aus Lübeck, der RoWin GmbH aus Wehrbleck/Niedersachen und (www.openpr.de) weiter

Großer Erfolg für Weinviertler Windparkprojekt in Mittelschweden

23.6.2017 - LH-Stv. Pernkopf: Erneuerbare Energie schafft Green Jobs und drängt Atomkraft zurück (oekonews.at) weiter

SPD will mehr Erneuerbare, mehr Wasserstoff und ein Klimaschutzgesetz

22.6.2017 - (www.iwr.de) weiter

Erneuerbare feuern Energiemarkt an ? Anleger profitieren mit Grüne Werte

22.6.2017 - Die Studie Global Power Industry Outlook 2017 prognostiziert ein Investitionswachstum der Energiebranche auf 443,5 Milliarden US-Dollar weltweit. Dieses Potenzial können Anleger mit der Grüne Werte Energie GmbH ausschöpfen. In Zeiten der Null-Zins-Phase ist kaum etwas wichtiger als rentierliche Alternativen zu herkömmlichen (www.openpr.de) weiter

Neues Klimaschutzpapier der SPD-Bundestagsfraktion

22.6.2017 - Solarthemen+plus. Die SPD-Bundestagsfraktion hat gestern ein Kli­ma­schutz­papier veröffentlich, mit dem sie sich vor der Bundestagswahl zum aktiven Klimaschutz bekennen will. So wird in dem Papier an erster Stelle  eine deutliche Erhöhung der Ausbauziele der erneuerbaren Energien, auch zur Versorgung der Sektoren Verkehr und Wärme, gefordert. Ein massiver Ausbau der PV- und Windstromkapazitäten sei nötig. In ... (www.solarthemen.de) weiter

EWC prognostiziert EinsMan-Abregelungen von morgen

22.6.2017 - Karlsruhe, 22.06.2017. Nach erfolgreicher Produkteinführung des EinsMan-Monitors liefert der Wetterdienstleister EWC Weather Consult GmbH ab sofort auch Prognosen der EinsMan-Mengen an Direktvermarkter, Händler und Netzbetreiber. Diese erhalten erstmals zeitnahe Informationen über strompreisrelevante Abregelungen Erneuerbarer Energien gebündelt aus einer Hand. Während (www.openpr.de) weiter

Ökostrom: Taten statt heißer Luft ein Muss

22.6.2017 - Erneuerbare-Energien-Verbände fordern einmal mehr den Beschluss der Ökostromnovelle bis Ende Juni - ONLINEPETITION!!! (oekonews.at) weiter

Biogas: Teil unserer künftigen Energieversorgung

22.6.2017 - Die Energieversorgung muss bald nur mehr auf erneuerbaren Energieträgern aufbauen (oekonews.at) weiter

Arnold Schwarzenegger: 40% Erneuerbare Energie bis 2020 ist für Österreich erreichbar

22.6.2017 - Als positives Beispiel im Strombereich nennt Schwarzenegger das Bundesland Niederösterreich - Ein Mehr an erneuerbare Energie ist in allen Bereichen einfach möglich, soviel scheint fix (oekonews.at) weiter

Erneuerbaren-Branche sieht neue Phase der Energiewende

21.6.2017 - (www.iwr.de) weiter

Erneuerbare Energie: Firmen unterstützen Ökostrom-Petition

20.6.2017 - Investitionen über 2 Milliarden Euro und mehr als 2.000 Arbeitsplätze liegen weiter auf Eis (oekonews.at) weiter

Governance-Richtlinie soll Erneuerbare fördern

15.6.2017 - Solarthemen 492. Als eine der von der EU-Kommission vorgeschlagenen Richtlinien ist auch die Governance-Richtlinie im Europäischen Parlament in der Diskussion. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Irena belegt Kapazitätswachstum erneuerbarer Energien ? Grüne Werte empfiehlt Zukunftsinvestment

14.6.2017 - Die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (Irena) zeigt in kürzlich veröffentlichten Zahlen schwarz auf weiß, wie rasant die Branche wächst. Davon profitieren auch ökologisch fokussierte Anleger, wie die Grüne Werte GmbH bestätigt. Ein Plus von 8,7 Prozent im Vergleich zu 2015: (www.openpr.de) weiter

Kabinett verabschiedet Novelle der Grenzüberschreitenden Erneuerbare-Energien-Verordnung

14.6.2017 - (www.bmwi.de) weiter

Globaler Markt für Erneuerbare wächst 2016 um 161.000 Megawatt

13.6.2017 - (www.iwr.de) weiter

E.ON, ABB und E3DC gewinnen PR-Check von Krampitz Communications auf der Intersolar / ees Europe

12.6.2017 - Köln, 12.06.2017. Die PR-Agentur Krampitz Communications hat auf der diesjährigen Intersolar / ees Europe mehr als 1.100 Aussteller in drei Kategorien auf ihre Außenwirkung untersucht. Der Energieversorger E.ON gewann den PR-Check der seit 2004 auf erneuerbare Energien spezialisierten PR-Agentur mit (www.openpr.de) weiter

atomstopp: Atomstrom begünstigt - Erneuerbare schikaniert!

12.6.2017 - Tag des Windes, heute, 12. Juni von 12 bis 17 Uhr am Linzer Taubenmarkt (oekonews.at) weiter

Österreicher beraten China in Umweltfragen

10.6.2017 - Implementierung Erneuerbarer Energien ist auch für Nationalparks entscheidend (oekonews.at) weiter

EU: Eine Stromtankstelle für jedes neue Haus

9.6.2017 - Solarthemen+plus. Im Europäischen Parlament hat die Diskussion um die neue Gebäuderichtlinie als Teil des Energie- und Klimapaketes begonnen, das von der EU-Kommission im November vergangenen Jahres vorgelegt worden war. Wichtige Aspekte sind dabei auch erneuerbare Energien und Elektro­mo­blität. (www.solarthemen.de) weiter

NRW-Koalition unklar bei Erneuerbaren

9.6.2017 - Solarthemen+plus. In ihren Koalitionsverhandlungen haben CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen erste Beschlüsse zu Energie und Klimaschutz getroffen. Wichtige Themen der Energiewende wurden jedoch zunächst ausgeklammert. Foto: Frank Ossenbrink Media Group Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Solarthemen+plus vom 9. Juni 2017

9.6.2017 - Themen dieser Ausgabe: +++ Erneuerbare Energien in NRW-Koalitionsgesprächen +++ Windkraft-Vergütungen sinken ab Oktober schneller +++ BAFA-Antrage für erneuerbare Wärme +++ EU-Parlament behandelt Kommissionsvorschlag für Energiepaket +++ (www.solarthemen.de) weiter

Kritik an der Energiewende

8.6.2017 - Hans Kruse stellt die Abschaltung der Kernkraftwerke infrage ? in ?Energiewende gescheitert?? warnt er: Strom aus erneuerbaren Energiequellen ist zu teuer Seit dem GAU im japanischen Fukushima steht die Stromerzeugung durch Kernkraft vor dem Aus. Der Ingenieur Hans Kruse stellt diese (www.openpr.de) weiter

Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter ? Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

8.6.2017 - (www.bmwi.de) weiter

Energiewirtschaft fokussiert sich auf Erneuerbare Energien

8.6.2017 - Photovoltaik verzeichnet schnellstes Wachstum - Übergang zu mehr dezentralisierten und intelligenten Energiesystemen schafft Marktchancen, wie das Frost & Sullivanís Energy & Environment Team ermittelte (oekonews.at) weiter

Rekord bei erneuerbarer Energie: Mehr Kapazität für weniger Geld

8.6.2017 - Österreichische Energieagentur unterstreicht Aussagen des aktuellen Renewables 2017 Global Status Report (oekonews.at) weiter

Erneuerbare beschäftigen fast 10 Millionen Menschen

7.6.2017 - (www.iwr.de) weiter

"Nicht America first, sondern America alone"

3.6.2017 - Heftige Reaktionen in Österreich - Europa muss den Weg hin zu erneuerbaren Energien weiter aktiv vorantreiben (oekonews.at) weiter

Biogas bedeutet ehrliche Energiepolitik

2.6.2017 - Es ist höchste Zeit den Klimaschutz anzugehen und in die Sicherheit der Energieversorgung zu investieren. Der erneuerbaren Stromversorgung kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. (oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien beschäftigt 9,8 Millionen Menschen weltweit

2.6.2017 - Globales Energiesystem schafft mehr Arbeitsplätze im Bereich erneuerbaren Energien als in fossilen Brennstofftechnologien (oekonews.at) weiter

EU-Parlamentarier fordern Freiheit für Eigenstrom

1.6.2017 - Solarthemen+plus. Der Berichterstatter des federführenden Industrieausschusses des Europäischen Parlaments zur Erneuerbare-Energien-Richtlinie, José Blanco López aus Spanien, geht in seinem noch nicht offiziell vorgelegten Alterna­tiv­vorschlag deutlich über den Entwurf der Europäischen Kommis­sion zur Novelle der Richtlinie hinaus. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Rettungsaktion Ökostrom

31.5.2017 - Erneuerbare-Energien-Verbände und Umweltschutzorganisationen fordern den raschen Beschluss der Ökostromnovelle im Parlament (oekonews.at) weiter

Rettungsaktion für das Ökostromgesetz

26.5.2017 - GLOBAL2000, Greenpeace, WWF und Erneuerbare-Energien-Verbände demnächst vor dem Parlament (oekonews.at) weiter

Tomaselli Gabriel als erstes Vorarlberger Bauunternehmen vollständig mit Ökostrom

24.5.2017 - Nenzinger Betrieb spart damit jährlich 80 Tonnen CO2 ? Auszeichnung für Elektroauto-Flotte Tomaselli Gabriel ist das erste Bauunternehmen in Vorarlberg, das auf seine Baustellen Ökostrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energieträgern einsetzt. Damit werden jährlich 80 Tonnen CO2 eingespart. Für die Umstellung (www.openpr.de) weiter

NÖ-Verbot der Ölheizung im Neubau ist richtiger symbolischer Schritt

19.5.2017 - GLOBAL 2000 sieht dringenden Handlungsbedarf beim Umstieg von bestehenden Ölheizungen auf erneuerbare Energien. Massive Kritik an Öl-Lobby in Österreich. (oekonews.at) weiter

Erneuerbare haben 4 Prozent mehr Anteil bei Strom

18.5.2017 - Im ersten Quartal 2017 lag der Anteil von Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen am Bruttostromverbrauch bei 32 Prozent. Dies ergaben erste Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).  (www.enbausa.de) weiter

CDU-Wirtschaftsrat will weiter Geld für Fossile

18.5.2017 - Der Landesverband Baden-Württemberg des Wirtschaftsrats der CDU setzt sich für die Weiterführung der Förderung neuer Brennwertheizungen ein. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte angekündigt, dass diese künftig nicht mehr alleine, sondern nur noch in Kombination mit Erneuerbaren förderfähig sind. (www.enbausa.de) weiter

Sonnen macht bei Blockchain-Projekt mit

18.5.2017 - Haushalte werden in Zukunft selbst zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen können und so helfen, die erneuerbaren Energien besser zu integrieren. Häufig werden dazu Lösungen auf Basis der Blockchain-Technologie diskutiert.  Ein entsprechendes Pilotprojekt, das dezentrale Batteriespeicher über eine Blockchain-Lösung in das Energieversorgungssystem einbindet, stellten der Übertragungsnetzbetreiber TenneT und das Unternehmen Sonnen jetzt vor. Die Blockchain-Lösung wurde von IBM entwickelt. (www.enbausa.de) weiter

Neue Förderstrategie für Wärme

18.5.2017 - Solarthemen 491. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat Ende vergangener Wo­che eine neue Förderstrategie für den Wärmesektor vorgestellt. Bis Ende 2019 sollen die Förderungen für Effizienzmaßnahmen und Wär­me aus erneuerbaren Energien wesentlich umstrukturiert werden. ?Zum Leitbild gehört vor allem eine übersichtliche, unbürokratische und zielgruppenfreundliche Förderung?, formuliert das Ministerium ein Ziel des Projektes. Und einiges, was in diese ... (www.solarthemen.de) weiter

Verordnung zur Änderung der Grenzüberschreitenden-Erneuerbare-Energien-Verordnung (GEEV) und weiterer Verordnungen zur Förderung der erneuerbaren Energien

16.5.2017 - (www.bmwi.de) weiter

Staatssekretär Baake: ?Hervorragendes Ergebnis bei der Realisierung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen ? Ausschreibungen für erneuerbare Energien sind voller Erfolg ? ?

15.5.2017 - (www.bmwi.de) weiter

Wahl in NRW: Klimaschutz wurde abgewählt

15.5.2017 - Grüne müssen Klimaschutz und 100% Erneuerbare Energien zum Wahlkampfschlager bei der Bundestagswahl machen! (oekonews.at) weiter

Bürgernah und dezentral: Stadtwerke investieren in kommunale Energiewende

15.5.2017 - Rahmenbedingungen aber immer noch unzureichend -11. EUROSOLAR-Konferenz 'Stadtwerke mit Erneuerbaren Energien' am 10. und 11. Mai 2017 (oekonews.at) weiter

Innovationen rechtssicher erproben

12.5.2017 - SINTEG: Schaufenster intelligente Energie - Die Bundesregierung ergänzt mit der am 10. Mai 2017 beschlossenen SINTEG-Verordnung das Förderprogramm ?Schaufenster intelligente Energie ? Digitale Agenda für die Energiewende? (SINTEG). Sie schafft einen Rechtsrahmen, um neue Verfahren für eine sichere und stabile Stromversorgung bei hohen Anteilen an erneuerbaren Energien zu erproben und in die Praxis zu überführen. Dazu enthält die Verordnung eine sogenannte Experimentierklausel, die perspektivisch auch für weitere Bereiche der Energieforschung von Bedeutung sein könnte.© Gerhard Hirn, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Bundeswirtschaftsministerium legt neue Förderstrategie "Energieeffizienz und Wärme aus erneuerbaren Energien" vor

11.5.2017 - (www.bmwi.de) weiter

Regierung muss erneuerbare Energien fördern statt fossile Großprojekte zu forcieren

10.5.2017 - 'System Change, not Climate Change!' fordert die Bundesregierung auf, Klimaschutz endlich ernst zu nehmen. Eine ambitionierte Ökostromnovelle muss ein erster Schritt sein. (oekonews.at) weiter

Stromkosten sinken, Heizen mit Biomasse, Pellets und Solar bleibt preisstabil, Kosten für Heizöl steigen

5.5.2017 - Erneuerbare Energien machen Energiepreise stabil und berechenbar (oekonews.at) weiter

Sonnen macht bei Blockchain-Projekt mit

4.5.2017 - Haushalte werden in Zukunft selbst zur Stabilisierung des Stromnetzes beitragen können und so helfen, die erneuerbaren Energien besser zu integrieren. Häufig werden dazu Lösungen auf Basis der Blockchain-Technologie diskutiert.  Ein entsprechendes Pilotprojekt, das dezentrale Batteriespeicher über eine Blockchain-Lösung in das Energieversorgungssystem einbindet, stellten der Übertragungsnetzbetreiber TenneT und das Unternehmen Sonnen jetzt vor. Die Blockchain-Lösung wurde von IBM entwickelt. (www.enbausa.de) weiter

Immer mehr Solarenergie: das Leitmotiv für die französische Energiewende.

3.5.2017 - Nach dem Erfolg der ersten Solarstraße im Norden Frankreichs präsentieren Experten weitere neue Lösungen auf der Intersolar in München vom 31. Mai bis 2. Juni 2017. Trotz der Marktdominanz der Nukleartechnik legt Frankreich einen Schwerpunkt auf die Entwicklung der erneuerbaren Energien. (www.openpr.de) weiter

Forschen für den Umbau des Energiesystems

2.5.2017 - Jahresberichte zur Energieforschung - Zwei aktuelle Veröffentlichungen des Bundeswirtschaftsministeriums präsentieren Ergebnisse, Strategien und Projekte der Energieforschung. Der Jahresbericht ?Innovation durch Forschung? gibt einen detaillierten Überblick über Forschung, Mittelverwendung und die Märkte bei den erneuerbaren Energien und Effizienztechnologien. Der ?Bundesbericht Energieforschung? deckt das komplette Spektrum der Energieforschung kompakt ab und greift auch die Aktivitäten der Bundesländer, der Europäischen Union sowie die internationale Zusammenarbeit auf.© psdesign1 ? Fotolia (www.bine.info) weiter

Tag der erneuerbaren Energien am 29. April 2017: EGRR fordert verstärkten Ausbau der dezentralen Energieversorgung

28.4.2017 - Der Anteil regenerativer Energien soll bis zum Jahr 2020 mindestens 18 Prozent des gesamten Endverbrauchs ausmachen. Laut einer Trend-Prognose des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. droht Deutschland das verbindliche EU-Ziel kurz vor dem Tag der erneuerbaren Energien am 29. April zu verfehlen. ?Zurzeit liegt der Anteil bei rund 14,6 Prozent. Wird das Ausbautempo nicht gesteigert, beträgt der Wert in drei Jahren lediglich 16,7 Prozent?, sagt Gerfried I. Bohlen, Vorstandsvorsitzender der bundesweit tätigen Energiegenossenschaft Rhein Ruhr eG (EGRR). weiter

Deutschland: Rekordzuwachs bei Elektrofahrzeugen im ersten Quartal

28.4.2017 - 11.624 Neuzulassungen - ZSW veröffentlicht aktuelle Daten zur Elektromobilität sowie zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien auf Internetseite (oekonews.at) weiter

Erneuerbare haben 4 Prozent mehr Anteil bei Strom

28.4.2017 - Im ersten Quartal 2017 lag der Anteil von Strom aus Sonne, Wind und anderen regenerativen Quellen am Bruttostromverbrauch bei 32 Prozent. Dies ergaben erste Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).  (www.enbausa.de) weiter

CDU-Wirtschaftsrat will weiter Geld für Fossile

28.4.2017 - Der Landesverband Baden-Württemberg des Wirtschaftsrats der CDU setzt sich für die Weiterführung der Förderung neuer Brennwertheizungen ein. Das Bundeswirtschaftsministerium hatte angekündigt, dass diese künftig nicht mehr alleine, sondern nur noch in Kombination mit Erneuerbaren förderfähig sind. (www.enbausa.de) weiter

31 Jahre nach Tschernobyl mehr Atomstrom denn je in Österreich

26.4.2017 - Regierung muss jetzt mit der Ökostromnovelle die Weichen für eine erneuerbare Zukunft stellen (oekonews.at) weiter

Bei Solaranlagen zählt die Geräte-Abstimmung

24.4.2017 - Vernetzte Systemtechnik optimiert die Wärmeerträge sup.- Sonnenkollektoren, ein Solarspeicher sowie ein ergänzender Brennwertheizkessel - diese Kombination ist für viele Gewerbebetriebe ein ideales Heizkonzept mit Spar-Potenzial. ... weiter

Erneuerbare Energien auf der Überholspur ? Sonnige Aussichten für Umwelt und Geldbeutel

24.4.2017 - (hob) Beim Neubau eines Hauses achten über 80 Prozent der Bauherrn auf die Einhaltung eines niedrigen Energieverbrauchs. Daher befinden sich Anlagen, die mit Erneuerbaren Energien betrieben werden, auf der Überholspur. Wer jetzt auf das richtige Pferd setzt, kann nicht (www.openpr.de) weiter

Energie zum Anfassen!

21.4.2017 - Veranstaltungshinweis für Torgelow: Samstag, 29. 04. 2017, 10:00 bis 18:00 Uhr 17358 Torgelow, Borkenstraße/Robert-Bosch-Str. 1 auf dem Gelände der Biomethangasanlage de ------------------------------ Zum Jahrestag der Reaktorkatastrophe Tschernobyl begeht Deutschland alljährlich den Tag der erneuerbaren Energien. Da der Wissenstransfer vor Ort und "zum Anfassen" am (www.openpr.de) weiter

Umweltministerium als Steigbügelhalter der Mineralölindustrie

21.4.2017 - Verordnungsentwurf diskriminiert saubere Mobilität mit Biokraftstoffen Berlin, 21.04.2017. Der aktuelle Verordnungsentwurf zur Anrechnung von Upstream-Emissionsminderungen (UER) im Kraftstoffsektor bremst die am Markt verfügbaren erneuerbaren Kraftstoffe massiv aus und blockiert die Dekarbonisierung des Verkehrssektors, erklärt der Biogasrat+ e.V. in seiner aktuellen Stellungnahme. (www.openpr.de) weiter

Elektromobilität erFAHREN: Tag der offenen Tür im Kulturdenkmal Eisenmühle

19.4.2017 - Anlässlich des 22. Tag der Erneuerbaren Energien lädt das südlich von Leipzig gelegene technische Kulturdenkmal Eisenmühle zum praxisorientierten Tag der offenen Tür ein, der in diesem Jahr ganz im Zeichen der Elektromobilität steht. Henry Graichen, Landrat Landkreis Leipzig, hat die (www.openpr.de) weiter

Investitionen in Erneuerbare Energien 2016: Rekord-Kapazitätszuwachs bei niedrigeren Kosten

19.4.2017 - Rekord-Kapazitätszuwachs trotz sinkender Investitionen in Erneuerbare Energien (oekonews.at) weiter

Kombikraftwerke vergüten!

13.4.2017 - In die Debatte um flexible Mechanismen zur Netzintegration von erneuerbaren Energien hat Hans-Josef Fell erneut den Vorschlag einer festen Vergütung für Kombikraftwerke eingebracht. Im Interview mit der Zeitschrift Solarthemen sagte der ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen und heutige Präsident der Energy-Watch Group: „Wir haben die große Möglichkeit, innerhalb des EEG genau die Aktivitäten anzureizen, die in ... (www.solarthemen.de) weiter

Modulproduktion bleibt schwieriges Geschäft

13.4.2017 - Solarthemen 490. Die deutschen Aktiengesellschaften im Bereich der erneuerbaren Energien zeigen weiterhin ein uneinheitliches Bild. Während die einen wieder gute Gewinne einfahren, haben andere zu kämpfen. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Emissionshandel als alleinige Maßnahme?

13.4.2017 - Solarthemen 490. Ein Forscherteam um Professor Gernot Klepper vom Institut für Weltwirtschaft (IfW) der Universität Kiel will ein neues System für den EU-Emissionshandel entwickeln, das Erneuerbare, alle Treibhausgase und komplette Wertschöpfungsketten umfasst. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Erneuerbare sichern Arbeitsplätze

13.4.2017 - Solarthemen 490. Die Windbranche hat gerade die Daten für das Jahr 2015 genauer ausgewertet. Allein in diesem Bereich sollen demach 143000 Arbeitsplätze gesichert worden sein. Text: Andreas Witt Foto: Agentur für Erneuerbare Energien (www.solarthemen.de) weiter

Wärmestrategie vom BEE

13.4.2017 - Solarthemen 490. Der Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) hat eine Strategie zur Dekarbonisierung des Wärmemarktes vorgestellt. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Konzept für Inno­va­tions­ausschreibungen

13.4.2017 - Solarthemen 490. Der Bundesverband für Erneuerbare Ener­gie (BEE) hat mit der Hannovermesse ein Konzept für die im EEG vorgesehenen neuen Innovationsausschreibungen vorgestellt. Text: Guido  Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Hans-Josef Fell im Interview: Kombikraftwerke vergüten!

13.4.2017 - Solarthemen 490. Hans-Josef Fell, der ehemalige Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, hat das Erneuerbare-Energien-Gesetz mit entworfen und durchgesetzt. Seit 2013 ist er als Gründer und Präsident der Energy Watch Group weltweit als eine Art Energiebotschafter unterwegs. Solarthemen-Redakteur Guido Bröer besuchte Fell in seiner Heimatstadt Hammelburg und sprach mit ihm über Alternativen zur derzeitigen Förderpolitik. Solarthemen: ... (www.solarthemen.de) weiter

Deutschland vor der Wahl:?Sonne oder Atom

7.4.2017 - SolarthemenPlus. Wenige Monate vor der Bundestagswahl sind die Par­teien dabei, ihre Wahlprogramme zu entwerfen. Die Energiewende spielt in allen eine Rolle. Die Bürger können sich entscheiden, ob sich eine neue Regierung für 100 Prozent Erneuerbare bis 2030, die komplette Abkehr vom Klimaschutz oder irgendwas dazwischen einsetzen soll. Manche derzeit diskutierte Koalition dürfte angesichts völlig konträrer ... (www.solarthemen.de) weiter

Erneuerbare Energien für alle greifbar und erlebbar machen

6.4.2017 - Jetzt für den Deutschen und Europäischen Solarpreis 2017 bewerben! (oekonews.at) weiter

BDEW unterstützt Forderung nach Steuerfinanzierung

1.4.2017 - SolarthemenPlus. Bereits vor einigen Monaten hat der Bundesverband Erneuerbare Energien gefordert, einzelne Sonderbestandteile des Erneuerbare-Energien-Gesetzes ? vor allem die Privilegierung von?Unternehmen ??nicht über die EEG-Umlage, sondern über den Steuerhaushalt zu finan­zieren. Dieses Ziel wird nun auch vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) verfolgt. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

FÜR eine oekostrom AG mit 100% Erneuerbaren ? somit GEGEN jeglichen Erdgasverkauf!

31.3.2017 - Darf und soll ein Vorzeigeunternehmen der Energiewende, ausgezeichnet u.a. mit dem Klimaschutzpreis und Ökostromlieferant der 1. Stunde, fossiles Erdgas der OMV verkaufen? Eine Ansichtssache von DI Martin Krill (oekonews.at) weiter

Neue Themenbox "Erneuerbare Energien" der Büchereien Wien

30.3.2017 - Was ist Energie? Wie wird sie gewonnen und gespeichert? Worin unterscheiden sich fossile Brennstoffe und Nuklearenergie von den erneuerbaren Energien? (oekonews.at) weiter

Glawischnig stellt klare Bedingungen für Zustimmung der Grünen zur Ökostromnovelle

28.3.2017 - Novelle nur mit signifikantem Ausbau der Erneuerbaren (oekonews.at) weiter

K&S BERÄT DIE HELLENSTEIN SOLARWIND GMBH BEI DER ERRICHTUNG EINES ONSHORE-WINDPARKS IN BADEN-WÜRTTEMBERG

23.3.2017 - Die K&S Ingenieurpartnerschaft Krug & Schram, eine führende technische Beratungsgesellschaft im Bereich erneuerbarer Energien, hat die Hellenstein SolarWind GmbH (Stadtwerke Heidenheim AG ? Unternehmensgruppe) bei der Errichtung des Windparks Bartholomä technisch beraten. Der Windpark Bartholomä im Ostalbkreis in Baden-Württemberg besteht aus (www.openpr.de) weiter

Trend zur Wärmepumpe ist ungebrochen

22.3.2017 - Es ist noch gar nicht lange her, da stritten die Experten landauf landab, ob elektrische Wärmepumpen überhaupt den erneuerbaren Energien zuzuordnen sind. Inzwischen ist das kein Thema mehr. Wärmepumpen setzen sich am Markt zunehmend durch, das Geschäft brummt. In der Folge rücken immer mehr Hersteller die Technologie in den Fokus ihres Angebots an erneuerbaren Heiztechniken. Das hat sich vergangene Woche auf der ISH in Frankfurt gezeigt. Zentrale Themen bei Wärmepumpen sind das Design und die Geräuschentwicklung. (www.enbausa.de) weiter

Erneuerbare Energien in Ostdeutschland: Großes Potenzial, zu wenig Sektorkopplung

19.3.2017 - Im Rahmen einer Studie hat das Reiner Lemoine Institiut (RLi) zwanzig Gutachten verschiedenster Auftraggeber zu Potenzialen Erneuerbarer Energien in Ostdeutschland miteinander verglichen. (oekonews.at) weiter

"NÖ muss laute Stimme für erneuerbare Energien sein!"

18.3.2017 - Atomenergie ist keine Zukunftsenergie sondern führt in Sackgasse! (oekonews.at) weiter

Land NÖ fordert erneut Abbau der Warteschlange für die Windkraft

18.3.2017 - Kleine Ökostromnovelle muss erster Schritt zu 100% erneuerbarer Stromversorgung sein (oekonews.at) weiter

Weltrekordversuch: Wind machen für mehr Ökostrom!

17.3.2017 - Am Freitag, den 24.3.2017 17:00 -19:00 Uhr | Heldenplatz Wien: Diese Aktion soll die Politiker auffordern, rasche und ambitionierte Maßnahmen zu ergreifen, die Energieerzeugung auf erneuerbare Energien umzustellen, um das Klima zu schützen. (oekonews.at) weiter

Wärmeatlas für Europa

16.3.2017 - Solarthemen 489. Für 14 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zeigt der Pan-Europäische Thermi­sche Atlas (Peta) hoch­auf­gelöst Daten zum Wärme- und Kältebedarf sowie zum Poten­zial nutzbarer Abwärme und vorhandener regenerativer Energien. Text:  Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Gemeinsame Ausschreibungen von Wind- und Solarstrom: Wie viel Sinn macht das?

15.3.2017 - Machen gemeinsame Ausschreibung völlig unterschiedlicher regenerativer Stromerzeugungstechnologien Sinn? Und wie kann ein solcher Ausschreibungsprozess gestaltet werden? Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hat jetzt ein Eckpunktepapier vorgelegt, das gemeinsame Ausschreibungen von Wind- und Solarstrom als Pilotprojekt vorbereitet. Die Eckpunkte zeigen, dass es durchaus Schwierigkeiten (www.openpr.de) weiter

IRES und ESE-Konferenz stellt Energiespeicher in den Mittelpunkt

15.3.2017 - Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung wurde die Internationale Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien (IRES) von EUROSOLAR zusammen mit der Energy Storage Europe (ESE) der Messe Düsseldorf eröffnet. (oekonews.at) weiter

Deutschland: Erneuerbare Energien ersetzen immer mehr Atomstrom

13.3.2017 - Für den endgültigen Atomausstieg in Deutschland läuft die Uhr: Derzeit sind noch acht Atommeiler in Betrieb, die spätestens bis Ende 2022 vom Netz gehen. (oekonews.at) weiter

Deutsche unterschätzen CO2-Einsparpotenzial bei Wärmeenergie zu Hause

9.3.2017 - NaturEnergiePlus veröffentlicht Studie zur Wärmeenergiewende Laut einer aktuellen repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von NaturEnergiePlus ist der Begriff ?Wärmeenergiewende?, also z.B. die Sanierung von Heizungsanlagen oder der Umstieg von fossilen Energieträgern auf erneuerbare bei der Beheizung von Wohnraum, vielen Deutschen nicht bekannt (www.openpr.de) weiter

BDH ist sich mit Agora Energiewende einig

9.3.2017 - Bislang haben sich die Vertreter der Agora Energiewende und des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) gerne beharkt. Streitpunkt war der Stellenwert Erneuerbarer im Heizungsmarkt. Die jüngste Untersuchung der Agora zur Wärmewende 2030 findet die Zustimmung des BDH. Er vertritt die klassischen großen Heizungshersteller. (www.enbausa.de) weiter

Deutschland: Nicht die Energiewende ist ein ökonomisches Desaster, sondern die letzten EEG-Gesetzesnovellen

9.3.2017 - Mit massivem Ausbremsen des Ausbaus der Erneuerbaren Energien ist klar, dass Beschäftigungszahlen zurückgegangen sind (oekonews.at) weiter

Studie zeigt breite Unterstützung für Erneuerbare Energien

9.3.2017 - Briten, Deutsche, Franzosen, Norweger im Ländervergleich: Große Unterstützung für Klimaschutz und Erneuerbare Energien (oekonews.at) weiter

Dena stellt Netzflexstudie vor

6.3.2017 - Um das schwankende Angebot von erneuerbaren Energien aufzunehmen und zu verteilen, müssen die Stromnetze ausgebaut werden. Speicher oder Lastmanagement können die Flexibilität erhöhen und zu erheblichen Einsparungen beitragen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie der Deutschen Energieagentur Dena. (www.enbausa.de) weiter

Perspektiven der Photovoltaik-Forschung

6.3.2017 - Photovoltaik - An der ersten Vollversammlung des Forschungsnetzwerks ?Erneuerbare Energien? in Berlin nahmen rund 120 Experten aus Forschungseinrichtungen, Industrie und Politik teil. Sie diskutierten über aktuelle Entwicklungen in der Photovoltaik, Systemtechnik, Anlagenbau und Komponentenherstellung. Schwerpunkte der Veranstaltung lagen auf kristallinem Silizium, konzentrierender Photovoltaik, Systemtechnik und CIS-Dünnschichttechnologie.© Fraunhofer ISE (www.bine.info) weiter

Kleine Windkraft-Firmen schaffen Bürgernähe

4.3.2017 - Diskussionen über Akzeptanz für neue Anlagen, das Erneuerbare Energien-Gesetz und mehr (oekonews.at) weiter

Klima- und Energiefonds startet umfassendes Förderpaket

4.3.2017 - Der Ausbau erneuerbarer Energien ist eines der zentralen Maßnahmen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreichen zu können. (oekonews.at) weiter

Die Energiesparmesse 2017 zeigt Neuheiten aus dem Bereich erneuerbare Energien

4.3.2017 - Batteriespeicher, innovative Holzheizsysteme, neueste Photovoltaikentwicklungen und mehr (oekonews.at) weiter

Photovoltaikanlage speist IKEA-Niederlassung mit erneuerbarer Energie

3.3.2017 - 1 MWp Photovoltaik-Dachanlage für IKEA Tampines in Singapur (oekonews.at) weiter

Austria Solar: Energiestrategie muss klare Weichen für Ausbau erneuerbarer Wärme bis 2030 stellen

2.3.2017 - Nach der neuen EU-Richtlinie soll der Anteil erneuerbarer Wärme jedes Jahr um ein Prozent bis 2030 steigen. Die kommende Klima- und Energiestrategie muss dafür klare Weichen stellen. (oekonews.at) weiter

Windcloud first, Suchmaschinen-Gigant second!

24.2.2017 - Ökologischer Cloudhost betreibt in Schleswig-Holstein das erste grüne Rechenzentrum, das ausschließlich mit regenerativer Energie des eigenen Windparks betrieben wird Hamburg, im Februar 2017 ? In der letzten Woche kursierten Medienberichte, wonach ein amerikanischer Internetriese die Errichtung eines Rechenzentrums in (www.openpr.de) weiter

CO2-Steuer statt Stromsteuer

24.2.2017 - Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) hat seine Forderung nach einer Bepreisung von CO2 mit einem neuartigen Modell hinterlegt. Demnach soll im Strombereich eine CO2-Steuer, die auf fossile Brennstoffe erhoben wird, die bisherige Stromsteuer aufkommensneutral ersetzen. Der BEE schlägt vor, bei positiven Strompreisen mit einem CO2-Tarif von 20 Euro pro Tonne zu beginnen. (www.solarthemen.de) weiter

Mit innovativer Heiztechnik von RedTherm in die Zukunft ? Regenerative Technologien auf dem Vormarsch

23.2.2017 - (hob) Das Haus der Zukunft wird als Kraftwerk und Tankstelle genutzt. Solarbasierte Versorgungskonzepte liegen voll im Trend. Fossile Energien haben dagegen ausgedient. Regenerative Technologien sind klar auf dem Vormarsch. RedTherm begleitet seine Kunden in die energetische Zukunft, denn Heizen mit (www.openpr.de) weiter

Windcloud first, Suchmaschinen-Gigant second!

22.2.2017 - Ökologischer Cloudhost betreibt in Schleswig-Holstein das erste grüne Rechenzentrum, das ausschließlich mit regenerativer Energie aus dem eigenen Windpark betrieben wird (oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energie: Erfolgsmodell Burgenland

21.2.2017 - Innerhalb von 20 Jahren von der Errichtung der ersten Windkraftanlage zur Vorzeigeregion in Europa. (oekonews.at) weiter

Sonnige Aussichten: Staatsekretär Baake eröffnet die 1. Vollversammlung der Photovoltaik-Sparte im Forschungsnetzwerk Erneuerbare Energien

21.2.2017 - (www.bmwi.de) weiter

Zypries verspricht Gesetz zum Mieterstrom

20.2.2017 - Auf dem Neujahrsempfang des Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kündigte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries an, noch in dieser Legislaturperiode ein Mieterstromgesetz zu verabschieden. (www.enbausa.de) weiter

Der Bund kommt beim Mieterstrom nicht voran

16.2.2017 - Wer zur Miete wohnt, hat bei der Nutzung von Strom aus Erneuerbaren Energien das Nachsehen. Die einzige Chance ist Grünstrom vom Versorger. Die Nutzung von Strom vom Hausdach bleibt den meisten verwehrt, die rechtlichen und finanziellen Hürden sind hoch. Die Bundesregierung hat Mitte 2016 zugesagt das zu ändern, doch bislang regt sich nichts.  (www.enbausa.de) weiter

Stillstand oder Wachstum: Ökostromnovelle- ein zahnloser Entwurf?

16.2.2017 - Die Erneuerbare-Energie-Verbände fordern geschlossen signifikante Änderungen an dem Gesetzesentwurf (oekonews.at) weiter

DKB nutzt Europa für Kreditprogramm

16.2.2017 - Solarthemen 488. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) konnte mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) ein Rahmendarlehen in Höhe von 250 Millionen Euro vereinbaren, das für Investitionen in erneuerbare Energien genutzt werden soll. Text: Andreas Witt   (www.solarthemen.de) weiter

Halden sollen den Erneuerbaren gehören

16.2.2017 - Solarthemen 488. Am 8. Februar ist der neue Landesentwicklungsplan des Landes Nordrhein-Westfalen in Kraft getreten, der auch einige Vorgaben für die Nutzung erneuerbarer Energien macht. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Region Fukushima setzt auf Erneuerbare

16.2.2017 - Solarthemen 488. Die Region Fukushima in Japan will nach den Reaktorunglück vor 6 Jahren zum ?Front Runner in Renewable Energies? werden, so formuliert es der Gouverneur der Region, Masao Uchibori. Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Stillstand bei Gebäuden per Gesetz

16.2.2017 - Solarthemen 488.An das Gebäudeenergiegesetz wurden große Hoffnungen für eine energetische Modernisierung und den Einsatz erneuerbarer Energien geknüpft. Diese werden sich wohl nicht erfüllen. Der Kabinettsbeschluss wurde in dieser Woche verschoben.    Text: Andreas Witt, Guido Bröer Foto: mitifoto – Fotolia (www.solarthemen.de) weiter

Forschungsnetzwerk Stromnetze im Dialog

15.2.2017 - Forschungsnetzwerk Stromnetze - Im historischen Konferenzsaal des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) trafen sich am 9. Februar 2017 rund 120 Teilnehmer aus Forschung, Industrie, Telekommunikation, Verbänden und Politik zu einer interaktiven Veranstaltung des Forschungsnetzwerkes Stromnetze. Im Mittelpunkt standen forschungspolitische Themen zu Stromnetzen, der Systemintegration erneuerbarer Energien und der Digitalisierung, um Impulse für das nächste Energieforschungsprogramm zu geben.© M. Lenzen, PtJ (www.bine.info) weiter

EWärmeG: "Blick auf Heizungstausch ist zu eng"

14.2.2017 - Gegen die Aussage des BDH, des Bundesverbands der Heizungsindustrie, dass das Baden-Württemberger Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) keine Verbesserungen bringe und die Heizungsmodernisierung behindere regt sich heftiger Widerspruch. Das hat Auswirkungen, die über Baden-Württemberg hinausgehen. Beim derzeit diskutierten Gebäudeenergiegesetz gibt es immer wieder Forderungen, auch den Gebäudebestand einzubeziehen. (www.enbausa.de) weiter

Debatte um Netzentgelte für Erneuerbare

11.2.2017 - Solarthemen+plus. Der Bundesrat hat sich heute mit einem Antrag der Länder Thüringen, Schleswig-Holstein und Bayern be­fasst, die Netzentgelte bundesweit zu vereinheit­li­chen. Der Antrag stützt einen vom Bundeskabinett beschlossenen Entwurf zur Änderung des Energie­wirt­schafts­gesetzes und der Netzentgeltverordnung. Das würde dazu führen, dass vermiedene Netzentgelte nicht mehr gutgeschrieben und die EEG-Umlage steigen würde. Text: Andreas Witt Foto: underworld/fotolia.de (www.solarthemen.de) weiter

Solarthemen+plus vom 10.2.2017

11.2.2017 - Themen dieser Ausgabe: Debatte um Netzentgelte für Erneuerbare +++ Neue Normen für Balkonmodule +++ Kompromiss gesucht für Anti-Dumping +++ Neues Förderprogramm in NRW (www.solarthemen.de) weiter

BDH: Baden-Württemberg bei Heizungen abgehängt

9.2.2017 - Zahlen des Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) belegen ein Zurückfallen der Heizungsmodernisierungen in Baden-Württemberg im Vergleich zum Bundesdurchschnitt. Der Verband führt das auf das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) zurück. (www.enbausa.de) weiter

Energiewende: Von der Erzeugung bis zur Speicherung

9.2.2017 - Bei der Realisierung der Energiewende und der Transformation zu einem neuen Energiesystem spielen erneuerbare Energien, effiziente KWK-Technologien und entsprechende Speicherlösungen eine wichtige Rolle. (oekonews.at) weiter

Datenlogger Energiemanagement für Energiefluss im Gebäude

7.2.2017 - Die Q3 ENERGIE GmbH & Co. KG bietet ihr Energiemanagementsystem Q-MAN nun auch als einfache und kostengünstige Datenlogger Variante an ohne Strommessung. Der Q-MAN ist eine herstellerunabhängige Lösung zur Überwachung und Steuerung von Photovoltaikanlagen, Kleinwindkraftanlagen, BHKW und anderen regenerativen Energieerzeugern. (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien sind erstmals wettbewerbsfähig

7.2.2017 - LG Chem prognostiziert Boom für 2017 Der Markt für erneuerbare Energien hat in den vergangenen Jahren ein reges Auf und Ab durchlebt. Insbesondere die Reduzierung der Einspeisevergütung für Photovoltaik seit der Etablierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes im Jahr 2000 um mehr als 70 (www.openpr.de) weiter

Solare Stromsteuer abgesagt

3.2.2017 - Solarthemen+plus. Das Finanz- und das Wirtschaftsministerium haben sich darauf geeinigt, dezentrale Erneuerbare-Energien- und Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen weiterhin von der Stromsteuer zu befreien.   Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Solarkonzept setzt auf kleinere Anlagen für Direktinvestoren

31.1.2017 - Seit Januar 2017 ist das überarbeitete Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017) in Kraft. Es beinhaltet verbesserte Förderkonditionen für den Bau von Solaranlagen sowie gestiegene Einspeisevergütungen für Anlagen bis 750 kWp. Auf dieser Perspektive baut das neue Solarpark-Konzept der 7x7energie GmbH auf. Es (www.openpr.de) weiter

Grüner Strom: Ökostromlabel passt Fördersystem für Energiewende-Projekte an

31.1.2017 - Ökostromlabel der Umweltverbände garantiert Investitionen in den naturverträglichen Ausbau erneuerbarer Energien / Förderbeträge pro zertifizierter Kilowattstunde für Privat- und Großkunden zum 1.1.2017 neu festgesetzt Bonn, 31. Januar 2016. Das Grüner Strom-Label garantiert pro zertifizierter Kilowattstunde Ökostrom feste Förderbeträge, die in Erneuerbare-Energien-Anlagen (www.openpr.de) weiter

Kompakte Technik ? große Effizienz

31.1.2017 - Sie unterstützen das intelligente Energiemanagement und fördern die Marktintegration erneuerbarer Energien: Innovative Frequenzumrichter zur Energiespeicherung und Netzkompensation von Knorr-Bremse PowerTech. Auf der E-World in Essen (7.- bis 9. Februar 2017) geben die Berliner in Halle 6, Stand 6-402, Antworten auf (www.openpr.de) weiter

Zukunft der Fernwärme in Jena

31.1.2017 - Kommunales Energiekonzept - Zusammen mit Forschungsinstituten erarbeiteten die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck ein Konzept für die örtliche Energieversorgung bis zum Jahr 2050. Sie reagieren damit auf den demografischen Wandel und einen durch die Gebäudesanierung verringerten Wärmebedarf. Im Mittelpunkt der Überlegungen steht dabei, in welchem Umfang künftig Erzeugungsanlagen und Wärmenetze umgebaut und regenerative Energien eingebunden werden.© Stadtwerke Energie Jena-Pößneck (www.bine.info) weiter

Gebäudeenergiegesetz bringt wenig für Erneuerbare

31.1.2017 - Die Reaktionen der Experten aus Verbänden auf den Referentenentwurf zum Gebäudeenergiegesetz gehen weit auseinander. Einigkeit besteht darin, dass die Zusammenlegung von Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz richtig ist. Umstritten ist, ob er in der jetzt vorliegenden Fassung Impulse in Richtung Erneuerbarer bringt. (www.enbausa.de) weiter

7x7energie kommt auf die Energie-Messe in Eschenburg

30.1.2017 - Aktuelle Konzepte mit Erneuerbaren Energien sowie ein neues Crowdinvesting-Projekt präsentiert die 7x7energie GmbH am 11. und 12. Februar 2017 auf der 8. Energie-Messe in Eschenburg. Gemeinsam mit den Beratern der Schwesterfirma 7x7finanz GmbH stellen die Dillenburger Projektierer auch Beteiligungsmöglichkeiten (www.openpr.de) weiter

Jänner-Temperaturen lassen heimische Biomasse-Heizwerke kalt

30.1.2017 - Kärnten Nummer 1 bei Erneuerbaren dank Bioenergie (oekonews.at) weiter

Strom aus Biomasse/Biogas: Verlässliche erneuerbare Stromversorgung an kalten Wintertagen

28.1.2017 - Strom aus Biomasse/Biogas ersetzt mehr als 50% der Strommenge, die Zwentendorf geliefert hätte - Schließung der Biomasse/Biogas-Stromanlagen wäre strategischer Fehler und begünstigt Atomkraftwerke. (oekonews.at) weiter

Referentenentwurf für Gebäudeenergiegesetz

27.1.2017 - Solarthemen+plus. Seit dem 23. Januar liegt ein Referentenentwurf für das Gebäudeenergiegesetz (GEG) vor, mit dem das Energieeinspargesetz, die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zusammengeführt werden sollen. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Der Energiewandel geht weiter

27.1.2017 - Der britische Energiekonzern BP stellt seine Prognose vor: Starke Veränderungen, Wachstum vor allem bei erneuerbaren Energieträgern (oekonews.at) weiter

Ökostrom, Elektro-Autos und Solarenergie: ASFINAG setzt auf grüne Technik

27.1.2017 - Einsatz von erneuerbaren Energiequellen, mehr Elektro-Mobilität für den Fuhrpark oder E-Ladestationen entlang der Autobahnen und Schnellstraßen ? die ASFINAG setzt in Zukunft verstärkt auf 'grüne' Technologien. (oekonews.at) weiter

Gebäudeenergiegesetz bringt wenig für Erneuerbare

26.1.2017 - Die Reaktionen der Experten aus Verbänden auf den Referentenentwurf zum Gebäudeenergiegesetz gehen weit auseinander. Einigkeit besteht darin, dass die Zusammenlegung von Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz richtig ist. Umstritten ist, ob er in der jetzt vorliegenden Fassung Impulse in Richtung Erneuerbarer bringt. (www.enbausa.de) weiter

Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Energiefragen

26.1.2017 - Technologien im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Vordergrund (oekonews.at) weiter

Entwurf für Gebäudeenergiegesetz liegt vor

24.1.2017 - Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium haben einen ersten gemeinsamen Referentenentwurf für das Gebäudeenergiegesetz vorgelegt. Es soll die Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz zusammenführen. (www.enbausa.de) weiter

Start für Schulwettbewerb ENERGY2027>>

24.1.2017 - Thema ist die Energiezukunft: Erneuerbare Energie, neue Technologien und Energieeffizienz -Malwettbewerb für Volksschüler, Schüler der Ober- und Unterstufe gestalten eine Zeitung (oekonews.at) weiter

Größter Solarpark der Niederlande ist offiziell in Betrieb

23.1.2017 - Vorzeigeprojekt für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in den Niederlanden (oekonews.at) weiter

70.000 Förderanträge für Erneuerbare gestellt

23.1.2017 - 2016 gingen beim BAFA fünf Prozent mehr Anträge auf Förderung Erneuerbarer Energien im Heizungsumfeld ein als im Vorjahr. Profitieren konnten vor allem Wärmepumpen im Neubau, für die es vorher keine Förderung gab. (www.enbausa.de) weiter

Erneuerbare Energien ausbauen und weiter (Bio)Gas geben

21.1.2017 - ÖVP-Umweltsprecher Höfinger bei 5. Biomassekonferenz in Graz (oekonews.at) weiter

PROKON nimmt größten Windpark der Unternehmensgeschichte in Gagel in Betrieb

21.1.2017 - Itzehoe Die PROKON Regenerative Energien eG nimmt in diesen Tagen den größten selbst entwickelten Windpark in der über 20-jährigen Unternehmensgeschichte in Betrieb. Der Anschluss der ersten Windkraftanlage an das örtliche Stromnetz der E.on Avacon fand am 5. Januar 2017 statt. (www.openpr.de) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 20.1.2017)

21.1.2017 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Erneuerbare Energien: Unaufhaltsam und irreversibel am Weg

18.1.2017 - Das 'Irreversible Momentum' der erneuerbaren Energien (oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 16.1.2017)

16.1.2017 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Ein Drittel des Stroms lieferten 2016 Erneuerbare

15.1.2017 - 32 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland wurden 2016 voraussichtlich aus Eneuerbaren gedeckt. (www.enbausa.de) weiter

Die Erneuerbaren werden gewinnen

15.1.2017 - 'Der Trend zu erneuerbaren Energien ist unumkehrbar und wird sich fortsetzen', schreibt Alt-Präsident Barack Obama in der Wissenschaftszeitung 'Science'. Ein Kommentar von Franz Alt (oekonews.at) weiter

Vom mobilen zum stationären Energiespeicher: EVA Fahrzeugtechnik GmbH treibt die Energiewende an

13.1.2017 - München, den 12.01.2017. Innovationen rund um Elektromobilität und erneuerbare Energien gehen bei der EVA Fahrzeugtechnik GmbH Hand in Hand. Denn der Engineering-Entwicklungspartner und Zulieferer namhafter Automobilhersteller richtet seinen Blick weit über das Fahrzeug hinaus: Zum einen arbeitet er an der (www.openpr.de) weiter

Staatssekretär Baake reist zur IRENA-Versammlung nach Abu Dhabi

13.1.2017 - Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Rainer Baake, reist am Wochenende zur 7. Versammlung der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA) nach Abu Dhabi. Energieminister und hochrangige Delegationen aus den insgesamt 149 Mitgliedsländern kommen dort zusammen, um eine Beschleunigung des weltweiten Ausbaus der erneuerbaren Energien zu konkretisieren. (www.bmwi.de) weiter

Dachverband Erneuerbare Energie unterstützt Energiewende-Ambitionen des Bundeskanzlers

13.1.2017 - Ausbau von allen Erneuerbaren Energietechnologien bis 2030 notwendig (oekonews.at) weiter

Austria Solar: Energiewende-Ambitionen des Bundeskanzlers positiv

13.1.2017 - Erster Schritt wäre Ende der Niedrigbesteuerung bei Heizöl, dies schafft tausende neue Arbeitsplätze durch erneuerbares Heizen in Österreich. (oekonews.at) weiter

Berliner Energieagentur schließt neue Mieterstrom-Verträge

9.1.2017 - Die Rahmenbedingungen für sogenannten 'Mieterstrom' aus dezentralen Energieerzeugungsanlagen in und auf Gebäuden verbessern sich. Sowohl die von der EU notifizierte Neufassung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG) als auch eine Erweiterung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die... (www.enbausa.de) weiter

Weitere Informationsangebote (aktualisiert am 9.1.2017)

9.1.2017 - Wie kann ich zu Hause Energie sparen? Welche Möglichkeiten habe ich, auf Preiserhöhungen meines Energieversorgers zu reagieren? Wo kann ich finanzielle Unterstützung für die energetische Sanierung meines Wohnhauses und den Einsatz erneuerbarer Energien erhalten? Wie hoch ist der Energieverbrauch meiner Waschmaschine? Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten auf den folgenden Service- und Informationsseiten: (www.bmwi.de) weiter

Gas behauptet Platz Eins im Heizungsmarkt

8.1.2017 - Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen hat die Jahresbilanz 2016 vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Primärenergieverbrauch leicht gestiegen. Die Erneuerbaren Energien konnten ihren Anteil um 2,9 Prozent auf 12,4 Prozent am Energieträgermix erhöhen. Die Statistik wertet auch die... (www.enbausa.de) weiter

Nigeria wird zum Solar- und Erneuerbaren Energienetzwerk der ECOWAS

7.1.2017 - Mehrere Solarprojekte bereits für 2017 geplant (oekonews.at) weiter

Gemischte Bilanz der Energiewende 2016 in Deutschland

7.1.2017 - Agora Energiewende: Erneuerbare Energien legen zu, Kohleverstromung und Verbrauch sinken / Tempo zu langsam, um Klima- und Effizienzziele zu erreichen (oekonews.at) weiter

70 Jahre Spiegel

6.1.2017 - Hetze gegen Erneuerbare Energie (oekonews.at) weiter

Ein Drittel des Stroms lieferten 2016 Erneuerbare

4.1.2017 - Die Erneuerbaren Energien haben 2016 voraussichtlich 32 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland gedeckt. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Demnach... (www.enbausa.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 3.1.2017)

3.1.2017 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

EEG 2017 : Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 30.12.2016)

30.12.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2016 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2020 auf mindestens 35 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich auszubauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (PDF: 801 KB) hat nun die nächste Phase eingeläutet - und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird seit dem 1. Januar 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. (www.bmwi.de) weiter

Neuregelungen im Bereich Energie zum 1. Januar 2017

30.12.2016 - Mehr Wettbewerb bei der Förderung erneuerbarer Energien - Umstellung auf Ausschreibungen startet (www.bmwi.de) weiter

EEG 2017 : Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 29.12.2016)

29.12.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2016 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2020 auf mindestens 35 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich auszubauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (PDF: 801 KB) hat nun die nächste Phase eingeläutet - und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird seit dem 1. Januar 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. (www.bmwi.de) weiter

Deutsches Bundesverfassungsgericht entscheidet gegen Erneuerbare Energien aber für Atomenergie

29.12.2016 - Atomindustrie erhält Aussicht auf Schadensersatz in Milliardenhöhe während Biomassebetriebe Schaden durch nachträgliche Gesetzeseingriffe hinnehmen müssen (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare und Klimawandel

28.12.2016 - 'Einen von Menschen gemachten Klimawandel gibt es nicht'. 'Die Erneuerbaren Energien treiben die Energiepreise nach oben'. (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 27.12.2016)

27.12.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

EEG 2017 : Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 22.12.2016)

22.12.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2016 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2020 auf mindestens 35 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (PDF: 801 KB) hat nun die nächste Phase eingeläutet - und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab dem 1. Januar 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. (www.bmwi.de) weiter

Neue Förderichtlinie für Kälteanlagen

22.12.2016 - Solarthemen 486. Zum 1. Januar tritt die neue Förderrichtlinie des Bundes für Kälte- und Klimaanlagen in Kraft. Die Förderung wird vom BAFA jetzt in Form von Festbetragszuschüssen gewährt. Sie ist für eine Maßnahme nicht kumulierbar etwa mit dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien oder dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm. Kombinationen, bei denen etwa die Sorptionskältemaschine einer solaren Kühlung über ... (www.solarthemen.de) weiter

Experten sehen deutsche Klimaziele für 2020 kaum noch als erreichbar an

22.12.2016 - Solarthemen 486. Die unabhängige Expertenkommission, die den jährlichen Monitoringbericht der Bun­des­re­gie­rung zur Energiewende wissenschaftlich bewertet, sieht die Chancen schwinden, dass Deutschland den Großteil seiner für 2020 selbstgesteckten Ziele für Treibhausgasemissionen, Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Eergien bis 2020 erreicht. (www.solarthemen.de) weiter

Was bringt das neue EEG 2017?

22.12.2016 - Solarthemen 486. Mit dem Beschluss der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG2017) im Sommer bzw. Oktober 2016 und ersten Änderungen dieses Geset­zes schon am 15. Dezember 2016 kommen auf die Unternehmen im Energiebereich einige Änderungen zu. Text: Andreas Witt Foto: Deutscher Bundestag/Marc-Steffen Unger (www.solarthemen.de) weiter

Interview mit Fritz Brickwedde: Es geht beim Ausbaus der Erneuerbaren um die Qualität

22.12.2016 - Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde ist Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE), des Dachverbandes der Regenerativbranche. Bis 2013 leitete er seit deren Gründung 1991 die Deutsche Bundesstiftung Umwelt. Zuvor war er Leiter der Kommunikations- und Presseabteilung der Niedersächsischen Landesregierung unter Ministerpräsident Ernst Albrecht. Brickwedde ist in seiner Heimatstadt Osnabrück, wo er 1948 geboren ist, seit 10 ... (www.solarthemen.de) weiter

Frankreich: Knapp 20% des französischen Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energien

21.12.2016 - 417 Megawatt (MW) neuer nachhaltiger Stromkapazitäten innerhalb von 3 Monaten (www.oekonews.at) weiter

Die Homepage Erneuerbare-Energien-Net.de informiert mit News, Infos, Tipps zum Thema Erneuerbare Energien!

20.12.2016 - Die Erneuerbare Energien Webseite Erneuerbare-Energien-Net.de informiert mit News, Infos, Tipps, Links, Forum, Fotos und Videos rund um Erneuerbare Energien! ------------------------------ Erneuerbare Energien zählen seit jeher zu den besonders beliebten Shopping-Mitteln der Deutschen. Die Webseite Erneuerbare-Energien-Net.de informiert seit dem Jahr 2011 mit News, Infos, (www.openpr.de) weiter

Vernetzte Fabrik stabilisiert das Stromnetz

19.12.2016 - Phi-Factory? - Die Fabrik der Zukunft arbeitet flexibel und vernetzt Maschinen und Gebäude energetisch. Die sogenannte Phi-Factory ist nicht nur sehr energieeffizient, sie trägt gleichzeitig dazu bei, das elektrische Versorgungsnetz zu stabilisieren. Die neue Modellfabrik setzt dabei auf einen hohen Anteil erneuerbarer Energien und hilft, Schwankungen des Stromangebots zu glätten.© Gerhard Hirn, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Industrial Solar macht energieintensive Industrie erneuerbar

19.12.2016 - Industrial Solar, Cleantech-Unternehmen aus Freiburg, ist darauf spezialisiert, die Energieversorgung energieintensiver Industrieunternehmen nachhaltig auf erneuerbare Energien umzustellen. Dabei ist die Ausgründung des Fraunhofer ISE-Instituts stets an ganzheitlichen Technologiekonzepten interessiert. Mit dem solarthermischen Fresnel-Kollektor ist im Laufe der Zeit eine Technologie entwickelt worden, die Wärme und Kälte besonders effizient bereitstellt ? und mit der kein anderes Unternehmen weltweit mehr Erfahrung hat als der Global Player Industrial Solar. Einerseits ist Industrial Solar als Global Player in vielen Regionen der Welt in Projekte […] Der Beitrag Industrial Solar macht energieintensive Industrie erneuerbar erschien zuerst auf CleanThinking.de. (www.cleanthinking.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 16.12.2016)

16.12.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Gelbe Felder statt brennende Wälder

16.12.2016 - Es muss Schluss sein mit der Quotenanrechnung von Biokraftstoffen aus Palmöl in der EU! Dies fordert die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP) zu Beginn der Diskussion über die Vorschläge der EU-Kommission zur Reform der Biokraftstoffpolitik. Diese wurden als Bestandteil des sogenannten "Winterpaketes" in der vergangenen Woche vorgestellt. weiter

Windpark Vielitz voller Erfolg

16.12.2016 - Im Mai dieses Jahres ging der Windpark Vielitz ans Netz. In der Nähe der A 93 produzieren nun vier Windkraftanlagen Ökostrom, der rein rechnerisch den Bedarf von ca. 6.000 Haushalten deckt. Mit rund 2,8 Millionen Euro haben Bürgerinnen und Bürger aus der Region das insgesamt rund 18 Millionen Euro teure Projekt mitfinanziert. Realisiert wurde dies im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsmodells der Energieversorgung Selb-Marktredwitz (ESM). "Für uns war der große Zuspruch für diese zugleich renditestarke und Ökologisch sinnvolle Anlage ein Beweis dafür, dass die Menschen die Energiewende vor Ort gerne aktiv mitgestalten", so ESM-Geschäftsführer Klaus Burkhardt. weiter

Wer für E-Mobilität ist, muss auch für heimischen Ökostrom sein!

15.12.2016 - Kundgebung von VertreterInnen aus der Erneuerbaren Energiebranche vor dem Parlament (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 14.12.2016)

14.12.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Studien des BMWi zum Thema Beschäftigungswirkungen im Energiesektor (aktualisiert am 14.12.2016)

14.12.2016 - Der Umbau der Energieversorgung setzt Impulse für Wachstum und Beschäftigung. Die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen der Energiewende und insbesondere die Beschäftigungswirkungen im Energiesektor können grundsätzlich aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Herangehensweisen untersucht werden. Dazu wurden bereits in der 17. Legislaturperiode drei Studien beauftragt. Die Gutachter sind beispielsweise der Frage nachgegangen, wie viele Personen in der Energiewirtschaft beschäftigt sind und inwieweit die Energiewende zusätzliche Arbeitsplätze schafft oder unterm Strich Arbeitsplätze kostet. Im Ergebnis stellen alle Vorhaben übereinstimmend fest, dass mit der Energiewende positive Beschäftigungswirkungen verbunden sind. Im Einzelnen führen aber die Unterschiede in den Untersuchungsfragen, verwendeten Methoden und getroffenen Annahmen dazu dass die quantitativen Ergebnisse, nicht mit einander vergleichbar sind. Die Studie 'Beschäftigung durch erneuerbare Energien in Deutschland: Ausbau und Betrieb, heute und morgen' legt einen Fokus auf die Analyse der erneuerbaren Energien und deren Einfluss auf die Bruttobeschäftigung im Jahr 2012 und 2013. Dabei berücksichtigt sie mehrere Vorleistungsstufen, d. h. es werden auch die Beschäftigten von direkten sowie mittelbaren Zulieferbetrieben mitgezählt. Die Studie geht außerdem der Frage nach, ob die Energiewende netto zu zusätzlicher Beschäftigung führt, d. h. ob durch den Ausbau der erneuerbaren Energien mehr Arbeitsplätze geschaffen werden als z. B. in der konventionellen Stromerzeugung verloren gehen. Dafür wird die Annahme getroffen, dass die Energiewende im Jahr 1995 beginnt (Beginn des Ausbaus der erneuerbaren Energien aufgrund staatlicher Förderung). Die Bruttobeschäftigung durch erneuerbare Energien in den Jahren 2014 und 2015 wurde im Rahmen des laufenden Vorhabens 'Makroökonomische Wirkungen und Verteilungsfragen der Energiewende' fortgeschrieben. Die Zwischenberichte finden Sie hier. Die Studie 'Gesamtwirtschaftliche Effekte der Energiewende' untersucht u. a. die Frage, welche Auswirkungen die Energiewende auf die Gesamtbeschäftigung in Deutschland hat. Ähnlich wie in der obigen Studie ermittelt sie, inwieweit die Energiewende netto Arbeitsplätze schafft. Dafür wird angenommen, dass die Energiewende mit dem Energiekonzept im Jahr 2010 beginnt. Dadurch bleiben beispielsweise die Beschäftigungseffekte des Ausbaus erneuerbarer Energien sowie der Steigerung der Energieeffizienz aus der Zeit vor 2010 in den Ergebnissen unberücksichtigt. (www.bmwi.de) weiter

Gebäude bleiben harte Nuss bei der Energiewende

14.12.2016 - Das Bundeswirtschaftsministerium hat im 5. Monitoringbericht Energiewende auch eine Bilanz zum Einsatz Erneuerbarer Energien zur Wärmeerzeugung und zur Gebäudesanierung vorgelegt. Das Ministerium setzt dabei einen klaren Fokus auf Effizienz, um den Ausbau Erneuerbarer Energien auf Basis eines... (www.enbausa.de) weiter

Sachsen-Anhalt: VSB nimmt Windpark Weißandt-Gölzau in Betrieb

13.12.2016 - Die Energiewende in der Stadt Südliches Anhalt nimmt weiter Gestalt an. weiter

Studie: Was Verbraucher sich von Elektrofahrzeugen wunschen

12.12.2016 - Große Mehrheit will rein erneuerbare Energien laden (www.oekonews.at) weiter

Holzmarkt am Spreeufer wird Vorzeigeprojekt: Mit 100% vor Ort erzeugter erneuerbarer Energie

12.12.2016 - Am Friedrichshainer Spreeufer entsteht derzeit auf dem 18.000 m² Holzmarkt-Areal ein inspirierendes Quartier, das kreative Lebens- und Arbeitsräume bietet. (www.oekonews.at) weiter

Google: Alle Rechenzentren ab 2017 mit 100% erneuerbaren Energien versorgt

9.12.2016 - Google erwartet, dass es im Jahr 2017 alle Büros und Rechenzentren rein auf Wind- und Solarenergie umgestellt hat (www.oekonews.at) weiter

Google: Rechenzentren 2017 mit 100% erneuerbaren Energien betrieben

9.12.2016 - Google erwartet, dass es im Jahr 2017 alle Büros und Rechenzentren rein auf Wind- und Solarenergie umgestellt hat (www.oekonews.at) weiter

Begrünung von Wüsten und trockenen Landschaften mit Greening Deserts Projekten

8.12.2016 - Greening Deserts ist ein anerkanntes Projekt, welches Wüstenausbreitung stoppen und trockene Gebiete mit Hilfe von nachhaltiger Bewässerung und erneuerbaren Energien begrünen will. ------------------------------ Es ist schon lange das Ziel des Greening Deserts Projektgründers Wüsten oder trockene Gebiete mit Hilfe von nachhaltigen Methoden (www.openpr.de) weiter

EU-Winterpaket: Für Atom & Kohle-Ausstieg ist mehr Bioenergie notwendig

8.12.2016 - Klares Konzept für Ausbau der Erneuerbaren Energie fehlt in EU-Reformplänen (www.oekonews.at) weiter

Qualitäts-Arbeitsplätze bei den Erneuerbaren

8.12.2016 - Solarthemen 485. Die Zahl und Qualität von Arbeitsplätzen  erhöhe sich durch die Energiewende. Dies beschreibt eine von der Hans-Böckler-Stiftung, dem baden-württember­gi­schen Umweltministerium und dem DGB beauftragte Studie. Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Stromkennzeichnung in der EU-Debatte

8.12.2016 - Solarthemen 485. In ihrem Ende November veröffentlichten ?Winterpaket? zur künftigen Energiepolitik hat die EU-Kommission in gleich drei Passagen der geplanten Erneuerbare-Energien-Richtlinie Änderungen bei der Stromkennzeichnung angekündigt. Text: Ralph Köpke (www.solarthemen.de) weiter

Intelligente Netze (aktualisiert am 6.12.2016)

6.12.2016 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

Baake: "Wir starten in 5 Schaufenster-Regionen den Praxistest für die Energieversorgung der Zukunft"

6.12.2016 - Staatssekretär Rainer Baake hat heute den Startschuss für fünf ausgewählte Modellregionen gegeben, in denen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft untersucht werden. Ziel des Förderprogramms 'Schaufenster intelligente Energie - Digitale Agenda für die Energiewende' (SINTEG) (PDF: 40KB) sind Musterlösungen für eine klimafreundliche, sichere und effiziente Energieversorgung bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien. Im Zentrum stehen dabei die intelligente Vernetzung von Erzeugung und Verbrauch durch Einsatz innovativer Netztechnologien und -betriebskonzepte. Die fünf Schaufenster werden in den nächsten vier Jahren mit über 200 Millionen Euro vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert. Zusammen mit zusätzlichen privaten Investitionen werden so über 500 Mio. Euro in die Digitalisierung des Energiesektors investiert. (www.bmwi.de) weiter

Ökostrom: Novelle ist dringend notwendig

6.12.2016 - Erneuerbare-Energien-Verbände sind sich einig: Regierung muss rasch Handeln (www.oekonews.at) weiter

Demokratieprojekt Erneuerbare Energien

5.12.2016 - Windenergie als Beispiel für Regionalisierung und Bürgerbeteiligung (www.oekonews.at) weiter

Ist der Erdgas-Verkauf der oekostrom AG satzungswidrig?!

3.12.2016 - Diese Frage stellt sich beim Lesen der Satzung der oekostrom AG. Dort ist nämlich nur von der Energieversorgung auf Basis erneuerbarer Energiequellen die Rede! (www.oekonews.at) weiter

Mehr Ökostrom für Österreich!

2.12.2016 - Erneuerbare-Energien-Verbände fordern Regierung zum Handeln auf (www.oekonews.at) weiter

Mehr Klimaschutz durch Heizöl-Besteuerung

2.12.2016 - Die geringe Besteuerung von Heizöl behindert erneuerbares Heizen in Österreich. Die Chance auf tausende neue Arbeitsplätze bleibt damit ungenutzt. (www.oekonews.at) weiter

Faktencheck Energiewende: Die Transformation des Energiesystems ist nicht aufzuhalten

2.12.2016 - Klima- und Energiefonds und Erneuerbare Energie Österreich räumen mit Mythen zur ökonomischen Dimension der Energiewende auf (www.oekonews.at) weiter

Halbherziges Winterpaket der EU-Kommission verkennt große Chance erneuerbarer Energien in Europa

30.11.2016 - GLOBAL 2000 fordert deutliche Nachbesserungen und Vorrang für die Einspeisung erneuerbarer Energien und mehr Energieeffizienz (www.oekonews.at) weiter

Gabriel zum Winterpaket der EU-Kommission: "Wichtiger Schritt um europäischen Energierahmen neu zu gestalten, aber noch kein ganz großer Wurf!"

30.11.2016 - Die Europäische Kommission hat mit dem sog. Winterpaket ein umfangreiches Legislativpaket zur Energiepolitik vorgestellt. Das Legislativpaket umfasst vier Richtlinien und vier Verordnungen, unter anderem einen Vorschlag für eine bessere Koordinierung der nationalen Energiepolitiken durch abgestimmte nationale Klima- und Energiepläne (sog. Governance-Verordnung), eine neue Energieeffizienzrichtlinie, die Weiterentwicklung der Gebäuderichtlinie, eine neue Erneuerbaren-Richtlinie und ein neues europäisches Strommarktdesign. Das Paket soll auch die Beschlüsse des Europäischen Rates vom Oktober 2014 zu den europäischen Klima- und Energieziele für 2030 umsetzen. (www.bmwi.de) weiter

Die Zukunft der E-Mobilität: Intelligente Navis machen Autos grüner

30.11.2016 - Ein interdisziplinäres Team der Uni Mannheim arbeitet in Kooperation mit has.to.be daran, nicht nur die Lebensdauer der Fahrzeug-Batterien zu verlängern, sondern auch Instabilitäten im Stromnetz vorzubeugen und die Nutzung erneuerbarer Energien zu fördern (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Umwelthilfe kritisiert EU-Vorschläge zur Zukunft von Erneuerbaren und Energieeffizienz

30.11.2016 - Die EU-Kommission legt heute mit ihrem 'Winterpaket' Papiere zur Zukunft der europäischen Energiepolitik vor - EU-Parlament und Ministerrat sind aufgefordert, nachzubessern (www.oekonews.at) weiter

Russlands reichste Frau Jelena Baturina investiert mehr in erneuerbare Energie

30.11.2016 - Solarparks in Süden und Südosten Europas sollen forciert werden (www.oekonews.at) weiter

Q3 ENERGIE liefert Feuerwehrschalter für IKEA

28.11.2016 - Laupheim, 28.18.2016 Ein individuelles Energiekonzept von IKEA sieht bei allen Neubauten die Nutzung regenerativen Energien vor, so auch bei dem jüngst eröffneten IKEA in Wiesbaden. Hier werden für die Erzeugung von Strom und Wärme/Kühlung Photovoltaik und Geothermie genutzt. Planung und Bau (www.openpr.de) weiter

Deutsche stehen auf Erneuerbare Energien

28.11.2016 - Für die Erzeugung von Strom aus Solarenergie, Wind ? und Wasserkraft gibt es nach wie vor großen Rückhalt in der Bevölkerung. Lt. einer aktuellen Umfrage von TNS EMNID aus dem September 2016 sehen die meisten der Befragten die Vorteile der (www.openpr.de) weiter

Rupprechter: Anteil Erneuerbarer Energien in Österreich trotz schwierigem Umfeld steigend

28.11.2016 - Im Auftrag von Umwelt- und Wirtschaftsministerium erstellt die Statistik Austria jährlich die Energiebilanz. Die Bilanz für 2015 wurde heute, Montag, veröffentlicht. (www.oekonews.at) weiter

Globale Energiewende braucht deutlich günstigere Kredite für Erneuerbare

26.11.2016 - MCC: Niedrige Kapitalkosten plus höhere CO2-Preise machen Erneuerbare global wettbewerbsfähiger (www.oekonews.at) weiter

windrichtungen: Demokratieprojekt Erneuerbare Energien

25.11.2016 - Termin: 2.12.2016. Regionalisierung und Bürgerbeteiligung (www.oekonews.at) weiter

Die Energiewende in die Städte tragen

24.11.2016 - Ob Windkraft, Photovoltaik, Solarthermie oder Biomasse ? bisher sind es vornehmlich Landwirte und Einfamilien­hausbesitzer in der deutschen Provinz, auf deren Grund und Boden erneuerbare Energien gewonnen werden. ?Die Energiewende muss urbaner werden?, sagt deshalb Tobias Kurth, Geschäftsführer des Strommarkt-Analysten Energy Brainpool in Berlin und erläutert beim Forum Neue Energiewelt Mitte November in Berlin. Kurth meint: ... (www.solarthemen.de) weiter

EU-Kommission will Einspeisevorrang abschaffen

24.11.2016 - Solarthemen 484. Inzwischen haben sich die Pläne der EU-Kommission konkretisiert. Werden sie so umgesetzt, würde der Einspeisevorrang für erneuerbare Energien künftig wegfallen. (www.solarthemen.de) weiter

OTTI e.V. beantragt Insolvenz

24.11.2016 - Solarthemen 484. Das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut (OTTI), bekannt als Veranstalter traditionsreicher Fachsymposien im Bereich der erneuerbaren Energien, hat am 27. Oktober einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. (www.solarthemen.de) weiter

Solarthemen 484

24.11.2016 - Themen dieser Ausgabe u.a.: Ländern werden beim Thema Mieterstrom aktiv +++ Prof. Michael Nelles vom Biomasseforschungszentrum im Interview: Biomasse auf neuen Wegen +++ Energiewende im Ruhrgebiet +++ Thüringen fördert solare Wärmenetze +++ Gabriel schreibt Brief an Brüssel und will Tempo bei der Energiewende +++ EU-Kommission plant neue Regeln für Erneuerbare +++ Große Solarcarports als Geschäftsmodell ... (www.solarthemen.de) weiter

Baake: Ohne Elektrifizierung ist Wärmewende nicht zu machen

23.11.2016 - Mit einem klaren Votum für Effiency First eröffnete der Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium Rainer Baake den Dena-Effizienzkongress. Diese erste Priorität sei sachlich, nicht zeitlich zu verstehen, präzisierte er. Dann kämen Erneuerbare, entscheidend sei für das Gelingen der Energiewende... (www.enbausa.de) weiter

Crowdinvesting in Erneuerbare Energien nimmt Fahrt auf

22.11.2016 - Dieses Jahr ging die Crowdinvesting-Plattform wiwin online. Es handelt sich um eine Umfirmierung der vormaligen juwi Invest GmbH. Um eine finanzielle Schieflage abzuwenden, stieg 2014 der Mannheimer Energieversorger MVV als Mehrheitsaktionär bei der juwi AG ein. 2015 schied Willenbacher aus (www.openpr.de) weiter

Energiewende in Niederösterreich: Eine Megachance für Klima und Wirtschaft

22.11.2016 - Landesrat Pernkopf: 104 Prozent des gesamten Strombedarfs werden aus Erneuerbarer Energie erzeugt - Elektroautos forcieren - Atomkraft noch mehr zurück drängen (www.oekonews.at) weiter

EEG 2017 : Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 21.11.2016)

21.11.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2015 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (PDF: 801 KB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Auf dem Weg zu 100% erneuerbarer Energie: 43 Staaten gehen den schnellsten Weg

20.11.2016 - Die Energiewende ist ein Muss - 43 Mal ist der Ausstieg bereits fix (www.oekonews.at) weiter

Netzengpässe: teuer und klimaschädigend

18.11.2016 - Berlin, November 2016. Mit der Energiewende steht die Stromversorgung in Deutschland und Europa vor einem tiefgreifenden Wandel. Waren die Kraftwerke bisher verbrauchsnah errichtet worden, findet die Erzeugung Erneuerbarer Energien an meteorologisch günstigen Standorten statt. Diese sind in Nord- und Ostdeutschland (www.openpr.de) weiter

EEG 2017 : Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 18.11.2016)

18.11.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2015 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (PDF: 801 KB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Energiekosten senken trotz Preisanpassung

17.11.2016 - Zum 1. Januar 2017 steigen in Deutschland die Strompreise. Viele Versorger haben bereits Preiserhöhungen angekündigt. Diese Preisanpassung ist eine Folge der verstärkten Förderung der erneuerbaren Energien und der höheren Kosten für den Stromtransport. Beide Aspekte treiben den Preisanteil für Steuern, (www.openpr.de) weiter

?Die Energie der Zukunft ist in Bürgerhand?

16.11.2016 - ?Je mehr Menschen in erneuerbare Energie investieren und hier einsteigen, desto eher bekommen wir die Energiewende.? Das sagte der Buchautor und Fernsehmoderator Dr. Franz Alt auf der Messe Grünes Geld am vergangenen Samstag (12.11.) in Freiburg. Dort war er Überraschungsgast (www.openpr.de) weiter

Effiziente Biogasgewinnung bei hohem Ligninanteil

15.11.2016 - MWK Bionik GmbH ist ein Lösungsanbieter für bionische Produkte und Bioenergie-Erzeugnisse. Mit dem Fokus auf die Verbindung von Anlagenbau und Mikrobiologie und der resultierenden Entwicklung eines BMT- Systems, schafft MWK Bionik eine effizientere und flexiblere Roh- und Reststoffverwertung in Biogasanlagen. Die Innovation von nachhaltiger Energie im regenerativen Markt ist die Passion von MWK Bionik. 15. November 2016. Das oberbayerische Unternehmen mit Sitz in Bad Endorf wird kommende Woche im Finale der StartGreen Awards vertreten sein. Als eines von vielen Cleantech-Unternehmen […] Der Beitrag Effiziente Biogasgewinnung bei hohem Ligninanteil erschien zuerst auf CleanThinking.de. (www.cleanthinking.de) weiter

Wie eine Solar-Station Lösungen für Städte und deren aktuelle Probleme bietet

14.11.2016 - Städte, Kommunen, Tourismusregionen aber auch Freizeitparks und große Unternehmen unseres Landes beschäftigen sich mehr denn je mit den Themen erneuerbare Energien und E-Mobilität. Verständlich, bei der stetig wachsenden Anzahl und Nachfrage an E-Bikes, Smartphones und Elektromobilen. Aldi installiert mittlerweile vereinzelt (www.openpr.de) weiter

Power-to-Liquid: Erste Kompaktanlage im Pilotbetrieb

14.11.2016 - Die bedarfsgerechte Erzeugung flüssiger Kraftstoffe aus regenerativen Energien ist ein wichtiger Baustein der Energiewende. (www.oekonews.at) weiter

Rascher Ausstieg aus fossiler Energiewirtschaft ein Muss

12.11.2016 - Erneuerbare Energien beim Heizen reduzieren CO2-Ausstoß (www.oekonews.at) weiter

Trotz Trump ist Energiewende nicht aufzuhalten!

12.11.2016 - Bloomberg New Energy Outlook 2016 zeigt neue Führungsrolle der erneuerbaren Energie im Kraftwerksneubau - GLOBAL 2000, Greenpeace und WWF: An Dekarbonisierung führt kein Weg vorbei (www.oekonews.at) weiter

Energiezukunft: Dekarbonisierung des Energiesektors ist ein Muss

12.11.2016 - Bloomberg New Energy Outlook zeigt, dass Europa den Anschluss bei erneuerbaren Energien verliert (www.oekonews.at) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 10.11.2016)

10.11.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Pariser Klimaschutzabkommen: Umsetzung erfordert Nutzung aller erneuerbaren Energieformen

10.11.2016 - Biogasrat+ e. V. fordert Bundesregierung auf, Vorteile von Bioenergie zu nutzen Berlin, 4.11.2016. Mit dem am heutigen Freitag in Kraft tretenden Klimaschutzabkommen von Paris hat die Weltgemeinschaft einen historischen Schritt im gemeinsamen Handeln gegen die Erderwärmung gemacht. Erstmals haben sich nun (www.openpr.de) weiter

EU-Kommission plant neue Regeln für EE

10.11.2016 - Solarthemen 483. Ende November will die EU-Kommission ihren Entwurf für ein neues Energiemarktdesign und eine Novellierung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie vorlegen. Offenbar steht dabei der Einspeisevorrang für erneuerbare Energien zur Disposition. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Solarthemen 483

10.11.2016 - Themen dieser Ausgabe u.a.: Ländern werden beim Thema Mieterstrom aktiv +++ Prof. Michael Nelles vom Biomasseforschungszentrum im Interview: Biomasse auf neuen Wegen +++ Energiewende im Ruhrgebiet +++ Thüringen fördert solare Wärmenetze +++ Gabriel schreibt Brief an Brüssel und will Tempo bei der Energiewende +++ EU-Kommission plant neue Regeln für Erneuerbare +++ Große Solarcarports als Geschäftsmodell ... (www.solarthemen.de) weiter

Europäische Solarpreise werden in Barcelona verliehen

9.11.2016 - Die Umstellung des Energiesystems auf 100 Prozent Erneuerbare ist die zentrale Herausforderung für die EU- Politik. (www.oekonews.at) weiter

Ölheizungsverbot: Yes, we can!

9.11.2016 - Rechtsgutachten im Auftrag des Umweltministeriums gibt grünes Licht für Erneuerbare (www.oekonews.at) weiter

Wirtschaftsministerium beharrt auf EEG-Umlage für Eigenstrom

8.11.2016 - Die gute Nachricht vorneweg: Erzeuger von Eigenstrom bleiben wichtige Akteure der Energiewende. Auch wenn ihnen das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) einige Steine in den Weg legt. Das ist das Fazit der Veranstaltung 'Dezentrale Energiewende vor dem Aus?', die das Institut für... (www.enbausa.de) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 4.11.2016)

4.11.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Thüringen startet Förderung für Solarstromspeicher

4.11.2016 - Mit dem neuen Förderprogramm 'Solar Invest' reagiert Thüringen auf die durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) 2017 geänderten Rahmenbedingungen der Energiewende. Der Ausbau der Photovoltaik hat sich in den vergangenen Jahren erheblich verlangsamt. Das neue Förderprogramm soll neue... (www.enbausa.de) weiter

EEG 2017 : Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 3.11.2016)

3.11.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2015 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (PDF: 801 KB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

EU-Kommission legt Axt an Ausbau der Erneuerbaren

3.11.2016 - EU ProSun: Wegfall des Einspeisevorrangs würde Solarenergie weiter ausbremsen (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 2.11.2016)

2.11.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Mexiko baut Sonnenstromgewinnung aus: Photovoltaikkraftwerk mit 300 MW Leistung

1.11.2016 - Mexikos Ziel: 35 Prozent erneuerbare Energie bis 2014 (www.oekonews.at) weiter

Rheinland-Pfalz rät zur Dämmung mit Erneuerbaren

1.11.2016 - In den vergangenen Wochen hat es viele Diskussionen um die Entsorgung von alten Dämmplatten auf Basis von EPS gegeben, die das Flammschutzmittel HBCD enthalten. Die neue Abfallverzeichnisverordnung fordert die gesonderte Entsorgung. Damit geht sie über die entsprechende EU-Verordnung hinaus, die... (www.enbausa.de) weiter

E-Control: 87 Prozent der Herkunftsnachweise aus erneuerbarer Energie

29.10.2016 - Neuer Stromkennzeichnungsbericht des Energieregulators - Anteil der Herkunftsnachweise aus erneuerbarer Energie ist auf rund 87 Prozent leicht gesunken (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 28.10.2016)

28.10.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Neue Prognose der internationalen Energieagentur: Kalter Kaffee von gestern

28.10.2016 - Die IEA unterschätzt trotz des leichten Anstiegs ihrer Erneuerbaren-Projektionen das Wachstum der Wind- und Solarenergie in ihrem neuen Bericht, wie die Analyse der Energy Watch Group (EWG) zeigt (www.oekonews.at) weiter

dena-RES-Programm in Namibia: Universität nutzt erneuerbare Energien

27.10.2016 - An der Namibia University of Science and Technology (NUST) in Windhoek wurde ein neues Referenzprojekt des Renewable-Energy-Solutions-Programms der dena (dena-RES-Programm) eingeweiht: Das Gästehaus der […] (www.dena.de) weiter

Neue Garantieoption für SolarMax-Wechselrichter: Herstellerunabhängige Garantieverlängerung COVERIS-Anschlussgarantie plus schafft zusätzliche Sicherheit

27.10.2016 - In Kooperation mit dem Garantiedienstleister COVERIS AG bietet die SolarMax-Gruppe seit Oktober eine herstellerunabhängige Garantieverlängerung für ihre Wechselrichter an. weiter

Erneuerbare Energie überholt Kohle

27.10.2016 - Sonne und Wind vor Kohle- Rasantes Wachstum weit über den Erwartungen internationaler Energieexperten. (www.oekonews.at) weiter

KWKG-/EEG-Entwurf wesentlich verändert

27.10.2016 - Solarthemen 482. Die Bundesregierung hat den Gesetz­ent­wurf ?zur Änderung der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung und zur Eigenversorgung? in den Bundestag eingebracht. Er wurde gegenüber dem früheren Referentenent­wurf (vgl. Solarthemen 481) stark verändert. Die Änderungen betreffen das Verhältnis von fossiler KWK und erneuerbaren Energien. Text: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

EEG 2017 beschlossen: Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 21.10.2016)

21.10.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2015 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das EEG 2017 (BR-Drucksache 355/16) (PDF: 801 KB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Netze und Energiezukunft im Brennpunkt

20.10.2016 - 'Welche Netze brauchen erneuerbare Energien?' als zentrale Frage beim Forum Versorgungssicherheit (www.oekonews.at) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 19.10.2016)

19.10.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Kabinett billigt wichtige energiepolitische Vorhaben

19.10.2016 - Auf Vorschlag von Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat das Bundeskabinett heute zwei weitere wichtige energiepolitische Vorhaben verabschiedet. So wurde zum einen das Gesetz zur Neuordnung der Verantwortung der kerntechnischen Entsorgung verabschiedet, das die Empfehlungen der Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK) umsetzt. Zum anderen wurden die Regelungen zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG) und zur Eigenversorgung im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) angepasst und damit die Ende August mit der EU-Kommission erzielte Verständigung zu beihilferechtlichen Fragen gesetzlich umgesetzt. (www.bmwi.de) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 19.10.2016)

19.10.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Mehr Windkraft für die Zukunft

19.10.2016 - Umfrage zeigt: Zustimmung zu erneuerbaren Energien ist hoch - rasche Umsetzung wird gefordert (www.oekonews.at) weiter

Staatssekretär Baake: Gefallener Börsenstrompreis gleicht gestiegene EEG-Umlage aus

14.10.2016 - Heute haben die Übertragungsnetzbetreiber die Höhe der EEG-Umlage für das Jahr 2017 bekanntgegeben: Sie beträgt 6,88 Cent/kWh und steigt damit gegenüber dem Vorjahr um etwa einen halben Cent. Für die Beschaffung des konventionellen und erneuerbaren Stroms ist die Summe aus Börsenstrompreis und EEG-Umlage relevant. Diese erreichte 2013 mit 10,55 Cent/kWh ihren Höchststand. Sie ist seitdem jedes Jahr gesunken und wird im Jahr 2017 bei 9,56 Cent/kWh, also voraussichtlich um etwa 1 Cent/kWh niedriger, liegen. (www.bmwi.de) weiter

dena-RES-Programm in Kenia: Komfort im Safari-Camp dank erneuerbarer Energien

13.10.2016 - In Kenia wurde ein neues Referenzprojekt des Renewable-Energy-Solutions-Programms der dena (dena-RES-Programm) eingeweiht. (www.dena.de) weiter

Die Sonnenwelt im österreichischen Großschönau

13.10.2016 - Die maximale Nutzung lokaler erneuerbarerEnergiequellen ist in einer Reihe von Gemeinden und Städten in Westeuropa immer häufiger im Trend. (www.oekonews.at) weiter

Vorschlag der Agora zur EU-weiten Finanzierung

13.10.2016 - Solarthemen 481. Die Agora Energiewende schlägt vor, eine neue Institution auf europäischer Ebene zu etablieren, die dazu beitragen soll, die Finanzierungskosten für Erneuerbare-Energien-Anlagen zu reduzieren. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

E-Mobilität erfordert mehr Erneuerbare

13.10.2016 - Solarthemen 481. Elektromobilität kann laut einer Studie des Öko-Instituts deutlich zur Reduktion von Treibhausgasen (THG) beitragen. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Fledermaustode wegen Windkraft mindern

13.10.2016 - Solarthemen 481. Am Technologiezentrum Energie-Campus des Competence Centers für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz der HAW Hamburg werden Maßnahmen entwickelt, wie die Anzahl toter Fledermäuse an Windkraftanlagen reduziert werden kann. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

BEE fordert: Subventionierung der Industrie nicht aus EEG-Umlage

13.10.2016 - Solarthemen 481. Der Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) schlägt vor, die Industrieausnahmen von der EEG-Umlagepflicht nicht länger von den Stromkunden, sondern aus dem Staatshaushalt subventionieren zu lassen. Text: Andreas Witt (www.solarthemen.de) weiter

Ausschreibung und Innovation für die KWK

13.10.2016 - Solarthemen 481. Das Bundeswirtschaftsministerium will vor dessen Inkrafttreten am 1. Januar 2017 das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und das KWK-Gesetz (KWKG) nochmals novellieren. Wesentliche Änderungen sind für KWK-Systeme geplant. Für Anlagen zwischen 1 und 50 MW soll die KWK-Förderung analog zum EEG künftig ausgeschrie­ben werden.  Zugleich plant das Ministerium eine separate Ausschreibung für so genannte ?innovative KWK-Systeme?, ... (www.solarthemen.de) weiter

Nachbesserungen für Eigenverbraucher im EEG

13.10.2016 - Solarthemen 481. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) will vor dessen Inkrafttreten das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2017) nochmals novellieren. Änderungen sind unter anderem für den PV-Eigenverbrauch und für Bürgerwindgesellschaften geplant. Text und Foto: Guido Bröer (www.solarthemen.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 11.10.2016)

11.10.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

atomstopp: Waldviertler Energiestammtisch - Innovation auf geschichtsträchtigem Boden

11.10.2016 - Erneuerbare Energien und Mobilität der Zukunft gedeihen prächtig! (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare wachsen im 1. Halbjahr langsamer

6.10.2016 - Erneuerbare Energien in Zahlen - Die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik veröffentlichte ihren 2. Quartalsbericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland. Danach legten die Erneuerbaren bis Juni 2016 weiter zu ? wenn auch nicht so schnell wie im Jahr zuvor.© Gerhard Hirn, BINE Informationsdienst (www.bine.info) weiter

Trendmonitor: 58 Prozent der Deutschen mit Energiewende unzufrieden

6.10.2016 - 75 Prozent wollen fossile Brennstoffe durch erneuerbare Energien ersetzen (www.oekonews.at) weiter

UN-Programm zum Atomausstieg und Umstellung auf Erneuerbare Energien nötig.

5.10.2016 - Friedliche Nutzung von Atomkraft eine Illusion (www.oekonews.at) weiter

Internationles Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien -LFS Tulln- vor Schließung?

5.10.2016 - Leserbrief von Wolfgang Löser (www.oekonews.at) weiter

Deutscher Solarpreis 2016 - Bekanntgabe der PreisträgerInnen

2.10.2016 - Die erfolgreiche Umstellung des Energiesystems auf Erneuerbare Energien braucht Vorbilder und Wegbereiter, die durch Innovation und Engagement den Weg in die richtige Richtung weisen. (www.oekonews.at) weiter

CKW hat ab sofort grösste E-Mobil-Flotte der Schweiz

1.10.2016 - CKW setzt auf Elektromobilität und fährt neu mit 50 Elektroautos die grösste E-Mobil-Flotte der Schweiz. Die Fahrzeuge werden zu 100 Prozent mit Strom aus erneuerbarer Energie betrieben. (www.oekonews.at) weiter

"Nur 100% Erneuerbare in einer Generation ist Energiewende"

30.9.2016 - Mitgliederversammlung der deutschen Sektion von EUROSOLAR fordert NEUE ENERGIEMARKTORDUNG und eine Beschleunigung der Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Mitterlehner will Investitionszuschüsse statt garantierte Einspeistarife

29.9.2016 - Versorgungssicherheit wahren, Erneuerbare ausbauen und leistbare Energie zur Verfügung stellen (www.oekonews.at) weiter

Deutschland: Mehr Investitionstätigkeit im Bereich erneuerbarer Energien

29.9.2016 - Umweltschutz betrifft mehr als 10% aller getätigten Investitionen (www.oekonews.at) weiter

Europa ist nicht mehr Nummer 1 bei erneuerbaren Energien

28.9.2016 - China schlägt Europa bei installierter Leistung - WindEurope macht auf dringende Weichenstellungen aufmerksam (www.oekonews.at) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 27.9.2016)

27.9.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Die Stadtgemeinde Wilhelmsburg setzt auf erneuerbare Wärme

27.9.2016 - Die Bioenergie NÖ Anlage Wilhelmsburg versorgt mehrere Gebäude mit Wärme aus regionaler Biomasse (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief: Internationales Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien -LFS Tulln- vor Schließung?

27.9.2016 - Wolfgang Löser - 1. Energieautarker Bauernhof - schreibt an den Landeshauptmann von Niederösterreich (www.oekonews.at) weiter

Vattenfalls Kraftwerk Moorburg ohne Gewinne zeigt die Dringlichkeit eines Kohleausstiegs für Hamburg auf

23.9.2016 - ?Dass Vattenfall knapp ein Jahr nach Inbetriebnahme des modernsten Kohlekraftwerks Deutschlands in Hamburg-Moorburg öffentlich über den Verkauf an einen neuen Betreiber nachdenkt, zeigt, dass Kohlestrom im Vergleich zu Erneuerbaren Energien am Ende ist,? so Dr. Axel Röpke, Vizepräsident des Bundesverband (www.openpr.de) weiter

Australien: Größte Photovoltaik-Anlage auf Dach einer Schule südöstlich von Melbourne installiert

22.9.2016 - Australien setzt verstärkt auf erneuerbare Energien. Das Mazenod College im Südosten von Melbourne ist ein hervorragendes Beispiel dafür. (www.oekonews.at) weiter

K&S RENEWABLES DAY 2016

21.9.2016 - Der führende Branchentreff für erneuerbare Energien wurde auch in diesem Jahr wieder in München bei K&S durchgeführt. Es wurden Vorträge von der Allianz, GE, Wircon, fieldfisher und InNeMa präsentiert. Themen des K&S Renewables Day 2016 waren Erfahrungsberichte aus dem türkischen (www.openpr.de) weiter

Grüne Werte Energie GmbH: Rund 24% der Elektrizität weltweit werden durch erneuerbare Energien erzeugt

21.9.2016 - Laut einer Studie wurden 2015 global gesehen 23,7% des Stroms durch grüne Energieanlagen erzeugt. 77% der neuen eingerichteten Kraftwerke waren Wind- und Photovoltaikanlagen. Die Grüne Werte Energie GmbH investiert seit Jahren u.a. in Biogasanlagen und profitiert vom weltweiten Bedarf nach (www.openpr.de) weiter

EEG 2017 beschlossen: Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 20.9.2016)

20.9.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2015 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das am 8. Juli 2016 beschlossene EEG 2017 (BR-Drucksache 355/16) (PDF: 1,1 MB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 20.9.2016)

20.9.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Nachhaltige Kapitalanlagen und Erneuerbare Energien

20.9.2016 - Am 1. und 2. Oktober findet in Mainz mit der ?fairgoods? die erste Nachhaltigkeitsmesse des Bundeslands Rheinland-Pfalz statt. Mit dabei ist das Team der 7x7finanz GmbH unter Führung von Mike Stoy, dem Leiter der Mainzer Niederlassung. Vorgestellt werden vor (www.openpr.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 16.9.2016)

16.9.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 16.9.2016)

16.9.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. (www.bmwi.de) weiter

Neuartiger Windgas-Elektrolyseur erzeugt erneuerbaren Wasserstoff für die Energiewende

16.9.2016 - Greenpeace Energy und Stadt Haßfurt produzieren erneuerbaren Wasserstoff für die Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Innovationskonferenz in Düsseldorf: Fachleute und Praktiker diskutieren die Zukunft der Energiewende

16.9.2016 - Akteure aus verschiedenen Branchen tauschen sich zu innovativen Projekten zum Ausbau erneuerbarer Energien aus / Konferenzprogramm von Bürgerenergie bis Mieterstrommodell (www.oekonews.at) weiter

Innovationskonferenz in Düsseldorf: Fachleute und Praktiker diskutieren die Zukunft der Energiewende

15.9.2016 - Akteure aus verschiedenen Branchen tauschen sich zu innovativen Projekten zum Ausbau erneuerbarer Energien aus / Konferenzprogramm von Bürgerenergie bis Mieterstrommodell Düsseldorf, 15. September 2016. Wie geht es weiter mit der Energiewende? Rund 90 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft (www.openpr.de) weiter

Neues Gesetz für Gebäude wird vorbereitet

15.9.2016 - Solarthemen 479. In Deutschland müssen das Energieeinspargesetz (EnEG) und die Energieeinsparverordnung (EnEV) an die Bestimmungen der europäischen Gebäuderichtlinie angepasst werden. Noch hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Ener­gie (BMWi) aber keinen No­vel­lie­rungs­vor­schlag vorgelegt. Die mög­lichen Inhalte werden derzeit vor allem intern in der Regierung diskutiert. Ziel ist ein neues Gesetz, das auch das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz einschließen ... (www.solarthemen.de) weiter

Ab 2017 Förderung zusätzlich zum EEG

15.9.2016 - Solarthemen 479. Ab dem 1. Januar wird es möglich sein, dass der Bund und die Länder Erneuerbare-Energien-Projekte finanziell unterstützen, auch wenn sie eine Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) erhalten. (www.solarthemen.de) weiter

Interview mit Philipp Vohrer (AEE): Die Lösungen kommunizieren!

15.9.2016 - Solarthemen 479. Philipp Vohrer ist Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) in Berlin. In teils öffentlich, teils privat geförderten Projekten stellt die aus der Kampagne ?Deutschland hat unendlich viel Energie? hervorgegangene Agentur Informationen zur Verfügung, um eine positive Einstellung zur Energiewende zu befördern. Vohrer wünscht sich dafür mehr Rückenwind aus der Politik. Solarthemen: Ist ... (www.solarthemen.de) weiter

Fraunhofer ISE forscht zu Sicherheit von Lithium-Ionen-Batterien

14.9.2016 - 2016 werden mehr als 35 Prozent unseres Stroms aus regenerativen Energiequellen stammen. Die Flexibilisierung des Energiesystems durch den Einsatz von Batteriespeichern wird daher vorangetrieben. Ein Schwerpunkt ist die Entwicklung von Speicherlösungen für die Hausversorgung auf Basis von... (www.enbausa.de) weiter

Jeder zweite Anleger berücksichtigt Nachhaltigkeitskriterien

14.9.2016 - WWF Österreich und Allianz verlängern Kooperation bis 2018 Ziel: Nachhaltigkeitsgrad bis 2020 weiter steigern, Anteil erneuerbarer Energien erhöhen (www.oekonews.at) weiter

Digitale Bürgerbeteiligung &Crowdfunding für die Energiebranche: Marktführer eueco auf der WindEnergy Hamburg 2016

13.9.2016 - Die Adresse für Bürgerbeteiligung und Crowdfunding auf der WindEnergy Hamburg 2016 weiter

Gabriel setzt 4 Milliarden Euro für Klimaschutz an

12.9.2016 - Rund 1,1 Milliarden Euro sind im Haushaltsplan von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel für das kommende Jahr für Maßnahmen des Nationalen Aktionsplans Energieeffizienz, des Klimapakets sowie für die Förderung in den Bereichen Energieforschung, Energieeffizienz, Förderung erneuerbarer Energien... (www.enbausa.de) weiter

Costa Rica: Ziel 100% Strom aus erneuerbaren Energien demnächst erreicht

12.9.2016 - Größter Anteil des Stroms kommt jedoch aus Wasserkraft (www.oekonews.at) weiter

Verleihung des Deutschen Solarpreises 2016 in Solingen

11.9.2016 - Erneuerbare Energien im Licht der Öffentlichkeit (www.oekonews.at) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 9.9.2016)

9.9.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Mieterstrom unterstützt die Energiewende in deutschen Heizungskellern

8.9.2016 - München, 07.09.2016 ? Erst 17 Prozent der Heizungen sind laut Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) technisch up-to-date und nutzen zumindest teilweise erneuerbare Energien. Ändern kann sich das künftig durch Mieterstromangebote. ?Weil sich in vielen Mieterstromprojekten eine effiziente und erneuerbare Wärmeversorgung (www.openpr.de) weiter

Partnerschaft besiegelt: EnBW und WSB schließen Kooperationsvertrag zur Projektentwicklung von Windparks in Thüringen

8.9.2016 - Die WSB Neue Energien Holding GmbH und die EnBW Energie Baden-Württemberg AG wollen künftig bei der Entwicklung von Windenergieprojekten in Thüringen eng zusammenarbeiten. weiter

Zürich setzt weiter auf Elektromobilität

8.9.2016 - Nur Strom aus vollständig erneuerbarer Energie ist für den Elektroautobus gut genug - Mit eineQuartier-eBus setzen die VBZ ihre Elektrifizierungsstrategie fort (www.oekonews.at) weiter

Bundesminister Rupprechter: klimaaktiv Paktpartner wichtig für Energiewende

7.9.2016 - Schlüssel zur Energiewende liegen in der Energieeffizienz und in den Erneuerbaren Energien (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 6.9.2016)

6.9.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. Mit dem beschlossenen Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz) (PDF: 293 KB) machen wir den Strommarkt fit für wachsende Anteile erneuerbarer Energien und stellen die Weichen für einen Wettbewerb von flexibler Erzeugung, flexibler Nachfrage und Speichern. Dies ist die größte Reform des Strommarktes seit der Liberalisierung in den neunziger Jahren. Der optimierte Strommarkt 2.0 sorgt dafür, dass die Stromversorgung in Deutschland auch bei weiter zunehmenden Mengen an Wind- und Sonnenstrom kostengünstig und verlässlich bleibt. (www.bmwi.de) weiter

Wie wird der Ausbau erneuerbarer Energien zum Gewinn für Bürger und Gemeinde?

6.9.2016 - Wohlstandseffekte von EE-Projekten bewerten: Online-Tutorial Wohlstandsradar gestartet (www.oekonews.at) weiter

NaturEnergiePlus-Kunden fördern den Ausbau erneuerbarer Energien im Köllertal

2.9.2016 - NaturEnergiePlus-Kunden fördern mit einem Teil ihrer Strom-Zahlungen ab sofort die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Rathauses in Riegelsberg im Köllertal. Mit der Anlage gewinnt das Rathaus fast genau so viel Strom, wie es verbraucht. Die Vereinbarung zur Förderung besteht zwischen (www.openpr.de) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 1.9.2016)

1.9.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. Mit dem beschlossenen Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz) (PDF: 293 KB) machen wir den Strommarkt fit für wachsende Anteile erneuerbarer Energien und stellen die Weichen für einen Wettbewerb von flexibler Erzeugung, flexibler Nachfrage und Speichern. Dies ist die größte Reform des Strommarktes seit der Liberalisierung in den neunziger Jahren. Der optimierte Strommarkt 2.0 sorgt dafür, dass die Stromversorgung in Deutschland auch bei weiter zunehmenden Mengen an Wind- und Sonnenstrom kostengünstig und verlässlich bleibt. (www.bmwi.de) weiter

Intelligente Netze (aktualisiert am 1.9.2016)

1.9.2016 - Die volatile Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien erfordert es, Netze, Erzeugung und Verbrauch effizient und intelligent miteinander zu verknüpfen. Es besteht die Notwendigkeit einer bedarfs- und verbrauchsorientierten Verknüpfung von Erzeugung und Nachfrage. (www.bmwi.de) weiter

Solarthemen 478

1.9.2016 - Themen dieser Ausgabe u.a.: Banken bremsen Speicherförderung +++ Interview mit der grünen Bundestagsabgeordneten Julia Verlinden: Energiewende als Ganzes begreifen +++ Neue Geschäftsmodelle für Solarstrom: von Solar-Communities, Clouds und Flatrates +++ Bundesressorts im Clinch um Energieeinsparverordnung und Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz +++ Forderung nach einer Kombivergütung im EEG +++ EEG-Umlage: Liquiditätsreserve könnte sinken +++Zivile Verteidigung ohne dezentrale Energie +++ ... (www.solarthemen.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 30.8.2016)

30.8.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

EEG 2017 beschlossen: Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 29.8.2016)

29.8.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil lag im Jahr 2015 schon bei rund 32 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das am 8. Juli 2016 beschlossene EEG 2017 (BR-Drucksache 355/16) (PDF: 1,1 MB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Moderne Kraftwerkstechnologien (aktualisiert am 26.8.2016)

26.8.2016 - Moderne Kraftwerke mit hohen Umweltstandards sind ein Garant für eine zuverlässige Versorgung unserer Volkswirtschaft mit Energie. Auf dem langen Weg des Umbaus unserer Energieversorgung zu immer höheren Anteilen erneuerbarer Energien werden konventionelle Kraftwerke weiterhin einen wichtigen Beitrag leisten. (www.bmwi.de) weiter

Kluge Stromspeicher für ein französisches Rechenzentrum

26.8.2016 - Gemeinschaftsprojekt von Nissan mit dem Energie-Unternehmen Eaton / Zuverlässiges Managementsystem für erneuerbare Energien / Erster kommerzieller Einsatz des Nissan Speichersystems in Europa (www.oekonews.at) weiter

Strommarktgesetz beschlossen: Strommarkt fit für die Erneuerbaren Energien (aktualisiert am 24.8.2016)

24.8.2016 - Deutschlands Stromversorgung muss kostengünstig und verlässlich bleiben, gerade und erst recht wenn zunehmend Wind- und Sonnenstrom das Marktgeschehen bestimmen. Je mehr die Stromversorgung aus wetterabhängigen Energiequellen wie Wind und Sonne stammt, umso volatiler ist die Einspeisung in das Stromnetz. Mit dem beschlossenen Gesetz zur Weiterentwicklung des Strommarktes (Strommarktgesetz) (PDF: 293 KB) machen wir den Strommarkt fit für wachsende Anteile erneuerbarer Energien und stellen die Weichen für einen Wettbewerb von flexibler Erzeugung, flexibler Nachfrage und Speichern. Dies ist die größte Reform des Strommarktes seit der Liberalisierung in den neunziger Jahren. Der optimierte Strommarkt 2.0 sorgt dafür, dass die Stromversorgung in Deutschland auch bei weiter zunehmenden Mengen an Wind- und Sonnenstrom kostengünstig und verlässlich bleibt. (www.bmwi.de) weiter

KWK-Kongress beleuchtet Politik und Rahmenbedingungen

23.8.2016 - Am 27./28. September 2016 findet in Berlin-Steglitz der 8. Branchenübergreifende KWK-Kongress des B.KWK statt. In diesem Jahr steht der Kongress unter dem Motto 'KWK ? Partner der Erneuerbaren Energien. Neue Rahmenbedingungen und Impulse'. In den letzten Monaten hat sich in Bezug auf... (www.enbausa.de) weiter

Leistungselekronik für Redox-Flow-Batterien - Bidirektionale Wechselrichter von TRUMPF Hüttinger

19.8.2016 - Erneuerbare Energien ersetzen zunehmend konventionelle Kraftwerke. Durch die Verteilung der Energiegewinnung auf sehr viel mehr (kleinere) Anlagen wird diese auch schwerer steuer- und verteilbar. Speichertechnologien sind dabei der Schlüssel für eine stabilere Versorgung, doch insbesondere batteriegestützte Speichertechniken sind auf (www.openpr.de) weiter

Nissan senkt CO2-Emissionen weltweit um 22,4 Prozent

19.8.2016 - Japanischer Automobilhersteller präsentiert Nachhaltigkeitsbericht - Elektrofahrzeuge, erneuerbare Energien und hohe Recycling-Quote - Nissan erfolgreichstes Automobilunternehmen bei CO2-Reduktion (www.oekonews.at) weiter

Regierung in der Klimadiskussion

18.8.2016 - Solarthemen 477. Nach der Klimakonferenz von Paris im Dezember vergangenen Jahres steht die Re­gierung inzwischen in einer Bringschuld. Dabei geht es auch um den Stellenwert erneuerbarer Energien. Doch das Umweltministerium wird offenbar ausgebremst. Text:  Andreas Witt Foto:  Deutscher Bundestag / Achim Melde (www.solarthemen.de) weiter

Otti-Fachforum Green Buildings zu innovativen Quartieren

16.8.2016 - Das 2. Otti-Fachforum Green Buildings beleuchtet am 26. und 27. Oktober 2016 in Frankfurt am Main innovative Gebäude und Quartiere mit erneuerbaren Energien. Das Fachforum wird mit je 11 Unterrichtseinheiten (WG, NWG, EBM) für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes... (www.enbausa.de) weiter

EEG 2017 beschlossen: Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 15.8.2016)

15.8.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil liegt heute schon bei 33 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das am 8. Juli 2016 beschlossene EEG 2017 (BR-Drucksache 355/16) (PDF: 1,1 MB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Green Economy ist Gründungsmotor im Bausektor

14.8.2016 - 17,3 Prozent aller Gründungen in Deutschland waren 2014 den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und weiteren Feldern der Green Economy zuzurechnen. Das geht aus dem Green Economy Gründungsmonitor hervor, der das langfristige Gründungsgeschehen in diesen Bereichen... (www.enbausa.de) weiter

EEG 2017 beschlossen: Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 11.8.2016)

11.8.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil liegt heute schon bei 33 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das am 8. Juli 2016 beschlossene EEG 2017 (BR-Drucksache 355/16) (PDF: 1,1 MB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

EEG 2017 beschlossen: Start in die nächste Phase der Energiewende (aktualisiert am 9.8.2016)

9.8.2016 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist erfolgreich - ihr Anteil liegt heute schon bei 33 Prozent und soll mit den aktuellen politischen Maßnahmen bis zum Jahr 2025 auf 45 Prozent steigen. Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 (EEG 2014) haben wir bereits grundlegende Weichenstellungen vorgenommen, um die Erneuerbaren planbar und verlässlich ausbauen und sie fit für den Markt zu machen. Das am 8. Juli 2016 beschlossene EEG 2017 (BR-Drucksache 355/16) (PDF: 1,1 MB) läutet nun die nächste Phase ein- und die ist ein Paradigmenwechsel: Die Vergütungshöhe des erneuerbaren Stroms wird ab 2017 nicht wie bisher staatlich festgelegt, sondern durch Ausschreibungen am Markt ermittelt werden. Denn die erneuerbaren Energien sind erwachsen geworden - und fit genug, sich dem Wettbewerb zu stellen. Mit den Ausschreibungen sichern wir kosteneffizient den kontinuierlichen, kontrollierten Ausbau. Bei der Umstellung auf Wettbewerb stellen wir sicher, dass die Akteursvielfalt - ein Markenzeichen der deutschen Energiewende - erhalten bleibt. Bürgerenergiegesellschaften werden erstmals im Gesetz definiert und können unter erleichterten Bedingungen an den Ausschreibungen teilnehmen. Außerdem sind kleine Anlagen von den Ausschreibungen ausgenommen. Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (das EEG 2017) tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Beitrag in erneuerbare Energiezukunft

5.8.2016 - TÜV AUSTRIA setzt bei neuem Bürogebäude im Businesspark Campus 21 auf Naturwärme der EVN (www.oekonews.at) weiter

Abschätzung des Energieverbrauchs für das erste Halbjahr 2016 vorgelegt: Erneuerbare Energien mit Zuwachs von 2,8 Prozent

4.8.2016 - Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) hat ihre Abschätzung der Energieverbrauchsentwicklung für das erste Halbjahr 2016 bekannt gegeben. Danach ist der Verbrauch in Deutschland gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 u. a. aufgrund der kühleren Witterung im ersten Quartal 2016 um 1,6 Prozent gestiegen. Auch die höhere Bevölkerungszahl, ein günstiges Wirtschaftswachstum sowie ein Schalttag trugen zu diesem Ergebnis bei. 'Gedämpft wurde der Anstieg durch zusätzliche Verbesserungen bei der Energieeffizienz', so die AGEB dazu in ihrer aktuellen Pressemitteilung. (www.bmwi.de) weiter

Nachfrage nach Erneuerbaren bleibt hoch

1.8.2016 - Die Anträge auf die Förderung von erneuerbaren Energien wie Solarthermie, Biomasse und Wärmepumpen beim Einbau neuer Heizungen war in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres deutlich höher im Vorjahr. Sie blieben auch im zweiten Quartal hoch und pendelten sich in etwa auf Vorjahresniveau ein.... (www.enbausa.de) weiter

Kommunen wollen Wärmewende angehen

1.8.2016 - Mit der jüngsten Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gelten ab 2017 Ausschreibungen sowohl für größere Photovoltaik- als auch für Windenergieanlagen. Unter den Bürgerenergie-Befürwortern wird die Umstellung auf Ausschreibungen heftig kritisiert, da die bürokratischen Hürden für... (www.enbausa.de) weiter

Investitionsoffensive für Europa: Fast 200 Mio. EUR aus dem EFSI für erneuerbare Energien

30.7.2016 - Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat vor kurzem mit der Landesbank Saar (SaarLB) eine Garantievereinbarung über 100 Mio. EUR für Investitionen in erneuerbare Energien unterzeichnet. (www.oekonews.at) weiter

Das erste Solarflugzeug umrundet die Welt: Baake gratuliert Team von Solar Impulse

26.7.2016 - Bertrand Piccard und André Borschberg haben mit ihrem Solarflugzeug 'Solar Impulse 2', das von vier solarbetriebenen Elektromotoren angetrieben wird, die Welt umrundet. Die beiden Wissenschaftler waren am 9. März 2015 in Abu Dhabi gestartet und sind nach über 40.000 Kilometern Flugstrecke über zwei Ozeane und vier Kontinente heute Nacht (MESZ) wieder dort gelandet. Dies ist die erste Weltumrundung mit einem Flugzeug, das erneuerbare Energien statt fossiler Brennstoffe als Energiequelle nutzt. Die beiden Männer wollten mit ihrer Mission für den Einsatz erneuerbarer Energien und den Kampf gegen den Klimawandel werben.  (www.bmwi.de) weiter

WWF-Studie: Schutz der Flussjuwele Vorarlbergs und Energiewende sind vereinbar

26.7.2016 - Vorarlbergs Energiezukunft braucht ausgewogenen Mix von erneuerbaren Energieträgern (www.oekonews.at) weiter

USA: 10.000 Menschen in Philadelphia für Erneuerbare Energien auf der Straße

26.7.2016 - 'Clean Energy Revolution' gegen Fracking und für den Ausbau erneuerbare Energie - Klimagerechtigkeit muss sein! (www.oekonews.at) weiter

Social Progress Index 2016: Hoher sozialer Fortschritt bringt Österreich Platz 13

25.7.2016 - Österreich punktet dafür bei Erneuerbaren Energien / Aufholbedarf bei Bildung, Toleranz und Chancengleichheit (www.oekonews.at) weiter

Bundesregierung legt Rechtsmittel gegen Urteil des Gerichts der Europäischen Union in Sachen EEG 2012 / Staatliche Beihilfen ein

21.7.2016 - Die Bundesregierung ist - anders als die Europäische Kommission - der Ansicht, dass bei der Förderung nach dem EEG 2012 (Erneuerbare-Energien-Gesetz) keine staatlichen Mittel im Sinne des EU-Beihilferechts zum Einsatz kommen. (www.bmwi.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass Deutschland mit über 18.000 WEA mit Abstand die meisten installierten Windenergieanlagen in Europa hat?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de