Sonntag, 23.9.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Atomenergie - 5424 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 (350 Artikel pro Seite)

Solarpolitik ist Sozialpolitik

5.2.2011 - Schon in wenigen Jahren wird Solarstrom der preiswerteste Strom sein, wenn er dort verbraucht wird, wo er erzeugt wurde. Die Sonne scheint auf jedes Dach und schickt nie eine Rechnung. Diese Fakten werden schon bald das unschlagbare ökonomische Argument der künftigen ökologischen Energieversorgung sein. Außerdem produziert Solarstrom keinen Müll wie Atomkraft und beschädigt nicht das Klima, was künftigen Generationen viele Milliarden Euro erspart. (www.sonnenseite.com) weiter

Schweiz: Mehrheit gegen AKW

5.2.2011 - Die Coop-Zeitung vom 1. Februar 2011 bringt die aktuellste Meinungsumfrage zur Atomenergie in der Schweiz. (www.sonnenseite.com) weiter

Notizen vom Solarstammtisch - Thema "Wasserkraft"

5.2.2011 - Rund 50 Besucher kamen zum Solarstammtisch ins neue Stammtischlokal Restaurant 'Zum Hagenthaler' im 6. Bezirk in Wien (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Europäischer Persilschein für Atomenergie ist der EURATOM-Vertrag!

5.2.2011 - Österreichische Mitgliedschaft muss beendet werden! (www.oekonews.at) weiter

Mühleberg: Solar statt atomar

5.2.2011 - Der Berner Solarhersteller Megasol offeriert der BKW eine Solarlösung, als vollwertigen Ersatz für den geplanten AKW-Neubau und warnt vor milliardenschwerer Fehlinvestition in AKWs. (www.sonnenseite.com) weiter

Keine Atomkraft durch die Hintertür

4.2.2011 - Europäisches Energiesystem muss umgestellt werden - Kernenergie keine Option (www.oekonews.at) weiter

Stundenweise schon mehr Windstrom als Atomstrom

4.2.2011 - Windkraftrekordtag in Deutschland - 2010 Windkraftschandjahre in Baden-Württemberg und Bayern. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace: AKW-Laufzeitverlängerung ist verfassungswidrig

4.2.2011 - Karlsruher Richter sollen über neues Atomgesetz entscheiden. (www.sonnenseite.com) weiter

Erfreuliches Signal vom Alsergrund!

4.2.2011 - Umweltschutz-Vorbild für ganz Wien : der Alsergrund unterstützt den Ausstieg unseres Landes aus Euratom und tritt dem Klimabündnis bei (www.oekonews.at) weiter

Demonstration mit 600 Personen vor dem Jülicher Atomforschungszentrum

2.2.2011 - Bürgerinitiativen demonstrierten in Jülich (www.oekonews.at) weiter

Nein zu Atomkraft und Ja zu erneuerbaren Energien

30.1.2011 - Die Solarinitiativen Südbayern trafen sich in München (www.oekonews.at) weiter

Atlantikwasser wärmt die Arktis auf

29.1.2011 - ?Science?-Studie: Jüngster Temperaturanstieg in der Framstraße einmalig in den letzten 2000 Jahren. (www.sonnenseite.com) weiter

Britische AKWs ohne Subventionen!

28.1.2011 - In der Vorwoche gab der britische Minister für Energie und Klimawandel, Chris Huhne, bekannt, dass bis 2025 acht neue Atomkraftwerke in Großbritannien in Betrieb gehen sollen. (www.sonnenseite.com) weiter

IKEA produziert seinen eigenen Sonnenstrom

28.1.2011 - Der weltweit führende Einrichtungskonzern IKEA erzeugt seit Kurzem mit zwei Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern seiner Einrichtungshäuser in Regensburg und in Freiburg Sonnenstrom. Dieser soll hauptsächlich selbst verbraucht werden, so beispielsweise für die Lichtabteilung, die Möbelausstellung sowie das Kundenrestaurant. Beide Anlagen wurden noch in 2010 ans Netz gebracht. (www.solarportal24.de) weiter

Anti-Atombeauftragter des Landes OÖ geht

27.1.2011 - Stillstand der österreichischen Atompolitik auf Bundesebene - Das EURATOM-Volksbegehren muss klarer Handlungsauftrag für Bundesregierung sein! (www.oekonews.at) weiter

Aufwachen, Herr Minister Berlakovich, stoppen sie Mochovce!

25.1.2011 - Plattform Atomkraftfreie Zukunft und GLOBAL 2000 mit Weckern und Trommeln vor dem Umweltministerium - 'Jetzt den Ball ins offene Tor schießen!' (www.oekonews.at) weiter

Uran im Trinkwasser?

24.1.2011 - Uran im Trinkwasser? (Filderstadt, 24.01.2011) Das Wasser, das aus unseren Leitungen kommt, gehört zu den wichtigsten täglichen Lebensmitteln. Dass die Wasserqualität und die Zusammensetzung in den Wasserwerken genauestens überprüft wird, darauf verlassen sich die meisten Verbraucher. Doch nur wenige Menschen wissen, (www.openpr.de) weiter

RAUS AUS EURATOM - Ein Gebot der Stunde !

24.1.2011 - Ein oekonews-Ansichtssache von Daniel Hackenberg (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Bahn: Fahren mit Atomstrom

24.1.2011 - Die Deutsche Bahn fährt zu 25 Prozent mit Atomstrom. (www.sonnenseite.com) weiter

Anti-Atom-Volksbegehren Österreich-Italien

23.1.2011 - Kerschbaum: BürgerInnen werden endlich gehört - bald auch europaweit? (www.oekonews.at) weiter

Neue Greenpeace-Studie: 99 Prozent Erneuerbare Energien für Europa möglich!

23.1.2011 - Unwirtschaftlich und rückständig sind sie bisher, die Stromnetze für den europäischen Kontinent. Sogenannte Brückentechnologie wie Atomkraft verteuert den Einsatz der Erneuerbaren massiv (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Bahn: Fahren mit Atomstrom

23.1.2011 - Die Deutsche Bahn fährt zu 25 Prozent mit Atomstrom. Dieser Strom kommt aus Neckarwestheim, vor allem aus Block 1, einem der ältesten und gefährlichsten Meiler in Deutschland. (www.oekonews.at) weiter

Neue Greenpeace-Studie: 99 Prozent Erneuerbare Energien für Europa möglich!

23.1.2011 - Unwirtschaftlich und rückständig sind sie bisher, die Stromnetze für den europäischen Kontinent. Sogenannte Brückentechnologie wie Atomkraft verteuert den Einsatz der Erneuerbaren massiv. (www.sonnenseite.com) weiter

Großinvestoren steigen aus AKW-Projekt in Rumänien aus

22.1.2011 - Cernavoda 3 und 4 wegen mangelnder Wettbewerbsfähigkeit vor dem Aus (www.oekonews.at) weiter

Atomforum darf mit CO2-Freiheit der Kernkraft werben

20.1.2011 - Durch den Verzicht der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V. auf weitere rechtliche Schritte ist das Urteil des Landgerichts Berlin vom 09.11.2010 nun rechtskräftig geworden: Die Werbung des Deutschen Atomforums in den vergangenen Monaten sei nicht irreführend. Sie verweise zutreffend darauf, dass bei der Stromerzeugung durch Kernkraftwerke wie bei der Stromerzeugung durch Windenergie bzw. Photovoltaik-Anlagen kein CO2 ausgestoßen wird. (www.solarportal24.de) weiter

"Restrisiko" geht unter die Haut

17.1.2011 - Ein Unfall im Kernkraftwerk wird zum GAU. Zwei Millionen Menschen werden evakuiert! Wie konnte das passieren? Der Spielfilm 'Restrisiko' im fiktiven Atomkraftwerk 'Oldenbüttel'. Morgen Abend SAT.1 | 18. Januar 2011 | 20.15 Uhr (www.sonnenseite.com) weiter

EURATOM-Staat Österreich: Bundesregierung ignoriert 177 Gemeinderesolutionen!

17.1.2011 - In Oberösterreich sind acht der zehn größten Gemeinden dafür, die Mitgliedschaft im Atomförderverein EURATOM aufzukündigen! (www.oekonews.at) weiter

McDonald's Österreich setzt auf Strom aus Wasserkraft

15.1.2011 - Seit 1. Jänner 2011 beziehen die österreichischen McDonald's Restaurants* Strom zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft. Damit wird der CO2-Ausstoß der Restaurants um mehr als 50 Prozent gesenkt. (www.oekonews.at) weiter

McDonald's Österreich setzt auf Ökostrom

15.1.2011 - Seit 1. Jänner 2011 beziehen die österreichischen McDonald's Restaurants* Strom zu 100 Prozent aus österreichischer Wasserkraft. Damit wird der CO2-Ausstoß der Restaurants um mehr als 50 Prozent gesenkt. (www.oekonews.at) weiter

Vereinte Nationen: AKW Mochovce bricht internationales Recht!

14.1.2011 - GLOBAL 2000-Klage bei der UNO in Genf (UN-ECE) endgültig bestätigt, UmweltschützerInnen fordern Baustopp und neue Umweltverträglichkeitsprüfung (www.oekonews.at) weiter

25 Jahre nach Tschernobyl

13.1.2011 - Ein Vierteljahrhundert ist vergangen, seit am 26. April 1986 der vierte Reaktorblock des Atomkraftwerks Tschernobyl völlig zerstört und damit die bis heute schwerste Katastrophe in der zivilen Nutzung der Kernenergie ausgelöst wurde. Aber die verheerenden Auswirkungen des Unfalls und insbesondere (www.openpr.de) weiter

Weser-Kurier: Röttgen will Photovoltaik weniger fördern

13.1.2011 - Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) will verhindern, dass das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zur Dauersubvention wird. Dem 'Weser-Kurier' (Dienstagausgabe) sagte er: 'Es muss sichergestellt werden, dass es sich um eine Markteinführung handelt und nicht um eine Dauersubvention.' Deshalb müsse es vor allem bei Photovoltaik-Anlagen stets eine Anpassung geben: 'Wenn die Förderung immer geringer wird, ist das der eigentliche Erfolg der Photovoltaik.' Darüber sei man in konstruktiven Gesprächen mit der Branche: 'Inzwischen sehen Industrie und Ministerium die Dinge ähnlich.' (www.solarportal24.de) weiter

JETZT wird's ernst

13.1.2011 - Eine Ansichtssache zum EURATOM-Volksbegehren von Dr. Fritz Binder-Krieglstein (www.oekonews.at) weiter

Welt-Atombilanz 2010

11.1.2011 - Erneut kein Wiederaufstieg der Atomkraft. Nach den Statistiken der IAEA (International Atomic Energy Agency) wurden im Jahr 2010 weltweit fünf Atomkraftwerke (AKW) mit zusammen 3.700 Megawatt (MW) in Betrieb genommen und vierzehn AKW-Bauten begonnen; acht davon in China. Damit sind 441 Kernkraftwerke in Betrieb und 65 in Bau. Allerdings wurden 12 dieser AKW-Bauten schon vor 1990 begonnen. Es sind eher Bauruinen als Baustellen. (www.sonnenseite.com) weiter

Welt-Atombilanz 2010: Erneut kein Wiederaufstieg der Atomkraft

11.1.2011 - China setzt stark auf Windkraft - und leider auf Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

solarcomplex AG macht Wind

10.1.2011 - Solarthemen 342: Die solarcomplex AG aus dem baden-württembergischen Singen baut nun neben Photovoltaik-Anlagen und Bioenergiedörfern jetzt auch Windkraftanlagen. Die Potenziale in der Region Hegau/Bodensee seien mit 140 Gigawattstunden allein im Kreis Konstanz beachtlich, konstatiert das Unternehmen… Den vollständigen Beitrag lesen Sie in den Solarthemen Nr. 342. Möchten Sie diesen Artikel lesen, so bestellen Sie bitte [...] (www.solarthemen.de) weiter

Solar News: Solar-Dachanlage der Superlative bei Goodyear Dunlop

10.1.2011 - Die Stadt Philippsburg in Baden-Württemberg dürfte vielen Energie-Enthusiasten über das ortsansässige Kernkraftwerk ein Begriff sein. Doch in kleinen Stadt mit 12.000 Einwohnern im Norden des Landkreises Karlsruhe beherbergt auch das europaweit modernste und leistungsfähigste Logistikzentrum des Reifenherstellers Goodyear Dunlop. Die Reifenproduktion braucht Platz: Kein Wunder, dass dort in Philippsburg 87.000 Quadratmeter Dachfläche zur Verfügung stehen, [...] (feedproxy.google.com) weiter

Ein Atommüll-Endlager nahe der österreichischen Grenze?

9.1.2011 - Standorte in der Nähe des Waldviertels und des Mühlviertels in der Auswahl (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief an Umweltminister Berlakovich!

9.1.2011 - Ein Brief der VertreterInnen des EURATOM-Volksbegehrens (www.oekonews.at) weiter

Überparteiliches Bündnis ruft zur Wahl von Energiewende‐Kandidaten auf

7.1.2011 - Unter dem Titel 'Wir wählen Zukunft: Erneuerbare statt Atom!' will sich in den kommenden Monaten eine neu gegründete Allianz aus Umweltverbänden, Bürgerinitiativen, kirchlichen und sozialen Gruppen, Stadtwerken, mittelständischen Unternehmen sowie renommierten Persönlichkeiten in den bevorstehenden Landtagswahlkampf in Baden-Württemberg einschalten. Das überparteiliche 'Klimabündnis Baden‐Württemberg' ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, ihr Kreuz am 27. März ausschließlich bei Kandidatinnen und Kandidaten zu machen, die sich glaubwürdig zu den Erneuerbaren Energien bekennen und die Verlängerung der Atomkraftnutzung ablehnen. (www.solarportal24.de) weiter

150 Jahre Stadtwerke Menden: Lokaler Energieversorger feiert Erfolgsgeschichte.

6.1.2011 - Menden, 06. Januar 2011. Bagger fahren, im Restaurant kochen oder das alte Wasserwerk besichtigen ? dies sind nur wenige Höhepunkte des kostenfreien Veranstaltungsprogramms, das die Stadtwerke Menden anlässlich ihres 150-jährigen Geburtstags den Bürgern der Hönnestadt bieten. ?Uns ist es eine (www.openpr.de) weiter

Landtagswahl in Baden-Württemberg: Überparteiliches Bündnis ruft Bürgerinnen und Bürger zur Wahl von Energiewende-Kandidaten auf

5.1.2011 - Das Klimabündnis Baden-Württemberg engagiert sich für eine zukunftsorientierte Energieversorgung ohne Atomenergie und neue Kohlekraftwerke. (www.sonnenseite.com) weiter

Wir wählen Zukunft: Erneuerbare statt Atom!

4.1.2011 - Wer den Klimaschutz ernst nimmt, muss den Umbau unserer Energiewirtschaft energisch vorantreiben. Die Zukunft liegt bei den Erneuerbaren Energien. Atomkraft ist keine Brücke, sondern eine Sackgasse! Wir wollen zukünftig eine Landesregierung, die sich konsequent für eine umfassende Modernisierung unserer Energieversorgung einsetzt, statt alte und überkommene Strukturen zu konservieren. Wir wollen Wettbewerb am Strommarkt, statt Marktübermacht einzelner Großkonzerne. Wir wollen zukunftssichere Arbeitsplätze und Wertschöpfung in den Regionen durch eine klare Orientierung auf Sonne, Wind, Biomasse, Wasser und Geothermie. (www.sonnenseite.com) weiter

Herbst 2011: 25 Jahre Sonntagsproteste an der Gronauer Urananreicherungsanlage

4.1.2011 - Während sich die iranische Urananreicherungsanlage weiterhin im Blickfeld der Weltöffentlichkeit befindet, gehen im westfälischen Gronau die Proteste gegen die einzige deutsche Urananreicherungsanlage (UAA) weiter. (www.oekonews.at) weiter

Neujahrstauchen am AKW-Standort Borssele gegen Atomkraft

4.1.2011 - Weitere Atomkraftwerke in Borssele geplant (www.oekonews.at) weiter

Energie AG Oberösterreich kauft weiteres Wasserkraftwerk in Salzburg

3.1.2011 - Die Energie AG betreibt im Salzburger Pongau bereits acht Wasserkraftwerke. Vor kurzem wurden Verhandlungen über den Ankauf des neunten Kraftwerkes erfolgreich abgeschlossen. (www.oekonews.at) weiter

Energie News: ?Kohlekraftwerke stehen dem Ausbau regenerativer Energien im Weg?

30.12.2010 - Prof. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung hält nichts vom Neubau weiterer Kohlekraftwerke in Deutschland. Das sagte Kemfert in einem Interview mit der Frankfurter Rundschau. Neue Kohlekraftwerke zementierten ein altes, auf Großtechnologien fokussiertes Energiesystem, seien ähnlich wie Kernkraftwerke schwer zu regeln und eigneten sich nicht für den Aufbau intelligenter Stromnetze. “Schon heute verdrängt fossiler [...] (feedproxy.google.com) weiter

Bilanz 2010, Ausblick 2011: Engagement für Umwelt und Natur statt Wutbürger

28.12.2010 - 2010 Höhepunkt der Anti-Atom-Proteste. 2011 steht Agrarreform an: Großdemonstration am 22. Januar in Berlin (www.oekonews.at) weiter

Windenergie gegen Atom-Lobby: Enercon bekommt Recht vor Gericht

25.12.2010 - Seit einigen Wochen läuft im Auftrag des Deutschen Atomforums in der Presse sowie öffentlichen Plakatanzeigen die Kampagne ?Klimaschützer unter sich?. Gezeigt werden dabei Fotos von Windparks in der Nähe von Atomkraftwerken. Der Anzeigentext stellt Wind- und Atomenergie als technisch wie auch umweltpolitisch besonders vorteilhafte Partner auf dem Wege in eine nachhaltige Energiezukunft dar. Die ENERCON [...] (feedproxy.google.com) weiter

Vattenfall muss Brunsbüttel aufgeben

22.12.2010 - Rechtsgutachten: Betriebsgenehmigung für AKW Brunsbüttel ist nach mehr als drei Jahren Stillstand erloschen. (www.sonnenseite.com) weiter

Vattenfall muss Brunsbüttel aufgeben

22.12.2010 - Rechtsgutachten: Betriebsgenehmigung für AKW Brunsbüttel ist nach mehr als drei Jahren Stillstand erloschen ? (www.oekonews.at) weiter

Pumpspeicher nicht für EE reservieren

21.12.2010 - Solarthemen 341: Die Bundesregierung plant nicht, die zurzeit unter anderem von Atomstrom genutzten Kapazitäten in Pumpspeicherkraftwerken für die Speicherung von überschüssigem Strom aus Wind und Sonne umzuwidmen. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. (www.solarthemen.de) weiter

Wir wählen Zukunft: Erneuerbare statt Atom!

18.12.2010 - Wer den Klimaschutz ernst nimmt, muss den Umbau unserer Energiewirtschaft energisch vorantreiben. Die Zukunft liegt bei den Erneuerbaren Energien. Atomkraft ist keine Brücke, sondern eine Sackgasse! Wir wollen zukünftig eine Landesregierung, die sich konsequent für eine umfassende Modernisierung unserer Energieversorgung einsetzt, statt alte und überkommene Strukturen zu konservieren. Wir wollen Wettbewerb am Strommarkt, statt Marktübermacht einzelner Großkonzerne. Wir wollen zukunftssichere Arbeitsplätze und Wertschöpfung in den Regionen durch eine klare Orientierung auf Sonne, Wind, Biomasse, Wasser und Geothermie. (www.sonnenseite.com) weiter

Aktive Anti-Atom-Politik ist notwendig

15.12.2010 - Parlamentarischer Untersuchungsausschuss zu den Hintergründen der systematischen Abschwächung der öst. Anti-Atom-Politik gefordert (www.oekonews.at) weiter

Atommüll muss zurück zum Verursacher

15.12.2010 - Castoren nach Lubmin gestartet (www.oekonews.at) weiter

Atomlobby darf nicht mit Windrädern werben

15.12.2010 - Atomkraft ist unpopulär ? Erneuerbare Energien sind populär. (www.sonnenseite.com) weiter

700 Tonnen Uranmüll rollen mit unbekanntem Ziel durch das Münsterland

14.12.2010 - Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) fordert von der deutschen Bundesregierung die sofortige Einstellung des Uranmüllexport (www.oekonews.at) weiter

Pumpspeicher nicht für EE reservieren

13.12.2010 - Solarthemen 341: Die Bundesregierung plant nicht, die zurzeit unter anderem von Atomstrom genutzten Kapazitäten in Pumpspeicherkraftwerken für die Speicherung von überschüssigem Strom aus Wind und Sonne umzuwidmen. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. (www.solarthemen.de) weiter

Massives Votum des BBU gegen Atommülltransport nach Lubmin

10.12.2010 - BBU ruft zu Demonstrationen auf (www.oekonews.at) weiter

"KURIER"-Kommentar von Bernhard Gaul: "Das Klima-Dilemma"

9.12.2010 - Österreich verfehlt die Klima-Ziele, aber wer von uns hat daran keine Schuld? (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Österreich sagt NEIN zu Atomenergie!

9.12.2010 - EURATOM-Volksbegehren liegt zwischen 28. Feber und 7. März 2011 zum Unterschreiben in allen Gemeinden/Magistraten österreichweit auf! (www.oekonews.at) weiter

Zwischenfall in der Urananreicherungsanlage Gronau

5.12.2010 - Kranbremsen versagten (www.oekonews.at) weiter

Vorarlberg strikt gegen Atommüll-Endlager in der Schweiz

2.12.2010 - Viele Fragen zu Technik und Sicherheit sind nicht geklärt (www.oekonews.at) weiter

2050 - Die Zukunft der Energie

1.12.2010 - LichtBlick steht konsequent für Klimaschutz und Energiewende. Wir wollen eine ökologische Stromversorgung ohne Atom und ohne Kohle. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue Analyse zeigt auf: Österreich ist nicht von Atomstromimporten abhängig

28.11.2010 - In den nächsten Jahren entwickelt sich Österreich sogar zu einem der größten Stromexporteure in der EU (www.oekonews.at) weiter

Ionisierende Strahlung aus den Atomkraftwerken scheint Erbgut zu schädigen

27.11.2010 - Weniger Mädchen in der Umgebung von Atomkraftwerken (www.oekonews.at) weiter

Bundesrat billigt längere Akw-Laufzeiten

26.11.2010 - Der Bundesrat hat die von der Bundesregierung geplante Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken sowie die Brennelemente-Steuer gebilligt. (www.sonnenseite.com) weiter

Erhöhte Krebsraten rund um Asse: Radioaktivität macht krank

26.11.2010 - Für die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW sind die Ergebnisse des Epidemiologischen Krebsregisters des Landes Niedersachsen ein weiterer Beleg für den ursächlichen Zusammenhang von ionisierender Strahlung und einem erhöhten Krebs- und Leukämierisiko. Die Studie zu ?Kinderkrebs in der Umgebung von Kernkraftwerken? des (www.openpr.de) weiter

Brüderle begrüßt heutige Entscheidungen des Bundesrates zur Energiepolitik

26.11.2010 - Der Bundesrat hat heute mit der 11. und 12. Atomgesetznovelle, dem Kernbrennstoffsteuergesetz und dem Gesetz zur Errichtung eines Sondervermögens 'Energie- und Klimafonds' vier wichtige Gesetze des Energiekonzeptes der Bundesregierung passieren lassen. (www.bmwi.de) weiter

Weniger Mädchen in der Umgebung von Atomkraftwerken

26.11.2010 - Ionisierende Strahlung aus den Atomkraftwerken scheint Erbgut zu schädigen. (www.sonnenseite.com) weiter

Krebsfälle in der Umgebung des Atommüllagers Asse

26.11.2010 - Die jetzt bekannt gewordenen Zahlen über das erhöhte Auftreten von Krebsfällen in der Umgebung des Atommülllagers Asse sind sehr Besorgnis erregend. (www.sonnenseite.com) weiter

Herr Wulff, unterschreiben Sie das Atomgesetz NICHT!

25.11.2010 - Um längere Laufzeiten durchzusetzen, will die Bundesregierung das Atomgesetz ohne Zustimmung des Bundesrats ändern. Jetzt muss Bundespräsident Wulff darüber entscheiden. (www.sonnenseite.com) weiter

Weniger Mädchen in der Umgebung von Atomkraftwerken

23.11.2010 - In der Umgebung von Atomkraftwerken kommen in Deutschland und der Schweiz weniger Mädchen auf die Welt. Das geht aus einer im Oktober 2010 veröffentlichten wissenschaftlichen Studie von Ralf Kusmierz, Kristina Voigt und Hagen Scherb hervor. In den letzten 40 Jahren (www.openpr.de) weiter

ÖGUT-Umweltpreis 2010 ? die Besten in Nachhaltigkeit!

22.11.2010 - Preise für Grüne Elektronik, international anerkannte Atomexpertin, vorbildliche Energieprojekte in Betrieben und Gemeinden, Jugend für Nachhaltigkeit und Passivhaustechnologie für Kinder (www.oekonews.at) weiter

Wird deutscher Atommüll in russisches Erdreich gepumpt?

20.11.2010 - Flüssiger radioaktiver Abfall aus der geplanten Wiederaufarbeitung deutschen Atommülls könnte zukünftig in Russland in den Untergrund gepumpt werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Montags gegen Atomkraft

19.11.2010 - In zahlreichen Städten deutschlandweit gibt es seit kurzem Montagsspaziergänge gegen Atomenergie. (www.sonnenseite.com) weiter

EVN-Strom ohne Atomkraft?

19.11.2010 - Grüne/Kerschbaum: den Atomstrom verkauft die EVN über Switch! (www.oekonews.at) weiter

Volksbegehren zum Euratom-Ausstieg: Keine Auswirkungen auf die Anti-Atom-Politik zuerwarten.

18.11.2010 - Am Engagement gegen einzelne Atomprojekte führt kein Weg vorbei (www.oekonews.at) weiter

Braas Studie: Keine halben Sachen bei der Dachsanierung

17.11.2010 - Energiepolitik der Bundesregierung zeigt Wirkung Energetische Dachsanierung liegt im Trend Gute Fördermöglichkeiten trotz Einschnitten bei KfW-Mitteln Der Klimawandel ist in aller Munde, doch bei der Diskussion um erneuerbare Energien und Atomkraft gerät oft in Vergessenheit, dass sich durch konsequente Effizienzmaßnahmen bei Energieerzeugung und (www.openpr.de) weiter

STRABAG baut Mochovce - ein Sargnagel für die Anti-Atom-Politik!

17.11.2010 - GLOBAL 2000 übergibt Sarg, gefüllt mit Protestunterschriften an STRABAG-Vorstand (www.oekonews.at) weiter

Untätigkeit der Bundesregierung in der Anti-Atom-Politik: Suche nach Ursachen und Hintergründen beginnt.

17.11.2010 - Keine Initiative für eine Umweltprüfung des deutschen Energiekonzeptes gesetzt - überparteilicher Antrag im Nationalrat von den Regierungsparteien abgelehnt. (www.oekonews.at) weiter

ÖSTERREICH: Neue Studie belegt Konstruktionsmängel für AKW Isar

17.11.2010 - Atomkraftwerk ist nur 100 Kilometer von Österreichs Grenze entfernt (www.oekonews.at) weiter

Studie: Fast zwei Drittel der Bundesbürger bereit, mehr für Ökostrom zu zahlen

17.11.2010 - Fast zwei Drittel (61 Prozent ) der Bundesbürger wollen in den nächsten zehn Jahren regenerative Energien, z.B. Wasser-, Wind- oder Solarstrom, nutzen – selbst wenn diese teurer sind. Günstiger Atomstrom ist dagegen nur für eine Minderheit von 8 Prozent der Deutschen relevant. Dieses geht aus einer aktuellen Untersuchung der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervor, in der 2.000 Personen ab 14 Jahren repräsentativ in Deutschland befragt wurden. (www.solarportal24.de) weiter

61 Prozent der Deutschen: lieber teureren Ökostrom als Atomstrom

16.11.2010 - Fast zwei Drittel der Bundesbürger sind bereit, mehr für Ökostrom zu zahlen. (www.sonnenseite.com) weiter

Anti Atom Politik der Bundesregierung - auffällige Häufung von Versäumnissen

15.11.2010 - Melker Abkommen, Umweltverträglichkeitsprüfung zu Mochovce und Temelin Laufzeitverlängerung deutscher AKWs, Stilllegung von Isar I. (www.oekonews.at) weiter

Mal eben den Müll wegbringen: SKD GmbH zum Widerstand im Wendland gegen die Castor-Transporte

12.11.2010 - Das vergangene Wochenende überstrahlte nicht die Sonne, sondern die Proteste gegen den Transport von Atommüll ins Zwischenlager Gorleben. Monika Fauser, Geschäftsführerin von SKD GmbH, einem auf steueroptimierte Kapitalanlagen spezialisierten Unternehmen aus Frankfurt: ?Das Festhalten an der Atompolitik ist nicht nachvollziehbar!? Das (www.openpr.de) weiter

Grüner Strom - Umweltfreundliche Energieversorgung

11.11.2010 - Es gibt unzählige Energieversorger mit verschiedensten Angeboten. Der eine nutzt erneuerbare Energiequellen wie Solar- oder Windanlagen, der andere setzt auf konventionelle wie Kohle- oder Atomkraft. Das Verbraucherportal preisvergleich.de erklärt, worauf Verbraucher bei der Tarifwahl achten können. In Deutschland beziehen lediglich sechs (www.openpr.de) weiter

Länderetats drohen wegen AKW-Laufzeitverlängerung unkalkulierbare Risiken

11.11.2010 - Wegen Entschädigungsvorschrift im Atomgesetz können sich Atomkonzerne die finanziellen Aufwendungen für anstehende Sicherheitsnachrüstungen bei den Ländern wiederholen (www.oekonews.at) weiter

Wieder große Demo gegen Atomkraft

10.11.2010 - Anti-Atom-Protest in Dannenberg übertrifft die Erwartungen bei weitem. 50000 Menschen fordern: Kein Castortransport nach Gorleben, Atomausstieg jetzt! (www.oekonews.at) weiter

Erkundungsarbeiten für Gorleben gehen weiter

10.11.2010 - Die Erkundungsarbeiten für Gorleben als Atommüllendlager sollen wieder aufgenommen werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Aktivisten vor Gorleben geräumt!

9.11.2010 - Polizei beendet 45stündige friedliche Sitzblockade der UmweltaktivistInnen gegen verfehlte Atompolitik in Deutschland (www.oekonews.at) weiter

Anschober: "Guten Morgen, Bundesregierung! Schluss mit dem Anti-Atom-Tiefschlaf!"

9.11.2010 - Wieder Zehntausende in Deutschland gegen Atom auf der Straße - OÖ. Umweltlandesrat fordert von Bundesregierung Initiative für eine Anti-Atom-Allianz der 13 EU-Mitgliedsstaaten ohne AKW (www.oekonews.at) weiter

Frankfurter Neue Presse: Tage des Widerstands.

8.11.2010 - Olaf Kern über die Proteste gegen den Atommüllzug Castor (www.oekonews.at) weiter

Castor-Proteste: AKW-Laufzeit in der Kritik

8.11.2010 - Protestforscherin: 'Hoher Stress für Demonstranten und Polizisten' (www.sonnenseite.com) weiter

Anti-Atom-Protest in Dannenberg übertrifft Erwartungen

7.11.2010 - 50.000 Menschen fordern: Kein Castortransport nach Gorleben, Atomausstieg jetzt! (www.sonnenseite.com) weiter

Atommüllproblem weder in vier noch in 40 Jahren gelöst

6.11.2010 - BBU unterstützt den Widerstand gegen den Castor-Atommülltransport nach Gorleben (www.oekonews.at) weiter

Hermann Scheer: Abkoppeln, abschalten, abwählen

6.11.2010 - Am 28. Oktober lagen auf dem leeren Platz des Bundestagsabgeordneten Hermann Scheer Blumen. Der 66-jährige Kämpfer für die 100%ige solare Energiewende war wenige Tage zuvor gestorben. Am 28. Oktober aber beschloss die schwarz-gelbe Mehrheit im Bundestag längere Laufzeiten für die 17 deutschen AKW. Scheers wichtigste politische Tat war das Erneuerbare-Energie-Gesetz im Jahr 2.000, mit dessen Hilfe in den letzten Jahren ein weltweit beispielloser Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland gelungen ist. (www.sonnenseite.com) weiter

Strahlender Atommüll in Bild und Ton

5.11.2010 - Mit Thermografie und Geigerzähler dokumentiert Greenpeace die Castor-Abfahrt. (www.sonnenseite.com) weiter

Grüne: EU-Vorschlag zu Atommüllendlagerung ist Kapitulation vor AKW-Lobby

4.11.2010 - Brunner: Endlagerungsdiskussion muss mit Atomausstieg einher gehen (www.oekonews.at) weiter

Gegen Atomkraft, for a "Beautiful World"

2.11.2010 - Der australische Sänger Rich Webb engagiert sich in Deutschland gegen Atomkraftwerke und spendet 15 Cent für jeden Download von 'Beautiful World' an die Anti-Atom-Organisation '.ausgestrahlt'! Widerstand auf angenehme Art. (www.oekonews.at) weiter

Atomkraft blockiert Energiewende

2.11.2010 - Atomkraft ist keine Brücke, sondern eine Sackgasse (www.oekonews.at) weiter

Politik mit der Stromrechnung

2.11.2010 - Die Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke kommen bei vielen Bundesbürgern nicht gut an. (www.sonnenseite.com) weiter

LR Anschober: nach Alarm-Gutachten muss Stilllegung von Risiko-AKW Isar Chefsache werden

1.11.2010 - Oö. Umweltlandesrat fordert Direktverhandlungen von Kanzler Faymann mit Kanzlerin Merkel (www.oekonews.at) weiter

Breite Mehrheit der Deutschen zeigt Verständnis für Castor-Proteste

1.11.2010 - Greenpeace-Umfrage: Atommüll soll an AKW-Standorte gehen (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Verlängerung der AKW-Laufzeiten bringen Profit für wenige und Gefahr und Kosten für viele!

31.10.2010 - GLOBAL 2000 - UmweltschützerInnen fordern: AKWs abschalten statt Risiko ausweiten (www.oekonews.at) weiter

Atomstrom bremst Ausbau erneuerbarer Energien

30.10.2010 - Josef Göppel und vier weitere CDU-Abgeordnete haben gegen die Verlängerung gestimmt, der Bundestagspräsident Norbert Lammert sich enthalten. (www.sonnenseite.com) weiter

Fünf einfache Energiespartipps für den Winter

29.10.2010 - Rodgau/Frankfurt, 29. Oktober 2010 - Die Temperaturen sinken, die Heizung läuft und auch sonst verbrauchen wir im täglichen Leben viel Energie. Mit einfachen Maßnahmen lässt sich jedoch Energie einsparen - und somit bares Geld und umweltschädliche Emissionen. Richtig Heizen Rund 6 Prozent (www.openpr.de) weiter

Politik mit der Stromrechnung

29.10.2010 - VERBRAUCHER INITIATIVE ermuntert zum Anbieterwechsel Berlin, 30.10.2010. Die Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke kommen bei vielen Bundesbürgern nicht gut an. Dennoch sind sogar unter demonstrierenden Atomkraftgegnern Tausende, die ihre Stromrechnung weiter bei Konzernen zahlen, die Atomkraftwerke betreiben. Die VERBRAUCHER INITIATIVE ermuntert, jetzt zu (www.openpr.de) weiter

Stadtwerke unterstützen Verfassungsklage

29.10.2010 - Berlin. Die abschließende Debatte über das umstrittene Energiekonzept im Deutschen Bundestag wurde am 28. Oktober 2010 von heftigen Protesten begleitet. Neben Anti-Atom-Aktivisten machten Vertreter von über 100 Stadtwerken zusammen mit der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Margit Conrad, dem... (www.enbausa.de) weiter

AKW Isar 1 - Bayr fordert Stilllegung, falls sicherheitstechnisch nicht nachrüstbar

29.10.2010 - SPÖ-Umweltsprecherin übt Kritik an Informationspolitik der Bayern (www.oekonews.at) weiter

Wer zahlt 5 Euro pro Kilowattstunde Atomstrom?

29.10.2010 - Christdemokraten: Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke sind Ausdruck politischer Idiotie (www.oekonews.at) weiter

Britische AKWs ohne Subventionen - Acht neue Atomkraftwerke bis 2025?

29.10.2010 - Der britische Minister für Energie und Klimawandel, Chris Huhne, gab bekannt, dass bis 2025 acht neue Atomkraftwerke in Großbritannien in Betrieb gehen sollen. (www.sonnenseite.com) weiter

"Kalkulierter Verfassungsbruch" durch Verlängerung der AKW-Laufzeiten?

28.10.2010 - Atomgesetznovelle nicht nur wegen Umgehung des Bundesrats verfassungsrechtlich fragwürdig ? Ungelöste Endlagerfrage setzt Laufzeiten verfassungsrechtliche Grenzen ? Neuet § 7d gegen Pflicht zur 'bestmöglichen Schadensvorsorge (www.oekonews.at) weiter

"profil": Bayrisches AKW Isar 1 ist sicherheitstechnisch nicht nachrüstbar

28.10.2010 - Neues Gutachten unterstützt Forderungen der österreichischen Regierung nach Stillegung (www.oekonews.at) weiter

Christdemokraten: Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke sind Ausdruck politischer Idiotie

28.10.2010 - Für den Bundesverband Christliche Demokraten gegen Atomkraft (CDAK), CDU/CSU-Mitglieder für die Überwindung der Kernenergie sind Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke Ausdruck politischer Idiotie. Damit werde den atomaren 'Besatzungsmächten EnBW, E.ON, RWE und Vattenfall' gestattet, mit unseren Lebens- und Zukunfts- Chancen russisches Roulette spielen. (www.solarportal24.de) weiter

Laufzeitverlängerungen für alte Atomkraftwerke sind unverantwortlich

27.10.2010 - Ein aktueller ?Schwachstellenbericht Siedewasserreaktoren Baulinie 69? offenbart gravierende Sicherheitsdefizite der deutschen Atomkraftwerksblöcke Isar-1, Philippsburg-1, Brunsbüttel und Krümmel. In der Zusammenfassung des Berichts vom Oktober 2010 des Instituts für Sicherheits- und Risikowissenschaften in Wien heißt es, dass ?die schwerwiegenden Konstruktionsmängel ? (www.openpr.de) weiter

Britische AKWs ohne Subventionen

27.10.2010 - Acht neue Atomkraftwerke bis 2025? (www.oekonews.at) weiter

Atomgesetze und Energiekonzept durch Umweltausschuss gepeitscht

27.10.2010 - Gestern Abend haben die schwarz-gelben Bundestagsfraktionen die Atomgesetznovelle und das Energiekonzept der Bundesregierung durch den Umweltausschuss gepeitscht (www.sonnenseite.com) weiter

Sinn von Atomenergie...

27.10.2010 - oder Unsinn als Brückentechnologie? Anlässlich einer hochkarätigen Veranstaltung der AGIT, Berlin in der berlinLounge referierte Cem Özdemier - Bundesvorsitzender BÜNDNIS90/ Die Grünen - über das Thema: "Die Verlängerung der Laufzeit von Atomkraftwerken und ihre Folgen". In seinem Vortrag kam er zu dem (www.openpr.de) weiter

Britische AKWs ohne Subventionen

27.10.2010 - Acht neue Atomkraftwerke bis 2025? (www.oekonews.at) weiter

"Österreichs Klimaschutz-Gemeinden 2010" ausgezeichnet

26.10.2010 - Dieses Jahr schafften es Auersbach, Murau und Thalgau auf die Siegerplätze der jeweiligen Kategorien. (www.oekonews.at) weiter

Abstimmung über AKW-Laufzeiten: Regierungsparteien sollen Fraktionszwang aufheben

26.10.2010 - Der BUND hat die Abgeordneten von CDU/CSU und FDP aufgerufen, bei der am Donnerstag im Bundestag anstehenden Abstimmung über die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken allein ihrer persönlichen Überzeugung zu folgen. (www.sonnenseite.com) weiter

Publik-Forum Dossier "Strom ohne Atom - Der Konflikt, die Bewegung, die Zukunft"

25.10.2010 - Dieses Dossier entlarvt die Strategien der Atomlobby und benennt die Gefahren durch Atommüll und wachsende Unfallrisiken. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace: Atommüll-Transporte künftig nach Bayern, Baden-Württemberg und Hessen

25.10.2010 - Im niedersächsischen Gorleben darf kein weiterer Atommüll deponiert werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Kommunale Seite kritisiert Energiekonzept

24.10.2010 - Solarthemen 337: Vielen Kommunen kommt die dezentrale Seite der erneuerbaren Energien im Energiekonzept der Bundesregierung zu kurz. Stadtwerke sorgen sich aufgrund der Laufzeitverlängerung um ihre Investitionsperspektive. Während die Bundesregierung in Berlin längere Laufzeiten der Atomkraftwerke als Förderung für erneuerbare Energiekonzepte vorstellt, wird im hessischen Wolfhagen die Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent erneuerbare Energie bereits [...] (www.solarthemen.de) weiter

Mediale Aufmerksamkeit für Klimaschutzsinkt im Vorfeld zum Klimagipfel

23.10.2010 - Rückläufige Medienberichterstattung lässt öffentliches Klimaschutzinteresse sinken. Atomdiskussion im Vordergrund. Umweltbewusstsein im Bereich Mobilität nimmt zu . (www.sonnenseite.com) weiter

atomstopp: Antiatom-Politischer Verhandlungserfolg in Deutschland

21.10.2010 - Informationen zu bekommen? Na bravo ...EURATOM-Mitglied Österreich: AKW-feindlicher Verhandlungsstandpunkt bei Laufzeitverlängerung nicht vorgesehen! (www.oekonews.at) weiter

Nuklearinformationsabkommen zu deutschen Schrottreaktoren: Nebelwerfer gegen Terroristen

21.10.2010 - GLOBAL 2000 fordert BürgerInnenbeteiligung bei Sicherheitsnachrüstung der deutschen Atomkraftwerke - und von der österreichischen Regierung entschlossenes Vorgehen (www.oekonews.at) weiter

Keine "Akzeptanz" für Isar 1

21.10.2010 - Von einer Akzeptanz Österreichs für die deutsche AKW-Laufzeitverlängerung ist keine Rede ! (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien in Deutschland: Das Ende der Boomjahre?

20.10.2010 - Das Energiekonzept der Bundesregierung und die Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke stellen den zügigen Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland in Frage. Nach einem Jahrzehnt rasanten Wachstums der Solar- und Windbranche droht nun das Ende des Booms. Die ?Renewables? galten in Deutschland jahrelang (www.openpr.de) weiter

Online Protest gegen EU - Rechtsbruch gestartet - keine Laufzeitverlängerung deutscher AKWs ohne UVP

19.10.2010 - Der geplante längere Betrieb der deutschen Atomkraftwerke verstößt ohne Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) gegen deutsches und EU - Recht! (www.oekonews.at) weiter

MedialeAufmerksamkeit für Klimaschutzsinkt im Vorfeld zum Klimagipfel

19.10.2010 - Rückläufige Medienberichterstattung lässt öffentliches Klimaschutzinteresse sinken. Atomdiskussion im Vordergrund. Umweltbewusstsein im Bereich Mobilität nimmt zu . (www.sonnenseite.com) weiter

"Deutsches Bundesministerium für Atomkraft und Konzerninteressen"

18.10.2010 - Greenpeace-Protest gegen Wiederaufnahme des Endlagerausbaus in Gorleben (www.oekonews.at) weiter

Atomstrom kostet deutsche Bundesbürger 304 Milliarden Euro staatliche Förderung

18.10.2010 - Greenpeace legt aktualisierte Studie zu Atomsubventionen vor - mehr als das Doppelte wie die EEG- Förderung! (www.oekonews.at) weiter

16 Fragen an die NRW-Landesregierung

17.10.2010 - Das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen hat sich am Donnerstag mit einer Anfrage an die rot-grüne Landesregierung gewandt. (www.oekonews.at) weiter

Klage bei den Vereinten Nationen gegen Mochovce erfolgreich!

17.10.2010 - Weiterbau des slowakischen AKW Mochovce erfolgt unter Bruch des internationalen Rechts - GLOBAL 2000 fordert sofortigen Baustopp (www.oekonews.at) weiter

Immer mehr Solarstrom

17.10.2010 - Der Anteil des Ökostroms in Deutschland ist weiter auf jetzt 19 Prozent gestiegen. Damit nähert sich der Anteil der Erneuerbaren Energien dem Anteil des Atomstroms an. Atomkraftwerke produzieren noch etwa 23 Prozent. (www.sonnenseite.com) weiter

Erfolgreiche Anti-Atomoffensive des Landes Oberösterreich

16.10.2010 - Die in Europa einzigartige Zusammenarbeit von Land und NGO's im Rahmen der Anti-Atomoffensive ist nicht immer einfach, aber erfolgreich. (www.oekonews.at) weiter

Giftschlammlawine, Atom und Gen!

16.10.2010 - Ein Leserbrief (www.oekonews.at) weiter

Online-Protestaktion gegen widerrechtlichen Beschluss zur Betriebsverlängerung deutscher AKWs

16.10.2010 - Auch Untätigkeit der österreichischen Bundesregierung Gegenstand des Protestes. (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: EURATOM-Mitglied Österreich muss deutsche AKW-Laufzeitverlängerung verhindern können!

16.10.2010 - Nagelprobe für durchschlagskräftige Antiatom-Politik der Bundesregierung (www.oekonews.at) weiter

Wortbruch als Rechtsbruch?

15.10.2010 - Über die dubiose Rolle der Atomstromkonzerne gegenüber demVerfassungsorgan. Über den von der schwarz-gelben Bundesregierung geplanten Ausstieg vom Atomausstieg durch eine durchschnittlich zwölfjährige Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke wird es mit Sicherheit zu einer Verfassungsklage kommen. Deren Inhalt wird die Frage sein, ob es sich dabei um ein durch den Bundesrat zustimmungspflichtiges Gesetz handelt. Letzter Kommentar von Hermann Scheer in SOLARZEITALTER (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Kommission muss Umweltprüfung für deutsche AKW-Laufzeitverlängerung durchsetzen

14.10.2010 - Auch Bundesregierung muss Initiative für grenzüberschreitende SUP verwirklichen (www.oekonews.at) weiter

Stopp der Temelin-Erweiterung -Atomgegner hoffen auf Umdenken

14.10.2010 - Auch Ausbau der AKW Dukovany und Bohunice liegt am Eis - Anti-Atom-Widerstand, Stromüberschuss und Preis als Haupthürden (www.oekonews.at) weiter

Ablehnung gegen Atomlaufzeitverlängerung in Deutschland

14.10.2010 - ÖVP-SPÖ-Entschließungsantrag kommende Woche im Nationalrat (www.oekonews.at) weiter

Fallstricke der Atomenergie

14.10.2010 - Die Diskussion um die Energiezukunft wird seitens der AKW-Befürworter zunehmend mit dem Verweis geführt, die Erneuerbaren könnten nur mit der Atomtechnologie zusammen die anstehenden Versorgungsprobleme lösen. Dass dies ein Irrweg ist, begründet Solarmedia-Autor Guntram Rehsche - und weist auf die Solarenergie als zentrale Alternative. (www.sonnenseite.com) weiter

Rheinland-Pfalz, NRW und Berlin wehren sich gegen Energiekonzept

14.10.2010 - Der Bundesrat lehnt jede Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken über die im Atomgesetz festgelegten Reststrommengen hinaus ab. (www.sonnenseite.com) weiter

Konferenz-Vorschau: Ende der Boomjahre der Erneuerbaren Energien?

13.10.2010 - Das Energiekonzept der Bundesregierung und darin beschlossene Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke stellen nach Einschätzung vieler Experten aus dem Umfeld von Wind-, Sonne- und Bioenergie den zügigen Ausbau der Erneuerbaren Energien akut in Frage. Nach einem Jahrzehnt rasanten Wachstums der Solar- und Windbranche droht nun das Ende des Booms. Daher beschäftigt sich im Dezember eine AGRION-Tagung mit [...] (feedproxy.google.com) weiter

Solare Eigenstromnutzung für ?Hausgebrauch? und Elektromobilitä

13.10.2010 - E3DC stellt Energy Storage® System auf der eCarTec vor Osnabrück. ?Umweltfreundliche Fortbewegung ist auch mit Elektrizität eine Sackgasse, solange die Energie dafür aus fossilen Brennstoffen oder der Atomkraft gewonnen wird. Eine effiziente Nutzung von Photovoltaik hingegen weist nachhaltig den Weg auch (www.openpr.de) weiter

Atomstrom kostet Bundesbürger 304 Milliarden Euro staatliche Förderung

13.10.2010 - Greenpeace legt aktualisierte Studie zu Atomsubventionen vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Großartiger Sieg für Atomgegner: Erweiterung des AKW Temelin gestoppt!

13.10.2010 - Rechtliche Probleme bei der UVP und unsichere Absatzmöglichkeiten gaben den Ausschlag (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom-Anteil wächst - Verbraucher mit Ökostrom zufrieden

13.10.2010 - Der Anteil des Ökostroms in Deutschland ist weiter auf jetzt 19 Prozent gestiegen. Die 'Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen' hat diese Zahl errechnet. Damit nähert sich der Anteil der Erneuerbaren Energien dem Anteil des Atomstroms an. Atomkraftwerke produzieren noch etwa 23 Prozent. In zwei bis drei Jahren könnten die Erneuerbaren Energien in Deutschland dann mehr Strom erzeugen als die Atomwirtschaft. Besonders der Photovoltaik-Strom wuchs in den ersten sechs Monaten 2010 stark um über 64 Prozent an. (www.solarportal24.de) weiter

Atomenergie: Verträge sind einzuhalten

12.10.2010 - Das Kabinett hat einen neuen Entwurf des Energiekonzepts 2010 verabschiedet, der den bestehenden Atomkompromiss von 2002/2003 mit durchschnittlich 32 Jahren Laufzeit der Atomkraftwerke (AKW) aufkündigt, dazu in wesentlichen Teilen den ersten Entwurf verwässert, besonders in Bezug auf die energetische Gebäudesanierung bis 2050. Eicke R. Weber meint, dass der Ausstieg aus dem Atomkompromiss zu unsicheren Verhältnissen führt. (www.sonnenseite.com) weiter

Größte Anti-Atomkundgebung in Bayern seit Wackersdorf

11.10.2010 - LR Anschober präsentierte bei Großkundgebung in München neue Risikostudie zu Isar1 - Stopp für Laufzeitverlängerung (www.oekonews.at) weiter

Strahlende Proben für das EU-Parlament

11.10.2010 - Greenpeace zeigt auf: Neue Atommüll-Richtlinie bietet keinen ausreichenden Schutz der Bürger (www.oekonews.at) weiter

Wissenschaftler gegen Regierungskonzept

10.10.2010 - Solarthemen 337: Der dem Bundesumweltministerium zugeordnete unabhängige Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) hat sich in scharfer Form gegen die geplante Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken gewandt. ?Wir raten der Bundesregierung dringend davon ab, die Laufzeiten für Kernkraftwerke zu verlängern?, so Professor Martin Faulstich, der Vorsitzende des Sachverständigenrates: ?Längere Laufzeiten sind keine Brücke, sondern ein Investitionshindernis für die erneuerbaren [...] (www.solarthemen.de) weiter

Großdemo gegen Atomkraft in München

10.10.2010 - Laut Veranstalter nahmen rund 50.000 Menschen an der Demo teil (www.oekonews.at) weiter

Leichtfried/Kadenbach: Offizielles Verfahren gegen Verlängerung der Laufzeit von deutschen AKW

10.10.2010 - Hat Deutschland gegen EURATOM verstoßen - Anfrage bei EU-Kommission eingebracht (www.oekonews.at) weiter

Gemeinsam gegen grenzüberschreitende Bedrohung!

9.10.2010 - 'Dreiländer-Protest gegen schwarz-gelben Atomwahnsinn' (www.oekonews.at) weiter

Atommülllager Oberplan - mitten in einem Naturschutzgebiet

9.10.2010 - Tschechien gräbt uralten Plan aus- Scharfer Protest Österreichs gefordert (www.oekonews.at) weiter

Alarmierende Isar-Studie- Konsequenzen notwendig!

9.10.2010 - Sicherheitsinteressen müssen wuchtiger sein als Gewinninteressen - Deutschland muss Laufzeitverlängerung der AKW stoppen! (www.oekonews.at) weiter

Die nächste Revolution in Deutschland muss eine Revolution des Lebensstils sein

9.10.2010 - Viele schauen in diesen Tagen fasziniert nach Stuttgart. Wer hätte gedacht, dass die Schwaben eine solche Energie, Ausdauer und Entschlossenheit zeigen würden? Die Gründe, warum so ein breites Spektrum der Bürgerschaft Montag für Montag und oft auch freitags oder samstags zu Zehntausenden auf die Straße geht, sind vielschichtig und wurden andernorts schon analysiert. Auch warum eine Anti-Atom-Bewegung wieder erstarkt, die jünger, teils bürgerlicher und in jedem Fall bunter und fröhlicher, aber nicht minder politischer ist, als die der 70er und 80er Jahre.    Von Heike Leitschuh* (www.sonnenseite.com) weiter

Neue Atommüll-Richtlinie bietet keinen ausreichenden Schutz der Bürger

9.10.2010 - Bodenproben sind nach deutschem und EU-Recht Atommüll. (www.sonnenseite.com) weiter

Brüderle trifft IAEO-Generadirektor Amano

8.10.2010 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Rainer Brüderle, hat heute den Generaldirektor der Internationalen Atomenergieagentur IAEO, Yukiya Amano, zu einem Meinungsaustausch empfangen.  (www.bmwi.de) weiter

Regierung bestätigt Energiekonzept

8.10.2010 - Solarthemen 337: Mit nur geringen Änderungen hat das Bundeskabinett vergangene Woche ihr kontrovers diskutiertes Energiekonzept beschlossen. Für Bundesumweltminister Norbert Röttgen ist das Konzept ein ?Meilenstein in der Wirtschaftsgeschichte unseres Landes?. Neben den durchschnittlich 12 Jahren Atom-Laufzeit-Verlängerung definiert es Wegmarken, beispielsweise jene, dass die erneuerbaren Energien bis zum Jahr 2050 einen Beitrag von 60 Prozent des [...] (www.solarthemen.de) weiter

Bundesregierung muss grenzüberschreitende UVP zur Laufzeitverlängerung der deutschen AKW einfordern

8.10.2010 - Viele Rechtsexperten sind überzeugt, dass Laufzeitverlängerung derart gravierender Eingriff ist, der eine UVP erfordert. (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: AKW Temelin - 10 Jahre Glück gehabt!

7.10.2010 - Landesweite Katastrophenschutzübung wegen atomarer Gefahren DRINGENDST eingefordert! (www.oekonews.at) weiter

Betriebsverlängerung deutscher AKWs: Österreichische Bundesregierung muss handeln!

7.10.2010 - Einleitung einer grenzüberschreitenden Umweltprüfung zum deutschen Energiekonzept kann die Beschlüsse im Bundestag stoppen! (www.oekonews.at) weiter

AKW Deutschland: Laufzeitverlängerung ist EU-rechtswidrig

7.10.2010 - Aus dem Greenpeace vorliegenden Gutachten geht hervor, dass der deutsche Bundestag die Laufzeitverlängerung erst dann beschließen darf, wenn die Stellungnahme der Europäischen Kommission vorliegt. Dies ist bisher nicht der Fall. (www.sonnenseite.com) weiter

?Nachfrage trotz Reduzierung der Einspeisevergütung hervorragend?

6.10.2010 - futurasol weiter auf Wachstumskurs: Solardachanlagen mit einer Gesamtleistung von 5 MWp im 2. Halbjahr in Planung. Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat durch ihr neues Energiekonzept die Weichen gestellt: Mit der Verlängerung der Laufzeiten für deutsche Atommeiler wurde eine folgenschwere Entscheidung getroffen, die (www.openpr.de) weiter

Inkonsequenzen zwischen Atomverlängerung und Solarkürzung

6.10.2010 - Die Empörung über das Energiekonzept der deutschen Bundesregierung ist groß, obwohl noch lange nicht alle Inkonsequenzen und energiepolitischen Fehler bedacht wurden. (www.sonnenseite.com) weiter

Inkonsequenzen zwischen Atomverlängerung und Solarkürzung

5.10.2010 - Die Empörung über das Energiekonzept der deutschen Bundesregierung ist groß, obwohl noch lange nicht alle Inkonsequenzen und energiepolitischen Fehler bedacht wurden. (www.oekonews.at) weiter

Neuer Hebel im Kampf gegen deutsche AKW: Laufzeitverlängerung ist EU-rechtswidrig

5.10.2010 - Greenpeace fordert: Kanzler Faymann muss EU-Kommission einschalten (www.oekonews.at) weiter

Betriebsverlängerung deutscher AKW's kippt wegen UVP-Pflicht

4.10.2010 - Beschluss im deutschen Bundestag gesetzeswidrig - Österreichische Bundesregierung muss grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung einfordern (www.oekonews.at) weiter

"Nachrüstungsliste" bestätigt wesentliche Biblis-Mängel

4.10.2010 - Zentrale Vorwürfe der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW über gravierende Sicherheitsdefizite im Atomkraftwerk Biblis B sind zutreffend (www.oekonews.at) weiter

Montags-Mikro gegen Merkel

4.10.2010 - Protest gegen die angekündigte Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke auch in München (www.oekonews.at) weiter

Frauen nehmen die Energiewende in die Hand

4.10.2010 - Die Entscheidungen der Bundesregierung zur Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke haben bei vielen Frauen für Empörung und Enttäuschung gesorgt. (www.sonnenseite.com) weiter

Bürger verleihen Anti-Atom-Protest ein Gesicht

2.10.2010 - Greenpeace sammelt ab sofort Aktionsfotos vor kommenden Castor-Transporten (www.oekonews.at) weiter

Auch neueste deutsche Atomkraftwerke sind nicht sicher

2.10.2010 - Notfallmaßnahmen könnten in Neckarwestheim-2, Isar-2, Emsland versagen. (www.oekonews.at) weiter

"Nachrüstungsliste" bestätigt wesentliche Biblis-Mängel

2.10.2010 - Zentrale Vorwürfe der atomkritischen Ärzteorganisation IPPNW über gravierende Sicherheitsdefizite im Atomkraftwerk Biblis B sind zutreffend. (www.sonnenseite.com) weiter

Laufzeitverlängerung von AKW als Finanzquelle?

1.10.2010 - Solarthemen 336: Schon am frühen Montagmorgen nach einer sonntäglichen Marathonsitzung der Koalition trafen sich Regierung und Vertreter der vier großen Kernkraftwerksbetreiber, um eine Vereinbarung zu unterzeichnen. Sie enthält Zusagen der Energieversorger (EVU) für einen Förderfonds, falls ihre Kernkraftwerke länger laufen dürfen als bislang im Atomkonsens vorgesehen. Aus diesem Fonds sollen nach Aussage von Joachim Pfeiffer, [...] (www.solarthemen.de) weiter

Fortschritte bei oberösterreichischer Landesklage gegen AKW Temelin

1.10.2010 - Europaweit erstmaliges grenzüberschreitendes Gerichtsverfahren gegen ein Atomkraftwerk kommt in entscheidende Phase (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace warnt: Super-GAU in AKW durch Terroristen möglich

1.10.2010 - Atomkraftwerke sind stärker durch terroristische Angriffe bedroht als bisher angenommen. Das beweist ein neues Gutachten der unabhängigen Umweltschutzorganisation Greenpeace. Danach sind neben einem gezielten Flugzeugabsturz auch konventionelle panzerbrechende Waffensysteme geeignet, einen schweren Reaktorunfall mit hoher Freisetzung von Radioaktivität auszulösen. (www.solarportal24.de) weiter

Auch neueste deutsche Atomkraftwerke sind nicht sicher

1.10.2010 - Notfallmaßnahmen könnten in Neckarwestheim-2, Isar-2, Emsland versagen. (www.sonnenseite.com) weiter

Konzept mit Impulsen für den Wärmemarkt?

30.9.2010 - Solarthemen 336: Vor allem die von der Regierung beabsichtigte Verlängerung der Laufzeit von Kernkraftwerken prägt die öffentliche Diskussion. Daneben soll das Energiekonzept, dessen Entwurf das Wirtschafts- und das Umweltministerium vorgelegt haben, im Gebäudesektor Fortschritte hin zu mehr Effizienz bringen. Doch wie dies tatsächlich umgesetzt werden soll, ist unklar. esaurimento nervoso sintomi for allergia preservativo products for [...] (www.solarthemen.de) weiter

Wie Norwegens Wasser die Atompolitik der Bundesregierung zu Fall bringen könnte

30.9.2010 - Die Bundesregierung behauptet, ohne Atomkraftwerke wäre die Versorgungssicherheit in Deutschland nicht garantiert. Gleichzeitig erschwert sie den Ausbau erneuerbarer Energien wie jüngst das Beispiel von Norwegens Wasserkraft zeigt. (www.sonnenseite.com) weiter

AKW-Laufzeitverlängerung: Run auf Ökostrom

30.9.2010 - Immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher reagieren auf die vorgesehenen Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke mit dem Wechsel ihres Stromanbieters. Bei Greenpeace Energy hat sich seit Bekanntwerden des Energiekonzepts der Bundesregierung die Zahl der Neukunden verdoppelt. 'Während wir bis Ende August etwa 100 Neukunden pro Woche begrüßen konnten, sind es seither deutlich mehr als 200 wöchentlich', sagt Greenpeace-Energy-Vorstand Robert Werner. (www.solarportal24.de) weiter

Unterschriftensammlung

29.9.2010 - Solarthemen 336: Die von den Juwi-Vorständen Matthias Willenbacher und Fred Jung gegründete Stiftung ?100 Prozent erneuerbar? sammelt Unterschriften. ?Wir fordern: 100% erneuerbare Energien und keine Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke!?, lautet der Aufruf. Er kann online oder auf Papier unterzeichnet werden. (www.solarthemen.de) weiter

Protest bei Atomkraftwerk Isar 1

29.9.2010 - Österreich muss über die Pläne der deutschen Regierung informiert werden, welche Ausnahmeregelung für die Schrottreaktoren gelten sollen (www.oekonews.at) weiter

Alle Stromverbraucher können ihren Atomausstieg selber machen

29.9.2010 - Nach der Entscheidung der Bundesregierung, die Laufzeiten der Atomkraftwerke zu verlängern, rufen die Umweltverbände alle Stromkunden des Atom-Kartells zur Kündigung auf. (www.sonnenseite.com) weiter

Österreichischer Regierungsbeschluss gegen deutsche AKW-Politik

28.9.2010 - Kernenergie kein Teil einer modernen Energieversorgung - Österreich setzt auf erneuerbare Energien als Zukunftskonzept (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace-Protest bei deutscher Botschaft - Atomausstieg muss bleiben!

28.9.2010 - Entwurf des Atomgesetzes ist sicherheitsrechtlicher Super-GAU (www.oekonews.at) weiter

Energie: Kabinett beschließt längere Atomlaufzeiten

28.9.2010 - CDU/CSU und FDP wollen mit Rezepten von gestern Zukunft gestalten. Bundesregierung beschließt 'Energiekonzept der Unvernunft? und provoziert neue Proteste. (www.sonnenseite.com) weiter

AKW Biblis B: Regierungs-Gutachten bestätigt 80 gefährliche Sicherheitsdefizite

28.9.2010 - Im Atomkraftwerk Biblis B bestehen nachweislich 80 besonders gefährliche Sicherheitsdefizite im Bereich der Störfallauslösung bzw. der Störfallbeherrschung. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiekonzept der Bundesregierung: Beschluss im Kabinett / DESERTEC verlangt Aufnahme

28.9.2010 - Während die Debatte um das heftig umstrittene Energiekonzept der Bundesregierung unvermindert weitergeht – beispielsweise setzt Greenpeace zu einem spektakulären Protest zur Verlängerung der AKW-Laufzeiten an – will das Kabinett das Energiekonzept der Regierung heute im Laufe des Tages beschließen. Immerhin: Der bisherige Entwurf im Umfang von 38 Seiten ist nach Protesten und weiterem Eingriff von [...] (feedproxy.google.com) weiter

Rheingas: Energiesparen - Wie Hotels und Gaststätten von Flüssiggas profitieren können

27.9.2010 - Höchster Komfort für die Küche - Optimale Energieversorgung für den Gastronomie-Betrieb - Mehr Zeit für die Gäste Brühl. - Zeit ist Geld. Das gilt ganz besonders in der Gastronomie. Und noch mehr in der Restaurantküche, die permanent unter Zeitdruck steht. Damit (www.openpr.de) weiter

Interaktive Karte zeigt radioaktive Wolke nach Anschlag auf AKW

27.9.2010 - Wie würde sich ein Terroranschlag auf die Atomkraftwerke Isar 1, Biblis B und Krümmel auswirken? (www.sonnenseite.com) weiter

Scharfer Protest gegen Atommülltransport von Ahaus nach Russland

26.9.2010 - Atommüll aus Deutschland soll nach Russland gebracht werden (www.oekonews.at) weiter

Windenergie macht atomare Brücke überflüssig

26.9.2010 - Der Erfahrungsvorsprung der deutschen Windindustrie im internationalen Wettbewerb zahlt sich mit einer Exportquote von 75 Prozent aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Alternative Nobelpreisträger erklären Atomkraft für überholt

26.9.2010 - Preisträger fordern Reisefreiheit für Mordechai Vanunu. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland: Greenpeace kündigt Verfassungsbeschwerde gegen Laufzeitverlängerung an

25.9.2010 - Schwächung des Atomgesetzes gefährdet Grundrecht auf Leben (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief an Umweltminister Niki Berlakovich

25.9.2010 - Mit leeren Phrasen aufhören, echte Maßnahmen gegen die Atomkraft setzen (www.oekonews.at) weiter

Alternative Nobelpreisträger erklären Atomkraft für überholt

24.9.2010 - Laureaten fordern Reisefreiheit für Preisträger Mordechai Vanunu (www.oekonews.at) weiter

Urananreicherungsanlage arbeitet mit veraltetem "Sicherheitsbericht"

24.9.2010 - Sicherheitsbericht muss jederzeit einsehbar sein! (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: Landesweite Katastrophenschutzübung eingefordert!

24.9.2010 - Rüstung gegen atomare Gefahr vorrangigste Pflicht! (www.oekonews.at) weiter

ÖsterreicherInnen wollen RAUS aus EURATOM!

24.9.2010 - atomstopp an Umweltminister Berlakovich: 78% der Österreicher_innen wollen RAUS aus EURATOM! (www.oekonews.at) weiter

GLOBAL 2000 Protest gegen AKW Temelín 3/4: Bis 27. September online unterschreiben!

23.9.2010 - Online-Tool für das Verschicken von Stellungnahmen an die zuständigen Behörden - Protestmails an den tschechischen Außenminister (www.oekonews.at) weiter

Kopf kritisiert AKW-Laufzeitverlängerung in Deutschland

23.9.2010 - Kernenergie keine nachhaltige Form der Energiegewinnung (www.oekonews.at) weiter

Druck aus Oberösterreich gegen Risiko-AKW in Isar und in Temelin wächst

23.9.2010 - Bereits 4.128 Unterschriften für Online-Kampagne gegen Temelin-Erweiterung - OÖ-Fahrt zur Großkundgebung gegen Laufzeitverlängerung von Isar1 am 9.10. in München (www.oekonews.at) weiter

Energiekrise: Es gibt keine Patentlösung ? ein Lösungsmix ist notwendig

23.9.2010 - Die Weltwirtschaft wächst wieder. Aber der Planet und die heutigen Energiebatterien bleiben endlich. Oder wie Prof. Dr. Elmar Altvater sagt: ?Bald haben wir den Peak everything?. 220 Leute haben an der Fachtagung der Schweizerischen Energie-Stiftung SES nach Lösungen und Chancen der künftigen Energiekrise gesucht. Gefunden haben sie ein Strauss an Ideen, Visionen ? und Illusionen. Die Gesellschaft ist abhängig von endlichen Ressourcen. Der Peak Oil ist vorbei. Peak Gas, Kohle und Uran folgen bald. Doch wie soll das Leben ?danach? aussehen? An der Fachtagung wurden mögliche Lösungsansätze für den Übergang zu einer postfossilen Gesellschaft heftig diskutiert. Zehn Referierende lieferten die Inputs. (www.sonnenseite.com) weiter

Abu Dhabi: Bau von AKW hat begonnen

22.9.2010 - Die Vereinigten Arabischen Emirate haben mit dem Bau eines Kernkraftwerkes begonnen. Ägypten zieht nach, auch hier befindet sich ein AKW im Aufbau. Angeblich spielen auch Saudi-Arabien und Jordanien, Marokko, Algerien und Libyen mit dem Gedanken Kernkraftwerke zur Nutzung von Kernenergie (www.openpr.de) weiter

Online-Protestaktion zum AKW Temelín: Teilnahme noch möglich

22.9.2010 - Trotz mehr als 4.000 Protestschreiben unternimmt die Bundesregierung keine Schritte gegen EU-widriges UVP-Verfahren. (www.oekonews.at) weiter

Die Atomindustrie darf nirgendwo freies Spiel haben

22.9.2010 - Nach der eindrucksvollen Berliner Anti-Atomkraft-Demonstration vom Samstag ruft der BBU jetzt verstärkt dazu auf, Einsprüche gegen den geplanten Bau der Atomkraftwerke 3 und 4 in Temelin (Tschechien) zu erheben. (www.sonnenseite.com) weiter

Gartenzwerge sind gegen Atomkraft

21.9.2010 - Hünstetten-Beuerbach (PiA). Die öffentliche Diskussion zum Thema weiterer / verlängerter Nutzung der vorhandenen Atomkraftwerke in Deutschland fordert auch eine klare Stellungnahme der Gartenzwerge zu diesem Thema. Gerade die naturverbundenen Gartenfiguren ? vertreten durch ihren Zwergenkönig - wünschen sich, dass es zu (www.openpr.de) weiter

Umweltanwaltschaft: UVP des Kernkraftwerks Temelin 3 und 4

21.9.2010 - Stellungnahmen können bis 27. September 2010 abgegeben werden (www.oekonews.at) weiter

Die Atomindustrie darf nirgendwo freies Spiel haben

21.9.2010 - Nach der eindrucksvollen Berliner Anti-Atomkraft-Demonstration vom Samstag ruft der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz jetzt verstärkt dazu auf, Einsprüche gegen den geplanten Bau der Atomkraftwerke 3 und 4 in Temelin (Tschechien) zu erheben (www.oekonews.at) weiter

Ein klares NEIN zu Atomkraft in Berlin

20.9.2010 - Videos, die die Power der Antiatombewegung zeigen (www.oekonews.at) weiter

Aptera beim Progressive Insurance Automotive X PRIZE

19.9.2010 - Video (www.oekonews.at) weiter

CSU gegen ISAR 1?

19.9.2010 - Ein Meinungswandel zum Thema Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

Atomwirtschaft betrügt schamlos Verbraucher

19.9.2010 - Deutschland: Laufzeitverlängerung mit geringen Sicherheitsauflagen hätte kaum Einfluss auf Strompreise, der Steuerbürger zahlt für Atomrisiken und Endlagersanierung - Atomkraftwerke sind mit nur 2,5 Milliarden Euro eklatant unterversichert (www.oekonews.at) weiter

Schwarzenegger: Solarkraftwerk so groß wie ein AKW

19.9.2010 - Die Erlanger Firma Solar Millennium will in Kalifornien das weltgrößte Solarkraftwerk errichten. (www.sonnenseite.com) weiter

Anti-Atom-Protest in Berlin übertrifft alle Erwartungen

19.9.2010 - 100.000 Menschen umzingeln das Regierungsviertel und fordern 'Atomkraft: Schluss jetzt!' (www.sonnenseite.com) weiter

Team TW4XP erreicht den dritten Rang des Progressive Insurance Automotive X Prize

18.9.2010 - Erfolg für deutsches E-Fahrzeug: Aus einem Feld von über 140 Teilnehmern aufs Siegertreppchen -harter Wettbewerb in der alternativen Klasse 'Side by Side” (www.oekonews.at) weiter

Anti-Atom-Protest in Berlin übertrifft Erwartungen

18.9.2010 - 100.000 Menschen umzingeln das Regierungsviertel und fordern 'Atomkraft: Schluss jetzt!' (www.sonnenseite.com) weiter

100.000 bei Großdemo in Berlin

18.9.2010 - Großkundgebung voller Erfolg, erfolgreicher Auftakt des „heißen Herbstes“. weiter

Anti-Atom-Protest in Berlin zeigt Unmut der Bevölkerung

18.9.2010 - Weit mehr Teilnehmer als erwartet: 100000 Menschen umzingeln das Regierungsviertel und fordern 'Atomkraft: Schluss jetzt!' (www.oekonews.at) weiter

Lungau anders mobil - "Im Lungau fahrn oder renna, ohne Sprit vabrenna"

18.9.2010 - Mit rund einem Drittel der Kohlendioxid-Emissionen ist der Verkehr Hauptverursacher des globalen Klimawandels und vor allem jener Sektor, bei dem die Emissionen am schnellsten steigen. (www.oekonews.at) weiter

„100 Gute Gründe“ gegen Atomkraft

18.9.2010 - Mit der heutigen Großdemonstration gegen die Atompolitik in Berlin wollen Anti-Atom-Organisationen einen 'heißen Herbst' für Regierung und Atomkonzerne einläuten. Alle diejenigen, die nochmal nachlesen wollen, was gegen die Atomkraft und für die Erneuerbaren Energien spricht, können dies auf der Internetseite '100 Gute Gründe' tun. Ein virtueller Argumentationstrainer gibt zudem Hilfestellung, um im 'heißen Herbst' zu bestehen. (www.solarportal24.de) weiter

Laufzeitverlängerung: Bundesregierung gelingt Durchbruch nach vorgestern

18.9.2010 - Als einen 'Generalangriff auf die energiepolitischen Fortschritte des vergangenen Jahrzehnts' in Deutschland hat die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) den Beschluss der Bundesregierung kritisiert, die Laufzeiten alternder Atomkraftwerke um durchschnittlich 12 Jahre zu verlängern. Um ein Wahlversprechen aus dem vergangenen Jahr an die vier Atomkraftwerksbetreiber RWE, E.on, EnBW und Vattenfall einzulösen, setze die Bundesregierung mutwillig die weltweite deutsche Marktführerschaft bei den Erneuerbaren Energien aufs Spiel. (www.solarportal24.de) weiter

Schwarz-Gelber Müll - Großdemo in Berlin

18.9.2010 - Am Samstag den 18.9. wird in Berlin gegen die von der Bundesregierung geplante Verlängerung der Atomkraftwerk -Laufzeiten demonstriert - zurecht, denn die Bundesregierung will die Bürger für dumm verkaufen. weiter

Nordwest Assekuranzmakler stellt eigenes Versicherungskonzept für die Betriebsführung von Windparks auf der HusumEnergy 2010 vor

17.9.2010 - Nordwest Assekuranzmakler GmbH & Co. KG... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Elektro-Fahrzeug TW4XP steht auf dem Siegertreppchen

17.9.2010 - TW4XP unter den letzten drei beim Progressive Insurance Automotive X Prize - Bester Verbrauch im Rennen -Siegerehrung heute Abend in den USA (www.oekonews.at) weiter

Tata beim Progressive Insurance Automotive X PRIZE

17.9.2010 - Video (www.oekonews.at) weiter

Über 100.000 Menschen kündigen Protest gegen Atompläne der Bundesregierung an

17.9.2010 - Bereits über 100.000 Menschen haben innerhalb einer Woche im Internet angekündigt, sich an Protesten gegen die Atompläne der Bundesregierung zu beteiligen. Für die geplante Großdemonstration gegen die Laufzeitverlängerung von Atomkraftwerken in Deutschland am 18. September in Berlin rechnen die Veranstalter mit zehntausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern. (www.solarportal24.de) weiter

Atomwirtschaft betrügt schamlos Verbraucher

16.9.2010 - Laufzeitverlängerung mit geringen Sicherheitsauflagen hätte kaum Einfluss auf Strompreise, der Steuerbürger zahlt für Atomrisiken und Endlagersanierung. Atomkraftwerke sind mit nur 2,5 Milliarden Euro eklatant unterversichert. Von Astrid Schneider (www.sonnenseite.com) weiter

Merkel macht Stuttgart 21 zur Chefsache - Nächster Fehler nach Atomdeal

16.9.2010 - BUND: ?Die Baukosten schießen in die Höhe, die Bauplanung ist unterirdisch und die Bundeskanzlerin nimmt die Stimme des Volkes nicht wahr... (www.sonnenseite.com) weiter

Atomwirtschaft betrügt schamlos Verbraucher

16.9.2010 - Laufzeitverlängerung mit geringen Sicherheitsauflagen hätte kaum Einfluss auf Strompreise, der Steuerbürger zahlt für Atomrisiken und Endlagersanierung. Atomkraftwerke sind mit nur 2,5 Milliarden Euro eklatant unterversichert. Von Astrid Schneider (www.sonnenseite.com) weiter

Li-ion beim Progressive Insurance Automotive X PRIZE

16.9.2010 - Video (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace-Aktivisten blockieren italienische Botschaft

16.9.2010 - Berlusconis Nuklearpläne treiben Atomrenaissance in Europa weiter voran- mit Video (www.oekonews.at) weiter

Ziel 100.000: Atomausstiegsprämie und große Gewinnaktion bei naturstrom

15.9.2010 - Düsseldorf, 15. September 2010. Die große Mobilmachung gegen den Ausstieg vom Atomausstieg läuft: naturstrom ist dabei, wenn am kommenden Samstag Umwelt- und Klimaschützer das Berliner Regierungsviertel umzingeln und verlost Tickets für zwei Sonderzüge. Außerdem will der Düsseldorfer Ökostrompionier die Marke (www.openpr.de) weiter

Röttgen: Umweltministerium war nicht an Vertrag mit Atomkraftwerks-Betreibern beteiligt

15.9.2010 - Das Umweltministerium unter Leitung von Minister Norbert Röttgen (CDU) war nicht an der Aushandlung des Vertrages über Laufzeitverlängerungen beteiligt, den Bundesregierung und Atomkraftwerksbetreiber am 6. September unterzeichnet haben. (www.sonnenseite.com) weiter

Super-GAU in AKW durch tragbare Waffensysteme möglich

15.9.2010 - Greenpeace stellt Studie zu Terrorgefahr durch panzerbrechende Waffen vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Saarländische Dächer könnten Atomkraftwerk ersetzen

15.9.2010 - Eine Studie in den 13 Kommunen des Landkreises Saarlouis hat das brachliegende Solar-Potenzial im Saarland hervorgehoben. (www.sonnenseite.com) weiter

Österreichische Bundesregierung gegen Verlängerung der Laufzeiten von deutschen Atomkraftwerken

15.9.2010 - Endlagerung immer noch ungelöst (www.oekonews.at) weiter

"Anti-Atom-Maßnahmen" der Bundesregierung nur eine PR-Blase?

15.9.2010 - Bisher keine wirksamen Maßnahmen gegen Temelin, Mochovce oder Isar auf diplomatischer Ebene gesetzt. (www.oekonews.at) weiter

'Atomkraft wegbassen': RESET & Berliner Clubkollektive protestieren gegen Atompolitik der Bundesregierung

14.9.2010 - Eine Aktion von Bachstelzen, Bar25, Kulturkosmos Lärz e.V., Pyonen, RESET und Watergate im Rahmen der Anti-Atom-Demo am 18. September in Berlin Berlin, im September 2010 ? Am Samstag, 18. September 2010 werden Zehntausende Atomkraftgegner zum gemeinsamen Protest gegen die Atompolitik der (www.openpr.de) weiter

Österreichisches EURATOM-Volksbegehren wird Handlungsauftrag für Bundesregierung

13.9.2010 - atomstopp: Jeder, der EURATOM zuhält, ist ein Atombefürworter (www.oekonews.at) weiter

Menschenrechte und Klimaschutz

13.9.2010 - Im Zusammenhang mit der desaströsen deutschen Klimaschutzpolitik - Verlängerung der Atomlaufzeiten, Planung neuer Kohlekraftwerke, radikale Kürzung der Solarstromvergütung, Angriff auf den Vorrang für Strom aus Erneuerbaren Energien, Finanzierung verbesserter Sicherheitseinrichtungen für kerntechnische Anlagen mit Mitteln, die für die Erneuerbaren Energien vorgesehen waren - wächst bundesweit die Empörung und das Entsetzen darüber, dass in der deutschen Gesetzgebung die betriebswirtschaftlichen Interessen von vier großen Stromkonzernen über den Klimaschutz gestellt werden. Rechtsgutachten im Auftrag des SFV - von Wolf von Fabeck (www.sonnenseite.com) weiter

Bund übernimmt auch noch die ganzen Kosten für die Asse

13.9.2010 - Die Bundesregierung hat, zusätzlich zur beschlossenen Laufzeitverlängerung, bekanntgegeben, dass jetzt auch noch die Kosten für die Sanierung des maroden Atommülllagers Asse ganz aus der Staatskasse bezahlt werden sollen. (www.sonnenseite.com) weiter

Anti-Atom-Großdemonstration in Berlin

12.9.2010 - Die Bundesregierung will Laufzeitverlängerungen mitsamt all ihren absehbaren und nicht absehbaren Risiken und Folgen für Mensch und Natur. (www.sonnenseite.com) weiter

Frontal 21 - Die Lüge vom billigen Atomstrom

11.9.2010 - Atomenergie war ohne Subventionen in Deutschland nicht denkbar. (www.sonnenseite.com) weiter

Berlakovich zu AKW-Laufzeitenverlängerung: Deutschland muss uns Rede und Antwort stehen

11.9.2010 - Sitzung im Rahmen des bilateralen Nuklearinformationsabkommens einberufen - Maximale Sicherheit für Bevölkerung gewährleisten - Erneuerbare Energie ist Zukunft (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbaren-Branche fürchtet Investitionseinbruch

11.9.2010 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kritisiert das beschlossene Modell zur Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke scharf. 'Nun ist die Katze aus dem Sack, die Atommeiler sollen bis zu 14 Jahre länger am Netz bleiben, als im Atomkonsens von 2000 festgelegt. Damit wird das lang angekündigte Energiekonzept der Bundesregierung endgültig zur Farce', urteilt BEE-Präsident Dietmar Schütz. Die Atomlobby habe sich mit ihren dreisten Forderungen auf ganzer Linie durchgesetzt. (www.solarportal24.de) weiter

18. September 2010: Anti-Atom-Großdemonstration in Berlin

11.9.2010 - Ausstieg aus der Atomkraft? Das war einmal: Die Bundesregierung will Laufzeitverlängerungen mitsamt all ihren absehbaren und nicht absehbaren Risiken und Folgen für Mensch, Natur und Erneuerbare Energien. Mit einer Großdemonstration in Berlin am Samstag, den 18. September wollen Anti-Atom-Organisationen einen 'heißen Herbst' für Regierung und Atomkonzerne einläuten. (www.solarportal24.de) weiter

Grüne: Energie 2050 - sicher erneuerbar

11.9.2010 - Das GRÜNE Energiekonzept jenseits von Uran, Kohle und Öl. (www.sonnenseite.com) weiter

Wlodkowski: Deutsche Atomkraftwerk-Entscheidung verändert Förderbedarf

10.9.2010 - Ökostrombericht macht deutlich: Ausbau von Alternativstrom stagniert seit 2007 (www.oekonews.at) weiter

Merkels doppeltes Restrisiko

10.9.2010 - Albert Einstein hat einmal gesagt: ?Das größte Problem von Experten ist, ein Problem zu Ende zu denken.? Durch den Rat von Energieexperten produzieren die Industriestaaten seit Jahrzehnten Atomstrom, aber kein einziger Atomexperte oder Atompolitiker kann uns sagen wohin mit dem atomaren Müll. Trotzdem hat die schwarz-gelbe Bundesregierung soeben beschlossen, die deutschen AKW im Schnitt 12 Jahre länger laufen zu lassen als bisher gesetzlich vorgesehen. (www.sonnenseite.com) weiter

BürgerInnen gegen die Atomlobby

10.9.2010 - Hinter verschlossenen Türen drängt Kanzlerin Merkel auf ein neues Energiekonzept, maßgeschneidert auf die Atomlobby. Der Wille der Bürger kann etwas ändern!!! (www.oekonews.at) weiter

BürgerInnen gegen die Atomlobby

10.9.2010 - Hinter verschlossenen Türen drängt Kanzlerin Merkel auf ein neues Energiekonzept, maßgeschneidert auf die Atomlobby. Sie nennt es eine 'Energie-Revolution', doch in Wahrheit ist es ein gewaltiger Erfolg für die Profite der Atomkonzerneund ein riesiger Rückschlag für wichtige Investitionen in erneuerbare Energielösungen und den Klimawandel. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace wettert gegen Russland-Uran-Importe

9.9.2010 - Energieriese Axpo bestätigt Einfuhren 'aus dreckigen Quellen'. (www.sonnenseite.com) weiter

Sima begrüßt neue Offenheit der Slowakei zu Mochovce

9.9.2010 - Wiener Umweltstadträtin fordert Atomgipfel zwischen Österreich und der Slowakei und Begehung des AKWs mit internationalen Experten (www.oekonews.at) weiter

Atomkompromiss – Brücke oder Bremse für erneuerbare Energien?

8.9.2010 - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien (IWR)... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Kniefall vor der Atomlobby!

8.9.2010 - VERBRAUCHER INITIATIVE kritisiert Milliardengeschenk an Atomkonzerne Berlin, 07.09.2010. Als ?schwarzen Tag für die Energiepolitik? bezeichnete die VERBRAUCHER INITIATIVE die Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke. Was als ?Kompromiss? verkauft werde, sei lediglich ein Milliardengeschenk für Vattenfall & Co. erklärte der Bundesverband heute in (www.openpr.de) weiter

Die Götterdämmerung der Energiewende

8.9.2010 - Nick Reimer, Chefredakteur von klimaretter.info über längere AKW-Laufzeiten, das Energiekonzept der Bundesregierung und dem Abschied vom Einspeisevorrang. (www.sonnenseite.com) weiter

Q-Cells-Gründer Paul Grunow baut Mietshaus in Passivhausbauweise

8.9.2010 - Richtfest für Anti-AKW-Haus in Berlin (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: EURATOM-Nachhilfe für Umweltminister

8.9.2010 - Aufbau einer mächtigen europäischen Atomindustrie sieht keine Schranken bei EURATOM vor. (www.oekonews.at) weiter

Kernkraftwerk Mochovce: EU ignoriert NÖ Bedenken

8.9.2010 - Pernkopf fordert Transparenz und Offenlegung der Dokumente (www.oekonews.at) weiter

Strom durch längere AKW-Laufzeiten nicht billiger

8.9.2010 - Ökostrom-Vertreter kritisieren Energieplan der Regierung scharf. (www.sonnenseite.com) weiter

Nach Merkels Kniefall vor der Atomlobby geht Kampf gegen Bedrohung Isar weiter

7.9.2010 - OÖ Energielandesrat Anschober hofft auf neue Gutachten und übt heftige Kritik an der fehlenden Anti-Atompolitik der Bundesregierung. (www.oekonews.at) weiter

BSW-Solar: Laufzeitverlängerung gefährdet Deutschlands Vorreiterrolle bei Erneuerbaren Energien

7.9.2010 - 'Für den erforderlichen Umbau unseres Energieversorgungssystems auf die dezentrale Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien brauchen wir keine Verlängerung der Kernenergie-Laufzeiten', so Günther Cramer, Präsident des Bundesverbands Solarwirtschaft. 'Eine Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke würde vielmehr die Entwicklung der erneuerbaren Energien verzögern und Deutschlands Vorreiterrolle gefährden. Was wir stattdessen brauchen, sind schnelle regelbare Kraftwerke, die eine Integration der Erneuerbaren Energien unterstützen.' (www.solarportal24.de) weiter

Energiekonzept der Bundesregierung: Herausforderung Mobilität

7.9.2010 - Während sich fast alle Kommentatoren und Kritiker des Energiekonzepts der Bundesregierung auf die beschlossenen Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke konzentrieren, geht bislang unter, dass das Energiekonzept doch mehr Inhalt bietet, als nur die kritische Frage der Atompolitik. So gibt es Ansätze und Absichtserklärungen, wie etwa die Herausforderung Mobilität in Angriff genommen werden soll. Dabei bekennt sich die [...] (feedproxy.google.com) weiter

Atomkraftwerke sollen im Schnitt zwölf Jahre länger laufen

6.9.2010 - Gestaffelt nach älteren und neueren Kraftwerken sollen die 17 Atommeiler durchschnittlich 12 Jahre länger am Netz bleiben. (www.sonnenseite.com) weiter

Salzburg AG: Neues Kraftwerk Hollersbach eröffnet

6.9.2010 - Kraftwerk liefert sauberen Strom für 5.400 Pinzgauer Haushalte - Altes Krafthaus der Gemeinde zur weiteren Nutzung übergeben - Aufträge großteils an österreichische Unternehmen vergeben (www.oekonews.at) weiter

Aufsichtsverfahren gegen Nuklearsicherheitsinspektorat in der Schweiz

6.9.2010 - Unhaltbare Zustände in der Notstromversorgung des AKW Beznau (www.oekonews.at) weiter

Atomkraftwerke aus der Luft bedroht

6.9.2010 - Neuer Greenpeace-Bericht: Flugsicherheitsstandards völlig unzureichend. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiegipfel im Kanzleramt: AKW-Debatte überlagert Diskussion um Energiekonzept

5.9.2010 - Es gipfelt mal wieder am heutigen Sonntag im Kanzleramt: Die Bundesregierung will heute beim Energiegipfel im Kanzleramt endlich eine Entscheidung über Laufzeitverlängerungen für Atomkraftwerke in Deutschland treffen. Womöglich kann dadurch die sehr einseitige Debatte über die von Prognos und anderen Instituten vorgelegte Energiestudie sowie über das “ganzheitliche” Energiekonzept der Bundesregierung wieder in ruhigere Bahnen gelenkt [...] (feedproxy.google.com) weiter

Sima entschieden gegen italienische AKW-Ausbaupläne

5.9.2010 - Italien baut schon slowakisches AKW Mochovce nur 160 km von Wien entfernt (www.oekonews.at) weiter

Klares Nein zur Errichtung von Atomkraftwerken in Italien

5.9.2010 - Reaktorunfall hätte verheerende Konsequenzen für Kärnten - Nehmen das nicht hin (www.oekonews.at) weiter

PlusEnergieBauten schlagen Atomkraft

5.9.2010 - Seit 20 Jahren schon wird der Schweizerische Solarpreis verliehen ? annähernd 300 Gebäude wurden in dieser Zeitspanne ausgezeichnet. (www.sonnenseite.com) weiter

Atommüllmenge würde sich verdreifachen!

5.9.2010 - Selbst mit moderater Laufzeitverlängerung blieben Atommeiler fast 70 Jahre am Netz. (www.sonnenseite.com) weiter

Röttgen gegen Merkel

4.9.2010 - Der Streit über längere Laufzeiten für deutsche AKW spaltet nicht nur die Bevölkerung, sondern auch die Bundesregierung und die Unionsparteien. An diesem Sonntag soll auf einem Atomgipfel im Kanzleramt endgültig entschieden werden. Doch dies wird schwierig. (www.sonnenseite.com) weiter

Richtfest für Anti-AKW-Haus in Berlin

3.9.2010 - Q-Cells-Gründer Paul Grunow baut Mietshaus in Passivhausbauweise +++ Politik und Verwaltung begrüßen Engagement Am 1. September 2010 fand am Arnimplatz/Prenzlauer Berg das Richtfest für das erste Passiv-Mietshaus in Berlin statt. Bauherr Paul Grunow, der die Solarunternehmen Solon und Q-Cells mitgegründet (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien brauchen keine Brücken

3.9.2010 - Am 09. September 2010 startet EUROSOLAR vor dem Hintergrund der Diskussion um verlängerte Laufzeiten für die deutschen Atomreaktoren in der Wochenzeitung 'DIE ZEIT' eine neue Anzeigenaktion 'Erneuerbare Energien brauchen keine Brücken'. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energien brauchen keine Brücken

3.9.2010 - Der vollständige Wechsel zu erneuerbaren Energien ist technisch und wirtschaftlich nicht nur möglich, sondern auch unverzüglich nötig. Alles spricht dafür, diesen Wechsel zu beschleunigen. Alles spricht dagegen, diesen über sogenannte 'Brücken' in Form von Atomkraftwerken oder neuen Kohlekraftwerken zu führen und damit aufzuschieben. Ein gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Appell. (www.sonnenseite.com) weiter

Röttgen und Ramsauer uneins bei Gebäudesanierung

3.9.2010 - Berlin. Streit gibt es innerhalb der Regierung im Moment bei Energiefragen nicht nur bei der Laufzeit von Kernkraftwerken, sondern auch über die Zukunft der Gebäudesanierung. Die dürfte auch auf der Tagung der Verkehrs- und Bauminister am 3. September 2010 in Berlin eine Rolle spielen. Der... (www.enbausa.de) weiter

Greenpeace: 65 Prozent der Deutschen für Brennelemente-Steuer

1.9.2010 - Heute soll über das sogenannte Haushaltsbegleitgesetz und damit über die Einführung einer Brennelemente-Steuer für Atomkonzerne entschieden werden. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes tns-Emnid im Auftrag von Greenpeace sprechen sich 65 Prozent der Deutschen für eine Brennelementesteuer aus. Die Umweltorganisation warnt davor, dass die Bundesregierung heute dennoch dem Druck der Atomkonzerne RWE, E.on, EnBW und Vattenfall nachgeben und keine verbindliche Steuer beschließen könnte. (www.solarportal24.de) weiter

Stellungnahmeverfahren zum AKW Temelin läuft bis Ende September

1.9.2010 - Pernkopf: NÖ wird sich mit Nachdruck gegen weiteren Ausbau aussprechen (www.oekonews.at) weiter

Neue Umfrage: 65 Prozent der Deutschen befürworten Brennelementesteuer

1.9.2010 - Das Bundeskabinett will heute über das sogenannte Haushaltsbegleitgesetz und damit über die Einführung einer Brennelementesteuer für Atomkonzerne entscheiden. (www.sonnenseite.com) weiter

Online Einwendungen gegen Ausbau des AKW Temelin

1.9.2010 - Ausbau des AKW Temelin widerspricht EU Recht. (www.oekonews.at) weiter

Zweitausendeins setzt voll auf naturstrom

31.8.2010 - Das Medienunternehmen Zweitausendeins hat sich für den Wechsel zu naturstrom entschieden und setzt damit ein eindeutiges Zeichen für den Atomausstieg und für die Erneuerbaren Energien. Ab dem 1. September beliefert der unabhängige Ökostromanbieter naturstrom die Frankfurter Zweitausendeins-Zentrale und bundesweit alle (www.openpr.de) weiter

Gezielte Hitze beim Kochen | der Gasherd

31.8.2010 - Trotz moderner Ceranfelder ist auch der Gasherd weiterhin auf dem Vormarsch. Bevorzugt wird er von Köchen in Restaurants und Gastronomie eingesetzt. Im eigenen Haushalt kann er das Kochvergnügen merklich erhöhen. Tussenhausen, 31. August 2010 ? Zwischenzeitlich galt der Gasherd schon als (www.openpr.de) weiter

Bayr: Entscheidung für deutsche AKW-Laufzeitverlängerung ist gefährlich

31.8.2010 - Ökonomischer Nutzen eher gering - Behinderung für Investitionen in erneuerbare Energien (www.oekonews.at) weiter

Genozid durch Uranabbau in den USA

31.8.2010 - Sioux-Vertreterin berichtete auf internationaler Uran-Konferenz. (www.sonnenseite.com) weiter

EnBW warnt: Brennelementesteuer ohne Atom-Laufzeitenverlängerung gefährdet Wandel zu erneuerbaren Energien.

30.8.2010 - Im Rahmen eines 60:15:1 Clubtreffens der DeutschlandGroup warnte EnBW-Repräsentant Andreas Renner, dass der Aufbau von Anlagen der erneuerbaren Energien durch die Brennelementesteuer gefährdet werden könnte. EnBW investiere viel in regenerative Energiegewinnung. Eine Brennelementesteuer ohne ?entsprechende Laufzeitenverlängerung? nähme dem Konzern ?die (www.openpr.de) weiter

Atomkraft hat keine Zukunft

30.8.2010 - 300 DemonstratInnen und 40 Trecker bei Demonstration vor dem Atomkraftwerk Lingen 2 (www.oekonews.at) weiter

Online-Protestaktion zum AKW Temelín gestartet

29.8.2010 - Teilnahme am getürkten Verfahren mit einer Beschwerde gegen die Verletzung des EU-Rechts sinnvoll verbinden. (www.oekonews.at) weiter

„3sat extra“: Atomkraft jein - danke!?

28.8.2010 - Die Regierung aus CDU/CSU und FDP diskutiert seit Monaten über eine Laufzeitverlängerung der deutschen Atomkraftwerke. Die Regierung gibt vor, man brauche die Atomtechnik als eine Brückentechnik, bis andere Energieträger zur Verfügung stünden. Doch ist das sinnvoll? Und falls ja, wie lang sollen die Laufzeiten sein? Zur Diskussion um die Verlängerung der Atomlaufzeiten hat 3Sat ein '3sat extra' aktuell ins Programm genommen: Montag, 30. August 2010, 22.25 Uhr. (www.solarportal24.de) weiter

Energiemarkt: Freiheit oder Sozialismus?

28.8.2010 - Die Szene ist denkwürdig: Vor einem halben Jahr überreichten die Verbände der Erneuerbaren Energien Bundeskanzlerin Merkel eine Studie über die Zukunft der Ökoenergien bis 2020. In 10 Jahren, so war dort zu lesen, könne fast die Hälfte des Stroms in Deutschland erneuerbar erzeugt werden. Und wie reagierte die atomfreundliche Bundeskanzlerin? Sie hielt dieses Ziel nicht nur für realistisch, sondern fügte hinzu: ?Aus meiner Zeit als Umweltministerin weiß ich, dass ihre Ziele meist übertroffen worden sind.? (www.sonnenseite.com) weiter

Anschober: Temelin, Isar, Mochovce - Bundesregierung im Atom-Dauertiefschlaf?

27.8.2010 - OÖ startet Online-Einwendungskampagne gegen Ausbau von Temelin. Kritik an völliger Untätigkeit der Bundesregierung. (www.oekonews.at) weiter

Studie: Atomkraft blockiert Ausbau der erneuerbaren Energien

27.8.2010 - Bei einer Laufzeitverlängerung für die deutschen Kernkraftwerke droht ein massiver wirtschaftlicher Konflikt zwischen Öko- und Atomstrom. Dies geht aus einer neuen Studie der Universität Flensburg im Auftrag des Energieversorgers LichtBlick hervor. ?Die Laufzeitverlängerung provoziert ohne Not eine der größten wirtschaftlichen Auseinandersetzungen der Nachkriegszeit?, so Gero Lücking, Vorstand Energiewirtschaft von LichtBlick. (www.sonnenseite.com) weiter

Demokratischer Rechtsstaat oder Atomstaat

27.8.2010 - Im Konflikt um die Laufzeitverlängerung geht es nicht allein um die Energiefrage. 1.000 UnterzeichnerInnen in nur fünf Stunden - Breite Unterstützung des Gegenaufrufs des Institut Solidarische Moderne. (www.sonnenseite.com) weiter

Ein offener Brief zum Thema Atomkraft

27.8.2010 - Reaktion auf einen Leserbrief ..'Kritik an Denkverbot' (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Anti-Atom-Organisationen kündigen heißen Herbst an

26.8.2010 - Großdemonstration mit Umzingelung des Regierungsviertels in Berlin geplant (www.oekonews.at) weiter

Atomkraft: Laufzeitverlängerungen behindern zukunftsfähige Energieversorgung

26.8.2010 - Erneuerbare Energien und Atomkraftwerke passen nicht zusammen (www.oekonews.at) weiter

Studie: Atomkraft blockiert Ausbau der erneuerbaren Energien

26.8.2010 - Bei einer Laufzeitverlängerung für die deutschen Kernkraftwerke droht ein massiver wirtschaftlicher Konflikt zwischen Öko- und Atomstrom. Dies geht aus einer neuen Studie der Universität Flensburg im Auftrag des Energieversorgers LichtBlick hervor. 'Die Laufzeitverlängerung provoziert ohne Not eine der größten wirtschaftlichen Auseinandersetzungen der Nachkriegszeit', so Gero Lücking, Vorstand Energiewirtschaft von LichtBlick. (www.solarportal24.de) weiter

Per Kontaktanzeige zur Laufzeitverlängerung

26.8.2010 - Mit einer riesigen Anzeigenkampagne haben die Atomlobby und ihre mächtigen Managerfreunde unsere Bundeskanzlerin noch einmal auf eine atomfreundliche Linie zu zwingen versucht. (www.sonnenseite.com) weiter

Atomkonzerne zocken Deutschland ab

24.8.2010 - Greenpeace demonstriert in Leipzig für eine Brennelementesteuer (www.oekonews.at) weiter

Angebot von VERBIO für die Kanzlerin: Bioerdgas statt Atomkraft

23.8.2010 - In etwa fünf Wochen will die schwarz-gelbe Bundesregierung ihr Energiekonzept präsentieren. Derzeit tobt ein erbitterter Machtkampf zwischen den Betreibern der deutschen Atomkraftwerke und der Regierung, der u.a. die Einführung der Brennelementesteuer in Frage stellt. Außerdem tourt Kanzlerin Angela Merkel durch Deutschland und lässt sich bei ihrer Energiereise u.a. aktuelle Windenergie-Projekte zeigen. Ob diese Reise die [...] (feedproxy.google.com) weiter

Gegenbewegung wehrt sich gegen Atom-Kampagne

23.8.2010 - Die Website "energie-ohne-zukunft.de" sammelt Unterschriften gegen die Werbe-Kampagne "Energiezukunft für Deutschland". Diese wird unter Führung des BDI von Atom-Industrie und deutschen Industrie-Konzernen durchgeführt. Die Industrie-Kampagne hat zum Ziel, Druck auf die Bundesregierung auszuüben, die Laufzeiten von Atom-Kraftwerken zu verlängern und (www.openpr.de) weiter

Deutsche Industrie will an Kernkraft festhalten

23.8.2010 - Umweltschutzorganisationen fordern raschen Ausstieg (www.oekonews.at) weiter

Gemeinschaft für Erneuerbare Energie als Alternative zu Euratom

22.8.2010 - Euratom ist ein Relikt der alten EU, das in seiner derzeitigen Form nicht mehr zeitgemäß ist. (www.sonnenseite.com) weiter

Atomlobby gegen Merkel

21.8.2010 - Erst haben sie die Erneuerbaren Energien lächerlich gemacht, dann juristisch und politisch bekämpft und jetzt werden die Ökoenergien mit viel Geld in großen Anzeigen ein bisschen gelobt, aber in Wirklichkeit noch immer verniedlicht. Die Atomlobby und ihre Freunde schießen sich an diesem Wochenende sogar auf die Atomfreundin Angela Merkel ein. Hatte es doch die Bundeskanzlerin tatsächlich gewagt, eine Brennelemente-Steuer von jährlich 2,3 Milliarden Euro von ihnen einzufordern. (www.sonnenseite.com) weiter

Unsichere Atomkraftwerke in Deutschland sofort stillegen!

21.8.2010 - Christdemokraten gegen Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

SPÖ für Kurswechsel bei EU-Energiepolitik: Gemeinschaft für Erneuerbare Energie als Alternative zu Euratom

21.8.2010 - Frais: 'Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Schwerpunktprojekten bündeln' (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Kärntner Anti-Atom-Resolution erster kleiner Schritt

21.8.2010 - Bundesländer im Kampf gegen Berlusconis Atompläne gefordert (www.oekonews.at) weiter

Keine neuen Atomkraftwerke! Temelin 3 und 4 verhindern!

21.8.2010 - BBU veröffentlicht Sammeleinspruch gegen neue AKW in Tschechien (www.oekonews.at) weiter

Klare Absage an italienische Atompläne notwendig

20.8.2010 - Trilaterale Regierungssitzung muss einberufen werden- SPÖ Kärnten kündigt dazu Resolution für heutige Regierungssitzung an (www.oekonews.at) weiter

30-Milliarden-Euro-Deal für längere Laufzeiten von Atomkraftwerken bedeutet massive Gefahren

20.8.2010 - Kuhhandel mit Atomstrom zu Lasten der Bevölkerung? (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace-Aktion in Klagenfurt: Weckruf für Anti-Atompolitik in Kärnten

19.8.2010 - Umweltorganisation inszeniert nuklearen Probealarm am Neuen Platz (www.oekonews.at) weiter

30-Milliarden-Euro-Deal für längere Laufzeiten von Atomkraftwerken bedeutet massive Gefahren

19.8.2010 - Kuhhandel mit Atomstrom zu Lasten der Bevölkerung? (www.oekonews.at) weiter

Deutsches Uran in russischen Waldbrandregionen?

18.8.2010 - Atomkraft-Befürworter sollen bei Löscharbeiten helfen (www.oekonews.at) weiter

Es werde Licht ? auch ohne Atomkraft

18.8.2010 - Greenpeace belegt: Atomkraftwerke abschalten führt nicht zur Stromlücke (www.oekonews.at) weiter

atomstopp: 100 Gipfel stürmen für RAUS aus EURATOM

17.8.2010 - Heute folgt Gipfel Nr. 64: Der Große Priel mit einer Höhe von 2.515 m ist am Programm (www.oekonews.at) weiter

Waldbrände in Russland können zu schweren Atomunfällen führen

17.8.2010 - Greenpeace: Nicht mehr beherschbare Notfallsituationen möglich (www.oekonews.at) weiter

Russische Krisenregionen sind nukleares Pulverfass

16.8.2010 - Durch zerstörte Hochspannungsleitungen und durch Rauch und Hitze versagende Notstromgeneratoren, kann es dazu kommen, dass die notwendige Kühlung von Atomreaktoren ausfällt. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace belegt: Atomkraftwerke abschalten führt nicht zur Stromlücke

16.8.2010 - Die Stromversorger können ihre Ankündigung umsetzen und die acht ältesten deutschen Atomkraftwerke sofort stilllegen, ohne dass dies zu Engpässen in der Stromversorgung in Deutschland führt. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace: Kein Engpass im Stromnetz durch Stillegen der ältesten deutschen AKW

15.8.2010 - Die Nachricht des Wochenendes kommt aus einem Vorab-Bericht des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel”. Demzufolge “drohen” die vier großen Energiekonzerne Vattenfall, E.ON, EnBW und RWE mit dem sofortigen Abschalten von Atomkraftwerken. Wenn die Brennelementesteuer in Höhe von 2,3 Mrd. Euro pro Jahr komme, dann lohne sich der Betrieb bestimmter Anlagen nicht mehr, so das Argument der Betreiber [...] (feedproxy.google.com) weiter

Stilllegung und Entsorgung von Kernkraftwerken kostet rund 10,6 Milliarden Euro

14.8.2010 - Auf rund 10,6 Milliarden Euro für den Bund schätzt die Bundesregierung die Kosten zur Stilllegung und Entsorgung der einzelnen kerntechnischen Anlagen sowie der radioaktiven Altabfälle für die verschiedenen Anlagen. (www.sonnenseite.com) weiter

LR Anschober: Laufzeitverlängerung für älteste deutsche Atomreaktoren wäre verantwortungslos

13.8.2010 - Renneberg-Studie zeigt höheres Risiko und zunehmend mehr meldepflichtige Komponenten- und Bauteildefekte (www.oekonews.at) weiter

Photovoltaik ist 2050 wichtigste Energiequelle

12.8.2010 - Der Chef des Fraunhofer-ISE warnt die Politik vor einer Verlängerung der Laufzeiten deutscher Atomkraftwerke. (www.sonnenseite.com) weiter

30-Milliarden-Euro-Deal für längere Laufzeiten

11.8.2010 - Die vier großen Energiekonzerne sollen der Bundesregierung im Gegenzug zu einer Akw-Laufzeitverlängerung um zwölf Jahre eine Zahlung von 30 Milliarden Euro angeboten haben. (www.sonnenseite.com) weiter

Atom auf des Messers Schneide

11.8.2010 - Uran wird knapp ? und die wirtschaftlichen Aussichten trüben sich ein ? allen Beschwörungen der Atomlobby zum Trotz. (www.sonnenseite.com) weiter

?AKW-Exporte sind Wahnsinn?

10.8.2010 - Astrid Schneider gehört als Solararchitektin zum wissenschaftlichen Beirat der Energy Watch Group und ist Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Energie der Grünen. Im Interview erklärt sie, wie Atomstrom und -bombe verbunden sind. (www.sonnenseite.com) weiter

Ziel muss Ächtung von Uranbergbau sein

10.8.2010 - IPPNW-Statement zur Diskussion um Uranherkunft. (www.sonnenseite.com) weiter

Größtes Solarschiff der Welt verlässt Kiel

10.8.2010 - Fast lautlos setzte sich am Samstag am Kieler Nordhafen die 'Turanor PlanetSolar' in Bewegung. Der von der Kieler Knierim Werft gebaute Katamaran, der eher aussieht wie ein Raumschiff, absolviert jetzt einige Testfahrten, bevor er im April nächsten Jahres zu einer Weltumsegelung ablegt. Sein futuristisches Aussehen verdankt das Segelschiff den 500 Quadratmeter Photovoltaik-Modulen an Deck, die Sonnenstrom für die vier Elektromotoren an Bord erzeugen. (www.solarportal24.de) weiter

Laufzeitverlängerung für deutsche Atomkraftwerke: eine gefährliche Drohung

9.8.2010 - LR Anschober fordert von der österreichischen Bundesregierung, aktiv zu werden (www.oekonews.at) weiter

65. Jahre: Hiroshima und Nagasaki mahnen

9.8.2010 - BBU gegen Atomwaffen und für sofortigen Atomausstieg (www.oekonews.at) weiter

Solarenergie toppt Atomstrom

8.8.2010 - Die Schlagzeilen wiederholen sich zwar, sie sind deshalb nicht weniger zutreffend ? die solare Stromerzeugung erlebt ein einmaliges Wachstum, neue Prognosen übertreffen alles bisher Bekannte. (www.sonnenseite.com) weiter

AKW-Laufzeitverlängerung: Bundesregierung treibt Gesellschaft in neuen Fundamentalkonflikt

8.8.2010 - Weiterer dynamischer Ausbau Erneuerbarer Energien und Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke schließen einander aus. (www.sonnenseite.com) weiter

Hiroshima Gedenktag 2010

6.8.2010 - 'Heute vor 65 Jahren wurde Hiroshima bombadiert. Erstmals wurden in einem Krieg Atombomben eingesetzt. Dies darf nie wieder geschehen!' (www.sonnenseite.com) weiter

65 Jahre Atombombe: Als die Angst wahr wurde

6.8.2010 - Laut General Leslie Groves, Leiter des Manhattan-Projekts, waren die Bomben vor allem für die Sowjetunion und Stalin bestimmt gewesen. Die Entwicklung der Atombombe war bereits vor dem Krieg mit Japan begonnen worden. Offiziell wurde die Entwicklung der Atombombe am 6. Dezember 1941, einen Tag vor dem japanischen Angriff auf Pearl Harbor, vom damaligen US-Präsidenten Franklin Roosevelt beschlossen. Von Andrej Fedjaschin (www.sonnenseite.com) weiter

65 Jahre nach den Atombombenabwürfen: Nuklearwaffen bleiben größte Bedrohung der Menschheit

6.8.2010 - Weltweites Gedenken an die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki. (www.sonnenseite.com) weiter

Bürgermeister für den Frieden

6.8.2010 - 096 lokale Regierungen schließen sich für die vollständige Abschaffung von Atomwaffen bis zum Jahr 2020 zusammen. (www.sonnenseite.com) weiter

NATURSTROM AG räumt Gerüchte nach FTD-Artikel aus

5.8.2010 - Düsseldorf, 4. August 2010. Das Wirtschaftsblatt Financial Times Deutschland berichtete am 29. Juli, der atomlastige Energiekonzern EnBW lanciere ab September das Ökostromprodukt ?Naturstrom?. Dies trifft nicht zu. Die Marke, unter der EnBW künftig vornehmlich Strom aus eigenen Wasserkraftwerken vermarkten wird, (www.openpr.de) weiter

BBU protestiert gegen neu geplante Reaktoren beim AKW Temelin in Tschechien

5.8.2010 - Sammeleinspruch in Vorbereitung (www.oekonews.at) weiter

NEIN! zu Berlusconis Atomplänen

4.8.2010 - Greenpeace fordert 'Atomkraftfreie Zone Venetien' am Lido di Venezia (www.oekonews.at) weiter

Atomkraftwerk im Veneto sind nicht die Lösung für Italiens Energiekrise

4.8.2010 - Landeshauptleute und BM Berlakovich sollen energisch gegen diesen Unfug Italiens Protest erheben (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace-Wanderung gegen Atomkraft

3.8.2010 - Umweltschützer informieren auf dem Friedensweg über Berlusconis Nuklearpläne (www.oekonews.at) weiter

Röttgen und Merkel müssen Atomlobbyisten in die Schranken weisen

3.8.2010 - Ignorieren der ungelösten Atommüllfrage ist keine verantwortbare Energiepolitik. (www.sonnenseite.com) weiter

"Störfall Atomkraft" im Berliner Abgeordnetenhaus

2.8.2010 - Immer mehr Uran kommt aus Krisenregion Kasachstan. (www.sonnenseite.com) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass moderne Windenergieanlagen bis zu 5MW Leistung erbringen?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de