Sonntag, 21.7.2024
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 14704 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 (350 Artikel pro Seite)

Auch Japan wird erneuerbar

29.8.2011 - Das japanische Parlament hat soeben ein Gesetz zur raschen Einführung von Erneuerbaren Energien verabschiedet. (www.sonnenseite.com) weiter

Retten Solarstrom-Exporte Griechenland aus der Schuldenkrise?

29.8.2011 - Laut Medienberichten will Griechenland den Vorschlag von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble umsetzen, das Land mit deutscher Hilfe durch den Aufbau einer Exportindustrie für Photovoltaik-Strom aus der Schuldenkrise zu führen. Wenn das von Minister Schäuble angestoßene Milliardenprojekt dabei helfe, das europäische Leitungsnetz auszubauen und Einspeisegesetze europäischer Länder für den Import von sauberem Strom zu öffnen, ist dies aus Sicht der DESERTEC Foundation auch von großem Nutzen für die Umsetzung des Wüstenstrom-Konzeptes DESERTEC in der Mittelmeerregion. Eine wirkliche Alternative zu sauberem Strom aus Wüsten könne griechischer Solarstrom jedoch nicht bieten. (www.solarportal24.de) weiter

Lebensminister Berlakovich: Österreich wird erneuerbar

29.8.2011 - Bis spätestens zur Mitte das Jahrhunderts soll Österreich seinen gesamten Energiebedarf mit heimischen und erneuerbaren Energieträgern decken: Mit Wasserkraft, Biomasse, Sonne, Wind und Erdwärme. (www.sonnenseite.com) weiter

Dalai Lama: ?Eine starke Botschaft nach Peking?

28.8.2011 - Der Friedensnobelpreisträger im Gespräch mit Franz Alt. Noch bevor man ihn sieht, hört man schon sein weltberühmtes, gurgelndes Dalai Lama-Lachen. Ob er in dieser Woche in Wiesbaden vom hessischen Ministerpräsidenten im Landtag begrüßt wird oder ob er in seinem Hotel  100 Exil-Tibeter und Exil-Chinesen gemeinsam trifft oder ob er in Hamburg in der Universität zum Thema ?Buddhistische Achtsamkeit? spricht: Er lächelt nicht nur sein Buddha-Lächeln, er lacht immer lauthals los. Einmal habe ich ihn gefragt, warum er immer lache. Seine Antwort ist typisch für den Papst des Ostens: ?Ich muss über den Zirkus, den wir Menschen auf dieser Welt veranstalten, einfach lachen. Wenn ich darüber nicht lache, dann werde ich krank. Lachen ist doch gesund ? Oder?' (www.sonnenseite.com) weiter

E.ON errichtet erste Schnellladesäule an Autobahn A8

26.8.2011 - Infrastruktur News / Irschenberg. Der Energiekonzern E.ON hat jetzt mit dem Aufbau von Schnellladestationen für Elektroautos entlang deutscher Autobahnen begonnem. Die erste Schnellladestation wurde am Rand der Autobahn A8 an der Ausfahrt Irschenberg (Bayern) in Betrieb genommen. In Deutschland kommt so erstmalig an Autobahnen die Gleichstromladetechnik zum Einsatz. Mit Ladeleistungen von bis zu 50 Kilowatt können Elektrofahrzeuge an diesen Stationen in 20 bis 30 Minuten die Batterie wieder aufladen. Bei den bisher eingesetzten Stromtankstellen mit Wechselstrom beträgt die Ladedauer für [...] (www.cleanthinking.de) weiter

BRENNSTOFFSPIEGEL: Bioheizöl nach Wärmegesetz unerwünscht?

26.8.2011 - Seit Anfang letzten Jahres gilt in Baden-Württemberg: Wer als Hausbesitzer saniert, muss in Zukunft seine Energie zu 10 Prozent aus Erneuerbaren beziehen. Wie er das macht, ist ihm weitestgehend freigestellt. Ein Erfahrungsbericht des Umweltministeriums zieht nun eine erste Bilanz. Überraschung (www.openpr.de) weiter

Centrosolar-Module erfüllen Europa-Klausel des italienischen Conto Energia

26.8.2011 - In Italien profitieren Betreiberinnen und Betreiber von Photovoltaik-Anlagen von einer zehn Prozent höheren Einspeisevergütung, wenn sie sich für Solarsysteme von Centrosolar entscheiden. Nach dem neuen italienischen Einspeisegesetz (Conto Energia IV) erhalten Anlagenbetreiber/innen eine höhere Vergütung, sofern sie Photovoltaik-Anlagen aus europäischer Produktion einsetzen. Centrosolar hat ebenfalls die Zertifizierung erhalten, die bestätigt, dass die Centrosolar Sonnenstromfabrik die Anforderungen der 'europäischen Produktion' erfüllt. (www.solarportal24.de) weiter

Gründung des Helmholtz-Instituts Freiberg für Ressourcentechnologie

26.8.2011 - Am 29. August 2011 wird die Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan zusammen mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie gründen. Das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie soll als Außenstelle des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) in Freiberg angesiedelt sein und Technologien erforschen, um die Versorgung mit Rohstoffen zu sichern, Rohstoffe effizienter zu nutzen und umweltfreundlich zu recyceln. (www.solarportal24.de) weiter

Startschuss für größtes Naturschutzgebiet Afrikas

26.8.2011 - 350.000 Quadratkilometer und 36 Schutzgebiete in fünf Staaten. (www.sonnenseite.com) weiter

Interview mit Wataru Iwata aus Fukushima am 19. August 2011

26.8.2011 - Während in hiesigen Medien hauptsächlich über sinkende Radioaktivitätswerte rund um das am 11. März durch ein Erdbeben und einen Tsunami größtenteils zerstörte Akw Fukushima Daiichi berichtet wird, leben die Einwohner Japans in ständiger Sorge, da sich die Strahlung immer mehr ausbreitet. Nach wie vor ist das havarierte Atomkraftwerk Wind und Wetter ausgesetzt, die Menge an verstrahltem Kühlwasser nimmt zu, und was sich derzeit im Untergrund in den Bereichen der Kernschmelzen und des Grundwassers abspielt, weiß niemand. Interview mit Wataru Iwata, Mitglied der Bürgerinitiative CRMS in Fukushima. (www.sonnenseite.com) weiter

Emissionszertifikate: 80 Prozent sind weiterhin kostenlos

25.8.2011 - Bundeskabinett verabschiedet Spielregeln für den Handel mit Verschmutzungsrechten, den sogenannten Emissionszertifikaten. (www.sonnenseite.com) weiter

Bosch KWK Systeme: Abwärme-Recycling als Pilotprojekt

25.8.2011 - KWK News / Main-Taunus-Kreis. Die Rhein-Main Deponie GmbH im Main-Taunus-Kreis (Flörsheim-Wicker) ist einer der Pioniere im Hinblick auf ?Abwärme-Recycling?: Mit einer ORC (Organic Rankine Cycle)-Anlage verwertet die mineralische Abfalldeponie bislang ungenutzte Abwärme eines Blockheizkraftwerkes zur Stromerzeugung. Bosch KWK Systeme, eine Tochtergesellschaft von Bosch Thermotechnik, hat die innovative Lösung entwickelt und auf dem Deponiegelände installiert. Seit Ende Mai läuft das System als Pilotanlage mit einer elektrischen Nennleistung von 65 Kilowatt und einem Wärme-Wirkungsgrad von 13 Prozent. Die in Flörsheim eingesetzte ORC-Technologie [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Rösler: "Chancen im Wachstumsmarkt Meerestechnik nutzen" - Bundeskabinett beschließt Nationalen Masterplan Maritime Technologien

24.8.2011 - Das Bundeskabinett hat heute den Entwurf des Nationalen Masterplans Maritime Technologien (NMMT) beschlossen. Erarbeitet hat den NMMT das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unter Mitwirkung anderer Bundesministerien, von Küstenländern und Verbänden. (www.bmwi.de) weiter

Niederländer wollen Gewächshäuser als Energiequelle nutzen

24.8.2011 - Kürzlich hat die niederländische Wirtschaftsgruppe Gartenbau PT (Productschap Tuinbouw) den Jahresplan 2011 des Branchenprogramms ?Gewächshäuser als Energiequelle KaE? (?Kas als Energiebron?) vorgelegt. Den KaE?Förderetat veranschlagt die PT mit 7,6 Mio. EUR. Die Finanzierung teilt sich die PT mit dem Ministerium (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energien: Besonders attraktive Förderbedingungen bis zum Jahresende

24.8.2011 - Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) empfiehlt, geplante Sanierungsmaßnahmen an der Heizungstechnik noch bis zum Ende dieses Jahres vorzunehmen. Bis zum Jahresende werden Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasserbereitung und Raumheizung mit 120 Euro pro Quadratmeter gefördert. Wer gleichzeitig den bisher betriebenen Heizkessel ohne Brennwerttechnik durch einen neuen Brennwertkessel nach Energieeinsparverordnung mit Brennstoff Öl oder Gas ersetzt, erhält den Kesseltauschbonus in Höhe von 600 Euro. (www.solarportal24.de) weiter

Baden-Württemberg arbeitet an einem Klimaschutzgesetz

24.8.2011 - Das baden-württembergische Umweltministerium will bis Ende 2012 ein Gesetz vorlegen, in dem konkrete Ziele für die Treibhausgasminimierung festgeschrieben werden. Einen Richtwert gibt es bereits: bis 2050 sollen entsprechend den Empfehlungen des Weltklimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) die CO2-Emissionen um rund 90 Prozent reduziert worden sein; bezogen auf die Gesamtemissionen im Jahr 1990. (www.solarportal24.de) weiter

Japan schiebt Gesetz für Erneuerbare an

24.8.2011 - Japan hat ein Erneuerbare Energien-Gesetz auf den Weg gebracht. (www.sonnenseite.com) weiter

Konsequenter Klimaschutz: Regierung Merkel kneift

24.8.2011 - WWF kritisiert Absage an Klimaschutzgesetz. (www.sonnenseite.com) weiter

26. August 2011, Einweihung der neuen Biogas-Tankstelle in Dannenberg

23.8.2011 - Niedersächsischer Landwirtschaftsminister Gert Lindemann eröffnet die bundesweit erste von einem Landwirt betriebene Biogastankstelle mit innovativer Aufbereitungsanlage im Landkreis Lüchow-Dannenberg ?Im Wendland hat man die Nutzungsalternative von Biogas als Treibstoff nicht nur frühzeitig erkannt, sondern sie auch in die Tat umgesetzt?, erkennt (www.openpr.de) weiter

Jenoptik stellt neue infrarote Scheibenlaser für die kristalline Photovoltaik auf der 26. EU PVSEC vor

23.8.2011 - Jenoptik-Sparte Laser & Materialbearbeitung präsentiert ihre Neuheit bei Laserstrahlquellen für die Solarzellenbearbeitung vom 5. bis 8. September 2011 auf der europäischen Leitmesse der Photovoltaikindustrie ? der 26th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition ? in Hamburg, in Halle A1, (www.openpr.de) weiter

Beratung und Compliance Services im Bereich REACH, EuP/ErP, RoHS und Urheberrechtsabgaben

23.8.2011 - Die Gesetzgebung der Europäischen Union hatte in den letzten Jahren für viele Unternehmen eine ganze Reihe neuer Verpflichtungen zur Folge, vor allem durch verschiedene umweltbezogene Richtlinien und Verordnungen sowie durch die Richtlinie über Urheberrechtsabgaben. Um die neuen Auflagen für REACH, (www.openpr.de) weiter

SRU Solar AG zeigt das ?Autohaus der Zukunft?

23.8.2011 - Solar News / Berga. Die SRU Solar AG präsentiert in diesem Jahr drei Neuentwicklungen im Rahmen der Branchenveranstaltung EU PVSEC 2011 am Gemeinschaftsstand Sachsen-Anhalt: In Anlehnung an das solare Hallensystem VEGA sind im Hause SRU Solar AG das Autohaus der Zukunft und eine solare Holzhalle entstanden. Darüber hinaus hat das CleanTech-Unternehmen einen solaren Carport (Ratgeber Solarcarport) entwickelt, der zum Aufladen von Elektroautos geeignet ist. Nach dem Motto ?Raum voller Energie? stellt das Autohaus einen nachhaltigen Verkaufsraum für Elektrofahrzeuge dar. Das [...] (www.cleanthinking.de) weiter

SRU Solar AG präsentiert solare Holzhalle und das Autohaus der Zukunft

23.8.2011 - Seit 2008 ist die SRU Solar AG (Berga, Sachsen-Anhalt) Unteraussteller auf dem Solar Valley Gemeinschaftsstand auf der EU PVSEC 2011. In diesem Jahr präsenstiert das Unternehmen drei Neuentwicklungen: In Anlehnung an das solare Hallensystem VEGA – eine Kombination aus Hallensystem und Photovoltaik-Anlage – sind das Autohaus der Zukunft und eine solare Holzhalle entstanden. Darüber hinaus hat die SRU Solar AG einen solaren Carport entwickelt, der zum Aufladen von Elektroautos geeignet ist. (www.solarportal24.de) weiter

Ministerium legt Förderprogramm für Plusenergiehäuser auf

23.8.2011 - Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) hat ein neues Förderprogramm für Modellhäuser aufgelegt, die den sogenannten 'Plus-Energie-Standard' erfüllen. Dafür stehen zunächst im Jahr 2011 rund 1,2 Millionen Euro bereit. Mit dem Programm werden Bauherren... (www.enbausa.de) weiter

Photovoltaik-Förderung in Italien: Sunways Solarmodule zertifiziert

23.8.2011 - Mit seinem neuen Solargesetz 'Conto Energia IV' setzt Italien finanzielle Anreize für den Bau von Photovoltaik-Anlagen 'Made in Europe'. Für Strom aus Solarstromanlagen wird ein 10 Prozent höherer Fördertarif gezahlt, wenn die in der Anlage verbauten Komponenten zu mindestens 60 Prozent aus europäischer Produktion stammen. Die Sunways AG (Konstanz) erfüllt diese Vorgaben bei den Photovoltaik-Modulen der Eco-Line. Sunways Kundinnen und Kunden in Italien genießen damit deutlich erhöhte Fördertarife. (www.solarportal24.de) weiter

Anzahl grüner Beteiligungen weiter auf hohem Niveau

23.8.2011 - Das unabhängige Informationsportal für Erneuerbare Energie-Beteiligungen, die greenValue GmbH, hat in einer aktuellen Statistik grüne Beteiligungsangebote untersucht. 'Gerade in turbulenten Börsenzeiten setzen private und institutionelle Anlegerinnen und Anleger auf Investments, die frei von Kursschwankungen sind. Gepaart mit sehr guten gesetzlichen Rahmenbedingungen in vielen Ländern Europas können grüne Beteiligungen eine gute, mit unternehmerischen Chancen und Risiken verbundene Investmentalternative sein', sagt Daniel Kellermann, geschäftsführender Gesellschafter der greenValue GmbH. (www.solarportal24.de) weiter

Schweiz präzisiert Einspeisevergütung für Erneuerbare Energien

23.8.2011 - Der schweizerische Bundesrat hat einer Teilrevision der Energieverordnung zugestimmt. (www.sonnenseite.com) weiter

Startschuss für größtes Naturschutzgebiet Afrikas

22.8.2011 - 350.000 Quadratkilometer und 36 Schutzgebiete in fünf Staaten (www.oekonews.at) weiter

Um die Wasserqualität in Deutschlands Flüssen ist es schlecht bestellt

21.8.2011 - Studie zeigt: Erreichen des von EU bis 2015 geforderten guten ökologischen Zustands fraglich. (www.sonnenseite.com) weiter

Leicht integrierbare und sofort einsetzbare Steuergeräte für kostengünstige Ladepunkte

19.8.2011 - Mit der SGM PilotBox bietet INSYS icom ein kompaktes und flexibles Ladesteuergerät, das sowohl in einfachen Wallboxen als auch in intel-ligenten Säulensystemen oder Parkhaussystemen eingesetzt werden kann. Die platzsparende, kompakte Bauform auf DIN-Hutschiene kombiniert mit abziehbaren Schraubklemmen ermöglicht eine schnelle (www.openpr.de) weiter

Schweiz revidiert Einspeisevergütung für Erneuerbare Energien

19.8.2011 - Der schweizerische Bundesrat hat einer Teilrevision der Energieverordnung zugestimmt. Sie beinhaltet Präzisierungen und Ergänzungen für den praktischen Vollzug der Kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV). Die Vergütungssätze für den produzierten Strom können zukünftig nicht mehr nur jährlich sondern gegebenenfalls auch im Verlauf des Jahres angepasst werden. Dies trage der dynamischen Preisentwicklung insbesondere bei der Photovoltaik Rechnung, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Änderungen treten am 1. Oktober 2011 in Kraft. (www.solarportal24.de) weiter

China beschließt Einspeisetarif für Photovoltaik

19.8.2011 - Die chinesische Regierung hat bereits im März diesen Jahres ein 50 GW Ausbauziel für die Photovoltaik bis 2020 gesetzt. (www.sonnenseite.com) weiter

DLR-Studie ermittelt potenzielle Standorte für Offshore-Windkraft in der Nordsee

18.8.2011 - CleanTech News / Köln. Wenn Unternehmen und Windkraftanlagen-Hersteller gute Voraussetzungen vorfinden, können in der Nordsee bis 2030 Offshore-Windkraftanlagen mit einer Leistung bis zu 135 Gigawatt installiert werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die in einem internationalen Projekt unter der Federführung des Niederländischen Energieforschungszentrums (ECN) mit Beteiligung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) erstellt wurde. Die Studie gibt auch Handlungsempfehlungen an Politiker, wie die Windkraft in der Nordsee optimal ausgebaut und mit den anderen Nutzungen der Nordsee in [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Staatspleiten innerhalb der Euro-Zone: Was könnte passieren?

18.8.2011 - Die Entwicklung in einigen Ländern der Euro-Zone bereitet vielen Menschen Sorge und veranlasst zu Fragen. (www.sonnenseite.com) weiter

Energie News: Österreich investiert 12 Mrd. Euro in grüne Technologien - Zunächst wird die Warteliste mit 4.800 Photovoltaik- und 153 Windkraft-Anlagen abgearbeitet

18.8.2011 - Erneuerbare Energien News / Österreich. In Österreich beginnt in den kommenden Wochen ein massives Ausbauprogramm für Erneuerbare Energien. Grund ist das Ökostrom-Gesetz, das jetzt im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde und somit rechtskräftig ist. Bis 2020 sollen insgesamt 12 Milliarden Euro in grüne und saubere Technologien investiert werden – und so viele tausend Jobs entstehen. Bis 2015 bereits soll eine Unabhängigkeit vom Atomstrom-Import erreicht werden – bis 2020 will Österreich 85 Prozent des Strombedarfs über Ökostrom decken. Zunächst werden 110 Mio. Euro [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wirtschaftsminister Posch: ?Hessische Unternehmen erschließen mit Umwelttechnologie neue Märkte?

17.8.2011 - Die heutige Fachtagung ?Umwelttechnologie global ? Potenziale Made in Germa-ny? der Aktionslinie Hessen-Umwelttech des Hessischen Wirtschaftsministeri-ums bewies eindrucksvoll: Für hessische Unternehmen im Bereich Umwelttech-nologie stehen die Zeichen auf weltweiten Erfolg. ?Auch wenn die Unruhen an den Finanzmärkten in den letzten (www.openpr.de) weiter

ebm-papst Innovationspreisträger 2011 ? Empfang bei Ministerpräsident Kretschmann

17.8.2011 - ?Die Preisträger im Wettbewerb ?365 Orte im Land der Ideen? haben sich allesamt durch besonders innovative und zukunftsweisende Projekte hervorgetan. Sie stehen mit ihren Ideen und Projekten exemplarisch für die Innovationskraft und das Engagement im Land?, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (www.openpr.de) weiter

Im Fokus der EnMa 2011: Zukunftsorientiertes Energiemanagement für Unternehmen

17.8.2011 - Kissing, 16. August 2011 ? Das Thema Energie beschäftigt aktuell die Politik, die Gesellschaft und nicht zuletzt die Industrie. Durch die Formulierung von klimapolitischen Zielen und die stetige Steigerung der Energiekosten, sind neue Konzepte für einen nachhaltigen, kostengünstigen Umgang mit (www.openpr.de) weiter

Förderung für Nichtwohngebäude wieder aufgelegt

17.8.2011 - Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Baden-Württemberg hat den Allgemeinen Programmteil des Förderprogramms Klimaschutz-Plus für die Sanierung von Nichtwohngebäuden wieder geöffnet. Gefördert werden dabei investive Energieeinsparmaßnahmen, Energieberatungen sowie... (www.enbausa.de) weiter

Baden-Württemberg: Erste Bilanz des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes

17.8.2011 - Um den Anteil Erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung bei Wohngebäuden zu erhöhen, gibt es in Baden-Württemberg das so genannte Erneuerbare-Wärme-Gesetz, EWärmeG. Damit werden Eigentümerinnen und Eigentümer verpflichtet, nach einer nötigen Erneuerung ihrer Heizungsanlage mindestens zehn Prozent des Wärmebedarfs ihrer Wohngebäude aus erneuerbaren Quellen zu decken. Um das Gesetz auf seine Wirkung hin zu überprüfen und gegebenenfalls novellieren zu können, hat das Umweltministerium jetzt einen ersten Erfahrungsbericht vorgelegt. (www.solarportal24.de) weiter

Sanierung zum Passivhaus lohnt sich auch finanziell

16.8.2011 - Der Energieverbrauch Deutschlands steigt ? allen Selbstbelobigungen der Politik zum Trotz ? weiter. Insbesondere der Bereich der Gebäudeerwärmung und -kühlung trägt erheblich dazu bei. Die bislang gepflegte Praxis einer stetigen Verschärfung der Anforderungen an Neubauten hilft insofern nicht (www.openpr.de) weiter

Reaktionsstarke Blattläuse

16.8.2011 - Evolutionäre Vorgänge benötigen nicht unbedingt Jahre oder Jahrhunderte, um ihre Wirkung zu entfalten, belegt eine Studie amerikanischer Biologen. Blattläuse können demnach binnen Tagen ihre Populationsstruktur verändern, wenn sie Konkurrenten oder Fressfeinden ausgesetzt sind - und so ihre Produktivität optimieren. Lesen Sie mehr bei Scienceticker Umwelt (www.scienceticker.info) weiter

Gegendarstellung zur Unzuverlässigkeit von Jägern, Artikel vom 14.8.2011

16.8.2011 - Gegendarstellung: "Sie behaupten, dass Umweltminister Frank Kupfer "die Unzuverlässigkeit der Jäger" sowie "dass Jäger das Gesetz in die eigene Hand nehmen" einräumt. Diese Behauptung ist falsch. Das verwendete Zitat ist aus dem Zusammenhang gerissen. Das Zitat bedeutet nicht, "dass (www.openpr.de) weiter

Energie News: CCS-Technologie in Brandenburg ohne Zukunft

16.8.2011 - Energie News / Brandenburg. In Brandenburg wird es “bis auf Weiteres” keine Endlager für die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid geben. Das sagte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck. Man werde die CCS-Technologie auf keinen Fall im Alleingang einführen, so Platzeck gegenüber der Lausitzer Rundschau. Und: Man werde die Verpressung nicht erproben, wenn die eigentlichen Speicherländer aussteigen könnten. Nach dem jetzigen Stand der Gesetzgebung soll genau das ermöglicht werden. Insbesondere für Vattenfall ist die Absage von Platzeck ein schwerer aber nicht unerwarteter Schlag. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Niederösterreichischen Revitalisierungsberatung für Kleinwasserkraftwerke wird fortgesetzt

16.8.2011 - Rund 140 Beratungen bereits durchgeführt - LR Pernkopf setzt Aktion fort (www.oekonews.at) weiter

Ein französisches Gütesiegel für Photovoltaikanlagen

16.8.2011 - Gemeinsam mit dem Ministerium für nachhaltige Entwicklung und dem Ministerium für Wirtschaft hat die französische Photovoltaik-Industrie ein neues Qualitätslabel eingeführt. (www.oekonews.at) weiter

Dr. Jane Goodall wird internationale Botschafterin der EU Umwelthauptstadt Hamburg

15.8.2011 - Das Jane Goodall Institut Deutschland veranstaltet Benefizabende in Hamburg und Kiel mit Partnern aus Wirtschaft, Medien und Politik und präsentiert Jane Goodalls neuestes Buch ?Die Erde gehört uns nicht allein? München, den 12. August 2011. Jane Goodall wird internationale (www.openpr.de) weiter

Umweltminister räumt Unzuverlässigkeit der Jäger ein

15.8.2011 - In einem Interview zum Wolf (Quelle: Alles-Lausitz.de) räumt Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU), der auch schon "Ohren-Prämien" für erlegte und überfahrene Füchse ausgeschrieben hat, ein, dass Jäger das Gesetz in die eigene Hand nehmen: "Wenn die Jäger gewollt (www.openpr.de) weiter

HO-MA Stromerzeuger Onlineshop

15.8.2011 - Die Firma HO-MA vertreibt seit August 2011 mit Benzin und Diesel betriebene Stromerzeuger über ihren Onlineshop. Diese mobilen Stromaggregate werden oft in Haus und Garten, beim Camping oder auf Baustellen eingesetzt. Im Shop findet der Kunde umfangreiche Informationen zu den (www.openpr.de) weiter

Starkes Signal für Klimaschutz: "Haus sanieren ? profitieren" wird fortgesetzt

15.8.2011 - DBU-Kampagne als erfolgreiches Beratungsangebot für Einfamilienhausbesitzer etabliert - Beitrag zum Umweltschutz (www.oekonews.at) weiter

Heizungsverbrauch sinkt seit 2002 fast ein Viertel

15.8.2011 - Seit Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Jahr 2002 konnte bis 2010 eine Senkung des Heizenergieverbrauchs von deutschen Wohngebäuden um durchschnittlich 22 Prozent erreicht werden, jährlich um 2,75 Prozent. Dies ergaben Auswertungen der gemeinnützigen co2online GmbH von rund einer... (www.enbausa.de) weiter

Sovello-Kunden bekommen zusätzlichen Einspeisebonus in Italien

15.8.2011 - Alle Module der X- und T-Serie der Sovello AG (Thalheim) erfüllen die Bonus-Vorgaben des Conto Energia IV, dem italienischen Pendant zum deutschen EEG. Zu diesem Ergebnis kommt das akkreditierte Prüfinstitut TÜV Rheinland. Danach können Besitzer/innen einer Photovoltaik-Anlage aus Sovello-Modulen in den Genuss eines 10-prozentigen Bonus kommen. Er wird auf die Fördersätze aufgeschlagen. Dazu müssen mindestens 60 Prozent der Materialkosten einer Solarinstallation auf Unternehmen zurückgehen, die in der EU produzieren. (www.solarportal24.de) weiter

Energieeffizienz bietet noch viel Potenzial

14.8.2011 - 4. Station der NRW-Klimaschutztour: Minister Remmel besucht energieeffiziente Unternehmen in Dormagen, Lüdenscheid und Meschede (www.oekonews.at) weiter

50 Jahre ? Die Mauern fallen, wenn sich die Fundamente bewegen

13.8.2011 - Mochten es letzte Skrupel Walter Ulbricht (SED) gewesen sein, offen die Rolle eines Schergen Breschnews zu spielen, die ihn am 15. Juni 1961 zu seinem berüchtigten Satz veranlassten ?Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten?.(1) Die Menschen Berlins machten am 13.August 1961 die eindeutige und letzte Erfahrung mit diesem Beton-Sozialisten: ?Nee, Skrupel hat der Spitzbart nicht!?  Zwei Monate später waren die Worte des damaligen DDR-Staatsratsvorsitzenden Schall und Rauch. Am 13. August 1961 ließ er die Todesmauer zwischen Menschen hochziehen. Zerstörung der Einheit eines Volkes, Zerstörung sämtlicher menschlicher Beziehungen, Zerstörung eines Weges zu einem friedlichen Miteinander von Ost und West. Kalter Krieg! Ein Bericht von Wolfgang Theophil und Hans-Udo Sattler (www.sonnenseite.com) weiter

60 Jahre ? Die Mauern fallen, wenn sich die Fundamente bewegen

13.8.2011 - Mochten es letzte Skrupel Walter Ulbricht (SED) gewesen sein, offen die Rolle eines Schergen Breschnews zu spielen, die ihn am 15. Juni 1961 zu seinem berüchtigten Satz veranlassten ?Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten?.(1) Die Menschen Berlins machten am 13.August 1961 die eindeutige und letzte Erfahrung mit diesem Beton-Sozialisten: ?Nee, Skrupel hat der Spitzbart nich!?  Zwei Monate später waren die Worte des damaligen DDR-Staatsratsvorsitzenden Schall und Rauch. Am 13. August 1961 ließ er die Todesmauer zwischen Menschen hochziehen. Zerstörung der Einheit eines Volkes, Zerstörung sämtlicher menschlicher Beziehungen, Zerstörung eines Weges zu einem friedlichen Miteinander von Ost und West. Kalter Krieg! Ein Bericht von Wolfgang Theophil und Hans-Udo Sattler (www.sonnenseite.com) weiter

Hamelner Forscher zeigen Modul aus wenig Silizium

13.8.2011 - Das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) hat eine Schichttransfer-Dünnschichtsolarzelle vorgestellt, die einen Wirkungsgrad von 19,1 Prozent aufweist. Diese Solarzelle benötigt nur etwa ein Fünftel des Siliziummaterials, das für eine konventionelle Solarzelle eingesetzt wird. Möglich... (www.enbausa.de) weiter

Warmwasser muss auf Legionellen getestet sein

12.8.2011 - Am 1. November 2011 tritt die neue Trinkwasserverordnung in Kraft. Für Vermieter von Mehrfamilienhäusern mit einer zentralen Anlage zur Bereitung von Warmwasser bedeutet dies, dass das Wasser in solchen Anlagen jährlich auf Legionellen untersucht werden muss. Darauf weist die... (www.enbausa.de) weiter

Die Gesetzgebungswillkür der Lucia Puttrich

11.8.2011 - Unter der Führung der Umweltstaatsministerin Lucia Puttrich hat der hessische Gesetzgeber vor der Sommerpause mit den Stimmen von CDU und FDP die Novellierung des Hessischen Jagdgesetzes beschlossen. Auf Bitten des Landesjagdverbandes wurde auch die Jagdzeit auf Dachse von bisher 3 (www.openpr.de) weiter

Kalifornien bleibt der »Sunny State«

11.8.2011 - Der US-Bundesstaat Kalifornien bleibt das Zugpferd für Photovoltaik in den Vereinigten Staaten (www.oekonews.at) weiter

Heizenergieverbrauch seit 2002 um 22 Prozent gesunken

11.8.2011 - Seit Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Jahr 2002 konnte bis 2010 eine Senkung des Heizenergieverbrauchs von deutschen Wohngebäuden um durchschnittlich 22 Prozent erreicht werden, jährlich um 2,75 Prozent. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie werden wir mit dem Klimawandel umgehen?

10.8.2011 - Aktionsplan zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel liegt dem Bundeskabinett vor | Fachzeitschrift Wasser und Abfall stellt die geplanten Vorhaben zur Umsetzung vor Wiesbaden, 10.08.2011. Kurz vor der Sommerpause hat die interministerielle Arbeitsgruppe Anpassungsstrategie, die alle Bundesressorts umfasst, ihren Aktionsplan (www.openpr.de) weiter

Siemens und Boeing basteln Smart Grid und Micro Grids für Pentagon

10.8.2011 - CleanTech News / München, USA. Siemens und Boeing basteln am Smart Grid bzw. an Smart Micro Grids und wollen es dem Pentagon damit erleichtern, die Energiekosten radikal zu senken. Die Kooperation zwischen dem Flugzeugriesen Boeing und dem deutschen Mischonzern ist bemerkenswert: Eigentlich wäre der amerikanische Siemens-Konkurrent General Electric der logische Partner für Boeing. Siemens hat sich offensichtlich durchgesetzt. Das Pentagon hat pro Jahr immerhin satte Energiekosten von 4 Milliarden Euro. Bis 2020 soll dieser Energieverbrauch im Vergleich zum Jahr 2003 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Italien: SOLON-Module erhalten „Made in EU“-Zertifikat

10.8.2011 - Das 'Conto Energia IV' – die italienische Entsprechung zum deutschen EEG – sieht für Photovoltaik-Anlagen mit überwiegend in der EU hergestellten Komponenten neuerdings einen um 10 Prozent höheren Einspeisetarif vor. Dabei soll ein so genanntes 'Certificate of Origin' sicherstellen, dass bestimmte Systemkomponenten tatsächlich aus der EU stammen. Die italienische Energieagentur GSE hat dazu genaue technische Daten vorgelegt, die spezifizieren, welche Photovoltaik-Produkte als 'Made in Europe' gelten. Die Berliner SOLON SE hat nun diese Zertifizierung erhalten. (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik: Neuartige „Schichttransfer-Solarzelle“ erreicht 19,1 Prozent Wirkungsgrad

9.8.2011 - Das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) hat eine Schichttransfer-Dünnschichtsolarzelle vorgestellt, die einen Wirkungsgrad von 19,1 Proznent aufweist. Diese Solarzelle benötigt nur etwa ein Fünftel des Siliziummaterials, das für eine konventionelle Solarzelle eingesetzt wird. Möglich wurde diese Effizienz durch die Anwendung von Technologien, die für die Herstellung industrieüblicher Wafersolarzellen entwickelt wurden. Sie konnten erstmals erfolgreich auf Dünnschichtsolarzellen übertragen werden. (www.solarportal24.de) weiter

Photovoltaik: Neuartige „Schichttransfer-Solarzelle“ erreicht 19,1 Prozent Wirkungsgrad

9.8.2011 - Das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) hat eine Schichttransfer-Dünnschichtsolarzelle vorgestellt, die einen Wirkungsgrad von 19,1 Proznent aufweist. Diese Solarzelle benötigt nur etwa ein Fünftel des Siliziummaterials, das für eine konventionelle Solarzelle eingesetzt wird. Möglich wurde diese Effizienz durch die Anwendung von Technologien, die für die Herstellung industrieüblicher Wafersolarzellen entwickelt wurden. Sie konnten erstmals erfolgreich auf Dünnschichtsolarzellen übertragen werden. (www.solarportal24.de) weiter

Baden-Württemberg verschärft Wärmegesetz

9.8.2011 - Die Bilanz des Eneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) in Baden-Württemberg ist durchwachsen. (www.sonnenseite.com) weiter

Baden-Württemberg verschärft Wärmegesetz

9.8.2011 - Die Bilanz des Eneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) in Baden-Württemberg ist durchwachsen. Es sieht bislang eine Quote von 10 Prozent Erneuerbaren bei Sanierungsmaßnahmen an Heizungen seit 2010 vor. 2009 haben viele Hausbesitzer ihre Kessel noch getauscht, 2010 sind die Umsätze mit Erneuerbaren... (www.enbausa.de) weiter

Solarenergienutzung: Neukirch auf Platz 2 im Landkreis

9.8.2011 - TETTNANG/NEUKIRCH - Solarenergie boomt. Besonders seit der Energie-wende ist alternativ erzeugter Strom einse der zentralen Themen in Politik und Gesellschaft. Auch der Wettbewerb unter den Kommunen wird offen-bar dadurch beflügelt: Die Zeitschrift "Solarthemen", eine Fachzeitschrift im Bereich erneuerbarer Energien, führt (www.openpr.de) weiter

6. Energieforschungsprogramm verabschiedet

9.8.2011 - Das Bundeskabinett hat das 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung mit dem Titel 'Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung' verabschiedet. Das Programm legt die Grundlinien und Schwerpunkte der Förderpolitik der Bundesregierung im Bereich innovativer Energietechnologien für die kommenden Jahre fest. Damit schaffe es die Voraussetzungen dafür, dass der Umbau der Energieversorgung in Deutschland umweltschonend, sicher und kostengünstig gestaltet werden kann, heißt es in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

Verbände fordern ?konsequente Energieeffizienzpolitik?

8.8.2011 - Energieeffizienz News / Berlin. Gleich mehrere Verbände – der Deutsche Mieterbund, die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz, die Industriegewerkschaft Bauen – Agrar – Umwelt und der Naturschutzbund Deutschland – haben an die Politik in Bund und den Ländern appelliert, verbindliche Ziele und konkrete Pläne für mehr Energieeffizienz auf den Weg zu bringen. Für die Verbände sei entscheidend, dass der Bund-Länder-Konflikt um steuerliche Färderung energetischer Gebäudesanierungen beseitig und Vorgaben für Stromeffizienz gemacht würden. Die Verbände fordern eindringlich: Die Anrufung des Vermittlungsausschusses bzw. Bund-Länder-Konsensgespräche, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anti-Atom-AktivistInnen beim Atomkraftwerk Temelin

6.8.2011 - Kerschbaum: Ökostromgesetz ist Weg aus der Atomstromfalle (www.oekonews.at) weiter

Biotreibstoffe - Weniger Erdöl hilft Klima und Umwelt

6.8.2011 - Nachhaltigkeitskriterien: EU hat weltweite Vorreiterrolle (www.oekonews.at) weiter

Bauherren sollten auf Unternehmererklärung bestehen

6.8.2011 - Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist ein komplexes Regelwerk und für Laien nur schwer zu durchschauen. Deshalb hat die Bundesregierung die so genannte Unternehmererklärung eingeführt, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB). Damit verpflichtet sie alle Baufirmen und Handwerksbetriebe, die... (www.enbausa.de) weiter

GreenTech: Fachkräfte-Nachwuchs gesucht

6.8.2011 - 'Grüne Umwelttechnik ist Wachstumsmarkt und Jobmotor zugleich. Schon jetzt werden hier weltweit 1,4 Billionen Euro umgesetzt. GreenTech gehört zu den globalen Schlüsselindustrien wie die Elektronikbranche oder der Maschinenbau', sagt Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Mit einem neuen Förderschwerpunkt 'Naturwissenschaftlich-technische Umweltbildung und Kommunikation' wolle die Stiftung deshalb junge Menschen für diese Kernthemen begeistern. (www.solarportal24.de) weiter

CO2 Speicher Wald bindet mehr CO2 als bislang angenommen

5.8.2011 - Wald ist noch wichtiger für den Klimaschutz als bisher angenommen. Einer aktuellen Studie zufolge hat er zwischen 1990 und 2007 rund ein Drittel des in dieser Zeit freigesetzten Kohlenstoffs als ?grüner CO2 Speicher? gebunden. "Die Wälder sind damit praktisch für (www.openpr.de) weiter

BRENNSTOFFSPIEGEL: Biogas ? Klimaretter mit wirtschaftlichen Problemen

5.8.2011 - Biogas wird von vielen als Klimaretter angesehen. Zudem lässt es sich problemlos in bestehende Infrastrukturen einspeisen, da es chemisch weitgehend mit Erdgas identisch ist. Doch es mehren sich die Stimmen, dass der Politikerliebling auch seine Schattenseiten hat. LEIPZIG. (Ceto) Erneuerbare sind (www.openpr.de) weiter

SCHOTT Solar liefert 67.000 Photovoltaik-Module nach Thailand

5.8.2011 - Die SCHOTT Solar AG (Mainz) liefert 67.000 Photovoltaik-Module für zwei Photovoltaik-Kraftwerke, die Phoenix Solar Singapur seit Juni nördlich von Bangkok errichtet. Die zwei Standorte werden eine Spitzenleistung von 9,7 und 6,2 Megawatt erreichen. Ab Dezember 2011 sollen sie bei einem jährlichen Ertrag von rund 25.000 Megawattstunden umweltfreundlichem Sonnenstrom bis zu 10.000 thailändische Haushalte versorgen. Am Beispiel Thailands zeigt sich nach Ansicht der SCHOTT Solar AG einmal mehr der Erfolg des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). (www.solarportal24.de) weiter

Hiroshima- und Nagasaki-Tag 2011

4.8.2011 - Vor 66 Jahren wurde Hiroshima bombardiert. Erstmals wurden in einem Krieg Atombomben eingesetzt. Dies darf nie wieder geschehen! (www.sonnenseite.com) weiter

Conergy AG: „Wir erfüllen Europa-Klausel in Italien“

3.8.2011 - Das neue italienische Solargesetz 'Quarto Conto Energia' belohnt Investorinnen und Investoren, die künftig auf Photovoltaik-Systeme 'Made in Europe' setzen. Diese profitieren ab sofort von einer 10 Prozent höheren Einspeisevergütung. Nachdem nun die italienische Energieagentur auch die genauen technischen Regeln veröffentlicht hat, die im Detail festlegen, welches Produkt als 'Made in Europa' gilt und welches nicht, meldet die Hamburger Conergy AG: 'Die Regeln werden schon heute von Conergy faktisch voll erfüllt.' (www.solarportal24.de) weiter

Bundeskabinett verabschiedet 6. Energieforschungsprogramm

3.8.2011 - Das Bundeskabinett hat heute das 6. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung mit dem Titel 'Forschung für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieforschung' verabschiedet. Das Programm ist ein gemeinsames Projekt des federführenden Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Es legt die Grundlinien und Schwerpunkte der Förderpolitik der Bundesregierung im Bereich innovativer Energietechnologien für die kommenden Jahre fest. Damit schafft es die Voraussetzungen dafür, dass der Umbau der Energieversorgung in Deutschland umweltschonend, sicher und kostengünstig gestaltet werden kann. (www.bmwi.de) weiter

Novellierung der Pkw- Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung abgeschlossen

3.8.2011 - Heute hat das Bundeskabinett die Novellierung der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung zur Kenntnis genommen und somit gebilligt. Die Verordnung wird August 2011 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und tritt zum 1.12.2011 in Kraft. (www.bmwi.de) weiter

Bayern gründet eigene Energieagentur: ?Energie innovativ?

3.8.2011 - Energie News / Bayern. Was Nordrhein-Westfalen oder Sachsen (Saena) schon lange haben, wird jetzt auch in Bayern eingeführt: Die Energiewende macht’s möglich, dass es in Zukunft auch im süddeutschen Bundesland eine Bayerische Energieagentur geben wird. Der Name: “Energie innovativ”. Dies hat der Ministerrat der bayerischen Landesregierung heute beschlossen und damit einem Konzept der Staatskanzlei zugestimmt. Die Bayerische Energieagentur “Energie innovativ” soll als kompetente Anlaufstelle bei Energiefragen dienen, hieß es. Ökologisch denken und wirtschaftlich handeln solle der Leitgedanke der Energiewende sein, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Virtuelle Kraftwerke helfen, den Stromnetz-Blackout zu vermeiden

3.8.2011 - Wärmepumpe News / Berlin. Um den gefürchteten Blackout nach dem Atomausstieg zu vermeiden, sollen ?virtuelle Kraftwerke? eingesetzt werden. Diese entstehen bei einem Zusammenschluss mehrerer dezentraler Stromerzeuger wie Windparks, Solarparks, Wasserkraftwerken und kleineren Blockheizkraftwerken, sowie von Stromverbrauchern wie Wärmepumpen-Heizungen. Durch den Zusammenschluss der Stromerzeuger können. Netzschwankungen infolge von erhöhter bzw. niedriger Einspeisung ausgeglichen und der CO2-freie Strom aus regenerativen Energiequellen besser integriert werden. Ein erhöhte Einspeisung tritt zum Beispiel bei hoher Sonneneinstrahlung oder starkem Wind auf, niedrig ist die Stromproduktion aus [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Startschuss für die erste Deutsch-Österreichische PV-Studie: Jetzt registrieren

3.8.2011 - PV News / Deutschland, Österreich. Die VEND consulting GmbH setzt ihre Studienreihe im Bereich Photovoltaik fort. Die diesjährige Studie mit dem Titel “Deutschland ? Chance oder Bedrohung für die Österreichische Photovoltaikindustrie?” nimmt einen Markt in den Fokus, der sich weitgehend unbeachtet entwickelt hat, zumindest was die Anzahl an neuen Kleinanlagen betrifft. Österreich hat im letzten Jahr knapp 43 MWp installiert und die nächsten Jahre soll sich diese Kapazität aufgrund eines neuen Ökostromgesetzes vervielfachen. Dieses Gesetz wurde erst Anfang Juli 2011 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Gespräche im Ministerium für Umwelt, Energie und Tourismus in Ulan Bator, Hauptstadt der Mongolei

3.8.2011 - (Berlin/Ulan Bator 03.08.2011) Anläßlich der Reise von Vorstand Frank Knauer durch die Mongolei, kam es auch zu Gesprächen über die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen der CEHATROL Technolgy eG, der EG Freudenberg eG und der mongolischen ETI Group. Gemeinsam wurden die Unternehmensvertreter (www.openpr.de) weiter

?Jemand musste Mohammed verleumdet haben?

3.8.2011 - Zu einer Intrige des Staates Bangladesh gegen die Grameen Bank und  Mohmmed Yunus. Man kann einen Artikel über die Kraft der Grameen Bank und der Person des Nobelpreisträgers Mohammed Yunus nur mit dem Eingangssatz aus Franz Kafkas Prozeß beginnen: ?Jemand musste Mohammed Y. verleumdet haben. Denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.? Von Rupert Neudeck (www.sonnenseite.com) weiter

ENVA Systems: Energiemodul kann parallel zur Dampfdruck-Reduzierung eingesetzt werden

2.8.2011 - Arbeitsweise im Bypass-Betrieb ermöglicht zuverlässigen Einsatz in zahlreichen Anwendungsfällen Herten. - In Zeiten steigender Energiepreise und dramatischer Klimaveränderungen bedarf es innovativer Entwicklungen, um Primärenergie einzusparen und den CO2-Ausstoß zu verringern. Das von der ENVA Systems GmbH entwickelte Energiemodul kann einen solchen (www.openpr.de) weiter

Jahrestagung HEA am 14/15. September in Berlin: Energieeffizienz ist zentraler Baustein der Energiewende

2.8.2011 - Die HEA-Jahrestagung in Berlin spiegelt nicht nur die energiepolitische Debatte, sondern liefert auch zukunftsorientierte Informationen und Impulse für die Energiedienstleistungs- und Energieeffizienzmärkte. Namhafte Referenten aus Politik, Energiewirtschaft, Industrie, Consulting und kommunaler Praxis diskutieren aktuelle Themen wie: - Ergebnisse einer Studie (www.openpr.de) weiter

NRW setzt Eigenheimförderung im Neubau aus

2.8.2011 - In Nordrhein-Westfalen sind die Mittel zur Eigenheimförderung für den Erwerb neuer Immobilien in Höhe von 200 Millionen Euro bereits jetzt aufgebraucht. Das bestätigte eine Sprecherin des Ministeriums für Wirtschaft, Energie und Bauen gegenüber dem Online-Magazin EnBauSa.de. Im Vergleich zum... (www.enbausa.de) weiter

GOOD BYE USA! Der Abschied einer Supermacht

1.8.2011 - Selbst wenn die USA in den nächsten Tagen nicht pleite sein sollten: Die letzte verbliebene Supermacht ist am Ende. Nicht nur die vierzehn Billionen Dollar Schulden des Landes, nicht nur die Verschuldung von mehr als einer Billion ausgerechnet bei der Volksrepublik China, auch und gerade die Art, in der die Vereinigten Staaten mit ihrer wirtschaftlichen Misere umgehen, verweisen auf eine Lust am Untergang, die nur noch mit den letzten Tagen der Sowjetunion vor zwanzig Jahren vergleichbar ist. Ein Kommentar von Uli Gellermann (www.sonnenseite.com) weiter

Mitterlehner: Startschuss für Ökostrom-Offensive erfolgt

1.8.2011 - Nach Kundmachung des Ökostromgesetzes im Bundesgesetzblatt beginnt Abbau der Anlagen-Warteliste - Neue Investitionen in grüne Technologien - Notifizierung bei EU-Kommission gestartet (www.oekonews.at) weiter

Jeder Zweite ist für staatliche Förderung für Elektroautos

30.7.2011 - Die deutschen Autofahrer wünschen mehrheitlich eine staatliche Förderung der Anschaffung von Elektroautos. (www.sonnenseite.com) weiter

Jeder Zweite für staatliche Förderung von Elektroautos

29.7.2011 - DEKRA Umfrage zur Elektromobilität zeigt: Deutsche Autofahrer mehrheitlich für Förderung als Kaufanreiz (www.oekonews.at) weiter

DDT taut in der Arktis auf

29.7.2011 - Die langlebigen und nicht wasserlöslichen Giftstoffe waren im Eis gespeichert und wurden im Schmelzwasser freigesetzt. (www.sonnenseite.com) weiter

Jeder Zweite ist für staatliche Förderung ür Elektroautos

29.7.2011 - DEKRA Umfrage zur Elektromobilität zeigt; Deutsche Autofahrer mehrheitlich für Förderung als Kaufanreiz (www.oekonews.at) weiter

Frankreich: Erste Konzession für Wasserkraftwerk wird neu vergeben

29.7.2011 - Wasserkraft News / Frankreich. Auf Druck der EU wird in den kommenden Monaten die erste Konzession eines Wasserkraftwerkes in Frankreich – bislang alle in der Hand des ehemaligen Staatskonzerns EDF – neu vergeben. Die Konzession des Wasserkraftwerkes bei Grenoble besteht bereits seit 1923. das berichtet faz.net. Jetzt hat der Energiekonzern E.ON Interesse an der Übernahme der Konzession geäussert. Man wolle sich an der Ausschreibung des Wasserkraftwerkes am Lac Mort bei Grenoble beteiligen, hieß es. Die Neu-Vergabe der ersten Konzession ist [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Gute Energiebilanz ist beim Hauskauf Pflicht

29.7.2011 - Professor Stephan Kippes von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen hat den zweiten Marktmonitor Immobilien in Kooperation mit immowelt.de erstellt. Zentrales Ergebnis: Eine positive Energiebilanz wird von Käufern und Mietern zunehmend vorausgesetzt. Der Energieausweis ist am Markt... (www.enbausa.de) weiter

Aqua Society sieht sich durch KWK-Studie des NRW-Umweltministeriums bestätigt

28.7.2011 - Hohe Einsparpotenziale für Rohstoffe und CO2-Emissionen - Unternehmen aus Herten begrüßt Bundesratsinitiative der Landesregierung Herten. - Die Aqua Society GmbH sieht sich durch eine vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen in Auftrag gegebene Studie zur (www.openpr.de) weiter

Kurzbericht über die selbstreinigende Leitfähigkeitsmessung SoftCon

28.7.2011 - Dipl. Ing. Dr. Dieter Stetter berichtet von seinen Erfahrungen mit dem Leitfähigkeitssystem SoftConDip. Eingesetzt wurde das System in einer Versuchsanlage (Schnellentkarbonisierung mit Kalkmilch/Natronlaugedosierung) mit CO2- Dosierung und nachfolgender Filtration zur Bereitstellung von Wasser für korrosionschemische Untersuchungen. Die Speisung erfolgte mit (www.openpr.de) weiter

First Solar erhält neue IEC-Zertifizierung für Wirkungsgrad in Küstengegenden

28.7.2011 - Das US-amerikanische Unternehmen First Solar, Inc. hat für seine Dünnschicht-Photovoltaik-Module eine neue internationale Zertifizierung erhalten, die bestätigt, dass die Technologie des Unternehmens unter verschiedenen Betriebsbedingungen eingesetzt werden kann, so auch in Küstengegenden. (www.solarportal24.de) weiter

Umweltschutz: Jaenicke und Jauch glaubwürdiger als Merkel und Gabriel

28.7.2011 - Beim Umwelt- und Klimaschutz sind TV-Stars glaubwürdiger als Politiker. (www.sonnenseite.com) weiter

GLOBAL 2000: Irreführung bei Stromkennzeichnung jetzt beenden!

28.7.2011 - Begutachtungsentwurf der Stromkennzeichnungsverordnung enthält neue Transparenz, aber mehr Kontrolle notwendig - 'Dreck am Stecker' darf nicht mehr getarnt werden! (www.oekonews.at) weiter

Weniger Fördermittel für Solarthermie ab 2012

28.7.2011 - Wer sich noch in diesem Jahr entschließt, Solarenergie zur Warmwasserbereitung oder Raumheizung zu nutzen, profitiert von den aktuellen guten Förderkonditionen. Denn derzeit erstattet der Staat bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten zurück. Pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss von 120 bis 180 Euro. Nach dem 30.12.2011 liegt die Fördersumme nur noch bei 90 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche. (www.solarportal24.de) weiter

Solarheizung: Weniger Fördermittel ab Anfang 2012

28.7.2011 - Wer seinen Förderantrag vor dem 30.12.2011 stellt, kann noch von hohen Fördersätzen profitieren. Kommendes Jahr gibt es dann weniger Geld vom Staat. (www.sonnenseite.com) weiter

Energieverschwender zur Rechenschaft ziehen?

28.7.2011 - Wenn jemand vor 20 Jahren erzählt hätte, dass man für's Müll wegschmeißen bestraft werden kann, wäre er wohl ausgelacht worden. Wenn vor 30 Jahren Gesetze gegen die Umweltverschmutzung gefordert worden wären, wäre die Forderung als linke Spinnerei abgetan worden. Wer heute der Umwelt durch Verschwendung schadet, wird noch nicht bestraft, aber die Anzeichen dazu mehren sich. (www.sonnenseite.com) weiter

Solar-Bonus des BAFA ist bis Dezember 2011 höher

27.7.2011 - Wer sich noch in diesem Jahr entschließt, Solarenergie zur Warmwasserbereitung oder Raumheizung zu nutzen, profitiert von den aktuellen guten Förderkonditionen. Denn derzeit erstattet der Staat einen Teil der Anschaffungskosten zurück. Pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss... (www.enbausa.de) weiter

Immobilienbesitzer erwarten Top-Preise beim Verkauf. Wissen aber wenig über Bestandsausweise.

26.7.2011 - Das Potenzial eines maßgeschneiderten Bedarfsausweises wird - selbst von Immobilienprofis - bisher kaum erkannt. Der Gesetzgeber hat eine anwendbare Grundlage für die Einschätzung von Immobilien geschaffen, die eine smarte Vorlage für die erfolgreiche Marketing- und Vertriebsarbeit darstellt. Heike Maria (www.openpr.de) weiter

Fronius erweitert das Produktportfolio der erfolgreichen Fronius IG Plus Serie

26.7.2011 - Fronius präsentiert im Rahmen der 26ten EU PVSEC in Hamburg den neuen Wechselrichter Fronius IG Plus 100 V-3. Vom 5.? 8. September ist das dreiphasige Gerät am Fronius Messestand in der Halle B7, Nummer A18 ausgestellt. Weitere Neuheiten sind der (www.openpr.de) weiter

Käufer von Solarheizungen sollten sich beeilen - 2012 schrumpft die Förderung für die Solarheizung erheblich

26.7.2011 - Gebäude News / Köln. Käufer von Solarheizungen sollten sich beeilen: Wer sich noch im laufenden Jahr für den Kauf einer Solarheizung entscheidet und damit Solarenergie zur Warmwasserbereitung oder Raumheizung nutzen möchte, profitiert aktuell noch von guten Förderkonditionen. Derzeit erstattet der Staat bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten. Pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss von 120 bis 180 Euro. Ab 2012 liegt die Fördersumme nur noch bei 90 Euro pro Quadratmeter Kollektorfläche. Lediglich Kombianlagen zur Warmwasserbereitung und Raumheizung auf Mehrfamilienhäusern [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bis zum Jahresende energetisch nachrüsten

26.7.2011 - Viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer müssen ihre Häuser oder Teile davon bis zum Jahresende energetisch nachrüsten. Diese Aufforderung ist aktuell häufiger zu hören, birgt viele Chancen in sich – sorgt aber auch für Verunsicherungen bei den Eigentümerinnen und Eigentümern. Richtig ist, vom Gesetzgeber werden innerhalb der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) energetische Vorgaben zur Nachrüstung von Anlagen und Gebäuden gemacht. Wo die Vorgaben zu finden sind, was sie umfassen und wer in 2011 noch handeln muss, ist jedoch den Wenigsten klar. Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH informiert über die wichtigsten Bestimmungen. (www.solarportal24.de) weiter

NRW-Klimaschutzminister besucht Windkraft-Getriebebauer

25.7.2011 - Windkraft News / Bochum. Nordrhein-Westfalens Klimaschutzminister Johannes Remmel hat im Rahmen seiner Klimaschutztour den Bochumer Maschinenbauer Eickhoff besucht. “Das Unternehmen verbindet auf einzigartige Weise Vergangenheit mit Zukunft: Während Eickhoff früher vor allem Maschinen für den Steinkohlebergbau herstellte, gehören heute auch Getriebe für Windkraftanlagen zum Portfolio. Das nenne ich einen gelebten Strukturwandel im Herzen des Ruhrgebiets”, sagte Remmel. Erst kürzlich hatte das Umweltministerium den neuen Windenergieerlass in Kraft gesetzt. Man habe die Weichen für den Ausbau der Windenergie gestellt, sagte Remmel. [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Übernimmt ZF Friedrichshafen Hansen Transmission?

25.7.2011 - Windkraft News / Friedrichshafen, Belgien. Vor wenigen Tagen zeigte das ZDF die Dokumentation “Die leise Revolution” zum Thema Elektroautos – darin kam u.a. auch das Thema vor, dass es bisherige Zulieferer der Automobilbranche in Zukunft schwer haben werden, wenn für Elektroautos beispielsweise keine Auspuffanlage oder andere Bauteile benötigt werden. Zu Wort kam dabei auch der Hidden Champion ZF Friedrichshafen – der sich im Gegensatz zu anderen Zulieferern scheinbar bereits nachhaltig mit der Zukunft auseinandergesetzt hat. Ein Beleg dafür ist die [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Ökostromgesetz im Bundesrat

23.7.2011 - Ökostrom soll Österreich von Atomstromimporten unabhängig machen (www.oekonews.at) weiter

Die Kohlendioxid-Emissionen müssen runter ? auch im Verkehrssektor

23.7.2011 - Bis 2020 will die EU den Anteil der erneuerbaren Energien im Verkehrssektor auf zehn Prozent erhöhen. Hierfür soll vor allem mehr Agrosprit in europäische Tanks fließen. (www.sonnenseite.com) weiter

Aussicht auf neue Einnahmequellen für Betreiber von bestehenden Biogasanlagen durch das EEG 2012

22.7.2011 - Mit der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), das am 1.1.2012 in Kraft tritt, ergeben sich zahlreiche neue Chancen für Betreiber von Biogasanlagen Das EEG 2012 beinhaltet die Einführung eines neuen optionalen Vergütungsmodells für die Betreiber von Biogasanlagen und wartet auch sonst mit (www.openpr.de) weiter

Neuer Ansatz für nachhaltig erzeugtes Biogas

21.7.2011 - Erneuerbare Energien News / München. GreenGas Concepts, CleanTech-Unternehmen aus München, hat sich zum Ziel gesetzt, den Gasmarkt zukunftsfähig zu gestalten. Dabei erhält GreenGas Concepts Unterstützung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Hintergrund ist, dass das Interesse der Verbraucher an Ökogastarifen derzeit rasant wächst – bislang aber kaum genutzt wird. Dieses Wachstumspotenzial will GreenGas Concepts mit einem neuartigen Konzept, basierend auf Reststoffen heben. Die Ökogastarife sollen hierdurch klimafreundlich, nachhaltig und preiswert werden. Mit seinem Biogasprodukt richtet sich GreenGas Concepts an Gasanbieter: [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solar Frontier Module erhalten britische MCS-Zertifizierung

20.7.2011 - Hochwertige, leistungsfähige CIS-Module haben Vorteile im britischen Markt München, 20. Juli 2011 ? Die Solar Frontier CIS-Dünnschicht-Module der Serie 130-150W haben die MCS (Microgeneration Certificate Scheme)-Zertifizierung von BRE Global erhalten. Die international anerkannte MCS-Zertifizierung der eingesetzten Module ist in Großbritannien bei (www.openpr.de) weiter

Länder langen bei Grunderwerbsteuer kräftiger zu

20.7.2011 - Mit nahezu gleichlautenden Begründungen sind Erhöhungen der Grundsteuer in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg in Gesetzesentwürfen vorgesehen und teilweise schon in der parlamentarischen Debatte. In Nordrhein-Westfalen soll die Erhöhung bereits zum 1. Oktober in Kraft... (www.enbausa.de) weiter

Baubranche besteht auf Steuerbonus für Sanierung

20.7.2011 - Die Ablehnung des 'Gesetzes zur steuerlichen Förderung von Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden' durch den Bundesrat ist bei den rund 300.000 Betrieben des deutschen Bau- und Ausbauhandwerks auf Unverständnis gestoßen. Das Gesetz sah die Möglichkeit vor, Ausgaben für die Sanierung von... (www.enbausa.de) weiter

Greenpeace: Österreichische Biospritpolitik unterwandert Regenwaldschutz

19.7.2011 - Europaweite Tests zeigen: Raps- und Soja in Biodiesel verursachen negative Klimabilanz (www.oekonews.at) weiter

Hessischer Ökopreis an Demonstrationsbetrieb verliehen Engagement von Armin Trube für den Ökolandbau gewürdigt

19.7.2011 - ?Wir freuen uns sehr, die Ehrenplakette in Bronze an Armin Trube zu verleihen. Er ist eine herausragende Person der Gründergeneration im hessischen Biolandbau und wir ehren ihn für seine große ehrenamtliche Leistung?, so stellte Lucia Puttrich, die Hessische Ministerin für (www.openpr.de) weiter

Klima schonend kühlen

18.7.2011 - Mit Regenwasser Kosten und Trinkwasser sparen Regenwasser eignet sich nicht nur zur Nutzung für Toilettenspülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung, sondern kann auch ideal zur Raum- oder Abluftkühlung eingesetzt werden. Erfolgreiche Projekte zeigen, dass sich die Betriebskosten durch Verwendung von Regenwasser, Einsparungen (www.openpr.de) weiter

Hintze ehrt Preisträger des Wettbewerbs "Architektur mit Energie"

18.7.2011 - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Peter Hintze, hat heute die sechs Gewinner-Teams des Wettbewerbs 'Architektur mit Energie' 2011 ausgezeichnet. Der Wettbewerb adressiert ambitionierte Bauvorhaben, die innovative und energieeffiziente Technologien mit hochwertiger Architektur verbinden. (www.bmwi.de) weiter

DUH: Recyclingquote bei Kühlgeräten viel zu gering - Deutsche Umwelthilfe legt Beschwerde bei der EU ein

18.7.2011 - Berlin. Die Deutsche Umwelthilfe hat die mangelhafte Entsorgung FCKW-haltiger Kühlgeräte scharf kritisiert und bei der EU Beschwerde eingelegt. Diese verursachten jährlich Klimagasemissionen von fast sechs Millionen Tonnen CO2. Damit würde die EU-Vorgabe zur wirksamen Behandlung von FCKW-haltigen Kühlgeräten, die nach den besten verfügbaren Techniken erfolgen muss, nicht eingehalten. Deutsche Recyclingquote bei nur 40 bis 60 Prozent Als beste verfügbare Technik gilt nach EU-Recht der effizienteste und fortschrittlichste Entwicklungsstand, um Umweltauswirkungen zu vermeiden bzw. zu vermindern. Eine Technik ist demnach dann [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bergisches Land als Pfadfinder für energieeffiziente Lösungen - Klimaschutzminister Remmel beim Kongress "hundertprozentig ERNEUERBAR" in Wuppertal

17.7.2011 - Energie News / Wuppertal. Die Bergische Region ist auf dem Weg der beschleunigten Energiewende. Rund 250 Akteure aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft haben heute (15. Juli) auf dem Campus der Bergischen Universität Wuppertal über die Energieversorgung der Zukunft debattiert. Den Kongress ?hundertprozentig ERNEUERBAR? organisierten die Bergische Universität Wuppertal, die Kreishandwerkerschaft, die Bergische Entwicklungsagentur, der Wupperverband, das Wuppertal Institut und die EnergieAgentur.NRW. “Der Wille zu einer Beschleunigung der Energiewende kommt aus den Regionen in Nordrhein-Westfalen”, sagte Klimaschutzminister Johannes Remmel. “Die Region [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Nachhaltiges Wohnen braucht ehrgeizigere Politik

17.7.2011 - Die Politik muss klare Vorgaben und Hilfen liefern, um Europas Energieverbrauch für das Bauen und Wohnen zu senken. (www.sonnenseite.com) weiter

Mutiger Einsatz der Politik gefragt

16.7.2011 - ARC2020 ruft europäische Entscheidungsträger zu mutigem Einsatz auf - für weitsichtige Veränderungen der Agrar- und Nahrungsmittelpolitik und der Politik für die ländlichen Räume (www.oekonews.at) weiter

Spindelegger: Österreichs Weg in eine grüne Zukunft - ein ideologisches Anliegen

16.7.2011 - 'Tag der Erneuerbaren Energie' - Eine PR-Tour für die Energiewende mit Ministern der ÖVP (www.oekonews.at) weiter

Ehrgeizigere Klimaziele? Leider nein

16.7.2011 - Mitte-Rechts Koalition vereitelt Initiative des EU-Parlaments für ehrgeizigere Klimaziele und grünes Wachstum (www.oekonews.at) weiter

Gentechnik: EU-Mitgliedsstaaten entscheiden selbst

16.7.2011 - EU-Parlament stärkt Regeln für Verbot von GVO-Anbau in den Mitgliedsstaaten (www.oekonews.at) weiter

Schulausflug in Richtung Energieautonomie

15.7.2011 - Schwarze Politik für Grünen Strom (www.oekonews.at) weiter

G'scheit unterwegs in Wien

15.7.2011 - Die Stadt Wien hat sich mit der 'Smart City-Vision' zum Ziel gesetzt, zukunftsfähige Antworten für eine Energieversorgung und Mobilität der Zukunft zu geben (www.oekonews.at) weiter

Japans Premierminister will aus der Atomkraft aussteigen

14.7.2011 - ?Fukushima markiert den Anfang vom globalen Ausstieg aus der Atomkraft. Die japanische Regierung zieht die einzig vernünftige Konsequenz aus der Atomkatastrophe. Das ist ein guter Tag für das japanische Volk und der Beginn für eine weltweite Energiewende. (www.sonnenseite.com) weiter

Baden-Württemberg soll ressourceneffizienteste Region Europas werden

14.7.2011 - 'Ein Industrieland wie Baden-Württemberg – eine der wirtschaftlich stärksten und zugleich innovativsten Regionen Europas – sollte mit umwelttechnischen Verbesserungen vorangehen und in Energie- und Ressourceneffizienz ein Vorbild sein', so Franz Untersteller, baden-württembergischer Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. Baden-Württemberg soll daher zur ressourceneffizientesten Region Europas werden, erklärte der Umweltminister. (www.solarportal24.de) weiter

SolarWorld-Module liefern Strom für neues Versorgungsboot im Amazonasgebiet

14.7.2011 - Eine SolarWorld Photovoltaik-Anlage mit einer Gesamtleistung von 11 Kilowatt wird in Zukunft ein Ausbildungs- und Gesundheitsschiff der Universität von Lima mit Solarstrom versorgen. Das Schiff soll vornehmlich im peruanischen Amazonasgebiet eingesetzt werden und regelmäßig die Uferregionen anfahren, um den dort lebenden Menschen einen Zugang zu moderner Kommunikation und Gesundheitsvorsorge zu verschaffen. Hollywood Schauspielerin Geraldine Chaplin hat die Schirmherrschaft für das solare Hilfsprojekt übernommen. (www.solarportal24.de) weiter

German Solar Academy Nairobi eröffnet

13.7.2011 - Gestern besichtigte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Staatsbesuch in Kenia die größte Aufdach Photovoltaik Anlage Afrikas auf dem neuen Hauptquartier des United Nations Environment Programme (UNEP) in Nairobi. Doch bereits im Juni wurde in Nairobi die German Solar Academy eröffnet. Rund 40 Teilnehmer aus Kenia, Tansania und Ruanda vertieften im ersten einwöchigen Lehrgang ihr Wissen über Photovoltaik-Systeme. Und auch sie besichtigten wie die deutsche Bundeskanzlerin die im Februar 2011 fertiggestellte größte Aufdach Photovoltaik Anlage Afrikas. (www.solarportal24.de) weiter

Erneuerbare Energien: DQS begleitet Unternehmen bei Erfüllung des novellierten EEG §41

13.7.2011 - Frankfurt am Main/Berlin, 13. Juli 2011. Am 30. Juni 2011 hat der Deutsche Bundestag eine Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen, der Bundesrat hat dem am 8. Juli zugestimmt. Mit der ab 1. Januar 2012 gültigen Fassung erweitert sich deutlich der (www.openpr.de) weiter

Energieeffizienz und Förderung ? wie Politik zum nachhaltigen Wohnen motivieren kann

13.7.2011 - Schlecht isolierte Wohnhäuser und veraltete Heizungen: Der Bereich Wohnen ist mit 40 Prozent des EU-Energieverbrauchs und 36 Prozent der CO2-Emissionen der größte Verursacher von Treibhausgasen durch private Haushalte in Europa (www.oekonews.at) weiter

Öko-Institut: Wie Politik zum nachhaltigen Wohnen motivieren kann

13.7.2011 - Schlecht isolierte Wohnhäuser und veraltete Heizungen: Der Bereich Wohnen ist mit 40 Prozent des EU-Energieverbrauchs und 36 Prozent der CO2-Emissionen der größte Verursacher von Treibhausgasen durch private Haushalte in Europa. Aber auch ineffiziente Haushaltsgeräte und Klimaanlagen verursachen Umweltprobleme durch ihren hohen Stromverbrauch. Dagegen helfen vor allem die energetische Sanierung der Gebäude, der Wechsel zu Heizungen mit Erneuerbaren Energien sowie eine bessere Verbraucherberatung zu Energiefragen. (www.solarportal24.de) weiter

Deutschland will Zusammenarbeit mit USA bei Energiepolitik und Klimaschutz verstärken

13.7.2011 - 'Deutschland, die USA und Kalifornien sind mit den gleichen energiepolitischen Herausforderungen konfrontiert - beide müssen ihre Energiesysteme modernisieren und effizienter gestalten.' Das sagte Katherina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, in ihrer Eröffnungsrede bei der Messe Intersolar North America in San Francisco. 'Das deutsche Energiekonzept und der kalifornische Renewable Energy Bill bieten eine hervorragende Möglichkeit zur Vertiefung der Energiekooperation zwischen Deutschland und Kalifornien', so Reiche. (www.solarportal24.de) weiter

Thermische Sanierung: Sparpolitik der Länder ist fahrlässig!

13.7.2011 - Sechs von neun Bundesländern haben die Förderungen gekürzt oder gestrichen, das ist erschreckend. (www.sonnenseite.com) weiter

Weltweit zweistellige Wachstumsraten der Erneuerbaren Energien

12.7.2011 - Der heute vom Politiknetzwerk REN21 veröffentlichte 'Globale Statusbericht zu erneuerbaren Energien 2011' (Renewables Global Status Report, GSR) bestätigt den weltweiten Trend hin zu Erneuerbaren Energien und unterstreicht Deutschlands Spitzenposition. Mit einem globalen Anteil von rund 16 Prozent am Endenergieverbrauch und nahezu 20 Prozent am Stromverbrauch im Jahr 2010 hält das Wachstum der Erneuerbaren Energien weiter an. Erstmals wurde in Europa mehr Photovoltaik- als Windkapazität zugebaut. (www.solarportal24.de) weiter

Ampera als Vorbild? Volvo entwickelt unterschiedliche Range Extender - Schwedischer Autobauer steigt in die Entwicklung von Range Extendern für Elektroautos ein

12.7.2011 - Elektroauto Ness / Köln, Schweden. Der schwedische Autobauer Volvo entwickelt drei differierende Konzepte von Range Extender und möchte damit die Reichweite von Elektrofahrzeugen deutlich erhöhen. Vorbild dürfte das Erfolgsmodell von Opel sein: Der Opel Ampera verfügt über einen Range Extender und kommt im Winter in Deutschland auf den Markt. Die Projekte bei Volvo werden von der Schwedischen Energie Agentur und der EU unterstützt. Die ersten Tests für die neuen Konzepte sind für das erste Quartal 2012 geplant. Die Entwicklungen bei [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz und Energieeinsparverordnung

12.7.2011 - Ständig neue Vorschriften und kein Ende in Sicht ? Energieberater, Architekten, Fachplaner, Bauherren und Verwalter von Gebäuden müssen die aktuelle Gesetzeslage kennen. (www.sonnenseite.com) weiter

Was das neue Ökostromgesetz für Oberösterreich bringt

11.7.2011 - Oberösterreich als ein Beispiel (www.oekonews.at) weiter

Schadstoffarm und überwacht ? Dünger aus Recyclingprozessen

11.7.2011 - Dünger mit dem RAL Gütezeichen liegen über Normen und Gesetzen St. Augustin, 11. Juli 2011 ? Dünger erhöhen in Landwirtschaft und Gartenbau den Nährstoffgehalt der Böden. Sie tragen dazu bei, das Pflanzenwachstum zu beschleunigen und den Ertrag zu steigern. Eine wichtige (www.openpr.de) weiter

Fukushima hat Zeitbombe im Keller!

11.7.2011 - 99 Millionen Liter hochradioaktives Wasser drohen jetzt auszulaufen - Staatengemeinschaft dringend für gemeinsame Lösung gefordert. (www.sonnenseite.com) weiter

Gesetz zum beschleunigten Netzausbau muss zwingend nachgebessert werden

11.7.2011 - ? Siegfried de Witt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht: ?Das Gesetz zum beschleunigten Netzausbau (NABEG) wird seinen Ansprüchen nicht ge-recht.? ? Öffentlichkeit muss in Netzausbau eingebunden werden Berlin, 6. Juli 2011. Mit dem Atomausstieg hat die schwarz-gelbe Regierung eine histori-sche Wende eingeleitet. Nun gilt es, den (www.openpr.de) weiter

ForestFinance kritisiert CCS-Bundestagsbeschluss: Unsicher, unwirtschaftlich und ungewollt

11.7.2011 - Bonn. ForestFinance, Europas größter Anbieter ökologischer Forstdirektinvest-ments, kritisiert die Entscheidung der Bundesregierung, eine angestrebte ?Endla-gerung? von CO2 durch Verpressen im Erdreich (?CCS?) zuzulassen. ?Die Technik ist nicht sicher und wurde nicht ausreichend auf Risiken überprüft?, kommentiert ForestFinance Geschäftsführer Harry Assenmacher (www.openpr.de) weiter

NABU: Energiewende darf nicht an Bund-Länder-Streit scheitern

11.7.2011 - Der Umweltverband NABU hat gemeinsam mit der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (DENEFF) und dem Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) das Scheitern des Gesetzes zur steuerlichen Förderung energetischer Gebäudesanierung im Bundesrat am Freitag scharf kritisiert. Gemeinsam fordern sie Bundesregierung und Länder auf, sich in der Frage der Verteilung der Kosten schnell zu einigen. Ein Scheitern gefährdet aus Sicht der Verbände den Erfolg einer schnellen Energiewende. Die Verbände stimmen jedoch mit der Ansicht Länder überein, dass das Umwälzen der steuerlich förderfähigen Kosten auf den Mieter ausgeschlossen werden müsse. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: "Zustimmung des Bundesrates zum Netzausbaubeschleunigungsgesetz ist ein großer Erfolg"

11.7.2011 - Zur Entscheidung des Bundesrates zum Netzausbaubeschleunigungsgesetz erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: (www.bmwi.de) weiter

Deutschland glaubt an die Energiewende

11.7.2011 - Während Industrie und Politik noch über die Energiewende streiten, hat die Bevölkerung in Deutschland diesen Wandel mental längst vollzogen. (www.sonnenseite.com) weiter

Wärme aus Holz

11.7.2011 - Der Informationsfolder ?Wärme aus Holz? bietet dem Leser einen schnellen und leichten Überblick der unterschiedlichen Holzheizsysteme und der eingesetzten Brennstoffe. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energie Österreich EEÖ: Beschluss zum Ökostromgesetz ist Erfolg für die Branche

8.7.2011 - Weichen für einen deutlichen und kontinuierlichen Ökostromausbau gestellt (www.oekonews.at) weiter

Online-Portal vergleicht Stand bei Erneuerbaren

8.7.2011 - Das neue Online-Portal Föderal-Erneuerbar zeigt den Stand der erneuerbaren Energien in den Bundesländern Deutschlands. Es soll die Energiewende unterstützen, die von Bund und Ländern gemeinsam umgesetzt werden muss. Am 8. Juli 2011 wollen deshalb die Ländervertreter über das Energiepaket der... (www.enbausa.de) weiter

Etikettenschwindel nunmehr gesetzlich erlaubt

8.7.2011 - Gewinner ist die Lebensmittelindustrie. Sie hat sich mit ihren Forderungen durchsetzen können. Verbraucher hingegen können auch weiterhin ganz legal betrogen werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundestag stimmt für CCS-Gesetz

8.7.2011 - Nach jahrelangem Ringen hat Deutschland ein Gesetz zur Erprobung der Speicherung von Kohlendioxid. (www.sonnenseite.com) weiter

centrotherm SiTec erreicht wichtigen Meilenstein in China

7.7.2011 - Die centrotherm SiTec GmbH, eine 100-prozentige Tochter der centrotherm photovoltaics AG (Blaubeuren), hat mit dem 'First Ingot Out' einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Produktion bei einem großen chinesischen Staatsunternehmen in der Shaanxi Provinz erreicht. Der erste 450 Kilogramm Ingot wurde in dem von centrotherm SiTec entwickelten Kristallisationsofen in weniger als 60 Stunden hergestellt und erreichte bereits einen hohen Qualitätsstandard, heißt es in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

WWF-Umfrage: Deutsche setzen zu 94 Prozent auf Erneuerbare Energien

7.7.2011 - Die deutsche Bevölkerung steht voll hinter dem Ausbau der Erneuerbaren Energien. In einer repräsentativen Umfrage für den WWF sprachen sich 94 Prozent der Befragten dafür aus, Erneuerbare Energien wie Sonne und Windenergie in Zukunft stärker zur Stromerzeugung zu nutzen. 'Die Bevölkerung unterstützt den eingeschlagenen Kurs der Bundesregierung', sagt WWF Klimaschutzleiterin Regine Günther. 'Jetzt muss die Politik konsequent den Ausbau der klimafreundlichen Energien vorantreiben und die richtigen Rahmenbedingungen schaffen.' (www.solarportal24.de) weiter

Ökostromgesetz Meilenstein in der Energiepolitik

7.7.2011 - Sehr positiv beurteilt die IG Windkraft das heute im Nationalrat beschlossene Ökostromgesetz 2012 (www.oekonews.at) weiter

VITRONIC präsentiert Standardsysteme plus individuelle Lösungen zur EU PVSEC

7.7.2011 - Auf der 26. European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition vom 5.-9. September 2011 in Hamburg präsentiert VITRONIC kamerabasierte Inspektionssysteme zur Qualitätsprüfung von Solarzellen, Wafern und Modulen. Damit lassen sich individuelle Lösungen für komplexe Herausforderungen und spezifische Ansprüche realisieren. Mit (www.openpr.de) weiter

WIND-projekt begrüßt Ministerpräsidenten von M-V Herrn Erwin Sellering zum Ersten Spatenstich für innovatives Wind-Wasserstoff-System

7.7.2011 - WIND-projekt Ingenieur- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Opposition will mehr Geld für Städtebauförderung

7.7.2011 - Für eine Stärkung der Städtebauförderung setzen sich die Oppositionsfraktionen in zwei Anträgen ein, die am 8. Juli 2011 im Bundestag beraten werden. Die SPD und Bündnis 90/Die Grünen fordern die Bundesregierung auf, die kommunale Finanzkraft zu stärken. Der Bund müsse seiner Verantwortung für den... (www.enbausa.de) weiter

Thermische Sanierung: Sparpolitik der Länder ist fahrlässig!

7.7.2011 - Expertenrunde analysiert dramatische Lage im Fachmagazin 'energie:bau' (www.oekonews.at) weiter

Mieterbund will Nachbesserung bei Gebäudesanierung

7.7.2011 - Der Direktor des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, gab die Forderung des Mieterbundes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden bekannt. Siebenkotten forderte die Nachbesserung des Gesetzesentwurfs der Koalitionsfraktion und der damit... (www.enbausa.de) weiter

Ansatz für Gebäudesanierung im Haushalt zu niedrig

6.7.2011 - Heute wird der Haushaltsentwurf 2012 im Bundeskabinett verabschiedet. Die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft apelliert an die Bundesregierung, die Themen Städtebau und altersgerechtes Wohnen nicht zu vernachlässigen. Den Beschluss, das KfW-Gebäudesanierungsprogramm... (www.enbausa.de) weiter

Mit der Sonne ins eigene Haus ? Tag der offenen Tür bei Sonnenhaus

6.7.2011 - Eigentlich ist es kaum vorstellbar: Der Staat macht den Traum vom eigenen Haus möglich. Die Firma Sonnenhaus baut Häuser und versieht diese unter Ausnutzung der maximalen Dachfläche mit einer Photovoltaikanlage. Für die damit erzeugte Energie und auch den Eigenverbrauch gibt (www.openpr.de) weiter

UN-Aufforderungen nach Gesundheitsschutz bei GEN-Food im Bundestag diskutiert

6.7.2011 - Menschenrechtsausschuss des deutschen Bundestages Lud zu Gespräch mit NGOs (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom-Entscheidung am Donnerstag - bleibt Österreich das Land der Sonnenfinsternis?

6.7.2011 - Seit Jahren behindert und verhindert die Bundesregierung den Ausbau von Solarstrom und hat Österreich zum Schlusslicht in der EU gemacht. (www.oekonews.at) weiter

Start für sichere und saubere Energieversorgung europaweit jetzt

6.7.2011 - Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-CSU zu Gast im ÖVP-Parlamentsklub (www.oekonews.at) weiter

Linke legt Gesetzentwurf zur Gebäudesanierung vor

6.7.2011 - Die Fraktion Die Linke hat einen Gesetzentwurf erarbeitet, der Mietpreiserhöhungen im Rahmen von Sanierungen begrenzen soll. Die Fraktion schlägt vor, dass die Höhe der Modernisierungsumlage auf neun Prozent abgesenkt und der Energieausweis ein Bestandteil des Mietvertrages wird. Erst mit einer... (www.enbausa.de) weiter

JOVYATLAS setzt auf die Technologie der Zukunft

5.7.2011 - Vor dem Hintergrund der prognostizierten rasanten Marktentwicklung im Solarbereich und aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der Wechselrichtertechnik hat JOVYATLAS sich entschlossen, das langjährige technische Know-How ab sofort auch im Photovoltaik-Segment einzubringen. Die Rahmenbedingungen des ?Erneuerbaren Energie Gesetzes? und die veränderte (www.openpr.de) weiter

Kurzstellungnahme des ORC-Fachverbandes zum EEG 2012

5.7.2011 - Themen: Wärmenutzung / Biogas / ORC Am Donnerstag, dem 30.06.2011 haben die Abgeordneten des Deutschen Bundestages in Berlin das neue EEG 2012 in zweiter und dritter Lesung verabschiedet. Entgegen der Kritik einiger Partnerverbände ist der ORC-Fachverband - nach erster Prüfung (www.openpr.de) weiter

Weiterführung der Photovoltaik-Förderung entscheidend für erfolgreiche Energiewende

5.7.2011 - Das Sonnenhaus Institut e.V., das umfassende Kompetenznetzwerk für die Entwicklung und Umsetzung weitgehend solar beheizter Häuser, begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung bei der jüngsten Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die Förderung der Photovoltaik nicht weiter zu beschneiden. 'Solarstrom ist ein wichtiger und unverzichtbarer Baustein für die beschlossene Energiewende', erklärt Peter Rubeck, Geschäftsführer des Sonnenhaus Instituts. (www.solarportal24.de) weiter

Klimadialog: Merkel betont Verantwortung der Industrieländer

4.7.2011 - Vertreter von 35 Staaten diskutieren im Vorfeld des Weltklimagipfels. (www.sonnenseite.com) weiter

LINDSCHULTE stärkt Kompetenz in energetischer Optimierung

4.7.2011 - Die Technische Gebäudeausrüstung wird für die Planung von Bauwerken immer wichtiger Schon immer hat LINDSCHULTE Ingenieure + Architekten bei der Planung von Bauprojekten auf nachhaltige Wirtschaftlichkeit hohen Wert gelegt. Und das nicht erst seit Einführung der Energieeinsparverordnung EnEV Anfang 2002. (www.openpr.de) weiter

BFH: Einheitliche Abschreibung bei Windparks

4.7.2011 - Die Bedeutung der Windenergie und anderer erneuerbarer Energien nimmt stetig zu und wird durch den nun beschlossenen Atom-Ausstieg noch weiter beschleunigt. Durch den Fortschritt der Technik und die staatliche Förderung aufgrund des Erneuerbarer-Energien-Gesetzes (EEG) wurden aus den anfänglich einzeln erbauten (www.openpr.de) weiter

„Frauen sollten die Energie-Revolution anführen“

4.7.2011 - Die Hamburger Stiftung World Future Council meldet eine Rekordteilnahme an ihrem dritten Afrika Workshop zu Erneuerbaren Energien. 70 Teilnehmer/innen aus Politik, Wirtschaft sowie Zivilgesellschaft und aus 13 afrikanischen Nationen trafen sich bis Ende letzter Woche in der nigerianischen Hauptstadt Abuja, um über die Einführung regenerativer Energien und die damit verbundene Rolle von Frauen in ländlichen Regionen zu beraten. (www.solarportal24.de) weiter

Innovativ: Wärmesystem kombiniert Mikro-BHKW und Solarthermie - Energie-Effektiv-System der Solarhybrid AG hilft bei der Wärme und der Strom-Produktion

4.7.2011 - Brilon, Markranstädt. Die solarhybrid AG, CleanTech-Unternehmen aus Brilon bzw. Markranstädt, präsentierte während der Intersolar Europe 2011 ein Wärmesystem, das Solarthermie mit einem Mikro-Blockheizkraftwerk kombiniert. Das System eignet sich besonders für den Einsatz in Altbauten: wenn Sanierungen anstehen oder die Heizung erneuert werden muss, oder wenn bei Modernisierungen der Einsatz erneuerbarer Energien gesetzlich vorgeschrieben wird. Wer das System installiert, vollzieht die Energiewende zu Hause, senkt nachhaltig die CO2-Belastung und schont Natur und Umwelt. Das Energie-Effektiv-System erzeugt vorrangig Wärme für Raumheizung und [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Steuererleichterung soll Sanierung voranbringen

4.7.2011 - Deutschland beabsichtigt, die Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent zu reduzieren. Dabei weist neben dem gerade erst beschlossenen Atomausstieg auch der Gebäude­bestand erhebliches Potential zur Energie- und CO2-Einsparung auf. Mit dem am 29. Juni 2011 durch den Bundestag beschlossenen... (www.enbausa.de) weiter

Broschüre macht EE-Wärmegesetz transparent

4.7.2011 - Energieberater, Architekten und Fachplaner haben es schwer, bei deutschen und europäischen Verordnungen auf dem Laufenden zu bleiben. Der jüngste größere Packen neuer Verordnungen ist mit der erneuerten Fassung des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) am 1. Mai 2011 in Kraft getreten. Die... (www.enbausa.de) weiter

Größter Photovoltaik-Park im Nordwesten geht offiziell in Betrieb

4.7.2011 - In der Gemeinde Krempel (Landkreis Cuxhaven) weihten die Oldenburger IFE Eriksen AG, die Stadtsparkasse Cuxhaven und die Sparkasse Bremerhaven gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft den größten Photovoltaik-Park im Elbe-Weser-Dreieck ein. Der 'Solarpark Sonnenberg' erzeugt mit einer Leistung von 2,3 Megawatt rund 2,2 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich. Das reicht, um den Strombedarf von rund 500 Vier-Personen-Haushalten zu decken. (www.solarportal24.de) weiter

Die neue Energiepolitik in Baden-Württemberg umsetzen

2.7.2011 - Eine zukunftsfähige Energieversorgung steht bei der neuen grün-roten Landesregierung in Baden-Württemberg ganz oben auf der Agenda. Über Maßnahmen für einen gelungenen Umbau haben am 30. Juni Landtagsabgeordnete aller Fraktionen mit Vertretern der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) und des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) im Stuttgarter Haus der Wirtschaft diskutiert. (www.solarportal24.de) weiter

BUND: Internationales Klimaabkommen dringender denn je

2.7.2011 - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat vor dem am Wochenende in Berlin stattfindenden 'Petersberger Klimadialog' die teilnehmenden Umweltminister aus etwa 50 Staaten aufgefordert, sich stärker für ein globales Klimaschutzabkommen einzusetzen. Die deutsche Regierung müsse dafür eintreten, in der Europäischen Union das Ziel einer 30-prozentigen Reduzierung der Klimagase bis 2020 zu vereinbaren. (www.solarportal24.de) weiter

Halbherziger Atomausstieg

2.7.2011 - Bei aller Freude über den beschlossenen Atomausstieg: bis zu einer wirklichen Energiewende liegt noch viel Arbeit vor uns. Das Gesetzespaket dieser Tage hat mehr als nur Schönheitsfehler. (www.sonnenseite.com) weiter

Gesetzespaket zum Atomausstieg verspielt Chance zur konsequenten Energiewende

1.7.2011 - Bundesländer und Bundestag haben zusammen mit Kommunen und Stadtwerken die schlimmsten Einschnitte in den dezentralen Ausbau der Erneuerbaren Energien verhindert. (www.sonnenseite.com) weiter

Haustierabschuss wird staatlich gefördert

1.7.2011 - Im Rahmen des sogenannten Jagdschutzes werden durch Jäger in Deutschland Jahr für Jahr viele Tausend Hunde und nachvollziehbaren Hochrechnungen zu folge 200-300.000 Katzen getötet. Grundlage dafür ist die Jagdgesetzgebung des Bundes und der Länder (Verzeichnis aufwelche den Abschuss (www.openpr.de) weiter

[Energie] Stromnetze der Zukunft das Leitthema der Renexpo - Energiepolitische Anforderungen an das Stromnetz und Probleme der Verteilung als Kernthemen

1.7.2011 - Augsburg. Die Stromnetze der Zukunft und die damit verbundene Integration erneuerbarer Energien stellt Energiewirtschaft, Wissenschaft und Politik vor eine der größten Herausforderungen und ist Garant für eine erfolgreiche Energiewende. Dieses zukunftsweisende Thema ist das Leitthema der diesjährigen RENEXPO, der 12. internationalen Energiefachmesse vom 22. bis 25. September in Augsburg. Neben dem 1. Fachkongress “Zukunftsfähige Stromnetze – Netzintegration erneuerbarer Energien, Stromnetzum- und Ausbau” bildet der Gemeinschaftsstand “intelligent energy” die zentrale Kommunikationsplattform für Experten und Aussteller auf der RENEXPO. Smart Grid, Smart [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Chinesisch-Deutsches Zentrum für Erneuerbare Energien vereinbart

1.7.2011 - Im Jahr 2020 werden in China rund 800 Millionen Menschen in Städten leben. Eine Herausforderung für die Energieversorgung. China und Deutschland wollen daher zukünftig noch stärker bei der Entwicklung klimaschonender Groß- und Megastädte zusammenarbeiten. Geplant sind unter anderem die Definition von Planungskriterien, die Realisierung von Pilotprojekten und die Verstärkung des Austauschs zwischen Städten, Politiker/innen, Unternehmer/innen und Wissenschaftler/innen. (www.solarportal24.de) weiter

Bundestag beschließt Atomausstieg und weitere Energiegesetze

30.6.2011 - Heute hat der Bundestag in einer breiten Mehrheit den Atomausstieg beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

NABU: Atomausstieg wichtiges Signal, aber echte Energiewende kommt zu kurz

30.6.2011 - 'Mit der Festlegung auf einen endgültigen Atomausstieg hat der Bundestag ein wichtiges Signal für die dringend nötigen Investitionen in eine nachhaltigere Energiepolitik gegeben', kommentiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke die Entscheidung der Parlamentarier/innen zur Änderung des Atomgesetzes. 'Angesichts des mehrfachen Super-GAUs in Japan ist es allerdings völlig unverständlich, dass die Bundesregierung weder die Haftung bei Unfällen noch die Sicherheitsstandards für den Betrieb der verbleibenden Atomkraftwerke verschärft hat', kritisiert Tschimpke. (www.solarportal24.de) weiter

Solarbranche: Energiewende halbherzig

30.6.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) begrüßt den aktuellen Beschluss des Bundestages zum Atomausstieg. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die stärkere Nutzung der Solarenergie blieben jedoch insbesondere im Wärmesektor hinter den Erfordernissen zurück. Auch dass besonders kostengünstige Photovoltaik-Anlagen auf landwirtschaftlichen Flächen weiterhin von der Förderung ausgenommen bleiben, sieht der Branchenverband kritisch. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace zum Atom-Ausstieg: Ein lachendes und ein weinendes Auge

30.6.2011 - Greenpeace Aktivist/innen haben heute Morgen vor dem Kanzleramt die heutige Entscheidung des Atomausstiegs im Bundestag sowohl positiv als auch negativ bewertet. Aus Sicht der unabhängigen Umweltschutzorganisation sei der stufenweise Atomausstieg mit dem sofortigen Abschalten der gefährlichsten acht AKW ein Schritt in die richtige Richtung. Greenpeace kritisiert aber, dass Deutschland erst 2022 endgültig aussteigt. (www.solarportal24.de) weiter

Parlament debattiert über Gebäudesanierung

30.6.2011 - Heute wird im Bundestag über das Energiekonzept der Bundesregierung diskutiert. Damit wird es auch eine Weichenstellung beim Thema der Gebäudesanierung geben. 32 Verbände, Organisationen und Institutionen die in der Kampagne 'Impulse für den Wohnungsbau' organisiert sind, haben sich für... (www.enbausa.de) weiter

Das neue EEG - Ergebnis der Verhandlungen im Bundestag

30.6.2011 - Der Bundestag beschließt heute das Gesetzespaket zur Energiewende. Bis 2020 soll der Anteil erneuerbaren Stroms auf mindestens 35% steigen. Josef Göppel hat sich in den parlamentarischen Beratungen insbesondere für die Förderung der Windkraft im Binnenland und die verstärkte Nutzung von Reststoffen wie Gülle und Landschaftspflegematerial in Biogasanlageneingesetzt. Die wesentlichen Änderungen des EEG im Detail. (www.sonnenseite.com) weiter

Geprüft und für gut befunden: Der TÜV Nord zertifiziert die Module und Modulaufbauten von Jurawatt

29.6.2011 - Neumarkt/Freystadt, Oberpfalz ? Der TÜV legt seinen Zertifikaten strenge Kriterien und Normvorgaben zugrunde, gilt es doch, Qualität mit Brief und Siegel zu belegen. Solarmodule werden stärksten Belastungen ausgesetzt. Gerade deshalb legen die J.v.G. Thoma Gruppe und das Tochterunternehmen Jurawatt Wert auf (www.openpr.de) weiter

Bayern wird ?Land der Bürgerenergie?

29.6.2011 - Ministerpräsident Horst Seehofer will sein Land zum ?Land der Bürgerenergie? machen. (www.sonnenseite.com) weiter

BEE: Erneuerbare-Energien-Gesetz trotz Korrekturen unzureichend

29.6.2011 - Nach Einschätzung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) hat die Bundesregierung mit dem vorliegenden Entwurf des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG), der voraussichtlich morgen im Bundestag verabschiedet wird, die Chance auf eine beschleunigte Energiewende vertan. 'Zwar wurden in letzter Minute grobe Fehler wie zum Beispiel das Ausbremsen der Windenergie an Land teilweise beseitigt. Der Druck von Bundestagsabgeordneten und Bundesländern reichte jedoch offenbar nicht mehr aus, um zum Beispiel bei der Bioenergienutzung neue marktferne Hemmnisse zu verhindern. Insgesamt bleibt der EEG-Entwurf unzureichend', kritisiert BEE-Präsident Dietmar Schütz die Arbeit der schwarz-gelben Regierungskoalition. (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Novelle: Gesetz bremst Investitionen in Öko-Kraftwerke

29.6.2011 - Säge- und Holzindustrie sieht Potenzial für Investitionen in Kraftwerke. Geplante Vergütung für den produzierten Strom ist allerdings zu gering. Kleine und mittelgroße Biomassekraftwerke werden benachteiligt. Berlin, 29. Juni 2011 ? ?Der jetzige Gesetzentwurf bietet für die Unternehmen der Säge- und Holzindustrie (www.openpr.de) weiter

EEG-Novelle: Keine weitere Reduktion der Solarstromförderung - Förderung für Solarstrom sinkt pro Jahr um 24 Prozent

29.6.2011 - Berlin. Anfang dieser Woche haben sich die Fraktionen von CDU/CSU und FDP darauf verständigt, dass es keine weitere Reduktion der Solarstromförderung geben soll. Die Franktionen der schwarz-gelben Bundesregierung folgten somit einer einstimmigen Empfehlung des Bundesrates vom 17. Juni. Wegen der bereits bestehenden ambitionierten und an der Höhe des Marktwachstums orientierten gesetzlichen Regelung zur jährlichen Rückführung der Solarstromförderung soll auf weitere Einschnitte bei der Förderung neuer Solarstromanlagen verzichtet werden. Derzeit beträgt die Solarstromvergütung je nach Größe und Bauart der Solaranlage 21 [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbot von Phosphaten in Reinigungsmitteln

29.6.2011 - Noch keine einheitliche Regelung in der EU - Verbot ab 2013 geplant. (www.sonnenseite.com) weiter

Frankreich will mehr in Erneuerbare investieren als in Kernenergie - Nachbarland Deutschlands will 1,35 Milliarden Euro in regenerative Energietechnik stecken

28.6.2011 - Frankreich. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, will Frankreich auch in Zukunft massiv in die Kernenergie investieren. Allerdings: Während in den kommenden Jahren 1 Milliarde Euro in Atomenergie fließen soll, will Frankreich immerhin 1,35 Milliarden Euro in Erneuerbare Energien investieren. Bislang hat Frankreich insbesondere auf Kernkraftwerke gesetzt um seinen Energiebedarf zu decken. Der Anteil der Kernenergie an der Stromversorgung liegt bei rd. 74 Prozent. Der Anteil der erneuerbaren Energien soll in den nächsten Jahren gesteigert werden, ein Verzicht auf die Kernkraftwerke [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energie News: MVV Energie investiert 1,5 Mrd. in Erneuerbare - Vor allem in Windenergie möchte Dr. Georg Müller kräftig investieren

28.6.2011 - Mannheim. Die Stadtwerke aus Mannheim, MVV Energie, haben sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 insgesamt 1,5 Milliarden Euro in die Energiewende und den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu investieren. Insbesondere im Windenergie-Bereich soll investiert werden. Das betonte der Vorstandsvorsitzende des Mannheimer Energieunternehmens, Dr. Georg Müller, am Dienstag auf dem 3. Windbranchentag Baden-Württemberg in Stuttgart. Das Ziel der neuen grün-roten Landesregierung, bis 2020 den Anteil der Windkraft an der Stromerzeugung im Land auf mindestens zehn Prozent zu erhöhen, bezeichnete Dr. Müller [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EnWG-Novelle: Nachbesserungsbedarf bei Förderung der KWK - Statement vom Verband kommunaler Unternehmen VKU nach der Anhörung im Deutschen Bundestag

28.6.2011 - Berlin. Gestern fand im Wirtschafts- und Haushaltsausschuss des Bundestages die Anhörung zur Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) statt. Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) nahm an beiden Anhörungen teil, um die Positionen der Stadtwerke zum Energiekonzept zu vertreten. Reck sieht in der grundlegenden Überarbeitung des EnWG einen richtigen Schritt: Es sei wichtig, das EnWG im Kontext des neuen Energiekonzeptes zu sehen. Denn der Umbau des Energiesystems mit starkem Fokus auf erneuerbare Energien sei eine Aufgabe, die ohne die Stadtwerke unmöglich [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Petition zur Begrenzung der jährlichen Zubaumengen für Solarstromanlagen online

28.6.2011 - Zur Unterstützung der Zulassung einer beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags (zunächst) abgewiesenen öffentlichen Petition, startet unter solarstrom-petition.de eine online Unterschriftsammlung. Ziel der Petition ist es, den jährlichen Zubau an Solarstromanlagen mit einem absoluten Deckel massiv zu begrenzen. Hamburg, 28. 6. 2011 (www.openpr.de) weiter

Shell, Chevron und Kanada setzen auf CCS-Technologie - Kanada unterstützt CCS-Projekt Quest mit 865 Millionen US-Dollar

28.6.2011 - Kanada. Während die Technologie zur Abscheidung und Speicherung von CO2 (Carbon Capture and Storage) in Deutschland höchst umstritten ist, starten andere Staaten und Unternehmen bereits große CCS-Projekte. Jetzt finanziert Kanada zwei Drittel des CCS-Projektes Quest in Alberta – insgesamt 865 Millionen US-Dollar. Dort existiert ein Ölsandprojekt von Shell. Bei dem CCS-Projekt handelt es sich um eines der größten Projekte zur Reduktion von CO2-Emissionen weltweit. Jährlich soll aus der Ölsandproduktion mehr als eine Million Tonnen CO2 oder 35 Prozent der CO2-Emissionen [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anschober: Energieeffizienzgesetz im Herbst

28.6.2011 - Oberösterreich muss bei Energieeinsparung noch besser werden (www.oekonews.at) weiter

Neuausrichtung der deutschen Rohstoffpolitik notwendig

28.6.2011 - Rat für Nachhaltige Entwicklung: Deutsche Bundesregierung soll 100 Prozent Recycling strategischer Rohstoffe anstreben (www.oekonews.at) weiter

dena Energy Efficiency Award: Noch bis zum 15. Juli bewerben

28.6.2011 - Noch bis zum 15. Juli 2011 können sich Unternehmen aus Industrie und produzierendem Gewerbe für den internationalen dena Energy Efficiency Award bewerben. Bedingung für die Teilnahme ist, dass beispielhafte Projekte zur Steigerung von Energieeffizienz erfolgreich im eigenen Unternehmen umgesetzt wurden. Den mit insgesamt 30.000 Euro dotierten Preis schreibt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) im Rahmen ihrer Initiative EnergieEffizienz in Kooperation mit den Partnern DZ BANK AG, Imtech Deutschland GmbH & Co. KG und Siemens AG aus. (www.solarportal24.de) weiter

1. Fachtagung ?Hybridnahverkehrsbusse? im Haus der Technik - Tagung im September richtet sich an Ingenieure, Entwickler, Vorstände von Verkehrsbetrieben sowie an Politiker

27.6.2011 - Essen. Hybridantriebe haben ihre Praxistauglichkeit bereits beweisen, denn die Kombination von Elektroantrieb und Verbrennungsmotor versöhnt die beiden vermeintlichen Gegensätze Umweltschutz und Reichweite miteinander. Es gibt viele Pluspunkte: Senkung der CO2-Emissionen, Reduzierung der Feinstaubbelastung durch Dieselantriebe, Betrieb in den großräumigen Umweltzonen der Ballungszentren und vor allem der Innenstädte und nicht zuletzt kostengünstiger Betrieb durch deutliche Kraftstoffeinsparungen. Warum sollten die Vorteile der Hybridantriebe nicht auch im öffentlichen Personennahverkehr mit Bussen genutzt werden? Weitere Termine finden Sie in unserem Clean Tech-Eventkalender Die Tagung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Offshore News: Fundament für Thornton Bank 2 installiert - Der Windpark Thornton Bank ist derzeit der größte projektfinanzierte Offshore-Windpark Europas

27.6.2011 - Belgien. Das erste Fundament des Offshore-Windparks Thornton Bank 2 wurde jetzt vor der belgischen Küste erfolgreich installiert. Das rund 50 Meter hohe und 550 Tonnen schwere Stahlgerüstfundament (sog. Jacket-Fundament) wurde in Hoboken in der Nähe von Antwerpen gefertigt und in den vergangenen Tagen über Pontons durch die Scheldemündung bis zum Einsatzort rund 30 Kilometer vor der belgischen Küste transportiert. Mittels eines Schwerlastkrans wurde das Fundament anschließend auf die am Meeresboden vorinstallierten Gründungspfähle gesetzt und dort verankert. Insgesamt werden so in [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Röttgen wird Schirmherr der IndustrialGreenTec - Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen: "Nachhaltige Umweltpolitik ist zunehmend wirtschaftsrelevant"

27.6.2011 - Hannover. Der Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Dr. Norbert Röttgen, hat die Schirmherrschaft für die Leitmesse IndustrialGreenTec übernommen. Die IndustrialGreenTec wird 2012 erstmals im Rahmen der Hannover Messe ausgerichtet und bietet eine Plattform für sämtliche Umwelttechnologien entlang der industriellen Wertschöpfungskette. “Nachhaltige Umweltpolitik ist zunehmend wirtschaftsrelevant. Im Bereich der Umwelttechnologien nimmt Deutschland eine führende Rolle ein. Über 1,8 Millionen Arbeitsplätze wurden hier zu Lande in diesem Segment geschaffen, Tendenz steigend. Wir stehen vor einem umfassenden Wandel, bei dem es darum [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Bundesweites Verzeichnis Jagdgesetze

27.6.2011 - Für die Jagd in Deutschland sind etwa 100 Landes-, Bundes- und EU-Regelungen, -Verordnungen und -Gesetze relevant. Auf wildtierschutz-deutschland.de sind diese nun erstmals zentral und übersichtlich über eine einzige Seite zugänglich. "Häufig erreichen uns Anfragen von aufmerksamen Bürgern zu jagdrelevanten Fragen (www.openpr.de) weiter

atomstopp: EURATOM-Plan erfüllt - Minister Töchterle redet sich Verhandlungsergebnis schön

27.6.2011 - Bundesregierung ignoriert 284 Gemeinderesolutionen für RAUS aus EURATOM (www.oekonews.at) weiter

100% erneuerbar Stiftung: Einsparpotenzial von bis zu 10,8 Milliarden Euro

27.6.2011 - Die Bundesregierung feilsche mit Bundestag und Bundesrat um Detailregelungen bei der Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Die Parteien ruderten hilflos im turbulenten Fahrwasser der eigenen Meinungsvielfalt, verstrickten sich in Ankündigungen und Korrekturen. Das energiepolitische Bild, das die Politik in Berlin abgebe, sei verheerend. Es fehle der Kompass für die Gestaltung der Energiewende, so die 100% erneuerbar Stiftung. Sie verspricht Abhilfe. Eigens für die Politik hat sie ein Modell entwickelt, das die Richtung für die Energiewende weisen soll. (www.solarportal24.de) weiter

Größtes Solarkraftwerk der Welt wird errichtet

27.6.2011 - Das kalifornisches Solargesetz unterstützt die Umsetzung (www.oekonews.at) weiter

Kritik an Ausgang der IAEO-Ministerkonferenz

27.6.2011 - Greenpeace-Analyse: Erdbeben als Auslöser der Fukushima-Katastrophe vernachlässigt (www.oekonews.at) weiter

LichtBlick: „Die Akzeptanz der Ökostrom-Förderung ist in Gefahr“

27.6.2011 - Der führende Ökostrom-Anbieter LichtBlick übt scharfe Kritik am reformierten Erneuerbaren Energien Gesetz (EEG), das der Deutsche Bundestag am Donnerstag verabschieden will. Das EEG schließe künftig eine Direktvermarktung von in Deutschland erzeugtem Ökostrom an Haushalte, Firmen oder Behörden aus. (www.solarportal24.de) weiter

Euratom- A never ending story...

26.6.2011 - Grüne sprechen von einem 'Total-Umfaller' des Wissenschaftsministers - Minister Töchterle von einer 'Neuorientierung der EU-Nuklearforschung' (www.oekonews.at) weiter

Petitionsausschuss des Parlaments: Hearing zum Thema Atomkraft

26.6.2011 - Im Herbst soll im Parlament ein Hearing zum Thema Atomkradt stattfinden (www.oekonews.at) weiter

"Beim Klimaschutz nicht auf die Politik warten"

26.6.2011 - Deutscher StiftungsReport 2011/12 betont Rolle der Zivilgesellschaft - Bevölkerungsumfrage: Stiftungen sind Impulsgeber, aber in der Klimaschutz-Debatte zu wenig sichtbar Über die Hälfte der Umweltstiftungen im Klimaschutz aktiv (www.oekonews.at) weiter

Europas Agrarpolitik: grüner, fairer, wettbewerbsfähiger

25.6.2011 - Keine Kürzung der Mittel für die gemeinsame Agrarpolitik (www.oekonews.at) weiter

USA und EU verhandeln über Standards für Elektroautos

25.6.2011 - Erste Gespräche in Washington (www.oekonews.at) weiter

IAEO-Konferenz: Gefahren der Atomkraft verharmlost

25.6.2011 - Die Ministerkonferenz der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) in Wien ging an diesem Freitag zu Ende. (www.sonnenseite.com) weiter

Brasiliens Waldgesetz wird zur CO2-Bombe

25.6.2011 - Die Novellierung des brasilianischen Waldgesetzes droht zu einer gigantischen CO2-Bombe zu werden um riesige Flächen für die Abholzung freizugeben. (www.sonnenseite.com) weiter

Nach Think auch Ecocraft insolvent - Hersteller des Elektro-Nutzfahrzeugs EcoCarrier hat Hoffnung aufs Überleben

24.6.2011 - Wunstorf. Ecocraft, Hersteller des Elektro-Nutzfahrzeuges EcoCarrier, hat Insolvenz beantragt. Der Hersteller des Elektrolieferwagens aus Wunstorf bei Hannover hatte laut Medienberichten auf einen neuen Gesellschafter mit Kapital gesetzt, der sich aber wieder zurückgezogen hat. Damit ist die Finanzdecke des Unternehmens zu dünn geworden, das zuletzt dabei war, für seinen Ecocarrier Lithiumionen-Batterien zu testen sowie Airbags und ESP zu planen. In dieser Woche hatte schon der Elektroautobauer Think aus Norwegen Insolvenzantrag gestellt und wenig Hoffnung auf ein Überleben signalisiert. Die Geschäftsführung sieht [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Norwegischer E-Auto-Erzeuger Think sucht wieder einmal Investoren

24.6.2011 - Think ist wieder pleite- ein Insolvenzverwalter wurde eingesetzt - frisches Geld wird gesucht (www.oekonews.at) weiter

Europäisches Parlament verabschiedet Verbraucherschutzrichtlinie

24.6.2011 - Das Europäische Parlament hat am 23. Juni 2011 in der Abstimmung grünes Licht für die neue Verbraucherschutzrichtlinie gegeben, die den Verbrauchern größeren Schutz gegenüber unredlichen Handelspraktiken gewährt. (www.oekonews.at) weiter

Kritik an Einladungspolitik zu Faymanns Anti-Atom-Gipfel

24.6.2011 - Kanzler wird in Brief aufgefordert, auch NGOs aus den Bundesländern einzuladen (www.oekonews.at) weiter

Effizienzpläne der EU sorgen erneut für Streit

24.6.2011 - Für Streit sorgen die Pläne zur Energieeffizienz aus Brüssel. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler gehen sie zu weit. Verbände werfen ihm vor, die Klimaziele zu verwässern. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zitierte vor der Debatte in Brüssel einen Text, nach dem die von der EU geforderte... (www.enbausa.de) weiter

Ausbaupotentiale der Windenergie an Land stärker nutzen und Stromverbrauch entscheidend reduzieren

24.6.2011 - Für den BUND und den Bundesverband WindEnergie ist das Gesetzespaket der Bundesregierung für die Energiewende mit heißer Nadel gestrickt. (www.sonnenseite.com) weiter

"Beim Klimaschutz nicht auf die Politik warten"

23.6.2011 - StiftungsReport 2011/12 betont Rolle der Zivilgesellschaft. Fast drei Viertel der Deutschen sind der Meinung, dass beim Klimaschutz nicht länger auf die Politik gewartet werden kann, zeigt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage für den StiftungsReport 2011/12. Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat das Buch mit dem Schwerpunkt 'Auftrag Nachhaltigkeit: Wie Stiftungen das Klima schützen' soeben auf der Berliner Stiftungswoche vorgestellt. (www.sonnenseite.com) weiter

Wirtschaftsministerium: Mit Bio-Erdgas in den Wärmemarkt, Bundesnetzagentur sieht Unterförderung bei Biomethan

23.6.2011 - Essen. Das Bundeswirtschaftsministerium sieht großen politischen Handlungsbedarf, um Bio-Erdgas als wichtigen Energieträger der Zukunft voranzubringen und im Markt zu etablieren. Das betonte in Vertretung von Bundeswirtschaftsminister Rösler Ministerialrat Frank Bonaldo in seinem Vortrag zur Rolle von Bio-Erdgas im Energiekonzept der (www.openpr.de) weiter

„Solar Summit Freiburg 2011“ mit neuem Konzept

23.6.2011 - Bestimmte bislang ein einzelnes Thema den 'Solar Summit Freiburg', so steht von nun an ein jährlicher Gesamtüberblick über alle Technologien solarer Energiewandlung im Fokus. Ergänzend zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsergebnissen werden Markt- und Politikgeschehen diskutiert. Ein besonderes Augenmerk gilt jährlich wechselnden Themen – in diesem Jahr ist es die Organische Photovoltaik. (www.solarportal24.de) weiter

LEE NRW begrüßt Einsatz der Landesregierung für beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien ?

22.6.2011 - ?Forderungskatalog rot-grüner Landesregierungen formuliert wichtige Leitsätze für die dringend notwendige dezentrale und klimafreundliche Umgestaltung des Energiesystems? Die Landesarbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie (LEE NRW) begrüßt ausdrücklich den Forderungskatalog der von SPD- und Grünen- geführten Landesregierungen zum Energiepaket der Bundesregierung, der gestern von NRW-Ministerpräsidentin (www.openpr.de) weiter

Teilnahme von Erneuerbaren Energien am Regelenergiemarkt vom Bundeskabinett beschlossen

22.6.2011 - Die intransparenten Zulassungsregelungen am Regelenergiemarkt für Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie (EE) werden mit der Neufassung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beseitigt Somit können EE-Anlagen zukünftig nicht nur auf dem Strommarkt, sondern auch auf dem Markt für kurzfristig bereitzustellende Regelleistung, dem Regelenergiemarkt, zur (www.openpr.de) weiter

BSW-Solar: Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Flächen wieder fördern

22.6.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) fordert die Bundesregierung auf, der Empfehlung des Bundesrats zu folgen und Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Flächen künftig wieder zu fördern. Ackerflächen waren im Zuge der letzten Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2010 aus der Solarstrom-Förderung herausgenommen worden. Aus Sicht des BSW-Solar eine falsche Entscheidung, weil Solarparks auf Freiflächen die günstigste Form der Erzeugung von Solarstrom darstellen. (www.solarportal24.de) weiter

NGO begrüßen Forderung von Unternehmen nach 30%-Klimaziel der EU

22.6.2011 - Verbände: Wichtiges Signal für Klimaverhandlungen europaweit und international. (www.sonnenseite.com) weiter

Photovoltaik bleibt attraktiv

22.6.2011 - Das erfolgreiche und von  über 50 Ländern übernommene deutsche Erneuerbare-Energien-Gesetz sieht vor, dass die Einspeise-Vergütung für Solarstrom Jahr für Jahr gekürzt wird. Vor 10 Jahren wurden noch 57 Cent pro eingespeiste Kilowattstunde Solarstrom vergütet, heute sind es noch 27 Cent. (www.sonnenseite.com) weiter

Elektrobusse für Frankfurt am Main

22.6.2011 - BYD Elektrobusse sollen ab 2012 eingesetzt werden (www.oekonews.at) weiter

EU Umweltministerrat - Österreich bleibt gentechnikfrei

22.6.2011 - Österreichs Initiativforderung nach Selbstbestimmungsrecht in Sachen Gentechnik und Anti-Atom-Allianz geben den Ton an (www.oekonews.at) weiter

Neu: Mobilitäts-Garantie für GECO Elektroroller

21.6.2011 - Ulm, 21.06.2011 ? Durch die Einführung der freien Farbwahl und der Möglichkeit, mit dem Kauf einzelner LiPo-Module die Reichweite der Elektroroller selbst festzulegen, hat der GECO2 Maßstäbe gesetzt. Jeder GECO2 wird im Werk bei Ulm in Handarbeit aufgebaut. Bevor er (www.openpr.de) weiter

Blockiert Deutschland EU-Pläne für konsequentes Energiesparen?

21.6.2011 - Die Energieeffizienzrichtlinie, die am Mittwoch von der EU Kommission vorgestellt wird, droht durch eine Blockadehaltung Deutschlands zur Luftnummer zu werden. (www.sonnenseite.com) weiter

Alles smart: Alcatel-Lucent auf der ConLife - Smart Home, Smart Health, Smart Energy und Smart Metering im Mittelpunkt des Messe-Auftritts

21.6.2011 - Köln. Kaum gedacht, schon umgesetzt: Neue Applikationen verändern und bereichern unser Leben zuhause und unterwegs. Sei es das Fernsehen der nächsten Generation mit interaktiven Elementen, das auf dem Fernseher zuhause genauso empfangen werden kann wie auf einem Tablet PC oder Smartphone unterwegs. Seien es Anwendungen für Kranke und Ältere, die es ermöglichen, mit Ärzten, Verwandten und Freunden Kontakt zu halten, ohne die Wohnung zu verlassen. Seien es Anwendungen für das Energiemanagement, die den Konsumenten helfen, ihren Energieverbrauch besser zu steuern, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anti-Atom-Bündnis: „Kein grüner Segen für diese Atompolitik!“

21.6.2011 - Umweltverbände und Anti-Atom-Initiativen haben die Delegierten von Bündnis90/Die Grünen in einem Offenen Brief aufgerufen, bei ihrem Sonderparteitag am kommenden Wochenende den Atomfahrplan der Bundesregierung abzulehnen. Einem Gesetz, das den Ausstieg aus der Atomenergie bis 2022 hinauszögere und ihn nicht unumkehrbar mache, dürfe 'kein grüner Segen' erteilt werden. Ansonsten würden alte Gräben zwischen der Anti-Atom-Bewegung und Bündnis90/Die Grünen wieder aufgerissen. (www.solarportal24.de) weiter

Positive Meldung für Photovoltaikkunden ? Keine Kürzung der Solarförderung zum 01.07.2011

21.6.2011 - Laut Aussage der Parlamentarischen Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina Reiche gibt es ab 1. Juli 2011 keine Kürzung der Solarförderung. Da der Zielwert des Erneuerbaren-Energie-Gesetzes (EEF) von 3500 Megawatt laut Hochrechnungen nicht erreicht worden wäre, wird auf eine Kürzung der Solarförderung (www.openpr.de) weiter

Bundesländer einstimmig gegen weitere Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung

21.6.2011 - Weitere Einschnitte bei der Solarstrom-Förderung darf es nach dem übereinstimmenden Willen aller Bundesländer im Rahmen der aktuellen Gesetzgebungsverfahren zur Energiewende nicht geben. Eine Mehrheit von ihnen fordert stattdessen in jüngsten Bundesratsinitiativen sogar Nachbesserungen für die Photovoltaik, darunter auch unionsregierte Bundesländer. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace fordert Korrekturen an EEG-Novelle

21.6.2011 - Greenpeace legt heute eine Stellungnahme zur Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) vor. In der Stellungnahme fordert die unabhängige Umweltschutzorganisation die Parlamentarier/innen im Deutschen Bundestag auf, das Ausbauziel für Erneuerbare Energien auf mindestens 40 Prozent bis 2020 zu erhöhen. Dafür sind nach Ansicht der Umweltschutzorganisation entscheidende Korrekturen am Gesetzentwurf der Regierung nötig. Beispielsweise dürfe es bei der Photovoltaik-Förderung keine weiteren Kürzungen geben. (www.solarportal24.de) weiter

Greenpeace: Ausbau Erneuerbarer Energien beschleunigen

21.6.2011 - Greenpeace legt heute eine Stellungnahme zur Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Wie RWE im Eifelkreis am Smart Grid der Zukunft bastelt - Projekt "Smart Country" setzt auf Biogasspeicher als Strompuffer

20.6.2011 - Bitburg-Prüm. RWE Deutschland hat im Eifelkreis Bitburg-Prüm zusammen mit Partner aus Industrie und Wissenschaft das intelligente Stromverteilnetz unter Spannung gesetzt. Das Motto für das Smart Grid in der Eifel lautet “Smart Country” und bezieht sich auf eine Fläche von 179 Quadratkilometern. Hier soll nun die intelligente Antwort darauf entwickelt werden, wie Strom aus Sonne und Wind in Stromnetz genutzt werden kann, ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden. Dabei setzt RWE Deutschland neben moderner moderner Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik auf einen einem [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Anreiz zum Eigenverbrauch und Intencivierung der Speichertechnologie - EuPD Research: Investitionssicherheit und Innovationskraft in Deutschland stärken

20.6.2011 - Bonn. In dem am Montag, 06. Juni 2011, vorgelegten Kabinettsbeschluss zur Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes setzt die Bundesregierung weiter auf die Reduzierungen der Solarförderung und hält an der Begrenzung des Zubaus von Photovoltaikanlagen durch einen ?atmenden Deckel? fest. Die halbjährliche Degressionsanpassung, gekoppelt an die Zubauraten, wird auch in dem vorliegenden Kabinettsbeschluss nach § 20a beibehalten. In dieser Woche beschäftigen sich die zuständigen Ausschüsse des Bundesrates mit dem Gesetzentwurf und verweisen mit Blick auf die zusätzliche Absenkung auch auf die ?politische Verlässlichkeit [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Verbraucherprotest: EEG entlastet Großindustrie auf Verbraucherkosten

20.6.2011 - Das Erneuerbare-Energien-Gesetz bürdet Haushalts- und Gewerbekunden Stromkosten der Großindustrie in Höhe von 2,2 Milliarden Euro auf. (www.sonnenseite.com) weiter

Solar News: Bundesländer fordern Nachbesserung bei Solarförderung - BSW-Solar begrüßt Engagement des Bundesrates für eine erfolgreiche Energiewende

20.6.2011 - Berlin. Der Bundesrat fordert Nachbesserungen bei der Solarstromförderung und hat sich mit seinen heutigen Beschlüssen deutlich von der Gesetzesinitiative der Bundesregierung abgehoben. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt die aktuellen Forderungen der Länderkammer, den Solarstrom-Ausbau in Deutschland mit hohem Tempo fortzuführen. “Die Bundesländer haben erkannt: Eine Energiewende kann nur mit einem starken Ausbau der Solarenergie gelingen”, sagte Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar, heute in Berlin. “Der Bundesrat setzt ein klares Signal für eine saubere, sichere, bürgernahe und bezahlbare Energieerzeugung auf der [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Österreich stärker motorisiert als die Autonation Deutschland

19.6.2011 - Luxemburg und Italien haben pro Kopf die meisten Autos in der EU (www.oekonews.at) weiter

Bundesländer gegen weitere Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung

18.6.2011 - Der Bundesrat fordert Nachbesserungen bei der Photovoltaik-Förderung und hat sich mit seinen gestrigen Beschlüssen deutlich von der Gesetzesinitiative der Bundesregierung abgehoben. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) begrüßt die aktuellen Forderungen der Länderkammer, den Solarstrom-Ausbau in Deutschland mit hohem Tempo fortzuführen. Wichtigster Beschluss aus Sicht des BSW-Solar ist die Forderung, die Photovoltaik-Vergütung nicht über die bereits sehr ambitionierte Kabinettsvorlage hinaus abzusenken. (www.solarportal24.de) weiter

Lieber gutes statt schnelles Ökostromgesetz

18.6.2011 - Zielpfad für 25 Prozent Ökostromanteil bis 2020 nicht sichergestellt (www.oekonews.at) weiter

Bundesländer: Solarförderung nachbessern

18.6.2011 - Bundesländer gegen weitere Einschnitte bei der Solarstrom-Förderung. Auch unionsregierte Länder fordern Nachbesserung im Gesetzentwurf der Bundesregierung. (www.sonnenseite.com) weiter

EnergieDialog2011 Erneuerbare Energien: Aktuelle Rahmenbedingungen & Finanzierungsmöglichkeiten 26./27.9.2011

17.6.2011 - Berlin, 17.6.2011: Durch den Atomausstieg bis 2022 liegt die Zukunft der Energieversorgung in regenerativen Energien. Wie neue Gesetze wie das EnWG und das neue EEG die Rahmenbedingungen für Unternehmen und Kommunen verändern und wie sie die neuen Herausforderungen effektiv meistern, (www.openpr.de) weiter

Töpfer: „Erneuerbare Energien machen mir Mut“

17.6.2011 - Angesichts der drohenden Klimakatastrophe machen Klaus Töpfer, bis vor kurzem Vorsitzender der Ethikkommission zur Atomkraft, die Erneuerbaren Energien Mut. Das erklärt der CDU-Politiker in der neuen Ausgabe des Greenpeace Magazins. Zugleich nimmt er einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft wahr. 'Viele Menschen sind endlich soweit, über den Klimawandel nicht nur mehr oder weniger klug zu reden, sondern selbst zu handeln.' (www.solarportal24.de) weiter

Entwurf Ökostromgesetz: Absage an echte Energiewende?

17.6.2011 - Parlamentarische Verhandlungen müssen die Ziele verbessern und zumindest bei Solarstrom die Begrenzung durch Deckelung beenden (www.oekonews.at) weiter

Arge Neue Energien Deutschland informiert: Regierung verzichtet auf Kürzung der Solar-Förderung

17.6.2011 - Bundesnetzagentur veröffentlicht aktuelle Zahlen über den Zubau von Photovoltaikanlagen In diesem Jahr wurden weniger Photovoltaikanlagen errichtet, als von der Politik erwartet. Die Bundesregierung verzichte daher auf die geplante Absenkung der Förderung für Solaranlagen, bestätigte die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina (www.openpr.de) weiter

GLOBAL 2000 zu Ministerrat: Deutliche Verbesserungen für Ökostromgesetz, Nicht genügend für Klimaschutzgesetz

17.6.2011 - Heute werden im Ministerrat wichtige Weichenstellungen vorgenommen: Umweltschützer sehen guten Willen der Regierung bei Ökostromgesetz, kritisieren Klimaschutzgesetz aber scharf. (www.oekonews.at) weiter

Opposition zu Ökostromgesetz; Nachverhandlungen notwendig

17.6.2011 - BZÖ, Grüne und FPÖ kündigen Nachverhandlungen an (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz auf gute Beine gestellt muss aber noch zum Laufen gebracht werden

17.6.2011 - Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ) begrüßt Einigung im Ministerrat (www.oekonews.at) weiter

Ökostromgesetz: Klares Bekenntnis zur Biomasse

17.6.2011 - Zentrale Forderungen des Biomasse-Verbandes wurden umgesetzt (www.oekonews.at) weiter

DER STANDARD-Kommentar: "Energiewende nicht zum Nulltarif" von Johanna Ruzicka

17.6.2011 - Die längst überfällige Ökostromnovelle macht noch keine glaubwürdige Politik (www.oekonews.at) weiter

Töpfer: „Erneuerbare Enegrien machen mir Mut“

17.6.2011 - Angesichts der drohenden Klimakatastrophe machen Klaus Töpfer, bis vor kurzem Vorsitzender der Ethikkommission zur Atomkraft, die Erneuerbaren Energien Mut. Das erklärt der CDU-Politiker in der neuen Ausgabe des Greenpeace Magazins. Zugleich nimmt er einen Bewusstseinswandel in der Gesellschaft wahr. 'Viele Menschen sind endlich soweit, über den Klimawandel nicht nur mehr oder weniger klug zu reden, sondern selbst zu handeln.' (www.solarportal24.de) weiter

WeltRisikoBericht 2011 zeigt gefährdete Staaten

17.6.2011 - Naturgefahren und Klimawandel als Risiko für Gesellschaften weltweit. (www.sonnenseite.com) weiter

Keine Kürzung der geplanten Solarförderung ab 01.07.11

16.6.2011 - Es wird im Juli keine Absenkung der Vergütung geben?, sagte die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina Reiche (CDU), der ?Financial Times Deutschland?. Die Installation neuer Solaranlagen wird nun doch weiterhin so gefördert wie bisher. Angesichts eines Einbruchs beim Bau neuer Anlagen (www.openpr.de) weiter

Kürzung der Einspeisevergütung im Juli fällt aus

16.6.2011 - Der Zuwachs an neu installierten Fotovoltaikanlagen in den Monaten März bis Mai 2011 war so gering, dass es keine weitere Kürzung der Einspeisevergütung zum 1. Juli 2011 geben wird. Das berichtet die Financial Times Deutschland und beruft sich dabei auf die Parlamentarische Staatssekretärin im... (www.enbausa.de) weiter

Verband kritisiert Gesetz zur Erneuerbaren Wärme

16.6.2011 - Der Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-, Sanitärtechnik (BHKS) reagiert erfreut auf das zum 1. Mai 2011 in Kraft getretene Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Positiv sei, dass neben Wärme auch die Erzeugung von Kälte in das Gesetz integriert ist. Das Gesetz wird als Schritt in... (www.enbausa.de) weiter

Ozean-Versauerung und Korallenriffe

16.6.2011 - Natürliche Kohlendioxidquellen in Papua Neuguinea geben Wissenschaftlern die einmalige Gelegenheit, zu sehen, wie tropische Korallenriffe sich verändern werden, wenn dem vom Menschen verursachten Kohlendioxidausstoß keine Grenzen gesetzt werden. Bleibt alles beim Alten, schätzen die Klimaforscher vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), dass bis zum Jahr 2100 die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre auf mindestens 750 ppm ansteigen wird. Die Ozeane werden etwa ein Drittel dieses zusätzlichen CO2 aufnehmen, was dazu führen wird, dass der pH-Wert von 8,1 auf 7,8 fallen wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Österreich braucht ein funktionierendes Ökostromgesetz

15.6.2011 - Keine Deckelung von Ökostrom (www.oekonews.at) weiter

Grüne fordern Fonds zur Gebäudesanierung

15.6.2011 - Die Fraktion Bündnis90/Die Grünen fordert einen Energiesparfonds. Als Ausstattung sind neben dem Gebäudesanierungsprogramm, für das die Partei 2 Milliarden Euro vorsieht, 3 Milliarden Euro jährlich vorgesehen. Die Finanzierung soll ähnlich wie beim Erneuerbare Energien Gesetz über eine Umlage... (www.enbausa.de) weiter

CleanTech Buchtipp: ?Erdwärme für Bürogebäude nutzen? - Neues Fachbuch aus Fraunhofer IRB Verlag

14.6.2011 - Das Kühlen gewinnt besonders in Büro- und Verwaltungsgebäuden immer größere Bedeutung. Oft belasten innere Wärmequellen und einfallende Sonnenwärme den Nutzerkomfort erheblich. Oberflächennahe Geothermie für Kühlen und auch Beheizen derartiger Gebäude zu nutzen, bietet sich wegen der konstanten Temperaturverhältnisse im Boden an. Damit wird auch dem seit 2009 geltenden Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz Rechnung getragen. Kühlen und Heizen mit oberflächennaher Geothermie Für Neubauten schreibt das Gesetz den anteiligen Einsatz erneuerbarer Energien zum Heizen, Kühlen und fürs Warmwasser vor. Das neue BINE-Fachbuch ?Erdwärme für Bürogebäude [...] (www.cleanthinking.de) weiter

NABU: Rösler als Energieeinsparminister - Energiesparen und Energieeffizienz als "wahre Schlüssel für Klimaschutz und Wohlstand"

14.6.2011 - Berlin. Wie kann den Themen Energieeffizienz und Gebäudeenergieeffizienz bzw. Energie sparen noch mehr Bedeutung beigemessen werden? Mit dieser Frage hat sich jetzt NABU-Präsident Olaf Tschimpke beschäftigt. Bundeswirtschaftsminister Rösler müsse den Dornröschenschlaf der Energieeffizienz endlich beenden, so Tschimpfe im Rahmen einer Presseerklärung. Energiesparen und Energieeffizienz würden ein überragendes ökonomisches Potenzial sowohl für Unternehmen als auch für die Verbraucher bergen, so Tschimpke. Um dieses Potenzial zu erschließen, fordert der NABU-Präsident nun eine gesetzliche Vorgabe, den Energieverbrauch in Deutschland bis 2020 um mindestens [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Handelsblatt: Ehemaliges Conergy-Management angeklagt - Anklage wegen Bilanzfälschung und Insiderhandel

14.6.2011 - Hamburg. Hiobsbotschaft für die ehemaligen Conergy-Vorstände Hans-Martin Rüter, Heiko Piossek sowie weitere Führungskräfte von Conergy wie Ex-Aufsichtsratschef Dieter Ammer: Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat nach Handelsblatt-Informationen Anklage wegen möglicher Bilanzfälschung und Insiderhandel mit Aktien von Conergy erhoben. Neben Rüter, Piossek und Ammer sind fünf weitere Führungslräfte Conergys angeklagt worden. Anklage wegen Bilanzfälschung und Insiderhandel Kern der Anklage ist offensichtlich die Bilanz der Conergy AG aus dem Jahre 2006 als unter anderem Umsätze mit Tochtergesellschaften falsch ausgewiesen worden sein sollen. Conergy hatte [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU-Klimaschutzpolitik dämpft potenziell Absatzchancen russischer Energieexporte

14.6.2011 - Die Klimaschutzpolitik der Europäischen Union vermindert die künftigen Absatzchancen für russische Erdöl- und Erdgasexporte. Dies ist auch ein Grund, weshalb Russland die Instrumente des Kyoto-Protokolls nur sehr begrenzt nutzt, obwohl die russische Wirtschaft kurzfristig davon profitieren könnte, lautet das Fazit einer neuen Studie, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW) Berlin veröffentlicht hat. (www.solarportal24.de) weiter

Hausbau: Immer mehr Fertighäuser werden ?Plus-Energie-Häuser? - Moderne Architektur mit ökologischem Anspruch, beispielsweise von Bien-Zenker

12.6.2011 - Bad Honnef. Das Energiekonzept der Bundesregierung sieht für den Wohnungsneubau große Veränderungen vor. Dazu zählt, dass ab 2020 nur noch Nahe-Null-Energiehäuser gebaut werden sollen. Frei nach dem Motto ?Nahe-Null reicht nicht? hat der Schlüchterner Fertighaushersteller Bien-Zenker das ?Plus-Energie-Haus? entwickelt, das mehr Energie produziert, als im Normalfall durch seine Bewohner verbraucht wird. ?Damit werden Maßstäbe für individuelle Fertighäuser mit anspruchsvoller Architektur und hoher Energieeffizienz gesetzt?, so Günter Baum, Vorstandsvorsitzender der Bien-Zenker AG. Das ?Plus-Energie-Haus? produziert mehr Strom, als für das Heizen, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

UN-Chefumweltpolitiker Steiner: Deutschland kann stolz sein auf Atomausstieg

11.6.2011 - Der Exekutivdirektor des UN-Umweltprogramms (UNEP) und UN-Untergeneralsekretär Achim Steiner hat den von der Bundesregierung unumkehrbar gestalteten Ausstieg aus der Atomenergie als einen Weg gelobt, 'auf den Deutschland stolz sein kann'. Mit dem mutigen Schritt Deutschlands könne 'weltweit der Umstieg auf Erneuerbare Energien erleichtert werden'. (www.solarportal24.de) weiter

NABU: Gesetze müssen Energiesparen forcieren

11.6.2011 - 'Minister Rösler muss den Dornröschenschlaf der Energieeffizienz endlich beenden', forderte NABU-Präsident Olaf Tschimpke zum ersten Auftritt des neuen Wirtschaftsministers beim EU-Energieministerrat in Brüssel. 'Energiesparen und Energieeffizienz bergen ein überragendes ökonomisches Potenzial sowohl für Unternehmen als auch für die Verbraucherinnen und Verbraucher', erklärt Tschimpke. Um dieses Potenzial zu erschließen, fordert der NABU eine gesetzliche Vorgabe, den Energieverbrauch in Deutschland bis 2020 um mindestens 25 Prozent gegenüber 2008 zu reduzieren. (www.solarportal24.de) weiter

Klima-Bündnis: Für dezentrale erneuerbare Energien und gegen Kohlekraft als Ersatz für Atomstrom

10.6.2011 - Das Klima-Bündnis begrüßt den Ausstieg aus der Atomenergie, kritisiert aber das Tempo: der Atomausstieg erfolgt langsamer als möglich, die Begleitgesetze wie Teile des Baugesetzbuchs und Erneuerbare-Energien-Gesetz werden dagegen durchgepeitscht. So werden viele Chancen vertan, Energie einzusparen, effizienter zu erzeugen und (www.openpr.de) weiter

Deutschland wird erneuerbar

10.6.2011 - Jetzt plötzlich kann es gar nicht schnell genug gehen. Thüringens Ministerpräsidentin Christine Liebknecht kündigte an: ?Wir wollen Thüringen zum energieeffizientesten Land in Deutschland machen. Daraus ergäben sich freilich auch Lasten, zum Beispiel der Bau einer Starkstromleitung durch den schönen Thüringer Wald.' (www.sonnenseite.com) weiter

Die Energiewende wird konkret - Stand der parlamentarischen Debatte

10.6.2011 - Deutschland wird bis 2022 alle Atomkraftwerke abschalten und den Umstieg auf erneuerbare Energien beschleunigen. Der Deutsche Bundestag berät ein umfangreiches Gesetzespaket, das am 8. Juli abschließend im Bundesrat beschlossen werden soll. Die Maßnahmen im Detail. Zusammengestellt von Josef Göppel (www.sonnenseite.com) weiter

Energieminister beraten aktuelle Fragen und langfristige Perspektiven der europäischen Energiepolitik

10.6.2011 - Die EU-Energieminister in Luxemburg haben sich im heutigen Ministerrat mit den Themen Strom-/Gas-Binnenmarkt, Energieeffizienz, Kernenergiesicherheit und den Langfristperspektiven der europäischen Energiepolitik befasst. (www.bmwi.de) weiter

PLUS Green Campus -umgesetzte Nachhaltigkeit

9.6.2011 - Auf dem Weg zum grünen Campus in Salzburg (www.oekonews.at) weiter

GLOBAL2000, Greenpeace, Klimabündnis kritisieren faule Tricks der Ökostromgegner

9.6.2011 - Opposition aufgerufen, bei Fehlen des Mindestausbauziels von 25 Prozent das Ökostromgesetz zu blockieren (www.oekonews.at) weiter

Sunways Zentralwechselrichter nach Mittelspannungsrichtlinie zertifiziert

9.6.2011 - Die Sunways AG (Konstanz) hat das Einheitenzertifikat gemäß der Richtlinie 'Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz' des Bundesverbandes der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) erhalten. Mit der Erfüllung aller Bedingungen für den Einspeisebetrieb in das öffentliche Mittelspannungsnetz können die Sunways Solar Inverter PT 30k und PT 33k – sowie die jeweiligen Outdoor-Varianten - uneingeschränkt in Deutschland eingesetzt werden. Damit profitierten insbesondere große Photovoltaik-Anlagen von höchsten Wirkungsgraden, heißt es in einer Pressemitteilung. (www.solarportal24.de) weiter

SCHOTT Solar reduziert Photovoltaik-Module auf das Wesentliche

9.6.2011 - Eine außergewöhnliche Konzeptstudie für die nächste Generation von Photovoltaik-Modulen stellt SCHOTT Solar auf der Intersolar Europe 2011 in München vor. Es handelt sich um ein Leichtgewichtmodul, das bis zu 60 Prozent weniger wiegt als herkömmliche Glasfolienmodule. Dabei weist es die gleiche Belastbarkeit auf und lässt sich deutlich einfacher montieren. Ermöglicht wird dies durch ein für Solarstromanlagen neues Leichtgewichtsmaterial für die Rückseite, das bereits im Flugzeug- und Schienenfahrzeugbau eingesetzt wird. (www.solarportal24.de) weiter

BSW-Solar kritisiert weitere geplante Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung

9.6.2011 - Der Bundesverband Solarwirtschaft kritisiert den am Montag vorgestellten Kabinettsentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Dieser sieht erneut Einschnitte bei der Photovoltaik-Förderung vor. Die Politik führt an, den Ausbau der Erneuerbaren Energien möglichst kosteneffizient gestalten zu wollen. Dieses Ziel wird nach Auffassung des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) mit dem vorliegenden Gesetzesentwurf jedoch verfehlt. (www.solarportal24.de) weiter

Deutschland wird erneuerbar

9.6.2011 - Thüringens Ministerpräsidentin Christine Liebknecht: ?Wir wollen Thüringen zum energieeffizientesten Land in Deutschland machen.' (www.sonnenseite.com) weiter

Oesterreichische Abgeordnete stimmen für Atom-Forschung

9.6.2011 - In Österreich Anti-Atom, im EU-Parlament dafür (www.oekonews.at) weiter

Faymann: Nachhaltiges Wachstum braucht verantwortungsvolle Energiepolitik

9.6.2011 - Bundeskanzler Faymann eröffnete das Word Economic Forum in Wien (www.oekonews.at) weiter

EU-Energieministertreffen - Rudas fordert Bekenntnis zu europaweitem Atomausstieg

9.6.2011 - Oesterreich klar gegen Kernenergie (www.oekonews.at) weiter

GdW zeichnet Energiekonzepte aus

9.6.2011 - Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hat Mitglieder ausgezeichnet, die besonders pfiffige Initiativen zum Thema Energieeffizienz umgesetzt haben. Ausgezeichnet wurden die Wohnungsbaugenossenschaft Halberstadt, die mgf - Mietergenossenschaft Gartenstadt Farmsen und... (www.enbausa.de) weiter

DUH zum Atomausstieg: „Natürlich geht es schneller“

8.6.2011 - Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) hat an die Fraktionen im Deutschen Bundestag appelliert, 'die historische Chance zu einem parteiübergreifenden, gesellschaftlich getragenen Konsens zum Ausstieg aus der Atomenergie zu nutzen'. Davon werde 'national und international ein Signal ausgehen, das in seiner Bedeutung kaum überschätzt werden kann', sagte DUH-Bundesgeschäftsführer Rainer Baake heute anlässlich der Anhörung des Bundestags-Umweltausschusses zum geplanten Atomausstieg. (www.solarportal24.de) weiter

Systemdenken statt Windhundrennen

8.6.2011 - STIEBEL ELTRON setzt beim Energieumbau auf Synergien München, 08. Juni 2011. Die Politik in Bund und Ländern findet in diesen Tagen zu einem Konsens für den Umstieg auf Erneuerbare Energien in einer Dynamik, die vom Tempo und Umfang des (www.openpr.de) weiter

KfW-Sonderprogramm für Offshore-Windenergie startet

8.6.2011 - Das Kreditprogramm 'Offshore Windenergie' der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist jetzt gestartet. Mit insgesamt fünf Milliarden Euro Kreditvolumen unterstützt das Programm die Finanzierung von bis zu zehn Offshore-Windparks. So trägt es wesentlich zur Beschleunigung der Offshore-Windenergie in Deutschland bei. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat sich daher entschieden für das Kreditprogramm eingesetzt und das Programm maßgeblich mitgestaltet. (www.bmwi.de) weiter

Eröffnung der Intersolar Europe in München

8.6.2011 - Solarstrombranche plant Milliarden-Investitionen in Deutschland. Fördertöpfe für Solarwärme gut gefüllt. Es wird auch über die Novelle des Erneuerbaren-Energie-Gesetz diskutiert. (www.sonnenseite.com) weiter

Atomausstieg bringt keine Energiewende: Umweltminister verspielt Glaubwürdigkeit

8.6.2011 - EUROSOLAR fordert die Regierungsfraktionen im Bundestag und die Landesregierungen im Bundesrat dazu auf, die wettbewerbsfeindliche Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG-Novelle 2012) auf den Herbst zu vertagen. (www.sonnenseite.com) weiter

Wärmeerzeugung bleibt Stiefkind im Klimakonzept

7.6.2011 - Das Kabinett hat seine Vorschläge zum Ausstieg aus der Atomkraft und zur Umsetzung der Klimaziele vorgelegt. Dabei wurde wie erwartet eine Novelle des Gesetzes zur Kraft-Wärme-Kopplung angekündigt, ansonsten aber zum Bereich der Wärmeerzeugung wenig gesagt. Das CO2-Gebäudesanierungsprogramm erhält... (www.enbausa.de) weiter

Moderate Kürzung der Solarförderung zum 30.06.

7.6.2011 - Nach Einschätzung mehrerer Markteilnehmer wird die Einspeisevergütung für Solaranlagen, die nach dem 30.06.2011 in Betrieb genommen werden, voraussichtlich um 6 % sinken. Nach den letzten Novellierungen des erneuerbare Energien Gesetz (kurz ?EEG?) sinkt die Einspeisevergütung abhängig vom Zubau. Für die (www.openpr.de) weiter

Neu bei Q.Punkt: Workshop Lüftungskonzepte

7.6.2011 - Q.Punkt hat auf Wunsch seiner Teilnehmer/innen einen neuen Workshop Lüftungskonzept nach DIN 1946-6:2009-05 in sein Programm aufgenommen. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) verlangt den Planer/innen eine schwierige Gratwanderung ab: Einerseits soll bei der Neuplanung von Gebäuden eine luftdichte Gebäudehülle hergestellt und gleichzeitig der hygienisch (www.openpr.de) weiter

Pressemitteilung des ORC Fachverbandes

6.6.2011 - Pressemitteilung des ORC Fachverbandes Essen, den 6.Juni 2011 Schwer enttäuscht über den Referentenentwurf des EEG 2012 der Bundesregierung äußert sich der Präsident des ORC-Fachverbandes / Essen Prof. Dr.-Ing. Hans Jacobi. ?In dem von der Bundesregierung veröffentlichten Entwurf zum neuen Energie Einspeisegesetz (EEG (www.openpr.de) weiter

Bundeskabinett beschließt Atomausstieg

6.6.2011 - Eingebracht wurde auch die neue Novelle des Erneuerbaren-Energien-Gesetz. Kritik: große Kraftwerksbetreiber werden stärker gefördert als kleine. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Gesetzentwurf bringt vor allem Verschlechterungen

6.6.2011 - Heute hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf zum Erneuerbare-Energien-Gesetz beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

NABU: Abschalten ist noch keine Energiewende

6.6.2011 - 'Der Kraftakt des Atomausstiegs ist endlich gelungen, nun muss die Regierung aber auch mit der Energiewende ernst machen', kommentierte NABU-Präsident Olaf Tschimpke das heute vom Bundeskabinett verabschiedete Gesetzespaket. 'Die angekündigte vollständige Energiewende weg von Atom und Kohle hin zu Energiesparen und Erneuerbaren Energien ist in dem Gesetzespaket nicht zu erkennen', kritisiert Tschimpke. Insbesondere im Bereich der Energieeffizienz bleibe es bei Absichtserklärungen und 'Wortgeklingel'. (www.solarportal24.de) weiter

Rösler: Weitreichende Beschlüsse für eine Energiepolitik der Zukunft

6.6.2011 - Das Bundeskabinett hat heute weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Philipp Rösler, erklärt dazu: (www.bmwi.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 6.6.2011)

6.6.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Klima- und Energiefonds: 30 Millionen Euro für Neue Energien

4.6.2011 - Bures: Umwelt- und Energietechnologien als Leitindustrien der Zukunft -Förderprogramm ist zentraler Beitrag für faire Energiepreise in Österreich - Bereits 500 erfolgreich umgesetzte Projekte durch den Klima- und Energiefonds (www.oekonews.at) weiter

Kernkraftwerke schrittweise bis 2022 abschalten

4.6.2011 - Die Kanzlerin stellte klar: Die Bundesregierung wird in das Atomgesetz den endgültigen Ausstieg für das Jahr 2022 festschreiben. (www.sonnenseite.com) weiter

Das Klima-Bündnis zum Weltumwelttag am 5. Juni 2011

3.6.2011 - ?Buen vivir? und das gute Recht der Mutter Erde auf Unversehrtheit Ecuador ist bereit, auf die Förderung von Erdöl im Gebiet von Yasuní zu verzichten, wenn die internationale Staatengemeinschaft einen finanziellen Ausgleich leistet. Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat dem Projekt eine (www.openpr.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 3.6.2011)

3.6.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

EEG-Novelle: Breite Kritik an Plänen der Bundesregierung - Novellierung des Erneuerbare Energien Gesetzes soll noch vor Sommerpause durchgepeitscht werden

3.6.2011 - Die Bundesregierung, die Mitte Mai den ersten Referentenentwurf für die Novelle des Erneuerbare Energien Gesetz vorgelegt hat, will die EEG-Novelle 2012 noch vor der Sommerpause durch Kabinett, Bundestag und Bundesrat peitschen. Hintergrund: Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesumweltminister Norbert Röttgen befürchten offenbar, dass nach einer ruhigen Sommerpause die eigene Mehrheit im Bundestag in Gefahr sein könnte, falls die furchtbare Atom-Katastrophe von Fukushima weiter aus dem Blickfeld verschwindet. Also lautet das Motto: Peitschen was das Zeug hält – und das bei einem [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Solar Millennium AG: Keinerlei Hinweise auf rechtliche Verfehlungen

3.6.2011 - Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat keinerlei Hinweise darauf, dass das Unternehmen bei der Bestellung des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Prof. Utz Claassen und in den 74 Tagen seiner Amtszeit rechtliche Verstöße begangen hat. 'Wir haben alle rechtlichen Mittel in Bewegung gesetzt und kommen bislang zum Ergebnis, dass es keine Unregelmäßigkeiten gab', sagte Dr. Christoph Wolff, der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens. (www.solarportal24.de) weiter

SPÖ-Umweltsprecherin Bayr kritisiert Belo Monte-Baubewilligung

3.6.2011 - 'Wirtschaftliche Interessen haben sich gegen Umweltschutz und Indigene durchgesetzt' - Österreich muss ILO-Konvention 169 unterzeichnen (www.oekonews.at) weiter

DUH: „Bundesregierung storniert den Atomausstieg“

1.6.2011 - Die Bundesregierung verfolgt nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe e. V. (DUH) den Atomausstieg halbherzig und inkonsequent. Statt der öffentlich propagierten 'zeitlich gestaffelten Stilllegung' der verbliebenen neun Atomkraftwerke liefen die Planungen der Koalition auf ein 'Ausstiegsmoratorium' hinaus, das sich über eine volle Dekade erstrecken soll. Diese Befürchtung ergibt sich aus einer Analyse, die die DUH auf Grundlage der bislang bekannt gewordenen aktuellen Gesetzesinitiativen der Bundesregerung durchgeführt hat. (www.solarportal24.de) weiter

BEE: Energiepaket bremst Ausbau Erneuerbarer Energien

1.6.2011 - Nach Analyse der vorliegenden Gesetzesentwürfe kommen der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) und seine führenden Mitgliedsverbände zu dem Schluss, dass das Energiepaket der Bundesregierung den notwendigen Ausbau Erneuerbarer Energien deutlich bremsen und verteuern wird. 'Anstatt die Dynamik der Erneuerbaren Energien jetzt nach Kräften zu beschleunigen, will die Bundesregierung neue Hindernisse für deren dezentralen Ausbau errichten', erklärt BEE-Präsident Dietmar Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

CDU-Politiker: Energie-Effizienz spart 213 Atomkraftwerke

1.6.2011 - Bei der aktuellen Energiediskussion in Deutschland wird zwar viel über Energie-Produktion, aber wenig über Energie-Einsparen und Energie-Effizienz gesprochen. (www.sonnenseite.com) weiter

Rösler: "Erneuerbare Energien marktkonform fördern"

1.6.2011 - Anlässlich der bevorstehenden Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat der Wissenschaftliche Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in einem Brief an den Bundesminister für Wirtschaft und Technologie für eine effizientere und marktnähere Förderung der Erneuerbaren Energien plädiert. Der Beirat empfiehlt, die künftige Förderpraxis technologieneutral zu gestalten und die Erneuerbaren Energien zeitnah in das allgemeine Markt- und Preissystem zu integrieren. Er weist zudem auf die internationalen Rückkoppelungen nationaler Maßnahmen hin. (www.bmwi.de) weiter

World Economic Forum nutzt jetzt Elektroauto Nissan Leaf - Ladeinfrastruktur und Energiepaket kommen von The Mobility House

1.6.2011 - Zur sinnvollen Elektromobilität gehört mehr als ein Auto, das mit Strom angetrieben wird. Erst ein sicherer Anschluss sowie Strom aus erneuerbaren Energien machen tatsächlich CO2-freie Mobilität möglich. Dies hat sich das World Economic Forum zum Ziel gesetzt und demonstriert nun die Praxistauglichkeit der Elektromobilität durch die Nutzung eines eigenen Elektroautos. Die Partner Nissan und The Mobility House (TMH) haben dazu gestern gemeinsam einen Nissan LEAF an den Gründer und Vorsitzenden der Organisation, Prof. Klaus Schwab, übergeben. Die notwendige Ladeinfrastruktur sowie [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Neues Gesetz verbietet geologische CO2-Speicherung in Österreich

1.6.2011 - Mitterlehner schickt CCS-Gesetz in Begutachtung: Verbot der unterirdischen CO2-Speicherung - Berlakovich: Ökologische, technische und wirtschaftliche Bedenken (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace: Warnungen vor Stromausfällen sind ungeprüft und durchschaubar

1.6.2011 - Die unabhängige Umweltschutzorganisation Greenpeace hat heute bei der Bundesnetzagentur einen Antrag zur Herausgabe von Netzdaten nach dem Umweltinformationsgesetz gestellt. Die Umweltschützer fordern die vollständige Offenlegung der Daten, damit diese durch unabhängige Experten überprüft werden können. Die Daten geben Aufschluss über Leitungskapazitäten der Stromnetze und über Verbrauch und Erzeugung an mehreren hundert Netzknotenpunkten. Unter dem Vorwand, Geschäftsgeheimnisse zu schützen, verweigern die Übertragungsnetzbetreiber bislang den vollständigen Zugang und verteidigen ihr Informationsmonopol. (www.solarportal24.de) weiter

Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung (aktualisiert am 31.5.2011)

31.5.2011 - Das Bundeskabinett hat am 28. September 2010 das von Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, und Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, vorgelegte Energiekonzept für eine umweltschonende, zuverlässige und bezahlbare Energieversorgung beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Smart Metering als strategischer Kern des Smart Grid

31.5.2011 - 07/06/2011 14:00-15:00 Uhr Smart Grid Community Online Meeting Seit Anfang 2010 schreibt das Energiewirtschaftsgesetz vor, dass Messstellenbetreiber in neu errichteten Gebäuden und bei Grundsanierung intelligente Zähler (Smart Meter) einbauen. Bis Ende 2010 sollen Energieversorger lastvariable oder tageszeitabhängige Tarife anbieten. Künftig (www.openpr.de) weiter

D: Umweltminister Dr. Röttgen als Totengräber der erneuerbaren Energien?

31.5.2011 - EUROSOLAR verurteilt den Versuch der deutschen Bundesregierung, entgegen den Empfehlungen der Ethikkommission den Atomausstieg zugunsten der deutschen Energiekonzerne zu instrumentalisieren (www.oekonews.at) weiter

CO2-Senkenleistung durch verbautes Holz muss anerkannt werden

31.5.2011 - Mehr Klimaschutz! Die Allianz Landesbeiräte Holz fordert die deutsche Politik auf, den Klimaschutzbeitrag von verbautem Holz anzuerkennen. Jeder Bundesbürger hat also die Möglichkeit aktiven Klimaschutz zu betreiben. Der Klimaschutz ist ein wichtiges Thema, bei dem die Politik momentan scheinbar auf der Stelle (www.openpr.de) weiter

Leistungssteigerung durch spezielle Mikrooptik

30.5.2011 - UV-LED Systeme werden zunehmend in innovativen Druck- und Härtungsanwendungen eingesetzt. Dabei können unterschiedliche, insbesondere größere, Arbeitsabstände zwischen der UV-LED-Lichtquelle und dem Material den Prozess beeinträchtigen oder sogar verhindern. Heraeus Noblelight kompensiert mit seinen UV-LED Einheiten und dem Einsatz einer (www.openpr.de) weiter

Auf dem Weg zum Atomausstieg: BEE warnt vor neuen Hürden für die Erneuerbaren Energien

30.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) bewertet die Vorlage der Ethikkommission und die sich daraus abzeichnende Festlegung auf einen verbindlichen Atomausstieg zu Beginn des kommenden Jahrzehnts als positiven Schritt. Gleichzeitig warnt BEE-Präsident Dietmar Schütz vor neuen Hürden für die Erneuerbaren Energien. 'Die im Zusammenhang mit der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) geplanten Vergütungskürzungen werden den Ausbau der Erneuerbaren erheblich bremsen statt ihn zu beschleunigen. Hier brauchen wir dringend Korrekturen', fordert Schütz. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche Bundesregierung verweigert beschleunigten Ausbau Erneuerbarer Energien

30.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) kritisiert die Ausbauziele der Bundesregierung für Erneuerbare Energien, die mit dem jüngsten Entwurf des Erneuerbare- Energien-Gesetzes bekannt geworden sind, als viel zu wenig ambitioniert (www.oekonews.at) weiter

Car-Sharing: BMW und Sixt dürfen mit ?DriveNow? loslegen - EU genehmigt Premiumangebot für Car-Sharing / Startschuss in München am 9. Juni

30.5.2011 - München. BMW – mit den Marken BMW i und MINI – sowie Sixt können mit ihrem “Premiumangebot für Car-Sharing” loslegen. Die EU hat das kartellrechtliche Verfahren, das ursprünglich bereits im April abgeschlossen werden sollte, nun für beendet erklärt. BMW und Sixt planen eine Art Kurzzeit-Car-Sharing insbesondere für den urbanen Raum mit minutengenauer Abrechnung und sehr einfacher Buchung über einen Funkchip oder den im Führerschein eingebauten Chip. Unter der gemeinsamen Marke “DriveNow” soll das moderne Mobilitätskonzept zunächst in München und später [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Greenpeace: Atomausstieg in 2022 ist inakzeptabel

30.5.2011 - Die Umweltschutzorganisation Greenpeace reagiert bestürzt auf den Atomdeal zwischen den Koalitionsparteien von heute Nacht. Entgegen dem Versprechen von Bundeskanzlerin Merkel, aus der Atomkraft 'so schnell wie möglich' auszusteigen, sollen die letzten deutschen Atomreaktoren frühestens im Jahre 2022 vom Netz gehen. Es bleibt unklar, ob ein Parlamentarischer Beauftragter für die Energiewende eingesetzt werden soll. Damit könnte den Atomkonzernen Tür und Tor geöffnet werden, den Atomausstieg noch weiter zu verzögern, so Greenpeace. (www.solarportal24.de) weiter

PHOTON kritisiert geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

30.5.2011 - Die von der Bundesregierung geplanten Einschnitte in die Vergütung für Solarstrom werden für die meisten Unternehmen der Photovoltaikbranche voraussichtlich nicht zu verschmerzen sein (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesrat macht Weg für Wertstofftonne frei - Wo und wann Wertstofftonnen kommen, ist bislang nicht entschieden

30.5.2011 - Die Wertstofftonne kann kommen: Die Vermeidung von Abfall, die Wiederverwertung wichtiger Ressourcen und damit einen Beitrag zu Umwelt und Klimaschutz leisten: Diese Ziele lassen sich mit der Neuordnung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes der Bundesregierung verbinden. Der Bundesrat hat jetzt dem von der Bundesregierung vorgeschlagenen Gesetzentwurf zugestimmt und damit den Weg für die Einführung der Wertstofftonne gemacht. Kern der Novellierung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes: Ab 2015 gilt die bindende Vorschrift, verschiedene Abfälle getrennt zusammeln zu müssen. Hierzu zählen Bioabfälle, Papier, Metallabfälle, Kunststoffabfälle und Glasabfälle. Deutschland [...] (www.cleanthinking.de) weiter

G8: Sicherheitstests für alle Kernkraftwerke

30.5.2011 - Die G8-Staaten verpflichten sich auf höchste Sicherheitsstandards für Kernkraftwerke (www.oekonews.at) weiter

PHOTON kritisiert geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes scharf

30.5.2011 - Die von der Bundesregierung geplanten Einschnitte in die Vergütung für Solarstrom werden für die meisten Unternehmen der Photovoltaik-Branche voraussichtlich nicht zu verschmerzen sein. Die Photovoltaik wird beim Ausstieg aus der Atomenergie damit kaum eine Rolle spielen. Zudem sind in Deutschland zigtausende Arbeitsplätzen im Handwerk, in der Maschinenbauindustrie und bei Herstellern von Solarmodulen und Wechselrichtern in Gefahr. 'Die geplante Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist ein Solarstromabwürgungsgesetz. So ist die Energiewende nicht zu schaffen', warnt Philippe Welter, Herausgeber des Solastrommagazins PHOTON. (www.solarportal24.de) weiter

Deutsche Bundesregierung will keinen neuen Solarstrom mehr

29.5.2011 - Solarstrommagazin PHOTON kritisiert geplante Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes scharf (www.oekonews.at) weiter

"Am Abend färbt sich das Wasser und beginnt zu stinken"

29.5.2011 - Jahrzehntelang haben die Europäer ihre Flüsse verseucht. Heute zahlen sie dafür. Währenddessen wird in den aufstrebenden Staaten Asiens und in Russland der gleiche Fehler wiederholt. (www.sonnenseite.com) weiter

Sieben Staaten beschließen Schutz für Europas letzte Urwälder

28.5.2011 - Unterzeichnung zu Karpatenkonvention in Bratislava (www.oekonews.at) weiter

Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der deutschen Bundesregierung

28.5.2011 - Großdemonstrationen 'Atomkraft Schluss!' in 21 Städten (www.oekonews.at) weiter

Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der Bundesregierung

28.5.2011 - Großdemonstrationen 'Atomkraft Schluss!' in 21 Städten (www.oekonews.at) weiter

HEUTE Massenproteste gegen inkonsequente Atompolitik der Bundesregierung

28.5.2011 - Großdemonstrationen ?Atomkraft Schluss!? in 21 Städten. (www.sonnenseite.com) weiter

GIH-Kongress thematisiert energetische Sanierung

28.5.2011 - Mit einem Kongress feiert der Energieberaterverband GIH am 3. und 4. Juni in Berlin sein zehnjähriges Bestehen. Zum Auftakt spricht Jan Mücke, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Er berichtet über die aktuellen politischen Entwicklungen rund um die Themen... (www.enbausa.de) weiter

Politiker sehr verunsichert über das neue EEG - Hoher Beratungsbedarf: Biogasrat bietet Unterstützung an

27.5.2011 - Berlin. Auf der gestrigen Fachkonferenz des Biogasrat e.V. ?EEG 2012 und nachhaltige energetische Nutzung von Biomasse? wurde deutlich, dass die Bundestagsabgeordneten hinsichtlich Zielgenauigkeit und Nebenwirkungen des Gesetzentwurfs zum neuen EEG 2012 höchst unsicher sind. Großer Klärungsbedarf besteht vor allem (www.openpr.de) weiter

NABU kritisiert hektische Gesetzgebungsorgie bei Energiewende

27.5.2011 - 'Im Schweinsgalopp legt die Bundesregierung nun Entwürfe für Gesetzesänderungen zur Energiewende vor, aber bei diesem Atomausstiegs-Aktionismus lässt sie das Wichtigste unter den Tisch fallen, nämlich die Förderung von Energiesparen und Energieeffizienz', kritisiert der Bundesgeschäftsführer des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU), Leif Miller. Der NABU fordert die Einrichtung eines Stromeffizienzfonds, um die Durchsetzung der sparsamsten Technologien zu beschleunigen, Innovationen zu fördern und einkommensschwache Haushalte beim Stromsparen zu unterstützen. (www.solarportal24.de) weiter

BEE-Präsident weist Darstellung von Energieversorgern zurück

27.5.2011 - Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) weist die Darstellungen einiger Energieversorgungsunternehmen und Teilen der Union zurück, ohne die Streichung der Brennelementesteuer sei ein schneller Ausbau Erneuerbarer Energien nicht zu schaffen. BEE-Präsident Dietmar Schütz: 'Wir brauchen diese Gelder für einen zügigen Ausbau der Erneuerbaren nicht. Entscheidend sind vielmehr vernünftige und verlässliche Gesetze. Wenn wir die haben, ist die vorwiegend mittelständisch geprägte Branche bereit, bis zum Jahr 2020 rund 150 Milliarden Euro zu investieren. Damit treiben wir die Energiewende im Stromsektor schnell voran.' (www.solarportal24.de) weiter

EEG-Novelle 2012: Säge- und Holzindustrie fordert bessere Gesetze im Stromsektor

27.5.2011 - Zu wenig Anreize, zu unkonkret, zeitlich nicht umsetzbar ? die Branche kritisiert den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Förderung der Energiegewinnung aus Biomasse und macht Verbesserungsvorschläge. Berlin, 27. Mai 2011 ? Die Bundesregierung will den Ausbau der Erneuerbaren Energien im Stromsektor beschleunigen (www.openpr.de) weiter

Jugendliche fordern: Mehr Bürgerbeteiligung in der Energie- und Klimaschutzpolitik

27.5.2011 - Politische Entscheidungen zum Klimaschutz und zur Energiepolitik bedürfen der direkten Beteiligung der Bürger. Sie sollten mitentscheiden, wie erneuerbare Energien vor Ort zum Einsatz kommen können und welche Konsequenzen die Sanierung von Wohngebäuden für die Mieter hat. Diese Forderungen erheben 40 (www.openpr.de) weiter

Elektromobilität: Deutschlands erste drei Nissan Leaf für juwi-Gruppe

27.5.2011 - Die ersten drei Nissan Leaf Deutschlands stehen ab heute unter den Solarcarports der Firma juwi, einem der führenden Spezialisten im Bereich Erneuerbare Energien. Drei Fabrikate des Elektroautos werden in Zukunft als Dienstwagen im Unternehmen eingesetzt. Sein Know-how möchte das Unternehmen künftig weitergeben: juwi realisiert künftig die Umstellung von Fuhrparks, die Installation von Solarcarports sowie die Einrichtung von Ladeinfrastrukturen. (www.solarportal24.de) weiter

ISOL Navigator - Entwicklungen der internationalen Solarthermie-Branche

27.5.2011 - Die solare Wärmegewinnung wird weltweit erfolgreich in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten eingesetzt, wie in der Warmwasserbereitung oder für Raumheizung, Prozesswärme, Klimatisierung und Wasseraufbereitung. Entsprechend groß sind die langfristigen Potenziale. Die Studie ISOL Navigator 2011 beleuchtet die derzeitige und zukünftige Marktentwicklung der Solarthermie in 16 Schlüsselländern weltweit. Sie wird auf der Intersolar Europe präsentiert. (www.solarportal24.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de