Donnerstag, 19.7.2018
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen künnen! mehr
Anzeige
Suche
Politik - 15408 News verschiedener Anbieter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Technologieübersicht. Das deutsche Höchstspannungsnetz

9.7.2014 - Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Hochspannungstechnik (IFHT) der RWTH Aachen unter Einbindung der zuständigen Arbeitsgruppen der Plattform Energienetze des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie die 'Technologieübersicht. Das deutsche Höchstspannungsnetz: Technologien und Rahmenbedingungen' erarbeitet. (www.bmwi.de) weiter

GLOBAL 2000 zum Energieeffizienzgesetz: Mehr Ambitionen statt Rechentricks

9.7.2014 - Steigerung der Energieeffizienz und Reduktion des Energieverbrauchs ist eine der wichtigsten Aufgaben der nächsten Jahrzehnte. (www.oekonews.at) weiter

Parlamentsbeschluss: Ökostrom-Eigenverbrauch bis 25.000 kWh frei

9.7.2014 - Stimmenmehrheit im Nationalrat - eine Verbesserung der bisherigen Situation, aber keine Aufhebung der Versteuerung von Eigenverbrauch (www.oekonews.at) weiter

Neues E-Wärme-Gesetz in Baden-Württemberg erst 2015

9.7.2014 - Im Juli 2014 wird die Novelle des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes für Baden-Württemberg vermutlich in die erste Anhörung gehen, im Herbst soll es dann einen Kabinettsbeschluss geben. 'Mit einem Inkrafttreten ist nicht vor dem Januar 2015 zu rechnen', sagte Martin Wiedmaier vom Referat... (www.enbausa.de) weiter

Sonnenstrom: Elektrizitätsabgabegesetz durch Verfassungsgerichtshof prüfen lassen

8.7.2014 - Beschränkung der Selbstversorgung konterkariert Energiewende (www.oekonews.at) weiter

Offener Brief zur aktuellen parlamentarischen Sitzung

8.7.2014 - Waldviertler-Energiestammtisch fordert Vernunft in der Energiepolitik ein ! (www.oekonews.at) weiter

Bundesrat geht bei EEG nicht auf Konfrontation

8.7.2014 - Die Ausschüsse des Bundesrats haben sich dagegen ausgesprochen, bei der EEG-Novelle den Vermittlungsausschuss anzurufen. Der Wirtschaftsausschuss und der Ausschuss für Verbraucherschutz empfehlen dem Bundesrat, das Gesetz zu billigen. Der Verbraucherschutzausschuss kritisiert, dass Ausbau und... (www.enbausa.de) weiter

Energie-WENDE-Gesetz statt halbherzigem Energieeffizienzgesetz

8.7.2014 - Scharfe Kritik an lascher Energiepolitik (www.oekonews.at) weiter

Aktuelle Energiepolitik führt zu Investitionsrückgang

7.7.2014 - DGRV-Jahresumfrage unter Energiegenossenschaften zeigt: Jede dritte Genossenschaft ohne Investitionspläne. (www.sonnenseite.com) weiter

Staatssekretär Beckmeyer eröffnet Deutschen Tag beim Solar Decathlon Europe in Paris

7.7.2014 - Uwe Beckmeyer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, besucht heute den internationalen Hochschulwettbewerb Solar Decathlon Europe in Versailles. (www.bmwi.de) weiter

Weckruf an die österreichischen Parlamentarier

6.7.2014 - Vorschlag zur Sonnenstrombesteuerung perfide Perversion - Eine OEKONEWS Ansichtssache (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienz steigern statt Gas geben bei Förderung fossiler Kraft-Wärme-Kopplung

6.7.2014 - Bundes-Energieeffizienzgesetz bedeutet volle Fahrt rückwärts (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace lädt Linke zur Anti-Kohle-Kette ein

5.7.2014 - Umweltaktivisten protestieren vor Landesparteitag gegen Braunkohlepolitik (www.oekonews.at) weiter

Oettinger: Solar- und Windkraftbetreiber ?unterwandern? Deutschland

5.7.2014 - Jetzt hat er die Katze aus dem Sack gelassen: Noch-EU-Energiekommissar Günther Oettinger sagte in diesen Tagen vor dem Wirtschaftsrat der CDU: Deutschland sei ?unterwandert? von Eigenheimbesitzern mit Solaranlagen, Bauern mit Bioenergie-Kraftwerken und Bürgern, die sich finanziell an Windkrafträdern beteiligen. Bisher hat die Politik den Bürgern empfohlen, sich an der Energiewende zu beteiligen. Doch jetzt werden sie für ihr Engagement als ?Unterwanderer? beschimpft. Demokratie pervers! (www.sonnenseite.com) weiter

Fracking auf dem Prüfstand

5.7.2014 - Nach einem internen Eckpunktepapier von Bundesumwelt- und -wirtschaftsministerium soll Fracking weitgehend verboten werden ? allerdings nur bis 3.000 Meter unter Tage. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesminister Gabriel im Interview mit HZwei über die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik sowie zur Energiewende

4.7.2014 - HZwei: Sehr geehrter Herr Minister Gabriel, in Ihrer Funktion als Energieminister kümmern Sie sich derzeit primär um die Ökostrom-Umlage sowie die Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Über die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik haben Sie sich bisher noch nicht sonderlich häufig geäußert. Wie ist denn Ihre Haltung zu dieser Technologie? Ist sie Ihrer Meinung nach zukunftsfähig? (www.bmwi.de) weiter

Jahreskonferenz Power to Gas 2014

4.7.2014 - Power to Gas ist mehr als ein Energiespeicher. Das zeigten Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft auf der Jahreskonferenz der Strategieplattform Power to Gas am 2. Juli in Berlin. (www.dena.de) weiter

Anpassung der Gebührenverordnung zur Besonderen Ausgleichsregelung

4.7.2014 - Die Anhörung der Länder sowie der kommunalen Spitzenverbände und Zentral- und Gesamtverbände zum Referentenentwurf einer Verordnung zur Änderung der Besondere-Ausgleichsregelung-Gebührenverordnung (PDF: 134 KB) ist am 3. Juli 2014 eingeleitet worden. (www.bmwi.de) weiter

Intersolar Summit Chile: Solarenergie im Andenstaat ? Der Beginn einer Erfolgsgeschichte

4.7.2014 - Gute Stimmung in Chile (www.oekonews.at) weiter

Verbraucherschützer kritisieren Gebühren bei Krediten

4.7.2014 - In zwei Urteilen hat der Bundesgerichtshof (BGH) im Mai 2014 entschieden, dass Klauseln über Kreditbearbeitungskosten in Verbraucherdarlehensverträgen unwirksam sind. Das betrifft beispielsweise Kredite zu PV-Anlagen, aber auch zur Finanzierung von Sanierungsvorhaben oder Immobilienkäufe. Vermehrt... (www.enbausa.de) weiter

DDIV warnt vor EnEV-Betrügern

4.7.2014 - Seit dem Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) sind Immobilienanbieter verpflichtet, bestimmte Angaben aus einem vorliegenden Energieausweis in kommerziellen Anzeigen und Inseraten mit zu veröffentlichen. Wer das übersieht, dem solle laut Gesetzgebung eigentlich eine einjährig gewährte... (www.enbausa.de) weiter

EEG-Reform: Mittelstand besorgt über geplante Regelungen zur Eigenversorgung

3.7.2014 - ? Bundestag beschließt EEG-Novelle: Gravierende Einschnitte beim Eigenstrom ? Mittelstand diskutiert Auswirkungen der EEG-Novelle bei Jahresversammlung des VEA in Hannover Hannover, 03.07.2014. Auf der heutigen Jahresversammlung des Bundesverbandes der Energie-Abnehmer e.V. (VEA) in Hannover zeigte sich der energieintensive Mittelstand besorgt über die (www.openpr.de) weiter

Neue Energieeffizienzanforderungen an Computer

3.7.2014 - Seit dem 1. Juli gelten neue Mindestanforderungen an die Energieeffizienz von PCs, Laptops und Servern. Dies hat die EU letztes Jahr im Rahmen der Ökodesign-Verordnung (EU) festgelegt. (www.dena.de) weiter

Gabriel: Ziel ist eine ganzheitliche Gebäudestrategie - Start der 'Energiewende Plattform Gebäude'

3.7.2014 - Heute findet die Auftaktsitzung, der vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, ins Leben gerufenen 'Energiewende Plattform Gebäude' statt. Erstmals sind hier alle wichtigen Akteure, insbesondere aus Immobilienwirtschaft, Gewerbe und Industrie sowie die Verbraucherseite und die öffentliche Hand vertreten. Ziel des Dialogforums ist es, gemeinsam die Potenziale des Gebäudesektors bei der Energiewende zu nutzen und Herausforderungen zu meistern. Dazu sollen Handlungsfelder herausgearbeitet und erste mögliche Maßnahmen diskutiert werden. (www.bmwi.de) weiter

Bundestag beschließt Windkraft-Restriktionen

3.7.2014 - Solarthemen 427. Am 27. Juni hat der Bundestag eine Länderöffnungsklausel in das Bauge­setz­buch eingeführt. Damit sollen Bundesländer die Möglichkeit bekommen, Mindestab­stän­de für Windkraftanlagen zu baulichen Nutzungen vorzuschreiben, die bis zum Zehn­fa­chen der Höhe einer Windkraftanlage betragen können. (www.solarthemen.com) weiter

REC sieht in Eigenstrom weiter Geschäftsmodell

3.7.2014 - Solarthemen 427. REC bedauert die Entscheidung des Bundestages, den Eigenverbrauch mit der EEG-Umlage zu belasten. Der Solarhersteller sieht aber weiterhin in Eigenverbrauchs-Anlagen ein Geschäftsmodell. ?Trotz der EEG-Reform bleibt der Eigenverbrauch von selbst produziertem Strom für viele Unternehmen und Privathaushalte auch in Zukunft vorteilhaft?, sagt Luc Graré, Senior Vice President von REC. Auch bei einer Belastung ... (www.solarthemen.com) weiter

Bundeshaushalt ohne neue Klima-Impulse

3.7.2014 - Solarthemen 427. Der Bundestag hat am vergangenen Freitag den Bundeshaushalt für das Jahr 2014 beschlossen. Im Bereich der Energie- und Klimapolitik gab es kaum Änderungen gegenüber dem Entwurf und somit keine neuen Impulse. (www.solarthemen.com) weiter

Einkauf billiger Solarmodule riskant

3.7.2014 - Solarthemen 427. Nach Untersuchungen der Initiative EU ProSun, die sich gegen Importe von Modulen zu Dumpingpreisen aus China wehrt, sollen Anbieter die mit der Europäischen Kommission getroffenen Absprachen unterlaufen. Das kann auch für Installateure und Bauherren riskant sein. (www.solarthemen.com) weiter

EEG-Novelle im Detail

3.7.2014 - Solarthemen 427: Nachdem der Bundestag am vergangenen Freitag den Weg frei gemacht hat, wird die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes EEG voraussichtlich am 1. August in Kraft treten. Dies bringt eine Reihe von Änderungen, die teils erst unmittelbar vor der Beratung in den Gesetzestext aufgenommen wurden. (www.solarthemen.com) weiter

EEG-Verabschiedung ohne große Debatte

3.7.2014 - Solarthemen 427. Der Bundestag hat die grundlegende Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes gebilligt. Nur wenige Koalitionsabgeordnete widersetzten sich.  Da vom Bundesrat am 11.  Juli kein Einspruch erwartet wird, dürfte das Gesetz am 1.  August in Kraft treten. (www.solarthemen.com) weiter

Vom Hoffnungsträger zum Sündenbock (2)

3.7.2014 - Teil 2: Die Attacke der Wirtschaftslobby INSM, Fukushima und die Energiewende der Bundesregierung. Im März 2011 kam es in Fukushima zur Kernschmelze. Zigtausende Menschen demonstrierten in Deutschland gegen die Laufzeitverlängerungspolitik der Regierung. Plötzlich geschah erstaunliches in den Zeitungen. das ununterbrochene Dauermantra ?ökostromförderung und Wildwuchs von PV-Anlagen lässt Strompreise explodieren? verstummte im März augenblicklich. Keine Zeile mehr zu explodierenden Strompreisen. Es herrschte regelrechte PV-Bashing Friedhofsruhe. Wurden denn weniger solaranlagen zugebaut? Nein, im Gegenteil! Die Branche erfuhr einen deutlichen Nachfrageschub. War die vergütungshöhe niedriger als vorher? Nein, im Gegenteil! der Umweltminister setzte die von der solarwirtschaft selbst vorgeschlagene Kürzungsanpassung im Juli 2011 sogar aus. Von Tina Ternus (www.sonnenseite.com) weiter

SorTech positioniert sich auf dem süd- und mittelamerikanischen Kältemarkt

2.7.2014 - Der deutsche Pionier für Adsorptionskältetechnik erweitert seine internationale Präsenz und stärkt seinen Export in den süd- und mittelamerikanischen Kältemarkt. Dieser Schritt ist Teil einer strategischen Expansionspolitik. Das Unternehmen wächst stetig und dehnt seine weltweiten Vertriebsaktivitäten damit nun kontinuierlich aus. (www.openpr.de) weiter

Neue Studie zu Optimierungen im Strommarkt

2.7.2014 - Heute wurde das Gutachten 'Optimierung des Strommarktdesigns', das Connect Energy Economics im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) erstellt hat, veröffentlicht. Das Gutachten ist der erste Teil der Leitstudie Strommarkt, die gegenwärtig für das BMWi erarbeitet wird. Die Schaffung eines neuen Strommarktdesigns ist Teil der 10-Punkte-Energieagenda des BMWi. (www.bmwi.de) weiter

Energiewende bleibt Bürgersache

2.7.2014 - EuGH-Urteil: Gabriel muss gegen Umweltbeihilferahmen der EU und die Verbände gegen die EEG-Novelle klagen. (www.sonnenseite.com) weiter

Fehler in der EEG-Novelle aufgetaucht

2.7.2014 - Die Regierung muss das Erneuerbare-Energien-Gesetz nachbessern. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energie Österreich begrüßt bahnbrechendes EuGH-Urteil im "Alands-Fall"

2.7.2014 - Nationalstaatliche Unterstützung für Ökostrom erlaubt - Umwelt wichtiger als freier Warenverkehr (www.oekonews.at) weiter

Internationale Studie schockiert: Pestizide gefährden Welternährung und kontaminieren Lebensräume

2.7.2014 - GLOBAL 2000 fordert für Österreich: Bundesminister Rupprechter muss Landwirtschaft aus der Pestizidsackgasse führen. (www.oekonews.at) weiter

Österreich von UNO als Aarhus-Sünder verurteilt

2.7.2014 - VIRUS fordert Maßnahmen Republik damit auf einer Stufe mit Staaten wie Kasachstan und Turkmenistan (www.oekonews.at) weiter

Aktion 21 deckt auf: Laufende Rechtsverstöße gegen verpflichtende Bürgerbeteiligung in Österreich (EU-Richtlinie)

2.7.2014 - 380kV-Leitung Salzburg zeigt: Strategische Umweltprüfung, eines der wirkmächtigsten Bürgerbeteiligungsverfahren, wird oftmals in Österreich nicht rechtskonform umgesetzt (www.oekonews.at) weiter

Heizung wechseln, Klima schützen, Geld sparen

2.7.2014 - Schon heute an die nächste Kälteperiode denken / Solarwärme macht unabhängig, schützt das Klima und entlastet die Haushaltskasse / Jetzt informieren und staatliche Förderung sichern (www.oekonews.at) weiter

Thüringen mahnt Anreize für Gebäudesanierung an

2.7.2014 - Der Freistaat Thüringen hat im Bundesrat beantragt, dass weitere Anreize für die Sanierung von Bestandsgebäuden geprüft werden. Die Ausschüsse des Bundestags beraten nun dazu. Die Thüringer begründen ihren Antrag damit, dass ohne eine Einbeziehung des Gebäudebestands die von der Regierung... (www.enbausa.de) weiter

Europäischer Gerichsthof kippt EEG nicht

1.7.2014 - Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zum Erneuerbare-Energien-Gesetz in Deutschland ist mit Spannung erwartet worden. Es ging um die Frage, ob Ökostromförderung auch an Erzeuger bezahlt werden muss, die Strom aus Erneuerbaren aus dem Ausland einführen. Das hat der Europäische Gerichtshof... (www.enbausa.de) weiter

Gabriel: Wettbewerbsfähige Stahlbranche von zentraler Bedeutung für Industriestandort Deutschland (aktualisiert am 30.6.2014)

1.7.2014 - An 30. Juni besuchte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg. Im Gespräch mit dem Konzernvorstand informierte sich Gabriel über die wirtschaftliche Lage des Konzerns und tauschte sich zu den Themen Ausbildung und Fachkräftesicherung, Energiepolitik und industriepolitischen Fragen aus. (www.bmwi.de) weiter

Kohlegegner fordern von Schwedens Regierung den Stopp von Vattenfalls Tagebauen

1.7.2014 - Schweden mehrheitlich für Ende der Braunkohlepläne des Staatskonzerns (www.oekonews.at) weiter

Neue IEA-Studie bestätigt Energiewende-Politik in Deutschland

1.7.2014 - Die Internationale Energieagentur (IEA) bestärkt mit ihrer heute in Berlin vorgestellten Studie 'The Power of Transformation' den von Deutschland eingeschlagenen Weg der Energiewende. (www.bmwi.de) weiter

?EEG 2014 - das Ziel ist Verunsicherung?

1.7.2014 - ...sagt Volker Quaschning zur EEG-Novelle, die heute (27.6.) vom Bundestag abgesegnet wurde. Der Energieexperte warnt: Nach Photovoltaik und Bioenergie könnte es bei der nächsten Reform verstärkt die Windkraft treffen. Interview: Jörg-Rainer Zimmermann (www.sonnenseite.com) weiter

Minister fährt mit "Tirollerin" davon

1.7.2014 - Die Tiroler LH-Stellvertreterin und Landesrätin für Mobilität, Ingrid Felipe, fährt einen. Und nun gibt es das innovative Gefährt auch im Lebensministerium als Dienstfahrzeug. (www.oekonews.at) weiter

EEG erhöht Investitionssicherheit für Geothermie

1.7.2014 - Der Beschluss des novellierten Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) erhöht die Investitionssicherheit für die Stromerzeugung aus tiefer Geothermie. Geothermische Anlagen, die bis 2016 bergrechtlich genehmigt sind und vor 2021 in Betrieb gehen, bekommen längere Übergangsfristen und weiterhin eine... (www.enbausa.de) weiter

Verbraucher fordern von Gabriel fünf Milliarden Euro zurück

1.7.2014 - Der Bund der Energieverbraucher e.V. hat Bundesumweltminister Gabriel aufgefordert, fünf Milliarden Euro an alle Verbraucher zurückzuerstatten. (www.sonnenseite.com) weiter

Vor drei Jahren : Bundestag sagte Atomausstieg

1.7.2014 - - und beschloss Laufzeitverlängerung für das AKW Gundremmingen. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland GUTE NACHT - Schande über Merkel & Co

1.7.2014 - Wie weit darf Gier gehen? Gedanken zu einer 'Novellierung'. Der deutsche Bundestag hat in völliger Verkennung der aktuellen Situation und der Prioritäten dem 'deutschen Michel' die Schlafmütze tief in die Stirne gezogen. und ist dabei, die ENERGIEWENDE gegen den mehrheitlichen Willen der Bevölkerung abzuwürgen. Die wohldotierten 'Volksvertreter' von Union und SPD erweisen sich als waschechte KONZERNVERTRETER ohne wenn und aber. Wie lange kann eine derartige demokratische Schieflage gegen den überwältigenden Mehrheitswillen gut gehen? Von Daniel Hackenberg (www.sonnenseite.com) weiter

Multiplikatorenschulung russischer Lehrkräfte bei Partnereinrichtungen des REntry-Projektverbunds

30.6.2014 - Rund um das Thema ?Solarthermie? ging es bei dem Praxisseminar, dass russische Lehrkräfte von der Staatlichen Agraruniversität Kuban, Krasnodar, und dem Stavropoler Technologischem Institut für Service (STIS), Filiale der Staatlichen Südrussischen Universität Rostov am Don, in der letzten Juniwoche in (www.openpr.de) weiter

Energiekennwerte sind Pflicht in Immobilienanzeigen

30.6.2014 - Im Rahmen der Energieeinsparverordnung 2014 (EnEV 2014) wurde auch der Energieausweis für Gebäude weiterentwickelt. Die energetischen Kennwerte werden künftig nicht mehr nur auf einer Skala von grün bis rot dargestellt, sondern zusätzlich einer von neun Effizienzklassen zugeordnet. Diese Zuordnung gilt (www.openpr.de) weiter

Heute vor drei Jahren : Bundestag sagte Atomausstieg

30.6.2014 - - und beschloss Laufzeitverlängerung für das AKW Gundremmingen (www.oekonews.at) weiter

Bürgerdialog (aktualisiert am 30.6.2014)

30.6.2014 - Der grundlegende Umbau unserer Energieversorgung ist eine Gemeinschaftsaufgabe und bedarf einer breiten Unterstützung durch die Bevölkerung. Vor allem die notwendigen Netzausbauvorhaben können nur bei einer hohen Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürgern rechtzeitig umgesetzt werden. Der Weg zur Akzeptanz führt über umfassende Information der Öffentlichkeit und frühzeitigen Dialog mit den Betroffenen. (www.bmwi.de) weiter

Kraftstoffpreise und CO2-Effizienzklassen für neue Pkw veröffentlicht

30.6.2014 - Heute wurden die neuen Angaben zu Kraftstoffpreisen und CO2 Effizienzklassen für neue Personenkraftwagen im Bundesanzeiger veröffentlicht. Diese Angaben sind gemäß der Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) bei der Erstellung eines Labels zur Energieeffizienz neuer Personenkraftwagen zugrunde zu legen. (www.bmwi.de) weiter

EEG 2014: Operation der Biogasbranche am offenen Herzen

30.6.2014 - Biogasrat+ e.V. fordert sofortige Korrektur der Beamtenfehler Berlin, 27.06.2014 ?Das heute beschlossene Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 wirkt eher zerstörerisch als förderlich. Die Erneuerbaren werden in enge Schranken gewiesen und die nachhaltige und zuverlässige Entwicklung der Energieversorgung gekappt. Ein erneuerbares Energiesystem, das nur auf (www.openpr.de) weiter

NRW.Europa - Ihr Partner im Enterprise Europe Network

30.6.2014 - NRW.Europa bietet Unternehmern und Forschungseinrichtungen aus Nordrhein-Westfalen seit 2008 die Möglichkeit, sich zentral über alle EU-relevanten Fragen zu informieren. Von A wie Ausschreibung bis Z wie Zulassungsverfahren. Angeboten werden die Leistungen im Auftrag der EU von der ZENIT GmbH und (www.openpr.de) weiter

Aktuelle Studie zum Ausbau erneuerbarer Energien

30.6.2014 - EU-Staaten mehrheitlich auf Kurs. 2020-Ziel ist bei stabilen Rahmenbedingungen erfüllbar. (www.sonnenseite.com) weiter

Deutscher Bundestag beschließt Energiewende-Bremse

29.6.2014 - Trotz aller Proteste hat der Bundestag mit der Mehrheit von Union und SPD die umstrittene EEG-Novelle beschlossen (www.oekonews.at) weiter

Meister der Solarbundesliga 2014 zeigen, wie Energiewende geht

28.6.2014 - Am selben Tag, an dem der Deutsche Bundestag über das Erneuerbare-Energie-Gesetz abstimmte, zeigte die Solarbundesliga, wo in Deutschland die Energiewende längst vollzogen wird. (www.sonnenseite.com) weiter

Aktuelle Studie zum Ausbau erneuerbarer Energien: EU-Staaten mehrheitlich auf Kurs

28.6.2014 - 2020-Ziel ist bei stabilen Rahmenbedingungen erfüllbar (www.oekonews.at) weiter

Politik muss Kontrolle über europäische Energiezukunft von Konzernen zurückerlangen

28.6.2014 - Aktion von Greenpeace in unmittelbarer Nähe zu Staats-und Regierungschefs in Brüssel (www.oekonews.at) weiter

Ökostrom in Österreich ? Dezentral, emissionsfrei, zukunftsfähig

28.6.2014 - Offener Brief zur Änderung des Erlasses des Finanzministeriums betreffend Abgabe auf Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom aus erneuerbaren Quellen (www.oekonews.at) weiter

Gabriel droht weitere EEG-Reformen an - ZVEH fordert die Erhöhung der Bagatellgrenze auf 30 kW, damit auch kleine Unternehmen ausgenommen sind

27.6.2014 - “Gerade einmal eine Entlastung von 40 Euro pro Jahr für eine Durchschnittsfamilie” – dieser und viele andere Sätze, die Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel jetzt bei einer BDEW-Tagung sprachen, zeigen, wie abgehoben und SPD-fern der Parteivorsitzende der sozialdemokratischen Partei Deutschlands geworden ist. Gabriel bezog sich bei obiger Aussage auf die Ausnahmen beim EEG für energieintensive Unternehmen. Die Einsparung von 40 Euro pro Jahr, sei auch durch einen Anbieterwechsel zu erreichen. Ohne Worte. Spätestens 2016 droht die nächste EEG-Reform. Berline / 26. Juni [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wirtschaft will Energiewende, aber keine Industrie-Privilegien - 60 Unternehmerinnen erklären jetzt, dass sie die finanziellen Belastungen durch die Energiewende auch ohne staatliche Subventionen meistern können.

27.6.2014 - Der Bundestag soll am Freitag die Ökostrom-Reform verabschieden (wir berichteten hier und hier und hier). 60 Unternehmerinnen fordern die Bundesregierung auf, Ausnahmen bei der EEG-Umlage einzuschränken. Es sei nicht die Aufgabe kleiner und mittelständischer Unternehmen, üppige Vergünstigungen der stromintensiven Industrie zu bezahlen. Innovativ, effizient und selbstbewusst ? 60 Unternehmerinnen erklären jetzt, dass sie die finanziellen Belastungen durch die Energiewende auch ohne staatliche Subventionen meistern können.  Berlin / 26. Juni 2014. ?Die Energiewende ist ein wichtiges gesamtgesellschaftliches Projekt für eine zukunftsfähige Wirtschaftsweise. Auch [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Schon 48.500 Euro: Crowdfunding von DZ-4 auf dem Weg zum Erfolg - Während Investoren einen Bogen um "Solar" machen, sind kleinere Crowdfundings wie das von DZ-4 höchst erfolgreich

27.6.2014 - Das Crowdfunding-Projekt läuft noch 58 Tage, doch schon nach wenigen Stunden, ist die Fundingschwelle von 100.000 Euro in greifbare Nähe gerückt. Während Venture Capitalists und andere Investoren nicht mehr in Solarenergie investieren, sind Unternehmen wie das Cleantech-Startup DZ-4 für Endverbraucher höchst lukrativ. 5 Prozent Rendite erhalten die Crowdfunding-Investoren, die in bestehende Projekte von DZ-4 via econeers investieren. Für Investoren lachhaft, für Privatleute eine deutlich attraktive Rendite angesichts der Niedrigzinspolitik. Dresden, Hamburg / 26. Juni 2014. DZ-4, Deutschlands erstem dezentralen Stromversorger, [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Eigenverbrauch: Wie andere Länder den Eigenverbrauch behandeln - Deutschland erkennt den volkswirtschaftlichen Nutzen des selbst verbrauchten Stroms nicht. Andere Länder sind weiter.

27.6.2014 - Es ist schon grotesk: Am heutigen Freitag wird Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel das EEG 2014 durch den Bundestag peitschen, um damit eine Regelung zu schaffen, die eine Belastung des selbst erzeugten und verbrauchten Stroms etwa von Mietern in Mehrparteienhäusern oder von kleinen und mittelständischen Unternehmen vorsieht. Diejenigen, die bewusst weniger Einspeisevergütung einplanen und damit die EEG-Umlage schonen, sollen nun draufzahlen. Für elektrische Energie, die nicht transportiert und mehrfach gewandelt werden muss. Wie behandeln andere Länder dieses Thema Eigenverbrauch? Leipzig, Berlin / [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Energiewende Best Practice: Hauskraftwerk und Net Metering bei Klenke Elektrotechnik - Die Energiewende ist möglich für Privathaushalte und KMUs. Wir zeigen am Beispiel von Klenke Elektrotechnik, wie / Teil 1 der Serie: Energiewende Best Practic

27.6.2014 - Die Verunsicherung bei Mietern, Besitzern von Eigenstumswohnungen und Häusern sowie bei kleinen und mittelständischen Unternehmern ist groß: Wie können sich diese Personen/Unternehmen unabhängig machen von weiter steigenden Strompreisen? Die Politik will mit dem EEG 2014 und den weiteren Schritten in Richtung eines EEG 2016 und EEG 2017 zusätzliche Belastungen einführen anstatt Unternehmen und Privatpersonen dazu zu animieren, die persönliche Energiewende durch Maximierung des Eigenverbrauchs zu realisieren. Wir wollen in Zukunft in unserer Serie “Energiewende Best Practice” zeigen, dass Energiewende im [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Wirtschaftsausschuss des Parlaments bespricht Energieffizienzpaket

27.6.2014 - Minister Mitterlehner: Gesetz schafft ausgewogenes System aus Anreizen und Verpflichtungen- Opposition gegen derzeitigen Gesetzesentwurf (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien: 2020-Ziel ist bei stabilen Rahmenbedingungen erfüllbar

27.6.2014 - Aktuelle Studie zum Ausbau erneuerbarer Energien: EU-Staaten mehrheitlich auf Kurs (www.oekonews.at) weiter

EEG-Umlage kommt für viele Eigenverbraucher

27.6.2014 - Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat nach umfangreichen Änderungsanträgen aus den Koalitionsfraktionen der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zugestimmt. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stimmte gegen den Entwurf. Die Fraktion Die Linke nahm an den Abstimmungen nicht teil.... (www.enbausa.de) weiter

EU-Gipfel ist bei Energieeffizienz gefordert

27.6.2014 - Nur die Hälfte der 28 EU-Mitgliedstaaten haben die vereinbarten nationalen Energieeffizienz-Aktionspläne fristgerecht bis zum 30. April 2014 eingereicht. Vor dem Hintergrund des EU-Gipfels Ende Juni 2014 hat ein Verbändebündnis deshalb noch einmal ehrgeizige Ziele angemahnt, die auch durchgesetzt... (www.enbausa.de) weiter

Haushaltsentwurf sieht Förderplus vor

27.6.2014 - Das Zuschussprogramm 'Altersgerecht Umbauen' wird wiederbelebt und mit 10 Millionen Euro an neuen Mitteln für 2014 ausgestattet. Das bestehende KfW-Darlehensprogramm wird damit um eine Zuschussvariante ergänzt. Bis 2018 sollen 54 Millionen Euro investiert werden. 'Den Parlamentariern... (www.enbausa.de) weiter

Solarbundesliga-Meister 2014 zeigen, wie Energiewende geht

27.6.2014 - Solarbundesliga: Am selben Tag, an dem der Deutschen Bundestag über das Erneuerbare-Energie-Gesetz abstimmte, zeigte die Solarbundesliga, wo in Deutschland die Energiewende längst vollzogen wird. Ulm, Leutkirch im Allgäu, Roth am See, Niederbergkirchen und Glüsing sind die diesjährigen Deutschen Meister in dem Kommunalwettbewerb. Diese Städte und Gemeinden nutzen in ihren jeweiligen Größenklassen die meiste Solarwärme und ... (www.solarthemen.com) weiter

Gabriel: EEG-Reform ist erster Schritt bei Neuaufstellung der Energiewende

27.6.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel sprach am 25. Juni beim diesjährigen BDEW-Kongress zu den wichtigsten Herausforderungen der Energiewende. (www.bmwi.de) weiter

Die "10-Punkte-Energie-Agenda" des BMWi

27.6.2014 - Mit der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes machen wir die Förderung erneuerbarer Energien zukunftsfähig. Die Novelle ist der erste Schritt, die Energiewende in Deutschland zu einer ökologischen und ökonomischen Erfolgsgeschichte zu machen. Die '10-Punkte-Energie-Agenda' des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zeigt nun die weiteren, zentralen Vorhaben der Bundesregierung zur Energiewende in der 18. Legislaturperiode auf. Die Agenda verzahnt die verschiedenen, offenen Baustellen der Energiewende zeitlich und inhaltlich. (www.bmwi.de) weiter

Staatssekretär Beckmeyer: Norwegen ist wichtiger Partner bei Erdgasversorgung

27.6.2014 - 'Norwegen ist für Deutschland ein verlässlicher Energiepartner.' Das Land sei nach Russland zweitwichtigster Energielieferant, betonte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, auf dem 'Forum Erdgas' am 24.06.2014 in Berlin. (www.bmwi.de) weiter

Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschlossen

27.6.2014 - Die Mehrheit der Abgeordneten des Deutschen Bundestages hat für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gestimmt. Damit kann der weitere Kostenanstieg gebremst und der Ausbau der erneuerbaren Energien planvoll gesteuert werden. (www.bmwi.de) weiter

Rede des Bundesministers zur beschlossenen EEG Reform

27.6.2014 - Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Ich dachte, es sei so, dass erst die Fraktionen ihre Meinung zum Gesetzentwurf äußern wollen; aber ich kann auch, keine Frage, gerne anfangen. (www.bmwi.de) weiter

Koalition unterstützt Bayerns Anti-Windkraftpläne

27.6.2014 - Das Gesetz zur Einführung einer Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen bei Windenergieanlagen wurde gestern im Wirtschaftsausschuss des Bundestages von der großen Koalition beschlossen. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Novelle: NATURSTROM AG sieht Chance für Ökostromvermarktung

27.6.2014 - Der gestern vorgelegte Gesetzesentwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist nach Ansicht der NATURSTROM AG Schadensbegrenzung in letzter Sekunde. (www.sonnenseite.com) weiter

Greenpeace-Report: EU kann Energieimporte um 40 Prozent senken

27.6.2014 - Die Europäische Union (EU) könnte nach einem soeben veröffentlichten Greenpeace-Report ihre Energieimporte im Jahr 2030 um 40 Prozent senken, wenn sie konsequent auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienz setzte. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Novelle desaströs

27.6.2014 - Von parlamentarischer Ordnung fehlte am Dienstag Abend im Wirtschaftsausschuss des Bundestags jede Spur. (www.sonnenseite.com) weiter

Rückschritt beim EEG ist schlechtes Ohmen für WM

27.6.2014 - Ganz offenkundig spiegelt sich die Ausrichtung in der Energiepolitik eines Landes auch in der Qualität der Nationalmannschaften bei der Fußball-WM wider. (www.sonnenseite.com) weiter

SPD-Abgeordneter Bülow fordert neue Anstrengungen beim Klimaschutz

27.6.2014 - Nach der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) muss die Bundesrepublik bei Verkehr, Landwirtschaft sowie beim Emissionshandel mehr für den Klimaschutz tun. (www.sonnenseite.com) weiter

Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes beschlossen

27.6.2014 - Die Mehrheit der Abgeordneten des Deutschen Bundestages hat für die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gestimmt. (www.sonnenseite.com) weiter

Energiesicherheit ohne Energieeffizienz ist Politikversagen

27.6.2014 - Zum EU-Gipfel: Germanwatch fordert starkes EU-Energieeffizienzziel. (www.sonnenseite.com) weiter

Erneuerbare Energie: Deutschland schläft ein und die USA wachen auf

27.6.2014 - Eine neue Studie in den USA kommt zum Schluss, dass das Land bis zum Jahr 2100 jedes Jahr mehr als 100 Milliarden Dollar für Klimaschäden aufwenden müssen. Allein die Sturmschäden werden auf jährlich 35 Milliarden anwachsen. Ganze Branchen wie die Baubranche, der Tourismus und Teile der Landwirtschaft in einige Bundesstaaten stehen vor dem Ruin. Die Stromkosten werden steil ansteigen, weil immer mehr Klimaanlagen nötig seien. (www.sonnenseite.com) weiter

bne zur EEG-Reform: ?Mut zur Reform des Umlagesystems fehlt?

24.6.2014 - Berlin, 24. Juni. 2014. Zum am Dienstag bekannt gewordenen Entwurf zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes erklärt der Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft e.V. (bne), Robert Busch: ?Für die Planungssicherheit der Unternehmen ist es wichtig, dass nun endlich das Hin und Her (www.openpr.de) weiter

EEG-Reform: Bagatellgrenze für Eigenverbrauch kommt - Große Koalition beschließt Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 unter fragwürdigen Bedingungen / Rückschlag für Energiewende

24.6.2014 - Am Freitag wird die EEG-Reform bzw. das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2014 im deutschen Bundestag verabschiedet. In hektischen Sitzungen und mit spitzer Feder wurde bis heute an den Entwürfen herumgeschraubt. Dabei wurde erstaunlicherweise mehr mit der EU-Kommission verhandelt als in den Ausschüssen des Deutschen Bundestages. Diese mussten ihre heutigen Sitzungen kurioserweise ohne Regierungsvorlagen ergebnislos auf heute, 18 Uhr verschieben. Mittlerweile haben sich CDU/CSU und SPD aber auf Regelungen zum Eigenverbrauch, für Privathaushalte besonders wichtig, verständigt. Berlin / 24. Juni 2014. Das wichtigste für [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Deutsche Bürgerinitiativen appellieren an Bundestag: Energiewende nicht abwürgen - Novelle des EEG verhindern!

24.6.2014 - Über 30 Bürgerinitiativen und Organisationen gegen fossile und für regenerative Energiegewinnung, darunter der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), haben sich in einem Offenen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags gewandt. (www.oekonews.at) weiter

Fünf weitere Jahre Stillstand in der EU-Energiepolitik ?

24.6.2014 - Erneuerbare Energie Österreich kritisiert Oettinger-Kandidatur (www.oekonews.at) weiter

Spanien konkretisiert Paradigmenwechsel bei der Einspeisevergütung

24.6.2014 - Die spanische Regierung hat am Freitag die lang erwartete Ministeriale Durchführungsverordnung zur Neuregelung der Förderung von Erneuerbaren Energien im Staatsblatt veröffentlicht. (www.oekonews.at) weiter

Urteile zu Darlehensverträgen für PV-Anlagen

24.6.2014 - Mit zwei Entscheidungen vom 13.05.2014 (Az. XI ZR 405/12, Az. XI ZR 170/13) hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Unwirksamkeit eines Bearbeitungsentgeltes für Privatkredite bestätigt. Das sei auch für Kredite relevant, die für PV-Anlagen aufgenommen werden, so Roessner Rechtsanwälte aus... (www.enbausa.de) weiter

Bundestag darf vorliegenden Gesetzentwurf des EEG nicht verabschieden

24.6.2014 - Keine Belastung des Stromeigenverbrauchs mit der EEG-Umlage (sogenannte Sonnensteuer). (www.sonnenseite.com) weiter

Italien will Solarförderung rückwirkend ändern - Pauschale Reduktion der Förderung für Solaranlagen um zehn Prozent oder längerer Förderzeitraum

23.6.2014 - Die italienische Regierung hat beschlossen, die Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen zu senken. Nach dem Energiegesetz (Conto Energia) zugesagte Fördertarife für Solaranlagen mit einer Leistung von mehr als 200 Kilowatt sollen entweder pauschal um 10 Prozent reduziert oder auf einen verlängerten Förderzeitraum neu verteilt werden. Italien, 23. Juni 2014. ?Investoren müssen sich darauf einstellen, dass sich in Italien die Bedingungen für den Bezug der Tarife ändern. Wie die Regelung ausfallen wird, ist noch nicht endgültig beschlossen. Aber nach dem jetzigen Stand bekommt [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EU kritisiert Umlage auf Eigenstrom

23.6.2014 - Wenige Tage, bevor der Bundestag kommenden Freitag über die EEG-Reform in zweiter und dritter Lesung beschließen soll, hat nun auch die EU-Kommission neue Zweifel angemeldet. (www.sonnenseite.com) weiter

Reduktion hormonell wirksamer Chemikalien in der EU

23.6.2014 - ... könnte bis zu 31 Mrd. Euro an Gesundheitskosten einsparen. (www.sonnenseite.com) weiter

"Holzpellets sind eine echte ökologische und ökonomische Alternative"

21.6.2014 - 24. Station der Tour 'ZukunftsEnergienNRW: Orte der Energiezukunft' ? Umweltminister Remmel weiht 25.000ste Holzpellet-Heizung in NRW ein (www.oekonews.at) weiter

Bundeswirtschaftsminister Gabriel zu Besuch bei der dena

20.6.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel besichtigte heute die dena in Berlin, um sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Unternehmens zu machen und über zukünftige Kooperationsmöglichkeiten zu sprechen. […] (www.dena.de) weiter

Muster für Bauverträge bilden Gesetzesänderungen ab

20.6.2014 - Der Eigentümerverband Haus & Grund und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) haben ihre Bauvertragsmuster an die am 13. Juni 2014 in Kraft getretenen Gesetzesänderungen angepasst. Seit diesem Stichtag steht dem Verbraucher bei Vertragsabschlüssen mit einem Bauunternehmer in bestimmten... (www.enbausa.de) weiter

WINDFORCE-Messe und -Konferenz schließen mit positivem Fazit

20.6.2014 - Positive Aufbruchsstimmung trotz schwieriger Rahmenbedingungen weiter

Österreichischer Klimaschutzpreis 2014: Innovative Projekte gesucht

20.6.2014 - Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und der ORF laden Einzelpersonen und Unternehmen, Organisationen und öffentliche Einrichtungen dazu ein, ihre klimafreundlichen Projekte zum Österreichischen Klimas (www.oekonews.at) weiter

Bund Naturschutz Augsburg sprach mit drei Bundestagsabgeordneten

20.6.2014 - Die zügige Energiewende ist bitter nötig und gut möglich (www.oekonews.at) weiter

EU-Ökodesign-Richtlinie trägt maßgeblich zu europäischen und nationalen Energieeffizienzzielen bei

19.6.2014 - Neue Mindestenergieeffizienzstandards sollen ab 2020 in der EU mehr als 700 TWh im Jahr einsparen (www.dena.de) weiter

Schultes zur Gas-Krise: Weichen im Energieeffizienzgesetz richtig stellen

19.6.2014 - Müssen uns Zeit nehmen für eine komplette Lösung (www.oekonews.at) weiter

Reduktion hormonell wirksamer Chemikalien in der EU könnte bis zu 31 Mrd. Euro an Gesundheitskosten einsparen

19.6.2014 - Das Einsparungspotential für Österreich liegt laut Studie bei 540 Millionen Euro. Eine EU-weite Regulierung dieser Chemikalien ist dringend erforderlich. (www.oekonews.at) weiter

Muster für Bauverträge bilden Gesetzsänderungen ab

19.6.2014 - Der Eigentümerverband Haus & Grund und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) haben ihre Bauvertragsmuster an die am 13. Juni 2014 in Kraft getretenen Gesetzesänderungen angepasst. Seit diesem Stichtag steht dem Verbraucher bei Vertragsabschlüssen mit einem Bauunternehmer in bestimmten... (www.enbausa.de) weiter

Spanien: Abschied vom Einspeise-Tarif

19.6.2014 - Solarthemen 426: In Spanien erhalten PV-Anlagen keine feste Einspeisevergütung mehr, sondern eine kompliziert errechnete Rendite, die sich an zehnjährigen Staatsanleihen orientiert.  Nach Auskunft des für Energie zuständigen Industrieministeriums in Madrid werde diese Rendite etwa 7,4 Prozent betragen. Doch auch die Mitte Juni 2014 verabschiedete 100-seitige Königliche Verordnung (Real Decreto 413/2014) zur Neuregelung der regenerativen Erzeugung ... (www.solarthemen.com) weiter

Noch eine EEG-Novelle bereits in Planung

19.6.2014 - Solarthemen 426: Nach der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, die jetzt gerade im Bun­destag verhandelt wird, ist im zweiten Halbjahr eine weitere Novellierung zu erwarten, die vor allem die Netzebene betreffen kann.   (www.solarthemen.com) weiter

EEG-Novelle wird im kleinen Kreis verhandelt

19.6.2014 - Solarthemen 426: Wenn derzeit Nachrichten zur Belastung des Eigenverbrauchs mit der EEG-Umlage die Öffentlichkeit erreichen, so ist dies wohl eine gezielte Aktion, um Reaktionen zu testen und zu provozieren. Denn eine breite Diskussion findet im Bundestag nicht statt. (www.solarthemen.com) weiter

Was die deutsche Politik tun muss, damit die Energiewende gelingt

19.6.2014 - Deutschland ist ein hochindustrialisiertes Land, in vielen Bereichen weltweit Technologieführer und ? im Unterschied zu vielen anderen Ländern des internationalen Wettbewerbs ist der größte ?Bodenschatz? unseres Wirtschaftsstandorts das geistige Know-how: Deutsche Unternehmen verfügen häufig schon über Lösungen, wo andere noch nicht mal ein Problem erkannt haben. Von Eberhard Kipp (www.sonnenseite.com) weiter

Umweltinformationsgesetz UIG - Umweltschadensrecht

18.6.2014 - ?Umweltinformationsgesetz UIG - Umweltschadensrecht? lautet der Titel eines Workshops, der am 15. Oktober 2014 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Das Umweltinformationsgesetz ermöglicht es sowohl Verbänden als auch Bürgern bei Behörden nachzufragen, um umweltrelevanten (www.openpr.de) weiter

Im Wechselspiel der Jahreszeiten: Leben, wie andere Urlaub machen

18.6.2014 - Rheinland. (wei) Im Talmud kann man lesen: Ein Mann muss drei Dinge im Leben tun: Ein Haus bauen, einen Sohn zeugen und einen Baum pflanzen. Ein Rheinländer Pärchen hatte dies bereits vor gut 17 Jahren in die Tat umgesetzt. Während (www.openpr.de) weiter

AMTEX Oil & Gas: Ukraine steht weitgehend ohne Erdgasversorgung da

18.6.2014 - Gaspipeline-Strategie macht Verwundbarkeit im Bereich der Energieversorgung deutlich Dallas, 18.06.2014. Lange hatte der russische Staatspräsident Putin davor gewarnt, die Ukraine solle ihre ausstehenden Kosten begleichen, sonst würde man den Gashahn abdrehen. ?Ein Schelm, der sich dabei Böses denkt?, meinen die Experten (www.openpr.de) weiter

Bundesregierung beschließt 3. Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan

18.6.2014 - Am 18. Juni hat das Bundeskabinett den 3. Nationalen Energieeffizienz-Aktionsplan (PDF: 1 MB) verabschiedet. Dieser beschreibt die wesentlichen, bereits existierenden Instrumente und Maßnahmen, um die Energieeffizienz in Deutschland zu erhöhen und Energie einzusparen. Daneben enthält der Bericht eine Abschätzung der Entwicklung des Energieverbrauchs in Deutschland bis 2020 unter Berücksichtigung der Ziele des Energiekonzepts (Primär- und Endenergieverbrauch). (www.bmwi.de) weiter

seebaWIND Service und Quantec Networks bieten verbesserten Blitzschutz von Windenergieanlagen an

18.6.2014 - Das herstellerunabhängige Serviceunternehmen seebaWIND Service GmbH hat bei laufenden Untersuchungen wiederholt festgestellt, dass die Blitzschutzsysteme älterer Hindernisfeuer von Windenergieanlagen den aktuell gültigen Richtlinien nicht mehr entsprechen. weiter

Geplante Regelung der Eigenstromumlage im EEG

18.6.2014 - Umwelt- und Energieminister  Franz Untersteller: ?Der Schildbürgerstreich zu Lasten kleinerer Betriebe und privater Haushalte gefährdet die Energiewende?. (www.sonnenseite.com) weiter

Gelungener Messetag ? viele Besucher am Stand der SLI

17.6.2014 - Überraschend viele Besucher aus Politik und Wirtschaft fanden am 12.06.2014 ihren Weg in das Berliner Verlagshaus zur 1. Mittelstandsmesse in Berlin. Mehr als 800 Unternehmer hatten sich für den Kongress angemeldet. Gerechnet habe man mit 300 bis 400 Teilnehmern, sagte Christian (www.openpr.de) weiter

Abwasserabgabengesetz - Teil II

17.6.2014 - "Abwasserabgabengesetz Teil II - Spezielle Fragen und Probleme? lautet der Titel des Workshops, welcher am 14. Oktober 2014 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Abwasserabgabe ist eine Sonderabgabe, die der Staat für das (www.openpr.de) weiter

Palmöl ist alternativlos

17.6.2014 - Entscheidende Rolle bei der globalen Ernährungssicherheit sup.- Palmöl und Palmkernöl zählen weltweit zu den wichtigsten Pflanzenölen. Das durch Auspressen gewonnene Rohöl der Ölpalme wird nach der Raffination zu ca. 70 Prozent vor allem in der Nahrungsmittelindustrie eingesetzt. Ölpalmen weisen einen (www.openpr.de) weiter

Deutscher Bundestag und Bundesrat entscheiden über historische Zäsur

17.6.2014 - Energiewende mit 'EEG-Deform' vor dem Abbruch (www.oekonews.at) weiter

Wärmepumpen finden bei Trinkwassererwärmung Zuspruch

17.6.2014 - Der europäische Wärmepumpenmarkt hat sich 2013 erholt, wenngleich nach den Einbußen des Vorjahres das Verkaufsvolumen des Jahres 2011 nicht wieder erreicht wurde. Zwei wichtige Trends sind eine Verschiebung von 'Erdreich' zu 'Umgebungsluft' als Wärmequelle und fortgesetzter... (www.enbausa.de) weiter

Russland wird die Ukraine ökonomisch in die Knie zwingen

17.6.2014 - Das Kalkül des russischen Staatspräsidenten Putin ist seit Jahren klar. (www.sonnenseite.com) weiter

Falsche Argumente gegen erneuerbare Energien

16.6.2014 - Eicke R. Weber rechnet vor, warum der Zubau bei Wind- und Sonnenstrom die EEG-Umlage nicht in die Höhe treibt. Der Zubau an erneuerbaren Energien, also besonders Wind und Sonne, sei viel zu schnell gewesen, haben wir vielstimmig gehört. Daher sei die Umlage für den erneuerbaren Strom so teuer geworden, dass Hartz-IV-Empfänger ihre Stromrechnung nicht mehr zahlen können. Daraus wurde dringender Handlungsbedarf abgeleitet, was zu dem jetzt vorliegenden Kabinettsentwurf einer Gesetzesnovelle der Bundesregierung führte. Von Eicke R. Weber (www.sonnenseite.com) weiter

Energiewende mit ?EEG-Deform? vor dem Abbruch

16.6.2014 - Bundestag und Bundesrat entscheiden über historische Zäsur. (www.sonnenseite.com) weiter

10hoch4 Photovoltaik gewinnt Staatspreis Unternehmensqualität

15.6.2014 - Die 10hoch4 Photovoltaik GmbH ging beim Rennen um den Staatspreis Unternehmensqualität als Sieger in der Kategorie Kleinunternehmen hervor. (www.oekonews.at) weiter

Chinas Klimaschutz ist entscheidend

15.6.2014 - China folgt dem Wachstumsmuster der Industriestaaten: Erst wachsen, dann die Umwelt reparieren. (www.sonnenseite.com) weiter

Zeichen einer falschen Verkehrspolitik: "Irrweg Pkw-Vignette" und "Luftschlösser der Straßenplanung"

14.6.2014 - Offener Brief an Alexander Dobrindt (www.oekonews.at) weiter

Greenpeace bringt Beschwerde ein: Finanzierung von AKW Paks illegal

14.6.2014 - Ungarn will staatliche Beihilfen für Ausbau von grenznahem Atomkraftwerk einsetzen (www.oekonews.at) weiter

Energieeffizienzgesetz - Stronach/Weigerstorfer: Großer Wurf bleibt aus

14.6.2014 - Chance auf Weichenstellung zur Energiewende vertan (www.oekonews.at) weiter

Kohlekraftwerke sind künftig nicht mehr rentabel

14.6.2014 - Eicke R. Weber ist für die Einführung einer weltweiten Besteuerung des CO2-Ausstoßes. In dieser Woche wird die Debatte um die Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) in die Schlussrunde gehen, der Bundestag soll noch im Juni abstimmen. Der Bundesrat hat auf die Regierungsvorlage sehr kritisch reagiert. Die starke Belastung des selbst verbrauchten Solarstroms mit 50 Prozent der EEG-Umlage enthält erhebliche Gefahren für den Zubau der Photovoltaik (PV) in Deutschland, der sich ja bereits im Vergleich zu 2012 halbiert hat. Bei nur noch circa zehn Cent pro Kilowattstunde Gestehungskosten von PV-Strom aus größeren Anlagen entsprechen diese etwa drei Cent pro Kilowattstunde einer 30-Prozent-Belastung. Eine derart hohe Steuer müssen selbst Luxusgüter nicht tragen. Von Eicke R. Weber (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Minister einig bei Biokraftstoffen

13.6.2014 - Die EU-Energieminister haben sich in Luxemburg auf neue Vorgaben für die Biokraftstoff-Förderung geeinigt. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Energieministerrat: Unterstützung für Effizienzziel

13.6.2014 - Staats- und Regierungschefs müssen sich nun auf saubere Lösungen für Energieversorgungssicherheit festlegen (www.oekonews.at) weiter

PR-Experte Michael Oehme: Gas als Waffe

13.6.2014 - So lange die europäische Gemeinschaft keine einheitliche Sprache findet, kann Putin mit dem Gashahn spielen, so viel er will St. Gallen, 13.06.2014. Der G7-Gipfel ? dieses Mal ohne Teilnahme Russlands. Unterschiedlichste Politiker fordern zum Dialog auf. Und Putin, der zeigt dem (www.openpr.de) weiter

EU-Energieminister erörtern Strategien zur Erhöhung der Energieversorgungssicherheit

13.6.2014 - Bei ihrem heutigen Treffen in Luxemburg erörterten die Energieminister der 28 EU-Mitgliedstaaten auch im Lichte des russisch-ukrainischen Gaskonflikts die Themen EU-Versorgungssicherheit, EU-Klima- und Energiepolitik bis 2030 sowie EU-Energiebinnenmarkt. Die Energieminister setzen darauf, dass Russland und die Ukraine verantwortungsbewusst eine Lösung suchen und begrüßten ausdrücklich das Engagement Kommissar Oettingers in diesen Verhandlungen. (www.bmwi.de) weiter

Staatsanwaltschaft: Munderfing arbeitet sauber

13.6.2014 - Wie eine völlig aus der Luft gegriffene Anzeige die Praktiken der Windkraftgegner enttarnt (www.oekonews.at) weiter

Keine Bagatellgrenze beim Eigenverbrauch

13.6.2014 - Die FAZ und andere Medien berufen sich auf Quellen aus dem Bundestag. Dort soll das EEG am 26. Juni verabschiedet werden. (www.sonnenseite.com) weiter

E-Wirtschaft warnt vor Kostenbelastungen der Haushalte durch Energieeffizienzgesetz

13.6.2014 - Oesterreichs Energie: Wesentliche Kritikpunkte bleiben trotz kleiner Verbesserungen gegenüber dem Begutachtungsentwurf vollinhaltlich aufrecht (www.oekonews.at) weiter

Offshore – zwischen Praxis und Politik - Fachkonferenz mit Workshops zu Auswirkungen der EEG-Novelle

12.6.2014 - windcomm schleswig-holstein - Netzwerkagentur Windenergie... (www.iwrpressedienst.de) weiter

Energieeffizienzgesetz: Immer noch eine Großbaustelle

12.6.2014 - Experten bestätigen die Notwendigkeit eines österreichweiten Energie-Masterplans als Voraussetzung (www.oekonews.at) weiter

Mit dem VIC Sonnenstrom-System begann eine neue Ära der Energieversorgung.

12.6.2014 - Pressemitteilung vom 12.06.2014 Schweinfurt / Ufr.: Der Siegeszug der erneuerbaren Energien kann nicht mehr aufgehalten werden. Mit dem VIC Sonnenstrom-System begann eine neue Ära der Energieversorgung. Rechtzeitig zur geplanten Änderung des EEG-Gesetzes, nimmt die SUN-TS GmbH ihren neuen Produktionsstandort, in Neuruppin (Brandburg), (www.openpr.de) weiter

Erster Deutsch-Polnischer Energiegipfel

12.6.2014 - Zum ersten Deutsch-Polnischen Energiegipfel treffen sich heute Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden und Politik in Berlin. (www.bmwi.de) weiter

Online-Plattform des Pilotprojekts ?Demand Side Management Bayern? gestartet

12.6.2014 - Die dena hat für das vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte Pilotprojekt ?Demand Side Management Bayern? die zentrale Online-Plattform gestartet. Die neue Website stellt das Pilotprojekt […] (www.dena.de) weiter

Verkaufsstart der SolarMax HT-Serie für gewerbliche PV-Anlagen

12.6.2014 - Mit den leistungsstarken HT-Stringwechselrichter mit Multi-Tracking von SolarMax können Betreiber gewerblicher und industrieller PV-Anlagen die Erträge jedes einzelnen Teilgenerators optimieren. weiter

Greenpeace-Aktion vor Energieministerrat: Stoppen wir das Trojanische Pferd!

12.6.2014 - Atomkraft, Fracking und Kohle sind keine Lösung für Energiesicherheit (www.oekonews.at) weiter

Semmering-Basistunnel neu: Welche Bescheide sind überhaupt noch rechtskonform?

12.6.2014 - Verwaltungsgerichtshof prüft nun auch Genehmigungsbescheide des Umweltministeriums. (www.oekonews.at) weiter

Regierungsvorlage zum Energieeffizienzgesetz ist Salto rückwärts

12.6.2014 - Grüne: Verhandlungen gibt es nur auf Basis des Begutachtungsentwurfs (www.oekonews.at) weiter

Gentechnikfreiheit Österreichs nach neuer EU-Regelung nur nach Absprache mit Gentechnik-Konzernen?

11.6.2014 - Abstimmung über nationales Selbstbestimmungsrecht zum Gentechnik-Anbau morgen im Umweltministerrat läuft Gefahr, Gentechnik-Konzernen noch mehr Macht zu verleihen (www.oekonews.at) weiter

EU-Energiekommissar Oettinger Katastrophe für EU-Energiepolitik

11.6.2014 - Sinnloses Hinauszögern einer sauberen Energiezukunft (www.oekonews.at) weiter

Kritik an Sonnensteuer verstummt nicht: Industrie noch immer benachteiligt

10.6.2014 - Graz/Linz. Trotz der Entschärfung der Freibetragsgrenze seitens der Politik verstummt die Kritik an der Besteuerung von Strom aus erneuerbarer Energie nicht. Auch wenn durch die steuerfreie Grenze von 25.000 kWh/Jahr Privathaushalte und Kleinbetriebe nicht mehr von der Abgabe betroffen sind, (www.openpr.de) weiter

EU-Agrarreform wird Artenvielfalt nicht ausreichend schützen

7.6.2014 - Die neue Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union wird den Schutz der biologischen Vielfalt nicht verbessern, sondern sogar weiter verschlechtern. (www.sonnenseite.com) weiter

EU-Energielabel wird auch beim Online-Kauf zur Pflicht

6.6.2014 - Auch beim Online-Kauf wird das EU-Energielabel ab 2015 Pflicht. Ab dem 6. Juni dieses Jahres gilt in der EU eine neue Verordnung (EU 518/2014) ? sie sorgt im Internet für mehr Transparenz beim Kauf […] (www.dena.de) weiter

Energiesparen bleibt für Haushalte eine hohe Priorität

6.6.2014 - Mit der Novelle zur EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden ist erneut deutlich geworden, dass die EU ambitionierte Pläne zur Energieeinsparung verfolgt. (www.oekonews.at) weiter

INDIEN auf der Überholspur

6.6.2014 - Neue Regierung plant ERNEUERBAREN MINISTERIUM (www.oekonews.at) weiter

Gabriel nähert sich CDU-Wirtschaftsflügel an

6.6.2014 - Der SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister sucht für seine EEG-Reform nun die Hilfe des CDU-Wirtschaftsflügels, der bekanntermaßen wenig für Erneuerbare übrig hat. (www.sonnenseite.com) weiter

Abfallverzeichnis-Verordnung

5.6.2014 - ?Abfallverzeichnis-Verordnung - Bezeichnung und Einstufung von Abfällen? lautet der Titel des Seminars, welches am 23. September 2014 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Die Bezeichnung und Einstufung von Abfällen, sind seit 2002 mit der (www.openpr.de) weiter

Sicherheitsdatenblätter

5.6.2014 - ?Sicherheitsdatenblätter - gemäß REACH-Verordnung, Anhang II, GHS-/CLP-Verordnung? lautet der Titel des Seminars, welches am 24. September 2014 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Sicherheitsdatenblätter müssen regelmäßig auf Aktualität geprüft und ggf. an den aktuellen (www.openpr.de) weiter

System für Flächenheizung bringt mehr Flexibilität

5.6.2014 - Die Innovationsgemeinschaft Flächenheizung hat ein Klima-Profilsystem für eine Flächenheizung entwickelt, das überall eingesetzt werden kann. Es ist für Fußboden, Wand, Decke, Dachschrägen und als Sockelleisten-Heizung für den Neubau und die Modernsierung einsetzbar. Auch Kühlen ist damit... (www.enbausa.de) weiter

EEG-Eigenverbrauch ? wie geht?s weiter?

5.6.2014 - Solarthemen 425. Die von der Bundesregierung geplante Belastung selbsterzeugten und -verbrauchten Stroms mit der EEG-Umlage sorgt für starken Widerspruch des Bundesrates und bekommt auch in den Bundestags-Anhörungen viel Kritik. (www.solarthemen.com) weiter

Bundesrat stützt Industriebefreiungen

5.6.2014 - Solarthemen 425. Der Bundesrat unterstützt in wesentlichen Teilen den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Besonderen Ausgleichsregelung. (www.solarthemen.com) weiter

Novelle Elektrizitätsabgabegesetz: Steuerfreibetrag für Ökostrom von 5.000 auf 25.000 kWh angehoben

5.6.2014 - Gute Nachrichten für die BesitzerInnen von kleineren Ökostromanlagen - größere müssen noch warten (www.oekonews.at) weiter

Brunner zu Energieeffizienzgesetz: Zustimmung der Grünen nur dann, wenn Gesetz Energiewende vorantreibt

5.6.2014 - Grüne für verbindliche ambitionierte Ziele bis 2020 und Halbierung des Energieverbrauchs bis 2050 (www.oekonews.at) weiter

Ministerium lobt seine Solarthermie-Kühlung

5.6.2014 - Solarthemen 425. Seit zwei Jahren nutzt das Bundesverkehrsministerium eine solarther­mi­sche Anlage plus Absorptionskältemaschine zur Klimatisierung. Diese wurde bereits modernisiert und das Ministerium zieht eine positive Bilanz. (www.solarthemen.com) weiter

Zahl der PV-Arbeitsplätze fast halbiert

5.6.2014 - Solarthemen 425. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forschungsgruppe von fünf Instituten, die jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (früher des Umweltministeriums) die Arbeitsmarktdaten im Bereich der erneuerbaren Energien erhebt. (www.solarthemen.com) weiter

Franz Untersteller: Wir brauchen beim EEG einen Kompromiss

5.6.2014 - Solarthemen 425. Franz Untersteller setzt sich als Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg für Änderungen am Gesetzentwurf der Bundesregierung für die EEG-Novelle ein. Im Interview mit den Solarthemen sieht er den Bundestag in der Pflicht, stärker auf die Wünsche der Bundesländer einzugehen. (www.solarthemen.com) weiter

Länder wollen Baugesetz für Windkraft nicht ändern

5.6.2014 - Solarthemen 425. Der Bundesrat spricht sich in einer Stellungnahme gegen einen Gesetzentwurf der Bundesregierung aus, der den Ländern einen eigenen Spielraum bei der Festlegung von Abständen zu Windkraftanlagen eröffnen soll. (www.solarthemen.com) weiter

Verbände fordern mehr Einsatz für Energieeffizienz

5.6.2014 - Energieeffizienz-Richtlinie: Verbändebündnis fordert wirkungsvolle Effizienzpolitik. (www.sonnenseite.com) weiter

Niederschlagswasserbeseitigung - Grundlagen, Aufgabenwahrnehmung und Mitfinanzierung

4.6.2014 - ?Niederschlagswasserbeseitigung - Grundlagen, Aufgabenwahrnehmung und Mitfinanzierung nach dem Gesetz zur Änderung des Wassergesetzes vom 21.03.2013? lautet der Titel des Seminars, welches am 11. September 2014 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Am 31.03.2013 ist (www.openpr.de) weiter

Wasserrechtliche Grundlagen

4.6.2014 - ?Wasserrechtliche Grundlagen für das Verwaltungshandeln in Wasserbehörden und Verbänden? lautet der Titel des Seminars, welches am 16. September 2014 in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Das Seminar vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Wassergesetzgebung von (www.openpr.de) weiter

Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte mahnt bei EEG-Reform zu mehr ökonomischer Vernunft

4.6.2014 - Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) kritisiert die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) als ökonomisch wenig zielführend und fordert ein Moratorium beim Ausbau erneuerbarer Energien. Laut Einschätzung des Bundesverbandes Deutscher Volks- und Betriebswirte (bdvb) wird das EEG 2014 die Geburtsfehler (www.openpr.de) weiter

Kärntner Grüne: Umweltschutz sichert Lebensqualität

4.6.2014 - Energiemasterplan und konsequente Umwelt-Gesetze bieten vielfache Chancen für Kärntens Zukunft (www.oekonews.at) weiter

PV-Markt wächst weltweit weiter kräftig

4.6.2014 - Mit gemischten Gefühlen starten die Aussteller in die Intersolar in München. Für die PV-Hersteller werden zumindest für den deutschen Markt parallel zur Messe in den Debatten im Bundestag die Weichen neu gestellt. Der Heimatmarkt hat zwar deutlich an Relevanz verloren, bleibe aber ein wichtiges... (www.enbausa.de) weiter

Jedem das was er erträgt

4.6.2014 - Unsere Volkvertreter fällen immer wieder strategische Fehlentscheidungen. Dies hat zur Folge dass unsere gemeinsame Zukunft, ökologisch wie ökonomisch, schon seit längerem auf?s Spiel gesetzt wird. So wird die Energiewende an die Wand gefahren, die Sozialkassen geplündert, Steuereinnahmen verschwendet und vieles mehr. Zudem arbeiten manche Behörden jahrelang fahrlässig, geben das dagegen nur zögerlich zu. Ob nun in der Asse Grundwasser verseucht wird, man die NSU nicht erkennen will oder nur wenig gegen das Ausspionieren der Bürger und Einschränkungen der Persönlichkeitsrechte unternommen wird: Großartige Konsequenzen folgen meist nicht. Das erzeugt bisweilen Unmut, Online-Petitionen und Aufrufe unterstreichen das. Die Lage ist angespannt, die Bevölkerung geht auf die Barrikaden? Weit gefehlt. Kommentar von Matthias Hüttmann (www.sonnenseite.com) weiter

Rund ein Fünftel der weltweiten Energie inzwischen aus erneuerbaren Quellen

4.6.2014 - Das Politiknetzwerk Renewable Energy Policy Network for the 21st Century (REN21) sowie das UNEP-Collaborating Centre for Climate & Sustainable Energy Finance werden heute beim UN Forum Sustainable Energy for All in New York die neuesten Zahlen zum weltweiten Ausbau erneuerbarer Energien vorstellen. Demnach werden 19 Prozent - also fast ein Fünftel - der weltweit verbrauchten Endenergie inzwischen aus erneuerbaren Energien gewonnen. Weltweit wurden im letzten Jahr mindestens 249 Milliarden US-Dollar in Elektrizitäts- und Kraftstofferzeugung aus erneuerbaren Energien investiert, davon entfallen ca. 35 Milliarden US-Dollar auf große Wasserkraftprojekte mit einer Leistung von über 50 Megawatt. (www.bmwi.de) weiter

Staatssekretär Beckmeyer: Deutsch-französische Zusammenarbeit in der Energiepolitik stärken

4.6.2014 - Bei der heutigen 2. Deutsch-Französischen Energiekonferenz hat der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, für eine verstärkte Zusammenarbeit in der Energiepolitik geworben. (www.bmwi.de) weiter

Breite Mehrheit der G7-Bürger will durch Erneuerbare Energien unabhängig werden

4.6.2014 - Die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung der G7-Staaten wünscht sich einen verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien als Weg zu mehr energieunabhängigkeit. (www.sonnenseite.com) weiter

Umfrageergebnisse zur Intersolar: keine Transparenz im Energiekostendschungel

4.6.2014 - Erkenntnisse und Expertenkommentare zur Umfrage "Kosten der Energiewende" weiter

Oesterreichs Energie präsentiert 5 Forderungen zu Energieeffizienz

4.6.2014 - E-Wirtschaft zeigt Schwachstellen und Folgekosten des Entwurfs zum Energieeffizienzgesetz auf (www.oekonews.at) weiter

FPÖ-Hofer: Keine Zustimmung der FPÖ zu Energieeffizienzgesetz

4.6.2014 - Gesetzesentwurf weist Mängel auf (www.oekonews.at) weiter

Mastgeflügel: Polizei verhindert Verteilung kritischen VGT-Flugblatts vor SPÖ-Linz

4.6.2014 - SPÖ-Tierschutzminister will Besatzdichten erhöhen; Polizei will nur Verteilung von Flyern der SPÖ, aber nicht mit Kritik an der SPÖ zulassen - Maßnahmenbeschwerde (www.oekonews.at) weiter

Bayr zum Weltumwelttag: Energieverbrauch ist eine zentrale Frage im Umweltschutz

4.6.2014 - Thematischer Schwerpunkt 2014: Kleine Inselstaaten und Klimaerwärmung (www.oekonews.at) weiter

Biomethan ? europäische Marktentwicklung angestoßen

4.6.2014 - dena empfiehlt EU-Mitgliedsstaaten länderübergreifende Kooperation, um hohe Ausbaupotenziale für Biomethan auszuschöpfen (www.dena.de) weiter

Lernen von Obama, Sigmar Gabriel!

4.6.2014 - Werden die USA zum Vorbild beim Klimaschutz? Präsident Obamas Ankündigung, in den USA die Treibhausgase um 30% bis 2030 gemessen an 2015 zu senken, könnte dem Klimaschutz weltweit einen neuen Schub verleihen. Die bisherigen Ausreden der EU und Deutschlands, die USA und China würden bremsen und deshalb habe ein Alleingang der EU leider, leider keinen Sinn, entfallen ab sofort. (www.sonnenseite.com) weiter

AMTEX Oil & Gas: Ölstaaten-Abhängigkeit von ausländischen Konzernen

3.6.2014 - Seit sich in den Ölstaaten politische und wirtschaftliche Probleme häufen, suchen sie ausländische Hilfe, um ihre Ölreserven anzuzapfen. Dallas, 03.06.2014. Auf dem Ölmarkt findet ein Wandel statt: Während Mexiko, Iran, Irak, Algerien und Libyen ihre Ölvorkommen jahrelang streng bewachten, scheint sich (www.openpr.de) weiter

Dekarbonisierung von Biokraftstoffen ab 2015 - Was kommt auf Sie zu?

3.6.2014 - Gemäß §37a des Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) wird ab 2015 die energetische Quote auf eine Treibhausgasquote umgestellt. Somit wird es für die Mineralölwirtschaft verpflichtend eine Treibhausgasvermeidungsquote einzuhalten (2015: 3%, 2017: 4,5%, ab 2020: 7%). Erste Annahmen bestätigen, dass die 3% THG-Vermeidungsquote in 2015 (www.openpr.de) weiter

Exportinitiativen des BMWi informieren auf der Intersolar Europe über attraktive Solarmärkte weltweit

3.6.2014 - Die Exportinitiativen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) präsentieren sich vom 4. bis 6. Juni 2014 auf der Intersolar Europe in München. Am Stand C3.430 können sich Besucher vor Ort über die Angebote der Exportinitiativen für kleine und mittlere deutsche Unternehmen der Solarbranche informieren. (www.bmwi.de) weiter

Intersolar Europe: Anreize für Eigenverbrauch mit PV und Speicher - LichtBlick will Stromspeicher von Einfamilienhausbesitzern intelligent zusammenschließen / Vergütung: Mindestens 100 Euro pro Jahr

3.6.2014 - Wenn die Intersolar Europe am morgigen Mittwoch in München die Tore öffnet, wird die Stimmung – wie bereits im Rahmen der Intersolar Europe 2013 – gedrückt sein. Der Grund ist einfach: Die politischen Rahmenbedingungen haben sich für all diejenigen, die mit der Entwicklung und dem Verkauf von Wechselrichtern, Stromspeichern und Photovoltaikanlagen ihr Geld verdienen, erneut verschlechtert – ganz gleich, wie das Gesetzgebungsverfahren rund um das Gabriel-EEG enden wird. Die Qualitätsdebatte über Lithium-Ionen-Batterietechnik, angestoßen vom Karlsruher Institut für Technologie, tut ihr [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Experten fordern mehr Biomasse im EEG

3.6.2014 - Solarthemen 424. Bei einer Anhörung des Bundestagsausschusses für Landwirtschaft am 19. Mai haben sich fast alle Experten gegen die Einschränkungen bei der Biomasse ausgesprochen, die mit dem EEG-Entwurf der Re­gierung verbunden wären. (www.solarthemen.com) weiter

Gabriel will Fraktionen auf Linie halten

3.6.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat sich mit einem Brief an die Regierungsfraktionen gewandt, um die EEG-Novelle parallel zum parlamentarischen Gesetzgebungsverfahren unter Kontrolle zu halten. (www.solarthemen.com) weiter

Solarthemen 424

3.6.2014 - Themen der Ausgabe 424 sind u.a.: IBC-Chef Udo Möhrstedt im Interview zu Eigenverbrauch und Speicherförderung +++ Strategien von Wirtschaftsminister Gabriel, um die Parteien auf Kurs zu halten +++ Reaktionen der Länder auf die EEG-Reform +++ Kredite der KfW Bank mit Sofort-Bewilligung +++ Lage der deutschen Aktiengesellschaften im Bereich erneuerbarer Energien +++ Markt für Kombi-Solaranlagen bricht ... (www.solarthemen.com) weiter

Abfall-Nachweisführung - nach der neuen Nachweisverordnung 2014

3.6.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 03. September das Seminar ?Abfall-Nachweisführung - Aktueller Stand in Recht und Praxis nach der neuen Nachweisverordnung 2014?. Der Gesetzgeber hat Form und Struktur der abfallrechtlichen Überwachung an die Vorgaben des (www.openpr.de) weiter

Aktuelle Fragen der Anlagenzulassung - Neuerungen im Immissionsschutzrecht

3.6.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 09. September das Seminar ?Aktuelle Fragen der Anlagenzulassung - Neuerungen im Immissionsschutzrecht?. Staatlich anerkannter Fortbildungskurs gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 i. V. m. § 7 Nr. 2 der (www.openpr.de) weiter

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in HBV- und LAU-Anlagen

3.6.2014 - Das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Magdeburg, veranstaltet am 10. September das Seminar ?Umgang mit wassergefährdenden Stoffen in HBV- und LAU-Anlagen - Gesetzliche Anforderungen?. Aus den bisherigen 16 Verwaltungsvorschriften für Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (VAwS) entsteht eine (www.openpr.de) weiter

Erneuerbare Energie Österreich: zuerst Steuerreform und Energiestrategie, dann Energieeffizienzgesetz

3.6.2014 - Effiziente Ökosteuer ist vernünftiger als schwammiges Bürokratiepaket (www.oekonews.at) weiter

Konflikthema Sonnensteuer: Politik lenkt nach bundesweiten Initiativen ein

3.6.2014 - Linz/Graz. Die Besteuerung von selbst erzeugtem Solarstorm, die Sonnensteuer, fachte in den letzten Wochen österreichweit Debatten an. Besonders zwischen den Parteien ÖVP und SPÖ sorgte das Thema für heftige Diskussionen. Nach bundesweiten Bürgerintitiativen gegen die Einführung der Sonnensteuer lenkte Finazminister (www.openpr.de) weiter

Sonnenstrahl Nummer 1 ? Durchbruch geschafft

3.6.2014 - Noch immer sieht sich Strom von der Sonne ungerechtfertigten Angriffen ausgesetzt. So erschien in der Weltwoche unlängst ein Artikel, der Solarstrom zum Klimakiller stempelte! Und ein Beitrag des Schweizer Fernsehens über die steigende Zahl von Solaranlagen-BetreiberInnen führte zu einem Sturm der Entrüstung auf Seiten der unverbesserlichen Atombefürworter. Doch die Realitäten präsentieren sich anders ? und eindeutig positiv zugunsten der Sonnenenergie. Von Guntram Rehsche (www.sonnenseite.com) weiter

Kleinwasserkraft: Keine neuen Einspeisetarife für Österreichs Kohle- und Gaskraftwerke!

2.6.2014 - KWK-Punkte Gesetz ist ein Angriff aus Österreichs Klimaschutzbemühungen (www.oekonews.at) weiter

Neuheit auf der Intersolar

2.6.2014 - Photovoltaik-Institut Berlin präsentiert Qualitätszertifikat für Photovoltaik-Komponenten weiter

Warum Effizienz entscheidet: 10-Punkte-Plan der dena - Zur Steigerung der Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen und der Stromeinsparung in privaten Haushalten schlägt die dena ein neues Ausschreibungsmodell vor.

2.6.2014 - Die Deutsche Energie-Agentur dena hat mal wieder den Versuch gestartet, eine vernachlässigte Größe der Energiewende in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu rücken: Die Energieeffizienz. In einem aktuellen Papier benennt die dena die entscheidenden zehn Handlungsfelder und stößt damit eine neuerliche Debatte über die Bedeutung von Effizienz-Technologien für die Energiewende in Deutschland an. Berlin / 2. Juni 2014. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) fordert deshalb eine konsequente Energieeffizienzpolitik auf nationaler und europäischer Ebene und die Festlegung eines verbindlichen EU-Energieeffizienzziels von 30 Prozent [...] (www.cleanthinking.de) weiter

Umweltdachverband: Energieeffizienzgesetz muss nachgebessert werden

2.6.2014 - Energieeffizienzpaket des Bundes ist Mogelpackung - UWD fordert: 50 % weniger Energieverbrauch als Zielsetzung - Sanierungsoffensive bei öffentlichen Gebäuden vordringlich (www.oekonews.at) weiter

Im Bundestag: EEG in Phase zwei

2.6.2014 - Mehr als zwei Dutzend Stellungnahmen von Sachverständigen liegen für die erste öffentliche Anhörung zur EEG-Novelle im Wirtschaftsausschuss des Bundestages vor. (www.sonnenseite.com) weiter

Fehlende Kontrolle kostet Effizienz

31.5.2014 - 'Der Verbraucherschutz am Bau hat eklatante Lücken. Hier muss die Politik nachbessern', konstatiert Thomas Penningh, Präsident des Verbands Privater Bauherren (VPB) nach dem Deutschen Baugerichtstag. Der Eigenheim-Bauherr werde als Verbraucher kaum geschützt. Er werde allenfalls als... (www.enbausa.de) weiter

VZBV fordert Nachbesserungen beim Eigenverbrauch

30.5.2014 - Anlässlich der öffentlichen Anhörung im Bundestag fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) deutliche Nachbesserungen an der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Im Zentrum der Kritik stehen die Pläne, den Eigenverbrauch aus erneuerbaren Energien mit der EEG-Umlage zu... (www.enbausa.de) weiter

EU-Energiepolitik am Ende ?

30.5.2014 - FREIE FAHRT für ERNEUERBARE oder - gute Nacht EU (www.oekonews.at) weiter

Gabriel lehnt Kernforderungen der Länder ab

30.5.2014 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat den wichtigsten Änderungswünschen der Länder am Entwurf der EEG-Reform eine Abfuhr erteilt. (www.sonnenseite.com) weiter

Zukunftsanwälte für die nächsten Generationen

29.5.2014 - Helmut Kohl hat mal gesagt: ?Ein Politiker ist, wer an die nächste Wahl denkt, ein Staatsmann, wer an die nächste Generation denkt.? Doch in der heutigen Politik haben die Ungeborenen in den Parlamenten keine Anwälte ? weder, wenn es um Klimaschutz oder um die Energiewende geht noch in der Rentenpolitik. Siehe die derzeitige Politik der großen Koalition in Berlin. (www.sonnenseite.com) weiter

So schafft Oettinger keine sichere Energieversorgung

29.5.2014 - Die Europäische Kommission vergibt die große Chance, die Energieversorgung der EU in Richtung mehr Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit zu bringen. (www.sonnenseite.com) weiter

Staatssekretär Beckmeyer: Energiewende verringert Importabhängigkeit

28.5.2014 - Die Energiesicherheit war Thema der zweitägigen Konferenz 'FAZ Forum Energy Security 2014' am 27. und 28. Mai 2014 in Berlin. (www.bmwi.de) weiter

Netzausbau: Staatssekretär Beckmeyer nimmt Unterschriftenliste von Bürgerinitiativen entgegen

28.5.2014 - Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Uwe Beckmeyer, hat heute rund 120.000 Unterschriften von Bürgerinitiativen aus Bayern gegen die Gleichstrompassage Süd-Ost entgegengenommen. (www.bmwi.de) weiter

Gabriel begrüßt Kommissionsvorschläge zur Erhöhung der Energieversorgungssicherheit Europas

28.5.2014 - Die Europäische Kommission hat heute eine Europäische Strategie zur Energieversorgungssicherheit vorgeschlagen. Hiermit kommt sie einer Aufforderung durch die Staats- und Regierungschefs der EU vom März 2014 nach. (www.bmwi.de) weiter

Bundesregierung beschließt Gegenäußerung zum Bundesrat bei EEG-Novelle und Besonderer Ausgleichsregelung

28.5.2014 - Am 28. Mai beschloss das Bundeskabinett die Gegenäußerung der Bundesregierung zu den Stellungnahmen des Bundesrates zum EEG (Gegenäußerung zu Länderanträgen bei EEG-Novelle (PDF: 32 KB)/Gegenäußerung zu Länderanträgen bei Besonderer Ausgleichsregelung (PDF: 29 KB)). (www.bmwi.de) weiter

Ein Jahr mietfrei im Energie-Speicher-Plus-Haus wohnen - Dynahaus und SMA entwickeln Haus mit bis ins kleinste Detail durchdachter Planung

28.5.2014 - Bis zum Jahresende entsteht in Lohfelden bei Kassel ein ganz besonderes Gebäude: Die Dynahaus GmbH & Co. KG baut dort ein Energie-Speicher-Plus-Haus mit SMA Smart Home-Technologie. Dessen Bewohner werden sich weitgehend unabhängig mit eigenem Solarstrom versorgen können ? ein wichtiger Beitrag zur dezentralen und regenerativen Energieversorgung der Zukunft. Davon konnten sich auch die rund 40 Gäste aus lokaler Wirtschaft und Politik beim heutigen Spatenstich des innovativen Gebäudes überzeugen. Lohfelden / 28. Mai 2014. Durch eine bis ins kleinste Detail durchdachte Planung [...] (www.cleanthinking.de) weiter

EEG und Wechselprozesse: Effiziente Steuerung für Netzbetreiber ? Doebler PR Seminar in Berlin

28.5.2014 - Berlin, 24. April 2014: Die Anforderungen aus der aktuellen Novellierung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes und die daraus resultierende zunehmende Direktvermarktung von Strom aus erneuerbaren Energien stellen die bisherigen Arbeitsprozesse bei den Verteilnetzbetreibern auf den Prüfstand. Was Netzbetreiber über rechtlichen Rahmenbedingungen wissen müssen (www.openpr.de) weiter

Bundesrat berät über EEG-Reform

28.5.2014 - Der Bundesrat hat sich am 23. Mai 2014 mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und der Besonderen Ausgleichsregelung für stromkosten- und handelsintensive Unternehmen befasst. (www.bmwi.de) weiter

Erdgasversorgung in Europa trotz Ukraine-Krise gesichert

28.5.2014 - Berechnungen des DIW Berlin: Europäische Union könnte möglichen russischen Lieferstopp durch die Ukraine kurzfristig überbrücken. Die europäische Erdgasversorgung ist trotz der politischen Krise zwischen Russland und der Ukraine kurzfristig sicher. Sollte Russland seine Lieferungen in und durch die Ukraine unterbrechen, könnten die Mitgliedsländer der Europäischen Union dies weitgehend kompensieren. Würde Russland aber einen kompletten Stopp über sämtliche Lieferwege verhängen, wären insbesondere die osteuropäischen EU-Staaten stark betroffen, Westeuropa jedoch wesentlich weniger. Das sind zentrale Ergebnisse einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin). (www.sonnenseite.com) weiter

Deutschland: Besetzung der LINKEN-Parteizentrale wegen Braunkohlepolitik

28.5.2014 - Seit gestern halten Dutzende AktivistInnen von Greenpeace die Zentrale der Linkspartei in Berlin besetzt. (www.oekonews.at) weiter

Anhörung zum EEG auf zwei Tage verlängert

28.5.2014 - In Sachen EEG-Novelle sehen die Bundestagsfraktionen noch viel Informationsbedarf. Die öffentliche Anhörung zur Novellierung des Erneuerbare Energien-Gesetzes wird deshalb verlängert und nicht nur am 2. Juni, sondern zusätzlich auch am 4. Juni stattfinden. An dem zusätzlichen Tag gehe es, so... (www.enbausa.de) weiter

Unternehmensgründung: SolarEnergie Netzwerk möchte den Ausbau von Solaranlagen vorantreiben

27.5.2014 - Der Staatlich geprüfte Umweltschutztechniker für Erneuerbare Energien René Hegel hat vor einigen Monaten zusammen mit Monika Pirig das Unternehmen SolarEnergie Netzwerk gegründet. Beide vereint eine langjährige Erfahrung in der Solar-Branche. ?Mit der Gründung möchten wir unseren Beitrag zur intensiveren Nutzung (www.openpr.de) weiter

Günstiger Solarkollektor wird prämiert

27.5.2014 - Solarwärme muss analog Solarstrom billiger werden. Dies hat sich die Branche ganz oben auf die Agenda gesetzt, es war auch ein zentrales Thema beim Symposium Thermische Solarenergie des OTTI in Bad Staffelstein. Grammer Solar trägt dem Rechnung und konnte sich dadurch in Bad Staffelstein erneut... (www.enbausa.de) weiter

EEG-Umlage kann 2015 leicht sinken

27.5.2014 - Der aktualisierte EEG-Rechner von Agora Energiewende zeigt: Absenkung greift nur, wenn der Bundestag den aktuellen EEG-Entwurf ohne Ausweitung der Industrieprivilegien verabschiedet. (www.sonnenseite.com) weiter

Sonnenstrompetition: Ergebnisse der Verhandlungen mit dem Finanzministerium

27.5.2014 - Das Gesetz über die Besteuerung von selbst genutztem Sonnenstrom wird abgeändert und die Freigrenze auf 25.000 kWh angehoben (www.oekonews.at) weiter

Deutsche Solarwirtschaft verliert jeden zweiten Job

27.5.2014 - Aktuelle Zahlen des Bundeswirtschaftsministeriums bestätigen Branchenschätzungen ? Verband befürchtet weitere starke Jobverluste, falls EEG-Reform nicht nachgebessert wird und 'Sonnensteuer' wie geplant kommt (www.oekonews.at) weiter

Erneuerbare Energien boten im Jahr 2013 über 370.000 Menschen Arbeit

26.5.2014 - Der Ausbau der erneuerbaren Energien in der Strom-, Wärme- und Biokraftstofferzeugung bot im Jahr 2013 insgesamt rund 371.400 Beschäftigten Arbeit. Davon können 261.500 Arbeitsplätze auf das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) zurückgeführt werden. (www.bmwi.de) weiter

Disziplinarverfahren gegen nö Landesjägermeister Pröll und Konrad eingeleitet

26.5.2014 - Benachbarter Revierjäger zeigt Massenabschuss in Jagdgatter als nicht weidgerecht an: ,,Diese Jagdpraxis verhöhnt die im Jagdgesetz postulierte Weidgerechtigkeit' (www.oekonews.at) weiter

Merkel beerdigt den Weltklimavertrag

26.5.2014 - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird im September nicht zum Klimagipfel nach New York reisen. Das dürfte der Todesstoß für den Weltklimavertrag sein, den die Staaten der UN-Klimarahmenkonvention 2015 unterschreiben wollten. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hatte alle Staats- und Regierungschefs an den UN-Sitz geladen, um mit 'mit Ehrgeiz und Verantwortung' das Klimaproblem zu lösen. Von Nick Reimer (www.sonnenseite.com) weiter

Semmering-Basistunnel neu: Widerstand gegen Tunnelprojekt wird fortgesetzt

25.5.2014 - Generalversammlung der 'Alliance For Nature' fasste dazu einstimmigen Beschluss (www.oekonews.at) weiter

Sonnen-Steuer: Gabriel übertrifft Dieter Hildebrandt

25.5.2014 - Die Sonne schickt uns keine Rechnung- dafür aber Sigmar Gabriel, ausgerechnet der deutsche Wirtschaftsminister. (www.oekonews.at) weiter

BMWi-Studie: Unternehmensgründer leisten Beitrag zur Energiewende

25.5.2014 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlicht soeben die Studie 'Potenziale und Hemmnisse von Unternehmensgründungen im Vollzug der Energiewende'. (www.sonnenseite.com) weiter

Sonnen-Steuer: Gabriel übertrifft Dieter Hildebrandt

24.5.2014 - Die Sonne schickt uns keine Rechnung- dafür aber Sigmar Gabriel, ausgerechnet unser Wirtschaftsminister. Hätte jemand dem Kabarettisten Dieter Hildebrandt zu seinen Lebzeiten vorgeschlagen, die Idee einer Sonnensteuer in sein Programm aufzunehmen, dieser hätte den Vorschlag wahrscheinlich als ?zu verrückt? abgelehnt. (www.sonnenseite.com) weiter

Bundesregierung nimmt massiv Einfluss auf Bundestag und Bundesrat

23.5.2014 - Der Bundestag ist nach Grundgesetz der Gesetzgeber, zusammen mit dem Bundesrat, ausdrücklich nicht die Bundesregierung, so die grundgesetzliche Gewaltenteilung. (www.sonnenseite.com) weiter

Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Besonderen Ausgleichsregelung

23.5.2014 - Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung den vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Besonderen Ausgleichsregelung (PDF: 741 KB) des EEG beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Österreich: Kompromiss bei Eigenverbrauch für Sonnenenergie erzielt

23.5.2014 - Sonnensteuer: ÖVP lenkt ein, SPÖ Staatssekretärin bremst. Gestern haben sich die Koalitionspartner darauf geeinigt, den Eigenverbrauch von Photovoltaikstrom bis 25 000 Kilowattstunden steuerfrei zu stellen- Das ist einfach zu wenig! Eine OEKONEWS-Ansichtssache von Doris Holler-Bruckner. (www.sonnenseite.com) weiter

Haus- und Gartenpestizid-Einkaufstest: Handel kommt Informationspflicht bei gefährlichen Pestizide nicht nach

23.5.2014 - HobbygärtnerInnen werden über Gefahren der Pestizide und Schutzmaßnahmen nicht informiert. Gesetzeslücke: Bienengefährliches Fipronil in Haushaltspestiziden enthalten. Neuer Folder 'Gärtnern ohne Gift' gratis erhältlich. (www.oekonews.at) weiter

Mit Sicherheit zum richtigen Energieausweis

22.5.2014 - Seit dem 1. Mai 2014 ist es amtlich: Mit Einführung der neuen EnEV (Energieeinsparverordnung) ist der Energieausweis Pflicht. Was für Neubauten schon seit mehreren Jahren gilt, ist jetzt auch für Bestandsgebäude vorgeschrieben. Wer vermietet, verkauft oder Eigentümer eines selbst genutzten (www.openpr.de) weiter

Europaweiten Atomausstieg anpacken ? besser heute als zu spät!

22.5.2014 - Atomsicherheit in Europa à la carte: Jeder Mitgliedstaat der EU darf unterschiedliche Maßstäbe für die Sicherheit von Atomreaktoren setzen (www.oekonews.at) weiter

100 Prozent unabhängig mit Erneuerbaren

22.5.2014 - Der Konflikt in der Ukraine zeigt, dass sich Deutschland von den Gaslieferungen aus Russland unabhängiger machen sollte. Die Lösung ist nach Ansicht des Grünen-Politikers Hans-Josef Fell nicht die Diversifizierung der Bezugsquellen, wie sie etwa EU-Energiekommissar Günther Oettinger fordern, sondern ein schnellerer Umstieg auf erneuerbaren Energien. Derzeit bremst die Bundesregierung die Energiewende in Deutschland aber massiv aus. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Verfassungsklage angedroht

22.5.2014 - Politisch wird die EEG-Novelle voraussichtlich ohne größere Änderungen Bundestag und Bundesrat passieren. (www.sonnenseite.com) weiter

Abfall-Nachweisführung - Aktueller Stand in Recht und Praxis nach der neuen Nachweisverordnung 2014

21.5.2014 - ?Abfall-Nachweisführung - Aktueller Stand in Recht und Praxis nach der neuen Nachweisverordnung 2014? lautet der Titel eines Seminars, das am 07. Juli in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut für Wirtschaft und Umwelt e. V. Der Gesetzgeber hat Form und Struktur (www.openpr.de) weiter

Greenpeace ruft zur Teilnahme an EU-Wahl auf

21.5.2014 - EU-Parlament spielt entscheidende Rolle bei Umweltpolitik - Klare Festlegung von Parteien zu Energiepolitik, TTIP und ökologischer Landwirtschaft vor der Wahl gefordert (www.oekonews.at) weiter

Betriebsbeauftragte Immissionsschutz - Staatlich anerkannter Grundkurs gemäß BImSchV zum Erwerb der Fachkunde

21.5.2014 - ?Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz - Staatlich anerkannter Grundkurs gemäß § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV zum Erwerb der Fachkunde als Betriebsbeauftragte (4-Tagesveranstaltung)? lautet der Titel eines Seminars, das vom 07. bis 10. Juli in Magdeburg stattfindet. Veranstalter ist das Institut (www.openpr.de) weiter

Verkehrsministerium kühlt mit Solarwärme von Ritter XL Solar

21.5.2014 - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur nimmt thermische Solaranlage mit Vakuum-Röhrenkollektoren in Betrieb. Karlsbad, im Mai 2014. ? Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) macht einen großen Schritt in Richtung Energiewende und kühlt mit Solarwärme. Ein 245 Quadratmeter großes (www.openpr.de) weiter

mdex bietet Fernsteuer-Paket für EEG-Anlagen gegen den Verlust der Marktprämie

21.5.2014 - Treten die von der Bundesregierung geplanten Änderungen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes zum 1. August 2014 in Kraft, müssen alle EEG-Anlagen fernsteuerbar sein, um an der Direktvermarktung von Strom weiterhin teilnehmen zu können. mdex bietet ab sofort ein Komplettpaket an, das die Datenkommunikation (www.openpr.de) weiter

"Wendelstein 7-X": Start für den Kernfusionsexperiment

21.5.2014 - Ministerin Wanka sollte die Kernfusionsforschung beenden, statt das neue erfolglose Experiment einzuweihen. (www.sonnenseite.com) weiter

Gründerinnen und Gründer leisten Beitrag zur Energiewende

20.5.2014 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlicht heute die Studie 'Potenziale und Hemmnisse von Unternehmensgründungen im Vollzug der Energiewende'. Die Studie bietet eine Analyse der Unternehmensgründungen im Marktsegment 'Erneuerbare Energienutzung' sowie der Innovationstätigkeit dieser Unternehmen.  (www.bmwi.de) weiter

Rohstoffe und ihre Endlichkeit- The future we want

20.5.2014 - Wie lange reichen unsere Rohstoffe? Ein Projekt von SchülerInnen in Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Wien und dem issenschaftsministerium (www.oekonews.at) weiter

Nutzung von Enzymen zur Beseitigung von Spurenschadstoffen in Abwasser

20.5.2014 - ELLWANGEN: Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Netzwerk biomastec unter der Leitung von Dr. Akuma Saningong hat erfolgreich das FuE-Projekt ?Entwicklung einer prototypischen enzym-basierten Filteranlage zur Entgiftung und Entfernung von Spurenschadstoffen in kommunalen und industriellen Abwässern? initiiert und (www.openpr.de) weiter

Wahl-O-Mat goes Europe

20.5.2014 - Wahl-Tools aus 14 EU-Staaten kooperieren im Projekt 'Vote Match Europe 2014. (www.sonnenseite.com) weiter

Minister Rupprechter will Energiewende ohne Emissionszertifikate

19.5.2014 - Auch ohne den Ankauf von Emissionszertifikaten werde Österreich die EU-Klimaschutzziele 2020 erreichen, zeigte sich Umweltminister Andrä Rupprechter im Budgetausschuss zuversichtlich. (www.oekonews.at) weiter

Grass kritisiert Gabriel

19.5.2014 - Der Schriftsteller und langjährige SPD-Unterstützer Günther Grass hat die Regierung für ihre Klimapolitik kritisiert. (www.sonnenseite.com) weiter

Internationaler Aufruf: Stoppt die unkontrollierte Ausbreitung gentechnisch veraenderter Organismen!

18.5.2014 - Breites Bündnis startet Appell an Vertragsstaaten des Uebereinkommens über die Biologische Vielfalt (CBD) und des Cartagena-Protokolls. (www.sonnenseite.com) weiter

Atomstrom ist unbezahlbar

17.5.2014 - Den großen vier deutschen Stromkonzernen ging es finanziell noch nie so schlecht wie heute. Sie leiden an unbezahlbaren Folgekosten ihrer Atomkraftwerke, am halben Atomausstieg, an der Stilllegung ihrer Restmeiler und an den Kosten der Energiewende, die sie verschlafen haben. Kein Wunder, dass Eon, RWE und EnBW jetzt vorschlagen, der Staat und damit die Steuerzahler mögen die weiteren Kosten des Atomzeitalters übernehmen. (www.sonnenseite.com) weiter

VGT zum Tierschutzprozess: so funktioniert ein Rechtsstaat!

17.5.2014 - Unabhängiger Richter rettet Ehre der Justiz (www.oekonews.at) weiter

Bioland lehnt Totalrevision der EU-Öko-Verordnung ab

17.5.2014 - Europa braucht mehr heimisches Bio ? und nicht weniger! (www.sonnenseite.com) weiter

Energieminister beraten über Energieversorgungssicherheit

16.5.2014 - Das Thema Energieversorgungssicherheit stand im Mittelpunkt der Beratungen der 28 Energieminister beim informellen Ratstreffen in Athen unter griechischer Ratspräsidentschaft. (www.bmwi.de) weiter

Förderung für Solarstromspeicher ist beliebt

16.5.2014 - Die staatliche Förderung für Solarstromspeicher geht ins zweite Jahr. Seit dem Start des Programms im Mai 2013 wurden rund 4.000 Solarbatterien gefördert. Die KfW vergab dafür zinsgünstige Kredite in Höhe von rund 66 Millionen Euro sowie Zuschüsse von über 10 Millionen Euro. Der Bundesverband... (www.enbausa.de) weiter

Grundsteinlegung im Energiepark Mainz - Forschungsanlage zur Energiespeicherung soll in Zukunft wichtigen Beitrag zur Energiewende liefern

15.5.2014 - Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat heute im Energiepark Mainz gemeinsam mit den Projektpartnern Siemens, Linde Group, Stadtwerke Mainz, Hochschule RheinMain und dem Oberbürgermeister der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt, Michael Ebling, den Grundstein für eine Forschungsanlage zur Wasserstoffherstellung und -speicherung gelegt. (www.bmwi.de) weiter

Verschlechterung für Mastgeflügel: Regierungskoalition gegen den Tierschutz

15.5.2014 - SPÖ verkündet im Tierschutzrat geplante Demontage von Tierschutzstandards, ÖVP im Landwirtschaftsministerium stimmt zu; Putenskandal zeigt Dimension des Problems (www.oekonews.at) weiter

Förderdatenbank kommt mit mehr Funktionen

15.5.2014 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat seine Förderdatenbank neu gestaltet und mit neuen Funktionen erweitert. Dadurch sollen private Bauherren, die ein Gebäude energetisch sanieren oder energieeffizient bauen wollen, leichter nach dem richtigen Förderprogramm suchen... (www.enbausa.de) weiter

Politische Irreführung: Fracking wurde nicht verboten

15.5.2014 - Umweltministerkonferenz streut der Öffentlichkeit beim Fracking Sand in den Augen. (www.sonnenseite.com) weiter

Bisherige Erfahrungen mit der Finanzierung von Hinterlassenschaften der Atomwirtschaft

15.5.2014 - ?Wenn jetzt über eine ?Bad Bank? mit beschränkter Haftung der Stromkonzerne diskutiert wird, dann ist es hilfreich, sich einmal die bisherigen Erfahrungen mit der Abwicklung von Atomprojekten anzusehen. Wir stellen fest: Üblich ist, dass die Kosten explodieren. Üblich is tauch, dass die Atomwirtschaft nur sehr begrenzt oder gar nicht haftet und die Abrisskosten auf den Staat abgewälzt werden. Deshalb warnen wir davor, jetzt eine Rechtskonstruktion zu wählen, die die Haftung derAKW-Betreiber begrenzt und am Ende für die Steuerzahler teuer wird.? - Jochen Stay. (www.sonnenseite.com) weiter

Widerstand im Bundesrat gegen geplante "Sonnensteuer"

15.5.2014 - Mehrheit der Umwelt- und Wirtschaftsminister für deutlich geringere Belastung von Solarstrom für die Eigen- und Mieterversorgung mit der EEG-Umlage. (www.sonnenseite.com) weiter

EnEV-Reform: Energieausweis wird transparenter durch Effizienzklassen

14.5.2014 - (Mynewsdesk) Köln, 14.05.2014 ? Bereits seit 2009 ist für alle Gebäude, die vermietet oder verkauft werden ein Energieausweis erforderlich. Mit der neuen Energieeinsparverordnung (EnEV) zum 01.05.2014 treten einige Verbesserungen für dieses Dokument in Kraft. Wichtigste Neuerung: Die Einführung von Energieeffizienzklassen, (www.openpr.de) weiter

Widerstand aus den Ländern gegen EEG-Umlage

14.5.2014 - Im Bundesrat zeichnet sich eine Mehrheit dafür ab, Solarstrom für die Eigen- und Mieterversorgung künftig mit einer deutlich geringeren EEG-Umlage zu belasten als von der Bundesregierung geplant. Eine Mehrheit von zehn Landesumweltministern und acht Landeswirtschaftsministern votierte in den... (www.enbausa.de) weiter

AMTEX Oil & Gas Inc.: Könnte Fracking hierzulande genehmigt werden?

14.5.2014 - Unter dem Eindruck der Krim-Krise will Kanzlerin Angela Merkel die Energiepolitik überdenken Dallas, 13.05.2014. In 2013 war Bundeskanzlerin Angela Merkel noch ein absoluter Gegner der Gewinnung von Erdöl und Erdgas aus Schieferstein, indem ein Gemisch aus Wasser und Chemikalien in die (www.openpr.de) weiter

Neues internationales Webportal 100re.org ? 100% Renewable Energy

14.5.2014 - Die Energiewende ist nicht nur ein nationales Thema, sie MUSS weltweit umgesetzt werden! (www.sonnenseite.com) weiter

Solarthermie-Branche ist im Aufbruch

13.5.2014 - Der Markt für Solarwärme ist 2013 erneut zurückgegangen. Die abgesetzte Kollektorfläche brach gegenüber 2012 um 11 Prozent ein. Das berichtete der Geschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW) Jörg Mayer auf dem 24. Symposium Thermische Solarenergie des Ostbayerischen... (www.enbausa.de) weiter

Energiewende 'Made in Germany' ein Exportschlager auf Energiekonferenz in Korea

13.5.2014 - Gestern und heute diskutieren hochrangige Regierungsvertreter aus 22 Staaten und der EU im Rahmen der fünften Clean Energy Ministerial Konferenz in Seoul, Korea, Initiativen und Herausforderungen für den Übergang zu einer nachhaltigen globalen Energieversorgung. (www.bmwi.de) weiter

atomstopp: Wer an die "Segnungen" der Atomkraft denkt, sollte sich in Tschernobyl über die unabsehbaren Folgen informieren

13.5.2014 - Premierminister in Großbritannien, Ungarn und Tschechien werden über die atomstopp_Reise informiert. (www.oekonews.at) weiter

Politische Irreführung: Fracking wurde nicht verboten

13.5.2014 - BBU: Umweltministerkonferenz streut der Öffentlichkeit beim Fracking Sand in den Augen (www.oekonews.at) weiter

Bereits 4.000 Solarstromspeicher gefördert

13.5.2014 - Jetzt informieren: BatterieGesetz regelt auch das Recycling von Solarbatterien. (www.sonnenseite.com) weiter

Demonstrationsprojekt eines revolutionären Fundaments für Windparks im Ärmelkanal

12.5.2014 - ? Das Seatower Cranefree Gravity Fundament wird weltweit erstmalig beim Fécamp Offshore-Windpark im Ärmelkanal eingesetzt. ? Die an Fécamp beteiligten Partnerunternehmen EDF Energies Nouvelles, Dong Energy und wpd offshore erhalten die Fundamente vom Entwickler dieser Technologie, Seatower. ? Die drei Partnerunternehmen haben sich für die (www.openpr.de) weiter

Kollektoren altern im Zeitraffer

12.5.2014 - Teststände für Solarkollektoren - In der Wüste, in den Alpen und am Meer: An diesen Standorten sind Solarkollektoren Kombinationen aus hoher UV-Strahlung sowie salzhaltiger und feuchter Luft ausgesetzt. Das belastet die Komponenten einer thermischen Solaranlage und lässt sie schneller altern. Bislang ist das jedoch nicht ausreichend untersucht. Zu diesem Zweck entwickelt das Fraunhofer ISE Tests, um Kollektoren für verschiedene Klimabedingungen im Schnelldurchlauf altern zu lassen. Erste Ergebnisse liefert das Projekt SpeedColl.© Fraunhofer ISE (www.bine.info) weiter

Stromkonzerne wollen Kostenrisiken den Steuerzahlern aufbürden

12.5.2014 - AKW verstaatlichen? 'Ein vergiftetes Angebot'. (www.sonnenseite.com) weiter

Wenn Totengräber die Energiewende retten

10.5.2014 - Seit Monaten bremst Energieminister Sigmar Gabriel die Energiewende aus. Wenn das derzeitiges Wende-Tempo beibehalten wird ? das Wachstum des Ökostromanteils soll in diesem Jahr nochmal halbiert werden gegenüber einem schon geringen Wachstum 2013 ? dann dauert die Energiewende hierzulande etwa 150 Jahre. (www.sonnenseite.com) weiter

EEG-Reform: Bundestag muss nachbessern

10.5.2014 - Bundestag muss Energiewende verteidigen. Abgeordnete muessen Industriesubventionen zurueckfahren und Investitionen der Buerger in Erneuerbare-Energien-Anlagen weiter ermöglichen (www.oekonews.at) weiter

Umweltausschuss will Änderungen bei Eigenverbrauch

10.5.2014 - Der Umweltausschuss des Bundesrats hat für zwei Anträge gestimmt, die wesentliche Einschnitte für die PV in der Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetz verhindern. Das berichtet das Photovoltaik-Forum. Nach Angaben des Magazins soll die Bagatellgrenze für die Eigenverbrauchsbelastung von... (www.enbausa.de) weiter

EEG-Novelle teilweise verfassungs- und europarechtswidrig

9.5.2014 - Der Solarenergie-Förderverein Deutschland SFV ist seit 2005 tief besorgt über die grob fahrlässige Vernachlässigung des Klimaschutzes durch den Gesetzgeber. (www.sonnenseite.com) weiter

Gabriel will nationalen Energieeffizienzplan

9.5.2014 - Energie- und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel kündigte die Vorlage eines nationalen Energieeffizienzplans an. Dies müsse zur Erfüllung der Vorgaben der EU-Effizienzrichtlinie erfolgen. Ein Vorschlag solle, so Nina Scheer, die für die SPD im Bundestagsausschuss für Wirtschaft und Energie sitzt,... (www.enbausa.de) weiter

Service Engineering für den Klimaschutz

9.5.2014 - Wie Städte durch Dienstleistungen Energie effizienter nutzen Im Rahmen des Wettbewerbs »Energieeffiziente Stadt« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickeln die Städte Delitzsch, Essen, Stuttgart, Magdeburg und Wolfhagen innovative Dienstleistungen, die helfen, Energie effizienter zu nutzen. Kommunaler Klimaschutz benötigt Dienstleistungskonzepte, um (www.openpr.de) weiter

Solarwirtschaft fordert Verzicht auf geplante "Sonnensteuer"

9.5.2014 - Bundesverband Solarwirtschaft fordert dringende Nachbesserungen durch Bundestag und Bundesrat bei EEG-Reform. (www.sonnenseite.com) weiter

Chancen für die regionale maritime Wirtschaft

9.5.2014 - Wirtschaftsministerium fördert bundesweit erste schwimmende Windenergieanlage. (www.sonnenseite.com) weiter

Die Heuchler in der großen Koalition

8.5.2014 - EEG Debatte im Bundestag: Die Große Koalition leidet unter eklatanten Wahrnehmungsproblemen. (www.sonnenseite.com) weiter

G7 treiben EU und Ukraine immer tiefer in Energieabhängigkeiten

8.5.2014 - Die Zusammensetzung der G7, also der sieben (vormals) größten Industriestaaten Frankreich, Großbritannien, Italien, USA, Kanada, Japan und Deutschland, ist schon lange nicht mehr zeitgemäß.. Eine Reform der Zusammensetzung fehlt bislang, weshalb die G7 mittlerweile eine Gruppe des vergangenen Jahrhunderts ist, mit Ideen des vergangenen Jahrhunderts. Dies wurde einmal mehr beim Treffen der Energieminister der G7 deutlich. Von Hans-Josef Fell (www.sonnenseite.com) weiter

Mit GPS den Rasen mähen ? Automower als automatische Mähroboter im Garten

8.5.2014 - Selbst den Rasen mähen war gestern. Heute wird Ihr Rasen mit den Husqvarna Automower Mährobotern voll automatisch gemäht. Dabei können Mähroboter bereits in den kleinsten Gärten eingesetzt werden und sind bis zu einer Fläche von 5.500m² (Automower 265ACX) einsetzbar. Die Husqvarna (www.openpr.de) weiter

Energiewende nicht kentern lassen

8.5.2014 - Windparkplaner WSB demonstriert am 10. Mai 2014 zusammen mit Tausenden Menschen in Berlin weiter

Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Besonderen Ausgleichsregelung

8.5.2014 - Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Besonderen Ausgleichsregelung; privilegierte Unternehmen zahlen grundsätzlich 15% der EEG-Umlage. (www.sonnenseite.com) weiter

Beirat für Pilotprojekt ?Demand Side Management Bayern? gegründet

7.5.2014 - Die dena hat für das vom Bayerischen Wirtschaftsministerium geförderte Pilotprojekt ?Demand Side Management Bayern? einen Beirat einberufen. Vertreten sind zum Beispiel Ministerien, Energieversorger, […] (www.dena.de) weiter

Stellungnahme zur EEG-Novelle aus Sicht des Direktvermarkters

7.5.2014 - "Schneller Sprung in die richtige Richtung - aber der nächste muss umgehend folgen". In seiner Stellungnahme anlässlich der 1. Lesung der zurzeit als Kabinettsbeschluss vorliegenden EEG-Novelle im Deutschen Bundestag zeigt sich Eberhard Holstein grundsätzlich einverstanden mit der Ausrichtung. Er lässt (www.openpr.de) weiter

Gabriel: Informations- und Kommunikationstechnologien sind ein wichtiger Baustein der Energiewende

7.5.2014 - Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat heute in Berlin den Abschlussbericht zum Technologieprogramm 'E-Energy - Smart Energy made in Germany' entgegengenommen. Ziel dieses fünfjährigen Programms im Auftrag des BMWi war es, Möglichkeiten für eine bessere Elektrizitätsversorgung mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu finden, gerade auch im Hinblick auf eine verstärkte Einspeisung erneuerbarer Energien. (www.bmwi.de) weiter

Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Besonderen Ausgleichsregelung

7.5.2014 - Das Bundeskabinett hat in seiner heutigen Sitzung den vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Neuregelung der Besonderen Ausgleichsregelung (PDF: 741 KB) des EEG beschlossen. (www.bmwi.de) weiter

Interessante Diskussion zu Europas Energiepolitik

7.5.2014 - Im Vorfeld der Europawahl stellten sich die Vertreterinnen und Vertreter der wahlwerbenden Parlamentsparteien Fragen der E-Wirtschaft. (www.oekonews.at) weiter

Ma bekräftigt Engagement für nukleare Sicherheit

6.5.2014 - ROC Präsident Ma Ying-jeou sagte am 28. April, dass die Regierung felsenfest an seiner Politik von keiner nuklearen Sicherheit und keiner Kernkraft festhalte und weiterhin daran arbeiten werde, Taiwans Energieversorgung in einer weitsichtigen und verantwortungsbewussten Art und Weise zu sichern. Die (www.openpr.de) weiter

Gabriel auf G7-Energieministertreffen: Internationale Verständigung im Energiesektor schaffen

6.5.2014 - Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel hat sich auf dem Treffen der G7-Energieminister in Rom am 6. Mai für eine politische Verständigung in internationalen Fragen der Energiepolitik ausgesprochen. Neben technischen Veränderungen im Energiemarkt bedürfe es einer Begleitung durch die internationale Politik, betonte Gabriel. (www.bmwi.de) weiter

OFFENER BRIEF: TTIP darf Qualität österreichischer Lebensmittel nicht gefährden

6.5.2014 - An die österreichischen Abgeordneten im Europäischen Parlament (www.oekonews.at) weiter

Energiesicherheit: Greenpeace fordert von G7 Fokus auf Energieeffizienz und Erneuerbare

6.5.2014 - Aktion während des Treffens der G7-Energieminister in Rom (www.oekonews.at) weiter

KWK-Anlagen erreichen Rekord bei Zulassungen

6.5.2014 - Im Jahr 2013 wurden beim BAFA laut Stand vom April 2014 knapp 6.200 durch das KWK-Gesetz geförderte neue KWK-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt knapp 980 MWel zugelassen. Einige größere Anlagen mit einer Leistung von 350 MWel sind noch in der Zulassung, die Zahl könnte sich also sogar noch... (www.enbausa.de) weiter

Umweltfreundliche thermische Solaranlagen von MultiNet

5.5.2014 - Heutzutage rückt die Nachhaltigkeit in sämtlichen Lebensbereichen immer mehr in den Fokus. So wird auch zunehmend bei Gebäuden auf die Nutzung von erneuerbaren Energien als Alternative zu konventionellen Systemen gesetzt. Die Einsatzbereiche dabei sind vielfältig. MultiNet Heiz- & Energielösungen (www.openpr.de) weiter

Gabriel will EEG-Rabatte begrenzen

5.5.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will weniger Industrieunternehmen EEG-Rabatte einräumen, als es die EU-Leitlinien ermöglichen. (www.sonnenseite.com) weiter

Gabriel reist zu G7-Energieministertreffen nach Rom

5.5.2014 - Der Wirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel reist morgen, am 6. Mai 2014, zu einem G7-Energieministertreffen nach Rom. (www.bmwi.de) weiter

Weltgrößter Solarpark geht ans Netz

5.5.2014 - Der größte Solarpark der Welt ist im US-amerikanischen Bundesstaat Arizona fertiggestellt worden. (www.sonnenseite.com) weiter

Grüne Bodenseekonferenz: Stopp Fracking! Am Bodensee und in ganz Europa!

2.5.2014 - Grüne aus den Bodensee-Anrainerstaaten sprechen sich gemeinsam für eine grüne Energiewende und gegen Schiefergas aus (www.oekonews.at) weiter

Neue Energieeinspar-Verordnung und jede Menge neue Irrtümer

1.5.2014 - Besitzer, Verwalter, Immobilienmakler, Käufer und Neumieter müssen ab dem 1. Mai 2014 die geänderte Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) anwenden. (www.sonnenseite.com) weiter

Neue EnEV ? Fördergelder können anstehende Modernisierungskosten senken

30.4.2014 - Nicht nur für Autofahrer ändert sich ab 1. Mai mit neuem Bußgeldkatalog und Punktereform einiges. Auch die neue Energiesparverordnung (EnEV 2014) tritt Anfang Mai in Kraft. Wer neu baut oder modernisiert, muss sich an die EnEV halten. Die gibt (www.openpr.de) weiter

Geschäftsführer der ExtraEnergie GmbH wird Gastdozent an der Universität des Saarlandes

30.4.2014 - Theorie und Praxis zu verbinden ist ein Ziel, das sich die Universität des Saarlandes gesetzt hat. Immer wieder wird das wissenschaftliche Fundament der Lehre durch Vorträge aus der Wirtschaft noch anschaulicher gestaltet. Für das Sommersemester 2014 hat die Universität nun (www.openpr.de) weiter

Gaia im End-Fieber

30.4.2014 - Die Patientin wälzt sich unruhig hin und her. Abwechselnd lässt sie erdbebenartiger Schüttelfrost erzittern, gefolgt von  glühenden Fieberwallungen, die sie  fast austrocknen. Eifrig wirbelt ein ganzes Heer von weiß bekittelten Experten um sie herum, misst die Temperatur all ihrer Organe und entnimmt Zell- und Gewebeproben. Das international zusammengesetzte weltbeste Ärzteteam wird nicht müde, immer neue diagnostische Methoden zu probieren und ständig aktualisierte Berichte über die Patientin zu verfassen. Gaias Zustand ist labil. Er ist ernst, sehr ernst. Von Katrin Heeren (www.sonnenseite.com) weiter

EnEV 2014: BBSR beantwortet Fragen per Hotline

30.4.2014 - Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat auf der Website bbsr-energieeinsparung.de ein Themen-Dossier zur neuen Energieeinsparverordnung veröffentlicht. Das Institut unterhält außerdem eine Hotline unter der Nummer 0228 99401-2244. Sie ist Montags bis Donnerstags von 10 bis... (www.enbausa.de) weiter

Premiere: Frankreich mit Gemeinschaftsstand auf der Intersolar 2014

30.4.2014 - Die französische Solar- und Photovoltaikbranche will ihre Kapazitäten und ihre Position am Markt ausbauen weiter

Entwurf Energieeffizienzgesetz: Erheblicher Nachbesserungsbedarf

30.4.2014 - Derzeit wird in das neue Energieeffizienzgesetz verhandelt. Bis zum Sommer dieses Jahres muss Österreich die EU-Richtlinie erfüllen und ein Verfassungsgesetz beschließen. (www.oekonews.at) weiter

Mist des Tages: Bau der South-Stream-Pipeline bis nach Österreich

30.4.2014 - Wirtschafts- und Energieminister: Diversifizierte Energiequellen und Lieferrouten stärken die Versorgungssicherheit (www.oekonews.at) weiter

Das bringt die neue Energieeinsparverordnung

30.4.2014 - Neuregelungen für Altbauten und Energieausweise ? Verschärfung für Neubauten erst ab 2016. (www.sonnenseite.com) weiter

EnEV 2014 macht Erdwärme zum Heizen und Kühlen unverzichtbar

29.4.2014 - Neue Energieeinsparverordnung tritt am 1.5.2014 in Kraft Berlin, 29.4.2014// ?Wer ab morgen einen Bauantrag stellen will, der sollte sich mit dem Thema Geothermie auseinandersetzen. Mit fossilen Energien sind die Anforderungen der EnEV 2014 kaum noch zu erfüllen. Geothermische Anlagen werden demgegenüber (www.openpr.de) weiter

Der Europäische Stör ? ein sanfter Riese kehrt zurück

29.4.2014 - Bahnitz: Etwa 250 junge Europäische Störe werden am 30. April 2014 gegen 10.00 Uhr im Rahmen eines Wiederansiedlungsprojektes in die Freiheit entlassen. Unterhalb des Havelwehres bei Bahnitz (Milower Land) werden sie durch Vertreter aus Politik, Verbänden und Behörden ausgesetzt. Viele (www.openpr.de) weiter

Die Energiewende für Zuhause: Hoval unterstützt Initiative Die Hauswende

29.4.2014 - Hoval, der Spezialist für intelligente Raumklima-Lösungen (Heizen, Kühlen, Lüften), unterstützt die bundesweite Informationsoffensive Die Hauswende. Mit einem breiten Bündnis aus Politik und Wirtschaft soll die Energiewende im Gebäudebereich vorangetrieben werden. Mit der Kampagne erhalten Hausbesitzer Informationen zur energiesparenden Sanierung sowie (www.openpr.de) weiter

Neue Energieeinsparverordnung bringt mehr Transparenz und höhere energetische Standards

29.4.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel: 'Die Energiewende bewältigen heißt vor allem, den Energieverbrauch gerade im Gebäudebereich zu senken sowie Verbraucherinnen und Verbraucher für die große Bedeutung der Energieeffizienz zu sensibilisieren. Hierzu leistet die jetzt in Kraft tretende Novellierung der Energieeinsparverordnung einen wesentlichen Beitrag.' (www.bmwi.de) weiter

Installateure wählen Sonnenbatterie zur besten Speichermarke

29.4.2014 - In einer Befragung von EuPD Research, einem auf erneuerbare Energien spezialisierten Markt- und Meinungsforschungsinstituts aus Bonn, bestätigt ein Großteil der deutschen Installateure, dass sie die Marke Sonnenbatterie ihren Kunden jederzeit weiterempfehlen würden. weiter

EnEV 2014 startet mit moderaten Anforderungen

29.4.2014 - Mit der EnEV 2014, die am 1. Mai 2014 in Kraft tritt, kommen auf Hausbesitzer, Energieberater, Planer und Verwalter einige Neuerungen zu. 'Staat zwingt Hausbesitzer zur Energie-Nachrüstung' hatte ein Magazin gar im Vorfeld getitelt. Doch die Änderungen sind moderat und in der Sanierung... (www.enbausa.de) weiter

OEM Photoakustische Spektroskopie-Module (PAS) von KNESTEL für die genaue und kostenoptimale Spurengasanalyse

28.4.2014 - Hopferbach, 14. April 2014 ? Gase stellen oft eine Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Daher müssen diese häufig überwacht und bis in kleinste Spuren nachgewiesen werden. Verschärfte Normen und Gesetze machen die Spurengasanalyse deshalb immer genauer und wichtiger. Verschiedene (www.openpr.de) weiter

Das bringt die neue Energieeinsparverordnung

28.4.2014 - Neuregelungen für Altbauten und Energieausweise ? Verschärfung für Neubauten erst ab 2016 (www.dena.de) weiter

Anti-Atom-Initiative der Donaustaaten sagt klares "NEIN zur Atomkraft"

26.4.2014 - NGOs aus sieben Ländern unterzeichnen in St. Pölten 'Donau-Resolution' gegen Atomkraft (www.oekonews.at) weiter

TSCHERNOBYL: Einladung an atomengagierte europäische Premierminister zum Lokalaugenschein

26.4.2014 - Einladung an David Cameron (GB), Viktor Orbán (H) und Bohuslav Sobotka (CZ) (www.oekonews.at) weiter

Ohne Bergbauern keine Zukunft in den Talschaften!

26.4.2014 - Vorarlberger Agrarpolitik muss Ökoland-Strategie umsetzen! (www.oekonews.at) weiter

TTIP: EU-Kommission will Nationalrat per Gerichtsbeschluss ausschließen

26.4.2014 - Greenpeace fordert Bundesregierung auf, Einbindung der nationalen Parlamente sicherzustellen / Bereits 56.000 Unterschriften für Greenpeace-Petition zu TTIP (www.oekonews.at) weiter

AMTEX Oil & Gas Inc.: USA ist Erdölexporteur mit weitreichenden internationalen Folgen

25.4.2014 - Eine Frage der Unabhängigkeit Dallas, 25.04.2014. Erstmals hat das Fracking dazu geführt, dass die Vereinigten Staaten mehr Öl- und Erdölprodukte exportieren, als sie gleichzeitig von der Opec einführen. Zuletzt produzierten die USA nach offiziellen Angaben rund 8,229 Millionen Barrel, so jedenfalls (www.openpr.de) weiter

Iran & (new) Energy + Water Forum - Berlin, 7.-9.05.2014

25.4.2014 - Berlin: Im Mai wird der Energieminister des Iran Deutschland besuchen. Im Fokus des Besuchs stehen erneuerbare Energien und Angebote der Daseinsvorsorge. In der entsprechenden Pressenotiz des German Global Trade Forum Berlin heißt es entsprechend: "Wir erlauben uns, Sie auf den (www.openpr.de) weiter

EUROSOLAR: "Die Insolvenz von Wagner Solar ist ein Fanal falscher Energie- und Wirtschaftspolitik"

25.4.2014 - Das hessische Solarpionier-Unternehmen Wagner & Co. Solartechnik GmbH ist insolvent. (www.sonnenseite.com) weiter

Großbritannien: Energiewende nur ein Wahlversprechen?

25.4.2014 - Der Grüne Energie Unternehmer Dale Vince glaubt, das der Premierminister die Interessen seiner Partei vor die Interessen des Landes setzt (www.oekonews.at) weiter

Vorschlag des Finanzministers zu Photovoltaikbesteuerung wird begrüßt

25.4.2014 - Neuer Grenzwert für Eigenverbrauchsabgabe wäre praxisgerecht (www.oekonews.at) weiter

Mobilitätswende: 100.000 Fahrzeuge, aber Anteil Biokraftstoffe rückläufig - Energiewende im Verkehrssektor geht nur langsam voran / Agentur für Erneuerbare Energien legt Studie vor

25.4.2014 - Während der Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung dynamisch wächst, steht die Wende bei den im Verkehrssektor verwendeten Energieträgern noch aus. Auch wenn es bei der Elektromobilität mit erstmals mehr als 100.000 Fahrzeugen mit teil- oder vollelektrischem Antrieb, einer Vielzahl von elektrischen Zweirädern und wachsenden Leistungen des Schienenpersonenverkehrs positive Entwicklungen gibt, sind weiterhin rund 95 Prozent der für Mobilität eingesetzten Energie fossilen Ursprungs. Der Anteil von Biokraftstoffen, die auch kurzfristig für einen klimafreundlicheren Pkw-Verkehr sorgen könnten, ist 2013 sogar um [...] (www.cleanthinking.de) weiter

WKO: Ausbau sauberer Stromerzeugung nicht durch überschießende Besteuerung torpedieren

25.4.2014 - Wirtschaftskammer unterstützt Lösungsmodell des Finanzministeriums, wonach Eigenverbrauchbesteuerung erst ab 25.000 kWh ansetzen soll (www.oekonews.at) weiter

Bundesrat klar für Weiterentwicklung des Bio-Landbaus

25.4.2014 - EU-Ausschuss des Bundesrats diskutiert Vorschläge der Kommission zum Bio-Landbau und zur Klima- und Energiepolitik (www.oekonews.at) weiter

Für Gewerbe und Landwirte: Sonnenbatterie reagiert mit Sonderaktion auf mögliche EEG-Änderung

24.4.2014 - Hintergrund Stromspeicher Mit einem intelligenten Lithium-Speicher wie der Sonnenbatterie lässt sich Strom auch dann nutzen, wenn keine Sonne scheint. Dadurch erhöht sich der Anteil der Selbstversorgung im Vergleich zum reinen Betrieb einer PV-Anlage deutlich. Dazu kommt der hohe volkswirtschaftliche und ökologische Nutzen der Speicher. Sie entlasten nicht nur die Stromnetze sondern die Energie wird auch dort verbraucht wo sie entsteht. weiter

Koalition bei Förderung für Gebäudesanierung uneins

24.4.2014 - Gab es nach den Koalitionsverhandlungen noch ein klares Nein zur steuerlichen Förderung der Gebäudesanierung, werden in beiden Koalitionsparteien nun Stimmen laut, das Thema noch einmal auf die Agenda zu setzen. Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) hatte im Interview mit EnBauSa.de noch vor... (www.enbausa.de) weiter

China setzt verstärkt auf Energieeffizienz

23.4.2014 - China will verstärkt Energie sparen und setzt dabei auf Kooperationen mit Deutschland. Dies wurde anlässlich des Besuchs von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel in China deutlich. Wie gewinnbringend […] (www.dena.de) weiter

Für Gewerbe und Landwirte: Sonnenbatterie reagiert mit Sonderaktion auf mögliche EEG-Änderung

23.4.2014 - Wildpoldsried 22.04.2014 Das Bundeskabinett hat vor kurzem den Gesetzentwurf zur Änderung des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) verabschiedet. Ab dem 01. August 2014 droht allen neu installierten Anlagen für die Eigenversorgung mit Strom eine Abgabe in Höhe von 50 Prozent der (www.openpr.de) weiter

Besteuerung von Sonnenstrom für Eigenbedarf - lieber steuern statt schröpfen

23.4.2014 - Ein offener Brief an Staatssekretärin Stessl im Finanzministerium (www.oekonews.at) weiter

Sonnensteuer: ÖVP lenkt ein, SPÖ Staatssekretärin bremst

23.4.2014 - Kronberger: Welle der Empörung gegen Blockade von SP-Staatssekretärin (www.oekonews.at) weiter

reskap: Energiekompromiss in Deutschland hilft Windenergie ? auch polnische Regierung fördert Wind

22.4.2014 - Wiesloch, 22.04.2014. Es war keine leichte Entscheidung für Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), wollte er es sich mit der EU-Kommission nicht ganz verscherzen. Denn Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia drohte mit schmerzhaften Strafzahlungen, sollte sich Deutschland weiterhin so ?subventionierend? verhalten und damit, nach (www.openpr.de) weiter

?Das sieht nicht nur gut aus.?

22.4.2014 - Die Messe ?Auto, Motor & Sport i-Mobility? in Stuttgart ist schon Geschichte und mit ihr der Auftritt des FEDDZ. Die Bilanz aus Sicht der FEDDZ-Macher: Verkehrsminister Winfried Hermann und sehr viele Testpersonen hat das FEDDZ gefallen. Aber: Elektromobilität in Deutschland (www.openpr.de) weiter

Bürgerdialog (aktualisiert am 22.4.2014)

22.4.2014 - Der grundlegende Umbau unserer Energieversorgung ist eine Gemeinschaftsaufgabe und bedarf einer breiten Unterstützung durch die Bevölkerung. Vor allem die notwendigen Netzausbauvorhaben können nur bei einer hohen Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürgern rechtzeitig umgesetzt werden. Der Weg zur Akzeptanz führt über umfassende Information der Öffentlichkeit und frühzeitigen Dialog mit den Betroffenen. (www.bmwi.de) weiter

Experten für BioEnergie rufen Parlamentarier zu Hilfe

22.4.2014 - Die PCU Deutschland GmbH nimmt als eine der weltweit führenden Zertifizierungsorganisa-tionen für BioEnergie intensiv teil an der Weiterentwicklung des EEG in Deutschland. Beim Parlamentarischen Frühstück des Bundesverbandes BioEnergie am 11.04.14 diskutierten betroffene Unternehmen und Verbände mit der Wirtschaftsministerin Bayerns, Frau (www.openpr.de) weiter

USA: Kostenloses Stromtanken für Nissan Leaf

22.4.2014 - 'No Charge to Charge' garantiert freies Elektroautoladen in 25 US-Bundesstaaten. (www.sonnenseite.com) weiter

USA: Kostenloses Stromtanken für Nissan Leaf

21.4.2014 - No Charge zu Charge' garantiert freies Elektroautoladen in 25 US-Bundesstaaten (www.oekonews.at) weiter

Power-to-Gas: Wind und Sonne in Erdgas speichern

20.4.2014 - KIT koordiniert neues 3,8-Millionen-Euro-EU-Projekt HELMETH / Wirkungsgradsteigerung der Methangasproduktion aus regenerativem Strom durch thermische Verkettung chemischer Prozesse Strom aus Sonne und Wind ist ein wichtiger Teil des Energiemix in Deutschland. weiter

Pellets statt Putin: Mit Grüner Energiewende raus aus Abhängigkeit von Russland

19.4.2014 - Grüne Kritik an rückwärtsgewandtem Papier des Europaparlaments zu Energiesicherheit (www.oekonews.at) weiter

Auf nach Tschernobyl zum Lokalaugenschein!

19.4.2014 - Einladung für besonders atom-engagierte europäische Regierungschefs zu einem Lokalaugenschein nach Tschernobyl - Premierminister Viktor Orbán, David Cameron und Bohuslav Sobotka sollen Aktivist_innen von atomstopp begleiten (www.oekonews.at) weiter

Der Verbrauch von Kunststofftragetaschen soll europaweit reduziert werden

18.4.2014 - Dieses Ziel bestätigte diese Woche eine Abstimmung über den entsprechenden Bericht im Europäischen Parlament. (www.sonnenseite.com) weiter

SOTA SOLUTIONS GmbH gewinnt Forschungsauftrag

17.4.2014 - Berlin. Die SOTA SOLUTIONS GmbH aus Berlin hat einen Forschungsauftrag zusammen mit der Universität Hohnheim und der TU Berlin gewonnen. Die Software SOTA FUTURE wird dabei in einer Testanlage in einer Größenordnung von 170KW eingesetzt, um die optimale Gasmenge und (www.openpr.de) weiter

Minister Untersteller weiht Holz-Heizkraftwerk ein

17.4.2014 - Am frühen Abend von Mittwoch, dem 16. April 2014, haben die Stadtwerke Heidelberg ihr neues Holz-Heizkraftwerk in Anwesenheit von Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, und Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister von Heidelberg, zusammen mit rund (www.openpr.de) weiter

Ergebnisseite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 (350 Artikel pro Seite)

Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Wussten Sie...
...dass moderne Windenergieanlagen bis zu 5MW Leistung erbringen?
Anzeigen
Links
Solar-Shop.com - Solar- und Windenergie Umweltenergie-Top100
Energieliga.de